Sie sind hier: Startseite » Veranstaltungen SH » Schleswig-Holstein Veranstaltungen September

Seitenübersicht

Veranstaltungen Schleswig-Holstein
September 2020

 

noch bis 06. September 2020

Karl-May-Spiele
„Der Ölprinz“

Freilichttheater Bad Segeberg Aufgrund der Corona-Krise wurden alle geplanten Aufführungen der Karl-May-Spiele auf 2021 verschoben!

Alexander Klaws – Winnetou
Sascha Hehn – Ölprinz Grinley
Katy Karrenbauer – Rosalie Ebersbach

Spieltage bis 06.09.2020:
do, fr, sa jeweils 15:00 und 20:00 Uhr
so 15:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 19,- € – 31,50 €, Kinder 15,50 € – 25,50 € (nummerierte Plätze)
Tickets unter https://tickets.karl-may-spiele.de/shops/106
telefonisch unter unserer Tickethotline 01805 952111

Ort: Freilichttheater, Karl-May-Platz, 23795 Bad Segeberg
www.karl-may-spiele.de


02. September 2020

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 12,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


03. – 06. September 2020

Deutsche Beach-Volleyball-Meisterschaften

Julia Sude und Karla Borger - Timmendorfer Strand 2019 © TraveMediaEinmal im Jahr wird Timmendorfer Strand zum Wimbledon des Beach-Volleyballs. Hier spielen die besten Beach-Volleyballer Sommer für Sommer um den deutschen Meistertitel.

Donnerstag 15:00 – ca. 19:00 Uhr
Freitag 09:30 – 19:00 Uhr
Samstag 10:00 – 19:30 Uhr
Sonntag 10:00 – 16:30 Uhr

Alle Informationen und die Ergebnisse der größten nationalen Beach-Volleyballserie in Europa gibt es im Internet unter:
www.die-techniker-beach-tour.de

Eintritt: Die Tickets sind leider ausverkauft.
Aufgrund der Corona-Pandemie können nur 200 Fans dabei sein.
Im TV und im Internet werden Spiele live übertragen.

Ort: Strandabschnitt an der Maritim Seebrücke, 23669 Timmendorfer Strand

www.die-techniker-beach-tour.de


03. September 2020

Sparkasse Holstein präsentiert:
Musik im Strandkorb in Rettin
„Klaus Porath – the Pianoman“

StrandkorbFür eines der stimmungsvollsten Erlebnisse in der Lübecker Bucht – die Musik im Strandkorb – hat die TALB ein Veranstaltungskonzept entwickelt, das unter Berücksichtigung der geltenden Auflagen einen traumhaften und unbeschwerten Abend am Meer verspricht. Was hierbei in diesem Sommer anders ist: die Veranstaltungsfläche besteht aus einem eingegrenzten Areal mit fester Bestuhlung. Statt wechselnder Bands auf der Bühne – wie bei einem Festival – wechselt bei der ‚Musik im Strandkorb 2020‘ das Publikum. So können die Gäste miteinander ein kleines, feines Live-Konzert am Strand erleben, bevor dann – nach einer kurzen Pause – die nächsten Besucher Platz nehmen können.

Klaus Porath – “THE PIANO MAN”
Ein musikalisches Kraftwerk rollt durch die Lande – ein Sänger und sein “Flügel” touren quer durch Deutschland. Ihr Ziel: Ein Abend voller Hits und guter Laune! Klaus Porath ist Profi und hatte seit 1995 über 2000 Auftritte. Ohne Playbacks. Ohne Noten. Mit Humor. Es wird zu 100 % live gesungen und gespielt.

Erlebe einen außergewöhnlich vielseitigen Musiker! Einen Pianisten, der sein Herz dem Gesang verschrieben hat.
Von “Morning Has Broken” bis “Aber Bitte mit Sahne” ist alles dabei.

Donnerstag, gespielt werden 3 Sets à 45 min, um 17:00 Uhr, 18:30 Uhr und 20:00 Uhr.

Eintritt: frei

Ort: Kleine Seebrücke, Strandweg, 23730 Rettin

www.luebecker-bucht-ostsee.de


03. September 2020

Blues and more

Grebiner WindmühleJens Jordan (Harp) und Thomas Goralczyk (Klavier) spielen an der Mühle in Grebin.

Blues, Bluesrock, Boogie sind unter anderen die Musikstile bei denen sich die beiden Freunde musikalisch kennen und schätzen gelernt haben. Schätzen gelernt hat sie das Publikum schon vor 34 Jahren, solange stehen sie gemeinsam auf der Bühne.
Viele sagen : „Wer eine gute Blues-Party haben will muß einfach Jens und Togo einladen.“

Der Grund aus dem Jens Jordan solche unglaublichen Töne aus so einem kleinen Instrument zaubert kommt im Grunde genommen aus dem Grunde seines Herzen. Improvisation und Spielvermögen mischen sich mit Tönen von schwarzen und weißen Tasten, die scheinbar aus dem Instrument springen. Oh mann, ist das noch Blues. Es ist. Und es ist noch so viel mehr.

Standarts und natürlich eigene Kompositionen, ein Parfüm für die Ohren an einem hoffentlich wunderschönen Abend.

Donnerstag 18:00 Uhr

Eintritt: 15,00 €
Kartenvorverkauf:
nur über Tourist Info Eutin, Markt 19, Tel. 04521 709734

Ort: openair an der Grebiner Windmühle, Behler Weg 1, 24329 Grebin

www.musicbuero.de


03. September 2020

Schwarze Löcher – dunkle Materie – dunkle Energie

MondWie und wann wurden sie entdeckt?
Was ist ein schwarzes Loch und was ist die dunkle Energie?
Wozu ist das eigentlich gut? Welche Bedeutung haben sie?
Wo kommt sowas in der Natur vor und wie sieht es aus?

Donnerstag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


03. September 2020

Niendorfer Sommerkonzerte 2020
LUBECA Klezzmers –
Eine Melodie und sechs Saiten

Lubeca KlezzmersKlezmer-Musik in minimaler Besetzung. Ob inspirierend, improvisierend oder rhythmisch mitreißend. Die drei Musiker: Eduard Don (Klarinette), Dennis Schwentuchowski (Gitarre) und Christian von Seebeck (Bass) nutzen ihre Instrumente vollkommen aus, um die große Vielfalt des Klezmers zum Leben zu erwecken.

Die LUBECA Klezzmers leben in Lübeck, kommen aber aus aller Welt: aus Israel, Syrien und dem Norden Deutschlands.

Klezmer ist eine aus dem askenasischen Judentum stammende Volksmusik, die ihren Ursprung im 15. Jahrhundert hat. Sie orientiert sich an religiösen Traditionen und wird häufig als Musik zur Begleitung von Hochzeiten genutzt.

Dieser Geschichte fühlen sich die LUBECA Klezzmers verbunden, haben in ihrem Programm jedoch nicht nur traditionelle Klezmerstücke, sondern auch Tango und Gipsy Jazz.

Donnerstag 20:00 Uhr

Eintritt: frei – um eine Kollekte am Ausgang wird gebeten.
Aufgrund der behördlichen Vorgaben findet die Veranstaltung mit beschränkter Teilnehmeranzahl, einem Hygienekonzept und Erfassung der Besucherdaten statt.

Ort: Petri-Kirche, Sydowstraße 14, 23669 Niendorf/Ostsee
www.kirche-niendorf-ostsee.de


04. September 2020

„Archäologische Sprechstunde“ im zeiTTor

Steine ​​am Strand - Archäologische Sprechstunde zeiTTorAm Freitag können in der „Archäologischen Sprechstunde“ im zeiTTor-Museum der Stadt Neustadt in Holstein Fundstücke vorgestellt werden.
Es werden Scherben, Versteinerungen, Steingeräte und alles war „alt“ bestimmt.
Es darf gerne skurrile Objekte dabei sein.
Wer keine Fundstücke hat, ist ebenso herzlich willkommen. In der gemütlichen Runde gibt es immer Interessantes zu sehen.

Die gewohnte „gemütliche Runde“ wird allerdings coronabedingt wegen der Gefahr einer Ansteckung nicht stattfinden. Stattdessen muss der Veranstaltungsraum direkt nach Bestimmung der Funde oder Fossilien wieder verlassen werden.

Bei geeignetem Wetter wird die „Archäologische Sprechstunde“ nach draußen verlegt.

Freitag 14:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei
Neben der Beachtung der geltenden Abstandsregel und der Maskenpflicht müssen Gäste der „Archäologischen Sprechstunde“ gemäß dem entsprechenden Erlass des Landes Schleswig-Holstein ihre Kontaktdaten hinterlassen.

Um Warteschlangen zu vermeiden, kann während des Wartens das zeiTTor erkundet werden.

Ort: zeiTTor, Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor
23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561-619305
www.zeittor-neustadt.de


04. September 2020

Ein Abend mit den Sternen

MondUnterhaltung, Staunen und Lernen mit den Sternen:
Wie baut man eine Sternwarte, welche Technik ist verbaut?
Was kann man beobachten und wie sieht das denn alles so aus?

Mit Erläuterungen vom Astronomen – bei Bedarf!

Freitag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


04. September 2020

Poetry Slam | Die Allstar Gala

Hasselburg TorhausZum dritten Mal begrüßen wir alle Interessenten und Freunde der Slam Kultur und des gesprochenen Wortes zu einer großen Poetry Slam Galashow.

Fünf Top Slammer*innen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum gehen an den Start. Sie werden in einer einzigartigen Mischung aus Literatur und Performance mit selbstverfassten Texten um die Gunst des Publikums wetteifern und zeigen wie ihre Texte einen ganzen Saal und eine fünfköpfige Publikums-Jury zum Weinen, Schreien, Zittern oder Lachen bringen kann. Uns manchmal auch zu allem gleichzeitig.

Freitag 19:00 – 21:30 Uhr

Eintritt: 12,00 – 17,00 €
E-Mail: post@hasselburg.de

Ort: Kultur Gut Hasselburg, Reetscheune, Allee 4, 23730 Altenkrempe

www.hasselburg.de


05. September 2020

“Viertel nach Zwölf Konzerte”

Katharinenkirche LübeckDie sommerliche Konzertreihe „Viertel nach Zwölf Konzerte“ in der Katharinenkirche bietet jede Woche interessante Konzerte für jeden Geschmack:

„Il Lamento di Arianna“ – Musik von Claudio Monteverdi

Karl Hänsel und Tim Karweick (Tenor)
Till Schulze (Bassbariton)
Maike Albrecht (Sopran)
Hans J. Schnoor (Cembalo)

Samstag 12:15 – 13:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 2 €, Ermäßigte 2 €, Kinder 1,50 €

Ort: Katharinenkirche, Königstraße, Ecke Glockengießerstraße, 23552 Lübeck
www.museumskirche.de


05. September 2020

„Klosterkirche – Pferdestall – Museum.
Weltkulturerbe St. Katharinen“

Katharinenkirche LübeckKurzvortrag mit anschließendem individuellen Rundgang

Am Samstag können Besucher:innen bei einem Kurzvortrag mehr über die wechselvolle Geschichte von St. Katharinen erfahren und sich Kunst und Architektur des einzigartigen Kirchenraums näherbringen lassen – interessant gleichermaßen für alte Kenner und neue Interessierte.

Beim individuellen Rundgang steht Ihnen unsere Museumsbegleiterin anschließend für Fragen zur Verfügung.

Samstag 14:30 – 15:30 Uhr

Eintritt: Erwachsene 6 €, Kinder 5,50 €

Ort: Katharinenkirche, Königstraße, Ecke Glockengießerstraße, 23552 Lübeck
www.museumskirche.de


05. September 2020

Erlebnis Sternwarte XXL

MondSehen, Erleben und Staunen:
Die Sternwarte zeigt in einer XXL-Variante, was sie macht, wie sie funktioniert und präsentiert die Schönheit der Sterne.
Das erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche 
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Samstag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


05. September 2020

70. Eutiner Festspiele
Viva la Musica!

Logo Eutiner FestspieleAufgrund der Corona-Krise wurden alle geplanten Musical- und Opern-Aufführungen sowie die Konzerte der Eutiner Festspiele 2020 komplett abgesagt!

Der Gala-Abend als glanzvolle Musikreise zum Finale der Spielzeit 2020

Samstag 20:00 Uhr

Eintritt:
PK 1 – 58,00 €
PK 2 – 52,00 
PK 3 – 47,00 €
PK 4 – 35,00 €
PK 5 – 18,00 €
Tickets unter www.eutiner-festspiele.de

Ort: Eutiner Festspiele, Seebühne, Alter Bauhof 11, 23701 Eutin
www.eutiner-festspiele.de


06. September 2020

Sonntagsführung
Ein Sonntag im Zeichen der Kunst

Die Söhne des Dr. Linde - Museum Behnhaus DrägerhausMit dem eGuide durch das Museum Behnhaus Drägerhaus

Am Sonntag gibt es im Museum Behnhaus Drägerhaus wieder eine Führung im neuen Format: Ab 11:30 Uhr wird in der Diele des Museums die Handhabung des neuen eGuides erläutert, mit dessen Hilfe man sich kontakt- und kostenlos durch die Ausstellung leiten lassen und auch ohne Führung wertvolle Hintergrundinformationen zu ausgewählten Gemälden erhalten kann. Alles, was dafür vonnöten ist, ist das eigene Smartphone oder Tablet.

Im Anschluss an den Vortrag kann das neu erworbene Wissen gleich in die Praxis umgesetzt werden – es folgt ein individueller Rundgang durch die Kunst von der Romantik bis zur klassischen Moderne mit Unterstützung der offline-fähigen Web-App. Die Hintergrundinformationen, die zu den Werken abrufbar sind, gehen weit über die Beschreibungen der Texttafeln in der Ausstellung hinaus und bieten so manche Überraschung!

Selbstverständlich stehen die Mitarbeiter:innen des Museums jederzeit gerne für Fragen und Gespräche zur Verfügung.

Sonntag 11:30 – 12:30 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 12 €, Ermäßigte 8 €, Kinder 6,50 €
Um eine verbindliche Voranmeldung im Museumsshop oder unter behnhaus@luebeck.de wird bis Freitag 16:00 Uhr gebeten.
Spontane Anmeldungen im Museumsshop sind jedoch ebenfalls willkommen.
Bitte denken Sie auch an die aktuelle Maskenpflicht.

Ort: Museum Behnhaus Drägerhaus, Königstraße 9-11, 23552 Lübeck
www.museum-behnhaus-draegerhaus.de


06. September 2020

Schauschmieden
„Man muss das Eisen schmieden, solange es heiß ist“

Schmiede bei der Arbeit © Felix IrmscherAm Sonntag wird die alte Schmiede des Industriemuseums Geschichtswerkstatt Herrenwyk wieder befeuert. Unter dem Titel „Man muss das Eisen schmieden, solange es heiß ist“ zeigt Schmied Felix Irmscher, wie ein glühendes Eisen mit einem schweren Hammer auf dem Amboss geformt wird.

Die Besucher:innen können aus sicherem Abstand hinter einer Schutzscheibe verfolgen, wie kleine Kunstwerke geschmiedet werden.

Das Schauschmieden richtet sich an alle Altersgruppen und es wird hierfür kein gesonderter Eintritt erhoben.

Sonntag 12:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 4 €, Ermäßigte 3 €, Kinder und Jugendliche 6-15 Jahre 2 €
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de

Foto © Felix Irmscher


06. September 2020

Führung
„Buddenbrooks im Behnhaus“

Die Söhne des Dr. Linde - Museum Behnhaus DrägerhausMit dem eGuide durch die Ausstellung „Buddenbrooks im Behnhaus“

Am Sonntag können Besucher:innen Geschichte, Architektur, Literatur und Kunst an einem Ort erleben.

In der historischen Diele des Museums Behnhaus Drägerhaus wird um 13 Uhr die aktuelle Interimsausstellung „Buddenbrooks im Behnhaus“ bei einer kurzen Einführung über Kaufmannstum und Bürgerkultur im alten Lübeck sowie über deren Spiegelung in Literatur und Kunst vorgestellt.

Im Anschluss dürfen die Teilnehmer:innen per eGuide individuell die Ausstellung erkunden. Wissenswertes und Überraschendes zum Roman „Buddenbrooks“ und zum Leben der Manns wartet auf sie – erzählt aus der Perspektive von Tony Buddenbrook.

Selbstverständlich stehen die Mitarbeiter:innen des Museums jederzeit gerne für Fragen und Gespräche zur Verfügung.

Sonntag 13:00 – 14:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 12 €, Ermäßigte 8 €, Kinder 6,50 €
Um eine verbindliche Voranmeldung unter Tel. 0451 122 4190 oder unter shop@buddenbrookhaus.de wird bis Freitag 16 Uhr gebeten.
Spontane Anmeldungen im Museumsshop sind jedoch ebenfalls willkommen.
Bitte denken Sie auch an die aktuelle Maskenpflicht.

