Sie sind hier: Startseite » Tipps, News und Beiträge

Kategorie: Tipps, News und Beiträge

Aktuelles, Tipps und Interessantes aus Travemünde und Umgebung.

Neues aus Travemünde 25.06.2022

– 26. Juni 2022

20. Travemünder Beach-Handball-Cup 2022

The beach ist calling!

20. Travemünder Beach-Handball-Cup 2022 © TraveMediaAuf 10.000 m² Fläche wird das zweitgrößte Beach Handball-Turnier Deutschlands am Travemünder Strand ausgetragen.

20. Travemünder Beach-Handball-Cup 2022 © TraveMediaBeste Zuschauerplätze sind garantiert, wenn es auf dem weitläufigen Strandareal um die begehrten Pokale geht und die imposanten Fährschiffe in unmittelbarer Nähe vorbei ziehen.

20. Travemünder Beach-Handball-Cup 2022 © TraveMediaSommer, Strand und Sonne bei spannenden Stunden am Meer!

Freitag  09:00 – 22:00 Uhr Schul-Cup & Jugend-Cup
Samstag 08:30 – 22:00 Uhr
Sonntag 08:30 – 18:00 Uhr Senioren-Cup

Eintritt: frei

Ort: Strand an der Nordermole, Strandpromenade, 23570 Lübeck-Travemünde

 

20. Travemünder Beach-Handball-Cup 2022 © TraveMedia

 

20. Travemünder Beach-Handball-Cup 2022 © TraveMedia

 

20. Travemünder Beach-Handball-Cup 2022 © TraveMedia

 

20. Travemünder Beach-Handball-Cup 2022 © TraveMedia

 

20. Travemünder Beach-Handball-Cup 2022 © TraveMedia

 

20. Travemünder Beach-Handball-Cup 2022 © TraveMedia

 

20. Travemünder Beach-Handball-Cup 2022 © TraveMedia

 

20. Travemünder Beach-Handball-Cup 2022 © TraveMedia

 

20. Travemünder Beach-Handball-Cup 2022 © TraveMedia

 

20. Travemünder Beach-Handball-Cup 2022 © TraveMedia

 

 

Neues aus Travemünde 24.06.2022

Lübeck-Travemünde wird Digitaler

Durch intelligente Vernetzung und Open Data smarter, nachhaltiger und lebenswerter

 

Die Hansestadt Lübeck ist auf dem Weg zu einer Smart City, bei der die Menschen in der Region Lübeck-Travemünde und ihre Bedarfe im Mittelpunkt stehen. Ziele sind die Steigerung der Lebensqualität, der nachhaltige Einsatz von Ressourcen, die Modernisierung der Verwaltung und die Stärkung des Wirtschaftsstandorts.

 

Auf der Smart City Plattform werden intelligente Lösungen zu den Themen Mobilität, Klimaschutz, Umwelt und Energie präsentiert, die helfen das Leben für alle einfacher und lebenswerter zu machen. Zudem können mit dem flächendeckenden Funknetzwerk (sog. LoRaWan) beispielsweise Sensordaten gesammelt und genutzt werden, um smarte Lösungen für den Alltag anzubieten. So kann jetzt online einfach und entspannt die Wassertemperatur an den Badestellen geprüft, Fahrradreparatur-Stationen oder E-Ladesäulen gesucht, Spielplätze gefunden, die Auslastung der Parkhäuser und -plätze herausgefunden werden und vieles mehr.

„Die Digitalisierung macht Lübeck und Travemünde noch attraktiver. Wir wollen konkret am Beispiel eines Sommertags zeigen, welche Vorteile die digitalen Angebote den Bürgern und Gästen bringen. Damit ist Lübeck und Travemünde bei der Digitalisierung jetzt ganz weit vorn. Wir bauen das zentrale digitale Herz der Stadt und machen Daten transparent für alle“, so Bürgermeister Jan Lindenau.

„Der heutige Tag ist ein Meilenstein bei der Digitalisierung Lübecks. Mit der Smart City Plattform bieten wir neue Möglichkeiten, Infos über die Stadt zu suchen und zu finden. Wir werden jetzt sukzessive weitere Daten anbinden und zur Verfügung stellen – dabei wird der Datenschutz stets berücksichtigt werden“, sagt Chief Digital Officer Dr. Stefan Ivens.

