Sie sind hier: Startseite » Veranstaltungen SH » Schleswig-Holstein Veranstaltungen März

Veranstaltungen Schleswig-Holstein
März 2020

 

Auf Grund des Corona-Virus werden alle
öffentlichen Veranstaltungen laut Erlass vom 14.03.2020
in Schleswig-Holstein untersagt!

Das gilt zunächst bis zum 19. April 2020.


Veranstaltung online!!!

27. März 2020

Digitale Führung im Europäischen Hansemuseum

EHM Geschlossen © Europäisches Hansemuseum Lübeck Das Europäische Hansemuseum bietet am kommenden Freitag, 27. März 2020, um 16:00 Uhr eine Führung durch die Dauerausstellung an – sie kann live, online und gratis verfolgt werden.

Die Führung orientiert sich an der klassischen Führung „Die Hanse“ und wird die Gäste virtuell mit durch 800 Jahre Geschichte der Hanse nehmen.

Bei der Übertragung via Facebook bietet sich die Möglichkeit, zu kommentieren und Fragen zu stellen, die live beantwortet werden können.

Mit Schließung der Türen hatte das Team im Europäischen Hansemuseum die Planung für alternative Formate begonnen, die auch ohne den Besuch vor Ort wahrgenommen werden können. Dazu gehören etwa wissenschaftliche Vorträge bei YouTube oder kurze Videos von Mitarbeitenden, die ihre Lieblingsobjekte vorstellen, bei Instagram und Twitter.

Unter www.hansemuseum.eu/museumsbesuch/ sind die aktuellen Formate und Angebote während der Pause versammelt.

Freitag 16:00 Uhr

Teilnahme: frei, online

Treffpunkt: www.facebook.com/hansemuseum/

www.hansemuseum.eu


Die 14. Earth Hour wird nicht abgesagt und findet weltweit am Samstag 28. März von 20:30 bis 21:30 Uhr statt!!!
Auch Lübeck macht mit!!!


noch bis 01. März 2020

Stadtwerke Lübeck Eiszauber 2020

Der „Stadtwerke Lübeck Eiszauber“ geht im Januar 2020 in die zehnte Runde!Stadtwerke Lübeck Eiszauber

Die 800 m² große Eisbahn verwandelt den Markt in ein Openair-Eisstadion und bietet sechs Wochen lang eine Winterattraktion für die Lübecker Bürger/-innen und Gäste aus der Region. Die Eisfläche wird durch eine transparente Überdachung vor Witterungseinflüssen geschützt sein.

Ein einladender Gastronomiebereich und eine stimmungsvolle Winterdekoration umrahmen die Eisbahn.

Am 17. Januar 2020 findet ab 17:00 Uhr die große Eröffnungsfeier auf dem Eis statt.
Im Anschluss steht freies Laufen für alle auf dem Programm.

Wer keine eigenen Schlittschuhe dabei hat, kann sie sich für 3 € pro Stunde vor Ort ausleihen.
Für die kleinen Eisläufer stehen Lauflernpinguine und -bärchen bereit.

Öffnungszeiten der Eisbahn:
Montag – Freitag 08:00 – 13:00 Uhr, reserviert für Schulklassen, Kindergärten etc., Anmeldung unter ulfertgeorgs@gmx.de
Montag – Freitag 13:00 – 19:00 Uhr Eislaufen für jedermann
Samstag 10:00 – 19:00 Uhr, ab 13 Uhr Eisdisco
Sonntag 11:00 – 19:00 Uhr

täglich ab 19:30 Uhr: Eisstockschießen für Gruppen (nach Anmeldung unter ulfertgeorgs@gmx.de)

Eintrittspreise pro Stunde:
Erwachsene 3,50 €
Kinder und Jugendliche bis einschließlich 14 Jahre 3 €

Leihschlittschuhe: 
3 €/Stunde

Veranstaltungen auf der Eisbahn:

17.01.2020 17:00 – 21:00 Uhr Große Eröffnungsshow mit der Band „Projekt Caramba“
ab 20.01.2020 Stadtwerke Lübeck Eisstock Cup, Anmeldung und Infos auf www.swhl.de
07.02.2020 13:00 – 19:00 Uhr Stadtwerke Lübeck-Kunden laufen kostenlos, Eintritt frei!
Die Stadtwerke Lübeck laden alle Kunden herzlich ein, sich auf’s Glatteis zu wagen.
11.02.2020 09:00 – 14:00 Uhr Stadtwerke Lübecker Eisspiele,
Geschicklichkeitsturnier der 5. Klassen aller Schulformen (Anmeldung erfolgt über die Schulen)
12.02.2020 ab 15:00 Uhr Geschlossene Veranstaltung

Bitte immer daran denken:
Es besteht aus Sicherheitsgründen Handschuhpflicht auf der Eisbahn.
Weitere Schutzkleidung, beispielsweise Ellenbogen- und Knieschützer, wird empfohlen.

Kontakt für Anmeldungen: ulfertgeorgs(at)gmx.de (Eisstockschießen, Schulklassen etc.)

Ort: Marktplatz vor dem Lübecker Rathaus, 23552 Lübeck

www.luebeck-tourismus.de


noch bis 01. März 2020

Lübecker Winterwald

Logo Lübecker WinterwaldFrostige Gesellschaft erhält der Stadtwerke Lübeck Eiszauber in diesem Jahr zum dritten Mal vom Lübecker Winterwald auf dem Schrangen.

Er lädt mittwochs bis sonntags zum Wintervergnügen mit 700 Quadratmetern echtem Wald inklusive gemütlicher Winterhütte, Gastronomie und abwechslungsreichem Veranstaltungsprogramm ein.

Inmitten von 200 Tannenbäumen gibt es in der Sternenhütte mit 50 Sitzplätzen einen gemütlichen Ort zum Verweilen und auch nach Weihnachten können die Gäste auf den Bänken unter dem großen Sternenbaum leckere Heißgetränke genießen.

Der Winterwald steht in diesem Jahr ganz unter dem Motto „Plastikfrei“. Deshalb glänzen die wiederverwendbaren Schilfrohr-Strohhalme aus bio-dynamischem Anbau mit den Eigenschaften wie 100 % biologisch abbaubar, vegan, allergiefrei, ohne Bleichmittel und sind als reines Naturprodukt gekennzeichnet.

mittwochs – sonntags 14:00 – 20:00 Uhr
samstag 11:00 – 20:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Winterwald, Schrangen, 23552 Lübeck
www.facebook.com/luebeckersternenwald/


noch bis 15. März 2020

3-Bett-Zimmer
Operation gelungen, Beziehung tot.

3-Bett-Zimmer © Theaterschiff LübeckAm Donnerstag, 23. Januar 2020, feierte das Theaterschiff Lübeck die Premiere der Komödie „3-Bett-Zimmer“.

Auf der Urologischen Station des Klinikums Lübeck Mitte ist einiges los:
Nicht nur, dass der Frauenheld Manfred sich bei einem Sprung aus dem Fenster an seiner intimsten Stelle verletzt hat, nein auch noch droht seine Affäre mit der verheirateten Hedda ans Licht zu kommen. Das Krankenzimmer teilt sich Manfred nämlich mit dem Prostataleiden geplagten Ahmet … und Norbert, der ausgerechnet der Ehemann von Hedda ist. Beide wissen jedoch nicht, wer der jeweils andere ist. Behandelt werden die drei leidenden Patienten von Dr. Fuchs und seiner platinblonden Assistenz Schwester Betty, die einen Großteil der Zeit damit beschäftigt ist, mit sämtlichen männlichen Geschöpfen zu flirten.

Wird das Versteckspiel auffliegen und alles ans Licht kommen? Für welchen Mann entscheidet sich Hedda?
Ein singender, klingender Arztroman mit blondem Gift, Weichteilbrüchen und Songs von den Beatles bis Frank Sinatra.

Eintritt:  29,-/26,- €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451 2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Citti-Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10 k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451 2038385, Fax 0451 29630862
www.theaterschiffluebeck.de

Spielplan » Januar – Juli 2020 « (pdf)


01. März 2020

Öffentliche Führung
„BÜGELEISEN! Kulturtechnik als Leidenschaft“

Bügeleisen – Industriemuseum Geschichtswerkstatt HerrenwykDas Bügeleisen in all seinen Facetten

Das Lübecker Sammler-Ehepaar Bergbauer führt am Sonntag durch die Sonderausstellung „BÜGELEISEN! Kulturtechnik als Leidenschaft“ im Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk.

Als Hauptleihgeber:innen halten sie viele spannende Geschichten rund um den Gebrauchsgegenstand für die Besucher:innen bereit.

Sonntag 11:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 7 €, Kinder und Jugendliche 6-15 Jahre 2 €, 16-18 Jahre 5 €
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de


01. März 2020

Neustädter Kulturmatinee:
40 Johr op Tour – Gerd Spiekermann vertellt!

Gerd Spiekermann © MusiktransfairSeit vier Jahrzehnten „tingelt“ Gerd Spiekermann mit seinen plattdeutschen Texten über die Bühnen Norddeutschlands. Für ihn Anlass genug, Ihnen ein buntes Programm mit den Highlights der letzten 40 Jahre zusammenzustellen.

Von der Kindheit und Jugend auf dem Land über Erfahrungen als Familienvater und Großstadtmensch bis hin in die dritte Lebensphase als Pensionär – eine Strecke von 40 Jahren hat es in sich. Aber Gerd Spiekermann weiß, wie Sie mit ihm diese Zeitsprünge unbeschadet überstehen – mit viel Humor und guter Laune.
Und – op Platt, versteiht sick.

Am Sonntag ist Gerd Spiekermann zu Gast im Theatersaal an der Jacob-Lienau-Schule sein und wird die Zuhörer mit seinen humorvollen Geschichten unterhalten und seiner guten Laune anstecken.

Anlässlich seines 40-jährigen Bühnenjubiläums hat Gerd Spiekermann für das Buch „Oma ehr Schötteldook“ über 40 Geschichten aus seinen seit langem vergriffenen Büchern zusammengestellt … da ist wirklich für jeden etwas dabei!

Sonntag 11:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Theatersaal der Jacob-Lienau-Schule, Schulstraße 2, 23730 Neustadt in Holstein

www.stadt-neustadt.de/Freizeit-Kultur/Theater-in-der-Stadt

www.gerdspiekermann.de


01. März 2020

Themenführung
„The Nature of being –
Finnische Kunst und Kultur“

Der Wanderer 2 © Elina BrotherusFinnische Kunst und Kultur in der Kunsthalle St. Annen

Bei einer Themenführung am kommenden Sonntag entführt die Finnin Virpi Hach, die unter anderem finnische Stadtführungen in Lübeck anbietet, große und kleine Besucher:innen in die Natur Finnlands.

Sauna, Elche, Schnee und Eis?
Die Kunst und Kultur Finnlands hat viel mehr zu bieten als das! Besucher:innen tauchen ein in die Seele des Nordens und lassen sich von Virpi Hach in die Geheimnisse der finnischen Identität einweihen.
Woher rührt die Naturverbundenheit der Finnen?
Wie übersteht man die Dunkelheit des Winters und wie beeinflusst der Klimawandel das Leben des Landes?

Sonntag 15:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 12 €, Ermäßigte 8 €, Kinder 6,50 €

Ort: Kunsthalle St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.kunsthalle-st-annen.de

Foto © Elina Brotherus


01. März 2020

Greifvogel-Führung
mit Falkner

BussardIn Begleitung eines Greifvogels auf der Faust des Falkners erkunden Sie den Wildpark Mölln und lernen Interessantes über die Geschichte der Falknerei und ihre Entwicklung bis in die heutige Zeit.

Leitung: (Berufs-)Falkner Denis Asku

Wanderung für Erwachsene und Familien

Teilnehmerzahl: mind. 5, max. 25 Pers.
Alter der Kinder: 11 – 15 Jahre

Sonntag 15:00 – 16:30 Uhr

Teilnahme:
Erwachsene 10,00 €
Kinder 6,00 €
Anmeldungen unter 01577 1544863 oder per E-Mail: info@falknerei-eulenspiegel.de

Treffpunkt: Eingang Naturparkzentrum Uhlenkolk, Waldhallenweg 11, 23879 Mölln
www.moelln-tourismus.de/naturparkzentrum


02. März 2020

317. Plöner Schlosskonzert
TRIO CARDINET

Trio Cardinet © Katharina KühlMit drei Top-Musikern des NDR Elphilharmonie Orchesters starten die Plöner Schlosskonzerte ins neue Jahrzehnt.

Fasziniert von den vielfältigen klanglichen Möglichkeiten der Besetzung von Harfe, Flöte und Bratsche gründeten Annaelle Tourret, Wolfgang Ritter und Jan Larsen 2019 das “Trio Cardinet“.

Der Reiz dieser ungewöhnlichen Besetzung besteht in dem großen Reichtum an Klangfarben, der durch die Verschiedenheit der einzelnen Instrumente und ihrer Verschmelzung entsteht. Die Kombination von je einem Blas-, Zupf- und Streichinstrument klang für die „Ohren der Romantik“ noch sehr ungewöhnlich. Aber mit dem aufkommenden Impressionismus und dem kompositorischen Genie eines Claude Debussy wurden die Grundlagen für eine neue Gattung gelegt, die als eine klassische Besetzung des 20. Jahrhunderts gelten kann.

Neben den Meisterwerken dieser Gattung spielt das Trio Cardinet auch Bearbeitungen von bedeutenden Meistern früherer Epochen, darunter Duos von Marais Marais, dem großen Gamben-Virtuosen des 17. Jahrhunderts, oder W. A. Mozart, dem Salzburger Genie aus dem 18. Jahrhundert sowie Gabriel Faurés herrlich melodiöse Werke aus dem späten 19. Jahrhundert.

Die spieltechnische Beherrschung der klassischen Harfe gilt als außerordentlich schwierig und verlangt eine herausragende manuelle Meisterschaft. Es ist ein großes Kunst-Vergnügen, das Harfen-Spiel der fabelhaften Anaelle Tourret in Kombination mit ihren kongenialen Kollegen Wolfgang Ritter und Jan Larsen in der intimen Atmosphäre der Plöner Schlosskapelle zu erleben.

Sichern Sie sich Karten für dieses besondere Auftaktkonzert am 02. März 2020!

Montag 19:30 Uhr

Eintritt: 22,50 €, ermäßigte Karten 18 €, Familienkarten 50 €
Vorverkaufsstellen:
Tourist Info Großer Plöner See, Bahnhofstr. 5, 24306 Plön, Tel. 04522 50950
Buchhandlung Schneider, Lübecker Str. 18, 24306 Plön, Tel. 04522 749900

Das Frühjahr-Abo, für die Konzerte am 02. März und 27. April 2020 in der Schlosskapelle der Fielmann Akademie Schloss Plön, ist ab sofort zu einem Preis von 40,- € pro Person in der Tourist Info Großer Plöner See erhältlich.

Ort: Schlosskapelle der Fielmann Akademie Schloss Plön, 24306 Plön

www.touristinfo-ploen.de

Foto © Katharina Kühl


03. März 2020

„Bienenhaltung –
von der Baumhöhle im Mittelalter zur Magazinbeute heute“

Zeidlerei – Historische Darstellung der Waldimkerei aus Adam Gottlob Schirachs Wald-Bienenzucht von 1774Von weitem schon fällt er auf, der Zeidler Martin Liebenthal, in seinem Zeidlergewand.

Zeidler nannte man im Mittelalter einen Berufsstand, der Bienen im Wald bewirtschaftete und gesellschaftlich hoch angesehen war – versorgte er doch die Menschen mit dem begehrten Honig und die Kirchen und die hohen Herrschaften mit Wachs für Kerzen.

Herr Liebenthal bewirtschaftet die Burgbienen in der Turmhügelburg Lütjenburg und gibt sein Wissen über die Zeidlerei in einem lebendig gehaltenen Vortrag an die Besucher weiter.

Ihm zur Seite steht der gelernte Imker und Tierwirt, Fachrichtung Bienenhaltung, Sven Petersen. Er gibt ergänzend einen Überblick über die momentane Situation der Bienen und mit welchen Herausforderungen die heutige Bienenhaltung konfrontiert ist. Dazu gehört auch die Varroamilbe, die intensive Landwirtschaft, der Klimawandel und nicht zuletzt auch die Art und Weise der heutigen Bienenhaltung. Zur Veranschaulichung demonstriert Herr Petersen unterschiedliche Bienenkästen und gibt Anregungen, wie die heutige Imkerei fördernd auf die Bienengesundheit einwirken kann.

Wir freuen uns auf möglichst viele interessierte Besucher bei diesem sicher wieder hochinteressanten Vortrag.

Dienstag 19:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Gaststätte “Lüttje Burg“, Markt 20, 24321 Lütjenburg

www.turmhuegelburg.de


04. März 2020

Das kleine Konzert:
Mond- und Abendliches

St. Georg auf dem Berge © TraveMediaTia Lippelt – Sopran
Timur Gatov – Klavier

Mittwoch 18:00 – 19:00 Uhr

Eintritt: frei, Spende erbeten

Ort: Kirche St. Georg auf dem Berge, Wedenberg 9, 23909 Ratzeburg

www.tialippelt.de


04. März 2020

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 12,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


04. März 2020

Piero Masztalerz – Live Cartoon Show
Die Show mit den sprechenden Cartoons

Piero Masztalerz © Sascha MollAm Mittwoch gastiert der Cartoonist und Comiczeichner Piero Masztalerz erneut mit seiner Live Cartoon Show  auf dem Theaterschiff Lübeck am Holstenhafen.