Ort: Museum Behnhaus Drägerhaus, Königstraße 9-11, 23552 Lübeck
www.museum-behnhaus-draegerhaus.de

www.buddenbrookhaus.de


06. September 2020

Hagedorn, Hollerbusch & Co –
was unsere Vorfahren noch wussten

© NPHS NaturparkhausKnicks ziehen sich auf mehreren Zehntausend Kilometern durch Schleswig-Holstein und stellen seit Jahrhunderten artenreiche Lebensräume in unserer Kulturlandschaft dar.
Auch der Mensch nutzt seit langem die Vorzüge der Wallhecken, wie Knickfrüchte, Brennholz und lebende Zäune.

Kennen Sie Hagedorn und Hollerbusch?
Was ist Dornentinte?
Oder was hat der Schlehenblütenstecher mit hochprozentigen Getränken zu tun?

Nach dem Motto: Was unsere Vorfahren noch wussten lädt der Naturpark Holsteinische Schweiz e. V. zu einer Wanderung mit der Umweltberaterin Maria Poggendorf-Göttsche in der Nähe des Stocksees ein, auf der man viel Wissenswertes über den Lebensraum Knick erfährt.

Dabei kommen auch Tipps für heilsame Kost und Vorratshaltung für die dunkle Jahreszeit nicht zu kurz.

Sonntag 15:00 – 17:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 5 €, Kinder 2,50 €, Familien 12 €
Bitte wochentags anmelden unter Tel. 04522 749380

Treffpunkt: wird bei Anmeldung bekannt gegeben (in der Nähe des Stocksees)

www.naturpark-holsteinische-schweiz.de

Foto © NPHS Naturparkhaus


07. September 2020

Sparkasse Holstein präsentiert:
Musik im Strandkorb in Pelzerhaken
„Days of Northern Lights“

StrandkorbFür eines der stimmungsvollsten Erlebnisse in der Lübecker Bucht – die Musik im Strandkorb – hat die TALB ein Veranstaltungskonzept entwickelt, das unter Berücksichtigung der geltenden Auflagen einen traumhaften und unbeschwerten Abend am Meer verspricht. Was hierbei in diesem Sommer anders ist: die Veranstaltungsfläche besteht aus einem eingegrenzten Areal mit fester Bestuhlung. Statt wechselnder Bands auf der Bühne – wie bei einem Festival – wechselt bei der ‚Musik im Strandkorb 2020‘ das Publikum. So können die Gäste miteinander ein kleines, feines Live-Konzert am Strand erleben, bevor dann – nach einer kurzen Pause – die nächsten Besucher Platz nehmen können.

Pochende Beats, pulsierende Synthie-Klänge und mitreißende Gitarren-Sounds kombiniert mit der authentischen und begeisternden Frontsängerin – Days of Northern Lights sind für ihre Liveauftritte bekannt.

Sie machen englischsprachigen Pop – Gefühlvoll, intensiv, bleibend. Ihr Sound verbindet Elemente aus Indie, Rock und Electro-Pop. Vor allem ist er geprägt von den einzelnen Mitgliedern der Band. Nach einer Albumproduktion sind die Nordlichter zurück. In Pelzerhaken wollen sie gemeinsam die neuen Songs, ganz ohne popmodernen Schnick-Schnack, in ihrer vielleicht intimsten und gefühlvollsten Variante als Akustik-Set spielen.

Montag, gespielt werden 3 Sets à 45 min, um 17:00 Uhr, 18:30 Uhr und 20:00 Uhr.

Eintritt: frei

Ort: Seebrücke, Strandallee, 23730 Pelzerhaken

www.luebecker-bucht-ostsee.de


08. September 2020

Ostsee-Entdeckertour

BUND-Umwelthaus Neustädter BuchtNach einer Begrüßungsrunde tauchen die Kinder in die Welt der Ostsee ein. Mit einem Unterwasser-Sichtgerät, dem sogenannten Aquaskop, können wir unter die Wasseroberfläche schauen und verschiedene Tiere und Pflanzen im Flachwasser der Ostsee beobachten. Wir laden euch ein, die Unterwasserwelt vor der eigenen Haustür spielerisch kennen zu lernen. Kommt nach Neustadt und probiert es aus!

Voraussetzung ist der Frühschwimmer (Seepferdchen).

Mitzubringen sind Badesachen und Handtuch.

Mitmachen können alle Interessierten ab 8 Jahren.

Donnerstag 09:30 – 11:00 Uhr

Teilnahme: 4,50 €

Ort: BUND-Umwelthaus Neustädter Bucht, Am Strande 9, 23730 Neustadt in Holstein
www.bund-umwelthaus.de


09. September 2020

»Ein Jahr im Mittelalter«
Lesung mit Tillmann Bendikowski

Tillmann Bendikowski © Medienagentur GeschichteAm Mittwoch nimmt Tillmann Bendikowski das Publikum im Europäischen Hansemuseum mit auf eine Reise ins Mittelalter.

Das Leben der Menschen im 12. Jahrhundert wirft so manche Fragen auf – und der Historiker hält in seinem Buch »Ein Jahr im Mittelalter« überraschende Antworten bereit. Dabei geht es ihm nicht um Kaiser oder Päpste, sondern um Einblicke in das alltägliche Leben der mittelalterlichen Gesellschaft. Von Bauern, Adel und Klerus bis hin zu Stadtbürgern und Händlern.

Wie lebten und starben die Menschen?
Was zogen sie an, was aßen und tranken sie?
Welche Ängste hatten sie und was machte ihnen Mut?

Tillmann Bendikowski erzählt von Essen und Feiern, Reisen und Kämpfen, Glauben und Lieben und ermöglicht dabei einen Blick auf eine uns ferne historische Welt, die uns in mancher Hinsicht erstaunlich vertraut ist.

Mittwoch 10:00 – 12:00 Uhr

Teilnahme: 7 €, ermäßigt 5 €
Karten sind online unter www.luebeck-ticket.de sowie an der Museumskasse erhältlich.

Ort: Europäisches Hansemuseum Lübeck, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu

Foto © Medienagentur Geschichte


09. September 2020

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 12,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


10. September 2020

Kinder-Weltraum-Forscher-Club

MondWie weit ist es zu den Sternen, Sonne und Mond?

Warum fallen die Pinguine am Südpol eigentlich nicht von der Erdkugel runter?

Warum gibt es Ebbe und Flut und was muss man tun, um zum Mond zu fliegen?

Alle diese Fragen und noch mehr werden beim Kinder-Weltraum-Forscher-Club behandelt.

Hinweis: Bitte nur für Kinder mit Begleitung.

Donnerstag 15:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: Kinder 10,00 €, Erwachsene 12,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


10. September 2020

Das Leben der Sterne

MondDas kannst du in der Sternwarte erleben und lernen rund um das Thema “Das Leben der Sterne“:

  • Geburt und Tod
  • Zusammensetzung
  • Farbe der Sterne
  • Die Sache mit der Lichtgeschwindigkeit

Donnerstag 19:00 – 20:30 Uhr

Teilnahme: 18,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


11. September 2020

„Archäologische Sprechstunde“ im zeiTTor

Steine ​​am Strand - Archäologische Sprechstunde zeiTTorAm Freitag können in der „Archäologischen Sprechstunde“ im zeiTTor-Museum der Stadt Neustadt in Holstein Fundstücke vorgestellt werden.
Es werden Scherben, Versteinerungen, Steingeräte und alles war „alt“ bestimmt.
Es darf gerne skurrile Objekte dabei sein.
Wer keine Fundstücke hat, ist ebenso herzlich willkommen. In der gemütlichen Runde gibt es immer Interessantes zu sehen.

Die gewohnte „gemütliche Runde“ wird allerdings coronabedingt wegen der Gefahr einer Ansteckung nicht stattfinden. Stattdessen muss der Veranstaltungsraum direkt nach Bestimmung der Funde oder Fossilien wieder verlassen werden.

Bei geeignetem Wetter wird die „Archäologische Sprechstunde“ nach draußen verlegt.

Freitag 14:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei
Neben der Beachtung der geltenden Abstandsregel und der Maskenpflicht müssen Gäste der „Archäologischen Sprechstunde“ gemäß dem entsprechenden Erlass des Landes Schleswig-Holstein ihre Kontaktdaten hinterlassen.

Um Warteschlangen zu vermeiden, kann während des Wartens das zeiTTor erkundet werden.

Ort: zeiTTor, Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor
23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561-619305
www.zeittor-neustadt.de


11. September 2020

Exkursion
„Pflanzen mit Migrationshintergrund
mit Reinhard Degener“

Museum für Natur und Umwelt LübeckEingewanderte Pflanzen: Bereicherung oder Gefahr?

Auf einem Rundgang mit Reinhard Degener (BUND Lübeck) am Freitag an der Stadttrave und durch die Wallanlagen können Besucher:innen Pflanzenarten entdecken, die ursprünglich in fernen Ländern beheimatet sind und sich in der Stadt angesiedelt haben.

Neben der Bestimmung dieser Einwanderer soll auch die Frage erörtert werden, ob sie eine Gefahr für die heimische Pflanzenwelt darstellen oder ob sie als ihre Bereicherung gelten können.

Freitag 17:00 – 18:30 Uhr

Teilnahme: frei, Spende erbeten
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, weshalb um eine verbindliche Anmeldung per E-Mail an info@bund-luebeck.de gebeten wird.

Treffpunkt: wird bei der Anmeldung bekanntgegeben

www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


11. September 2020

Beethoven und Weber –
zweimal Jubiläum!

Inessa Tsepkova und Martin Karl-WagnerIm Sommer/Herbst 1820 war Carl Maria von Weber auf seiner Konzertreise nach Kopenhagen auch in Lübeck zu Gast.

Anlass für das Ensemble Das fidele Blasquartett gemeinsam mit der Pianstin Inessa Tsepkova ein Konzertprogramm mit Bearbeitungen von Webers Musik für Klavier und Bläserquartett zu erarbeiten.

Natürlich muss auch der Jubilar Ludwig van Beethoven mit im Programm sein.
So sind neben der Ouvertüre der Weber-Oper „Der Freischütz“ auch die 11 Mödlinger Tänze von Beethoven zu hören.
Weitere Kammermusikwerke runden das Programm ab.

Es musizieren: Inessa Tsepkova – Klavier, : Martin Karl-Wagner – Flöte, Kati Frölian – Klarinette, Hagen Sommerfeldt – Horn und Wolfgang Dobrinski – Fagott.

Mittwoch 19:00 Uhr

Eintritt: 12,00 €
Kartenvorverkauf:
musicbuero, Tel. 04521 74528 und www.musicbuero.de

Ort: St. Thomaskirche, Rudolf-Groth-Straße 19, 23566 Lübeck

www.musicbuero.de


11. September 2020

Erlebnis Sternwarte XXL

MondSehen, Erleben und Staunen:
Die Sternwarte zeigt in einer XXL-Variante, was sie macht, wie sie funktioniert und präsentiert die Schönheit der Sterne.
Das erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche 
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Freitag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


11. September 2020

Niendorfer Sommerkonzerte 2020
Duo Nebulo
„Les Images“

Duo Nebulo © Hans-Jürgen HumbertDas Duo Nebulo ist im Sommer 2016 entstanden. Die beiden Musiker: Ivan Tumanov (Saxophon) und Ekaterina Tumanova (Klavier) haben damals nach neuen Klängen und besonderen instrumentalen Kombinationen gesucht. Dies führte zu vielen erfolgreichen Konzerten in Deutschand und im Ausland.

Ivan Tumanov, 1995 geboren in Liviv (Ukraine), hat seine künstlerische Laufbahn an der dortigen Musikschule begonnen. Mit 9 Jahren erhielt er seinen ersten Saxophonunterricht. Seine weiteren Stationen waren das „College of Music“ in Liviv, die Hochschule für Musik und Theater in Rostock und die Musikhochschule in Lübeck. Er ist Preisträger von 13 Wettbewerben; 5 davon waren international.

Ekaterina Tumanova, 1992 in Nürnberg geboren, hat ihre musikalische Ausbildung schon früh an der Musikschule der Stadt Nürnberg angefangen. Die weiteren Stationen waren: Musikschule Nr. 7 in Kasan (Russland) mit dem Hauptfach Klavier. Nach ihrem Musikcollegeabschluss wurde sie in das Staatliche Konservatorium von Kasan aufgenommen. Dort studierte sie 2 Jahre das Fach Orgel. Es folgte ein Studium an der Musikhochschule Lübeck (Kirchenmusik A und B). Während dieser Zeit nahm sie an vielen Meisterkursen für Orgel und Klavier teil.

Freitag 20:00 Uhr

Eintritt: frei, um eine Kollekte am Ausgang für die Künstler wird gebeten.
Aufgrund der behördlichen Vorgaben findet die Veranstaltung mit beschränkter Teilnehmeranzahl, einem Hygienekonzept und Erfassung der Besucherdaten statt.

Ort: Petri-Kirche, Sydowstraße 14, 23669 Niendorf/Ostsee
www.kirche-niendorf-ostsee.de

www.duonebulo.com

Foto © Hans-Jürgen Humbert


11. September 2020

Stars am Strand:
Johannes Oerding

Johannes Oerding © TraveMediaAuf Grund der Corona-Virus-Maßnahmen wurde diese Veranstaltung leider abgesagt und auf den 10. September 2021 verschoben!

JOHANNES OERDING eröffnet am Freitag den 11. September 2020 die Konzerte der Stars am Strand 2020 Reihe und betritt als erster Künstler die Bühne der Musik-Arena am Timmendorfer Strand direkt an der Wasserkante.

Das neue Album von JOHANNES OERDING, „Konturen“ mit den aktuellen Single-Auskopplungen „An guten Tagen“ und „Blinde Passagiere“ erschien im November 2019 im Handel.

Er ist aus der deutschsprachigen Musiklandschaft schlicht nicht mehr wegzudenken! Alle seiner bisherigen fünf Alben sind Edelmetall-prämiert und seine Konzerte finden in stetig größeren Hallen statt. JOHANNES OERDING hat in diesem Jahr am preisgekrönten TV Format „Sing meinen Song“ teilgenommen und interpretierte die Songs von Kolleginnen und Kollegen wie Jeanette Biedermann oder Milow auf seine ganz persönliche Weise.

Gleichzeitig wurden JOHANNES OERDINGS Hits wie „Kreise“, „Alles brennt“ oder „Leuchtschrift“ von seinen Mitstreitern in noch nie gehörten Versionen performt.

JOHANNES OERDING wird am Timmendorfer Strand mit komplett neuer Liveshow und Bühnenproduktion überzeugen.

Freitag 20:00 Uhr, Einlass ab 18:00 Uhr

Eintritt:
Stehplatz 55,00 € inkl. Gebühren
Sitzplatz 64,00 € inkl. Gebühren
Rollstuhlfahrer 64,00 € inkl. Gebühren
Premium-Ticket 75,00 € inkl. Gebühren
VIP-Ticket 168,00 € inkl. Gebühren

Ort: Strandabschnitt an der Maritim-Seebrücke, 23669 Timmendorfer Strand

www.stars-am-strand.de

www.johannesoerding.de

Foto © TraveMedia


12. September 2020

“Viertel nach Zwölf Konzerte”

Katharinenkirche LübeckDie sommerliche Konzertreihe „Viertel nach Zwölf Konzerte“ in der Katharinenkirche bietet jede Woche interessante Konzerte für jeden Geschmack:

Am Samstag verzaubert das Trio Zafferano mit seinem Repertoire aus Mittelaltermusik sowie Werken der Renaissance und des Barocks die Zuhörer:innen in der Katharinenkirche.

Das Trio, welches von den Blockflötist:innen Iris Bürger, Julian Fricker und Cora Riedel gegründet wurde, bietet eine große musikalische Bandbreite, die auch zeitgenössische Stücke beinhaltet.

Samstag 12:15 – 13:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 2 €, Ermäßigte 2 €, Kinder 1,50 €

Ort: Katharinenkirche, Königstraße, Ecke Glockengießerstraße, 23552 Lübeck
www.museumskirche.de


12. September 2020

Faszination Weltall

MondUnterhaltung, Staunen und Lernen mit den Sternen für die ganze Familie

Wie sieht eine Sternwarte von innen aus?
Was kann man beobachten und wie sieht das denn alles so aus?

Viele Geschichten um das Weltall, erstaunliche Tatsachen und viel Wissenswertes zu den Sternen!

Samstag 18:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €, Kinder 15,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


12. September 2020

Stars am Strand:
Stefanie Heinzmann und Max Giesinger

Stefanie Heinzmann © Beat Mumenthaler PhotographerAuf Grund der Corona-Virus-Maßnahmen wurde diese Veranstaltung leider abgesagt und auf den 11. September 2021 verschoben!

Am Samstag wird zunächst STEFANIE HEINZMANN den Abend in der traumhaften Musik-Arena direkt am Timmendorfer Strand eröffnen.