Die Smart City Plattform dient der Visualisierung von Geodaten. Geodaten sind digitale Informationen, denen auf der Erdoberfläche eine bestimmte räumliche Lage zugewiesen werden kann. Das Portal ermöglicht die Darstellung von Informationen mit raumbezogenen Daten sowohl auf mobilen Endgeräten als auch am Computer. Das Portal ist ein Open-Source-Projekt und lebt wie die Smart City von der Beteiligung der Bürger. Das heißt, jeder kann auf die Daten zugreifen und mit ihnen arbeiten.

Link zur Smart City Plattform: https://www.luebeck.de/digital

mehr zu Digitales Travemünde

Neues aus Travemünde 14.06.2022

A(R)TLANTIC SKULPTURENAUSSTELLUNG

im Atlantic Grand Hotel Travemünde

Vom 26. Mai bis zum 30. September 2022 präsentiert das ATLANTIC Grand Hotel Travemünde zum zweiten Mal eine gemeinsame Skulpturen- und Kunstausstellung zweier Galerien, die im Hotelgarten und im Bereich der Konzertmuschel zur Meerseite stattfindet. Zu sehen sind über 30 Steinskulpturen aus Zimbabwe und Malereien direkt hier aus Travemünde von der Galerie Shona von Thomas Kuhse und der Kunstwerkerin Ninette Mathiessen.

» Fotogalerie 2022 «

Skulpturen im Atlantic Grand Hotel Travemünde 2022 © TraveMedia Skulpturen im Atlantic Grand Hotel Travemünde 2022 © TraveMedia Skulpturen im Atlantic Grand Hotel Travemünde 2022 © TraveMedia Skulpturen im Atlantic Grand Hotel Travemünde 2022 © TraveMedia Skulpturen im Atlantic Grand Hotel Travemünde 2022 © TraveMedia Skulpturen im Atlantic Grand Hotel Travemünde 2022 © TraveMedia Skulpturen im Atlantic Grand Hotel Travemünde 2022 © TraveMedia

Neues aus Travemünde 11.06.2022

Classic Trophy Oldtimer Rallye

 

Dr Johannes Wimmer TV Arzt, Classic Trophy Oldtimer Rallye Travemünde 2022 © TraveMedia
Dr Johannes Wimmer TV Arzt und Fahrer Conrad Meissler im Mercedes 300SL Roadster von 1960 beim Classic Trophy Oldtimer Rallye Travemünde 2022 © TraveMedia

Classic Trophy Oldtimer Rallye Travemünde 2022 © TraveMedia

Travemünde war das Etappenziel der Classic Trophy 2022. Sechzig sehr besondere Fahrzeuge – darunter Einzelstücke, die man auf der Straße nur selten sieht – trafen hier auf der Priwallpromenade.

Classic Trophy Oldtimer Rallye Travemünde 2022 © TraveMedia
Ferrari 250 SWB von 1962

Am Samstagmorgen starten die Fahrzeuge zur zweiten Etappe von der Priwallpromenade – dabei wurde jedes Fahrzeug mit vielen Informationen vorgestellt.
Classic Trophy Oldtimer Rallye Travemünde 2022 © TraveMedia

Die beiden Freuen sich auf Ihre erste Rally Teilnahme.

Classic Trophy Oldtimer Rallye Travemünde 2022 © TraveMedia
Bentley Continental GTC V8 von 2014
Classic Trophy Oldtimer Rallye Travemünde 2022 © TraveMedia
McLaren Ultano von 2020
Classic Trophy Oldtimer Rallye Travemünde 2022 © TraveMedia
Mercedes 300 SLK Roadster von 1960

Mehr Fotos in der

» Fotogalerie 2022 «

Veranstalter: Herzenssache. Der Assekuradeur! GmbH

Infos: www.classic-trophy-hamburg.de

Neues aus Travemünde 04.06.2022

 

Big Band der Staatsbank und Staatssparkasse Luxemburg (Spuerkeess Banker)

Konzert in der Konzertmuschel vom ATLANTIC Grand Hotel Travemünde

Big Band der Staatsbank und Staatssparkasse Luxemburg Atlantic Travemünde © TraveMedia

Die Big Band der Staatsbank und Staatssparkasse Luxemburg (Spuerkeess) wurde im November 1988 von einigen jungen Musikern der Bank gegründet.

Big Band der Staatsbank und Staatssparkasse Luxemburg Atlantic Travemünde © TraveMedia

Dank ihrer fast 35-jährigen Bühnenerfahrung im In- und Ausland vermag die Big Band heute ihr Publikum mit kompaktem Big Band Sound, hochwertigen musikalischen Arrangements und hervorragenden solistischen Einlagen zu verwöhnen.

