Veranstaltungen Schleswig-Holstein
November 2019

 

noch bis 18. Januar 2020

Triebe, Tratsch & Trockenhaube
Jetzt wird zurück geföhnt!

Triebe, Tratsch & Trockenhaube © Theaterschiff LübeckNach dem grandiosen Erfolg von Liebe, Lust und Lockenwickler erwartet den Zuschauer nun erneut ein verrückter turbulenter und chaotischer Friseurbesuch.

Nach einer rauschenden Partynacht erwachen der schwule Friseur Pierre, seine beste Freundin und Kollegin Jacqueline und ihre grantelige Stammkundin Molly im Friseursalon. Aber warum? Und was ist überhaupt passiert?
Die Aufregung ist perfekt, als ihnen klar wird, dass heute der Friseurwettbewerb stattfindet, zu dem sich die beiden angemeldet haben. Doch schon bahnt sich das Unglück an: Molly weigert sich strikt, den Laden zu verlassen und besteht darauf frisiert zu werden. Das weibliche Modell sagt in letzter Sekunde ab und als das männliche Modell schließlich den Laden betritt, nimmt das Chaos seinen Lauf. Denn die drei schrägen Vögel sind noch immer Singles und der Kampf um den attraktiven Herren ist eröffnet.

Eintritt:  29,-/26,- €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451 2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Citti-Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10 k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451 2038385, Fax 0451 29630862
www.theaterschiffluebeck.de

Spielplan September 2019 – Januar 2020 (pdf)


09. November 2019 – 26. Januar 2020

Ratzeburger „Eisvergnügen“

SchlittschuheNach einem Jahr Pause wird es auf dem Marktplatz wieder winterlich, wenn im gemütlich großen Eisbahnzelt die Kufen von großen und kleinen Schlittschuhen zum Glühen gebracht werden!

Vom 9. November 2019 bis 26. Januar 2020 bietet das Team der Fungee GmbH Spaß auf der ca. 300 m² großen Eisfläche und Après-Ski-Stimmung in der Almhütte.

Auch in diesem Jahr können die drei Eisstockbahnen auf der Eisfläche in den Abendstunden ab 19:15 Uhr für Weihnachtsfeiern gemietet werden. Für winterliche Atmosphäre sorgen Glühwein, Kakao und Punsch im gastronomischen Bereich, der in diesem Jahr voraussichtlich in das Eisbahn-Zelt integriert sein wird.

Anmeldungen für Weihnachtsfeiern, Schulgruppen und Eisstockschießen bitte unter: 03865-291690.

Öffnungszeiten Eisbahn:
Mo.-Do. von 12 bis 20 Uhr
Fr.+Sa. von 10 bis 22 Uhr
Feiertag, Ferien & So. von 10 bis 20 Uhr geöffnet
24. / 25. Dezember geschlossen
In Ausnahmefällen kann die gesamte Eisbahn stundenweise vermietet sein!

Eintritt:
Kinder/Jugendliche bis einschl. 15 Jahre 2,50 €, 10er Karte 20 €
Jugendliche /Erwachsene ab 16 Jahre 3 €, 10er Karte 25 €
Familienkarte (2 Erw.+3 Kinder) 10 €
Schulklassen (ab 10 Pers.) 2 €/ p. P.
Zusätzlich:
Leihschlittschuhe 3 €
Helme, Protektoren 1 €
Lauflernhilfe Figur 3 €

Gesamte Eisfläche (pro Stunde) auf Anfrage!
Eisstockschießen pro Bahn 90 €

Alle Preise gelten für jeweils eine Stunde.

Ort: Marktplatz, 23909 Ratzeburg

www.ratzeburger-eisvergnuegen.de


16. – 21. November 2019

Streicherfest
mit öffentlichem Meisterkurs und Festkonzert

Musikhochschule LübeckUnter dem Motto „Streicherfest“ lädt die Musikhochschule Lübeck (MHL) von Samstag bis Donnerstag zu öffentlichen Meisterkursen mit den renommierten Gastprofessoren Gerhard Schulz (Violine) und David Geringas (Violoncello) ein.
Sie unterrichten die Streicherklassen der MHL und geben zusammen mit den Kursteilnehmern am Donnerstag um 19:30 Uhr im Großen Saal ein Festkonzert mit Kammermusik aus drei Jahrhunderten.

Im sechstägigen Streicherkurs arbeiten Gerhard Schulz und David Geringas mit den Studierenden an Interpretation und Technik selbstgewählter Werke. Dabei kann man ihnen täglich ab 10 Uhr über die Schulter schauen.

Im festlichen Abschlusskonzert am Donnerstag sind die beiden Pädagogen dann auch als Interpreten und Dirigenten zu erleben: Kompositionen von Mozart, Brahms, Lanner, Šenderovas und Boulez vom Streichsextett bis zum 20-köpfigen Streichorchester stehen auf dem Programm.

Es beginnt mit dem Ensemblestück „Messagesquisse“ für Solocello und sechs Tutticelli, eines der zwölf berühmten zeitgenössischen Cellowerke zum 70. Geburtstag des Musikmäzens Paul Sacher. Sechs Cellisten sind in dem brillanten Stück unter Leitung von David Geringas zugleich Klangbett und Dialogpartner für den hochvirtuosen Solopart. Erwähnenswert ist, dass vor genau 30 Jahren David Geringas dieses Stück mit seiner Lübecker Celloklasse auf CD eingespielt hat, zu der damals auch Troels Svane gehörte, nun selber MHL-Professor für Violoncello. Er übernimmt heute den Solopart. Die CD, die das Projekt „12 Hommages à Paul Sacher“ dokumentiert, wird beim Konzert erhältlich sein.

Weiterhin ist das 2009 entstandene, elegische „Post scriptum“ für Streichorchester des in diesem Jahr verstorbenen litauischen Komponisten Anatolijus Šenderovas zu hören. Zwischen zwei Italienreisen komponierte der junge Mozart sein Divertimento in B-Dur. Strittig ob der österreichische Komponist die Komposition für Streichquartett oder ein ganzes Streichorchester schrieb, ist das frühe Werk an diesem Abend in voller Besetzung für Streichorchester zu hören. Der Komponist und Violinvirtuose Joseph Lanner, Begründer des Wiener Walzers, schuf geistreiche Stücke, die er originell und hinreißend instrumentierte. Davon zeugen auch die Walzer op. 103 „Die Werber“, die das Streichorchester unter Leitung des Wieners Gerhard Schulz vorstellt.

Abschließend ist das G-Dur Streichsextett von Brahms zu hören, das dem Komponisten neben dem Deutschen Requiem zum ersehnten Durchbruch verhalf. Die fein abgestuften Klänge in typischen „Brahms-Klangfarben“ stellt eine hochkarätige Besetzung mit den Gastprofessoren und Dozierenden der MHL vor, dabei ist erstmals die neue Professorin für Bratsche Pauline Sachse auf der Bühne zu erleben. Es spielen außerdem Daniel Sepec und Gerhard Schulz (Violinen), Lena Eckels (Viola), David Geringas und Troels Svane (Violoncello).

Der öffentliche Unterricht von Gerhard Schulz (Samstag bis Donnerstag jeweils 10 bis 13 Uhr und Sonntag 11 bis 14 Uhr) und David Geringas (Montag bis Donnerstag 10 bis 14 Uhr) findet in Raum 18 und im Kammermusiksaal statt.

Festkonzert im Großen Saal Donnerstag 19:30 Uhr

Eintritt: Der Eintritt zum Unterricht ist frei.
Festkonzert 14 € und 19 € (ermäßigt 8 € und 12 €)
Karten gibt es in allen dem Lübeck-Ticket angeschlossenen Vorverkaufsstellen oder online unter www.luebeck-ticket.de erhältlich.
Restkarten gibt es eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse.

Ort: Musikhochschule Lübeck, Großer Saal, An der Obertrave/Große Petersgrube 21, 23552 Lübeck
www.mh-luebeck.de


16. November 2019

Kinderuni
Gerichte – Wenn Erwachsene streiten

Logo Kinderuni Neustadt in HosteinRichterin am Landgericht Annette Rakel erklärt Gründe für Gerichtsverfahren und was bei Gericht passiert.

Was passiert, wenn Erwachsene sich streiten und sich nicht einigen können?
Wer entscheidet dann eigentlich?
Zum Beispiel, wenn ein Verkehrsunfall passiert und am Ende keiner Schuld sein will. Oder wenn die Polizei einen Dieb geschnappt hat?
Sperrt sie ihn gleich ins Gefängnis und darf die Polizei ganz alleine darüber entscheiden, ob und wie lange der Dieb ins Gefängnis muss?

Diesen und vielen weiteren spannenden Fragen gehen wir in der Kinderuni mit der Richterin am Landgericht Annette Rakel nach. Sie erklärt die Aufgaben eines Gerichts, den Ablauf einer Gerichtsverhandlung und wer alles an der Entscheidungsfindung beteiligt ist.

Samstag 10:30 Uhr

Teilnahme: frei

Ort: Theatersaal der Jakob-Lienau-Schule, Schulstraße 2, 23730 Neustadt
www.kinderuni-neustadt.de

www.facebook.com/kinderuni.neustadt


16. November 2019

Heimatkundliche Bibliothek im zeiTTor

zeiTTor Museum der Stadt Neustadt in HolsteinAm Samstag ist die heimatkundliche Bibliothek im zeiTTor geöffnet. Sie enthält vor allem geschichtliche Literatur über Neustadt, Ostholstein und Schleswig-Holstein.

Es lohnt sich, in alten Zeitungsartikeln zu stöbern oder nachzulesen, was früher in Neustadt passiert ist.

Die heimatkundliche Bibliothek ist eine Präsenzbibliothek ohne Buchausleihe, aber es dürfen Seiten z. B. mit dem Smartphone oder einer Kamera für den privaten Gebrauch abfotografiert werden.

Samstag 14:30 – 16:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: zeiTTor – Museum der Stadt Neustadt in Holstein
Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor, 23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561 619305
www.zeittor-neustadt.de


16. November 2019

Zeitzeugengespräch
» … wir konnten ihn nicht brechen!«
Reihe “30 Jahre Grenzöffnung”

Stadthauptmannshof Medaillongebäude in MöllnGeschichte ist immer auch die Geschichte von Familien und Einzelpersönlichkeiten. Erst in der direkten Begegnung mit ihnen werden historische Ereignisse erfahr- und vermittelbar.

Die zu selbstständigem Denken erzogenen Gebrüder Eggert geraten schnell in Konflikt zum SED-Regime. Mit 18 Jahren flieht Albrecht Eggert 1961 nach West-Berlin. Zwei Tage später wird Bruder Jürgen verhaftet und wegen »staatsgefährdender Propaganda und Hetze« zu drei Jahren Zuchthaus verurteilt. 1965 erneute Verhaftung und Verurteilung zu einem Jahr Gefängnis. Auch die Schwester wird Opfer des Regimes, das ihr das Medizinstudium verweigert.

Albrecht Eggert wird in Hamburg Chirurg, später Professor. Die Geschwister halten über die Grenze hinweg zusammen. Aus der Haft entlassen, wird auch Jürgen Eggert das Medizinstudium verweigert. Er wird schließlich Theologe. Und die Stasi kapituliert: »… wir konnten ihn nicht brechen!« steht in seiner Akte. Doch die Geschichte ist noch lange nicht zu Ende. Ein deutsches Familienschicksal zwischen Flucht, Haft und doppeltem Freikauf …

Das Gespräch führt Lothar Obst.

Samstag 15:30 Uhr

Eintritt: frei
Aufgrund der begrenzten Platzkapazität ist eine Anmeldung erforderlich: Tel. 04542 870 00 oder info@stiftung-herzogtum.de.

Ort: Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, 23879 Mölln

www.stiftung-herzogtum.de


16. November 2019

Ein Abend mit den Sternen

MondUnterhaltung, Staunen und Lernen mit den Sternen:
Wie baut man eine Sternwarte, welche Technik ist verbaut?
Was kann man beobachten und wie sieht das denn alles so aus?

Mit Erläuterungen vom Astronomen – bei Bedarf!

Freitag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


16. November 2019

Lübecker Kammerorchester
begleitet jungen MHL-Hornisten

Musikhochschule LübeckDas Lübecker Kammerorchester (LKO) ist am Samstag zu Gast im Großen Saal der Musikhochschule Lübeck (MHL).
Unter Leitung von Bruno Merse erklingen ab 19.30 Uhr Werke von Strauss, Weber und Bruckner. Hornsolist ist der MHL-Student Sten Erik Prée.

Das Sinfoniekonzert setzt die Kooperation zwischen MHL und LKO fort, bei der das Orchester junge MHL-Solisten verschiedener Fächer begleitet.

Der 19-jährige Hornist Sten Erik Prée aus der Klasse von Professor Christoph Eß hat sich seinen Solopart im Hornkonzert von Richard Strauss zunächst in einem MHL-internen Wettbewerb erspielt. Obwohl Strauss sein erstes Hornkonzert in Es-Dur direkt nach seinem Abitur schrieb, zeigt sich darin bereits seine Stil- und Formsicherheit. Er widmete das Konzert seinem Vater Franz, der als erster Hornist des Hoforchesters München spielte und komponierte hier mit drei Oktaven Umfang einen der anspruchsvollsten Soloparts des 19. Jahrhunderts. Dieser Herausforderung stellt sich Prée, der als Schüler Jungstudent an der Musikhochschule in Stuttgart und Gewinner des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ war.

Weiterhin erklingt die Oberon-Ouvertüre aus der gleichnamigen Oper, die Carl Maria von Weber 1826 kurz vor seinem Tod als Auftragswerk der Königlichen Oper in London komponierte. Mit großer Instrumentierungskunst setzt er die verschiedenen Handlungsebenen der realen und der Elfenwelt musikalisch in Szene. Anton Bruckner verband in seinen Sinfonien die traditionellen Klänge der Kirchenmusik mit den neuartigen Klängen Wagners und erschuf damit ein vollkommen neues Hörerlebnis. Die siebte Sinfonie wurde Bruckners erster großer Erfolg. Als er im Februar 1883 am Adagio arbeitete, erreichte ihn die Nachricht vom Tod Wagners. Den Abgesang des zweiten Satzes schrieb er als Klage auf den Tod seines großen Vorbildes. An die jüngste Tochter Wagners schrieb Bruckner: „Trauer-Musik, die ich zum Andenken meines unerreichbaren Ideals in jener so bitteren Trauerzeit schrieb.

Das Lübecker Kammerorchester unter Leitung von Dirigent Bruno Merse wurde 1996 gegründet und konzertiert zum wiederholten Mal in Kooperation mit der MHL.

Samstag 19:30 Uhr

Eintritt: jeweils 14/19 €, ermäßigt 8/12 €
Karten gibt es bei allen dem Lübeck-Ticket angeschlossenen Vorverkaufsstellen.
Restkarten gibt es ab 18:30 Uhr an der Abendkasse.

Ort: Musikhochschule Lübeck, Großer Saal, An der Obertrave/Große Petersgrube 21, 23552 Lübeck
www.mh-luebeck.de


16. November 2019

JAZZ IN Ratzeburg
Iiro Rantala

Iiro Rantala © Gregor HohenbergDer finnische Pianist Iiro Rantala ist ein musikalischer “Tausendjazza“, ein “Naturereignis an den Tasten“.

In seinem Solo-Programm “Twelve Months” stellt er mit viel Humor und mit Videos unterlegte Kompositionen zu jedem Monat des Jahres vor.

