Veranstaltungen Schleswig-Holstein
September 2019

 

noch bis 01. September 2019

Deutsche Beach-Volleyball Meisterschaften

Victoria Bieneck und Isabel Schneider © TraveMediaEinmal im Jahr wird Timmendorfer Strand zum Wimbledon des Beach-Volleyballs. Hier spielen die besten Beach-Volleyballer Sommer für Sommer um den deutschen Meistertitel.

Den feierlichen Auftakt der Deutschen Beach-Volleyball Meisterschaften bildet die offizielle Eröffnung am Donnerstagabend ab 20 Uhr auf dem Timmendorfer Platz. Der erste Aufschlag erfolgt dann am Freitag um 10 Uhr und gespielt wird ca. bis 19 Uhr. Am Samstag erfolgt der erste Aufschlag um 9:30 Uhr und am Sonntag wird bereits um 9 Uhr das erste Spiel angepfiffen. Ab 12:15 Uhr folgen dann die Finalspiele der Frauen und Männer.

Wer das Saisonfinale der ranghöchsten deutschen Beach-Volleyballserie nicht an allen vier Tagen live vor Ort erleben kann, wird im Internet bestens versorgt. Egal ob Computer, Tablet oder Smartphone – der Livescore liefert in Sekundenschnelle jeden Punkt von allen vier Courts und im Livestream werden alle Spiele vom Center Court und Court 2 auf www.die-techniker-beach-tour.de und www.sportdeutschland.tv übertragen. Ab den Halbfinalspielen wird mit drei Kameras mit TV-Standard produziert und www.ran.de steigt in die Live-Übertragungen ein. Die Finalspiele an der Ostsee werden am Sonntag ab 12 Uhr live im Free-TV auf www.prosiebenmaxx.de gezeigt. Dann melden sich für ProSieben MAXX Moderatorin Funda Vanroy, Reporter Max Zielke, Kommentator Dirk Berscheidt und Olympiasieger Julius Brink als Experte vom Strand.

Zeitplan:

Donnerstag:
20:00 Uhr Eröffnungsfeier auf dem Timmendorfer Platz
Freitag:
10:00 – 19:00 Uhr Gruppenphase der Frauen & Männer
Samstag:
09:30 – 19:00 Uhr Hauptfeldspiele der Frauen & Männer
ab 12:30 Uhr Viertelfinalspiele der Frauen & Männer
ab 16:30 Uhr Halbfinals der Frauen
ab 21:00 Uhr NDR 2 Beach Party auf dem Center Court
23:30 Uhr Feuerwerk über der Seebrücke
Sonntag:
ab 09:00 Uhr Halbfinals der Männer
10:00 Uhr Kleines Finale der Frauen
11:00 Uhr Kleines Finale der Männer
ab 12:15 Uhr Finalspiele der Frauen & Männer
anschließend Siegerehrungen

Alle Informationen und die Ergebnisse der größten nationalen Beach-Volleyballserie in Europa gibt es im Internet unter:

www.die-techniker-beach-tour.de

Eintritt: Der Eintritt ist an allen Tagen und zu allen Spielen frei.
Knapp 1.200 Sitzplätze können bei ticketmaster.de kostenpflichtig reserviert werden. Auch nach den Spielen des Tages geht das Meisterschafts-Programm bei freiem Eintritt weiter.

Ort: Strandabschnitt an der Maritim Seebrücke, 23669 Timmendorfer Strand

www.die-techniker-beach-tour.de


noch bis 01. September 2019

Werner – Das Rennen 2019

Werner das Rennen 2019 - Supermoto © ADAC SWF GmbHDas Werner Rennen 2019 kehrt vom 29. August bis 01. September 2019 noch größer und spektakulärer zurück. Mit dabei eine neue, fünfte Rennstrecke:

„Wir freuen uns sehr, verkünden zu können, dass wir unser Angebot im Bereich Motorsport in diesem Jahr ausbauen werden und den Rennsport damit noch weiter fördern. Zu den vier Rennstrecken – dem Dirt Track, Flat Track, Drag Strip und Fun Track – kommt in diesem Jahr eine fünfte Rennstrecke, der Speed Track, dazu, der sich am östlichen Ende des Drag Strip befindet. Dort werden SuperMotos an den Start gehen“, verrät Manni Glamowski, Rennleiter des Werner Rennes 2018 und 2019.

Auf der neuen Rennstrecke starten ca. 100 SuperMoto Fahrer in verschiedenen Klassen. Der 560 m lange Rundkurs wird präsentiert vom DMSB und dem ADAC Hessen / Thüringen und Saarland, der auch den Großteil des Materials und der Crew stellen. Gefahren wird in den folgenden Klassen: S1 / S2, S3, S4 und Ü40 mit Teilnehmern aus der Internationalen Deutschen SuperMoto Meisterschaft und in der Klasse S5 mit Amateuren und Hobbyfahrern.

Die Rennanmeldungen sind am 01. März 2019 gestartet.
Zu den Rennanmeldungen geht es über die Werner Rennen 2019 Website: https://rennanmeldung.werner-rennen.de

Donnerstag ab 10:00 Uhr

Eintritt: Tickets gibt es unter www.wernerrennen.de.

Ort: Flugplatz-Hartenholm, 24640 Hasenmoor

Veranstalter: HoHa Hanseatic GmbH, Neuer Kamp 32, 20357 Hamburg

www.wernerrennen.de

Foto © ADAC SWF GmbH


noch bis 01. September 2019

Schleswig-Holstein Musik Festival (SHMF)

Gut Hasselburg © TraveMediaPalais Rantzau, Parade 1, 23552 Lübeck, Tel. 0451 389570

Diverse Orte in ganz Schleswig-Holstein.

Kartenvorverkauf an den bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet und per Telefon (0431-237070)

Seit 1986 wird dieses Musik Festival jedes Jahr im Sommer veranstaltet.

www.shmf.de


noch bis 08. September 2019

Karl-May-Spiele
„Unter Geiern – Der Sohn des Bärenjägers”

Freilichttheater Bad SegebergPremiere Samstag 20:30 Uhr

weitere Spieltage bis 08.09.2019:
do, fr, sa jeweils 15:00 und 20:00 Uhr
so 15:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 19,- € – 31,50 €, Kinder 15,50 € – 25,50 € (nummerierte Plätze)

Ort: Freilichttheater, Karl-May-Platz, 23795 Bad Segeberg
www.karl-may-spiele.de


noch bis 15. September 2019

Sommer, Spaß und Aqua Splash
Wibit WaterSports-Park

Waterpark © StS TSNTDie Action-Badelandschaft der Extraklasse ist direkt auf dem Wasser installiert und somit der einzige Wibit WaterSports-Park auf der Ostsee in dieser Größe.

Das Wasser-Highlight liegt auf 1.200 m² Fläche links der Maritim Seebrücke fest vor Anker und verspricht mit 13 unterschiedlichen Stationen ein unvergessliches Badeerlebnis.

Der Wibit WaterSports-Park besteht aus schwimmenden, luftgefüllten Parcours-Elementen, die zu einem Rundlauf verbunden sind und den Besucher zu einem besonderen Abenteuer direkt auf dem Meer einladen. Man kann versuchen über den „Action Tower“ zu klettern, über die „Bridge“ zu balancieren oder sich am „High Roller“ erproben. Besonders viel Gleichgewicht ist beim sogenannten „Hurdle“, der Hürde, gefragt, denn wer daneben tritt, nimmt garantiert ein erfrischendes Bad.

Die Entfernung zur Badelandschaft vom Ufer beträgt ca. 90 m und wird schwimmend zurückgelegt. An den Ecken des Wasserparks befinden sich Stufen, die einen leichten Einstieg auf den Wibit WaterSports-Park ermöglichen.

Der Zutritt ist nur für Schwimmer mit einer Körpergröße ab 1,10 m geeignet.

Kinder zwischen 10 bis 14 Jahren dürfen mit schriftlicher Einwilligung der Eltern den Park besuchen.

Neu in diesem Jahr ist die KidsZone, auf der sich Kinder ab 5 Jahren ordentlich austoben können. Diese Kombination macht bei geringer Wassertiefe den Kleinen große Freude. Voraussetzung für den Besuch der KidsZone ist: Man muss schwimmen können und ein Elternteil muss als Begleitung mit dabei sein.

Das Tragen einer Schwimmweste ist obligatorisch, sie wird vor Ort ausgegeben.
Zusätzlich zur Strandaufsicht sorgen DLRG- Rettungsschwimmer für die Sicherheit auf dem Wibit WaterSports-Park.

Öffnungszeiten:
täglich 10:00 – 20:00 Uhr, donnerstags 10:00 – 22:00 Uhr
Bei starkem Wind, ab Windstärke 8, muss der Park aus Sicherheitsgründen leider geschlossen bleiben.

Größere Gruppen sollten sich vorab unter der Tel.-Nr. 0160 1588019 anmelden.

Eintritt: 10 € pro Person für eine Stunde

Ort: neben der Maritim Seebrücke, 23669 Timmendorfer Strand

www.timmendorfer-strand.de

www.wibitsports.de

Foto © StS TSNT


01. September 2019

Vor 80 Jahren:
Als die „Schleswig-Holstein“ Danzig angriff

Die SMS Schleswig-Holstein beim Angriff auf die Danziger Westerplatte; © wiki commonsWilly-Brandt-Haus erinnert an Ausbruch des Zweiten Weltkrieges

Das Willy-Brandt-Haus Lübeck erinnert am Sonntag mit einem Sonderprogramm an den 80. Jahrestag des Ausbruchs des Zweiten Weltkrieges.

Zeitgenössische Film- und Fotoaufnahmen werden in der Ausstellung von 11 bis 18 Uhr zu sehen sein.

Am 01. September 1939 begann mit Schüssen vom deutschen Linienschiff „Schleswig-Holstein“ auf die Danziger Westerplatte der Zweite Weltkrieg. Die deutsche Wehrmacht besiegte innerhalb von wenigen Wochen Polen. Erbarmungslos besetzten die Deutschen das Land. Besonders unter Repressalien zu leiden hatte die jüdische Bevölkerung.

Mit dem deutschen Angriff auf Danzig“, so die Leiterin des Willy-Brandt-Hauses, Bettina Greiner, „begann ein brutaler, rassistisch und antisemitisch motivierter Eroberungs- und Vernichtungsfeldzug, der weltweit über 60 Millionen Menschen das Leben kostete, unvorstellbare Zerstörungen nach sich zog und das Gesicht Europas nachhaltig veränderte.

Die zeitgenössischen Aufnahmen zeigen die unterschiedlichen Reaktionen der Kriegsteilnehmer. Unter anderem ist der britische Premierminister Neville Chamberlain zu hören: „This country is at war with Germany.

Einige der O-Töne sind in englischer und französischer Sprache.

Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Willy-Brandt-Haus Lübeck, Königstraße 21, 23552 Lübeck
www.willy-brandt.de/haus-luebeck

Foto © wiki commons


01. September 2019

Öffentliche Führung
„Erinnerung und Neuanfang.
Das Hochofenwerksgelände – wie es war – wie es ist“

Kühlturm © Industriemuseum Geschichtswerkstatt HerrenwykAm Sonntag können interessierte BesucherInnen bei einer Führung über die ehemalige Schlackenhalde mehr über die Nutzung des heutigen Naherholungsgebietes „Metallhüttenpark“ erfahren.

Die Schlackenhalde, die zur Zeit des Hochofenwerks in Herrenwyk als Deponie genutzt wurde, wird heute als „Naturerlebnispfad“ angepriesen. Ortsfremde und auch neu zugezogene ahnen nicht, was unter der oberen Erd- und den zwei verschiedenen Kiesschichten nach der Stilllegung des Werks und der anschließenden Dekontaminierung abgelagert worden ist.

Helga Martens erläutert während des Spazierganges, wie aus der Schlackenhalde ein Naherholungsgebiet wurde.

Sonntag 11:00 – 13:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 7 €, Jugendliche 16-18 Jahren 5 €, Kinder 6-15 Jahren 2 €
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ort: Wendehammer an der Straße Dampfpfeife, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de


01. September 2019

Kleines Küchengartenfest

Küchengarten © Stiftung Schloss EutinMit dem wiedererweckten Küchengarten Schloss Eutin besitzt die Stadt eine Kostbarkeit von besonderer Güte. Er ist für alle ein lebendiger Ort zum Wohlfühlen.

Damit Einheimische und Besucher die Schönheit des Küchengartens kennenlernen oder neu entdecken können, lädt die Stiftung Schloss Eutin in Kooperation mit den ehrenamtlich Aktiven am Sonntag zum Kleinen Küchengartenfest.

Zwischen spätsommerlichen Blüten und tragenden Obstbäumen erwartet die Gäste ein buntes Programm aus Musik, Führungen und Spiel- und Bastelangeboten für Familien. Suppen und Kuchen mit Früchten aus dem Küchengarten sowie Getränke stehen zur Erfrischung bereit.

Sonntag 12:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Küchengarten im Schlossgarten, 23701 Eutin
www.schloss-eutin.de

Foto © Stiftung Schloss Eutin


01. September 2019

Workshop
„MiniBio – Der Natur auf der Spur“

Museum für Natur und Umwelt LübeckGroße Fragen für kleine NaturwissenschaftlerInnen

Der Naturwissenschaftliche Verein zu Lübeck e. V. und das Museum für Natur und Umwelt laden am Sonntag zu einem spannenden Workshop ein.

“Wie entsteht Joghurt?”
“Was genau sind die Gene?”
“Können Pflanzen schwitzen?“

Tag für Tag werden junge Forscher:innen von unzähligen Natur-Fragen begleitet. Zusammen mit Biologin Dr. Julia Schwach begeben sich Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren und Erwachsene (Eltern, Großeltern, Verwandte, Freunde) im Museum für Natur und Umwelt auf eine Entdeckungsreise durch die Welt der Biologie.

Es wird experimentiert und mikroskopiert. Jede Veranstaltung dieser Reihe bietet für die TeilnehmerInnen neue spannende Erkenntnisse aus der Welt der Naturwissenschaften.

Sonntag 14:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 6 €, ermäßigt 3 €, Kinder 2 €
Eine Anmeldung ist erforderlich unter der Tel. 0451 122-2296 oder direkt am Infostand des Museums.
Der Beitrag zur Veranstaltung berechtigt auch zum Besuch der Ausstellungen des Hauses.
Mitglieder des Naturwissenschaftlichen Vereins zu Lübeck e.V. können an der Veranstaltung kostenfrei teilnehmen.

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


01. September 2019

Interaktive Führung
„Mit allen Sinnen“

Buddenbrookhaus LübeckBesucherInnen können sich am Sonntag in die sinnliche Welt der Natur und Poesie entführen lassen und erleben, wie ein Museumsraum auf ungeahnte Weise lebendig wird, wenn – außer in den wunderbaren Texten zur Natur – Fühlen, Riechen und Hören einbezogen werden.

Die vielfältigen Impulse und interaktiven Momente dieser besonderen Ausstellung sind „Öffner“, um Gedanken und Emotionen freien Raum zu geben, Erinnerungsräume zu formen und in den assoziativen Austausch zu gehen.

So ist dieses Erleben auch Menschen mit Einschränkungen unmittelbar zugänglich.

Sonntag 15:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 11 €, Ermäßigte 7,50 €, Kinder 6,50 €

Ort: Buddenbrookhaus, Mengstraße 4, 23552 Lübeck
www.buddenbrookhaus.de


01. September 2019

Antikriegstag 2019
Vortrag
„Nie wieder Faschismus! Nie wieder Krieg!“

Gedenkstätte AhrensbökNach der Befreiung von der nationalsozialistischen Diktatur waren die Hoffnungen groß. Die Rufe „Nie wieder Faschismus. Nie wieder Krieg“ waren ebenso zu hören, wie auch – beispielsweise – das Manifest der demokratischen Sozialisten des Konzentrationslagers Buchenwald, das den Aufbau eines freien, demokratischen Deutschlands forderte, große Erwartungen weckte. Die Hoffnungen zerschlugen sich schnell.

Was ist daraus geworden? Diese Frage stellt der Historiker Prof. Jörg Wollenberg (Universität Bremen) in den Mittelpunkt eines Vortrags „Nie wieder Faschismus! Nie wieder Krieg!“ zum Antikriegstag 2019, der den deutschen Überfall auf Polen markiert. Am Sonntag wird der Historiker an den im Gedächtnis der Deutschen vergessenen Widerstandskämpfer und KZ-Überlebenden Hermann Brill erinnern. Der sozialdemokratische Politiker, der nach 1945 zu den Gründungsvätern der Bundesrepublik gehörte, verband mit seinem Engagement die Hoffnung, dass der Faschismus besiegt war.

Wollenberg wird außerdem einen anderen Vergessenen zu Wort kommen lassen: Klaus Mann, Sohn des berühmten Schriftstellers, forderte 1945 in einer Rundfunkrede: „Die alten politischen Gegensätze sollten vergessen sein. Im unterirdischen Kampf gegen das Nazi-Regime haben Kommunisten mit Sozialdemokraten und Katholiken zusammengearbeitet, so wie Konservative und Liberale in den Konzentrationslagern zusammen gelitten haben. In diesem Geiste soll es weitergehen. Nur so kann Deutschland wiederaufgebaut und eine deutsche Demokratie allmählich hergestellt werden“.

Es kam anders. In seinem Vortrag wird Wollenberg nicht nur die Tatsache benennen, dass viele Altnazis nach 1945 wieder zu Amt und Würden kamen. Er wird auch der Frage nachgehen, „warum es heute nicht nur den Rechten gelingt, erneut die Nazi-Vergangenheit zu entsorgen“.

Interessierte sind zu diesem Vortrag in die Gedenkstätte eingeladen.

Das Gebäude liegt direkt an der Bundesstraße 432, Flachsröste 16 im Ahrensböker Ortsteil Holstendorf. Tel. 04525 493 060
Extra Parkmöglichkeiten: B 432 Einfahrt Flachsröste, links über das Betriebsgelände der Firma OHZ, Ostholsteinisches Holzkontor

Die Gedenkstätte ist jeden Sonntag von 14:00 bis 18:00 Uhr, dienstags, mittwochs und donnerstags von 09:00 bis 12:00 Uhr geöffnet. Sie kann nach Anmeldung auch an anderen Tagen besucht werden.

Sonntag 15:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Gedenkstätte Ahrensbök, Flachröste 16, 23623 Ahrensbök
www.gedenkstaetteahrensboek.de


02. September 2019

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue in HaffkrugAuf dem Haffkruger findet der Seebrückenvorplatz von 09:00 bis 14:00 Uhr einen Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100% Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Bio-Lebensmittel angeboten werden, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihren Qualitätssicherungssystemen verbunden sind ) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den besten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


02. September 2019

Zeitreise
Unterhaltsame Museumsführung

Zeitreise © zeiTTorMuseen kann man alleine erkunden. Spannender und unterhaltsamer ist es aber, wenn man die einmaligen Ausstellungsstücke aus erster Hand und mit Insiderwissen kennen lernen kann.
Deshalb finden im zeiTTor Museumsführungen für Erwachsene statt.

Es geht u. a. um die erste moderne Zahnarztpraxis Ostholsteins, gewisse Nebenverdienste von Herrn Korn, einen Silberschatz, an dem der Beutel wertvoller ist als die Münzen, und die vielleicht älteste Geschwindigkeitsbegrenzung Schleswig-Holsteins.

Wer mag, kann auch Hand anlegen und den Feuerbohrer ausprobieren oder das Kettenhemd anziehen.

Montag 11:00 – 12:00 Uhr

Teilnahme: 3,50 €, mit Gästekarte 2,50 €
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt.

Ort: zeiTTor Museum der Stadt Neustadt in Holstein, Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor, 23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561-619305
www.zeittor-neustadt.de


02. September 2019

Zeitreise für Kinder

Zeitreise für Kinder © zeiTTorWie groß war Elch “Waldemar”?
Warum können wir uns freuen, dass es moderne Bohrer in Zahnarztpraxen gibt?
Warum war für die Steinzeitmenschen der Feuerstein so wichtig?

Gabi Stienemeier-Goss erzählt und zeigt, wie Menschen früher gelebt, gearbeitet und ihre Zeit verbracht haben.

Wer mag, kann auch Hand anlegen und den Feuerbohrer ausprobieren oder das Kettenhemd anziehen.

Montag 15:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: 3,50 €, mit Gästekarte 2,50 €, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei

Ort: zeiTTor Museum der Stadt Neustadt in Holstein, Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor, 23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561-619305
www.zeittor-neustadt.de


03. September 2019

Segway-Parcour für GROSS und KLEIN

Segtouren PelzerhakenGroßer Segway-Parcour für ALLE JEDEN DIENSTAG (nicht bei Starkregen) auf dem Rasengelände bei der DLRG gegenüber der Tourist-Information Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Pelzerhaken.

Dafür ist kein Führerschein erforderlich, denn dieses Gebiet wird abgesperrt.
Selbstverständlich gibt es vorher eine Einweisung und wir begleiten auch.

Dienstag 17:00 – 19:00 Uhr, nicht bei Regen

Eintritt:
Kinder bis 12 Jahre fahren zwei große Runden für 2,00 €
Jugendliche ab 13 und Erwachsene fahren eine große Runde für 2,00 €

Ort: DLRG-Haus, Promenade , 23730 Pelzerhaken

Info: Segtouren Pelzerhaken, Auf der Pelzerwiese 45, 23730 Neustadt-Pelzerhaken, Tel. 0179-5124959
www.baltic-spass.de


03. September 2019

„Tanzen am Meer“ mit DJ René
Open Air in Niendorf/Ostsee

Tanzen am Meer © Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus Die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH präsentiert mit DJ René Kleinschmidt die überaus beliebte Tanzveranstaltung „Tanzen am Meer“, die Jung und Alt gleichermaßen anspricht. Nach dem Erfolg in den vergangenen Jahren wird auch in dieser Sommersaison – im bereits fünften Jahr – an insgesamt sechs Terminen von Ende Juni bis Anfang September dienstags neben dem „Haus des Kurgastes“ in Niendorf/Ostsee – jeweils von 19 bis 22 Uhr – zum Tanzen und Feiern eingeladen.

Beim „Tanzen am Meer“ können die Gäste bei freiem Eintritt einen tollen Abend mit großartiger Musik und einem kühlen Drink oder leckeren Eis- und Kaffeespezialitäten vom Café „MeerBri“ direkt am Niendorfer Strand und Open Air erleben.

Egal ob Discofox, Salsa oder auch mal einen Walzer, ob aktuelle Hits aus den Charts, Schlager, Oldies, Dance-Classics oder Sommer-Hits: DJ René Kleinschmidt präsentiert bei der Tanz-Party auf dem Platz am Haus des Kurgastes einen bunten Musik-Mix zum Tanzen, Mitwippen und Mitfeiern – mit herrlichem Blick aufs Meer und die beleuchtete Niendorfer Seebrücke.

Dienstag 19:00 – 22:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Platz am Haus des Kurgastes, Strandstraße 121a, 23669 Timmendorfer Strand

Foto © Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus (TSNT)


03. September 2019

Von Möwen, Mädchen und Matrosen

Großer Eutiner SeeEine Seerundfahrt mit Geschichten und Melodien von Fernweh und Meer

Armin Diedrichsen liest Texte über das Reisen auf See und das Fernweh an Land.

Geschichten, Gedichte und Gedanken von Heinrich Heine, Johann Wilhelm Kinau (Gorch Fock) und anderen.

Passende Melodien dazu spielen Thomas Goralczyk und Martin Karl-Wagner.

Dienstag Abfahrt 19:00 Uhr
Kommen Sie bereits ab 18 Uhr an Bord und genießen Sie das kulinarische Angebot.
Rückkehr ca. 21:00 Uhr

Eintritt: 20,00 €
Kartenvorverkauf:
musicbuero, Tel. 04521 74528 und www.musicbuero.de

Ort: MS Freischütz, Anlegestelle Stadtbucht, Bleekergang, 23701 Eutin

www.musicbuero.de


03. September 2019

250 Jahre Lieder zu Flucht, Vertreibung, Auswanderung
Reihe “Fliehen – einst geflohen”

Stadthauptmannshof Medaillongebäude in MöllnDie Geschichte ist immer wieder eine Geschichte von Auswanderung und Flucht oder Vertreibung. Dies spiegelt sich natürlich in vielerlei Liedern wider. Lieder, in denen Auswanderer – z. B. von Europa nach Amerika – ihr Schicksal besingen, Lieder vom Verlust der Heimat, Lieder über die Brutalität im Umgang mit Flüchtenden und Vertriebenen.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe »Fliehen – einst geflohen« wird Jörg-Rüdiger Geschke (Gitarre/Gesang) einen weiten Bogen zu diesem Thema spannen: von alten Liedern zu neuen Kompositionen, von deutschen zu irischen oder amerikanischen Songs, vom Traditionellen zu Woody Guthrie oder Udo Lindenberg – musikalisch neu, stilvoll interpretiert und unterhaltsam kommentiert.

Dies ist das erste Konzert, das die Stiftung in der besonderen Wohnzimmeratmosphäre der Remise im Stadthauptmannshof veranstalten wird.

Dienstag 19:30 Uhr

Eintritt: frei, Spende erwünscht

Ort: Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, 23879 Mölln

www.stiftung-herzogtum.de

www.herzogtum-lauenburg.de


05. September 2019

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAn diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden Bio-Lebensmittel angeboten, die unter den Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihrer ökologischen Qualität verbunden sind Qualitätssicherungssystem des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird dies besonders für Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


05. September 2019

Fischerei-Erkundungspfad Haffkrug

Fischerstatue HaffkrugFührung über Fisch und Fischfang

Küstenfischer Lothar Frehse beeindruckt seine Zuhörer mit Führungen entlang des Fischereilehrpfades in Haffkrug.

Während der sechs Stationen des Fischereilehrpfades berichtet er über alles, was am und im Meer wichtig ist: über die Entstehungsgeschichte der Ostsee oder aktuelle Fangquoten.

Natürlich steht der Fisch im Vordergrund. So erfahren die Teilnehmer, welche Fische in der Ostsee leben, was vor Haffkrug ins Netz geht und welche Fangmethoden es gibt.

Zusätzlich gibt es noch die besten Angeltricks und Zubereitungstipps.

Wetterfeste Kleidung wird empfohlen.

Donnerstag 16:00 -17:30 Uhr

Teilnahme: frei

Treffpunkt: Seebrückenvorplatz bei der Fischerstatue, Strandallee, 23683 Haffkrug

www.luebecker-bucht-ostsee.de


05. September 2019

Vortrag
„Zum Rembrandt-Jahr – Werkbericht aus dem
Dresdner Kupferstich-Kabinett“

Museum Behnhaus Drägerhaus LübeckEin Vortrag zum 350. Todestag Rembrandts

Das Museum Behnhaus Drägerhaus lädt am kommenden Donnerstag zu einem spannenden Vortrag zum Rembrandt-Jahr ein: Anlässlich seines 350. Todestages wird im Dresdner Kupferstich-Kabinett mit der Ausstellung „Rembrandts Strich“ einer der „kreativsten und radikalsten Künstler“ aller Zeiten gefeiert.

Die Referentin Dr. des. Mailena Mallach arbeitet zusammen mit Dr. Stefanie Buck im Dresdner Kupferstich-Kabinett an der diesjährigen Rembrandt-Ausstellung. Ihr Vortrag knüpft inhaltlich an die Ausführungen zum “Hundertguldenblatt” im vergangenen Herbst von Dr. Jürgen Müller, Professor für Kunstgeschichte in Dresden, an.

Der Vortrag ist eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Verein der Freunde der Museen für Kunst und Kulturgeschichte der Hansestadt Lübeck e. V.