Er ist Cartoonist und Comiczeichner. Wer bei Cartoons und Comics allerdings an niedliche Walt Disney-Figuren denkt, liegt bei ihm völlig daneben. Sein tiefschwarzer, trockener Humor bohrt mit dem Finger immer zielsicher und pointiert in tagesaktuellen Themen.

Pieros „Live Cartoon Show“ beschränkt sich nicht nur auf Cartoons und ist alles andere als eine konventionelle Lesung! Er präsentiert seinen Humor in allen erdenklichen Variationen: Er singt, liest und spielt. Und er macht etwas, was in dieser Form einzigartig ist, er spricht sogar mit seinen skurrilen Comicfiguren, welche sich als ebenso schlagfertig wie ihr Schöpfer erweisen.

Die „Live Cartoon Show“ versteht sich als bunter Mix aus politischen und gesellschaftskritischen Cartoons, Stand-Up Comedy, Animationen und musikalischen Einlagen. Kabarett und Comedy geben sich kurzweilig die Hand.
Mühelos gelingt es ihm, auch komplexe Sachverhalte auf den Punkt zu bringen und mit ein paar Worten humorvoll und pointiert zu spiegeln.

Piero Masztalerz ist ein vielfach prämierter Cartoonist und veröffentlicht regelmäßig in Spiegel Online, STERN und Eulenspiegel und ist besonders in Norddeutschland bekannt für seine Figuren von „Frühstück bei Stefanie“. 2011 belegte er den ersten Platz beim Deutschen Cartoon Preis. 2012 und 2014 gewann er den Hauptpreis beim Deutschen Preis für die politische Karikatur.

Mittwoch 20:00 Uhr

Eintritt: 20,- €  
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451 2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Citti-Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10 k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451 2038385, Fax 0451 29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.schoenescheisse.de

Spielplan » Januar – Juli 2020 « (pdf)

Foto © Sascha Moll


05. März 2020

Öffentliche Führung
„Werkstattgespräche – Ich war einmal …“

Günter Grass © TraveMedia„Pfeife rauchen, Butt essen und ein Glas Rotwein trinken“

Erinnerungen an einen lebenslustigen Pessimisten: Am Donnerstag startet im Günter Grass-Haus die neue Reihe „Werkstattgespräche – Ich war einmal …“ zum Genuss- und Familienmenschen Günter Grass.

Besucher:innen folgen dem streitbaren Geist für eine Stunde an jedem ersten Donnerstag eines Monats. Von inspirierenden Refugien über die Autostopp-Reisen der frühen Jahre bis hin zu Gesprächen mit Lübecker Künstler:innen hält Kunst- und Kulturvermittlerin Annette Klockmann viel
Überraschendes für die Teilnehmer:innen bereit.

Donnerstag 15:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: 12 €, ermäßigt 8 €, Kinder 6,50 €
Wir bitten um Anmeldung unter Tel. 0451 122 4230 oder per E-Mail an: shop@grass-haus.de, aber auch kurzentschlossene Gäste sind herzlich willkommen!

Ort: Günter Grass-Haus, Glockengießerstraße 21, 23552 Lübeck
www.grass-haus.de


05. März 2020

Kinder-Weltraum-Forscher-Club

MondWie weit ist es zu den Sternen, Sonne und Mond?

Warum fallen die Pinguine am Südpol eigentlich nicht von der Erdkugel runter?

Warum gibt es Ebbe und Flut und was muss man tun, um zum Mond zu fliegen?

Alle diese Fragen und noch mehr werden beim Kinder-Weltraum-Forscher-Club behandelt.

Hinweis: Bitte nur für Kinder mit Begleitung.

Donnerstag 15:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: Kinder 10,00 €, Erwachsene 12,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


05. März 2020

„In welchem Europa wollen wir leben?
Wie kommen wir dorthin?“

Logo Schüler Helfen LebenPodiumsdiskussion mit Rasmus Andresen (MdEP), Paulina Fröhlich (Progressives Zent-rum), Adnan Ćerimagić (European Stability Initiative) und Anke Steenwegen (Schüler Helfen Leben) moderiert von Enrico Kreft (Europa Union) im Europäischen Hansemuseum in Lübeck.

Europa erlebt stürmische Zeiten.
Während innere Konflikte schwelen, verschiebt sich das geopolitische Gefüge und die globalen Herausforderungen wachsen. Zugleich bringen sich mehr und mehr Menschen ein und wollen die Zukunft unseres europäischen Kontinents mitgestalten.

Unter der Fragestellung „In welchem Europa wollen wir leben? Wie kommen wir dorthin?“ diskutieren interessante Gäste aus Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft im Beichthaus des Europäischen Hansemuseums. Um den vielfältigen europäischen Stimmen Gehör zu verschaffen, werden gemeinsam verschiedene Visionen zur Zukunft Europas und Wege zu deren Umsetzung erörtert.

Motiviert durch ihr europäisches Programm bringt die Jugendorganisation Schüler Helfen Leben mit ihrem europaweiten Netzwerk SAME seit anderthalb Jahren eben diese jungen Stimmen aus ganz Europa nach Lübeck. Die internationalen Jugendaustausche werden unterstützt von der Possehl-Stiftung. Die Heinrich-Böll-Stiftung Schleswig-Holstein greift auch europaweite Themen auf und stellt Bezüge zu Lübeck her.

Als schleswig-holsteinischer Abgeordneter in Straßburg und Brüssel kann Rasmus Andresen (MdEP, B90/Die Grünen) Einblicke in Zukunftsbestrebungen der Europäischen Union liefern und den unter der Ägide der neuen Präsidentin der Europäischen Kommission Ursula von der Leyen entstandenen „Green Deal“ kommentieren.

Um ebenso den Ideen, Sorgen und Wünschen außerhalb der Großstadtdebatten Gehör zu verschaffen, wird Paulina Fröhlich (Leiterin des Programmbereichs „Zukunft der Demokratie“ des Berliner Think-Tanks „Das Progressive Zentrum“) die Ergebnisse ihrer Dialogreise „Europa hört“ präsentieren.

Eine internationalere Perspektive wird Adnan Ćerimagić einbringen, der in Bosnien-Herzegowina aufwuchs, in Graz (Österreich) studierte und nun für die European Stability Initiative als Analyst unter anderem zum Zustand der Demokratie in Ungarn und Polen forscht.

Die Belgierin Anke Steenwegen arbeitete ein Jahr lang im Lübecker Büro von Schüler Helfen Leben. Sie wird das Podium mit ihrer Expertise in der Durchführung von Events für Jugendliche aus ganz Europa bereichern.

Moderieren wird Enrico Kreft (SPD, Mitglied der Europa Union).

Die Veranstaltung wird organisiert von Schüler Helfen Leben und der Heinrich-Böll-Stiftung Schleswig-Holstein in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Hansemuseum.

Donnerstag 18:30 – 20:30 Uhr

Eintritt: frei
Um Anmeldung unter E-Mail: invitation@hansemuseum.eu  oder Tel. 0451 8090 990 wird gebeten.

Ort: Europäisches Hansemuseum, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu

www.schueler-helfen-leben.de

www.boell-sh.de


05. März 2020

Das Leben der Sterne

MondDas kannst du in der Sternwarte erleben und lernen rund um das Thema “Das Leben der Sterne“:

  • Geburt und Tod
  • Zusammensetzung
  • Farbe der Sterne
  • Die Sache mit der Lichtgeschwindigkeit

Donnerstag 19:00 – 20:30 Uhr

Teilnahme: 18,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


05. März 2020

Leipziger Pfeffermühle
Fairboten

Leipziger Pfeffermühle - Fairboten © Markus ScholzDie Leipziger Pfeffermühle gastiert am Donnerstag mit ihrem aktuellen Programm „Fairboten“ erneut auf dem Theaterschiff Lübeck am Holstenhafen.

Sich regen bringt Segen“, sagt der Volksmund. Aber wenn man dann zur Tat schreitet, eingreift, hilft oder Partei ergreift, ist es oft verboten! Ist das fair? Die Pfeffermühle sagt dazu unmissverständlich: Nein! Haben Sie Mut! Helfen Sie einem Lehrer, wenn er mit Helikopter-Eltern kollidiert! Kümmern Sie sich um arbeitslose Dackel! Singen Sie im Fahrstuhl, der stecken bleibt, auch mal die Internationale! Pflegen Sie das Personal in Pflegeberufen!

Rufen Sie dem kleinen Mann zu: Es kommt nicht auf die Größe an!

Die Leipziger Pfeffermühle zeigt wieder einmal Entschlossenheit, auch wenn es “fairboten” ist!

Donnerstag 20:00 Uhr

Eintritt: 22.- €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451 2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Citti -Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.kabarett-leipziger-pfeffermuehle.de

Spielplan » Januar – Juli 2020 « (pdf)

Foto © Markus Scholz


06. März 2020

„Archäologische Sprechstunde“ im zeiTTor

Steine ​​am Strand - Archäologische Sprechstunde zeiTTorAm Freitag können in der „Archäologischen Sprechstunde“ im zeiTTor-Museum der Stadt Neustadt in Holstein Fundstücke vorgestellt werden.
Es werden Scherben, Versteinerungen, Steingeräte und alles war „alt“ bestimmt.
Es darf gerne skurrile Objekte dabei sein.
Wer keine Fundstücke hat, ist ebenso herzlich willkommen. In der gemütlichen Runde gibt es immer Interessantes zu sehen.

Freitag 15:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: zeiTTor, Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor
23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561-619305
www.zeittor-neustadt.de


06. März 2020

Mondbeobachtung

MondWenn der Mond noch nicht ganz „voll“ ist, so zeigen sich die wundervollen Strukturen der Oberfläche sehr eindrucksvoll im Teleskop.

Zusätzlich gibt es Informationen zu folgenden Themen:

  • Geschichte des Mondes
  • Wichtigste Daten
  • Auswirkungen auf die Erde

Freitag 18:00 – 19:30 Uhr

Teilnahme: 25,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


06. März 2020

Filmabend mit dänischem Thriller
„Hijacking“

Hijacking © MFA+FilmDistribution e.K., Foto Magnus Nordenhof JohnkZum Thema moderne Piraterie veranstaltet das Europäische Hansemuseum am Freitag einen Filmabend mit dem dänischen Thriller „Hijacking“ von Tobias Lindholm. Er schildert die nervenaufreibenden Verhandlungen zwischen Reederei und somalischen Piraten nach dem Überfall auf einen Frachter im Indischen Ozean.

Die dänische MV Rozen wird im Indischen Ozean von somalischen Piraten gekapert. Die Crew des Schiffs wird in Geiselhaft genommen. Aus Sicht des Schiffskochs Mikkel (Pilou Asbk) und des Reeders Ludvigsen (Søren Malling) erzählt der Film die zermürbenden Verhandlungen. Ludvigsen ist hin- und hergerissen zwischen den diplomatischen Anweisungen des britischen Verhandlungsspezialisten und der eigenen emotionalen Verantwortung gegenüber seinen Männern. Beklemmend realistisch schildert der auf einer wahren Geschichte beruhende „Hijacking“ (DK, 2014, 99 Min., Deutsche Fassung) den Druck und die Angst, die auf Geiseln und Vermittlern lasten.

Freitag 19:00 Uhr

Eintritt: 5 €, Tickets erhältlich unter www.luebeck-ticket.de und an der Museums- und Abendkasse.

Ort: Europäisches Hansemuseum, Saal „La Rochelle“, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu

Foto © MFA+FilmDistribution e.K., Foto Magnus Nordenhof Johnk


06. März 2020

Party
„Finland Calling“

Der Wanderer 2 © Elina BrotherusDie Kunsthalle St. Annen ist in Feierlaune und lädt am Freitag alle Kunst-, Finnland- und Feierwütigen unter dem Titel „Finland Calling“ zu einer Party der Extraklasse ein.

Begleitend zur aktuellen Sonderausstellung „Frischer Wind aus dem Norden! Naturmotive in der Helsinki School“ steht dabei das Motto Finnland im Vordergrund.

Eine Polarlichtinstallation und Musik von der finnischen DJane Sarah Kivi, die ab 21 Uhr auflegt, versetzen die Besucher:innen in das passende Ambiente, während eine Bar mit verschiedenen nordischen Getränken, inspiriert von Vodka und Gin, sowie finnische Snacks für das leibliche Wohl sorgen.

Des Weiteren steht eine künstlerische Performance des Lübecker Künstler-Duos Janine Gerber und Stephan Jäschke auf dem Programm. Für Gerber, die erste Preisträgerin des Possehl-Preises für Lübecker Kunst, bietet die Party die Gelegenheit etwas Neues auszuprobieren, indem sie ihren künstlerischen Prozess zeitweilig in den öffentlichen Raum verlegt. Stephan Jäschke hingegen betreibt seine Malerei häufiger performativ im öffentlichen Sinne, wie er zuletzt bei einer 24-Stunden-Performance in Leipzig und Chemnitz demonstrierte. Eine Aktion der Jungen Freunde ergänzt das Bild.

Zudem steht das Team der Kunsthalle St. Annen für kurze Impulsführungen zur aktuellen Sonderausstellung „Frischer Wind aus dem Norden!“ und zum Dialog bereit.

Die Party im Rahmen der Ausstellung zur Helsinki School fügt sich in das Konzept der LÜBECKER MUSEEN 2020 ein, in dem sich der Museumsverbund den „Nachbarn im Norden“ als Leitthema zuwendet.

Freitag 19:00 – 23:30 Uhr

Eintritt: 13 €, ermäßigt 11 €
Frei für JUNGE FREUNDE und alle Mitglieder des Vereins der Freunde!
Tickets gibt es unter www.luebeck-ticket.de

Ort: Kunsthalle St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.kunsthalle-st-annen.de

Foto © Elina Brotherus


07. und 08. März 2020

Lebensfreude Messe Lübeck –
spirituelles Wohlfühlen der besonderen Art

Logo Lebensfreude MessenKurz vor dem kalendarischen Frühlingsbeginn öffnet die Lebensfreude Messe Lübeck ihre Pforten. In den media docks finden sowohl interessierte Neulinge sowie erfahrene Eingeweihte viel Spannendes und Abwechslungsreiches rund um die Themen Spiritualität, alternative Gesundheit, Nachhaltigkeit und Entspannung.

Lebensfreude Messe – was macht glücklich?
Das namensgebende Thema Lebensfreude zieht sich wie ein roter Faden durch alle Aussteller auf der Lebensfreude Messe Lübeck. Hier, in der Stadt der sieben Türme und des weltberühmten Marzipans, kommen die Themen Gesundheit, Nachhaltigkeit, Veggi-Food und ein ganzes Füllhorn mehr auf den reichhaltigen Gabentisch.

Spezielle Angebote, angefangen von Nahrungsergänzungsmitteln über Heilberater bis zu CBD-Produkten, werden aus dem boomenden Bereich der alternativen Heilmethoden angeboten. Cannabinoid, kurz CBD, wird aus der Hanfpflanze gewonnen. Im Gegensatz zum THC macht CBD nicht süchtig, verursacht keine Rauschzustände und macht nicht abhängig.

60 Aussteller bereichern das Leben der Messebesucher.

Lebensfreude drückt sich letztlich in Lebensqualität aus. Wer zufrieden, schmerzfrei, entspannt und ausgeglichen im Alltag vorankommt, findet mehr Befriedigung in allen Dingen. Dazu beitragen können auf der Lebensfreude Messe Lübeck jene Menschen, die diesen Weg bereits so weit gegangen sind, um nun davon ausführlich zu berichten. Zu ihnen gehört unter anderem Naldo da Silva. Mit ihm hat man die Möglichkeit, schamanische Rituale durchzuführen. Als Reiseführer in die spirituelle Welt des Chakren- und Aura-Lesens bietet sich auf der Lebensfreude Messe Lübeck dessen Namensvetter Walter Lübeck an. Duftreisen mit ätherischen Ölen laden zu Wohlgefühl und Entspannung ein.

Verbesserung der Kommunikation zwischen Menschen und Tier hat auf der Lebensfreude Messe Lübeck ebenso seinen Platz wie die immer beliebter werdende Stressbewältigung durch Achtsamkeit. Dass man auch beim Thema Lebensmittel und Essen achtsam sein sollte, vermittelt am 07. und 08. März 2020 unter anderem Gregor von Holdt mit ayurvedischem Show-Cooking.

Auch für die Kleinen Messebesucher:innen gibt’s viel Spannendes bei Natallie Appel im KidsPlace.

Weitere Programmpunkte wie Mitmach-Yoga oder die geführten Meditationen von Britta Gerdes und viele andere Informationen findet man auf www.luebeck-lebensfreude.de.