Stefanie Heinzmann, die Pop- und Soulsängerin aus der Schweiz tritt erstmalig bei Stars am Strand auf – mit frischer Kraft geht es in den Sommer 2020. „In den letzten Jahren ist viel passiert“, sagt die mit unzähligen Musik-Awards (Echo, 1Live Krone) gekürte 29-Jährige. Die Schweizerin feierte 2018 ihr 10-jähriges Bühnenjubiläum und ist auch in ihrem zwölften Bühnenjahr eine Garantin für tolle Konzerte mit viel Herz und Liebe. Die Sängerin mit der prägnanten Stimme bringt alle ihr Pop-Soul Hits an die Ostsee und spielt ein volles Konzert bevor der Hauptkünstler des Abends, MAX GIESINGER mit seiner Band die Bühne betritt. Mit der Single „80 Millionen“ gelingt Max Giesinger die Sommer-Hymne 2016, gekrönt mit einer Platinauszeichnung.
Mit seiner zweiten Single „Wenn sie tanzt“ spricht er vielen aus der Seele. Sie erreicht Goldstatus und wurde bisher über 70.000 Mal im Radio gespielt.

Max Giesinger © TraveMediaMAX GIESINGER ist auch ein gern gesehener Gast in verschiedenen TV Formaten, er war in der Jury von „The Voice Kids“, der Pro7 Erfolgsshow „The Masked Singer“ und wird in der Frühjahrs Staffel von „Sing meinen Song“ seine sympathische und bodenständige Art in Millionen von Wohnzimmern bringen.

Max Giesinger zählt heute zu den relevantesten deutschen Pop-Künstlern und zeigt durch seinen unermüdlichen Antrieb, wie sehr er liebt, was er tut. Nach wie vor ist es das Größte für ihn, auf der Bühne zu stehen und Konzerte zu spielen. Dabei ist er seinen Fans immer ganz nah.

Tickets für die Stars am Strand Konzerte können in den Tourist-Informationen in Timmendorfer Strand im Alten Rathaus (Tel. 04503 35 77-0) und in Niendorf in der Hafen-Information (Tel. 04503 7079370) und unter www.eventim.de erworben werden. Die Musik-Arena befindet sich am Strandabschnitt der Maritim-Seebrücke in Timmendorfer Strand.

Ebenfalls sind attraktive VIP Karten (exklusiver VIP Bereich an der historischen Trinkkurhalle mit Snacks & Getränken bis eine Stunde nach Konzertbeginn, beste Sitzplätze) für alle Veranstaltungen im Verkauf.

Samstag 19:00 Uhr, Einlass ab 17:30 Uhr

Eintritt:
Stehplatz 57,00 € inkl. Gebühren
Sitzplatz 66,00 € inkl. Gebühren
Rollstuhlfahrer 66,00 € inkl. Gebühren
Premium-Ticket 78,00 € inkl. Gebühren
VIP-Ticket 179,00 € inkl. Gebühren
Der exklusive Vorverkauf der Tickets beginnt am Freitag den 07. Februar 2020 um 10:00 Uhr in den Tourist-Informationen der TSNT GmbH, unter www.eventim.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Ort: Strandabschnitt an der Maritim-Seebrücke, 23669 Timmendorfer Strand

www.stars-am-strand.de

www.stefanieheinzmann.de

www.maxgiesinger.de

Foto Stefanie Heinzmann © Beat Mumenthaler Photographer
Foto Max Giesinger © TraveMedia


12. September 2020

„Zähne (Szene) einer Ehe“
Szenische Lesung mit
Hans-Peter Korff und Christiane Leuchtmann

Zähne (Szene) einer Ehe © Jürgen WeyrichHans-Peter Korff ist aus unzähligen Fernsehfilmen (Drombusch) und Theaterauftritten bekannt. Hier zeigt er an der Seite seiner ebenso prominenten und unglaublich charmanten Ehefrau Christiane Leuchtmann sein exzellentes komödiantisches Talent.

Äußerst wortgewaltig und bewußt frivol werden in heiteren Episoden feinsinnig, gespickt mit Wortmalereien, Beziehungsgeflechte auf die Schippe genommen. Quicklebendig und herzerfrischend kitzeln die beiden Künstler aus Hamburg mit „Neckigkeiten“ unter Paaren die Lachmuskeln ihres Publikums.

Nach allen Regeln komödiantischer Kunst wird über die „Zähne einer Ehe“ erlesener Satiriker und Humoristen humorvoll geplaudert. Es kommen Kurt Tucholsky, Joachim Ringelnatz, Christian Morgenstern, Heinrich Heine, Wilhelm Busch und andere zu Wort.

Die charismatischen Eheleute Korff und Leuchtmann hauchen den Protagonisten ihrer Werke eine gehörige Portion Herzblut ein. Lassen Sie sich ein auf ein Wortgefecht mit Niveau und bester Unterhaltung. Diese Mischung lässt das Kopfkino der Zuhörer mächtig rotieren!

Samstag 20:00 Uhr

Eintritt: 28 €
Kartenhotline: Strand-Promotion Rotraud Schwarz, Tel. 04503 892770 / 01718334464
Bitte nur telefonisch, verbindliche Anmeldung.
Abstand 1,50 m in der Trinkkurhalle.

Ort: Trinkkurhalle, Kurpromenade, 23669 Timmendorfer Strand

Foto © Jürgen Weyrich


12. September 2020

»Slam A Rama»
im Europäischen Hansemuseum

Poetry Slam © Christoffer GreißAm Samstag wird das Europäische Hansemuseum wieder zur Bühne für wortgewandte Poet:innen.

Beim »Slam A Rama» Poetry Slam wetteifern Slammer:innen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum um die Gunst des Publikums.

In einer einzigartigen Kombination trifft hier Lyrik auf Prosa, Poesie auf Performance. Die Themen der einzelnen Texte sind dabei völlig offen, das Publikum kürt am Ende die Gewinner:innen des Abends.

Samstag 20:00 Uhr, Einlass ab 19:30 Uhr

Eintritt: 12 €, ermäßigt 10 €, zzgl. Vorverkaufsgebühr
Tickets sind ausschließlich online unter www.luebeck-ticket.de erhältlich.
Aufgrund der aktuellen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen sind die Plätze auf 50 begrenzt. Die Tickets werden beim Kauf durch Eingabe von Name, Adresse, Telefonnummer personalisiert. Paare können zusammen sitzen. Personen aus zwei Haushalten können mit bis zu vier Personen zusammensitzen.
Paare und Kleingruppen, die bereits Tickets erworben haben, werden gebeten, vorab telefonisch zusammenhängende Plätze für den Veranstaltungsabend bei Tilo Strauss zu reservieren Tel. 0451 796994.

Ort: Europäisches Hansemuseum, Saal »La Rochelle«, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu

Foto © Christoffer Greiß


13. September 2020

Tag des offenen Denkmals®
erstmals digital am Start

Tag des offenen Denkmals 2020 wird digital © Deutsche Stiftung DenkmalschutzMotto „Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken.“

Von Videoführungen und Fotostrecken über Podcasts bis zu spektakulären Drohnenaufnahmen: Um den Tag des offenen Denkmals in Pandemiezeiten stattfinden zu lassen, produzierten Denkmaleigentümer, Denkmalämter, Vereine, städtische Einrichtungen und die DSD digitale Denkmalformate.

Blicke hinter die Fassaden von der Ostsee bis in das Allgäu sind erstmals am gleichen Tag möglich.

Gebündelt werden die Beiträge in dem Programm, das die Deutsche Stiftung Denkmalschutz auf der für den Aktionstag geschaffenen Website www.tag-des-offenen-denkmals.de präsentiert.

Foto © Deutsche Stiftung Denkmalschutz


Tag des offenen Denkmals® im EHM

EHM Burgkloster Sakristei © Stefan DendorferAm Sonntag ist »Tag des offenen Denkmals«. Unter dem Motto »Erinnern – Erhalten – Neu Denken« ruft die Deutsche Stiftung Denkmalschutz zu einer Auseinandersetzung mit gebautem Kulturerbe auf. In diesem Jahr findet der Denkmaltag größtenteils digital statt. Auch das Europäische Hansemuseum beteiligt sich mit Aktionen rund um die seit 2015 zum Museum gehören-den Baudenkmäler Burgkloster und Gericht – virtuell und live vor Ort.

Das Maria-Magdalenen-Kloster, heute bekannt als Burgkloster, ist eine der bedeutendsten Klosteranlagen Norddeutschlands. Die im Laufe von Jahrhunderten gewachsene Geschichte des Klosterhügels ist eng mit der Entwicklung der Stadt und der Hanse verbunden. Zum »Tag des offenen Denkmals« am 13. September 2020 ist das Baudenkmal für Besucher:innen von 10 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet. Der Förderverein Europäisches Hansemuseum und Burgkloster zu Lübeck e. V. bietet um 11 Uhr, 13 Uhr und 15 Uhr kostenfreie Führungen durch das Baudenkmal an. Eine Anmeldung unter invitation@hansemuseum.eu oder unter 0451 80 90 99 0 bis zum 11. September ist unbedingt erforderlich.

Geschichte des Burghügels
Die Geschichte des Burgklosters ist immer auch die Geschichte des Ortes, an dem es steht. Passend dazu wird ab dem 13. September die Ausstellung »Geschichte des Burghügels« auf der Sonderausstellungsfläche im Burgkloster zu sehen sein. Die Schau, die künftig immer dann präsentiert wird, wenn keine Sonderausstellung zu sehen ist, zeigt die Entwicklung des Ortes von den frühsten Besiedlungsspuren aus der slawischen Zeit, über das Erbauen des Klosters bis hin zur Nutzung als Gericht und Gefängnis und schließlich als Museum.

Weiteres Programm – analog und digital
Bei einem Architekturrundgang kann der Lübecker Burghügel individuell entdeckt werden: Vor Ort, mit Hilfe von QR-Punkten oder virtuell als »Storymap« von Zuhause aus. Ergänzt wird der Rundgang durch neuproduzierte 3D-Ansichten der 1818 abgerissenen Maria-Magdalenen-Kirche, die online veröffentlicht werden. Vor Ort geben Foto-Prints an der Kirchenmauer den Besucher:innen ei-nen Eindruck der einstigen Kirche.

Die Sakristei im Burgkloster mit aufwendigem Schmuckfußboden und beeindruckenden Wandmalereien darf aus konservatorischen Gründen leider nicht betreten werden. Zum Denkmaltag veröffentlicht das Europäische Hansemuseum einen 360-Grad Rundgang, der den Gästen ermöglicht, die Sakristei virtuell zu erkunden.

Das Burgkloster ist auch Erinnerungsort: Während der NS-Zeit wurden Regimegegner hier inhaftiert und verurteilt. Zwei Zellen und ein Schöffengerichtsaal zeugen heute noch davon. In Kooperation mit der »Michael-Haukohl-Stiftung« stellen Schüler:innen des Trave-Gymnasiums im Rahmen des Unterrichtsbausteins „Widerstand und Verfolgung“ einen historischen Gerichtsprozess aus dem Jahr 1936 gegen politische Gefangene am authentischen Schauplatz im Schöffengerichtssaal nach. Auf der Website des EHM kann der Prozess um 16 Uhr live mitverfolgt werden.

Online-Workshop
Beim Online-Workshop »MineMonument« von 10 bis 13 Uhr können Jugendliche (11 bis 15 Jahre) mit Hilfe der Open-Source Software »Minetest« ihr eigenes Denkmal erstellen. Was hat es mit dem Phänomen »Denkmal« auf sich und in welcher Beziehung stehen wir zu ihnen? Der Workshop findet in Kooperation mit der Hamburger »Initiative Creative Gaming« statt. Eine Anmeldung unter invitation@hansemuseum.eu oder Tel. 0451 809099 0 bis zum 06. September 2020 ist erforderlich.

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Programmpunkten sowie die Links zu den Online-Angeboten werden gebündelt veröffentlicht unter: www.hansemuseum.eu/programm/tag-des-offenen-denkmals/

Sonntag 10:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Europäisches Hansemuseum Lübeck gGmbH, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu

Foto © Stefan Dendorfer


Tag des offenen Denkmals®
die LÜBECKER MUSEEN

Holstentor LübeckDer bundesweite Tag des offenen Denkmals am 13. September, der 2020 unter dem Motto „Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken“ steht, muss in diesem Jahr digital stattfinden. Sämtliche Kultureinrichtungen wurden daher im Vorfeld dazu aufgerufen, ihre thematisch passenden Video-, Audio- und Bildformate bei der Deutschen Stiftung Denkmalschutz einzureichen.

Nun gab es erfreuliche Neuigkeiten für den Bund der LÜBECKER MUSEEN: Aus über 900 Einsendungen wurden alle für dessen virtuelles Veranstaltungsprogramm produzierten digitalen Formate von der Stiftung als Highlights ausgewählt; die Videos mit Kreativtutorials rund um das Holstentor und das Buddenbrookhaus sowie drei 360° Rundgänge jeweils durch das Museum Behnhaus Drägerhaus („Die Ausstellung virtuell erleben“), durch das Museum Holstentor („Blick hinter die berühmten Mauern“) und durch das St. Annen-Museum („Schätze entdecken“) wurden zudem als besonders gelungen beurteilt.
Daher werden diese zum Tag des offenen Denkmals am kommenden Sonntag direkt auf der Aktionswebsite www.tag-des-offenen-denkmals.de der Deutschen Stiftung Denkmalschutz präsentiert und auch auf deren Social Media Kanälen als empfehlenswerte Beispiele beworben.

Alle virtuellen Angebote der LÜBECKER MUSEEN zum Tag des offenen Denkmals können auch unter www.die-luebecker-museen.de/tag-des-offenen-denkmals-2020 eingesehen werden.


Tag des offenen Denkmals®
Archäologie und Denkmalpflege Lübeck

In Lübeck hat der Bereich Archäologie und Denkmalpflege entschieden, einen digitalen Weg einzuschlagen. So wurden jetzt Internetseiten mit den Inhalten von Flyern, die in den letzten Jahren zu einzelnen Objekten erschienen sind, erstellt. Dadurch lassen sich die Denkmale mit vielen spannenden Infos zumindest online erforschen.

Begonnen wird mit einer Auswahl von fünf Denkmalen, weitere werden sukzessive folgen. Die Vielfalt der Themen reicht von einzelnen Vorstadtvillen über die Siedlungen der 20er Jahre, von Lübecks Brücken bis zu einzelnen Häusern und Gangbuden in der Altstadt. Darüber hinaus werden interessante Einzelobjekte wie Kräne, Schiffe oder ein Bus präsentiert.

Zu finden sind die Denkmale ab unter: www.luebeck.de/denkmale


13. September 2020

„Kiesgrubenschätze –
Fossilien sammeln bei Malente“

© Jutta SchulzDie mächtigen Gletscher der letzten Eiszeit, der Weichsel-Kaltzeit, brachten bis vor ca. 12.000 Jahren große Mengen Steine, Geröll und Schutt aus Skandinavien nach Schleswig-Holstein.

Beim Kiesabbau kommen diese eiszeitlichen Ablagerungen und mit ihnen Fossilien und Versteinerungen wieder ans Tageslicht.

Für Kinder und Erwachsene, die sich auf die spannende Suche nach diesen alten Überresten von Pflanzen und Tieren sowie verschiedenen Gesteinen machen möchten, bietet der Naturpark Holsteinische Schweiz e. V. zusammen mit dem Fossiliensammler Lutz Förster Entdeckertouren bei Malente an. Herr Förster hilft bei der Bestimmung der Funde und weiß viel Interessantes darüber zu berichten.

Sonntag 10:00 – ca. 12:30 Uhr
Weitere Termine sind der 25.07., der 09.08. und der 13.09.2020 jeweils zur selben Zeit.

Teilnahme: Erwachsene 5 €, Kinder 2,50 €, Familien 12 €
Bitte anmelden unter 04522 74 93 80

Treffpunkt: wird bei Anmeldung bekannt gegeben

www.naturpark-holsteinische-schweiz.de

Foto © Jutta Schulz


13. September 2020

Neustädter Kulturmatinee:
Matthias Stührwoldt

Buchcover Knackwust! von Matthias StührwoldtDie „Neustädter Kulturmatinee“ startet mit plattdeutschem Vormittag

Am Sonntag startet die „Neustädter Kulturmatinee“ mit dem plattdeutschen Urgestein Matthias Stührwoldt im Theatersaal an der Jacob-Lienau-Schule in die neue Saison.

Matthias Stührwoldt mookt Fofftein un bitt in de Knackwust – da werden Erinnerungen wach an Kindheit und Jugend, wie war das noch damals bi`n Slachter, da gab’s immer „eine“ auf die Hand!

Es sind die kleinen Anekdoten, die den Stoff für die Geschichten aus dem Alltag von damals und heute liefern und Matthias Stührwoldt begeistert mit seiner unbändigen Lust am Erzählen, mal deftig, mal nachdenklich – und immer mit ganzem Herzen!

