Veranstaltungen Schleswig-Holstein
Juni 2019

 

noch bis 02. Juni 2019

19. Max Oertz Regatta Neustadt 2019

Max Oertz RegattaZur Max Oertz Regatta machen ca. 70 klassische Yachten im Neustädter Fischereihafen fest.

An zwei Tagen könnt ihr diese tollen Segler auf der Regattabahn beobachten, anfeuern und mitfeiern.
Im Gedenken an den begnadeten Yachtkonstrukteur Max Oertz findet die Regatta bereits zum 18. Mal statt

Max Oertz
Ein echter Sohn Neustadts, 1871 in Neustadt in Holstein geboren und der wohl bekannteste deutsche Yachtkonstrukteur. In Hamburg baute er eine weltbekannte Yacht- und Bootswerft auf, um Entwurf und Bau seiner Yachten zu perfektionieren.
Seine größten Erfolge waren die großen Schoner Meteor IV und V, die Max Oertz für den deutschen Kaiser baute, sowie die Rennyacht Germania (Krupp).

Max Oertz‘ Yachten standen mehr als 30 Jahre lang Garant für überragende Konstruktion, handwerkliche Ausführung und Segeleigenschaften.

Donnerstag – Sonntag

Ort: Fischereiamtsplatz Neustadt in Holstein, Am Hafensteig, 23730 Neustadt in Holstein

Info: Freundeskreis Neustädter Yachten, Tel.: +49 (0)04561-7142838
www.max-oertz-regatta.de


noch bis 02. Juni 2019

AMBIENTA – das charmante Frühlingsfestival

AMBIENTA - Gut SierhagenZu Himmelfahrt ist es endlich wieder so weit:
Auf Gut Sierhagen findet vier Tage lang die Lifestyle Messe AMBIENTA statt!

Vom 30. Mai bis 02. Juni 2019 präsentieren zum 16. Mal über 160 ausgewählte Aussteller bezaubernde und praktische Dinge aus den Bereichen Interior, Outdoor-Living, Mode, Accessoires.

Verschiedene kulinarische Angebote von einzigartigen Caterern laden zum Verweilen und Genießen ein, während starke Live-Musik ganztägig für Abwechslung sorgt.

Unsere Kooperation mit den Eutiner Festspielen ist eines unserer Highlights. Sie werden mit einem Gastspiel aus ihrem aktuellen Programm „Kiss me, Kate“ einen eindrucksvollen Auftakt der Messe garantieren.

Zudem werden Schüler der Musikschule Eutin an verschiedenen Tagen Walking Acts auf dem Messe Gelände darbieten.

Der Schlosssee kann mit Booten überquert werden, kostenlose Kutschfahrten können durch die umliegenden Rapsfelder unternommen oder das Gut aus der Luft bei einem Helikopterflug betrachtet werden!

Ein weiteres Highlight ist der Schloss-Park, welcher nach dem großen Erfolg in 2018 zur kommenden Veranstaltung wieder für Ausstellerstände und Gastronomen geöffnet wird und unseren Besuchern Gelegenheit gibt, einen neuen Blick auf das Gut zu erlangen und bei Café, Drinks und Snacks im Park zu entspannen.

Es gibt über 100.000 Artikel internationaler Aussteller zu sehen, von exotischen Pflanzen bis zu modischem Schmuck und einzigartigem Kunsthandwerk. Unsere Gastronomen bieten verschiedene Köstlichkeiten an, vom Cappuccino bis zum erfrischenden Aperol, vom Flammkuchen bis zum hausgemachten Wildburger.

Ausreichend Parkplätze sorgen schon zu Beginn für eine entspannte Ankunft. Unsere Besucher verbringen gerne einen ganzen Tag auf dem Hof, schlendern über das Kopfsteinpflaster des Innenhofes, lassen sich an den Ständen und weißen Zelten der Aussteller entlang treiben, entdecken hier und dort Schätze, die sie im Depot abgeben, um unbeschwert weiter flanieren zu können.

Donnerstag – Sonntag jeweils 10:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: 10 €, Kinder bis 16 Jahre frei, Dauerkarte 15 €
Hunde an der Leine sind willkommen.

Ort: Gut Sierhagen, Schlosshof 2, 23730 Altenkrempe/Sierhagen
www.gut-sierhagen.de

www.facebook.com/GutSierhagen

www.instagram.com/gutsierhagen


noch bis 02. Juni 2019

28. Jazzfestival Plön

© Henning PertietIn der Zeit vom 30. Mai – 02. Juni 2019 öffnet wieder einmal die Stadt Plön Ihre Tore für eines der großen Jazz-Festivals im Norden – traumhaft gelegen, inmitten der Seenlandschaft der Holsteinischen Schweiz.

Die Gesellschaft zur Förderung des traditionellen Jazz e.V. Plön und ihre Partner präsentieren Ihnen in diesem Jahr wieder ein umfangreicheres Programm.

Tickets: unter www.jazz-ploen.de

Ort: verschiedene Orte, 24306 Plön

Veranstalter: Gesellschaft zur Förderung des traditionellen Jazz e. V.

www.jazz-ploen.de

Foto © Henning Pertiet


noch bis 02. Juni 2019

49. Int. RAC-ADAC Veteranen-Rallye um die Inselstadt Ratzeburg

OldtimerDer Ratzeburger Automobil-Club e. V. im ADAC veranstaltet seine 49. Internationale RAC-ADAC Veteranen-Rallye.

Viele Oldtimer sind in einem guten originalgetreuen Zustand zu bestaunen.

Am 02. Juni 2019 findet parallel der alljährliche Biermarkt auf dem Marktplatz statt.

31.05.2019
von 17-20 Uhr Eintreffen der Fahrzeuge und Begrüßung der Teilnehmer, Festzelt Marktplatz
01.06.2019
ab 10 Uhr Start vom Ratzeburger Marktplatz, Streckenlänge ca. 100 km,
14 Uhr Eintreffen der Fahrzeuge am Ziel, Marktplatz
18 Uhr Siegerehrung
02.06.2019
ab 11 Uhr 4. RAC-ADAC Oldtimer Treffen auf dem Ratzeburger Marktplatz mit Biermarkt

Eintritt: frei

Ort: Marktplatz – vor der Alten Wache, Marktplatz, 23909 Ratzeburg

www.rac-ratzeburg.de


noch bis 21. Juli 2019

Campingfieber
Musical mit den Kulthits der 60er

Campingfieber © Theaterschiff LübeckSeit Jahren schon verbringen Erwin und Helga Schlowanz ihre Freizeit als Dauercamper auf einem idyllischen Platz am Oyter See. Genau wie Erwins Arbeitgeber, Herr Schlummermann, Besitzer des Bettenlagerunternehmens „Schlummerland“. Dank guter Kontakte zum Platzwart hat Erwin nun endlich die Parzelle neben Schlummermann ergattert und erhofft sich bessere Aussichten auf die Leitung der neuen Filiale in Hodenhagen. Doch statt des Matratzenkönigs zieht erstmal der durchgeknallte Junior nebst Freundin Chrissie in den Wohnwagen ein und durchkreuzt alle Pläne. Als schließlich noch überraschend Erwins Konkurrent Titus Hinteregger auftaucht, ist das Chaos auf dem Campingplatz vollkommen.

Ein turbulentes Musical mit verschrobenen Charakteren, skurrilen Gags und bekannten Hits aus den 60er Jahren.

Eintritt:  29,-/26,- €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451 2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Citti -Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10 k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451 2038385, Fax 0451 29630862
www.theaterschiffluebeck.de

Spielplan Januar – Oktober 2019 (pdf)


01. – 26. Juni 2019

Aktionswochen
„Für Demokratie und bunte Vielfalt“

Für Demokratie und bunte Vielfalt - 2019In Kooperation mit dem Landesbeauftragten für Politische Bildung in Schleswig-Holstein veranstaltet die Gedenkstätte Ahrensbök erstmalig die Aktionswochen „Für Demokratie und bunte Vielfalt“. Die Schirmherrschaft hat der Kreispräsident in Ostholstein Harald Werner übernommen.

In einer Zeit, in der populistische Meinungen verstärkt zu vernehmen sind, gilt es, sich auf die Werte unserer Demokratie zu besinnen, insbesondere auf die Unantastbarkeit der Würde des Menschen – unabhängig von Herkunft , Geschlecht, Konfession, Sprache oder Hautfarbe.

Aber auch Werte wie Meinungspluralität und Pressefreiheit bedürfen einer stärkeren Wertschätzung.
Es gibt Menschen und Gruppen in unserer Gesellschaft , die diese Werte in Frage stellen. Unbekanntes erzeugt häufig Angst. Die Ängste mancher Menschen werden systematisch geschürt, um eine Politik zu betreiben, die Menschen aus der Gesellschaft ausgrenzt, die sich gegen Völkerverständigung richtet und die Hass schürt.

Dem wollen wir mit den Aktionswochen „Für Demokratie und bunte Vielfalt“ entgegenwirken – mit einem „bunten“ Strauß von Veranstaltungen, die sensibilisieren sollen für die Gefahren, die extremistische und populistische Äußerungen für die Gesellschaft bedeuten. Wir wollen dazu ermutigen, sich in unserer Gesellschaft für ein tolerantes Miteinander zu engagieren, damit Gelungenes erhalten und Neues gewagt werden kann.

Programm » Für Demokratie und bunte Vielfalt « (pdf)
Das Theaterspiel „Überlebende am Strand“ am 14. Juni 2019 um 20 Uhr im Kommunalen Kino Binchen in Eutin fällt aus.

Eintritt: überwiegend frei, siehe PDF

Ort: diverse Orte in Eutin

www.gedenkstaetteahrensboek.de


01. Juni 2019

Wochenmarkt-Jazz
Hot House Jazzmen

Jazz KlarinetteNew Orleans, Dixie & Swing

Vom ersten Juni- bis bis zum letzten August-Wochenende ist in Eutin “Wochenmarkt-Jazz-Zeit”.

13 Bands sind engagiert, Bühne, Zelt und Biertische stehen bereit.

Auf dem kleinen, historischen Platz zwischen Witwenpalais und Küchenhaus, gleich neben dem Eutiner Wochenmarkt also, wird immer samstags ab 11:00 Uhr live, umsonst und draußen Jazz gespielt.

Samstag 11:00 – 13:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: kleiner Hinterhof zwischen Witwenpalais und Küchenhaus am Eutiner Marktplatz, 23701 Eutin

www.holsteinischeschweiz.de/wochenmarkt-jazz

www.hot-house-jazzmen.de


01. Juni 2019

Ein Abend mit den Sternen

MondUnterhaltung, Staunen und Lernen mit den Sternen:
Wie baut man eine Sternwarte, welche Technik ist verbaut?
Was kann man beobachten und wie sieht das denn alles so aus?

Mit Erläuterungen vom Astronomen – bei Bedarf!

Samstag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


01. Juni 2019

Nachts im Heidmoor bei Laubfrosch und Wachtelkönig
– im Rahmen der Reihe “Nacht.Geflüster”

Laubfrosch Bergheim © VDN/G. GabelWas sind Wiesenknarrer und gibt es bei uns Frösche, die klettern können?

Der Naturpark Holsteinische Schweiz bietet am Samstag auf einer nächtlichen Wanderung durch die „Heidmoor-Niederung“ bei Blomnath in der Gemeinde Seedorf, die Chance, seltene Tierarten zu belauschen.

Besonders bei trockenem und warmen Wetter sind die eigenartigen Knarrgeräusche des seltenen Wachtelkönigs und die imposant lauten Rufe des kletternden Laubfrosches in der Nacht zu hören.

Der NABU-Schutzgebietsreferent Herr Ortmann, führt die Teilnehmer auf festen Weg durch das Natura 2000-Gebiet und weiß Spannendes zu seinen tierischen Bewohnern zu erzählen.

Mit etwas Glück sind auch weitere Raritäten wie Braun-, Schwarz- und Blaukelchen zu sehen.

Es wird eine Taschenlampe, ein Fernglas, festes Schuhwerk, Sonnen- bzw. Regenschutz sowie Getränke/Verpflegung für den eigenen Bedarf empfohlen.

Samstag 20:00 – ca. 22:30 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 5,- €, Kinder 2,50 €, Familien 12 €
Anmeldung unter Tel. 04522 749380 erforderlich!

Treffpunkt: wird bei Anmeldung bekannt gegeben

www.naturpark-holsteinische-schweiz.de

Foto © VDN/G. Gabel


01. Juni 2019

Live@TheStairs
im ARBOREA Marina Resort Neustadt

ancora Marina Neustadt in HolsteinIm Herzen der Ancora Marina in Neustadt, liegt das neue ARBOREA Marina Resort und bietet mit der Eventreihe LIVE@TheStairs in der Bar@TheStairs ein Samstagabend-Programm der Extraklasse.

Musiker, Singer-Songwriter und DJs aus ganz Europa wechseln sich ab und bringen pures Entertainment nach Neustadt. Ob Pop, Jazz, Funk, R&B oder Housegrooves. Im ARBOREA bekommst du beste Unterhaltung mit namenhaften Künstlern. Das Beste daran, der Eintritt ist frei und du kannst den Samstagabend mit deinen Freunden, deiner Familie oder den Liebsten und einem tollen Blick auf die Lübecker Bucht genießen.

Samstag 21:00 – 00:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Bar@TheStairs, An der Wiek 7-15, 23730 Neustadt
www.arborea-resorts.com

www.ancora-marina.de


02. Juni 2019

Künstlergespräch mit Jonathan Meese

Jonathan Meese in Lübeck © Photography Jan Bauer.Net / Courtesy Jonathan Meese.ComAm Sonntag sind Antje-Britt Mählmann von der Kunsthalle St. Annen und Oliver Zybok von der Overbeck-Gesellschaft im Gespräch mit dem renommierten Künstler Jonathan Meese über seine Schaffensprozesse und das fünf Stationen umfassende Lübecker Ausstellungsprojekt.

Kunstbegeisterte BesucherInnen können im Foyer der Kunsthalle St. Annen einen ganz persönlichen Einblick in die Kunst Meeses erhalten.

In der Kunstgeschichte wird Jonathan Meese vielfach mit bedeutenden Vorgängern wie Joseph Beuys oder Anselm Kiefer assoziiert. Ebenso gibt es Bezüge zur Abstraktion der Nachkriegszeit, z. B. der Künstlergruppen CoBrA und SPUR.

Sein derzeitiges Ausstellungsprojekt in Lübeck erfährt überregionale Beachtung. Doch ebenso wie der Künstler zu begeistern vermag, kann er auch polarisieren: aufgrund seiner ungewöhnlichen Materialverwendung, seines postmodernen Kunstwerkbegriffs, seiner Dekontextualisierung und künstlerischen Umnutzung von historischen und politischen Symbolen und seiner stets proklamierten Idee der „Diktatur der Kunst“.

Das Künstlergespräch bietet dem Publikum die Gelegenheit, aus erster Hand mehr über die Hintergründe von Meeses Schaffen zu erfahren.

Sonntag 15:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 11 €, Ermäßigte 7,50 €, Kinder 6,50 €

Ort: Kunsthalle St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.kunsthalle-st-annen.de

Foto © Photography Jan Bauer.Net / Courtesy Jonathan Meese.Com


02. Juni 2019

Weber, Mozart und der Klang der Ferne
Eröffnungskonzert der Eutiner Weber-Tage 2019

Torhaus an der Opernscheune EutinZur Eröffnung der 24. Eutiner Weber-Tage erklingt Musik über exotische Länder des Orients und Asiens, über Scheherazade, Janitscharen und den Zauber des arabischen Serails. Hören Sie den Janitscharenmarsch aus Oberon und die Ouvertüren zu Turandot und Abu Hassan von Weber, Melodien aus Die Entführung aus dem Serail von Mozart und weitere Werke von Paul Lincke, Robert Stolz, Johann Strauß und vielen anderen.

Um die exotischen Sujets klanglich erlebbar zu machen, wurde zu Mozarts Zeit das Orchester um eine Vielzahl von Schlaginstrumenten erweitert. Trommel, Becken, diverse Zimbeln, Triangel und später auch Gong und Tamtam sorgten für die gewünschten Effekte.

Das fidele Blasquartett, Martin Karl-Wagner – Flöte, Kati Frölian – Klarinette, Hagen Sommerfeldt – Horn, Wolfgang Dobrinski – Fagott hat sich Lukas Meier-Lindner – Schlagwerk als musikalische Ergänzung dazu geholt.

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: 18,00 €
Kartenvorverkauf:
musicbuero, Tel. 04521 74528 und www.musicbuero.de

Ort: Torhaus an der Opernscheune, Alter Bauhof, 23701 Eutin

www.musicbuero.de


02. Juni 2019

A-Capella-Chorkonzert

Rokokosaal im Kreismuseum RatzeburgZu einem abwechslungsreichen Konzert lädt der A-Cappella-Chor-Ratzeburg am Sonntag in den Rokokosaal ein.

Es werden Stücke aus der Renaissance, Romantik über Musical bis hin zum Pop zu Gehör gebracht. Die Zuhörer können sich also auf eine abwechslungsreiche Stunde freuen.

Leitung: Gunta Birzina

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: frei, Spenden sind willkommen

Ort: Rokokosaal des Herrenhauses (Kreismuseum), Domhof 12, 23909 Ratzeburg


02. Juni 2019

Finissage „Herzensheimat“ / App Release

Buddenbrookhaus Ausstellung "Herzensheimat" © Thomke MeyerInto reality – die Buddenbrooks werden lebendig

Am Sonntag erwartet das Buddenbrookhaus hohen Besuch: Tony und Christian Buddenbrook erscheinen höchstpersönlich!

Anlass ist die Finissage der Ausstellung „Herzensheimat? Das Lübeck von Heinrich und Thomas Mann“, die seit Februar zahlreiche BesucherInnen begeisterte.

SchülerInnen der LEA entwickelten im Rahmen dieser Sonderausstellung eine App, die den Nutzer auf eine interaktive Stadtführung durch die Hansestadt auf den Spuren der Buddenbrooks begleitet. Dargestellt von den SchauspielerInnen Rachel Behringer, Johann David Talinski und Heiner Kock des Theater Lübeck erzählen darin die Romanfiguren Tony, Thomas und Christian Buddenbrook an verschiedenen Stationen der Altstadt Wissenswertes – oder zumindest das, was der jeweiligen Romanfigur entsprechend als wissenswert empfunden wird. Demzufolge berichtet Gefühlsmensch Tony über ihre Familie, Realist Thomas erläutert Fakten über das historische Lübeck und Lebemann Christian erzählt Anekdoten und lädt zu interaktiven Spielen und einem Quiz ein.

Sonntag 18:00 – 20:30 Uhr

Teilnahme: 7 €, ermäßigt 3,50 €

Treffpunkt: 18:00 Uhr vor dem Buddenbrookhaus, Mengstraße 4, 23552 Lübeck
www.buddenbrookhaus.de

Foto © Thomke Meyer


03. Juni 2019

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue in HaffkrugAuf dem Haffkruger findet der Seebrückenvorplatz von 09:00 bis 14:00 Uhr einen Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100% Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Bio-Lebensmittel angeboten werden, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihren Qualitätssicherungssystemen verbunden sind ) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den besten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


04. Juni 2019

Segway-Parcour für GROSS und KLEIN

Segtouren PelzerhakenGroßer Segway-Parcour für ALLE JEDEN DIENSTAG (nicht bei Starkregen) auf dem Rasengelände bei der DLRG gegenüber der Tourist-Information Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Pelzerhaken.

Dafür ist kein Führerschein erforderlich, denn dieses Gebiet wird abgesperrt.
Selbstverständlich gibt es vorher eine Einweisung und wir begleiten auch.

Dienstag 17:00 – 19:00 Uhr, nicht bei Regen

Eintritt:
Kinder bis 12 Jahre fahren zwei große Runden für 2,00 €
Jugendliche ab 13 und Erwachsene fahren eine große Runde für 2,00 €

Ort: DLRG-Haus, Promenade , 23730 Pelzerhaken

Info: Segtouren Pelzerhaken, Auf der Pelzerwiese 45, 23730 Neustadt-Pelzerhaken, Tel. 0179-5124959
www.baltic-spass.de


04. Juni 2019

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Dienstag 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 12,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


05. Juni 2019

Entdecker-Tour Lübecker Bucht
Pelzerhaken & Umgebung

Fernmeldesektorturm in PelzerhakenUnter der Leitung des ADFC-Radguides Reinhard Bendfeldt radeln wir entlang der Küste und auf ruhigen Nebenwegen.
Wir entdecken die wunderschöne ostholsteinische Landschaft mit historischen Gebäuden und Stätten und erfahren abenteuerliche Geschichten aus alten Zeiten.

Die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der Gruppe werden berücksichtigt, so dass die Touren niemals gleich sind.

Der erfahrene und ortskundige Guide kennt die Gegend wie seine Westentasche und bezieht auch die jeweiligen Wind- und Witterungsverhältnisse in seine Routen-Planung mit ein.

Die Radtour ist für Jedermann und Jederfrau geeignet und umfasst ca. 20-25 km.

Mittwoch 10:00 – 13:00 Uhr

Teilnahme: 3,00 €, Kinder kostenlos

Treffpunkt: Tourist-Information Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Pelzerhaken

www.luebecker-bucht-ostsee.de


05. Juni 2019

“Giftige Schätze aus dem Garten
– Giftpflanzen kennen- und (ein-)schätzen lernen”

Eisenhut mit Wildbiene © VDN/Rena4444So manche Pflanzenschönheiten aus unserem Garten oder der Natur sind giftig. Häufig ähneln ihre Früchte oder Blätter denen von harmlosen Speisepflanzen. Sie sehen vor allem mit Kinderaugen oft lecker aus oder laden zum Spielen ein.

Am Mittwoch gibt es die Möglichkeit, Giftpflanzen kennen- und (ein-)schätzen zu lernen. In einer zweistündigen Veranstaltung des Naturpark Holsteinische Schweiz e. V. entführt sie die geprüfte Wohn- und Umweltberaterin Maria Poggendorf-Göttsche in die Welt der giftigen Schätze aus dem Garten.

In einem bunten Vortrag und einem anschließenden Rundgang in der Schlossgärtnerei in Plön werden “Die giftigen Dreizehn” vorgestellt. Dabei erfahren Sie, dass die Gefahr durch giftige Pflanzen häufig überschätzt, manchmal aber auch unterschätzt wird.

Seien Sie neugierig auf spannende Geschichten und Tipps zum Unterscheiden giftiger von ungiftigen Pflanzen.

Wer sich gut auskennt, fühlt sich in der Natur wohl und auch mit Kindern sicher und begegnet Giftpflanzen mit Respekt und Sympathie.

Mittwoch 16:30 – 18:30 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 5,- €
Anmeldung unter Tel. 04522 749380 erforderlich.

Treffpunkt: Naturpark-Haus, Schlossgebiet 9, 24306 Plön
www.naturpark-holsteinische-schweiz.de

Foto © VDN/Rena4444


05. Juni 2019

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 12,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


05. Juni 2019

Dresdner Herkuleskeule
„Lachkoma“

Die Herkuleskeule - Lachkoma - von links nach rechts: Alexander Pluquett, Katrin Jaehne, Rainer Bursche © Hans-Ludwig BöhmeIntelligent geblödelter Scharfsinn auf dem Theaterschiff!

Die Dresdner Herkuleskeule gastiert am Mittwoch mit ihrem Programm „Lachkoma“ auf dem Theaterschiff Lübeck am Holstenhafen. Es ist das letzte Programm mit Publikumsliebling Rainer Bursche.

Rainer Bursche ist als sächsischer Schweijk bei vielen beliebt. Mit diesem Programm verabschiedet er sich von der Kabarettbühne. Dagegen steht Katrin Jaehne zum ersten Mal auf den Kleinkunstbrettern, flirtete gleichzeitig mit Boulevardtheater, ARD-Tatort und Synchronstudio, bevor sie sich nun ins Kabarett verliebte. Alexander Pluquett sprang mutig mitsamt seiner Trompete aus dem hauptstädtischen Kabarett DIE STACHELSCHWEINE in die elbflorenzer Provinz. Thomas Wand ist mehr als der Mann am Klavier: Er komponiert, sampelt, hat gute Laune und niemals Zeit.

Mittwoch 20:00 Uhr

Eintritt: 20,- €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451 2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Citti -Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10 k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451 2038385, Fax 0451 29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.herkuleskeule.de

Spielplan Januar – Oktober 2019 (pdf)

Foto © Hans-Ludwig Böhme


06. – 10. Juni 2019

Park & Garden – Country Fair

Park & Garden auf dem Stockseehof Eingebettet in den Park und die Hofanlage des alten Gutes präsentieren mehr als 220 Aussteller aus aller Herren Länder ihre Pflanzen, Produkte und Handwerkskunst.