Samstag und Sonntag jeweils 10:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: 12 €, ermäßigt 10 €, Messepass 18 €, Kinder bis 14 Jahre kostenfrei in Begleitung Erwachsener
VVK online unter www.lebensfreudemessen.de

Ort: media docks, Willy-Brandt-Allee 31, 23554 Lübeck

www.luebeck-lebensfreude.de


07. März 2020

Workshop
Zweitägiger Fotografie-Kurs der VHS
inkl. Ausstellungsbesuch

Der Wanderer 2 © Elina BrotherusFotografieworkshop im Rahmen der Ausstellung „Frischer Wind aus dem Norden!“

Die Volkshochschule lädt am Samstag, 07. und 21. März 2020, zu einem zweitägigen Workshop in die Ausstellung „Frischer Wind aus dem Norden! Naturmotive in der Helsinki School“ in die Kunsthalle St. Annen ein.

Ab 11 Uhr können erfahrene Hobbyfotograf:innen gemeinsam mit dem Fotografen Uwe Klein nach einer Einführung die Ausstellung besuchen und sich über kreative Bildgestaltung sowie die eigene Haltung beim Fotografieren austauschen.

Anschließend wird besprochen, wie die Teilnehmer:innen an die fotografischen “Hausaufgaben” herangehen können.

Am 21. März 2020 werden dann die Ergebnisse der “Hausaufgaben” ausgewertet.

Samstag 07.03.2020, 11:00 – 15:00 Uhr
Kunsthalle St. Annen

Samstag 21.03.2020, 11:00 – 13:00 Uhr
Besprechung VHS Hüxstraße

Teilnahme: 25,50 €, ermäßigt 17 €, zuzüglich Eintritt
Anmeldung erforderlich unter www.vhs.luebeck.de oder Tel. 0451 122 4021.

Orte: Kunsthalle St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.kunsthalle-st-annen.de

VHS Lübeck, Hüxstraße 118-120, 23552 Lübeck
www.vhs.luebeck.de


07. März 2020

Workshop
„Ein Zuhause für Meisen.
Nistkastenbau und Vogelbeobachtung
für Kinder und Erwachsene“

Museum für Natur und Umwelt LübeckDas Museum für Natur und Umwelt bietet am Samstag erneut den Workshop „Ein Zuhause für Meisen“ an.

Zusammen mit Mattis Bulk, der sein Freiwilliges Ökologisches Jahr im Museum absolviert, tauchen die Teilnehmer:innen in die Welt der heimischen Vögel ein und bauen sich je einen Nistkasten für Meisen, der danach mit nach Hause genommen werden kann.

Besucher:innen haben darüber hinaus die Gelegenheit, die Ausstellungen des Museums zu erkunden und Vögel in der näheren Umgebung zu beobachten.

Der dreistündige Workshop richtet sich an Kinder ab 8 Jahren gemeinsam mit einer erwachsenen begleitenden Person.

Teilnehmer:innen werden gebeten, wetterfeste Kleidung und, wenn vorhanden, eigene Ferngläser und einen Kreuzschlitzschraubendreher mitzubringen.

Samstag 11:00 – 14:00 Uhr

Teilnahme: 20 € (Familienkarte I: 7 € Eintritt für 1 Erwachsene(r) + Kinder bis 18 Jahre plus Material für 1 Nistkasten zu 13 €) oder 26 € (Familienkarte II : 13 € Eintritt für 2 Erwachsene + Kinder bis 18 Jahre plus Material für 1 Nistkasten zu 13 €)
Die Anmeldung ist telefonisch unter der Nummer 0451 122-2296 oder direkt persönlich am Infostand des Museums möglich.
Die Teilnahme ist begrenzt; die Anmeldung ist verbindlich.
Der Beitrag zur Veranstaltung beinhaltet auch den Eintritt zu allen Ausstellungen des Museums für Natur und Umwelt.

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


07. und 08. März 2020

Internationaler Weltfrauentag
im Schloss Eutin

Zarin Katharina die Große – Schloss EutinAm 08. März 2020 ist der Internationale Weltfrauentag.
Aus diesem Anlass gibt es am 07. und 08. März von 11:00 – 17:00 Uhr eine Sonderöffnung im Schloss Eutin.

Am 08. März 2020 haben dann alle Frauen freien Eintritt im Schloss.

Um 13 Uhr und um 15 Uhr lädt Tomke Stiasny zu einer Sonderführung ein. Sie widmet sich den starken Frauen aus dem Schloss Eutin, z. B. Zarin Katharina der Großen (1729 – 1796) oder Königin Amalie von Griechenland (1818 – 1875).

Die russische Zarin Katharina die Große war eine Enkelin von Fürstbischof Christian August (1672 -1726) und somit eine Kusine von Großherzog Peter Friedrich Ludwig (1755 – 1829), dem Lieblingsherzog der Eutiner. Im Eutiner Schlossgarten begegnete sie auch ihrem späteren Ehemann Zar Peter III zum ersten Mal.

Königin Amalie von Griechenland wurde als Tochter des Großherzogs Paul Friedrich August (1783 – 1853) geboren. Durch die Heirat mit König Otto I von Griechenland wurde sie Königin von Griechenland. Sie gilt als sehr emanzipierte Regentin und gestaltete aktiv die Politik in Griechenland mit. Zu ihrem Vater hatte sie ein sehr inniges Verhältnis und war häufig in Eutin zu Gast.

Eine Woche später, am 14. März 2020, beginnt die Saison und das Schloss ist wieder Dienstag – Sonntag von 11:00 – 17:00 Uhr geöffnet.

Samstag und Sonntag 11:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: 10 €, am 08. März 2020 für alle Frauen freier Eintritt
Führung 4 €

Ort: Schloss Eutin, Schlossplatz 5, 3701 Eutin
www.schloss-eutin.de


07. März 2020

Ratzeburger Dommusiken
Paradieskonzert 8

Ratzeburger Dom„Die sieben Worte Jesu am Kreuz“

Charles Tournemire: Sept Chorals-Poèmes d´Orgue pour les sept paroles du Christ

An der Großen Orgel:
David Schollmeyer/Bürgermeister-Smidt-Kirche Bremerhaven

Samstag 18:00 Uhr

Eintritt: 8 €, ermäßigt 5 €, Abendkasse

Ort: Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg
www.ratzeburgerdom.de


07. März 2020

Musik in der Niendorfer Petri-Kirche
„Da gibt es noch mehr!“

Kay KankowskiAm Samstag ist der Singer, Songwriter und Rockpoet Kay Kankowski mit seinem Programm „Da gibt es noch mehr!“ zu Gast in der Niendorfer Petri-Kirche.

Mit dabei Andreas Glaser an der Gitarre.

Kay Kankowski ist Musiker mit Leib und Seele. Seine Musik lässt sich nicht in eine bestimmte Schublade einordnen. Er schreibt Musik zum Zuhören. Dabei sind die deutschen Texte und die Musik miteinander verwoben und stützen sich gegenseitig. Mit seiner leicht rauen und verwandlungsfähigen Stimme verbindet er dabei die verschiedensten Stilrichtungen zu einem Gesamtkunstwerk.

Begleitet wird er dabei von Andreas „Luke“ Glaser. Der junge und überaus talentiere Gitarrist hat sich in der quirligen Kieler Musikszene einen festen Platz erobert. Geschätzt wird er für seine spielerische Bandbreite und sein enormes Improvisationsvermögen.

Im aktuellen Programm „Da gibt es noch mehr!“ wird eine Mischung aus Jazz und Folk, Ballade und Rock, Chanson und Blues erklingen. Eben baltischer Neo-Folk-Rock!

Freuen Sie sich auf das erste, von insgesamt dreizehn geplanten Konzerten in unserer Kirche.

Samstag 19:00 Uhr

Eintritt: frei, um eine Kollekte am Ausgang wird gebeten.

Ort: Petri-Kirche, Sydowstraße 14, 23669 Niendorf/Ostsee
www.kirche-niendorf-ostsee.de

www.kankowski.de

www.facebook.com/andreas.glaser.official


07. März 2020

Erlebnis Sternwarte XXL

MondSehen, Erleben und Staunen:
Die Sternwarte zeigt in einer XXL-Variante, was sie macht, wie sie funktioniert und präsentiert die Schönheit der Sterne.
Das erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Samstag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


07. März 2020

Der Lack ist ab – der Glanz ist geblieben

Lidwina Wurth © Thomas BergEin Programm über das nicht-mehr-ganz-jung-Sein.

Lidwina Wurth singt und plaudert von Diäten, Dates, den verpassten Chancen eines weiblichen Single 40plus und dem Glück einfach seine Ruhe haben zu können.

Begleitet wird sie von Peter Urban – Saxophon, Thomas Goralczyk – Klavier und Martin Karl-Wagner – Bass mit Musik von Glenn Miller, Irving Berlin und anderen.

40 ist die neue 30, macht uns die Werbung klar und Filmstars mittleren Alters von Julia Roberts bis Sophie Marceau sind Beispiel und Herausforderung. Aber wie sieht der Alltag wirklich aus, zwischen endlosen Telefonaten mit familiär total überlasteten Freundinnen, der Frage ob der „Richtige“ noch kommt und dem ewigen Kampf mit der Waage.

Nach zwei amüsanten Stunden wissen Sie mehr.

Samstag 19:00 Uhr

Eintritt: 18,00 €
Kartenvorverkauf:
musicbuero, Tel. 04521 74528 und www.musicbuero.de

Ort: Galerie AC Noffke im Haus Mecklenburg, Domhof 41, 23909 Ratzeburg

www.musicbuero.de

Foto Lidwina Wurth © Thomas Berg


08. und 09. März 2020

Frühlings- und Osterbasar in Klingberg

gefüllte GänseblümchenAm 08.03. und 09.03.2020 öffnet der Frühjahrs- und Ostermarkt in der Zeit zwischen 10 und 17 Uhr in der Kleinen Waldschänke in Klingberg seine Türen.

Jeder sehnt sich nach vielen trüben Wintertagen den Frühling herbei. Mit ihrem vielfältigen Angebot wollen die Aussteller Frühling und Ostern in dein Zuhause bringen. Hole dir Anregungen für eine schöne Oster- und Frühlingsdekoration und genieße den Aufenthalt bei Kaffee und selbst gebackenen Kuchen. Vielleicht spielt das Wetter mit und man kann dann auch schon auf dem gemütlichen Hof der Waldschänke in der Sonne sitzen und den Frühling auf sich wirken lassen.

Helga Manning und ihr Team locken mit handgemachten Highlights für Auge und Gaumen. Das Angebot umfasst Natureier von Strauß bis Wachtel, bemalte Eier, Seidenblumengestecke, dänische Stickerei von Waltraud Krause; Gobelin Taschen, Tischdecken-Liköre und Rosengelee von Gisela Deible, ungewöhnliche gehäkelte Topflappen, Tiere und mehr; Gartendeko, frühlingshafte Floristik und handgefertigte Kerzen im dänischen Design von Helga Mannig und nicht zuletzt ist leckerer Honig der Imkerei „Drei Eichen“ aus Malente im Angebot

Die Aussteller freuen sich schon auf ihre Besucher.

Samstag und Sonntag jeweils 10:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Kulturverein Kleine Waldschänke e. V., Seestraße 56, 23684 Klingberg
www.kulturvereinkleinewaldschaenke.de


08. März 2020

Workshop
“Man muss das Eisen schmieden, solange es heiß ist”

Schmiede bei der Arbeit © Felix IrmscherAm Sonntag heißt es wieder: „Man muss das Eisen schmieden, solange es heiß ist.

Bei mehreren Mini-Workshops mit einer Dauer von 30 Minuten, können alle TeilnehmerInnen den Schmiedehammer schwingen. Große und kleine Gäste können das glühende Eisen mit starken Hämmern auf dem Amboss in die gewünschte Form bringen. Dieses älteste Handwerk wird auch Freiformschmieden genannt.

Bei unserem Workshop kann man sich selbst ausprobieren und kleine Stücke herstellen, wie Pflanzstäbe, Haken, Schlüsselanhänger, Messer oder Schraubenzieher, um nur einige zu nennen.

Wer schon einige Fertigkeiten entwickelt hat, kann sich mit oder ohne Unterstützung durch unseren Schmied, auch an schwierigere Werkstücke heranwagen.

Zuschauen ist auch ohne Anmeldung immer möglich.

Sonntag 10:30 – 16:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 7 €, Kinder bis 15 Jahre 2 €, Jugendliche 16-18 Jahre 5 €
Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter der Tel. 0451 1224194.
Das Telefon ist geschaltet am Freitag, den 06.03.2020  von 14:30 – 16:30 und am Samstag, den 07.03.2020 von 10:30 – 16:30 Uhr.
Zu anderen Zeiten werden keine Termine vergeben. Die Anmeldung gilt nur für Sonntag, den 08.03.2020.

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de

Foto © Felix Irmscher


08. März 2020

Golf Opening – verkaufsoffener Sonntag

Golf Opening Timmendorfer Strand © TSNT Vollbrecht Golfen und Shoppen – eine der besten Kombinationen, um einen besonderen Sonntagnachmittag am Timmendorfer Strand zu verbringen.

Unter dem Motto „Golf für Jedermann“ lädt die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH gemeinsam mit der Golfanlage Seeschlösschen und dem Maritim Golfpark Ostsee zu einem Golf-Turnier durch den gesamten Ort ein.

An neun kreativen Stationen entlang der Kurpromenade, dem Strandpark und am Strand der Maritim Seebrücke können Teilnehmer von 12:00 bis 17:00 Uhr ihre ersten Golfschwünge versuchen und dabei die Leidenschaft für diesen Sport entdecken.

Ob beim kurzen Spiel in den runden Brunnen am Timmendorfer Platz oder beim langen Abschlag mit Fischfutterbällen auf die freie Ostsee – das Golf-Opening fordert den passionierten Minigolfer sowie den Golfprofi gleichermaßen heraus.

Gestartet werden kann an jeder der neun Stationen in den Kategorien – Golfer und Nichtgolfer. Mit der Ausgabe einer Score Card, in der die verschiedenen Stationen verzeichnet sind, kann der Parcours erfolgreich absolviert werden.

Auch der Golfverband Schleswig Holstein bereichert die Veranstaltung dieses Jahr mit zwei unterhaltsamen Stationen aus seinem Golfmobil.
Die übergroße Dartscheibe und die Chip Station im Strandpark freuen sich darauf nach Lust und Laune ausprobiert zu werden.

Eine Anmeldung ist im Vorfeld nicht notwendig und die Teilnahme ist kostenfrei. Für die ersten Schwünge unterstützen erfahrene Golfer die Besucher mit wichtigen Tipps und Tricks.

Die Abgabe der Score Card und die Siegerehrung um 17:00 Uhr finden im Pagodenzelt auf dem Timmendorfer Platz statt. Die besten Spieler der beiden Kategorien dürfen sich auf hochwertige Preise freuen. Die Seeschlösschen Golfanlage stellt für den ersten Platz der Nichtgolfer ein Day Spa Gutschein für 2 Personen und für den zweiten Platz einen Day Spa Gutschein für eine Person zur Verfügung. Für den ersten Platz der Golfer gibt es ein Golfpaket Ostsee Classic und für den zweiten Platz ein Golfpaket Ostsee Afterwork.

Der Maritim Golfpark Ostsee hält ebenfalls tolle Gewinne in den beiden Kategorien bereit. Für den ersten Platz der Nichtgolfer gibt es einen Platzreifekurs „All in“, der zweite Platz darf sich über einen Wertgutschein in Höhe von 50€ für das Restaurant Tee-Time freuen. In der Kategorie Golfer erhält der erste Platz ein Greenfee inkl. einem Dutzend Golfbällen, für den zweiten Platz gibt es ein Golf – Fitting bei einem Golflehrer.

Auch in diesem Jahr wird es wieder ein Highlight im Rahmen des Golf Opening geben:
In den Kategorien „Golfer“ und „Nichtgolfer“ haben Interessierte am Sonntag um 15:00 Uhr bei der Station “Hit The Island“ die Chance direkt an der Wasserkante gegeneinander anzutreten. Ziel ist eine schwimmende Badeinsel auf der Ostsee. Eine besondere Herausforderung für alle Golfer und Nichtgolfer, die das Außergewöhnliche lieben.
Voraussetzung für die Teilnahme ist die vorherige Anmeldung per E-Mail an c.knebelkamp@timmendorfer-strand.de oder persönlich am Veranstaltungstag bis 14:30 Uhr in der Pagode auf dem Timmendorfer Platz.
Die Siegerehrung findet direkt nach dem letzten Abschlag an der Wasserkante bei der Golfstation „Longest Drive“ an der Maritim Seebrücke statt. Der Sieger der jeweiligen Kategorie darf sich auf zwei Tickets für eines der Stars am Strand Konzerte freuen.