Big Band der Staatsbank und Staatssparkasse Luxemburg Atlantic Travemünde © TraveMedia

23 Musiker, die es immer wieder fertigbringen, ihr Publikum zu begeistern.

Big Band der Staatsbank und Staatssparkasse Luxemburg Atlantic Travemünde © TraveMedia

Die Konzerte finden im Rahmen des neuen SEEBADKULTUR.FESTIVAL Travemünde statt – mit Unterstützung der Lübeck und Travemünde Marketing GmbH.

Tipp

Freuen wir uns noch auf die zweite Chance die Big Band zu hören morgen am Sonntag den 05.06.2022 von 16:00 bis 18:00 Uhr

Big Band der Staatsbank und Staatssparkasse Luxemburg Atlantic Travemünde © TraveMedia

Eintritt: 10 €
Karten: unter Tel. 04502 308-0 und online über www.luebeck-ticket.de

Ort: ATLANTIC Grand Hotel Travemünde, Hotelgarten, Kaiserallee 2, 23570 Lübeck-Travemünde
Bei schlechter Witterung findet das Konzert im Ballsaal statt.
www.atlantic-hotels.de/grand-hotel-travemuende

www.bankers.lu

Big Band der Staatsbank und Staatssparkasse Luxemburg Atlantic Travemünde © TraveMedia

Neues aus Travemünde 25.05.2022

Einweihung der neuen Travepromenade

 Einweihung Traveprpomenade Travemünde 2022 © TraveMedia

Die Travepromenade ist das neue Schmuckstück in Travemünde. Nach rund eineinhalb Jahren Bauzeit sind die Arbeiten zur Neugestaltung der Travepromenade als Teil des Promenadenrundlaufs abgeschlossen. Die insgesamt 3,8 Millionen Euro teure Baumaßnahme wurde im Rahmen der Bund-Länder-Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) zu 70 Prozent mit 2,67 Millionen Euro gefördert. Mit der offiziellen Einweihung durch Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau wurde am 25. Mai 2022 die gelungene Neugestaltung der Travepromenade gefeiert. Das SEEBADKULTUR.FESTIVAL lädt mit Livemusik, Kleinkunst, Literatur und sommerlicher Fitness anlässlich der Einweihung vom 25. Mai bis zum 6. Juni 2022 zum entspannten Saisonauftakt und Flanieren entlang des Traveufers ein.

 Einweihung Traveprpomenade Travemünde 2022 © TraveMedia

Die Travepromenade ist vom Lotsenturm bis zur Vorderreihe 550m lang und neben der Priwallpromenade und der „kaiserlichen“ Strandpromenade Teil der neuen Flaniermeile, die die beiden Traveufer inklusive Fährfahrt als Rundlauf miteinander verbindet. „Die neugestaltete Travepromenade ist nun fit für den Promenadenrundlauf als Travemündes neues Alleinstellungsmerkmal und das Seebad Travemünde wird seinem guten Ruf gerecht, über die schönsten Flaniermeilen Schleswig-Holsteins zu verfügen“, freut sich Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau. „Die gestalterische Qualität der neuen Infrastruktur und die damit verbundene Aufwertung Travemünde als Tourismusstandort ist nicht nur ganz im Sinne unseres Touristischen Entwicklungskonzeptes 2030, sondern auch im Sinne unserer Gäste und Bürger:innen, die nun die maritime Erlebnismeile erleben und genießen können.“

Einweihung Traveprpomenade Travemünde 2022 © TraveMedia
Uwe Kirchhoff (Kurdirektor) und Pia Steinrücke (Senatorin für Wirtschaft und Soziales)

 

Einweihung Traveprpomenade Travemünde 2022 © TraveMedia

 

Einweihung Traveprpomenade Travemünde 2022 © TraveMedia
v.l. Uwe Kirchhoff (Kurdirektor), Pia Steinrücke (Senatorin für Wirtschaft und Soziales), Klaus Puschaddel (Stadtpräsident), Jan Lindenau (Bürgermeister) und Christian Martin Lukas (Geschäftsführer LTM)

 

Einweihung Traveprpomenade Travemünde 2022 © TraveMedia

 

Neues aus Travemünde 24.05.2022

Smarter Campen: Lübeck wird Vorreiter bei digitaler Besucherlenkung für Wohnmobile

Informationen zu freien Parkplätzen sind online abrufbar und minimieren Parksuchverkehr

Mit smarter Technologie erweitert und verbessert die Hansestadt ab sofort den Komfort für Tourist:innen, die mit ihrem Wohnmobil in der Hansestadt Station machen. Rund 150 Stellplätze am Kowitzberg und am Fischereihafen in Travemünde wurden dafür mit digitaler Sensorik ausgestattet, die in Echtzeit auf der Plattform www.parken-luebeck.de anzeigt, ob und wo noch freie Stellplätze vorhanden sind.