Donnerstag 19:00 – 20:00 Uhr, Einlass ab 18:30 Uhr

Eintritt: Erwachsene 7 €, Ermäßigte 3,50 €, Kinder 6 – 18 Jahre 2,50 €

Ort: Museum Behnhaus Drägerhaus, Königstraße 9-11, 23552 Lübeck
www.museum-behnhaus-draegerhaus.de


06. – 08. September 2018

ICF SUP World Cup

Sup CupSpannende Wettkämpfe, Schnupperkurse für alle und Strand-Spaß für die ganze Familie

Scharbeutz ist vom 6. bis 8. September 2019 bereits zum vierten Mal Austragungsort des größten SUP-Events in Europa. Beim ICF SUP World Cup kämpfen Stand Up Paddler aus aller Welt im Rahmen des einzigen deutschen Stopps der EUROTOUR SUP um den Sieg und wichtige Ranglistenpunkte auf dem Weg zur Weltmeisterschaft. Gestartet wird in den Disziplinen ‚Technical Race’ und ‚Long Distance’. Mit 20.000 Euro ist der SUP World Cup in Scharbeutz der höchst dotierte SUP Event der EUROTOUR.

Während bei den Pro Races internationale SUP-Profis um Platzierung und Punkte kämpfen, starten beim Jedermann-Rennen ambitionierte Amateure an der Scharbeutzer Seebrücke in den Wettkampf. Jüngere Jahrgänge (12 bis 16 Jahre) paddeln beim KidsRace um einen Platz auf dem Siegertreppchen. Neulinge probieren derweil bei einem der Schnupperangebote den Wasser-Trendsport einmal aus. Bei der Charity Staffel nehmen Promis wie Manou Lubowski und Manuel Cortez und SUP Profis im Team die Paddel für den guten Zweck in die Hand. Namenhafte Hersteller aus der SUP-Branche präsentieren ihre aktuellen Produkte, bieten Workshops an und stehen zum Fachsimpeln zur Verfügung. Beim angegliederten Testival gibt es die Möglichkeit, das neuste Material dann auch gleich direkt vor Ort zu testen. Selbstverständlich werden auch die Stars der SUP Szene und Teamfahrer für Autogramme und Fotos an den Ständen zu treffen sein.

Der ICF SUP World Cup ist ein Event für die ganze Familie und bietet neben den spannenden Wettkämpfen auch ein buntes Rahmenprogramm rund um den Trendsport SUP – ob beim SUP Yoga, Salsa on the Beach oder bei der abendlichen Strandparty mit Live Musik. Am Freitag lädt Prince Alec mit Live-Saxophone und frischen Beach-House Beats zum Sundowner ein, während am Samstag in Kooperation mit dem Café Wichtig das Hamburger DJ Duo Antisleep direkt am Scharbeutzer Ostseestrand mit ihrer Mischung aus R&B/Hip-Hop-Sound tanzbaren Deep/Tech-House & Bass auflegt.

Ein Highlight für SUP-Fans bietet am Samstag, 7. September, der Workshop der SUP Station Scharbeutz mit dem Weltmeister 2018 Daniel Hasulyo. Von 09:30 bis 11:30 Uhr gibt Daniel Hinweise zum optimalen Training und paddelt und teilt seine Erfahrung als SUP-Profi gerne mit den Teilnehmern. Weitere SUP-Schnupper- wie auch SUP-Yoga-Kurse der SUP Station Scharbeutz begleiten den World Cup an allen drei Veranstaltungstagen.

Programm des ICF SUP World Cup im Überblick:

Freitag:
10:00 Uhr Veranstaltungsbeginn
10:00 – 18:00 Uhr SUP Messe & Testival
15:00 – 16:00 Uhr Charity-Race
16:00 Uhr Siegerehrungen
18:00 Uhr Eröffnungsfeier
18:30 Uhr Salsa @the Beach mit Rasoul
ab 20:30 Uhr Prince Alec Life Sax & Beach Sounds & Party
23:30 Uhr Veranstaltungsende

Samstag:
10:00 Uhr Veranstaltungsbeginn
10:00 – 18:00 Uhr SUP Messe & Testival
13:00 Uhr Paddler Meeting Tech-Race
14:00 – 15:00 Uhr Registration Pro Race EuroTour
14:00 – 16:00 Uhr Vorläufe Tech-Race
16:00 – 17:00 Uhr SUP Pilates Demo
16:00 – 17:00 Uhr Halbfinale & Finale Tech-Race
18:00 Uhr Siegerehrung Tech-Race
ab 18:00 Uhr Café Wichtig presents “Antisleep” @SUP World Cup  R&B/Hip-Hop-Sound ergänzt durch super tanzbaren Deep/Tech-House & Bass
23:30 Uhr Veranstaltungsende

Sonntag:
09:00 Uhr Paddlers Meeting
10:00 Uhr Veranstaltungsbeginn
10:00 – 16:00 Uhr SUP Messe & Testival
10:00 – 12:00 Uhr Late Registration für Pro Long Distance & Jedermann-Rennen
10:00 Uhr SUP Yoga
11:00 Uhr Kids Race/1.000 Meter (12-16 Jahre) anschließend Siegerehrung
14:00 Uhr Jedermann-Rennen/6.000 Meter anschließend Siegerehrung
16:00 Uhr Pro Race EUROTOUR/10.000 Meter
18:00 Uhr Siegerehrung Pro Race EUROTOUR
18:30 Uhr Veranstaltungsende

Die Anmeldung zum Jedermann-Rennen ist ab sofort möglich unter:
https://www.eventbrite.de/e/sup-jedermann-rennen-icf-sup-world-cup-scharbeutz-tickets-65694282367

Workshop mit dem Weltmeister und weitere Kurse der SUP Station Scharbeutz am World Cup-Wochenende:

Freitag:
10:00 Uhr SUP Schnupperkurs
12:00 Uhr SUP Schnupperkurs
14:00 Uhr SUP Schnupperkurse
13:30 Uhr SUP Yoga mit Britta @strandfit-sierksdorf

Samstag:
09:30 – 11:30 Uhr SUP Kurs mit dem 2018 Weltmeister Daniel Hasulyo
12:00 Uhr SUP Schnupperkurs
15:00 Uhr SUP Schnupperkurs

Sonntag:
09:30 Uhr Kids Kurs (gratis)
12:00 Uhr SUP Schnupperkurs
15:00 Uhr SUP Schnupperkurs

Preise und Anmeldung:
SUP Schnupperkurs: Euro 19,- €/ 60 Minuten
SUP Yoga: Euro 19,- €/ 60 Minuten
SUP Kurs mit dem 2018 Weltmeister Daniel Hasulyo: Euro 49,- €/ 2 Stunden
Kids Kurs: gratis
Bei allen o. s. Kursen ist die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Um Anmeldung wird gebeten unter: info@sup-scharbeutz.de
Treffpunkt für alle Kurse: SUP Station Scharbeutz Aktionsstrand an der Seebrücke

Eintritt: frei

Ort: Seebrücke Scharbeutz, Höhe Strandallee 134, 23683 Scharbeutz

Info: ACT AGENCY GmbH, Tel. 040-414641-0

www.luebecker-bucht-ostsee.de

www.supworldcup.de


06. September 2019

„Archäologische Sprechstunde“ im zeiTTor

Steine ​​am Strand - Archäologische Sprechstunde zeiTTorAm Freitag können in der „Archäologischen Sprechstunde“ im zeiTTor-Museum der Stadt Neustadt in Holstein Fundstücke vorgestellt werden.
Es werden Scherben, Versteinerungen, Steingeräte und alles war „alt“ bestimmt.
Es darf gerne skurrile Objekte dabei sein.
Wer keine Fundstücke hat, ist ebenso herzlich willkommen. In der gemütlichen Runde gibt es immer Interessantes zu sehen.

Freitag 14:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: zeiTTor, Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor
23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561-619305
www.zeittor-neustadt.de


06. September 2019

Der Küchengarten stellt sich vor

Küchengarten © Stiftung Schloss EutinDer historische Küchengarten von Schloss Eutin ist Treffpunkt und Erholungsort für Besucher aus nah und fern. Zur Erntezeit im Spätsommer locken prächtige Farben und Düfte von reifem Obst ins Grüne.

Am Freitag ist wieder Gelegenheit über den Gartenzaun hinweg mit den Aktiven der bewirtschafteten Parzellen des Hildegard-von-Bingen-Kreises, des Heil- und Giftpflanzengartens, des Vereins für die Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt und der Gartenfreunde e. V. ins Gespräch zu kommen.

Von 15 bis 17 Uhr stehen die Aktiven bereit und freuen sich darauf, Besuchern ihre Gärten vorzustellen.

Freitag 15:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Küchengarten im Schlossgarten Schloss Eutin, 23701 Eutin
www.schloss-eutin.de


06. September 2019

Büchersprechstunde in der Eutiner Landesbibliothek

Lesende von Karlheinz Goedtke vor der Landesbibliothek EutinKostenlose Begutachtung und Bewertung alter Bücher sowie Beratung in Restaurierungsfragen.

Da sich der Aufwand für die Landesbibliothek in Grenzen halten muss, können nur einzelne Stücke begutachtet und bewertet werden.

Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Freitag 16:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Eutiner Landesbibliothek, Schlossplatz 4, 23701 Eutin
www.lb-eutin.de


06. September 2019

Lesung
Feridun Zaimoglu
„Die Geschichte der Frau“

Feridun Zaimoglu © Melanie GrandeZum zweiten Mal kommt Feridun Zaimoglu nach Ratzeburg und liest aus seinem neuen Buch “Die Geschichte der Frau“.

Was haben Zippora, die dunkelhäutige Ehefrau des Moses, Brunhild, die Walküre der nordischen Sagen, Prista Frühbottin, die der Hexerei bezichtigte Heilkundige und Valerie Solanas, die Feministin, die zur Waffe griff, gemeinsam?
Man kennt sie aus Sagen, Mythen und Berichten. Vielleicht spricht man über sie – die Frauen allerdings selbst sind nie zu Wort gekommen. Vermeintlich weiß man etwas über sie – von ihnen weiß man nichts.

Feridun Zaimoglu lässt nun in seinem neuen Roman „Die Geschichte der Frau“ 10 dieser Frauen zu Wort kommen, die in der Geschichte eine bedeutende Rolle spielten, deren Geschichten jedoch einer Männererzählzensur zum Opfer gefallen sind.

Wer Feridun Zaimoglu kennt, weiß dass er kein Blatt vor den Mund nimmt und in aller Deutlichkeit und Drastik diesen Frauen Stimme verleiht.

Freitag 19:00 Uhr, Einlass 18:30 Uhr

Eintritt: frei, um eine Spende wird gebeten.

Ort: Stadtkirche St. Petri, Schrangenstr. 3, 23909 Ratzeburg
www.st-petri-ratzeburg.de

Foto © Melanie Grande

www.feridun-zaimoglu.com


06. September 2019

Stars am Strand:
SCOOTER

SCOOTER © Kontor Records Philip NürnbergerSCOOTER eröffnen das Programm von Stars am Strand im nächsten Jahr am Freitag, 06. September 2019, gefolgt von NENA am Samstag, 07. September und zum krönenden Abschluss einer der populärsten Künstler der Stunde, MICHAEL PATRICK KELLY am Sonntag, 08. September 2019.

SCOOTER, bestehend aus H.P. Baxxter, Etnik Zarari und Michael Simon sind die erfolgreichste deutsche Band seit Einführung der Single Charts. Ihr charismatischer Frontmann H.P., zwei energiegeladene Sounddesigner und eine einzigartige Live-Show brechen weltweit regelmäßig Rekorde.

Mit Liedern wie „Hyper Hyper“ oder „How much is the fish“ machten sie Highspeed-Musik zu einem Massenphänomen, das sicherlich auch in Timmendorfer Strand die Massen zum Tanzen und Feiern bringen wird.

Mit 23 Top Ten-Hits, 30 Millionen verkauften Tonträgern und über 90 Gold- und Platin-Awards weltweit spricht der Erfolg ihrer Musik für sich. Scooter bleiben ihrem Erfolgsrezept auch auf ihrem siebzehnten Studioalbum „The Fifth Chapter“ treu. Man kann sich also auf Klassiker, Hits und neue Songs, die Scooter an der Ostsee präsentieren werden, freuen.

Mit coolen Beats und leichten Sounds eröffnen Markus Gardeweg und Tom Shark mit KONTOR SUNSET CHILL das diesjährige „Stars am Strand“ Wochenende in Timmendorfer Strand.

KONTOR SUNSET CHILL aus dem Hause des Hamburger Labels KONTOR RECORDS (ebenfalls das Label von SCOOTER) ist Deutschlands erfolgreichste Compilation-Serie dieses Genres und hat sich in den letzten 16 Jahren zu einer eigenständigen Marke entwickelt.

Mit KONTOR SUNSET CHILL kann man sich in Urlaubsstimmung versetzen und den Alltag hinter sich lassen. KONTOR ist Kult! Resident DJ MARKUS GARDEWEG und ein wechselnder Special Guest – bei Stars am Strand ist es Tom Shark – bringen den KONTOR SUNSET CHILL Spirit an den Timmendorfer Strand und läuten damit einen sicherlich unvergesslichen Abend ein.

Danach wird DJ Jerome das Publikum des schon lange ausverkauften Konzertes weiter anheizen, bevor SCOOTER die Bühne betreten.

DJ Jerome hat mit David Guetta, ATB, Armin van Buren, Fedde Le Grand und auch Tiesto aufgelegt. Er hat drei Jahre lang die Hymnen (You.Are.Star., A Time To Shine, The Golden 20) für das größte elektronische Festival Deutschland (Nature One) produziert.

Zusammen mit Markus Gardeweg ist der sympathische Hamburger seit zwei Jahren Resident auf der KONTOR Top of the Clubs Tour. Aktuell gastierte er mit der KONTOR Top of the Clubs vier Tag im Papaya Club in Kroatien (Novalja).

Und ins TV holte ihn H.P. BAXXTER von SCOOTER. Das Jurymitglied von „X FACTOR“ (VOX) holte den Hamburger DJ und Produzenten in sein Kompetenzteam.

Auch nach den drei „Stars am Strand“-Konzerten geht die Party bei der Aftershow im Maritim Seehotel in Timmendorfer Strand weiter. Das genaue Programm sieht wie folgt aus:
Freitag, 6. September ab 22 Uhr – Saal im Maritim mit DJ Jerome plus DJ des Maritim Seehotels
Samstag, 7. September ab 22 Uhr – Saal im Maritim mit DJ des Maritim Seehotels
Sonntag, 8. September ab 21 Uhr – 73Bar im Maritim mit DJ des Maritim Seehotels
Karten sind zu einem Preis von 10 € pro Person ab Freitag erhältlich im Maritim Seehotel, in der Infobude der „Stars am Strand“-Konzerte und in der Tourist-Information im Alten Rathaus in Timmendorfer Strand.

Freitag 20:00 Uhr, Einlass ab 18:00 Uhr

Eintritt: ab 57,- €
Tickets für alle Konzerte können in den Tourist-Informationen in Timmendorfer Strand im Alten Rathaus (Tel. 04503 35 770) und in Niendorf in der Hafen-Information (Tel. 04503 7079370) und unter www.eventim.de erworben werden.
Ebenfalls sind attraktive VIP Karten (exklusiver VIP Bereich an der historischen Trinkkurhalle mit Snacks & Getränken bis eine Stunde nach Konzertbeginn, beste Sitzplätze) für alle Veranstaltungen im Verkauf.

Ort: Strandabschnitt an der Maritim-Seebühne, Timmendorfer Strand, 23669 Timmendorfer Strand

www.stars-am-strand.de

www.scootertechno.com

Foto © Kontor Records Philip Nürnberger


07. September 2019

Workshop
Naturdetektive auf Spurensuche
mit Umweltpädagogin Eike Hilbert

SchmetterlingAm 07. September 2019 startet im Museum für Natur und Umwelt an der Musterbahn der neue Kurs „Naturdetektive auf Spurensuche“.

Das Angebot richtet sich an naturinteressierte und neugierige TeilnehmerInnen von 8–11 Jahren.

Einmal im Monat geht es dann samstags von 10:30 – 13 Uhr in den Ausstellungen und rund um das Naturkundemuseum an der Musterbahn auf Natur-Entdeckungstouren.

Mit Keschern und Lupendosen ausgerüstet forschen die jungen WissenschaftlerInnen am Mühlenteich. Die Kinder können die kleinen Lebewesen aus dem Mühlenteich unter dem Mikroskop untersuchen und auch vieles über die geheimnisvolle Welt der Pflanzen lernen.

Der Kurs findet am 07.09., 28.09., 26.10. und 23.11.2019 jeweils samstags von 10:30 bis 13:00 Uhr, statt.

Samstag 10:30 – 13:00 Uhr

Teilnahme: 40 € für den gesamten Kurs. Alle Materialien werden vom Museum gestellt.
Eine Anmeldung ist erforderlich unter der Tel. 0451 122-2296 oder direkt am Infostand des Museums.

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


07. September 2019

„Herbstzeit ist Pilzzeit“

Pilze © VDN/Hubert GerweckObwohl man sie nahezu das ganze Jahr über in der Landschaft entdecken und sammeln kann, beginnt ab September wieder die Hochsaison der Pilze.

Die Pilzberaterin Dagmar Detloff-Scheff und der Naturpark Holsteinische Schweiz laden zu einer Wanderung durch ein Waldgebiet bei Bad Segeberg ein, um die Vielfalt der Pilze kennenzulernen.

Welche Pilzarten wachsen wo und warum?
Welche der Pilze sind essbar, welche sollte man lieber stehen lassen?
Diese und viele weitere Fragen werden beantwortet.

Falls Speisepilze gefunden werden, dürfen diese nach einer Endkontrolle in kleinen Mengen mitgenommen werden.

Bitte mitbringen: feste Schuhe, wetterfeste Kleidung, Essen/Trinken für den Eigenbedarf, ein luftiges Sammelbehältnis und ein Pilzmesser.

Samstag 10:30 – 12:30 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 5 €, Kinder 2,50 €, Familien 12 €
Eine Anmeldung unter Tel. 04522 749380 ist aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl erforderlich!

Treffpunkt: Der Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben.

www.naturpark-holsteinische-schweiz.de

Foto © VDN/Hubert Gerweck


07. und 08. September 2019

19. Traum-Automeile
Exklusive PS-Träume in Timmendorfer Strand

LamborghiniWeltpremieren sind schon Tradition, wenn wir, die Aktivgruppe für Handel & Gewerbe, Timmendorfer Strand e.V. und Norddeutschlands Top-Autohäuser zur (Traum)-Automeile auf die Timmendorfer Kurpromenade einladen.

Über 20.000 Besucher werden sich am 07. und 08. September 2019 auch in diesem Jahr die neuen und neuesten Modelle der führenden Automobilhersteller nicht entgehen lassen.

Mehr als 20 der feinsten Automarken präsentieren ihre schönsten und neuesten Modelle. Mit dabei echte Männerträume wie: Audi, Cadillacs, Chevrolet, Dodge, Ford-Mustang,  Jeep, Kia, Land-Rover, Mercedes, Oldtimer- Autopark Lübeck,  Porsche, Smart, Toyota,  VW,  Elektromobilität innergy, Fiat,  Opel,  Ostsee Campingpartner Wohnmobile, Ostsee Motors mit Boss Hoss & Harley Davidson, die an den beiden Traum-Autotagen von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr zwischen Timmendorfer Platz und Maritim Seehotel bewundert werden können.

Die Traum-Automeile ist inzwischen fester Termin aller Fans ungewöhnlicher und luxuriöser Autos geworden und so treffen sich Cabrio-Fahrer ebenso wie Liebhaber röhrender Motoren an diesem ganz besonderen Wochenende am Ostsee-Hot-Spot. Doch das Schönste an der Präsentation exklusiver Karossen ist die Möglichkeit für absolut jeden, das Objekt seiner Träume einmal ganz hautnah erleben zu können. Das gilt für alle Auto-Fans, denn die Faszination schöner und origineller Autos ist altersunabhängig. Träume auch solche mit beachtlichen PS-Zahlen sowie der neuen Elektro-Generation, sind einfach für alle da. Schlendern Sie über die bekannteste Promenade Deutschlands und genießen Sie das Flair an der Ostseeküste.

Für die Kleinen ist für ausreichend Aktion gesorgt, Kinderschminken, Hüpfburg & Bunge Jumping.

Also nichts wie hin nach Timmendorfer Strand am 2. Septemberwochenende, organisiert von der Aktivgruppe für Handel & Gewerbe e. V. in Kooperation mit der TSNT GmbH Timmendorfer Strand!

Samstag und Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Kurpromenade, 23669 Timmendorfer Strand

www.timmendorfer-strand.de


07. und 08. September 2019

“Lütjenburger Aufbruch” an der Turmhügelburg

Lütjenburger Aufbruch - ReiterinDer Herbst ist da, auch wenn es jetzt noch warm ist, der Winter schickt doch schon seine ersten kalten Boten voraus.

Darum sieht man jetzt auf den Feldern überall, wie geschäftig die Früchte, das Gemüse und Getreide geerntet wird. Auf den Höfen wird das wertvolle Gut verarbeitet, gedroschen, getrocknet und eingelagert für den langen Winter.

Alle sind emsig dabei, denn nicht nur die Ernte muss eingebracht werden, man möchte auch zeitig fertig werden, denn der große Herbst- und Erntemarkt im Nienthal öffnet wieder seine Pforten.

Die Arbeiten gehen mit Scherzen und Singen leicht von der Hand, denn alle wollen zum Markttreiben.
Es gilt, noch die letzten Notwendigkeiten für den langen Winter zu erstehen, aber auch bei Gesang und Tanz den Höhepunkt des landwirtschaftlichen Jahres zu feiern und sich für die monatelange Arbeit zu belohnen.

Besonders freuen sich alle auf den schon traditionellen Bardenwettbewerb, an dem Barden und Geschichtenerzähler in den Wettstreit treten (jeder, der Geschichten erzählen mag, ist herzlich eingeladen, daran teilzunehmen). Den alten und neuen Geschichten lauscht wirklich jeder gern und dem Sieger winkt ein Kleinod und die Namensplakette auf dem Bardenthron.

Auch das leibliche Wohl wird nicht zu kurz kommen;
* mittelalterliche Speisen an der Burgschänke,
* tgl. 2 x frisch gebackene Brote am Lehm-Backofen
* tgl. nachmittags frisch gebackener Kuchen am Lehm-Backofen
* mittelalterliche Getränke an der Burgschänke

… Unterhaltung und musikalische Untermalung:

  • “TriScurria
  • “Drubadings”
  • “Barde McKenzie”
  • Die kessen Mini-Wikinger Ask und Embla von Beowulf
  • Tanz mit “Fures saltationum“
  • Ponyreiten für Kinder
  • Erntedank-Quiz

Mittelalter zum Erleben, Eintauchen und Anfassen – ein Besuch in der Turmhügelburg im schönen Nienthal lohnt sich immer!!

Samstag 11:00 – 19:00 Uhr
Sonntag 10:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 5,00 €, für Kinder ab 6 Jahre 3,00 €, für Mitglieder ist der Eintritt frei.
Parkplätze stehen im Gewerbegebiet Bunendorp in großer Zahl zur Verfügung und sind ausgeschildert.

Ort: Turmhügelburg Lütjenburg, Nienthal an der L165, 24321 Lütjenburg
www.turmhuegelburg.de


07. September 2019

“Viertel nach Zwölf Konzerte”

Katharinenkirche LübeckAm Samstag um Viertel nach Zwölf können Musikfreund*innen Arien von Bach und Kammermusik von Telemann und Philidor mit Barockoboe (Sergio Sanchez), Traversflöte (Agnes Mayr), Barockfagott (Markus Pauk), Gesang (Maike Albrecht) und Cembalo (Hans J. Schnoor) lauschen.

Samstag 12:15 – 13:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 2 €, Ermäßigte 2 €, Kinder 1,50 €

Ort: Katharinenkirche, Königstraße, Ecke Glockengießerstraße, 23552 Lübeck
www.museumskirche.de


07. September 2019

Szenische Führung
“Buddenbrooks lebendig”

Buddenbrookhaus LübeckIn einer szenischen Führung am Samstag nimmt Annette Klockman interessierte BesucherInnen mit auf einen Streifzug durch die beiden Dauerausstellungen „Die Manns – eine Schriftstellerfamilie“ und „Die Buddenbrooks – ein Jahrhundertroman“.

Im Buddenbrookhaus finden die BesucherInnen die erste umfassende Dauerausstellung über die Familie Mann. Ausgehend von den ungleichen Schriftstellerbrüdern Heinrich und Thomas Mann, ihren Vorfahren, Geschwistern und Lebenspartnern spannt die Ausstellung in sechs Stationen einen Bogen über ihre Zeitgenossen bis hin zu ihren Nachfahren.

In der Dauerausstellung „Die Buddenbrooks – Ein Jahrhundertroman“ kehrt der Roman an den Ort seiner Handlung zurück. In dem Haus, in dem große Teile von »Buddenbrooks« spielen, werden dem Besucher Entstehung, Handlung und Wirkung von Thomas Manns nobelpreisgekröntem Roman präsentiert.

Samstag 14:00 – 15:30 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 11 €, Ermäßigte 7,50 € und für Kinder 6,50 €
Wir empfehlen eine Vorabreservierung unter Tel. 0451 122 4190

Ort: Buddenbrookhaus, Mengstraße 4, 23552 Lübeck
www.buddenbrookhaus.de


07. September 2019

GeoPark Schnupperexkursion
Seeigel, Faserkalk & Co.

Tensfeld © Franziska BurmeisterAuf in den Spätsommer und raus in die Natur! Am Samstag lädt der GeoPark Nordisches Steinreich zur geologischen Exkursion ins Kieswerk Fischer in Tensfeld ein!

Ob Korallen, Ostseejade oder glitzernde Minerale – von klein bis groß findet hier jeder kleine Schätze für die Fensterbank!

Unsere 90 minütigen Schnupperexkursionen bieten  eine interessante Abwechslung für Groß und Klein – Eine spannende Einführung in die Welt der Steine und Fossilien. Im Tensfelder Kieswerk hat man darüber hinaus die Chance, einen Verwandten des „Sternberger Kuchens“ ausfindig zu machen – Im Gegensatz zu den allgegenwärtigen, ursprünglich skandinavischen Kieseln ist dieser nämlich ein original norddeutsches Sedimentgestein.

Vorkenntnisse sind für diese Exkursion nicht notwendig.

Die Exkursionsleitung hat die Dipl. Geologin Franziska Burmeister.

Wer hat, bringt Hammer, Schutzbrille und Lupe selbst mit.

Samstag 14:00 – 15:30 Uhr

Teilnahme: 5,- €, Kinder 3,- €
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Treffpunkt: ab 13:30 Uhr im Eingangsbereich vom Kieswerk Fischer GmbH & Co. KG, Kiesstraße 2, 23824 Tensfeld

www.geopark-nordisches-steinreich.de

Foto © Franziska Burmeister


07. September 2019

Best of Poetry Slam – Der Allstar Slam

Hasselburg TorhausLängst schon haben Poetry Slams, als zeitgenössische Form des Dichterwettstreits, die großen Bühnen Deutschlands erobert.

Zum zweiten Mal begrüßt das Kultur Gut Hasselburg alle Interessierten und Freunde der Slam Kultur und des gesprochenen Wortes zu einem großen Poetry Slam. Vier Topp Slammer*innen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum gehen den Start. Sie werden in einer einzigartigen Mischung aus Literatur und Performance mit selbstverfassten Texten um die Gunst des Publikums wetteifern und zeigen wie ihre Texte einen ganzen Saal und eine fünfköpfige Publikums-Jury zum Weinen, Schreien, Zittern oder Lachen bringen können. Und manchmal auch zu allem gleichzeitig.