Gezeigt wird ländliche Kultur auf hohem Niveau – kurz alles, was Haus und Hof, Garten, Terrasse und Balkon und deren Besitzer schöner macht.

Fürs „Ideen pflücken“ sollten die Besucher auf jeden Fall genügend Zeit mitbringen, wenn sie sich auf den idyllischen Rundgang durch den Park, die Hofanlagen, über die kleine Insel und vorbei an Pferdeställen zu den Herrenhausgärten begeben.
Ihnen eröffnet sich die ganze Vielfalt internationaler Garten- und Countrykultur: Agapanthus, historische und moderne Rosen, Spalierobst, Clematis, Hosta, Rispenhortensien, japanische Päonien, Farne, Sumpf- und Wasserpflanzen, Solitäre seltener Baum- und Staudenarten, Gartenkräuter und Samenneuheiten.

Donnerstag bis Samstag 10:00 – 19:00 Uhr
Sonntag 10:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: 14,- €, Jugendliche bis 16 Jahre frei

Ort: Gut Stockseehof, 24326 Stocksee, Tel. 04526-309716
www.park-garden.de

Foto © Park & Garden Organisations GbR


06. Juni 2019

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAn diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden Bio-Lebensmittel angeboten, die unter den Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihrer ökologischen Qualität verbunden sind Qualitätssicherungssystem des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird dies besonders für Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


06. Juni 2019

Fischerei-Erkundungspfad Haffkrug

Fischerstatue HaffkrugFührung über Fisch und Fischfang

Küstenfischer Lothar Frehse beeindruckt seine Zuhörer mit Führungen entlang des Fischereilehrpfades in Haffkrug.

Während der sechs Stationen des Fischereilehrpfades berichtet er über alles, was am und im Meer wichtig ist: über die Entstehungsgeschichte der Ostsee oder aktuelle Fangquoten.

Natürlich steht der Fisch im Vordergrund. So erfahren die Teilnehmer, welche Fische in der Ostsee leben, was vor Haffkrug ins Netz geht und welche Fangmethoden es gibt.

Zusätzlich gibt es noch die besten Angeltricks und Zubereitungstipps.

Wetterfeste Kleidung wird empfohlen.

Donnerstag 16:00 -17:30 Uhr

Teilnahme: frei

Treffpunkt: Seebrückenvorplatz bei der Fischerstatue, Strandallee, 23683 Haffkrug

www.luebecker-bucht-ostsee.de


06. – 10. Juni 2019

Weinfest Niendorfer Hafen

Weinfest im Niendorfer Hafen © TSNTZum zweiten Mal dreht sich alles um den Wein, seine Vielfalt und seinen Genuss.

Winzer aus unseren Landen präsentieren ihre aktuellen Highlights und wertvollen Klassiker und Besucher können die Vielfalt der verschiedenen Angebote genießen und vor allem die persönliche Expertise der Erzeuger in aller Ruhe in Anspruch nehmen. Hier wird gefachsimpelt und geschwärmt, getrunken, gefeiert und genossen.

Stimmungsvolle Musik und weinbegleitende Speisen werden eine gemütliche Atmosphäre schaffen, in der man sich mit einem Glas seines neuen Lieblingsweines entspannt zurücklehnen und den Urlaubstag genießen kann.

Donnerstag 17:00 – 22:00 Uhr
Freitag 12:00 – 22:30 Uhr
Samstag 12:00 – 22:30 Uhr
Sonntag 12:00 – 22:30 Uhr
Montag 12:00 – 20:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Niendorfer Hafen, 23669 Niendorf/Ostsee

Foto © TSNT


06. Juni 2019

Monika Blankenberg
„Altern ist nichts für Feiglinge“

Monika Blankenberg © Christian Daitche PhotographyKabarettistisches Motivationstraining auf dem Theaterschiff!

Am Donnerstag gastiert die Kabarettistin Monika Blankenberg mit ihrem Programm „Altern ist nichts für Feiglinge“ auf dem Theaterschiff Lübeck.

Monika Blankenberg, die wortgewaltige Rheinländerin ist DIE Fachfrau für den gesunden und fröhlichen Alterungsprozess! Sie ist angetreten um mit unerschütterlichem Optimismus dem gesellschaftlichen Wahnsinn ein Ende zu setzen!

Es weiteres humoristisches, gesellschaftskritisches und politisches Programm. Wie immer gespickt mit Anekdoten aus dem Alltag. Und zu guter Letzt natürlich auch wieder mit der liebenswerten „Oma Anna“, die sich von nichts und niemandem unterkriegen lässt. Aus diesem Programm geht man gestärkt nach Hause. Man wird nicht nur seine neuen Lachfalten lieben, sondern vor Allem sich selbst neu entdecken! Und dann stellen man sich vor Ihren Spiegel und sagt laut: „Ich bin das Beste, das mir passieren konnte.

Donnerstag 20:00 Uhr

Eintritt: 20,- €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451 2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Citti -Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10 k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451 2038385, Fax 0451 29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.monika-blankenberg.de

Spielplan Januar – Oktober 2019 (pdf)

Foto © Christian Daitche Photography


06. Juni 2019

Niederdeutsche Bühne Lübeck
Een Hart ut Schokolaad oder Heinrich sien „sötes Leven“
Komödie von Valerie Setaire

Niederdeutsche Bühne Lübeck - EnsembleDeutsch von Angela Burmeister, Niederdeutsch von Ulrike Stern und Rolf Petersen

Die in Frankreich geborene und in Kanada aufgewachsene Valerie Setaire ist eigentlich gelernte Köchin, schreibt aber seit 2008 für verschiedene Food-Magazine. In ihrer ersten Komödie vereint sie ihre Leidenschaften Kochen, Essen und Theater:

Heinrich hat seinen Geschmackssinn verloren, weil seine Frau ihn verlassen hat. Eine Katastrophe für den Inhaber vom „Söten Leven“, einer der traditionsreichsten Schokoladerien Norddeutschlands! Auch sein Freund und Arzt Ludwig kann ihm nicht helfen, jedenfalls nicht mit herkömmlichen Methoden. Stattdessen gibt er zusammen mit der jungen Praktikantin Patricia eine Anzeige bei einer Partnerbörse auf. Heinrich sucht sowieso gerade eine neue Verkäuferin, da werden ihm ein paar Frauen mehr oder weniger schon nicht auffallen! Aber es endet im Chaos und das Aus scheint gekommen für Trüffel, Baisers und Schokoladenherzen.

Freuen Sie sich auf die heimliche Hauptperson die Schokolade, den herrlich leichtfüßigen Konversationston und das Erlebnis, eine Person in sechs sehr unterschiedlichen Rollen auftreten zu sehen!

Es spielen: Kirsten Mehrgardt, Alice Soetbeer, Heino Hasloop und Hans-Hermann Müller
Regie: Sascha Mink

Donnerstag 20:00 Uhr

Eintritt: 12 € – 18 €
Karten:
Theaterkasse, Beckergrube 16, 23552 Lübeck, Tel. 0451 399600,
an der Abendkasse und allen bekannten Vorverkaufsstellen

Ort: Theater Lübeck, Kammerspiele, Beckergrube 16, 23552 Lübeck

www.niederdeutsche-buehne-luebeck.de


07. – 10. Juni 2019

PfingsTON

Kurpark ScharbeutzMusik zum Zuhören und Genießen. Musik zum Lauschen und Träumen.

An vier Tagen präsentieren Singer & Songwriter Konzerte zum Verweilen. Erlebe hochwertige Musik überwiegend mit deutschen und eigenen Texten. Lausche Liedern, die mal traurig klingen, Lieder die witzig, verspielt oder sensibil sind. Alle Künstler haben Ihren eigenen Stil, alle Künstler spielen unplugged, echt und live.

Die Künstler spielen auf der kleinen Halbinsel am Kurparksee.

Das ruhige Gewässer überträgt die Musik so nah an die Zuhörer, als wären sie direkt vor der Bühne.

Wer mag, setzt sich einfach auf den Rasen oder auf einen der vielen Teppiche.

Programm:
Freitag
14:00 – 22:00 Uhr Pfingstmarkt
18:00 – 21:00 Uhr San Glaser & Band
Samstag
11:00 – 22:00 Uhr Pfingstmarkt
14:00 – 17:00 Uhr Philipp David
18:00 – 21:00 Uhr Days of Northern Lights
Sonntag
11:00 – 22:00 Uhr Pfingstmarkt
14:00 – 17:00 Uhr Elena Bongartz
18:00 – 21:00 Uhr Buena Leche
Montag
11:00 – 18:00 Uhr Pfingstmarkt
13:00 -17:00 Uhr Miu

Für  Kinder (07.-09.06.) jeweils 13:30 – 16:00 Uhr
Bastel- und Schminkprogramm im Kurpark Scharbeutz beim Spielplatz.
Bei schlechtem Wetter im Foyer Kurparkhaus.

Freitag 14:00 Uhr – 22:00 Uhr
Samstag 11:00 Uhr – 22:00 Uhr
Sonntag 11:00 Uhr – 22:00 Uhr
Montag 11:00 Uhr – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Kurpark, Am Kurpark, 23683 Scharbeutz

www.luebecker-bucht-ostsee.de


07. Juni 2019

„Archäologische Sprechstunde“ im zeiTTor

Steine ​​am Strand - Archäologische Sprechstunde zeiTTorAm Freitag können in der „Archäologischen Sprechstunde“ im zeiTTor-Museum der Stadt Neustadt in Holstein Fundstücke vorgestellt werden.
Es werden Scherben, Versteinerungen, Steingeräte und alles war „alt“ bestimmt.
Es darf gerne skurrile Objekte dabei sein.
Wer keine Fundstücke hat, ist ebenso herzlich willkommen. In der gemütlichen Runde gibt es immer Interessantes zu sehen.

Freitag 15:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: zeiTTor, Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor
23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561-619305
www.zeittor-neustadt.de


07. Juni 2019

Der Küchengarten stellt sich vor

Küchengarten © Schloss EutinEin Besuch im Küchengarten Schloss Eutin lohnt sich zu jeder Jahreszeit.

Anfang Juni startet hier von der Obstbaumallee bis zum Kräuterbeet der Sommer durch. Unter dem Motto Der Küchengarten stellt sich vor können sich interessierte Pflanzenliebhaber am Freitag über den Gartenzaun hinweg zu Vielfalt und Anbaumethoden informieren.

Von 15 bis 17 Uhr stehen die Aktiven der bewirtschafteten Parzellen des Hildegard-von-Bingen-Kreises, des Heil- und Giftpflanzengartens, des Vereins zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt und der Gartenfreunde e. V. bereit und freuen sich darauf, mit Besuchern ins Gespräch zu kommen und ihre Gärten zu zeigen.

Freitag 15:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Küchengarten im Schlossgarten Schloss Eutin, 23701 Eutin
www.schloss-eutin.de


07. Juni 2019

Büchersprechstunde in der Eutiner Landesbibliothek

Lesende von Karlheinz Goedtke vor der Landesbibliothek EutinKostenlose Begutachtung und Bewertung alter Bücher sowie Beratung in Restaurierungsfragen.

Da sich der Aufwand für die Landesbibliothek in Grenzen halten muss, können nur einzelne Stücke begutachtet und bewertet werden.

Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Freitag 16:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Eutiner Landesbibliothek, Schlossplatz 4, 23701 Eutin
www.lb-eutin.de


07. Juni 2019

17. Lübecker Klarinettennacht
„Best of Clarinet“

Musikhochschule LübeckZur traditionellen Lübecker Klarinettennacht lädt die Musikhochschule Lübeck (MHL) am Freitag unter dem Motto „Best of Clarinet“ ein.

Ab 18 Uhr stellt die Lübecker Klarinettenklasse im Großen Saal zusammen mit ihren Professoren Sabine Meyer und Reiner Wehle in der 17. Folge der erfolgreichen Veranstaltung ein originelles Programm mit Werken aus vier Jahrhunderten vor, das das Publikum selbst ausgewählt hat. Auch die Generalprobe am Donnerstag, 06. Juni 2019 ab 18 Uhr ist öffentlich. Mit der vorerst letzten Klarinettennacht überträgt die MHL erstmals einen Live-Stream aus dem Großen Saal.

Die weit über Lübeck hinaus strahlende „Lübecker Klarinettennacht“ wird mittlerweile zum 17. und in dieser Formation auch zum vorerst letzten Mal veranstaltet. Reiner Wehle, der als Moderator durch das abwechslungsreiche Programm führt, geht im März 2020 in den Ruhestand und verabschiedet sich mit diesem Konzert vom Lübecker Publikum. Gemeinsam wird das Professorenehepaar zusammen mit 15 Studierenden seiner Klasse in drei Konzertteilen ein anspruchsvolles Programm mit Werken unter anderem von Mozart, Gershwin, Bernstein, Piazzolla und Döhl präsentieren.

Die Programmabfolge ist in diesem Jahr auf besondere Weise entstanden: Das Publikum hat im Anschluss an die 16. Lübecker Klarinettennacht auf Grundlage einer 168 Werke umfassenden Liste aller bisherigen Klarinettennächte die Stücke für das Programm „Best of Clarinet“ selbst zusammengestellt. Professor Reiner Wehle erläutert: „Wir waren sehr überrascht, welch ein anspruchsvolles Programm aus allen Epochen durch die Publikumsabstimmung entstanden ist. Das Ergebnis dieser Abstimmung hat uns ebenso wie alle vergangenen Klarinettennächte gezeigt, wie man – entgegen aller Unkenrufe – mit einem guten Konzept in der klassischen Musik unglaubliche Erfolge verzeichnen kann.

Den ersten Platz in der Publikumsabstimmung erreichte Bernsteins „West Side Story“, die hier in einem Arrangement für sieben Klarinetten dargeboten wird. Auf Platz zwei landete „Klarinetten im Raum“ des im Herbst vergangenen Jahres verstorbenen Lübecker Komponisten Friedhelm Döhl. Komponiert als Auftrag für die Einweihung des Museumsquartiers St. Annen und der Lübecker Klarinettenklasse gewidmet, spielen sich die jungen Interpreten hier von verschiedenen Standorten im Großen Saal die Klänge zu, bis sie sich beim Abschlusschoral auf der Bühne vereinen. Von Jörg Widman erklingt der Bayerisch-Babylonische Marsch für acht Klarinetten und Klavier, der nicht nur als Brückenschlag zwischen den Kulturen, sondern auch als effektvolle Persiflage auf deutsche Marschmusik daherkommt.

Professorin Sabine Meyer zum Programm: „Das Experiment ist gelungen: Die Publikumsabstimmung ergab eine wunderbar ausgewogene Mischung aus bekannten und selten zu hörenden Werken, aus Alter und Neuer Musik, leichteren und ernsteren Kompositionen.“ So erklingt Mendelssohn Bartholdys virtuoses Konzertstück für Klarinette, Bassetthorn und Klavier neben Zeitgenössischem wie Steve Reichs Komposition aus der Minimal Music „New York Counterpoint“, in dem elf Klarinetten durch Verschiebung rhythmischer Pattern wie in einem Kaleidoskop immer neue Klänge entstehen lassen.

Im dritten Teil der Lübecker Klarinettennacht werden dann die „Rausschmeißer“ zu hören sein: Begleitet von der MHL-Bigband unter Leitung von Bernd Ruf beschließt die Klarinettenklasse die Nacht mit schwungvollen Kompositionen von Leonard Bernstein, Igor Strawinsky, Artie Shaw und Benny Goodman.

Das Konzert wird erstmals in einem Live-Stream aus dem Großen Saal übertragen. Er ist künftig regelmäßig für große Projekte geplant und soll mit einer Moderation und einem Live-Chat in den Konzertpausen auch eine Vermittlungsfunktion übernehmen. Die Liveübertragung ist ein Unterrichtsprojekt aus dem Kurs „Videopraxis“ der MHL. Der Stream ist erreichbar über
www.mh-luebeck.de/Veranstaltungen/mhl-live oder im Youtube-Kanal der MHL unter „mhl live“.

Freitag 18:00 – ca. 23:15 Uhr

Eintritt: 17 € und 12 €, ermäßigt 10 € und 14 €
Karten gibt es in allen dem Lübeck-Ticket angeschlossenen Vorverkaufsstellen und unter www.luebeck-ticket.de.
Restkarten sind eine Stunde vor Konzertbeginn an der Abendkasse „An der Obertrave“ erhältlich.

Es sind zwei längere Pausen vorgesehen, in denen Catering für das Publikum angeboten wird (nicht im Eintrittspreis enthalten).

Die Generalprobe findet am Donnerstag, 06. Juni 2019 ab 18 Uhr statt. Restkarten sind für 8 Euro (ohne Ermäßigung) eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse erhältlich.

Ort: Musikhochschule Lübeck (MHL), Großer Saal, An der Obertrave/Große Petersgrube 21, 23552 Lübeck
www.mh-luebeck.de


07. Juni 2019

Das Leben der Sterne

MondDas kannst du in der Sternwarte erleben und lernen rund um das Thema “Das Leben der Sterne”:

  • Geburt und Tod
  • Zusammensetzung
  • Farbe der Sterne
  • Die Sache mit der Lichtgeschwindigkeit

Freitag 19:00 – 20:30 Uhr

Eintritt: 18,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


07. Juni 2019

Gerrit Hoss: Aufs Meer-Tour

Gerrit Hoss © Stefan MalzkornGerrit Hoss ist ein norddeutscher Singer-Songwriter mit Ecken und Kanten.

Wir begrüßen den hanseatischen Mutmacher mit seiner neuen Single „Aufs Meer“.

In „Aufs Meer“ heißt es: „Wenn du willst, ist es dafür nie zu spät. Ganz egal, ob du glaubst, dass du weißt, wohin es geht.“ Gerrit Hoss hat einiges riskiert und wurde belohnt. Nun möchte er andere Menschen mit auf seine Reise nehmen.

Gerrit Hoss ist Vollblut-Musiker. Er ist der Songwriter, der der Hansestadt mit „In Hamburg verliebt“ eine Hymne geschrieben hat, die der plattdeutschen Musik den Staub von den Schultern klopft.

Ein Mann und seine Gitarre vereint in der Liebe zur Musik, zur norddeutschen Heimat und zu guten Songs, die das Herz berühren und die Sehnsucht nach der Ferne stillen. Das ist Gerrit Hoss, NDR Moderator, Poetry Slammer und Musiker – ein hervorragender Entertainer, der 2016 den plattdeutschen Musikpreis erhielt, sowie den Fritz Reuter Preis. Seine letzte Single „In Hamburg verliebt“ war der Sommerhit 2017 in der Elbmetropole. Frisch, melodisch in hoch- und plattdeutscher Sprache zeigt der Hamburger Musiker, dass es möglich ist, traditionelle norddeutsche Elemente mit modernen Klängen zu vereinen. Ist es Pop, Folk oder Rock? Oder etwas ganz anderes? Egal – Gerrit Hoss geht es um Musik. Pure Musik, die Genre-Grenzen nicht kennt, weil Gerrit sie nicht braucht.

Freitag 20:00 Uhr

Eintritt: VVK 16,50 €,  Abendkasse 18 €
Kartenhotline: Strand-Promotion Rotraud Schwarz,Tel. 04503 892770
Kartenvorverkauf: Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH, Timmendorfer Platz 10, 23669 Timmendorfer Strand, Tel. 04503 35770

Ort: Trinkkurhalle, Kurpromenade, 23669 Timmendorfer Strand

www.gerrithoss.de


08. Juni 2019

Nordic Walking Pfingsttour

Luftaufnahme Pelzerhaken © Tourismus-Service Neustadt-Pelzerhaken-RettinMach mit am Samstag bei der Nordic Walking-Pfingsttour in Pelzerhaken!

Wir treffen uns an der Tourist-Information Pelzerhaken.

Mit unserem Guide Wolfgang Wiek erlebst du die beste Aussicht über die Lübecker Bucht.

Leihstöcke sind kostenlos erhältlich.

Samstag 10:00 – 13:00 Uhr

Teilnahme: 5 €

Treffpunkt: Tourist-Information Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Pelzerhaken

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus-Service Neustadt-Pelzerhaken-Rettin


08. Juni – 15. September 2019

Sommer, Spaß und Aqua Splash
Wibit WaterSports-Park

Waterpark © StS TSNTDie Action-Badelandschaft der Extraklasse ist direkt auf dem Wasser installiert und somit der einzige Wibit WaterSports-Park auf der Ostsee in dieser Größe.

Das Wasser-Highlight liegt auf 1.200 m² Fläche links der Maritim Seebrücke fest vor Anker und verspricht mit 13 unterschiedlichen Stationen ein unvergessliches Badeerlebnis.

Der Wibit WaterSports-Park besteht aus schwimmenden, luftgefüllten Parcours-Elementen, die zu einem Rundlauf verbunden sind und den Besucher zu einem besonderen Abenteuer direkt auf dem Meer einladen. Man kann versuchen über den „Action Tower“ zu klettern, über die „Bridge“ zu balancieren oder sich am „High Roller“ erproben. Besonders viel Gleichgewicht ist beim sogenannten „Hurdle“, der Hürde, gefragt, denn wer daneben tritt, nimmt garantiert ein erfrischendes Bad.

Die Entfernung zur Badelandschaft vom Ufer beträgt ca. 90 m und wird schwimmend zurückgelegt. An den Ecken des Wasserparks befinden sich Stufen, die einen leichten Einstieg auf den Wibit WaterSports-Park ermöglichen.

Der Zutritt ist nur für Schwimmer mit einer Körpergröße ab 1,10 m geeignet.

Kinder zwischen 10 bis 14 Jahren dürfen mit schriftlicher Einwilligung der Eltern den Park besuchen.

Neu in diesem Jahr ist die KidsZone, auf der sich Kinder ab 5 Jahren ordentlich austoben können. Diese Kombination macht bei geringer Wassertiefe den Kleinen große Freude. Voraussetzung für den Besuch der KidsZone ist: Man muss schwimmen können und ein Elternteil muss als Begleitung mit dabei sein.

Das Tragen einer Schwimmweste ist obligatorisch, sie wird vor Ort ausgegeben.
Zusätzlich zur Strandaufsicht sorgen DLRG- Rettungsschwimmer für die Sicherheit auf dem Wibit WaterSports-Park.

Öffnungszeiten:
täglich 10:00 – 20:00 Uhr, donnerstags 10:00 – 22:00 Uhr
Bei starkem Wind, ab Windstärke 8, muss der Park aus Sicherheitsgründen leider geschlossen bleiben.

Größere Gruppen sollten sich vorab unter der Tel.-Nr. 0160 1588019 anmelden.

Eintritt: 10 € pro Person für eine Stunde

Ort: neben der Maritim Seebrücke, 23669 Timmendorfer Strand

www.timmendorfer-strand.de

www.wibitsports.de

Foto © StS TSNT


08. Juni 2019

Fischwanderung
Vom Süßwasser zum Salzwasser

Blick vom Hermann-Löns-Turm auf den Hemmelsdorfer SeeZwischen der Ostsee und dem Hemmelsdorfer See erstrecken sich die Aalbeek-Niederungen, ein wunderschönes und abenteuerlich anmutendes Naturschutzgebiet.

Auf der 14 km langen Strecke führt Ostseebotschafter Theo Bauernschmidt die Gäste entlang einer eigens entwickelten Wanderroute.

Geplant sind unter anderem die Besteigung des Hermann-Löns-Turms, der einen wunderschönen Rundumblick über den Hemmelsdorfer See bis nach Lübeck bietet und eine Führung durch den Niendorfer Hafen ist ebenfalls ein Programmpunkt.

Auch ein gastronomischer Pausenstopp ist unterwegs vorgesehen.

Samstag 10:30 – ca. 15:00 Uhr

Teilnahme: frei
Anmeldung bis einen Tag vorher telefonisch bei Christine Knebelkamp Tel. 04503 357776.

Treffpunkt: Altes Rathaus, Timmendorfer Platz 10, 23669 Timmendorfer Strand
www.timmendorfer-strand.de


08. Juni 2019

Wochenmarkt-Jazz
Dr. Jazz Company

Jazz KlarinetteNew Orleans, Dixie & Swing

Vom ersten Juni- bis bis zum letzten August-Wochenende ist in Eutin “Wochenmarkt-Jazz-Zeit”.

13 Bands sind engagiert, Bühne, Zelt und Biertische stehen bereit.

Auf dem kleinen, historischen Platz zwischen Witwenpalais und Küchenhaus, gleich neben dem Eutiner Wochenmarkt also, wird immer samstags ab 11:00 Uhr live, umsonst und draußen Jazz gespielt.