Sonntag 11:00 Uhr, Einlass ab 10:00 Uhr

Eintritt: frei
Aufgrund der geltenden Hygieneregeln und gesetzlichen Vorschriften müssen sich alle Besucher*innen mit ihren persönlichen Daten registrieren. Anschließend erhält Jede*r nach Rücksprache einen zugeteilten Sitzplatz. Personen mit Erkältungssymptomen dürfen leider nicht an der Veranstaltung teilnehmen.
Alle Informationen zur „Neustädter Kulturmatinee“ und dem vollständigen Hygienekonzept können auf www.stadt-neustadt.de/Kultur-Tourismus/Neustadt-erleben/Neustädter-Kulturmatinee eingesehen werden.

Ort: Theatersaal der Jacob-Lienau-Schule, Schulstraße 2, 23730 Neustadt in Holstein

www.stadt-neustadt.de/Kultur-Tourismus/Neustadt-erleben/Theater-in-der-Stadt


13. September 2020

Sonntagsführung
Ein Sonntag im Zeichen der Kunst

Die Söhne des Dr. Linde - Museum Behnhaus DrägerhausMit dem eGuide durch das Museum Behnhaus Drägerhaus

Am Sonntag gibt es im Museum Behnhaus Drägerhaus wieder eine Führung im neuen Format: Ab 11:30 Uhr wird in der Diele des Museums die Handhabung des neuen eGuides erläutert, mit dessen Hilfe man sich kontakt- und kostenlos durch die Ausstellung leiten lassen und auch ohne Führung wertvolle Hintergrundinformationen zu ausgewählten Gemälden erhalten kann. Alles, was dafür vonnöten ist, ist das eigene Smartphone oder Tablet.

Im Anschluss an den Vortrag kann das neu erworbene Wissen gleich in die Praxis umgesetzt werden – es folgt ein individueller Rundgang durch die Kunst von der Romantik bis zur klassischen Moderne mit Unterstützung der offline-fähigen Web-App. Die Hintergrundinformationen, die zu den Werken abrufbar sind, gehen weit über die Beschreibungen der Texttafeln in der Ausstellung hinaus und bieten so manche Überraschung!

Selbstverständlich stehen die Mitarbeiter:innen des Museums jederzeit gerne für Fragen und Gespräche zur Verfügung.

Sonntag 11:30 – 12:30 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 12 €, Ermäßigte 8 €, Kinder 6,50 €
Um eine verbindliche Voranmeldung im Museumsshop oder unter behnhaus@luebeck.de wird bis Freitag 16:00 Uhr gebeten.
Spontane Anmeldungen im Museumsshop sind jedoch ebenfalls willkommen.
Bitte denken Sie auch an die aktuelle Maskenpflicht.

Ort: Museum Behnhaus Drägerhaus, Königstraße 9-11, 23552 Lübeck
www.museum-behnhaus-draegerhaus.de


13. September 2020

Führung
„Buddenbrooks im Behnhaus“

Die Söhne des Dr. Linde - Museum Behnhaus DrägerhausMit dem eGuide durch die Ausstellung „Buddenbrooks im Behnhaus“

Am Sonntag können Besucher:innen Geschichte, Architektur, Literatur und Kunst an einem Ort erleben.

In der historischen Diele des Museums Behnhaus Drägerhaus wird um 13 Uhr die aktuelle Interimsausstellung „Buddenbrooks im Behnhaus“ bei einer kurzen Einführung über Kaufmannstum und Bürgerkultur im alten Lübeck sowie über deren Spiegelung in Literatur und Kunst vorgestellt.

Im Anschluss dürfen die Teilnehmer:innen per eGuide individuell die Ausstellung erkunden. Wissenswertes und Überraschendes zum Roman „Buddenbrooks“ und zum Leben der Manns wartet auf sie – erzählt aus der Perspektive von Tony Buddenbrook.

Selbstverständlich stehen die Mitarbeiter:innen des Museums jederzeit gerne für Fragen und Gespräche zur Verfügung.

Sonntag 13:00 – 14:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 12 €, Ermäßigte 8 €, Kinder 6,50 €
Um eine verbindliche Voranmeldung unter Tel. 0451 122 4190 oder unter shop@buddenbrookhaus.de wird bis Freitag 16 Uhr gebeten.
Spontane Anmeldungen im Museumsshop sind jedoch ebenfalls willkommen.
Bitte denken Sie auch an die aktuelle Maskenpflicht.

Ort: Museum Behnhaus Drägerhaus, Königstraße 9-11, 23552 Lübeck
www.museum-behnhaus-draegerhaus.de

www.buddenbrookhaus.de


13. September 2020

Sommermusik:
Shanty-Chor Windjammer

Shanty-Chor "Windjammer" PlönDer Shanty-Chor Windjammer aus Plön kommt am Sonntag zur Sommermusik in den Malenter Kurpark. Die Zuhörerinnen und Zuhörer erwartet ein buntes Programm, das geprägt ist von der Freude am Singen und der Leidenschaft für die Seefahrt.

Insgesamt 35 Sängerinnen und Sänger haben sich beim Shanty-Chor Windjammer zusammengefunden, um unter der Leitung von Shenoll Tokaj zu proben und Konzerte zu geben. Begleitet wird der Gesang des Chores von Keyboard, Gitarre, Bassgitarre und Akkordeons.

Sonntag 14:30 Uhr

Eintritt: frei
Bitte beachten Sie die üblichen Hygienehinweise:
Halten Sie den Sicherheitsabstand von 1,5 m auf dem gesamten Konzertplatz selbstständig ein.
Falls dies nicht möglich sein sollte, tragen Sie bitte eine Mund-Nase-Bedeckung.
Aufgrund der besonderen Situation ist es zudem untersagt, das vorhandene Mobiliar umzustellen!

Ort: Kurpark, Bahnhofstr. 4a, 23714 Malente

www.tourismus-malente.de


13. September 2020

Öffentliche Führung
„Manaf Halbouni – Ostwind“

Manaf Halbouni Idee Holstentor © VG Bild-Kunst/BonnEin politischer Künstler zu Gast in Lübeck

Am Sonntag lädt die Kunsthalle St. Annen zu einer Führung durch die neue Sonderausstellung “Manaf Halbouni – Ostwind” ein.

Wie kaum ein anderer zeitgenössischer Künstler setzt sich der in Syrien geborene Halbouni mit dem Zustand der Demokratie und der Frage nach einer offenen Gesellschaft auseinander – in Europa  und darüber hinaus. Der vorwiegend in Dresden lebende Künstler beschäftigt sich in seinen Werken unter anderem mit seinen Erinnerungen an den Bürgerkrieg in Syrien. Des Weiteren finden Themen wie Migration, Freiheit und Demokratie eine Resonanz in seiner Arbeit.

In der öffentlichen Führung erfahren Besucher:innen mehr über Halbounis Schaffen in Bildhauerei, Zeichnung und Video, in dem er seine Lebenserfahrung zwischen der arabischen Welt und Europa reflektiert. Ebenso werden Bezüge zu speziell von Halbouni für diese Schau ausgewählten Sammlungswerken der Kunsthalle vorgestellt und erläutert.

Sonntag 15:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 12 €, Ermäßigte 8 €, Kinder 6,50 €
Da die Teilnehmerzahl beschränkt ist, wird um eine Voranmeldung an der Museumskasse oder unter Tel. 0451 122 4137 gebeten.
Bitte denken Sie auch an die aktuelle Maskenpflicht.

Ort: Kunsthalle St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.kunsthalle-st-annen.de

Foto © VG Bild-Kunst/Bonn


13. September 2020

Weber in Eutin – Jubiläumskonzert

Schlosskapelle Schloss EutinIm Spätsommer/Herbst 1820 unternahm Carl Maria von Weber eine Konzertreise von Dresden durch Norddeutschland nach Kopenhagen. Dabei gab er am 13.09.1820 im Rathaussaal sein einziges Konzert in Eutin. Gemeinsam mit ortsansässigen Musikern spielte er Auszüge aus seiner Kantate „Kampf und Sieg“ und, wahrscheinlich in einer Klavierfassung, die Ouvertüre seiner neuen Oper „Der Freischütz“.

In der Schlosskirche (Taufkirche Webers) werden bisher unbekannte Musikwerke für Orgel von Weber erklingen. In einem Kammerkonzert im Rittersaal wird mit Werken für Klavier und Bläserquartett das Programm des historischen Konzertes von 1820 nachempfunden.

Es musizieren:
Inessa Tsepkova – Klavier
Das fidele Blasquartett:
Martin Karl-Wagner – Flöte
Kati Frölian – Klarinette
Hagen Sommerfeldt – Horn
Wolfgang Dobrinski – Fagott und andere.

Idee, Konzept und Moderation: Dr. Matthias Viertel und Martin Karl-Wagner.

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: 22,00 €
Kartenvorverkauf:
musicbuero, Tel. 04521 74528 und www.musicbuero.de

Ort: Schloss Eutin, Rittersaal und Schlosskapelle, Schloßplatz 5, 23701 Eutin

www.musicbuero.de


16. September 2020

Nachmittags-Führung mit Dr. Julia Hümme
durch die aktuelle Sonderausstellung
„OSTHOLSTEIN
im Blick der Norddeutschen Realisten“

Plakat OSTHOLSTEIN im Blick der Norddeutschen RealistenBei einem Rundgang durch die Ausstellung werden anhand von ausgewählten Arbeiten der dreizehn Malerinnen und Maler die Besonderheiten in der individuellen Wiedergabe der ostholsteinischen Landschaft durch die einzelnen Künstler sowie die künstlerische Intention und Position der Gruppe der Norddeutschen Realisten erläutert.

Bei dieser besonderen Ausstellung OSTHOLSTEIN im Blick der Norddeutschen Realisten handelt es sich um eine Art „Geburtstagsgeschenk“ anlässlich des 50jährigen Jubiläums des Kreises Ostholstein.

Bereits 2018 und 2019 fanden auf Einladung des Museums Malsymposien im Kreisgebiet statt, während derer die Mitglieder der Künstlervereinigung der Norddeutschen Realisten den Kreis Ostholstein von Fehmarn bis Bad Schwartau, von den Küsten bis ins Landesinnere erkundeten und künstlerisch in eindrucksvollen Bildern vor Ort und unter freiem Himmel umsetzten. Während der Symposien entstanden über 180 Bilder, die sowohl die attraktiven und charakteristischen als auch die weniger bekannten Seiten Ostholsteins aus der individuellen Perspektive der jeweiligen Künstlerinnen und Künstler zeigen.

Mit Margreet Boonstra, Brigitta Borchert, Tobias Duwe, André Krigar, Christopher Lehmpfuhl, Meike Lipp, Mathias Meinel, Lars Möller, Ulf Petermann, Eva Pietzcker, Nikolaus Störtenbecker, Frank Suplie und Till Warwas sind insgesamt 12 Mitglieder und ein Gast der bekannten Künstlergruppe an dem Malprojekt und seiner Ausstellung beteiligt, deren Werke auf beiden Ausstellungsetagen des Ostholstein-Museums präsentiert werden.

Die Ausstellung wird von einem reich bebilderten Katalog sowie Führungen und Künstlergesprächen begleitet. Informationen dazu finden Sie unter www.oh-museum.de.

Ausstellung und Katalog werden vom Kreis Ostholstein und der Sparkassen-Kulturstiftung Ostholstein finanziell gefördert.

Mittwoch 17:00 – 18:30 Uhr

Eintritt: 6,00 €, ermäßigt 3,00 €
Die Zahl der Teilnehmer ist aufgrund der aktuellen Lage auf maximal 20 Personen begrenzt. Eine vorherige Anmeldung zur Führung unter 04521 788520 ist unbedingt erforderlich!

Ort: Ostholstein-Museum, Schlossplatz 1, 23701 Eutin
www.oh-museum.de


16. September 2020

Filmvorführung
„Die Blechtrommel – Director’s Cut“

Günter Grass © TraveMediaDie Blechtrommel im Koki

Am Mittwoch wird zum 40. Jubiläum des Oscar Gewinns der Blechtrommel im Kommunalen Kino Lübeck eine restaurierte Fassung des Klassikers gezeigt.

Dr. Jörg-Philipp Thomsa, Leiter des Günter Grass-Hauses, gibt vorweg eine Einführung.

Volker Schlöndorffs Film ist zweifellos einer der großen Meisterwerke der deutschen Kinogeschichte und machte den damals 13-jährigen David Bennent berühmt.

Danzig 1927. Der äußerst frühreife und hellwache Oskar ist gerade erst drei Jahre alt geworden. Und doch ist ihm bereits klar: Das kleinbürgerliche Leben der Erwachsenen kann und will er so nicht akzeptieren. Er hört einfach auf zu wachsen. Leidenschaftlich protestiert der anarchische Zwerg fortan auf seiner Blechtrommel gegen fanatische Nazis und deren feige Mitläufer. Immer wieder erhebt er seine Stimme gegen die muffigen Spießer der Weimarer Republik und deren derbe Erotik. So schrill, bis Glas springt.
Erst als nach dem Krieg eine menschlichere Zeit beginnt, beschließt Oskar wieder am Leben teilzunehmen und wächst weiter.

Mittwoch 18:00 – 20:40 Uhr

Eintritt: 8,00 €, ermäßigt 6,00 €, nur Barzahlung möglich

Ort: Koki, Mengstraße 35, 23552 Lübeck
www.kinokoki.de

www.grass-haus.de


16. September 2020

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 12,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


17. September 2020

„Bommels Abenteuer“
Ein musikalischer Nachmittag für Kinder

Kirchen-Fledermaus „Bommel“ © Carina DorkaHabt Ihr Lust, mit Kirchen-Fledermaus „Bommel“, die Welt der Musik zu erkunden?

Dann seid dabei, wenn in der Niendorfer Petri-Kirche am Donnerstag musiziert, gespielt und bei trockenem Wetter draußen gesungen wird.

Das Angebot von Kantorin Lena Sonntag und Diakonin Doris Stobbe richtet sich an Kinder von 5 bis 11 Jahren.

Lena Sonntag und Doris Stobbe freuen sich auf viele interessierte junge Teilnehmer.

Weitere Termine folgen!

Donnerstag 15:30 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei
Da die Teilnehmerzahl wegen der Abstandsregeln und Hygienevorschriften begrenzt ist, wird um Anmeldung gebeten unter lena.sonntag@web.de.

Ort: Petri-Kirche, Sydowstraße 14, 23669 Niendorf/Ostsee
www.kirche-niendorf-ostsee.de

Foto © Carina Dorka


17. September 2020

Die wundervolle Farbenwelt der Gasnebel

MondDie Geburt und der Tod der Sterne sind die farbenprächtigsten Momente im Weltall.

Gasnebel sind die Orte im Weltall, an denen sich Gas und Staub zusammenballen, um neue Sterne zu formen. Sobald ein Stern das Ende seiner Lebenszeit erreicht hat und sich aufbläht, um dann zu explodieren, werden diese Gase wieder frei, verteilen sich mit unglaublichen Geschwindigkeiten im All und werden oftmals durch den sterbenden Stern wundervoll erleuchtet.

Donnerstag 19:00 – 20:30 Uhr

Teilnahme: 18,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


17. September 2020

FeierAbendMusik
„AGES“

FeierAbendMusik © AGESAm Donnerstag spielt bei der FeierAbendMusik in der Liegehalle das Duo AGES. Die beiden Jungs rocken sich unplugged durch Altes, Neues, Bekanntes und noch Ungehörtes.

Zehn Jahre nach den ersten Akkorden und im Jahr Null nach der Pandemiepause gehen AGES mit neuen Songs und mehr Power als je zuvor ihren Weg unbeirrt weiter. Sie stehen für lebendigen, konsequenten und eingängigen Akustik-Rock, noch immer aus der eigenen Feder und noch immer voller Elan! Mit vielen nagelneuen Songs, sowie zahlreichen alten Hits im neuen Gewand geht’s wieder auf die Bühne.

Donnerstag 19:30 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr

Eintritt: frei, für die Band geht der Hut rum.
Gäste werden gebeten eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, während sie sich in der Liegehalle bewegen. Am Platz kann diese dann abgenommen werden. Es gelten die üblichen Hygiene-Regeln. Gäste planen bitte ausreichend Zeit zum Ausfüllen des Kontaktformulars vor Beginn des Konzerts ein. Die Anzahl der Zuhörerinnen und Zuhörer ist jedoch auf die Anzahl der vorhandenen Sitzplätze begrenzt.

Ort: Liegehalle im Kurpark, Bahnhofstr. 4a, 23714 Malente

www.tourismus-malente.de

Foto © AGES


17. September 2020

Florian Künstler

Florian Künstler © Ben WolfDer Lübecker Songschreiber Florian Künstler ist einer der eindringlichsten und interessantesten neuen Sänger des Landes. Nun erscheint seine erste Single: „Leise“ ist ein Dialog mit dem eigenen Herzen und beschwört die Kraft der Veränderung.