Das Thema der einzelnen Texte, mit dem sich die Dichter der Gegenwart in die Herzen und Gehörgänge ihrer Zuschauer reimen und wortspielen, ist völlig offen. Und weil große Worte manchmal eines großen Rahmens bedürfen, findet dieser Gourmetabend der Slam Poetry auch im eimaligen Ambiente der größten reetgedeckten Scheune der Welt auf Kultur Gut Hasselburg statt.

Sie dürfen sich aber nicht nur über die besten Poeten, sondern auch noch über ein exzellentes musikalisches Rahmenprogramm freuen.

Mehr Genuss geht nicht!

Samstag 19:00 – 21:30 Uhr

Eintritt: 13,00 – 17,00 €
Die Abendkasse ist ab 18:00 Uhr geöffnet.

Ort: Kultur Gut Hasselburg, Reetscheune, Allee 4, 23730 Altenkrempe
www.hasselburg.de


07. September 2019

Stars am Strand:
NENA

NENA © Heiko Laschitzki Laugh + Peas GmbHMit herausragenden Zahlen hat NENA in diesem Jahr ihr 40. Bühnenjubiläum zelebriert. Die Nichts Versäumt – Tournee 2018 haben insgesamt 250.000 begeisterte Fans in 45 Städten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Luxemburg und den Niederlanden besucht. Aufgrund der sensationellen Nachfrage führt die Pop-Ikone ihre Nichts Versäumt Tour auch im nächsten Jahr fort und kommt 2019 zu Stars am Strand direkt an den Timmendorfer Strand.

Mit 25 Millionen verkauften Tonträgern weltweit ist NENA eine der erfolgreichsten deutschen Künstlerinnen aller Zeiten und ein internationales Pop-Phänomen. Ihre energiegeladene Bühnenpräsenz ist genauso einmalig und mitreißend wie ihre Stimme. Mit ihren Hits prägte NENA mehrere Generationen von Musikfans und steht bis heute für ein Lebensgefühl, das wohl irgendwie und irgendwo in jedem Herzen zu Hause ist. Auch im 40. Jahr ihrer Karriere bleibt NENA eine der relevantesten und authentischsten Sängerinnen der Zeit, ein großes Stück Popkultur Made in Germany.

Auch die Fans von NENA dürfen sich auf ein Konzert vor dem Konzert freuen. Das ausverkaufte Konzert von NENA am Samstag 07. September 2019 im Rahmen von „Stars am Strand“ in Timmendorfer Strand direkt neben der Maritim Seebrücke, wird durch den jungen Shootingstar Phil Siemers aus Hamburg eröffnet.

Phil spielt souligen und jazzigen Pop mit deutschen Texten, der wunderbar ans Meer passt und alles wiederspiegelt wofür #timmenlove steht. Wenn sein prägnanter, aber angenehm unaufgeregter Gesang einsetzt, ist man sofort vom Sound und Groove gefesselt und schnippt unwillkürlich mit den Fingern. „Ich liebe es, wenn man die Persönlichkeiten der Musiker hören kann. Die Energie, die entsteht, wenn ich mit meinen Musikern zusammenspiele“, so Phil Siemers, der mit seinen Liedern Geschichten erzählt und Gefühle beschreibt, die man sofort nachvollziehen kann.

Die Musik-Arena eröffnet um 18 Uhr, Phil Siemers tritt um 19 Uhr vor das Publikum, bevor NENA ab 20:00 Uhr vor ausverkaufter Strandkulisse mit allen Hits begeistern wird.

Auch nach den drei „Stars am Strand“-Konzerten geht die Party bei der Aftershow im Maritim Seehotel in Timmendorfer Strand weiter. Das genaue Programm sieht wie folgt aus:
Freitag, 6. September ab 22 Uhr – Saal im Maritim mit DJ Jerome plus DJ des Maritim Seehotels
Samstag, 7. September ab 22 Uhr – Saal im Maritim mit DJ des Maritim Seehotels
Sonntag, 8. September ab 21 Uhr – 73Bar im Maritim mit DJ des Maritim Seehotels
Karten sind zu einem Preis von 10 € pro Person ab Freitag erhältlich im Maritim Seehotel, in der Infobude der „Stars am Strand“-Konzerte und in der Tourist-Information im Alten Rathaus in Timmendorfer Strand.

Samstag 20:00 Uhr, Einlass ab 18:00 Uhr

Eintritt: ab 57,- €
Tickets für alle Konzerte können in den Tourist-Informationen in Timmendorfer Strand im Alten Rathaus (Tel. 04503 35 770) und in Niendorf in der Hafen-Information (Tel. 04503 7079370) und unter www.eventim.de erworben werden.
Ebenfalls sind attraktive VIP Karten (exklusiver VIP Bereich an der historischen Trinkkurhalle mit Snacks & Getränken bis eine Stunde nach Konzertbeginn, beste Sitzplätze) für alle Veranstaltungen im Verkauf.

Ort: Strandabschnitt an der Maritim-Seebühne, Timmendorfer Strand, 23669 Timmendorfer Strand

www.stars-am-strand.de

www.nena.de

Foto © Heiko Laschitzki Laugh + Peas GmbH


07. September 2019

Ratzeburger Dommusiken
Nächtliche Dombegehung

Ratzeburger DomChoralschola St. Nikolai Kiel
(Gregorianischer Gesang)

Samstag 22:00 Uhr

Eintritt: frei, um eine Spende wird gebeten

Ort: Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg
www.ratzeburgerdom.de


08. September 2019

Tag des offenen Denkmals 2019
Motto: Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur

Plakat Tag des offenen Denkmals 2019Mehr als 8.000 historische Baudenkmale, Parks oder archäologische Stätten öffnen am Tag des offenen Denkmals am 10. September deutschlandweit ihre Türen. Das teilt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz aus Bonn als bundesweite Koordinatorin der Aktion mit.

Das aktuelle bundesweite Programm ist unter www.tag-des-offenen-denkmals.de einsehbar.
Dort kann man sich alle teilnehmenden Denkmale einer Region anzeigen lassen, nach Denkmalkategorien suchen und über einen Merkzettel persönliche Denkmaltouren zusammenstellen.

Sonntag

Eintritt: meist frei

Ort: diverse Orte

www.tag-des-offenen-denkmals.de


08. September 2019

Fotoshooting
“So sehe ich aus als Arbeiter oder Arbeiterin!”

Kühlturm © Industriemuseum Geschichtswerkstatt HerrenwykAm Sonntag veranstaltet das Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk ein lustiges Fotoshooting mit Groß und Klein.

BesucherInnen können alte Arbeitskleidung wie Holzschuhe, Lederschürze oder Helm mit Augenschutzbrille anlegen und sich als ArbeiterInnen aus alten Zeiten verkleiden.

Anschließend werden dann im Museum vor passender Kulisse Fotos gemacht. Die Fotos können anschließend gleich mit nach Hause genommen werden.

Sonntag 11:00 – 13:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 7 €, Kinder und Jugendliche 6–15 Jahre 2 €, 16–18 Jahre 5 €
Anmeldung unbedingt erforderlich unter Tel. 0451 74894

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de

Foto © Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk


08. September 2019

Naturerlebnistag

Uhlenkolk MöllnDer Naturerlebnistag lockt mit Informationen und Aktionen in den Uhlenkolk Mölln

Der Naturerlebnistag ist das Jahreshighlight im Naturpark.

Sonntag 11:00 bis 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Naturparkzentrum Uhlenkolk, Waldhallenweg 11, 23879 Mölln
www.moelln-tourismus.de/naturparkzentrum


08. September 2019

Öffentliche Führung
“An den Früchten sollt ihr sie erkennen”

Schulgarten Lübeck © Andreas TilchEine literarische Gehölzbestimmung im Schulgarten

Der Grüne Kreis Lübeck e. V. lädt gemeinsam mit dem Museum für Natur und Umwelt zu einem geführten Rundgang durch den Lübecker Schulgarten ein.

Hier können Interessierte an einer Gehölzbestimmung teilnehmen, die gemeinsam mit literarischer Begleitung durchgeführt wird.

Sonntag 11:30 Uhr

Teilnahme: frei

Ort: Lübecker Schulgarten, An der Falkenwiese/Ecke Wakenitzufer, 23564 Lübeck
www.luebecker-schulgarten.de

www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de

Foto © Andreas Tilch


08. September 2019

Sommermusik
BSW Blasorchester

Sommermusik BSW Blasorchester KielDen Abschluss der Sommermusik in Malente macht in diesem Jahr das BSW Blasorchester.

Am Sonntag beginnt das Konzert wie gewohnt um 14:30 Uhr, jedoch nicht in der Musikmuschel im Kurpark, sondern auf dem Ponton an der Dieksee-Promenade.

Seit 1951 spielt das Blasorchester Kiel der Stiftung Bahn-Sozialwerk zu den verschiedensten Anlässen schmissige Melodien, zackige Märsche und flotte Polkas.

Das Orchester wird seit 2014 von der Berufsmusikerin Stefanie Reinke geleitet. Zurzeit spielen 14 Musikerinnen und Musiker unter ihrer Leitung hauptsächlich bei Kurkonzerten, Firmenveranstaltungen, Sport-, Kinder- und Oktoberfesten, bei der “Kieler Woche“, in Altenheimen und auch auf privaten Feiern volkstümliche Blas- und Unterhaltungsmusik.

Sonntag 14:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Ponton an der Dieksee-Promenade, 23714 Malente

www.tourismus-malente.de


08. September 2019

Familienführung
Papageien, Panther, Pinselstriche –
Geheimnisse des Behnhauses

Vogel im Gartenzimmer © Museum Behnhaus DrägerhausAuf der Suche nach kleinen Details in großen Werken

Geheimnisvolle Geschichten hinter den Türen des Behnhauses: Am Sonntag lädt das Museum Behnhaus Drägerhaus interessierte BesucherInnen zu einer Familienführung ein.

Unter dem Titel „Papageien, Panther, Pinselstriche – Geheimnisse des Behnhauses“ können die TeilnehmerInnen erfahren, welche spannenden Geschichten die prächtigen Möbel und geheimnisvollen Bilder im Museum erzählen.
Wer genau hinguckt, kann ungeahnte Details entdecken.

Sonntag 15:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: 1 Erw. mit Kindern 13 €, 2 Erw. mit Kindern 20 €

Ort: Museum Behnhaus Drägerhaus, Königstraße 9-11, 23552 Lübeck
www.museum-behnhaus-draegerhaus.de

Foto © Museum Behnhaus Drägerhaus


08. September 2019

Kuratorenführung
Zukunft OH+500

Stiftung Schloss Eutin – Zukunft OH+500 © Claudia Reichel Am Sonntag führt Kuratorin Helene von Oldenburg durch die Sonderausstellung Zukunft OH+500 im Schloss Eutin.

Unter den in einem öffentlichen Aufruf eingereichten Arbeiten von OstholsteinerInnen befinden sich Texte, Fotografien, Zeichnungen, Malerei, Skulpturen und Videos, die sich mit der Frage beschäftigen, wie Ostholstein in 500 Jahren aussehen könnte.

Die Antworten der Teilnehmenden sind divers und erlauben düstere, aber auch hoffnungsvolle Blicke in die Zukunft im Jahre 2519.

Sonntag 15:00 Uhr

Teilnahme: frei

Ort: Schloss Eutin, Schlossplatz 5, 23701 Eutin
www.schloss-eutin.de


08. September 2019

Benefizkonzert für den Orgelneubau

Jan Weinhold © Maia ParusselLeider muss dieses Konzert aus gesundheitlichen Gründen auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden!

Die 1965 erbaute Orgel der Lübecker Firma Kemper in der Niendorfer Petri-Kirche war relativ preiswert. Sie wurde aus zum Teil nicht hochwertigen Materialien gefertigt, wie viele Orgeln, die zu dieser Zeit gebaut wurden. Die Reparatur der defekten Bauteile ist nicht lohnend. Trotz häufiger Wartung sprechen die Pfeifen schlecht an und halten die Stimmung nur wenige Wochen. Deshalb hat sich der Kirchengemeinderat der Empfehlung des Orgelsachverständigen der Nordkirche angeschlossen und sich für die Beschaffung einer neuen Orgel entschieden.

Gebaut wird die Orgel von der renommierten Firma Ahrend aus Leer in Ostfriesland.
Die Orgel soll bis Ende 2022 eingebaut sein.

Rund zwei Drittel der Kosten können die Kirchengemeinde gemeinsam mit dem Orgelbauverein bereits zur Verfügung stellen. Die „Königin der Instrumente“ hat, soll sie qualitativ hochwertig sein und mehrere Jahrhunderte gut klingen, einen beachtlichen Preis! Daher wird bei vielen Gelegenheiten Geld gesammelt, so auch durch das Benefizkonzert, dass der Kirchenmusiker Jan Weinhold aus der Nachbarkirche in Timmendorfer Strand am Sonntag, dem 08. September 2019 um 16:30 Uhr in der Petri-Kirche geben wird.

Er wird ein Konzert auf einem Clavichord spielen, dem Clavier des ausgehenden 18. Jahrhunderts. Alle großen Komponisten der Zeit haben auf dem Clacichord geübt und die Feinheiten des Spieles auf Tasten gelernt. So auch Johann Sebastian Bach und seine Söhne. Von Vater Bach erklingen die berühmte chromatische Fantasie, die französische Suite in d-moll und eine Transkription der berühmten Ciacona für Violine solo. Von seinen beiden berühmten Söhnen Carl Philip Emanuel und Wilhelm Friedemann kommen äußerst ausdrucksvolle Charakterstücke zu Gehör. Auch die Komponisten der Wiener Klassik haben Clavichord gespielt und bis zu ihrem Lebensende darauf komponiert. Ein ausdrucksvolles Adagio von Haydn, frühe Variationen von Beethoven, sowie die berühmte Sonate C-Dur KV 545 von Mozart beschließen dieses abwechslungsreiche Programm, dass die einzigartige Ausdrucksvielfalt eines Clavichordes wunderbar vorstellt.

Sonntag 16:30 Uhr

Eintritt: frei, um eine Kollekte am Ausgang für den Orgelneubau wird gebeten.

Ort: Petri-Kirche, Sydowstraße 14, 23669 Timmendorfer Strand – OT Niendorf/Ostsee
www.kirche-niendorf-ostsee.de

Foto © Maia Parussel


08. September 2019

Tanz auf dem Vulkan –
Die Roaring Twenties in Berlin

Jagdschlösschen am UkleiseeWAGNERS SALONQUARTETT spielt Musik von Dr. Caligari bis zum Blauen Engel, von Charleston bis Swing, von Dreigroschenoper bis Ball im Savoy.

Hören Sie Tango, Quickstep, Fox-Trott und vieles mehr von Friedrich Hollaender, den Comedian Harmonists, Theo Mackeben, Marlene Dietrich und anderen.

Es musizieren: Juliana Soproni – Violine, Martin Karl-Wagner – Flöte/Bass, Klaus Liebetrau – Fagott und Thomas Goralczyk – Klavier.

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: 18,00 €
Kartenvorverkauf:
musicbuero, Tel. 04521 74528 und www.musicbuero.de

Ort: Jagdschlößchen am Ukleisee, Zum Ukleisee 19, 23701 Eutin-Sielbeck

www.musicbuero.de


08. September 2019

Ratzeburger Dommusiken
Konzert für Bläser und Orgel

Ratzeburger DomMartin Soberger/Ratzeburg – Orgel
Bläserchöre Propstei Lauenburg ∙ Überlingen-Stockach
Leitung: Landesposaunenwart Daniel Rau

Sonntag 18:00 Uhr

Eintritt: frei, um eine Spende wird gebeten

Ort: Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg
www.ratzeburgerdom.de


08. September 2019

Stars am Strand:
MICHAEL PATRICK KELLY

Michael Patrick Kelly © Andreas NowakMICHAEL PATRICK KELLY ist ein Ausnahme-Talent: Sein Album ›iD‹ ist mit Platin prämiert, sein Album ›Human‹ sowie die Single ›iD‹ erhielten Gold und seine rund 100 Headliner- und Festival-Auftritte begeisterten inzwischen über 350.000 Zuschauer. Kein Wunder also, dass am 26. Oktober 2018 die mitreißende MICHAEL PATRICK KELLY Konzert-Erfahrung ›iD LIVE‹ als DVD und CD erschien.

Im Alter von 10 Jahren stand MICHAEL PATRICK KELLY das erste Mal auf der legendären Bühne der Grugahalle in Essen mit der Kelly Family.

Nachdem sein Auftritt bei „Sing meinen Song“ im Frühjahr 2017 VOX die höchste Quote der Sendergeschichte bescherte, gibt es weitere, gute Neuigkeiten: Bei „The Voice Of Germany“ ist MICHAEL PATRICK KELLY als neuer Coach ab sofort neben Yvonne Catterfeld, Mark Forster und Michi Beck & Smudo von den Fantastischen 4 zu sehen.

Im Frühjahr 2019 ist er sogar der Gastgeber von „Sing meinen Song“, dem Erfolgsformat auf VOX.

Mit über 20 Konzerten im Sommer 2019 wird MICHAEL PATRICK KELLY nun das letzte Kapitel der iD Erfolgsgeschichte schreiben und dabei auch in Timmendorfer Strand auftreten, bevor er sich ganz der Studioarbeit am Nachfolgewerk widmen wird.

Auch nach den drei „Stars am Strand“-Konzerten geht die Party bei der Aftershow im Maritim Seehotel in Timmendorfer Strand weiter. Das genaue Programm sieht wie folgt aus:
Freitag, 6. September ab 22 Uhr – Saal im Maritim mit DJ Jerome plus DJ des Maritim Seehotels
Samstag, 7. September ab 22 Uhr – Saal im Maritim mit DJ des Maritim Seehotels
Sonntag, 8. September ab 21 Uhr – 73Bar im Maritim mit DJ des Maritim Seehotels
Karten sind zu einem Preis von 10 € pro Person ab Freitag erhältlich im Maritim Seehotel, in der Infobude der „Stars am Strand“-Konzerte und in der Tourist-Information im Alten Rathaus in Timmendorfer Strand.

Sonntag 19:00 Uhr, Einlass ab 17:00 Uhr

Eintritt: ab 49,- €
Tickets für alle Konzerte können in den Tourist-Informationen in Timmendorfer Strand im Alten Rathaus (Tel. 04503 35 770) und in Niendorf in der Hafen-Information (Tel. 04503 7079370) und unter www.eventim.de erworben werden.
Ebenfalls sind attraktive VIP Karten (exklusiver VIP Bereich an der historischen Trinkkurhalle mit Snacks & Getränken bis eine Stunde nach Konzertbeginn, beste Sitzplätze) für alle Veranstaltungen im Verkauf.

Ort: Strandabschnitt an der Maritim-Seebühne, Timmendorfer Strand, 23669 Timmendorfer Strand

www.stars-am-strand.de

www.michael-patrick-kelly.com

Foto © Andreas Nowak


08. September 2019

Niendorfer Sommerkonzerte 2019
Werke von CPE Bach, Haydn, Mozart und Beethoven

Clavichord - Jan WeinholdAm Clavichord: Jan Weinhold, Kirchenmusiker in Timmendorfer Strand.

Sonntag 20:00 Uhr

Eintritt: frei, um eine Kollekte am Ausgang wird gebeten.
Die Kollekte aus diesem Konzert ist bestimmt für die Beschaffung einer neuen Orgel in der Petri-Kirche!

Ort: Petri-Kirche, Sydowstraße 14, 23669 Timmendorfer Strand – OT Niendorf/Ostsee
www.kirche-niendorf-ostsee.de


09. September 2019

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue in HaffkrugAuf dem Haffkruger findet der Seebrückenvorplatz von 09:00 bis 14:00 Uhr einen Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100% Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Bio-Lebensmittel angeboten werden, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihren Qualitätssicherungssystemen verbunden sind ) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den besten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


10. September 2019

Promenade zur Historie des Lübecker Burghügels

Burghügel © Europäisches Hansemuseum, Foto: Thomas Radbruch Ab April bietet das Europäische Hansemuseum ein neues Führungsformat an. Bei der inszenierten Führung „Promenade zur Historie des Lübecker Burghügels“ folgen die Besucher*innen dem letzten Vorsteher des „Kloster und Armenhauses zur Burg“ auf einem Spaziergang über den Lübecker Burghügel um 1900.

Am authentischen Schauplatz erfahren die Gäste alles über den Ort, an dem das Europäische Hansemuseum heute steht. Sie lauschen Erzählungen über den industriellen Aufstieg der Stadt, über die glücklosen und beklagenswerten Bewohner des Ortes und über die Geheimnisse des Quartiers.

Zum Ende sind die Teilnehmer*innen eingeladen, bei einem Glas Lübecker Rotspon die Gläser auf die aussichtsreiche Zukunft der Stadt zu erheben.

Dienstag 17:00 – 19:00 Uhr

Teilnahme: 5 € zzgl. Eintritt ins Burgkloster
Tickets sind erhältlich an der Museumskasse oder unter www.luebeckticket.de
Reservierungen werden unter info@hansemuseum.eu oder unter Tel. 0451 80 90 99 0 entgegen genommen.

Ort: Europäisches Hansemuseum, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu

Foto © Europäisches Hansemuseum, Foto: Thomas Radbruch


10. September 2019

Segway-Parcour für GROSS und KLEIN

Segtouren PelzerhakenGroßer Segway-Parcour für ALLE JEDEN DIENSTAG (nicht bei Starkregen) auf dem Rasengelände bei der DLRG gegenüber der Tourist-Information Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Pelzerhaken.

Dafür ist kein Führerschein erforderlich, denn dieses Gebiet wird abgesperrt.
Selbstverständlich gibt es vorher eine Einweisung und wir begleiten auch.

Dienstag 17:00 – 19:00 Uhr, nicht bei Regen

Eintritt:
Kinder bis 12 Jahre fahren zwei große Runden für 2,00 €
Jugendliche ab 13 und Erwachsene fahren eine große Runde für 2,00 €

Ort: DLRG-Haus, Promenade , 23730 Pelzerhaken

Info: Segtouren Pelzerhaken, Auf der Pelzerwiese 45, 23730 Neustadt-Pelzerhaken, Tel. 0179-5124959
www.baltic-spass.de


12. September 2019

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAn diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden Bio-Lebensmittel angeboten, die unter den Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihrer ökologischen Qualität verbunden sind Qualitätssicherungssystem des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird dies besonders für Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


12. September 2019

Fischerei-Erkundungspfad Haffkrug

Fischerstatue HaffkrugFührung über Fisch und Fischfang

Küstenfischer Lothar Frehse beeindruckt seine Zuhörer mit Führungen entlang des Fischereilehrpfades in Haffkrug.

Während der sechs Stationen des Fischereilehrpfades berichtet er über alles, was am und im Meer wichtig ist: über die Entstehungsgeschichte der Ostsee oder aktuelle Fangquoten.

Natürlich steht der Fisch im Vordergrund. So erfahren die Teilnehmer, welche Fische in der Ostsee leben, was vor Haffkrug ins Netz geht und welche Fangmethoden es gibt.

Zusätzlich gibt es noch die besten Angeltricks und Zubereitungstipps.

Wetterfeste Kleidung wird empfohlen.

Donnerstag 16:00 -17:30 Uhr

Teilnahme: frei

Treffpunkt: Seebrückenvorplatz bei der Fischerstatue, Strandallee, 23683 Haffkrug

www.luebecker-bucht-ostsee.de


12. September 2019

Gartenfieber oder
Die Komödie vom grünen Daumen

Siegfried W. KernenSiegfried W. Kernen liest aus Das Jahr des Gärtners von Karel Capek.

Für musikalischen Blumenschmuck sorgen Thomas Goralczyk und Martin Karl-Wagner.

Karel Capeks Jahr des Gärtners ist die liebevoll-ironische, manchmal burleske Hommage eines begnadeten Feuilletonisten an all die Sisyphosse des grünen Daumens, die in unermüdlicher Anstrengung, oft auf wenigen Quadratmetern, versuchen, wenigstens eine Ecke des verlorenen Paradieses zu rekonstruieren. Mühelos bringt Capek es dabei fertig, auch dem Zaungast, der normalerweise beim Anblick von Spaten und Harke Reißaus nimmt, das Gefühl zu geben, es sei da von Dingen die Rede, die auch ihn etwas angehen. Der unangestrengte Plauderton ist voll von Ober- und Untertönen, die uns ahnen lassen, dass hier ein Dichter (ein geistiger Verwandter Tucholskys) möglicherweise auch von unseren rührend-heroischen Bemühungen spricht, den Garten des Lebens zu bestellen.

Donnerstag 19:00 Uhr

Eintritt: 24 € (inkl. Getränk und kleinem Imbiss vor der Lesung)
Kartenvorverkauf:
musicbuero, Tel. 04521 74528 und www.musicbuero.de

Ort: Alte Schloßgärtnerei, Schloßgebiet 9a, 24306 Plön

www.musicbuero.de


12. September 2019

Die Burg Linau

Stadthauptmannshof Medaillongebäude in MöllnDer Öffentlichkeit ist eher wenig bekannt, dass die schleswig-holsteinische Denkmallandschaft eine beachtliche Zahl mittelalterlicher Burgen aufweist. Dies liegt auch daran, dass man hierzulande romantisch anmutende, auf steilen Erhöhungen thronende Ritterburgen wegen der landschaftstypischen Eigenarten vergeblich sucht.

Die als archäologische Denkmale erhaltenen Ritterburgen stellen jedoch einen wichtigen Teil des kulturellen Erbes zwischen Nord- und Ostsee dar, auch wenn ihre überwiegend aus Holz errichteten Wehrtürme längst vergangen sind. Unter diesen sticht die Burg Linau im nordwestlichen Herzogtum Lauenburg mit ihrer Größe, einem steinernen Turm und Fantasie anregenden detaillierten Schriftquellen besonders hervor.

Die Interessengemeinschaft Kulturdenkmal Burg Linau e. V. und die Gemeinde Linau haben sich die langfristige Sicherung zum Ziel gesetzt und in Abstimmung mit den Denkmalschutzbehörden ein Konzept für die dringend nötige Sanierung der Turmfundamente erarbeitet.

Vorbereitend hat das Archäologische Landesamt Schleswig-Holstein unter der Leitung des Referenten Freilegungs- und Dokumentationsarbeiten durchgeführt – mit überraschenden Ergebnissen.
Eicke Siegloff stellt sie mit allgemeinen Informationen über die Burgen im Land und über den Stand des Projektes vor.

Donnerstag 19:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, 23879 Mölln

www.stiftung-herzogtum.de

www.herzogtum-lauenburg.de


12. September – 06. Oktober 2019

Heartbreak Hotel
oder
Gesucht: The Voice of Rock ’n’ Roll

Heartbreak Hotel © Theaterschiff LübeckAm Donnerstag, 12. September 2019 um 20 Uhr, geht es mit dem Elvis-Musical „Heartbreak Hotel“ rockig in die neue Theatersaison! Nach dem großen Erfolg der Kultproduktion wird das Theaterstück für nur vier Wochen erneut auf dem Theaterschiff gespielt.

Das kleine Off-Theater „Theater am Rand“ hat es wirklich nicht leicht: Erst springt der Hauptdarsteller für das geplante Elvis-Musical nach dreiwöchiger Probenzeit ab und dann erkrankt auch noch die weibliche Hauptrolle an Kehlkopfentzündung. Da das Theater bekannterweise schlechte Gagen zahlt, melden sich zum Vorsingen für einen neuen Elvis auch nur 2 Personen an. Beide sind gute Sänger, aber die schauspielerischen Qualitäten lassen zu wünschen übrig. Der Regisseur und seine Assistentin, die jetzt übrigens alle weiblichen Rollen übernehmen muss, arbeiten hart und ausgiebig mit den Beiden, aber ohne Erfolg. Der gestresste Regisseur schmeißt sie schließlich raus und das Musical scheint zu platzen. Doch dann übernimmt die Regieassistentin die Leitung und langsam aber sicher wird Elvis lebendig.