Samstag 11:00 – 13:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: kleiner Hinterhof zwischen Witwenpalais und Küchenhaus am Eutiner Marktplatz, 23701 Eutin

www.holsteinischeschweiz.de/wochenmarkt-jazz

www.drjazz.de


08. und 09. Juni 2019

Ateliertage der Holsteinischen Schweiz

Storchenkönig © Timmdorfer Kunsthaus P. Gliemann30 KünstlerInnen und KunsthandwerkerInnen öffnen am 08. & 09. Juni 2019 ihre Türen, erklären ihre Techniken oder bieten gar das Ausprobieren an – eine Aktion im Rahmen der “Atelier.Tage Holsteinische Schweiz“.

Bereits zum 7. Mal öffnen Künstler und Kunsthandwerker in der Holsteinischen Schweiz die Türen zu ihren Werkstätten und laden zum Zuschauen, Mitmachen und Informieren ein. „Die Ateliertage zeigen sehr schön das kreative Potenzial der Region, sie sind ein wirklicher Geheimtipp für das Pfingstwochenende.“, ist sich Caroline Backmann, Geschäftsführerin der Tourismuszentrale Holsteinische Schweiz (TZHS), sicher.

An diesem Wochenende der offenen Ateliers nehmen mehr als 30 Kreative teil – von Installationen bis zur Steinskulptur, von Federzeichnungen bis zur Collage, von gezogenen Glasperlen bis zur Mode aus Walkstoffen reicht das Spektrum der Teilnehmer.

Erstmals dabei sind Peter Scharnweber Joschdesign in Malente (Glasperlen-, Tiffany- und Papierarbeiten), Schmuck Ann-Margit Grigo in Plön (handgefertigter Unikat-Schmuck) sowie aus Eutin die Schau!Fensterausstellung (u.a. Objekte aus Holz und Stein) und das Atelier Rüdiger Meinhard (Malerei und Bildhauerei).

Viele Kreative laden an den zwei Tagen zu Werk-, Werkstatt- oder Gartenführungen, demonstrieren den Gästen ihre Techniken oder bieten Aktivitäten zum Mitmachen an: selbst Skulpturen gestalten, Kunstdrucken oder Töpfern sind etwa möglich. Auch Kaffee, Erfrischungen und Knabbereien, hier und da auch Livemusik oder Lesungen stehen auf dem Programm.

Der rote Stuhl ist das sichtbare Zeichen der Ateliertage in der Holsteinischen Schweiz – diese stehen vor den Ateliers oder auch bereits an den Hauptstraßen und weisen den Weg.

Ausführliche Informationen zu den Ateliertagen und den einzelnen Angeboten finden Interessierte unter www.ateliertage-hs.de bzw. unter Tel. 04521 70970. Zudem hat die TZHS ein übersichtliches Faltblatt erstellt, das in den Tourist Informationen in Malente, Eutin, Plön und Bosau und bei den Kulturschaffenden vor Ort erhältlich ist.

Flyer unter www.holsteinischeschweiz.de/ateliertage-2019

Samstag und Sonntag 11:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: diverse Orte in Ostholstein

www.holsteinischeschweiz.de/ateliertage

Foto © Timmdorfer Kunsthaus P. Gliemann


08. Juni 2019

Workshop
Schlosskinder in der Sonderausstellung
Catch me if you can

Schlosskinder © Stiftung Schloss EutinMensch, Meier, was klumpt denn da?“, heißt es am Samstag bei den Schlosskindern.

Von 11 bis 13 Uhr können neugierige Kinder die Sonderausstellung Catch me if you can erkunden.

Der Künstler Jakob Grebert hat hier einen großen Tisch aufgebaut, auf dem lauter rätselhafte Gegenstände aus Keramik stehen, die gemeinsam erforscht werden.

Hinterher gibt es viel Spaß beim gemeinsamen Gestalten von Tonfiguren.

Eine Veranstaltung für Kinder von sechs bis 10 Jahren.

Samstag 11:00 – 13:00 Uhr

Teilnahme: 2 €

Ort: Schloss Eutin, Schlossplatz 5, 23701 Eutin
www.schloss-eutin.de


08. und 09. Juni 2019

Internationale 60. Ratzeburger Ruderregatta

Ruderregatta in RatzeburgDie 60. Internationale Ratzeburger Ruderregatta auf dem Küchensee zieht wieder hunderte Ruderer und viele Gäste aus Nah und Fern in die Inselstadt.

Samstag:
Vormittags Vorläufe
12:30 – 17:00 Uhr Hauptrennen
18:00 Uhr Firmen-Sprintcup

Sonntag:
Vormittags Vorläufe
12:30 – 17:00 Uhr Hauptrennen, Abschluss: Männer-Achter-Sprintrennen über 500m

Ort: Ratzeburger Ruderclub – Küchensee – Kurpark, Dr.-Alfred-Block-Allee 5, 23909 Ratzeburg

Info: Ratzeburger Ruderclub, Tel. 04541-4120
www.ratzeburger-rc.de


08. Juni 2019

Folk am Hof

Plakat Folk am HofAm Pfingstsamstagfindet auf dem Hof Radlandsichten das 1. Folkfest statt. In Zusammenarbeit mit der Malente Tourismus- und Service GmbH organisieren Hof-Chefin Kathrin Dehn-Schumacher und Joachim Krämer das Fest unter dem Titel „Folk am Hof“.

Das Konzept ist bereits bewährt: wie „damals in Rixdorf“ soll es werden. Das wünscht sich Joachim Krämer schon lange. „Nachdem es Rixdorf nicht mehr gab, kam bei mir und befreundeten Musikern immer wieder der Wunsch auf, etwas ähnliches neu zu schaffen“, erklärt er die Idee hinter „Folk am Hof“. Radlandsichten sei geradezu eine Traumkulisse für die Veranstaltung, die sich auf dem gesamten Hofgelände mit verschiedenen Bühnen verteilen soll. Im „Session Garten“ können sich Musiker und Bands im Grünen ausprobieren, vor dem Hofcafé Bauernstübchen stellen sich die Veranstalter picknickende Familien inmitten neben der Bühne vor und in der Scheune zeigen Line-Dancer ihr Können.

Teilnehmen werden unter anderem die „singende Müllerin“ Tina Benz, der englische Musiker Jez Hellard, die Gruppe Saitenwanderer, Alexandra Brüntrup und weitere Musiker.

Das Programm ist jedoch nur eine grobe Richtschnur für den Tag, an dem viel Raum für Spontanes bleibt. Auch Musiker, die ohne Anmeldung zum Folk-Fest kommen, dürfen spielen. Instrumente und Sänger bleiben dabei unverstärkt, was den handgemachten Charakter der Veranstaltung unterstreicht. Interessierte Gruppen oder Einzelmusiker können sich unter kraemerjoachim@t-online.de mit den Veranstaltern in Verbindung setzen.

Auch deshalb ist Radlandsichten ein gut gewählter Veranstaltungsort: Hier gibt es Torten und Kuchen, natürlich hausgemacht aus dem Hofcafé. Die Jäger bieten Bratwurst aus eigener Herstellung an und es gibt Schweinebraten frisch aus dem Smoker. Für alles gilt: Selbstbedienung – jeder hilft ein wenig mit.

Familie Schumacher war für die Idee, ein Folk-Fest auf dem eigenen Hof zu veranstalten, sofort Feuer und Flamme. „Solche Feste sind natürlich viel Arbeit – aber sie machen auch eine Menge Spaß“, weiß Kathrin Dehn-Schumacher aus Erfahrung. Für große und kleine Besucher hat sie zusätzlich noch ein Rahmenprogramm auf die Beine gestellt: Kurze Klettertouren in den Hochseilgarten, Bogenschießen oder Ponyreiten bietet der Hof zusätzlich am Tag des Festes.

Die Malente Tourismus- und Service GmbH (MaTS) unterstützt in der Vermarktung und Organisation hinter den Kulissen. Einen Shuttle Service zur Veranstaltung bietet der kostenlose BürgerBus Malente an. Nach Ende des regulären Fahrbetriebes fährt der „Lütte Lenter“ ab 12:15 stündlich vom Bahnhof Malente nach Radlandsichten und zurück. Der Fahrplan für den Veranstaltungstag wird an den beiden Haltepunkten ausgehängt.

Wer dennoch mit dem eigenen Auto anreisen möchte, findet kostenfreie Parkplätze auf Radlandsichten. Bei gutem Wetter bietet sich auch eine Fahrradtour zur Veranstaltung an. Sollte das Wetter nicht mitspielen, werden die Auftritte in der Hofscheune oder dem Bauernstübchen stattfinden. „Folk am Hof“ findet auf jeden Fall statt“, freut sich Joachim Krämer – und erfüllt damit sich und vielen anderen Folk Fans der Region einen großen Wunsch.

Samstag 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei
Kostenlose Parkplätze werden ausreichend vorgehalten.
Ab 12:15 Uhr fährt außerdem stündlich der Bürgerbus von Malente (Haltestelle Bahnhof) als Shuttle nach Radlandsichten.

Ort: Ferienhof Radlandsichten, Radlandsichten, 23714 Malente
www.radlandsichten.de

www.tourismus-malente.de


08. und 09. Juni 2019

Wikingerlager an der Turmhügelburg

Wikingerlager an der TurmhügelburgWikinger” – wer kennt sie nicht, diese martialischen, schmutzigen, langhaarigen, furchtlosen Schreckensbringer aus dem hohen Norden, deren Bild uns vor allem einschlägige Fernsehsendungen und Hollywoodfilme geprägt haben.

Sicher, diese Männer aus Dänemark, Schweden und Norwegen sorgten viele, viele Jahrzehnte lang nicht nur an den Küsten für Angst und Schrecken, aber sie waren nicht nur grobschlächtig und blutgierig.

Mit den Drachenbooten kamen auch Händler, Handwerker, Bauern und Siedler, die mit ihren Waren und ihrem Können das Leben und die Kulturen bereicherten.

Das Pfingst-Wochenende an der Turmhügelburg Lütjenburg steht wieder ganz im Zeichen der Wikingerzeit und zeigt einige Seiten der Menschen dieser Epoche – kampfversierte Haudegen, kunstvolle Handwerker und gewiefte Händler.

Feuern Sie die tapferen, furchtlosen Krieger beim Kampf um das ehrbare Lütjenburger Schwert an und fiebern sie beim Familien-Dreikampf mit – bei dem vor allem Sie, die Besucher, antreten dürfen. In beiden Wettkämpfen gilt es, neben Ruhm und Ehre, auch einen Preis zu ergattern.

Bunt, quirlig, musikalisch, laut und auch leise wird es wieder werden, am Samstag von 11 – 19 Uhr und am Sonntag von 10 – 18 Uhr.

Für das leibliche Wohl ist wieder ausreichend und abwechslungsreich gesorgt, und der große Lehmbackofen wird auch wieder angefeuert, wo Sie frisches Brot und leckeren Kuchen erstehen können.

Wie Sie sehen, sind wir bestens vorbereitet und freuen uns auf Ihren zahlreichen Besuch.

Ihr Burgherr Eberhard von Bodendiek

HIGHLIGHTS:
Der Kampf um das “Ehrbare Lütjenburger Schwert” und der Familien-Dreikampf um das „Edle Horn vom Nienthal“.

Samstag 11:30 Uhr Dreikampf (Wikinger)
Samstag 17:30 Uhr Siegerehrung
Sonntag 11:30 Uhr Dreikampf (Familien)
Sonntag 14:00 Uhr Siegerehrung
Sa und So 14:30 Uhr Wikinger- Waffenschau
Sa und So 15:00 Uhr Wikinger- Schaukampf
Sa 11:30 und 13:30 Uhr
So 10:30 und 12:30 Uhr
Führungen auf dem Gelände der Turmhügelburg

… mittelalterliche Genüsse innerhalb des Geländes der Turmhügelburg:
* „Turmhügelburger“Wildfrikadelle mit Rotkrautsalat, Preisselbeersenf im Brötchen
* „Burgherrenbraten“ Nackenbraten in Pfefferkruste, Johannisbeersenf im Brötchen
*„Mittelalterliches Hasenpfeffer“ Hasenragout mit Äpfel und Pflaumen in dunkler Rotweinsoße mit Semmelklößen
* Flammlachs direkt vom Feuer mit Honig-Senfsoße, im Brötchen
* Bratwurst Thüringer Art im Brötchen

Aus der Eisenpfanne:
* Gemüsespätzle mit Käsesoße oder Süß-Sauersoße
* Semmelklöße auf hausgemachtem Sauerkraut
* Samstag: hausgemachter Erbseneintopf mit Fleisch- u. Wursteinlage
* Sonntag: Holsteiner Specksuppe mit Backobst, Gemüsestreifen, Rauchfleisch und Grießklößen und Gemüsestreifen                                                                                                                           Lachscremesuppe mit Krabben und Lachsschaumklößchen

* tgl. 2 x frisch gebackenen Ritter-Brotlaib am Backofen
* tgl. Nachmittags frisch gebackenen Kuchen am Backofen
* mittelalterliche Getränke an der Taverne

… Unterhaltung und musikalische Untermalung:
* “TriScurria”
* “Drubadings”
* “Puppentheater Beowulf mit Ask und Embla”
* Ein Zeidler erklärt seinen Beruf und zeigt seine Arbeit

… ebenfalls an beiden Tagen – vor allem für die Kinder:
* Stockbrot backen
* Bogenschießen
* Runenjagd (Entdeckerspiel)

…sowie noch vieles, vieles   mehr…..

Mittelalter zum Erleben und Anfassen – der Besuch in der Turmhügelburg im schönen Nienthal lohnt sich immer!!

Samstag 11:00 – 19:00 Uhr
Sonntag 10:00 – 18 Uhr

Eintritt: Erwachsene 5,00 €, Kinder ab 6 Jahren 3,00 €, für Mitglieder ist der Eintritt frei.
Kostenlose Parkplätze stehen im Gewerbegebiet Bunendorp in großer Zahl zur Verfügung und sind ausgeschildert.

Ort: Turmhügelburg Lütjenburg, Nienthal an der L165, 24321 Lütjenburg
www.turmhuegelburg.de


08. und 09. Juni 2019

Pfingstfest in Pelzerhaken

Pelzerhaken StrandIn Pelzerhaken kommt am Samstag und Sonntag die ganze Familie auf ihre Kosten. Rund um den Seebrückenvorplatz und die Promenade findet das Pfingstfest mit einem bunten Programm statt.

Viele Stände mit Leckereien und fröhliche Swing-Bands laden zum Schlendern ein und für Freunde des beschwingten Tanzbeins, ist der Tanzkurs mit Christoph Wiatre ein absolutes Muss. Wiatre – Schauspieler, Musiker, Sänger und Dozent – organisierte in Lübeck die ersten „Swinging Ballroom“-Veranstaltungen und lädt am Pfingstsonntag zum Tanzkurs in Pelzerhaken ein. Hierbei gilt: es gibt keine falschen Schritte, nur Varianten und die Fröhlichkeit des Tanzes sorgt bei Anfängern wie versierten Tänzern für Leichtigkeit und gute Laune.

Auch für Kinder gibt es jede Menge Spaß bei dem bunten Unterhaltungsprogramm. Beim Kinderschminken und auf dem Spielparcours „Matrosen und Kapitän“, auf dem alle kleinen Matrosen Segelschiffe bauen, nach Perlen „fischen“ und Seemannsknoten lernen können, ist Spaß garantiert. Zur Belohnung gibt es dann den „Skipperschein“.

Für beste Stimmung bei den „Großen“ sorgt das vielfältige Live-Musikprogramm, das an beiden Veranstaltungstagen dafür sorgt, dass sich in die Ostseeluft musikalisch-mitreißende Klänge und das fröhliche Lachen der Gäste mischen.

Programm:

Samstag:
12:00 – 14:00 Uhr “8 to the Bar”
15:00 – 17:00 Uhr “Junodori”
17:30 – 18:30 Uhr Tanzkurs mit Christoph Wiatre
18:30 – 20:00 Uhr “Christoph Wiatre”
Sonntag:
12:00 – 14:00 Uhr “Kim Shastri + 1”
15:00 – 17:00 Uhr “The Nymonics”
Samstag und Sonntag:
13:00 – 16:00 Uhr Kinder-Programm am Strand
Kinderschminken (€ 2,-) & Spielparcours, geschmückt im maritimen Outfit; betreutes Programm durch 4 Mann im Matrosen und Kapitänsoutfit

Samstag 11:00 – 21:00 Uhr
Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Pelzerhaken Seebrückenvorplatz, Promenade & Haus des Gastes, Seebrückenvorplatz, Promenade & Haus des Gastes, 23730 Pelzerhaken

www.luebecker-bucht-ostsee.de


08. Juni 2019

Schnupperexkursion
„Bernstein, Kugelschwamm & Co“

bei der Schatzsuche © Franziska BurmeisterMal nach Herzenslust Steine mit dem Hammer zerschlagen dürfen, einen riesigen Sandberg herunterrutschen – das und mehr sind die geologischen Schnupperexkursionen für die ganze Familie.

Ob Kugelschwämme, Bernstein oder glitzernde Minerale – von klein bis groß findet im GeoPark jeder kleine Schätze für die Fensterbank, die Millionen bis Milliarden Jahre alt sind!

Wer hat, bringt Hammer, Schutzbrille und Lupe selbst mit.

Samstag 14:00 – 15:30 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 5,- €, Kinder 3,- €
Keine Anmeldung erforderlich.

Treffpunkt: ab 13:30 Uhr Schlagbaum CEMEX Kieswerk Kieswerk Bark, Barker Weg 1, 23826 Bark

www.geopark-nordisches-steinreich.de

Foto © Franziska Burmeister


08. Juni 2019

Sketching-Walk in Lübeck

Sketching mit Ulrike Plötz © PrivatEntdecken Sie Lübeck beim Urban-Sketching! Ab Ostern 2019 bietet die Künstlerin Ulrike Plötz in Zusammenarbeit mit der Lübeck und Travemünde Marketing GmbH öffentliche Sketching-Walks durch die Lübecker Altstadt an. Dabei treffen sich Menschen, um das alltägliche Stadtgeschehen zeichnerisch festzuhalten und sich auszutauschen. Gebäude, Menschen, Straßen, Märkte, Geschäfte, Cafés, all das, was sie beobachten, findet seinen Weg in die Skizzenbücher der Urban Sketchers – egal ob Künstler oder Laie, unabhängig vom Können sind alle Zeichner bei den Walks willkommen.

Ulrike Plötz ist in der Schleswig-Holsteinischen Urban Sketcher-Szene durch ihre vielfältigen Aktivitäten bekannt. „Ich liebe es, auf dem Höckerchen sitzend zusammen mit Gleichgesinnten mitten im städtischen Trubel zu skizzieren. Es ist für mich die kommunikativste, unkomplizierteste und beglückendste Art zu zeichnen,“ beschreibt sie das Sketching. Das Unperfekte ohne Leistungsdruck ins Skizzenbuch zu zeichnen und nach Herzenslust mit allen möglichen Materialien zu experimentieren, ist für sie ein wesentlicher Punkt. Sie setzt gern wasserfeste oder wasserlösliche Tinten, Buntstifte und Kreiden ein, kombiniert mit Aquarell.

Die Freude am Zeichnen und Malen mit anderen zu teilen, motiviert Ulrike Plötz. Sie nimmt bis zu zwölf Teilnehmer auf ihrem Walk durch die Lübecker Altstadt mit und legt an vier bis sechs Stationen Zeichenpausen ein – beispielsweise am Holstentor und am Malerwinkel. Die Erläuterungen, die sie an jedem Haltepunkt zur Geschichte der Sehenswürdigkeiten gibt, können von den Zeichnern als Text-Zitate zur Ergänzung in die Skizzen eingefügt werden.

Freitag 16:00 Uhr

Teilnahme: 14,00 €, inkl. Material
Buchung über die Tourist-Information am Holstentor und www.luebeck-ticket.de.
Termine für Gruppen bis 12 Personen nach Absprache unter Tel. 0451 – 4091904, Kosten 95,00 €.
Eine Teilnahme ist ab 12 Jahren möglich.

Treffpunkt: Tourist-Information, Holstentorplatz 1, 23552 Lübeck
www.luebeck-tourismus.de

www.kunstpunkt16.de


08. Juni 2019

Familienkonzert „Dornröschen“

Musikhochschule LübeckDie Musikhochschule Lübeck (MHL) lädt am Samstag zu einem Familienkonzert ein. Studierende und Dozierende der MHL präsentieren im Großen Saal das musikalische Märchen „Dornröschen“, mit dem sie kleine und große Zuhörer an Tschaikowskys klassisches Meisterwerk heranführen wollen.

Die Studierenden der Elementaren Musikpädagogik Vanessa Vania, Petra Tjandra und Lea Mejía haben ihre Fassung des bekannten Kindermärchens „Dornröschen“ auf der Grundlage von Tschaikowskys Ballettmusik entwickelt und bringen eine Verbindung aus Musik und Schauspiel auf die Bühne. Zusammen mit Projektleiter Professor Marno Schulze schlüpfen sie in unterschiedliche Rollen und interagieren dabei sogar mit dem Publikum.
Unter Leitung von Matthias Krebber präsentiert das neunköpfige MHL-Blechbläserensemble Tschaikowskys farbenfroh instrumentierte Komposition in einem Arrangement von Hans-Joachim Drechsler.
MHL-Gesangsstudent Anton Krebber führt als Erzähler durch die Handlung.

Dornröschen“ zählt neben dem „Nussknacker“ und „Schwanensee“ zu den großen Balletten, mit denen Tschaikowsky das bis dahin seichte Genre auf eine Stufe mit den großen Gattungen der Musikgeschichte wie Oper, Sinfonik und Kammermusik hob. Der Komponist selbst schrieb über sein Werk: „Mir scheint, daß die Musik dieses Balletts eine meiner besten Schöpfungen sein wird. Das Sujet ist so poetisch, musikalisch so dankbar, daß ich, während ich es komponierte, sehr begeistert war und mit der Wärme und Passion schrieb, die Voraussetzung für die gute Qualität eines Werkes sind.“ Der Erfolg sollte ihm recht geben: „Dornröschen“ zeigt in besonderem Maße Tschaikowskys stilistische Vielfalt, unerschöpflichem Melodienreichtum, rhythmische und harmonische Finessen. Auch heute noch, 126 Jahre nach dem Tod des russischen Komponisten ist die Faszination dieses Werkes ungebrochen.

Das Märchen vom „Dornröschen“ ist nicht nur in Deutschland bekannt. Auch den jungen Interpreten, die unter anderem aus Ecuador, Indonesien, Spanien und China zum Studium nach Lübeck gekommen sind, kennen die Geschichte der hundert Jahre lang schlafenden Prinzessin. Sie laden ein zu einem schwungvollen Abend mit Musik, Schauspiel und Magie, wenn sie Dornröschen und die böse Fee im Großen Saal der MHL zum Leben erwecken − zauberhafte Überraschungen inklusive.

Die 70-minütige Veranstaltung ohne Pause ist für Kinder ab fünf Jahren empfohlen.

Samstag 17:00 Uhr

Eintritt: 14 € und 19 €, ermäßigt 8 € und 12 €
Karten gibt es in allen dem Lübeck-Ticket angeschlossenen Vorverkaufsstellen und unter www.luebeck-ticket.de.
Restkarten sind eine Stunde vor Konzertbeginn an der Abendkasse „An der Obertrave“ erhältlich.

Ort: Musikhochschule Lübeck (MHL), Großer Saal, An der Obertrave/Große Petersgrube 21, 23552 Lübeck
www.mh-luebeck.de


08. Juni 2019

Faszination Weltall

MondUnterhaltung, Staunen und Lernen mit den Sternen für die ganze Familie

Wie sieht eine Sternwarte von innen aus?
Was kann man beobachten und wie sieht das denn alles so aus?

Viele Geschichten um das Weltall, erstaunliche Tatsachen und viel Wissenswertes zu den Sternen!

Samstag 18:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €, Kinder 15,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


08. Juni 2019

Ratzeburger Dommusiken
Pfingstkonzert

Ratzeburger DomAlles Bach! – Musik von Johann Christoph Friedrich, Wilhelm Friedemann, Carl Philipp Emanuel, Johann Christian und Johann Sebastian

Faboi Doppelrohrquartett mit Mitgliedern der Staatskapelle Berlin:
Fabian Schäfer – Oboe
Tatjana Winkler – Englischhorn
Sabine Kaselow – Oboe d`amore, Bassoboe
Sabine Müller – Fagott
Christian Skobowsky – Orgel

Samstag 20:00 Uhr

Eintritt: 12,00 €, ermäßigt 7 €, Abendkasse (freie Platzwahl)

Ort: Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg
www.ratzeburgerdom.de


09. Juni 2019

Malenter Gesundheitstag im Kurpark

Kurpark MalenteAm Sonntag präsentieren sich im Rahmen des Malenter Gesundheitstages 15 Aussteller zu verschiedenen Themen aus dem Bereich Gesundheit. Von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr können sich Interessierte an den Ständen informieren, Kleinigkeiten kaufen oder bei einer Einheit Yoga im Park Geist und Körper erfrischen.