„Vorhandene Stellplatzkapazitäten in Travemünde sind vor allem bei schönem Wetter oder in Ferienzeiten schnell ausgelastet. Die digitale Besucherlenkung der Wohnmobilist:innen ist eine tolle Lösung mit der sich anreisende Gäste online über verfügbare Stellplatzkapazitäten in Travemünde informieren können“, erläutert Kurdirektor Uwe Kirchhoff, der am Dienstag, 24. Mai, zusammen mit Bürgermeister Jan Lindenau, Christoph Schweizer, Geschäftsführer der Stadtwerke-Tochter TraveKom, und Dr. Ralph Bruns, Prokurist bei der KWL GmbH, das jüngste Smart City-Projekt Lübecks vorstellte.

Anlass der Maßnahme sei dabei laut Kirchhoff auch der anhaltende Boom im Reisemobiltourismus gewesen. So habe sich die Anzahl von Reisemobilzulassungen pro Jahr in den vergangenen Jahren rund verdreifacht. Davon profitierten auch Lübeck und Travemünde.

„Für die Wohnmobilreisenden ist die Digitalisierung unserer Stellplätze eine enorme Verbesserung der Servicequalität und steigert unsere touristische Attraktivität. Es spart Treibstoff und somit auch C02. Aber auch für die Bürgerinnen und Bürger Lübeck-Travemündes verbessert sich die Aufenthaltsqualität, wenn beispielweise Staus durch die Stellplatzsuche in der Umgebung vermieden werden können“, so Kurdirektor Kirchhoff.

Für Bürgermeister Jan Lindenau sind die digitalisierten Stellplätze ein weiteres Beispiel für den ganz praktischen Nutzen, den smarte Technologien für die Menschen haben:

„Die Smart City ist in der Hansestadt längst kein Schlagwort mehr, sondern zeigt in immer neuen Beispielen ihren konkreten Vorteil für die Bürger:innen und Besucher:innen der Hansestadt. Das Thema Parkplatzkapazitäten online in Echtzeit sichtbar zu machen, ist aktuell ein Thema in einer ganzen Reihe von Kommunen. Mit unserer Lösung gehören wir bundesweit zu den wenigen, die in der Lage sind, so ein System für große Parkplätze umzusetzen“, unterstreicht Lindenau. Das System sei dabei im Prinzip beliebig erweiterbar und die gewonnenen Daten ermöglichen perspektivisch auch weitere Anwendungen für die Verkehrslenkung.

Diesen Aspekt betonen auch Christoph Schweizer und Dr. Ralph Bruns, die als Projektpartner die Realisierung konzipiert und gestaltet haben.

Christoph Schweizer dazu: „Als Dienstleisterin für die Hansestadt Lübeck und andere Kommunen sind wir mit vielen Digitalisierungsprojekten befasst. Maßnahmen in den Bereichen Mobilität und Tourismus haben dabei eine ganz besondere Bedeutung. 30 Prozent der innerstädtischen Verkehre werden durch Parkplatzsuche verursacht. Wenn wir mit smarten Lösungen wie hier in Travemünde einen Beitrag leisten, diese Verkehre zu reduzieren, ist das im Interesse von Gästen und Bürger:innen. Zudem wird durch die damit verbundene CO2-Reduktion ein Beitrag für mehr Nachhaltigkeit geleistet.“

Dr. Ralph Bruns betont: „Seitens der KWL GmbH wurde das Projekt und die Kooperation mit der TraveKom von Beginn an begrüßt und auch finanziell unterstützt. Wir arbeiten stets daran, den Service für unsere Kund:innen – die Parkenden – zu optimieren“, unterstreicht er.

Die KWL sei als Betreiberin der Seite www.parken-luebeck.de immer an innovativen Lösungen interessiert, die einen echten Mehrwert schafften und das Angebot im Bereich digitaler Lenkung des Parksuchverkehrs sinnvoll erweitern.