Die neun Stationen im Einzelnen:

  • Longest Put: Es gibt eine lange Minigolfbahn durch die Fußgängerpassage. Wer schafft es mit den wenigsten Schlägen?
  • Chip Station: Im Strandpark werden eine Torwand und verschiedene Netze aufgebaut, die getroffen werden müssen. Wer locht am häufigsten ein?
  • Strandkorb-Chaos: Beim Strandkorb-Chaos sind “aufgeklappte” Strandkörbe in einem Halbkreis aufgestellt, die aus ca. 15 bis 20 Metern getroffen werden müssen.
  • Bunker: Hier gilt es, einen kleinen Optimisten (Holzboot) vom Sand aus zu treffen.
  • Longest Drive: vom Strand ins Meer. Je weiter man schlägt, desto mehr Punkte gibt es. Der weiteste Schlag wird gezählt.
  • Dartscheibe:  Wer trifft ins Schwarze und sammelt die meisten Punkte?
  • das Boot: Hier gilt es in ein Schlauchboot auf dem Wasser zu treffen.
  • Hit the Brunnen: An dieser Station ist es die Aufgabe, einen hohen Annäherungsschlag über ca. 10 m Entfernung so genau zu spielen, dass der Ball im Brunnen des Timmendorfer Platzes landet.
  • Put: Bei dieser Aufgabe geht es darum, den Ball aus ca. 10 m Entfernung mit einem Schlag in ein Hufeisen einzulochen.

Für alle Shoppingfreunde werden am Sonntag ab 12 Uhr die Geschäfte ihre Türen öffnen.

Sonntag ab 12:00 Uhr

Teilnahme: frei

Ort: Timmendorfer Platz, Kurpromenade, Strandpark und Strand, 23669 Timmendorfer Strand
www.timmendorfer-strand.de

Foto © TSNT Vollbrecht


08. März 2020

Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung
„Frischer Wind aus dem Norden!
Naturmotive in der Helsinki School“

Der Wanderer 2 © Elina BrotherusAtemberaubende Landschaften in den Fotografien der Helsinki School

Am Sonntag bietet die Kunsthalle St. Annen eine Führung durch die Fotoausstellung „Frischer Wind aus dem Norden! Naturmotive in der Helsinki School“ an.

Besucher:innen können bei dieser Ausstellung in die Natur Finnlands eintauchen. Die Fotografien zeigen die Verbundenheit der Finnen zur Natur und helfen den Betrachter:innen, mehr über die Motive zu erfahren und über ihren eigenen Umgang mit der Umwelt zu reflektieren.

Sonntag 15:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 12 €, ermäßigt 8,50 €, Kinder 6,50 €

Ort: Kunsthalle St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.kunsthalle-st-annen.de

Foto © Elina Brotherus


08. März 2020

Der Lack ist ab – der Glanz ist geblieben

Lidwina Wurth © Thomas BergEin Programm über das nicht-mehr-ganz-jung-Sein.

Lidwina Wurth singt und plaudert von Diäten, Dates, den verpassten Chancen eines weiblichen Single 40plus und dem Glück einfach seine Ruhe haben zu können.

Begleitet wird sie von Peter Urban – Saxophon, Thomas Goralczyk – Klavier und Martin Karl-Wagner – Bass mit Musik von Glenn Miller, Irving Berlin und anderen.

40 ist die neue 30, macht uns die Werbung klar und Filmstars mittleren Alters von Julia Roberts bis Sophie Marceau sind Beispiel und Herausforderung. Aber wie sieht der Alltag wirklich aus, zwischen endlosen Telefonaten mit familiär total überlasteten Freundinnen, der Frage ob der „Richtige“ noch kommt und dem ewigen Kampf mit der Waage.

Nach zwei amüsanten Stunden wissen Sie mehr.

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: 18,00 €
Kartenvorverkauf:
musicbuero, Tel. 04521 74528 und www.musicbuero.de

Ort: Museum des Kreises Plön, Johannisstraße 1, 24306 Plön

www.musicbuero.de

Foto Lidwina Wurth © Thomas Berg


09. März 2020

Hans Werner Olm – Shownungslos
Ungefilterte Poetry-Slammerei
mit unzensierter Wortakrobatik

Hans Werner Olm © Jan DüfelsiekDer Comedian Hans Werner Olm gastiert am Montag erstmals mit seinem neuen Programm „Shownungslos“ auf dem Theaterschiff Lübeck und spricht dabei Klartext.

Wenn Hans Werner Olm “Guten Abend” sagt, geht von ihm bereits eine Gefahr aus, schrieb mal ein unbekannter Zeitungsfritze. Er ist authentisch und schnörkellos. Das ist sicher etwas übertrieben. Wahr ist: Hans Werner Olm zählt zu den besten Allroundern des Universums in Sachen Volksbelustigung, Aufklärung und des gepflegten Dazwischenkeulens. Er parodiert, persifliert, polarisiert, popularisiert, penetriert und praktiziert am lebenden Selbst. Olm spricht Klartext. Seine Geschichten & Texte sind so ungeschliffen, poetisch, prägnant und absurd, dass sogar das Fernsehen diese zum größten Teil ablehnt und das schafft kaum jemand. Was aber bedeutet, dass sein Publikum in den Genuss ungefilterter Poetry-Slammerei und unzensierter Wortakrobatik kommt. Er beherrscht das schockierende Element des nachhaltigen Vorurteils ebenso wie den vorverurteilenden, aber aufklärenden und dynamischen Aspekt der Wahnwitzigkeit und seine Themen sind so vielseitig wie die Darmbakterien einer durchschnittlich erfolgreichen Influencerin.

In Zeiten inflationierter Kabarett- und Comedyshows ist Olm seit 83 Jahren ein noch immer funkelndes Juwel der lebendig erfrischenden, geschwätzigen Boshaftigkeit.

Montag 20:00 Uhr

Eintritt: 24,- €  
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451 2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Citti-Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10 k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451 2038385, Fax 0451 29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.hanswernerolm.de

Spielplan » Januar – Juli 2020 « (pdf)

Foto © Jan Düfelsiek


10. März 2020

Vortrag
„Wirtschaft und Verwandtschaft im Spiegel
früher städtischer Schriftlichkeit:
Das Beispiel Köln“

Europäisches Hansemuseum LübeckVortrag von Prof. Dr. Marc von der Höh (Rostock) im Europäischen Hansemuseum

Von Vetternwirtschaft zum freien Marktzugang: Professor Dr. Marc von der Höh spricht am Dienstag im Europäischen Hansemuseum über mittelalterliches Wirtschaftsleben in Köln.

Er hinterfragt die Bedeutung von Verwandtschaft für die Wirtschaft in der hochmittelalterlichen Stadt. Zwar geht man davon aus, dass mittelalterliche Ökonomie wesentlich durch verwandtschaftliche Zusammenhänge geprägt war.

Ausgehend von der frühen Kölner Schreinsüberlieferung zeigt sich aber, dass auch eine andere Geschichte lesbar ist: Frühe Formen städtisch-kommunaler Schriftlichkeit dienten dem Zurückdrängen verwandtschaftlicher Bindungen der wirtschaftlichen Akteure. Die Ausbildung der bürgerlichen Freiheit bedeutete eine Befreiung von den Handlungsbeschränkungen, die sich aus der nicht selbst gewählten Zugehörigkeit zu verwandtschaftlichen Gruppierungen ergaben.

Prof. Dr. Marc von der Höh lehrt Geschichte des Mittelalters am Historischen Seminar der Universität Rostock.

Der Vortrag findet im Rahmen der Wissenschaftsreihe „Handel, Geld und Politik vom Mittelalter bis heute“ der FGHO statt.

Dienstag 18:00 – 19:30 Uhr

Eintritt: frei
Um Anmeldung unter Tel. 0451 8090990 oder per E-Mail an invitation@hansemuseum.eu wird gebeten.

Ort: Europäisches Hansemuseum Lübeck, Saal „La Rochelle“, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu


10. März 2020

Politische Bildung im Ländlichen Raum:
“Rechtspopulismus – Eine antidemokratische Versuchung”

Rathaus RatzeburgPopulistische Bewegungen und Parteien erhalten in den letzten Jahren enormen Zulauf, sei es in verschiedenen Ländern Europas oder auch in den USA.

Während Deutschland lange Zeit immun gegenüber populistischen Strömungen zu sein schien, zeugen die Erfolge der AfD bei Landtagswahlen, der Bundestagswahl und den Wahlen zum Europäischen Parlament, aber auch Phänomene wie die PEGIDA-Bewegung davon, dass insbesondere der Rechtspopulismus auch in Deutschland dabei ist, sich zu etablieren.

Die einen sehen hierin eine akute Gefahr für die westlich-liberalen Demokratien, andere einen womöglich heilsamen Weckruf für die Demokratie. Die als Populisten bezeichneten behaupten selbst von sich, die wahren Vertreter ihres jeweiligen Volkes zu sein und als einzige deren Interessen wahrzunehmen.

Was macht den Populismus aus, wodurch ist er gekennzeichnet?
Was macht den Rechtspopulismus heute so attraktiv?
Inwiefern stellt er eine Versuchung in Zeiten der Verunsicherung dar – woher rührt diese Verunsicherung und Unzufriedenheit in immer größeren Teilen der Bevölkerung?
Warum stellt der Populismus eine Gefährdung der Demokratie dar und warum lohnt es sich überhaupt, diese zu verteidigen?

Elvin Hülser, Geschäftsführer und Referent für Friedensfragen des Antikriegshauses im Friedens- und Nagelkreuzzentrum Sievershausen. Arbeitsschwerpunkte sind Themen der Friedens- und Sicherheitspolitik, der zivilen Konfliktbearbeitung sowie Demokratieförderung und die Auseinandersetzung mit Populismus, Extremismus und Fundamentalismus.

Der Vortrag, in Kooperation mit dem Verein Miteinander leben e. V., wird gefördert durch das Bundesprogramm “Demokratie leben!” des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen der “Partnerschaft für Demokratie der Stadt Ratzeburg und des Amtes Lauenburgische Seen“.

Dienstag 19:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Ratssaal des Rathauses, Rathaus, Unter den Linden 1, 23909 Ratzeburg

www.demokratie-leben.de


10. März 2020

„Matthias Machwerk –
Vom Neandertaler zum Alimentezahler“

Matthias Machwerk – Vom Neandertaler zum Alimentezahler – Theaterschiff LübeckAuf der Suche nach dem letzten Mann

Am Dienstag gastiert Matthias Machwerk mit seinem Programm „Vom Neandertaler zum Alimentezahler“ auf dem Theaterschiff Lübeck.

Vollgas-Humorist Matthias Machwerk beschäftigt sich mit den Seltsamkeiten der menschlichen Entwicklung.

War der erste Mensch wirklich der letzte Affe?
Werden Frauen stärker, Männer weicher, Erinnerungen schöner und die Jugend blöder?

Matthias Machwerk lacht sich durch die Wirrnisse des modernen Alltags. Er trifft auf blinde dates, die blind machen, auf die „Apothekenrundschau“, die krank macht und auf das Internet, dass viele dumm macht. Vom Neandertaler zum Alimentezahler ist Humor mit Hirn. Nicht verpassen! Lachen ist die beste Medizin, solange man keinen Durchfall hat.

Dienstag 20:00 Uhr

Eintritt: 20,- €  
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck, im Citti-Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10 k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451 2038385, Fax 0451 29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.matthias-machwerk.de

Spielplan » Januar – Juli 2020 « (pdf)


11. März 2020

Vortrag
„Wind, Wolken, Wälder, Wüsten –
eine Reise durch die Klimazonen der Erde“

Museum für Natur und Umwelt LübeckAm Mittwoch hält Ökologe Dr. Heinz Klöser einen Vortrag über das Klima im Museum für Natur und Umwelt. Unter dem Titel „Wind, Wolken, Wälder, Wüsten – eine Reise durch die Klimazonen der Erde“ können die Besucher:innen lernen, wie Klimaprozesse funktionieren.

In Zeiten, in denen sich das Klima ändert, ist es wichtig, zu verstehen, welches die grundlegenden Prozesse sind, die von den Menschen in Unordnung gebracht wurden.

Anhand eines erdähnlichen Planetenmodells soll bei dem Vortrag verdeutlicht werden, wie sich Klimazonen und die daran angepasste Flora und Fauna entwickeln.

Die Veranstaltung wird vom Museum für Natur und Umwelt gemeinsam mit dem BUND Lübeck organisiert.

Mittwoch 19:00 – 21:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de

www.bund-luebeck.de


11. März 2020

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 12,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


11. und 12. März 2020

Lisa Julie Rauen –
Männer und andere Irrtümer

Lisa Julie Rauen – Männer und andere IrrtümerDie One-Woman-Show: 25 Rollen in einer Person

Am Mittwoch und am Donnerstag gastiert Lisa Julie Rauen erneut mit ihrem Programm „Männer und andere Irrtümer“ auf dem Theaterschiff Lübeck und schlüpft dabei in 25 unterschiedliche Rollen.

Was viele nicht wissen: Auch Männer kommen in die Wechseljahre. Vor allem führt die männliche Midlife-Crisis zu einem Jugendlichkeitswahn, dem sogenannten „Jennifer-Syndrom“: Der um seine Attraktivität ringende Mann verlässt das angetraute Weib, um sich für eine junge schöne Fee in einen Märchenprinzen zu verwandeln. Zurück bleibt die verlassene Ehefrau, die die neu gewonnene „Freiheit“ in all ihren Höhen und Tiefen durchlebt und dabei viele gut gemeinte Ratschläge von außen erhält …

In der One-Woman-Show übernimmt Lisa Julie Rauen insgesamt 25 Rollen von der betrogenen Ehefrau über den untreuen Ehemann bis hin zu ihren lieben Freundinnen und der türkischen Nachbarin.

Mittwoch und Donnerstag jeweils 20:00 Uhr

Eintritt: 28 und 25 €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451 2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck, im Citti-Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10 k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451 2038385, Fax 0451 29630862
www.theaterschiffluebeck.de

Spielplan » Januar – Juli 2020 « (pdf)


12. März 2020

Interdisziplinäre Führung
Fotos aus der Sicht von Naturwissenschaft
und zeitgenössischer Kunst

Der Wanderer 2 © Elina BrotherusZwei Blickwinkel auf die Fotografien der Helsinki School

Die Ausstellung „Frischer Wind aus dem Norden!“ in der Kunsthalle St. Annen in Lübeck zeigt Fotokunst der Helsinki School mit dem Fokus auf Künstler:innen, die sich in ihren Werken mit Natur und Landschaft auseinandersetzen.

Dr. Antje-Britt Mählmann, Kunsthistorikerin und Leiterin der Kunsthalle, und Dr. Susanne Füting, Biologin und Leiterin des Lübecker Museums für Natur und Umwelt führen am Donnerstag gemeinsam dialogisch durch die Ausstellung und stellen ausgewählte Arbeiten aus naturwissenschaftlicher Perspektive und aus der Sicht zeitgenössischer Kunst vor.

Umweltzerstörung und Klimawandel sind zentrale Themen einiger Helsinki School-Künstlerinnen. Tiina Itkonen und Sanna Kannisto zum Beispiel betreiben seit vielen Jahren eine Art künstlerische Forschung in bedrohten Naturräumen.
Tiina Itkonen bereist und fotografiert seit Jahrzehnten den Norden Grönlands und Alaska. Ihre über diesen Zeitraum aufgenommenen Landschaftsfotos machen die Folgen des Klimawandels sichtbar.
Sanna Kannisto hält sich regelmäßig im Amazonasgebiet auf, wo sie Tiere und Pflanzen unter kontrollierten Studiobedingungen fotografiert. Das Foto wie auch die experimentelle Anordnung als solche werden als Konstrukt offenbart.

Donnerstag 16:00 – 17:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 12 €, ermäßigt 8,50 €, Kinder 6,50 €

Ort: Kunsthalle St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.kunsthalle-st-annen.de

Foto © Elina Brotherus


12. März 2020

Schwarze Löcher – dunkle Materie – dunkle Energie

MondWie und wann wurden sie entdeckt?
Was ist ein schwarzes Loch und was ist die dunkle Energie?
Wozu ist das eigentlich gut? Welche Bedeutung haben sie?
Wo kommt sowas in der Natur vor und wie sieht es aus?

Donnerstag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


12. März 2020

Frühjahrskonzert der Bundespolizei Ratzeburg

PolizeiBundespolizeiorchester Hannover – Leitung Matthias Höfert
Gemeinschaftsschule Lauenburgische Seen – Leitung Timo Christian

Donnerstag 19:00 Uhr

Eintritt: frei, um eine Spende für einen guten Zweck wird gebeten

Ort: Riemannhalle, Riemannstraße 1a, 23909 Ratzeburg


13. – 15. März 2020

„Frühlingsträume mit Ostermarkt“

Frühlingsträume und Ostermarkt 2020Diese Veranstaltung wurde leider mit Blick auf das Corona-Virus abgesagt!

Die Frühlingsmesse

Die grauen Tage werden langsam blauer …
Frühling liegt in der Luft …

Unsere Messe „Frühlingsträume mit Ostermarkt“ feiert Premiere auf dem herrlichen Schloss Bredeneek.
In dieser wunderbaren Kulisse laden Aussteller aus Nah und Fern mit ihren niveauvollen Ständen die Besucher herzlich ein.

Hier findet man österliche Dekorationen, Kunsthandwerk, Schönes für Haus und Garten, Mode und Schmuck sowie internationale Spezialitäten. Außerdem werden kunstvolle floristische Arbeiten, traditionelle aufwendig gearbeitete Ostereier, wie sie nur noch selten zu bekommen sind, Osterhasen aus verschiedenen Materialien und ausgesuchte Deko-Artikel für die Osterzeit angeboten.

Erste frühlingshafte Mode mit den entsprechenden Accessoires wie Hut und Tasche erfreuen die weiblichen Besucher. Aber auch Altes und Neues für die Gartensaison wird angeboten und sorgt für Vorfreude auf die wärmere Jahreszeit.