Ein Musical mit humorvoller Rahmenhandlung und den größten Elvis-Hits der 50erJahre!

Donnerstag 20:00 Uhr

Eintritt: 29,-/26,- €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451 2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Citti-Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10 k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451 2038385, Fax 0451 29630862
www.theaterschiffluebeck.de

Spielplan September 2019 – Januar 2020 (pdf)


12. September 2019

Lesung
„Des Lebens fünfter Akt“
von und mit Volker Hage

Buddenbrookhaus LübeckAm Donnerstag ist der bekannte Literaturkritiker und Journalist Volker Hage im Buddenbrookhaus zu Gast: Im Rahmen einer Lesung stellt er seinen zweiten Roman „Des Lebens fünfter Akt“ vor.

Die Biografie setzt sich mit den letzten Lebensjahren des Wiener Dramatikers Arthur Schnitzler auseinander. Obwohl auf dem Gipfel seines Ruhms und mit den Größen seiner Zeit wie Thomas Mann oder Gerhart Hauptmann gut bekannt, bleibt dem alternden Schriftsteller nach dem Selbstmord seiner Tochter im Jahre 1928 nur seine Anziehungskraft auf Frauen als Lebensmotivation. Die Liebe, die ihm bis zu seinem Tod teilweise fast schon aufgedrängt wird, stützt und bestürzt ihn gleichermaßen. Sie bleibt ihm bis zum letzten Atemzug erhalten.

Volker Hages biografischer Roman ist ein intimes Porträt Arthur Schnitzlers, dessen letzte Jahre von Unsicherheiten und widersprüchlichen Gefühlen geprägt waren: von tiefer Melancholie ebenso wie vom Glück einer späten Liebe.

Die Buchpräsentation findet in Kooperation mit der Buchhandlung Hugendubel statt.

Donnerstag 20:00 Uhr

Eintritt: 10 €
Tickets sind ab sofort unter www.hugendubel.de oder Tel. 0451160060 sowie an der Abendkasse erhältlich.

Ort: Hugendubel, Königstr. 67a, 23552 Lübeck

www.buddenbrookhaus.de


13. – 15. September 2019

Spektakulum Mullne

Till hält dem Herzog den Spiegel vor © Tourist-Info MöllnDer Kurpark Mölln wird Schauplatz für ein Mittelalter-Fest. Unter dem Titel „Spektakulum Mullne“ findet das buntgewandete Markttreiben vor den Toren der historischen Stadtmauer statt.

Herzog Albrecht der Gute ist Gastgeber und empfängt die Reisenden auf der alten Salzstraße.

Mölln war schon im Mittelalter eine wichtige Raststätte auf dem Weg von Lüneburg nach Lübeck und die vielen Handelstreibenden begünstigten die wirtschaftliche Entwicklung Möllns.
Herzog Albrecht lebte zu Zeiten von Till Eulenspiegel von 1322 bis 1343, so ist es nicht verwunderlich, dass auch der beliebte Volksheld Till Eulenspiegel auf dem Spektakulum Mullne zugegen sein wird.

Freitag 15:00 – 22:00 Uhr
Samstag 11:00 – 22:00 Uhr
Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Kurpark – Gartenanlage im Zentrum von Mölln, Bergstraße, 23879 Mölln

Infos: Tourist-Information Mölln, Am Markt 12, 23879 Mölln
www.moelln-tourismus.de

Foto © Tourist-Info Mölln


13. – 15. September 2019

BluesBaltica/German Blues Challenge Festival 2019

Phil GatesDas Programm zur Finalveranstaltung der BluesBaltica/German Blues Challenge steht fest. Im Rahmen des 3 Tage-Open-Air, vom 13. bis 15. September 2019, werden zahlreiche internationale und nationale Acts auf dem Eutiner Marktplatz bei freiem Eintritt auftreten.

Am ersten Tag (18:00-23:00 Uhr) treten zwei Acts mit nordamerikanischen Headlinern auf. Den Anfang macht Dede Priest & Johnny Clark And The Outlaws (USA/NL) mit abwechslungsreichem Cross over Blues. Danach gibt es einen Mix mit Soul, Funk und Chicagoblues, der von der großartigen Phil Gates Band (USA) zelebriert wird. Zwei international renommierte Acts, die sicherlich für beste Stimmung sorgen werden.

Am Samstag (17:30-23:00 Uhr) wird es spannend: neben der Verleihung der German Blues Awards in acht Kategorien, treten fünf deutsche Acts (Andreas Diehlmann Band, Bad Temper Joe, Hot ‘n’ Nasty, Jimmy Cornett & The Deadmen, The Bluesanovas) bei der German Blues Challenge an, um die Vertreter Deutschlands bei internationalen Wettbewerben im kommenden Jahr zu ermitteln. Hinzu kommen zwei Gastkonzerte, die von der Chloé Watkinson Band bestritten werden. Hier steht moderner Blues auf dem Programm, wobei Chloés überragende Stimme das erste Mal in Deutschland zu hören sein wird.

Der Sonntag (14:00-18:00 Uhr)) wird mit einem Preisträgerkonzert des Siegers der German Blues Challenge eröffnet. Danach wird die Chloé Watkinson Band ein drittes Set spielen. Zum Abschluss spielt das Kalle Reuter Trio. Der Youngster aus Kiel, nunmehr 19 Jahre alt, wird seit einigen Jahren vom veranstaltenden Baltic Blues e.V. unterstützt. Kalle und die Jungs werden ein rockiges Set mit Cover und Eigenkompositionen zu Gehör bringen.

German Blues Challenge & German Blues Awards Festival 2019 » Programm «

Freitag 18:00 – 23:00 Uhr
Samstag 17:30 – 23:00 Uhr
Sonntag 14:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Marktplatz, 23701 Eutin

www.bluesfest-eutin.de


13. September 2019

Kammerpop
„A Whole New World“

Kammerpop © Stephan JoachimAuf einem fliegenden Teppich schwebt Kammerpop über die Märchenlande.

Zwölf Musiker schwelgen in Kindheitserinnerungen und funkelnden Klanglandschaften.

Rhythmische Turbulenzen tauchen aus dem Nichts auf und reißen die Zuhörer förmlich von den Stühlen: Immer wieder kommt es zu riskanten improvisatorischen Höhenflügen und elegisch-mystischen Passagen. Mit Melodien aus Leinwand-Hits von Pinocchio über Aladdin bis hin zu rasantem Klezmer und märchenhaften Eigenkompositionen verzaubern Sopranistin Lara-Sophie Scheffler und Rockröhre Monique ihr Publikum, begleitet von einem zehnköpfigen Orchester um den Jazzpianisten Sven Rieper, das immer wieder solistisch hervorsticht.

Die Musik ist handgemacht, authentisch und durchaus virtuos. Eben Kammerpop.

Kammerpop sprengt Grenzen und verbindet Gegensätze. Kammerpop schlägt die Brücke zwischen Popularmusik und Klassik. Bei Kammerpop trifft Barockgeiger auf Rockgitarristen, Akkordeon auf Fagott, Rockröhre auf Opernsängerin.
Zehn sehr unterschiedliche Musiker auf der Suche nach dem gemeinsamen Klang. Die Fäden zieht Jazzpianist und Notenschreiber Sven Rieper, der auch schon mal Helene Fischers atemlosen Superhit als barocke Arie samt Rezitativ auf Italienisch singen lässt. Die Musiker des Ensembles spielen regelmäßig mit bekannten Orchestern oder Solisten oder treten auf den Festivalbühnen Deutschlands und darüber hinaus auf. Sie eint der Wunsch, etwas Neues zu schaffen und magische Musikmomente mit den Zuhörern zu teilen. Die Spielfreude ist förmlich ansteckend.
Wenn Sopranistin Lara-Sophie Scheffler mit ihrer glockenklaren Stimmgewalt den Raum erfüllt oder die quirlige Monique aus dem karibischen Trinidad ihre soulige Stimme ertönen lässt, beweisen sie, wie wunderbar auch Gegensätze miteinander harmonieren können. Begleitet werden sie von einer kleinen Jazzcombo und einem Streichquartett, Keimzelle der klassischen Kammermusik. Primarius Jan Baruschke, der “Lord Of The Violin“, spielte schon u. a. mit Joja Wendt, Udo Jürgens und André Rieu. Besondere Klangfarben ertönen durch Trompete, Klarinette oder Fagott. Kammerpop vereinnahmt einerseits Werke vergangener und aktueller Komponisten, führt aber auch Eigenkompositionen auf.

Freitag 19:30 Uhr, Einlass 18:30 Uhr

Eintritt: VVK 22,50 €, ermäßigt 17,00 €
Kartenvorverkauf unter www.kammerpop.de, Karten sind an allen Vorverkaufsstellen in der Region über www.luebeck-ticket.de erhältlich.

Ort: Kulturforum Schwimmhalle Schloss Plön, Schlossgebiet 1a, 24306 Plön

www.kammerpop.de

Foto © Stephan Joachim


13. September 2019

„Wölfe – Unsere neuen Nachbarn“

Wolf © VDN/Christian SchmalhoferAus der Reihe „Nachtgeflüster“ und in Kooperation mit dem Freundeskreis freilebender Wölfe e. V.

Sie haben die Holsteinische Schweiz bisher bloß durchwandert, aber es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie hier auch Reviere besetzen. Ein gutes Zusammenleben von Wolf und Mensch ist möglich, wenn sich Nutztierhalter/innen und Jäger/innen auf die Rückkehr der Tiere einstellen und ein fundiertes Wolfsmanagement durchgeführt wird.

Der Naturpark Holsteinische Schweiz e. V. lädt ein zu einem Bildervortrag des Wolfsexperten Dr. Norman Stier, in dem es um diese Fragen und die Lebensweise des Wolfes geht.

Wo stammen die Wölfe in Deutschland her, wie wandern sie durch das Land und wo kommen aktuell Wölfe in Schleswig-Holstein und im Bundesgebiet vor?
Auf diese und weitere Fragen gibt der Vortrag Antworten.

Parkplätze sind direkt am Haus leider nicht vorhanden.

Freitag 19:30 – ca. 21:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Naturpark-Haus, Schlossgebiet 9, 24306 Plön
www.naturpark-holsteinische-schweiz.de

Foto © VDN/Christian Schmalhofer


14. September 2019

Fischwanderung
Vom Süßwasser zum Salzwasser

Blick vom Hermann-Löns-Turm auf den Hemmelsdorfer SeeZwischen der Ostsee und dem Hemmelsdorfer See erstrecken sich die Aalbeek-Niederungen, ein wunderschönes und abenteuerlich anmutendes Naturschutzgebiet.

Auf der 14 km langen Strecke führt Ostseebotschafter Theo Bauernschmidt die Gäste entlang einer eigens entwickelten Wanderroute.

Geplant sind unter anderem die Besteigung des Hermann-Löns-Turms, der einen wunderschönen Rundumblick über den Hemmelsdorfer See bis nach Lübeck bietet und eine Führung durch den Niendorfer Hafen ist ebenfalls ein Programmpunkt.

Auch ein gastronomischer Pausenstopp ist unterwegs vorgesehen.

Samstag 10:30 – ca. 15:00 Uhr

Teilnahme: frei
Anmeldung bis einen Tag vorher telefonisch bei Christine Knebelkamp Tel. 04503 357776.

Treffpunkt: Altes Rathaus, Timmendorfer Platz 10, 23669 Timmendorfer Strand
www.timmendorfer-strand.de


14. September 2019

(Hunde-)Spaziergang durch die Lübecker Altstadt
“Von Hunden und Menschen”

Buddenbrookhaus LübeckIn einer Führung für Mensch und Tier am Samstag nimmt Museumsbegleiterin Verena Holthaus BesucherInnen und ihre treuen Begleiter mit auf einen Streifzug auf den Spuren von interessanten Vierbeinern und ihrer Menschen und führt sie auf einem literarischen (Hunde-)Spaziergang durch die Lübecker Altstadt.

Für diejenigen, die diesen Samstag nicht dabei sein können, findet am Samstag, 12.10.2019, ein weiterer (Hunde-)Spaziergang statt.

Samstag 11:00 – 13:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 13 €, Ermäßigte 9,50 €, Kinder 8,50 €
Wir empfehlen eine Vorabreservierung unter Tel. 0451 122 4190

Ort: Buddenbrookhaus, Mengstraße 4, 23552 Lübeck
www.buddenbrookhaus.de


14. und 15. September 2019

24. Malenter Bauernmarkt

Tews-Kate Malente„Eeten, drinken, klönen – rund um die Tews-Kate!“

Nr. 24 hält einen Bunten Geschenketisch an Musik für Alle bereit … am Samstag  mit lateinamerikanischen Klängen, am Sonntag mit instrumentalen Klängen vom Sxophon und Begleitung und am Samstag Abend wird uns die Gruppe Ferrymen richtig einheizen . Live bis 22 Uhr.

Für das leibliche Wohl sorgen u. a. Wildbratwurst,  Erbsensuppe, Kohlrouladen und Flammkuchen-Tom mit seinem Team. Ein Highlight ist immer wieder der frisch gepresste Apfelsaft der Futura Baltica.

Unser Händler bieten einen sehr bunten Blumenstrauss an Produkten … Gewürze, selbst hergestellten Honig, Obst, Gemüse, frisch geräucherten Fisch, Fleisch vom Galloway, Ziegeneis (!!!), Kartoffeln, Crepes und Süßigkeiten … aber auch Hüte, Lederwaren, vor Ort hergestellte Feinschnitzarbeiten, Gestecke, Pflanzen und so vieles mehr.

Musikbühne Programm:

Samstag:
11:00 – 13:00 Uhr Sebastian Kowalski
(lateinamerikanische, spanische, italienische Klänge)
14:00 – 16:00 Uhr
19:00 – 22:00 Uhr Ferrymen
dazwischen DJ Frank Westphal
Sonntag:
11:00 – 12:30 Uhr Ralph Schlunk
Saxophon und Begleitung
13:30 – 15:00 Uhr

Samstag und Sonntag ab 10:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: rund um die Tews-Kate, Sebastian-Kneipp-Straße1, 23714 Malente

www.tourismus-malente.de


14. September 2019

Schlosskinder auf der Spur der Fabelwesen

Magdalena Sibylla – Mops (Detail) © Ina SteinhusenKreuz und quer im ganzen Schloss verteilt schauen Tiere die Besucher von Decken und Gemälden an und manchmal sogar ein Fabelwesen.

Die Schlosskinder machen sich am Samstag auf die Suche nach ihnen und tauchen ein in das geheimnisvolle Leben der Schlossaffen, Flügelpferde und Faune.

Hinterher kann in der Museumswerkstatt ein Drachen gebastelt werden, der richtig Feuer spucken kann.

Alle neugierigen Entdecker zwischen sechs und zehn Jahren sind herzlich eingeladen.

Samstag 11:00 – 13:00 Uhr

Teilnahme: 2 €

Ort: Schloss Eutin, Schlossplatz 5, 23701 Eutin
www.schloss-eutin.de

Foto © Ina Steinhusen


14. September 2019

“Viertel nach Zwölf Konzerte”

Katharinenkirche LübeckDer Sommer neigt sich seinem Ende zu und auch die Viertel nach Zwölf Konzerte sind bald vorbei.

Am 14. September können MusikfreundInnen noch einmal bezaubernder Musik aus vier Jahrhunderten für drei Blockflöten unterschiedlichster Bauart lauschen.

Iris Bürger, Julian Fricker und Cora Riedel verzaubern als Trio Zafferano die BesucherInnen an diesem Samstag mit ihren Flötenklängen.

Samstag 12:15 – 13:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 2 €, Ermäßigte 2 €, Kinder 1,50 €

Ort: Katharinenkirche, Königstraße, Ecke Glockengießerstraße, 23552 Lübeck
www.museumskirche.de


14. September 2019

Sketching-Walk in Lübeck

Sketching mit Ulrike Plötz © PrivatEntdecken Sie Lübeck beim Urban-Sketching! Ab Ostern 2019 bietet die Künstlerin Ulrike Plötz in Zusammenarbeit mit der Lübeck und Travemünde Marketing GmbH öffentliche Sketching-Walks durch die Lübecker Altstadt an. Dabei treffen sich Menschen, um das alltägliche Stadtgeschehen zeichnerisch festzuhalten und sich auszutauschen. Gebäude, Menschen, Straßen, Märkte, Geschäfte, Cafés, all das, was sie beobachten, findet seinen Weg in die Skizzenbücher der Urban Sketchers – egal ob Künstler oder Laie, unabhängig vom Können sind alle Zeichner bei den Walks willkommen.

Ulrike Plötz ist in der Schleswig-Holsteinischen Urban Sketcher-Szene durch ihre vielfältigen Aktivitäten bekannt. „Ich liebe es, auf dem Höckerchen sitzend zusammen mit Gleichgesinnten mitten im städtischen Trubel zu skizzieren. Es ist für mich die kommunikativste, unkomplizierteste und beglückendste Art zu zeichnen,“ beschreibt sie das Sketching. Das Unperfekte ohne Leistungsdruck ins Skizzenbuch zu zeichnen und nach Herzenslust mit allen möglichen Materialien zu experimentieren, ist für sie ein wesentlicher Punkt. Sie setzt gern wasserfeste oder wasserlösliche Tinten, Buntstifte und Kreiden ein, kombiniert mit Aquarell.

Die Freude am Zeichnen und Malen mit anderen zu teilen, motiviert Ulrike Plötz. Sie nimmt bis zu zwölf Teilnehmer auf ihrem Walk durch die Lübecker Altstadt mit und legt an vier bis sechs Stationen Zeichenpausen ein – beispielsweise am Holstentor und am Malerwinkel. Die Erläuterungen, die sie an jedem Haltepunkt zur Geschichte der Sehenswürdigkeiten gibt, können von den Zeichnern als Text-Zitate zur Ergänzung in die Skizzen eingefügt werden.

Samstag 14:00 Uhr

Teilnahme: 14,00 €, inkl. Material
Buchung über die Tourist-Information am Holstentor und www.luebeck-ticket.de.
Termine für Gruppen bis 12 Personen nach Absprache unter Tel. 0451 – 4091904, Kosten 95,00 €.
Eine Teilnahme ist ab 12 Jahren möglich.

Treffpunkt: Tourist-Information, Holstentorplatz 1, 23552 Lübeck
www.luebeck-tourismus.de

www.kunstpunkt16.de


14. September 2019

Workshop
„Die Hand mit der Feder“

Logo Günter Grass-Haus LübeckHandlettering heißt ein neuer Trend, bei dem mit speziellen Schreibgeräten Worte und Buchstaben kunstvoll gezeichnet oder gar ausgemalt werden.

Der Workshop „Die Hand mit der Feder“ lädt Kinder ab 7 Jahre am kommenden Samstag ein, sich einmal selbst in dieser Kreativtechnik auszuprobieren.

Ganz nach Vorbild des „schreibenden Zeichners“ Günter Grass werden Text und Bild fantasievoll miteinander verknüpft.

Die Teilnehmer:innen dürfen ihre gedichteten Gedanken und Bilder mit Feder und Tinte kunstvoll auf Papier bändigen und dabei passend zur aktuellen Ausstellung „Grass, Kehlmann und die Welt des Barocks“ feststellen, dass die Kunst des Schönschreibens schon im Zeitalter des Barocks „in“ war.

Samstag 14:00 – 16:30 Uhr

Teilnahme: 9 €, Geschwisterkinder zahlen die Hälfte

Ort: Günter Grass-Haus, Glockengießerstraße 21, 23552 Lübeck
www.grass-haus.de


14. September 2019

ENSEMBLE music floreat
Musik am Eutiner Hof

Orangerie EutinHören Sie Contratänze von N.P.Große, Ouvertüren und Arien aus Opern und Singspielen der damaligen Zeit von Mozart, Gretry, Gluck, Baumgarten, Hiller und anderen, wie sie um 1770 im Rittersaal des Schlosses und im „Eutinischen Theatre“ erklungen sind.

Das ENSEMBLE musica floreat mit Martina Doehring – Gesang, Wiebke Evyapan und Martin Karl-Wagner – Flöte, Christian Preiß – Violine, Martin von Hopffgarten – Violoncello und Aivars Kalējs – Cembalo spielt Werke aus der Sammlung historischer Musikalien der Eutiner Landesbibliothek.

Das Konzert wird durch einen kurzen Vortrag von Prof. Dr. Axel E. Walter über die Musik am Eutiner Hof ergänzt.

Samstag 17:00 Uhr

Eintritt: 18,00 €
Kartenvorverkauf:
musicbuero, Tel. 04521 74528 und www.musicbuero.de

Ort: Jagdschlößchen am Ukleisee, Zum Ukleisee 19, 23701 Eutin-Sielbeck

www.musicbuero.de


14. September 2019

Sierksdorf tanzt

Rasoul KhalkhaliUnser bester Tanzlehrer an der Lübecker Bucht, Rasoul, bringt euch Salsa über Bachata bis zum Merengue während eines zweistündigen Workshops am Fischerplatz am Strand bei.

Wenn ihr dann nicht mehr aus dem Schwung des Tanzens kommt, könnt ihr euch nach dem Workshop noch Tänze wie Cha Cha Cha oder Walzer wünschen – einfach das, worauf ihr Lust habt. Denn dann heißt es: Tanzparty!

Samstag 18:00 – 22:00 Uhr

Einritt: frei

Ort: Fischerplatz am Strand, Am Strande, 23730 Sierksdorf

www.luebecker-bucht-ostsee.de


14. September 2019

Kammerpop
„A Whole New World“

Kammerpop © Stephan JoachimAuf einem fliegenden Teppich schwebt Kammerpop über die Märchenlande.

Zwölf Musiker schwelgen in Kindheitserinnerungen und funkelnden Klanglandschaften.

Rhythmische Turbulenzen tauchen aus dem Nichts auf und reißen die Zuhörer förmlich von den Stühlen: Immer wieder kommt es zu riskanten improvisatorischen Höhenflügen und elegisch-mystischen Passagen. Mit Melodien aus Leinwand-Hits von Pinocchio über Aladdin bis hin zu rasantem Klezmer und märchenhaften Eigenkompositionen verzaubern Sopranistin Lara-Sophie Scheffler und Rockröhre Monique ihr Publikum, begleitet von einem zehnköpfigen Orchester um den Jazzpianisten Sven Rieper, das immer wieder solistisch hervorsticht.

Die Musik ist handgemacht, authentisch und durchaus virtuos. Eben Kammerpop.

Kammerpop sprengt Grenzen und verbindet Gegensätze. Kammerpop schlägt die Brücke zwischen Popularmusik und Klassik. Bei Kammerpop trifft Barockgeiger auf Rockgitarristen, Akkordeon auf Fagott, Rockröhre auf Opernsängerin.
Zehn sehr unterschiedliche Musiker auf der Suche nach dem gemeinsamen Klang. Die Fäden zieht Jazzpianist und Notenschreiber Sven Rieper, der auch schon mal Helene Fischers atemlosen Superhit als barocke Arie samt Rezitativ auf Italienisch singen lässt. Die Musiker des Ensembles spielen regelmäßig mit bekannten Orchestern oder Solisten oder treten auf den Festivalbühnen Deutschlands und darüber hinaus auf. Sie eint der Wunsch, etwas Neues zu schaffen und magische Musikmomente mit den Zuhörern zu teilen. Die Spielfreude ist förmlich ansteckend.
Wenn Sopranistin Lara-Sophie Scheffler mit ihrer glockenklaren Stimmgewalt den Raum erfüllt oder die quirlige Monique aus dem karibischen Trinidad ihre soulige Stimme ertönen lässt, beweisen sie, wie wunderbar auch Gegensätze miteinander harmonieren können. Begleitet werden sie von einer kleinen Jazzcombo und einem Streichquartett, Keimzelle der klassischen Kammermusik. Primarius Jan Baruschke, der “Lord Of The Violin“, spielte schon u. a. mit Joja Wendt, Udo Jürgens und André Rieu. Besondere Klangfarben ertönen durch Trompete, Klarinette oder Fagott. Kammerpop vereinnahmt einerseits Werke vergangener und aktueller Komponisten, führt aber auch Eigenkompositionen auf.

Samstag 19:30 Uhr, Einlass 18:30 Uhr

Eintritt: VVK 20,30 €, ermäßigt 13,70 €
Kartenvorverkauf unter www.kammerpop.de, Karten sind an allen Vorverkaufsstellen in der Region über www.luebeck-ticket.de erhältlich.

Ort: Feldsteinkirche Ratekau, Haupstraße 10, 23626 Ratekau

www.kammerpop.de

Foto © Stephan Joachim


14. September 2019

Meiko in Concert

Meiko © Leigh HodnetDer Kulturbund Eutin startet am Sonnabend mit einem musikalischen Special in die neue Spielzeit und bringt damit internationales Flair auf die kleine Bühne des FilmKunstTheaters Binchen. Zu Gast ist dann die US-amerikanische Singer-Songwriterin Meiko und stellt ihre durch die TV-Serie »Grey’s Anatomy« bekannt gewordenen Hits, aber auch ihre brandneue CD vor.

Als unabhängige Künstlerin hat man es nicht leicht im Musikbusiness. Doch Meiko aus dem winzigen Ort Roberta in Georgia hat sich durchgesetzt. Mit zwölf Jahren begann sie, Gitarre zu spielen. Mit 19 zog sie nach Los Angeles, wo ihr tatsächlich einige Jahre und ein paar Jobs als Barkellnerin später mit ihrem selbst produzierten Debütalbum der Durchbruch gelang. Seitdem Songs wie „Boys with Girlfriends“ oder „Reasons to love You“ in der beliebten Fernsehserie „Grey’s Anatomy“ gespielt wurden, hat sich Meiko in den Staaten und international eine treue Anhängerschaft aufgebaut. Bemerkenswert ist, dass jeder Song des von der Kritik gefeierten ersten Albums 2008 mindestens einmal für Programme großer Fernsehsender lizenziert wurde.

Im Mai hat die 37-jährige Sängerin ihr sechstes Album veröffentlicht: Die CD »In Your Dreams« wartet mit Indie-Folk-Pop von der besten Sorte auf. Leichte, eingängige Melodien laden zum Träumen ein und ermuntern zum Tanzen. Dazu schreibt Meiko erstaunlich persönliche Texte. „Sie singt, als würde sie einen Tagebucheintrag schreiben“, zeigt sich die Presse begeistert. Meiko thematisiert zum Beispiel gesellschaftskritisch den Online-Kaufrausch („Gimme, Gimme“) oder erinnert sich an besondere Momente und Begegnungen („Name That Tune“).

Inzwischen ist Meiko auch in Deutschland angekommen, und das darf man wörtlich nehmen: Mit Ehemann und Kind ist die junge Mutter im vergangenen Jahr nach Hamburg umgezogen und auch dort hat sie ihre Gitarre oder Ukulele immer in Griffweite. Und so entstehen auch weiterhin ihre anrührend schönen Songs. Die Eutiner sollten sich die Chance nicht entgehen lassen, Meiko live im Binchen zu erleben.

Samstag 20:00 Uhr

Eintritt: 12 €, ermäßigt 10 €
Vorverkauf bei der Tourist-Info Eutin am Markt 19, Telefon 04521 709734.
Möglich ist auch eine Reservierung über die Internetseite des Kulturbunds (www.kulturbund-eutin.de) oder per Mail (kultur@kulturbund-eutin.de).