Wer Rantala kennt, der rennt – um Eintrittskarten.
Wer ihn noch nicht kennt, sollte erst recht rennen!

Samstag 20:00 Uhr

Eintritt: 25,00 €, Mitglieder 11,00 €, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren 7,50 €

Ort: Stadtkirche St. Petri, Barlachplatz 7, 23909 Ratzeburg

www.iirorantala.fi

www.jazzinratzeburg.de

Foto © Gregor Hohenberg


17. November 2019

Familienführung
„BÜGELEISEN! Kulturtechnik als Leidenschaft“

Bügeleisen – Industriemuseum Geschichtswerkstatt HerrenwykKinderbügeleisen und andere Kuriositäten

Am Sonntag führt das Sammlerehepaar Bergbauer Familien mit Kindern durch die neue Sonderausstellung „Bügeleisen! Kulturtechnik als Leidenschaft“, in der sich BesucherInnen auf viel Kurioses, darunter zum Beispiel verschiedene Kinderbügeleisen, freuen können.

Das Bügeleisen ist ein Paradebeispiel für Industriegeschichte und die Geschichte der Technisierung der Haushalte, da es das erste elektronische Kleingerät war, das sich fest etablierte und bis heute ein viele Millionen Euro schweres Geschäft ist. Auch als Spiel- und Erziehungsinstrumente wurden Kinderbügeleisen verwendet. Solche und weitere interessante Exoten, wie zum Beispiel ein ägyptisches Fußbügeleisen, zeigt die Ausstellung.

Sonntag 11:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 7 €, Kinder und Jugendliche 6-15 Jahre 2 €, 16-18 Jahre 5 €

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de


17. November 2019

Literatur-Café
Von Raben und anderen Büchern

Gerd Haffmans – RabeDer Verleger Gerd Haffmans im Gespräch mit Wolfgang Griep

In diesem Jahr ist der Verleger Gerd Haffmans 75 Jahre alt geworden. Als blutjunger Werbe- und Vertriebsleiter bei Diogenes in Zürich hat er begonnen und damit »ein erstes großes Stück turbulenter Branchen und Verlagsgeschichte(n) mitgeschrieben.« 1979 wurde er Direktor des Diogenes Verlages, in dem auch die Bücher Loriots erschienen, mit dessen Tochter er damals verheiratet war. Dann hat er sich 1982 selbstständig gemacht und mit dem Haffmans Verlag vielen Autoren zum Erfolg und zum Ruhm verholfen: Gerd Polt, Robert Gernhard, Max Goldt und David Lodge, um nur einige zu nennen. Die Klassiker-Editionen des Verlages wurden gerühmt: Edgar Allen Poe, Gustave Flaubert, Oscar Wilde. Auch die große Karl-May-Ausgabe fand bei Haffmans eine Heimat ebenso wie die große Arno Schmidt-Ausgabe.

Seit 2002 ist er mit seinem Verlag exklusiv bei Zweitausendeins und hat erneut große Neu-Editionen realisiert: die Tagebücher von Samuel Pepys, die der hohe Beamte unter Charles II. von England zwischen 1660 und 1669 führte, und die zu den wichtigsten Quellen dieser Zeit zählen, hat er in vollständiger Übersetzung gemeinsam mit Heiko Arntz ediert. Und 2013 erschien sein bislang größtes Buchprojekt: die erstmals vollständig auf Deutsch edierten Tagebücher der französischen Schriftsteller Edmond und Jules de Goncourt, die als kulturhistorisches Dokument ersten Ranges für die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts gelten.

Und in all diesen Jahren ist er immer wieder »gerühmt worden für sein Gespür für literarische Qualität, die hohe Unterhaltsamkeit nicht ausschloss«, wie die Zeitschrift »Buchmarkt« zum 75. schrieb: »Und nicht zuletzt: Als großer Vorleser mit Witz und Esprit ist er auf vielen Bühnen zu Gast. Ihm zuzuhören ist ein Genuss.«.
Grund genug, ihn an den Blauen Tisch im Binchen zu holen und über sein Verlegerleben plaudern zu lassen.

Sonntag 16:00 Uhr

Eintritt: 8 €, ermäßigt 6 €
Vorverkauf bei der Tourist-Info Eutin am Markt 19, Telefon 04521 709734.
Möglich ist auch eine Reservierung über die Internetseite des Kulturbunds (www.kulturbund-eutin.de) oder per Mail (kultur@kulturbund-eutin.de).
Eventuelle Restkarten an der Abendkasse

Ort: Binchen FilmKunstTheater, Albert-Mahlstedt-Straße 2, 23701 Eutin
www.kulturbund-eutin.de


17. November 2019

Puppentheater Zaunkönig
“Frau Holle”

Uhlenkolk MöllnDas Puppentheater Zaunkönig spielt das bekannte Märchen der Gebrüder Grimm “Frau Holle“.

Für Kinder ab 3 Jahre und Erwachsene

Sonntag 16:00 – 17:00 Uhr

Teilnahme: 5 €

Ort: Naturparkzentrum Uhlenkolk, Waldhallenweg 11, 23879 Mölln
www.moelln-tourismus.de/naturparkzentrum


17. November 2019

Soloklavierkonzert
Tatjana Karpouk
„Wasserspiele“

Tatjana KarpoukWasser ist die Voraussetzung für jede Form von Leben. Alle Kulturen widmeten dem Wasser eine Fülle von Legenden und religiösen Riten. Um das Wasser rankt sich ein tiefes Mysterium. Stille Wasser, bewegte Wasser, dunkle Wasser; schon der Klang der Wörter hat etwas Geheimnisvolles.

Viele Komponisten waren fasziniert von der Ästhetik des Wassers. Ob das Meer mit brausendenden Wellen, ein ruhig fließender Fluss, mystische Zauberwesen oder ein Gondelfahrt – in seiner Vielseitigkeit inspiriert Wasser die Künstler bis heute.

So wie Maurice Ravel. Er komponierte seine „Jeux dèau“ (Wasserspiele) im Jahr 1901 und überschrieb es mit einem Zitat von Henri de Règnier: „Ein Flussgott, der lacht, weil ihn das Wasser kitzelt.

In der Suite „Près de la mer“ von Anton Arensky wird das wilde Spiel der Wellen und das heftige Grundrauschen von einem aufgewühlten Meer mit eindrucksvollen Klängen gemalt.

Aber auch märchenhafte Wasserwesen regten die Fantasie der Komponisten. So wie in dem frühen Stück von Nikolaj Medtner „Rousalka“( Die Nixe) , in dem die psychologische Aspekte mit Naturschilderungen auf sehr dramatische und ausdrucksstarke Weise sich verbinden.

Bei der „Barcarole“ (Gondellied) von Frederic Chopin mit ihrem schaukelnden Rhythmus und der gesanglichen Melodie denkt man zwangsläufig an Wasser, Ruderbewegungen und Gondolieri.

Franz Liszt in seinem Stück „Der See von Wallenstadt“aus dem Klavierzyklus „Annèes de pèlerinage“ wurde inspiriert von Naturbildern in der Schweiz und „Wasserspiele der Villa d’Este“ beschreiben einen italienischen Garten, in dem anstelle der Blumen die Springbrunnen und Fontänen aufblühen. Die Partitur enthält ein interessantes Jesus-Zitat aus dem Johannesevangelium, mit dem der Komponist das Thema „Wasser“ in religiöse Gefilde rückt: „Wer aber von dem Wasser trinken wird, das ich ihm gebe, den wird in Ewigkeit nicht dürsten …

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: 15 €
Karten an der Abendkasse

Ort: Kreismuseum, Rokokosaal, Domhof 12, 23909 Ratzeburg

www.tatjana-karpouk.de


18. November 2019

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue in HaffkrugAuf dem Haffkruger findet der Seebrückenvorplatz von 09:00 bis 14:00 Uhr einen Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100% Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Bio-Lebensmittel angeboten werden, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihren Qualitätssicherungssystemen verbunden sind ) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den besten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


18. November 2019

Vortrag
“Insektensterben trotz Biodiversitätsstrategie”

Uhlenkolk MöllnDas leise Sterben – Insektensterben trotz Biodiversitätsstrategie.

Von wenigen Schmetterlingen abgesehen verschwinden seit Jahren – zumeist unbemerkt – immer mehr Insektenarten in unserer Natur. Die Individuenzahlen an Insekten, vor allem die der Schmetterlinge, Käfer, Bienen und Hummeln hat dramatisch abgenommen.

Doch erst die verdutzte Feststellung wieso eine Windschutzscheibe im Sommer so wenig gesäubert werden muss, lenkte den Fokus auf ein bisher unbeachtetes Drama: das des Insektensterbens.

Der Dipl. Biologe Thomas Behrens vom NABU S-H berichtet über das vielschichtige Thema.

Vortrag für Familien und Erwachsene.

Montag 19:30 – 21:30 Uhr

Teilnahme: frei

Ort: Naturparkzentrum Uhlenkolk, Waldhallenweg 11, 23879 Mölln
www.moelln-tourismus.de/naturparkzentrum


19. November 2019

Kinder-Weltraum-Forscher-Club | Teil 1

MondIm 1. Teil des Kinder-Weltraum-Forscher-Clubs geht es um folgende Fragen:

Wie weit ist es zu den Sternen, Sonne und Mond?

Warum fallen die Pinguine am Südpol eigentlich nicht von der Erdkugel runter?

Warum gibt es Ebbe und Flut und was muss man tun, um zum Mond zu fliegen?

Die Programme „Kinder-Weltraum-Forscher-Club | Teil 1“ und „Kinder-Weltraum-Forscher-Club | Teil 2“ können unabhängig voneinander besucht werden und bauen nicht aufeinander auf.

Bitte nur für Kinder mit Begleitung.

Dienstag 15:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: 10,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


19. November 2019

Lesung
„Rühmkorfs Dichtertreffen“

Peter Rühmkorf - Kohlezeichnung 1960 © Günter und Ute Grass Stiftung/Steidl VerlagEin Abend zu Ehren von Peter Rühmkorf

Am Dienstag lädt das Günter Grass-Haus zu einer besonderen Lesung im Rahmen der aktuellen Barockausstellung ein: Unter dem Titel „Rühmkorfs Dichtertreffen“ wird des 2008 verstorbenen deutschen Lyrikers Peter Rühmkorf gedacht, der mit Günter Grass befreundet war.

Rühmkorf war dafür bekannt, mit Dichtern aus unterschiedlichen Epochen schöpferische Zwiesprache zu halten. Er lebte mit ihren Texten und verwandelte deren Stoff.

Seine beiden Nachlassverwalter, der Hamburger Rechtsanwalt und Publizist Joachim Kersten und der Kieler Universitätsprofessor und Mitherausgeber der kommenden textkritischen Rühmkorf-Gesamtausgabe Stephan Opitz, lesen Rühmkorfs VARIATIONEN sowie die Referenzgedichte dazu.

Auf die BesucherInnen wartet Lyrik aus 400 Jahren.

Dienstag 19:30 – 21:30 Uhr

Eintritt: 9 €, ermäßigt 7 €
Anmeldungen werden erbeten unter Telefon 0451122-4230 oder per Mail an shop@grasshaus.de

Ort: Günter Grass-Haus, Glockengießerstraße 21, 23552 Lübeck
www.grass-haus.de

Foto © Günter und Ute Grass Stiftung/Steidl Verlag


19. November 2019

Lübecker Comedy Club
präsentiert von Berhane Berhane

Berhane © Ralph LarmannEs werden neue, frische Künstler die Bühne des Theaterschiffs mit ihren Performances bereichern. Der bekannte Comedian Berhane Berhane wird durch das Programm des „Lübecker Comedy Club“ führen. Neben gewohnt hochkarätigen Künstlern werden auch wieder einige Newcomer die schwankenden Planken des Theaterschiffs betreten.

Das Konzept dieser „Mix-Shows“ hat sich in vielen Städten und im TV längst erfolgreich durchgesetzt. Jede Show ist anders, jede Show ist eine Überraschung. Zahlreiche bekannte Künstler haben so ihre Karriere begonnen.

Auf dem Theaterschiff soll der Comedy Club zum neuen Highlight der Lübecker Kulturszene werden.

Mancher Künstler wird sicherlich später sagen können: „Heute im Theater, morgen schon im TV“.

Dienstag 20:00 Uhr

Eintritt: 22,- €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451 2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck, im Citti-Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10 k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451 2038385, Fax 0451 29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.berhane.de

Spielplan September 2019 – Januar 2020 (pdf)

Foto © Ralph Larmann


19. November 2019

Vortrag
„eMobilität“

Museum für Natur und Umwelt LübeckDie Geschichte und die Zukunft der Elektromobilität

Es ist ein Thema, das im wahrsten Sinne des Wortes immer mehr an Fahrt aufnimmt: die Elektromobilität. Deren Prinzip, das heute modern erscheint, existiert bereits seit fast 200 Jahren.

Am Dienstag referiert Jan Ingwersen um 20 Uhr in einem vom EnergieTisch Lübeck und dem Museum für Natur und Umwelt veranstalteten Vortrag über die geschichtliche Entwicklung dieser Technik in Industrie und Privatleben sowie deren Zukunft.
Danach ist eine Diskussionsrunde vorgesehen.

Im Anschluss an den Vortrag findet um 21 Uhr die Sitzung des EnergieTisch Lübeck e. V. statt; Gäste sind wie immer herzlich willkommen.

Dienstag 20:00 – 22:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


20. November 2019

Vortrag
„Zeit des Erinnerns“

Industriemuseum Geschichtswerkstatt HerrenwykAttentat vom 20. Juli 1944 auf Hitler und die Rolle von Julius Leber

Das Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk lädt am Mittwoch zu einem spannenden Vortrag über das gescheiterte Hitler Attentat vom 20. Juli 1944 durch Claus Schenk Graf von Stauffenberg und die Rolle von Julius Leber, Lübecker SPD-Politiker und Widerstandskämpfer, ein.

Das Attentat war der letzte Versuch, Hitler zu töten, um der Nazi-Diktatur und der Schlächterei des Zweiten Weltkrieges ein Ende zu setzen. Die führenden Köpfe der Verschwörung wurden zum Tode verurteilt und hingerichtet. Im Gegensatz zu den vorherigen Versuchen handelte es sich hierbei um eine relativ große und heterogene Gruppe, die in die Vorbereitung einbezogen waren. Neben hohen Beamten und Militärs, Mitgliedern des Adels und der demokratischen Parteien aus der Weimarer Zeit gehörten auch Kirchenvertreter, Gewerkschafter und Sozialdemokraten dazu.

Unter diesen spielte Dr. Julius Leber, der die große Persönlichkeit der Lübecker Sozialdemokratie während der Weimarer Republik war, eine sehr wichtige Rolle.

Der Vortrag beleuchtet die Motive der Verschwörer und deren Ideen für die Zeit nach einem gelungenen Attentat und den Weg Lebers in diesen Kreis.

Mittwoch 19:00 – 21:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 7 €, Kinder und Jugendliche 6-15 Jahre 2 €, 16-18 Jahre 5 €

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de


20. November 2019

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 12,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


20. November 2019

Lesung
„Georges Simenon:
Der kleine Schneider und der Hutmacher“
mit Hanjo Kesting

Hanjo Kesting © Peter KöhnGroße Erzählungen der Weltliteratur im St. Annen-Museum

Im Rahmen der Reihe: Erfahren woher wir kommen – Große Erzählungen der Weltliteratur trägt der Schauspieler Wolf-Dietrich Sprenger am Mittwoch Georges Simenons Erzählung »Der kleine Schneider und der Hutmacher« mit einem Kommentar von Hanjo Kesting im St. Annen-Museum vor.