Starke Texte, tiefe Emotionen – ein neuer Singer-Songwriter aus dem hohen Norden stürmt die Szene der Deutsch-Poeten – sein Name: Florian Künstler.
Geprägt durch seine Vita schafft der Singer-Songwriter aus Lübeck ganz besondere Momente im Publikum. Sein Ziel seit jeher – Menschen mit seiner Musik zu begeistern – und das schafft er immer wieder auf seine ganz eigene charmante und authentische Art. Durch die Verbindung seiner persönlichen und reflektierten deutschen Texte mit typischen und modernen Elementen der Folkmusik setzt Florian Künstler neue Maßstäbe in der deutschsprachigen Musikszene.

Dass er live ganz besonders überzeugt, hat er bereits auf zahlreichen norddeutschen open Mic Sessions und Poetryslams bewiesen. Heinz Rudolf Kunze merkt im Zuge des Wettbewerbs „NDR Schleswig-Holstein Hammer“ treffend an: „Die anderen seien zwar gut, aber Florian Künstler hat Talent!“. Und das hat er wahrlich.

Nicht nur verkaufte er gerade das Hamburg Konzert seiner ersten eigenen Tour „Träumen dürfen“ aus, auch im Studio geht es fleißig voran und das Debutalbum lässt nicht mehr lange auf sich warten.

Die Texte von Florian Künstler verhandeln keine geborgten Gefühle, sondern stammen in einer Weise aus erster Hand, wie wir das aus der amerikanischen Songwriter Tradition kennen. Lange war Künstler den Stürmen des Lebens schutzlos ausgeliefert, die Suche nach Geborgenheit hat sich auf eindringliche Weise in seiner Musik niedergeschlagen.

Donnerstag 20:00 Uhr

Eintritt: 25 €
Kartenhotline: Strand-Promotion Rotraud Schwarz, Tel. 04503 892770 / 01718334464
Bitte nur telefonisch, verbindliche Anmeldung.
Abstand 1,50 m in der Trinkkurhalle.

Ort: Trinkkurhalle, Kurpromenade, 23669 Timmendorfer Strand

www.florian-kuenstler.de

Foto © Ben Wolf


18. September 2020

Faszination Weltall

MondUnterhaltung, Staunen und Lernen mit den Sternen für die ganze Familie

Wie sieht eine Sternwarte von innen aus?
Was kann man beobachten und wie sieht das denn alles so aus?

Viele Geschichten um das Weltall, erstaunliche Tatsachen und viel Wissenswertes zu den Sternen!

Freitag 18:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €, Kinder 15,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


19. September 2020

Führung
„Sie kam aus Brasilien …
Die (fast) unbekannte Geschichte der Julia Mann“

Julia da Silva © Buddenbrookhaus LübeckAm Samstag widmet sich Kulturvermittlerin Annette Klockmann um 11 Uhr in einem neuen Führungsformat einer nahezu Unbekannten aus dem Hause Mann: Julia Mann.

Die Mutter von Heinrich und Thomas Mann, geborene da Silva-Bruhns, kam im Jahre 1858 als kleines Mädchen aus ihrer Heimat Brasilien in das „hanseatisch-kühle“ Lübeck. Ein kleiner, alter Koffer wird geöffnet und die Erinnerungsreise beginnt – von Brasilien über Lübeck bis nach München …

Je nach Wetterlage im Garten oder im Rokoko-Saal des Behnhauses, nimmt Klockmann die Besucher:innen mit auf eine kurzweilige, einstündige Zeitreise zwischen den Kulturen und in die Welt Julia Manns, die damals als die schönste Frau Lübecks galt.

Das Format wird finanziert durch das Projekt „Kulturfunke“ der Possehl-Stiftung. Daher wird abgesehen vom regulären Museumseintritt kein gesonderter Beitrag erhoben.

Samstag 11:00 – 12:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 8 €, Ermäßigte 4 €, Kinder 2,50 €
Da maximal 10 Personen teilnehmen können, wird um Anmeldung unter Tel. 0451 1224148 oder E-Mail an behnhaus@luebeck.de gebeten.
Bei freien Plätzen sind spontane Besucher ebenfalls herzlich willkommen.
Bitte denken Sie auch an die aktuelle Maskenpflicht.

Ort: Museum Behnhaus Drägerhaus, Königstraße 9-11, 23552 Lübeck
www.museum-behnhaus-draegerhaus.de

www.buddenbrookhaus.de


19. September 2020

“Viertel nach Zwölf Konzerte”

Katharinenkirche LübeckDie sommerliche Konzertreihe „Viertel nach Zwölf Konzerte“ in der Katharinenkirche bietet jede Woche interessante Konzerte für jeden Geschmack:

Am Samstag erwartet Musikfreund:innen ein besonderes „Viertel nach Zwölf Konzert“ in der Katharinenkirche.

Das Concerto Lübeck unter der Leitung von Hans J. Schnoor spielt Musik von den Komponisten Antonin Vivaldi und Georg Friedrich Händel.

Besucher:innen können sich unter anderem auf „Der Sommer“ aus „Die vier Jahreszeiten“ und die Motette „Silente venti“ mit der bezaubernden Sopranstimme von Maike Albrecht freuen.

Samstag 12:15 – 13:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 2 €, Ermäßigte 2 €, Kinder 1,50 €

Ort: Katharinenkirche, Königstraße, Ecke Glockengießerstraße, 23552 Lübeck
www.museumskirche.de


19. September 2020

GeoKieswerk
Familienexkursion Tensfeld

Tensfeld © Franziska BurmeisterWieso ist der eine Stein gestreift, ein anderer hat Punkte?
Warum hat einer scharfe Kanten, der nächste aber ist kugelrund und glattpoliert?
Wodurch sind Steine unterschiedlich gefärbt?
In welchen Steinen kann man Fossilien finden?
Was genau sind eigentlich Donnerkeile, Hühnergötter und Klappersteine?
Kann man mit Feuerstein wirklich Feuer machen?

Diese und viele andere Fragen werden bei unseren Familienexkursionen geklärt. Die eigenen Funde dürfen natürlich mitgenommen werden.Vorkenntnisse sind für diese Exkursionen nicht notwendig.

Festes Schuhwerk, dem Wetter entsprechende (robuste) Kleidung, eventuell ein Eimer oder anderes Sammelbehältnis und reichlich Getränke werden empfohlen. Regen ist übrigens kein Grund, die Exkursion abzusagen – im Gegenteil: Sind die Steine nass, sieht man die unterschiedlichen Farben und Strukturen besonders gut.

Wer hat, bringt Hammer, Schutzbrille und Lupe gerne selbst mit.

Samstag 14:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: 10,- €, Kinder 6,- €
Anmeldung unter info@geopark-nordisches-steinreich.de oder Tel. 04547 159315 erforderlich!

Treffpunkt: Ab 20 min. vor Veranstaltungsbeginn im Eingangsbereich des Kieswerks Fischer Tensfeld, etwa 1 km vor Ortseingang Tensfeld an der Kiesstraße (Verbindungsstraße von Tensfeld zur A21), Kiesstraße 2, 23824 Tensfeld

www.geopark-nordisches-steinreich.de

Foto © Franziska Burmeister


19. September 2020

Öffentliche Führung
„Himmelsknolle und Mandelmost –
Die Speisefreuden des Mittelalters“

Innenansicht St. Annen-Museum © Michael HaydnMuseumsmomente mit Annette Klockmann

Am Samstag sind Interessierte herzlich dazu eingeladen, in die „Küche“ des St. Annen-Museums einzutauchen und die Welt des mittelalterlichen Speisens kennenzulernen.

Die Besucher:innen erfahren, welche üppigen Speisen dem König Frankreichs bei seinem Klosterbesuch um 1250 serviert wurden und was die Menschen dieser Zeit in Lübeck bei schäumendem Bier und rotem Wein gegessen haben.

Samstag 15:00 – 16:30 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 12 €, Ermäßigte 8 €, Kinder 6,50 €
Da die Teilnehmerzahl aufgrund der aktuellen Lage auf 20 Personen begrenzt ist, wird um eine verbindliche Voranmeldung an der Museumskasse unter 0451 122-4137 gebeten.

Ort: St. Annen-Museum, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.st-annen-museum.de

Foto © St. Annen-Museum – Die Lübecker Museen/Foto: Michael Haydn


19. September 2020

Ein Abend mit den Sternen

MondUnterhaltung, Staunen und Lernen mit den Sternen:
Wie baut man eine Sternwarte, welche Technik ist verbaut?
Was kann man beobachten und wie sieht das denn alles so aus?

Mit Erläuterungen vom Astronomen – bei Bedarf!

Samstag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


19. September 2020

„Fledermaus-Safari durch das Schlossgebiet“

Langohr-Fledermaus © VDN/Podany & Leibig– aus der Reihe „Nacht.Geflüster“

Wo es alte Bäume mit Höhlen gibt, wie im Plöner Schlosspark, sind Fledermäuse oft nicht weit.

Die Nähe zum Plöner See und die gehölzreichen Flächen in der Umgebung bieten ihnen reichlich Nahrung, so dass gleich mehrere Fledermausarten beobachtet werden können.

Der Naturpark Holsteinische Schweiz e. V. und die Biologin Kirsten Marquardt gehen mit allen Interessierten auf nächtliche Fledermaus-Safari. Mithilfe von Detektoren können die, in der Regel für menschliche Ohren nicht wahrnehmbaren Rufe der Fledermäuse hörbar gemacht werden.

Bevor es los geht, werden noch spannende Fragen geklärt:
Wie können die Fledermäuse bei völliger Dunkelheit Nahrung finden?
Saugen Fledermäuse Blut?
Welche ist die größte Fledermaus in Schleswig-Holstein?

Taschenlampe nicht vergessen!

Weitere Fledermaus-Safaris finden am 29.08., 19.09. und 03.10.2020 zu jeweils unterschiedlichen Zeiten statt! Bitte telefonisch erfragen oder Blick auf die Homepage.

Samstag 19:00 – ca. 20:00 Uhr

Teilnahme: Erw. 5,- €, Kind 2,50 €, Familie 12,- €
Bitte anmelden unter Tel. 04522 74 93 80

Treffpunkt: Naturpark-Haus, Schlossgebiet 9, 24306 Plön
keine Parkplätze am Haus!
www.naturpark-holsteinische-schweiz.de

Foto © VDN/Podany & Leibig


20. September 2020

1. Cross Art Messe in der Lübecker Bucht

1. Cross Art Messe "Lübecker Bucht zeigt Kunst!"Lokale Kunst- und Kulturschaffende präsentieren ihre Arbeiten

Das kreative Festival ist ein Projekt des Kulturbüros Lübecker Bucht/Ostholstein gemeinsam mit der Tourismus Agentur Lübecker Bucht, dem Timmendorfer Strand und Niendorf Tourismus und Hamburg zeigt Kunst!

Über 70 Künstler/-innen Aussteller werden indoor in der Trinkurhalle sowie draußen im Park ausstellen und Gäste haben von 10:00 – 19:00 Zeit, sich alles in Ruhe und mit Abstand anzusehen.

Am 20.9.2020 startet das neue Format mit seinem ersten Stopp in Timmendorfer Strand. Alle, die Spaß und Freude an kreativem Schaffen haben, können mitmachen und ihre künstlerisch gestalteten Produkte und Werke öffentlich präsentieren.

Wenn das Wetter stürmischer wird, die Tage kürzer und der Alltag wieder überhandnimmt, dann findet „Lübecker Bucht zeigt Kunst“ – die 1. Cross Art Messe in der Lübecker Bucht statt und lädt jung und alt, Einheimische und Gäste, Kunstinteressierte und Neugierige ein, sich von der kreativen Vielfalt lokaler, aber auch überregionale Kunst- und Kulturschaffender inspirieren zu lassen, ins Gespräch mit Künstlern zu kommen, durch ihre Arbeiten zu schmökern, sich ein besonderes Teil mit nach Hause zu nehmen und dem grauen Alltag zu entfliehen.

Bei der Messe wird jedem Kunstliebhaber etwas geboten. Arbeiten von Malern, Fotografinnen, Kunsthandwerkern und Bildhauerinnen – Werke aus (fast) allen Kunst-Bereichen wird es zu erleben, zu sehen und zu bestaunen geben. Hinzu kommen Kunst-Workshops für Kinder und Erwachsene und Live-Performances unter anderem von Geschichten Erzählern, Schauspielerinnen und Tänzern, sowie Musikcombos.

Durch diese Ausstellung erhalten etablierte Künstler, Designerinnen und Kunstschüler aber auch Studenten eine Plattform und Bühne, die ganz individuell und kreativ genutzt werden kann.

Erwartet werden vorrangig lokale Kunst- und Kulturschaffende aus der Region, sowie aus dem nahen Hamburg, aus Kiel und Lübeck. Der Veranstalter stellt Stellflächen und Leinwände bereit, auf denen die Teilnehmer ihre Werke präsentieren können – dazu zählen auch Installationen und Skulpturen.

Für die Veranstaltung 2020 sind bereits über 70 Künstler/-innen angemeldet. Teilnehmende Künstler/-innen sind auf der Webseite gelistet.

Durch den Tag führen dann auf der Fläche der Muschel Musiker, Live Perfomer und Akteure, auch für die kleinen Kunstinteressierten, durch den Tag.

Sonntag 10:00 – 19:00 Uhr

Eintritt: 3 €

Ort: Trinkkurhalle, Kurpromenade, 23669 Timmendorfer Strand
Der Eingang ist beim Seepferdchenbrunnen.

www.luebecker-bucht-zeigt-kunst.de


20. September 2020

Tag des Geotops –
Steinreich am Ostseestrand

Logo Schleswig-Holsteinisches EiszeitmuseumDas Schleswig.Holsteinische Eiszeitmuseum in Lütjenburg bietet zum bundesweiten Tag des Geotops eine besondere Veranstaltung am Ostseestrand an.

Entdecken Sie am Sonntag 20.09.2020 um 11:00 Uhr mit Gesteinskundler und Diplom-Geologe Prof. Dr. Roland Vinx die Steine am Ostseestrand. Lernen Sie über die Herkunft und die Geschichte der Steine, sowie ihre Verbindung zur Eiszeit.

Sonntag 11:00 – 13:00 Uhr

Teilnahme: frei, das Schleswig-Holsteinische Eiszeitmuseum freut sich über eine Spende! Der volle Spendenbetrag kommt dem Unterhalt des Museums zugute.
Bitte melden Sie sich bis zum 19. September 2020 telefonisch (04381 415210) oder per mail (info@eiszeitmuseum.de) verbindlich bei uns an.

Treffpunkt: um 10:55 Uhr der Strandparkplatz “Alte Liebe” in Weissenhaus, Strandstraße 4, 23758 Wangels/Weissenhaus
Gerne können Sie auch einem Leitfahrzeug ab 10:25 Uhr vom Eiszeitmuseum folgen.

www.eiszeitmuseum.de


20. September 2020

Sonntagsführung
Ein Sonntag im Zeichen der Kunst

Die Söhne des Dr. Linde - Museum Behnhaus DrägerhausMit dem eGuide durch das Museum Behnhaus Drägerhaus

Am Sonntag gibt es im Museum Behnhaus Drägerhaus wieder eine Führung im neuen Format: Ab 11:30 Uhr wird in der Diele des Museums die Handhabung des neuen eGuides erläutert, mit dessen Hilfe man sich kontakt- und kostenlos durch die Ausstellung leiten lassen und auch ohne Führung wertvolle Hintergrundinformationen zu ausgewählten Gemälden erhalten kann. Alles, was dafür vonnöten ist, ist das eigene Smartphone oder Tablet.

Im Anschluss an den Vortrag kann das neu erworbene Wissen gleich in die Praxis umgesetzt werden – es folgt ein individueller Rundgang durch die Kunst von der Romantik bis zur klassischen Moderne mit Unterstützung der offline-fähigen Web-App. Die Hintergrundinformationen, die zu den Werken abrufbar sind, gehen weit über die Beschreibungen der Texttafeln in der Ausstellung hinaus und bieten so manche Überraschung!

Selbstverständlich stehen die Mitarbeiter:innen des Museums jederzeit gerne für Fragen und Gespräche zur Verfügung.

Sonntag 11:30 – 12:30 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 12 €, Ermäßigte 8 €, Kinder 6,50 €
Um eine verbindliche Voranmeldung im Museumsshop oder unter behnhaus@luebeck.de wird bis Freitag 16:00 Uhr gebeten.
Spontane Anmeldungen im Museumsshop sind jedoch ebenfalls willkommen.
Bitte denken Sie auch an die aktuelle Maskenpflicht.