Gastronomie und Live-Musik laden zum Genießen und Verweilen ein.

Wir wünschen unseren Besuchern viel Spaß beim bunten Treiben auf  unseren „Frühlingsträumen“!

Freitag Late-Night-Shopping 16:00 – 23:00 Uhr
Samstag und Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: 5,00 €, Kinder bis 16 Jahre frei
kostenlose Parkplätze

Ort: Schloss Bredeneek, Am Schloss 3, 24211 Bredeneek-Lehmkuhlen

Veranstalter: Selekt Veranstaltungen
www.selekt-veranstaltungen.de


13. März 2020

Jetzt schlägt‘s 13!

Armin DiedrichsenDiese Veranstaltung wurde leider mit Blick auf das Corona-Virus abgesagt!

Von Aberglauben bis Zähneklappern – ein Programm für Unerschrockene

Die Angst vor diesem Tag wird Paraskavedekatriaphobie genannt. Bei einigen Betroffenen führt sie so weit, dass sie Reisen und Termine absagen oder sich an einem Freitag, dem Dreizehnten, nicht aus dem Bett trauen.

Nicht so wir! Erleben Sie Lustiges, Absurdes, Erschreckendes und mehr von Morgenstern, Ringelnatz und anderen, gesprochen von Armin Diedrichsen mit der passenden Musik dazu von Martin Karl-Wagner und Thomas Goralczyk.

Nach der Veranstaltung bietet Ihnen das Restaurant Gelegenheit für einen kulinarischen Ausklang des Abends. Um Tischreservierung unter Tel. 04561 16010 wird gebeten.

Freitag 17:00 Uhr

Eintritt: 18,00 €
Kartenvorverkauf:
musicbuero, Tel. 04521 74528 und www.musicbuero.de

Ort: Hofanlage Marienhof, Veranstaltungsraum über dem Restaurant, Rosengarten 50, 23730 Neustadt in Holstein

www.musicbuero.de


13. März 2020

Ein Abend mit den Sternen

MondUnterhaltung, Staunen und Lernen mit den Sternen:
Wie baut man eine Sternwarte, welche Technik ist verbaut?
Was kann man beobachten und wie sieht das denn alles so aus?

Mit Erläuterungen vom Astronomen – bei Bedarf!

Freitag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


13. März 2020

Kleines Theater am Südwestkorso
Pique Dame

Pique Dame © Kleines TheaterSchauspiel nach der Erzählung von Alexander Puschkin

Pique Dame, die Geschichte um ein erzwungenes Glück im Spiel, ist eine der bekanntesten Kurzgeschichten der russischen Literatur. Sie wurde mit Tschaikowskis Musik zu einem berühmten Opernklassiker, wurde auch etwa zehnmal verfilmt und diente als Vorlage für so manche romantische Erzählung und so manchen schaurig-bösen Krimi. Nun kommt sie auf Einladung des Kulturbundes als Schauspiel (nach der Berliner Premiere) auf die Bretter des Eutiner Binchen.

Pique Dame“ ist eine Geistergeschichte im Spielermilieu. Gespielt wird mit Karten, aber auch mit menschlichen Emotionen. Eine alte Gräfin verdankt ihren Reichtum angeblich dem Wissen um drei Karten, die beim Pharospiel einen sicheren Gewinn versprechen. Das hört zufällig ein junger Offizier, ein Außenseiter unter seinen Kameraden, und beschließt, auf Biegen und Brechen hinter das Geheimnis der Karten zu kommen. Getrieben von dem Wunsch, ohne Risiko gewinnen zu können, bändelt er mit der Pflegetochter der alten Gräfin an. Die Pflegetochter Lisa, selbst ein Mauerblümchen, ahnt nicht, dass der schneidige Offizier sie nur als Mittel zum Zweck benutzt. Es ist eine bemitleidenswerte Dreierkonstellation, die Puschkin mit böser Ironie zeichnet: die alte Gräfin, die ihrer verlorenen Jugend nachtrauert, die vom Leben benachteiligte Lisa und der junge, habgierige Offizier Hermann. Alle hoffen auf einen Gewinn – allerdings jeder auf einen anderen. Doch nur einer kann gewinnen. Wirklich einer? Mehrfach wendet sich das Blatt und Gewinner werden zu Verlieren und Verlierer zu Gewinnern …

Mit: Stella Maria Adorf, Frederike Schinzler, Philip Wilhelmi, Jörg Malchow

Freitag 20:00 Uhr

Eintritt: 14 €/10 €
Vorverkauf bei der Tourist-Info Eutin, Markt 19, Telefon 04521 709734, Restkarten an der Abendkasse
Möglich ist auch eine Reservierung über die Internetseite des Kulturbunds oder per E-Mail kultur@kulturbund-eutin.de.

Ort: Binchen FilmKunstTheater, Albert-Mahlstedt-Straße 2, 23701 Eutin
www.kulturbund-eutin.de

www.kleines-theater.de


14. und 15. März 2020

15. Tag der offenen Töpferei

Töpferei Nicole Leggewie in EutinDie Keramikerinnen und Keramiker aus Schleswig-Holstein laden Sie am 2. Wochenende im März ein, die geöffneten Töpfereien, Keramikwerkstätten, Studios und Ateliers zu besuchen, das vielseitige Handwerk kennen zu lernen, sich auszuprobieren und gesellige Stunden zu erleben.

Auch in diesem Jahr haben nahezu 600 Werkstätten bundesweit gleichzeitig geöffnet.

Werkstattführung und Vordrehen bei Kaffee und Kuchen.

Samstag und Sonntag, jeweils 10:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Töpferei Kunst & Ton, Nicole Leggewie, Riemannstr. 8, 23701 Eutin, Tel. 04521 798601

www.tag-der-offenen-toepferei.de


14. März 2020

Kinderuni
Zauberkunst – Die Tricks hinter der Illusion

Logo Kinderuni Neustadt in HosteinDiese Veranstaltung wurde leider mit Blick auf das Corona-Virus abgesagt!

Der Zauberer Jan Martensen verrät, wie Magie funktioniert.

Zauberkünstler Jan Martensen unterrichtet seit über 20 Jahren den schleswig-holsteinischen Zaubernachwuchs, viele seiner Schützlinge treten noch heute auf, sind bei Wettbewerben erfolgreich und geben heute selbst Workshops.

In diesem sehr kurzweiligen Vortrag erklärt Jan die wichtigsten Grundlagen der Zauberkunst – und warum jeder Mensch diese auch auf sein eigenes Leben anwenden kann.

Selbstverständlich lernen die Kinder im Publikum auch Kunststücke, die sie dann später ihren Freunden und Familien zeigen können.

Samstag 10:30 Uhr

Teilnahme: frei

Ort: Theatersaal der Jakob-Lienau-Schule, Schulstraße 2, 23730 Neustadt
www.kinderuni-neustadt.de

www.facebook.com/kinderuni.neustadt


14. März 2020

Exkursion
„Schätze am Wegesrand – Die Heilkraft der Knospen“

alter BaumEine Wildpflanzenexpedition für Heilpflanzenliebhaber:innen

Am Samstag lädt die Kräuterexpertin Iris Bein zu einer Wildpflanzenexpedition zu „Salat- und Medizinbäumen“ ein.

Bei einem Waldspaziergang bietet sie den Besucher:innen Einblicke in diese geheimnisvollen Wunderwerke der Natur.

Teilnehmer:innen können sich von den Heilkräften, dem Geschmack und den Merkmalen der Knospen von Bäumen und Sträuchern überraschen lassen. Außerdem erfahren sie Interessantes über die Gemmotherapie, die Kunst, mit Knospen Arzneien herzustellen.

Die Veranstaltung wird vom Museum für Natur und Umwelt gemeinsam mit dem Bereich Umwelt- Natur- und Verbraucherschutz (UNV) und natur.leben.vielfalt Essbare Stadt Lübeck organisiert.

Die Exkursion ist auch für Kinder ab 8 Jahren mit Begleitung geeignet.

Samstag 11:00 – 13:00 Uhr

Teilnahme: 14 €
Anmeldung bei Iris Bein unter Tel. 0160 95216405 oder per E-Mail unter Bein.Iris@t-online.de.

Treffpunkt: Parkplatz beim Holzhof Wesloe, Wesloer Landstraße 78, 23566 Lübeck, Buslinie 11, Haltestelle Försterei

www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


14. Februar 2020

Führung und Stadtrundgang
„Mühlenpfordt – Neue Zeitkunst“

Carl Mühlenpfordt – Schule und Kirche in Kücknitz Entwurf 1910Diese Veranstaltung wurde leider mit Blick auf das Corona-Virus abgesagt!

Das Werk Mühlenpfordts in Lübeck

Am Samstag lädt das Museum Behnhaus Drägerhaus erneut zu einer Führung durch die Sonderausstellung „Mühlenpfordt – Neue Zeitkunst“ und einem
anschließenden Stadtrundgang zu den Lübecker Bauten des Architekten mit dem Kurator Olaf Gisbertz ein.

Das Museum Behnhaus Drägerhaus widmet sich in dieser Ausstellung ausgewählten Werken des Architekten Carl Mühlenpfordt, der in Lübeck im beginnenden 20. Jahrhundert beispielsweise mit Bauten für den Vorwerker Friedhof oder mit dem Katholischen Gesellenhaus in der Parade seine Spuren hinterlassen hat, sowie ergänzend Arbeiten seiner Frau, der Malerin Anna Dräger-Mühlenpfordt.
Dabei werden motivische und inhaltliche Verbindungen des Architekten und der bildenden Künstlerin deutlich.

Samstag 15:00 – 16:30 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 12 €, Ermäßigte 8 €, Kinder 6,50 €

Ort: Museum Behnhaus Drägerhaus, Königstraße 9-11, 23552 Lübeck
www.museum-behnhaus-draegerhaus.de


14. März 2020

Vortrag
„Bunt sind schon die Meere –
Die zunehmende Plastikvermüllung mariner Ökosysteme“

Museum für Natur und Umwelt LübeckDiese Veranstaltung wurde leider mit Blick auf das Corona-Virus abgesagt!

Vortrag über die Verschmutzung der Meere mit Plastikmüll

Am Samstag erläutert Geografin Dr. Karin Steinecke bei ihrem Vortrag „Bunt sind schon die Meere“, wie dramatisch die Verschmutzung der Meere mit
Plastikmüll auch in der Nordsee ist.

Kunststoffe sind aus unserer modernen Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Sie sammeln sich in großer Menge in den Weltmeeren an und führen zu bisher nicht abschätzbaren ökologischen Schäden und Risiken.

Besonders problematisch ist das Mikroplastik, das durch Zerkleinerung größerer Teile entsteht oder bei der Herstellung von Kosmetikprodukten in diese eingebracht wird.

Doch nicht nur tropische und subtropische Gewässer sind betroffen, auch die Situation der Nordsee ist Besorgnis erregend.

Die Veranstaltung wird vom Museum für Natur und Umwelt gemeinsam mit der Gesellschaft für Geographie und Völkerkunde e. V. organisiert.

Samstag 15:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de

www.geoluebeck.de


14. März 2020

Fackelwanderung durch das Plöner Schlossgebiet

Alte Schwimmhalle in PlönDie Tourist Info Grosser Plöner See lädt zur Wanderung im Fackelschein durch das Plöner Schlossgebiet ein.

Zum Abschluss gibt es einen Punsch zum Aufwärmen.

Samstag 18:00 Uhr und 19:30 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 7,50 € , Kinder 5 €, Familien 18 € (inkl. Fackel und Getränk)
Anmeldung erforderlich bei der Tourist Info Großer Plöner See 04522 50950

Treffpunkt: vor dem Restaurant Alte Schwimmhalle, Schlossgebiet 1, 24306 Plön

www.holsteinischeschweiz.de/ploen


14. März 2020

Die wundervolle Farbenwelt der Gasnebel

MondDie Geburt und der Tod der Sterne sind die farbenprächtigsten Momente im Weltall.

Gasnebel sind die Orte im Weltall, an denen sich Gas und Staub zusammenballen, um neue Sterne zu formen. Sobald ein Stern das Ende seiner Lebenszeit erreicht hat und sich aufbläht, um dann zu explodieren, werden diese Gase wieder frei, verteilen sich mit unglaublichen Geschwindigkeiten im All und werden oftmals durch den sterbenden Stern wundervoll erleuchtet.

Samstag 19:00 – 20:30 Uhr

Teilnahme: 18,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


14. März 2020

Slam A Rama
im Europäischen Hansemuseum

Poetry Slam © Christoffer GreißDiese Veranstaltung wurde leider mit Blick auf das Corona-Virus abgesagt!

Zum zweiten Mal in diesem Jahr ist Lübecks legendärer Poetry Slam „Slam A Rama“ zu Gast im Europäischen Hansemuseum.

Am Samstag gehen wieder Slam-Gäste aus dem gesamten deutschsprachigen Raum an den Start und wetteifern um die Gunst des Publikums.

In einer einzigartigen Kombination trifft hier Lyrik auf Prosa, Poesie auf Performance. Das Thema der selbstverfassten Texte ist offen, eine Publikumsjury kürt die Top Acts des Abends.

Besonderer Gast am Samstag ist das Akustikpop-Duo „byebye“ aus Leipzig, das bundesweit seine Fans nicht nur auf Slambühnen begeistert.

Samstag 20:00 Uhr

Eintritt: 12 €, ermäßigt 10 €, zzgl. Vorverkaufsgebühren
Tickets
sind erhältlich unter www.luebeck-ticket.de sowie an der Museums- und Abendkasse.

Ort: Europäisches Hansemuseum, Saal La Rochelle, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu

www.slamarama.de

Foto © Christoffer Greiß


15. März 2020

Exkursion
„Vögel im Lauerholz“

Museum für Natur und Umwelt LübeckVögel im Lauerholz: Rückkehr aus dem Winterquartier

Der NABU Lübeck und der Verein „Natur und Heimat“ laden am Sonntag gemeinsam mit dem Museum für Natur und Umwelt zu einer schönen Exkursion für Vogelfreunde ein.

Zusammen mit Karin Saager (NABU Lübeck) können Teilnehmer:innen Wintervögel und die ersten Rückkehrer aus dem Winterquartier beobachten.

Sonntag 08:00 Uhr

Eintritt: frei
Es wird um eine Anmeldung unter Tel. 0451 892205 gebeten.

Treffpunkt: wird bei der Anmeldung bekanntgegeben.

www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de

www.nabu-luebeck.de


15. März 2020

Familienführung
„Magische Wesen – Zauberhafte Natur“

Der Wanderer 2 © Elina BrotherusDiese Veranstaltung wurde leider mit Blick auf das Corona-Virus abgesagt!

Magische Wesen aus Finnland in der Kunsthalle St. Annen

Am Sonntag entführt Ronja Knudsen bei einer Familienführung erneut große und kleine Besucher:innen in die Welt der magischen Wesen Finnlands.
Die Entdeckungsreise ist Bestandteil des Begleitprogramms zur aktuellen Fotoausstellung „Frischer Wind aus dem Norden! Naturmotive in der Helsinki School“ in der Kunsthalle St. Annen.

Finnland – das sind weite Wälder, unzählige Seen und ganz viel Schnee. Diese wilde Natur ist das Zuhause von unsichtbaren Naturgeistern. Bekannt sind vor allem die Mumins, kleine Trollwesen, die von der finnischen Autorin, Illustratorin und Malerin Tove Jansson erfunden wurden.

Zunächst wird den kleinen Besucher:innen daher aus dem Buch „Komet im Mumintal“ vorgelesen, Geschichten, die jedes Kind in Finnland kennt. Am Ende bekommt jede:r Teilnehmer:in einen Zauberstein an einer Kette und wird damit zum Teil der Mumin-Familie.

Nachdem die Kinder die Welt der Mumins kennen gelernt haben, wird das Mumintal in den Bildern der Ausstellung gesucht. Alle Bilder der Ausstellung „Frischer Wind aus dem Norden“ werden betrachtet; dabei soll Platz bleiben für die Kreativität der kleinen Besucher:innen.
Vor den Fotografien der finnischen Künstler:innen spüren sie den Polarwind, hören die Stille der unendlichen Weiten und sehen die Formenvielfalt von Wellen und Wolken.
Kinder können zu dieser Erlebnisreise auch als Zauberwesen verkleidet kommen.

Sonntag 11:00 Uhr

Teilnahme: 1 Erw. mit Kindern 14 €, 2 Erw. mit Kindern 22 €

Ort: Kunsthalle St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.kunsthalle-st-annen.de

Foto © Elina Brotherus


15. März 2020

Neustädter Kulturmatinee:
Ein bisschen mehr Er-FRÄU-liches

Diele Tanten - Krieg den Haaren © Günter HeyneDiese Veranstaltung wurde leider mit Blick auf das Corona-Virus abgesagt!

Kabarettprogramm mit den „Diele-Tanten“

Am Sonntag laden der KulturService und die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Neustadt in Holstein zum Kabarettprogramm mit den „Diele-Tanten“ in den Theatersaal an der Jacob-Lienau-Schule ein.