Mit seinen über 200 Romanen wurde Georges Simenon zum meistgelesenen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts und auch zum meistverfilmten. Doch hat diese Popularität dem Autor eher geschadet, denn der Erfinder von Kommissar Maigret galt allgemein nur als Produzent von Krimiware. Dabei hatte er viele illustre Bewunderer: von André Gide über Walter Benjamin und William Faulkner bis zu Gabriel García Márquez, der ihn »den größten Schriftsteller seiner Zeit« nannte.

Die Erzählung »Der kleine Schneider und der Hutmacher« entstand 1948 in Simenons amerikanischer Zeit und wurde später zu dem Roman »Die Phantome des Hutmachers« umgearbeitet.

Mittwoch 19:30 – 21:00 Uhr

Eintritt: 15 € an der Museumskasse

Ort: St. Annen-Museum, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.st-annen-museum.de

Foto © Peter Köhn


20. November 2019

„John Doyle –
Das Leben ist Abenteuer genug“

John Doyle – Das Leben ist Abenteuer genug © Bernd DelbrüggePersönliche Geschichten aus dem täglichen Leben

Warum suchen Menschen eigentlich das Abenteuer in extremen Situationen? Montags Fallschirmspringen, dienstags Bungee Jumping, mittwochs schwimmen mit Piranhas im Urwald! Aber ehrlich gesagt, würde auch John Doyle gern solche Abenteuer erleben. Leider kann er es nicht.

Mir ist neulich schon beim Niesen die Kniescheibe raus gesprungen!“, meint der deutsch-amerikanische Komiker. „Wenn du über 40 bist, ist es jedes Mal ein kleines Abenteuer sich unfallfrei auf dem Badewannenrand die Fußnägel zu schneiden!

In „Das Leben ist Abenteuer genug“ werden Geschichten aus dem täglichen Leben erzählt. Sie besitzen eine Mischung aus Leichtigkeit und Tiefe. Locker und sympathisch redet der aus New Jersey stammende Doyle über die schwierige Erfahrung mit seiner 4-fachen Herz-Bypass-Operation.

Das Leben ist Abenteuer genug“ ist vielleicht John Doyles bestes Programm, auf jeden Fall sein Persönlichstes.

John Doyle gehört seit vielen Jahren zu den besten Stand-up-Comedians in Deutschland. Otto Waalkes sagte über ihn: ,,Ich wusste nicht, dass ein Ami auf Deutsch so funny sein kann.”

Mit dieser Vorstellung spart man sich teure Abenteuerreisen und genießt stattdessen einen Abend mit John Doyle.

Mittwoch 20:00 Uhr

Eintritt: 20 €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451 2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck, im Citti-Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10 k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451 2038385, Fax 0451 29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.johndoyle.de

Spielplan September 2019 – Januar 2020 (pdf)

Foto © Bernd Delbrügge


21. November 2019

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAn diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden Bio-Lebensmittel angeboten, die unter den Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihrer ökologischen Qualität verbunden sind Qualitätssicherungssystem des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird dies besonders für Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


21. November 2019

Fortbildung für Lehrkräfte

EHM Störtebeker & Konsorten © Europäisches HansemuseumIm Rahmen der Sonderausstellung „Störtebeker & Konsorten – Piraten der Hansezeit?“ bietet das Europäische Hansemuseum Vermittlungsprogramme für Schulklassen an.

Am Donnerstag lädt das Team Bildung und Vermittlung interessierte Lehrkräfte zur Fortbildung ein: Was steckt hinter dem Mythos Störtebeker und was sind die Anknüpfungspunkte an den aktuellen Lehrplan?
Dazu werden nach einer Einführung parallel das Vermittlungsformat für die Klassen 4-8 „Sagen, Legenden, Piraten“ und das Format für die Klassen 9-13 sowie für Berufsschulen „Piraterie vor Afrika?!“ präsentiert.

Donnerstag 16:00 Uhr

Teilnahme: frei
Eine Anmeldung unter timo.knoth@hansemuseum.eu oder 0451 80 90 99 57 / -58 ist erforderlich.

Ort: Europäisches Hansemuseum, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu

Foto © Europäisches Hansemuseum


21. November 2019

Schwarze Löcher – dunkle Materie – dunkle Energie

MondWie und wann wurden sie entdeckt?
Was ist ein schwarzes Loch und was ist die dunkle Energie?
Wozu ist das eigentlich gut? Welche Bedeutung haben sie?
Wo kommt sowas in der Natur vor und wie sieht es aus?

Donnerstag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme:  25,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


21. November 2019

Aufbrüche XXV
mit Uraufführungen für Harfe

Buddenbrookhaus LübeckZum 25. Konzert der experimentellen Reihe „Aufbrüche“ lädt die Musikhochschule Lübeck (MHL) am Donnerstag ins Buddenbrookhaus ein.

Ab 19:30 Uhr stellen Studierende der Lübecker Harfenklasse neue Werke der Kompositionsstudierenden der MHL vor, darunter vier Uraufführungen.

Zum 25. Mal sind Studierende der MHL mit einem experimentellen Konzert der Reihe „Aufbrüche“ im Buddenbrookhaus zu Gast.

Diesmal erklingen Stücke, die fünf Studierende der Kompositionsklasse von Professor Dieter Mack geschrieben haben. Vier davon sind speziell für dieses Konzert entstanden und werden unter anderem von den Harfenstudierenden Jara Elena Egen, Franziska Götz und Cecilia Pacheco aus der Klasse von Professorin Gesine Dreyer uraufgeführt.

Von der Komposition „Erinnerungen an die Postflasche“ für Harfe und Gitarre von Xiaoxi Tee geht es im ersten Teil über das Trio „Mark“ für Flöte, Klarinette und Harfe, in dem Katharina Roth sich mit äußeren und inneren Grenzen beschäftigt, hin zu Samuel Walthers „Sim“ für Harfe und Synthesizer, das von der Literatur des Cyberpunks inspiriert ist. Die Harfe interagiert hier wie ein Simultandolmetscher und übersetzt den schematischen Code des Synthesizers in klangvolle Gesten.

Außerdem präsentieren die jungen Musiker „Wandlung“ für Harfe und Violoncello von Benjamin Janisch, diesjähriger Gewinner des DAAD-Preises. Weiterhin ist „Yphantra“ für zwei Harfen von Panagiotis Botzios zu hören, auf Griechisch „Weberin“. Der junge Komponist orientierte sich dabei an rhythmischen Prozessen, wie sie auch bei der Arbeit am Webstuhl wirksam sind.

Die Harfenstudierenden profitieren durch den direkten Austausch mit den Komponisten. Von der Klangidee, über deren Machbarkeit bis hin zur Notation begleiten sie den Entstehungsprozess eines Werkes“, erläutert Gesine Dreyer.

Weiterhin erklingen Solostücke für Harfe vom italienischen Komponisten Nino Rota, der vor allem durch seine Filmmusik bekannt wurde, Variationen von Louis Spohr sowie „Le Jardin Mouillé“ des Franzosen Jacques de la Presle, ein romantisch-virtuoses Paradestück für Harfe.

Es ist kein alltäglicher Konzertraum, es gibt keine geordneten Sitzreihen, keine Bühne, kein Vorne, kein Unten. Der Raum bietet uns die Möglichkeit, Musik in Zwischenräumen zu gestalten. Dass wir gemeinsam aufbrechen wollen, hat der Reihe ihren Namen gegeben“, so MHL-Präsident Professor Rico Gubler. Es ist das 25. Konzert einer Erfolgsreihe, die immer wieder am Experiment interessiertes Publikum anzieht. Ein ehemaliger Verkaufsraum mit großem Schaufenster und ein paar Stühle, mehr gibt es in der Mengstraße vier nicht, die das Buddenbrookhaus der MHL regelmäßig für ihre Reihe „Aufbrüche“ zur Verfügung stellt, bis dort der geplante Erweiterungsbau beginnt. Für die Studierenden sind diese im Vergleich zu den Konzertsälen der MHL kargen Gegebenheiten eine Herausforderung und eine Experimentierbühne zugleich.

Donnerstag 19:30 Uhr

Eintritt: 4 €, Karten ausschließlich an der Abendkasse

Ort: Buddenbrookhaus, Mengstraße 4/6, 23552 Lübeck
www.buddenbrookhaus.de

www.mh-luebeck.de


21. November 2019

Acoustic Groove Band
Music For Open Minds

Acoustic Groove DuoWie wunderbar wäre es, Musik zu machen ohne Scheuklappen, ohne Stil- und Genregrenzen – aber immer mit dem besonderen Groove? Begeistert von dieser Idee treffen sich Jörn Rönneburg, Gitarrist und Musikpädagoge aus Hamburg und der Kieler Musiker Wolfgang Dreller im Jahre 2005 und gründen das Acoustic Groove Duo.

Seitdem sind sie auf der Reise, mit viel Spaß am Ausprobieren, Basteln und Improvisieren, immer auf der Suche nach dem Geheimnis des Grooves. Die Musik, die so entsteht, passt in keine Schublade. Die Instrumentalkompositionen erzählen musikalische Geschichten aus Sound und Rhythmus; manchmal sind es flüchtige Bilder und Emotionen mit Inspirationen aus der ganzen Welt des Klangs. Die Songs aus der Feder von Jörn erzählen vom Menschen mit seinen kleinen und großen Freuden, Dramen und Gefühlen. Sein Blick geht dabei von ganz innen bis weit über den Tellerrand hinaus und ist, bei aller Kritik, immer liebevoll. Die Arrangements sind eine lebendige Mischung aus Folk, Pop, Reggae, Rock, Jazz, Klassik und Weltmusik.

The Duo that does what duos should do.“ Dieses Bonmot von Max Goldt wurde ihr Motto.

Doch dabei blieb es nicht, denn die Reise geht weiter. Mit Steffen Hanschmann an der Cajon lernten sie einen exzellenten Perkussionisten kennen, der dem Groove noch einmal ganz anders auf die Sprünge half, und Jochen Förster beeindruckt am Bass mit Power und Spielfreude.

So rauscht der Acoustic Groove dieses Mal als Quartett bzw. Band durch die Lande und erzählt von der Idee, Musik einfach nur um der Musik willen zu machen. Weil, wie schon Frank Zappa sagt: „Music is the best.

Donnerstag 20:00 Uhr, Einlass ab 19:15 Uhr

Eintritt: Vorverkauf 16 €, Abendkasse 20 €, Schüler und Studenten 10 €
Vorverkauf:
Buchwald Pflanzencenter (ohne VVK-Gebühr)
telefonisch: (04521) 79 86 89 (ohne VVK-Gebühr)
per Mail an kultur-im-glashaus@posteo.de (ohne VVK-Gebühr)
Tourist-Information Malente, Bahnhofstr. 3, 23714 Bad Malente
Tourist-Information Eutin, Markt 19, 23701 Eutin
Fischbrötchen-Café Tohuus, Markt 13, 23701 Eutin

Ort: Buchwald Pflanzencenter, Rövkampallee 39, 23714 Bad Malente-Krummsee
www.buchwald-pflanzencenter.de

www.acoustic-groove-duo.de


22. – 24. November 2019

Pronstorfer Weihnacht

Torhaus Gut PronstorfEinmal im Jahr ist alles wie früher!
Die Pronstorfer Weihnacht auf Gut Pronstorf statt. Alles erstrahlt in weihnachtlichem Glanz. Das Pronstorfer Torhaus als Hotel ist zu einem Schmuckstück geworden, wie es einst von der Erbauerin Adelheid Gräfin zu Rantzau nach Plänen von Ernst Prinz gedacht war.

Dem Besucher präsentiert sich eine großrahmig angelegte Hofanlage im Weihnachtsglanz. Alle ehemaligen Wirtschaftsgebäude wie die alte Haferscheune, der Kuhstall und der Kutschstall prägen die Pronstorfer Weihnacht. Das Kernstück des Gutes ist das 1728 erbaute Barocke Herrenhaus. Die darauf zuführende Allee wird von flackernden Feuerkörben gesäumt. Am Nachmittag wird es durch die besondere Beleuchtung besonders gemütlich.

Ein Dorf im Dorf
Hüttendorf Gut Pronstorf findet für vier Wochenenden die Pronstorfer Weihnacht statt.

Dafür wird der Stil kleiner schwedischer Holzhäuser ein eindrucksvolles Hüttendorf mit ganz eigenständigem Charakter im Alleegarten aufbauen.

Hier werden sich Aussteller mit ihrem exquisiten Sortiment präsentieren.
Flechtwaren, Laternen, Floristik, handgearbeitete Steinbrunnen und vieles mehr wird dort zu finden sein.

Himmlische Gaben
In den liebevoll restaurierten Gebäuden und im winterlichen Gutspark gibt es für Groß und Klein, für Jung und Alt überall Überraschendes zu entdecken.

Künstlerische Kunsthandwerker und ideenreiche Künstler lassen sich beim Entstehen ihrer Objekte aus Glas, Ton, Holz, Karton, Metall, Porzellan, Stoffen, Leder und Gold über die Schulter gucken.

Um die 100 Stände sind eine vielfältige Fundgrube für wunderbare Geschenke, von der einmaligen Antiquität bis zur exquisiten Rarität. Honig, Käse, Floristik, Pronstorfer Wildprodukte aus hiesigem Forst, frisch geräucherter Fisch, Pestos, Gebäck, frisch gebackenes Brot, Marmeladen usw.

Für unsere kleinen Gäste wird in der Kinderscheune etwas vorbereitet. Hier kann gebastelt oder Märchen gelauscht werden. An jedem Samstag und Sonntag gibt es Neuigkeiten vom Kasperle. Maxi Knopp, unser Weihnachtszauberer, verzaubert nicht nur die Kleinen. Auf dem ganzen Gutshof sorgt er für große Staunen und Entzücken.
Draußen wird auf der „Winterrutsche“ gerutscht oder für die Pferdeflüsterer ein kleiner Ausritt über den Gutshof unternommen.

Die Gastronomie
Besuchen Sie eines unserer Cafés im Kuh- oder Pferdestall und genießen Sie eine große Auswahl an Kuchen und Torten. Köstlichkeiten aus der Region locken zum Probieren, von rustikal Gegrilltem bis Wilden Grafen, ein herzhaftes Wildburger oder Wildsteak à la Pronstorf, Pellkartoffeln mit Sour Cream & Lachs, Erbsensuppe und auch der Weihnachts-Punsch wird natürlich nicht fehlen.

Wenn es etwas feiner sein soll, erwartet Sie unser Pronstorfer Team im Kutschstall. Dort können Sie die Speisekarte am knisternden Kamin genießen.

Weihnachtsbaumverkauf
Kenner kommen gerne wieder und holen ihren Weihnachtsbaum ab dem 01. Dezember direkt vom Förster. Während der Baum im Anschluss an die Auswahl für den Heimtransport wartet, trifft man im Pferdestall des Torhauses bei Punsch und sonstigem Schmaus zum Klönschnack.

Fr, Sa, So jeweils 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: 6, – €, freitags 4, – €, Kinder bis 16 Jahre frei

Parken: frei (sonntags für Bustouren keine Parkmöglichkeiten)

Ort: Gut Pronstorf, Gutshof 1, 23820 Pronstorf (zwischen Lübeck und Bad Segeberg)

Infos: www.gutpronstorf.de

Text und Fotos © Gut Pronstorf


22. – 24. November 2019 

Weihnachtsmarkt auf Gut Basthorst

Weihnachten Gut BasthorstMitten in der Adventszeit bietet Gut Basthorst den traditionellen und stimmungsvollen Weihnachtsmarkt an rund 300 Ausstellern verschiedenster Regionen und Bereiche.