Ort: Binchen FilmKunstTheater, Albert-Mahlstedt-Straße 2, 23701 Eutin
www.kulturbund-eutin.de

Foto © Leigh Hodnet


15. September 2019

Familienführung
„Der Alltag von Kindern
in der Werkssiedlung vor 100 Jahren”

Industriemuseum Geschichtswerkstatt HerrenwykDas Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk lädt am Sonntag die ganze Familie ein, den Alltag von Kindern in der Werkssiedlung zur Zeit der Industrialisierung kennenzulernen.

Alte Fotos zeigen, wie Kinder in der Werkssiedlung im Haushalt helfen mussten und sogar für die Kinderbetreuung zuständig waren.

Mit Hilfe von Fotos können Erinnerungen an die alten Zeiten geweckt und an die Kinder oder Enkel weitergegeben werden.

Der Unterschied zum Alltag vieler Kinder heute wird so verdeutlicht.

Gerne können auch eigene Fotos aus dieser Zeit mitgebracht und gezeigt werden.

Sonntag 14:00 – 15:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 7 €, Kinder und Jugendliche 6-15 Jahre 2 €, 16-18 Jahre 5 €
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de


15. September 2019

Hagedorn, Hollerbusch & Co –
was unsere Vorfahren noch wussten

Hagedorn © VDN/Ingo RafalskiAus der Reihe „Garten.Querbeet“, präsentiert vom Naturpark Holsteinische Schweiz e. V.

Kennen Sie Hagedorn und Hollerbusch?
Was ist Dornentinte?
Oder was hat der Schlehenblütenstecher mit hochprozentigen Getränken zu tun?

Fragen rund um das Thema „Knick“ beantwortet die Umweltberaterin Maria Poggendorf-Göttsche während eines zweistündigen Spaziergangs in der Nähe des Stocksees.

Dabei wird den Teilnehmenden fast verloren gegangenes Wissen über den Lebensraum Knick nähergebracht. Auch Tipps zu heilsamer Kost und Vorratshaltung für die dunkle Jahreszeit kommen nicht zu kurz, denn es gibt hier so manche Köstlichkeit zu entdecken.

Es wird empfohlen festes Schuhwerk, Sonnen- bzw. Regenschutz sowie Getränke/Verpflegung für den eigenen Bedarf mitzubringen.

Sonntag 15:00 – 17:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 5 €, Kinder 2,50 €, Familien 12 €
Anmeldung unter Tel. 04522 749380 erforderlich!

Treffpunkt: wird bei Anmeldung bekannt gegeben (in der Nähe des Stocksees)

www.naturpark-holsteinische-schweiz.de

Foto © VDN/Ingo Rafalski


15. September 2019

Ratzeburger Dommusiken
Ahrensburger Kammerorchester

Ratzeburger DomIn diesem Jahr ertönt die Ouverture zu “Die schöne Melusine” von Felix Mendelssohn-Bartholdy, Streicherserenade in C-Dur op.48 sowie die 4. Sinfonie E-Moll op.98 von Johannes Brahms.

Dirigent: Frank Löhr

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: frei, um eine Spende wird gebeten

Ort: Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg
www.ratzeburgerdom.de


15. September 2019

Kammerpop
„A Whole New World“

Kammerpop © Stephan JoachimAuf einem fliegenden Teppich schwebt Kammerpop über die Märchenlande.

Zwölf Musiker schwelgen in Kindheitserinnerungen und funkelnden Klanglandschaften.

Rhythmische Turbulenzen tauchen aus dem Nichts auf und reißen die Zuhörer förmlich von den Stühlen: Immer wieder kommt es zu riskanten improvisatorischen Höhenflügen und elegisch-mystischen Passagen. Mit Melodien aus Leinwand-Hits von Pinocchio über Aladdin bis hin zu rasantem Klezmer und märchenhaften Eigenkompositionen verzaubern Sopranistin Lara-Sophie Scheffler und Rockröhre Monique ihr Publikum, begleitet von einem zehnköpfigen Orchester um den Jazzpianisten Sven Rieper, das immer wieder solistisch hervorsticht.

Die Musik ist handgemacht, authentisch und durchaus virtuos. Eben Kammerpop.

Kammerpop sprengt Grenzen und verbindet Gegensätze. Kammerpop schlägt die Brücke zwischen Popularmusik und Klassik. Bei Kammerpop trifft Barockgeiger auf Rockgitarristen, Akkordeon auf Fagott, Rockröhre auf Opernsängerin.
Zehn sehr unterschiedliche Musiker auf der Suche nach dem gemeinsamen Klang. Die Fäden zieht Jazzpianist und Notenschreiber Sven Rieper, der auch schon mal Helene Fischers atemlosen Superhit als barocke Arie samt Rezitativ auf Italienisch singen lässt. Die Musiker des Ensembles spielen regelmäßig mit bekannten Orchestern oder Solisten oder treten auf den Festivalbühnen Deutschlands und darüber hinaus auf. Sie eint der Wunsch, etwas Neues zu schaffen und magische Musikmomente mit den Zuhörern zu teilen. Die Spielfreude ist förmlich ansteckend.
Wenn Sopranistin Lara-Sophie Scheffler mit ihrer glockenklaren Stimmgewalt den Raum erfüllt oder die quirlige Monique aus dem karibischen Trinidad ihre soulige Stimme ertönen lässt, beweisen sie, wie wunderbar auch Gegensätze miteinander harmonieren können. Begleitet werden sie von einer kleinen Jazzcombo und einem Streichquartett, Keimzelle der klassischen Kammermusik. Primarius Jan Baruschke, der “Lord Of The Violin“, spielte schon u. a. mit Joja Wendt, Udo Jürgens und André Rieu. Besondere Klangfarben ertönen durch Trompete, Klarinette oder Fagott. Kammerpop vereinnahmt einerseits Werke vergangener und aktueller Komponisten, führt aber auch Eigenkompositionen auf.

Sonntag 18:00 Uhr, Einlass 17:00 Uhr

Eintritt: VVK 20,30 € –  25,80 €
Kartenvorverkauf unter www.kammerpop.de, Karten sind an allen Vorverkaufsstellen in der Region über www.luebeck-ticket.de erhältlich.

Ort: Kolosseum Lübeck, Kronsforder Allee 25, 23560 Lübeck

www.kammerpop.de

Foto © Stephan Joachim


16. September 2019

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue in HaffkrugAuf dem Haffkruger findet der Seebrückenvorplatz von 09:00 bis 14:00 Uhr einen Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100% Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Bio-Lebensmittel angeboten werden, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihren Qualitätssicherungssystemen verbunden sind ) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den besten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


17. September 2019

Segway-Parcour für GROSS und KLEIN

Segtouren PelzerhakenGroßer Segway-Parcour für ALLE JEDEN DIENSTAG (nicht bei Starkregen) auf dem Rasengelände bei der DLRG gegenüber der Tourist-Information Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Pelzerhaken.

Dafür ist kein Führerschein erforderlich, denn dieses Gebiet wird abgesperrt.
Selbstverständlich gibt es vorher eine Einweisung und wir begleiten auch.

Dienstag 17:00 – 19:00 Uhr, nicht bei Regen

Eintritt:
Kinder bis 12 Jahre fahren zwei große Runden für 2,00 €
Jugendliche ab 13 und Erwachsene fahren eine große Runde für 2,00 €

Ort: DLRG-Haus, Promenade , 23730 Pelzerhaken

Info: Segtouren Pelzerhaken, Auf der Pelzerwiese 45, 23730 Neustadt-Pelzerhaken, Tel. 0179-5124959
www.baltic-spass.de


17. September 2019

Führung durch die Schokoladenausstellung
mit Verkostung

Mädchen mit Kakao – Postkarte nach einem Gemälde von Edmund Louyot © Weihnachtshaus HusumWer die aktuelle Sonderausstellung im Weihnachtshaus „Schokolade – Vom Trank der Götter zur süßen Verführung für alle“ mit allen Sinnen erfahren und genießen möchte, dem sei eine Führung durch die Ausstellung empfohlen, in deren Anschluss Wissenswertes über Kakao und Schokolade vermittelt wird und verschiedene Qualitäten verkostet werden können.

Wer bei der Gelegenheit auch durch die Dauerausstellung gehen möchte, kann dies vor 17:00 Uhr tun.

Dienstag 17:00 – ca. 18:00 Uhr

Teilnahme: 5 €, der Eintritt ins Museum ist im Preis für die Führung bereits inbegriffen.
Anmeldung unter Tel. 4841-6685908 ist erforderlich.

Ort: Weihnachtshaus, Museum und historischer Laden, Sammlung Alix Paulsen, Westerende 46, 25813 Husum
www.weihnachtshaus.info

Foto © Weihnachtshaus Husum


17. September 2019

Vortrag
„Eigenstromerzeugung durch Photovoltaik“
mit Dipl. Ing. Jürgen Heller

Museum für Natur und Umwelt LübeckDiplom-Ingenieur Jürgen Heller erklärt die Vorteile von Solarenergie

Das Museum für Natur und Umwelt lädt am Dienstag, 17. September, gemeinsam mit dem EnergieTisch Lübeck zu einem Vortrag des Dipl. Ing. Jürgen Heller zum Thema Solarenergie ein.

Eigenstromerzeugung mit Photovoltaik lohnt sich. Eine jährliche Rendite von 3 % bis 8 % führt dazu, dass sich die Solaranlage schon nach 9 bis 12 Jahren rechnet.

Dieser Kurzvortrag mit Dipl. Ing. Jürgen Heller erklärt die Eigenstromerzeugung mit Photovoltaik und zeigt auf, was notwendig ist, was sich rechnet und was Sinn macht. Die Technik zur Eigenstromerzeugung mit Speicher ist ausgereift, Lithium-Ionen-Batterien mit langer Lebensdauer und hohem Wirkungsgrad unterstützen die Eigenstromversorgung.

Im Anschluss an den Vortrag findet um 21 Uhr die Sitzung des Vereins statt, Gäste sind herzlich willkommen!

Dienstag 20:00 – 21:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


18. September 2019

Abend-Führung mit Dr. Julia Hümme
durch die aktuelle Sonderausstellung
Friedel Anderson – Malerei und Grafik 2014-2019

Friedel Anderson, 26.10.18 III, 2018, Öl auf Leinwand, © VG Bild-Kunst, Bonn 2019Bei einem Rundgang durch die Ausstellung werden anhand von ausgewählten Werken der Maler Friedel Anderson und seine in den vergangenen fünf Jahren entstandenen Ölbilder und Grafiken vorgestellt, die thematisch Landschaften, Stillleben, Stadtansichten, Interieurs und Figurenbilder umfassen. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf die Malweise des Künstlers gelegt und der Frage nachgegangen, welches Verhältnis zwischen Bildmotiv, Maler und Betrachter bei der Bildrezeption entsteht.

Nach einer sehr erfolgreichen Ausstellung in 2012 widmet sich das Ostholstein-Museum erneut dem malerischen und grafischen Schaffen des schleswig-holsteinischen Künstlers Friedel Anderson und zeigt nun unter dem Titel Malerei und Grafik 2014-2019 aktuelle Leinwand- und Papierarbeiten aus den vergangenen fünf Jahren.

In der Wahl des Motivs ist sich Friedel Anderson durch die Jahre treu geblieben: Noch immer sind es Stadt- und Hafenansichten, Reisebilder und Landschaften, Stillleben von einzelnen Alltagsgegenständen und Interieurs, die sein künstlerisches Werk bestimmen. Dabei hat er stets einen besonderen Blick für das unaufgeregte, in seiner Einfachheit bestechende Motiv. Dieses hält er in einem dem Realismus verpflichteten Malstil auf der Leinwand fest, der jedoch auf besondere Weise eine feine, atmosphärische Wirkung entfaltet, die charakteristisch für den Künstler und sein Werk ist. Als Freiluftmaler wählt Friedel Anderson Ausschnitte eines Ganzen, die dem Betrachter auf den ersten Blick alltäglich erscheinen, in der Umsetzung jedoch das Besondere des Augenblicks näher bringen.

Der Maler behält in der künstlerischen Wiedergabe stets den Blick für das Wesentliche, lässt seine vor Ort und unter freiem Himmel gesammelten Erfahrungen und Empfindungen in die malerische Darstellung scheinbar ungefiltert einfließen und vermittelt dem Betrachter damit das Gefühl, sowohl physisch als auch emotional Teil des Ganzen zu sein.

Friedel Anderson, geboren 1954, lebt und arbeitet seit vielen Jahren als freischaffender Künstler in Itzehoe. Er war lange Zeit aktives Mitglied der Künstlergruppe der Norddeutschen Realisten und gehört zu den führenden zeitgenössischen Malern Schleswig-Holsteins, wovon zahlreiche Ausstellungen in norddeutschen Museen und Galerien sowie verschiedene Auszeichnungen zeugen. So erhielt er beispielsweise im Frühjahr 2011 für seine künstlerischen Leistungen gemeinsam mit Klaus Fußmann, Peter Nagel und Tobias Duwe den Verdienstorden des Landes Schleswig-Holstein, 2014 veranstalteten die Schleswig-Holsteinischen Landesmuseen Schloss Gottorf eine vielbeachtete retrospektivische Ausstellung zum Schaffen Friedel Andersons anlässlich seines sechzigsten Geburtstages.

Begleitend zur Ausstellung erscheint ein reich bebilderter Katalog.

Mittwoch 18:00 Uhr

Eintritt: 6,00 €, ermäßigt 3,00 €

Ort: Ostholstein-Museum, Schlossplatz 1, 23701 Eutin
www.oh-museum.de

Foto © VG Bild-Kunst, Bonn 2019


18. September 2019

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 12,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


18. September 2019

Lesung
„E.T.A. Hoffmann: Der Sandmann“
mit Hanjo Kesting

Hanjo Kesting © Peter KöhnAm Mittwoch lädt der Verein der Freunde der Museen für Kunst und Kulturgeschichte der Hansestadt Lübeck e. V. zu einer Lesung in das St. Annen-Museum ein: im Rahmen der Reihe „Erfahren woher wir kommen – Große Erzählungen der Weltliteratur“ liest Schauspieler Markus Boysen aus E.T.A.

Hoffmanns Erzählung „Der Sandmann“, die zu den düstersten und abgründigsten Arbeiten des Romantikers gehört. Die Erzählung, die einen tiefen Einblick in die menschliche Psyche gibt, wurde sogar von Sigmund Freud psychoanalytisch gedeutet.

Kommentiert wird die Lesung von Hanjo Kesting.

Mittwoch 19:30 – 21:00 Uhr

Eintritt: 15,00 € an der Museumskasse

Ort: St. Annen-Museum, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.st-annen-museum.de

Foto © Peter Köhn


18. September 2019

Steinmarder – ungebetene Gäste

Uhlenkolk MöllnDer Steinmarder gehört zu den häufigsten Marderarten in Deutschland.

Er hat sich sehr eng an das Leben in der Nähe des Menschen angepasst und verursacht bisweilen Schäden an Häusern und PKW.

Mittwoch 19:30 bis 21:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Naturparkzentrum Uhlenkolk, Waldhallenweg 11, 23879 Mölln
www.moelln-tourismus.de/naturparkzentrum


19. September 2019

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAn diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden Bio-Lebensmittel angeboten, die unter den Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihrer ökologischen Qualität verbunden sind Qualitätssicherungssystem des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird dies besonders für Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


19. September 2019

Fischerei-Erkundungspfad Haffkrug

Fischerstatue HaffkrugFührung über Fisch und Fischfang

Küstenfischer Lothar Frehse beeindruckt seine Zuhörer mit Führungen entlang des Fischereilehrpfades in Haffkrug.

Während der sechs Stationen des Fischereilehrpfades berichtet er über alles, was am und im Meer wichtig ist: über die Entstehungsgeschichte der Ostsee oder aktuelle Fangquoten.

Natürlich steht der Fisch im Vordergrund. So erfahren die Teilnehmer, welche Fische in der Ostsee leben, was vor Haffkrug ins Netz geht und welche Fangmethoden es gibt.

Zusätzlich gibt es noch die besten Angeltricks und Zubereitungstipps.

Wetterfeste Kleidung wird empfohlen.

Donnerstag 16:00 -17:30 Uhr

Teilnahme: frei

Treffpunkt: Seebrückenvorplatz bei der Fischerstatue, Strandallee, 23683 Haffkrug

www.luebecker-bucht-ostsee.de


19. September 2019

Filmvorführung
„Der Rote Korsar“

EHM Störtebeker & Konsorten © Europäisches HansemuseumLandratten und Filmfans aufgepasst! Das Europäische Hansemuseum zeigt einen Piratenfilm: Passend zum “Talk-Like-A-Pirate-Day” am 19. September lädt das Museum zum Filmabend.

In „Der Rote Korsar“ erbeutet Piratenkapitän Vallo eines Tages beim Kapern eines königlichen Schiffes eine Ladung Waffen, die er für einen guten Preis an den Rebellenführer El Libre verkaufen will. Doch: der Sonderbeauftragte des Königs, Baron Gruda, schlägt ihm vor, die Aufständischen stattdessen zur Strecke zu bringen und ein hohes Kopfgeld zu kassieren. Nach anfänglichem Zögern willigt Vallo ein, als er von der genauen Höhe des Kopfgeldes erfährt. Also sticht Vallo mit seiner Crew wieder in See …

Der Piratenklassiker von 1952, mit Burt Lancaster in der Hauptrolle, ist die perfekte Einstimmung auf die Sonderausstellung „Störtebeker & Konsorten – Piraten der Hansezeit?“, die ab dem 27. September 2019 im Burgkloster des Europäischen Hansemuseums gezeigt wird.

Donnerstag 19:00 – 21:00 Uhr

Eintritt: 5 €
Karten gibt es unter www.luebeck-ticket.de, an der Museums- und Abendkasse

Ort: Europäisches Hansemuseum, Raum „Changes“ (1. OG im Burgkloster), An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu

Foto © Europäisches Hansemuseum


19. September 2019

FeierAbendMusik
Fabio Guglielmino

FeierAbendMusik Malente © Fabio GuglielminoAm Donnerstag ist Fabio Guglielmino bei der FeierAbendMusik in der Liegehalle im Malenter Kurpark zu Gast.

Der gebürtige Sizilianer hat in Hamburg Gesang und Komposition studiert und ist seit Jahren in der europäischen Musikszene unterwegs. Zu seinen Einflüssen zählt er Bruce Springsteen und Edoardo Bennato aber auch „The Killers“ und „Pearl Jam“.

Fabio Gugliemino steht für „raffinierten Rock, bei dem die Rolle der Gitarre unverzichtbar ist“. Er spricht sein Publikum klar und transparent an und verführt mit gut gelaunten, originellen Arrangements, unter denen sich mal kritische und politische, mal einfühlsame und nachdenkliche Texte verbergen.

Donnerstag 19:15 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr

Eintritt: frei. Für den Künstler geht der Hut rum.

Ort: Kurpark, Liegehalle, Bahnhofstr. 4 a, 23714 Malente

www.holsteinischeschweiz.de/malente

www.fabioguglielmino.it

Foto © Fabio Guglielmino


19. September 2019

Niendorfer Sommerkonzerte 2019
Eine Melodie, elf Saiten –
Klezmer-Musik in minimaler Besetzung

Lubeca KlezzmersInspirierend, improvisierend oder rhythmisch mitreißend so beschreiben die Künstler von LUBECA-Klezzmers: Eduard Don (Klarinette), Dennis Schwentuchowski (Gitarre) und Christian von Seebeck (Bass) ihr Konzert.

Donnerstag 20:00 Uhr

Eintritt: frei, um eine Kollekte am Ausgang wird gebeten.
Die Kollekte aus diesem Konzert ist bestimmt für die Beschaffung einer neuen Orgel in der Petri-Kirche!

Ort: Petri-Kirche, Sydowstraße 14, 23669 Timmendorfer Strand – OT Niendorf/Ostsee
www.kirche-niendorf-ostsee.de

www.eduard-don.de


19. September 2019

„Piaf – der Spatz von Paris“

Piaf - Der Spatz von Paris © Theaterschiff LübeckEin Gastspiel des Theaterschiffs Bremen

Am Donnerstag gastiert die Schauspielerin und Sängerin Mary C. Bernet erneut als Edith Piaf auf dem Theaterschiff Lübeck.

Wer kennt sie nicht, die großen Chansons des „ Spatzen von Paris “?
La vie en rose “, „ Milord “, „ Padam-Padam “ und natürlich „ Non, je ne regrette rien “.

Edith Piaf, Enkelin einer Bordellköchin und Halbwaise, mit vier Jahren schnell erblindet, mit zehn auf der Straße. Im Paris der 30er Jahre wurde sie als Talent entdeckt und stieg zum internationalen Star auf. Werden Sie Zeuge des ebenso glamourösen wie dramatischen Lebens der berühmten Sängerin, ihrer Männer und Liebhaber, Exzesse und Erfolge, und genießen Sie die hinreißend schönen Chansons.

Donnerstag 20:00 Uhr

Eintritt: 28 € und 25 €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck, im Citti-Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10 k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451 2038385, Fax 0451 29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.marycbernet.de

Spielplan September 2019 – Januar 2020 (pdf)

Foto © Theaterschiff Lübeck


20. September 2019

Weber, Mozart und der Reiz der Ferne

Das fidele BlasquartettMusik über exotische Länder des Orients und Asiens, über Scheherazade, Janitscharen und den Zauber des arabischen Serails. Hören Sie den Janitscharenmarsch aus Oberon und die Ouvertüren zu Turandot und Abu Hassan von Carl Maria von Weber, Melodien aus Die Entführung aus dem Serail von Wolfgang Amadeus Mozart und weitere Werke von Paul Lincke, Robert Stolz, Johann Strauß und vielen anderen.

Um die exotischen Sujets klanglich erlebbar zu machen, wurde zu Mozarts Zeit das Orchester um eine Vielzahl von Schlaginstrumenten erweitert. Große Trommel, Becken und diverse Zimbeln, Triangel und später auch Gong und Tamtam sorgten für die gewünschten Effekte.

Das fidele Blasquartett, Martin Karl-Wagner – Flöte, Kati Frölian – Klarinette, Hagen Sommerfeldt – Horn, Wolfgang Dobrinski – Fagott hat sich Lukas Meier-Lindner – Schlagwerk als musikalische Ergänzung dazu geholt.

Freitag 19:00 Uhr

Eintritt: frei, Spende erbeten

Ort: St. Thomaskirche, Rudolf-Groth-Straße 19, 23566 Lübeck

www.musicbuero.de


20. September 2019

Das Leben der Sterne

MondDas kannst du in der Sternwarte erleben und lernen rund um das Thema “Das Leben der Sterne“:

  • Geburt und Tod
  • Zusammensetzung
  • Farbe der Sterne
  • Die Sache mit der Lichtgeschwindigkeit

Freitag 19:00 – 20:30 Uhr

Teilnahme: 18,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


20. September 2019

Internationales Symposion
“Representations of the West Nordic Isles. Greenland – Iceland – Faroe Islands”
Abendvortrag von
Prof. Dr. Dr. h.c. Jan Borm (Université de Versailles Saint-Quentin-en-Yvelines):
„Der hohe Norden aus französischer Sicht: die (etwas) in Vergessenheit geratene Expedition La Recherche der 1830er Jahre – Island, Färöer Inseln, Spitzbergen und Lappland“

Eutiner LandesbibliothekAbendvortrag und internationale Tagung in der Eutiner Landesbibliothek über Reisen auf die Inseln im westlichen Nordatlantik

Am 20. und 21. September 2019 wird in der Eutiner Landesbibliothek ein internationales Symposion veranstaltet, in dessen Mittelpunkt Reiseberichte vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert über Island, Grönland und die Färöer Inseln stehen. Im Rahmen dieser Tagung findet am Freitag, den 20. September, um 19 Uhr außerdem ein öffentlicher Abendvortrag statt, der über mehrere französische Expeditionen berichtet, die in den 1830er Jahren nach Island, auf die Färöer Inseln, nach Spitzbergen und Lappland führten.

Am nächsten Wochenende kommen internationale Spezialisten aus Frankreich, Island, Norwegen, Polen, Deutschland, aus den Niederlanden und von den Färöer Inseln nach Eutin, um auf Einladung der Eutiner Landesbibliothek über Reisen in die Nordatlantik-Region zu diskutieren. Nach der Entdeckung der „Neuen Welt“ durch Columbus haben sich Reisende, Entdecker, Walfischer, Missionare und Gelehrte immer wieder auf die Suche nach neuen Wegen nach Amerika und nach Land im Nordatlantik gemacht. Seit dem Ende des Mittelalters wuchsen die gesicherten Kenntnisse über die Archipele um die Färöer Inseln, Island, Grönland und Spitzbergen, die über gedruckte Reiseberichte, Erzählungen und Landkarten nach Europa gelangten. Zugleich gewann der Fischfang für den Kontinent immer größere wirtschaftliche Bedeutung. Dabei gingen die Menschen schon damals zugunsten ökonomischer Interessen rücksichtslos mit den Tieren und der Umwelt um. Beispielsweise wurden zwischen 1660 und 1720 schätzungsweise 50.000 Grönlandwale getötet, um daraus Tran für Lampen oder Korsettstangen aus den Knochen zu gewinnen. Bis heute hat sich die Walpopulation vor Grönland von diesem Massenfang nicht erholt.

Die Berichte über die nordatlantischen Inseln und Gewässer verbreiteten zunächst noch viele Legenden, etwa von Trollen und Meeresungeheuern, wurden dann aber bis ins Zeitalter der Aufklärung immer mehr von der Verwissenschaftlichung des Wissens über die Natur, Geographie, Gesellschaften geprägt. Die Erfahrungen von Raum, Natur und Kultur wurden von den Reisenden oft in Kontrast zu den Realitäten auf dem europäischen Kontinent gesetzt, gegen die dortigen politischen, sozialen und wirtschaftlichen Zustände entwarfen manche Reiseberichte geradezu arktische Utopien. So sehr sich aber die Beschreibungen und die Wahrnehmungen und ebenso das Wissen von der arktischen Welt im Laufe der Jahrhunderte wandelten, die Inseln verloren nie ihre besondere Faszination für die Menschen auf dem Festland. Die ständig wachsenden Kenntnisse und das niemals völlig verschwundene Wunderbare von Island, Grönland und den Färöer Inseln prägten dann seit dem 19. Jahrhundert die Entstehung eines Tourismus auf diese Inseln, der heutzutage längst zu einem Massentourismus mit all seinen dramatischen Folgen für die Natur geworden ist.

Die Vorträge der Tagung diskutieren Berichte über Reisen aus der Zeit vor Columbus bis zum Ende des 19. Jahrhunderts, die von Reisen und Reisenden aus verschiedenen Ländern und mit unterschiedlichen Zielsetzungen stammen. Eine dieser vielen Expeditionen, die häufig im Auftrag nationaler Regierungen durchgeführt wurden, ist auch das Thema des öffentlichen
Abendvortrags, der am Freitag, den 20. September, um 19:00 Uhr in der Kreisbibliothek gehalten wird. Es geht darin um die Expeditionen unter der Leitung des französischen Marineoffiziers und Physikers Paul Gaimard, die 1835-1836 nach Island und die Färöer Inseln und 1838-1840 nach Lappland und Spitzbergen führten. Dieses Kapitel arktischer Forschungsreisen ist selbst in Frankreich fast ins Vergessen geraten. Den Vortrag hält Prof. Dr. Dr. h.c. Jan Borm, der zusammen mit dem Leiter der Eutiner Forschungsstelle zur historischen Reisekultur Prof. Dr. Axel E. Walter die Tagung konzipiert hat. Professor Borm lehrt Britische Literatur an der Université de Versaille Saint-Quentin-en-Yvelines und ist zurzeit Vize-Präsident für Internationale Beziehungen an seiner Hochschule.