Ein bisschen mehr Er-FRÄU-liches“ …

… kann nicht schaden in Zeiten mit Horrormeldungen wie Verarmung, Verdummung, Vergreisung und Verdauungsstörungen.
Das glauben zumindest „Die Diele-Tanten“ mit dem für sie typischen Sendungsbewusstsein und der tiefen Gewissheit, dass Deutschland erFRÄUliche Entwicklungshilfe braucht.

Aber Vorsicht – die Lachmuskeln werden heftig in Anspruch genommen!

Musikalisch Begleitung am Flügel: Loredana Todor-Sapcu

Eine Veranstaltung zum Internationalen Tag der Frau in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Neustadt in Holstein.

Sonntag 11:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Theatersaal der Jacob-Lienau-Schule, Schulstraße 2, 23730 Neustadt in Holstein

www.stadt-neustadt.de/Freizeit-Kultur/Theater-in-der-Stadt

Foto © Günter Heyne


15. März 2020

1. Workshop
„Zeichnen nach Barlach“
(Schwerpunkt Skulptur)
mit Ulrike Plötz

Zeichnen nach Barlach – Ulrike PlötzDiese Veranstaltung wurde leider mit Blick auf das Corona-Virus abgesagt!

Nach seiner Russland-Reise 1906 reduzierte Ernst Barlach seine Skulpturen auf das Wesentliche und erreichte gerade dadurch eine besonders hohe Aussagekraft der dargestellten Figuren.

In diesem Workshop soll sich zunächst mit verschiedenen Tonwerten vertraut gemacht werden, um mit dieser Erfahrung dann die Formen nachzuempfinden und die Plastizität der Figuren herauszuarbeiten. Im Focus steht dabei jeweils die individuelle Befindlichkeit der Figur, wie z. B. die Suche nach geistiger Orientierung oder das Sich-Stellen der Herausforderungen des Schicksals, deren Darstellung für Barlach so wichtig war.

Es wird mit Bleistift, farbig getönten Grafitstiften und Wasserpinseln gezeichnet. Das Material wird gestellt.

Der Kurs richtet sich an Erwachsene.

Sonntag 11:00 – 13:00 Uhr

Teilnahme: 6,00 €, zzgl. 2,00 € Materialkosten
Da die Teilnehmerzahl auf maximal 10 Personen begrenzt ist, ist eine vorherige verbindliche Anmeldung unter Tel. 04521 788520 oder E-Mail: info@oh-museum.de unbedingt erforderlich.

Ort: Ostholstein-Museum, Schlossplatz 1, 23701 Eutin
www.oh-museum.de


15. März 2020

Öffentliche Führung
„Frischer Wind aus dem Norden!
Naturmotive in der Helsinki School“

Der Wanderer 2 © Elina BrotherusDiese Veranstaltung wurde leider mit Blick auf das Corona-Virus abgesagt!

Finnische Natur und Umwelt in der Kunsthalle St. Annen

Die Kunsthalle St. Annen lädt am Sonntag Besucher:innen ein, die Fotoausstellung „Frischer Wind aus dem Norden! Naturmotive in der Helsinki School“ bei einer Führung zu erleben.

Kunstliebhaber:innen können bei dieser Ausstellung in die atemberaubende Landschaft Finnlands eintauchen. Die Fotografien zeigen die Verbundenheit der Finnen zur Natur und helfen den Betrachter:innen, mehr über die Motive zu erfahren und über ihren eigenen Umgang mit der Umwelt zu reflektieren.

Sonntag 15:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 12 €, ermäßigt 8,50 €, Kinder 6,50 €

Ort: Kunsthalle St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.kunsthalle-st-annen.de

Foto © Elina Brotherus


15. März 2020

Tief ins Opernglas geschaut

Schloss Hagen ProbsteierhagenDiese Veranstaltung wurde leider abgesagt!

Das Ensemble trio con brio spielt Opernmelodien von Bizet, Rossini, Mozart, Weber, Verdi und vielen anderen.

Ouvertüren, Potpourris, Zwischenmusiken und vieles mehr, rein istrumental – es wird garantiert nicht gesungen!

Dazu gibt es einen amüsanten Blick hinter die Kulissen.

Anna Silke Reichwein – Violoncello
Inessa Tsepkova – Klavier
Martin Karl-Wagner – Flöte und Moderation

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: 18,00 €
Kartenvorverkauf:
musicbuero, Tel. 04521 74528 und www.musicbuero.de

Ort: Schloss Hagen, Schlossstraße 16, 24253 Probsteierhagen

www.musicbuero.de


17. März 2020

„Jungle Fieber“
Die Mix-Show zum Mitmachen und Mitlachen

Jungle Fieber – Theaterschiff LübeckWir stammen alle aus dem Dschungel – mit diesem Programm startet die erste Jungle Fieber Show in Lübeck. Das bedeutet StandUp Comedy vom Feinsten und das Publikum ist ein Teil der Show.

Keiner muss auf die Bühne, aber ohne das Publikum wird die Show nur halb so gut, sagt Berhane Berhane, der die Show ins Leben gerufen hat.

Wir alle haben einen bestimmten Bezug zu einem Tier. Entweder sehen wir einem Tier ähnlich oder wir können dessen Geräusche nachmachen. In dieser Show kann man erfahren, welches Tier der Sitznachbar gut nachmachen kann und welches Tier in dem Zuschauer steckt.

Ein Moderator und zwei weitere bekannte Comedians (bekannt aus Nightwash und Quatsch Comedy Club) werden jeweils 2 x 18min Auszüge aus ihrem aktuellen Solo-Programm spielen.

Das Konzept dieser „Mix-Shows“ ist NEU und wird das Highlight des Jahres 2020 in Deutschland.

Heute im schönen Jungle und morgen wieder im stressigen Alltag“. Jede Show ist anders und jede Show ist eine Überraschung.

Dienstag 20:00 Uhr

Eintritt: 19 €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451 2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck, im Citti-Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10 k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451 2038385, Fax 0451 29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.berhane.de

Spielplan » Januar – Juli 2020 « (pdf)


18. März 2020

Nachmittags-Führung mit Dr. Julia Hümme
durch die aktuelle Sonderausstellung
„Der ganze Barlach“
– zum 150. Geburtstag des Bildhauers Ernst Barlach (1870-1938)

Plakat Ausstellung „Der ganze Barlach“ - Ostholstein-Museum EutinDiese Veranstaltung wurde leider mit Blick auf das Corona-Virus abgesagt!

Bei einem Rundgang durch die Ausstellung werden anhand von ausgewählten Arbeiten Ernst Barlachs die Besonderheiten in seinem bildhauerischen, zeichnerischen und literarischen Werk vorgestellt, seine künstlerischen Intentionen erläutert und seine künstlerische Position vor dem zeitgeschichtlichen Hintergrund beleuchtet.

Ernst Barlach gehört zu den berühmtesten deutschen Künstlern der klassischen Moderne, seine Werke sind weltweit in den großen Sammlungen zur Kunst des 20. Jahrhunderts vertreten. Den radikalen Veränderungen des ersten Drittels des 20. Jahrhunderts begegnete der Bildhauer, Zeichner und Schriftsteller mit dem schlichten „Bild vom Menschen“ und artikulierte unermüdlich die Frage nach den Grundwerten unserer Existenz. Dabei ist sein Werk von den historischen, politischen und gesellschaftlichen Einflüssen seiner Zeit nicht zu trennen; dennoch gelang es Barlach, Werke zu schaffen, die auch heute noch höchst aktuelle Bedeutung haben.

Zum 150. Geburtstag von Ernst Barlach (1870-1938) zeigt das Ostholstein-Museum Eutin unter dem Titel „Der ganze Barlach“ eine große Überblicksausstellung, in der sämtliche Aspekte seines Werkes zur Sprache kommen. So wird Ernst Barlach dem Publikum als Bildhauer, Zeichner und Grafiker präsentiert, aber auch der Dramatiker und Erzähler wird vorgestellt, dessen schriftstellerischen Leistungen mit dem Bildkünstler in der Ausstellung in Korrespondenz treten.

Ernst Barlach wurde am 02. Januar 1970 in Wedel geboren. Nach dem Besuch der Gewerbeschule in Hamburg begann er sein Studium an der Königlichen Akademie der bildenden Künste in Dresden, wo er ab 1892 Meisterschüler von Robert Diez wurde. Nach Aufenthalten in Paris war es vor allem eine ausgedehnte Reise nach Russland 1906, die einen Wendepunkt in seinem Leben darstellte und nachhaltigen Einfluss auf sein künstlerisches Schaffen haben sollte.

Feierte Barlach bereits nach dem Ersten Weltkrieg große künstlerische Erfolge, so wuchsen die Schwierigkeiten für ihn mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten. Die Bauern und Bettler, die schlichten und singenden, die trinkenden und betenden, die stillen und zweifelnden Gestalten Ernst Barlachs passten nicht in deren Kulturideologie. Ab 1933 wurden die großen öffentlichen Ehrenmale Barlachs abgebaut oder zerstört, hunderte seiner Arbeiten aus öffentlichen Museen und Galerien beschlagnahmt und der Künstler als „entartet“ eingestuft. Ernst Barlach verstarb 1938 in Rostock.

Die Ausstellung „Der ganze Barlach“ findet in Kooperation mit der Ernst Barlach Gesellschaft Hamburg statt und gibt mit einer repräsentativen Auswahl an Skulpturen, Zeichnungen, Grafiken und schriftlichen Arbeiten Einblick in das Gesamtwerk eines Künstlers, der zu den herausragenden Vertretern des deutschen Expressionismus zählt.

Die Ausstellung wird begleitet durch ein vielseitiges Veranstaltungsprogramm. Informationen dazu finden Sie unter www.oh-museum.de.

Mittwoch 15:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: 6,00 €, ermäßigt 3,00 €

Ort: Ostholstein-Museum, Schlossplatz 1, 23701 Eutin
www.oh-museum.de


18. März 2020

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 12,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


19. März 2020

Galaxien – Welteninseln im All

MondMit folgenden Themen und Fragen beschäftigen wir uns in diesem Programm:

  • Die unterschiedlichen Bauarten der Galaxien, Größe und Masse
  • Die Sache mit der Lichtgeschwindigkeit
  • Wie weit ist es zu den fernen Welten?
  • Wie viele Galaxien gibt es?

Donnerstag 19:00 – 20:30 Uhr

Teilnahme: 18,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


19. März 2020

Das Beste von Heinz Erhardt

Heinz Erhardt - Christian Schliehe - Theaterschiff LübeckWegen des großen Erfolgs gastiert Christian Schliehe am Donnerstag erneut in seiner Paraderolle als Heinz Erhardt auf dem Theaterschiff Lübeck am Holstenhafen.

Der Kabarettist und Komiker der ersten Stunde der BRD ist einzigartig, doch seine Lieder und Texte leben auch ohne ich weiter: Ernstes und urkomisches, Sinniges und Hintersinniges, denn „Humor ist eigentlich eine erste Sache …“.

Unvergessen sind seine verschraubten Wortspiele, skurrilen Verse, Filme und Schlager: Charmant-witzige Liebeslieder, Stimmung, Lebensgefühl und Swing der 50er und 60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts sorgen für einen vergnüglichen und unterhaltsamen Abend für alle Generationen.

Der Schauspieler und Regisseur Christian Schliehe hat den Heinz-Erhardt-Abend nicht nur inszeniert, sondern spielt ihn auch selbst.

Donnerstag 20:00 Uhr

Eintritt: 28,-/25,- €  
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck, im Citti-Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10 k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451 2038385, Fax 0451 29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.christianschliehe.de

Spielplan » Januar – Juli 2020 « (pdf)


20. März – 11. April 2020

Landeier
oder Bauern suchen Frauen

Landeier - Bauern suchen Frauen © Theaterschiff LübeckNach dem großen Erfolg der Kultproduktion wird das Theaterstück für nur vier Wochen erneut auf dem Theaterschiff gespielt.

Wer kennt und liebt sie nicht, die Serie „Neues aus Büttenwarder“?

Fast so wie Adsche und Brakelmann, führen die Helden dieser Komödie in tiefer und gottverlassener Provinz, fernab hektischen Stadt-Trubels, ein beschauliches Dasein. Aber etwas Entscheidendes fehlt: der passende Deckel zum Topf, sprich Frauen. Aber woher nehmen? Sind Kontaktanzeigen noch angesagt? Sollte man Partnervermittlungen „mit Niveau“ ausprobieren? Oder bieten Chatrooms und Videoportale im Internet die zeitgemäße Möglichkeit, Frauen für das Landleben samt ihrer Ureinwohner und deren Zeitvertreiben à la Treckertuning zu begeistern?

In dieser an komischen Momenten und ein paar ganz und gar menschlichen Einsichten reichen Komödie begeistern die Charaktere ebenso wie die Dialoge. Das wirkliche Leben hätte es nicht witziger schreiben können. Fast wünscht man Jan, Jens und all den anderen, dass sie keine Frauen finden, damit der Theaterabend nie aufhört. Aber zu jeder Komödie gehört ein Happy End – auch, wenn dies vielleicht anders ausfällt, als „Mann“ es sich zu Anfang erträumt hat.

Freitag 17:00 und 20:00 Uhr

Eintritt:  29,-/26,- €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451 2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Citti -Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

Spielplan » Januar – Juli 2020 « (pdf)


20. März 2020

Faszination Weltall

MondUnterhaltung, Staunen und Lernen mit den Sternen für die ganze Familie

Wie sieht eine Sternwarte von innen aus?
Was kann man beobachten und wie sieht das denn alles so aus?

Viele Geschichten um das Weltall, erstaunliche Tatsachen und viel Wissenswertes zu den Sternen!

Freitag 18:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €, Kinder 15,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


21. und 22. März 2020

Ostermarkt im Weihnachtshaus

Cover Lütthasenschool © Husum VerlagAm 21. und 22. März 2020 lädt das Weihnachtshaus Husum bei freiem Eintritt zu einem österlichen Markt anlässlich des diesjährigen Krokusblütenfestes ein.

Für Generationen von Kindern wurde der Osterhase durch die „Häschenschule“ von Albert Sixtus und Fritz Koch-Gotha lebendig. Karl-Heinz Groth hat die bekannten Verse in wunderbarer Weise für die „Lütthasenschool“ ins Plattdeutsche übertragen. Ein buntes Angebot rund um die Häschenschule findet sich daher auch auf dem Markt im Weihnachtshaus: raffinierte Gebäckausstecher in Hasen-, Küken- oder Lammform, Osterrezepte aus der Hasenküche, Backförmchen und Schokoladenformen, die Hasengeschichte zum Ausschneiden oder Bilderbuch mit Uhr, Pappeier zum Befüllen und vieles mehr.

Nostalgische Bilderbücher von Fritz Baumgarten, Gertrud Caspari, Adolf Holst u. a. Illustratoren werden ebenso angeboten wie Pappbilderbücher, die – mit kleinen Fahrzeugen ausgestattet – das Buch gleich zur Spielwiese werden lassen. Teddybären, Lämmer, Küken und Hasen aus dem Programm von Teddy Hermann, lustige Schafe von Mordillo und Stofftiere für die Jüngsten warten nicht nur auf die kleinen Besucher.

Daneben locken Oblaten, Karten und Blechpostkarten mit Ostermotiven ebenso wie Osterfiguren aus dem Erzgebirge, Kratzeier aus Böhmen und gläserner Schmuck für den Osterstrauß, während Kochbücher zu Lamm-, Spargel- und Fischrezepten kulinarische Anregungen für das zweitliebste Fest der Deutschen geben.

Auf alle Schokoladen-Liebhaber wartet außerdem die Verkostung von Edelschokoladen-Kuvertüre aus Lübeck. Und schließlich können Besucher den Theodor Storm Punsch, kalt als Aperitif zu Ostern, für sich entdecken.

Samstag und Sonntag jeweils 10:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Weihnachtshaus, Museum und historischer Laden, Sammlung Alix Paulsen
Westerende 46, 25813 Husum
www.weihnachtshaus.info

Foto © Weihnachtshaus


21. und 22. März 2020

Kunsthandwerkermarkt
Lübsche Ostern 2020

Schuppen 6 in LübeckDiese Veranstaltung wurde leider mit Blick auf das Corona-Virus abgesagt!

Lust auf Frühling?!

35 Kunsthandwerker auf 500 qm uriger Atmosphäre im alten Hafenschuppen 6 an der Untertrave zeigen ihre Kreativität. Bei uns entdecken Sie ein besonderes Angebot an schönem Design aus den Werkstätten unserer Aussteller … alles – nur keine Massenware.

Der Kunsthandwerkermarkt Lübsche Ostern steht im Zeichen des beginnenden Frühlings.

Wir freuen uns auf Sie.

Samstag und Sonntag jeweils 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: 2,- €, Kinder bis 12 Jahre frei

Ort: Schuppen 6, An der Untertrave 47a, 23552 Lübeck
www.schuppen6.com

Foto © Brigitte Dammann und Reiner Westen


21. und 22. März 2020

Schloss-Frühling
Frühlingsmarkt auf Schloss Hagen

Schloss Hagen in ProbsteierhagenDiese Veranstaltung wurde leider mit Blick auf das Corona-Virus abgesagt!