Mit viel Liebe hergestellte Produkte aus fast allen Bereichen, wie etwa Holzverarbeitung, Schmiedekunst, Schmuck und Leder, Puppenherstellung, Glaskunst und Bleiverglasung, Korbflechterei, Kunstmalerei, Trachten und ländliche Mode sowie Floristik und Antikem werden dazu gebracht, wie ausreichend kulinarische Spezialitäten. Vom Prager Schinken, ausgefallenen Wildspezialitäten, verschiedenen Käsesorten, Fischräucherei, Flammkuchen, ofenfrisch gebackenem Brot, Crêpes, Fliederbeer-, Apfel- und Honigpunsch bis hin zu Bratäpfeln und Bratenäpfeln.

Es wird auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Kutschfahrten durch die winterliche Landschaft stattfinden.

Für die kleinen Besucher gibt es die Märchenwerkstatt.

Highlight am letzten Adventswochende:
Krippenspiel mit echten Tieren in der Pfannenscheune
13:00 – 17:00 Uhr immer zur vollen Stunde

Termine:
Fr – So 22. – 24.11.2019 vorweihnachtlicher Basar
Fr – So 29.11. – 01.12.2019 
Fr – So 06. – 08.12.2019 
Fr – So 13. – 15.12.2019
Fr – So 20. – 22.12.2019
jeweils 11:00 – 19:00 Uhr

Ort: Gut Basthorst, 21493 Basthorst

Eintritt: 6, – €, Kinder unter 16 Jahren frei
Hunde erlaubt angeleint mitgenommen werden.
Parkplätze: keine Parkgebühr

Infos: www.gutbasthorst.de


22. November 2019

Faszination Weltall

MondUnterhaltung, Staunen und Lernen mit den Sternen für die ganze Familie

Wie sieht eine Sternwarte von innen aus?
Was kann man beobachten und wie sieht das denn alles so aus?

Viele Geschichten um das Weltall, erstaunliche Tatsachen und viel Wissenswertes zu den Sternen!

Freitag 18:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €, Kinder 15,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


22. November 2019

Die Feuerzangenbowle

Ostholstein-Museum EutinEin vergnügliches Programm mit Armin Diedrichsen, musikalisch unterstützt durch WAGNERS SALONENSEMBLE.

Hören Sie den unvergessenen Roman über aufgeweckte Primaner und verschlafene Lehrkörper. Drücken Sie die Schulbank und freuen Sie sich auf Szenen aus längst vergangenen Zeiten, denn eine Feuerzangenbowle hat es in sich! Nicht wegen des Katers. Das ist eine Sache für sich. Eine Feuerzangenbowle ist keine Bowle. Sie ist ein Mittelding zwischen Gesöff und Hexerei. Bier sackt in die Beine, Wein legt sich auf die Zunge, Schnaps kriecht ins Gehirn. Eine Feuerzangenbowle aber geht ans Gemüt. Weich und warm hüllt sie die Seele ein, nimmt die Erdenschwere hinweg und löst alles auf in Dunst und Nebel.

Nur pünktliches Erscheinen im Klassenzimmer garantiert die Teilnahme – oder buchen Sie im Vorverkauf.

Freitag 19:30 Uhr

Eintritt: 18,00 €
Kartenvorverkauf:
musicbuero, Tel. 04521 74528 und www.musicbuero.de

Ort: Ostholstein-Museum, Schlossplatz 1, 23701 Eutin

www.musicbuero.de


23. November 2019

Adventsbasar

Thomsen Kate MalenteRegionale Hobbykünstler bieten Holzarbeiten, Adventsgestecke und vieles mehr.

In der Kaffeestube gibt es selbst gebackenen Kuchen, Schmalzbrot und Grillwurst.

Samstag 10:30 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Thomsen-Kate, Marktstr. 13, 23714 Malente

Veranstalter: Heimat- und Verschönerungsverein Malente-Gremsmühlen eV, Tel. 04523-2852
www.heimatverein-malente.de


23. und 24. November 2019

Kunsthandwerkermarkt „Lüb’sche Wiehnacht“

Schuppen 6 in LübeckBesuchen Sie den adventlich geschmückten, urigen Hafenschuppen 6 und entdecken Sie das besondere Angebot eines liebevoll handgefertigtem Kunsthandwerk. Alles – nur nicht gewöhnlich!

Individuell gestaltete Messer aus reiner Handarbeit, anspruchsvolle Holzarbeiten in exklusiver Form, phantasievolle Keramikarbeiten bis hin zu Kunterbuntem aus den Nähwerkstätten unserer Aussteller und natürlich auch Schmuck aus unterschiedlichen Materialien – der Kreativität unserer Kunsthandwerker sind nur wenige Grenzen gesetzt. Zeitloses und wunderbar tragbares Modedesign verführt zum Stöbern. Und es gibt noch viel mehr zu entdecken: Aquarellmalerei im maritimen Design, Naturseifen aus edlen Ölen, handgearbeitete Scherenschnitte mit adventlichen Motiven, Tierportraits in Pastell gemalt.

Auch das Kulinarische kommt im Schuppen 6 nicht zu kurz. Hausgemachtes in ungewöhnlichen Kreationen finden Sie bei unseren Ausstellern – Konfitüren, Chutneys und Gebäck.

Genießen Sie in unserer kleinen Cafeteria in vorweihnachtlicher Atmosphäre leckere Waffeln, selbst gebackenen Kuchen und kleine Snacks. Das verführerische Aroma von Kaffee, Punsch und Glühwein überzieht den Kunsthandwerkermarkt Lüb’sche Wiehnacht mit seinem Duft.

Freuen Sie sich auf eine stimmungsvolle Atmosphäre.
Wir freuen uns auf Sie.

jeweils 11:00 – 18:00 Uhr

Ort: Schuppen 6, An der Untertrave 47a (Ecke Drehbrücke), 23552 Lübeck

Eintritt: 2,00 € (auch für Gruppen), Kinder bis 12 Jahre frei

www.schuppen6.com


23. November 2019

Heimatkundliche Bibliothek im zeiTTor

zeiTTor Museum der Stadt Neustadt in HolsteinAm Samstag ist die heimatkundliche Bibliothek im zeiTTor geöffnet. Sie enthält vor allem geschichtliche Literatur über Neustadt, Ostholstein und Schleswig-Holstein.

Es lohnt sich, in alten Zeitungsartikeln zu stöbern oder nachzulesen, was früher in Neustadt passiert ist.

Die heimatkundliche Bibliothek ist eine Präsenzbibliothek ohne Buchausleihe, aber es dürfen Seiten z. B. mit dem Smartphone oder einer Kamera für den privaten Gebrauch abfotografiert werden.

Samstag 14:30 – 16:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: zeiTTor – Museum der Stadt Neustadt in Holstein
Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor, 23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561 619305
www.zeittor-neustadt.de


23. November 2019

Ein Abend mit den Sternen

MondUnterhaltung, Staunen und Lernen mit den Sternen:
Wie baut man eine Sternwarte, welche Technik ist verbaut?
Was kann man beobachten und wie sieht das denn alles so aus?

Mit Erläuterungen vom Astronomen – bei Bedarf!

Samstag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


24. November 2019

Ratzeburger Dommusiken
Kantatengottesdienst zum Totensonntag

Ratzeburger DomJohann Sebastian Bach: »Gottes Zeit ist die allerbeste« BWV 106

Marie Luise Werneburg (Sopran)
Marian Dijkhuizen (Alt)
Christian Volkmann (Tenor)
Friedemann Klos (Bass)
Ratzeburger Vokalensemble · Holger Martens
Bremer Bach Consort
Leitung: Christian Skobowsky

Sonntag 10:15 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg
www.ratzeburgerdom.de


24. November 2019

Embroidery-Workshop
“Am seidenen Faden”

Chormantelschild mit Hl. Georg © Thomas RichterAlte Technik im neuen Gewand

BesucherInnen erleben am Sonntag einen wahren Schatz mittelalterlicher Textilkunst: Die Danziger Paramente – kostbare Gewänder mit symbolischer Bedeutung – wurden vor hunderten Jahren aus luxuriösen Materialien gefertigt.

Inspiriert von den reichen Stickereien aus purem Gold erlernen TeilnehmerInnen im Rahmen eines Workshops mit Kulturvermittlerin Annette Klockmann Grundtechniken der Stickkunst oder verfeinern ihr bestehendes Wissen: Ob Platt-, Stil- oder Schrägstich, ob Monogramm oder florales Design – nach Mustervorlagen oder frei nach ihren Vorstellungen haben passionierte Hobby-StickerInnen die Möglichkeit, ein individuelles Lieblingsstück zu kreieren, das – nachträglich aufgesetzt – Mütze, Schal oder Tasche zum wahren Hingucker macht.

Für Kreative von 12 – 99 Jahren

Sonntag 11:00 – 14:00 Uhr

Eintritt: 20 €, ermäßigt 15 €, inklusive Eintritt und Material
Anmeldungen werden bis zum 22. November 2019 unter andrea.schwarz@luebeck.de oder Tel. 0451 122 4134 erbeten.

Ort: St. Annen-Museum, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.st-annen-museum.de

Foto © Thomas Richter


24. November 2019

Öffentliche Führung
„Leinen los!“

Holstentor LübeckPiratenführung für Familien

Große und kleine BesucherInnen aufgepasst: Am Sonntag wird es spannend! Um 11 Uhr entführt eine Piratin in die Tiefen des weltbekannten Holstentors.

Aufregende Geschichten, dunkle Steintürme und jede Menge Schätze machen die Führung zu einem echten Erlebnis.

Sonntag 11:00 – 12:00 Uhr

Teilnahme: 1 Erw. mit Kindern 13 €, 2 Erw. mit Kindern 20 €

Ort: Museum Holstentor, Holstentorplatz, 23552 Lübeck
www.museum-holstentor.de


24. November 2019

Sonntags-Führung mit Dr. Julia Hümme
durch die aktuelle Sonderausstellung
Friedel Anderson – Malerei und Grafik 2014-2019

Friedel Anderson, 26.10.18 III, 2018, Öl auf Leinwand, © VG Bild-Kunst, Bonn 2019Bei einem Rundgang durch die Ausstellung werden anhand von ausgewählten Werken der Maler Friedel Anderson und seine in den vergangenen fünf Jahren entstandenen Ölbilder und Grafiken vorgestellt, die thematisch Landschaften, Stillleben, Stadtansichten, Interieurs und Figurenbilder umfassen. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf die Malweise des Künstlers gelegt und der Frage nachgegangen, welches Verhältnis zwischen Bildmotiv, Maler und Betrachter bei der Bildrezeption entsteht.

Nach einer sehr erfolgreichen Ausstellung in 2012 widmet sich das Ostholstein-Museum erneut dem malerischen und grafischen Schaffen des schleswig-holsteinischen Künstlers Friedel Anderson und zeigt nun unter dem Titel Malerei und Grafik 2014-2019 aktuelle Leinwand- und Papierarbeiten aus den vergangenen fünf Jahren.

In der Wahl des Motivs ist sich Friedel Anderson durch die Jahre treu geblieben: Noch immer sind es Stadt- und Hafenansichten, Reisebilder und Landschaften, Stillleben von einzelnen Alltagsgegenständen und Interieurs, die sein künstlerisches Werk bestimmen. Dabei hat er stets einen besonderen Blick für das unaufgeregte, in seiner Einfachheit bestechende Motiv. Dieses hält er in einem dem Realismus verpflichteten Malstil auf der Leinwand fest, der jedoch auf besondere Weise eine feine, atmosphärische Wirkung entfaltet, die charakteristisch für den Künstler und sein Werk ist. Als Freiluftmaler wählt Friedel Anderson Ausschnitte eines Ganzen, die dem Betrachter auf den ersten Blick alltäglich erscheinen, in der Umsetzung jedoch das Besondere des Augenblicks näher bringen.

Der Maler behält in der künstlerischen Wiedergabe stets den Blick für das Wesentliche, lässt seine vor Ort und unter freiem Himmel gesammelten Erfahrungen und Empfindungen in die malerische Darstellung scheinbar ungefiltert einfließen und vermittelt dem Betrachter damit das Gefühl, sowohl physisch als auch emotional Teil des Ganzen zu sein.

Friedel Anderson, geboren 1954, lebt und arbeitet seit vielen Jahren als freischaffender Künstler in Itzehoe. Er war lange Zeit aktives Mitglied der Künstlergruppe der Norddeutschen Realisten und gehört zu den führenden zeitgenössischen Malern Schleswig-Holsteins, wovon zahlreiche Ausstellungen in norddeutschen Museen und Galerien sowie verschiedene Auszeichnungen zeugen. So erhielt er beispielsweise im Frühjahr 2011 für seine künstlerischen Leistungen gemeinsam mit Klaus Fußmann, Peter Nagel und Tobias Duwe den Verdienstorden des Landes Schleswig-Holstein, 2014 veranstalteten die Schleswig-Holsteinischen Landesmuseen Schloss Gottorf eine vielbeachtete retrospektivische Ausstellung zum Schaffen Friedel Andersons anlässlich seines sechzigsten Geburtstages.

Begleitend zur Ausstellung erscheint ein reich bebilderter Katalog.

Sonntag 11:30 – 12:30 Uhr

Eintritt: 6,00 €, ermäßigt 3,00 €

Ort: Ostholstein-Museum, Schlossplatz 1, 23701 Eutin
www.oh-museum.de

Foto © VG Bild-Kunst, Bonn 2019


24. November 2019

Klönschnacknachmittag im zeiTTor

Ausstellung „Alte Neustadtbilder. Neustadt von oben“ – zeiTTorDie Ausstellungsmacher der Sonderausstellung „Alte Neustadtbilder. Neustadt von oben“ laden zu einem „Klönschnacknachmittag“ ein.

Gäste jeden Alters können im zeiTTor in gemütlicher Runde gemeinsam schmökern, Erinnerungen austauschen und alte Bekannte treffen.

Thomas Schwarz und Ulrike Gollan-Lambeck haben seit ihrer letzten Ausstellung im zeiTTor vor zwei Jahren mehrere Hundert „neue“ alte Fotos aus privaten Archiven, Familienalben etc. zusammengetragen. Während auf der Homepage von Thomas Schwarz www.schwarz-neustadt.net alte Bilder von Neustadt in der Internetgemeinschaft vorgestellt werden, sind die Bilder im zeiTTor dreidimensional zu sehen.
Im Museum kann also jeder dazu beitragen, unbekannte Straßenzüge, Gebäude oder Personen in Neustadt auf den alten Bildern zu identifizieren.

Sonntag 14:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: 3,50 €, mit Gästekarte 2,50 €, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei

Ort: zeiTTor, Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor
23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561-619305
www.zeittor-neustadt.de


24. November 2019

Kuratorenführung
„Grass, Kehlmann und die Welt des Barocks“

time after time © Ori GershtGestern wird sein, was morgen gewesen ist …

Am Sonntag nimmt Adeline Henzschel BesucherInnen des Günter Grass-Hauses anhand einer Führung durch die aktuelle Sonderausstellung „Grass, Kehlmann und die Welt des Barocks“ mit auf einen Ritt durch die Jahrhunderte.

