Veranstaltungen Schleswig-Holstein
April 2019

 

noch bis 07. April 2019

Landeier
oder Bauern suchen Frauen

Landeier - Bauern suchen Frauen © Theaterschiff LübeckNach dem großen Erfolg der Kultproduktion wird das Theaterstück für nur vier Wochen erneut auf dem Theaterschiff gespielt.

Wer kennt und liebt sie nicht, die Serie „Neues aus Büttenwarder“?

Fast so wie Adsche und Brakelmann, führen die Helden dieser Komödie in tiefer und gottverlassener Provinz, fernab hektischen Stadt-Trubels, ein beschauliches Dasein. Aber etwas Entscheidendes fehlt: der passende Deckel zum Topf, sprich Frauen. Aber woher nehmen? Sind Kontaktanzeigen noch angesagt? Sollte man Partnervermittlungen „mit Niveau“ ausprobieren? Oder bieten Chatrooms und Videoportale im Internet die zeitgemäße Möglichkeit, Frauen für das Landleben samt ihrer Ureinwohner und deren Zeitvertreiben à la Treckertuning zu begeistern?

In dieser an komischen Momenten und ein paar ganz und gar menschlichen Einsichten reichen Komödie begeistern die Charaktere ebenso wie die Dialoge. Das wirkliche Leben hätte es nicht witziger schreiben können. Fast wünscht man Jan, Jens und all den anderen, dass sie keine Frauen finden, damit der Theaterabend nie aufhört. Aber zu jeder Komödie gehört ein Happy End – auch, wenn dies vielleicht anders ausfällt, als „Mann“ es sich zu Anfang erträumt hat.

Eintritt:  29,-/26,- €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451 2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Citti -Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

Spielplan Januar – Oktober 2019 (pdf)


01. April 2019

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue in HaffkrugAuf dem Haffkruger findet der Seebrückenvorplatz von 09:00 bis 14:00 Uhr einen Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100% Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Bio-Lebensmittel angeboten werden, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihren Qualitätssicherungssystemen verbunden sind ) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den besten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


01. April 2019

Filmvorführung
A Plastic Ocean

Museum für Natur und Umwelt LübeckDer Arbeitskreis Besser ohne Plastik, BUND Lübeck und das Museum für Natur und Umwelt laden am Montag zu einem spannenden und lehrreichen Filmabend ein.

Der eindrucksvolle Dokumentarfilm „A Plastic Ocean“ macht klar, wie dramatisch das Plastikmüll-Problem in den Meeren ist und erinnert uns daran, welch zerstörerische Folgen unsere Wegwerf-Kultur für den Planeten hat.

Über vier Jahre hinweg recherchierte und filmte ein Team aus WissenschaftlerInnen und AktivistInnen an 20 verschiedenen Orten rund um die Erde. Das Ergebnis sind wunderschöne und schockierende Aufnahmen, welche die globalen Effekte der Plastikverschmutzung dokumentieren. Doch der Film zeigt auch Technologien und politische Lösungen, die das Potenzial haben, die Situation zu verbessern.

Der berühmte britische Naturforscher und Tierfilmer Sir David Attenborough bezeichnet „A Plastic Ocean“ als „einen der wichtigsten Filme unserer Zeit“. Der Hauptfilm läuft im englischen Original mit deutschen Untertiteln.

Montag 18:00 – 20:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de

www.plasticoceans.org


01. April 2019

HanseHeroes: Alte Städte neu entdeckt: Danzig

Hansekrug, 15. Jh. © Muzeum Archeologiczne w Gdansk, Foto Adam KamrowskiMit dem Format „HanseHeroes – Alte Städte neu entdeckt“ rückt das Europäische Hansemuseum einzelne Hansestädte in den Fokus.

Zahlreiche Städte berufen sich heute auf ihre hansische Vergangenheit, zu Hochzeiten gehörten bis zu 200 Städte dem einstigen Kaufmanns- und Städtebund an. In kleinen Präsentationen werden bekannte wie auch weniger bekannte Hansestädte als HanseHeroes vorgestellt – als die Städte, die Hanse „gemacht“ haben.

Als zweiten und internationalen HanseHero der Reihe präsentiert das Europäische Hansemuseum vom 02. April bis 02. Juni 2019 die Stadt Danzig.

Die Hafenstadt war maßgeblich mit der Geschichte der Hanse verknüpft und nahm auch als eine der wenigen Vertreter am letzten Hansetag 1669 teil. Besonderes Highlight der Ausstellung ist ein Original aus dem Archäologischen Museum in Danzig, ein sogenannter Hansekrug aus dem 15. Jahrhundert, der vom Kulturaustausch der Hansekaufleute zeugt.

Am Montag, 01. April um 19:30 Uhr, wird die Schau mit Generalkonsulin Cornelia Pieper aus Danzig und einem Vortrag von Prof. Dr. Jürgen Sarnowsky (Universität Hamburg) zum Thema „Danzig im hansischen Handel“ sowie polnischer Jazzmusik und Fingerfood eröffnet.

Montag 19:30 – 21:00 Uhr

Teilnahme: frei
Eine Anmeldung unter invitation@hansemuseum.eu oder 0451 80 90 99 0 ist erwünscht.

Ort: Europäisches Hansemuseum Lübeck, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu

Foto © Muzeum Archeologiczne w Gdansk, Foto Adam Kamrowski


02. April 2019

Stipendiatenkonzert der Ad-Infinitum-Foundation

Musikhochschule LübeckZum Stipendiatenkonzert der Ad-Infinitum-Foundation lädt die Musikhochschule Lübeck (MHL) am Dienstag ein. Ab 19:30 Uhr stellen sich zehn MHL-Stipendiatinnen und Stipendiaten im Kammermusiksaal mit Werken aus vier Jahrhunderten Musikgeschichte vor.

Die jungen Instrumentalisten geben mit einem stilistisch vielfältigen Programm Einblick in ihre Ausbildung. Es erklingen Kompositionen von Bach, Mozart, Prokofjew und Piazzolla.

Der venezolanische Oboist Marco Antonia Cauz stellt Bachs Sonate für Oboe und Cembalo BWV 1020 vor, die Pianistin Valeriia Badon präsentiert Prokofjews kraftvolle Klaviersonate in a-Moll. In seiner Komposition „Histoire du Tango“ spiegelt der berühmte argentinische Komponist Piazzolla die Entwicklung des Tango über Jahrzehnte. Querflötistin Juliana Dias Chico, begleitet von Cécilia Pacheco an der Harfe, präsentiert das durch Jahreszahlen gegliederte Werk mit „Bordel 1900“, „Café 1930“ und „Night-Club 1960“. Saint-Saëns komponierte 1863 für den Violinisten Sarasate seine hochvirtuose „Introduction et Rondo Capriccioso“, die an diesem Abend von der chinesischen Geigerin Mixia Kang präsentiert wird. Luigi Bassi, Komponist des 19. Jahrhunderts, schrieb insgesamt 15 Opernfantasien für Klarinette. Seine bekannte „Rigolettofantasie“ über Themen aus Verdis „Rigoletto“ bringt die junge Klarinettistin Strahinja Pavlovic aus Belgrad zu Gehör. 19-jährig komponierte Mozart seine „Sonate für Fagott und Cello“ in B-Dur, die hier Maria Rodriguez und Vasco Teixeira in einer Fassung für zwei Fagotte vorstellen. Weitere Stipendiaten sind der Querflötist Moritz Schulte und die Pianistin Yuni Chen, die das facettenreiche Programm mit der Flötenfantasie von Gaubert und Chopins Ballade in g-Moll abschließen.

Dienstag 19:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Musikhochschule Lübeck, Kammermusiksaal, An der Obertrave/Große Petersgrube 21, 23552 Lübeck
www.mh-luebeck.de


02. April 2019

Sertaç Mutlu
„Passiert das nur mir?“

Sertac Mutlu © Theaterschiff LübeckAm Dienstag gastiert der Comedian Sertac Mutlu mit seinem ersten Solo-Programm „Passiert das nur mir?“ auf dem Theaterschiff Lübeck.

Sertaç Mutlu ist ein wahres Überraschungspaket. Der junge Comedian aus Köln betritt die Bühne und beweist vom ersten Moment an sein größtes Talent: Dieser Mann kann blitzschnell in die verschiedensten Rollen schlüpfen. Egal ob der Dönermann von nebenan, die launische Kassiererin im Supermarkt oder der aufgepumpte Fitness-studiobesitzer – Sertaç Mutlu verkörpert sie alle und überzeugt dabei mit passender Mimik, Gestik und vor allem seiner wandelbaren Stimme.

Der 30-jährige Kölner spielt so gekonnt mit Stereotypen, dass man einfach mitlachen muss. In seinem ersten Soloprogramm nimmt Sertaç Mutlu das Publikum mit auf eine Entdeckungsreise durch die alltäglichen Wirren menschlicher Charaktere.

Die Themenvielfalt seines Programms und seine freche Attitüde machen den „Knuddelbären mit Bambiaugen“ so sympathisch und zu einem Stand-up-Comedian, der Fans ins allen Generation hat. Mit starken Gags liefert Sertaç Mutlu seine Beobachtungen der Welt, die parodistische Punktlandungen sind und dennoch fernab simpler Klischees liegen.

Sein Comedy-Talent katapultierte ihn 2016 beim „NDR Comedy Contest“ und 2014 bei den „NightWash Talent Awards“ ins Finale. Seitdem ist Sertaç Mutlu ein gern gesehener Gast auf Comedy-Bühnen im ganzen Bundesgebiet.

Dienstag 20:00 Uhr

Eintritt:  18,- €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451 2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Citti -Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.sertacmutlu.de

Spielplan Januar – Oktober 2019 (pdf)


03. April 2019

Lesung
“Angekommen”

Sammlung Gottschalk © Fotoarchiv der Hansestadt LübeckLesung aus Zeitzeugenberichten mit Dr. Karen Meyer-Rebentisch

Am Mittwoche liest Dr. Karen Meyer-Rebentisch, Kulturwissenschaftlerin aus Lübeck, aus Zeitzeugenberichten, die sie in ihrem Buch „Angekommen“ zusammengestellt hat.

Frau Dr. Meyer-Rebentisch hat sich im Rahmen ihrer Dissertation mit einem Stück Lübecker Zeitgeschichte befasst. Das daraus entstandene Buch „Angekommen“ schildert die Situation von nahezu 90.000 Flüchtlingen und Vertriebenen aus dem Osten. Sie berichten von der Ankunft bis zur Gegenwart, vom mangelnden Wohnraum und alle den vielen fehlenden Dingen des alltäglichen Bedarfs, aber auch vom wirtschaftlichen Aufschwung und dem Wohnungsbau der 1950/60er Jahre.

Durch kulturelle, kirchliche, politische und soziale Aktivitäten haben die Flüchtlinge das heutige Lübeck mitgeprägt: „Wir sind jetzt praktisch Lübecker“.

Mittwoch 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 7 €, Kinder & Jugendliche 6-15 Jahre 2 €, 16-18 Jahre 5 €
Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de

Foto © Fotoarchiv der Hansestadt Lübeck


03. April 2019

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 12,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


04. April 2019

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAn diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden Bio-Lebensmittel angeboten, die unter den Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihrer ökologischen Qualität verbunden sind Qualitätssicherungssystem des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird dies besonders für Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


04. April 2019

Kinder-Weltraum-Forscher-Club

MondWie weit ist es zu den Sternen, Sonne und Mond?
Warum fallen die Pinguine am Südpol eigentlich nicht von der Erdkugel runter?
Warum gibt es Ebbe und Flut und was muss man tun, um zum Mond zu fliegen?

Alle diese Fragen und noch mehr werden beim Kinder-Weltraum-Forscher-Club behandelt.

Donnerstag 15:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: 10,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


04. April 2019

Vortrag
Wahrhaftigkeit im Blick
Carl Julius Mildes Porträtzeichnungen „Geisteskranker“

Ein Portrait des Künstlers Carl Julius MildeDas Museum Behnhaus Drägerhaus lädt am Donnerstag gemeinsam mit dem Verein für Lübeckische Geschichte und Altertumskunde zu einem Vortrag der Kunsthistorikern Julia Diekmann M. A. über Carl Julius Mildes Porträtzeichnungen von „Geisteskranken“ und zu einem Ausstellungsrundgang ein.

In Lübeck ist Carl Julius Milde (1803 – 1875) vor allem durch sein denkmalpflegerisches Engagement bekannt. Sein künstlerisches aber auch wissenschaftliches Schaffen umfasst jedoch noch vieles mehr. So zeichnete Milde zwischen 1829 und 1834 Porträts im Hamburger Krankenhaus St. Georg. Alle Dargestellten sind Patienten der psychiatrischen Abteilung.

In der Ausstellung „Irr-Real. Carl Julius Milde, das Porträt und die Psychiatrie“ werden die Porträtzeichnungen derzeit erstmals präsentiert. Grundlage dieser Ausstellung ist die wissenschaftliche Erschließung des Konvoluts durch Julia Diekmann, die derzeit ihre Dissertation zu diesem Thema an der Universität Göttingen abschließt.

In ihrem Vortrag wird Julia Diekmann Mildes Patientenporträts vorstellen: Die Porträtzeichnungen sind Dokumente der Verwissenschaftlichung der Psychiatrie in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts und sie veranschaulichen zugleich Mildes Einfühlungsvermögen als Porträtist und seine ausgezeichnete Zeichentechnik. Auch die enge Verbindung von Kunst und Medizin im 19. Jahrhundert wird hier deutlich.

Donnerstag 18:00 – 19:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 7 €, Ermäßigte 3,50 €, Kinder 2,50€.
Mitglieder des Vereins für Lübeckische Geschichte und Altertumskunde sowie des Vereins der Freunde der Museen haben freien Eintritt.

Ort: Museum Behnhaus Drägerhaus, Königstraße 9-11, 23552 Lübeck
www.museum-behnhaus-draegerhaus.de


04. April 2019

Galaxien – Welteninseln im All

MondMit folgenden Themen und Fragen beschäftigen wir uns in dieser Stunde:

  • Die unterschiedlichen Bauarten der Galaxien, Größe und Masse
  • Die Sache mit der Lichtgeschwindigkeit
  • Wie weit ist es zu den fernen Welten?
  • Wie viele Galaxien gibt es?

Donnerstag 19:00 – 20:30 Uhr

Teilnahme: 18,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


05. April 2019

Workshop
Marzipan und Co.

Marzipan Workshop - Museum HolstentorFerien-Aktion in Kooperation mit dem Jugendhaus Röhre

Hmm, Marzipan!

Auch in diesen Osterferien bieten die LÜBECKER MUSEEN wieder verschiedene Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche an. Im Holstentor geht es rund ums Marzipan.

Im Mittelalter war das Naschwerk ein wichtiges Handelsgut Lübecks – bis heute! Wir begeben uns auf eine Zeitreise und erfahren mehr über das mittelalterliche Lübeck und seine süßen Geheimnisse. Danach wird ein Marzipanmuseum besichtigt, bevor es abschließend ins Jugendhaus Röhre geht, um Marzipan selbst herzustellen!

Der Workshop ist ab 10 Jahre.

Freitag 10:00 – 13:30 Uhr

Teilnahme: 10 € inkl. Material
Anmeldung bis 16.03.2019 per E-Mail unter ferienpass@kjhroehre-luebeck.de oder per Post an KJH-Röhre, Mengstr. 35, 23539 Lübeck.
Bitte unbedingt Name, Adresse, Alter und Telefonnummer angeben.

Ort:
Museum Holstentor, Holstentorplatz, 23552 Lübeck
www.museum-holstentor.de

Kinder- und Jugendkulturhaus Röhre, Mengstr. 35, 23539 Lübeck
www.kjhroehre-luebeck.de


05. April 2019

Ferien-Workshop
„Mit Feder und Tinte“
für Kinder von 8 bis 14 Jahren

Schreibwerkstatt „Mit Feder und Tinte“: © Europäisches Hansemuseum, Foto: Olaf MalzahnUnter dem Motto „Mit Feder und Tinte“ widmen sich die Kinder dem Thema Kommunikation.

Was bedeutete es, ein Kaufmann zur Zeit der Hanse zu sein?

Nach dem Besuch der Ausstellung können die kleinen Besucher*innen ihren „guten Stil“ unter Beweis stellen und schreiben mit Rohrfeder, Tinte und Siegel ihren eigenen Brief.

Freitag 11:00 – 13:30 Uhr

Teilnahme: 7 € plus 1 € Materialkosten, inklusive einer Führung durch die Ausstellung.
Eine Anmeldung unter info@hansemuseum.eu ist erforderlich.

Ort: Europäisches Hansemuseum, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu


05. – 07. April 2019

StrandKlub
Saisoneröffnung
mit heißen Beats in loungiger Atmosphäre

Timmendorfer StrandKlub © TSNTAuch in diesem Jahr können Gäste und Einheimische wieder Partys direkt auf dem Strand erleben. Vom 05. – 07. April ist es nun wieder soweit und der StrandKlub öffnet direkt an der Maritim Seebrücke wieder seine Tore für alle, die endlich draußen den Frühling begrüßen wollen.

An den drei Tagen können sich die Besucher des StrandKlubs auf den richtigen Beat von DJ Robomix freuen und am Samstag- und Sonntagnachmittag wird das Musik-Duo „Kniblings“ mit seiner entspannten Strandmusik live für Strandfeeling pur sorgen.

Doch nicht nur musikalisch, sondern auch kulinarisch können sich die Gäste verwöhnen lassen: Mit Blick auf die Ostsee und in loungiger Atmosphäre kann man sich unter anderem Flammkuchen, Burger und Crêpes Variationen schmecken lassen und bei erfrischenden aber auch wärmenden Getränken die Seele baumeln lassen.

Freitag ab 14:00 Uhr
Samstag und Sonntag ab 11 Uhr

Eintritt: frei

Ort: an der Maritim Seebrücke, 23669 Timmendorfer Strand

Foto © TSNT


05. April 2019

„Archäologische Sprechstunde“ im zeiTTor

Steine ​​am Strand - Archäologische Sprechstunde zeiTTorAm Freitag können in der „Archäologischen Sprechstunde“ im zeiTTor-Museum der Stadt Neustadt in Holstein Fundstücke vorgestellt werden.
Es werden Scherben, Versteinerungen, Steingeräte und alles war „alt“ bestimmt.
Es darf gerne skurrile Objekte dabei sein.
Wer keine Fundstücke hat, ist ebenso herzlich willkommen. In der gemütlichen Runde gibt es immer Interessantes zu sehen.

Freitag 15:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: zeiTTor, Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor
23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561-619305
www.zeittor-neustadt.de


05. April 2019

Büchersprechstunde in der Eutiner Landesbibliothek

Lesende von Karlheinz Goedtke vor der Landesbibliothek EutinKostenlose Begutachtung und Bewertung alter Bücher sowie Beratung in Restaurierungsfragen.

Da sich der Aufwand für die Landesbibliothek in Grenzen halten muss, können nur einzelne Stücke begutachtet und bewertet werden.

Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Freitag 16:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Eutiner Landesbibliothek, Schlossplatz 4, 23701 Eutin
www.lb-eutin.de


05. April 2019

Faszination Weltall

MondDas Weltall – unendliche Weiten voller wunderbarer Objekte. Die Technik dahinter und Bilder ohne Ende.

Für die ganze Familie.

Freitag 18:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €, Kinder 15,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


05. April 2019

„Frühjahrsputz – ääh – Punk“

Saturday's Heroes - Kulturwerkstatt Forum Soo … Ohren und Magen durchspülen! Knie und Hüfte entrosten und dann ab auf die Tanzfläche!
Drei Bands kommen zu uns auf die Bühne und wollen den musikalischen Frühling einläuten. Mit dabei:
Aus Schweden: Saturdays Heroes!
Und als Lokalhelden: Eskapart und !modium

Saturday‘s Heroes haben sich 2008 in der kleinen Fischerstadt Finspång in Schweden gegründet. Die Band spielt melodischen Punkrock, der gefüllt ist mit Energie, Leidenschaft und Herz. Inspiriert von den grossen Helden wie Bouncing Souls, Bad Religion und Dropkick Murphys vermischen sie ihren Sound mit Einflüssen jenseits des Tellerandes, wie Bruce Springsteen, AC/DC oder den Rolling Stones. Was dabei am Ende rauskommt sind mitreissende Punkrock Hymnen, bei denen sich verschwitzte Menschen in den Armen liegen
und die Fäuste in den Himmel strecken!
Nach der letzten Veröffentlichung „Hometown Serenade“ im Oktober 2015 auf dem Label Lövely Records, tourt das Quartett erneut mit ihrem neuen Album „Pineroad“ quer durch Europa. „Pineroad“ ist die Straße in der die Brüder Alex und Mikael aufgewachsen sind und
ist auch die Heimat des eigenen Proberaums in dem die Band bis heute probt und Songs schreibt.
Video “Rebell”: www.youtube.com/watch?v=NZbCfx-i7zU

Eskapart geht nach vorne. Irgendwo im Spektrum zwischen Stoner-Rock und Ska versorgen euch vier Typen aus Lübeck mit humorvollen, aber auch sozialkritischen Texten, die den Kontrast zwischen den verschiedenen Musikrichtungen untermalen .
Knackige Off-Beats, treibende Stonerriffs, groovige Basslines und tighte Cutz verleiten dazu, das Tanzbein zu schwingen.
Im Jahre 2014 wurde die Musikrichtung Stoner-Ska, mit Einflüssen aus Stoner Rock, Ska, Punk und Reggae von den Jungs aus dem Norden ins Leben gerufen.
Überzeugt Euch selbst und eskaliert mit uns!

!modium ist Musik aus Leidenschaft, ehrliche Lieder mit eingängigen Melodien und schnörkelloser (Punk-)Rock von der Küste der nach vorn geht.
Keine Schminke, kein Haarspray – Keine Masken, kein Blut. Einfach 4 Mann aus Lübeck und Ostholstein, die den alltäglichen Wahnsinn in zynische Texte verpacken.

Freitag 20:30 Uhr, Einlass 20:00 Uhr

Eintritt: 7 €

Ort: Kulturwerkstatt FORUM, Wieksbergstraße 2-4, 23730 Neustadt in Holstein
www.kulturwerkstattforum.de

www.facebook.com/forumneustadt


06. April 2019

Workshop
Drachentag

Drache Workshop - St. Annen-MuseumFerien-Aktion in Kooperation mit dem Jugendhaus Röhre

Auch in diesen Osterferien bieten die LÜBECKER MUSEEN wieder verschiedene Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche an.

Drachen und andere Monster, Teufel und Engel, Ritter und Prinzessinnen – das alles wartet bei einer Entdeckungstour durch das St. Annen-Museum auf euch.

Als echte Expertinnen und Experten könnt ihr danach eure eigenen Fabelwesen aus Tintenflecken zaubern. Drachenstark geht es danach weiter: Im Jugendhaus Röhre zaubern wir Drachenfutter, werden uns einen entsprechenden Film anschauen und auch noch einmal im Atelier kreativ werden.

Der Workshop ist ab 10 Jahre.

Samstag 10:00 – 16:30 Uhr

Teilnahme: 10 € inkl. Material
Anmeldung bis 16.03.2019 per E-Mail unter ferienpass@kjhroehre-luebeck.de oder per Post an KJH-Röhre, Mengstr. 35, 23539 Lübeck.
Bitte unbedingt Name, Adresse, Alter und Telefonnummer angeben.

Ort: St. Annen-Museum, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.st-annen-museum.de

Kinder- und Jugendkulturhaus Röhre, Mengstr. 35, 23539 Lübeck
www.kjhroehre-luebeck.de


06. und 07. April 2019

Großer Ostermarkt auf dem Landgestüt Traventhal

Osterhase mit Eier-Lama - Landgestüt TraventhalWenn der Osterhase das Landgestüt besucht, steht der Frühling vor der Tür – sicherheitshalber wird jedoch jedes Jahr die Heizung im geschmückten Hengstsaal von 1873 aktiviert.

Auf dem Gestüt stellen wieder viele Aussteller ihr anspruchsvolles Angebot aus:
Ungewöhnliche Kreationen von Kunsthandwerker oder selbst gefertigte Seifen können ebenso erworben werden, wie Osterschmuck und Pflanzen, die im Außengelände angeboten werden.