In diesem Jahr sind wieder 50 Aussteller dabei um Ihre erlesen Waren zu präsentieren. Den Besuchern erwartet ein gut ausgewählter Mix an edlen Waren, leckeren Speisen sowie Kunsthandwerk. Im Einzelnen werden schöne Kunsthandwerkstücke, Florales, Kosmetik, Schmuck, Gartenassescoires, Bekleidung, Heimtextilien und Vieles mehr angeboten.

Natürlich gibt es auch wieder  leckeren Flammkuchen, heimische Speisen sowie den beliebten Kuchen im Bauerncafe.

Samstag und Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Schloss Hagen, Schloßstr. 16, 24253 Probsteierhagen
www.schloss-hagen.de


21. und 22. März 2020

30. Österlicher Kunsthandwerkermarkt
Schloss Reinbek

Schloss ReinbekDiese Veranstaltung wurde leider mit Blick auf das Corona-Virus abgesagt!

Am 21. und 22. März öffnen sich die Tore des Reinbeker Schlosses für diese beliebte Veranstaltung.

Auch beim nun schon 30. Markt sind die Aussteller mit sehr viel österlichem, aber auch nicht österlichem Kunsthandwerk dabei und freuen sich darauf, sich dem Publikum im frühlingshaft geschmückten Schloss präsentieren zu können.
Da jeder Kunsthandwerker persönlich hinter seinem Stand steht, werden Fragen der Besucher zu den gefertigten Produkten kompetent beantwortet.

Samstag 13:00 – 18:00 Uhr
Sonntag 10:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: 3,00 €
Kinder bis 12 Jahre frei

Ort: Schloß Reinbek, Schloßtraße 5, 21465 Reinbek
www.kultur-reinbek.de

Text und Foto © Kulturzentrum Reinbek


21. März 2020

Ratzeburger Dommusiken
Paradieskonzert 9

Ratzeburger DomJesu, meine Freude

Orgelwerke von Friedrich Wilhelm Zachow, Johann Sebastian Bach, Johann Ludwig Krebs

Christian Skobowsky – Orgel

Samstag 14:00 und 18:00 Uhr

Eintritt: frei, Spende erbeten

Ort: Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg
www.ratzeburgerdom.de


21. März 2020

Ratzeburger Dommusiken
Musikalische Kirchenwanderung

Ratzeburger DomSie haben die Wahl, ob Sie schon am Dom starten, um von dort zum Georgsberg und dann zur Petrikirche zu gehen – oder ob Sie von St. Georg über St. Petri zum Dom laufen.

In der Georgsberger Kirche erwartet Sie Kammermusik mit Ulrike Borghardt-Sohns, anschließend Kaffee & Kuchen.
In St. Petri rahmt Martin Soberger mit Orgelmusik die von den evangelischen Ratzeburger Chören gesungene Motette »Jesu, meine Freude« J. S. Bachs ein.
In der Domvorhalle musiziert Christian Skobowsky an der Paradiesorgel.

Samstag
14:00 Uhr Dom | 15:15 Uhr St. Georg auf dem Berge | 17:00 Uhr St. Petri
oder
15:15 Uhr St. Georg auf dem Berge | 17:00 Uhr St. Petri | 18:00 Uhr Dom

Eintritt: frei, Spende erbeten

Orte:
Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg
St. Petri, Schrangenstraße, 23909 Ratzeburg
St. Georg auf dem Berge, Wedenberg 9, 23909 Ratzeburg

www.ratzeburgerdom.de


21. März 2020

Buchvorstellung in der heimatkundlichen Bibliothek

Buchvorstellung – Aus dem Winkel – Heimatkundliches aus dem Kreise OldenburgDiese Veranstaltung wurde leider mit Blick auf das Corona-Virus abgesagt!

Wer war eigentlich Peter Friedrich Wilhelm (1785-1823)?
Was hat es mit dem Satz: „Ein Bürger soll halten vier Schafe“ auf sich?
Und, hat es wirklich mal Seeräuber in der Neustädter Bucht gegeben?

Zusammen mit dem ehrenamtlichen Team der heimatkundlichen Bibliothek des zeiTTors – Museum der Stadt Neustadt in Holstein hat sich Julia Luckner diesen Fragen gestellt und Antworten gefunden.

Am Samstag stellt sie zwischen 14:30 Uhr und 16:00 Uhr zusammen mit Stefan Evers, Norbert Kahl und Hans-Jürgen Weßlin das Buch „Aus dem Winkel – Heimatkundliches aus dem Kreise Oldenburg“ von Franz Böttger vor.

In dem 1925 erschienenen Buch wird die gesamte Palette der Heimatkunde sachlich, aber auch interessant und aufgelockert dargestellt. Es werden naturkundliche, geschichtliche, kulturhistorische, volkskundliche, geographische, geologische und topographische Aspekte der einzelnen Umgebungen behandelt. Trotz Böttgers umstrittener Haltung während der Nazizeit stellt sein Buch eine wichtige heimatkundliche Quelle dar, die zum Schmökern einlädt. Das Team der heimatkundlichen Bibliothek hat außerdem Bücher und Fotos aus den Jahren um 1925 vorbereitet.

Im Veranstaltungsraum werden Kaffee und Kekse angeboten.

Samstag 14:30 – 16:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: zeiTTor, Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor, 23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561 619305
www.zeittor-neustadt.de


21. März 2020

Ein Abend mit den Sternen

MondUnterhaltung, Staunen und Lernen mit den Sternen:
Wie baut man eine Sternwarte, welche Technik ist verbaut?
Was kann man beobachten und wie sieht das denn alles so aus?

Mit Erläuterungen vom Astronomen – bei Bedarf!

Samstag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


21. März 2020

TOP40 TANZ-NACHT
in der Strandhalle Grömitz

Plakat TOP 40 TANZ-NACHT - März 2020 © Stephan NanzDiese Veranstaltung wurde leider mit Blick auf das Corona-Virus abgesagt!

Am 21. März 2020 um 20:30 Uhr öffnet die Strandhalle zum letzten Mal vor der Sommerpause ihre Türen für die TOP40 TANZ-NACHT. DieFrühlingsausgabe der beliebten Party für alle Lebenslustigen um die 40 und aufwärts vertreibt die trüben Gedanken der dunklen Jahreszeit!

Kult-DJ Stephan Nanz präsentiert an diesem Abend NDR-Moderator Michael Wittig. Als unschlagbares Duo werden die Beiden allen Feierbegeisterten mit dem besten Ü40 Party-Mix kräftig einheizen. Das Motto lautet: nicht zu Hause sitzen, sondern in einer exklusiven Location nette Leute treffen, Spaß haben und Feiern!

Das Strandhallen-Team versorgt, professionell wie gewohnt, alle Partygänger mit Getränken und Grillwurst.

Einlass ist für alle Gäste ab 30 Jahren.

Nicht vergessen: Es ist die letzte Party vor der Sommerpause! Auf nach Grömitz in die Strandhalle, denn bei der TOP40 TANZ-NACHT erlebt man erstklassige Unterhaltung!!!

Samstag 20:30 Uhr

Eintritt: 12,- € an der Abendkasse
Karten im Vorverkauf gibt es ab sofort im Restaurant Klabautermann, direkt neben der Strandhalle Grömitz und bei der Konzertagentur Haase in Neustadt für 10 €.
Aufgrund der großen Resonanz der vergangenen TOP40 TANZ-NÄCHTE empfehlen die Veranstalter, den Vorverkauf zu nutzen.

Ort: Strandhalle Grömitz, Kurpromenade 56, 23743 Grömitz
www.strandhalle-groemitz.de

www.stephan-nanz.de


22. März 2020

16. Sparkassen-Ostseelauf

LäuferinDiese Veranstaltung wurde leider mit Blick auf das Corona-Virus abgesagt!
Der Sparkassen-Ostseelauf wird auf den 08. November 2020 verschoben.

Die bekannt schnelle Strecke ohne jegliche Steigung garantiert sehr gute Laufzeiten und führt über die Strandpromenade mit den Wendepunkten Scharbeutz und Niendorf.
Alle Laufwettbewerbe starten und enden im Bereich des Timmendorfer Seebrückenvorplatzes.

Nachmeldungen können nur am Samstag vor dem Lauf in der Zeit von 16:00 bis 19:00 Uhr im Wettkampfbüro in der Trinkkurhalle angenommen werden.
In dieser Zeit wird auch die Ausgabe der Startunterlagen vorgenommen, ebenso wie am Sonntag ab 07:30 Uhr.
Am Veranstaltungstag selbst  sind Nachmeldungen leider nicht mehr möglich.

Selbstverständlich ist ausreichend für das leibliche Wohl der Teilnehmer und Zuschauer gesorgt.

Angebotene Läufe:
1. Lauf: 10-km Sparkassen-Ostseelauf Start ca. 9:00 Uhr, Gebühr: Erw. 13 €   ab Jg. 2006 9 €
2. Lauf: innogy-Seepferdchenlauf über eine Seemeile Start ca. 10:15 Uhr, Gebühr: 4 €   Jg. 2007-2012
3. Lauf: Fitnesslauf über 5 km Start ca. 10:30 Uhr, Gebühr: Erw. 10 €   ab Jg. 2010 6 €
4. Lauf: Halbmarathon Start ca. 10:50 Uhr, Gebühr: Erw. 15 €   ab Jg. 2004 11 €
5. Lauf: Nordic-Walking (nur mit Stöcken) Start ca. 11:30 Uhr, Gebühr: Erw. 10 €   Jugendl./Schüler 6 €

Sonntag ab 09:00 Uhr

Startgebühr: siehe unter www.ostseelauf.com
Nachmeldungen sind nur noch am Samstag, 21. März 2020, von 16 bis 19 Uhr möglich mit einer Nachmeldegebühr von zusätzlich 3 €.
!!! Am Wettkampftag sind keine Nach- oder Ummeldungen möglich !!!

Ort: Start an der Maritim-Seebrücke, 23669 Timmendorfer Strand


22. März 2020

Workshop
„NaWi(e) geht das?
Entdeckungsreise in die Welt der Physik und Chemie“

Museum für Natur und Umwelt LübeckDiese Veranstaltung wurde leider mit Blick auf das Corona-Virus abgesagt!

Am Sonntag können kleine Forscher:innen (ca. 8 – 12 Jahre) und Erwachsene (Eltern, Großeltern, Verwandte, Freunde) eine „Entdeckungsreise in die Welt der Physik und Chemie“ im Museum für Natur und Umwelt antreten.

Hier erfahren sie, wie man eine kleine Rakete ohne Feuer betreiben kann oder wie es möglich ist, über Wasser zu laufen.

Experimentiert wird mit Materialien, die man im Supermarkt, in der Drogerie oder im Baumarkt kaufen kann.

Veranstaltet wird der Workshop vom Naturwissenschaftlichen Verein zu Lübeck e. V. und dem Museum für Natur und Umwelt.

Sonntag 11:00 – 13:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 6 €, Ermäßigte 3 €, Kinder 2 €
Der Beitrag berechtigt auch zum Besuch der Ausstellungen des Hauses.
Anmeldungen sind während der Öffnungszeiten des Museums für Natur und Umwelt unter Tel. 0451 122-2296 oder direkt am Infostand des Museums möglich.

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


22. März 2020

TanzTheaterEutin
Stille Nacht in Stalingrad

TanzTheaterEutin - Stille Nacht © Bernd TeichmannTanztheater nach der dem Buch “Letzte Briefe aus Stalingrad”

1950 erschien „Letzte Briefe aus Stalingrad“ eines unbekannten Autors in der literarischen Form einer Folge von Feldpostbriefen. Es handelt sich um ein bewegendes Panorama von Gedanken, Erfahrungen, Hoffnungen, Angst, Verzweiflung, Leid und Not der in Stalingrad im Winter 1942/43 eingekesselten Soldaten der 6. deutschen Armee. Stellvertretend für das Leid aller Soldaten und Familien in Kriegsgebieten seit dem zweiten Weltkrieg erzählen diese Briefe aus Sicht des Einzelnen von der Sinnlosigkeit des Krieges.

Stille Nacht in Stalingrad
Krisztina Horváth blickt in ihrer Inszenierung sowohl auf die Soldaten wie auch auf die Angehörigen, die zu Hause warten und bangen um die unversehrte Heimkehr von Vätern, Söhnen und Ehemännern. Kompositionen von Leos Janacek (1854 – 1928 Tschechien), Béla Bartók (1881 – 1945 Ungarn) und Henryk M. Górecki (1933 – 2010 Polen) vermitteln eindringlich Trauer, Sehnsucht, Hoffnung und Entsetzen. Die Tänze zeichnen im freien Stil Situationen des Abschieds, des Wartens auf Rückkehr, der Schrecken des Krieges und der Heimkehr.

Ein Mahnmal wider den Krieg
Musik und Tanz folgen kraftvollen, ruhigen Linien. In starker Verlangsamung beziehen sich die eindrücklichen Bilder auf die letzten Tage um 1943 in Stalingrad durch alle Kriegszeiten hindurch bis zu den Kämpfen in heutigen Kriegsgebieten. Gewaltsames Sterben und schmerzhafte Verluste werden auf poetische Weise ausdrucksstark gefasst. Die Tänze zeichnen den persönlichen Schmerz, das unfassbare Leiden aller Betroffenen und die Hoffnung auf Frieden. Zusammen mit historischen Fotos und der Lesung einzelner „Briefe“ bringt das Tanztheater die Vergangenheit in Erinnerung.

TanzTheaterEutin
Krisztina Horváth wurde 1947 in Budapest geboren und war während ihrer aktiven Laufbahn Tänzerin, Choreographin und Ballettdirektorin an den Opernhäusern und Staatstheatern in Köln, Düsseldorf, Osnabrück, Freiburg und Kassel. Sie ist Mitglied der GEDOK SH und erarbeitet mit dem TanzTheaterEutin seit 1996 Tanztheater-Inszenierungen mit Aufführungen in Lübeck, Eutin und Budapest. Sie findet prägnante Bilder und öffnet mit ihren Arbeiten Assoziationsräume voll spielerischer Verbindungen zwischen Text, Musik und Bewegung.

Sonntag 17:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: 15,- €
Vorverkauf Tourist-Info Eutin Tel. 04521 70970 und www.luebeck-ticket.de zzgl. Vorverkaufsgebühr

Ort: Binchen FilmKunstTheater, Albert-Mahlstedtstr. 2a, 23701 Eutin

www.theaterineutin.de


24. März 2020

Dienstags-Vorträge:
Dat Leven een Droom:
Leven un Wark vun Franz Marc

Rathaus Ratzeburg»Ik wahn in de bayerischen Bargens. Ik heff Rehe in mien Goorn un en groden Hund.« So eenfach un unspektakulär hett Franz Marc (1880 – 1916) mal sien egen Dorsien beschreven. Man achter de Butenkant vun den kommodigen Bayern stickt en unruhigen Geist, de jümmers op de Söök is. Sien kott Leven lang weer he dormit togang un hett nie’e Utdrucksformen in de Kunst söcht. As »Jager op nie’e Sporen« hett he sik sülvst ankeken. Tohoop mit de Künstlers vun den »Blauen Reiter« höört Marc dormals mit to de »Wilden vun Düütschland«. Ehr Malerie schull en hardet Gegenbild ween gegen de materialistische Spießigkeit vun dat konservative Börgerdoom.

Der Kunsthistoriker Thomas Carstensen stellt schon seit einigen Jahren mit viel Bildmaterial einflussreiche Künstler in niederdeutschen Vorträgen in Ratzeburg vor.

Eine Kooperation mit der Volkshochschule Ratzeburg (Reihe Dienstagsvorträge) und dem ZfN in Holstein auf Initiative des Niederdeutsch-Beirats der Stiftung.

Dienstag 19:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Ratssaal des Rathauses, Rathaus, Unter den Linden 1, 23909 Ratzeburg

www.stiftung-herzogtum.de


24. März 2020

„NIZAR – Witz Kommando“
Der Comedian, Influencer und Lachsack!

NIZAR © Robert MaschkeNIZAR gastiert am Dienstag mit seinem Programm „Witz Kommando“ auf dem Theaterschiff Lübeck am Holstenhafen.

Nachdem NIZAR mit seinen Witze-Clips und seiner ansteckenden Lache einen Eroberungsfeldzug durch alle sozialen Medien geführt und dabei Millionen von Fans erreicht hat, darf sich das Publikum nun auf sein erstes glanzvolles Bühnen-Programm freuen: „Witz Kommando“!

Als Kreuzung aus Eddie Murphy (Humorfarbe) und einem Hobbit (die Behaarung) verbreitet NIZAR also nicht mehr nur im Netz gute Laune, sondern im März auch LIVE auf der Bühne!

Mit der Energie einer Monsterwelle erzählt der Rheinländer urkomische Geschichten aus seinem verrückten Leben, geht dem Geschöpf „Frau“ auf den Grund oder wundert sich über die eine oder andere politische Begebenheit. Selbst ein banaler Besuch im Zoo wird bei NIZAR zum aberwitzigen Spektakel.

Sein Programm ist schnell, interaktiv und so verrückt, dass man einfach lachen muss!