Ausgehend von Günter Grass‘ Erzählung „Das Treffen in Telgte“ startet die Reise in der Zeit des Barocks und des Dreißigjährigen Krieges. Danach verfolgt sie die Geschichte um die Entstehung der Gruppe 47 kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges. Schließlich führt sie mit Daniel Kehlmanns Barock-Roman „Tyll“ und der Situation im Syrischen Bürgerkrieg in die unmittelbare Gegenwart.
Dabei begegnen einem Figuren wie Andreas Gryphius, H. J. Chr. von Grimmelshausen, Hans Werner Richter, Paul Flemming oder Tyll Ulenspiegel.

Sonntag 15:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 11 €, Ermäßigte 7,50 €, Kinder 6,50 €
Vorabreservierung empfohlen unter Tel. 0451122 4230 oder unter shop@grasshaus.de

Ort: Günter Grass-Haus, Glockengießerstraße 21, 23552 Lübeck
www.grass-haus.de

Foto © Ori Gersht


24. November 2019

Hommage à Pierre Boulez

Musikhochschule LübeckMit einem moderierten Konzert unter dem Motto „Hommage à Pierre Boulez“ würdigt die Musikhochschule Lübeck (MHL) einen der bedeutendsten Komponisten des 20. Jahrhunderts.
Am Sonntag geben Dozierende und Studierende mit Werken vom Solo bis zum Septett und Moderationen Einblick in sein Schaffen.

Rund 20 Studierende und Dozierende der Klassen Violoncello, Flöte, Klavier, Schlagzeug und Musiktheorie spannen einen Bogen über das gesamte Schaffen von Boulez. Sie geben Einblick in das vielfältige Werk des französischen Komponisten, der eine Schlüsselfigur der „Darmstädter Schule“ war und die deutsche Nachkriegsavantgarde entscheidend mitprägte. Als Dirigent legte er eine ganze Reihe von Referenzeinspielungen vor, darunter den Bayreuther „Jahrhundert-Ring“ von 1976.

Es erklingen fünf Kammermusikwerke vom Solo bis zum Septett, beginnend mit dem Ensemblestück „Messagesquisse“ für Solocello und sechs Tutticelli unter Leitung von Johannes Fischer. Boulez schenkte es dem berühmten Mäzen der neuen Musik Paul Sacher zum Geburtstag. Interpret des virtuosen Soloparts ist MHL-Professor Troels Svane, begleitet von seinen Studierenden.

In expressivem Dialog stellen MHL-Professorin Angela Firkins und der neue Professor für Klavier Florian Uhlig die Sonatine für Flöte und Klavier vor.

MHL-Pianistin Zhuochang Zhang präsentiert „Douze notations“ für Klavier, einen Zyklus von zwölf kontrastreichen Stücken mit je zwölf Takten.

Viktor Soos, Possehl-Preisträger 2017, stellt die späte, aus abwechslungsreichen Läufen bestehende Klavierkomposition „Incises“ vor, die Boulez später zu einem „Über-Klavierkonzert“ für drei Pianisten, drei Harfen und drei Perkussionisten umschrieb.

Ein MHL-Sextett präsentiert unter Leitung von Professor Johannes Fischer abschließend „Derive I“, in dem Boulez aus sechs Akkorden eine kreisförmige Bewegung entstehen lässt.

Es moderieren MHL-Professor Oliver Korte und Studierende seiner Klasse: Ya-Chuan Wu, Sebastian Genzink und Lars Opfermann. Dabei erklingen „Messagesquisse“ und „Derive I“ je zweimal und werden dazwischen kenntnisreich erläutert.

Flankierend findet am 23. November 2019 eine Boulez gewidmete interne „Masterclass Musiktheorie“ mit den Osnabrücker Dozierenden Professorin Irmgard Brockmann und Ali Gorji statt.

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Musikhochschule Lübeck, Großer Saal, An der Obertrave/Große Petersgrube 21, 23552 Lübeck
www.mh-luebeck.de


24. November 2019

“Weltklassik am Klavier –
Ouvertüre und Variationen zu vier und zwei Händen!”
Duo Tsuyuki & Rosenboom

Duo Tsuyuki & Rosenboom © Chie TsuyukiDie Japanerin Chie Tsuyuki und der Emder Pianist Michael Rosenboom sind zwei Individualisten, deren musikalische Ideen und Empfindungen im gemeinsamen Spiel zu einer faszinierenden Klangeinheit zusammenwachsen – ja, zu einem phänomenalen Klangerlebnis werden.

Am Sonntag präsentieren sich die beiden auf Einladung des Vereins „Freunde des Kurparks“ in der Reihe “Weltklassik am Klavier!” sowohl als hervorragende, virtuose Solisten, als auch als hochkarätiges Duo u. a. mit Schuberts wundervoll-tragischer Sonate D784 und Liszts Sarabande und Chaconne aus dem Singspiel Almira. Zum fulminanten Abschluss lassen die beiden Ausnahmemusiker dann noch die einzigartige Ouvertüre zum „Tannhäuser“ in einer von beiden selbst arrangierten Klavierfassung erklingen.

DUO TSUYUKI & ROSENBOOM
Chie Tsuyuki und Michael Rosenboom: ein Klavierduo, das immer wieder in Erstaunen versetzt! Schon ihre Interpretationen des Standard-Repertoires lassen Konzerte des Duos durch das innig-harmonische Zusammenspiel zu einem Erlebnis werden. Wenn die beiden Künstler dann aber ihre eigenen Bearbeitungen erklingen lassen und bekannte klassische Werke mit dem Flügel in ein neues Klanggewand kleiden, dann werden ihre Konzerte zu einem Ereignis. “Spektakuläre Klänge drangen aus dem Resonanzboden“, schrieb die Presse und empfand, dass es “akustisch und optisch ein Erlebnis” war. Die beiden ausgebildeten Solopianisten schlossen sich im Jahr 2009 als Duo zusammen und studierten an der HMTM in Hannover als Duo in der Soloklasse von Prof. Goetzke. Seitdem erhielten sie diverse Auszeichnungen – u. a. beim “Grieg à deux” den 1. Preis – und sind international und national gern gesehene Gäste sowohl als Duo, wie z. B. beim “Chicago Duo Piano Festival” als auch mit Orchester, wie bei der Aufführung des Karnevals der Tiere mit Schauspieler Christian Quadflieg und dem Göttinger Sinfonieorchester.

“Weltklassik am Klavier – Ouvertüre und Variationen zu vier und zwei Händen!”
Schuberts Klaviersonate D 784 entstand im Jahre 1823 kurz nach der ersten Konfrontation mit seiner Krankheit und leitet eine neue Ära in Schuberts Klaviermusik ein: eine profunde und manchmal fast obsessive Tragik. Das Werk wurde erst elf Jahre nach seinem Tod veröffentlicht. Die Variationen über ein eigenes Thema aus dem Jahre 1824 spiegeln durch die Musik ein helleres Licht wider; nach einem längeren Klinikaufenthalt schrieb Schubert an seinen Bruder “(…)doch bin ich jetzt mehr im Stande Glück und Ruhe in mir selbst zu finden als damals. Als Beweis dessen werden dir eine große Sonate und Variationen über ein selbst erfundenes Thema, beides zu 4 Hände, welche ich bereits componiert habe, dienen.” Liszts Almira-Transkription entstand 1879 und gilt als Meilenstein der Lisztschen Transkriptionskunst. Die Transkription für Klavier zu vier Händen der Tannhäuser-Ouvertüre stammt vom Duo Tsuyuki & Rosenboom.

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: 20,00 €, ermäßigt 15,00 €, Jugendliche bis 18 Jahren frei
Reservierung unter Tel. 0211 936 5090 oder per Email an info@weltklassik.de

Ort: Haus des Kurgastes, Kursaal, Bahnhofstr. 4a, 23714 Malente
www.tourismus-malente.de

www.tsuyuki-rosenboom.com

www.weltklassik.de

Foto © Chie Tsuyuki


24. November 2019

Wintergeschichten

Schloss Hagen ProbsteierhagenDer Hamburger Schauspieler hat für das Programm wieder tief in seinen Bücherschrank geschaut. Das Ergebnis ist seine Auswahl die er unter dem Titel „Wintergeschichten“ vorträgt, musikalisch umrahmt von seinen Musikerfreunden Martin Karl-Wagner und Thomas Goralczyk mit stimmungsvollen Melodien für Flöte und Klavier.

Vier Geschichten hat Kernen ausgewählt. Er beginnt mit dem österreichischen Schriftstellers Peter Rosegger, weiter geht es mit einer britischen Erzählung von Joan Aiken.

Nach der Pause folgt mit dem sächsische Eisenbahningenieur und Schriftsteller Max Maria von Weber, Sohn des Komponisten Carl Maria von Weber, ein Autor den heutzutage sicher nicht viele kennen, der aber lesenswert, oder in diesem Programm, hörenswert ist.

Den Schluss bildet ein Text des Schweizers Meinrad Inglin.

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: 18,00 €
Kartenvorverkauf:
musicbuero, Tel. 04521 74528 und www.musicbuero.de

Ort: Schloss Hagen, Schlossstraße 16, 24253 Probsteierhagen

www.musicbuero.de


25. November 2019

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue in HaffkrugAuf dem Haffkruger findet der Seebrückenvorplatz von 09:00 bis 14:00 Uhr einen Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100% Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Bio-Lebensmittel angeboten werden, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihren Qualitätssicherungssystemen verbunden sind ) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den besten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


25. November – 29. Dezember 2019

Weihnachtsmarkt und Zwergenwald

Zwergenwald Bad SchwartauDer Weihnachtsmarkt mit Zwergenwald wird wieder eröffnet. Bis zum 29.12.19 kann man sich auf dem Weihnachtsmarkt vergnügen und auch den Zwergen wieder bei der Arbeit zu sehen.

täglich von 10:00 – 20:00 Uhr
24. Dezember bis 12:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Fußgängerzone, 23611 Bad Schwartau


25. November – 30. Dezember 2019

Weihnachtsmarkt auf dem Lübecker Markt

Weihnachtsmarkt LübeckFestlicher Lichterglanz, Weihnachtssterne und geschmückte Tannenbäume zaubern ein stimmungsvolles Flair auf die Altstadtinsel und laden zu einem gemütlichen Bummel über den traditionellen Lübecker Weihnachtsmarkt. In der klaren Winterluft gibt es gebrannte Mandeln, Glühwein, Kräuterbonbons und leckere Bratwürstchen und die rund 150 Verkaufsstände bieten Christbaumschmuck, Spielzeug und viele tolle Geschenkideen.

So – Do: 11:00 – 21:00 Uhr
Fr u. Sa: 11:00 – 22:00 Uhr

24.12.2019: 11:00 – 14:00 Uhr
25.12.2019: geschlossen
26.12.2019: 13:00 – 20:00 Uhr
30.12.2019: 11:00 – 18.00 Uhr

Ort: Marktplatz, 23552 Lübeck


25. November – 30. Dezember 2019

Weihnachtsmarkt Breite Straße

Weihnachtsmarkt Breite Straße in Lübecktäglich 11:00 – 21:00 Uhr

24.12.2019: 11:00 – 14:00 Uhr
25.12.2019: geschlossen
26.12.2019: 13:00 – 20:00 Uhr
30.12.2019: 11:00 – 18.00 Uhr

Ort: Breite Straße, 23552 Lübeck


25. November – 30. Dezember 2019

Sternenwald auf dem Schrangen

Der Sternenwald auf dem Schrangen bietet einen stimmungsvollen Treffpunkt und Ruhepol inmitten des festlichen Trubels der Altstadt. Die roten Handelshütten, die großen Tannenwald und die gemütliche Gastronomie laden zum Verweilen und Wohlfühlen ein.
Und auch wer auf der Suche nach einem schönen Weihnachtsgeschenk ist, wird hier bestimmt fündig.

Weihnachtsmarkt auf dem Schrangen in LübeckSo – Do: 11:00 – 21:00 Uhr
Fr u. Sa: 11:00 – 22:00 Uhr

24.12.2019: 11:00 – 14:00 Uhr
25.12.2019: geschlossen
26.12.2019: 13:00 – 20:00 Uhr
30.12.2019: 11:00 – 18.00 Uhr

Ort: Schrangen, 23552 Lübeck


25. November – 23. Dezember 2019

Historischer Weihnachtsmarkt Marienkirchhof

Historischer Weihnachtsmarkt auf dem Marienkirchhof in LübeckDer Historische Weihnachtsmarkt auf dem Kirchhof von St. Marien sorgt mit seinem mittelalterlichen Ambiente für ein fröhliches Spektakel und eine Zeitreise in längst vergangene Zeiten mitten im Weihnachtstrubel.

Vor der imposanten Backsteinkulisse der Marienkirche buhlen böhmische Kupfer- und Silberschmiede, Zinngießer und weitere Handwerker um die Gunst der Besucher, die sich von dem emsigen Treiben und den vergessenen Fertigkeiten begeistern lassen.

Auf der Bühne bieten Gaukler und Musiker in historischem Gewand beste Unterhaltung und an den liebevoll gestalteten Ständen können mittelalterliche Waren bewundert und gekauft werden.

Besonders gemütlich wird es in den Abendstunden, wenn die Kulisse in einem geheimnisvoll-mystischen Licht getaucht und von Kerzen, Feuerkörben, Laternen und knisternden Lagerfeuern beleuchtet wird. Während das Holz in den Flammen knistert und mittelalterliche Musik erklingt, können die Besucher des historischen Weihnachtsmarktes bei einem Becher Met aufwärmen und die Atmosphäre genießen.

So – Do: 11:00 – 21:00 Uhr
Fr u. Sa: 11:00 – 22:00 Uhr

Ort: Kirchhof von St. Marien, 23552 Lübeck


25. November – 30. Dezember 2019

Lübecker Märchenwald

Lübecker MärchenwaldEine Attraktion für Familien bietet den Lübecker Märchenwald am Fuße der St. Marien-Kirche zu Lübeck. Über zwanzig liebevoll und in Handarbeit gestaltete Märchenwaldhäuschen laden die Kinder zu einem bunten Bilderbogen der schönsten Märchenerzählungen ein. König Drosselbart, Rapunzel, Schneewittchen, die sieben Zwerge & Co verzaubert die ganze Familie.
Nach so vielen schönen Geschichten macht eine Fahrt auf dem schönen Nostalgiekarussell mit weißen Pferden und Kutschen Ihren Kleinen doppelt so viel Spaß!

Mo – Sa 10:00 – 19:00 Uhr
So 11:00 – 19:00 Uhr

24. und 25.12.2019: geschlossen
26.12.2019 14:00 – 18:00 Uhr

Ort: Kirchplatz St. Marien, 23552 Lübeck


25. November – 30. Dezember 2019

Maritimer Weihnachtsmarkt

Riesenrad auf dem Koberg in LübeckAuf dem Koberg erinnert der Maritime Weihnachtsmarkt an die Tradition des alten Seefahrerviertels rund um die Schifferkirche St. Jakobi in direkter Nachbarschaft zum Heiligen-Geist-Hospital, der Schiffergesellschaft und dem Hoghehus.

Alte Holzfässer, Netze und ein gestrandetes Schiffswrack bieten dem Besucher gemütliche Hafenatmosphäre zum Anfassen. Lassen Sie sich von Lübeck, der Stadt am Wasser und stolzen Hansekönigin, einen heißen Rum servieren und schwelgen Sie mit ihr in alten Zeiten!