Wie Hausherr Harry Beiersdorf erklärt, sind wie immer viele neue Aussteller auf dem Markt – allerdings werden die Stammgäste auf dem Landgestüt auch ihre „Lieblingsaussteller“ wieder finden.

Die Kinder haben ihren Spaß mit der Kinder-Eisenbahn, den Hüpfburgen und dem Ponyreiten.

Der Osterhase verteilt an beiden Tagen Süßigkeiten mit dem „Eier-Lama“.
Schafe mit Osterlämmern, der Streichelzoo mit dicken Hasen, erwarten die kleinen und großen Gäste.

Im Land-Museum kann man neben den alten landwirtschaftlichen Geräten z. B. Holzspielzeug, Fotopostkarten, Bilder oder schmiedeeiserne Leuchter vorfinden.

Zur Kaffeezeit gibt es frische Torten.
In der historischen Landbäckerei werden Brot und Fladen im Steinofen auf dem Holzfeuer gebacken.
Die traditionelle Erbsensuppe sowie das Spezialbier „Traventhaler Hengst“ aus der Landbrauerei sorgen für den leiblichen Genuss.

Samstag und Sonntag jeweils von 10:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: 5 €
Kinder bis 12 Jahre frei
Freies Parken auf dem Großparkplatz

Ort: Landgestüt Traventhal, 23795 Traventhal (bei Bad Segeberg)
Büro: Dorfstr. 26, 23795 Traventhal, Tel. 04551-968925
www.landgestuet-traventhal.de

Flyer Landgestüt Traventhal (pdf)

Text und Fotos © Landgestüt Traventhal


06. April 2019

Kurzführung durch die Ausstellung
JONATHAN MEESE
»DR. ZUHAUSE: K.U.N.S.T. (ERZLIEBE)«

Grass-Haus Sonderausstellung © Photography Jan Bauer . net/Courtesy Jonathan Meese . comAm Samstag bietet das Günter Grass-Haus eine Führung durch die Ausstellung »DR. ZUHAUSE: K.U.N.S.T. (ERZLIEBE)«. Sie widmet sich den vielfältigen künstlerischen Begabungen und Ausdrucksformen Jonathan Meeses.

Den Ausstellungsraum im Forum für Literatur und bildende Kunst verwandelt Meese in einen intimen biografischen Raum der Kunst. Zu sehen sind Schulhefte, Bilder, Fotos, Texte, Skulpturen und Filme, die aus dem unerschöpflichen und zum Teil sehr skurrilen Fundus des Künstlers stammen.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf den Themen Heimat und Herkunft. Die Schau bietet einen persönlichen Einblick in die Lebensgeschichte von Jonathan Meese und seiner Familie. Meeses Großmutter stammt wie Günter Grass aus Danzig und Brigitte Meese verbrachte das Kriegsende ebenfalls dort. Auch deshalb wird Jonathan Meese das Werk von Grass mit seinen Helden wie dem Blechtrommler Oskar Matzerath aus Danzig-Langfuhr als Reiz- und Referenzthema in der Glockengießerstraße aufgreifen.

Samstag 11:00 – 11:30 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 11 €, Ermäßigte und Kinder 7,50 €

Ort: Günter Grass-Haus, Glockengießerstraße 21, 23552 Lübeck
www.grass-haus.de

Foto © Photography Jan Bauer . net/Courtesy Jonathan Meese . com


06. April 2019

Heimatkundliche Bibliothek im zeiTTor

zeiTTor Museum der Stadt Neustadt in HolsteinAm Samstag ist die heimatkundliche Bibliothek im zeiTTor geöffnet. Sie enthält vor allem geschichtliche Literatur über Neustadt, Ostholstein und Schleswig-Holstein.

Wer für ein Referat oder Vortrag recherchiert, sich für die heimatliche Geschichte interessiert oder einfach erfahren möchte, was vor 100 Jahren in der Tageszeitung zu lesen war, kann das kostenlose Angebot nutzen. Dafür steht das Neustädter Tageblatt mit den Jahrgängen 1914 bis 1937, 1941 und 1951 bis 1961 zur Verfügung.

Die heimatkundliche Bibliothek ist eine Präsenzbibliothek ohne Buchausleihe, aber es dürfen Seiten z. B. mit dem Smartphone oder einer Kamera für den privaten Gebrauch abfotografiert werden.

Samstag 14:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: zeiTTor – Museum der Stadt Neustadt in Holstein
Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor, 23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561 619305
www.zeittor-neustadt.de


06. April 2019

Astronomie Grundkurs

MondIm Astronomie Grundkurs beschäftigen wir uns mit folgenden Fragen:

Welche Himmelskörper gibt es und wie weit sind sie entfernt?
Was ist der Unterschied zwischen Planeten und Sternen?
Wodurch ergeben sich eigentlich Tag und Nacht, ein Monat, ein Jahr?
Wie kommt es zu den Jahreszeiten und wer macht Ebbe und Flut?
Welche Sternbilder gibt es und was ist der Unterschied zu einem Tierkreiszeichen?

Samstag 15:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: 12,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


06. April 2019

Ein Abend mit den Sternen

MondUnterhaltung, Staunen und Lernen mit den Sternen:
Wie baut man eine Sternwarte, welche Technik ist verbaut?
Was kann man beobachten und wie sieht das denn alles so aus?

Mit Erläuterungen vom Astronomen – bei Bedarf!

Samstag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


07. April 2019

Exkursion
Frühling im Kannenbruch mit Karin Saager

BlaumeiseDas Museum für Natur und Umwelt lädt am Sonntag gemeinsam mit dem NABU Lübeck und dem Verein „Natur und Heimat“ zu einem Rundgang im Kannenbruch ein.

Auf dem Rundgang mit Karin Saager (NABU Lübeck) horchen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf Vogelstimmen und können mit etwas Glück Schwarz- und Mittelspecht, den Kleiber und verschiedene Meisenarten hören.

Sonntag 08:00 – 11:00 Uhr

Teilnahme: frei
Eine Anmeldung ist bis zum 04.04.2019 unter Tel. 0451 892205 möglich.

Treffpunkt: wird bei der Anmeldung bekanntgegeben.

www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de

www.nabu-luebeck.de


07. April 2019

Drinnen-Flohmarkt
„Werkstatt für angepasste Arbeit“
Die Ostholsteiner

Eutin MarktplatzAnfang April machen viele Menschen Frühjahrsputz.
Wie gut, wenn gleich ein Flohmarkt parat ist, auf dem man das Aussortierte, aber noch Funktionstüchtige loswerden kann: Am Sonntag ist in den „Eutiner Werkstätten für angepasste Arbeit“ in der Siemensstraße 19 unter Dach und falls nötig mit Heizung Schnäppchenmarkt angesagt.

Wer noch mitmachen will, sollte sich jetzt unter Tel. 04521 702639 oder lettow@die-ostholsteiner.de melden.

Das Gute an diesem Markt ist: Der Flohmarkt findet im Mehrzwecksaal, also unter Dach und im Warmen statt, so dass niemand seinen Tapeziertisch im Regen aufbauen muss. Letzterer oder gar Abdeckfolien, Zelte und anderes Aufwändige können sowieso zuhause bleiben, denn Tische und Stühle für alle sind bereits vor Ort und stehen zur Verfügung. Einzig die Kisten mit der Ware müssen mitgebracht und können mit wenigen Schritten aus dem Auto in den Raum gebracht werden.

Ein Stand kostet trotz dieser idealen Bedingungen nur 15 €, für Kinder mit deren Waren ist er sogar kostenfrei.

Wer kommt – ob als Verkäufer oder Besucher – braucht sich auch über Mittag oder Kaffee keine Gedanken zu machen, denn die Küche der Eutiner Werkstatt bietet zu günstigen Preisen Speisen und Getränke an.

Parkplätze gibt es für Verkäufer und Käufer ausreichend auf dem Gelände oder entlang der Siemensstraße.

Sonntag 9:00 – 15:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Eutiner Werkstätten für angepasste Arbeit, Siemensstraße 19, 23701 Eutin


07. April 2019

Öffentliche Führung
Literarischer Spaziergang
Stadtführung durch das Lübeck Heinrich und Thomas Manns

Buddenbrookhaus LübeckDas Buddenbrookhaus lädt ein zu einem Literarischen Spaziergang am Sonntag durch die Lübecker Altstadt.

Die TeilnehmerInnen gehen auf den Spuren der Brüder Mann durch das historische Lübeck, besuchen Plätze und Gebäude, die in ihrem Leben oder Werken eine Rolle spielten.

Die Tour beginnt beim Buddenbrookhaus in der Mengstraße, von dort gehen wir zur Marienkirche, zum Rathaus, zum Katharineum und zu vielen weiteren Schauplätzen der Weltliteratur.

Sonntag 11:00 – 13:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 13 €, Ermäßigte 9,50 €, Kinder 8,50 €

Treffpunkt: Buddenbrookhaus, Mengstraße 4, 23552 Lübeck
www.buddenbrookhaus.de


07. April 2019

Familienführung
Der Drache ist los!

Drache - St. Annen-MuseumNur für Mutige?
Am Sonntag können furchtlose Kinder mit ihren erwachsenen Begleitern einem Drachen durch das St. Annen-Museum folgen.

In der Führung „Der Drache ist los!“ geht es um mythische Figuren wie Teufel und Engel, um Ritter und Prinzessinnen, Drachen und andere Fabelwesen.

Sonntag 11:00 – 12:00 Uhr

Teilnahme: 1 Erw. mit Kindern 13 €, 2 Erw. mit Kindern 20 €

Ort: St. Annen-Museum, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.st-annen-museum.de

Foto © St. Annen-Museum Lübeck


07. April 2019

Sonderführung
„Spurensuche im Waldhusener Forst“

Sammlung Gottschalk © Fotoarchiv der Hansestadt Lübeckbesonders geeignet für Kinder und deren Eltern

Die Geschichtswerkstatt Herrenwyk nimmt am Sonntag interessierte BesucherInnen mit auf einen spannenden Spaziergang durch den Waldhusener Forst auf die Suche nach den ehemaligen Grenzen des Pöppendorfer Lagers.

Der Blick auf den Boden, die Baumstämme und die Baumwipfel kann viel zeigen, ohne dass noch eine der Nissenhütten zu sehen ist. Wer diesen Spuren folgt, kann nach dem Rundgang die Größe des Lagers erahnen.

Die Führung geht über feste Wege, aber auch quer durch den Wald über umgefallene Bäume und Äste. Der Wald zeigt den Weg – Pläne geben nur Anhaltspunkte.

Sonntag 11:00 – 13:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 7 €, Jugendliche von 16-18 Jahre 5 €, Kinder von 6-15 Jahre 2 €
Anmeldung ist dringend erforderlich unter Tel. 0451 74894 bis zum 05.04.2019.

Treffpunkt: aus Kücknitz kommend, Waldhusener Weg folgen, nach dem Forsthaus Waldhusen rechts abbiegen, dann 2. Parkplatz (mit Unterstand und Informationstafel), 23569 Lübeck

www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de


07. April 2019

Kuratorenführung
Jonathan Meese – »Dr. Zuhause: K.U.N.S.T. (Erzliebe)«
Mutter/Evolution

Jonathan Meese in Lübeck © Photography Jan Bauer.Net / Courtesy Jonathan Meese.ComGroße Kunst in Lübeck! Die Leitende Kuratorin Dr. Antje-Britt Mählmann nimmt Sie am Sonntag mit auf eine Führung durch die Ausstellung Jonathan Meese – »Dr. Zuhause: K.U.N.S.T. (Erzliebe)« – Mutter/Evolution.

Die Kunsthalle St. Annen präsentiert innerhalb des Projektes »Dr. Zuhause: K.U.N.S.T. (Erzliebe)« eine Vielzahl an eindrucksvollen großformatigen Werken der zeitgenössischen Kunst aus Meeses OEuvre, das sich immer wieder auf ikonische Bilder und Vorbilder aus der Kunst und auf den Absolutheitsanspruch ihrer Freiheit bezieht.

Die Ausstellung bietet einen Überblick über das bisherige Schaffen des Künstlers, zeigt aber auch aktuelle Werke aus dem Jahr 2019.

Sonntag 15:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 11 €, Ermäßigte 7,50 €, Kinder 6,50 €

Ort: Kunsthalle St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.kunsthalle-st-annen.de

Foto © Photography Jan Bauer.Net / Courtesy Jonathan Meese.Com


08. April 2019

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue in HaffkrugAuf dem Haffkruger findet der Seebrückenvorplatz von 09:00 bis 14:00 Uhr einen Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100% Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Bio-Lebensmittel angeboten werden, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihren Qualitätssicherungssystemen verbunden sind ) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den besten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


08. April 2019

Ferien-Workshop
„Papierwerkstatt – Wer schreibt der bleibt!“
für Kinder von 8 bis 12 Jahren

Schreibwerkstatt „Mit Feder und Tinte“: © Europäisches Hansemuseum, Foto: Olaf MalzahnWorkshop in Kooperation mit dem Jugendhaus Röhre

Nach einer Führung durch die Ausstellung stellen die Kinder ihr eigenes Papier her.

Montag 10:00 – 14:00 Uhr

Teilnahme: 5 €
eine Anmeldung unter ferienpass@kjhroehre-luebeck.de ist erforderlich.

Ort: Europäisches Hansemuseum, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu

www.kjhroehre-luebeck.de


09. April 2019

Workshop
Kreativprojekt “Ins Blaue!”

Buddenbrookhaus LübeckWorkshop in Kooperation mit dem Jugendhaus Röhre

Auch in diesen Osterferien bieten die LÜBECKER MUSEEN wieder verschiedene Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche an.

Wir machen den ganzen Tag blau, und zwar im Atelier, im Café und in der Küche sammeln wir alle Ideen rund um das Thema Ins Blaue: schauen, schreiben, träumen, reden.

Am Ende des Tages schauen wir, was dabei herausgekommen ist.

Zwischenmahlzeit inklusive!

Der Workshop ist ab 9 Jahre.

Dienstag 10:00 – 15:00 Uhr

Teilnahme: 8 €
Anmeldung bis 16.03.2019 per E-Mail unter ferienpass@kjhroehre-luebeck.de oder per Post an KJH-Röhre, Mengstr. 35, 23539 Lübeck.
Bitte unbedingt Name, Adresse, Alter und Telefonnummer angeben.

Treffpunkt: Kinder- und Jugendkulturhaus Röhre, Mengstr. 35, 23539 Lübeck
www.kjhroehre-luebeck.de

www.buddenbrookhaus.de


09. April 2019

Speed Dating-Tour durch die Lübecker Museen

Die Söhne des Dr. Linde - Museum Behnhaus DrägerhausFerien-Aktion des Jugendhauses Röhre

Auch in diesen Osterferien bieten die LÜBECKER MUSEEN wieder verschiedene Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche an.

Speed Dating nach Museumsart.
Für jeweils ein Viertelstündchen schnuppern wir in 4 Lübecker Museen: im Behnhaus, im Buddenbrookhaus, im Willy-Brandt-Haus sowie im Günter Grass-Haus.

Der Workshop ist für Jugendliche ab 12 Jahren.

Dienstag 14:00 – 15:30 Uhr

Teilnahme: 4 €
Anmeldung bis 16.03.2019 per E-Mail unter ferienpass@kjhroehre-luebeck.de oder per Post an KJH-Röhre, Mengstr. 35, 23539 Lübeck.
Bitte unbedingt Name, Adresse, Alter und Telefonnummer angeben.

Treffpunkt: Kinder- und Jugendkulturhaus Röhre, Mengstr. 35, 23539 Lübeck
www.kjhroehre-luebeck.de


09. April 2019

Kinder-Weltraum-Forscher-Club

MondWie weit ist es zu den Sternen, Sonne und Mond?
Warum fallen die Pinguine am Südpol eigentlich nicht von der Erdkugel runter?
Warum gibt es Ebbe und Flut und was muss man tun, um zum Mond zu fliegen?

Alle diese Fragen und noch mehr werden beim Kinder-Weltraum-Forscher-Club behandelt.

Dienstag 15:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: 10,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


09. April 2019

Promenade zur Historie des Lübecker Burghügels

Burghügel © Europäisches Hansemuseum, Foto: Thomas Radbruch Ab April bietet das Europäische Hansemuseum ein neues Führungsformat an. Bei der inszenierten Führung „Promenade zur Historie des Lübecker Burghügels“ folgen die Besucher*innen dem letzten Vorsteher des „Kloster und Armenhauses zur Burg“ auf einem Spaziergang über den Lübecker Burghügel um 1900.

Am authentischen Schauplatz erfahren die Gäste alles über den Ort, an dem das Europäische Hansemuseum heute steht. Sie lauschen Erzählungen über den industriellen Aufstieg der Stadt, über die glücklosen und beklagenswerten Bewohner des Ortes und über die Geheimnisse des Quartiers.

Zum Ende sind die Teilnehmer*innen eingeladen, bei einem Glas Lübecker Rotspon die Gläser auf die aussichtsreiche Zukunft der Stadt zu erheben.

Dienstag 17:00 – 19:00 Uhr

Teilnahme: 5 € zzgl. Eintritt ins Burgkloster
Tickets sind erhältlich an der Museumskasse oder unter www.luebeckticket.de
Reservierungen werden unter info@hansemuseum.eu oder unter Tel. 0451 80 90 99 0 entgegen genommen.

Ort: Europäisches Hansemuseum, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu

Foto © Europäisches Hansemuseum, Foto: Thomas Radbruch


09. April 2019

Segway-Parcour für GROSS und KLEIN

Segtouren PelzerhakenGroßer Segway-Parcour für ALLE JEDEN DIENSTAG (nicht bei Starkregen) auf dem Rasengelände bei der DLRG gegenüber der Tourist-Information Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Pelzerhaken.

Dafür ist kein Führerschein erforderlich, denn dieses Gebiet wird abgesperrt.
Selbstverständlich gibt es vorher eine Einweisung und wir begleiten auch.

Dienstag 17:00 – 19:00 Uhr, nicht bei Regen

Eintritt:
Kinder bis 12 Jahre fahren zwei große Runden für 2,00 €
Jugendliche ab 13 und Erwachsene fahren eine große Runde für 2,00 €

Ort: DLRG-Haus, Promenade , 23730 Pelzerhaken

Info: Segtouren Pelzerhaken, Auf der Pelzerwiese 45, 23730 Neustadt-Pelzerhaken, Tel. 0179-5124959
www.baltic-spass.de

09. April 2019

Kino im Kursaal
Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks
Constantin Film

Kino im Kursaal Malente - Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks - Constantin FilmDas Mobile Kino, das einmal monatlich im Malenter Kursaal Station macht, zeigt am Dienstag, 09. April 2019, die Filme „Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks“ am Nachmittag und abends den mit drei Oscars ausgezeichneten Film „Green Book – Eine besondere Freundschaft“.

In „Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks“ macht sich der berühmte Gallier mit dem gefiederten Helm auf die Suche nach einem Nachfolger für den Druiden Miraculix, dem das Geheimnis des legendären Zaubertranks anvertraut werden kann.

Wie gewohnt können im Foyer frisches Popcorn, Getränke und süße Kleinigkeiten gekauft werden.

Von Mai bis einschließlich September hat das Kino im Kursaal Sommerpause.
Das nächste Kino im Kursaal findet am Dienstag, dem 08. Oktober 2019, statt. Die Filme werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Dienstag 17:00 Uhr

Eintritt: 5 €
Die Tickets können 20 Minuten vor Beginn der Vorstellung an der Abendkasse im Haus des Kurgastes gelöst werden.

Ort: Kursaal Malente, Bahnhofstraße 4a, 23714 Malente

www.tourismus-malente.de


09. April 2019

Kino im Kursaal
Green Book – Eine besondere Freundschaft
20th Century Fox

Kino im Kursaal Malente - Green Book – Eine besondere Freundschaft - 20th Century FoxDas Mobile Kino, das einmal monatlich im Malenter Kursaal Station macht, zeigt am Dienstag, 09. April 2019, die Filme „Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks“ am Nachmittag und abends den mit drei Oscars ausgezeichneten Film „Green Book – Eine besondere Freundschaft“.

Green Book – Eine besondere Freundschaft“ erzählt die Geschichte des afroamerikanischen Pianisten Dr. Don Shirley, der 1962 auf Konzert-Tournee geht. Zwischen ihm und seinem italo-amerikanischen Fahrer entwickelt sich mit der Zeit eine tiefe Freundschaft, in einer Zeit, die von Rassentrennung und Gewalt geprägt ist. Das titelgebende „Negro Motorist Green Book“, begleitet die beiden Männer während ihrer Reise, da dieser Reiseführer speziell Unterkünfte und Restaurants listet, die auch schwarze Gäste bedienen.

Wie gewohnt können im Foyer frisches Popcorn, Getränke und süße Kleinigkeiten gekauft werden.

Von Mai bis einschließlich September hat das Kino im Kursaal Sommerpause.
Das nächste Kino im Kursaal findet am Dienstag, dem 08. Oktober 2019, statt. Die Filme werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Dienstag 19:00 Uhr

Eintritt: 6 €
Die Tickets können 20 Minuten vor Beginn der Vorstellung an der Abendkasse im Haus des Kurgastes gelöst werden.

Ort: Kursaal Malente, Bahnhofstraße 4a, 23714 Malente

www.tourismus-malente.de


09. April 2019

Abend-Führung mit Dr. Julia Hümme
„Kokoschka auf Reisen“
Ausstellung 03.03.-16.06.2019

Oskar Kokoschka, »Kamelmarkt II«, 1965-1966, Lithografie, © Fondation Oskar Kokoschka u. VG Bild-Kunst, Bonn 2019Bei einem Rundgang werden anhand von ausgewählten Arbeiten das zeichnerische und grafische Werk Oskar Kokoschkas sowie insbesondere die Bedeutung seiner zahlreichen Reisen ins In- und Ausland auf sein künstlerisches Schaffen nach dem Zweiten Weltkrieg erläutert.

In der Zeit vom 03. März bis 16. Juni 2019 zeigt das Ostholstein-Museum in seiner Frühjahrsausstellung unter dem Titel „Kokoschka auf Reisen” rund 150 Exponate des bekannten Malers, Grafikers und Schriftstellers Oskar Kokoschka (1886-1980). Der gebürtige Österreicher gehört als einflussreicher Vertreter des Expressionismus und der Wiener Moderne zu den bedeutendsten Künstlern des 20. Jahrhunderts.

Die Ausstellung zeigt aus der Hamburger Sammlung und Kunststiftung Spielmann-Hoppe eine umfassende, repräsentative Auswahl an Zeichnungen und Grafiken, die vornehmlich nach dem Zweiten Weltkrieg auf zahlreichen Reisen des Künstlers unter anderem nach Italien, Hamburg und Berlin, Griechenland, Nordafrika, New York, London und Jerusalem entstanden sind. Sie sind wichtige Zeugnisse des großen Einflusses dieser Reiseerlebnisse auf Kokoschkas künstlerisches Werk und behandeln nicht nur das Motiv der Landschaft, sondern auch das Thema des verloren geglaubten ursprünglichen, traditionellen Lebens sowie der menschlichen Figur – nach antikem oder auch lebendem Vorbild. So entstanden auf seinen Reisen nicht nur italienische Landschaften, nordafrikanische Marktszenen und Studien nach antiken griechischen Statuen, sondern darüber hinaus auch Porträts von Zeitgenossen wie zum Beispiel Konrad Adenauer.

Oskar Kokoschka wurde 1886 im österreichischen Pöchlarn geboren und wandte sich nach einem Studium an der Kunstgewerbeschule in Wien und seiner Teilnahme im Ersten Weltkrieg, in dem er schwer verletzt wurde, in seinem künstlerischen Ausdruck dem Expressionismus und der Wiener Moderne zu. Von den Nationalsozialisten als „entarteter Künstler“ und von Hitler selbst als „Staatsfeind Nr. 1“ diffamiert, ging er zuerst ins Exil nach Prag, um schließlich mit seiner Frau Olda nach England zu fliehen. Erst 1953 ließ er sich in der Schweiz nieder, wo er als hochangesehener Künstler 1980 in Montreux starb.