Freitag 19:00 – 20:00 Uhr

Eintritt: Der Eintritt zum Abendvortrag ist wie immer frei.
Für die Tagung, die am 20. September um 16:00 Uhr im Seminarraum der Eutiner Landesbibliothek eröffnet wird, ist ein Unkostenbeitrag von 10 Euro zu entrichten. Das Tagungsprogramm ist auf der Homepage der Landesbibliothek zu finden und in der Bibliothek erhältlich. Gäste, die an der Tagung am 20. und 21. September teilnehmen möchten, melden sich bitte bis Donnerstag, 19. September, per Email unter info@lb-eutin.de oder telefonisch unter 04521/788-770 an.

Ort: Eutiner Landesbibliothek, Schlossplatz 4, 23701 Eutin
www.lb-eutin.de

» Tagungsprogramm « (pdf)


20. September 2019

Kammerpop
„A Whole New World“

Kammerpop © Stephan JoachimAuf einem fliegenden Teppich schwebt Kammerpop über die Märchenlande.

Zwölf Musiker schwelgen in Kindheitserinnerungen und funkelnden Klanglandschaften.

Rhythmische Turbulenzen tauchen aus dem Nichts auf und reißen die Zuhörer förmlich von den Stühlen: Immer wieder kommt es zu riskanten improvisatorischen Höhenflügen und elegisch-mystischen Passagen. Mit Melodien aus Leinwand-Hits von Pinocchio über Aladdin bis hin zu rasantem Klezmer und märchenhaften Eigenkompositionen verzaubern Sopranistin Lara-Sophie Scheffler und Rockröhre Monique ihr Publikum, begleitet von einem zehnköpfigen Orchester um den Jazzpianisten Sven Rieper, das immer wieder solistisch hervorsticht.

Die Musik ist handgemacht, authentisch und durchaus virtuos. Eben Kammerpop.

Kammerpop sprengt Grenzen und verbindet Gegensätze. Kammerpop schlägt die Brücke zwischen Popularmusik und Klassik. Bei Kammerpop trifft Barockgeiger auf Rockgitarristen, Akkordeon auf Fagott, Rockröhre auf Opernsängerin.
Zehn sehr unterschiedliche Musiker auf der Suche nach dem gemeinsamen Klang. Die Fäden zieht Jazzpianist und Notenschreiber Sven Rieper, der auch schon mal Helene Fischers atemlosen Superhit als barocke Arie samt Rezitativ auf Italienisch singen lässt. Die Musiker des Ensembles spielen regelmäßig mit bekannten Orchestern oder Solisten oder treten auf den Festivalbühnen Deutschlands und darüber hinaus auf. Sie eint der Wunsch, etwas Neues zu schaffen und magische Musikmomente mit den Zuhörern zu teilen. Die Spielfreude ist förmlich ansteckend.
Wenn Sopranistin Lara-Sophie Scheffler mit ihrer glockenklaren Stimmgewalt den Raum erfüllt oder die quirlige Monique aus dem karibischen Trinidad ihre soulige Stimme ertönen lässt, beweisen sie, wie wunderbar auch Gegensätze miteinander harmonieren können. Begleitet werden sie von einer kleinen Jazzcombo und einem Streichquartett, Keimzelle der klassischen Kammermusik. Primarius Jan Baruschke, der “Lord Of The Violin“, spielte schon u. a. mit Joja Wendt, Udo Jürgens und André Rieu. Besondere Klangfarben ertönen durch Trompete, Klarinette oder Fagott. Kammerpop vereinnahmt einerseits Werke vergangener und aktueller Komponisten, führt aber auch Eigenkompositionen auf.

Freitag 19:30 Uhr, Einlass 18:30 Uhr

Eintritt: VVK 20,30 €, ermäßigt 12,60 €
Kartenvorverkauf unter www.kammerpop.de, Karten sind an allen Vorverkaufsstellen in der Region über www.luebeck-ticket.de erhältlich (u. a. Buchhandlung Michaels, Reinfeld).

Ort: Matthias-Claudius-Kirche, Paul-von-Schoenaich-Straße 9, 23858 Reinfeld

www.kammerpop.de

Foto © Stephan Joachim


20. September 2019

Johannes Groß
„Du bist die Welt für mich“

Johannes Groß © Johannes GroßJohannes Groß ist Gründer und Kopf der wohl bekanntesten deutschen Tenorformation, der German Tenors und singt seit Jahrzehnten auf der ganzen Welt. In allen großen Konzertsälen hat er seine beeindruckende Tenorstimme erschallen lassen, ob in der Berliner Philharmonie, im Konzerthaus am Gendarmenmarkt, der Münchener Philharmonie, in Rom oder Montreal. Und es gibt kaum eine musikalische Fernsehsendung, in der Johannes Groß mit den German Tenors nicht mehrmals zu Gast gewesen ist.

Mit seinem Soloprogramm „Du bist die Welt für mich“ wandelt der gefeierte Dortmunder Tenor Johannes Groß auf den Spuren des weltberühmten deutschen Sängers und interpretiert dabei eine Vielzahl der Titel, für die Rudolf Schock in Erinnerung geblieben ist: so etwa „Ach, ich hab in meinem Herzen da drinnen“ aus der Oper „Schwarzer Peter“ von Norbert Schultze, aber auch die Lehár-Klassiker „Es steht ein Soldat am Wolgastrand“, „Schön ist die Welt“ oder „Freunde, das Leben ist lebenswert“.

Mit diversen Anekdoten und Geschichten blickt Johannes Groß in seinem Programm aber auch auf das abwechslungsreiche Leben von Rudolf Schock zurück. Begleitet wird Johannes Groß am Flügel von der großartigen Sopranistin Julia Bachmann. Durchweg glänzt Julia Bachmann mit ihrem außerordentlichen Ausdrucksspektrum, stimmlich wie schauspielerisch.
Am Flügel begleitet von Prof. H. Helge Dorsch

Freitag 20:00 Uhr

Eintritt: VVK 28,60 € incl. VVK-Gebühren, Abendkasse 30 €
Kartenhotline: Strand-Promotion Rotraud Schwarz,Tel. 04503 892770
Kartenvorverkauf: Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH, Timmendorfer Platz 10, 23669 Timmendorfer Strand, Tel. 04503 35770

Ort: Trinkkurhalle, Kurpromenade, 23669 Timmendorfer Strand

www.german-tenors.de

Foto © Johannes Groß


21. September 2019

„Blaulicht trifft Weltkindertag“

Marktplatz in Neustadt in HolsteinDie Freiwillige Feuerwehr Neustadt in Holstein feiert in 2019 ihr 150-jähriges Bestehen.

Anlässlich dieses Jubiläums findet auf dem Neustädter Marktplatz ein Sicherheitstag mit unterschiedlichen Hilfeleistungsorganisationen aus der Region statt.

Zusätzlich nimmt der Deutsche Kinderschutzbund anlässlich des Weltkindertages an dieser Veranstaltung teil.

Neben einer Fahrzeugschau von Feuerwehr, Polizei und DRK wird die DLRG über Gefahren in und am Wasser aufklären.
Die Landespolizei Schleswig-Holstein ist mit einem Informationsstand präsent und auch der Förderverein der Neustädter Feuerwehr hat einige Aktionen parat.

Samstag 10:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Marktplatz, Am Markt, 23730 Neustadt in Holstein

www.ff-neustadt-oh.de


21. September 2019

“Viertel nach Zwölf Konzerte”

Katharinenkirche LübeckEin triumphierender Abschluss für die „Viertel nach Zwölf Konzerte

Das Ende der diesjährigen Reihe „Viertel nach Zwölf Konzerte“ ist gekommen: Am Samstag vereint das Abschlusskonzert noch einmal etliche Mitwirkende der diesjährigen Saison und beeindruckt mit großartigen Werken von Johann Sebastian Bach.

Die „CAPPELLA TRIUMPHANS“ mit ihren Solisten hat den „virtuosen Bach“ im Programm:
Das Violinkonzert a-Moll, das Doppelkonzert d-Moll für Oboe und Violine und die Kantate „Jauchzet Gott in allen Landen“ für Sopran und Trompete.

Samstag 12:15 – 13:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 2 €, Ermäßigte 2 €, Kinder 1,50 €

Ort: Katharinenkirche, Königstraße, Ecke Glockengießerstraße, 23552 Lübeck
www.museumskirche.de


21. September 2019

Das Kindertheater des Monats
Der Wolf und die sieben Geißlein

Der Wolf und die sieben Geisslein – theater*wiese © Lutz EdelhoffEin Stück Puppentheater ab 4 Jahren und für die ganze Familie nach dem bekannten Märchen der Gebrüder Grimm.

Eine Geschichte von der alleinerziehenden Geißenmutter, von vielen Geschwisterkindern und dem gefräßigen Wolf, von List und Tücke, von Mutterliebe und dem großen Mut kleiner Ziegenherzen.
Und am Ende tanzen sie alle glücklich um den Brunnen. Alle? Bis auf einen. Wie im Märchen eben.

Bei diesem Stück dürfen die Zuschauer auch mal meckernd das Theater verlassen…

Ein Stück Puppentheater ab 4 Jahren und für die ganze Familie

Dauer: ca. 40 Min.

Samstag – Einlass: 14:45 Uhr Beginn: 15:00 Uhr

Eintritt:
Erwachsene 5,- €, Kinder 4,- €
Kartenvorverkauf:
Buchhandlung Buchstabe, Hochtorstr.2, 23730 Neustadt, Tel. 04561-8883

Ort: Kulturwerkstatt FORUM, Wieksbergstraße 2-4, 23730 Neustadt in Holstein
www.kulturwerkstattforum.de

www.facebook.com/forumneustadt

www.theaterwiese.de

Foto © Lutz Edelhoff


21. September 2019

Ratzeburger Dommusiken
Abschlusskonzert des Kreiskinderchortreffens

Ratzeburger DomKantate von Johann Sebastian Bach: »Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren« für Solostimmen, Chor und Orchester BWV 137

Zum Abschluss ihres Kreiskinderchortreffens musizieren über 150 Stimmen aus den Kinderchören der Propstei Lauenburg Musik von J. S. Bach.

Ev. Kinderchöre aus der Region
Ratzeburger Domchor
Concerto Celestino

Tipp: Die Kantate erklingt auch im Gottesdienst in der Lütauer Kirche am Sonntag, 22. September 2019.

Samstag 18:00 Uhr

Eintritt: frei, um eine Spende wird gebeten

Ort: Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg
www.ratzeburgerdom.de


21. September 2019

„Fledermaus-Safari durch das Schlossgebiet“

Langohr-Fledermaus © VDN/Podany & LeibigFledermaus-Safari durch den Schlosspark in Plön im Rahmen der Reihe „Nachtgeflüster“ im Naturpark Holsteinische Schweiz.
Hier bietet sowohl der alte Baumbestand als auch die Gebäude in der Umgebung vielen Fledermausarten Unterschlupf und Wochenstube.

Zu Beginn der Veranstaltung gibt es im Naturpark-Haus viel Wissenswertes aus dem Leben der Fledermäuse zu erfahren.
Wie groß wird bei uns die kleinste und größte Fledermaus?
Wie viel Nachwuchs haben Fledermaus-Mütter?
Was mache ich wenn sich eine Fledermaus in mein Haus verirrt?
Was kann ich für Fledermäuse tun?
Nachdem diese und viele andere spannende Fragen geklärt sind, geht es auf die gemeinsame Suche nach ihnen. Dabei sind ihre Jagdrufe mit Hilfe von Ultraschallempfängern zu hören.

Bitte Taschenlampe mitbringen!
Es ist der Witterung angepasste Kleidung erforderlich, da es in den Abend- und Nachtstunden recht kühl werden kann.

Leitung: Kirsten Marquardt

Samstag 18:45 Uhr

Teilnahme: Erw. 5,- €, Kind 2,50 €, Familie 12,- €
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Informationen erhalten Sie im Naturpark-Haus unter der Tel. 04522 749380

Treffpunkt: Naturpark-Haus, Schlossgebiet 9, 24306 Plön
www.naturpark-holsteinische-schweiz.de

Foto © VDN/Podany & Leibig


21. September 2019

Ein Abend mit den Sternen

MondUnterhaltung, Staunen und Lernen mit den Sternen:
Wie baut man eine Sternwarte, welche Technik ist verbaut?
Was kann man beobachten und wie sieht das denn alles so aus?

Mit Erläuterungen vom Astronomen – bei Bedarf!

Samstag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


21. September 2019

Barbara Greshake

Barbara Greshake © Sasha IlushinaAm Samstag ist die junge Hamburger Musikerin Barbara Greshake mit ihrer Gitarre bei uns zu Gast. Authentisch und unplugged, also vollkommen unverstärkt und echt präsentiert sie sich und ihre deutschsprachigen Songs dem Publikum.

Wir freuen uns auf einen lauschigen Abend in ganz familiärer Atmosphäre mit ganz viel Raum für Musik und Begegnung. Kommt vorbei und bringt Leute mit. Das wird besonders magisch!

Ein klassischer Fall von Erlebnishören: Mal fühlt es sich an, als säße man, wahlweise mit Spezi oder Käffchen, mit Barbara Greshake am Küchentisch und erzählte sich vom Leben, mal hat man das Gefühl, in ihrem Tagebuch zu blättern. Inne halten. Genau hinfühlen. „Es kommt immer anders, wenn man denkt.“ Leben im Aha-Moment! Die Botschaft ist klar, die Grenze fließend. Mitdenken – ja, kaputt denken – nein. Barbara Greshake malt gestochen scharfe Bilder, schreibt schnörkellose, kluge Texte. Das ist Deutschpop in seiner reinsten Form: Stimme und Gitarre, in nordischer Kombination.

Die gebürtige Rheinländerin lebt seit 2014 in Hamburg, man hört das. Das verträumte Geradeausdenken lernt sich dort am Besten. Von Kettcar oder Niels Frevert. Die schönsten Geschichten schreibt das Leben, haben sie gesagt. Es ist auch Barbaras Inspiration was die Themen ihrer Songs angeht. Schlussstriche ziehen, endlich den dringend notwendigen Tapetenwechsel angehen, das Ich im Wir suchen. Detailverliebt stattet Barbara Greshake jeden ihrer Songs mit sorgfältig ausgewählten Worten aus, so dass man sich sofort zu Hause fühlt. Angekommen.

Samstag 19:30 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr

Eintritt: frei, um eine Spende wird gebeten.

Ort: Geroldkirche Klingberg, Uhlenflucht 42 (Ecke Hollenbrook), 23684 Scharbeutz/Ortsteil Klingberg
www.offene-buehne-klingberg.de

Foto © Sasha Ilushina


22. September 2019

Horizonte
6. Internationales Fest der Kulturen

Logo Sommerfest der Kulturen - Timmendorfer-StrandWer Sonntag den kleinen Park neben dem Alten Rathaus am Timmendorfer Platz besucht, wird gleich beim Betreten von den wohlriechenden Düften der internationalen Stände in den Bann gezogen.

Doch nicht nur das gastronomische Angebot von unter anderem Mexikanischen Bowls über thailändische Spezialitäten, Fair Trade Kaffee aus Südamerika, traditionelle Paella aus Spanien bis hin zu orientalische Falafel lässt in ferne Welten eintauchen, auch das Rahmenprogramm bietet einen bunten Strauß an Unterhaltung der verschiedenen Nationen.

Auf der Bühne wird von 12 bis 20 Uhr durchgehend ein spannendes und vielfältiges Programm die Besucher unterhalten.

Auftakt am Samstag 21.09.2019
19:30 Uhr Vortrag von Journalist und Autor Reinhard Pohl: „Migration – Integration“ in der Trinkkurhalle Timmendorfer Strand; der Vortrag ist kostenfrei

Programm:
12:00 Uhr offizielle Eröffnung von Horizonte auf der Bühne
12:15 Uhr Premiere Film „Voices of Timmendorfer Strand“
12:45 Uhr Auftritt Geigenspieler Mohammed Jan Mahmoud
13:00 Uhr Auftritt Chor LaTiDo
14:00 Uhr Salsa Workshop mit Hector Ruiz Valdez
15:00 Uhr Fashion Show by Ritchie Karkowski
15:50 Uhr Film „Voices of Timmendorfer Strand”
16:00 Uhr Trommelworkshop mit Bacar Gadji
17:00 Uhr Auftritt von der Stimme Cubas: Leticia
18:00 Uhr Auftritt Big Band Bad Schwartau

Sonntag 12:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Wiese am Timmendorfer Platz // 23669 Timmendorfer Strand


22. September 2019

Workshop
Einfach mal blau machen
Cyanotypie-Workshop
für Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren

Figur Wohlstand - Buddenbrookhaus LübeckDie Cyanotypie, auch Blaudruck genannt, ist eine historische kameralose Fototechnik, bei der durch natürliches Sonnenlicht Fotogramme in wunderschönen cyanblauen Farbtönen entstehen.

Nach einer Führung durch die aktuelle Sonderausstellung „Ins Blaue“, die als Inspirationsquelle dienen soll, werden am Sonntag, 11. August sowie am 22. September 2019, in einem Workshop Naturmaterialien wie Blätter, Kräuter oder Blumen auf speziell präpariertes Papier aufgelegt. Die Teilnehmer:innen können gespannt sein auf die faszinierenden und originellen Ergebnisse, die das Spiel mit dem Licht ermöglicht.

Sie werden gebeten, die gewünschten Naturmaterialien wie Blätter, Kräuter, Blüten, Federn und Ähnliches selbst mitzubringen.

Sonntag 14:00 – 17:00 Uhr

Teilnahme: 18 € (inkl. Material und Führung) zzgl. Eintritt
Anmeldungen bis zum 20. September 2019 im Museumsshop unter Tel. 0451 1224190 oder per E-Mail an shop@buddenbrookhaus.de

Ort: Buddenbrookhaus, Mengstraße 4, 23552 Lübeck
www.buddenbrookhaus.de


22. September 2019

Eutiner Konzertsommer 2019
„Je cherche un millionnaire …“
Ich suche einen Millionär …

Eva MonarNichts floriert so, wie das Vermögen der Millionäre. Doch wenn man mal einen braucht, ist keiner da!

Eva Monar und Thomas Goralczyk gehen mit musikalischen Ködern auf die Suche nach dem DICKEN FISCH.

Die Sopranistin Eva Monar sucht im Jagdschlößchen nach einem Millionär. Wie geht denn das? – Natürlich mit humorvollen Szenen, bezirzendem Gesang, und viel großartiger Musik.

Die temperamentvolle Sängerin mit Jagdtrieb findet leider kein passendes Opfer, während ihr gutmütiger und geduldiger Klavierbegleiter ihre expressiven musikalischen Ausbrüche erduldet und loyal begleitet. Es könnte allerdings sein, dass ihm irgendwann auch der Geduldsfaden reisst…

Der Pianist und Komponist Thomas Goralczyk und seine nicht leicht zufriedenzustellende Operetten-Diva kombinieren Jazz, Chanson und Schlager zwanglos mit großer Oper zu einem amüsanten Musiktheater in Kleinstbesetzung. Mit einer szenischen Abfolge aus Arien, Chansons, Schlager-Medleys und Dialogen kommen viele Bühnenstars zu Wort, die die Suche nach der Karriere als Millionärsgattin schon angegangen haben. Marilyn Monroe, mit ihrer Liebe zu Tiffany’s Diamanten („Diamonds are the girls best friends“) darf da genauso wenig fehlen wie bekannte Melodien aus „La Boheme“ oder von „Frau Luna“ von Paul Linke.

Besonders „glitzernd“ und virtuos hat Leonard Bernstein eine in Schmuck schwelgende Kunegunde vertont.

Wer wissen will, wie es zwischen den beiden ausgeht, der sollte sich das musikalische Match nicht entgehen lassen.

Kommen Sie einfach vorbei und genießen Sie ein Glas Sekt gratis zum Empfang. Bei netter Bewirtung mit kleinen Leckereien lässt es sich hervorragend im Luxus schwelgen.

Ein Konzertspaß für alle, die gerne mal im Luxus baden. Auch Milliardäre sind herzlich willkommen!

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: 18 €, Jugendliche und Studenten frei
Kartenvorverkauf:
Tourist-Info Eutin, Markt 19, 23701 Eutin, Tel. 04521 70970
Konzert-Agentur Haase, Lienaustr. 10, 23730 Neustadt/Holst. Tel. 04561 2333
Abendkasse ab 16:30 Uhr

Ort: Jagdschlößchen am Ukleisee, Zum Ukleisee 19, 23701 Eutin-Sielbeck

www.evamonar.com


22. September 2019

Weber, Mozart und der Reiz der Ferne

Schloss Hagen ProbsteierhagenMusik über exotische Länder des Orients und Asiens, über Scheherazade, Janitscharen und den Zauber des arabischen Serails. Hören Sie den Janitscharenmarsch aus Oberon und die Ouvertüren zu Turandot und Abu Hassan von Carl Maria von Weber, Melodien aus Die Entführung aus dem Serail von Wolfgang Amadeus Mozart und weitere Werke von Paul Lincke, Robert Stolz, Johann Strauß und vielen anderen.

Um die exotischen Sujets klanglich erlebbar zu machen, wurde zu Mozarts Zeit das Orchester um eine Vielzahl von Schlaginstrumenten erweitert. Große Trommel, Becken und diverse Zimbeln, Triangel und später auch Gong und Tamtam sorgten für die gewünschten Effekte.

Das fidele Blasquartett, Martin Karl-Wagner – Flöte, Kati Frölian – Klarinette, Hagen Sommerfeldt – Horn, Wolfgang Dobrinski – Fagott hat sich Lukas Meier-Lindner – Schlagwerk als musikalische Ergänzung dazu geholt.

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: 18,00 €
Kartenvorverkauf:
musicbuero, Tel. 04521 74528 und www.musicbuero.de

Ort: Schloss Hagen, Schlossstraße 16, 24253 Probsteierhagen

www.musicbuero.de


23. September 2019

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue in HaffkrugAuf dem Haffkruger findet der Seebrückenvorplatz von 09:00 bis 14:00 Uhr einen Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100% Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Bio-Lebensmittel angeboten werden, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihren Qualitätssicherungssystemen verbunden sind ) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den besten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


23. September 2019

314. Plöner Schlosskonzert
TRIO ADORNO

Trio Adorno © Stefan GroenveldDas Trio Adorno begeistert regelmäßig – von Europa über Japan bis nach Australien – die Kammermusikliebhaber auf der ganzen Welt.

Bereits 2003 im Teenager-Alter gegründet, entwickelte sich das Trio über Jahre hinweg zu einem der spannendsten jungen Ensembles der Gegenwart, welches vor allem durch seinen homogenen Klang und seine immense Spielfreude heraussticht. Zahlreiche internationale Wettbewerbserfolge und Konzertauftritte weltweit dokumentieren den Weg der heute 30-jährigen Musiker. Am 23. September 2019 ist das Trio Adorno erstmals auch in Plön zu Gast.

Unter dem Motto „Kontraste“ stehen Werke von Mozart, Brahms und Dvorak auf dem Programm. Dabei stehen sich in der ersten Hälfte das vornehm-freundliche B-Dur Trio von Mozart und das düster-energische c-moll Trio von Brahms gegenüber. Ein musikalischer Kosmos zwischen Distanz und Emotion, Licht und Schatten, Drama und Eleganz, sowie Lieblichkeit und Aggressivität.

Nach der Pause erklingt dann eines der absoluten Paradestücke der Klaviertrio-Literatur: Dvoraks „Dumky-Trio“, das mit der Verarbeitung von ukrainischen Volksliedern eine fast märchenhafte Stimmung erzeugt. Stets schwankend zwischen elegisch-schwermütig und ausgelassen-tänzerisch. Eine Hommage an die Poesie!

Die Plöner Konzertbesucher können sich auf die gesamte Bandbreite menschlicher und musikalischer Emotionen freuen!

Montag 19:30 Uhr

Eintritt: 22,50 €, ermäßigte Karten 18,- € und Familienkarten 50,- €
Vorverkaufsstellen:
Tourist Info Großer Plöner See, Bahnhofstr. 5, 24306 Plön, Tel. 04522 50950
Buchhandlung Schneider, Lübecker Str. 18, 24306 Plön, Tel. 04522 749900

Das Herbst-Abo, für die Konzerte am 23. September 2019 im Kulturforum Schwimmhalle Schloss Plön und am 28. Oktober 2019 im Rittersaal der Fielmann Akademie Schloss Plön, ist ab sofort zu einem Preis von 40,- € pro Person in der Tourist Info Großer Plöner See erhältlich.

Ort: Kulturforum Schwimmhalle Schloss Plön, Schloßgebiet 2, 24306 Plön
www.kulturforum-ploen.de

Foto © Stefan Groenveld


24. September 2019

Kinder-Weltraum-Forscher-Club | Teil 1

MondIm 1. Teil des Kinder-Weltraum-Forscher-Clubs geht es um folgende Fragen:

Wie weit ist es zu den Sternen, Sonne und Mond?

Warum fallen die Pinguine am Südpol eigentlich nicht von der Erdkugel runter?

Warum gibt es Ebbe und Flut und was muss man tun, um zum Mond zu fliegen?

Die Programme „Kinder-Weltraum-Forscher-Club | Teil 1“ und „Kinder-Weltraum-Forscher-Club | Teil 2“ können unabhängig voneinander besucht werden und bauen nicht aufeinander auf.

Bitte nur für Kinder mit Begleitung.

Dienstag 15:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: 10,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


24. September 2019

Segway-Parcour für GROSS und KLEIN

Segtouren PelzerhakenGroßer Segway-Parcour für ALLE JEDEN DIENSTAG (nicht bei Starkregen) auf dem Rasengelände bei der DLRG gegenüber der Tourist-Information Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Pelzerhaken.

Dafür ist kein Führerschein erforderlich, denn dieses Gebiet wird abgesperrt.
Selbstverständlich gibt es vorher eine Einweisung und wir begleiten auch.

Dienstag 17:00 – 19:00 Uhr, nicht bei Regen

Eintritt:
Kinder bis 12 Jahre fahren zwei große Runden für 2,00 €
Jugendliche ab 13 und Erwachsene fahren eine große Runde für 2,00 €

Ort: DLRG-Haus, Promenade , 23730 Pelzerhaken

Info: Segtouren Pelzerhaken, Auf der Pelzerwiese 45, 23730 Neustadt-Pelzerhaken, Tel. 0179-5124959
www.baltic-spass.de


24. September 2019

Führung durch die Schokoladenausstellung
mit Verkostung

Mädchen mit Kakao – Postkarte nach einem Gemälde von Edmund Louyot © Weihnachtshaus HusumWer die aktuelle Sonderausstellung im Weihnachtshaus „Schokolade – Vom Trank der Götter zur süßen Verführung für alle“ mit allen Sinnen erfahren und genießen möchte, dem sei eine Führung durch die Ausstellung empfohlen, in deren Anschluss Wissenswertes über Kakao und Schokolade vermittelt wird und verschiedene Qualitäten verkostet werden können.

Wer bei der Gelegenheit auch durch die Dauerausstellung gehen möchte, kann dies vor 17:00 Uhr tun.

Dienstag 17:00 – ca. 18:00 Uhr

Teilnahme: 5 €, der Eintritt ins Museum ist im Preis für die Führung bereits inbegriffen.
Anmeldung unter Tel. 4841-6685908 ist erforderlich.