Weitere potenzielle Einsatzmöglichkeiten für die Stellplatzsensoren sieht Dr. Bruns vor allem bei besonderen Stellflächen – wie etwa Behindertenparkplätze oder Parkplätze mit E-Ladesäulen. Die Sensoren sind somit ein weiterer Baustein für die Digitalisierung des Parkens insgesamt, die die KWL – etwa mit Handyparken, E-Cash – stetig vorantreibt. +++

Presse Mitteilung Stadt Lübeck Veröffentlicht am 24.05.2022

 

Neues aus Travemünde 18.05.2022

Travemünder Ansichten –
Private Fotografien der 50er bis 70er Jahre

Cover Travemünder Ansichten – Rolf FechnerAnders als in den vorangegangenen Bildbänden wird Travemünde hier nicht auch aus der Ansichtskartenperspektive, sondern mit Fotos von Privatleuten dargestellt.

In den 1950er bis 1970er Jahren haben Travemünder Hobbyfotografen einzelne Häuser oder ganze Häuserfronten, vornehmlich in der Travemünder Altstadt, abgelichtet.

Die Akribie, mit der die Fotografen  vorgegangen sind, indem sie einzelne Häuser, teilweise Haus zu Haus, fotografiert haben, zeugt davon, dass die Fotos in der Absicht gemacht wurden, eine Dokumentation zu erstellen. Diese Dokumentation soll hiermit der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Der Reiz liegt darin, dass hier weitgehendst die “nicht prominenten” Häuser abgebildet sind, die aber das Bild des Ortes entscheidend mitpräg(t)en.

Nicht Gegenstand dieses Bildbandes sind die Menschen zu jener Zeit. Ihnen wird ein weiterer Bildband vorbehalten  sein.

Anhand dieser Bilder aus drei Jahrzehnten hat der Autor Rolf Fechner seinen neuen Bildband mit mehr als 160 privaten Fotos zusammengestellt.

Natürlich ist auch der Priwall ist mit einigen Ansichten vertreten.

Viele der  einzelnen Häuser wurden mit Hausnummern versehen, so dass jede(r) Interessierte das im Buch gezeigte Bildmaterial leicht nachvollziehen kann.

Ein “Muss” für jeden interessierten Alt-und Neubürger.

Preis: 20,00 €
Autor: Rolf Fechner
Paperback
Verlag: Books on Demand (05.05.2022)
116 Seiten
ISBN-13: 9783756201860
Größe: 17 x 0.8 x 22 cm


https://www.info-travemuende.de/wp-admin/post.php?post=41579&action=edit

Neues aus Travemünde 11.05.2022

Strandkarten in Travemünde jetzt auch per App erhältlich

Bargeldlose Zahlung mit der EasyPark-App

 Lübeck, Seebad Travemünde. Mit der Eröffnung der Badesaison am 15. Mai 2022 wird an den Stränden und der Liegewiese (Grünstrand) des Seebades Travemünde wieder die Strandbenutzungsgebühr zur Deckung der Kosten für Betrieb und Unterhaltung des Strandes erhoben. Diese kann jetzt auch bargeldlos mit der EasyPark-App gezahlt werden. „Unsere Strandgäste kommen so unkompliziert, bargeldlos und digital an ihre Strandkarte und können direkt in den erholsamen Tag am Meer starten“, freut sich Travemündes Kurdirektor Uwe Kirchhoff über den neuen Service der Onlinezahlung per App. „Strandkarte ganz easy.“

Das Angebot der EasyPark-App wird neben der bestehenden Buchungsmöglichkeit der Parktickets im Seebad hierzu um die Funktion der Strandkarte erweitert. Parkticket und Strandkarte können dabei kombiniert gebucht werden. Wer mit dem Fahrrad, Bus oder Zug an den Strand fährt, erhält die Strandkarte natürlich auch separat. Die EasyPark-App ist kostenlos und ohne Anmeldung in allen gängigen App-Stores verfügbar.

So easy funktioniert es: Die Nutzer:innen geben die auf dem Parkscheinautomaten angegebene Parkzone in der App ein und können anschließend die Strandkarte für beliebig viele Personen zum Parkticket hinzu buchen. Wer nur die Strandkarte benötigt, gibt in der App einfach die Zonennummer des Strandes vom Strandkartenautomaten an. Die Bezahlung ist dann bequem per Onlinebanking, applePay sowie PayPal möglich. Die Kleingeldsuche für den Automaten entfällt. Die aktiven Parktickets und Strandkarten werden in der App als Nachweis für eine Kontrolle angezeigt.

Die Strandbenutzungsgebühr wird in der Zeit vom 15. Mai bis 14. September eines jeden Jahres erhoben. Sie beträgt 3,00 Euro pro Tag, ab 15.00 Uhr 1,60 Euro. Für die Nutzung der EasyPark-App wird eine zusätzliche Transaktionsgebühr vom Systembetreiber erhoben.