Ort: Museum Behnhaus Drägerhaus, Königstraße 9-11, 23552 Lübeck
www.museum-behnhaus-draegerhaus.de


20. September 2020

Schauschmieden
„Man muss das Eisen schmieden, solange es heiß ist“

Schmiede bei der Arbeit © Felix IrmscherAm Sonntag wird die alte Schmiede des Industriemuseums Geschichtswerkstatt Herrenwyk wieder befeuert. Unter dem Titel „Man muss das Eisen schmieden, solange es heiß ist“ zeigt Schmied Felix Irmscher, wie ein glühendes Eisen mit einem schweren Hammer auf dem Amboss geformt wird.

Die Besucher:innen können aus sicherem Abstand hinter einer Schutzscheibe verfolgen, wie kleine Kunstwerke geschmiedet werden.

Das Schauschmieden richtet sich an alle Altersgruppen und es wird hierfür kein gesonderter Eintritt erhoben.

Sonntag 12:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 4 €, Ermäßigte 3 €, Kinder und Jugendliche 6-15 Jahre 2 €
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de

Foto © Felix Irmscher


20. September 2020

Ein Tag voller Mitmachaktionen:
Der Geschichtserlebnisraum zu Gast im EHM

Europäisches Hansemuseum - Museumsfest © Olaf MalzahnAm Sonntag erwartet die Besucher:innen ein erlebnisreicher Tag im Europäischen Hansemuseum: Der Geschichtserlebnisraum Roter Hahn (GER), der zurzeit mit einer eigenen Sonderausstellung im Burgkloster des EHM vorgestellt wird, präsentiert sich mit vielfältigen Mitmach-Aktionen und Tieren auf dem Museumsgelände.

Die Arbeit des Geschichtserlebnisraums zeichnet aus, Geschichte zum Leben zu erwecken und erlebbar zu machen. Um den Gästen einen Einblick zu ermöglichen, werden von 12 bis 18 Uhr an verschiedenen Stationen allerhand Aktionen zum Mitmachen angeboten.
In der mittelalterlichen Mitmachschmiede kann unter Anleitung von Schmied Daniel selbst der Hammer geschwungen werden.
Beim Wippdrechseln erfahren die Besucher:innen, wie Holz im Mittelalter bearbeitet wurde und an einer Reeperbahn, wie Seile und Tauwerk entstehen.
An einer weiteren Station können Interessierte gegen einen kleinen Unkostenbeitrag ihr eigenes Holzschwert herstellen.

Ein wesentlicher Teil der Arbeit im GER ist auch der Umgang mit Tieren und so beleben an diesem Sonntag Pommernschafe und Jacobschafe, beides vom Aussterben bedrohte Nutztierrassen, den Innenhof des Museums. Der Zutritt zu den Aktionen findet durch das Beichthaus statt.

Sonntag 12:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Europäisches Hansemuseum, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
Der Zutritt zu den Aktionen findet durch das Beichthaus statt.
www.hansemuseum.eu

Foto © Olaf Malzahn


20. September 2020

Führung
„Buddenbrooks im Behnhaus“

Die Söhne des Dr. Linde - Museum Behnhaus DrägerhausMit dem eGuide durch die Ausstellung „Buddenbrooks im Behnhaus“

Am Sonntag können Besucher:innen Geschichte, Architektur, Literatur und Kunst an einem Ort erleben.

In der historischen Diele des Museums Behnhaus Drägerhaus wird um 13 Uhr die aktuelle Interimsausstellung „Buddenbrooks im Behnhaus“ bei einer kurzen Einführung über Kaufmannstum und Bürgerkultur im alten Lübeck sowie über deren Spiegelung in Literatur und Kunst vorgestellt.

Im Anschluss dürfen die Teilnehmer:innen per eGuide individuell die Ausstellung erkunden. Wissenswertes und Überraschendes zum Roman „Buddenbrooks“ und zum Leben der Manns wartet auf sie – erzählt aus der Perspektive von Tony Buddenbrook.

Selbstverständlich stehen die Mitarbeiter:innen des Museums jederzeit gerne für Fragen und Gespräche zur Verfügung.

Sonntag 13:00 – 14:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 12 €, Ermäßigte 8 €, Kinder 6,50 €
Um eine verbindliche Voranmeldung unter Tel. 0451 122 4190 oder unter shop@buddenbrookhaus.de wird bis Freitag 16 Uhr gebeten.
Spontane Anmeldungen im Museumsshop sind jedoch ebenfalls willkommen.
Bitte denken Sie auch an die aktuelle Maskenpflicht.

Ort: Museum Behnhaus Drägerhaus, Königstraße 9-11, 23552 Lübeck
www.museum-behnhaus-draegerhaus.de

www.buddenbrookhaus.de


20. September 2020

Carl Maria von Weber zum Jubiläum

Plön mit NikolaikircheCarl Maria von Weber unternahm im Spätsommer und Herbst 1820 eine Reise durch Holstein und konzertierte in Eutin, Kiel, Lübeck und in Plön.

Hier wohnte er vom 14.9. bis zum 16.9.1820 im Hotel Stadt Hamburg und war beim Kammerherrn Adolph Fabricius de Tengnagel zu Gast hier wurde am 14.9. eine private Abendgesellschaft gegeben. Am 15.9. fand Webers Konzert statt, der genaue Ort ist nicht bekannt.

Auf dem Programm standen ein Quartett, eine Klaviersonate und Klaviervariationen von Weber, sowie eine Quintettbearbeitung der 1.Sinfonie des Hamburger Weberfreundes Andreas Romberg.

Im Konzert am 20.9.2020 sollen besonders die Musikwerke beachtet werden, die heutzutage so nicht mehr gespielt werden, aber durchaus lohnenswert sind. So wird das Quartett für Klavier und drei Streicher von Weber aufgeführt werden, eine Bearbeitung aus dem Freischütz für Flöte und Streichquartett, der 2. Satz aus dem 1.Klavierkonzert von Weber in einer zeitgenössischen Bearbeitung für Klavier und Streichquartett sowie die historische Bearbeitung der Sinfonie Es-Dur für Flöte und Streichquartett des Hamburger Komponisten Andreas Romberg.

Die Werke sind (bis auf den Freischütz) auch in Webers Konzerten 1820 gespielt worden. Die Romberg-Sinfonie wird aus den historischen Noten der damaligen Zeit vorgetragen und ist sicher seit 150 Jahren nirgends erklungen.

Es spielen: Inessa Tsepkova – Klavier, das Grancono-Streichquartett: Cornelia Bach und Nele Schmidt (alternierende Violinen), Greda Picht (Viola) und Anna Reichwein (Violoncello) und Martin Karl Wagner – Flöte und Moderation.

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: 20,00 €
Kartenvorverkauf:
musicbuero, Tel. 04521 74528 und www.musicbuero.de

Ort: Nicolaikirche, Marktplatz, 24306 Plön

www.musicbuero.de


22. September 2020

Kinder-Weltraum-Forscher-Club

MondWie weit ist es zu den Sternen, Sonne und Mond?

Warum fallen die Pinguine am Südpol eigentlich nicht von der Erdkugel runter?

Warum gibt es Ebbe und Flut und was muss man tun, um zum Mond zu fliegen?

Alle diese Fragen und noch mehr werden beim Kinder-Weltraum-Forscher-Club behandelt.

Hinweis: Bitte nur für Kinder mit Begleitung.

Dienstag 15:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: Kinder 10,00 €, Erwachsene 12,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


22. September 2020

Schwarze Löcher – dunkle Materie – dunkle Energie

MondWie und wann wurden sie entdeckt?
Was ist ein schwarzes Loch und was ist die dunkle Energie?
Wozu ist das eigentlich gut? Welche Bedeutung haben sie?
Wo kommt sowas in der Natur vor und wie sieht es aus?

Dienstag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


23. September 2020

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 12,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


23. September 2020

Mondbeobachtung

MondWenn der Mond noch nicht ganz „voll“ ist, so zeigen sich die wundervollen Strukturen der Oberfläche sehr eindrucksvoll im Teleskop.

Zusätzlich gibt es Informationen zu folgenden Themen:

  • Geschichte des Mondes
  • Wichtigste Daten
  • Auswirkungen auf die Erde

Mittwoch 20:30 – 21:30 Uhr

Teilnahme: 18,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


24. September 2020

Galaxien – Welteninseln im All

MondMit folgenden Themen und Fragen beschäftigen wir uns in diesem Programm:

  • Die unterschiedlichen Bauarten der Galaxien, Größe und Masse
  • Die Sache mit der Lichtgeschwindigkeit
  • Wie weit ist es zu den fernen Welten?
  • Wie viele Galaxien gibt es?

Donnerstag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


24. September 2020

Gesundes Malente
„Ich bin total im Stress!“

Dr. Benninghoven ist psychologischer Psychotherapeut mit dem Schwerpunkt Verhaltenstherapie und ist leitender Psychologe der Malenter Mühlenbergklinik.In der Vortragsreihe „Gesundes Malente“ ist am Donnerstag Dr. Dieter Benninghoven, leitender Psychologe an der Malenter Mühlenbergklinik, zu Gast. In seinem Vortrag „Ich bin total im Stress!“ gibt er einen Überblick über Entstehung, Nutzen und Gefahren von Stress sowie Ansatzpunkte zum gesunden Umgang mit Stress-Situationen.

Wohl jeder kennt Momente, in denen Überlastung, Hektik oder übermäßige Gereiztheit aufkommen. Treten solche Augenblicke vorübergehend auf und wechseln sie sich mit Zeiten der Erholung und Entspannung ab, sind sie gesundheitlich unbedenklich und gehören zum Leben dazu. Das dauerhafte Auftreten von Stress hingegen wirkt sich ungünstig auf die Gesundheit aus und ist Mitverursacher zahlreicher Erkrankungen.

Stressbewältigungsstrategien können dabei unterstützen, einen bewussteren Umgang mit inneren und äußeren Stressauslösern und -reaktionen zu finden. Auf diese Weise kann aktiv zu einem ausgeglichenen Maß von Aktivierung und Erholung beigetragen werden. Wichtig ist hierbei, dass Stress von jedem Menschen sehr individuell wahrgenommen wird und es kein „allgemein wirksames Rezept“ gibt. Vielmehr geht es darum, Lösungen zu finden, die genau zur persönlichen Lebenssituation passen. Eine wichtige Voraussetzung hierfür ist, die persönlichen Stressauslöser und -reaktionen möglichst genau zu kennen.

Donnerstag 19:30 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr

Eintritt: 5,00 €, ermäßigt 3,00 €
Karten gibt es an der Abendkasse.

Ort: Haus des Kurgastes, Vortragszimmer, Bahnhofstr. 4a, 23714 Malente
www.tourismus-malente.de

Foto © Dr. Dieter Benninghoven


24. September 2020

8 to the Bar

8 to the Bar Quartett © Stephan HenselDie Hamburger Band 8 to the Bar ist über 30 Jahren ein Teil der norddeutschen Musikszene. 1985 als rein akustisches Trio gegründet, im Repertoire hauptsächlich Boogie Woogie und Blues, präsentieren sich die Musiker heute mit einer breiten Mischung von eigenen Songs und Covertiteln, die im typischen 8 to the Bar Sound und Arrangement dargeboten werden.

Das virtuose und druckvolle Pianospiel von Günther Brackmann, der swingende Kontrabass von Arne Wessel, die dynamische Gitarre von Claas Vogt und Martin Röttger Schlagzeug versprechen immer einen besonderen Abend mit bester Musik.

Die Hamburger Band 8 to the Bar hat sich seit ihrer Gründung 1985 zu einer Hamburger Institution entwickelt. In der Tradition der berühmten Hamburger Szene der frühen 70er Jahre, die für neue handgemachte Musik stand, verbinden 8 to the Bar viele musikalische Stile zu ihrer ganz eigenen swingenden Mischung. Vorbilder waren und sind die Musiker dieser Zeit, wie Vince Weber und Abi Wallenstein, von denen gewissenhaft gelernt und ‚geborgt’ wurde, sowie natürlich die großen amerikanischen Helden, wie Fats Domino, Ray Charles, Muddy Waters und Chuck Berry.

Die heutige Kernbesetzung von 8 to the Bar besteht aus Günther Brackmann am Piano, Arne Wessel am Kontrabass und Claas Vogt an Gitarre und Gesang. Geblieben sind nach über 30 Jahren die überschäumende Spielfreude von 8 to the Bar, die sich wie von selbst auf das Publikum überträgt, und der Ehrgeiz, das Publikum mitzureißen – egal ob es sich um dreitausend Zuschauer im Konzertsaal oder um dreißig Gäste auf der Geburtstagsfeier im eigenen Garten handelt.

Donnerstag 20:00 Uhr

Eintritt: 28 €
Kartenhotline: Strand-Promotion Rotraud Schwarz, Tel. 04503 892770 / 01718334464
Bitte nur telefonisch, verbindliche Anmeldung.
Abstand 1,50 m in der Trinkkurhalle.

Ort: Trinkkurhalle, Kurpromenade, 23669 Timmendorfer Strand

www.eighttothebar.de

Foto © Stephan Hensel


25. – 27. September 2020

Exklusiv & Lecker –
Markt für Kunsthandwerk, Kulinarik und Design

Niendorf an der Ostsee - HafenVom 25. bis 27. September verwandeln Künstler, Kunsthandwerker und Designer den Festplatz im Niendorfer Hafen in eine bunte Ausstellungsfläche, die in dieser Kulisse mit den Fischerbooten und Yachten im Blick eine besondere Wirkung entfaltet. Präsentiert werden in dem schönen Ambiente des Hafens erlesene und ausgefallene Einzelstücke und Kleinserien, die immer den Charakter des Besonderen und Individuellen haben.

An rd. 30 Ständen werden Silber-, Gold- und Edelsteinschmuck, edles Strickdesign, maßgeschneiderte Mode, Hüte und Mützen, Taschen aus verschiedenen Materialien, Accessoires für Damen und Herren, Kinderkleidung, aber auch handgefertigte Bürsten und Besen, Gedrechseltes und Getöpfertes, dekorative Bilder oder Skulpturen aus Holz, Metall und Stein angeboten. Alle Künstler, Handwerker und Designer sind selbst anwesend und geben gern über ihre Produkte, die verwendeten Materialien und die Herstellung Auskunft.

Viele Kunsthandwerker verkaufen ihre Ware ausschließlich auf Märkten, die in der ersten Jahreshälfte nirgends in Deutschland stattfinden konnten. Daher sind viele von ihnen in eine Existenz bedrohende Situation gekommen. Umso schöner ist es, dass die Märkte im Niendorfer Hafen unter Corona-Auflagen stattfinden können. Zu diesen Auflagen gehört es, dass der Bereich des Marktes eingezäunt werden muss, ein Eintritt von 2 Euro erhoben wird und Zugangskontrollen erfolgen, die dafür sorgen, dass die zulässige Besucherzahl nicht überschritten wird. An allen Ständen werden Handdesinfektionsmittel vorgehalten, die Abstandsregeln müssen eingehalten werden und es gibt die Empfehlung, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Dekoration für drinnen und draußen, Zauberhaftes für Groß und Klein, Nützliches und Spielerisches oder moderne und traditionelle Kostbarkeiten – kurz: für jeden ist etwas dabei. Für alle, die sich für altes Handwerk interessieren, modernes Design und hochwertiges Material schätzen und regionale Produkte bevorzugen, ist ein Bummel über diesen Markt ein Muss.

Freitag – Sonntag 10:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: 2 €
An allen Ständen werden Handdesinfektionsmittel vorgehalten, die Abstandsregeln müssen eingehalten werden und es gibt die Empfehlung, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Ort: Hafen, 23669 Timmendorfer Strand/Niendorf/Ostsee

www.keramikmaerkte.de

www.timmendorfer-strand.de


25. – 27. September 2020

5. Deutsche Beach Polo Meisterschaften Timmendorfer Strand

Beach Polo in Timmendorfer StrandAuf Grund der Corona-Virus-Maßnahmen wurde diese Veranstaltung leider abgesagt!

Die Zeichen stehen auf rasanten Spitzensport in einem einmaligen Ambiente direkt am Timmendorfer Strand, auf dem Strandbereich an der „Seebrücke“.

»Fotogalerie 2019«

»Fotogalerie 2018«

»Fotogalerie 2017«

»Fotogalerie 2016«

Neben Miami Beach und Dubai gehört das Beach Polo Turnier am Timmendorfer Strand zu den größten Beach Polo Turnieren. Bis zu 50.000 Polo‐Liebhaber und Besucher werden auch in diesem Jahr wieder erwartet.

Die Pony‐Line im Kurpark Timmendorfer Strand ist ein Publikumsmagnet abseits des Spielfeldes.
Circa 60 argentinische Polo‐Pferde verwandeln den Bereich zwischen Promenade und Strand in eine lebendige Boxengasse.
Dieses ist der der Wellness‐Bereich für die Polo‐Pferde, die Polo‐Ponies. Hier erleben große und kleine Besucher live, wie die Grooms (Pferdepfleger) die Pferde auf die Spiele, die Chukkas, vorbereiten.