Unter anderem können Besucherinnen und Besucher beim Zweiradshop Wöllert die aktuellen E-Bikes ausprobieren, bei der Fischerei & Räucherei Lasner aus Ascheberg ihren Abendbrottisch um köstlichen Fisch ergänzen oder sich bei Heilpraktikerinnen und Physiotherapeutinnen zu verschiedenen Angeboten beraten lassen. Die Malenter Kneipp-Expertin Ulrike Behrens wird zudem am Kneipp-Becken im Kurpark Interessierte in die Kunst des richtigen Kneippens einführen.

Einen besonderen Höhepunkt stellen die drei Einheiten „Yoga im Park“ dar. Jeweils 45 Minuten lang können Gäste über den Tag verteilt drei verschiedene Yoga-Arten ausprobieren: Um 11:00 Uhr Hatha-Yoga mit Laura Marstatt, um 13:00 Uhr Kundalini-Yoga mit Kirsten Burmeister und um 15:00 Uhr Yin-Yoga mit Christine Zabel. Eigene Yoga-Matten können gerne mitgebracht werden.

Aufbauend auf die fünf Säulen des Gesundheitskonzeptes von Sebastian Kneipp – Heilpflanzen, Lebensordnung, Ernährung, Bewegung und Wasser – finden sich die folgenden Aussteller auf dem Malenter Gesundheitstag:

  • Zweiradshop Wöllert, Malente
  • Kristallwind, Malente
  • Das DEPORT, Malente
  • Fischerei & Räucherei Lasner, Ascheberg
  • Heilpflanzenschule Kräuterwelten, Bordesholm
  • Naturheilpraxis Kirsten Burmeister, Plön
  • Praxis für ganzheitliche Therapie Leonie Gillmeister, Eutin
  • Aktives Fasten in Bad Malente, Malente
  • Regenbogenwirbler.de, Hüttbek
  • Vera Arnhold, Malente
  • Laura Marstatt, Eutin
  • Christine Zabel, Altenkrempe
  • Kalkberg Kaffee, Bad Segeberg
  • Ulrike Behrens, Malente
  • Wagnershof, Grebin

Der Malenter Gesundheitstag wird unterstützt von der AOK Nordwest.

Ab 14:30 Uhr wird beim zweiten Konzert der Sommermusik der Shanty-Chor „Eutiner Wind“ in der Musik-Muschel im Kurpark die Gäste mit Shantys, Seemannsliedern und allerlei Wissenswertem aus der Geschichte des Shantys unterhalten.

Sonntag 10:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Kurpark Malente, Bahnhofstr. 4a, 23714 Malente

www.tourismus-malente.de


09. Juni 2019

Öffentliche Führung
„Geschichte der Frauenarbeit im Hochofenwerk
und in Kücknitz und Umgebung“

Ankerwicklerei © Industriemuseum Geschichtswerkstatt HerrenwykHelga Martens, Vorsitzende des Fördervereins, versetzt am Sonntag während einer Führung und Sichtung von Bilddokumenten in der Dauerausstellung „Leben und Arbeit in Herrenwyk“, die BesucherInnen in die Arbeitswelt von Frauen zum Ende des 19. Jahrhunderts.

Jahrhunderte bestimmten Kinder, Küche und Kirche das Arbeitsleben von Frauen. Doch durch finanzielle Not waren sie gezwungen, mit anderen bezahlten Arbeiten ihren Unterhalt selbst zu verdienen oder zum Unterhalt der Familien beizutragen. Bilddokumente zeigen den Einsatz von Frauen und auch ihr Leid während der Kriegszeiten.

Mit einem Ausblick auf die heutige Arbeitswelt von Frauen schließt die Führung mit der Fragestellung ab: Was hat sich verändert von damals bis heute?

Sonntag 11:00 – 13:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 7 €, Kinder und Jugendliche 6-15 Jahre 2 €, 16-18 Jahre 5 €

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de


09. Juni 2019

Sommermusik
Eutiner Wind

Shanty-Chor Eutiner WindDer Shanty-Chor „Eutiner Wind” kommt am Sonntag zur Sommermusik in den Malenter Kurpark. Es erwartet die Zuhörerinnen und Zuhörer ein gut gelauntes Programm aus Seemannsgarn, liedern und -romantik.

Begleitet von drei Akkordeons, einer Gitarre und verschiedenen Rhythmusinstrumenten unterhält der 22 Sänger starke Männerchor das Publikum mit Shantys, Liedern und allerlei Wissenswertem zur Geschichte des Shantys.

Der Shanty-Chor „Eutiner Wind” entstand 1999 aus einem winterlichen Klön- und Sing-Abend. Mittlerweile wurde ein umfangreiches Repertoire aus Seemansliedern einstudiert, dass bei großen und kleinen Veranstaltungen in der Region präsentiert wird.

Sonntag 14:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Musik-Muschel im Kurpark Malente, Bahnhofstr. 4a, 23714 Malente

www.tourismus-malente.de

www.eutiner-wind.de


09. Juni 2019

Salsa on the beach

Rasoul KhalkhaliDiese beliebte, etablierte Veranstaltung ist in der Lübecker Bucht schon Tradition. Dieses Tanz-Ereignis können alle Gäste jeden Alters in einmaliger Atmosphäre mit südamerikanischem Flair barfuß im Sand unter freiem Himmel erleben.

Die Rhythmen von Salsa, Merengue und Bachata versprühen pure Lebensfreude. Im Tanz kann man seine Körpersprache kennen und lieben lernen und neue Wege der Kommunikation ohne Worte finden.

Den Gästen stehen Tanzlehrer Rasoul und sein Team zur Seite, um die Grundschritte locker zu erlernen.

Einfach mitmachen und ausprobieren ist hier die Devise.

Nicht nur Tanz ist angesagt, sondern auch afrikanische und orientalische Trommel-Rhythmen stehen auf dem Programm.

Schaulustige können sich von der Seebrücke aus inspirieren lassen.

Sonntag 16:30 – 19:30 Uhr

Teilnahme: frei

Ort: Aktionsstrand, An der Seebrücke, Höhe Strandallee 134 23683 Scharbeutz

www.luebecker-bucht-ostsee.de

www.salsafreunde-luebeck.de


09. Juni 2019

Fagott im Salon

Jagdschlösschen am UkleiseeViele Musikfreunde denken bei Fagott an Großväter (Peter und der Wolf) oder einen Brummbären. Das Instrument kann allerdings viel mehr.

Klaus Liebetrau lädt Sie ein, die vielfältigen Klangmöglichkeit des Instrumentes kennen zu lernen und gibt mit dem Fagott sogar den Heldentenor.

Er und seine Kollegen von WAGNERS SALONQUARTETT spielen Musik von Fucik bis Lincke, von Swing bis Tango.

Pfingstsonntag 17:00 Uhr

Eintritt: 18,00 €
Kartenvorverkauf:
musicbuero, Tel. 04521 74528 und www.musicbuero.de

Ort: Jagdschlößchen am Ukleisee, Zum Ukleisee 19, 23701 Eutin-Sielbeck

www.musicbuero.de


09. Juni 2019

Ein Abend mit den Sternen

MondUnterhaltung, Staunen und Lernen mit den Sternen:
Wie baut man eine Sternwarte, welche Technik ist verbaut?
Was kann man beobachten und wie sieht das denn alles so aus?

Mit Erläuterungen vom Astronomen – bei Bedarf!

Sonntag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


11. Juni 2019

Kinder-Weltraum-Forscher-Club

MondWie weit ist es zu den Sternen, Sonne und Mond?

Warum fallen die Pinguine am Südpol eigentlich nicht von der Erdkugel runter?

Warum gibt es Ebbe und Flut und was muss man tun, um zum Mond zu fliegen?

Alle diese Fragen und noch mehr werden beim Kinder-Weltraum-Forscher-Club behandelt.

Dienstag 15:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: 10,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


11. Juni 2019

Promenade zur Historie des Lübecker Burghügels

Burghügel © Europäisches Hansemuseum, Foto: Thomas Radbruch Ab April bietet das Europäische Hansemuseum ein neues Führungsformat an. Bei der inszenierten Führung „Promenade zur Historie des Lübecker Burghügels“ folgen die Besucher*innen dem letzten Vorsteher des „Kloster und Armenhauses zur Burg“ auf einem Spaziergang über den Lübecker Burghügel um 1900.

Am authentischen Schauplatz erfahren die Gäste alles über den Ort, an dem das Europäische Hansemuseum heute steht. Sie lauschen Erzählungen über den industriellen Aufstieg der Stadt, über die glücklosen und beklagenswerten Bewohner des Ortes und über die Geheimnisse des Quartiers.

Zum Ende sind die Teilnehmer*innen eingeladen, bei einem Glas Lübecker Rotspon die Gläser auf die aussichtsreiche Zukunft der Stadt zu erheben.

Dienstag 17:00 – 19:00 Uhr

Teilnahme: 5 € zzgl. Eintritt ins Burgkloster
Tickets sind erhältlich an der Museumskasse oder unter www.luebeckticket.de
Reservierungen werden unter info@hansemuseum.eu oder unter Tel. 0451 80 90 99 0 entgegen genommen.

Ort: Europäisches Hansemuseum, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu

Foto © Europäisches Hansemuseum, Foto: Thomas Radbruch


11. Juni 2019

Segway-Parcour für GROSS und KLEIN

Segtouren PelzerhakenGroßer Segway-Parcour für ALLE JEDEN DIENSTAG (nicht bei Starkregen) auf dem Rasengelände bei der DLRG gegenüber der Tourist-Information Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Pelzerhaken.

Dafür ist kein Führerschein erforderlich, denn dieses Gebiet wird abgesperrt.
Selbstverständlich gibt es vorher eine Einweisung und wir begleiten auch.

Dienstag 17:00 – 19:00 Uhr, nicht bei Regen

Eintritt:
Kinder bis 12 Jahre fahren zwei große Runden für 2,00 €
Jugendliche ab 13 und Erwachsene fahren eine große Runde für 2,00 €

Ort: DLRG-Haus, Promenade , 23730 Pelzerhaken

Info: Segtouren Pelzerhaken, Auf der Pelzerwiese 45, 23730 Neustadt-Pelzerhaken, Tel. 0179-5124959
www.baltic-spass.de


11. Juni 2019

Leben im Weltall?
So viele Sterne und Galaxien im All.
Gibt es dort Leben?

MondBei der schier unendlichen Anzahl an Sternen und Galaxien, den gigantischen Welteninseln im All, muss dort doch etwas sein.

Mit folgenden Themen und Fragen beschäftigen wir uns in dieser Stunde:

  • Wie weit ist es zu den fernen Welten?
  • Wie viele Galaxien gibt es?
  • Was braucht es um Leben zu ermöglichen?
  • Gibt es dort noch „jemanden“?

Dienstag 19:00 – 20:30 Uhr

Teilnahme: 18,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


12. Juni 2019

Entdecker-Tour Lübecker Bucht
Pelzerhaken & Umgebung

Fernmeldesektorturm in PelzerhakenUnter der Leitung des ADFC-Radguides Reinhard Bendfeldt radeln wir entlang der Küste und auf ruhigen Nebenwegen.
Wir entdecken die wunderschöne ostholsteinische Landschaft mit historischen Gebäuden und Stätten und erfahren abenteuerliche Geschichten aus alten Zeiten.

Die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der Gruppe werden berücksichtigt, so dass die Touren niemals gleich sind.

Der erfahrene und ortskundige Guide kennt die Gegend wie seine Westentasche und bezieht auch die jeweiligen Wind- und Witterungsverhältnisse in seine Routen-Planung mit ein.

Die Radtour ist für Jedermann und Jederfrau geeignet und umfasst ca. 20-25 km.

Mittwoch 10:00 – 15:00 Uhr

Teilnahme: 3,00 €, Kinder kostenlos

Treffpunkt: Tourist-Information Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Pelzerhaken

www.luebecker-bucht-ostsee.de


12. Juni 2019

Nachmittags-Führung mit Dr. Julia Hümme
„Kokoschka auf Reisen“
Ausstellung 03.03.-16.06.2019

Oskar Kokoschka, »Kamelmarkt II«, 1965-1966, Lithografie, © Fondation Oskar Kokoschka u. VG Bild-Kunst, Bonn 2019Bei einem Rundgang werden anhand von ausgewählten Arbeiten das zeichnerische und grafische Werk Oskar Kokoschkas sowie insbesondere die Bedeutung seiner zahlreichen Reisen ins In- und Ausland auf sein künstlerisches Schaffen nach dem Zweiten Weltkrieg erläutert.

In der Zeit vom 03. März bis 16. Juni 2019 zeigt das Ostholstein-Museum in seiner Frühjahrsausstellung unter dem Titel „Kokoschka auf Reisen” rund 150 Exponate des bekannten Malers, Grafikers und Schriftstellers Oskar Kokoschka (1886-1980). Der gebürtige Österreicher gehört als einflussreicher Vertreter des Expressionismus und der Wiener Moderne zu den bedeutendsten Künstlern des 20. Jahrhunderts.

Die Ausstellung zeigt aus der Hamburger Sammlung und Kunststiftung Spielmann-Hoppe eine umfassende, repräsentative Auswahl an Zeichnungen und Grafiken, die vornehmlich nach dem Zweiten Weltkrieg auf zahlreichen Reisen des Künstlers unter anderem nach Italien, Hamburg und Berlin, Griechenland, Nordafrika, New York, London und Jerusalem entstanden sind. Sie sind wichtige Zeugnisse des großen Einflusses dieser Reiseerlebnisse auf Kokoschkas künstlerisches Werk und behandeln nicht nur das Motiv der Landschaft, sondern auch das Thema des verloren geglaubten ursprünglichen, traditionellen Lebens sowie der menschlichen Figur – nach antikem oder auch lebendem Vorbild. So entstanden auf seinen Reisen nicht nur italienische Landschaften, nordafrikanische Marktszenen und Studien nach antiken griechischen Statuen, sondern darüber hinaus auch Porträts von Zeitgenossen wie zum Beispiel Konrad Adenauer.

Oskar Kokoschka wurde 1886 im österreichischen Pöchlarn geboren und wandte sich nach einem Studium an der Kunstgewerbeschule in Wien und seiner Teilnahme im Ersten Weltkrieg, in dem er schwer verletzt wurde, in seinem künstlerischen Ausdruck dem Expressionismus und der Wiener Moderne zu. Von den Nationalsozialisten als „entarteter Künstler“ und von Hitler selbst als „Staatsfeind Nr. 1“ diffamiert, ging er zuerst ins Exil nach Prag, um schließlich mit seiner Frau Olda nach England zu fliehen. Erst 1953 ließ er sich in der Schweiz nieder, wo er als hochangesehener Künstler 1980 in Montreux starb.

Die private Hamburger Sammlung und Kunststiftung Spielmann-Hoppe entstand zunächst während einer vielfältigen, sich über 15 Jahre erstreckenden und später fortgesetzten Zusammenarbeit mit dem Künstler und Olda Kokoschka. Diese umfasste u. a. Ausstellungen in Europa und Japan, die Edition seiner Schriften und Briefe, die Realisierung seines letzten Dramas als Fernsehfilm, die Realisierung einer Tapisserie und zweier Mosaiken sowie den Aufbau zweier Museums-Sammlungen in Hamburg und Schleswig mit Werken Kokoschkas. Die Sammlung Spielmann-Hoppe spiegelt diese Zusammenarbeit, aber auch die persönliche Verbundenheit mit der Familie.

Mittwoch 15:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: 6,00 €, ermäßigt 3,00 €

Ort: Ostholstein-Museum, Schlossplatz 1, 23701 Eutin
www.oh-museum.de

Foto © Fondation Oskar Kokoschka u. VG Bild-Kunst, Bonn 2019


12. Juni 2019

Vortrag
„Das Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold im Gau Mecklenburg-Lübeck“

Für Freiheit und Republik - Europäisches Hansemuseum Lübeck © Charleen BermannIm Rahmen der Sonderausstellung „Für Freiheit und Republik!“ des Europäischen Hansemuseums hält Geschichtswissenschaftler Dr. Meik Woyke am Mittwoch einen Vortrag zum Reichsbanner im Gau Lübeck-Mecklenburg. Hier verfügte der 1924 gegründete Verband zwar nicht über die stärkste Gruppe, doch entfalteten die Verteidiger der Weimarer Republik beeindruckende Aktivitäten.

Überparteilich ausgerichtet, war das Reichsbanner Mecklenburg-Lübeck vor allem von der Sozialdemokratie getragen, unterstützt durch die liberale Deutsche Demokratische Partei. Auf die verschärfte Bedrohung nach der Reichstagswahl 1930 reagierte man mit innovativen Aktionsformen und starker Symbolsprache, konnte die Machtergreifung der Nationalsozialisten aber nicht verhindern. Viele Mitglieder wurden von den Machthabern ab 1933 verfolgt, jedoch ohne sich von ihrem Widerstand gegen das NS-Regime abbringen zu lassen.

Den Vortrag hält Dr. Meik Woyke, Leiter des Referats Public History im Archiv der sozialen Demokratie der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Mittwoch 18:00 Uhr

Eintritt: frei
Um Anmeldung via invitation@hansemuseum.eu oder Telefon 0451 80 90 99 wird gebeten.

Ort: Europäisches Hansemuseum, Saal »La Rochelle«, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu

Foto © Charleen Bermann


12. Juni 2019

Lesung
Andreas Hutzel liest
„Die Reise in den Westen“

Figurenmuseum © Olaf MalzahnAndreas Hutzel liest am Mittwoch Szenen aus dem Roman „Die Reise in den Westen“, einem der vier klassischen Romane Chinas. Er erzählt von dem Mönch Tripitaka, der, begleitet von dem Affen Sun Wukong, dem Eber Zhu Bajie und dem Sandmönch, eine abenteuerliche Reise in den Westen antritt, um dort buddhistische Schriften zu finden.

Die Geschichten über die Pilgergruppe werden in China bereits den Kindern erzählt.

2016 erschien die erste vollständige Übersetzung ins Deutsche und macht diesen populären Roman jetzt auch hier bekannt.

Eine Veranstaltung des TheaterFigurenMuseums im St. Annen-Museum.

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 7 €, für Ermäßigte 3,50 € und für Kinder 2,50 €
Es gibt nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen.

Ort: St. Annen-Museum, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.st-annen-museum.de

Foto © Olaf Malzahn


12. Juni 2019

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 12,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


13. Juni 2019

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAn diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden Bio-Lebensmittel angeboten, die unter den Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihrer ökologischen Qualität verbunden sind Qualitätssicherungssystem des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird dies besonders für Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


13. Juni 2019

Heimatkundliche Bibliothek im zeiTTor

zeiTTor Museum der Stadt Neustadt in HolsteinAm Donnerstag ist die heimatkundliche Bibliothek im zeiTTor geöffnet. Sie enthält vor allem geschichtliche Literatur über Neustadt, Ostholstein und Schleswig-Holstein.

Wer für ein Referat oder Vortrag recherchiert, sich für die heimatliche Geschichte interessiert oder einfach erfahren möchte, was vor 100 Jahren in der Tageszeitung zu lesen war, kann das kostenlose Angebot nutzen.

Die heimatkundliche Bibliothek ist eine Präsenzbibliothek ohne Buchausleihe, aber es dürfen Seiten z. B. mit dem Smartphone oder einer Kamera für den privaten Gebrauch abfotografiert werden.

Donnerstag 14:30 – 16:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: zeiTTor – Museum der Stadt Neustadt in Holstein
Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor, 23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561 619305
www.zeittor-neustadt.de


13. Juni 2019

Fischerei-Erkundungspfad Haffkrug

Fischerstatue HaffkrugFührung über Fisch und Fischfang

Küstenfischer Lothar Frehse beeindruckt seine Zuhörer mit Führungen entlang des Fischereilehrpfades in Haffkrug.

Während der sechs Stationen des Fischereilehrpfades berichtet er über alles, was am und im Meer wichtig ist: über die Entstehungsgeschichte der Ostsee oder aktuelle Fangquoten.

Natürlich steht der Fisch im Vordergrund. So erfahren die Teilnehmer, welche Fische in der Ostsee leben, was vor Haffkrug ins Netz geht und welche Fangmethoden es gibt.

Zusätzlich gibt es noch die besten Angeltricks und Zubereitungstipps.

Wetterfeste Kleidung wird empfohlen.

Donnerstag 16:00 -17:30 Uhr

Teilnahme: frei

Treffpunkt: Seebrückenvorplatz bei der Fischerstatue, Strandallee, 23683 Haffkrug

www.luebecker-bucht-ostsee.de


13. Juni 2019

Das Leben der Sterne

MondDas kannst du in der Sternwarte erleben und lernen rund um das Thema “Das Leben der Sterne”:

  • Geburt und Tod
  • Zusammensetzung
  • Farbe der Sterne
  • Die Sache mit der Lichtgeschwindigkeit

Donnerstag 19:00 – 20:30 Uhr

Eintritt: 18,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


13. Juni 2019

Aufbrüche XXIII
mit Saxophonquartett und Cello

Buddenbrookhaus LübeckZu einem neuen Konzert ihrer experimentellen Reihe „Aufbrüche“ lädt die Musikhochschule Lübeck (MHL) am Donnerstag ein. Ab 19:30 Uhr entfalten Studierende der MHL im Buddenbrookhaus unter dem Motto „Zwischenspiele“ einen rasanten Dialog zwischen Saxophon und Violoncello.

Im Fokus steht das Quartett des russischen Komponisten Alexander Glazunov, eine der interessantesten russischen Musikerpersönlichkeiten. Das Quartett, das er in seinen letzten Lebensjahren schrieb, sollte zu einem der populärsten Werke für die Instrumentenfamilie des Saxophons werden. Glazunov war von der Virtuosität und den außergewöhnlichen Klangfacetten des Instruments fasziniert und liefert ihm in seinem Werk quasi die Musikgeschichte des 19. Jahrhunderts nach. Im Kern ein Variationssatz im Stile unterschiedlicher Komponisten, lassen sich deutliche Anleihen an Dvorak, Brahms, Schumann und Chopin hören.

Die jungen Saxophonisten Santa Bukovska, Luyu Niu, Sonia Tcherepanov und Ivan Tumanov präsentieren das Werk in Abschnitten und im schnellen Wechsel mit Cellosolowerken der Moderne und lassen so einen reizvollen Kontrast zu Stücken von Dutilleux, Yun, Kurtag, Penderecki und Korte entstehen. Zu den Ausführenden am Violoncello gehören Magdalena Ceple, Rebecca Falk, Luise Frappier, Nathalie Hahn, Ye-Eun Jang und Caja Wohlfeil.

Das Aufführungsformat erlaubt dem Publikum ein Konzerterlebnis mitten im Geschehen.
Der Programmablauf und konzentrierte Auftritt wird den Studierenden in diesem abwechslungsreichen Konzert einiges abverlangen.

Donnerstag 19:30 Uhr

Eintritt: 4 €, Karten ausschließlich an der Abendkasse

Ort: Buddenbrookhaus, Mengstraße 4/6, 23552 Lübeck
www.buddenbrookhaus.de

www.mh-luebeck.de


14. – 16. Juni 2019

Aktionstage
„Artenvielfalt erleben“ 2019

Öko- und Vielfaltsmarkt © Museum für Natur und UmweltEs ist wieder so weit: Vom 14. bis 16. Juni laden die Aktionstage „Artenvielfalt erleben“ in diesem Jahr Neugierige jeden Alters mit zahlreichen Naturerlebnisangeboten zum Staunen und Mitmachen ein.

Die Hansestadt Lübeck hat vielfältige Lebensräume zu bieten; Wasser, Wald, Gärten und Obstwiesen sind Biotope für unterschiedlichste Tiere und Pflanzen. Ist es also um die Biodiversität in Lübeck gut bestellt?

Weltweit nimmt die Zahl der Arten und Biotope rasend schnell ab. Der Anfang Mai veröffentlichte Bericht des Weltbiodiversitätsrates der Vereinten Nationen ist alarmierend: Auf der Erde sind rund eine Million Tier- und Pflanzenarten vom Aussterben bedroht.