Natürlich ist auch für kleine Matrosen etwas dabei: Beim Schiffe-Angeln können die Kleinen ihre ruhige Hand auf Hochseetauglichkeit testen.

So – Do: 11:00 – 21:00 Uhr
Fr u. Sa: 11:00 – 22:00 Uhr

24.12.2019: 11:00 – 14:00 Uhr
25.12.2019: geschlossen
26.12.2019: 13:00 – 20:00 Uhr
30.12.2019: 11:00 – 18.00 Uhr

Ort: Auf dem Koberg in Lübeck, 23552 Lübeck


25. November 2019 – 01. Januar 2020

Weihnachtswunderland

Herrnhuter SternIn diesem Jahr wird die beliebte Kindereisbahn inklusive Wichtelwald und Gastronomie rund um das Europäische Hansemuseum vom 25. November 2019 bis 01. Januar 2020 zum vorweihnachtlichen Familienausflug einladen.

Die 200 m² große Kindereisbahn bietet auf dem Spielplatz vor dem Café „Fräulein Brömse“ einen unbeschwertes Eislaufvergnügen für Kinder bis 12 Jahre und den Wichtelwald lädt im Hof ​​des Burgklosters zum Spielen ein.

Auf der Dachterrasse des Hansemuseums lockt eine verwunschene Winterlounge mit Snacks, heißen Getränken und leckeren Cocktails.

Mo – Mi 15:00 – 21.00 Uhr
Do – Fr 15:00 – 22:00 Uhr
Sa 11:00 – 22:00 Uhr
So 11:00 – 19:00 Uhr

Eisbahn für kleine Kufenkünstler:
täglich 11:00 – 19:00 Uhr
24.12.2019 11:00 – 14:00 Uhr
25.12. 2019 geschlossen

Ort: Spielplatz vor dem Café Fräulein Brömse

Ort: rund um das Europäische Hansemuseum, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck


26. November 2019

„Kay Ray –
Weihnachten … oder wonach sieht’s denn aus?!?“

Kay Ray – Weihnachten... oder wonach sieht's denn aus?!? © Andreas ElsnerDie Comedy-Vor-Weihnachtsfeier mit Kay Ray

Kay Ray gastiert am Mittwoch mit seinem schrillen und witzigen Programm „Kay Ray – Weihnachten … oder wonach sieht’s denn aus?!?“ auf dem Theaterschiff Lübeck am Holstenhafen.

Das Fest der Liebe? Gut! Kay Ray lebt nach dem Motto: „Lieber Schwanzgierige als ganz Schwierige!“. Damit steht das Niveau des Abends schon mal fest. Aber ist das noch Liebe oder schon Gier? Nichts ist mehr das, wonach es aussieht: Kameras, Betonpfeiler und Polizei? Ein Weihnachtsmarkt. Volle Suppenküchen, einsame alte Menschen und erfrorene Obdachlose? Weihnachtszeit! Du kannst dich auf nichts mehr verlassen! Auch wenn der Mann beim Hochzeitstortenanschnitt die Hand oben hat, ist seine Frau die Chefin. Deshalb können wir uns sicher sein, dass es nie das ist, wonach es aussieht. Frei nach dem Motto: Im Fernsehen Vollplayback, im Wein Frostschutz, an der Wursttheke Formfleisch – und du in mir, obwohl du gar nicht schwul bist. Das Chaos ist perfekt! Auch wenn der Schokoweihnachtsmann ein Vorleben als Hase hatte, lassen wir uns die Stimmung nicht vermiesen. Zu „The Power of Love“ die Feuerzeuge hoch, der political correctness in den Hintern getreten wird sich benommen wie auf der Weihnachtsfeier des Lebens. Außer „Last Christmas“ … Das lassen wir weg.

Dienstag 19:00 Uhr

Eintritt: 22 €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451 2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck, im Citti-Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10 k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451 2038385, Fax 0451 29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.johndoyle.de

Spielplan September 2019 – Januar 2020 (pdf)

Foto © Andreas Elsner


27. November 2019

Neue MHL-Konzertreihe
im Haus Hansestadt Danzig

Museum Haus Hansestadt DanzigAm Mittwoch eröffnet die Musikhochschule Lübeck (MHL) im „Haus Hansestadt Danzig“ eine moderierte Konzertreihe, die Musikpädagogikstudierenden eine neue Bühne bietet.
Im ersten Konzert der Reihe präsentieren sich Studierende aus der Celloklasse von Professorin Imke Frank mit Cellowerken aus drei Jahrhunderten.

Werke von Beethoven, Schumann, Elgar und Tschaikowski stehen auf dem Programm des Konzertes, das erstmals im Ambiente der Engelsgrube 66 stattfindet, die ein kleines Museum zur Hansestadt Danzig beherbergt. Es erklingen unter anderem die Sonate C-Dur op. 102,1 von Ludwig van Beethoven und die Fantasiestücke op. 73 für Violoncello und Klavier, kleine Kostbarkeiten, in denen Robert Schumann seine reichen künstlerischen Gedanken zusam-mengefasst hat. Weiterhin sind Ausschnitte aus Edvard Elgars melancholisch gestimmten Violinkonzert in e-Moll op. 85 zu hören und Tschaikowskis „Pezzo cappricoso“ op. 62 für Violoncello und Orchester, beides hier vom Klavier begleitet. Es spielen unter anderem Sina Lützenkirchen, Max Stüfen, Benjamin Tesch und Gero Leander Schmidt (Cello), Mikkel Møl-ler Sørensen und Saskia Schmidt-Enders begleiten am Klavier.

Die neue Konzertreihe, betreut von MHL-Professor Jörg Linowitzki, ermöglicht es den jungen Interpreten, ihre Stücke nicht nur vorzutragen, sondern durch kurze Moderationen Hintergrundinformationen zu vermitteln. „Die neue Konzertreihe ist ein weiterer Schritt der MHL, außerhalb der eigenen Konzertsäle zu konzertieren. Das Haus Hansestadt Danzig möchte als Begegnungsort für europäisches Denken verstanden werden. Als international aufgestellte Institution ist die MHL hier besonders geeignet und kann ihren Studierenden der musikpädagogischen Studiengänge zudem einen neuen Auftrittsort offerieren“, erläutert Pro-jektleiter Linowitzki. Die historischen Räume aus dem 13. Jahrhundert des Hauses Hansestadt Danzig bieten dafür einen stilvollen Rahmen.

Mittwoch 19:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Museum Haus Hansestadt Danzig, Engelsgrube 66, 23552 Lübeck

www.mh-luebeck.de


27. November 2019

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 12,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


27. November 2019

„Kay Ray –
Weihnachten … oder wonach sieht’s denn aus?!?“

Kay Ray – Weihnachten... oder wonach sieht's denn aus?!? © Andreas ElsnerDie Comedy-Vor-Weihnachtsfeier mit Kay Ray

Kay Ray gastiert am Mittwoch mit seinem schrillen und witzigen Programm „Kay Ray – Weihnachten … oder wonach sieht’s denn aus?!?“ auf dem Theaterschiff Lübeck am Holstenhafen.

Das Fest der Liebe? Gut! Kay Ray lebt nach dem Motto: „Lieber Schwanzgierige als ganz Schwierige!“. Damit steht das Niveau des Abends schon mal fest. Aber ist das noch Liebe oder schon Gier? Nichts ist mehr das, wonach es aussieht: Kameras, Betonpfeiler und Polizei? Ein Weihnachtsmarkt. Volle Suppenküchen, einsame alte Menschen und erfrorene Obdachlose? Weihnachtszeit! Du kannst dich auf nichts mehr verlassen! Auch wenn der Mann beim Hochzeitstortenanschnitt die Hand oben hat, ist seine Frau die Chefin. Deshalb können wir uns sicher sein, dass es nie das ist, wonach es aussieht. Frei nach dem Motto: Im Fernsehen Vollplayback, im Wein Frostschutz, an der Wursttheke Formfleisch – und du in mir, obwohl du gar nicht schwul bist. Das Chaos ist perfekt! Auch wenn der Schokoweihnachtsmann ein Vorleben als Hase hatte, lassen wir uns die Stimmung nicht vermiesen. Zu „The Power of Love“ die Feuerzeuge hoch, der political correctness in den Hintern getreten wird sich benommen wie auf der Weihnachtsfeier des Lebens. Außer „Last Christmas“ … Das lassen wir weg.

Mittwoch 20:00 Uhr

Eintritt: 22 €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451 2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck, im Citti-Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10 k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451 2038385, Fax 0451 29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.johndoyle.de

Spielplan September 2019 – Januar 2020 (pdf)

Foto © Andreas Elsner


28. November – 26. Dezember 2019

Meerchenwald

Weihnachtsstern im Meerchenwald in Neustadt in HolsteinKlein und fein: Der Meerchenwald in Neustadt in Holstein
Immer kurz vor dem ersten Advent zieht sich auf dem Marktplatz in Neustadt in Holstein eine besondere Stimmung ein, denn dann ist „Meerchenwald-Zeit“. Der Meerchenwald ist kein Weihnachtsmarkt im klassischen Sinn, sondern auf dem Marktplatz werden kleine Hütten aufgestellt in denen Märchenszenen nachgebaut sind. Da die Märchen alle einen maritimen Bezug haben, wird der Märchenwald zum Meerchenwald.

Als Highlight findet in diesem Jahr mitten im Meerchenwald jeden Dienstag und Donnerstag von 17:00 bis 22:00 Uhr eine After-Work-Party statt und am 30.11. kommt sogar der Weihnachtsmann zu Besuch.

Arielle - Meerchenwald in Neustadt in HolsteinÖffnungszeiten:
täglich 11:00 – 20:00 Uhr
dienstags und donnerstags – 22:00 Uhr
Am 24. und 25.12. bleibt der Meerchenwald geschlossen.

Eintritt: frei

Ort: Marktplatz in Neustadt in Holstein

Text und Fotos © Stadtmarketing Neustadt in Holstein


28. November 2019

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAn diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden Bio-Lebensmittel angeboten, die unter den Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihrer ökologischen Qualität verbunden sind Qualitätssicherungssystem des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird dies besonders für Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


28. November – 18. Dezember 2019

Kunsthandwerkermarkt in St. Petri

St. Petri zu LübeckEin fröhliches Treiben in einer der schönsten Kirchenräume des Nordens – das ist der Kunsthandwerkermarkt in St. Petri.

Zur Weihnachtszeit ist die Lübecker Kulturkirche besonders schön geschmückt und Kunsthandwerker von nah und fern präsentieren ihre schönen Arbeiten im Ambiente der 800 Jahre alten, lichten und klaren Kirchenraums.

Hier sind Geschenkideen für das Weihnachtsfest: angefangen von fein gedrehter Keramik und Holzarbeiten über extravagante Textil- und Filzkunst bis hin zu Schmuck, Glas und Bernstein sowie Woll- und Webarbeiten – die Auswahl ist groß.

An den Adventswochenenden können Kinder Mini-Lichterketten und Baumschmuck basteln.

Das St. Petri Café bietet darüber hinaus weihnachtliche Köstlichkeiten und direkt im Eingangsbereich einen Stand mit herrlichem Apfelpunsch. Gönnen Sie sich ein Glas und danach geht’s wohl gewärmt auf den Aussichtsturm – hier können Sie auf 50 m Höhe einen phantastischen Ausblick über die Weihnachtsstadt des Nordens genießen.

Ausstellerwechsel 07./08.12.2019

täglich 10:00 – 19:00 Uhr
Eröffnung 27.11.2019 um 18:00 Uhr im Rahmen des „Adventsleuchtens“, Petrikirchhof

Eintritt: 3 €, Kinder unter 12 Jahren frei

Ort: St. Petri zu Lübeck

www.st-petri-luebeck.de


28. November 2019

Das Leben der Sterne

MondDas kannst du in der Sternwarte erleben und lernen rund um das Thema “Das Leben der Sterne“:

  • Geburt und Tod
  • Zusammensetzung
  • Farbe der Sterne
  • Die Sache mit der Lichtgeschwindigkeit

Donnerstag 19:00 – 20:30 Uhr

Teilnahme: 18,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


28. November 2019

„Das Doppelpack“

Theaterschiff LübeckZwei Überraschungs-Comedians an einem Abend

Am Donnerstag gastiert Das Doppelpack auf dem Theaterschiff Lübeck. Die Comedians sind derzeit noch streng geheim.

Zwei Comedians spielen jeweils 45 min aus Ihrem aktuellen Solo Programm.

Hier lernt man, neue Shootingstars der Comedy-Szene, kennen.

Kein Moderator, keine klassische Mix-Show, sondern ein ganz Normaler Abend mit zwei Künstlern, die getrennt jeweils 45 min spielen. Beide erzählen was sie in ihrem Leben erlebt haben. Der eine oder andere Zuschauer, wird sich bestimmt in der einen oder anderen Geschichte, wiederfinden. Vielleicht ist auch ein bekannter Comedian, den man aus dem TV kennt, mit dabei. Es bleibt spannend!

Donnerstag 20:00 Uhr

Eintritt: 19 €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451 2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck, im Citti-Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10 k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451 2038385, Fax 0451 29630862
www.theaterschiffluebeck.de

Spielplan September 2019 – Januar 2020 (pdf)


29. November – 09. Dezember 2019

51. Kunsthandwerkermarkt im Heiligen-Geist-Hospital

Kunsthandwerkermarkt im Heiligen-Geist-Krankenhaus in LübeckKunsthandwerkermarkt im Heiligen-Geist-Hospital zählt zu den beliebtesten vorweihnachtlichen Attraktionen der Hansestadt.

130 Kunsthandwerker aus Deutschland und anderen europäischen Ländern stellen in der gotischen Kirchenhalle, in über 100 winzige Kabäuschen des Langhauses und des mittelalterlichen Gewölbekellers ihre wichtigsten Arbeiten aus und zeigen Ihnen alte und neue kunsthandwerkliche Techniken.

Ganz egal, ob die Besucher erlesene Geschenke suchen, eine himmlische Weihnachtsatmosphäre suchen oder einmal die Kabäuschen bestaunen möchten.

Der Duft von köstlichen Waffeln erfüllt den Raum vom Kellergewölbe bis zur Empore, wo mehrmals am Tag anspruchsvolle Musikdarbietungen erklingen.

Die Lübecker Gruppe im Deutschen Verband Frau und Kultur e. V. organisiert ehrenamtlich diesen passenden Weihnachtsmarkt und spendet den Reinerlös für soziale und kulturelle Projekte der Hansestadt Lübeck.

täglich 10:00 – 19:00 Uhr
am Eröffnungstag 12:00 – 19:00 Uhr

Eintritt:  3,00 € (auch für Gruppen)
Schüler und Studenten 1 €, Kinder bis 12 Jahre frei

Ort: Heiligen-Geist-Hospital, Koberg 9, 23552 Lübeck

www.frau-und-kultur.de


29. November – 01. Dezember 2019

Pronstorfer Weihnacht

Torhaus Gut PronstorfEinmal im Jahr ist alles wie früher!
Die Pronstorfer Weihnacht auf Gut Pronstorf statt. Alles erstrahlt in weihnachtlichem Glanz. Das Pronstorfer Torhaus als Hotel ist zu einem Schmuckstück geworden, wie es einst von der Erbauerin Adelheid Gräfin zu Rantzau nach Plänen von Ernst Prinz gedacht war.