Die Strandpromenade an der Maritim Seebrücke steht für die Besucher ganz im Zeichen internationaler Gaumenfreuden. Im Kurpark wird zudem ein buntes Kinderprogramm angeboten.

Freitag – Sonntag täglich ab 11:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: an der Maritim Seebrücke, 23669 Timmendorfer Strand

www.polo-timmendorfer-strand.de


25. September 2020

Exkursion
„Schätze am Wegesrand“

Museum für Natur und Umwelt LübeckFrüchte und Kräuter im Naturgebiet Schlutup

Am Freitag nehmen Ernst-Otto Reimann und Ulrich Praedel, Gemeinnützigen Verein Lübeck-Schlutup e.V., Teilnehmer:innen mit auf eine Exkursion zum Schlutuper Apfelgarten.

Naturinteressierte lernen bei einem Rundgang, welche nutzbaren Früchte und Kräuter im Naturgebiet Schlutup zu finden sind, was kann man daraus herstellen kann und wie man diese mit Früchten des Gartens kombinieren kann.

Die Exkursion ist sowohl für Erwachsene als auch für Jugendliche und Kinder geeignet.

Freitag 14:00 – ca. 16:00 Uhr

Teilnahme: frei, Spenden willkommen

Treffpunkt: Gemeinnütziger Verein Lübeck-Schlutup e. V., 23568 Lübeck, Bushaltestelle Westphalstraße mit der Linie 11
www.gv-schlutup.de

www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


25. September 2020

„Archäologische Sprechstunde“ im zeiTTor

Steine ​​am Strand - Archäologische Sprechstunde zeiTTorAm Freitag können in der „Archäologischen Sprechstunde“ im zeiTTor-Museum der Stadt Neustadt in Holstein Fundstücke vorgestellt werden.
Es werden Scherben, Versteinerungen, Steingeräte und alles war „alt“ bestimmt.
Es darf gerne skurrile Objekte dabei sein.
Wer keine Fundstücke hat, ist ebenso herzlich willkommen. In der gemütlichen Runde gibt es immer Interessantes zu sehen.

Die gewohnte „gemütliche Runde“ wird allerdings coronabedingt wegen der Gefahr einer Ansteckung nicht stattfinden. Stattdessen muss der Veranstaltungsraum direkt nach Bestimmung der Funde oder Fossilien wieder verlassen werden.

Bei geeignetem Wetter wird die „Archäologische Sprechstunde“ nach draußen verlegt.

Freitag 14:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei
Neben der Beachtung der geltenden Abstandsregel und der Maskenpflicht müssen Gäste der „Archäologischen Sprechstunde“ gemäß dem entsprechenden Erlass des Landes Schleswig-Holstein ihre Kontaktdaten hinterlassen.

Um Warteschlangen zu vermeiden, kann während des Wartens das zeiTTor erkundet werden.

Ort: zeiTTor, Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor
23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561-619305
www.zeittor-neustadt.de


25. und 26. September 2020

Performance
„exhibIT“

Skulptur der Meerjungfrau Sedna von Isaak aus Sanikiluaq, Kanada, um 2015, Serpentin, Karibugeweih, HolzZwischen Ausstellung und Tanz – experimentelle Kreationen im St. Annen-Museum

Am Freitag und Samstag, 25. und 26. September, können sich Besucher:innen jeweils auf eine multidisziplinäre Performance im St. Annen-Museum freuen.

Die international anerkannte Choreografin Jessica Nupen verzaubert die Zuschauer:innen mit dem Projekt „exhibIT“, welches sich mit den Objekten der Lübecker Völkerkundesammlung auseinandersetzt und deren zeitgenössische und historische Relevanz im Kontrast zum heutigen Lübeck untersucht.

Im performativen Dialog erforschen Nupen und zwei Performer die vielschichtige und widersprüchliche Geschichte dieser noch niemals gezeigten Stücke.

Freitag 18:00 – 18:30 Uhr
Samstag 16:00 – 16:30 Uhr

Eintritt: Erwachsene 8 €, Ermäßigte 4 €, Kinder 2,50 €
Um eine Anmeldung unter Tel. 0451 122 4137 wird gebeten.

Ort: St. Annen-Museum, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.st-annen-museum.de


25. September 2020

„40 Jahre Eulenschutz in Schleswig-Holstein –
ein Erfolgsmodell“

EuleEin Vortrag des Naturparks Holsteinische Schweiz e. V. im Rahmen der Reihe „Nacht.Geflüster“ und in Kooperation mit der Tourist Info Malente

Uhus waren etwa 150 Jahre lang ausgestorben in Schleswig-Holstein und besiedeln mittlerweile wieder fast das gesamte Bundesland.

Johann Böhling vom Landesverband Eulenschutz in Schleswig-Holstein e. V. berichtet, wie dieser Erfolg möglich war und stellt auch die anderen sieben Eulenarten im Norden vor, sowie Artenhilfsprogramme, die zu ihrem Schutz gerade durchgeführt werden.

Freitag 18:30 bis ca. 20:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 5 €, Kinder 2,50 €, Familien 12 € (Vortrag richtet sich an Erwachsene)
Bitte anmelden unter 04522 74 93 80

Ort: Haus des Kurgastes, Kursaal, Bahnhofstraße 4a, 23714 Malente

www.naturpark-holsteinische-schweiz.de


25. September 2020

Ein Abend mit den Sternen

MondUnterhaltung, Staunen und Lernen mit den Sternen:
Wie baut man eine Sternwarte, welche Technik ist verbaut?
Was kann man beobachten und wie sieht das denn alles so aus?

Mit Erläuterungen vom Astronomen – bei Bedarf!

Freitag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


25. September 2020

Theater in der Stadt
„Willkommen bei den Hartmanns“

„Willkommen bei den Hartmanns“ © Bernd BöhnerEine Komödie nach dem Film von Simon Verhoeven
mit Antje Lewald, Steffen Gräbner, Derek Nowak u. a.

Am Freitag  startet Theater in der Stadt gleich mit einem, immer noch, aktuellen Thema in die neue Saison.

Im Theatersaal an der Jacob-Lienau-Schule kann man erleben, was passiert, wenn die pensionierte Lehrerin und enttäuschte Ehefrau Angelika Hartmann sich eine neue Herausforderung und sinnvolle Beschäftigung sucht. Warum nicht mal soziales Engagement beweisen und einen „armen“ Flüchtling übergangsweise ein Zuhause bieten?

Nicht nur Ehemann Richard, Oberarzt in der späten Midlife-Crisis, ist von dieser Idee nur mäßig begeistert, auch die beiden Kinder sind mehr als skeptisch. Sohn Philipp, ein in Scheidung lebender Workaholic mit anstrengend pubertierendem Sohn, hat selbst genug Probleme. Sophie, seine Schwester, hat weder im (Dauer-)Studium noch in der Liebe ein glückliches Händchen und wird vom Vater zunehmend unter Druck gesetzt. Trotz all dieser Konflikte entscheidet sich die Familie jedoch für die Aufnahme des Flüchtlings, und so zieht in das schöne Haus der gut situierten Hartmanns in einem Münchner Nobelviertel schon bald der afrikanische Asylbewerber Diallo ein, der auf eine baldige Aufenthaltsgenehmigung hofft. Abgesehen von ein paar kleinen Mentalitätsunterschieden – Diallo will beispielsweise die laut seiner Meinung schon recht „alte Jungfer“ Sophie mit Assistenzarzt Tarek verkuppeln, den er vom Fitness-Training kennt – könnte das Zusammenleben ganz harmonisch werden. Wenn, ja wenn da nicht die zahlreichen innerfamiliären Spannungen und die Einmischung durchgeknallter Alt-68er sowie verrückter Fremdenhasser aus der Nachbarschaft wären, die Chaos, Missverständnisse und spektakuläre Begegnungen mit der Polizei nach sich ziehen. Kurzum: Die Refugee-Welcome-Villa der Hartmanns wird zum Narrenhaus – sehr zum Vergnügen der Zuschauer.

„Willkommen bei den Hartmanns“ ist eine fulminante Kinokomödie zur deutschen Flüchtlingskrise – mit Krawall, Tiefgang und Leichtigkeit, vor allem aber ehrfurchtgebietendem Mut zur politischen Aktualität.

Freitag 20:00 Uhr

Eintritt: 25,00 bis 31,00 €
Eintrittskarten gibt es derzeit nur beim KulturService im Neustädter Rathaus, Tel. 04561 619-321
Abendkasse am 25.09.2020 ab 19:00 Uhr (Tel. 04561 40718-17)

Ort: Theatersaal der Jacob-Lienau-Schule, Schulstraße 2, 23730 Neustadt in Holstein

www.stadt-neustadt.de

Tournee-Theater Thespiskarren: www.thespiskarren.de


26. September 2020

Führung
„Sie kam aus Brasilien …
Die (fast) unbekannte Geschichte der Julia Mann“

Julia da Silva © Buddenbrookhaus LübeckAm Samstag widmet sich Kulturvermittlerin Annette Klockmann um 11 Uhr in einem neuen Führungsformat einer nahezu Unbekannten aus dem Hause Mann: Julia Mann.

Die Mutter von Heinrich und Thomas Mann, geborene da Silva-Bruhns, kam im Jahre 1858 als kleines Mädchen aus ihrer Heimat Brasilien in das „hanseatisch-kühle“ Lübeck. Ein kleiner, alter Koffer wird geöffnet und die Erinnerungsreise beginnt – von Brasilien über Lübeck bis nach München …

Je nach Wetterlage im Garten oder im Rokoko-Saal des Behnhauses, nimmt Klockmann die Besucher:innen mit auf eine kurzweilige, einstündige Zeitreise zwischen den Kulturen und in die Welt Julia Manns, die damals als die schönste Frau Lübecks galt.

Das Format wird finanziert durch das Projekt „Kulturfunke“ der Possehl-Stiftung. Daher wird abgesehen vom regulären Museumseintritt kein gesonderter Beitrag erhoben.

Samstag 11:00 – 12:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 8 €, Ermäßigte 4 €, Kinder 2,50 €
Da maximal 10 Personen teilnehmen können, wird um Anmeldung unter Tel. 0451 1224148 oder E-Mail an behnhaus@luebeck.de gebeten.
Bei freien Plätzen sind spontane Besucher ebenfalls herzlich willkommen.
Bitte denken Sie auch an die aktuelle Maskenpflicht.

Ort: Museum Behnhaus Drägerhaus, Königstraße 9-11, 23552 Lübeck
www.museum-behnhaus-draegerhaus.de

www.buddenbrookhaus.de


26. September 2020

“Viertel nach Zwölf Konzerte”

Katharinenkirche LübeckAbschlusskonzert der Reihe „Viertel nach Zwölf Konzerte

Am Samstag haben Musikfreund:innen ein letztes Mal in dieser Saison die Gelegenheit ein Mittagskonzert in der Katharinenkirche zu erleben.

Die Zuhörer:innen erwartet das Abschlusskonzert der Reihe „Viertel nach Zwölf Konzerte“ mit den Akademisten des Ensembles „Balthasar Neumann“ unter der Leitung von Anna Melkonyan und Hans J. Schnoor.

Samstag 12:15 – 13:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 2 €, Ermäßigte 2 €, Kinder 1,50 €

Ort: Katharinenkirche, Königstraße, Ecke Glockengießerstraße, 23552 Lübeck
www.museumskirche.de


26. September 2020

Themenführung mit dem Kurator
„Kunst aus dem hohen Norden“

Skulptur der Meerjungfrau Sedna von Isaak aus Sanikiluaq, Kanada, um 2015, Serpentin, Karibugeweih, HolzVom hohen Norden in die Hansestadt

Am kommenden Samstag führt Dr. Lars Frühsorge, Leiter der Völkerkundesammlung, Besucher:innen durch die neue Sonderausstellung „Nordwärts / Südwärts. Begegnungen zwischen dem Polarkreis und Lübeck“ im St. Annen-Museum.

Mit ihrer ersten Ausstellung unter neuer Leitung möchte die Völkerkundesammlung andere Sichtweisen auf ihre Objekte und die Geschichte der Hansestadt eröffnen.

Zu den Exponaten aus Skandinavien, Sibirien, Grönland, Kanada und Alaska zählen einige der ältesten und viele noch niemals gezeigte Stücke der Lübecker Museen. Fotografien bis heute isolierter Weltgegenden, Videos und Hörstationen mit Legenden, Reiseberichten und Musik erlauben es, tiefer in vergangene Zeiten und fremde Kulturen einzutauchen.

Samstag 14:00 – 15:30 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 12 €, ermäßigt 8 €, für Kinder 6,50 €
Da die Teilnehmerzahl aufgrund der aktuellen Lage begrenzt ist, wird um eine verbindliche Voranmeldung an der Museumskasse unter Tel. 0451 122 4137 gebeten.

Ort: St. Annen-Museum, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.st-annen-museum.de


26. September 2020

Führung auf dem Gelände des Geschichtserlebnisraums

Geschichtserlebnisraum in Lübeck-KücknitzUm die Arbeit des Geschichtserlebnisraumes einmal persönlich kennenzulernen und sich einen Eindruck von der Klosterbaustelle zu verschaffen, findet am Samstag eine Führung mit Frank Thomas vom Geschichtserlebnisraum vor Ort in Kücknitz statt.

Samstag 15:00 Uhr

Teilnahme: 5 €
Eine Anmeldung unter invitation@hansemuseum.eu oder telefonisch unter 0451 80 90 99 0 ist erforderlich.

Treffpunkt: Geschichtserlebnisraum Roter Hahn, Pommernring 58, 23569 Lübeck-Kücknitz
www.geschichtserlebnisraum.de


26. September 2020

Erlebnis Sternwarte XXL

MondSehen, Erleben und Staunen:
Die Sternwarte zeigt in einer XXL-Variante, was sie macht, wie sie funktioniert und präsentiert die Schönheit der Sterne.
Das erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche 
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Samstag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


27. September 2020

Kuratorenführung
„Das, was von Flender übrig bleibt“

Industriemuseum Geschichtswerkstatt HerrenwykKurator Rainer Wiedemann führt durch die Ausstellung „Das, was von Flender übrig bleibt“

Die Ausstellung zeigt die Geschichte der ehemaligen Flenderwerft, die an der Trave angesiedelt war.

Zeitzeugenberichte, Schiffsmodelle, Aufnahmen und Daten von aktuell noch auf den Weltmeeren eingesetzten Flender-Schiffen und viele andere Dokumenten zeigen, was von der Werft heute noch übrig ist.

Sonntag 11:00 – 12:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 4 €, Ermäßigte 3 €, Kinder und Jugendliche 6-15 Jahre 2 €
Eine Anmeldung unter Tel. 0451 1224195 bzw. an Wochenenden 0451 122 4194 und per E-Mail an geschichtswerkstatt@luebeck.de ist erforderlich.

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de


27. September 2020

Sommermusik:
Akkordeonorchester Neumünster

Sommermusik Malente © Akkordeonorchester NeumünsterAm Sonntag spielt das Akkordeonorchester Neumünster zur letzten Sommermusik der Saison im Malenter Kurpark auf. Das Publikum darf sich auf ein facettenreiches Programm von Filmmusik über Polka bis hin zu Pop-Songs freuen.

Das seit 1921 bestehende Akkordeonorchester Neumünster zählt derzeit 18 aktive Musikerinnen und Musiker. Die Mitglieder unter der Leitung von Norman Röhl eint die Begeisterung an diesem traditionellen Instrument und der Darbietung unterschiedlicher Musikrichtungen und Klänge.

Unter dem Titel „Lauschen. Staunen. Genießen.“ präsentiert das Akkordeonorchester Neumünster einen bunten Strauß unterhaltsamer Melodien. Unter anderem erwartet die Zuhörerinnen und Zuhörer eine Fanfare, eingängige Tangos, Filmmusik, Polka und Popsongs. Das Orchester wird von René Schmidt am Schlagzeug unterstützt.

Sonntag 14:30 Uhr

Eintritt: frei
Bitte beachten Sie die üblichen Hygienehinweise:
Halten Sie den Sicherheitsabstand von 1,5 m auf dem gesamten Konzertplatz selbstständig ein.
Falls dies nicht möglich sein sollte, tragen Sie bitte eine Mund-Nase-Bedeckung.
Aufgrund der besonderen Situation ist es zudem untersagt, das vorhandene Mobiliar umzustellen!

Ort: Kurpark, Bahnhofstr. 4a, 23714 Malente

www.tourismus-malente.de

Foto © Akkordeonorchester Neumünster


27. September 2020

Konzert „soliTide –
mit Imke Frank, Violoncello“ und
Öffentliche Führung
„Manaf Halbouni – Ostwind“

Manaf Halbouni Idee Holstentor © VG Bild-Kunst/BonnEin politischer Künstler zu Gast in Lübeck

Am Sonntag können Besucher:innen zwei ganz besonderen Konzerte in der Kunsthalle St. Annen erleben. Cellistin Imke Frank bietet „Sequenza XIV“ von Luciano Berio, welches der italienische Komponist für den Cellisten Rohan de Saram schrieb, jeweils um 15:00 und 17:00 Uhr in der aktuellen Sonderausstellung dar.