Die private Hamburger Sammlung und Kunststiftung Spielmann-Hoppe entstand zunächst während einer vielfältigen, sich über 15 Jahre erstreckenden und später fortgesetzten Zusammenarbeit mit dem Künstler und Olda Kokoschka. Diese umfasste u. a. Ausstellungen in Europa und Japan, die Edition seiner Schriften und Briefe, die Realisierung seines letzten Dramas als Fernsehfilm, die Realisierung einer Tapisserie und zweier Mosaiken sowie den Aufbau zweier Museums-Sammlungen in Hamburg und Schleswig mit Werken Kokoschkas. Die Sammlung Spielmann-Hoppe spiegelt diese Zusammenarbeit, aber auch die persönliche Verbundenheit mit der Familie.

Dienstag 18:00 Uhr

Eintritt: 5,00 €, ermäßigt 2,50 €

Ort: Ostholstein-Museum, Schlossplatz 1, 23701 Eutin
www.oh-museum.de

Foto © Fondation Oskar Kokoschka u. VG Bild-Kunst, Bonn 2019


09. April 2019

Schwarze Löcher – dunkle Materie – dunkle Energie

MondWie und wann wurden sie entdeckt?
Was ist ein schwarzes Loch und was ist die dunkle Energie?
Wozu ist das eigentlich gut? Welche Bedeutung haben sie?
Wo kommt sowas in der Natur vor und wie sieht es aus?

Dienstag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme:  25,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


09. April 2019

GRASS MEETS OVERBECK
Lesung
Judith Schalansky liest aus
»Verzeichnis einiger Verluste«

Judith Schalansky © Jürgen Bauer SVDas Günter Grass-Haus lädt in Kooperation mit der Overbeck-Gesellschaft zu einer Lesung aus Judith Schalanskys Roman »Verzeichnis einiger Verluste« am Dienstag ein.

Die Weltgeschichte ist voller Dinge, die verloren sind – mutwillig zerstört oder im Lauf der Zeit abhandengekommen. In ihrem neuen Buch widmet sich Judith Schalansky dem, was das Verlorene hinterlässt: verhallte Echos und verwischte Spuren, Gerüchte und Legenden, Auslassungszeichen und Phantomschmerzen. Ausgehend von verlorengegangenen Natur- und Kunstgegenständen wie den Liedern der Sappho, dem abgerissenen Palast der Republik, einer ausgestorbenen Tigerart oder einer im Pazifik versunkenen Insel, entwirft sie ein naturgemäß unvollständiges Verzeichnis des Verschollenen und Verschwundenen, das seine erzählerische Kraft dort entfaltet, wo die herkömmliche Überlieferung versagt.

Die Protagonisten dieser Geschichten sind Figuren im Abseits, die gegen die Vergänglichkeit ankämpfen: ein alter Mann, der das Wissen der Menschheit in seinem Tessiner Garten hortet, ein Ruinenmaler, der die Vergangenheit erschafft, wie sie niemals war, die gealterte Greta Garbo, die durch Manhattan streift und sich fragt, wann genau sie wohl gestorben sein mag, und die Schriftstellerin Schalansky, die in den Leerstellen ihrer eigenen Kindheit die Geschichtslosigkeit der DDR aufspürt.

So handelt dieses Buch gleichermaßen vom Suchen wie vom Finden, vom Verlieren wie vom Gewinnen und zeigt, dass der Unterschied zwischen An- und Abwesenheit womöglich marginal ist, solange es die Erinnerung gibt – und eine Literatur, die erfahrbar macht, wie nah Bewahren und Zerstören, Verlust und Schöpfung beieinanderliegen.

Dienstag 19:30 – 21:00 Uhr

Eintritt: 12 €, ermäßigt 9 €
Karten im Museumsshop, unter Tel. 0451 122 4230 oder per E-Mail an: shop@grass-haus.de.

Ort: Overbeck-Gesellschaft, Königstraße 11, 23552 Lübeck
www.overbeck-gesellschaft.de

www.grass-haus.de

Foto © Jürgen Bauer SV


10. April 2019

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 12,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


11. und 12. April 2019

Osterferienprogramm
Große Eiersuche im Museum für Natur und Umwelt
“Ach du dickes Ei!”

OstereiBei diesem Ferienangebot im Museum für Natur und Umwelt, geht es rund ums Ei:
Was ist ein Ei?
Welche Tiere legen Eier?
Wie entwickelt sich das Hühnchen im Ei?
Was hat es mit der Färbung von Vogeleiern auf sich?
Warum haben die Eier mancher Vogelarten Tarnfarben und Muster?
Welche Eier finden sich in den Ausstellungen des Museums für Natur und Umwelt?

Zum Abschluss werden mitgebrachte, ausgeblasene Hühnereier bemalt: Die Eier z. B. von Amsel, Kiebitz oder Möwe sind toll gefärbt und dienen als Vorbilder aus der Natur. Die eigenen Werke können mit nach Hause genommen werden.

“Ach du dickes Ei!“ richtet sich an Kinder zwischen 8 und 12 Jahren und wird insgesamt viermal angeboten.

Jedes Kind braucht 3 – 4 ausgeblasene Hühnereier, die Farbe ist egal.

Donnerstag und Freitag jeweils von 10:00 – 12:00 Uhr und von 14:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: 4 €
Anmeldungen sind erforderlich und während der Öffnungszeiten unter der Telefonnummer 0451 122-2296 oder am Infostand des Museums möglich.

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


11. April 2019

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAn diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden Bio-Lebensmittel angeboten, die unter den Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihrer ökologischen Qualität verbunden sind Qualitätssicherungssystem des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird dies besonders für Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


11. April 2019

Galaxien – Welteninseln im All

MondMit folgenden Themen und Fragen beschäftigen wir uns in dieser Stunde:

  • Die unterschiedlichen Bauarten der Galaxien, Größe und Masse
  • Die Sache mit der Lichtgeschwindigkeit
  • Wie weit ist es zu den fernen Welten?
  • Wie viele Galaxien gibt es?

Donnerstag 19:00 – 20:30 Uhr

Teilnahme: 18,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


11. April 2019

Schnaps & Leiche:
Hannes Nygaard liest in Malente

Hannes Nygaard © Vera WosnitzaIm Rahmen der Lese- und Vortragsreihe „Schnaps & Leiche“ wird nun Malente Schauplatz eines Verbrechens. Hannes Nygaard lässt in seinem Kriminalroman „Das Kreuz am Deich“ in Malente morden.

Bedrohliche Zustände in der Holsteinischen Schweiz und im Herzogtum Lauenburg: Der Dompropst des Hamburger Domkapitels wird während der Eutiner Festspiele brutal ermordet, ein junger Mann stirbt in Folge eines fehlgeschlagenen Exorzismus. Zwischen progressiven Christen und Bewahrern des Althergebrachten entbrennt eine bittere Auseinandersetzung, die bis in die höchsten Kreise der katholischen Kirche reicht. Wenn Gottes Schwert und des Teufels Feuer aufeinanderprallen: ganz klar ein Fall für Lüder Lüders!

Hannes Nygaard wurde in Hamburg geboren und hat sein halbes Leben in Schleswig-Holstein verbracht. Er studierte Betriebswirtschaft und war viele Jahre als Unternehmensberater tätig. Inzwischen lebt er auf der Insel Nordstrand.

Donnerstag 19:30 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr

Eintritt: 14,00 €, im Vorverkauf 12,- €, mit Kurkarte 7,- €
Vorverkauf:
Tourist Information Malente, Bahnhofstraße 3, 23714 Malente
Buchhandlung Hoffmann, Am Rosengarten 6-8, 23701 Eutin

Ort: Haus des Kurgastes, Bahnhofstraße 4a, 23714 Malente

www.tourismus-malente.de

Foto © Vera Wosnitza


11. April 2019

Musik im Kleinen Salon des Weingeistes
Duo Schmarowotsnik
Klesmer und jiddische Lieder

Duo Schmarowotsnik © Klaus-Henning HansenChristine von Bülow und Martin Quetsche mit Oboe, Englischhorn und Akkordeon

Martin Quetsche ist seit vielen Jahren immer intensiver in die jiddische Sprache und Musik eingestiegen, so dass das Duo neben bekannten Liedern auch Eigenkompositionen und gefundene Schätze vortragen wird.

Ins ferne Mexiko wurden die beiden Kieler 2015 eingeladen – Klesmer, die traditionelle Instrumentalmusik der Juden Osteuropas, ist heute eben eine echte Weltmusik! Beim Wettbewerb
Der Idisher Idol“ haben Schmarowotsnik zwischen Palmen und Kolibris mit ihrer selbstverfaßten Säuferballade „An alter schiker“ den ersten Preis gewonnen.

Klesmer handelt vom Leben – dem ganzen Leben, mit all seinen Höhen und Tiefen, mit Glück und Leid, Albernheit und sprühender Freude. Ebenso die jiddischen Lieder –  aber wenn Schmarowotsnik zu Oboe, Englischhorn und Akkordeon greifen und singen, kommt eine gehörige Portion Chuzpe dazu, also unverfrorene Dreistigkeit. Dann ist ein jiddischer Blues ebenso zu hören wie eine zweistimmige Schimpftirade oder eine seelenverwandte Melodie aus Skandinavien.

Ohne Mikrophone, ohne Noten und Textzettel schmalzen und stampfen sich die beiden Kieler durch ihr buntscheckiges Musikprogramm. Dabei macht die unterhaltsame Moderation die jiddischen Texte auch für Menschen ohne Vorkenntnisse verständlich.

Alte und neue jüdische Volksmusik – Schmarowotsnik erfüllen die jahrhundertealten Traditionen mit immer neuem Leben!

Donnerstag 20:00 Uhr, Einlass 19:00 Uhr

Eintritt: 15,00 €
Kartenreservierung ist erforderlich unter Tel. 04521 776062

Ort: Kleiner Salon des Weingeistes, Markt 9a, 23701 Eutin
www.weingeist-eutin.de

www.schmarowotsnik.de

Foto © Klaus-Henning Hansen


12. April 2019

Ferien-Workshop
„Mit Feder und Tinte“
für Kinder von 8 bis 14 Jahren

Schreibwerkstatt „Mit Feder und Tinte“: © Europäisches Hansemuseum, Foto: Olaf MalzahnUnter dem Motto „Mit Feder und Tinte“ widmen sich die Kinder dem Thema Kommunikation.

Was bedeutete es, ein Kaufmann zur Zeit der Hanse zu sein?

Nach dem Besuch der Ausstellung können die kleinen Besucher*innen ihren „guten Stil“ unter Beweis stellen und schreiben mit Rohrfeder, Tinte und Siegel ihren eigenen Brief.

Freitag 11:00 – 13:30 Uhr

Teilnahme: 7 € plus 1 € Materialkosten, inklusive einer Führung durch die Ausstellung.
Eine Anmeldung unter info@hansemuseum.eu ist erforderlich.

Ort: Europäisches Hansemuseum, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu


12. April 2019

Exkursion
Frühlingsblumen in den Schlucht- und Hangwäldern
bei Hollenbek mit Reinhard Degener

Buschwindröschen im WaldDer BUND Lübeck und das Museum für Natur und Umwelt laden interessierte BesucherInnen ein, am Freitag an einer Exkursion in den Schlucht- und Hangwäldern bei Hollenbek teilzunehmen.

Die stark hügelige Landschaft zwischen Hollenbek und Behlendorf auf der Ostseite des Elbe-Lübeck-Kanals mit Bachschlucht- und Hangwäldern sowie Wiesen und Knicks birgt im April eine reiche Frühblühervegetation. Hier blühen u. a. Lerchensporn, Lungenkraut, Schuppenwurz, Schlüsselblumen und Windröschen.

Auf einem abwechslungsreichen Rundweg mit Reinhard Degener (BUND Lübeck) können die TeilnehmerInnen den schönen Ausblick genießen und die reizvolle Landschaft und ihre Frühlingsblumen kennenlernen.

Freitag 16:00 – 18:00 Uhr

Teilnahme: frei

Treffpunkt: Ortsausgang Hollenbek (bei Berkenthin) nach Behlendorf, Hollenbek, 23919 Berkenthin/Hollenbek

www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


12. – 27. April 2019

Landeier 2
Jetzt geht’s zum Scheunenfest

Landeier 2 - Jetzt geht's zum Scheunenfest © Theaterschiff LübeckMit “Landeier 2” folgt ab dem 12. April 2019 nun der zweite Streich der Kultproduktion. Das Theaterstück wird aufgrund der großen Nachfrage für kurze Zeit erneut auf dem Theaterschiff aufgeführt.

Wieder geht es im eigentlich so beschaulichen Landleben unserer altbekannten Helden Jan, Jens und Richard mehr als turbulent zu! Unmittelbare Geldsorgen auf Grund des Besucherschwunds in der Dorfkneipe, eine unerwartete Rückkehr aus Amerika, noch immer unbeweibt und doch schwanger, scheint ihre Situation ausweglos. Letzte Chance ist die Teilnahme am Preistanzen der Landfrauen auf dem bevorstehenden Scheunenfest. Doch was tun, wenn die körperlichen Voraussetzungen hierfür so gar nicht gegeben sind?

Zum Glück gibt es ja Gertrud und Lavinia, die versuchen, Gastwirt Hein und unseren drei Helden ihre feminine Seite näher zu bringen. Doch wie bewegt sich ein Schweinebauer eigentlich als Frau? Wie fühlt sich ein Schafzüchter auf Pumps und in Minirock? Kann „Mann“ als Frau zu deutschen Schlagern tanzend überzeugen? Doch die Zeit drängt! Das Preistanzen steht unmittelbar bevor! Spot an! Bühne frei! Wird die nicht ganz so weibliche Tanztruppe die Jury überzeugen? Kann der Bluff gelingen, oder endet alles in einem heillosen Durcheinander?

Freitag 17:00 und 20:00 Uhr, sowie weitere Termine

Eintritt:  29,-/26,- €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451 2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Citti -Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

Spielplan Januar – Oktober 2019 (pdf)


12. April 2019

Ein Abend mit den Sternen

MondUnterhaltung, Staunen und Lernen mit den Sternen:
Wie baut man eine Sternwarte, welche Technik ist verbaut?
Was kann man beobachten und wie sieht das denn alles so aus?

Mit Erläuterungen vom Astronomen – bei Bedarf!

Freitag 18:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


13. und 14. April 2019

Österlicher Frühlingsmarkt um die Trittauer Wassermühle

Ostermarkt in Trittau © Elke Baum, KunsthandwerkeragenturRund um die historische Trittauer Wassermühle präsentieren wieder über 100 Künstler, Kunsthandwerker und Anbieter kulinarische Spezialitäten, Kunsthandwerk, Kostbares, Edles, Formschönes, Extravagantes, Nützliches und alles Dekorative ums Osterfest.

Dazu können unsere Besucher viele leckere selbst hergestellte Köstlichkeiten aus kleinen Manufakturen probieren und kaufen.

Sa und So jeweils 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei
Parkplätze stehen den Besuchern hinter dem MC ModeCentrum ausreichend und kostenlos zur Verfügung.

Ort: Trittauer Wassermühle, Am Mühlenteich 3, 22946 Trittau

Veranstalter: Elke Baum, Kunsthandwerkeragentur
Theodor Storm Str. 8, 22946 Trittau, Tel. 04154-2037
www.kunsthandwerker-maerkte.de

Text und Foto © Elke Baum, Kunsthandwerkeragentur


13. April 2019

5 JAHRE LUV & IKEA:
RTL-Bachelor Andrej Mangold gratuliert

RTL-Bachelor Andrej Mangold © Medien Bonn GmbHAm Sonnabend, den 13. April 2019, feiern das LUV-Shoppingcenter und IKEA Lübeck gemeinsam den fünfjährigen Geburtstag.

Den Auftakt macht ab 14 Uhr ein unterhaltsames Bühnenprogramm mit verschiedenen Live-Acts und Musik.

Um 15 Uhr wird der aktuelle RTL-Bachelor Andrej Mangold eintreffen, um persönlich zum Geburtstag zu gratulieren. Außerdem wird er live die Gewinner der fünf Hauptpreise des großen Geburtstagsgewinnspieles ziehen, u. a. den Gewinner des kompletten Schlafzimmers von IKEA im Wert von maximal 20.000 Euro. Im Anschluss an die Live-Ziehung steht der Bachelor für Autogramme und Fotos zur Verfügung.

Den ganzen Tag warten zudem viele Angebote und Gratis-Mitmachaktionen auf die Besucher. Ob Ballonkünstler, Zauberer, Jongleur, Kinderschminken oder Make-Up Artist, es gibt viele tolle Aktionen für groß und klein.

Vorab können sich interessierte Besucher noch bis zum Sonnabend, den 13. April 2019, um 12:00 Uhr im LUV-Shoppingcenter für das Gewinnspiel mit rund 500 Preisen im Gesamtwert von über 30.000 € registrieren. Einfach für 5 € im LUV SHOPPING oder bei IKEA einkaufen, den tagesaktuellen Kassenbon am Aktionsstand vor dem Kinderspielplatz in der Centermall vorzeigen und eine Gewinnspielkarte ausfüllen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an unserer Geburtstagsfeier.

Samstag 14:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: LUV SHOPPING, Dänischburger Landstraße 81, 23569 Lübeck
www.luvshopping.de

Foto © Medien Bonn GmbH


13. April 2019

Workshop
Weiden-Kreativ-Kurs
mit Dorothee Heßbrüggen

Museum für Natur und Umwelt LübeckDas Museum für Natur und Umwelt lädt am Samstag gemeinsam mit dem Hanse-Obst e.mV., der Bürgerakademie, der Essbaren Stadt Lübeck, dem Grüne Kreis Lübeck e. V., dem Soziale-Stadt-Büro Moisling ein zu einem interessanten und lehrreichen Weiden-Kreativ-Kurs.

Mitten im Naturparadies an der Trave können TeilnehmerInnen Weiden flechten mit Gärtnermeisterin Dorothee Heßbrüggen.

Weiden sind überall auf der Erde ein idealer Werkstoff für kreative Dinge: von Chaoskugeln zum Mitnehmen bis zu lebenden Zäunen.

Der Kurs ist für alle Altersstufen, auch für Kinder geeignet.

Bitte robuste Kleidung, Handschuhe und, falls vorhanden, eine Rosenschere mitbringen. Die Weidenruten werden gestellt.

Samstag 14:00 – 17:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 20 €, Ermäßigte 15 € und für Menschen mit Migrationshintergrund kostenfrei.

Treffpunkt: Am Moislinger Baum, Eingangstor vor der Travebrücke, Haltestelle “Moislinger Baum” (Bus 5,11,12), 23558 Lübeck

www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


13. April 2019

Polarlichter in der Arktis

MondPolarlichter sind, wenn man Glück hat, nicht nur eine Stelle am Himmel, sondern der Betrachter von allen Seiten. Das kann so viel sein, wo man zuerst hinschauen soll.

Lasse dich verzaubern von Bilder und Videos dieses atemberaubenden Himmelsschauspiels.

Samstag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme:  25,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


13. April 2019

4. Lange Nacht für Günter Grass
Freunde und Weggefährten erinnern sich

Günter Grass © TraveMediaAnlässlich des vierten Todestags von Günter Grass treffen sich Freunde und Weggefährten des Literaturnobelpreisträgers zur vierten „Langen Nacht für Günter Grass“ am Samstag im Günter Grass-Haus.

Zur vierten „Langen Nacht“ werden der Ministerpräsidenten a. D. Björn Engholm, der Grafiker und “Blechtrommel“-Illustrator Hubertus Giebe, die Literaturagentin Anneli Høier, die Schauspielerin Barbara Nüsse (Thalia Theater) und die Grafikerin Sarah Winter erwartet, die den Abend im Gedenken an Grass‘ Leben und Werk gestalten.

Außerdem liest Barbara Nüsse einen bislang unveröffentlichten Text von Gerhard Wolf, dem Witwer von Christa Wolf, vor.

Samstag 19:30 – 22:00 Uhr

Eintritt: 9 €, ermäßigt 7 €
Karten im Museumsshop, unter Tel. 0451 122 4230 oder per E-Mail an shop@grass-haus.de

Ort: Günter Grass-Haus, Glockengießerstraße 21, 23552 Lübeck
www.grass-haus.de

Foto © TraveMedia


14. April 2019

Workshop
Man muss das Eisen schmieden, solange es heiß ist.

Schmiede bei der Arbeit © Felix IrmscherAm Sonntag wird die alte Schmiede wieder aktiv.

Bei mehreren Mini-Workshops, mit einer Dauer von 30 Minuten, können alle TeilnehmerInnen den Schmiedehammer schwingen. Große und kleine Gäste können das glühende Eisen mit starken Hämmern auf dem Amboss in die gewünschte Form bringen. Dieses älteste Handwerk wird auch Freiformschmieden genannt.

Bei unserem Workshop kann man sich selbst ausprobieren und kleine Stücke herstellen, wie Pflanzstäbe, Haken, Schlüsselanhänger, Messer oder Schraubenzieher, um nur einige zu nennen.

Wer schon einige Fertigkeiten entwickelt hat, kann sich mit oder ohne Unterstützung durch unseren Schmied auch an schwierigere Werkstücke heranwagen.

Zuschauen ist auch ohne Anmeldung immer möglich.

Sonntag 10:30 – 16:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 7 €, Kinder 6 bis 15 Jahre 2 €, Jugendliche 16-18 Jahre 5 €
Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter der Tel. 0451 122 4194
Das Telefon ist geschaltet am Freitag, den 12.04.2019  von 14:30 – 16:30 und am Samstag, den 13.04.2019 von 10:30 – 16:30 Uhr.
Zu anderen Zeiten werden keine Termine vergeben.
Die Anmeldungen gelten nur für Sonntag, den 14.04.2019.

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de

Foto © Felix Irmscher


14. April 2019

Öffentliche Führung
Auf den Spuren von Widerstand und Verfolgung

Edmund Fülscher 1935 © Industriemuseum Geschichtswerkstatt HerrenwykDas Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk und der Verein für Lübecker Industrie- und Arbeiterkultur laden am 14. April zu der Führung „Auf den Spuren von Widerstand und Verfolgung“ ein.

Der Historiker Dr. Wolfgang Muth, ehemaliger Leiter des Industriemuseums und Mitglied des Vereins, führt auf einem historischer Stadtrundgang zu verschiedenen Orten in der Innenstadt und erklärt Umfang und Art des Widerstandes, hauptsächlich aus den Kreisen der Arbeiterbewegung.

Dabei geht er auch immer wieder auf Biographien einzelner Personen ein.

Sonntag 11:00 – 13:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 7 €, Kinder 6 bis 15 Jahre 2 €, Jugendliche 16-18 Jahre 5 €
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Treffpunkt: Holstentor, an der Stele zum Gedenken der Befreiung Lübecks, Holstentorplatz, 23552 Lübeck

www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de

Foto © Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk


14. April 2019

Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung
VETRIEBEN-VERLOREN-VERTEILT.
Drehscheibe Pöppendorf 1945-1951

Sammlung Gottschalk © Fotoarchiv der Hansestadt LübeckIm Waldhusener Forst, zwischen dem alten Bahnhof Kücknitz und dem Dorf Pöppendorf, befand sich nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges das größte Flüchtlingsdurchgangslager Norddeutschlands.

Am Sonntag können interessierte TeilnehmerInnen an einer Führung zu der Sonderausstellung VETRIEBEN-VERLOREN-VERTEILT. Drehscheibe Pöppendorf 1945-1951 teilnehmen.

Sonntag 11:00 – 13:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 7 €, Kinder 6 bis 15 Jahre 2 €, Jugendliche 16-18 Jahre 5 €
Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de

Foto © Fotoarchiv der Hansestadt Lübeck


14. April 2019

Exkursion
Steinreiches Lübeck
mit Sonja Everskemper

Museum für Natur und Umwelt LübeckGeo goes school und das Museum für Natur und Umwelt nehmen am Sonntag interessierte Besucherinnen und Besucher mit auf eine Entdeckungstour durch die Lübecker Innenstadt.

Auf einem Spaziergang vom Museum für Natur und Umwelt bis zur Stadtmitte, gibt es weltweite Geologie zu entdecken.

Gemeinsam mit Sonja Everskemper (Geo goes school) geht es auf eine Entdeckungsreise, auf der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mehr über die Herkunft und Entstehung der Natursteine in den Fassaden und Pflastern Lübecks erfahren.

Schwerpunktthema dieses Rundgangs ist der Kreislauf der Gesteine und ihre Vielfalt.