Die diesjährigen Aktionstage stehen daher unter dem Motto „Biotope schaffen und verbinden“, um dem massiven Artensterben Einhalt zu gebieten.

Das Museum für Natur und Umwelt und der städtische Bereich Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutz gemeinsam mit zahlreichen Vereinen, Initiativen und Einzelakteuren Lübecks zu mehr als 60 Veranstaltungen innerhalb und außerhalb Lübecks ein; viele davon sind kostenfrei.

Die 9. Lübecker Aktionstage „Artenvielfalt erleben“ versprechen Entdeckungen für alle Besucher:innen. Mit geschulter Begleitung kann Lübecks Natur erkundet und genossen werden.

Öko- und Vielfaltsmarkt
Großer Beliebtheit erfreut sich alljährlich der „Öko- und Vielfaltsmarkt“, der im Rahmen der Aktionstage am Sonntag, 16. Juni 2019, von 11 bis 17 Uhr wieder im Domhof beim Museum für Natur und Umwelt seine Pforten öffnet.
Zahlreiche Initiativen und Vereine aus Lübeck und aller Welt stellen ihre Arbeit vor. In diesem Jahr steht dabei Afrika besonders im Fokus. Das Walbaum-Café, betrieben von der Vorwerker Diakonie, bietet Stärkungen und Erfrischungen.
Die Teilnahme am „Öko- und Vielfaltsmarkt“ ist kostenfrei.

„Artenvielfalt erleben“ » Programm « (pdf)

Freitag 09:00 – 17:00 Uhr
Samstag und Sonntag jeweils 10:00 – 17:00 Uhr

Teilnahme: viele Veranstaltungen sind kostenfrei

Ort: verschiedene Orte in Lübeck

www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de

Foto © Museum für Natur und Umwelt


14. – 16. Juni 2019

garten & style
Das große Lifestyle-Event für Schönes

garten & style © Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbHVom 14. bis 16. Juni verwandelt sich der Strandpark in Timmendorfer Strand wieder in ein Paradies für Garten- und Lifestyle-Fans. Ein Erlebnis, das Sie nicht verpassen sollten, denn bereits die Premiere der garten & style im Juni 2018 war ein voller Erfolg.

Lassen Sie sich inspirieren von einem exklusiven Potpourri aus schönen, innovativen, extravaganten Wohn- und Gartenprodukten, die Ihr Zuhause noch mehr zu Ihrer persönlichen Wohlfühloase werden lassen.

Aussteller aus ganz Deutschland
Der Strandpark, wundervoll gelegen zwischen Ostseestrand und Kurpromenade, bietet das perfekte Ambiente, um in aller Ruhe im hochwertigen Sortiment der Aussteller zu stöbern, die aus der Lübecker Bucht und ganz Deutschland kommen. Ob Whirlpools und Garten-Pavillons, exklusive Mode und Schuhe, Taschen und Schmuck, extravagante Rosensorten, Kamine und Metallobjekte, Markisen und Insektenschutz, Wohn- und Gartenaccessoires, Unikate und Lederprodukte oder Pflanzen und Blumen – hier, im einzigartigen Flair des Timmendorfer Strandparks, finden Sie alles, was das Herz begehrt.

Rosen in allen Varianten
Als optisches Highlight präsentiert die Gärtnerei Vierländer Rosenhof aus Kirchwerder bei Hamburg ihre Produktion von besonders seltenen Rosen. So gibt es von der kleinen Miniaturrose bis hin zur über zehn Meter hohen Ramblerrose eine bunte Rosenvielfalt zu bestaunen. Dazu zählen natürlich auch die historischen Rosen mit ihren wundervollen Düften. Eine fachmännische Beratung vor Ort zum Umgang und zur Pflege von Rosen ist selbstverständlich gegeben.

Sommerliche Blütenpracht
Auch der Pflanzenhof Paulwitz aus Neumünster wird bei der garten & style eine exklusive Auswahl aus seinem umfangreichen Pflanzensortiment präsentieren. Der Garten-und Fachbetrieb ist bereits seit 50 Jahren im Herzen Schleswig-Holsteins ansässig und überzeugt seine Kunden seit jeher durch sein Motto „Kaufen, wo es wächst“. Neben wunderschönen Rosen aus eigener Zucht dürfen sich die Besucher der garten & style bei Paulwitz auch auf bienenfreundliche Pflanzen und andere farbenprächtige Sommerblumen freuen – wie etwa Hortensien. Die Sorte „Endless Summer“ beispielsweise blüht mehrmals im Jahr und verzaubert nicht nur Gartenliebhaber mit ihrer unvergleichlichen Blütenpracht. Davon kann man sich bei der garten & sytle selbst überzeugen.

Für das leibliche Wohl der Besucher ist natürlich auch gesorgt: Für den kleinen und großen Hunger gibt es Flammkuchen, selbstgemachte Burger und andere Leckereien; ein Coffeebike sowie köstliche Wein- und Sektspezialitäten und andere Getränke laden zu entspannten Stöberpausen ein.

Freitag 13:00 – 19:00 Uhr
Samstag und Sonntag 11:00 – 19:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Strandpark, Kurpromenade, 23669 Timmendorfer Strand

www.timmendorfer-strand.de


14. – 16. Juni 2019

Lübecker Führungen
an den Archäologietagen in Europa 2019

St. Marien zu Lübeck © TraveMediaRundgänge durch die Altstadt sowie ein Waldemar-Kolloquium

Anlässlich der Europäischen Archäologietage vom 14. bis 16. Juni 2019 laden die Archäologen der Hansestadt Lübeck zu Führungen und einem internationalen eintägigen Kolloquium ein.

Mit einer archäologischen Führung zu den historischen Orten der mittelalterlichen lübsch-dänischen Geschichte startet das Programm am Freitag, 14. Juni 2019, um 18 Uhr an der Burgtorbrücke (Treffpunkt vor dem Burgtor am Modell). Die Führung dauert etwa 1,5 Stunden. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Unter dem Motto „Tag der offenen Grabung“ werden am Sonntag, 16. Juni 2019, von 10 bis 16 Uhr stündlich Führungen auf der Grabung Ecke Fischergrube/Ellerbrook angeboten. Hier besteht auch die Möglichkeit an einer Rallye für die ganze Familie teilzunehmen oder bei Kaffee und Kuchen den Büchertisch zu durchstöbern.

Alle Führungen sind kostenlos.

Am 15. Juni 2019 steht der Waldemarstag im Mittelpunkt. Der Bereich Archäologie und Denkmalpflege und die Archäologische Gesellschaft der Hansestadt Lübeck laden zum internationalen eintägigen Kolloquium ein. Die Lübecker Archäologie hat mit ihren Ergebnissen dazu beigetragen, sichtbar zu machen, dass zu Beginn des 13. Jahrhunderts eine Boom-Phase in der Stadtentwicklung stattfand – einer Zeit als der dänische König Waldemar II., der Sieger, Stadtherr von Lübeck war. Das Kolloquium findet in den Pastorenhäusern von Jakobi, Jakobikirchhof 3, statt und ist öffentlich. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl wird aber um eine vorherige Anmeldung unter der Rufnummer (0451)122 – 7156 oder per E-Mail an archaeologie@luebeck.de gebeten.

Der Legende nach fiel im Jahre 1219 in der Schlacht von Lyndanisse in Estland der Dannebrog vom Himmel. Deshalb wird der 15. Juni in Dänemark als Waldemarstag gefeiert. Vor diesem Hintergrund und da der Tag sich dieses Jahr zum 800. Male jährt, begeht auch Lübeck diesen Tag. In sieben Vorträgen wird sich mit Waldemar, seiner Person, seiner Zeit und mit Lübeck zu Beginn des 13. Jahrhunderts auseinandergesetzt.

Die Vorträge werden gehalten von Archäologen und Historikern aus Lübeck (Prof. Dr. Manfred Gläser; Doris Mührenberg M.A., Ingrid Schalies M.A.), Prof. Dr. Oliver Auge aus Kiel sowie aus Dänemark Frauke Witte Dipl. Prähist, Leif Plith Lauritsen und Thomas Roland. Die Begrüßung erfolgt durch Kathrin Weiher, Senatorin für Kultur und Bildung, Dr. Manfred Schneider, Bereichsleiter der Archäologie und Denkmalpflege Lübeck, und Alfred Falk M.A., Vorsitzender der Archäologischen Gesellschaft, eröffnen den Waldemarstag. Eine Einleitung in das Tagungsthema gibt Dr. Dirk Rieger.

Hintergrund:
Die Initiative für die Europäischen Archäologietage geht von unseren französischen Nachbarn aus, bei denen die »Journées nationales de l’archéologie« (Nationale Tage der Archäologie) bereits seit mehreren Jahren Mitte Juni stattfinden und große Besucherzahlen anlocken. Im Jahr 2019 nehmen die Archäologietage nun europaweite Dimensionen an, denn neben dem Ursprungsland Frankreich beteiligen sich erstmals sämtliche europäische Staaten auch außerhalb der EU.

Freitag 18:00 Uhr
Samstag
Sonntag 10:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: frei

Ort: Innenstadt, 23552 Lübeck


14. – 16. Juni 2019

Hafenparty in Neustadt

Plakat Hafenparty Neustadt © Stadtmarketing NeustadtAm dritten Juniwochenende, 14. -16. Juni 2019 steigt die Hafenparty in Neustadt. Dann verwandelt sich der Westhafen in ein stimmungsvolles und unterhaltsames Areal direkt am Meer, das drei Tage lang Musik, Gastronomie und Ambiente pur bietet.

Der Startschuss fällt am Freitag um 18 Uhr mit einer Live Band, gefolgt von den Sounds der 90er mit DJ „Jo Tonic“ um 20 Uhr. Samstag geht es ab 12 Uhr mit Livemusik und bester Unterhaltung weiter und ab 20 Uhr heizt DJ „Sascha Dobbert“ mit seiner Schlagerparty ein – Mitsingen und Tanzen ausdrücklich erwünscht! Der Sonntag beginnt um 12 Uhr mittags mit unterhaltsamer Livemusik und endet mit dem begeisternden Duo „two blon.de“ um 18 Uhr.

Eine leckeres Event-Catering sorgt an allen drei Tagen für Rückenwind. Foodtrucks und Getränkestände stehen ebenso bereit wie gemütliche Sitzgelegenheiten. Da bleiben keine kulinarischen Wünsche offen!

Programm:

Freitag:
18:00 – 20:00 Uhr „Florian Affeldt & Band“
20:00 – 23:00 Uhr 90er Party mit Tower & DJ „Jo Tonic“
Samstag:
12:00 – 13:00 Uhr „Jen & Luke“
13.30 – 15:00 Uhr „Joel Kruse“
15.30 – 17.30 Uhr „Lene Krämer & Jan Hertz-Kleptow“
18:00 – 20:00 Uhr „Proxy” best classic rock
20:00 – 23:00 Uhr Schlagerparty mit Tower & DJs „Sascha Dobbert & Florian Stolz“
Sonntag:
12:00 – 16:00 Uhr „Hit-Skip“
16:00 – 18:00 Uhr „two blon.de“

Freitag 18:00 – 23:00 Uhr
Samstag 11:00 – 23:00 Uhr
Sonntag 12:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Hafenwestseite Neustadt, 23730 Neustadt in Holstein

www.hafenparty-neustadt.de


14. Juni 2019

Mondbeobachtung

MondWenn der Mond noch nicht ganz „voll“ ist, so zeigen sich die wundervollen Strukturen der Oberfläche sehr eindrucksvoll im Teleskop.

Zusätzlich gibt es Informationen zu folgenden Themen:

  • Geschichte des Mondes
  • Wichtigste Daten
  • Auswirkungen auf die Erde

Freitag 19:00 – 20:30 Uhr

Teilnahme: 25,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


14. Juni 2019

„Starke Klänge“
erteilt Komponistinnen das Wort

Musikhochschule LübeckZum 200. Geburtstag von Clara Schumann lädt die Musikhochschule Lübeck (MHL) am Freitag zu einem Konzert und Vortrag unter dem Motto „Starke Klänge“ ein. Studierende der Musikhochschulen Lübeck und Hamburg präsentieren in der Aula des Johanneums Werke von Komponistinnen des 19. und 20. Jahrhunderts.

Auf dem Programm stehen Clara Schumanns berühmtes Klaviertrio sowie Duos und Solowerke für Violine, Cello und Klavier unter anderem von Lili Boulanger, Mel Bonis und Tatjana Komarova.

Interpreten sind Johanna Bechtel, Yiju Seo und Dorothea Sauer (Violine), Antonia Grohmann, (Violoncello), Valencia Koean und Jorma Marggraf (Klavier).

MHL-Erziehungswissenschaftlerin Professor Gaja von Sychowski vertieft die Thematik mit einem spannenden wissenschaftlichen Vortrag zu Feminismus und Gendertheorie. Musik von Komponistinnen ist in Konzertprogrammen auch heute noch eine Rarität. Wer hat schon einmal Musik von Mel Bonis vernommen, der César Franck attestierte, sie „kenne alle geschickten Tricks des Komponistenhandwerks“? Wie oft kann man die tief berührenden Werke des kompositorischen Wunderkindes Lili Boulanger hören und wie oft erklingen Stücke von Clara Schumann oder Fanny Hensel, deren Namen zwar eher bekannt sind, die aber dennoch von den berühmteren Komponisten ihres Umfelds überstrahlt wurden? So schrieb Felix Mendelssohn Bartholdy in einem Brief an seine Mutter: „…zu einer Autorschaft hat Fanny, wie ich sie kenne, weder Lust noch Beruf – dazu ist sie zu sehr eine Frau, wie es recht ist, sorgt für ihr Haus und denkt weder ans Publikum noch an die musikalische Welt.

Die jungen Musikerinnen und Musiker wollen die Rolle der Frau als Komponistin im 19. und 20. Jahrhundert stärker ins Bewusstsein bringen und eine Auswahl der Schätze heben, die die Forschung der letzten Jahrzehnte ans Licht gebracht hat.

Freitag 19:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Aula des Johanneums zu Lübeck, Bei St. Johannis 1-3, 23552 Lübeck

www.mh-luebeck.de


14. Juni 2019

Carl Maria von Weber und der Orient

Schloss EutinWoher hatten Carl Maria von Weber und Wolfgang Amadeus Mozart ihr orientalisches Musikmaterial für die Opern Abu Hassan, Oberon und Die Entführung aus dem Serail?
Konnten Sie auf Originalmotive zugreifen?
Wie kamen diese nach Mitteleuropa und wie klingen sie gespielt auf türkischen und arabischen Instrumenten?

Erleben Sie ein spannendes Konzert mit Werken von Carl Maria von Weber, Wolfgang Amadeus Mozart, Jean-Baptiste Lully und anderen.

Es wirken mit:
Dr. Osman Öksüzoglu – Nay und Percussion, Nedal Aldaiekh – Oud und das trio brioso: Martin Karl-Wagner – Flöte, Vera Fliegauf – Fagott und Inessa Tsepkova – Klavier.
Konzept und Moderation: Dr. Matthias Viertel.

Freitag 19:30 Uhr

Eintritt: 18,00 €
Kartenvorverkauf:
musicbuero, Tel. 04521 74528 und www.musicbuero.de

Ort: Schloss Eutin, Rittersaal, Schlossplatz 5, 23701 Eutin

www.musicbuero.de


15. Juni 2019

Wochenmarkt-Jazz
RIVERSIDE JAZZ CONNEXION
Hamburg

Jazz KlarinetteDixi, Blues, Swing & Oldies

Vom ersten Juni- bis bis zum letzten August-Wochenende ist in Eutin “Wochenmarkt-Jazz-Zeit”.

13 Bands sind engagiert, Bühne, Zelt und Biertische stehen bereit.

Auf dem kleinen, historischen Platz zwischen Witwenpalais und Küchenhaus, gleich neben dem Eutiner Wochenmarkt also, wird immer samstags ab 11:00 Uhr live, umsonst und draußen Jazz gespielt.

Samstag 11:00 – 13:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: kleiner Hinterhof zwischen Witwenpalais und Küchenhaus am Eutiner Marktplatz, 23701 Eutin

www.holsteinischeschweiz.de/wochenmarkt-jazz

www.riversidejazzconnexion.de


15. Juni 2019

Klönschnacknachmittag im zeiTTor

Ausstellung „Der Wieksberg und die Nachkriegszeit in Neustadt“Nur noch wenige Tage bis eine der erfolgreichsten Ausstellungen der letzten Jahre im zeiTTor beendet wird:
Am Samstag ist der letzte Tag, an dem die Sonderausstellung „Der Wieksberg und die Nachkriegszeit in Neustadt“ besichtigt werden kann.

Aus diesem Grund laden die Ausstellungsmacher, nämlich die Geschichtswerkstatt und Thomas Schwarz, noch einmal zu einem „Klönschnacknachmittag“ ein.

Von 14:00 -17:00 Uhr können im zeiTTor Neustädterinnen und Neustädter jeden Alters die Ausstellung besuchen. Auch wer keine Verbindungen zum Wieksberg hat, ist herzlich willkommen, um in gemütlicher Runde gemeinsam zu schmökern, Erinnerungen auszutauschen und alte Bekannte zu treffen. Mitglieder der Geschichtswerkstatt und Thomas Schwarz sind an dem Nachmittag anwesend und stehen für Fragen zur Verfügung.

Für Kaffee und Kekse ist gesorgt.

Samstag 14:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: 3,50 €, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre besuchen das zeiTTor kostenfrei

Ort: zeiTTor, Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor, 23730 Neustadt in Holstein
www.zeittor-neustadt.de


15. Juni 2019

Hemmelsdorfer Seefest

Hemmelsdorfer Seefest 2019Auf der Festwiese, auf dem Hof Fick laden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hemmelsdorf zusammen mit ihrem Wehrführer Frank Miersen am Samstag zum Seefest ein.

Die Dorffrauen bieten bereits ab 14:30 Uhr ihre selbst gebackenen Kuchen zusammen mit einer guten Tasse Kaffee an und wer es fruchtiger mag, sollte sich die leckere Bowle nicht entgehen lassen.

Um 15 Uhr wird von den Weltmeeren gesungen, Seemannlieder und Shantys erklingen über Festwiese und See, wenn die Männer vom Shantychor Timmendorfer Strand ihr Bestes geben. Im Anschluss präsentiert sich das Blasorchester Lensahn e. V., ein großes, symphonisches Orchester, welches klassische Stücke, Volksmusik, aber auch Charts und aktuelle Hits spielt. Die Besucher dürfen sich auf ein buntes Programm freuen.Neben Livemusik wird es auch wieder einen kostenfreien Flohmarkt geben, Anmeldungen hierfür nimmt Frank Miersen unter 0160 – 99 80 98 08 entgegen.

Für Kinder steht eine Hüpfburg bereit und die Feuerwehrkameraden halten diverse Spiele für die Jüngsten bereit.

Eine Auswahl an Gegrilltem, aber auch Fisch, bietet Fisch-Feinkost Klüver den Gästen an, Käsespieße werden von den Hemmelsdorfer Frauen angeboten.

Andreas Günther von Cocktail Revolution serviert exotisch, erfrischende Drinks.

Auch die Feuerwehr steht parat und löscht mit gezapften oder alkoholfreien Getränken den großen Durst.

Das Tanzbein kann ab 18:30 Uhr geschwungen werden, wenn DJ Helge am Abend mit Charts, Hits und Pop für Party-Stimmung sorgt.

Bei Regen stehen Pagoden bereit. Den Sonnenuntergang über dem Hemmelsdorfer See sollte sich keiner entgehen lassen!

Samstag ab 14:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Hof Fick, 23669 Hemmelsdorf


15. Juni 2019

Astronomie Grundkurs

MondIm Astronomie Grundkurs beschäftigen wir uns mit folgenden Fragen:

Welche Himmelskörper gibt es und wie weit sind sie entfernt?
Was ist der Unterschied zwischen Planeten und Sternen?
Wodurch ergeben sich eigentlich Tag und Nacht, ein Monat, ein Jahr?
Wie kommt es zu den Jahreszeiten und wer macht Ebbe und Flut?
Welche Sternbilder gibt es und was ist der Unterschied zu einem Tierkreiszeichen?

Samstag 15:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: 12,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


15. Juni 2019

Battle of the Bands

Battle of the Bands - Malente © schlicker fotografieAm Samstag ist es wieder soweit: „Battle of the Bands“, ein Projekt aus der Zukunftswerkstatt Malente 2030, geht in die dritte Runde. Wie schon in den vergangenen zwei Jahren wird jungen Musikerinnen und Musikern im Kurpark Malente eine Bühne gegeben, um ihr Talent zu zeigen.

Ab 18:00 Uhr erhält jede Band jeweils 20 Minuten Spielzeit. Zugelassen sind wie immer eigene und auch Coversongs. Auf diese Weise bekommen auch Gruppen eine Chance, die noch kein eigenes Repertoire aufbauen konnten.

Die ersten drei Plätze erhalten attraktive Preise: Die Gewinnerband wird beispielsweise für einen Auftritt auf dem Malenter Familienfest gebucht.

Bewertet wird zu gleichen Teilen vom Publikum und einer Fachjury, in der in diesem Jahr unter anderem ein waschechter Grammy-Gewinner sitzen wird.

Samstag 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Kurpark Malente, Musikmuschel, Bahnhofstr. 4a, 23714 Malente

www.holsteinischeschweiz.de/malente


15. Juni 2019

Ein Abend mit den Sternen

MondUnterhaltung, Staunen und Lernen mit den Sternen:
Wie baut man eine Sternwarte, welche Technik ist verbaut?
Was kann man beobachten und wie sieht das denn alles so aus?

Mit Erläuterungen vom Astronomen – bei Bedarf!

Samstag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


15. Juni 2019

Michèl von Wussow & Ottolien (Doppelkonzert)

Michèl von Wussow - Geroldkirche KlingbergHeimspiel für Michèl von Wussow bei der Offenen Bühne Klingberg. In einem Doppelkonzert mit den zwei Brüdern der Band „Ottolien“ wird der Singer-Songwriter Michèl von Wussow sein erstes Heimspiel bei der Offenen Bühne Klingberg geben.

Der Klingberger studiert Gesang der Popular Music in Hannover und hat im April 2018 seine erste Platte „Michèl von Wussow EP“ veröffentlicht. Melodien von Indie-Pop bis Blues werden dann in der Geroldkirche Klingberg erklingen.

Er wünscht sich für die Zukunft „mehr Konzerte, mehr Kilometer auf der Straße, mehr Recording Sessions und mehr Freunde auf dem Weg“. Wer erleben will wie der junge Musiker diesem Wunsch in seiner alten Heimat nachkommt, sollte am Samstag in die Geroldkirche Klingberg kommen.

Leonard und Jonas Ottolien © Jesse WiebeMit dabei: Die Band „Ottolien“. Ein Brüderpaar, das unterschiedlicher nicht sein könnte. Einer ist Rapper und Beatbastler, einer Singer-Songwriter mit Hang zu filigranen Akustikgitarren. Das passt so gut zusammen, dass jeder merkt, dass sie bereits als Kinder eigene Songs zusammen auf die Bühne gebracht haben.

Samstag 19:30 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr

Eintritt: frei, um eine Spende wird gebeten.

Ort: Geroldkirche Klingberg, Uhlenflucht 42 (Ecke Hollenbrook), 23684 Scharbeutz/Ortsteil Klingberg
www.offene-buehne-klingberg.de

Foto Ottolien © Jesse Wiebe


16. Juni 2019

Workshop für Familien
„Helden und Heldinnen zum Mitnehmen“

Figurenmuseum © Olaf MalzahnDas St. Annen-Museum lädt am Sonntag zu einem kreativen Workshop für die ganze Familie ein, bei dem TeilnehmerInnen Figuren basteln können.

Bei einem kurzen Rundgang mit Anne Komischke durch die Sonderausstellung können BesucherInnen chinesische Theaterfiguren ansehen und sich zum Träumen anregen lassen.

Anschließend werden aus Materialien wie Filz, Wolle oder Karton eigene kleine Helden und Figuren gebastelt. Je nach Zeit, Lust und Laune können im Anschluss auf der großen Bühne des Puppentheaters die Figuren zum Leben erweckt werden und die TeilnehmerInnen können sich voller Fantasie ins Schauspiel vertiefen.

Für Familien mit Kindern ab 6 Jahren.

Sonntag 14:00 – 16:30 Uhr

Teilnahme: 1 Erw. mit Kindern 13 €, 2 Erw. mit Kindern 20 €
Um eine Anmeldung bis zum 12.06.2019 unter Tel. 0451 122 – 4134 wird gebeten.