Dienstag 20:00 Uhr

Eintritt: 19,- €  
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck, im Citti-Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10 k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451 2038385, Fax 0451 29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.nizar.tv

Spielplan » Januar – Juli 2020 « (pdf)

Foto © Robert Maschke


25. März 2020

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 12,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


25. März 2020

Abend-Vortrag
von Dr. Thomas Gädeke, Flensburg
„Ernst Barlach. Der Bildhauer und der Grafiker“

Plakat Ausstellung „Der ganze Barlach“ - Ostholstein-Museum EutinDiese Veranstaltung wurde leider mit Blick auf das Corona-Virus abgesagt!

Der Weg der künstlerischen Entwicklung Barlachs wird durch den langjährigen Leiter des Skulpturenparks auf Schloss Gottorf aufgezeigt – von den Arbeiten am Tympanon des Altonaer Rathauses 1897 bis zu den späten Werken wie dem „Fries der Lauschenden“ (1935) werden die wesentlichen Stationen vorgestellt, wobei Holzskulpturen, Bronzen und Porzellane ebenso wie Zeichnungen und Druckgrafiken erläutert werden. Öffentliche Aufträge wie die Ehrenmäler in Magdeburg, Güstrow und Hamburg werden eingehend behandelt.

Zur Ergänzung werden drei Tondokumente mit Barlachs Stimme abgespielt.

Mittwoch 19:30 – 21:00 Uhr

Eintritt: 8,00 €
Anmeldungen unter Tel. 04521 788520 oder info@oh-museum.de

Ort: Ostholstein-Museum, Schlossplatz 1, 23701 Eutin
www.oh-museum.de


26. März 2020

Unser Mond – Wissenswertes über unseren Begleiter

MondUnser Mond begleitet unsere Erde. Er ist der nächste Himmelskörper, den wir direkt sehen können. Er hat großen Einfluss auf unsere Erde und er wird von den Kulturen der Welt verschieden betrachtet.

Ein unterhaltsames Programm über unseren Mond mit viel interessantem Wissen, z. B.:
Wie entstehen eigentlich Ebbe und Flut?
Wie kommen die Krater in den Mond?

Donnerstag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


27. März 2020

Ein Abend mit den Sternen

MondUnterhaltung, Staunen und Lernen mit den Sternen:
Wie baut man eine Sternwarte, welche Technik ist verbaut?
Was kann man beobachten und wie sieht das denn alles so aus?

Mit Erläuterungen vom Astronomen – bei Bedarf!

Freitag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


27. März 2020

Theater in der Stadt
„Vater“

Ernst Wilhelm Lenik © Sabine HaymannDiese Veranstaltung wurde leider mit Blick auf das Corona-Virus abgesagt!

Tragikomödie von Florian Zeller mit Ernst-Wilhelm Lenik u. a.

Am Freitag wird es zum Abschluss der Saison noch einmal tragisch im Theatersaal an der Jacob-Lienau-Schule.

Der 80jährige André merkt, dass sich etwas verändert. Noch lebt er allein in seiner Pariser Wohnung und versucht, vor Anne, seiner älteren Tochter, den Eindruck aufrecht zu erhalten, alles sei in Ordnung. Wobei ganz offensichtlich ist, dass er allein nicht mehr zurechtkommen kann. Also organisiert sie für ihn Pflegehilfen, mit denen er sich aber ständig zerstreitet. Ein alter Mann, für den sich der Alltag mehr und mehr in ein verwirrendes Labyrinth verwandelt, auf der Spurensuche nach sich selbst. Weil seine Wahrnehmung sich immer mehr verschiebt, gerät er in eine Welt, in der seine Biografie nicht mehr gilt, weil die Welt, in der sie entstanden ist, am Verlöschen ist …

ANDRÉ: Irgendwas Seltsames passiert. Als hätte ich kleine Löcher. Im Gedächtnis. Kriegt keiner mit. Winzig klein. Mit bloßem Auge nicht zu sehen. Aber ich, ich spüre es … (Florian Zeller, Vater, 10. Szene)

Das Besondere an „Vater“ ist die ungewöhnliche Erzählstruktur. Erlebt wird die Handlung nämlich nicht chronologisch, sondern aus der Erlebniswelt des 80-Jährigen. Durch diesen hinterhältigen Trick des französischen Erfolgsautors wird der Zuschauer emotional an die Hauptperson gebunden, erlebt mit ihr dieselben Momente des Glücks, teilt mit ihr die Momente des Ausgeliefertseins, erfährt mit ihr die unbegreifbare Veränderung von Personen und Dingen und kann wie sie immer weniger unterscheiden: Was ist Realität, was Wahn oder Wunschvorstellung, was Halluzination oder fixe Idee.

Das klingt nach einem traurigen Theaterabend? Das Gegenteil ist der Fall. Zellers Text provoziert das Lachen. Die komödiantische Dynamik ergibt sich aus den abrupten Stimmungsschwankungen der Hauptperson. Da Autor Zeller, der nicht erst seit „Die Wahrheit“ einen bühnenwirksamen Theaterknüller nach dem anderen schreibt, nicht die Krankheit in den Mittelpunkt stellt, sondern Andrés Versuch, dem ihn beunruhigenden Prozess der Verwirrung zu entkommen, verstummt das Gelächter über Andrés Eigensinn und Wutausbrüche sofort, wenn man begreift: dieser Mensch kämpft um seine Selbstachtung. Er ist nur deshalb diese unberechenbare, aggressive Nervensäge, weil er versucht, seine Angst vor der fortschreitenden Hilflosigkeit zu verbergen. Die tragikomische Gratwanderung endet erst mit dem Schlussbild, dessen nachhaltig beklemmender Wirkung man sich nicht entziehen kann.

Freitag 20:00 Uhr

Eintritt: 23,00 bis 29,00 €
Es gelten die Abos grün.
Kartenvorverkauf:
KulturService, Zimmer 10 des Neustädter Rathauses, Am Markt, Tel. 04561-619321,
Konzert-Agentur Haase, Lienaustr. 10, 23730 Neustadt, Tel. 04561 8585 oder freecall 0800 23 33 33 0
Online-Tickets www.stadt-neustadt.de/tickets
Abendkasse ab 19:00 Uhr (Tel. 04561 40718-17)

Ort: Theatersaal der Jacob-Lienau-Schule, Schulstraße 2, 23730 Neustadt in Holstein

www.stadt-neustadt.de/Freizeit-Kultur/Theater-in-der-Stadt

Foto © Sabine Haymann


28. und 29. März 2020

Großer Ostermarkt auf dem Landgestüt Traventhal

Osterhase mit Eier-Lama - Landgestüt TraventhalDiese Veranstaltung wurde leider mit Blick auf das Corona-Virus abgesagt!

Wenn der Osterhase das Landgestüt besucht, steht der Frühling vor der Tür – sicherheitshalber wird jedoch jedes Jahr die Heizung im geschmückten Hengstsaal von 1873 aktiviert.

Auf dem Gestüt stellen wieder viele Aussteller ihr anspruchsvolles Angebot aus:
Ungewöhnliche Kreationen von Kunsthandwerker oder selbst gefertigte Seifen können ebenso erworben werden, wie Osterschmuck und Pflanzen, die im Außengelände angeboten werden.

Wie Hausherr Harry Beiersdorf erklärt, sind wie immer viele neue Aussteller auf dem Markt – allerdings werden die Stammgäste auf dem Landgestüt auch ihre „Lieblingsaussteller“ wieder finden.

Die Kinder haben ihren Spaß mit der Kinder-Eisenbahn, den Hüpfburgen und dem Ponyreiten.

Der Osterhase verteilt an beiden Tagen Süßigkeiten mit dem „Eier-Lama“.
Schafe mit Osterlämmern, der Streichelzoo mit dicken Hasen, erwarten die kleinen und großen Gäste.

Im Land-Museum kann man neben den alten landwirtschaftlichen Geräten z. B. Holzspielzeug, Fotopostkarten, Bilder oder schmiedeeiserne Leuchter vorfinden.

Zur Kaffeezeit gibt es frische Torten.
In der historischen Landbäckerei werden Brot und Fladen im Steinofen auf dem Holzfeuer gebacken.
Die traditionelle Erbsensuppe sowie das Spezialbier „Traventhaler Hengst“ aus der Landbrauerei sorgen für den leiblichen Genuss.

Samstag und Sonntag jeweils von 10:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: 5 €
Kinder bis 12 Jahre frei
Freies Parken auf dem Großparkplatz

Ort: Landgestüt Traventhal, 23795 Traventhal (bei Bad Segeberg)
Büro: Dorfstr. 26, 23795 Traventhal, Tel. 04551-968925
www.landgestuet-traventhal.de

Flyer Landgestüt Traventhal (pdf)

Text und Fotos © Landgestüt Traventhal


28. März 2020

Astronomie Einführung

MondIn diesem Programm beschäftigen wir uns mit folgenden Fragen:

Welche Himmelskörper gibt es und wie weit sind sie entfernt?
Was ist der Unterschied zwischen Planeten und Sternen?
Wodurch ergeben sich eigentlich Tag und Nacht, ein Monat, ein Jahr?
Wie kommt es zu den Jahreszeiten und wer macht Ebbe und Flut?
Welche Sternbilder gibt es und was ist der Unterschied zu einem Tierkreiszeichen?

Samstag 16:00 – 17:00 Uhr

Teilnahme: 12,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


28. März 2020

Emily Fröhling im Duo

Dennis Fahlenkamp und Emily FröhlingDiese Veranstaltung wurde leider mit Blick auf das Corona-Virus abgesagt!

Mit Emily Fröhling und Dennis Fahlenkamp kommen zwei Musiker zusammen, die die verschiedensten musikalischen Einflüsse miteinander verbinden. So entsteht ein abwechslungsreiches und spannendes Duo.

Zusammen spielen sie selbst gemachten Heavy Rock in ihrer Band „Emily Falls” und stehen in den Startlöchern, um die Rockszene aufzumischen.

In ihrem Duo-Programm hören wir alles von emotionalen Balladen, Gute-Laune-Songs bis hin zu den größten Soul- und Rock-Klassikern aller Zeiten.

Samstag 19:30 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr

Eintritt: frei, um eine Spende wird gebeten.

Ort: Geroldkirche Klingberg, Uhlenflucht 42 (Ecke Hollenbrook), 23684 Scharbeutz/Ortsteil Klingberg
www.offene-buehne-klingberg.de


28. März 2020

Musikalische Lesung
„Der Schmerz der Anderen“

Der Schmerz der Anderen - Angelika Neumann und Elisabeth Oltzen © Berend NeumannIm Abseits das Unausweichliche
Dank medizinischer Forschung, allgemeiner Hygienestandards und luftdichter Lebensmittelverpackungen sind Sterben und Krankheit fast vollkommen aus unserem bunten Alltag verschwunden. Die Gesellschaft gibt sich jung und immerwährend. Wir kämpfen mit den großen und kleinen Dingen bei Arbeit, Familie und Freizeit und vergessen diejenigen, die im Schatten der Monitore dem Piepsen der Geräte lauschen, von denen sie abhängen, während ihr Körper und das medizinische Fachpersonal um ihr Überleben kämpfen. Menschen sind sterblich.

Lyrik zu Krankheit, Genesung und Sterben
Dichtende können mit Worten fassen, was Menschen während Krankheit und Sterben erleben. Manche Texte begegnen dem Leben mit lakonischer Leichtigkeit und manche sind mit hoffnungsvoller Sehnsucht gefüllt. Die aus langjähriger Erfahrung gespeiste Sicht des Arztes Gottfried Benn öffnet andere Türen als die poetischen Bilder und die direkte Sprache von Ingeborg Bachmann. Unbequem und spröde fügen sich manche Worte aneinander, andere folgen taktsicheren Reimen. Wenn der Körper ermattet, wendet sich der Blick zurück auf das eigene Leben, dessen Anfang und wichtige Wegmarken. Die Lesung folgt dem Blick zurück und voraus.

Texte spiegeln sich in Tönen
Neben den Gedichten zeichnet Flötenmusik die Gefühlstiefen am Ende des Lebens und beim Hoffen auf Genesung nach. Kompositionen verschiedener Stilrichtungen und Zeiten von Johann Sebastian Bach bis Carlo Domeniconi spiegeln einfühlsam das bewegte Innenleben, welches die Texte ins Bild setzen.

Die Schauspielerin Angelika Neumann bekam durch die Begleitung von Patienten in einer Klinik für Altersmedizin hautnah zu spüren, wie Menschen mit Krankheiten leben und gesunden oder sterben. „Der Schmerz der Anderen“ ist eine musikalische Lesung, die diese existentiellen Erlebnisse mit den Mitteln der Kunst erfahrbar macht.

Die Flötistin Elisabeth Oltzen arbeitet schon seit geraumer Zeit mit der Verbindung von Text und Musik im Format der musikalischen Lesung, bei der sprachliche Rhythmik und Melodie übergehen in klingende Welten.

Samstag 20:00 – 22:00 Uhr, inkl. Pause

Eintritt: 10,- €
Tickets an der Abendkasse und im Vorverkauf im Finder’s Kulturcafé und unter www.luebeck-ticket.de

Ort: Finder’s Kulturcafé, An der Untertrave 96, 23552 Lübeck, Tel. 0451 7079643

www.theaterineutin.de

Foto © Berend Neumann


28. März 2020

14. Earth Hour

Plakat Earth Hour

Am Samstag gehen weltweit für 60 Minuten die Lichter aus,

nicht, um Strom zu sparen,

sondern als Botschaft für mehr Klimaschutz!!!

Die 14. Earth Hour wird nicht abgesagt und findet weltweit am Samstag 28. März von 20:30 bis 21:30 Uhr statt!!!
Auch Lübeck macht mit!!!

Am 28. März 2020 gehen von 20:30 – 21:30 Uhr rund um den Globus die Lichter aus. Während der sogenannten Earth Hour werden unzählige Privatpersonen zuhause das Licht ausschalten und viele tausend Städte symbolisch ihre bekanntesten Bauwerke in Dunkelheit hüllen, darunter Wahrzeichen wie den Big Ben in London oder die Christusstatue in Rio de Janeiro.

Jedes Jahr werden es mehr Menschen und Unternehmen, die sich ums Klima sorgen und vorangehen. Das Tolle an Earth Hour ist, dass jeder mitmachen kann.

Schalten Sie für eine Stunde zuhause das Licht aus und werden Sie Teil einer weltweiten Bewegung!

Die Aktion motiviert weltweit Millionen Menschen dazu, umweltfreundlicher zu leben und zu handeln – weit über die sechzig Minuten hinaus. Nicht nur zur Earth Hour, sondern auch im alltäglichen Leben.

Nur mit einem zügigen Ausstieg aus Atom- und Kohleenergie könnten die wichtigen Klimaschutzziele erreicht werden. Unterstützen kann dies jeder durch den Wechsel zu einem Ökostrom-Tarif.

Darüber hinaus werden unzählige Privatpersonen weltweit für eine Stunde das Licht ausschalten. Umweltsenator Ludger Hinsen bittet alle Lübecker Bürgerinnen und Bürger, es ihnen gleich zu tun: „Jedes Jahr werden es mehr Menschen, Städte und Unternehmen, die sich ums Klima sorgen und ein Zeichen setzen. Die jüngsten Protestbewegungen von Schülerinnen und Schülern sind das beste Beispiel. – Bei der Earth Hour kann sich jeder für mehr Klimaschutz einsetzen. Das Einsparen von Energie ist dabei ein wertvoller Beitrag. Schalten Sie für eine Stunde zuhause das Licht aus und werden Sie Teil einer weltweiten Bewegung!

Samstag 20:30 – 21:30 Uhr

Veranstalter: WWF – World Wide Fund For Nature
www.wwf.de/earthhour

www.earthhour.org


29. März 2020

Verkaufsoffener Sonntag
mit Foodtruck-Festival

Foodtruck-Festival-Sonntag: Die Geschäfte (auf der Insel) haben von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Auf dem Marktplatz findet zum wiederholten Mal das Ratzeburger Foodtruck-Festival statt. Vor, nach oder während dem Einkaufsbummel durch die Geschäfte der Ratzeburger Insel können sich Einheimische und Gäste durch die unterschiedlichen Speisenangebote probieren. Suppen, Croques, Burger und vieles mehr werden angeboten.

Sonntag 13:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Ratzeburg Insel, 23909 Ratzeburg


31. März 2020

Segway-Parcour für GROSS und KLEIN

Segtouren PelzerhakenGroßer Segway-Parcour für ALLE JEDEN DIENSTAG (nicht bei Starkregen) auf dem Rasengelände bei der DLRG gegenüber der Tourist-Information Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Pelzerhaken.

Dafür ist kein Führerschein erforderlich, denn dieses Gebiet wird abgesperrt.
Selbstverständlich gibt es vorher eine Einweisung und wir begleiten auch.

Dienstag 17:00 – 19:00 Uhr, nicht bei Regen

Eintritt:
Kinder bis 12 Jahre fahren zwei große Runden für 2,00 €
Jugendliche ab 13 und Erwachsene fahren eine große Runde für 2,00 €

Ort: DLRG-Haus, Promenade, 23730 Pelzerhaken

Info: Segtouren Pelzerhaken, Auf der Pelzerwiese 45, 23730 Neustadt-Pelzerhaken, Tel. 0179-5124959
www.segtouren-pelzerhaken.de


weiter zum April »


Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.