Sonntag 11:00 Uhr

Teilnahme: 3 €

Treffpunkt: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


15. April 2019

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue in HaffkrugAuf dem Haffkruger findet der Seebrückenvorplatz von 09:00 bis 14:00 Uhr einen Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100% Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Bio-Lebensmittel angeboten werden, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihren Qualitätssicherungssystemen verbunden sind ) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den besten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


15. April 2019

Interakademische Ringvorlesung „Fake Science“

St. Petri zu LübeckUnter dem Motto „Fake Science“ laden die Lübecker Hochschulen und das Petri-Kuratorium am Montag zum ersten Abend einer dreiteiligen interdisziplinären Ringvorlesung nach St. Petri ein.

Ab 19 Uhr referieren und diskutieren Dozierende und Studierende der Universität zu Lübeck, der Technischen Hochschule Lübeck und der Musikhochschule Lübeck (MHL) über Täuschung, Lüge und Fälschung in der Wissenschaft.

Am ersten Abend der Ringvorlesung „Fake Science“, moderiert von Professor Cornelius Borck und Pastor Bernd Schwarze, geht es um Perzeption und Facetten der Wahrnehmung.

Ich sehe was, was du nicht siehst“ ist hier weitaus mehr als ein Kinderspiel. Der Psychiater Dr. Bartosz Zurowski, der Akustiker Professor Jürgen Tchorz, der Komponist Professor Sascha Lino Lemke und Studierende gehen aus ihrem jeweiligen wissenschaftlichen Blickwinkel den spannenden Fragen nach:
Sehen und hören wir, was es gar nicht gibt?
Sehen und hören wir nicht, was es tatsächlich gibt?
Gibt es, was wir sehen und hören, tatsächlich − aber nur in unserem Kopf?

MHL-Professor Sascha Lino Lemke zeigt auf, dass Wirklichkeit und Wahrnehmung beim Hören auseinanderklaffen und die Musik durch akustische Täuschung und kreative Mitarbeit des Hörers reicher werden kann. Studierende der MHL kommentieren und gestalten das Thema musikalisch.

Keineswegs ist die Veranstaltung „Fake Science. Täuschung – Lüge – Fälschung“ ein akademischer Versuch, noch die letzte Wahrhaftigkeits-Bastion des Betruges zu überführen. Die interakademische Ringvorlesung wählt das Unwahre an sich zum Forschungsgegenstand, bedenkt die Chancen und Grenzen der Erkenntnis und klärt auf über Träume und Enttäuschungen der Wissenschaft.

Im Anschluss besteht Gelegenheit zur Diskussion.

Montag 19:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: St. Petri zu Lübeck, Petrikirchhof, 23552 Lübeck
www.st-petri-luebeck.de

www.mh-luebeck.de


16. April 2019

Segway-Parcour für GROSS und KLEIN

Segtouren PelzerhakenGroßer Segway-Parcour für ALLE JEDEN DIENSTAG (nicht bei Starkregen) auf dem Rasengelände bei der DLRG gegenüber der Tourist-Information Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Pelzerhaken.

Dafür ist kein Führerschein erforderlich, denn dieses Gebiet wird abgesperrt.
Selbstverständlich gibt es vorher eine Einweisung und wir begleiten auch.

Dienstag 17:00 – 19:00 Uhr, nicht bei Regen

Eintritt:
Kinder bis 12 Jahre fahren zwei große Runden für 2,00 €
Jugendliche ab 13 und Erwachsene fahren eine große Runde für 2,00 €

Ort: DLRG-Haus, Promenade , 23730 Pelzerhaken

Info: Segtouren Pelzerhaken, Auf der Pelzerwiese 45, 23730 Neustadt-Pelzerhaken, Tel. 0179-5124959
www.baltic-spass.de


16. April 2019

„Over and above“ mit Duo Zéphyr

Logo 100 Jahre Overbeck-GesellschaftZu einem neuen Konzert der Reihe „Over and above“ lädt die Musikhochschule Lübeck (MHL) am Dienstag ein.

Ab 19:30 Uhr präsentiert das französische Duo Zéphyr in der Overbeck-Gesellschaft neue Musik für Saxophon und Flöte. Das französische Duo Zéphyr mit Sophie und Jean-Michel Goury stellt im neuen Konzert der Reihe „Over and Obove“ Neue Musik für Saxophon und Flöte vor.

Sophie Goury gehört zu den vielseitigsten Interpretinnen zeitgenössischer Flötenmusik in Frankreich. Sie ist als Solistin und Kammermusikerin sowie als freischaffende Künstlerin in Dichtkunst und Szenografie aktiv.
Ihr Duopartner Jean-Michel Goury ist renommiert als einer der weltweit führenden Interpreten zeitgenössischer Musik für Saxophon.

Seit 1999 präsentieren die beiden Künstler gemeinsam Programme, in denen sie Klassik und Szenografie miteinander verbinden.

Dienstag 19:30 Uhr

Eintritt: 4 € (keine Ermäßigung) Karten ausschließlich an der Abendkasse in der Overbeck-Gesellschaft

Ort: Overbeck-Gesellschaft, Königstraße 11, 23552 Lübeck
www.overbeck-gesellschaft.de

www.mh-luebeck.de


16. April 2019

Abgasskandal und Fahrverbote:
Wie schädlich ist der Motor von Rudolf Diesel?

Vortrag Freunde des Kurparks - AbgasskandalInformationsveranstaltung mit Dr. Sönke Harm, Christian Albrechts Universität Kiel

Abgasskandal und Fahrverbote: Wie schädlich ist der Motor von Rudolf Diesel?“, dieser angesichts von Sperrzonen für Dieselfahrzeuge in Innenstädten und Meinungsstreitigkeiten über die  gesundheitlichen Auswirkungen von NO2-Grenzwertüberschreitungen höchst aktuellen und kontrovers diskutierten Frage gehen die Malenter „Freunde des Kurparks e. V.“ in Kooperation mit der Schleswig-Holsteinischen Universitätsgesellschaft am Dienstag mit einem Fachmann, dem Physiker Dr. Sönke Harm, von der Christian Albrechts Universität zu Kiel nach.

Im Frühjahr 2014 wurde bei Abgasmessungen unter realistischen Fahrbedingungen in den USA eigentlich eher zufällig entdeckt, dass zwei Diesel-Pkw von Volkswagen die in den USA zulässigen Grenzwerte für Stickoxide um einen Faktor 15 bis 35 überschritten. Im Nachhinein stellte sich dies als Auftakt zur Aufdeckung des sog. Abgasskandals heraus. Die großen Diskrepanzen zwischen den Stickoxidemissionen bei Messungen auf dem Prüfstand und unter realen Einsatzbedingungen auf der Straße, die mittlerweile bei fast allen Dieselfahrzeugen auch anderer Hersteller festgestellt worden sind, tragen erheblich dazu bei, dass u. a. in vielen deutschen Städten die in der EU festgelegten Grenzwerte für Stickoxide zu häufig überschritten werden; in der Folge kommt es jetzt zu regionalen Fahrverboten.

In seinem Vortrag wird Dr. Sönke Harm die zeitliche Entwicklung des Abgasskandals schildern und auf die gesundheitlichen Konsequenzen überhöhter Stickoxidemissionen eingehen“, so der Moderator der Veranstaltung, Michael Koch.

Weiter wird der Frage nachgegangen, ob der Dieselmotor, der über lange Zeit als sehr umweltfreundlich gepriesen wurde, tatsächlich schädlich ist oder sich evtl. doch durch eine konsequente Abgasnachbehandlung als umweltverträglich erweisen kann. Darüber hinaus wird der Referent die Rolle der Politik insbesondere im Autoland Deutschland und die sehr unterschiedlichen Konsequenzen für Volkswagen in den USA und in Europa beleuchten.

Dienstag 19:30 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr

Eintritt: 5 €, ermäßigt 3 €

Ort: Haus des Kurgastes, Bahnhofstraße 4a, 23714 Malente

www.tourismus-malente.de


16. April 2019

Premiere
Niederdeutsche Bühne Lübeck
Een Hart ut Schokolaad oder Heinrich sien „sötes Leven“
Komödie von Valerie Setaire

Niederdeutsche Bühne Lübeck - EnsembleDeutsch von Angela Burmeister, Niederdeutsch von Ulrike Stern und Rolf Petersen

Die in Frankreich geborene und in Kanada aufgewachsene Valerie Setaire ist eigentlich gelernte Köchin, schreibt aber seit 2008 für verschiedene Food-Magazine. In ihrer ersten Komödie vereint sie ihre Leidenschaften Kochen, Essen und Theater:

Heinrich hat seinen Geschmackssinn verloren, weil seine Frau ihn verlassen hat. Eine Katastrophe für den Inhaber vom „Söten Leven“, einer der traditionsreichsten Schokoladerien Norddeutschlands! Auch sein Freund und Arzt Ludwig kann ihm nicht helfen, jedenfalls nicht mit herkömmlichen Methoden. Stattdessen gibt er zusammen mit der jungen Praktikantin Patricia eine Anzeige bei einer Partnerbörse auf. Heinrich sucht sowieso gerade eine neue Verkäuferin, da werden ihm ein paar Frauen mehr oder weniger schon nicht auffallen! Aber es endet im Chaos und das Aus scheint gekommen für Trüffel, Baisers und Schokoladenherzen.

Freuen Sie sich auf die heimliche Hauptperson die Schokolade, den herrlich leichtfüßigen Konversationston und das Erlebnis, eine Person in sechs sehr unterschiedlichen Rollen auftreten zu sehen!

Es spielen: Kirsten Mehrgardt, Alice Soetbeer, Heino Hasloop und Hans-Hermann Müller
Regie: Sascha Mink

Dienstag 20:00 Uhr

Eintritt: 12 € – 18 €
Karten:
Theaterkasse, Beckergrube 16, 23552 Lübeck, Tel. 0451 399600,
an der Abendkasse und allen bekannten Vorverkaufsstellen

Ort: Theater Lübeck, Kammerspiele, Beckergrube 16, 23552 Lübeck

www.niederdeutsche-buehne-luebeck.de


17. April 2019

Öffentliche Führung
AUF DER SUCHE NACH DER VERLORENEN ZEIT
mit Museumsleiterin Dr. Dagmar Täube

Ausstellung Ferne Welten - weite Träume © Haiying XuDr. Dagmar Täube, Museumsleiterin des St. Annen-Museums, führt am Mittwoch durch die spannende neue Sonderausstellung „Ferne Welten – weite Träume. Chinesische Theaterfiguren und die Malerei von Haiying Xu“.

Die chinesische Malerin Haiying Xu ist am Ende der Kulturrevolution geboren worden und hat China in ihrer Kindheit als grau und reizarm wahrgenommen. Mit dem Studium der alten chinesischen Malerei der Song-Dynastie (960 -1279) hat sich ihr eine neue poetische Welt aufgetan, die sie mit den Erfahrungen ihres Studiums in Deutschland auf phantasievolle Weise in Einklang bringt. Zusammen mit den Theaterfiguren eröffnet sie uns eine neue Welt.

Mittwoch 15:30 – 16:30 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 11 €, Ermäßigte 7,50 €, Kinder 6,50 €, inkl. Museumseintritt

Ort: St. Annen-Museum, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.st-annen-museum.de

Foto © Haiying Xu


17. April 2019

FöJ-Vortrag von Emily Harden
“Wie entstehen Eiszeiten?”

Logo Schleswig-Holsteinisches EiszeitmuseumAm Mittwoch wird Emily Harden in einem kurzen Vortrag (ca. 30 min) der Frage nachgehen wie Eiszeiten entstehen, und vergleicht natürliche Klimaveränderungen in der Erdgeschichte mit dem heutigen, von Menschen verursachten Klimawandel.

Mittwoch 17:30 Uhr

Eintritt: frei, das Museum freut sich über eine Spende!

Ort: Schleswig-Holsteinisches Eiszeitmuseum, Nienthal 7, 24321 Lütjenburg
www.eiszeitmuseum.de


17. April 2019

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 12,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


17. April 2019

Der Heinz-Rühmann-Abend

Christian Schliehe - Heinz Rühmann © Theaterschiff LübeckAm Mittwoch gastiert Christian Schliehe – bekannt aus „Das Beste von Heinz Erhardt“ – erneut als Heinz Rühmann auf dem Theaterschiff Lübeck am Holstenhafen.

Nach Heinz Erhardt schlüpft Christian Schliehe nun in die Figur eines weiteren ungemein populären und beliebten Schauspielers des 20. Jahrhunderts. Heinz Rühmann, der große Komödiant und Charakterdarsteller mit dem verschmitzten Lächeln im Augenwinkel, spielte sich über viele Jahrzehnte in die Herzen der Deutschen.

In der „Feuerzangenbowle“ als Pfeiffer mit drei F, als „Charleys Tante“, als „braver Soldat Schwejk“, als „Mustergatte“, „Hauptmann von Köpenik“, als rührender Clown in „Wenn der Vater mit dem Sohne“, „Pater Brown“ und zahllosen weiteren Klassikern.

Erleben Sie einen Abend mit seinen bekanntesten Filmrollen und vielen beliebten Schlagern wie „Ein Freund, ein guter Freund“, „Das kann doch einen Seemann nicht erschüttern“, „Li-Li-Li-Liebe“, „Jawohl, meine Herr‘n“, „Ich brech‘ die Herzen der stolzesten Frauen!“ und vielen weiteren Evergreens, die bis heute beliebte Ohrwürmer sind!

Ein Abend zum Mitsingen und Mitlachen, zum Erinnern und Neuentdecken!

Mittwoch 20:00 Uhr

Eintritt:  25,-/28.- €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451 2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Citti -Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.christianschliehe.de

Spielplan Januar – Oktober 2019 (pdf)


18. – 22. April 2019

Ostern Unplugged

Ostermarkt in ScharbeutzWeltmusik unplugged in Scharbeutz!

Auf dem Seebrückenvorplatz erwartet die Gäste von Scharbeutz wieder ein österliches Ambiente.

Leckereien der internationalen Küche laden zum Schlemmen ein, während man den Klängen der Musiker auf der Bühne lauscht.

Außerdem am Sonntag großes Ostereiersuchen mit Gumda am Strand.

Weiterhin locken Künstler, Designer und Kunsthandwerker mit allerlei Schönem und Außergewöhnlichem auf dem neuen Veranstaltungsplatz im Kurpark!

Programm:
Gründonnerstag:
14:00 – 20:00 Uhr Ostermarkt & Kunsthandwerk
15:00 – 19:00 Uhr Live-Musik – Ingo Stahl
Karfreitag:
11:00 – 20:00 Uhr Gastronomische Stände haben geöffnet (Der Kunsthandwerkermarkt ist geschlossen. Livemusik ist nicht erlaubt)
Ostersamstag:
11:00 – 20:00 Uhr Kunsthandwerk
11:00 – 22:00 Uhr Gastronomie
14:00 – 18:00 Uhr Live-Musik – Vivie Ann
19:00 – 22:00 Uhr Live-Musik – Days of Northern Light
Ostersonntag:
11:00 – 17:00 Uhr Kunsthandwerk
11:00 – 20:00 Uhr Gastronomie
12:00 – 13:00 Uhr Ostereiersuche mit Gumda am Aktionsstrand
13:00 – 16:00 Uhr Live-Musik – Guacáyo
13:30 – 16:00 Uhr Oster-Bastelaktion
17:00 – 20:00 Uhr Live-Musik – 8 to the Bar
Ostermontag:
11:00 – 17:00 Uhr Kunsthandwerk
11:00 – 18:00 Uhr Gastronomie
14:00 – 17:00 Uhr Live-Musik – Harbour Violet

Eintritt: frei

Ort: Seebrückenvorplatz, Kurpark und Strand, 23683 Scharbeutz

www.luebecker-bucht-ostsee.de


18. April 2019

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAn diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden Bio-Lebensmittel angeboten, die unter den Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihrer ökologischen Qualität verbunden sind Qualitätssicherungssystem des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird dies besonders für Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


18. April 2019

Kinder-Weltraum-Forscher-Club

MondWie weit ist es zu den Sternen, Sonne und Mond?
Warum fallen die Pinguine am Südpol eigentlich nicht von der Erdkugel runter?
Warum gibt es Ebbe und Flut und was muss man tun, um zum Mond zu fliegen?

Alle diese Fragen und noch mehr werden beim Kinder-Weltraum-Forscher-Club behandelt.

Donnerstag 15:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: 10,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


18. April 2019

Das Leben der Sterne

MondDas kannst du in der Sternwarte erleben und lernen rund um das Thema “Das Leben der Sterne”:

  • Geburt und Tod
  • Zusammensetzung
  • Farbe der Sterne
  • Die Sache mit der Lichtgeschwindigkeit

Donnerstag 19:00 – 20:30 Uhr

Eintritt: 18,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


18. April 2019

FeierAbendMusik
Jen&Luke

Jen&Luke Alles neu macht bei der FeierAbendMusik nicht der Mai, sondern schon der April. Ab sofort finden die Konzerte schon am Donnerstag und in der Liegehalle des Kurparks in Malente statt.

Zum Auftakt der „Liegehallen-Konzerte“ sind die Lokal-Helden Jen&Luke aus Grebin zu Gast.

Jen und Luke treten seit Sommer 2018 gemeinsam als Acustikduo auf. Mit wunderbarem Gitarrenspiel und facettenreicher Stimme interpretieren die beiden Klassiker und gar längst Vergessenes aus Rock und Pop der letzten Jahrzehnte auf ihre ganz eigene Art.

Das ständig wachsende Repertoire umfasst dabei unter anderem Titel von Nirvana, Pink Floyd, Guns N‘ Roses und den Kings of Leon – mit dabei auch immer die “MTV Trickkiste“.

Donnerstag 19:15 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr

Eintritt: frei. Für die Band geht der Hut rum.

Ort: Kurpark, Liegehalle, Bahnhofstr. 4 a, 23714 Malente

www.holsteinischeschweiz.de/malente


18. April 2019

Aufbrüche XXII
mit „Neuer Musik in der Peripherie“

Buddenbrookhaus LübeckZum 22. Konzert ihrer experimentellen Reihe „Aufbrüche“ lädt die Musikhochschule Lübeck (MHL) am Donnerstag ins Buddenbrookhaus ein.

Unter dem Motto „Wie viel vermag das Schicksal in menschlichen Dingen? − Neue Musik in der Peripherie“ spielt das Philos Quartett ab 19:30 Uhr Werke von Jung-A Lim und Daniel Clemens Müller. Der Komponist liest dazu Texte zum Thema ‚Schicksal‘ aus verschiedenen Epochen.

Seit Beginn 2018 arbeitet das Philos Quartett mit der Komponistin Jung-A Lim (Hochschule für Musik und Theater Rostock) und dem MHL-Kompositionsstudenten Daniel Clemens Müller zusammen. In ihren Projekten verbinden die jungen Musiker immer wieder philosophische und gesellschaftspolitische Themen mit ihrer Musikpraxis.

Mit ihrem Konzertprogramm wollen sie einen kaleidoskopartigen Einblick in das Thema ‚Schicksal‘ vermitteln. Ausgehend von der Frage „Wie viel vermag das Schicksal in menschlichen Dingen?” führen die Interpreten mit verschiedenen Texten in die emotionalen Facetten ihres Themas ein und stellen Kompositionen vor, die von diesen Texten inspiriert wurden.

In der Reihe „Aufbrüche“ erproben Studierende und Dozierende neue Konzertformen. Die MHL bietet eine Bühne für experimentierfreudiges Publikum, das Buddenbrookhaus den passenden Konzertort im „Meng 6“, wo demnächst der Erweiterungsbau entstehen wird.

Donnerstag 19:30 Uhr

Eintritt: 4 €, Karten ausschließlich an der Abendkasse

Ort: Buddenbrookhaus, Mengstraße 4/6, 23552 Lübeck
www.buddenbrookhaus.de

www.mh-luebeck.de


18. April 2019

„Balkan meets Dancehall“

Sensi Simon and His BrotherDas wird ‘n Ding! So kann das Osterwochenende starten. Erst Live-Musik, dann Party.

Am Gründonnerstag, dem 18.04.2019 stehen „Sensi Simon & His Brother“ & „Jahfro“ bei uns auf der Bühne um das Osterwochenende einzuläuten. Danach legen die Selektas von “Catchy Records” auf und es wird ‘ne dicke Dancehall-Party. Unter dem Motto “Balkan meets Dancehall” wird das Tanzbein zu knackigen Off-Beats geschwungen. Das Ganze für 10 € bzw. 6 € ab 23.00 – natürlich bei gewohnt günstigen Getränkepreisen.

Sensi Simon & his Brother:
Die beiden bescheidenen Stuttgarter machen grob gesagt Blasmusik mit deutschen Texten. In erster Linie geht es aber um ihre SEXY KÖRPER.
Das ergibt eine Mischung irgendwo zwischen Balkan Beats, Comedy, male Striptease und politischer Subversion. In ihren Liedern geht es unter anderem um verdachtsunabhängige Intensivkontrollen, Haustiere, die den Tod in Küchengeräten finden
Die beiden holen einen nach eigenen Aussagen dort ab, wo niemand je zu hoffen gewagt hätte, doch noch mitgenommen zu werden. Gemeinsam mit seinem schlitzohrigen Bruder beamt Trompeter und Hitgenerator Sensi Simon jeden in eine neue Dimension der Tanzmusik. Funbalkan im Electrostyle, hart am Herzschlag und kompromisslos sexy. His Brother, mittlerweile zum Star-Produzenten herangewachsen, ist der einzige Wellenreiter der Band und teilt dieses Schicksal mit Beach Boy Dennis Wilson. Dennis Wilson verlor sein Leben Anfang der Achtzigerjahre durch einen tragischen Surfunfall. Sensi Simon and His Brother stammen zwar aus einer extrem unmusikalischen und fundamental brahamanistischen Familie, haben aber beidem entschlossen entsagt. Mit Hits wie „Fuck you, altes Leben!“, „Liebe, Liebe, keine Angst“ und „Schönes Pferdemädchen“ wecken sie Erwartungen, die sie bei Weitem übertreffen.
www.youtube.com/watch?v=V4YsU-wrpK0

Jahfro:
Schon in seiner Jugend tourte Jahfro als MC vom „Catchy Record“ Soundsystem und Sänger der Kieler Band „Das Goldene Handwerk“ mit seinen abwechslungsreichen Songs durch ganz Deutschland.
Nach dem erfolgreichen „Rise Of The Fro“ EP Release 2017, folgt nun am 01.03.2019 das in Jamaika und Hamburg, zusammen mit seinem Produzenten und Weggefährten „J da K“ produzierte, Album „Farbenfro“. Dicke Dancehall-Rhythmen treffen auf tiefen Sprechgesang und moderne Hip-Hop Drums auf eingängige Gesangsmelodien. Trotz farbenfro’er musikalischer Vielfalt fügen sich die Songs zu einem roten Faden zusammen und hinterlassen Catchy Record’s ganz eigene Neuinterpretation von deutschem Dancehall. Geeignet für Liebhaber von Reggae und Dancehall, kommen auf der Platte auch Hip-Hop und Trap-Heads voll auf ihre Kosten.
Jahfro – Farbenfro (Album): https://orcd.co/farbenfro

Vor dreizehn Jahren hat Kiels bad und wicked Soundsystem Catchy Record im kleinen Kämmerlein begonnen. Die Selektas Lenz, Jan und Nils, sowie der MC Kerem entwarfen ein Konzept aus dicken Bässen, Fahnen, wackelnden Hintern und Feuerzeugen aka “jamaican Vibes”. Dies‘ verschaffte ihnen einen sehr gut gefüllten regulären Dance im Orange-Club Kiel.
Anfang 2012 hat Catchy Record den Club gewechselt. Von nun an ist die Party Crew jeden dritten Samstag im Monat in der Schaubude anzutreffen. Hier sprengten sie mit der Veranstaltungsreihe „Run Tings!“ und den Live Acts wie Kabaka Pyramid und General Levy jegliche Rekorde der Bude. Mit Big Tunes und Dubplates im Gepäck wird jetzt auch das Forum zum Wackeln gebracht.

Bringt Feuerzeuge und Handtücher mit, wenn Catchy Record mit Bässen auftrumpft, da bleibt kein Tanzbein in der Ecke stehen.