Ort: St. Annen-Museum, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.st-annen-museum.de

Foto © Olaf Malzahn


17. Juni 2019

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue in HaffkrugAuf dem Haffkruger findet der Seebrückenvorplatz von 09:00 bis 14:00 Uhr einen Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100% Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Bio-Lebensmittel angeboten werden, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihren Qualitätssicherungssystemen verbunden sind ) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den besten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


18. Juni 2019

Segway-Parcour für GROSS und KLEIN

Segtouren PelzerhakenGroßer Segway-Parcour für ALLE JEDEN DIENSTAG (nicht bei Starkregen) auf dem Rasengelände bei der DLRG gegenüber der Tourist-Information Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Pelzerhaken.

Dafür ist kein Führerschein erforderlich, denn dieses Gebiet wird abgesperrt.
Selbstverständlich gibt es vorher eine Einweisung und wir begleiten auch.

Dienstag 17:00 – 19:00 Uhr, nicht bei Regen

Eintritt:
Kinder bis 12 Jahre fahren zwei große Runden für 2,00 €
Jugendliche ab 13 und Erwachsene fahren eine große Runde für 2,00 €

Ort: DLRG-Haus, Promenade , 23730 Pelzerhaken

Info: Segtouren Pelzerhaken, Auf der Pelzerwiese 45, 23730 Neustadt-Pelzerhaken, Tel. 0179-5124959
www.baltic-spass.de


18. Juni 2019

Abend-Führung mit Esther Dörrhöfer
durch die aktuelle Sonderausstellung
Janosch – Maler und Illustrator
(10.5.-11.8.2019)

Janosch - Wondrak zieht die Tigerente © Janosch film & medien AGBei einem Rundgang durch die Ausstellung werden zum einen die Zeichnungen und Aquarelle des bekannten Illustrators und Autors Janosch mit den beliebten Figuren wie Tiger, Bär und Tigerente, zum anderen seine Ölbilder und Aquarelle mit Landschafts-, Blumen- und Figurenmotiven vorgestellt. Dabei wird auch ein besonderes Augenmerk auf den Menschen hinter dem Künstler gelegt und der Frage nachgegangen, wo bei Janosch die Besonderheiten im Umgang von Text und Bild liegen.

In seiner Sommerausstellung im Dachgeschoss widmet sich das Ostholstein-Museum mit rund 90 Arbeiten auf Papier und Leinwand dem breitgefächerten künstlerischen Schaffen des bekannten Illustrators und Autors Janosch.

Der Name Janosch ist den meisten Menschen aus Kindertagen ein Begriff, kennt doch beinahe jeder Tiger und Bär aus den Buchklassikern „Oh, wie schön ist Panama“ oder „Post für den Tiger“. Janosch alias Horst Eckert gehört zu den bedeutendsten Kinderbuchautoren und -illustratoren des 20. Jahrhunderts. Seine Zeichnungen, Illustrationen und Geschichten wurden nicht nur mit angesehenen Literaturpreisen, sondern auch mit zahlreichen Kultur-, Kunst- und Filmpreisen ausgezeichnet.

Janoschs künstlerische Ausdrucksweise, sein Mal- und Zeichenstil sind unverkennbar. Seine Werke stecken dabei voller humoristischer Details, die nicht selten Kritik an der Gesellschaft beinhalten. Nicht nur die von ihm gewählten Farben unterstützen dabei die jeweilige inhaltliche Thematik und tragen damit Symbolcharakter, sondern vor allem die Sprache wird von Janosch als ein wichtiges gestalterisches Element eingesetzt: Gedanken, Sprüche, Reime und Konversationen sind als Teil des Ganzen in die Bildkomposition eingebunden: Ob unvermittelt im Zentrum des Blattes, als Schild oder Sprechblase sind sie ein wichtiges Stilmittel in seinen künstlerischen Arbeiten.

Janosch, der sich vor allem als Illustrator von Kinder- und Erwachsenen-Büchern, mit seiner wöchentlichen Kolumne „Wondrak“ im ZEIT-Magazin sowie vielen weiteren Publikationen einen Namen gemacht hat, geht auch als selbständiger Künstler seinen Weg. Doch nur wenigen sind seine Landschaften, Porträts und Stillleben bekannt, die im Zusammenspiel mit den Illustrationen in der Eutiner Ausstellung einen umfassenden Überblick über sein Schaffen geben.

Dienstag 18:00 – 19:00 Uhr

Eintritt: 6,00 €, ermäßigt 3,00 €, Kinder bis 14 Jahre: frei; Kinder bis 18 Jahre und Museumscard: frei

Ort: Ostholstein-Museum, Schlossplatz 1, 23701 Eutin
www.oh-museum.de

Foto © Janosch film & medien AG


18. Juni 2019

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Dienstag 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 12,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


18. und 19. Juni 2019

„Perform es!“
Tänzerisch-szenisch-musikalische Performance

Musikhochschule LübeckUnter dem Motto „Perform es!“ präsentieren am Dienstag und Mittwoch Studierende der Klasse ‚Elementare Musikpädagogik‘ der Musikhochschule Lübeck (MHL) ihre tänzerisch-szenisch-musikalische Abschlussperformance. Sie zeigen drei ganz verschiedene Stücke mit den Titeln „Eine neue Heimat“, „Im Spiegel der Seele“ und „Zerreiß-Probe“, die im Hafenschuppen C auf der Wallhalbinsel jeweils um 19:30 Uhr zu erleben sind.

Die Stücke sind nach einem Semester intensiver konzeptioneller und praktischer Probenarbeit unter Leitung von Professor Marno Schulze entstanden.

In der rund 35-minütigen Performance „Eine neue Heimat“ befassen sich die beiden aus Italien und Taiwan stammenden Studierenden Sofia Galeati und Ching-Fen Chiu am Dienstag mit Künstlern, die aus ihrem Heimatland ausgewandert sind. Gemeinsam mit den Protagonisten ihres Stückes gehen sie auf eine literarisch-musikalisch-tänzerische Reise von Serbien über Frankreich bis nach Algerien. Die Performance gibt Einblicke in das Leben des serbischen Schriftstellers Danilo Kiš, des französischen Komponisten Camille Saint-Saëns, des algerischen Schriftstellers Hamid Skif und der deutschen Schauspielerin und Sängerin Marlene Dietrich.

Im Anschluss zeigt Tatjana Sandhöfer ihre Performance „Im Spiegel der Seele“, die sich mit Fragen der Realität und Fiktion und der Sinnsuche im Leben beschäftigt. 23 Mitwirkende erzählen in einer knappen Stunde mit Musik, Tanz und Schauspiel die Geschichte von Elisabeth, einer einsamen jungen Frau auf der Suche nach sich selbst. Das Stück spielt mit typischen Musical-Elementen, die durch unkonventionelle Choreographie und ein flexibles Bühnenkonzept mit technischen Raffinessen immer wieder durchbrochen werden. Die Musik stammt aus der Feder des Darmstädter Komponisten Luis Richter, die Hauptrollen werden von erfahrenen Darstellern gespielt. Das neunköpfige Ensemble sowie die Technik-Crew besteht aus Laien und Studierenden, die in der MusicalCompany Lübeck bereits zusammengearbeitet haben.

In der Performance „Zerreißprobe“ von Rebecca Letmathe nimmt ein neunköpfiges Ensemble aus MHL-Studierenden das Publikum am Mittwoch mit auf eine rund einstündige emotionale Reise. Im Mittelpunkt steht eine Pianistin im Spannungsfeld zwischen Zuversicht und Zweifel, Höhenflug und Einsamkeit, Verführung und Pflicht. Die Performance vereint mit Instrumentalspiel, Gesang, Percussion, Tanz, Sprache und Schauspiel verschiedenste Formate. Das Bühnenkonzept ist dabei denkbar einfach: Eine Bühne, ein Flügel, ein engagiertes Ensemble und Rebecca Letmathe, die als Pianistin und Tänzerin agiert.

Dienstag und Mittwoch jeweils 19:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Hafenschuppen C auf der Wallhalbinsel, Willy-Brandt-Allee 31c, 23554 Lübeck

www.mh-luebeck.de


18. Juni 2019

Vortrag
„AFRIKATATERRE – gebaute Nachhaltigkeit“

Museum für Natur und Umwelt LübeckStudierende der Technischen Hochschule Lübeck stellen am kommenden Dienstag ihren Projektentwurf vor, mit dem sie sich am ersten internationalen Studentenwettbewerb „Solar Decathlon Africa“ beteiligen. Dieser fordert von den 20 zugelassenen Teams die Planung und Realisierung eines innovativen, nachhaltigen Solarhauses.

Die Technische Hochschule Lübeck nimmt als einzige deutsche Hochschule an diesem Wettbewerb teil, in enger Zusammenarbeit mit ihren Partnerhochschulen in Marokko und dem Senegal. Gemeinsam bilden sie das Team AFRIKATATERRE.

Zusammen mit Andreas Schulken vom EnergieTisch Lübeck stellen die Studierenden das Projekt mit ihrem erarbeiteten Entwurf, so wie er im September in Marokko gebaut werden wird, detailliert vor. Die Herausforderung: Interdisziplinär, interkulturell, innovativ!

Eine gemeinsame Veranstaltung vom EnergieTisch Lübeck, der Technischen Hochschule Lübeck und dem Museum für Natur und Umwelt.

Dienstag 20:00 – 21:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


19. Juni 2019

Entdecker-Tour Lübecker Bucht
Pelzerhaken & Umgebung

Fernmeldesektorturm in PelzerhakenUnter der Leitung des ADFC-Radguides Reinhard Bendfeldt radeln wir entlang der Küste und auf ruhigen Nebenwegen.
Wir entdecken die wunderschöne ostholsteinische Landschaft mit historischen Gebäuden und Stätten und erfahren abenteuerliche Geschichten aus alten Zeiten.

Die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der Gruppe werden berücksichtigt, so dass die Touren niemals gleich sind.

Der erfahrene und ortskundige Guide kennt die Gegend wie seine Westentasche und bezieht auch die jeweiligen Wind- und Witterungsverhältnisse in seine Routen-Planung mit ein.

Die Radtour ist für Jedermann und Jederfrau geeignet und umfasst ca. 20-25 km.

Mittwoch 10:00 – 15:00 Uhr

Teilnahme: 3,00 €

Treffpunkt: Tourist-Information Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Pelzerhaken

www.luebecker-bucht-ostsee.de


19. Juni 2019

Podiumsdiskussion
Umgang mit Rechtspopulisten

Für Freiheit und Republik - Europäisches Hansemuseum Lübeck © Charleen BermannDiskussion mit Philosophen, Rechtsanwälten, Wirtschaftsrechtlern

Konfrontieren oder boykottieren – wie gehen wir mit Populismus um?
Was ist die Reaktion auf das Vordringen rechter Sichtweisen in die Mitte der Gesellschaft?
Soll man das Gespräch suchen?
Ab wann ist der Dialog mit Populisten ein Propagandaerfolg für deren Positionen?

Vor dem Hintergrund der erfolgreichen Sonderausstellung „Für Freiheit und Republik!“ sucht eine Podiumsdiskussion nach aktuellen Antworten: Privat und politisch engagierte Akteure blicken bei der Diskussion im Europäischen Hansemuseum auf den „Umgang mit (Rechts-) Populismus“.

Die Gesprächsteilnehmer sind der Philosoph Rüdiger Bender, Rechtsanwalt Dr. Achim Doerfer und Wirtschaftsrechtler Max Krieger, moderiert von Enrico Kreft.

Mittwoch 19:00 – 21:00 Uhr

Eintritt: frei
Anmeldung erwünscht unter invitation@hansemuseum.eu oder Tel. 0451 8090 990

Ort: Europäisches Hansemuseum, Saal „La Rochelle“, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu

Foto © Europäisches Hansemuseum, Foto: Charleen Bermann


19. Juni 2019

Moderiertes Konzert zu
„Vingt regards sur l’enfant-Jésus“

Villa Eschenburg - Brahms-Institut LübeckZu einem moderierten Konzert „Vingt regards sur l’enfant-Jésus“ lädt das Brahms-Institut an der Musikhochschule Lübeck (MHL) am Mittwoch ein. Ab 19 Uhr steht in der Villa Brahms Olivier Messiaens selten zu hörender Klavierzyklus im Mittelpunkt.

Timothée Urbain, Master-Absolvent aus der Klasse von Professorin Konstanze Eickhorst, stellt den monumentalen Klavierzyklus vor, in dem zwanzig musikalische Meditationen über die Geburt Christi zusammengefasst sind. Der junge Pianist hat das Werk mit der Messiaen-Spezialistin Louise Bessette am Konservatorium Montréal (Kanada) erarbeitet.
Fabian Bergener, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Brahms-Institut, gibt eine Einführung in das Werk.

Der 1944 von Olivier Messiaen in Paris komponierte Werkzyklus „Vingt regards sur l’enfant-Jésus“ wird als eine der wichtigsten Kompositionen des 20. Jahrhunderts für Klavier und als Höhepunkt der Kompositionen Messiaens, einer der originellsten französischen Komponisten seit Claude Debussy. Für ihn waren Klänge untrennbar mit Farben verbunden. Seine synästhetische Begabung führte ihn sogar zur Entwicklung eines eigenen Tonsystems. Auch seinen monumentalen Klavierzyklus gestaltete er mit den ihm eigenen farbenreichen Klängen. Mit einer rund zweistündigen Dauer zählt das Werk auch heute noch zu den „Achttausendern“ der Klavierliteratur und wird nur sehr selten aufgeführt.

Mittwoch 19:00 Uhr

Eintritt: 5 € und 8 €, keine Ermäßigung
Karten gibt es bei der Konzertkasse im Hause Hugendubel Tel. 0451 702320) erhältlich.
Restkarten gibt es ab 18 Uhr an der Abendkasse.

Ort: Villa Brahms (Eschenburg Villa), Jerusalemsberg 4, 23568 Lübeck
www.brahms-institut.de

www.mh-luebeck.de


19. Juni 2019

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 12,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


19. Juni 2019

Vortrag
Wertgrünland in Schleswig-Holstein

Naturparkzentrum UhlenkolkArtenreiches Wertgrünland hat eine besondere Bedeutung für den Biotopschutz und sollte erhalten und entwickelt werden.

Mittwoch 19:30 – 21:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Naturparkzentrum Uhlenkolk, Waldhallenweg 11, 23879 Mölln
www.moelln-tourismus.de/naturparkzentrum


19. Juni 2019

Niendorfer Sommerkonzerte 2019
Luther & Lindenberg:
Zwei Deutsche für ein Halleluja

Luther & Lindenberg: Zwei Deutsche für ein HallelujaEin panisch – theologischer Abend mit Uwe Birnstein, Theologe und Publizist sowie Werner Hucks an der Gitarre.

Mittwoch 20:00 Uhr

Eintritt: frei, um eine Kollekte am Ausgang wird gebeten.

Ort: Petri-Kirche, Sydowstraße 14, 23669 Timmendorfer Strand – OT Niendorf/Ostsee
www.kirche-niendorf-ostsee.de

www.birnsteinsbuero.de

www.werner-hucks.de


20. Juni 2019

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAn diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden Bio-Lebensmittel angeboten, die unter den Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihrer ökologischen Qualität verbunden sind Qualitätssicherungssystem des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird dies besonders für Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


20. Juni 2019

Astronomie Grundkurs

MondIm Astronomie Grundkurs beschäftigen wir uns mit folgenden Fragen:

Welche Himmelskörper gibt es und wie weit sind sie entfernt?
Was ist der Unterschied zwischen Planeten und Sternen?
Wodurch ergeben sich eigentlich Tag und Nacht, ein Monat, ein Jahr?
Wie kommt es zu den Jahreszeiten und wer macht Ebbe und Flut?
Welche Sternbilder gibt es und was ist der Unterschied zu einem Tierkreiszeichen?

Donnerstag 15:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: 12,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


20. Juni 2019

Fischerei-Erkundungspfad Haffkrug

Fischerstatue HaffkrugFührung über Fisch und Fischfang

Küstenfischer Lothar Frehse beeindruckt seine Zuhörer mit Führungen entlang des Fischereilehrpfades in Haffkrug.

Während der sechs Stationen des Fischereilehrpfades berichtet er über alles, was am und im Meer wichtig ist: über die Entstehungsgeschichte der Ostsee oder aktuelle Fangquoten.

Natürlich steht der Fisch im Vordergrund. So erfahren die Teilnehmer, welche Fische in der Ostsee leben, was vor Haffkrug ins Netz geht und welche Fangmethoden es gibt.

Zusätzlich gibt es noch die besten Angeltricks und Zubereitungstipps.

Wetterfeste Kleidung wird empfohlen.

Donnerstag 16:00 -17:30 Uhr

Teilnahme: frei

Treffpunkt: Seebrückenvorplatz bei der Fischerstatue, Strandallee, 23683 Haffkrug

www.luebecker-bucht-ostsee.de


20. Juni 2019

JazzBaltica
Warm Up Konzert mit Nils Landgren und
der Big Band des Ostsee-Gymnasiums

Nils Landgren und Big Band OGTDas Eröffnungskonzert am Donnerstag mit „Mr. Red Horn“ Nils Landgren und der Big Band des Ostsee-Gymnasiums ist der Auftakt zu den JazzBaltica Tagen in Timmendorfer Strand.

Für Dr. Axel Ster, Leiter der Big Band, ist die Zusammenarbeit mit Nils Landgren immer etwas Besonderes, Konzertreisen nach Japan und Schweden begeisterten nicht nur das Publikum, auch die Schülerinnen und Schüler hatten viel Freude an der gemeinsamen Zusammenarbeit. Mit dem Warm-Up Konzert feiert Axel Ster auch sein 20-jähriges Jubiläum, im Jahr 1999 gründete er die Big Band am Ostsee-Gymnasium. Zahlreiche Auftritte bei repräsentativen Anlässen begeisterten Jung und Alt.

Über den Timmendorfer Platz werden Swing-, Jazz-, Funk- und Soulklänge für alle Jazzfreunde zu hören sein.

Das Eröffnungskonzert ist der Auftakt von JazzBaltica vom 20. bis 23. Juni 2019 in Timmendorfer Strand, weitere Konzerte finden in der Musikmuschel und in der Rotunde der Trinkurhalle, im Maritim Seehotel und am Strand statt.

Viele Konzerte sind kostenfrei und Open Air – Keep swinging!

Damit es zu keinen Störungen durch Lärm von Fahrzeugen kommt, wird das Zentrum ab dem Hotel Holsteiner Hof ab 18 Uhr gesperrt. Nach Veranstaltungsende wird die Durchfahrtssperre wieder aufgehoben.

Donnerstag 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Timmendorfer Platz, 23669 Timmendorfer Strand
www.jazzbaltica.de


20. – 23. Juni 2019

JazzBaltica 2019

Nils Landgren © Rolf KißlingNeben Konzerten auf der MainStage im Festsaal des Maritim Seehotel erwartet die Besucher ein Familienkonzert sowie ein kostenfreies Programm auf der OpenAir-Bühne, im JazzCafé im JazzClub und @the beach.

Eintritt: verschiedene Preise je nach Konzert, auch Kombikarten erhältlich
Karten unter www.jazzbaltica.de

Ort: rund um den Strandpark, 23669 Timmendorfer Strand

www.jazzbaltica.de

Foto © Rolf Kißling


20. Juni 2019

FeierAbendMusik
„Twins of June“

Twins of June © Cindy SchoofAm Donnerstag kommen die Zwillingsbrüder Jesper und Jonas Amussen aus dem Süden Dänemarks nach Malente.

Die „Twins of June“ reiten seit dem Erscheinen ihrer EP „Memories“ auf einer Welle des Erfolges: Die EP landete in den Singer-Songwriter Charts von iTunes Dänemark auf Platz 1. Ihre 2016 veröffentlichte Single „Out of Time“ erreichte Platz 2 dieser Charts. Lokale Radiosender haben die Brüder von Beginn an unterstützt und ihre Musik verbreitete sich schnell in andere Länder wie Deutschland, Frankreich, Italien oder die USA.

Twins of June“ nehmen ihre Zuhörer mit auf eine Reise durch ihr feinfühliges, musikalisches Universum, in dem die Höhen und Tiefen des Lebens wunderschön beschrieben werden. Ihre Musik ist inspiriert von Künstlern wie Passenger, Ben Howard, Mumford & Sons oder Bon Iver.

Die neuen Singles „Around You” und “Heaven for a Ride” sind die ersten beiden Songs des bald erscheinenden Debüt-Albums.

Donnerstag 19:15 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr

Eintritt: frei. Für die Künstler geht der Hut rum.

Ort: Kurpark, Liegehalle, Bahnhofstr. 4 a, 23714 Malente

www.holsteinischeschweiz.de/malente

Foto © Cindy Schoof


20. Juni 2019

Lesung
„Dort“
von und mit Niko Stoifberg

Niko Stoifberg © Hendrik DietrichAm Donnerstag wird es spannend im Buddenbrookhaus: der Schweizer Niko Stoifberg präsentiert im Gewölbekeller seinen aufwühlenden Debütroman „Dort“.

Mit diesem Werk hat sich der Cartoonist, Journalist und Redakteur aus Luzern erstmals als Romanautor ausprobiert. Das Buch, von Radio SRF 2 als „Ereignis“ bezeichnet, liest sich wie ein Thriller: Es handelt von einem jungen Mann, der in der Absicht, einer Frau als Held zu imponieren, deren Bruder in einen See stürzt, um ihn vor ihren Augen retten und damit ihr Herz erobern zu können. Doch der Plan misslingt, der Junge stirbt.

Was bleibt ist große Schuld und die alles überschattende Frage: Darf man für das eigene Glück jemand anderen ins Unglück stürzen?

Dieser Frage wird Autor Stoifberg im Anschluss in einer Diskussion mit Tristan Bielfeld vom Buddenbrookhaus und dem Publikum nachgehen.

Der Roman ist für den Debütpreis des Buddenbrookhauses und des Lions Club Lübeck-Hanse nominiert.

Donnerstag 19:30 – 21:00 Uhr

Eintritt: 7 €, ermäßigt 5 €
Karten sind im Museumsshop unter Tel. 0451 122-4190, per Mail an shop@buddenbrookhaus.de sowie an der Abendkasse erhältlich.

Ort: Buddenbrookhaus, Mengstraße 4, 23552 Lübeck
www.buddenbrookhaus.de

www.stoifberg.com

Foto © Hendrik Dietrich


21. Juni 2019

Schloss Eutin
Mittsommer im Museum

Schiffsmodell © Sönke EhlertSchloss Eutin bricht auf zu neuen Ufern und eröffnet am Freitag mit einem großen Mittsommernachtsfest die neu gestalteten Nord- und Ostflügel des Schlossmuseums.

Höhepunkt hierbei sind die groß dimensionierten Schiffsmodelle aus den Werkstätten Peters des Großen, die als Vorlage für den Bau hochseetauglicher Schiffe dienten. Sie sind damit Symbol der vielen dynastischen Verbindungen des Eutiner Hofes ins europäische Ausland und nach Russland.

Von 17 bis 23 Uhr gibt es ein fröhliches Fest mit instrumentaler Folkmusik aus Nordeuropa, Tanz um den Mittsommernachtsbaum und leckeren skandinavischen Köstlichkeiten aus der Schlossküche.

Kleine Besucher können sich nach Herzenslust verkleiden, Kränze wickeln und Schiffchen basteln.

Stündlich gibt es Führungen durch die neugestalteten Räume.

Der Eintritt zum Fest und zu den Führungen ist an diesem Tag frei.

Freitag 17:00 – 23:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Schloss Eutin, Schlossplatz 5, 23701 Eutin

www.schloss-eutin.de

Foto © Sönke Ehlert


21. Juni 2019

Leben im Weltall?
So viele Sterne und Galaxien im All.
Gibt es dort Leben?

MondBei der schier unendlichen Anzahl an Sternen und Galaxien, den gigantischen Welteninseln im All, muss dort doch etwas sein.

Mit folgenden Themen und Fragen beschäftigen wir uns in dieser Stunde:

  • Wie weit ist es zu den fernen Welten?
  • Wie viele Galaxien gibt es?
  • Was braucht es um Leben zu ermöglichen?
  • Gibt es dort noch „jemanden“?

Freitag 19:00 – 20:30 Uhr

Teilnahme: 18,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


21. Juni 2019

Freiluft-Gottesdienst an der Turmhügelburg

Turmhügelburg in LütjenburgDer Gottesdienst wird von Pastor Günther Suckow, Giekau, mit dem Motto „Heilig sein“ gehalten.

Musikalisch umrahmt wird die Vesper von dem Flötenensemble „Musica Fiata holsatiana“ auf historischen Holzblasinstrumenten mit Liedern und Musik aus mittelalterlicher Zeit unter Leitung unseres Kantors Ralf Popken.