Ort: Weihnachtshaus, Museum und historischer Laden, Sammlung Alix Paulsen, Westerende 46, 25813 Husum
www.weihnachtshaus.info

Foto © Weihnachtshaus Husum


24. September 2019

Gottesburgen und Bernwardinische Kunst
Reihe „1.100 Jahre Ottonen“

Stadthauptmannshof Medaillongebäude in MöllnEin tiefer Blick in die Kunst der Ottonenzeit (919 – 1024) lohnt.

Seit mehr als 1.000 Jahren ist Hildesheim das kulturelle Zentrum zwischen Harz und Heide, Weser und Elbe. Am Schnittpunkt uralter Handelswege gründet 815 der Sohn Karls des Großen – Ludwig der Fromme – das neue Bistum auf dem Domhügel. Erst der Bischofssitz ermöglicht das Entstehen einer Stadtgemeinde.

Keine 200 Jahre später prägt Bernward (Statue) – enger Freund und Berater Kaiser Ottos II. und dessen Ehefrau Theophanu sowie Erzieher von deren Sohn Kaiser Otto III. – als Hildesheimer Bischof von 993 bis 1022 eine kunstvolle Ära in Sachsen.
Bernwardinische Kunst durchdringt die Schlussepoche der sächsischen Ottonen nach der Jahrtausendwende.

Die Architektur dieser Zeit bringt die sogenannten »ottonischen Gottesburgen« hervor: Das sind in Stein aufgerichtete Monumentalbauten mit wuchtigen Mittel- und Treppentürmen, zumeist doppelchörig als Ausdruck der bipolaren Einheit von Kirche und Staat. »Bollwerke Gottes« hat man diese geschlossenen Mauermassen auch genannt, die architektonisch mehr einer Wehrburg denn einem Sakralbau gleichen.

Drei mächtige deutsche Kaiser geben dieser Zeit ihren Namen, die als »Ottonik« der Romanik in Deutschland unmittelbar vorangeht.
St. Michael in Hildesheim ist das bedeutendste Bauwerk dieser Epoche.

Eine Kooperation mit dem Heimatbund und Geschichtsverein Herzogtum Lauenburg.

Dienstag 19:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, 23879 Mölln

www.stiftung-herzogtum.de

www.herzogtum-lauenburg.de


24. September 2019

Michael Eller
„Unter Kreuzfahrern“

Michael Eller – Unter Kreuzfahrern © Ann-Kathrin LangeMichael Eller gastiert am Dienstag mit seinem Programm „Unter Kreuzfahrern“ auf dem Theaterschiff Lübeck am Holstenhafen und begrüßt alle Passagiere an Bord der Marie.

Comedian Michael Eller hat als Gast Komiker schon über 50 Mal auf Schiffen der AIDA Flotte abgelegt, um Urlauber auf Salzwasser zu bespaßen und sie dabei eingehend zu studieren.

In seinem neuen Programm gibt Captain Comedy dem Zuschauer lustige und spannende Einblicke in die Welt der Kreuzfahrer und ihrer Marotten, der Crew und ihrer Storys, sowie der Einheimischen, auf die er bei jedem Landgang trifft. Darunter erlebt man weitere absurde und saukomische Geschichten, die Eller auf den 7 Weltmeeren, in aller Herren Länder und überall sonst zusammen getragen hat, wo der Deutsche Kreuzfahrer stolz seine Bordkarte um den sonnenverbrannten Hals trägt.

Der wortgewaltige Beobachter Eller spielt dabei erneut auf der Klaviatur der Komik so leichtfüßig und flink mit messerscharfem Sarkasmus, intelligentem Wortwitz und bildgewordener Selbstironie, das seinem Publikum nur in der Pause Zeit bleibt, sich kichernd die Freudentränen aus dem Gesicht zu wischen und das Zwerchfell zurück auf Normal-Frequenz zu bringen.

Dienstag 20:00 Uhr

Eintritt: 20 €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck, im Citti-Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10 k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451 2038385, Fax 0451 29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.michael-eller.com

Spielplan September 2019 – Januar 2020 (pdf)

Foto © Ann-Kathrin Lange


25. September 2019

Exkursion
Wanderung im Obst-Biotop an der Trave
mit Heinz Egleder

ÄpfelDer Herbst steht vor der Tür: Der Hanse-Obst e.V. und die Royal Rangers Lübeck laden gemeinsam mit dem Museum für Natur und Umwelt, mit Shelter for Children, „Moisling Hilft“ und der Essbaren Stadt Lübeck zu einer spannenden Wanderung am Mittwoch ein.

Landwirt, Obstliebhaber und Pfadfinder Heinz Egleder zeigt Kindern und Erwachsenen die wunderschönen Travewiesen zwischen Moisling und Buntekuh.

Auf dem extensiv bewirtschafteten Gelände wachsen 100 Obstbäume und über 170 Pflanzenarten, auch Nutz- und Wildtiere wohnen hier.

Unter freiem Himmel lernen interessierte TeilnehmerInnen die Umwelt sowie alte Kulturtechniken näher kennen und machen dabei spannende Naturbeobachtungen.

Kleine Überraschungen, wie Obst gratis zum Naschen, erwarten Kinder, die an der Exkursion teilnehmen.

Bitte robuste Kleidung anziehen.

Mittwoch 15:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: frei

Treffpunkt: Am Moislinger Baum, 23558 Lübeck, Eingangstor vor Travebrücke, Haltestelle Moislinger Baum, Buslinien 5,11,12

www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


25. September 2019

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 12,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


25. September 2019

Das Beste von Heinz Erhardt

Heinz Erhardt - Christian Schliehe - Theaterschiff LübeckDer Heinz-Erhardt-Abend ist wieder da! Am Mittwoch gastiert Christian Schliehe erneut in seiner Paraderolle als Heinz Erhardt auf dem Theaterschiff Lübeck am Holstenhafen.

Der Kabarettist und Komiker der ersten Stunde der BRD ist einzigartig, doch seine Lieder und Texte leben auch ohne ich weiter: Ernstes und urkomisches, Sinniges und Hintersinniges, denn „Humor ist eigentlich eine erste Sache …“.

Unvergessen sind seine verschraubten Wortspiele, skurrilen Verse, Filme und Schlager: Charmant-witzige Liebeslieder, Stimmung, Lebensgefühl und Swing der 50er und 60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts sorgen für einen vergnüglichen und unterhaltsamen Abend für alle Generationen.

Der Schauspieler und Regisseur Christian Schliehe hat den Heinz-Erhardt-Abend nicht nur inszeniert, sondern spielt ihn auch selbst.

Mittwoch 20:00 Uhr

Eintritt: 28,-/25,- €  
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck, im Citti-Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10 k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451 2038385, Fax 0451 29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.christianschliehe.de

Spielplan September 2019 – Januar 2020 (pdf)


26. September 2019

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAn diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden Bio-Lebensmittel angeboten, die unter den Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihrer ökologischen Qualität verbunden sind Qualitätssicherungssystem des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird dies besonders für Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


26. September 2019

Fischerei-Erlebnispfad Haffkrug mit Räucherofen

Fischerstatue HaffkrugKüstenfischer Lothar Frehse beeindruckt seine Zuhörer mit Führungen entlang des Fischerei-Erlebnispfades in Haffkrug. Während der sechs Stationen des Fischerei-Erlebnispfades berichtet er über alles, was am und im Meer wichtig ist: über die Entstehungsgeschichte der Ostsee oder aktuelle Fangquoten. Natürlich steht der Fisch im Vordergrund. So erfahren die Teilnehmer, welche Fische in der Ostsee leben, was vor Haffkrug ins Netz geht und welche Fangmethoden es gibt. Zusätzlich gibt es noch die besten Angeltricks und Zubereitungstipps.

An diesen Sonderterminen endet die Tour direkt bei einem Räucherofen. Hier erfahrt ihr alles über die Kunst des Fischräucherns. Natürlich verkostet ihr diesen echten Gaumenschmaus und könnt euch auch noch den ein oder anderen geräucherten Fisch mit nach Hause nehmen:

  • 26.09.2019
  • 03.10.2019
  • 10.10.2019
  • 17.10.2019

Wetterfeste Kleidung wird empfohlen.

Donnerstag 16:00 -18:30 Uhr

Teilnahme: frei

Treffpunkt: Seebrückenvorplatz bei der Fischerstatue, Strandallee, 23683 Haffkrug

www.luebecker-bucht-ostsee.de


26. September 2019

Remter-Konzert
Werke von Boccherini, Haydn und Mozart

Remter - St. Annen-Museum © Michael HaydnDie Remter Konzerte starten in eine neue Runde: Das Museumsquartier St. Annen lädt Musikfreunde am Donnerstag zum ersten Remter-Konzert nach der Sommerpause ein.

Das „Orphelian Quartett“ spielt Werke von Boccherini, Haydn und Mozart auf historischen Streichinstrumenten.

Die BesucherInnen werden von Elisabeth Weber und Almut Frenz-Riehl an der Violine, Lisa Weiß mit der Viola und Tine Schwark am Violoncello verzaubert.

Donnerstag 18:00 – 19:00 Uhr

Eintritt: frei, um Spenden wird gebeten.

Ort: Museumsquartier St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.museumsquartier-st-annen.de

Foto © Michael Haydn


26. September 2019

Galaxien – Welteninseln im All

MondMit folgenden Themen und Fragen beschäftigen wir uns in dieser Stunde:

  • Die unterschiedlichen Bauarten der Galaxien, Größe und Masse
  • Die Sache mit der Lichtgeschwindigkeit
  • Wie weit ist es zu den fernen Welten?
  • Wie viele Galaxien gibt es?

Donnerstag 19:00 – 20:30 Uhr

Teilnahme: 18,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


26. September 2019

Vortrag mit Verkostung
Wie kommt der Holsteiner Cox in die Flasche?

Holsteiner Cox © Obsthof MünsterIn der Lese- und Vortragsreihe „Schnaps & Leiche“ ist am Donnerstag Axel Münster von „Münsters – Edelobstbrennerei, Obsthof & Mosterei“ zu Gast. Unter der Überschrift „Wie kommt der Holsteiner Cox in Flasche?“ wird er Einblicke in den Apfelanbau, die Apfelsaftproduktion sowie die Herstellung von Likören und Bränden geben.

Familie Münster bewirtschaftet ihren etwas außerhalb von Eutin gelegenen Obsthof seit über 50 Jahren. Neben vielen anderen Früchten baut sie die in Eutin entdeckte Apfelsorte Holsteiner Cox an. Axel Münster wird in seinem Vortrag auch auf die besondere Geschichte dieser noch jungen Apfelsorte eingehen.

Gäste des Vortrags werden die Möglichkeit bekommen, verschiedene Produkte aus dem Hause Münster zu probieren.

Donnerstag 19:30 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr

Eintritt: 5,00 €, ermäßigt 3,00 €

Ort: Vortragszimmer, Haus des Kurgastes, Bahnhofstraße 4a, 23714 Malente
www.tourismus-malente.de

Foto © Obsthof Münster


27. September 2019

Herbst-Apfel-Markt

ÄpfelPassend zum Motto empfehlen die Händler des Wochenmarktes spezielle Angebote für die bunte Jahreszeit, denn die Herbst- und Erntezeit bringt eine Fülle an saisonalen und regionalen Produkten mit sich und insbesondere Äpfel sind in einer ganz besonderen Vielfalt zu erleben.

Folgendes steht an diesem Tag auf dem Programm:
Bei der Aktion „Äpfel-Schätzen“ gilt es am Stand des Stadtmarketings die genaue Anzahl an Äpfeln in einem Behälter richtig zu erraten. Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden attraktive Preise verlost.
Von 10:00 bis 12:30 Uhr spielt auf der hafenheimat-Bühne die in Ostholstein bekannte Formation „M4U“.

Alles rund um den Apfel – auch beim Show-Kochen auf dem Wochenmarkt:
In diesem Jahr präsentiert Tobias Soppa, Inhaber des Foodtrucks „Handgemacht“ ein Show-Kochen zum Thema: „Rund um den Apfel“. Alle Rezepte drehen sich um den Apfel und seinen Namensvetter, den Erd-Apfel. Die Rezepte des Showkochens laden zum Nachmachen ein und liegen zur kostenlosen Mitnahme aus.

Freitag 08:00 – 13:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Marktplatz, Am Markt, 23730 Neustadt in Holstein


27. September 2019

„Archäologische Sprechstunde“ im zeiTTor

Steine ​​am Strand - Archäologische Sprechstunde zeiTTorAm Freitag können in der „Archäologischen Sprechstunde“ im zeiTTor-Museum der Stadt Neustadt in Holstein Fundstücke vorgestellt werden.
Es werden Scherben, Versteinerungen, Steingeräte und alles war „alt“ bestimmt.
Es darf gerne skurrile Objekte dabei sein.
Wer keine Fundstücke hat, ist ebenso herzlich willkommen. In der gemütlichen Runde gibt es immer Interessantes zu sehen.

Freitag 14:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: zeiTTor, Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor
23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561-619305
www.zeittor-neustadt.de


27. September 2019

Andacht und Gesprächsabend
zum bundesweiten Tag des Flüchtlings:
“Menschen und Rechte sind unteilbar”

St. Petri in RatzeburgIn der Andacht und Gesprächsrunde werden verschiedene Perspektiven auf Flucht und Asyl zum Tragen kommen: von Geflüchteten, aus der Migrationsberatung, von der Kampagne Seebrücke, aus der Entwicklungszusammenarbeit.

Es gibt Raum für folgende Themen:

  • Wie steht es um den Zugang zum Recht auf Asyl?
  • Welche Verschärfungen sind geplant oder sollen noch in diesem Jahr umgesetzt werden?
  • Wie sieht es in der Praxis mit dem Familiennachzug aus?
  • Was heißt “Fluchtursachen bekämpfen”?
  • Was geschieht auf den Meeren und vor den Toren Europas?
  • Welche Rolle spielt die Zivilgesellschaft?

Mit anschließendem Abendimbiss im Veranstaltungscafé Lydia ab ca. 19 Uhr

Freitag 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Stadtkirche St. Petri, Barlachplatz 7, 23909 Ratzeburg
www.st-petri-ratzeburg.de


27. September 2019

Original Wolga Kosaken
„An den Ufern der Wolga“

Wolga KosakenMit grandioser Stimmgewalt, tiefschwarzen Bässen und klaren Tenören sowie Virtuose Instrumental Solisten präsentieren die Wolga Kosaken ein ausgewähltes Programm aus dem reichen Schatz russischer Lieder.

Flüchtlinge, die dem Schrecken der Revolution und seiner Folgen in der Sowjetunion entkommen konnten, gründeten im Exil Chöre, die Gesänge ihrer orthodoxen Kirche und vor allem die alten
Legenden und Volkslieder ihrer Heimat vor dem Vergessen bewahrten und sich damit ein wichtiges Stück Heimat in der Fremde schufen.

Einer dieser großen Chöre war der WOLGA KOSAKEN CHOR, der 1933 im Exil gegründet wurde und seitdem ununterbrochen auf den Bühnen und in den Kirchen Europas Gastspiele gab.

Eine Besonderheit bis heute: die Wolga Kosaken sind die Einzigen, die seit jeher ihr Publikum nicht nur durch die eindrucksvolle Kraft ihrer Stimmen, sondern auch durch die virtuose Beherrschung der typisch russischen Instrumente, Balalaika, Dombra und Bajan zu begeistern wussten.

In den 70 er Jahren wurde der große Chor zu einem Ensemble umgebildet. Die Leitung liegt seit Jahren in den bewährten Händen von Alexander Petrow, der auch mit erklärenden Worten in deutscher Sprache durch das Programm führt.

Als großer Chor und als Ensemble haben die WOLGA KOSAKEN die Welt bereist und auf allen Kontinenten ihr Können unter Beweis gestellt.

Mächtige Stimmen werden Sie in das alte Russland entführen, russische Gesänge der orthodoxen Kirche und Volkslieder, Chor und Sologesang, Balalaika-Klänge offenbaren Ihnen die „Russische Seele“.

Unter vielen anderen im Repertoire (in russischer Sprache): Werke von Rimskij Korsakov 1844 – 1908/Dimitrij Bortnjanskij 18 Jhd./Gavriil Lomakin 1811 – 1885/Aleksej Lvov 1799 – 1875/A. Fateev 19.Jhd./A. Kastalskij 1896 – 1926, sowie beliebte Volkslieder und Instrumentalstücke: Abendglocken, Eintönig erklingt das Glöckchen, Schwarze Augen, Steppe ringsumher, die 12 Räuber, Stenka Rasin, ich bete an die Macht der Liebe etc. werden diesen Abend zu einem Erlebnis machen.

Freitag 19:00 Uhr

Eintritt: 16 €
VVK:
Famila Sereetz, Sereetzer Feld 1, 23611 Ratekau
Lotto Lahn, Zeitschriften, Tabak, Bäderstr. 24, 23626 Ratekau Tel:04504 5472

Ort: Feldsteinkirche Ratekau, Haupstraße 10, 23626 Ratekau

www.wolga-kosaken.de


27. September 2019

Erlebnis Sternwarte XXL

MondSehen, Erleben und Staunen:
Die Sternwarte zeigt in einer XXL-Variante, was sie macht, wie sie funktioniert und präsentiert die Schönheit der Sterne.
Das erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Freitag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


27. September 2019

Vortrag
“Chinas Investitionsschlacht in und um Afrika”

Rathaus RatzeburgVortrag von Dr. Günther Rusch

Um 1880 erschien das Buch des deutschen Kaisers: Die Gelbe Gefahr. Um 1970 warnte Bundeskanzler Kiesinger:”Ich sage nur China, China, China“.

China, genauer gesagt die Volksrepublik China, ist heute in einem Maße weltweit so präsent wie es nicht einmal die USA in den Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg waren, zumindest was die Warenproduktion anging. China beherrscht heute den Waren-und Güterverkehr aller afrikanischen Staaten.

Der Vortrag ist ein Versuch des Referenten, die seit Jahren in ganz Afrika beobachtete chinesische Präsenz zu beschreiben und zu diskutieren.

Freitag 19:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Ratssaal des Rathauses, Unter den Linden 1, 23909 Ratzeburg


27. September 2019

Alex Parker
„Udo Jürgens … Unvergessen!“

Alex Parker © Guido WernerFür sein neues Programm „Udo Jürgens … Unvergessen!“ hat sich der Pianist und Sänger Alex Parker erneut in das schier unerschöpfliche Repertoire des Eurovision Gewinners gestürzt und holt neben den größten Hits eine bunte Mischung musikalischer Perlen auf die Bühne zurück.

Natürlich weiß Alex Parker, dass er kein Udo Jürgens ist, aber er beherrscht diese K Klaviatur mit einer verblüffenden und sympathischen Sicherheit, dass es Freude macht hinzuhören und hinzusehen. Wenn man die Augen schließt, meint man gar, den echten Udo in jüngeren Jahren zu hören! Perfektes Entertainment, charmantes Plaudern mit dem Publikum inklusive.“ (Pressestimme „Freies Wort “)

Ganz im Stil seines Idols versteht es der Pianist und Sänger Alex Parker auf sympathische Art und Weise, eine einzigartige, hoch emotionale Atmosphäre zwischen sich und seinem Publikum zu schaffen und so das legendäre „Udo Jürgens Gefühl“ wieder aufleben zu lassen.

Wie nah er dabei gesanglich und spielerisch am Original ist, bestätigte Udo Jürgens dem damals 19-jährigen höchstpersönlich. Dem Treffen folgten Briefe und weitere Gespräche und schließlich eine gemeinsame TV-Sendung bei RTL.

Parkers Charisma und seine außergewöhnliche Musikalität haben auch Branchenprofis, wie Ralph Siegel und Thomas M. Stein stark beeindruckt, wie zuvor schon die Entertainer-Legende selbst.

Mein Ziel ist es, die Chansons von Udo Jürgens weiterleben zu lassen und den Menschen damit eine Freude zu machen, sie vielleicht ein wenig zu trösten, denn seine Lieder sind unsterblich!

Donnerstag 20:00 Uhr

Eintritt: Vorverkauf 20 €, Abendkasse 22 €
Tickets in der Tourist-Info Timmendorfer Strand Tel. 04503-35770
Tickethotline: VVK Strand-Promotion 04503 892770

Ort: Trinkkurhalle, Kurpromenade, 23669 Timmendorfer Strand

www.alexparker.de

Foto © Guido Werner


27. September 2019

Theater in der Stadt
„Freundschaft“

Freundschaft © Arno DeclairSchauspiel von und mit Gilla Cremer

Am 27. September 2019 startet „Theater in der Stadt“ in die neue Spielzeit 2019/20.
Um 20:00 Uhr bringt Gilla Cremer nach „Die Dinge meiner Eltern“ mit „Freundschaft“ ihr neues Juwel auf die Bühne des Neustädter Theatersaales.

In einer feinfühligen Mischung aus Satire, Intellekt und Poesie kann das Publikum das Leben von vier Freunden verfolgen. Mit nur drei Aluleitern und einem Strick schafft Gilla Cremer es Räder, Pferde, Stockbetten, Dreiecksverhältnisse und Verwirrungen sonstiger Art auf der Bühne sichtbar zu machen und ein Plädoyer für eine Freundschaft zuhalten.

Zum Inhalt:
Wer gute Freunde hat, sagen die Wissenschaftler, wird seltener krank, lebt länger und glücklicher!
Aber was ist ein wahrer Freund, eine gute Freundin?
Wie viele davon hat jeder und wo hat die Freundschaft ein Ende?

Ein eingespieltes Theater-Duo packt das Thema beherzt an und begleitet vier Schulfreunde auf ihren Lebenswegen: Die Schauspielerin Gilla Cremer und der Pianist Gerd Bellmann besingen die Freundschaft, zeigen ihre Gesichter und erzählen Geschichten, die ebenso von Verlust und Enttäuschung handeln wie von Vertrauen, Trost und Freude. AUF DIE FREUNDSCHAFT!

Freitag 20:00 Uhr

Eintritt: zwischen 23,00 € und 29,00 €
Es gelten die Abonnements grün.
Eintrittskarten gibt es bei allen Vorverkaufsstellen von Theater in der Stadt, u. a.
KulturService im
Neustädter Rathauses, Am Markt, 23730 Neustadt, Tel. 04561 619321,
Konzert-Agentur Haase, Lienaustr. 10, 23730 Neustadt, Tel. 04561 8585 oder freecall 0800 23 33 33 0
Buchhandlung Buchstabe, Am Markt 13, 23730 Neustadt, Tel. 04561 4411  

Tourist-Informationen Eutin, Scharbeutz und Pelzerhaken
Online-Tickets www.stadt-neustadt.de/tickets
Abendkasse ab 19:00 Uhr (Tel. 04561 40718 17)

Ort: Theatersaal an der Jacob-Lienau-Schule, Schulstraße 2, 23730 Neustadt in Holstein

www.stadt-neustadt.de/Freizeit-Kultur/Theater-in-der-Stadt

Foto © Arno Declair


28. und 29. September 2019

Tage der Industriekultur am Wasser 2019

Feuerschiff Fehmarnbelt © TraveMediaMit über 250 Veranstaltungen in 122 Denkmalen an 58 Orten lädt die Metropolregion Hamburg zum fünften Mal zu den „Tagen der Industriekultur am Wasser“.

Hafenanlagen, Schleusen und Schiffe, Leucht- und Wassertürme, Brücken und Mühlen, Fabriken und Kraftwerke geben am 28. und 29. September 2019 Einblicke in die Welt der Industriekultur am Wasser.

Tage der Industriekultur am Wasser » Programm « (pdf)

www.tagederindustriekultur.de


28. September 2019

Fischwanderung
Vom Süßwasser zum Salzwasser

Blick vom Hermann-Löns-Turm auf den Hemmelsdorfer SeeZwischen der Ostsee und dem Hemmelsdorfer See erstrecken sich die Aalbeek-Niederungen, ein wunderschönes und abenteuerlich anmutendes Naturschutzgebiet.

Auf der 14 km langen Strecke führt Ostseebotschafter Theo Bauernschmidt die Gäste entlang einer eigens entwickelten Wanderroute.

Geplant sind unter anderem die Besteigung des Hermann-Löns-Turms, der einen wunderschönen Rundumblick über den Hemmelsdorfer See bis nach Lübeck bietet und eine Führung durch den Niendorfer Hafen ist ebenfalls ein Programmpunkt.

Auch ein gastronomischer Pausenstopp ist unterwegs vorgesehen.

Samstag 10:30 – ca. 15:00 Uhr

Teilnahme: frei
Anmeldung bis einen Tag vorher telefonisch bei Christine Knebelkamp Tel. 04503 357776.

Treffpunkt: Altes Rathaus, Timmendorfer Platz 10, 23669 Timmendorfer Strand
www.timmendorfer-strand.de


28. September 2019

Mini-Kinderuni
Schafe – Mehr als Wolle und Milch

Schaf wird geschoren © Kinderuni NeustadtEinmal im Jahr steht für die Schafe ein besonderer Tag an, denn sie werden geschoren. Dabei wird mit einer heute meist elektrischen Schere die dichte Wolle, die den Tieren seit einem Jahr gewachsen ist, kurz über der Haut abgeschnitten, um diese weiter verarbeiten zu können. Sie kann gesponnen, gefilzt, verwebt und gefärbt werden und dient den Menschen als Kleidung, Bettdecke, Dekoration, Dämmung oder als Dünger und Mulchmaterial im Garten.

Aber:
Warum haben heutige Schafe eigentlich Wolle?
Was ist das Besondere an Schafen?
Wie konnten sie nahezu alle Gebiete der Erde besiedeln, obwohl ihre Domestikation noch gar nicht so lange her ist?
Warum gibt es so viele unterschiedliche Schafrassen mit diversen Nutzungsmöglichkeiten für den Menschen, wie die Verwendung in der Landschaftspflege, für die Deichsicherung, als Nahrungsmittel in Form von Milch, Käse und Fleisch, für Wolle, in der Therapie oder in der Freizeitgestaltung?

Zusammen mit der Schäferin und Schafzüchterin Dr. Andrea Boldt- Lynsche kommen wir den Tieren ganz nah.

Für Kinder ab 3 Jahre mit Begleitung

Samstag 10:30 Uhr

Teilnahme: frei

Ort: Theatersaal der Jakob-Lienau-Schule, Schulstraße 2, 23730 Neustadt
www.kinderuni-neustadt.de

www.facebook.com/kinderuni.neustadt


28. September 2019

50 Jahre Kanzlerschaft:
Willy-Brandt-Haus bietet
Sonderführungen zum Jubiläum

Interview Willy Brandt © Bundesregierung Jens GathmannVor 50 Jahren wurde Willy Brandt zum ersten sozialdemokratischen Kanzler der Bundesrepublik gewählt. Aus diesem Anlass bietet das Willy-Brandt-Haus Lübeck spezielle Themenführungen zur Bundestagswahl und Kanzlerschaft an – passend zu den historischen Daten:

Samstag, 28. September 2019: Bundestagswahl
Montag, 21. Oktober 2019: Wahl zum Kanzler durch den Bundestag
Montag, 28. Oktober 2019: Regierungserklärung

Beginn jeweils um 11, 13, 15 und 17 Uhr.

Nach der Bundestagswahl vom 28. September 1969 bringen Willy Brandt und Walter Scheel die erste sozialliberale Koalition auf den Weg. „Das war ein immenser Einschnitt in die Geschichte der Bundesrepublik“, erklärt Dr. Bettina Greiner, Leiterin des Willy-Brandt-Hauses.

In den Themenführungen wird es um den „Machtwechsel“, aber auch um die gesellschaftlichen Veränderungen jener Jahre gehen.