Donnerstag 20:00 Uhr

Eintritt: 10 €, bzw. 6 € ab 23:00 Uhr

Ort: Kulturwerkstatt FORUM, Wieksbergstraße 2-4, 23730 Neustadt in Holstein
www.kulturwerkstattforum.de

www.facebook.com/forumneustadt


19. April 2019

Ferien-Workshop
„Mit Feder und Tinte“
für Kinder von 8 bis 14 Jahren

Schreibwerkstatt „Mit Feder und Tinte“: © Europäisches Hansemuseum, Foto: Olaf MalzahnUnter dem Motto „Mit Feder und Tinte“ widmen sich die Kinder dem Thema Kommunikation.

Was bedeutete es, ein Kaufmann zur Zeit der Hanse zu sein?

Nach dem Besuch der Ausstellung können die kleinen Besucher*innen ihren „guten Stil“ unter Beweis stellen und schreiben mit Rohrfeder, Tinte und Siegel ihren eigenen Brief.

Freitag 11:00 – 13:30 Uhr

Teilnahme: 7 € plus 1 € Materialkosten, inklusive einer Führung durch die Ausstellung.
Eine Anmeldung unter info@hansemuseum.eu ist erforderlich.

Ort: Europäisches Hansemuseum, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu


19. April 2019

Steinzeitwerkstatt

Logo Schleswig-Holsteinisches EiszeitmuseumIn der Steinzeitwerkstatt mit Thomas Heuck lässt das Schleswig-Holsteinische Eiszeitmuseum das Leben in der Steinzeit wiederaufleben.

Am Freitag lernen Kinder, Jugendliche und Erwachsene den faszinierenden Werkstoff Feuerstein und seine Verarbeitungsmöglichkeiten kennen.

Vom Speer bis zum Schmuckamulett können verschiedene Werkzeuge und Alltagsgegenstände selbst angefertigt werden.

Freitag  11:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: Kinder 2 €, Erwachsene 4 €, zzgl. Materialkosten (ab 1,50 €)

Ort: Schleswig-Holsteinisches Eiszeitmuseum, Nienthal 7, 24321 Lütjenburg
www.eiszeitmuseum.de


19. April 2019

Ratzeburger Dommusiken
Johann Sebastian Bach
MARKUS-PASSION

Ratzeburger DomRegelmäßig erklingt im Ratzeburger Dom am Karfreitag eine der beiden großen Passionen Johann Sebastian Bachs. Neben der Johannes- und der Matthäus-Passion hat Bach auch eine Passion nach Markus komponiert, deren Musik verschollen ist. Überliefert ist lediglich das Textbuch.

Der Hamburger Kirchenmusiker Andreas Fischer hat auf der Grundlage dieses Textes im Parodieverfahren die Musik des gesamten Werks ergänzt. Er verwendete dabei ausschließlich Musik J. S. Bach aus dessen umfangreichen Kantatenwerk, um eine Passion vorzulegen, die in Gehalt und Umfang mit ihren Schwesterwerken vergleichbar ist und eine eigene Sicht auf den Passionsbericht bietet.

Michael Zabanoff – Evangelist/Tenor
Julian Redlin – Jesusworte/Bass
Birte Kulawik – Sopran
Marlen Herzog – Alt
Michael Schaffrath – Tenor
Christoph Liebold – Bass
Ratzeburger Domchor
Bremer Bach Consort
Leitung: Christian Skobowsky

Aus konservatorischen Gründen darf der Dom nur moderat geheizt werden. Bitte kleiden Sie sich warm.

Karfreitag 15:00 – ca. 17:15 Uhr

Eintritt: 12,00 – 40,00 €
Vorverkauf (Kategorie A) bis 11.04.2019 auch unter https://veranstaltungen.weber-buch-rz.de/
Restkarten an der Tageskasse

Ort: Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg
www.ratzeburgerdom.de


19. April 2019

Joh. Seb. Bach: JOHANNESPASSION

Plön mit NikolaikircheDer Vokalkreis Plön führt mit Solisten und Orchester die Johannespassion von Joh. Seb. Bach auf.

Karfreitag 15:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Nikolaikirche Plön, Markt 26, 24306 Plön

www.ploener-kantorei.de

www.kirche-ploen.de


19. April 2019

Sketching-Walk in Lübeck

Sketching mit Ulrike Plötz © PrivatEntdecken Sie Lübeck beim Urban-Sketching! Ab Ostern 2019 bietet die Künstlerin Ulrike Plötz in Zusammenarbeit mit der Lübeck und Travemünde Marketing GmbH öffentliche Sketching-Walks durch die Lübecker Altstadt an. Dabei treffen sich Menschen, um das alltägliche Stadtgeschehen zeichnerisch festzuhalten und sich auszutauschen. Gebäude, Menschen, Straßen, Märkte, Geschäfte, Cafés, all das, was sie beobachten, findet seinen Weg in die Skizzenbücher der Urban Sketchers – egal ob Künstler oder Laie, unabhängig vom Können sind alle Zeichner bei den Walks willkommen.

Ulrike Plötz ist in der Schleswig-Holsteinischen Urban Sketcher-Szene durch ihre vielfältigen Aktivitäten bekannt. „Ich liebe es, auf dem Höckerchen sitzend zusammen mit Gleichgesinnten mitten im städtischen Trubel zu skizzieren. Es ist für mich die kommunikativste, unkomplizierteste und beglückendste Art zu zeichnen,“ beschreibt sie das Sketching. Das Unperfekte ohne Leistungsdruck ins Skizzenbuch zu zeichnen und nach Herzenslust mit allen möglichen Materialien zu experimentieren, ist für sie ein wesentlicher Punkt. Sie setzt gern wasserfeste oder wasserlösliche Tinten, Buntstifte und Kreiden ein, kombiniert mit Aquarell.

Die Freude am Zeichnen und Malen mit anderen zu teilen, motiviert Ulrike Plötz. Sie nimmt bis zu zwölf Teilnehmer auf ihrem Walk durch die Lübecker Altstadt mit und legt an vier bis sechs Stationen Zeichenpausen ein – beispielsweise am Holstentor und am Malerwinkel. Die Erläuterungen, die sie an jedem Haltepunkt zur Geschichte der Sehenswürdigkeiten gibt, können von den Zeichnern als Text-Zitate zur Ergänzung in die Skizzen eingefügt werden.

Freitag 16:00 Uhr

Teilnahme: 14,00 €, inkl. Material
Buchung über die Tourist-Information am Holstentor und www.luebeck-ticket.de.
Termine für Gruppen bis 12 Personen nach Absprache unter Tel. 0451 – 4091904, Kosten 95,00 €.
Eine Teilnahme ist ab 12 Jahren möglich.

Treffpunkt: Tourist-Information, Holstentorplatz 1, 23552 Lübeck
www.luebeck-tourismus.de

www.kunstpunkt16.de


19. April 2019

Heute ist Vollmond

MondMondbeobachtung mit dem Teleskop und vielen wichtigen Informationen zu unserem Trabanten.

Ein unterhaltsames Programm über unseren Mond.

Freitag 20:30 – 22:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


20. April 2019

Fischwanderung
Vom Süßwasser zum Salzwasser

Blick vom Hermann-Löns-Turm auf den Hemmelsdorfer SeeZwischen der Ostsee und dem Hemmelsdorfer See erstrecken sich die Aalbeek-Niederungen, ein wunderschönes und abenteuerlich anmutendes Naturschutzgebiet.

Auf der 14 km langen Strecke führt Ostseebotschafter Theo Bauernschmidt die Gäste entlang einer eigens entwickelten Wanderroute.

Geplant sind unter anderem die Besteigung des Hermann-Löns-Turms, der einen wunderschönen Rundumblick über den Hemmelsdorfer See bis nach Lübeck bietet und eine Führung durch den Niendorfer Hafen ist ebenfalls ein Programmpunkt.

Auch ein gastronomischer Pausenstopp ist unterwegs vorgesehen.

Samstag 10:30 – ca. 15:00 Uhr

Teilnahme: frei
Anmeldung bis einen Tag vorher telefonisch bei Christine Knebelkamp Tel. 04503 357776.

Treffpunkt: Altes Rathaus, Timmendorfer Platz 10, 23669 Timmendorfer Strand
www.timmendorfer-strand.de


20. April 2019

Ostermarkt auf dem MarktplatzDas größte Osterei des Nordens in Neustadt in Holstein

Auch in diesem Jahr findet am Ostersamstag auf dem Neustädter Marktplatz ein Ostermarkt statt.

Die Besucher erwartet ein riesen-großes Osterei, echte Osterhäschen zum Streicheln und eine leckere Marktgastronomie.

Verschiedene Marching Bands sorgen für ausgelassene Stimmung und speziell für die kleinen Gäste wird ein tolles Rahmenprogramm geboten.

Und aufgepasst: Auf dem Marktplatz hoppeln süße Osterhasen umher und verteilen Leckereien!

Programm:

10:00 – 16:00 Uhr Riesenosterei aus bunten Frühblühern und vielen bunten Ostereiern. Der Verkauf erfolgt zu Gunsten der Jugendarbeit des Neustädter Volkstanzkreises.
10:00 – 16:00 Uhr Kaninchenzuchtverein U107
10:00 – 11:00 Uhr Andy Bark – Oldies & Klassiker der 60er und 70er
11:00 – 12:30 Uhr Deutsche Jugend Brassband – imposante Klänge mit der 40-köpfigen Marchingband aus Lübeck
11:00 – 15:00 Uhr Professionelles Kinderschminken und Oster-Eimerchen-Bastelaktion
12:30 – 14:30 Uhr Andy Bark – Oldies & Klassiker der 60er und 70er
14:30 – 16:00 Uhr Get Happy Brass Band – swingende New Orleans- und Dixielandhymnen

Ostersamstag 10:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Marktplatz, 23730 Neustadt


20. – 22.  April 2019

Ostereiersuche im zeiTTor

Kremper Tor in Neustadt in HolsteinWer über Ostern das zeiTTor – Museum der Stadt Neustadt in Holstein besucht, kann eine Überraschung erleben.
Zwischen den wertvollen Ausstellungsstücken werden leckere Ostersüßigkeiten zu finden sein. Dabei handelt es sich durchaus nicht um „antikes“ Essen, sondern um frische Leckereien.
Mit einem bisschen Glück kann ein Teil der Süßigkeiten gewonnen werden.

Und so geht es: An der Kasse erhält jeder Gast einen Teilnahmezettel. Wer die genaue Menge aller Süßigkeiten herausfindet, die in den Vitrinen liegen, notiert die richtige Anzahl auf dem Teilnahmezettel und gibt diesen wieder an der Kasse ab.
Aus den richtigen Antworten werden 10 Gewinnerinnen bzw. Gewinner ausgelost, zwischen denen die Süßigkeiten gerecht aufgeteilt werden. Bei mehreren richtigen Lösungen entscheidet das Los. Sollten weniger richtige Lösungen abgegeben werden, zählen die mit, die jeweils am nächsten an der richtigen Menge liegen. Denn eins ist sicher: Keine Süßigkeit wird im zeiTTor bleiben. Pro Person darf ein Zettel abgegeben werden.

Und wer zu Ostern nur einen Blick für die Süßigkeiten in den Vitrinen hat, kann später das zeiTTor noch einmal in Ruhe besuchen.

Ostersamstag 10:30 Uhr – 17:00 Uhr
Ostersonntag und Ostermontag jeweils 14:00 Uhr – 17:00 Uhr

Eintritt: 3,50 €, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt.

Ort: zeiTTor, Haakengraben (Vor dem Krempertor) 2-6, 23730 Neustadt in Holstein
www.zeittor-neustadt.de


20. April 2019

Wanderung
Frühlingserwachen am großen Binnensee

Logo Schleswig-Holsteinisches EiszeitmuseumBegleiten Sie am Samstag den zertifizierten Landschaftsführer Herbert Hick auf einer Wanderung rund um den großen Binnensee und erleben die einmalige Natur an der Hohwachter Bucht.

Wir freuen uns auf einen informativen Sparziergang mit Ihnen.

Samstag 11:00 – 12:00 Uhr

Teilnahme: Kinder 3 €, Erwachsene 5 €

Treffpunkt: “Golden Tüffel”, Eichenallee 1, 24321 Hohwacht/Hassberg
www.eiszeitmuseum.de


20. April 2019

Ostereiersuche mit der Freiwilligen Feuerwehr Sierksdorf

FrühlingsblumenDie Freiwillige Feuerwehr Sierksdorf lädt alle Kinder ein, am Samstag vor Ostern rund um das Gerätehaus Ostereier zu suchen.
Für jedes gefundene Osterei gibt es eine kleine Überraschung.
An erster Stelle steht Spiel und Spaß für die Kinder. Es geht kunterbunt zu – mit Kinderschminken, Ostereier bemalen und dem Osterhasen.

Hier trifft sich „Alt und Jung“. Verfolge das bunte Treiben an der Wache, gut versorgt mit Kaffee und Kuchen.

Besichtigung der Feuerwehr
Die Gelegenheit ist günstig: Die Feuerwehrfahrzeuge und Geräte stehen zur Besichtigung bereit, auch die Kameraden und Kameradinnen freuen sich auf einen regen Austausch mit zahlreichen Besuchern.

Samstag 14:00 – 18:00 Uhr

Ort: Gerätehaus der FF Sierksdorf, Prof.-Haas-Str., 23730 Sierksdorf

Eintritt: frei
www.luebecker-bucht-ostsee.de

Text © Tourismus-Agentur Lübecker Bucht


20. April 2019

Die besondere Stadtführung
“Auf biblischen Spuren durch Ratzeburg”

St. Petri in RatzeburgDie Tourist-Information Ratzeburg bietet einen besonderen Osterspaziergang an.

Der Stadtführer Herr Klaus Lankisch entführt zu einer Zeitreise durch 1000 Jahre Ratzeburger Geschichte. Das Besondere an dieser Zeitreise sind Spuren, die in der Bibel nachweisbar sind. Es sind zum Beispiel Ostern, Passion und Auferstehung Jesu eindrucksvoll im spätgotischen Altar von 1487 im Dom nachzuvollziehen. Die Fresken im Kreuzgang des Domklosters mit der bildlichen und textlichen Darstellung des apostolischen Glaubensbekenntnisses gehören ebenfalls zu den Stationen des biblischen Rundgangs.

Samstag 14:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: 4 €
Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Treffpunkt: Stadtkirche St. Petri, Schrangenstr. 3, 23909 Ratzeburg

www.inselstadt-ratzeburg.de


20. April 2019

Öffentliche Führung
MuseumsMomente
DAS IMMERWÄHRENDE WUNDER –
Ostern auf den Altären

Remter - St. Annen-Museum © Michael HaydnStrahlend und prachtvoll stehen sie da, die goldglänzenden mittelalterlichen Altäre des St. Annen-Museums.

Im Rahmen der Führungsreihe „MuseumsMomente – Führungen für Menschen mit Zeit“ erschließt sich den BesucherInnen am Samstag österliche Botschaft und geheimnisvoll Verborgenes in erzählender Malerei und Schnitzkunst, die ein halbes Jahrtausend alt ist. Damals konnten Menschen diese Bilder „lesen“. – Lesen Sie mit, wenn es heißt: Ostern auf mittelalterlichen Altären.

Samstag 15:00 – 16:30 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 11 €, Ermäßigte 7,50 €, Kinder 6,50 €, inkl. Museumseintritt

Ort: St. Annen-Museum, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.st-annen-museum.de

Foto © St. Annen-Museum Foto: Michael Haydn


20. April 2019

Astronomie Grundkurs

MondIm Astronomie Grundkurs beschäftigen wir uns mit folgenden Fragen:

Welche Himmelskörper gibt es und wie weit sind sie entfernt?
Was ist der Unterschied zwischen Planeten und Sternen?
Wodurch ergeben sich eigentlich Tag und Nacht, ein Monat, ein Jahr?
Wie kommt es zu den Jahreszeiten und wer macht Ebbe und Flut?
Welche Sternbilder gibt es und was ist der Unterschied zu einem Tierkreiszeichen?

Samstag 15:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: 12,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


20. April 2019

Osterfeuer am Niendorfer Freistrand

Osterfeuer in Niendorf an der Ostsee © Norbert FinkenbrinkBesucher und Einheimischen erleben am Ostersamstag das große Osterfeuer vom Fremdenverkehrsverein Niendorf/Ostsee e. V und der der TSNT GmbH.

Beim Einsetzen der Dämmerung wird am Niendorfer Freistrand das große Osterfeuer von der Freiwilligen Feuerwehr Niendorf direkt an der Wasserkante entzündet.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt, vom Herzhaften bis zum Süßen.

Ostersamstag ab 16:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Freistrand, 23669 Niendorf/Ostsee

Foto © Norbert Finkenbrink


20. April 2019

Osterfeuer in Haffkrug

OsterfeuerAm Ostersamstag um 17 Uhr entzündet die Feuerwehr in Haffkrug traditionell am Gerätehaus (Waldweg) ihr Osterfeuer – auch für einen Snack und Getränke ist vor Ort gesorgt.

Samstag ab 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Gerätehaus der Feuerwehr Haffkrug, Waldweg 2a, 23683 Haffkrug


20. April 2019

Ein Abend mit den Sternen

MondUnterhaltung, Staunen und Lernen mit den Sternen:
Wie baut man eine Sternwarte, welche Technik ist verbaut?
Was kann man beobachten und wie sieht das denn alles so aus?

Mit Erläuterungen vom Astronomen – bei Bedarf!

Samstag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


20. April 2019

Laura Moinian & Viktor Soos
Duo Cello & Klavier

Laura Moinian © Martin HuchDie gebürtige Hamburgerin Laura Moinian war schon mehrfach erste Preisträgerin des Wettbewerbs Jugend musiziert. Sie ist Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie und erhielt bereits zahlreiche Stipendien.

Laura Moinian wird begleitet von dem mehrfach preisgekrönten Nachwuchspianisten Viktor Soos.

Victor Soos © Georg TedeschiIn ihrem Programm stehen Werke von Beethoven, Prokofiev, Schumann und Franck.

Samstag 19:00 – 21:00 Uhr

Eintritt: 20,00 – 25,00 €

Ort: Kultur Gut Hasselburg, Herrenhaus, Allee 8, 23730 Altenkrempe/Hasselburg
www.hasselburg.de

www.laura-moinian.de

www.tonalisten.com/tonalisten/tonalisten/show/viktor-soos

Fotos
Laura Moinian © Martin Huch
Victor Soos © Georg Tedeschi


21. April 2019

Ratzeburger Dommusiken
Osternacht

Ratzeburger DomWährend im Verlauf der österlichen Liturgie im Dunkel der Kirche nach und nach Kerzen entzündet werden, kündet auch das durch die Fenster der Apsis in den Dom hereinfallende Licht des Sonnenaufgangs von der Freude der Auferstehung Christi.

Mitglieder des Ratzeburger Domchores

anschließend Osterfrühstück

Ostersonntag 05:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg
www.ratzeburgerdom.de


21. und 22. April 2019

Ostern im HANSA-PARK®

Frühling im HANSA-PARK © HANSA-PARK04. April – 20. Oktober 2019 täglich geöffnet.

Am 21. und 22. April 2019 findet das erste Highlight der Saison statt: „Ostern im HANSA-PARK®“.

Am Ostersonntag und Ostermontag können alle Kinder bis 14 Jahre am Ostereier-Wettbewerb teilnehmen.

Jedes Kind, welches bis 12:00 Uhr im Conference Center Hanse sein selbstbemaltes oder selbstverziertes Ei abgibt, erhält ein kleines Dankeschön (bitte nur 1 Ei pro Kind abgeben).
Anmeldebögen für den Wettbewerb können ab März unter www.hansapark.de heruntergeladen werden oder sind im Park erhältlich.

Die drei „schönsten Eier des Tages“ werden dann am Nachmittag um 15:30 Uhr prämiert.

Öffnungszeiten: siehe HANSA-PARK® Öffnungszeiten

Eintrittspreise: siehe HANSA-PARK® Eintrittspreise

Ort: Am Fahrenkrog 1, 23730 Sierksdorf, Tel. 04563-4740

Weitere Informationen auf www.hansapark.de
www.hansapark-resort.de

Foto © HANSA-PARK®


21. und 22. April 2019

Rätsel-Ei für Museumsdetektive

Küken © Museum für Natur und UmweltAn beiden Ostertagen warten im Museum für Natur und Umwelt spannende Rätsel rund um das Ei und Eier legende Tiere im Haus auf findige und pfiffige Museumsdetektive.

Übrigens: Wer am Ostersonntag (21.4.2019) die Detektivaufgaben erfolgreich löst, bekommt eine kleine Überraschung!

Zusätzlich sind in der Osterzeit niedliche Küken im Museum zu Gast.

Sonntag und Montag 10:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: Familienkarte 7/10 €, Einzelkarte Kinder und Jugendliche 2 €

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


21. und 22. April 2019

Osterkinderrallye im Günter Grass-Haus

Kapitän Olek Schnarock © Nadia BuddeAlle an Bord? Eine Osterkinderrallye im Günter Grass-Haus.

Am Ostersonntag und Ostermontag sucht Olek Schnarock, Kapitän des Holzschiffs »Tulla« im Günter Grass-Haus, nicht nur seine Mannschaft, sondern auch viele bunte Ostereier, die in Haus und Garten versteckt wurden. Schließlich braucht man auf einer langen Schiffsfahrt reichlich Proviant.

Als Belohnung gibt es für alle Kinder, die die Kinderrallye von Nadia Budde absolviert haben, eine süße Überraschung von Landwege e. V. und dem Freibackhaus (solange der Vorrat reicht).

An der Osterkinderrallye kann während unserer Öffnungszeiten von 10:00 -17:00 Uhr jeder Zeit teilgenommen werden.

Sonntag und Montag jeweils 10:00 – 17:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 7 €. Kinder und Jugendliche bis zu 18 Jahren 2,50 €, Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt.

Ort: Günter Grass-Haus, Glockengießerstraße 21, 23552 Lübeck
www.grass-haus.de

Foto © Nadia Budde


21. April 2019

Öffentliche Führung
Literarischer Spaziergang
Stadtführung durch das Lübeck Heinrich und Thomas Manns

Buddenbrookhaus LübeckWir gehen auf den Spuren der Brüder Mann durch die historische Altstadt Lübecks, besuchen Plätze und Gebäude, die in ihrem Leben oder Werken eine Rolle spielten.

Die Tour beginnt beim Buddenbrookhaus in der Mengstraße; von dort gehen wir zur Marienkirche, zum Rathaus, zum Katharineum und zu vielen weiteren Schauplätzen der Weltliteratur.

Sonntag 11:00 – 13:00 Uhr

Eintritt: 13 €, Ermäßigte 9,50 €, Kinder 8,50 €, inkl. Führung

Treffpunkt: Buddenbrookhaus, Mengstraße 4, 23552 Lübeck
www.buddenbrookhaus.de


21. April 2019

Öffentliche Führung
Büroarbeit von der Feder bis
zu den Anfängen elektronischer Datenarbeit

Büro - Industriemuseum Geschichtswerkstatt HerrenwykDas Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk bietet am Ostersonntag interessierten BesucherInnen einen Einblick in die Entwicklung der Büroarbeit.

Manuelles Schreiben ist die älteste und ursprüngliche Form des Schreibens. Um zu schreiben muss als Grundvoraussetzung einerseits die Schreibkompetenz vorhanden sein und andererseits ist ein Schreibgerät nötig. Welche genauen Kompetenzen gefragt und welche Art von Schreibgeräten in Industrie und Handel zur Anwendung kamen entschied der jeweilige Betrieb. Dabei spielte im Bürobereich schon immer die technische Entwicklung eine große Rolle.

Am Sonntag werden diverse Techniken und verschiedenste Geräte werden gezeigt, verbunden mit Informationen zur Arbeitsorganisation und zur Entlohnung. Ein Ausblick auf den heutigen Stand der Technik und der damit verbundenen Arbeitsstrukturen runden das Bild ab.

Einige Schreibtechniken können während der Führung ausprobiert werden.

Durch die Welt der Büroarbeit im Hochofenwerk führt Helga Martens, Vorsitzende des Vereins für Lübecker Industrie- und Arbeiterkultur.

Sonntag 11:00 – 13:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 7 €, Kinder & Jugendliche 6-15 Jahre 2 € / 16-18 Jahre 5 €
Da die Platzzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung unter Tel. 0451 74894 erforderlich.

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de


21. April 2019

Haffkruger Ostereiersuche

OstereiOstersonntag findet die Ostereiersuche am Strand von Haffkrug statt.

Um 11 Uhr beginnt das einstündige, fröhliche Buddeln nach Osterüberraschungen im Sand direkt neben der Seebrücke.