In Berios Stück vereint sich musikalischer Wind aus dem Osten mit mitteleuropäischer Kultur. Zuhörer:innen können dieses Werk im Kontext der Ausstellung „Manaf Halbouni – Ostwind“ erleben.

Die Konzerte sind eine Aktion der „Kulturfunke“.

Um 15:30 Uhr können sich interessierte Besucher:innen dann bei einer Führung vertiefend mit der Ausstellung „Manaf Halbouni – Ostwind“ beschäftigen. Wie kaum ein anderer zeitgenössischer Künstler setzt sich der in Syrien geborene Halbouni mit dem Zustand der Demokratie und der Frage nach einer offenen Gesellschaft auseinander – in Europa und darüber hinaus.

In der öffentlichen Führung erfahren Besucher:innen mehr über Halbounis Schaffen in Bildhauerei, Zeichnung und Video, in dem er seine Lebenserfahrung zwischen der arabischen Welt und Europa reflektiert. Ebenso werden Bezüge zu speziell von Halbouni für diese Schau ausgewählten Sammlungswerken der Kunsthalle vorgestellt und erläutert.

Sonntag
Konzert:15:00 – 15:30 Uhr und 17:00 – 17:30 Uhr
Führung: 15:30 – 16:30 Uhr

Eintritt:
nur Konzert: Besucher:innen zahlen den Eintritt ins Museum, für den Konzertbesuch wird keine gesonderte Eintrittsgebühr erhoben.
Führung: Erwachsene 12 €, Ermäßigte 8 €, Kinder 6,50 €, inkl. Museumseintritt

Da die Teilnehmerzahl beschränkt ist, wird um eine Voranmeldung an der Museumskasse oder unter Tel. 0451 122 4137 gebeten.
Bitte denken Sie auch an die aktuelle Maskenpflicht.

Ort: Kunsthalle St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.kunsthalle-st-annen.de

Foto © VG Bild-Kunst/Bonn


27. September 2020

“Weltklassik am Klavier –
Schlösser, die im Monde liegen

Artem Yasinskyy © Jeffrey HolmesEndlich ist es wieder soweit!

Nach sechsmontiger Pause steht das erste Live-Konzert unserer Reihe “Weltklassik am Klavier!” im Haus des Kurgastes in Malente auf dem Programm.

Es gastiert der renommierte Pianist Artem Yasinskyy mit Werken von Bach und Beethoven.

ARTEM YASYNSKYY wurde in eine Musikerfamilie in Donezk/Ukraine geboren. Seit 2010 lebt er in Bremen und absolvierte an der dortigen Hochschule für Künste sein Konzertexamen bei Prof. Patrick O’Byrne. Seit 2015 lehrt er im Hauptfach Klavier an derselben Hochschule. Konzertauftritte führten ihn durch Europa, nach Südkorea, Japan, Kanada, Australien, Ukraine, in die USA. Er war auf bedeutenden Festivals zu Gast und ist Gewinner der Cincinnati World Piano Competition, Preisträger der Honens Competition in Calgary/Kanada, des Top of the World-Wettbewerbs in Tromsö/Norwegen, des “Gina Bachauer” Wettbewerbs in Salt Lake City, der Sendai International Music Competition/Japan und des Gian Battista Viotti Wettbewerbs in Vercelli/Italien, des Leschetizky-Wettbewerb in Hamburg. Artem hat 2 CDs beim Label Naxos mit Werken von J. Hofmann und D. Scarlatti eingespielt.

Weltklassik am Klavier – ein ganzes, schönes Universum: Bach ist Anfang und Ende aller Musik – Und am Ende die schönste Sonate von Beethoven …!

Bach ist Anfang und Ende aller Musik” – diese Worte von M.Reger entsprechen auch diesem Programm ganz genau. Die genialen Ideen von Johann Sebastian Bach haben das gesamte Musikwesen stilistisch und thematisch begründet – und damit alle Nachfolger geprägt.
So finden sich schon in der Sonate seines Sohnes Carl Phillip Emanuel stilistische Merkmale zwischen Barock und Romantik. Und so baut sich auch aus dem Thema einer Fuge von Bach eine Sonate von F. Chelleri auf.
Durch die Bearbeitung der Toccata und Fuge d-Moll für Orgel von Feruccio Busoni wird der großartige Klang der Orgel auf dem Klavier erzeugt – obwohl man dafür leider nur drei Pedale zur Verfügung hat.

Nach Bachs berühmter Air der Orchestersuite, bearbeitet von Siloti, findet das Konzert seinen fulminanten Abschluss mit Beethovens letzter Klaviersonate – op. 111.  Opus 111 gehört zu jenen Klavierwerken, die man nicht losgelöst von ihrem Nimbus hören kann. Ihre Aura hat fast mystische Züge.

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: Karten sind im Vorverkauf für 25,00 € (ermäßigt für 15,00 €)
Für Kinder und Jugendliche ist der Eintritt frei!
Reservierung: info@weltklassik.de oder Tel. 0211 936 50 90

Ort: Haus des Kurgastes, Kursaal, Bahnhofstr. 4a, 23714 Malente
www.tourismus-malente.de

www.weltklassik.de

Foto © Jeffrey Holmes


28. September 2020

319. Plöner Schlosskonzert
mit dem Trio Catch

Trio Catch © Lennard RühleEs gibt gute Nachrichten für die Liebhaber der klassisch-romantischen Musik.

Das 319. Schlosskonzert mit dem Trio Catch im Kulturforum Schwimmhalle Schloss Plön wird stattfinden.

Catch! Das Publikum fangen!

Die sehr unterschiedlichen Klangfarben von Klarinette, Cello und Klavier virtuos zur Entfaltung bringen und sich dabei immer wieder neu auf die Suche nach dem gemeinsamen, unverwechselbaren Klang begeben – das macht das künstlerische Anliegen und spezielle Profil des international konzertierenden Trio Catch aus.

Seit 2011 widmen sich die jungen Damen aus drei unterschiedlichen Kulturkreisen mit besonderer Hingabe der Neuen Musik. Sie lassen dabei aber die Meisterwerke von Beethoven und Brahms nicht etwa außen vor, sondern stellen sie bewusst in den Kontrast zu den Klangwelten unserer Zeit. Die in Hamburg und der Schweiz lebenden Musikerinnen sind zudem in der Musikvermittlung sehr engagiert: 2016 starteten sie ihre eigene Konzertreihe „Ohrknacker“, die jeweils ein extra für sie geschriebenes Werk vorstellt.

In Plön soll der Schwerpunkt allerdings auf zwei Werken liegen, für die unsere Ohren schon lange geöffnet sind: Beethovens wunderbar spielfreudiges „Gassenhauer-Trio“ und Brahms’ eher melancholisches Klarinettentrio op. 114. und einen kontrastierenden Farbtupfer in Form zweier Miniaturen von Paul Juon gibt es noch dazu.

Konzertgenuss pur mit nur wenigen, kleinen Änderungen.

Aufgrund der Corona bedingten Einschränkungen und der notwendigen Hygienevorschriften wird das Konzert zweimal und ohne Pause gespielt. Ein gastronomisches Angebot kann leider nicht angeboten werden.

Für die erste kleine Gruppe von Konzertbesuchern beginnt das Konzert um 18:00 Uhr und endet ca. um 19:00 Uhr. Nach einer Pause zum lüften und desinfizieren des Saales wird das Konzert für die zweite Besuchergruppe von 20:15 bis ca. 21:15 Uhr erklingen.

Wir bitten alle Abonnenten der Schlosskonzertreihe sich bis zum 26.08.2020 unter der Telefonnummer 04522-50950 bei der Tourist Info Großer Plöner See zu melden und uns mitzuteilen, zu welcher Uhrzeit Sie das Konzert besuchen möchten.

Das 318. Schlosskonzert mussten wir aufgrund der Corona Pandemie absagen und nunmehr aus organisatorischen Gründen in das Frühjahr 2021 verschieben.

Den Konzertgästen eines Frühjahrs-Abo bieten wir alternativ an, das Schlosskonzert  am 28. September 2020 im Kulturforum Schwimmhalle Schloss Plön zu besuchen. Eine telefonische Anmeldung ist aber erforderlich, da die Plätze begrenzt sind.

Montag
1. Konzert 18:00 – 19:00 Uhr
2. Konzert 20:15 – 21:15 Uhr

Eintritt: 22,50 €, ermäßigte Karten 18 €, Familienkarten 50 €
Der Kartenvorverkauf beginnt am 27. August 2020
Vorverkaufsstellen:
Tourist Info Großer Plöner See, Bahnhofstr. 5, 24306 Plön, Tel. 04522 50950

Ort: Kulturforum Schwimmhalle Schloss Plön, Schloßgebiet 2, 24306 Plön

www.touristinfo-ploen.de

Foto © Lennard Rühle


29. September 2020

»Es erhub sich ein Streit im Himmel«
Auftaktkonzert des Europäischen Hanse-Ensembles

Europäisches Hanse-Ensemble © Europäisches HansemuseumMit einem großen Auftaktkonzert um 18:00 Uhr und 20:00 Uhr im Dom zu Lübeck, beginnt das Europäische Hanse-Ensemble seine Debüt-Tournee durch die Hansestädte.

Im Europäischen Hanse-Ensemble treffen alte Musik und junge Menschen aufeinander: Unter der Leitung von Manfred Cordes entführt das 22 internationale Musiker:innen umfassende Ensemble in eine Klangwelt, die vor gut 400 Jahren das musikalische Leben der alten Hansestädte prägte. Schirmherr des Projektes ist Jan Lindenau, Bürger-meister der Hansestadt Lübeck und Vormann der Hanse.

Am Dienstag gibt das Europäische Hanse-Ensemble unter der Leitung von Manfred Cordes sein Auftaktkonzert im Dom zu Lübeck. Die Tournee, die ursprünglich für Juni entlang der Ostseeküste bis nach Danzig geplant und wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, findet nun unter den aktuellen Hygienemaßnahmen statt – mit großen Abständen zwischen den Musiker:innen und sehr begrenzter Platzzahl an den Aufführungsorten.

Das Europäische Hanse-Ensemble setzt sich aus Gesangssolist:innen und Instrumentalist:innen zusammen, die in den Meisterkursen des Vorjahres auserwählt wurden. Die 22 jungen Musiker:innen stammen aus ganz unterschiedlichen Ländern europaweit – aus Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, Großbritannien, Tschechien, Polen, Norwegen, Russland und Deutschland, aber auch aus Kanada, den USA, Indonesien und Japan. Das Ensemble musiziert auf historischen Instrumenten, wie sie in der Zeit um 1600 gebräuchlich waren: Neben Zinken, Posaunen, Violinen in alter Mensur, Viole da gamba und Dulzian werden Lauteninstrumente und Orgel zum Klingen gebracht. Das Publikum wird in eine einzigartige Klangwelt entführt, wie sie vor rund 400 Jahren das musikalische Leben der alten Hansestädte prägte. Zur Zeit der Hanse wurde zu bedeutenden kirchlichen Festen in allen großen Kirchen der Hansestädte prächtige Musik gespielt.

Das diesjährige Programm des Europäischen Hanse-Ensembles, das zugleich dessen erste »Visitenkarte« ist, umfasst klangvolle Werke des 17. Jahrhunderts zum Fest des Heiligen Michael aus den Hansestädten Hamburg und Danzig. Beim diesjährigen Auftaktkonzert werden Werke von Komponisten wie Hieronymus Praetorius und Matthias Weckmann (Hamburg), Paul Siefert und Christoph Werner (Danzig) gespielt, die heute zwar weitgehend unbekannt sind, jedoch großartige Kompositionen schufen, die seit Jahrhunderten auf ihre Entdeckung und Wiederbelebung warten.

Die Konzerte stehen unter der Leitung von Manfred Cordes, einem international anerkannten Spezialisten auf dem Gebiet der Alten Musik, Leiter des renommierten Ensembles WESER-RENAISSANCE Bremen und langjährigem Professor an der Hochschule für Künste Bremen. Eine Besonderheit dieser älteren Musik ist auch die intensive Forschungsleistung, die Ensembleleiter Manfred Cordes betreibt. So ist er in Archiven auf der Suche nach den originalen Quellen, die anschließend in die heutige Notenschrift übertragen werden. Beim Auftaktkonzert des Europäischen Hanse-Ensembles kommen Musikliebhaber:innen daher in den seltenen Genuss eines ganz besonderen Klangerlebnisses und lauschen jungen Musiker:innen, die alte Musik auf historischen Instrumenten spielen.

Das Konzert kann am 12. November 2020 ab 20 Uhr auf NDR Kultur nachgehört werden.

Dienstag 18:00 Uhr und 20:00 Uhr

Eintritt: 20 €, ermäßigt 12 €
Karten sind unter www.luebeck-ticket.de erhältlich.
Es wird darum gebeten, die Vorverkaufsmöglichkeiten zu nutzen.
Eine Abendkasse wird nur eingerichtet, wenn noch Restkarten verfügbar sind.

Ort: Dom zu Lübeck, Domkirchhof 1, 23552 Lübeck
www.dom-zu-luebeck.de

www.hanse-ensemble.eu

www.hansemuseum.eu

Foto © Europäisches Hansemuseum


30. September 2020

Exkursion
„Neues im Obst-Biotop an der Trave“

ÄpfelAuch und gerade in Corona-Zeiten besteht jeweils am letzten Mittwochnachmittag des Monats die Möglichkeit, das 3,5 Hektar große Obst-Biotop am Moislinger Baum zu erkunden.

Am Mittwoch kann ab 15 Uhr wieder Natur pur getankt werden. Nicht nur Schmetterlinge, Grashüpfer und Vögel sind zu sehen – aufgrund der beginnenden Obsternte sind auch zahlreiche ungespritzte Früchte und Kräuter zu entdecken, die gerne probiert werden dürfen.

Die wegen der Pandemie notwendigen Abstandsregeln sind auf der großen Fläche gut einzuhalten.

Robuste Kleidung ist erforderlich.
Das Gelände darf selbständig betreten werden; sollte die für den Zutritt nötige Zahlenkombination unbekannt sein, ist diese unter der Rufnummer 0176 27840625 zu erfragen.

Bei der Wanderung handelt es sich um eine gemeinsame Veranstaltung des Museums für Natur und Umwelt, des Interkulturellen Treffs Moislinger Baum, Hanse-Obst e. V., Moisling hilft!, Royal Rangers, Shelter for Children sowie der Essbaren Stadt Lübeck.

Mittwoch 15:00 – 16:30 Uhr

Teilnahme: frei

Treffpunkt: Am Moislinger Baum, 23558 Lübeck, am Eingangstor vor der Travebrücke, mit den Buslinien 5, 11 und 12 erreichbar (Haltestelle Moislinger Baum)

www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


30. September 2020

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 12,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


30. September 2020

Lesung
„W. Somerset Maugham: Regen“
mit Hanjo Kesting

Hanjo Kesting © Peter KöhnGroße Erzählungen der Weltliteratur mit Thomas Sarbacher und Hanjo Kesting

Im Rahmen der Reihe: Erfahren woher wir kommen – Große Erzählungen der Weltliteratur trägt der Schauspieler Thomas Sarbacher am Mittwoch Somerset Maughams „Regen“ mit einem Kommentar von Hanjo Kesting in St. Petri zu Lübeck vor.

Somerset Maugham war der meistgelesene Verfasser von Kurzgeschichten in der englischen Literatur des 20. Jahrhunderts, von großem Einfluss auf die Autoren der nachfolgenden Generation. Seine genaue Beobachtung, sein skeptisches Menschenbild und sein knapper, schnörkelloser Stil prädestinierten ihn für die erzählerische Kurzform, die er bereits mit seiner ersten Geschichte, »Regen« von 1921, zur Meisterschaft brachte.

Sein Bewunderer Raymond Chandler schrieb: »Ich glaube, dass es nie einen Schriftsteller gegeben hat, der vollkommener von Profession war als Maugham. Seine Fabeln sind kühl und tödlich, und die Zeiteinteilung ist absolut makellos. Er ist ein einsamer alter Adler.«

Die Lesung wird vom Verein der Freunde der Museen für Kunst und Kulturgeschichte der Hansestadt Lübeck e. V. veranstaltet.

Mittwoch 19:30 – 21:00 Uhr

Eintritt: 15 €
Die Karten sind im Vorverkauf an der Museumskasse (St. Annen-Museum, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck) und an der Abendkasse in St. Petri zu erhalten.

Ort: St. Petri zu Lübeck, Petrikirchhof, 23552 Lübeck

www.st-annen-museum.de

Foto © Peter Köhn


weiter zum Oktober »


Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.