Im Anschluss an den Gottesdienst besteht die Möglichkeit zu einem zwanglosen Gespräch bei Speis’ und Trank im großen Wirtschaftsgebäude.

Wir laden herzlich ein!

Bei schlechter Witterung findet der Gottesdienst im großen Wirtschaftsgebäude der Burg statt.

Freitag 19:00 Uhr

Eintritt: frei
Parkmöglichkeiten sind an der Burg vorhanden.

Ort: Turmhügelburg Lütjenburg, Nienthal an der L165, 24321 Lütjenburg
www.turmhuegelburg.de


21. Juni 2019

Benjamin, ich hab‘ nichts anzuzieh‘n!

Feldsteinkirche RatekauMusik über die Mode, unerfüllte Wünsche und natürlich die Liebe, unterhaltsam serviert von Lidwina Wurth – Mezzosopran und WAGNERS SALONENSEMBLE: Juliana Soproni – Violine, Thomas Goralczyk – Klavier und Martin Karl-Wagner – Flöte / Bass.

Hören Sie die wunderbaren Schlager von der Elisabeth, ihren schönen Beinen und dem langen Kleid, unsere Titelmelodie Benjamin, ich hab‘ nichts anzuzieh‘n!, Otto Reutters Blusenkauf und Es trägt die Lou lila.

Schwungvoll geht es durch die Welt nostalgischer Melodien und endet in der Erkenntnis: „Ich möchte so gerne, ich weiß nur noch nicht was!“

Zwei Stunden fröhlich-nachdenklicher Unterhaltung, virtuos gesungen und musiziert, umrahmt mit einer augenzwinkernden Conference.

Freitag 19:30 Uhr

Eintritt: 15,00 €
Kartenvorverkauf:
musicbuero, Tel. 04521 74528 und www.musicbuero.de

Ort: Feldsteinkirche Ratekau, Hauptstraße 13, 23626 Ratekau

www.musicbuero.de


22. Juni 2019

Fahrrad-Sondertour:
Hasselburger Wassermühle & Ostholsteinische Güter

Hasselburg TorhausLeichte Tour, auch für Kinder geeignet, ca. 40 km.

Die Hasselburger Wassermühle ist einer der ältesten noch betriebsfähigen Wassermühlen Norddeutschlands. Sie wurde bereits im 14. Jahrhundert erwähnt und steht heute unter Denkmalschutz. Die Eigentümer-Familie zeigt uns die Mühle in Betrieb und wirft für uns eigens den Dieselmotor Baujahr 1934 an. Neben dem beeindruckenden Mühlenrad und dem gesamten Mahlgang ein langes anhaltendes Erlebnis. Hier wird Technik noch sichtbar.

Auf dem Rückweg stärken wir uns in einem ursprünglichen Hofcafe.

Mittwoch 10:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: 12,- Euro, Kinder kostenlos, (inkl. Spende Wassermühle)

Treffpunkt: Tourist-Information Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Pelzerhaken

www.luebecker-bucht-ostsee.de


22. Juni 2019

„Die Festspiele grüßen Eutin“ und
Tag der offenen Tür

Logo Eutiner FestspieleAb 10:00 Uhr präsentiert das Musical-Ensemble der Eutiner Festspiele bekannte Szenen und Songs aus Cole Porters Erfolgsstück „Kiss me, Kate“.

Ab 12:00 Uhr beginnt in der Opernscheune der Tag der offenen Tür.

Samstag 10:00 Uhr und 12:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Marktplatz, Alter Bauhof 11 und Seebühne, 23701 Eutin

www.eutiner-festspiele.de


22. Juni 2019

Wochenmarkt-Jazz
Homefield Stompers

Jazz KlarinetteErdiger New Orleans, fetziger Dixie, Swing NEU!

Vom ersten Juni- bis bis zum letzten August-Wochenende ist in Eutin “Wochenmarkt-Jazz-Zeit”.

13 Bands sind engagiert, Bühne, Zelt und Biertische stehen bereit.

Auf dem kleinen, historischen Platz zwischen Witwenpalais und Küchenhaus, gleich neben dem Eutiner Wochenmarkt also, wird immer samstags ab 11:00 Uhr live, umsonst und draußen Jazz gespielt.

Samstag 11:00 – 13:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: kleiner Hinterhof zwischen Witwenpalais und Küchenhaus am Eutiner Marktplatz, 23701 Eutin

www.holsteinischeschweiz.de/wochenmarkt-jazz

www.homefieldstompers.de


22. und 23. Juni 2019

„Landträume Friedrichsruh“
Garten der Schmetterlinge und Schlosspark

Landträume Friedrichsruh © Selekt-VeranstaltungenEin Ausflug auf’s Land – Sommer – die „Landträume“ lädt Sie ein!

Im schönen „Garten der Schmetterlinge“ und im „Schlosspark“ des Fürsten von Bismarck präsentieren ca. 100 Aussteller schöne Dekorationen, Möbel für Terrasse und Garten, Pflanzen, Kunsthandwerk, Mode, Freizeit, Spezialitäten und Vieles mehr…

Die Messe „Landträume“ ist ein besonderes Einkaufsvergnügen und bietet Inspiration und Entspannung. Kulinarische Leckereien und ein Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein laden zum Verweilen ein.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Samstag 12:00 – 19:00 Uhr
Sonntag 10:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: 5,00 €, Kinder frei
kostenlose Parklätze

Ort: Garten der Schmetterlinge, Am Schlossteich 8, 21521 Aumühle-Friedrichsruh

Veranstalter: Selekt-Veranstaltungen www.selekt-veranstaltungen.de

Foto © Selekt-Veranstaltungen


22. Juni 2019

“Viertel nach Zwölf Konzerte”

Katharinenkirche LübeckIn der Katharinenkirche zu Lübeck wird die sommerliche Konzertreihe „Viertel nach Zwölf“ am Samstag mit einem festlichen Programm mit Musik von Vivaldi, Couperin und Händel eröffnet.

Die Reihe wird bis zum 21. September mit Konzerten unterschiedlichster Besetzung an jedem Samstag fortgesetzt.

Einer der Höhepunkte ist das Konzert „Kuba trifft Lübeck: Begegnung und Zusammenspiel“ am 20. Juli 2019. Hier präsentieren kubanische Musiker*innen in Zusammenarbeit mit Studierenden der Musikhochschule Lübeck die Ergebnisse einer Arbeitswoche unter anderem in der Katharinenkirche.

Programm:
Anton Vivaldi
Fagottkonzert a-Moll
Alexander Rauch, Fagott

Francois Couperin
Les Goûts-réünis : Onziéme Concert
Omer Idan, Oboe

Georg Friedrich Händel
Motetto „Silete Venti“
Maike Albrecht, Sopran – Shuhei Nakamura, Oboe

Cappella Catharina:
Yaojin Zhang und Shushanik Muradkhanyan (Violine)
Bennet Ortmann (Viola)
Giovanni Crivelli (Violoncello)
Paulo Ferreira (Fagott)
Aaron Schuirmann (Contrafagott)

Leitung und Cembalo: Prof. Hans-Jürgen Schnoor

Samstag 12:15 – 13:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 2 €, Ermäßigte 2 €, Kinder 1,50 €

Ort: Katharinenkirche, Königstraße, Ecke Glockengießerstraße, 23552 Lübeck
www.museumskirche.de


22. Juni 2019

Künstlergespräch zur Sonderausstellung
„Catch me if you can“

Achim Kirsch_o.T.II, 2010 © Achim Kirsch, 2019Am Samstag findet in den Räumen der Sonderausstellung ein Künstlergespräch statt.

Der Künstler und freie Kurator Thomas Judisch trifft die beiden Muthesius Preisträger Achim Kirsch und Stina Kurzhöfer. Für ihre Installation Random Chase, für die beide Künstler rotierende Staubsaugerroboter mit Mini-Beamern versehen haben, die zufallsgesteuert Videos auf die Wände projizieren, wurden sie mit den Muthesius Jury- und Publikumspreis ausgezeichnet.

Judisch ist Jury-Mitglied der Muthesius-Gesellschaft und hat 2018 mit der Ausstellung Ein Gast und viele Musen eigene bildhauerische Arbeiten Sammlungsobjekten der Beletage von Schloss Eutin gegenübergestellt und so künstlerisch die barocken Raumsituationen kommentiert.

Die aktuelle Sonderausstellung Catch me if you can ist von 11 bis 17 Uhr geöffnet und kann noch bis zum 30. Juni besichtigt werden.

Samstag 14:00 Uhr

Eintritt: 4 €, ermäßigt 2 €

Ort: Schloss Eutin, Schlossplatz 5, 23701 Eutin
www.schloss-eutin.de

Foto © Achim Kirsch, 2019


22. Juni 2019

Chorkonzert in St. Nicolai

St. Nicolai-Kirche MöllnChorkonzert in St. Nicolai Mölln mit dem Vokalensemble Hamburger Mozarteum

Gezeiten der Liebe – Motetten über die Liebe Gottes von F. Mendelssohn-Bartholdy, H. Schütz, Madrigale 15. Jhdt.

Romantische Gesänge nach Gedichten von F. Eichendorff von Fanny Hensel, Joh. Brahms, Max Reger, Hugo Wolf u. a.

Sonntag 17:00 – 18:30 Uhr

Eintritt: frei, um Spenden wird gebeten.

Ort: St. Nicolai-Kirche Mölln, Am Markt 10, 23879 Mölln
www.kirche-moelln.de

www.hamburgermozarteum.de


22. Juni 2019

Faszination Weltall

MondUnterhaltung, Staunen und Lernen mit den Sternen für die ganze Familie

Wie sieht eine Sternwarte von innen aus?
Was kann man beobachten und wie sieht das denn alles so aus?

Viele Geschichten um das Weltall, erstaunliche Tatsachen und viel Wissenswertes zu den Sternen!

Samstag 18:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €, Kinder 15,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


22. Juni 2019

Ratzeburger Dommusiken
Eröffnungskonzert des Orgelsommers 2019
“Pater Noster – Impressionen”

Ratzeburger DomChorwerke von Adam Gumpelzhaimer, Heinrich Schütz, Johann Sebastian Bach (»Der Geist hilft unser Schwachheit auf«), Felix Mendelssohn-Bartholdy, Albert Becker, Knut Nystedt und Peteris Vasks korrespondieren mit Orgelmusik von Dieterich Buxtehude, Bach, Mendelssohn (VI. Sonate) und Olivier Messiaen.

Domorganist Christian Skobowsky
Thomaskantorei Frankfurt a. M.
Leitung: Tobias Koriath

Samstag 18:00 Uhr

Eintritt: 10,00 €, ermäßigt 6 €, Abendkasse (freie Platzwahl)

Ort: Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg
www.ratzeburgerdom.de


22. Juni 2019

Das Mittsommerkonzert
Swing, Carmen, swing!

Harald Rüschenbaum-Trio und Wolfgang Griep © Guido WasserDie Oper von Georges Bizet in der Fassung für ein Jazztrio und einen Sprecher

»Carmen« ist eine der bekanntesten und beliebtesten Opern aller Zeiten mit schwungvollen Melodien, einer flatterhaften Heldin und einem liebeskranken Tenor, aber auch einer nur schwer begreifbaren Handlung.

Schon Loriot hatte verwundert gefragt, was denn einen Mann wie den Brigadier José dazu brächte, die militärische Karriere mit Pensionsanspruch zu Gunsten einer Dame von zweifelhaften Ruf aus der Zigarettenindustrie aufzugeben, und viele Opernbesucher fragten es sich bisher mit ihm gemeinsam. Aber das und viele weitere Rätsel werden in der swingenden Jazz-Version von »Carmen« gelöst werden, die Daniel Mark Eberhard, Musikprofessor an der Eichstätter Uni, als Arrangeur und Wolfgang Griep als Texter in der bewährten Manier ihrer swingenden Freischütz-Inszenierung auf die Bühne gebracht haben.

Von der Ouvertüre bis zum dramatischen Finale begleiten sie José und Carmen vom pittoresken Sevilla bis in die unwirtlichen Felsengebirge Andalusiens und finden sich schließlich pünktlich vor der Stierkampfarena ein, um dem Torero Escamillo bei seiner umständlichen Zerlegung von männlichen Hausrindern zuzusehen.

Und während Wolfgang Griep augenzwinkernd die tränentreibende Geschichte um Liebeslust und Liebesleid, um die seltsamen Paarungsrituale der spanischen Ureinwohner und die schädlichen Folgen des Rauchens erzählt, swingt sich das Harald-Rüschenbaum-Trio durch sämtliche Carmen-Arien – von den bunten Flügeln der Liebe über das Schmugglerquintett bis zur finalen Aufforderung an den Torero, nun endlich den letzten Stoß zu setzen. Und das alles völlig unblutig!

Mit dem Harald Rüschenbaum-Trio: Daniel Mark Eberhard – Piano, Uli Fiedler – Bass, Harald Rüschenbaum – Schlagzeug
und Wolfgang Griep als Sprecher

Samstag 20:00 Uhr

Eintritt: 16 €, ermäßigt 13 €, inkl. einem Pausensekt
Vorverkauf:
Tourist-Info Eutin, Markt 19, 23701 Eutin, Tel. 04521-70970
unter www.kulturbund-eutin.de
per E-Mail (kultur@kulturbund-eutin.de)

Ort: Orangerie im Schlossgarten, 23701 Eutin

www.kulturbund-eutin.de

Foto © Guido Wasser


23. Juni 2019

Maritimer Gottesdienst 2019

ancora Marina - AusstellungshalleAm Sonntag laden wir dich herzlich zum diesjährigen maritimen Gottesdienst ein.

Wir freuen uns, dass wir wieder mit Pastor Rathjen diesen maritimen Gottesdienst feiern können.

Sonntag 10:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: ancora Marina, Ausstellungshalle I, An der Wiek 7-15, 23730 Neustadt in Holstein
www.ancora-marina.de


23. Juni 2019

10. FriendSHiP-Cup

Segeln auf der OstseeBereits zum 10. Mal können alle Segel-Neulinge einmal selbst das Segeltuch hissen und die Faszination des Segelsportes erleben. Die Segelschuhe ersetzen für ein paar Stunden die Flip-Flops, der Blick schweift in die Ferne und das Gesicht richtet sich zur Sonne.

Der FriendSHiP-Cup setzt auf eine aktive Einführung in die Welt des Wassersports, auf erfahrene und engagierte Skipper und auf optimale Bedingungen im BalticSailing-Segelrevier, um möglichst viele Noch-Nichtsegler für den Segelsport zu begeistern und den Spaß an einem ganz besonderen Hobby zu vermitteln.

Hier sitzen erfahrene Skipper und Segel-Neulinge gemeinsam an Bord, vor ihnen liegen fünf Seemeilen und jede Menge Spaß. Spannende Bordgeschichten und allerlei Wissenswertes zum Wassersport gibt es beim 10. FriendSHiP-Cup von den Bootseignern aus erster Hand. Pünktlich und gleichzeitig in allen teilnehmenden Partnerhäfen fällt um 11 Uhr der Startschuss zu einer sportlich-aktiven wie launig-frischen Regatta-Ausfahrt im schönen BalticSailing-Revier.

In insgesamt sechs Häfen starten routinierte und Neu-Segler in die gemeinsame Regatta-Ausfahrt. Einer davon ist der Sportboothafen der Stadtwerke Neustadt. Weitere teilnehmende Häfen sind die Marina Heiligenhafen, der Kommunal- und Sportboothafen Großenbrode, der Yachthafen Grömitz, der Kommunalhafen Niendorf (in Kooperation mit dem Niendorfer Yacht-Club) und der Böbs-Werft Yachthafen, Travemünde.

Sonntag 11:00 Uhr

Teilnahme: frei
Die Anmeldung für alle interessierten Mitsegler erfolgt bei den Hafenmeistern der teilnehmenden Häfen oder unter www.friendshipcup.de

Treffpunkt: Sportboothafen der Stadtwerke Neustadt, Marina Heiligenhafen, der Kommunal- und Sportboothafen Großenbrode, der Yachthafen Grömitz, der Kommunalhafen Niendorf (in Kooperation mit dem Niendorfer Yacht-Club) und der Böbs-Werft Yachthafen, Travemünde

Info: Weitere Informationen und eine Anmeldemöglichkeit gibt es online auf der Website des Veranstalters unter: www.balticsailing.de/friendship_cup


23. Juni 2019

Familienführung
„Jonathan Meese –
»Dr. Zuhause: K.U.N.S.T. (Erzliebe)« Mutter / Evolution“

Jonathan Meese in Lübeck © Photography Jan Bauer.Net / Courtesy Jonathan Meese.ComJonathan Meese für die ganze Familie!

Am Sonntag kann die ganze Familie an einer Führung durch die aktuelle Ausstellung „Jonathan Meese – »Dr. Zuhause: K.U.N.S.T. (Erzliebe)« – Mutter / Evolution“ teilnehmen.

Die Kunsthalle St. Annen präsentiert innerhalb des Projektes »Dr. Zuhause: K.U.N.S.T. (Erzliebe)« eine Vielzahl an eindrucksvollen großformatigen Werken der zeitgenössischen Kunst aus Meeses Œuvre.

Das Thema Familie gehört zu den Hauptthemen der Ausstellung.

Am FamilienSonntag sind Kinder ab 10 Jahren in Begleitung Erwachsener herzlich eingeladen, einen spielerischen Blick auf Jonathan Meeses Kunst zu werfen.

Interaktive Spiele sollen Interesse an Kunst im Museum wecken.

Sonntag 11:00 – 12:00 Uhr

Teilnahme: 1 Erw. mit Kindern 13 €, 2 Erw. mit Kindern 20 €

Ort: Kunsthalle St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.kunsthalle-st-annen.de

Foto © Photography Jan Bauer.Net / Courtesy Jonathan Meese.Com


23. Juni 2019

Öffentliche Führung
„Erinnerung und Neuanfang.
Das Hochofenwerksgelände – wie es war – wie es ist“

Kühlturm © Industriemuseum Geschichtswerkstatt HerrenwykAm Sonntag können interessierte Besucher:innen an einer Führung durch die Sonderausstellung „Erinnerung und Neuanfang. Das Hochofenwerksgelände – wie es war – wie es ist“ teilnehmen.

Die Fotoausstellung zeigt, wie sich das Werksgelände seit der Eröffnung des Hochofenwerks in Herrenwyk 1906 verändert hat. Anschauliche Pläne zeigen außerdem den Aufbau des Werksgeländes, anhand derer die Betriebsprozesse nachvollziehbar werden.

Ein besonderes Augenmerk gilt der angrenzenden „Schlackenhalde“, der Deponie des Werkes, mit einer Betrachtung ihrer heutigen Nutzung als Naherholungsgebiet „Metallhüttenpark“.

Sonntag 11:00 – 13:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 7 €, Kinder und Jugendliche 6-15 Jahre 2 €, 16-18 Jahre 5 €
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de


23. Juni 2019

3. Eutiner SeeParkFest

SUP - DLRG EutinSport, Spiel, Spaß & Picknick im Seepark

Wer eigenes Essen und Trinken mitbringen möchte, ist herzlich dazu herzlich eingeladen; es wird genug Flächen für Picknickdecken geben, aber auch frei nutzbare Tische und Bänke.

Sonntag 12:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Seepark, Heinrich-Lüth-Weg, 23701 Eutin


23. Juni 2019

Kirche im Grünen:
Johannistag im Wohngebiet „Heßkoppel“ in Niendorf/Ostsee

Elmira Fries und Birte BernsteinIm Juni feiern die Christen weltweit den Johannistag. Es handelt sich dabei um einen besonderen Festtag zur Würdigung von Johannes dem Täufer.

Mit dem Johannistag verbinden die Menschen die Hoffnung und den Glauben an ein  erfolgreiches Erntejahr sowie gesunden Nachwuchs bei Mensch und Tier.

Der Johannistag steht in enger Verbindung mit der Sommersonnenwende.

In vielen Ländern hat sich ein ausgeprägtes Brauchtum um diesen Festtag entwickelt. Auch die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Niendorf/Ostsee möchte sich dem anschließen und am Sonntag im Wohngebiet „Heßkoppel“ auf dem Spielplatz zwischen dem Finnland- und Grönlandring das Fest begehen.

Mit dabei: Birte Bernstein mit ihrer Erzählkunst. Sie erzählt frei und lebendig für die ganze Familie einige der schönsten Sommermärchen: von Tanz und Musik, von Mut und Wundern, von der Schönheit der Natur und dem Licht des Sommers. Die Geschichten sind voller Leichtigkeit, mal zart blühend, dann wieder reich und erdig – in jedem Falle unterhaltsam und berührend für alle Altersstufen.

Elmira Fries begleitet das Erzählte am Akkordeon mit satten Klängen und frischen Rhythmen. Sie wird die Bilder der Geschichten mit Sommerliedern und nordischen Melodien untermalen und bringt schließlich alle und alles zum Tanzen. Mehr unter www.funkenflug-erzaehlkunst.de.

Die begleitende Andacht hält Pastor Johannes Höpfner.

Kommen Sie gerne mit „Kind und Kegel“ und feiern mit allen Gästen gemeinsam einen schönen Mittsommerabend.

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Wohngebiet „Heßkoppel“ auf dem Spielplatz zwischen dem Finnland- und Grönlandring, 23669 Timmendorfer Strand Niendorf/Ostsee

www.kirche-niendorf-ostsee.de


23. Juni 2019

„Junges Musiktheater“
Kammeroper „Weiße Rose“
mit jungen Gesangssolisten

Musikhochschule LübeckIn der Reihe „Junges Musiktheater“ bringen Studierende der Musikhochschule Lübeck (MHL) Udo Zimmermanns Kammeroper „Weiße Rose“ auf die Bühne. Unter der musikalischen Leitung von Robert Roche und der Regie von Selcuk Cara präsentieren neun Gesangsstudierende und ein Kammerorchester der MHL das verstörende Bühnenstück über die letzten Stunden im Leben von Sophie und Hans Scholl.

In der 1986 uraufgeführten Fassung seiner Kammeroper „Weiße Rose“ zeichnet der zeitgenössische Komponist Udo Zimmermann die letzten Stunden im Leben von Sophie und Hans Scholl nach. Die Geschwister gehörten zur Widerstandsgruppe „Weiße Rose“ und wurden vom nationalsozialistischen Terrorregime 1943 ermordet.

In sechzehn Szenen erhält der Zuschauer Einblick in die letzten Stunden der Geschwister, die ihre Todesangst in Visionen, Selbstgesprächen und reflektierten Monologen verarbeiten.

Den Operntext setzte Librettist Wolfgang Willaschek aus Briefen und Tagebuchaufzeichnungen der Geschwister, aus Bibelversen und eigenen Texten zusammen.

Der Dresdner Komponist Udo Zimmermann, geboren im gleichen Jahr, in dem die Geschwister ermordet wurden, hat die „Weiße Rose“ für eine Sängerin und einen Sänger geschrieben.

Regisseur Selcuk Cara macht eine neue Dimension auf: Im Kontrast zur Originalfassung verkörpern in seiner Inszenierung neun junge MHL-Interpreten die Geschwister. „Wir sind Viele. Wir sind Sophie Scholl und wir sind Hans Scholl. Wenn Sophie Scholl fällt, dann wird eine andere Sophie Scholl ihren Platz einnehmen, wenn Hans Scholl fällt, dann wird ein anderer Hans Scholl seinen Platz einnehmen“, erläutert Cara seine Beweggründe.

Ganz ohne Bühnenausstattung, nur in eindrucksvolle Lichtsäulen getaucht, agieren die jungen Sängerinnen und Sänger parallel auf der Bühne, leihen den Geschwistern abwechselnd ihre Stimme und springen teilweise improvisierend in ihre Rolle ein. Eine große Herausforderung für die Studierenden, die Cara über ein halbes Jahr mit intensiven Übungen auch zu Darstellung und Improvisation vorbereitet hat.

Ein Kammerensemble mit sechs Instrumentalisten an Blas-und Streichinstrumenten, Klavier und Schlagzeug begleitet das bewegende Geschehen auf der Bühne, mal mit harten Klängen, mal mit sphärisch weicher Melodieführung. „Hier werden Schreie, Träume, Bosheit und Angst klangliche Gestalt“, schreibt Zimmermann über seine Komposition. Die Geschwister wussten, dass ihr „Kampf gegen eines der unmenschlichsten Systeme mit ihrem Tod enden konnte. Aber ihr Glaube an eine bessere, gerechte Welt war so stark, dass der Gedanke an den Tod sie nicht zurückhielt.