Dem Besucher präsentiert sich eine großrahmig angelegte Hofanlage im Weihnachtsglanz. Alle ehemaligen Wirtschaftsgebäude wie die alte Haferscheune, der Kuhstall und der Kutschstall prägen die Pronstorfer Weihnacht. Das Kernstück des Gutes ist das 1728 erbaute Barocke Herrenhaus. Die darauf zuführende Allee wird von flackernden Feuerkörben gesäumt. Am Nachmittag wird es durch die besondere Beleuchtung besonders gemütlich.

Ein Dorf im Dorf
Hüttendorf Gut Pronstorf findet für vier Wochenenden die Pronstorfer Weihnacht statt.

Dafür wird der Stil kleiner schwedischer Holzhäuser ein eindrucksvolles Hüttendorf mit ganz eigenständigem Charakter im Alleegarten aufbauen.

Hier werden sich Aussteller mit ihrem exquisiten Sortiment präsentieren.
Flechtwaren, Laternen, Floristik, handgearbeitete Steinbrunnen und vieles mehr wird dort zu finden sein.

Himmlische Gaben
In den liebevoll restaurierten Gebäuden und im winterlichen Gutspark gibt es für Groß und Klein, für Jung und Alt überall Überraschendes zu entdecken.

Künstlerische Kunsthandwerker und ideenreiche Künstler lassen sich beim Entstehen ihrer Objekte aus Glas, Ton, Holz, Karton, Metall, Porzellan, Stoffen, Leder und Gold über die Schulter gucken.

Um die 100 Stände sind eine vielfältige Fundgrube für wunderbare Geschenke, von der einmaligen Antiquität bis zur exquisiten Rarität. Honig, Käse, Floristik, Pronstorfer Wildprodukte aus hiesigem Forst, frisch geräucherter Fisch, Pestos, Gebäck, frisch gebackenes Brot, Marmeladen usw.

Für unsere kleinen Gäste wird in der Kinderscheune etwas vorbereitet. Hier kann gebastelt oder Märchen gelauscht werden. An jedem Samstag und Sonntag gibt es Neuigkeiten vom Kasperle. Maxi Knopp, unser Weihnachtszauberer, verzaubert nicht nur die Kleinen. Auf dem ganzen Gutshof sorgt er für große Staunen und Entzücken.
Draußen wird auf der „Winterrutsche“ gerutscht oder für die Pferdeflüsterer ein kleiner Ausritt über den Gutshof unternommen.

Die Gastronomie
Besuchen Sie eines unserer Cafés im Kuh- oder Pferdestall und genießen Sie eine große Auswahl an Kuchen und Torten. Köstlichkeiten aus der Region locken zum Probieren, von rustikal Gegrilltem bis Wilden Grafen, ein herzhaftes Wildburger oder Wildsteak à la Pronstorf, Pellkartoffeln mit Sour Cream & Lachs, Erbsensuppe und auch der Weihnachts-Punsch wird natürlich nicht fehlen.

Wenn es etwas feiner sein soll, erwartet Sie unser Pronstorfer Team im Kutschstall. Dort können Sie die Speisekarte am knisternden Kamin genießen.

Weihnachtsbaumverkauf
Kenner kommen gerne wieder und holen ihren Weihnachtsbaum ab dem 01. Dezember direkt vom Förster. Während der Baum im Anschluss an die Auswahl für den Heimtransport wartet, trifft man im Pferdestall des Torhauses bei Punsch und sonstigem Schmaus zum Klönschnack.

Fr, Sa, So jeweils 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: 6, – €, freitags 4, – €, Kinder bis 16 Jahre frei

Parken: frei (sonntags für Bustouren keine Parkmöglichkeiten)

Ort: Gut Pronstorf, Gutshof 1, 23820 Pronstorf (zwischen Lübeck und Bad Segeberg)

Infos: www.gutpronstorf.de

Text und Fotos © Gut Pronstorf


29. November 2019 – 12. Januar 2020

Hafenheimat on Ice

SchlittschuheMit einer 30 x 15 m großen Eisbahn auf der “Hafen-Westseite” startet Neustadt i. H in die Wintersaison – und das nicht nur mit Schlittschuhen, sondern auch mit Eisstockschießen. Show-Acts und Veranstaltungen werden rund um die Eisbahn stattfinden.

Zum besonderen Flair kommt der Budenzauber dazu – gemütlich draußen verweilen mit einem Glühwein, Punsch oder Kakao, dazu Leckeres vom Grill.

Jeder kann sich im “Eisstockschießen” versuchen (donnerstags und freitags sowie So, Feiertage und Ferien SH ab 19:30 Uhr).

Abgerundet wird die Eisbahn-Attraktion mit winterlichem Lichtambiente und einem passenden Zelt (Winterhütten-Ambiente), in welchem sich die Gäste gemütlich mit Glühwein, Punsch etc. aufwärmen können.

Neustadt schwingt die Kufen. Sei auch du mit dabei!

Öffnungszeiten:
montags – mittwochs 13:00 – 22:00 Uhr
donnerstags und freitags 13:00 – 19:00 Uhr
samstags 10:00 – 19:00 Uhr
sonn- und feiertags und Ferien SH 10:00 – 19:00 Uhr

Kindergärten und Schulen:
montags – freitags außerhalb der Ferien 08:00 – 13:00 Uhr

Eisstockschießen
donnerstags und freitags ab 19:30 Uhr
sonn- und feiertags und Ferien SH ab 19:30 Uhr
Anmeldung: unter 0177 34 12 410
Eintritt: Preis pro Person: 10 € (Buchung ab 4 Personen auf Anfrage möglich, für 60 – 90 Min. eine Bahn)

Disco on Ice
samstags ab 19:00 Uhr

Eintritt:
Kinder bis 14 Jahre: 2,50 €
Kinder ab 15 Jahre und Erwachsene: 3,00 €
Schlittschuhverleih: 3,00 €

Ort: Hafenwestseite, 23730 Neustadt i. H.

www.luebecker-bucht-ostsee.de


29. November – 01. Dezember 2019

Weihnachtsmarkt auf Gut Basthorst

Weihnachten Gut BasthorstMitten in der Adventszeit bietet Gut Basthorst den traditionellen und stimmungsvollen Weihnachtsmarkt an rund 300 Ausstellern verschiedenster Regionen und Bereiche.

Mit viel Liebe hergestellte Produkte aus fast allen Bereichen, wie etwa Holzverarbeitung, Schmiedekunst, Schmuck und Leder, Puppenherstellung, Glaskunst und Bleiverglasung, Korbflechterei, Kunstmalerei, Trachten und ländliche Mode sowie Floristik und Antikem werden dazu gebracht, wie ausreichend kulinarische Spezialitäten. Vom Prager Schinken, ausgefallenen Wildspezialitäten, verschiedenen Käsesorten, Fischräucherei, Flammkuchen, ofenfrisch gebackenem Brot, Crêpes, Fliederbeer-, Apfel- und Honigpunsch bis hin zu Bratäpfeln und Bratenäpfeln.

Es wird auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Kutschfahrten durch die winterliche Landschaft stattfinden.

Für die kleinen Besucher gibt es die Märchenwerkstatt.

Highlight am letzten Adventswochende:
Krippenspiel mit echten Tieren in der Pfannenscheune
13:00 – 17:00 Uhr immer zur vollen Stunde

Termine:
Fr – So 22. – 24.11.2019 vorweihnachtlicher Basar
Fr – So 29.11. – 01.12.2019 
Fr – So 06. – 08.12.2019 
Fr – So 13. – 15.12.2019
Fr – So 20. – 22.12.2019
jeweils 11:00 – 19:00 Uhr

Ort: Gut Basthorst, 21493 Basthorst

Eintritt: 6, – €, Kinder unter 16 Jahren frei
Hunde erlaubt angeleint mitgenommen werden.
Parkplätze: keine Parkgebühr

Infos: www.gutbasthorst.de


29. November – 01. Dezember 2019

Möllner Weihnachtsmarkt

Möllner WeihnachtsmarktDer Kragen wird hochgeschlagen, die Schornsteine ​​rauchen und die Straßen liegen schon kurz nach dem Mittag in einer kühle Dämmerung getaucht. Doch in diesen winterlichen Stunden geht es um den Geruch von Mutzen und Gewürzen durch Mölln und um den Marktplatz in der Eulenspiegelstadt Mölln. Es ist Zeit für den Möllner Weihnachtsmarkt.

In festlichem Lichterglanz erstrahlt der Marktplatz der wohl schönste Weihnachtsbaum Norddeutschlands mit seinen abertausenden Lichtern und roten Kugeln. Zu seinen Füßen tummeln sich stimmungsvolle Stände, die mit Glühwein, Grillspezialitäten, Mutzen, Poffertjes und herzhafte Speisen zu genussvollen Stunden einladen. Viele weitere Stände mit weihnachtlichen Dekorationen und allerlei Geschenkideen bieten Nützliches für die Lieben zuhause.

Freitag 15:00 – 20:00 Uhr
Samstag und Sonntag 11:00 – 20:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Historischer Marktplatz in 23879 Mölln

www.moelln-tourismus.de


29. November. – 01. Dezember 2019

Kunsthandwerkermarkt

Möllner WeihnachtsmarktIm Historischen Rathaus bietet der Kunsthandwerkermarkt mit einer feinen Auswahl hochwertiger Stände einen weiteren Anlass für einen Bummel über den Weihnachtsmarkt.

In großer Sorgfalt hergestellter Silberschmuck, Naturseife, gefilzte Mützen, Kerzen, Keramiken, Adventsgestecke und viele weitere, kunstvolle Präsente werden dort auf zwei Ebenen angeboten.

freitags 15:00 – 20:00 Uhr
samstags und sonntags von 11:00 – 20:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Historisches Rathaus, Marktstraße 12, 23879 Mölln

www.moelln-tourismus.de


29. November – 01. Dezember 2019

Fischers Wiehnacht

Fischers Wiehnacht in Niendorf an der OstseeTradition und Gemütlichkeit im Niendorfer Hafen

An allen drei Tagen kommt um 16:00 Uhr der Weihnachtsmann mit dem Boot in den Hafen gefahren und hat für die Kinder eine kleine Leckerei im Gepäck.

Feuerkörbe sorgen auf der Festwiese für knisternde Gemütlichkeit.

Jedermann ist herzlich eingeladen seinen ganz besonderen Weihnachtsmoment im Niendorfer Hafen zu erleben.

Freitag 16:00 – 20:00 Uhr
Samstag 11:00 – 21:00 Uhr
Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Hafen, 23669 Niendorf an der Ostsee

Infos: www.niendorf-ostsee.de  und www.timmendorfer-strand.de


29. November 2019

Riesen-Adventskalender Kremper Tor

Riesen-Adventskalender Kremper Tor in Neustadt in HolsteinDas Kremper Tor wird zum Adventskalender.

Das Kremper Tor verwandelt sich ab dem 29. November 2019 in den „Riesen-Adventskalender Kremper Tor“.
24 Fenster des Kremper Tors und des Museumsgebäudes werden zu 24 Türchen des größten Adventskalenders Neustadts.
Kinder und Jugendliche haben für dieses Vorhaben individuelle und farbenfrohe Bilder gemalt. Die Motivauswahl und die Gestaltung haben über zehn Einrichtungen von Kitas und Kindergärten bis hin zum Gymnasium – selbst erarbeitet und umgesetzt.

Der Riesen-Adventskalender findet montags bis freitags statt. 

jeweils 18:00 – 18:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Kremper Tor/zeiTTor-Museum in Neustadt in Holstein

Infos: www.riesen-adventskalender.de


29. November 2019

Ein Abend mit den Sternen

MondUnterhaltung, Staunen und Lernen mit den Sternen:
Wie baut man eine Sternwarte, welche Technik ist verbaut?
Was kann man beobachten und wie sieht das denn alles so aus?

Mit Erläuterungen vom Astronomen – bei Bedarf!

Freitag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


29. November 2019

Benefizkonzert mit Vicky Leandros

Vicky Leandros © TraveMediaAm 29. November 2019 findet ein vorweihnachtliches Benefizkonzert in der St. Marienkirche statt.

Während des Konzertes werden zahlreiche prominente Persönlichkeiten geschmückte Weihnachtsbäume versteigert.

Freitag 19:30 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr

Eintritt:  Der Kartenvorverkauf läuft über Gutsverwaltung Basthorst Tel sterben. 04159-82520 oder zentrale [at] gut-basthorst.de

Ort: St. Marien Kirche, 21493 Basthorst

www.gutbasthorst.de


30. November – 15. Dezember 2019

Kunsthandwerkermarkt im Hoghehus

Hoghehus LübeckIn diesem Jahr stellen erneut rund 40 Kunsthandwerker im Gewölbekeller und der Diele des historischen Kaufmannshauses ihre schönsten Arbeiten aus.

Verbinden Sie das Stöbern nach Weihnachtsgeschenken mit einem Einblick in die Architektur aus der Zeit des mittelalterlichen Bürgertums und stimmen Sie sich vorab mit einem leckeren Punsch am Stand des Lions Club Lübeck-Holstentor auf Ihren Rundgang im Hoghehus ein.

Die Erlöse kommen einem wohltätigen Zweck zu Gute.

täglich 10:00 – 19:00 Uhr

Eintritt: 2,50 €, Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt

Ort:  Hoghehus, Koberg 2, 23552 Lübeck
www.hoghehus.de


30. November und 01. Dezember 2019

Kunsthandwerkermarkt „Lüb’sche Wiehnacht“

Schuppen 6 in LübeckBesuchen Sie den adventlich geschmückten, urigen Hafenschuppen 6 und entdecken Sie das besondere Angebot eines liebevoll handgefertigtem Kunsthandwerk. Alles – nur nicht gewöhnlich!

Individuell gestaltete Messer aus reiner Handarbeit, anspruchsvolle Holzarbeiten in exklusiver Form, phantasievolle Keramikarbeiten bis hin zu Kunterbuntem aus den Nähwerkstätten unserer Aussteller und natürlich auch Schmuck aus unterschiedlichen Materialien – der Kreativität unserer Kunsthandwerker sind nur wenige Grenzen gesetzt. Zeitloses und wunderbar tragbares Modedesign verführt zum Stöbern. Und es gibt noch viel mehr zu entdecken: Aquarellmalerei im maritimen Design, Naturseifen aus edlen Ölen, handgearbeitete Scherenschnitte mit adventlichen Motiven, Tierportraits in Pastell gemalt.

Auch das Kulinarische kommt im Schuppen 6 nicht zu kurz. Hausgemachtes in ungewöhnlichen Kreationen finden Sie bei unseren Ausstellern – Konfitüren, Chutneys und Gebäck.

Genießen Sie in unserer kleinen Cafeteria in vorweihnachtlicher Atmosphäre leckere Waffeln, selbst gebackenen Kuchen und kleine Snacks. Das verführerische Aroma von Kaffee, Punsch und Glühwein überzieht den Kunsthandwerkermarkt Lüb’sche Wiehnacht mit seinem Duft.

Freuen Sie sich auf eine stimmungsvolle Atmosphäre.
Wir freuen uns auf Sie.

jeweils 11:00 – 18:00 Uhr

Ort: Schuppen 6, An der Untertrave 47a (Ecke Drehbrücke), 23552 Lübeck

Eintritt: 2,00 € (auch für Gruppen), Kinder bis 12 Jahre frei

www.schuppen6.com


30. November – 01. Dezember 2019

Malenter Weihnachtsdorf im Kurpark

Logo Malenter WeihnachtsdorfGlühweinduft, Zimtgeruch, Kunsthandwerk und ein stimmungsvolles Weihnachtsprogramm erleben Sie auch in diesem Jahr beim Besuch des Malenter Weihnachtsdorfes am ersten Adventswochenende im Kurpark Malente.