Sonntag 11:00 – 12:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Aktionsstrand Haffkrug, An der Seebrücke, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

www.luebecker-bucht-ostsee.de


21. April 2019

Wanderung
Frühlingserwachen im Nienthal

Logo Schleswig-Holsteinisches EiszeitmuseumBegleiten Sie am Ostersonntag den zertifizierten Landschaftsführer Herbert Hick auf einer Wanderung durch einen eiszeitlich geprägten Landschaftsraum und entdecken Sie die Natur im Nienthal zum Frühlingsstart.

Sonntag 11:00 – 12:00 Uhr

Teilnahme: Kinder 3 €, Erwachsene 5 €

Treffpunkt: Schleswig-Holsteinisches Eiszeitmuseum, Nienthal 7, 24321 Lütjenburg
www.eiszeitmuseum.de


21.  April 2019

Ostereierbuddeln an der Maritim Seebrücke

Osterhase und Seepferdchen vom Lions Club in Timmendorfer StrandAb 11:30 Uhr startet die große Ostereiersuche an der Maritim Seebrücke. Bereits im Morgengrauen wurden in einem eigens für die kleinen Gäste abgesteckten Feld zahlreiche Meerestiere und Ostereier im Sand versteckt. Ob mit bloßen Händen oder Schaufeln – Spaß ist garantiert. Die Finder können ihren Schatz kostenlos bei der TSNT GmbH gegen ein kleines Präsent eintauschen.

Ostersonntag 11:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Strand an der Maritim Seebrücke
23669 Timmendorfer Strand
www.timmendorfer-strand.de

Text und Foto © Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH


21. April 2019

Sonntagsführung
Irr-Real. Carl Julius Milde, das Porträt und die Psychiatrie

Ein Portrait des Künstlers Carl Julius Milde © Museum Behnhaus DrägerhausMit dem genauen Blick des Zeichners hielt Carl Julius Milde (1803–1875) zwischen 1829 und 1834 Patienten der Psychiatrie im Hamburger Krankenhaus St. Georg fest.

Während die Psychiatrie als medizinisch eigenständige Disziplin etabliert wurde, begannen Ärzte, Serien von Patientenporträts durch professionelle, auf Bildnisse spezialisierte Künstler zeichnen zu lassen.

In der Sonntagsführung erfahren Sie Wissenswertes zur Entstehungsgeschichte der Zeichnungen und über die enge Verbindung von Kunst und Medizin zu dieser Zeit.

Sonntag 11:30 – 12:30 Uhr

Eintritt: Erwachsene 11 €, Ermäßigte 7,50 €, Kinder 6,50 €, inkl. Führung

Ort: Museum Behnhaus Drägerhaus, Königstraße 9-11, 23552 Lübeck
www.museum-behnhaus-draegerhaus.de

Foto © Museum Behnhaus Drägerhaus


21. April 2019

Ostereiersuche am Strand der Abenteuer

Ostern mit Gumda © Tourismus-Agentur Lübecker BuchtOstereiersuche für Kinder am Strand mit Gumda

Ostersonntag 12:00 – 13:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Aktionsstrand Scharbeutz, An der Seebrücke, Höhe Strandallee 134, 23683 Scharbeutz

Foto © Tourismus-Agentur Lübecker Bucht (TALB)


21. April 2019

Öffentliche Führung
WERKSTATTGESPRÄCHE – ICH WAR EINMAL …

Familie Grass am Strand © Günter und Ute Grass Stiftung/ Steidl Verlag»Sie war eine besondere Frau…«: Günter Grass und das Bild seiner Mutter.

In einer neuen, kleinen Reihe begegnet Ihnen ‒ facettenreich und oft unbekannt ‒ der Schriftsteller, Künstler, Genuss- und Familienmensch Günter Grass.

Von inspirierenden Refugien über die Autostopp-Reisen der frühen Jahre bis hin zu Gesprächen mit Lübecker Künstlern wird Sie vieles überraschen, was Kunst- und Kulturvermittlerin Annette Klockmann für Sie bereithält.

Sonntag 15:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 11€, Ermäßigte 7,50 €, Kinder 6,50 €, inkl. Führung

Ort: Günter Grass-Haus, Glockengießerstraße 21, 23552 Lübeck
www.grass-haus.de

Foto © Dirk Reinartz/Günter und Ute Grass Stiftung/Steidl Verlag


21. und 22. April 2019

Familienführung
Von Puder, Pasteten und Seidentapeten

Familienführung © Schloss EutinAm Ostersonntag und -montag können sich Familien im Schloss Eutin auf eine spannende Entdeckungsreise rund um Puder, Pasteten und Seidentapeten machen.

Die Führung beantwortet neugierige Kinderfragen über das Leben bei Hofe, die auch Eltern und Großeltern interessieren.

Sonntag und Montag jeweils 15:00 Uhr

Teilnahme: 1 Erwachsener mit allen Kindern 12 €, 2 Erwachsene mit allen Kindern 20 €

Ort: Schloss Eutin, Schlossplatz 5, 23701 Eutin
www.schloss-eutin.de


21. April 2019

Was wir Ihnen immer schon spielen wollten!

Schloss Hagen ProbsteierhagenDie vier Musiker von WAGNERS SALONQUARTETT spielen ihre persönlichen Lieblingsstücke.

Hören Sie nicht nur Werke der Salonmusik sondern eine abwechslungsreiche Mischung von Walzer bis Blues, von Paul Abraham bis Gerhard Winkler und erfahren Sie welche amüsanten Geschichten für uns mit diesen Melodien verbunden sind.

Ein buntes, musikalisches Osterei für unser Gäste. Es spielen und moderieren: Juliana Soproni – Violine, Martin Karl-Wagner – Flöte/Bass, Klaus Liebetrau – Fagott und Thomas Goralczyk – Klavier.

Ostersonntag 17:00 Uhr

Eintritt: 18,00 €
Kartenvorverkauf:
musicbuero, Tel. 04521 74528 und www.musicbuero.de

Ort: Schloss Hagen, Schlossstraße 16, 24253 Probsteierhagen

www.musicbuero.de


22. April 2019

Steinzeitwerkstatt

Logo Schleswig-Holsteinisches EiszeitmuseumIn der Steinzeitwerkstatt mit Thomas Heuck lässt das Schleswig-Holsteinische Eiszeitmuseum das Leben in der Steinzeit wiederaufleben.

Am Freitag lernen Kinder, Jugendliche und Erwachsene den faszinierenden Werkstoff Feuerstein und seine Verarbeitungsmöglichkeiten kennen.

Vom Speer bis zum Schmuckamulett können verschiedene Werkzeuge und Alltagsgegenstände selbst angefertigt werden.

Montag 11:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: Kinder 2 €, Erwachsene 4 €, zzgl. Materialkosten (ab 1,50 €)

Ort: Schleswig-Holsteinisches Eiszeitmuseum, Nienthal 7, 24321 Lütjenburg
www.eiszeitmuseum.de


22. April 2019

Ostereiersuche

Osterhasi und DJ René KleinschmidtDer Osterhase wird auch am Ostermontag bei der Freiwilligen Feuerwehr Niendorf zu Gast sein und weitere bunte Ostereier und Leckereien rund um das Feuerwehr-Gerätehaus verstecken.

Ab 11:15 Uhr dürfen die Gäste auf die Suche gehen und im Anschluss bei Getränken, Kaffee und Kuchen die Osterfestlichkeiten ausklingen lassen.

Der Fremdenverkehrsverein Niendorf/Ostsee und die Kameraden der Feuerwehr freuen sich auf viel kleine und große Kinder.

Ostermontag 11:15 Uhr

Eintritt: frei

Ort:  Feuerwehrgerätehaus, Niobeweg 2, 23669 Niendorf/Ostsee
www.feuerwehr-niendorf-ostsee.de

www.timmendorfer-strand.de


22. April 2019

Führung
Die Fürstbischöfe von Lübeck und ihr barocker Schatz:
das Antependium

Antependium © Schloss EutinFür Geschichtsfans findet am Ostermontag die Führung Die Fürstbischöfe von Lübeck und ihr barocker Schatz: das Antependium statt.

Der spektakuläre Altarbehang aus dem Jahre 1641 mit Passionsmotiven verrät in dieser Führung seine Geheimnisse.

Montag 14:00 Uhr

Teilnahme: 12 €

Ort: Schloss Eutin, Schlossplatz 5, 23701 Eutin
www.schloss-eutin.de


22. April 2019

Schnupperexkursion
„Bernstein, Kugelschwamm & Co“

bei der Schatzsuche © Franziska BurmeisterMal nach Herzenslust Steine mit dem Hammer zerschlagen dürfen, einen riesigen Sandberg herunterrutschen – das und mehr sind die geologischen Schnupperexkursionen für die ganze Familie.

Ob Kugelschwämme, Bernstein oder glitzernde Minerale – von klein bis groß findet im GeoPark jeder kleine Schätze für die Fensterbank, die Millionen bis Milliarden Jahre alt sind!

Wer hat, bringt Hammer, Schutzbrille und Lupe selbst mit.

Montag 14:00 – 15:30 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 5,- €, Kinder 3,- €
Keine Anmeldung erforderlich.

Ort: CEMEX Kieswerk Kieswerk Bark, Barker Weg 1, 23826 Bark

www.geopark-nordisches-steinreich.de

Foto © Franziska Burmeister


22. April 2019

3 x Mozart im Frühling

Jagdschlösschen am UkleiseeLeopold, Wolfgang Amadeus und Franz Xaver – drei Generationen machen Musik.

Beim Namen Mozart denken viele Musikfreunde sicher an die kleine Nachtmusik und die Zauberflöte, aber bereits Leopold Mozart hat komponiert und ist nicht nur als umtriebiger „Promoter“ seines Wunderkindes für die Musikwelt von Bedeutung.

Der Jüngste der Mozartfamilie, Franz Xaver, geboren 1791, hat lebenslang im Schatten seines berühmten Vaters gestanden. Ausgebildet durch Salieri und Haydn entwickelte er eine eigene, romantische Musiksprache und wird heutzutage leider wenig gespielt.

Inessa Tsepkova – Klavier, Anna Reichwein – Violoncello und Martin Karl-Wagner – Flöte wollen Ihnen mit Divertimenti, kleinen Kammermusikwerken und schwungvollen Opernpotpourris die Mozartfamilie näher bringen.

Ostermontag 17:00 Uhr

Eintritt: 18,00 €
Kartenvorverkauf:
musicbuero, Tel. 04521 74528 und www.musicbuero.de

Ort: Jagdschlößchen am Ukleisee, Zum Ukleisee 19, 23701 Eutin-Sielbeck

www.musicbuero.de


23. April 2019

Kinder-Weltraum-Forscher-Club

MondWie weit ist es zu den Sternen, Sonne und Mond?
Warum fallen die Pinguine am Südpol eigentlich nicht von der Erdkugel runter?
Warum gibt es Ebbe und Flut und was muss man tun, um zum Mond zu fliegen?

Alle diese Fragen und noch mehr werden beim Kinder-Weltraum-Forscher-Club behandelt.

Dienstag 15:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: 10,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


23. April 2019

Exkursion
Mit den Pflanzen auf „Du und Du“
mit Jürgen Samland

Museum für Natur und Umwelt LübeckDer BUND Lübeck, der Natur und Heimat e. V. und das Museum für Natur und Umwelt laden am Dienstag zu einer botanischen Exkursion ein.

Jürgen Samland vom BUND Lübeck möchte bei dieser Exkursion botanische Grundkenntnisse vermitteln, einige Arten mit ihren Besonderheiten vorstellen und Freude am genauen Beobachten wecken.

Wer hat, bringt bitte eine kleine Lupe mit.

Dienstag 15:30 – 17:00 Uhr

Teilnahme: frei
Anmeldung bitte per E-Mail an juergen.samland@gmx.de.

Treffpunkt: wird bei der Anmeldung bekanntgegeben

www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de

www.bund-luebeck.de


23. April 2019

Segway-Parcour für GROSS und KLEIN

Segtouren PelzerhakenGroßer Segway-Parcour für ALLE JEDEN DIENSTAG (nicht bei Starkregen) auf dem Rasengelände bei der DLRG gegenüber der Tourist-Information Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Pelzerhaken.

Dafür ist kein Führerschein erforderlich, denn dieses Gebiet wird abgesperrt.
Selbstverständlich gibt es vorher eine Einweisung und wir begleiten auch.

Dienstag 17:00 – 19:00 Uhr, nicht bei Regen

Eintritt:
Kinder bis 12 Jahre fahren zwei große Runden für 2,00 €
Jugendliche ab 13 und Erwachsene fahren eine große Runde für 2,00 €

Ort: DLRG-Haus, Promenade , 23730 Pelzerhaken

Info: Segtouren Pelzerhaken, Auf der Pelzerwiese 45, 23730 Neustadt-Pelzerhaken, Tel. 0179-5124959
www.baltic-spass.de


23. April 2019

Vortrag der BStU
“Infiltrieren-Spionieren-Zersetzen”

Wanderausstellung „Feind ist, wer anders denkt“ © BStUAuch drei Jahrzehnte nach dem Mauerfall ist die Aufarbeitung der DDR-Geschichte von hoher Aktualität.

Ab dem 03. April bis zum 04. Mai 2019 können sich die Besucherinnen und Besucher im Ratssaal des Ratzeburger Rathauses über Funktion und Methoden der DDR-Staatssicherheit informieren.

Auch die Auswirkungen der Stasi-Maßnahmen auf das Leben der Betroffenen werden aufgezeigt. Regionalbezogene Ausstellungsmodule veranschaulichen, wie die Stasi Personen und Einrichtungen in Schleswig-Holstein und speziell in der Umgebung Ratzeburg bespitzelte und „bearbeitete“.

Beispielsweise beobachtete die Stasi eine Organisation ehemaliger DDR-Bürger in Ratzeburg. Ihr besonderes Augenmerk galt der Verhinderung von Fluchten über die DDR-Grenze.

Ergänzend wird Herr Dr. Volker Höffer am 23. April um 19 Uhr einen Vortrag zu „Infiltrieren – Spionieren –Zersetzen, Streiflichter zur Stasi in Schleswig Holstein“ halten.

Öffnungszeiten der Ausstellung:
Montag: 08:00 – 16:00 Uhr
Dienstag: 08:00 – 16:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 – 16:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 – 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 – 16:00 Uhr
19.04.-22.04., 27.04., 28.04., 01.05. und 04.05.2019: 10:00 – 15:00 Uhr

Dienstag 19:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Rathaus, Ratssaal, Unter den Linden 1, 23909 Ratzeburg

www.inselstadt-ratzeburg.de

www.bstu.de


23. April 2019

Niederdeutsche Bühne Lübeck
Een Hart ut Schokolaad oder Heinrich sien „sötes Leven“
Komödie von Valerie Setaire

Niederdeutsche Bühne Lübeck - EnsembleDeutsch von Angela Burmeister, Niederdeutsch von Ulrike Stern und Rolf Petersen

Die in Frankreich geborene und in Kanada aufgewachsene Valerie Setaire ist eigentlich gelernte Köchin, schreibt aber seit 2008 für verschiedene Food-Magazine. In ihrer ersten Komödie vereint sie ihre Leidenschaften Kochen, Essen und Theater:

Heinrich hat seinen Geschmackssinn verloren, weil seine Frau ihn verlassen hat. Eine Katastrophe für den Inhaber vom „Söten Leven“, einer der traditionsreichsten Schokoladerien Norddeutschlands! Auch sein Freund und Arzt Ludwig kann ihm nicht helfen, jedenfalls nicht mit herkömmlichen Methoden. Stattdessen gibt er zusammen mit der jungen Praktikantin Patricia eine Anzeige bei einer Partnerbörse auf. Heinrich sucht sowieso gerade eine neue Verkäuferin, da werden ihm ein paar Frauen mehr oder weniger schon nicht auffallen! Aber es endet im Chaos und das Aus scheint gekommen für Trüffel, Baisers und Schokoladenherzen.

Freuen Sie sich auf die heimliche Hauptperson die Schokolade, den herrlich leichtfüßigen Konversationston und das Erlebnis, eine Person in sechs sehr unterschiedlichen Rollen auftreten zu sehen!

Es spielen: Kirsten Mehrgardt, Alice Soetbeer, Heino Hasloop und Hans-Hermann Müller
Regie: Sascha Mink

Dienstag 20:00 Uhr

Eintritt: 12 € – 18 €
Karten:
Theaterkasse, Beckergrube 16, 23552 Lübeck, Tel. 0451 399600,
an der Abendkasse und allen bekannten Vorverkaufsstellen

Ort: Theater Lübeck, Kammerspiele, Beckergrube 16, 23552 Lübeck

www.niederdeutsche-buehne-luebeck.de


24. April 2019

Exkursion
Wanderung im Obst-Biotop an der Trave

Kirschblüte mit Biene © TraveMediaFrühlingserwachen: Der Hanse-Obst e.V. und die Royal Rangers Lübeck laden gemeinsam mit dem Museum für Natur und Umwelt, der Bürgerakademie und dem Sozialen Stadt Büro Moisling zu einer spannenden Wanderung ein.

Im Frühjahr mit der Obstblüte sind Naturbeobachtungen mit Heinz Egleder im Obst-Biotop an der Trave besonders interessant. Hier leben viele Wildtiere, die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit etwas Glück hören und beobachten können, zum Beispiel den Eisvogel.

Die Wanderung ist für alle Altersstufen, auch für Kinder, geeignet.

Bitte robuste Kleidung anziehen.

Mittwoch 15:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: frei

Treffpunkt: Moislinger Baum, 23558 HL, am Eingangstor vor der Travebrücke.
Mit dem Bus fahren Sie zur Haltestelle Moislinger Baum (Bus 5,11,12).

www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


24. April 2019

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 12,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


24. April 2019

Lesung
THOMAS MANN: DIE BETROGENE
mit Hanjo Kesting

Hanjo Kesting © Peter KöhnIm Rahmen der Reihe: Erfahren woher wir kommen – Große Erzählungen der Weltliteratur liest Siegfried W. Kernen aus Thomas Manns »Die Betrogene«, mit einem Kommentar von Hanjo Kesting am Mittwoch in der Kunsthalle St. Annen.

Von den großen Erzählungen Thomas Manns ist seine letzte, »Die Betrogene«, die unbekannteste, an breiter Popularität mit »Tonio Kröger« oder »Der Tod in Venedig« nicht zu vergleichen. Als sie 1953 erschien, wurde sie von Publikum und Kritik sehr zurückhaltend aufgenommen. Daran hat sich bis heute nichts geändert, was vermutlich mit dem medizinisch-klinischen Charakter der Erzählung zu tun hat. Thomas Mann selbst sprach von einer »Frauengeschichte, die offenbar nichts für Frauen ist«. Viele zentrale Themen seines Werks werden in dieser »inkommensurablen Produktion« (Theodor W. Adorno) noch einmal zusammengeführt.

Mittwoch 19:30 – 21:00 Uhr

Eintritt: 15,00 € an der Museumskasse. Vorverkauf seit 28. März 2019

Ort: Kunsthalle St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.kunsthalle-st-annen.de

Foto © Peter Köhn


25. April 2019

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAn diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden Bio-Lebensmittel angeboten, die unter den Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihrer ökologischen Qualität verbunden sind Qualitätssicherungssystem des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird dies besonders für Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


25. April 2019

Workshop
Bestimmungsübungen an Blütenpflanzen
für Anfänger mit Jürgen Samland

Museum für Natur und Umwelt LübeckDer BUND Lübeck und das Museum für Natur und Umwelt laden am Donnerstag gemeinsam zu einem Workshop zum Thema Blütenbestimmung ein.

Sie möchten wissen, wie die Blumen heißen, die Sie draußen in der Natur gesehen haben?

Unter Benutzung von Lupe und richtigen Bestimmungsbüchern lernen die TeilnehmerInnen, indem sie sich Schritt für Schritt durch einen Bestimmungsschlüssel hangeln, genaue Ergebnisse zu erhalten.

Das Bestimmungsbuch von Rita Lüder, Lupen und Pflanzenmaterial werden für die Veranstaltung zur Verfügung gestellt.

Donnerstag 18:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme: frei
Anmeldung bitte per E-Mail an juergen.samland@gmx.de.

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de

www.bund-luebeck.de


25. April 2019

Remter-Konzert

Remter - St. Annen-Museum © Michael HaydnAm Donnerstag findet um 18 Uhr ein gemütliches Remter-Konzert mit der Musik von Johann Sebastian Bach im Museumsquartier St. Annen statt.

Im Foyer der Kunsthalle werden Bernd Elisabeth Weber (Violine) und Jan Weinhold (Cembalo), zusammen eine Stunde lang musizieren.

Sie spielen Sonaten für Violine und Cembalo von Johann Sebastian Bach.

Donnerstag 18:00 – 19:00 Uhr

Eintritt: frei, um Spenden wird gebeten.

Ort: Museumsquartier St. Annen, Foyer, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.museumsquartier-st-annen.de

Foto © Michael Haydn


25. April 2019

Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung
VERTRIEBEN-VERLOREN-VERTEILT.
Drehscheibe Pöppendorf 1945-1951

Sammlung Gottschalk © Fotoarchiv der Hansestadt LübeckIm Waldhusener Forst, zwischen dem alten Bahnhof Kücknitz und dem Dorf Pöppendorf, befand sich nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges das größte Flüchtlingsdurchgangslager Norddeutschlands.

Am Donnerstag können interessierte TeilnehmerInnen an der letzten öffentlichen Führung zu der Sonderausstellung „VERTRIEBEN-VERLOREN-VERTEILT. Drehscheibe Pöppendorf 1945-195“ teilnehmen.

Ergänzend zu der Ausstellung hat der Verein für Lübecker Industrie und Arbeiterkultur e. V. eine Dokumentation in Buchform herausgegeben. Zu beziehen für 10,00 € im Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk.

Donnerstag 18:00 – 20:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 7 €, Kinder von 6-15 Jahre 2 €, Jugendliche von 16-18 Jahre 5 €
Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de

Foto © Fotoarchiv der Hansestadt Lübeck


25. April 2019

Podiumsdiskussion
Der große „kleine Unterschied“

EHM - Grenzenlos erfolgreich mit Prof. Ernst U. von Weizsäcker © Europäisches Hansemuseum, Foto Olaf MalzahnWirtschaftspolitische Diskussionsreihe des Europäischen Hansemuseums geht in die fünfte Runde – Tijen Onaran, Magdalena Rogl und Robert Franken diskutieren über Diversität in der Wirtschaft – Der Abend wird moderiert von Prof. Dr. Christian Berg.

Grenzenlos erfolgreich? Internationaler Handel im Diskurs“ ist die wirtschaftspolitische Veranstaltungsreihe des Europäischen Hansemuseums, bei der mit renommierten Persönlichkeiten über verantwortungsvolles Wirtschaften diskutiert wird.

Am Donnerstag steht das hochaktuelle Thema der Diversität im Fokus. Unter dem Titel „Der große »kleine Unterschied« – Verschläft die Wirtschaft die Chancen von Diversität?“ wird darüber diskutiert, ob die Gleichberechtigung von Frauen in der Wirtschaft Realität ist.

Wenn die börsennotierten Unternehmen in Deutschland mit ihrer Personalstrategie wie in den letzten Jahren fortfahren, wird es noch zwanzig Jahre dauern, bis zumindest ein Drittel der Vorstände mit Frauen besetzt ist.

Verschläft die Wirtschaft damit nicht die Chancen, die mit einer klugen Diversitätsstrategie verbunden sind?
Brauchen wir vielleicht doch Quoten, zumindest solange es nicht selbstverständlich ist, dass Frauen die gleichen Chancen wie Männer bekommen?
Oder geht das ganze Gender-Mainstreaming nicht schon viel zu weit?

Mit Tijen Onaran (Global Digital Women), Magdalena Rogl (Microsoft Deutschland) und Robert Franken (Berater für Digitalisie-rung und Diversität) hat das Europäische Hansemuseum erneut drei herausragende Persönlich-keiten für das Podium gewinnen können.

Moderiert wird die Veranstaltung wie immer von Prof. Dr. Christian Berg von der Universität zu Kiel. Dr. Angela Huang, Leiterin der Forschungsstelle für die Geschichte der Hanse und des Ost-seeraums (FGHO), wird ein „Streiflicht“ aus der Geschichte über die rechtliche Stellung und Rolle der Frau im Mittelalter beitragen.