Samstag 11, 13, 15 und 17 Uhr

Teilnahme: frei
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ort: Willy-Brandt-Haus Lübeck, Königstraße 21, 23552 Lübeck
www.willy-brandt.de/haus-luebeck

Foto © Bundesregierung Jens Gathmann


28. September 2019

„Holzbasteley“

EHM Störtebeker & Konsorten © Europäisches HansemuseumAm Samstag schlägt die „Holzbasteley“ im Innenhof des Museums ihre Zelte auf.

Kinder können in der Holz-Schwert-Schmiede ihr eigenes Schwert zunächst mit Raspel und Schmirgelpapier in die gewünschte Form bringen und dann mit Bleistift verzieren. Anschließend wird das Muster mit einem Brennstempel ins Holz eingebrannt. So wird der Gegenstand zu einem ganz persönlichen Werk der Kinder.

Samstag 11:00 – 17:00 Uhr

Teilnahme: Die Holzschwertrohlinge können direkt am Stand erworben werden.

Ort: Innenhof des Europäischen Hansemuseums, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu

www.stoertebekerundko.de

Foto © Europäisches Hansemuseum Lübeck


28. September 2019

Öffentliche Führung
„Hafen des ehemaligen Hochofenwerks an der Trave“

Industriemuseum Geschichtswerkstatt HerrenwykSpaziergang zum „Tag der Industriekultur am Wasser“

Im Rahmen der „Tage der Industriekultur am Wasser“ können BesucherInnen am Samstag bei einem Spaziergang entlang der alten Hafenanlagen des ehemaligen Hochofenwerks erleben, wie weitläufig das Gelände und das Werk damals waren.

Fotos helfen die Veränderungen bis in die Gegenwart noch deutlicher zu veranschaulichen. 1905 gründete die Stadt Lübeck zusammen mit verschiedenen Investoren an der Trave das Hochofenwerk Lübeck. Neben den drei Hochöfen bestand das Werk unter anderem aus der Kokerei, in der die Abfallprodukte weiterverarbeitet wurden und noch weiteren produzierenden Betriebsteilen.

Nach einer wechselvollen Geschichte war 1983 das erste Aus und 1990 der endgültige Konkurs der verbliebenen Kokerei. Ein letztes Relikt ist die alte Hafenanlage des Hochofenwerks mit den Lagerflächen für angelieferte Grundstoffe. Zu begehen ist die Anlage nicht, man kann das Ausmaß der ehemaligen Hafenfläche mit den alten Mauerresten jedoch auch von außen gut erkennen.

Samstag 11:00 – 12:30 Uhr

Teilnahme: frei, Spenden werden gerne entgegengenommen
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Treffpunkt: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de


28. und 29. September 2019

Kulturwochenende im Geschichtserlebnisraum Roter Hahn

Geschichtserlebnisraum in Lübeck-KücknitzDer Geschichtserlebnisraum Roter Hahn lädt zu seinem beliebten Kulturwochenende ein.

Das Team des Geschichtserlebnisraumes freut sich auf Euren Besuch, hoffentlich gutes Wetter und viele interessante Gespräche über die übergreifende Kultur-, Sozial- und Bildungsarbeit!

Samstag 12:00 – 18:00 Uhr
Sonntag 12:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Geschichtserlebnisraum Roter Hahn e.V., Pommernring 58, 23569 Lübeck-Kücknitz
www.geschichtserlebnisraum.de


28. September 2019

„Tage der Industriekultur“:
Neustädter Hafenführung

Fischeramt in Neustadt/HolsteinDer Neustädter Hafen ist das älteste noch existierende „Industriezeugnis“ der Stadt. Im Rahmen der „Tage der Industriekultur“ der Metropolregion Hamburg kann der Hafen mit seiner Geschichte und den Geschichtchen der Menschen, die mit dem Hafen zu tun haben, bei der „Neustädter Hafenführung“ am Samstag entdeckt werden.

Seit der Stadtgründung im Jahr 1244 ist der Hafen Neustadts Nabel zur Welt, auch wenn seine Bedeutung vergleichsweise bescheiden blieb. Dennoch war er Drehscheibe des lokalen Handels und ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Immerhin wurden im 17. Jahrhundert einige der größten dänischen Kriegsschiffe in Neustadt gebaut, von denen eins wegen seiner Größe schon beim Stapellauf auf Grund lief. Doch auch der Getreidehandel und die Fischerei bestimmten die Stadtentwicklung und das Stadtbild. Nur wenige Städte weisen Ensembles mit mehr als drei Speichern des beginnenden 19. Jahrhunderts auf, schon gar nicht mit einem Bauopfer als Schutz vor Verfall wie der Pagodenspeicher.

Samstag 14:30 – ca. 15:45 Uhr

Teilnahme: frei

Treffpunkt: Netztrockenplatz auf der Hafenostseite, Ecke Waschgrabenstraße/Am Hafensteig, 23730 Neustadt in Holstein
Wer mit dem PKW kommt, kann auf den Parkplätzen P1 oder P2 parken.

www.zeittor-neustadt.de


28. September 2019

13. Lübecker Theaternacht

Dom zu LübeckAm Sonnabend laden die Lübecker Theaterschaffenden zur 12. Lübecker Theaternacht ein.

Von 15 bis 24 Uhr bieten 25 Theater, Ensembles und Projekte an insgesamt 16 Spielorten alles, was sich theaterbegeisterte Nachtschwärmer und Fans der darstellenden Künste nur wünschen können: vertraute Spielstätten und noch unbekannte Bühnen, Puppen- und Tanztheater, Improvisationsshow und Operette.

Samstag 15:00 – 24:00 Uhr

Eintritt: 11,- €, ermäßigt 8 € (Schüler, Studenten, LübeckCard-Inhaber), Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt mit der Kinderkarte (erhältlich nur am Abend bei allen teilnehmenden Theatern)
Ticketverkauf:
Die Tickets sind in allen teilnehmenden Theatern und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Tickets können weiterhin online gekauft werden www.luebeck-ticket.de gekauft werden. Karten sind außerdem an der Abendkasse in allen teilnehmenden Theatern erhältlich.

Ort: 25 Theater, Ensembles und Projekte an 16 Spielorten in Lübeck

Programm und weitere Infos unter www.theaternacht-luebeck.de


28. September 2019

Ein Abend mit den Sternen

MondUnterhaltung, Staunen und Lernen mit den Sternen:
Wie baut man eine Sternwarte, welche Technik ist verbaut?
Was kann man beobachten und wie sieht das denn alles so aus?

Mit Erläuterungen vom Astronomen – bei Bedarf!

Samstag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


28. September 2019

JAZZ IN Ratzeburg
„JAZZ MEETS KLASSIK“

Rokokosaal im Kreismuseum RatzeburgIn diesem stets gut besuchten Konzert spielt und jazzt mit Begeisterung der heimische Nachwuchs zusammen mit seinen Dozenten, eine eigens für diesen Abend konzipierte Wanderung zwischen Klassik und Jazz voller Überraschungen.

Samstag 19:30 Uhr

Eintritt: frei, Spenden werden gerne zur Unterstützung der Kreismusikschule entgegengenommen.

Ort: Kreismuseum, Rokokosaal, Domhof 12, 23909 Ratzeburg

www.jazzinratzeburg.de


28. September 2019

Stefan Waghubinger
Jetzt hätten die guten Tage kommen können

Stefan Waghubinger © Josua WaghubingerIn seinem dritten Soloprogramm hat es Stefan Waghubinger ganz nach oben geschafft. Nämlich auf den Dachboden der Garage seiner Eltern. Er sucht eigentlich nur eine leere Schachtel und findet den, der er mal war, den, der er mal werden wollte und den, der er ist.

Es wird also eng zwischen zerbrechlichen Wünschen und zerbrochenen Blumentöpfen, zumal da noch die Führer der großen Weltreligionen und ein Eichhörnchen auftauchen.

Der Österreicher Stefan Waghubinger, der seit gut 25 Jahren in einem kleinen Ort bei Stuttgart lebt, ist seit zehn Jahren als Kabarettist in deutschen Landen unterwegs. Ursprünglich hat er Theologie studiert und nach eigenen Angaben dabei viel über den Himmel und die Hölle gelernt, war dann Theaterpädagoge und hat Kinder- und andere Bücher geschrieben.

Als Kabarettist der etwas anderen Art ist er Wortakrobat und fabulöser Formulierungskünstler mit Programmen zwischen Theater, Kabarett und Comedy, dessen Kleinkunstpreise vom »Schwarzen Schaf« (Niederrheinischer Kabarettpreis) bis zur »Freiburger Leiter« inzwischen nicht mehr auf seinen Kaminsims passen, der von »Ottis  Schlachthof« bis zur »Anstalt« im Fernsehen herumgereicht wird und auf den angesagtesten Kabarettbühnen von der Münchner Lach- und Schießgesellschaft bis zum Düsseldorfer Kom(m)ödchen präsent ist. Eutin fehlte bisher noch.

Sein drittes Soloprogramm bietet 90 Minuten glänzende Unterhaltung trotz dachbodenmäßig verstaubter Oberflächen: Eloquent, feingeistig und unterhaltsam. Aber Vorsicht, zwischen den morschen Brettern geht es in die Tiefe.

Die Presse lobt: »Es ist tieftraurig und zugleich zum Brüllen komisch, banal und zugleich verblüffend geistreich, zynisch und zugleich warmherzig. Vor allem aber ist es eins: verdammt gut.« (Böblinger Bote)

Samstag 20:00 Uhr

Eintritt: 12 €, ermäßigt 10 €
Vorverkauf bei der Tourist-Info Eutin am Markt 19, Telefon 04521 709734.
Möglich ist auch eine Reservierung über die Internetseite des Kulturbunds (www.kulturbund-eutin.de) oder per Mail (kultur@kulturbund-eutin.de).
Eventuelle Restkarten an der Abendkasse

Ort: Binchen FilmKunstTheater, Albert-Mahlstedt-Straße 2, 23701 Eutin
www.kulturbund-eutin.de

Foto © Josua Waghubinger

29. September 2019

TV-Kunstsprechstunde
„Lieb & Teuer“ in Lübeck

„Lieb & Teuer“ © Museum Behnhaus Drägerhaus – NDR FernsehenBeliebte NDR-Kunstsprechstunde zu Gast im Behnhaus

Am Sonntag haben die BesitzerInnen von (vermeintlichen) Kunstobjekten die Möglichkeit, ihre Schätze im Museum Behnhaus Drägerhaus einer fachkundigen Expertise unterziehen zu lassen: Von 10 bis 17 Uhr sind dort die Fachmänner und -frauen des beliebten NDR-Formats „Lieb & Teuer“ zu Gast und begutachten Porzellan, Glas, Silber, Keramik, Kunstgewerbe, Gemälde, Grafiken, Skulpturen, Ikonen, Möbel, Spielzeug, Bücher, Uhren und Asiatika.

Jeder, der ein altes Erbstück besitzt oder über den Wert seines originellen Flohmarktstücks im Unklaren ist, ist herzlich eingeladen, mit dem jeweiligen Objekt vorbeizukommen. Bei Interesse werden BewerberInnen mit spannenden Gegenständen, sofern diese bislang noch nicht in der Sendung gezeigt wurden, zu einer der kommenden „Lieb & Teuer“-Aufzeichnungen gebeten.

Die Auskunft der ExpertInnen ist kostenlos.

Pro Person kann nur ein Objekt begutachtet werden.

Sonntag 10:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei
Eine Anmeldung ist erforderlich unter der kostenfreien Telefonhotline 08000 637555.
Die Hotline ist montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr besetzt.

Ort: Museum Behnhaus Drägerhaus, Königstraße 9-11, 23552 Lübeck
www.museum-behnhaus-draegerhaus.de


29. September 2019

Öffentliche Führung
„Leben nahe des ehemaligen Hochofenwerks an der Trave“

Leben in der Werkssiedlung © Industriemuseum Geschichtswerkstatt HerrenwykDie Bedeutung der Trave für die Menschen in der Werkssiedlung

Im Rahmen der „Tage der Industriekultur am Wasser” können BesucherInnen am Sonntag bei einer Führung erfahren wie das Leben in der Siedlung nahe der Arbeitsstätten im Hochofenwerk Lübeck war.

Das ehemalige Hochofenwerk Lübeck wurde 1905 in einem ländlichen Gebiet errichtet. Für das durch die vielen Arbeitsplätze entstandene Bevölkerungswachstum musste Wohnraum geschaffen werden. So entstand hier die Werkssiedlung mit ihren Beamtenhäuser und Direktorenvillen.

Zwar liegt die Werkssiedlung nicht direkt am Wasser der Trave, da diese Lage aus strategischen Gründen für das Hochofenwerk vorgesehen war, dennoch spielte der Fluss im Leben der Arbeiter und ihren Familien eine bedeutende Rolle.

Sonntag 11:00 – 12:30 Uhr

Teilnahme: frei, Spenden werden gerne entgegengenommen
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Treffpunkt: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de


29. September 2019

Neustädter Kulturmatinee
„Platt is changing – Plattdeutsche Frauenpower“

Bärbel Wolfmeier und Inge-Sophie Lorenzen © Dirk Jakobsmit Bärbel Wolfmeier und Inge-Sophie Lorenzen

Am 29. September 2019 bieten Poetry-Slam-Poetin Bärbel Wolfmeier und Folksirene Inge Lorenzen im Theatersaal an der Jacob-Lienau-Schule plattdeutsche Unterhaltung ganz anderer Art, nämlich plattdeutsche Textperformance in Kombination mit Folk/Jazz/Rock.

Inge-Sophie Lorenzen, bekanntes Bandmitglied der Folkgruppen Lorbaß und der Mollies singt Sopran. Den irischen Folksong interpretiert sie genauso gekonnt wie ihre plattdeutsche Version von „Mercedes Benz“.  Selbst vor den Toten Hosen macht sie nicht halt. Mit ihren Liedern begleitet sie die Texte von Bärbel Wolfmeier, erfolgreiche Poetry-Slam-Poetin, Lyrikerin und Radiosprecherin beim NDR für die plattdeutsche Sendung „Hör mal´n beten to“. Gemeinsam legen die Powerfrauen ein plattdeutsches Programm aufs Parkett, das man so noch nicht erlebt hat.

Sonntag 11:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Theatersaal an der Jacob-Lienau-Schule, Schulstraße 2, 23730 Neustadt in Holstein

www.stadt-neustadt.de/Freizeit-Kultur/Theater-in-der-Stadt

www.baerbelwolfmeier.de

Foto © Dirk Jakobs


29. September 2019

Sonntags-Führung mit Dr. Julia Hümme
durch die aktuelle Sonderausstellung
Friedel Anderson – Malerei und Grafik 2014-2019

Friedel Anderson, 26.10.18 III, 2018, Öl auf Leinwand, © VG Bild-Kunst, Bonn 2019Bei einem Rundgang durch die Ausstellung werden anhand von ausgewählten Werken der Maler Friedel Anderson und seine in den vergangenen fünf Jahren entstandenen Ölbilder und Grafiken vorgestellt, die thematisch Landschaften, Stillleben, Stadtansichten, Interieurs und Figurenbilder umfassen. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf die Malweise des Künstlers gelegt und der Frage nachgegangen, welches Verhältnis zwischen Bildmotiv, Maler und Betrachter bei der Bildrezeption entsteht.

Nach einer sehr erfolgreichen Ausstellung in 2012 widmet sich das Ostholstein-Museum erneut dem malerischen und grafischen Schaffen des schleswig-holsteinischen Künstlers Friedel Anderson und zeigt nun unter dem Titel Malerei und Grafik 2014-2019 aktuelle Leinwand- und Papierarbeiten aus den vergangenen fünf Jahren.

In der Wahl des Motivs ist sich Friedel Anderson durch die Jahre treu geblieben: Noch immer sind es Stadt- und Hafenansichten, Reisebilder und Landschaften, Stillleben von einzelnen Alltagsgegenständen und Interieurs, die sein künstlerisches Werk bestimmen. Dabei hat er stets einen besonderen Blick für das unaufgeregte, in seiner Einfachheit bestechende Motiv. Dieses hält er in einem dem Realismus verpflichteten Malstil auf der Leinwand fest, der jedoch auf besondere Weise eine feine, atmosphärische Wirkung entfaltet, die charakteristisch für den Künstler und sein Werk ist. Als Freiluftmaler wählt Friedel Anderson Ausschnitte eines Ganzen, die dem Betrachter auf den ersten Blick alltäglich erscheinen, in der Umsetzung jedoch das Besondere des Augenblicks näher bringen.

Der Maler behält in der künstlerischen Wiedergabe stets den Blick für das Wesentliche, lässt seine vor Ort und unter freiem Himmel gesammelten Erfahrungen und Empfindungen in die malerische Darstellung scheinbar ungefiltert einfließen und vermittelt dem Betrachter damit das Gefühl, sowohl physisch als auch emotional Teil des Ganzen zu sein.

Friedel Anderson, geboren 1954, lebt und arbeitet seit vielen Jahren als freischaffender Künstler in Itzehoe. Er war lange Zeit aktives Mitglied der Künstlergruppe der Norddeutschen Realisten und gehört zu den führenden zeitgenössischen Malern Schleswig-Holsteins, wovon zahlreiche Ausstellungen in norddeutschen Museen und Galerien sowie verschiedene Auszeichnungen zeugen. So erhielt er beispielsweise im Frühjahr 2011 für seine künstlerischen Leistungen gemeinsam mit Klaus Fußmann, Peter Nagel und Tobias Duwe den Verdienstorden des Landes Schleswig-Holstein, 2014 veranstalteten die Schleswig-Holsteinischen Landesmuseen Schloss Gottorf eine vielbeachtete retrospektivische Ausstellung zum Schaffen Friedel Andersons anlässlich seines sechzigsten Geburtstages.

Begleitend zur Ausstellung erscheint ein reich bebilderter Katalog.

Sonntag 11:30 Uhr

Eintritt: 6,00 €, ermäßigt 3,00 €

Ort: Ostholstein-Museum, Schlossplatz 1, 23701 Eutin
www.oh-museum.de

Foto © VG Bild-Kunst, Bonn 2019


29. September 2019

„Ostseepiraten – Kinderlesung“

EHM Störtebeker & Konsorten © Europäisches HansemuseumAm Sonntag liest Björn Ortmann aus seinem Buch „Ostseepiraten“.

Sein Held Kuddel möchte so gerne ein echter Kapitän sein. Wird dieser Wunsch in den Sommerferien Wirklichkeit? Unter Anleitung von Opa Piet darf er in dessen Bootswerkstatt ein Floß bauen. Doch, oh Schreck: Die alte Seemannskiste wurde an ihren steinreichen Mitschüler Hubertus verkauft!

Begleitet von Piratenliedern nimmt Björn Ortmann sein Publikum mit auf ein spannendes Abenteuer.

Sonntag 15:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: Kinder 3 €, Erwachsene 5 €

Ort: Europäischen Hansemuseum, Beichthaus, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu

www.stoertebekerundko.de

Foto © Europäisches Hansemuseum Lübeck


29. September 2019

„Tanz auf dem Vulkan. Die ‚RoaringTwenties’ –
Berlin auf dem Weg ins Dritte Reich“

Wolf-Rüdiger OhlhoffDie „Goldenen Zwanziger“ Jahre sind Thema eines Vortrags

Es war die Zeit, als Frauen begannen sich zu trauen. Sie rauchten Zigaretten, Zigarren oder Pfeife in der Öffentlichkeit, was bis dato unerhört war. Die kürzesten Kleider kamen ebenso in Mode wie die Bubikopf-Frisur, die so gut zum Charleston passten, der damals zum Modetanz wurde. Es waren die „Roaring Twenties“, die „Goldenen Zwanziger“ Jahre, die kaum anderswo wilder gelebt wurden als in Berlin. Die Zeit zwischen den beiden Weltkriegen war wie ein Tanz auf dem Vulkan, der nur wenige Jahre dauerte, weil dann die Nationalsozialisten das ausgelassene Treiben beendeten.

Tanz auf dem Vulkan. Die ‚RoaringTwenties’ – Berlin auf dem Weg ins Dritte Reich“ heißt eine Veranstaltung des Trägervereins der Gedenkstätte Ahrensbök. Am Sonntag wird der Lübecker Musikwissenschaftler Wolf Rüdiger Ohlhoff über diese Zeit in Wort, Bild und Ton berichten.  Es ist der erste Teil  einer Veranstaltungreihe über die Zeit, die bis heute mit Bildern eines ausschweifenden Nachtlebens, Tanzpalästen, Revuetheatern und Cabarets, in denen  frivole Lebenslust zelebriert wurde, verbunden wird.

Die „Roaring Twenties“ waren nicht nur die Zeit, in der sich Frauen zu emanzipieren begannen. Schwule und Lesben zeigten sich erstmals in der Öffentlichkeit. Freikörperkultur wurde zum Kult. Und auch einfache Leute gönnten sich ausgedehnte Freizeitvergnügen in den zahlreichen Sportstätten der Stadt. Es war die Zeit als Berlin nach London und New York zur bevölkerungsreichsten Stadt heranwuchs, sich nach Los Angeles am weitesten ausdehnte. Getrübt wurden Glanz und Glorie aber von einer Hyperinflation 1923, von Arbeitslosigkeit und Armut, von Putschversuchen gegen die Regierung und ersten Erfolgen einer neuen Partei, den Nationalsozialisten. Der Niedergang bahnte sich an – am Ende dieser Zeit führte der Weg ins „Dritte Reich“.

Interessierte sind zu diesem Vortrag in die Gedenkstätte eingeladen.

Das Gebäude liegt direkt an der Bundesstraße 432, Flachsröste 16 im Ahrensböker Ortsteil Holstendorf. Tel. 04525 493 060
Extra Parkmöglichkeiten: B 432 Einfahrt Flachsröste, links über das Betriebsgelände der Firma OHZ, Ostholsteinisches Holzkontor

Die Gedenkstätte ist jeden Sonntag von 14:00 bis 18:00 Uhr, dienstags, mittwochs und donnerstags von 09:00 bis 12:00 Uhr geöffnet. Sie kann nach Anmeldung auch an anderen Tagen besucht werden.

Sonntag 15:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Gedenkstätte Ahrensbök, Flachröste 16, 23623 Ahrensbök
www.gedenkstaetteahrensboek.de


29. September 2019

“Weltklassik am Klavier –
Chopin und andere Tastenzauberer!”

Yu Mi Lee © bevistudio@naver.comEin Feuerwerk der Gefühle – Pianistin Yu Mi Lee spielt Haydn, Rachmaninow, Ravel, Debussy und Chopin.

Endlich ist die Sommerpause vorbei und der Verein „Freunde des Kurparks“ startet am Sonntag, den 29.09. um 17 Uhr die neue Spielzeit der Reihe „Weltklassik am Klavier!“.

Insgesamt sechs Konzert sind geplant, die von September bis November und Februar bis April jeweils am letzten Sonntag des Monats um 17 Uhr beginnen und ein abwechslungsreiches Programm mit hochkarätigen Künstlern bieten.

Zum Auftakt gastiert im Kursaal im Haus des Kurgastes, Bahnhofstr. 4a in 23714 Malente die renommierte Konzertpianistin Yu Mi Lee mit ihrem facettenreichen Programm “Chopin und andere Tastenzauberer!”. Mit ihrem verzaubernden Tastenspiel und funkelnden, klangvollen Preziosen von Haydn, Rachmaninow, Ravel, Debussy und dem Romantiker Chopin entfacht die international konzertierenden Koreanerin dann für ihr Publikum ein Feuerwerk der Gefühle. Platzreservierungen sind möglich unter 0211 936 5090.

YU MI LEE
Die Sprache ‘Musik’ ist der Spiegel der Seele und meine Interpretationen leben von der tiefen Seelenverwandtschaft zu den einzelnen Werken“, so beschrieb Yu Mi Lee in einem Interview ihr eigenes Spiel. Da wundert es nicht, dass Presse und Publikum sich einig sind: „Lees Spiel berührt zutiefst!“. Yu Mi Lee schloss an der renommierten Hochschule für Musik in Hannover ihr Konzertexamen ab und gewann schon während der Studienzeit viele Preise und Auszeichnungen. Lee konzertiert inzwischen weltweit als Solistin und mit Orchester. Im Jahr 2015 wurde sie in die USA eingeladen, um dort bei der 125.Jubiläumszeremonie der amerikanischen Nationalflagge vor dem Upper House Ohio ein Gastspiel zu geben. Außerdem trat sie in Rumänien bei dem Jubiläumskonzert anlässlich der 25 Jahre währenden Beziehungen zwischen Korea und Rumänien auf.

“Weltklassik am Klavier – Chopin und andere Tastenzauberer!”
Haydns letztes Klavierstück gilt gleichzeitig als sein berühmtestes Einzelwerk für dieses Instrument. Zwei Themen in Moll und Dur werden abwechselnd variiert. Das Moll-Thema ist voller emotionaler Tiefe. Auch die Form ist sehr anspruchsvoll! Die Morceaux de fantaisie op. 3 von Rachmaninow sind eine Sammlung von fünf Klavierstücken, die seinen persönlichen Stil in Tonsprache und dem originellen Klaviersatz deutlich erkennen lassen: eine charakteristisch-melancholische Klangsprache mit dramatischen Akzenten, dynamischen Steigerungen und einem geschickten Umgang mit den technischen Möglichkeiten des Klaviers. Die Ballade Nr. 4 op. 52 ist die letzte der vier Balladen Frédéric Chopins. Dieses Werk gehört zu seiner späten Schaffensperiode, die sich durch weiterentwickelte Klangmittel und eine hohe musikalische Komplexität auszeichnet.

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: 20,00 €, ermäßigt 15,00 €, Jugendliche bis 18 Jahren frei
Reservierung unter Tel. 0211 936 5090 oder per Email an info@weltklassik.de

Ort: Haus des Kurgastes, Kursaal, Bahnhofstr. 4a, 23714 Malente
www.tourismus-malente.de

www.yumilee.de

www.weltklassik.de

Foto © bevistudio@naver.com


29. September 2019

Johannes Flöck
„Verlängerte Haltbarkeit“

Johannes Flöck © Melanie FahnerAm Sonntag gastiert der Stand-Up Comedian Johannes Flöck mit seinem Programm „Verlängerte Haltbarkeit“ auf dem Theater-schiff Lübeck, wo er sich auf humorvolle Art mit den altersbedingten Veränderungen des Lebens beschäftigt.

Das Comedy-Programm von der Nr. 1 im Altern ist angerichtet und wird sicherlich auch die Haltbarkeit des Publikums verlängern. In Johannes Flöcks neuem Soloprogramm erlebt man eine biologisch nachhaltige Frischzellenkur fürs Gemüt!(liche Reifen). Themenwelten wie, gesunde Ernährung „ein Glas Rotwein ersetzt eine Stunde Sport“ oder wie „Mann als Gentleman die Haltbarkeit der Partnerschaft verlängert“ bieten nur einige Einblicke in die „Flöckosophie“ und eine echte Alternative altersbedingte Veränderungen wieder positiv zu betrachten.

Denn: „Es gibt nur drei die einem die Wahrheit über das Aussehen sagen – Kinder, Betrunkene und Leggins.

Johannes Flöck nimmt den Zuschauer mit auf eine Entdeckungsreise in die Welt des professionellen Reifens und bietet eine humorvolle Motivation gegen Altersresignation.

Sonntag 18:00 Uhr

Eintritt: 20 €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck, im Citti-Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10 k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451 2038385, Fax 0451 29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.johannesfloeck.de

Spielplan September 2019 – Januar 2020 (pdf)

Foto © Melanie Fahner


30. September 2019

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue in HaffkrugAuf dem Haffkruger findet der Seebrückenvorplatz von 09:00 bis 14:00 Uhr einen Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100% Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Bio-Lebensmittel angeboten werden, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihren Qualitätssicherungssystemen verbunden sind ) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den besten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


weiter zum Oktober »


Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.