In gemütlichen Holzhäuschen bieten Händler ihre Waren, von Kunstvoll Gefertigtem über Tannengrün und Holsteiner Spezialitäten bis hin zu süßen und herzhaften Leckereien. Stimmungsvolle Live-Musik und knisternde Feuer in den Kaminhäuschen sorgen für festliche Atmosphäre.

Sa 11:00 – 19:00 Uhr
So 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei, um Spenden wird
Freunde des Kurparks e. V.

Ort: Kurpark und Haus des Kurgastes, Bahnhofstraße 4a, 23714 Malente

Infos: www.kurpark-malente.de

Text und Foto © Freunde des Kurparks e. V.


30. November – 15. Dezember 2019

Weihnachtsmarkt auf Gut Stockseehof

Gut Stockseehof im WinterAuch in diesem Jahr veranstalt das gute Stockseehof wieder den traditionellen Weihnachtsmarkt, der zu den besten (Adventsmärkten) auf den Gütern Norddeutschlands gezählt werden darf. Außerdem ist der einzige Markt dieser Art, der auch werktags geöffnet ist.

Die Besucher können hier bei ca. 120 in- und ausländischen Ausstellern Christbaumschmuck, wertvolle Geschenke, Schmuck, festliche Dekorationen, schöne Wohnaccessoires, Seifen & Düfte, Kuriositäten & Raritäten, alte Stoffe, Bücher, Countrymode, Spielzeug und Kunsthandwerk finden.

Außerdem gibt es Holsteiner Delikatessen vom Hof ​​und aus der Region, Wildspezialitäten, Fleisch, Wurst- & Käsewaren, Marmeladen, frischgebackenes Bauernbrot, Waffeln, Obsttorten und Weihnachtsgebäck.

Weihnachtsmarkt auf Gut StockseehofAuf dem großen Platz vor den Scheunen stehen allein die weihnachtlich dekorierten, die Besucher einstimmen auf die schöne Atmosphäre in der mollig warmen Fachwerkscheune.
Leckereien – deftiger Erbsensuppe, Bratkartoffeln & knackigem Grünkohl, Crêpes, Flammkuchen und heißem Glühwein in vielen Geschmacksrichtungen –  direkt aus der Gutsküche  stärken.

Für Kinder gibt es am Wochenende eine schöne Bastelecke, und mit etwas Glück können Sie auch den Nikolaus treffen!

Natürlich bietet das gut auch Weihnachtsbäume in allen Sorten und Größen – frisch geschlagen aus dem eigenen Forst.
Der Verkauf von Tannengrün und Weihnachtsbäumen findet vom 30. November – 23. Dezember 2019 von 11:00 bis 18:00 Uhr statt.
Baumschleppen? – Kein Thema!
Wir bringen Ihren gekauften Weihnachtsbaum zum Ende des Parkplatzes. Sie können in Ruhe über unseren Markt schlendern und Ihren Baum auf dem Weg nach Hause ab.

täglich von 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt:
Mo – Fr 3 €
Sa und So 6 €
Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre zahlen keinen Eintritt!

Ort: Gut Stockseehof, 24326 Stocksee
www.stockseehof.de

Text und Fotos © Park & ​​Garden Gbr Stockseehof


30.November/01. Dezember 2019

Weihnachtsmarkt Schloss Hagen

Schloss Hagen WeihnachtenDieses Jahr findet der traditionelle Weihnachtsmarkt auf Schloss Hagen bei Kiel, am ersten, zweiten und dritten Adventswochenende statt.

Über 60 Aussteller bieten ihre weihnachtlichen Waren im und vor dem Schloss an.

Selbstverständlich wird auch ausreichend für das leibliche Wohl gesorgt.

Wir freuen uns, Sie auf dem Weihnachtsmarkt begrüßen zu dürfen.
Gemeinde Probsteierhagen

samstags und sonntags jeweils 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Schloss Hagen, Schloßstraße 16, 24253 Probsteierhagen
www.schloss-hagen.de


30. November 2019

„Adventsmarkt und Andacht an der Turmhügelburg“

Adventsandacht in der Turmhügelburg LütjenburgMachen Sie einfach mal die Augen zu und denken an die Adventszeit in Ihrer Kindheit.
An die Keksbäckerei in der Küche und den leckeren Plätzchen- und Stollenduft überall, den selbstgebundenen Adventskranz mit den leuchtend roten Kerzen, den Tannenduft im Haus, die Weihnachtsbasteleien für den Tannenbaum, den man kurz vor Heilig Abend mit der ganzen Familie zusammen in der Baumschule bei Glühwein und heißen Kakao aussuchte – und die vielen kleinen Heimlichkeiten.

Dieses heimelige und gemütliche Gefühl können Sie wieder erleben.
Ja – wirklich.
In dieser hektischen, kommerziellen Zeit gibt es eine kleine, heimliche Advents-Wunder-Insel:
Den mittelalterlichen Adventsmarkt auf der Turmhügelburg Lütjenburg.

Gemütlicher Kerzenschein in den Häusern, Händler mit liebevoll gewerkelten Waren.

TriScurria und Barde Mc Kenzie sorgen für gute Laune. Unser Burgwirt wird uns mit einem leckerem Eintopf und Würstchen vom Grill verwöhnen.

Weiterhin gibt es heißen Punsch mit und ohne Alkohol, Kakao für die Kleinen und natürlich auch Bier, Selters und Apfelsaft.

Holen Sie sich wieder ein Stück dieser glückseligen, heimeligen und gemütlichen Adventszeit zurück beim Besuch der Burg und der mittelalterlichen Stände. Schauen Sie – staunen Sie – kaufen Sie …

Höhepunkt und Abschluss des Adventsmarktes wird die musikalische Adventsandacht um 18:00 Uhr im stilvoll geschmückten Wirtschaftsgebäude bei Kerzenschein sein.
Durch Bruder Radwulf (Kantor Ralf Popken) – unter der Mitwirkung des Mittelalter-Ensembles “Cantemus” und den Kindern und Jugendlichen der “Schola cantorum” – wird Sie die gemütliche Adventsstimmung ganz gefangen nehmen und einhüllen.

Den Markt und die Andacht können Sie dann anschließend bei einem Pläuschchen mit Punsch, Plätzchen und Kuchen nachwirken und ausklingen lassen.

So gestärkt werden Sie sicher durch die turbulente, moderne Adventszeit getragen.

Ihr Burgherr Eberhard von Bodendiek

Bitte für den Heimweg an Laternen, Fackeln oder auch neuzeitliche Taschenlampen denken!

Samstag 11:00 – 17:30 Uhr
Andacht 18:00 Uhr

Ort: Turmhügelburg, Nienthal, 24321 Lütjenburg

Parkmöglichkeiten sind auf der Wiese an der Burg.

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!
www.turmhuegelburg.de


30. November und 01. Dezember 2019

8. Husumer Marzipanmarkt im Weihnachtshaus

Marzipanstücke © WeihnachtshausAm ersten Adventswochenende lädt das Weihnachtshaus zu vorweihnachtlichen Genüssen ein: Lassen Sie sich von Marzipanen verschiedenen Herstellern wie den verschiedenen Schokoladen- und Gebäckspezialitäten verführen.

„Das Brot der Engel“ ist bis heute eine der begehrtesten Köstlichkeiten für die Festtage.
Wie unterschied sich aber Rohmassen von verarbeitetem Marzipan, war hinter den Begriffen Königsberger oder Lübecker Marzipan verbirgt?
Kann man Qualität am Geschmack erkennen?
Der Marzipanmarkt hält Antworten auf diese Fragen bereit.

Marzipan-Rohmassen von unterschiedlichen Mandeln und Persipan

Husumer Marzipanmarkt © Weihnachtshaus HusumAuch zahlreiche weitere Schokoladen- und Gebäckspezialitäten warten auf die Besucher.

Wie immer gibt es Gelegenheit, den „ Theodor Storm Punsch “ nach einem Originalrezept des berühmten Husumer Dichters zu probieren.

Eine Vielfalt an Ausstechformen und Rezeptbüchern zur Weihnachtsbäckerei rundet das Angebot ab.

Sa und So jeweils 11:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Weihnachtshaus , Westerende 46, 25813 Husum
Tel. 04841-6685908 und 04841-83520
www.weihnachtshaus.info

Flyer Weihnachtshaus (pdf)

Foto © Weihnachtshaus


30. November 2019 – 09. Februar 2020

Winterliches Eisvergnügen in der Lübecker Bucht
‘Dünenmeile on Ice’

Dünenmeile on Ice in ScharbeutzMit einer Eisbahn, der Dünenmeile on Ice, auf dem Seebrückenvorplatz geht es in die Wintersaison und das nicht nur mit Schlittschuhen, sondern auch mit Eisstockschießen, vielen spannenden Überraschungs-Aktionen, Spielen und Show-Acts.

Fehlen darf nicht der Budenzauber – gemütlich draußen mit einem Glühwein, Punsch oder Kakao, dazu leckeres vom Grill und danach warme, süße Mutzen, gebrannte Mandeln oder lieber eine heiße Waffel genießen.

Öffnungszeiten:
montags – freitags 15:00 – 18:00 Uhr (in den Ferien ab 12:00 Uhr)
samstags und sonntags 12:00 – 14:30 Uhr und 15:00 – 18:00 Uhr
Eisstockschießen 18:30 – 20:00 Uhr

Preise:
Normalpreis ab 16 Jahre 3,00 €
10er Karte ab 16 Jahre 27,00 €
Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre 2,50 €
10er Karte Jugendliche (bis 15 Jahre) 20,00 €
Kinder bis einschl. 5 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen erhalten freien Eintritt!

Leihgebühr Schlittschuhe 3,00 €
Laufhilfe/Pinguin 2,00 € (pro Stunde)

Eisstockschiessen 100 € für eine Bahn inkl. 8 Pers./jede weitere Pers. auf einer Bahn 10 €
inkl. Spielmaterial, 1 Glühwein p.P. und persönliche Einweisung durch unser Service-Personal

Veranstaltungen unter  www.duenenmeile-on-ice.de/veranstaltungen .

Ort: Seebrückenvorplatz, Höhe Strandallee 134, 23683 Scharbeutz
www.duenenmeile-on-ice.de


30. November 2019

Das Kindertheater des Monats
Einer

Dorothee Carls – Einer © Klaus Gigga„Es war einmal einer, der hatte niemanden und nichts. Der hatte nicht einmal einen Namen.“

Alles, was sich in Einers Hosentaschen findet, sind Dinge, die er am Wegrand aufsammelt, eine schillernde Vogelfeder oder eine alte Dose. Und trifft er auf Kinder, gibt er alles wieder her.

Eines Tages begegnet Einer der kugelrunden Frau, in die er sich verliebt. Als sie ein Kind bekommen, ist Einer nicht mehr namenlos, sondern der Vater von Hans.

Doch Einer hat Sehnsucht nach der Weite …

Erzähltheater mit Fundsachen für alle ab 4 Jahren

Dauer: ca. 45 Min.

Samstag – Einlass: 14:45 Uhr Beginn: 15:00 Uhr

Eintritt:
Erwachsene 5,- €, Kinder 4,- €
Kartenvorverkauf:
Buchhandlung Buchstabe, Hochtorstr.2, 23730 Neustadt, Tel. 04561-8883

Ort: Kulturwerkstatt FORUM, Wieksbergstraße 2-4, 23730 Neustadt in Holstein
www.kulturwerkstattforum.de

www.facebook.com/forumneustadt

www.dorothee-carls.de

Foto © Klaus Gigga


30. November 2019

Ratzeburger Dommusiken
Paradieskonzert 7
zum Advent

Ratzeburger DomJohann Sebastian Bach: Concerto D-Dur BWV 1054
Friedrich Wilhelm Zachow: Toccata
Johann Gottfried Walther: »Gottes Sohn ist kommen«
Georg Friedrich Händel: Chaconne F-Dur HWV 485
Samuel Scheidt: Adventshymnus »Veni Redemptor gentium«
Georg Friedrich Händel: Orgelkonzert B-Dur HWV 294

An zwei Orgeln:
Irenée Peyrot/Halle
Christian Skobowsky

Der Ratzeburger Dom besitzt mit der südlichen Vorhalle einen stimmungsvollen Ort für Gottesdienst und Musik im kleineren Rahmen. In diesem sogenannten »Paradies« befindet sich auch eine klanglich hervorragende kleine Orgel – die Paradiesorgel.

Nachdem mit einem Konzert am Ersten Advent 2018 die Reihe der Paradieskonzerte eröffnet wurde, lädt Domorganist Christian Skobowsky in diesem Jahr Organistinnen und Organisten ein, die Cembalokonzerte J. S. Bachs in einer Fassung für zwei Orgel zu spielen. Er wird seine Kollegen dabei jeweils auf einem Orgelpositiv begleiten.

Samstag 17:00 Uhr

Eintritt: frei, Spende erbeten
Größere Gruppen sind gebeten, sich rechtzeitig unter organist@ratzeburgerdom.de anzumelden.

Ort: Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg
www.ratzeburgerdom.de


30. November 2019

Polarlichter in der Arktis

MondPolarlichter sind, wenn man Glück hat, nicht nur eine Stelle am Himmel, sondern der Betrachter von allen Seiten. Das kann so viel sein, wo man zuerst hinschauen soll.

Lasse dich verzaubern von Bilder und Videos dieses atemberaubenden Himmelsschauspiels.

Samstag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme:  25,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


30. November 2019

Krimilesung mit
Eva Almstädt & Jobst Schlennstedt

Eva Almstädt © G. SommerDiesmal kommen die bekannten Autoren zu einer adventlichen Lesung und bringen ihre neuesten Krimis mit, die wie gewohnt in der Lübecker Region spielen.

Beim neuesten Krimi von Eva Almstädt „Ostseeangst“ finden Jugendliche während einer Kajaktour in der Asche eines Lagerfeuers eine menschliche Hand. Die Lübecker Mordkommission ermittelt. In der folgenden Nacht verschwindet die Gruppenleiterin aus der Jugendherberge spurlos. Bei der Suche wird in einem nahe gelegenen Stall ein abgetrennter Unterarm gefunden, doch er gehört nicht zu der verbrannten Hand. Pia Korittkis vierzehnter Fall gerät aber auch privat immer weiter aus den Fugen …

Jobst SchlennstedtJobst Schlennstedt feiert mit dem zehnten Fall seines Kommissars Birger Andresen Jubiläum. Dabei werden zwei fünfzehnjährige Teenager tot auf einer Wiese an der Lübecker Wakenitz gefunden. Alles sieht nach Suizid aus, doch ein kleines Detail stört. Andresen stößt auf Ungereimtheiten im Leben der beiden Schüler. Und auf Menschen, denen der Tod von Lisa und Jannik seltsam gleichgültig ist. Und schließlich noch auf einen mysteriösen Vermisstenfall.

Zudem wird es wieder einen kleinen Büchertisch und die Möglichkeit der Buch-Signierung durch die Autoren geben.

Samstag 19:30 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr

Eintritt: frei, um eine Spende wird gebeten.

Ort: Geroldkirche Klingberg, Uhlenflucht 42 (Ecke Hollenbrook), 23684 Scharbeutz/Ortsteil Klingberg
www.offene-buehne-klingberg.de

www.eva-almstaedt.de

www.jobst-schlennstedt.de

Foto Eva Almstädt © Götz Sommer


weiter zum Dezember »


Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.