Donnerstag 19:00 – 21:00 Uhr

Eintritt: frei
Eine Anmeldung ist erforderlich unter invitation@hansemuseum.eu oder telefonisch unter 0451 80 90 99 0.

Ort: Europäisches Hansemuseum, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu

Foto © Europäisches Hansemuseum, Foto Olaf Malzahn


26. und 27. April 2019

Caravan- & Outdoortage bei MÖBEL KRAFT

Plakat Caravan- & Outdoortage 2019 © MÖBEL KRAFT Bad SegebergDer perfekte Sommerurlaub – ein Traum, den es auf den diesjährigen Caravan- & Outdoortagen von MÖBEL KRAFT im großen Stil zu entdecken gibt! Norddeutschlands größtes Möbelhaus präsentiert allen Campingfreunden und Reiselustigen Wissenswertes über die Themen Caravaning und Survival.

Eine interessante Auswahl an Wohnwagen, Reisemobilen und Dachzelten führender Hersteller wartet auf alle, die im Urlaub gern „auf Achse“ sind. Für das perfekte Freizeit-Feeling zuhause bieten Fachhändler aus der Region und MÖBEL KRAFT frische Ideen und Inspirationen zur Freizeitgestaltung an. Informieren Sie sich bei der Fa. KG1 kostenlos über taktisches Training und mögliche Survival – Maßnahmen auf Ihrer nächsten Reise. Im 1.200 qm großen Gartenmöbelzelt können alle Gartenfreunde tolle Akzente und aktuelle Trends zur Gartensaison 2019 entdecken.

Natürlich kommen auch die Kleinen nicht zu kurz: das kostenlose Kinderschminken am Samstag von 10-18 Uhr und ein Bobby Car Führerschein im Lüttland am Samstag von 11-17 Uhr schaffen Begeisterung und Freude beim Nachwuchs.

Ein außergewöhnliches Gewinnspiel rund um die Freizeitgestaltung in der Natur sorgt an beiden Tagen für zusätzliche Spannung: Attraktive Preise im Gesamtwert von über 1.100.- € werden von MÖBEL KRAFT mit Unterstützung der Aussteller zum Gewinn bereitgestellt!
Zu gewinnen sind, mit etwas Glück, diese fantastischen Preise:
1. Preis: 4 Tage Urlaub im Reisemobil für max. 6 Personen
2. Preis: 1 Wochenend-Trip im Kastenwagen für 2 Personen
3. Preis: 1 Wellness-Wochenende mit Fass-Sauna im eigenen Garten
4. Preis: 1 mobiler Gasgrill mit Gaskartusche

Teilnehmende Aussteller:
Camping und Caravan Center Quickborn GmbH, Quickborn
Ostsee Campingpartner GmbH, Lensahn
Saunawelt Hamburg, Hamburg
Schwarz Mobile Freizeit GmbH & Co. KG, Kayhude
KG1, Hamburg
OLC Adventure, Itzstedt
OMNIA – KITCHEN, Bochum
Outdoor Kochen Lübeck
Coffee – Bike GmbH, Henstedt Ulzburg
Burger Patty, Bad Schwartau
bgb event GmbH, Lasbek
Lüdemann & Zankel, Lübeck
Vantastique, Lübeck

Freitag und Samstag jeweils 09:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Möbel Kraft, Ziegelstraße 1, 23795 Bad Segeberg
www.moebel-kraft.de/bad-segeberg


26. – 28. April 2019

Exklusiv & Lecker –
Markt für Kunst, Kulinarik, Handwerk und Design

Hutmacherin - Exklusiv & Lecker – Markt für Kunst, Kulinarik, Handwerk und DesignExklusiv & Lecker“ findet erstmals vom 26. bis 28. April 2019 als Auftakt eines neuen Marktangebotes im Niendorfer Hafen in Timmendorfer Strand statt.

Aussteller sind neben kleinen Manufakturen und Direktvermarktern, die kulinarische Leckerbissen anbieten, vor allem Künstler, Handwerker und Designer, die ihr Handwerk professionell betreiben und vom Verkauf Ihrer selbst gefertigten Produkte leben. Präsentiert werden in dem schönen Ambiente des pittoresken Hafens, mit der Ostsee und den Fischkuttern im Blick, erlesene und ausgefallene Einzelstücke und Kleinserien, die immer den Charakter des Besonderen und Individuellen haben. Die Qualität der angebotenen Waren ist hoch, denn Hobbykünstler und Händler sind auf diesem Markt nicht zugelassen.

An rund 40 Ständen werden am letzten April-Wochenende Silber-, Gold- und Edelsteinschmuck, Getischlertes und Gedrechseltes, edles Strickdesign, maßgeschneiderte Mode, handgearbeitete Hüte, Taschen aus Leder und Stoff, Gürtel und Schals, aber auch Geschmiedetes für den Garten und handgefertigte Bürsten und Besen, dekorative Grafiken oder Spiele aus Holz angeboten.

Dabei sind auch Anbieter von Marmeladen und Chutneys, leckerer Lakritze, eine Edelobstbrennerei und ein biologisches Weingut, ein Holzofenbäcker, ein Gewürzproduzent, eine Fischräucherei und ein Imker.

Die Produzenten, Künstler, Handwerker und Designer sind selbst anwesend und geben gern über ihre Produkte, die verwendeten Materialien und die Herstellung Auskunft.

Dekoration für drinnen und draußen, Zauberhaftes für Groß und Klein, Nützliches und Spielerisches, aber auch kulinarische Leckereien – kurz: für jeden ist etwas dabei. Für alle, die sich für altes Handwerk interessieren, modernes Design und hochwertiges Material schätzen und regionale Produkte bevorzugen, ist ein Bummel über diesen Markt ein Muss.

Den Markt „Exklusiv & Lecker“ wird es 2019 an vier weiteren Terminen mit wechselnden Ausstellern, aber ähnlichen Produkten geben: vom 24. bis 26. Mai, vom 28. bis 30. Juni, vom 16. bis 18. August und vom 3. bis 6. Oktober2019.

Freitag, Samstag und Sonntag jeweils 10:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Hafen, 23669 Timmendorfer Strand/Niendorf

www.keramikmaerkte.de


26. – 28. April 2019

Frühjahrsmarkt in Ratzeburg

JahrmarktVon Freitag bis Sonntag findet der traditionelle Frühjahrsmarkt auf dem Marktplatz und vor dem Rathaus statt.

Der Jahrmarkt eröffnet am Freitag um 14 Uhr. Am Samstag und Sonntag öffnet der Markt von 13 Uhr bis in die späten Abendstunden.

Die Inselstadt Ratzeburg freut sich an diesen Tagen auf viele Besucher.

Freitag ab 14:00 Uhr
Samstag und Sonntag ab 13:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Marktplatz, 23909 Ratzeburg

www.inselstadt-ratzeburg.de


26. April 2019

Ein Abend mit den Sternen

MondUnterhaltung, Staunen und Lernen mit den Sternen:
Wie baut man eine Sternwarte, welche Technik ist verbaut?
Was kann man beobachten und wie sieht das denn alles so aus?

Mit Erläuterungen vom Astronomen – bei Bedarf!

Freitag 18:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


27. April 2019

Kinderuni Neustadt
Saisongemüse
Mit Erdbeeren durch den Winter

Logo Kinderuni Neustadt in HosteinRonja Naujokat, Köchin und Ernährungsberaterin, geht der Frage auf den Grund, woher unser Obst und Gemüse kommen.

Ein buntes und vielfältiges Angebot in den Märkten lädt heutzutage zum ganzjährigen Schlemmen aller erdenklichen Speisen ein. Egal nach welchem Obst oder Gemüse einem der Appetit steht- es ist verfügbar.

Doch wir wollen einmal genauer hinschauen und uns die Fragen stellen:
Was verbirgt sich zum Beispiel hinter den Erdbeeren an Weihnachten?
Wo wachsen diese dann eigentlich und was bedeutet es für den Anbau?

Kennen wir sie doch eigentlich nur aus den frühen Sommermonaten in unserer Region, wenn die zahlreichen großen Erdbeeren unsere Innenstädte zieren und ihre Verkaufsläden öffnen.

Unsere kulinarische Reise wird quer über den Erdball gehen, um den Gemüse- und Obstanbau zu erforschen.

Spannend ist hierbei auch der Blick auf die einzelnen Sorten. Wie sieht beispielsweise eine echte Möhre in ihrer Urform aus und was wurde hierbei durch Züchtung verändert? Können wir einen Unterschied sehen und schmecken?

Wir werden es herausfinden!

Samstag 10:30 Uhr

Teilnahme: frei

Ort: Theatersaal der Jakob-Lienau-Schule, Schulstraße 2, 23730 Neustadt
www.kinderuni-neustadt.de

www.facebook.com/kinderuni.neustadt


27. April 2019

“Besuch bei den Seeadlern”

Seeadler © VDN/wilhilUnter fachkundiger Leitung des Dipl.-Biol. Volker Latendorf von der Projektgruppe Seeadlerschutz e. V. geht es auf einer ca. 5 km weiten Wanderung in die Nähe eines Seeadlerhorstes bei Plön.

Erhaschen Sie einen Blick in die Kinderstube unseres majestätischen Wappenvogels und erfahren Sie dabei mehr über Lebensweise, Gefährdung und dem erfolgreichen Schutz dieser Tiere.

Festes Schuhwerk und Fernglas wird empfohlen.

Samstag 10:30 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 5,- €, Kinder 2,50 €, Familien 12 €
Anmeldung beim Naturpark Holsteinische Schweiz e. V. unter der Telefonnummer 04522 749380
Es steht eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung.

Treffpunkt: wird bei Anmeldung bekannt gegeben.

www.naturpark-holsteinische-schweiz.de

Foto © VDN/wilhil


27. und 28. April 2019

Die Gartenromantik im Möllner Kurpark

Gartenbotschafter John Langley © Andreas BockVon den ersten Frühlingsgefühlen geleitet und mit dem Willen, den heimischen Garten für die kommende Sommersaison aufzufrischen, können alle Gartenfreunde auf der Gartenromantik im Möllner Kurpark viele neue Eindrücke gewinnen.

Gärtnereien bieten eine Vielzahl an Grünpflanzen, die für eine Farbenpracht im heimischen Garten oder auf dem Balkon sorgen werden.

Um das gewisse Etwas kümmern sich die vielen ausstellenden Kunsthandwerker, die ihre außergewöhnliche Gartendekorationen, die kleinen Schätze und wärmenden Feuerschalen für lauschige Gartenabende anbieten.

Vor Ort gibt es natürlich die passenden Pflanzen und Gewächse.

Ergänzt wird die Gartenpracht um ein reichhaltiges, gastronomisches Angebot und eine musikalische Untermalung.

Samstag und Sonntag jeweils 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Kurpark Mölln, Bergstraße , 23879 Mölln

Info: Tourist-Information Mölln, Tel.: 04542-7090
www.moelln-tourismus.de

Foto © Andreas Bock


27. April 2019

Radwanderung durch die Strezer Berge

Logo Schleswig-Holsteinisches EiszeitmuseumAm Samstag führt Sie der Landwirtschaftsdirektor a. D. Dietrich Petter auf einer Radwanderung zu archäologischen Gräberdenkmälern und durch Felder und Wiesen der Gemeinde Giekau.

Samstag 14:30 – 15:30 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 5 €, Kinder 3 €

Treffpunkt: Schleswig-Holsteinisches Eiszeitmuseum, Nienthal 7, 24321 Lütjenburg
www.eiszeitmuseum.de


27. April 2019

Lesung
„Wie soll es weitergehen …?“
Lesung aus Zeitzeugenberichten mit Heidi Züger

Sammlung Gottschalk © Fotoarchiv der Hansestadt LübeckAm Samstag liest Heidi Züger, Schauspielerin aus Lübeck, aus Zeitzeugenerinnerungen und Fluchtberichten.

Die vielen Menschen, die im Pöppendorfer Lager schließlich angekommen waren, haben während ihrer Flucht schreckliche Erfahrungen gemacht. Kinder haben die Situationen vielfach anders erlebt als die Erwachsenen. Viele haben ihre ganz persönlichen Erlebnisse, von grauenvoll bis anmutend, anderen erzählt oder niedergeschrieben. Aus diesen persönlichen Schilderungen liest die Lübecker Schauspielerin Heidi Züger.

Samstag 16:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene: 7 €, Kinder und Jugendliche 6-15 Jahre 2 €, 16-18 Jahre 5 €
Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de

Foto © Fotoarchiv der Hansestadt Lübeck


27. April 2019

Konzert
Phemios Kammerchor Lübeck

St. Nicolai-Kirche MöllnDer Phemios-Kammerchor wurde vor 10 Jahren von der Lübecker Musikhochschule gegründet.

In den zurückliegenden Jahren hat sich der Chor beständig weiterentwickelt und mit diversen Wettbewerbserfolgen seine künstlerische Qualität unter Beweis gestellt.

Sein Jubiläum feiert das Ensemble mit dem Programm “PHEM10S“, in dem klassische Chorliteratur mit modernen und unbekannten Werken kombiniert wird.

Unter anderem erklingen Werke von Bach, Brahms und Whitacre.

Samstag 17:00 Uhr

Eintritt: frei, um eine Spende wird gebeten.

Ort: St. Nicolai-Kirche Mölln, Am Markt 10, 23879 Mölln
www.kirche-moelln.de


27. April 2019

Faszination Weltall

MondDas Weltall – unendliche Weiten voller wunderbarer Objekte. Die Technik dahinter und Bilder ohne Ende.

Für die ganze Familie.

Samstag 18:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


27. April 2019

Lukas Droese
„berührende Texte, berührende Stimme“

Lukas Droese © Inga SeeversDeutschsprachiger Pop hat seit Jahren Hochkonjunktur: Andreas Bourani, Bosse, Philipp Poisel oder Max Giesinger machen es erfolgreich vor.

Trotzdem kann sich Lukas Droese von diesen Musikern deutlich absetzen. Sein Album „Alles wird“ ist zwar ein Popalbum, aber eines mit „organischem und erdigem Charakter. Also kein aufs Radio getrimmtes Synthiepop-Geballer“, meint Droese und hofft, „dass zwischen Hören und wieder Vergessen möglichst viel Zeit liegt.

Seine Zeilen und Melodien sind das ohne Frage wert und es dauert gewiss nicht lange, bis viele Fans auch seine Texte mitsingen können.

Samstag 19:30 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr

Eintritt: frei, um eine Spende wird gebeten.

Ort: Geroldkirche Klingberg, Uhlenflucht 42 (Ecke Hollenbrook), 23684 Scharbeutz/Ortsteil Klingberg
www.offene-buehne-klingberg.de

www.lukasdroese.de

Foto © Inga Seevers


28. April 2019

Exkursion
Natur erleben im Lauerholz
mit Ralph Stahlbaum

Buschwindröschen im WaldDer NABU Lübeck und das Museum für Natur und Umwelt laden am Sonntag zu einer naturkundlichen Exkursion ein.

Bei dieser Vormittagsexkursion mit Ralph Stahlbaum werden die Schwerpunktthemen je nach Interesse der Teilnehmerinnen und Teilnehmer gesetzt. Diese Themen könnten zum Beispiel der Wald mit seiner Flora und Fauna, Naturschutz oder Ornithologie sein.

Sonntag 08:00 – 10:30 Uhr

Teilnahme: frei

Treffpunkt: Haltestelle „Försterei“ der Linie 11 in Wesloe, Wesloer Landstraße 78, 23566 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de

www.nabu-luebeck.de


28. April 2019

Finissage: VERTRIEBEN-VERLOREN-VERTEILT.
Drehscheibe Pöppendorf 1945-1951
„Grünkohl? – Das kriegen bei uns nur die Tiere!“

Sammlung Gottschalk © Fotoarchiv der Hansestadt LübeckStand bei der Vernissage die Kultur der nach dem Krieg verlorengegangenen Gebiete in Form von Musik im Vordergrund, so sollen nun bei der Finissage am Sonntag die verschiedenen Mundarten und die unterschiedlichen Sitten im Fokus stehen.

In Form eines Dialekt-Quiz können die BesucherInnen ihre eigenen Sprachfähigkeiten auf die Probe stellen und die Ausstellung von dieser Warte aus Revue passieren lassen.

Könnten Sie erklären, was ein Dachhase und eine Zuckerpuppe sind?

Ergänzend zu der Ausstellung hat der Verein für Lübecker Industrie und Arbeiterkultur e. V. eine Dokumentation in Buchform herausgegeben. Zu beziehen für 10,00 € im Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk.

Sonntag 11:00 – 13:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 7 €, Kinder von 6-15 Jahre 2 €, Jugendliche von 16-18 Jahre 5 €
Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de


28. April 2019

Sonntags-Führung mit Dr. Julia Hümme
„Kokoschka auf Reisen“
Ausstellung 03.03.-16.06.2019

Oskar Kokoschka, »Kamelmarkt II«, 1965-1966, Lithografie, © Fondation Oskar Kokoschka u. VG Bild-Kunst, Bonn 2019Bei einem Rundgang werden anhand von ausgewählten Arbeiten das zeichnerische und grafische Werk Oskar Kokoschkas sowie insbesondere die Bedeutung seiner zahlreichen Reisen ins In- und Ausland auf sein künstlerisches Schaffen nach dem Zweiten Weltkrieg erläutert.

In der Zeit vom 03. März bis 16. Juni 2019 zeigt das Ostholstein-Museum in seiner Frühjahrsausstellung unter dem Titel „Kokoschka auf Reisen” rund 150 Exponate des bekannten Malers, Grafikers und Schriftstellers Oskar Kokoschka (1886-1980). Der gebürtige Österreicher gehört als einflussreicher Vertreter des Expressionismus und der Wiener Moderne zu den bedeutendsten Künstlern des 20. Jahrhunderts.

Die Ausstellung zeigt aus der Hamburger Sammlung und Kunststiftung Spielmann-Hoppe eine umfassende, repräsentative Auswahl an Zeichnungen und Grafiken, die vornehmlich nach dem Zweiten Weltkrieg auf zahlreichen Reisen des Künstlers unter anderem nach Italien, Hamburg und Berlin, Griechenland, Nordafrika, New York, London und Jerusalem entstanden sind. Sie sind wichtige Zeugnisse des großen Einflusses dieser Reiseerlebnisse auf Kokoschkas künstlerisches Werk und behandeln nicht nur das Motiv der Landschaft, sondern auch das Thema des verloren geglaubten ursprünglichen, traditionellen Lebens sowie der menschlichen Figur – nach antikem oder auch lebendem Vorbild. So entstanden auf seinen Reisen nicht nur italienische Landschaften, nordafrikanische Marktszenen und Studien nach antiken griechischen Statuen, sondern darüber hinaus auch Porträts von Zeitgenossen wie zum Beispiel Konrad Adenauer.

Oskar Kokoschka wurde 1886 im österreichischen Pöchlarn geboren und wandte sich nach einem Studium an der Kunstgewerbeschule in Wien und seiner Teilnahme im Ersten Weltkrieg, in dem er schwer verletzt wurde, in seinem künstlerischen Ausdruck dem Expressionismus und der Wiener Moderne zu. Von den Nationalsozialisten als „entarteter Künstler“ und von Hitler selbst als „Staatsfeind Nr. 1“ diffamiert, ging er zuerst ins Exil nach Prag, um schließlich mit seiner Frau Olda nach England zu fliehen. Erst 1953 ließ er sich in der Schweiz nieder, wo er als hochangesehener Künstler 1980 in Montreux starb.

Die private Hamburger Sammlung und Kunststiftung Spielmann-Hoppe entstand zunächst während einer vielfältigen, sich über 15 Jahre erstreckenden und später fortgesetzten Zusammenarbeit mit dem Künstler und Olda Kokoschka. Diese umfasste u. a. Ausstellungen in Europa und Japan, die Edition seiner Schriften und Briefe, die Realisierung seines letzten Dramas als Fernsehfilm, die Realisierung einer Tapisserie und zweier Mosaiken sowie den Aufbau zweier Museums-Sammlungen in Hamburg und Schleswig mit Werken Kokoschkas. Die Sammlung Spielmann-Hoppe spiegelt diese Zusammenarbeit, aber auch die persönliche Verbundenheit mit der Familie.

Sonntag 11:30 – 12:30 Uhr

Eintritt: 6,00 €, ermäßigt 3,00 €

Ort: Ostholstein-Museum, Schlossplatz 1, 23701 Eutin
www.oh-museum.de

Foto © Fondation Oskar Kokoschka u. VG Bild-Kunst, Bonn 2019


28. April 2019

„Moon Of Alabama“ −
Weill zwischen Berlin und Broadway

Musikhochschule LübeckUnter dem Motto „Oh, Moon Of Alabama“ präsentieren sich Studierende der Pop-Gesangsklassen am Sonntag im Kammermusiksaal der Musikhochschule Lübeck (MHL).

Jeweils um 15 Uhr und um 17 Uhr stellen die jungen Sängerinnen und Sänger Werke von Kurt Weill vor.

Zehn Sängerinnen und Sänger mit dem Hauptfach „Pop und Jazz“ aus den MHL-Gesangsklassen von Britta Rex, Charlotte Heinke und John Lehman nähern sich dem vielfältigen Werk von Kurt Weill.

Unkonventionelle Arrangements und kreative Bearbeitung zeichnen das Werk Weills aus, der 1900 in Dessau geboren wurde, in Berlin lebte und wirkte und sich 1933 gezwungen sah, vor den Nazis aus Deutschland zu fliehen. Zunächst ging er zwei Jahre nach Paris, um danach am Broadway in New York seine große Karriere zu starten. Seine Kompositionen umfassen ein breites Spektrum von der Theatermusik wie in Brechts „Dreigroschenoper“ über Atonalität bis hin zum „Popular Song“ aus Film und Musical.

Ebenso vielgestaltig sind die Zugänge der Studierenden zu dieser Musik, die sie mal aufrüttelnd in schräger Reharmonisation, mal minimalistisch nur für Stimme und Cello oder lässig im Gewand des Swings auf Englisch, Deutsch und Französisch präsentieren.
Dabei wird hörbar: Die Musik von Kurt Weill inspiriert immer wieder, sein Geist der Erneuerung weht durch dieses unterhaltsame Programm.

Sonntag 15:00 Uhr und 17:00 Uhr

Eintritt: frei, kostenfreie Einlasskarten sind eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse erhältlich.

Ort: Musikhochschule Lübeck, Kammermusiksaal, An der Obertrave/Große Petersgrube 21, 23552 Lübeck
www.mh-luebeck.de


28. April 2019

Öffentliche Führung
Jonathan Meese – »Dr. Zuhause: K.U.N.S.T. (Erzliebe)«
Mutter / Evolution

Jonathan Meese in Lübeck © Photography Jan Bauer.Net / Courtesy Jonathan Meese.ComGroße Kunst in Lübeck! Die Kunsthalle St. Annen lädt Sie am Sonntag zu einer Führung durch die Ausstellung Jonathan Meese – »Dr. Zuhause: K.U.N.S.T. (Erzlie-be)« – Mutter / Evolution ein.

Hier werden innerhalb des Projektes »Dr. Zuhause: K.U.N.S.T. (Erzliebe)« eine Vielzahl an eindrucksvollen großformatigen Werken der zeitgenössischen Kunst aus Meeses OEuvre, das sich immer wieder auf ikonische Bilder und Vorbilder aus der Kunst und auf den Absolutheitsanspruch ihrer Freiheit bezieht präsentiert.

Die Ausstellung bietet einen Überblick über das bisherige Schaffen des Künstlers, zeigt aber auch aktuelle Werke aus dem Jahr 2019.

Sonntag 15:00 – 16:30 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 11 €, Ermäßigte 7,50 €, Kinder 6,50 €

Ort: Kunsthalle St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.kunsthalle-st-annen.de

Foto © Photography Jan Bauer.Net / Courtesy Jonathan Meese.Com


28. April 2019

Eine denkwürdige Klassenreise
„Von Ratekau nach Auschwitz“

Konzentrationslager AuschwitzSchüler berichten über ihren Besuch im ehemaligen Vernichtungslager Auschwitz

Sie wollten sich der historischen Verantwortung stellen. 14 Schülerinnen und 11 Schüler der Cesar-Klein-Gemeinschaftsschule Ratekau und des Ostsee -Gymnasiums Timmendorfer Strand reisten im September letzten Jahres mit den beiden Lehrkräften Uta Düppe und Günter Knebel ins polnische Oswiecim, um das ehemalige Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz zu besuchen.

Von Ratekau nach Auschwitz“ heißt eine Veranstaltung zu der der Trägerverein in die Gedenkstätte Ahrensbök einlädt. Am Sonntag werden Schülerinnen und Schüler aus Ratekau und Timmendorfer Strand über diese denkwürdige Klassenfahrt sprechen und berichten, welche Beweggründe sie veranlassten, sich auf ein Ziel einzulassen, wo vor mehr als sieben Jahrzehnten über eine Million Menschen industriell gemordet oder durch Zwangsarbeit zu Tode geschundet wurden, weil sie Juden waren, oder Sinti und Roma oder sowjetische Kriegsgefangene.

Die jungen Leute übernachteten in der internationalen Jugendbegegnungsstätte, die zwischen dem Zentrum der Stadt Oswiecim und dem ehemaligen Lager liegt. Drei Tage lang wurden sie mit dem Ort konfrontiert, der zum größten Friedhof des deutschen Völkermords wurde.

Die Klassenreise wurde mit einem zweitägigen Aufenthalt in Krakau abgeschlossen, wo Schüler und Schülerinnen einer Zeitzeugin begegneten. In Krakau besuchten sie das ehemalige Getto und die Reste der Emaillefabrik, wo Oskar Schindler mehr als tausend Juden vor dem sicheren Tod bewahrte. Und sie lernten ein weiteres Konzentrationslager kennen, das KZ Plaszo, wo der Kommandant Amon Göth wie zum Zeitvertreib Häftlinge zu erschießen pflegte.

Interessierte sind zu dieser Veranstaltung in die Gedenkstätte eingeladen.

Sonntag 15:00 Uhr

Die Gedenkstätte ist jeden Sonntag von 14:00 bis 18:00 Uhr, dienstags, mittwochs und donnerstags von 09:00 bis 12:00 Uhr geöffnet.
Sie kann nach Anmeldung auch an anderen Tagen besucht werden.

Das Gebäude liegt an der Flachsröste 16 im Ahrensböker Ortsteil Holstendorf an der Bundesstraße 432, Tel. 04525–493 060
Extra Parkmöglichkeiten: B 432 Einfahrt Flachsröste, links über das Betriebsgelände der Firma OHZ, Ostholsteinisches Holzkontor

Eintritt: frei, Spenden sind willkommen.

Ort: Gedenkstätte Ahrensbök, Flachröste 16, 23623 Ahrensbök
www.gedenkstaetteahrensboek.de


28. April 2019

“Weltklassik am Klavier – Nicht nur für Elise!”
Eine Tasten-Reise von Wien nach Russland
mit Konzertpianist Mikhail Mordvinov

Mikhail Mordvinov © Thomas PeterKonzertpianist Mikhail Mordvinov wird geschätzt wegen seines feinfühligen, differenzierten Spiels, in dem sich Virtuosität und sensibles, poetisches Empfinden vereinen. Am Sonntag gastiert Mikhail Mordvinov auf Einladung des Vereins “Freunde des Kurparks” im Haus des Kurgastes in Malente.

Sein diesjähriges Programm „Nicht nur für Elise“ ist eine echte Schatzkiste funkelnder Preziosen. Mit Beethoven und Schubert geht es nach Wien, das auch in Schumanns Faschingsschwank eine prägnante Rolle spielt. Im Klangkosmos von Tschaikowsky und Rachmaninow erhält die russische Seele ihren Raum – mal virtuos, mal anmutig und elegant. Ein Programm der kleinen Form, gespickt mit mannigfaltigen pianistischen Herausforderungen.

MIKHAIL MORDVINOV
Mikhail Mordvinov wurde gleich durch zwei überragende Wettbewerbserfolge bekannt: Er ist Sieger des Robert-Schumann-Wettbewerbs Zwickau 1996 und des Franz-Schubert-Wettbewerbs Dortmund 1997.

Ab dem 7. Lebensjahr besuchte er die Klavierklasse an der Moskauer Gnessin-Musikschule. Es folgte ein Studium an der Russischen Gnessin-Akademie für Musik; 1996/97 wurde er als “Bester Student des Jahres” ausgezeichnet. Er belegte ein Aufbaustudium an der Hochschule für Musik und Theater Hannover.

Das Publikum schätzt seine Innigkeit und die Vitalität seines Spiels, echte Leidenschaft und edlen Geschmack, virtuoses Können und die Reife seiner Interpretationen. Seine natürliche Musikalität und vom Kindesalter ausgebildete Anschlagskultur basieren auf genauer Intuition und breiter Schule – tief verwurzelt in der alten russischen Klaviertradition.

“Weltklassik am Klavier – Nicht nur für Elise!”
Obwohl jedes Stück im Programm eine Widmung hat, trägt nur die prominente Bagatelle “Für Elise” diese gleich im Titel. Das schöne Andante Favori diente ursprünglich als Mittelsatz der berühmten Waldstein-Sonate, wurde aber von Beethoven ersetzt und separat herausgegeben. Die sogenannte “Wut über den verlorenen Groschen” ist im Original überschrieben mit “alla ingharese“, also “auf ungarische Art“. Das nachfolgende Stück von Schubert – mit seinem ungarischen Tanz als Hauptmotiv – geht in eine ähnliche Richtung. Schumanns facettenreicher Zyklus “Faschingsschwank aus Wien” rundet den Wiener Teil ab. Die zweite, russische Konzerthälfte bilden bekannte Miniaturen von Tschaikowsky – teilweise mit salonmusikalischem Charakter – sowie die virtuose Klaviertranskription eines Romanzen-Zyklus von Rachmaninow – einem Werk, das in Deutschland bisher weniger bekannt ist.

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Andante F-Dur WoO 57
Klavierstück für Elise a-Moll WoO 59
Alla Ingharese quasi un Capriccio: Die Wut über den verlorenen Groschen G-Dur op. 129

FRANZ SCHUBERT
Aus: Vier Impromptus (posth.) D 935 op. 142
Nr. 4 f-Moll

ROBERT SCHUMANN
Faschingsschwank aus Wien op. 26
Nr. 1 Allegro B-Dur
Nr. 2 Romanze g-Moll
Nr. 3 Scherzino B-Dur
Nr. 4 Intermezzo es-Moll
Nr. 5 Finale B-Dur

– Pause –

PETER TSCHAIKOWSKY
Zwei Klavierstücke op. 10
1. Nocturne. Andante cantabile. F-Dur
2. Humoresque. Allegretto scherzando. G-Dur
Aus: Sechs Stücke für Klavier op. 19
Nocturne Nr. 4
Aus: Klavierstücke op. 51
6. Valse sentimentale
4. Natha-valse

SERGEJ RACHMANINOW
6 Romanzen (Arr. M. Mordvinov) op. 68
“Nachts in meinem Garten” op. 68
“Zu ihr” op. 68
“Gänseblümchen” (Arr. Rachmaninov) op. 68
“Der Rattenfänger” op. 68
“Ein Traum” op. 68
“A-u!” op. 68

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: 20,00 €, ermäßigt 15,00 €, Jugendliche bis 18 Jahren frei
Platzreservierungen sind möglich unter 0211 936 5090.

Ort: Haus des Kurgastes, Kursaal, Bahnhofstr. 4a, 23714 Malente

www.weltklassik.de

www.mordvinov.org/de

Foto © Thomas Peter


29. April 2019

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue in HaffkrugAuf dem Haffkruger findet der Seebrückenvorplatz von 09:00 bis 14:00 Uhr einen Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100% Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Bio-Lebensmittel angeboten werden, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihren Qualitätssicherungssystemen verbunden sind ) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den besten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


29. April 2019

Leipziger Pfeffermühle
Fairboten

Leipziger Pfeffermühle - Fairboten © Markus ScholzDie Leipziger Pfeffermühle gastiert am Montag mit ihrem aktuellen Programm „Fairboten“ erneut auf dem Theaterschiff Lübeck am Holstenhafen.

Sich regen bringt Segen“, sagt der Volksmund. Aber wenn man dann zur Tat schreitet, eingreift, hilft oder Partei ergreift, ist es oft verboten! Ist das fair? Die Pfeffermühle sagt dazu unmissverständlich: Nein! Haben Sie Mut! Helfen Sie einem Lehrer, wenn er mit Helikopter-Eltern kollidiert! Kümmern Sie sich um arbeitslose Dackel! Singen Sie im Fahrstuhl, der stecken bleibt, auch mal die Internationale! Pflegen Sie das Personal in Pflegeberufen!

Rufen Sie dem kleinen Mann zu: Es kommt nicht auf die Größe an!

Die Leipziger Pfeffermühle zeigt wieder einmal Entschlossenheit, auch wenn es “fairboten” ist!

Montag 20:00 Uhr

Eintritt: 22.- €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451 2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Citti -Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.kabarett-leipziger-pfeffermuehle.de

Spielplan Januar – Oktober 2019 (pdf)

Foto © Markus Scholz


30. April und 01. Mai 2019

Saisoneröffnung und Anbaden in der Lübecker Bucht
Ostseefans feiern den Start in die Badesaison 2019

Anbaden Lübecker Bucht mit Neptun © Tourismus-Agentur Lübecker BuchtDas Anbaden am breiten Sandstreifen Rettins mit dem flach abfallenden Wasser zum Start in die warme Jahreszeit hat mittlerweile Tradition. Wenn Neptun in sein Muschelhorn bläst, stürzen sich um 14 Uhr gut gelaunte Einheimische und Gäste mutig in die kalten Fluten – angefeuert von ebenso vielen Zuschauern, die trockenen Fußes genauso viel Spaß haben wie die Helden der Riesen-Badesause. Die Tourismus-Agentur Lübecker Bucht lädt alle Ostseefans ein, bei diesem fröhlichen Ereignis dabei zu sein.

Rund um das fröhliche Ostseespektakel im Anbadeort Nummer eins der Lübecker Bucht wird den Besuchern auf der Rettiner Veranstaltungswiese und am Strand ein buntes Rahmenprogramm geboten.

Programm an der Promenade und am Strand: 

Dienstag
12:00 – 19:00 Uhr DJ, Hintergrundmusik und Unterhaltung (Für Speisen und Getränke ist gesorgt.)
13:00 – 17:00 Uhr Kinder Kreativ: Maritime Beach Bags basteln & Kinderschminken
14:00 – 16:00 Uhr Islandpony-Reiten am Strand
14:00 Uhr Aufstellen des Rettiner Maibaums
19:00 – 01:00 Uhr Tanz in den Mai mit DJ Sascha Dobbert auf dem Tower
Mittwoch
11:30 – 14:00 Uhr Auftritt des Duos „Hit Skip“ – heiter bis rockig
13:00 – 16:00 Uhr Kinder Kreativ: Maritime Beach Bags basteln & Kinderschminken
13:00 – 15:00 Uhr Bürgermeistersprechstunde im Strandkorb
Bürgermeister Mirko Spieckermann lädt ein zum Dialog
14:00 – 14:30 Uhr Anbaden
Für die mutigen Anbader gibt es Wärmendes und Stärkendes

Dienstag 12:00 – 01:00 Uhr
Mittwoch 11:30 – 14:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Kleine Seebrücke Rettin, Strandweg, 23730 Rettin

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus-Agentur Lübecker Bucht


30. April und 01. Mai 2016

Scharbeutzer Maibaumfest

Maibaum in ScharbeutzDer größte Maibaum der Lübecker Bucht, ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm und verschiedene Cateringstände laden zum Verweilen auf den Seebrückenvorplatz ein.

 

Programm:

Dienstag
15:00 – 01:00 Uhr Musikmoderator Guido Eichstädt sorgt für den richtigen Ton
ab 15:00 Uhr Eröffnung durch den Dorfvorstand Scharbeutz
15:00 – 17:00 Uhr Silver Shadows – Gitarrensound der besonderen Art
17:00 – 17:30 Uhr Elena präsentiert: Next Level – die Tanzshow
17:30 – 19:00 Uhr Hit auf Hit mit DJ Guido Eichstädt
19:00 – 22:00 Uhr Chris & Tamara mit Schlagern und Evergreens
22:00 – 23:00 Uhr Warm Up zum Tanz in den Mai mit DJ Guido Eichstädt
23:00 – 01:00 Uhr Tanz in den Mai mit dem Hitduo Die JunX
Mittwoch
11:00 – 18:00 Uhr Musikmoderator Guido Eichstädt sorgt für beste Unterhaltung
11:00 – 14:00 Uhr Frühschoppen mit der Gruppe Happy Jazz Band
14:00 – 17:00 Uhr Sternenmarsch bekannter Marching Bands

Seebrückenvorplatz
30. April 2019 – 14:00 und 16:00 Uhr Figurentheater Sternenstaub
01. Mai 2019 – 14:00 – 16:00 Uhr Speed Bingo mit KüstenJörn

Samstag 14:00 – 00:00 Uhr
Sonntag 14:00 – 22:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Seebrückenvorplatz Scharbeutz, Höhe Strandallee 134, 23683 Scharbeutz


30. April 2019

Segway-Parcour für GROSS und KLEIN

Segtouren PelzerhakenGroßer Segway-Parcour für ALLE JEDEN DIENSTAG (nicht bei Starkregen) auf dem Rasengelände bei der DLRG gegenüber der Tourist-Information Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Pelzerhaken.

Dafür ist kein Führerschein erforderlich, denn dieses Gebiet wird abgesperrt.
Selbstverständlich gibt es vorher eine Einweisung und wir begleiten auch.

Dienstag 17:00 – 19:00 Uhr, nicht bei Regen

Eintritt:
Kinder bis 12 Jahre fahren zwei große Runden für 2,00 €
Jugendliche ab 13 und Erwachsene fahren eine große Runde für 2,00 €

Ort: DLRG-Haus, Promenade , 23730 Pelzerhaken

Info: Segtouren Pelzerhaken, Auf der Pelzerwiese 45, 23730 Neustadt-Pelzerhaken, Tel. 0179-5124959
www.baltic-spass.de


30. April 2019

Komponist Dieter Mack
„Zu Gast bei Brahms“

Villa Eschenburg - Brahms-Institut LübeckAm Dienstag lädt das Brahms-Institut an der Musikhochschule Lübeck (MHL) zu einer weiteren Veranstaltung seiner Reihe „Zu Gast bei Brahms“ ein.
Auf dem weißen Sessel in der Villa Brahms nimmt diesmal der Komponist Dieter Mack Platz.

Im Gespräch mit dem Leiter des Brahms-Instituts Professor Wolfgang Sandberger gibt der Komponist und MHL-Professor Dieter Mack Einblick in seine Arbeit, einen Rückblick auf seine bald zu Ende gehende Lehrtätigkeit und spricht über seine zukünftigen Pläne.

Im Mittelpunkt steht „Ical“, Macks fulminantes Werk, das im Rahmen des Brahms-Festivals am Sonntag, 05. Mai 2019 um 19 Uhr in der Musik- und Kongresshalle Lübeck uraufgeführt wird.

Welchen Einfluss die balinesische Musik, Wolfgang Amadeus Mozart und der französische Impressionismus auf sein Werk haben, gehört zu den spannenden Fragen des Abends.

Im Anschluss an das Gespräch erklingt Musik aus der Feder des Komponisten für Violoncello und Saxophon, interpretiert vom Künstlerehepaar Imke Frank und Rico Gubler, Präsident der MHL.

Die Reihe „Zu Gast bei Brahms“ stellt in loser Folge Persönlichkeiten aus dem Musikleben vor.
In den vergangenen Jahren haben unter anderem Ton Koopman, Manuela Uhl, Daniel Sepec, Rico Gubler und im Rahmen einer Ausstellungseröffnung auch der Schriftsteller Hanns-Josef Ortheil auf dem weißen Sessel in der Villa Brahms Platz genommen. Wolfgang Sandberger gelingt es dabei stets, seinen Gästen spannende und überraschende Details aus ihrem Musikerleben zu entlocken.

Im Rahmen des Konzertes ist auch die aktuelle Ausstellung des Brahms-Instituts „Neue Bahnen – Schumann und Brahms“ geöffnet, die anlässlich des 200. Geburtstags von Clara Schumann um einen Schwerpunkt zur Pianistin, Komponistin und lebenslangen Brahms-Freundin ergänzt wurde.

Dienstag 19:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Villa Brahms, Jerusalemsberg 4, 23568 Lübeck
www.brahms-institut.de

www.mh-luebeck.de


30. April 2019

Schloss in den Mai

Schloss EutinSchloss in den Mai 2019“, ein Abend voller Überraschungen, mit vielen Musikern, tollen Comedians und Poetry-Slammern.

Genießen Sie die Atmosphäre im Eutiner Schloss und die vielen Auftritte – Sie werden die Qual der Wahl haben. Garantiert!

Gastronomie
An mehreren Stellen im Schloss präsentieren Ihnen die Schlossküche und das Restaurant COX leckere Speisen für jeden Geschmack. Dazu reicht der Lions-Club Bier, Wein, Longdrinks und seine Käsespieße für Zwischendurch.

Lounge-Bar in der Alten Küche
Zum gemütlichen Plauschen, Häppchen essen und Wein oder Cocktails trinken lädt die “Alte Küche” ein. Kuschelig und warm kann man hier in Ruhe die Pausen verbringen.

Disco-Dance-Party startet 23:30 Uhr!
Sofort nach den letzten Auftritten um 23:30 startet in der Alten Küche der Tanz in den Mai mit unserem DJ und sehr tanzbarer Musik! Party bis 2 Uhr morgens!

Dienstag 19:00 – 02:00 Uhr, Einlass ab 18:00 Uhr

Eintritt: Eintritt: 29,90 (ggf. zzgl. Vorverkaufsgebühr), keine Ermäßigungen (weil Benefiz-Veranstaltung)
Online-Tickets unter www.schloss-in-den-mai.de/tickets.html
Vorverkaufsstellen ab Mitte März 2019:
Tourist-Info Eutin, Markt 19, 23701 Eutin (Fr – So 11:00 – 17:00 Uhr)
Museumsshop im Schloss Eutin, Schlossplatz 5, 23701 Eutin (Mo – Fr 10:00 – 13:00 Uhr, 14:00 – 18:00 Uhr, Sa 10:00 – 13:00 Uhr)

Ort: Schloss Eutin, Schloßplatz 5, 23701 Eutin

www.schloss-in-den-mai.de


30. April 2019

Lesung
Dagmar von Gersdorff liest aus
„Julia Mann: Die Mutter von Heinrich und Thomas Mann – Eine Biographie“

Dagmar von Gersdorff © Von Treskow/Insel VerlagDas Buddenbrookhaus lädt am Dienstag zu einer spannenden Lesung mit Dagmar von Gersdorff aus ihrer Biographie über Julia Mann, der Mutter von Heinrich und Thomas Mann, ein.

Ihr Leben hatte begonnen wie ein Roman. Geboren im brasilianischen Urwald, wurde Julia da Silva-Bruhns (1851-1923) im Alter von 7 Jahren von ihrem Vater nach Lübeck gebracht und wuchs dort bei ihren Großeltern auf. Mit achtzehn heiratete sie den Konsul Johann Thomas Heinrich Mann in Lübeck. Als Mutter von fünf Kindern musste Julia Mann dramatische familiäre Verwerfungen erleiden: das schwierige Verhältnis der Geschwister untereinander, den Selbstmord der jüngeren Tochter; aber sie war stolz auf ihren Anteil am schriftstellerischen Erfolg der Söhne und auf ihren eigenen großen künstlerischen Freundeskreis.

Dagmar von Gersdorff, die Erfolgsautorin von „Goethes Mutter“, legt mit diesem Buch die erste Biographie über Julia Mann vor und enthüllt dabei ganz neue Seiten im Leben der vieldiskutierten Manns.

Dienstag 19:30 – 21:00 Uhr

Eintritt: 9 €, ermäßigt 7 €
Karten sind im Museumsshop unter Tel. 0451 122 4190 oder per E-Mail an shop@buddenbrookhaus.de erhältlich, sowie an der Abendkasse.

Ort: Buddenbrookhaus, Mengstraße 4, 23552 Lübeck
www.buddenbrookhaus.de

Foto © Von Treskow/Insel Verlag


30. April 2019

Mit „Nordisk Dans“ mal anders in den Mai tanzen

Musikhochschule LübeckUnter dem Motto „Nordisk Dans“ laden Studierende der Musikhochschule Lübeck (MHL) zum Tanz in den Mai mit skandinavischer Folkmusik ein.
Ab 20 Uhr spielt eine Band mit Studierenden der MHL in der Volkshochschule Lübeck mit skandinavischer Folkmusik zum ungewöhnlichen Tanz in den Mai auf.

Nordisk Dans“ wird von den drei MHL-Studentinnen Johanna Bechtel, Frederike Jancke und Petra Tjandra im Rahmen eines interdisziplinären Projektes und in Kooperation mit der Volkshochschule Lübeck in diesem Jahr erstmals angeboten. Die Studentinnen erarbeiten, begleitet von der Folkband der MHL, mit den Gästen traditionelle skandinavische Tänze wie Polka, Schottish, nordischer Vals und verschiedene Kreistänze.

Zum Vorbild haben sich die Organisatorinnen Tanzveranstaltungen genommen, die sich in ganz Skandinavien verbreitet haben.

Der ‘Nordisk Dans‘ ist Teil einer regelrechten Folkmusik-Bewegung, die in den letzten Jahren in Skandinavien entstanden ist, die sich intensiv mit der eigenen Musiktradition auseinandersetzt und sie auf zeitgemäße Weise weiterentwickelt. Dazu gehört auch die Etablierung von Studiengängen an skandinavischen Musikhochschulen und die Gründung vieler junger Folkbands, die traditionelle Musik mit Popularmusik verknüpfen. „Dadurch erhält die Musik eine ganz neue Kraft und Energie, die einen mit unbändiger Spielfreude geradezu zum Tanzen zwingt“, berichtet Johanna Bechtel, die im vierten Semester im Studiengang „Musik Vermitteln“ studiert.

Die neu gegründete Folk-Band mit zehn Studierenden der MHL begleitet den Abend musikalisch. Die Band hat sich im Rahmen eines mehrtägigen Workshops, zu dem auch ein Workshop-Konzert mit der bekannten dänischen Folk-Band „Mads Hansens Kapel“ gehörte, intensiv mit der Tanzmusik Skandinaviens beschäftigt und stellt traditionelle und neu arrangierte Melodien vor.

Dienstag 20:00 Uhr

Eintritt: frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ort: Volkshochschule Lübeck, Falkenplatz 10, 23564 Lübeck

www.mh-luebeck.de


30. April 2019

Die große R.SH Tanz-in-den-Mai-Party

Plakat Tanz in den Mai 2019 - Sierhagen © Stephan NanzEin Highlight der Superlative wirft seine Schatten voraus, denn am Dienstag, dem 30. April 2019 wird Ostholsteins größte Tanz-in-den-Mai -Scheunenparty auf Gut Sierhagen stattfinden.

Der R.SH DJ Stephan Nanz und sein Co-DJ Gary Z. werden mit dem besten Party-Mix die beheizte Festscheune zum Beben bringen. Endlich mal wieder auf alte Freunde und Bekannte treffen, die man schon lange nicht mehr gesehen hat und zusammen in Sierhagen abfeiern!

Wie gewohnt in Sierhagen, wird mit Getränken zu zivilen Preisen und mit leckerem Essen für das leibliche Wohl gesorgt.

Der Startschuss fällt um 21 Uhr. Für U18-Jährige steht auf www.stephan-nanz.de unter „Termine“ der Download „Erziehungsbeauftragung“ zur Verfügung, mit dem auch Jugendliche nach Mitternacht noch legal mitfeiern können.

Also auf nach Sierhagen, denn bei R.SH und Stephan Nanz Entertainment erlebt man erstklassige Unterhaltung!

Dienstag 21:00 Uhr

Eintritt: bis 22 Uhr 8,- €, ab 22 Uhr 10,- €
Parkplätze stehen ausreichend direkt vor der Scheune zur Verfügung.

Ort: Festscheune, Gut Sierhagen, 23730 Sierhagen/Altenkrempe
www.stephan-nanz.de

Stephan Nanz Entertainment Facebook

Foto © Stephan Nanz Entertainment


weiter zum Mai »


Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.