Der türkischstämmige Film-, Theater- und Opernregisseur Regisseur Selcuk Cara studierte zunächst Philosophie und Gesang und arbeitete als Opernsänger unter anderem mit Werner Schroeter, Frank Castorf, Stefan Ruzowitzky und Vincenzo Cerami zusammen. Es folgte ein Regiestudium im Masterstudiengang Szenografie mit Schwerpunkt Film. In seinen Werken setzt Cara sich immer wieder mit dem Völkermord an den Juden auseinander, so in seinem mit über 140 internationalen Preisen ausgezeichneten Film „My Last Concert“ und in seinem 2016 veröffentlichten autobiografischen Roman „Türke, aber trotzdem intelligent“, der innerhalb kürzester Zeit zum Bestseller wurde. Das Buch wurde in die Bibliothek des internationalen Zentrums für Dokumentation, Information und Forschung über die nationalsozialistische Verfolgung und Ermordung (ITS) aufgenommen und ist damit Teil des UNESCO-Weltdokumentenerbes (www.arolsen-archives.org). Als nächstes großes Projekt plant Cara eine szenische Aufführung des Verdi-Requiems in Theresienstadt.

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: 18,50 € und 20,50 €, ermäßigt 12,50 € und 14,50 €
Karten gibt es in allen dem Lübeck-Ticket angeschlossenen Vorverkaufsstellen und unter www.luebeck-ticket.de.
Restkarten sind eine Stunde vor Konzertbeginn an der Abendkasse „An der Obertrave“ erhältlich.

Ort: Musikhochschule Lübeck (MHL), Großer Saal, An der Obertrave/Große Petersgrube 21, 23552 Lübeck
www.mh-luebeck.de


24. Juni 2019

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue in HaffkrugAuf dem Haffkruger findet der Seebrückenvorplatz von 09:00 bis 14:00 Uhr einen Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100% Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Bio-Lebensmittel angeboten werden, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihren Qualitätssicherungssystemen verbunden sind ) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den besten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


24. Juni 2019

THEMEN WILLY BRANDTS – THEMEN UNSERER ZEIT
Deutschland von außen: Die USA
Vortrag von Christoph von Marschall

Christoph von Marschall © Der TagesspiegelChristoph von Marschall spricht über deutschamerikanische Beziehungen unter Trump.

Christoph von Marschall, Diplomatischer Korrespondent der Chefredaktion des Tagesspiegel, hält am Montag einen Vortrag über die deutsch-amerikanischen Beziehungen mit dem Titel „Deutschland von außen: Die USA“.

Im Anschluss wird ihn die Hamburger Journalistin Frauke Hamann zu seinen Thesen befragen.

Als Experte für Außen- und Sicherheitspolitik wird von Marschall aus amerikanischer Perspektive auf Deutschland schauen und sein Augenmerk auf die Entwicklung der letzten Jahre richten: Was hat sich verändert im transatlantischen Verhältnis, wie belastbar ist die vielgepriesene deutsch-amerikanische Freundschaft?

Die Veranstaltung findet in der Reihe „Themen Willy Brandts – Themen unserer Zeit“ statt. Der aktuelle Schwerpunkt der Reihe ist der Frage gewidmet, wie andere Länder Deutschland wahrnehmen.

Montag 19:00 Uhr

Eintritt: frei
Anmeldung unter 0451 122-4250, unter haus-luebeck@willy-brandt.de oder auf www.willy-brandt-luebeck.de

Ort: Evangelisch-Reformierte Kirche, Königstraße 18, 23552 Lübeck

www.willy-brandt-luebeck.de

Foto © Der Tagesspiegel


25. Juni 2019

Segway-Parcour für GROSS und KLEIN

Segtouren PelzerhakenGroßer Segway-Parcour für ALLE JEDEN DIENSTAG (nicht bei Starkregen) auf dem Rasengelände bei der DLRG gegenüber der Tourist-Information Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Pelzerhaken.

Dafür ist kein Führerschein erforderlich, denn dieses Gebiet wird abgesperrt.
Selbstverständlich gibt es vorher eine Einweisung und wir begleiten auch.

Dienstag 17:00 – 19:00 Uhr, nicht bei Regen

Eintritt:
Kinder bis 12 Jahre fahren zwei große Runden für 2,00 €
Jugendliche ab 13 und Erwachsene fahren eine große Runde für 2,00 €

Ort: DLRG-Haus, Promenade , 23730 Pelzerhaken

Info: Segtouren Pelzerhaken, Auf der Pelzerwiese 45, 23730 Neustadt-Pelzerhaken, Tel. 0179-5124959
www.baltic-spass.de


25. Juni 2019

„Tanzen am Meer“ mit DJ René
Open Air in Niendorf/Ostsee

Tanzen am Meer © Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus Die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH präsentiert mit DJ René Kleinschmidt die überaus beliebte Tanzveranstaltung „Tanzen am Meer“, die Jung und Alt gleichermaßen anspricht. Nach dem Erfolg in den vergangenen Jahren wird auch in dieser Sommersaison – im bereits fünften Jahr – an insgesamt sechs Terminen von Ende Juni bis Anfang September dienstags neben dem „Haus des Kurgastes“ in Niendorf/Ostsee – jeweils von 19 bis 22 Uhr – zum Tanzen und Feiern eingeladen.

Beim „Tanzen am Meer“ können die Gäste bei freiem Eintritt einen tollen Abend mit großartiger Musik und einem kühlen Drink oder leckeren Eis- und Kaffeespezialitäten vom Café „MeerBri“ direkt am Niendorfer Strand und Open Air erleben.

Egal ob Discofox, Salsa oder auch mal einen Walzer, ob aktuelle Hits aus den Charts, Schlager, Oldies, Dance-Classics oder Sommer-Hits: DJ René Kleinschmidt präsentiert bei der Tanz-Party auf dem Platz am Haus des Kurgastes einen bunten Musik-Mix zum Tanzen, Mitwippen und Mitfeiern – mit herrlichem Blick aufs Meer und die beleuchtete Niendorfer Seebrücke.

Weitere Termine sind – jeweils dienstags von 19 bis 22 Uhr – am 09. und 23. Juli, 06. und 20. August sowie am 03. September 2019.

Dienstag 19:00 – 22:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Platz am Haus des Kurgastes, Strandstraße 121a, 23669 Timmendorfer Strand

Foto © Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus (TSNT)


26. Juni 2019

Entdecker-Tour Lübecker Bucht
Pelzerhaken & Umgebung

Fernmeldesektorturm in PelzerhakenUnter der Leitung des ADFC-Radguides Reinhard Bendfeldt radeln wir entlang der Küste und auf ruhigen Nebenwegen.
Wir entdecken die wunderschöne ostholsteinische Landschaft mit historischen Gebäuden und Stätten und erfahren abenteuerliche Geschichten aus alten Zeiten.

Die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der Gruppe werden berücksichtigt, so dass die Touren niemals gleich sind.

Der erfahrene und ortskundige Guide kennt die Gegend wie seine Westentasche und bezieht auch die jeweiligen Wind- und Witterungsverhältnisse in seine Routen-Planung mit ein.

Die Radtour ist für Jedermann und Jederfrau geeignet und umfasst ca. 20-25 km.

Mittwoch 10:00 – 15:00 Uhr

Teilnahme: 3,00 €, Kinder kostenlos

Treffpunkt: Tourist-Information Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Pelzerhaken

www.luebecker-bucht-ostsee.de


26. Juni 2019

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 12,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


26. Juni 2019

Lesung
„FRIEDRICH DÜRRENMATT: DIE PANNE“
mit Hanjo Kesting

Hanjo Kesting © Peter KöhnIm Rahmen der Reihe „Erfahren woher wir kommen – Große Erzählungen der Weltliteratur“ trägt der Schauspieler Wolf-Dietrich Sprenger am Mittwoch Friedrich Dürrenmatts Erzählung „Die Panne“ mit einem Kommentar von Hanjo Kesting im Museumsquartier St. Annen vor.

Dürrenmatt war ein Autor, der sich den Fragen und Herausforderungen seiner Zeit stellte, wie in seinem Stück „Die Physiker“ der möglich gewordenen Selbstvernichtung der Menschheit. Seine Erzählung „Die Panne“ von 1955 gehört zu den klassischen Prosatexten deutscher Sprache im 20. Jahrhundert und handelt von persönlicher Gewissensschuld und der Ortlosigkeit des Menschen in einer unübersichtlich gewordenen Welt. „Gibt es noch mögliche Geschichten?“ fragt Dürrenmatt in einer Vorbemerkung.
Die Erzählung versucht, das Unmögliche noch einmal zu ermöglichen, indem sie „die schlimmstmögliche Wendung“ nimmt.

Die Lesung wird vom Verein der Freunde der Museen für Kunst und Kulturgeschichte der Hansestadt Lübeck e. V. veranstaltet.

Mittwoch 19:30 – 21:00 Uhr

Eintritt: 15 €
Karten an der Museumskasse

Ort: Museumsquartier St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.museumsquartier-st-annen.de

Foto © Peter Köhn


26. Juni 2019

69. Eutiner Festspiele
Kiss me, Kate
öffentliche Generalprobe

Logo Eutiner FestspieleDer Widerspenstigen Zähmung von Shakespeare soll als Musical aufgeführt werden.

In den Hauptrollen: Produzent Fred Graham (Petruchio) und Lilli Vanessi (Katharina) – einst glücklich als Ehepaar, doch nun geschieden. Zwar haben beide neue Partner … aber sind die alten Leidenschaften wirklich erloschen? Mal fliegen die Fetzen – mal sprühen die Funken. Kann Fred trotz aller Ohrfeigen, die er kassiert, die widerspenstige Lilli zähmen, so wie es Petruchio mit Katharina versucht? Was ist Bühne, was ist Leben? Was ist Spiel, was ist Ernst? Irrungen, Wirrungen: ein Paar, ein Verlobter, eine Affäre und zwei Ganoven. Ein Blumenstrauß, ein Missverständnis und ein Schuldschein. Ein Feuerwerk an Dialogen und dazu Cole Porters hinreißende Musik: Viel zu heiß … und doch Wunderbar – so wunderbar, dass Kiss me, Kate 1949 den allerersten Tony Award als bestes Musical gewinnen konnte.

Mittwoch 20:00 Uhr

Eintritt:
PK 1 – 48,00 €
PK 2 – 42,00 
PK 3 – 37,00 €
PK 4 – 25,00 €
PK 5 – 15,00 €
Rollstuhlfahrer 23,00 €

Ort: Eutiner Festspiele, Seebühne, Alter Bauhof 11, 23701 Eutin
www.eutiner-festspiele.de


27. Juni 2019

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAn diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden Bio-Lebensmittel angeboten, die unter den Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihrer ökologischen Qualität verbunden sind Qualitätssicherungssystem des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird dies besonders für Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


27. Juni 2019

Heimatkundliche Bibliothek im zeiTTor

zeiTTor Museum der Stadt Neustadt in HolsteinAm Donnerstag ist die heimatkundliche Bibliothek im zeiTTor geöffnet.

Sie enthält Literatur über die Region, vor allem Ostholstein. Nicht nur Heimatforscherinnen und Heimatforscher werden fündig, sondern auch Interessierte. Denn man kann z. B. in alten Tageszeiten nachlesen, über welche tagesaktuellen Ereignisse am eigenen Geburtstag berichtet wurde.
Die Nutzung ist kostenlos.

Die Bibliothek ist eine Präsenzbibliothek ohne Buchausleihe, aber es dürfen Seiten z. B. mit dem Smartphone oder einer Kamera für den privaten Gebrauch abfotografiert werden.

Donnerstag 14:30 – 16:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: zeiTTor – Museum der Stadt Neustadt in Holstein
Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor, 23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561 619305
www.zeittor-neustadt.de


27. Juni 2019

Kinder-Weltraum-Forscher-Club

MondWie weit ist es zu den Sternen, Sonne und Mond?

Warum fallen die Pinguine am Südpol eigentlich nicht von der Erdkugel runter?

Warum gibt es Ebbe und Flut und was muss man tun, um zum Mond zu fliegen?

Alle diese Fragen und noch mehr werden beim Kinder-Weltraum-Forscher-Club behandelt.

Donnerstag 15:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: 10,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


27. Juni 2019

Fischerei-Erkundungspfad Haffkrug

Fischerstatue HaffkrugFührung über Fisch und Fischfang

Küstenfischer Lothar Frehse beeindruckt seine Zuhörer mit Führungen entlang des Fischereilehrpfades in Haffkrug.

Während der sechs Stationen des Fischereilehrpfades berichtet er über alles, was am und im Meer wichtig ist: über die Entstehungsgeschichte der Ostsee oder aktuelle Fangquoten.

Natürlich steht der Fisch im Vordergrund. So erfahren die Teilnehmer, welche Fische in der Ostsee leben, was vor Haffkrug ins Netz geht und welche Fangmethoden es gibt.

Zusätzlich gibt es noch die besten Angeltricks und Zubereitungstipps.

Wetterfeste Kleidung wird empfohlen.

Donnerstag 16:00 -17:30 Uhr

Teilnahme: frei

Treffpunkt: Seebrückenvorplatz bei der Fischerstatue, Strandallee, 23683 Haffkrug

www.luebecker-bucht-ostsee.de


27., 28. und 30. Juni 2019

Führungen durch die Sonderausstellung
Catch me if you can

Achim Kirsch_o.T.II, 2010 © Achim Kirsch, 2019Schloss Eutin ist noch bis Ende der Woche Ausstellungsort des Muthesius Preises 2018. Am Donnerstag und Freitag, den 27. und 28. Juni 2019 um 16 Uhr sowie Sonntag, den 30. Juni 2019 um 11 Uhr können Besucher an einer Führung durch die Ausstellung teilnehmen.

Präsentiert werden Arbeiten der Gewinner*innen des Hauptpreises und Förderpreises Freie Kunst. Mit den vier vielversprechenden Preisträger*innen aus den Bildhauerei-, Medienkunst- und Grafikklassen gibt diese Schau Einblick in die Leistung der Absolvent*innen der Muthesius Kunsthochschule, Kiel.

Achim Kirsch und Stina Kurzhöfer wurden für ihre Gemeinschaftsarbeit RANDOM CHASE mit dem Jury- und Publikumspreis ausgezeichnet. Sie spricht auf faszinierende Weise die Sinne an und bezieht die Besucher aktiv in die Installation mit ein. Es entsteht ein kaleidoskopisches Theater der Bildbewegung und -begegnung.

Jakob Greberts verrätselte Keramik-Arbeiten irritieren. Der Besucher trifft auf amorphe Stoffobjekte von Achim Kirsch und Stina Kurzhöfer präsentiert ihre poetischen Videoarbeiten in skulpturaler Umbauung, während Hannah Bohnen auf die spröde Dynamik ihrer minimalistischen Werke vertraut.

Donnerstag und Freitag jeweils 16:00 Uhr
Sonntag 11:00 Uhr

Teilnahme: 6 €

Ort: Schloss Eutin, Schlossplatz 5, 23701 Eutin
www.schloss-eutin.de

Foto © Achim Kirsch, 2019


27. Juni 2019

Remter-Konzert
Werke von Joseph Haydn
Lieder und Klaviermusik

Remter - St. Annen-Museum © Michael HaydnDas Museumsquartier St. Annen lädt Musikfreunde am Donnerstag zu einem weiteren Remter-Konzert ein.

Maike Albrecht (Sopran) und Hans J. Schnoor (Pianoforte) spielen und singen Joseph Haydns Cantata „Arianna a Naxos“ und „Scena di Berenice“.

Haydn wird in der Klassik als Vater der klassischen Sinfonie und des Streicherquartetts angesehen. Auch seine Klaviersonaten und Klaviertrios waren seiner Zeit voraus.

Konzertbesucher*innen können ab 18 Uhr den Kompositionen und den Liedern Haydns lauschen.

Donnerstag 18:00 – 19:00 Uhr

Eintritt: frei, um Spenden wird gebeten.

Ort: Museumsquartier St. Annen, Foyer, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.museumsquartier-st-annen.de

Foto © Michael Haydn


27. Juni 2019

„Over and above“
portraitiert Komponisten Chris Cree Brown

Musikhochschule LübeckZu einem Komponistenportrait lädt die Musikhochschule Lübeck (MHL) am Donnerstag in der Reihe „Over and above“ ein. Studierende präsentieren in der Overbeck-Gesellschaft Werke des neuseeländischen Komponisten Chris Cree Brown.

Chris Cree Brown ist in diesem Semester als „Composer in Residence“ zu Gast in der MHL. Im Anschluss an einen Meisterkurs Komposition und Seminare zur Musik Neuseelands, stellen acht junge Interpreten zusammen mit Donny Karsadi (Live Elektronik) Browns Werke in einem Portraitkonzert vor.

1953 geboren, ist Brown einer der führenden neuseeländischen Komponisten seiner Generation. Vielseitig interessiert, hat er sich neben instrumentaler Kammermusik auch hörspielartigen Formen zugewandt. Schwerpunkt im Konzert wird die Aufführung seiner elektroakustischen Werke sein, die er in den letzten Jahren zahlreich vorgelegt hat. Extra für das Konzert entstand „Aural Paredolia“ für Altsaxophon und zwei Perkussionisten. Brown bezieht den Titel auf das Phänomen der Wahrnehmung, Vertrautes im Vagen zu entdecken wie das Sehen von Formen in Wolken, das Erkennen von Gesichtern in abstrakten Mustern oder das Hören versteckter Botschaften in Musik.

Außerdem stehen Werke für Soloinstrumente und Elektronik auf dem Programm, die mehrere Jahrzehnte Schaffensprozess widerspiegeln, darunter frühe Kompositionen wie das 1996 entstandene „Sound Cylinders“ für Flöte und Tonband und spätere Werke wie „Sound Barrel“ für Euphonium und Elektronik.

Eine originelle Besetzung präsentieren die jungen Interpreten in „The litte Red Toy Piano“, bei dem sie mit Kinderklavier und Elektronik einen kontrastreichen Klangdialog initiieren. „Inner Bellow“ für Klarinette und Elektronik beschließt das Portraitkonzert, das 2010 den „Sound Contemporary Award“ gewann, den ersten Wettbewerb für zeitgenössische Musik in Neuseeland. Der Interpret nimmt die Klarinette dabei auf verschiedene Weise auseinander und nutzt ihre Einzelteile zur Erzeugung neuer Klangfarben.

Donnerstag 19:30 Uhr

Eintritt: 4 €
Karten für das Konzert sind ausschließlich an der Abendkasse in der Overbeck-Gesellschaft erhältlich.

Ort: Overbeck-Gesellschaft, Königstr. 111, 23552 Lübeck
www.overbeck-gesellschaft.de

www.mh-luebeck.de


27. Juni 2019

Lesung, Filmvorführung und Diskussion
„Als Kindersoldat in Auschwitz –
Ein Abend mit Kerstin Gnielka“

Thomas Gnielka, 1963 © Kerstin GnielkaEinem Lebensthema von Günter Grass, der Shoa, widmet sich die Veranstaltung mit dem Titel „Als Kindersoldat in Auschwitz“, zu der das Günter Grass-Haus und das Willy-Brandt-Haus einladen: Kerstin Gnielka, Schauspielerin und Theaterpädagogin aus Berlin, trägt Episoden aus dem Romanfragment „Als Kindersoldat in Auschwitz. Die Geschichte einer Klasse“ ihres Vaters, dem Journalisten Thomas Gnielka, vor.

Dieser wurde als Schüler des Berliner Kant-Gymnasiums im Jahre 1944 zusammen mit seinen Klassenkameraden als Luftwaffenhelfer im Zweiten Weltkrieg dienstverpflichtet und musste als Aufsicht der für die IG Farben arbeitenden Lagerinsassen im KZ Auschwitz mit ansehen, wie diese gequält und ermordet wurden.

Seine Erfahrungen hat Gnielka niedergeschrieben; erste Auszüge daraus las er bereits im Jahre 1952 beim Treffen der Gruppe 47. Der geplante Roman musste aufgrund seines frühen Todes jedoch Fragment bleiben und wurde 2014 auf Betreiben seiner Tochter hin veröffentlicht.

Zudem betrieb Thomas Gnielka aufgrund seiner traumatischen Erfahrungen zeit seines Lebens intensive Recherchen und Aufklärungsarbeit zum Thema, die schließlich die Auschwitzprozesse in Deutschland in den 1960er Jahren initiierten. Diese Vorgeschichte wurde 2013 mit dem Titel „Im Labyrinth des Schweigens“ verfilmt, aus dem während der Lesung ebenfalls Ausschnitte gezeigt und diskutiert werden.

Veranstalter der Lesung ist das Günter Grass-Haus in Kooperation mit dem Willy-Brandt-Haus.

Donnerstag 19:30 – 21:00 Uhr

Eintritt: 9 €, ermäßigt 7 €
Karten sind im Museumsshop des Günter Grass-Hauses erhältlich, per Mail an shop@grass-haus.de sowie unter Tel. 0451 122-4230

Ort: Günter Grass-Haus, Glockengießerstraße 21, 23552 Lübeck
www.grass-haus.de


27. Juni 2019

Schnaps & Leiche
Kirstin Warschau liest aus „Nebelgrab“

Kirstin Warschau © Beate JänickeAls erste Dame in der Lese- und Vortragsreihe „Schnaps & Leiche“ ist am Donnerstag die Autorin Kirstin Warschau in Malente zu Gast. Sie liest aus „Nebelgrab“, ihrem inzwischen fünften Kriminalroman um die Ermittlerin Olga Island.

Nach ihrem Wechsel von der Mordkommission in den Innendienst der Kieler Polizei ist es für Olga Island nun höchste Zeit, ihren Kopf von der nervenaufreibenden Verwaltungsarbeit freizubekommen und Urlaub zu nehmen. Mit ihrer Freundin Lotte reist sie deshalb in die Hüttener Berge, um sich zu erholen. Doch schon bei ihrem ersten Ausflug wird das unwegsame Waldgebiet von unheimlichen Schreien erschüttert. Was der Nebel am nächsten Tag freigibt, ist der wohl grausigste Anblick in Olga Islands bisheriger Karriere: die brutal zugerichteten Leichen zweier Wanderer, eingehüllt in eine Art Kokon aus Filzwolle.

Kirstin Warschau, geboren 1965 in Kiel, arbeitete als Diplomarchivarin in verschiedenen norddeutschen Archiven, ehe sie in Berlin Pädagogik und Psychologie studierte. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Kiel.

Je nach Wetterlage findet die Veranstaltung draußen statt.

Donnerstag 19:30 Uhr, Einlass ist ab 19:00 Uhr

Eintritt: Ermäßigt 4,00 €, Vorverkauf 6,00 €, Abendkasse 8,00 €
Vorverkauf: Tourist Information Malente und Buchhandlung Hoffmann, Eutin

Ort: Seglervereinigung Malente-Gremsmühlen e. V., Klaus-Groth-Weg, 23714 Malente
www.tourismus-malente.de

Foto © Beate Jänicke


27. Juni 2019

Niendorfer Sommerkonzerte 2019
Musik mit Leidenschaft

Eduard DonEduard und Elizaveta Don (Klarinette/Klavier) spielen u. a. Stücke von Brahms, Schubert und Debussy.
Da die Künstlerin Elizaveta Don für ein anderes Konzert verpflichtet worden ist, übernimmt Volodymyr Lavrynenko ihren Part.

Am Donnerstag geben die Künstler, Eduard Don (Klarinette) und Volodymyr Lavrynenko (Klavier) in der Niendorfer Petri-Kirche ein Konzert unter dem Titel „Musik mit Leidenschaft.“

Auf dem Programm stehen unter anderem Stücke von Brahms, Schubert und Debussy.

Der in Moldavien geborene Klarinettist Eduard Don hat seine musikalischen Wurzeln in Israel. Dort beendete er 2006 sein Studium an der Jerusalemer Musikakademie mit der bestmöglichen Note. Unterstützt und inspiriert durch die Zusammenarbeit mit er-folgreichen Musikern wie z.B. Giora Feidmann, Kolja Blacher, Natalia Gutmann u.a. ent-wickelte er in seinem Spiel technische Unabhängigkeit, erweiterte seine klangliche Farbenpalette und eignete sich auf diese Weise eine gewisse Unverwechselbarkeit des Spielens an. Seit 2012 lebt Eduard Don in Deutschland. Hier tritt er als Solist in vielen Konzerthäusern auf. Als Kammermusiker spielt er mit verschiedenen Ensembles europaweit.

Volodymyr Lavrynenko, geboren im ukrainischen Schytomyr begann seine künstle-rische Ausbildung in der Schweiz. Dort studierte er zunächst an der Hochschule der Künste in Bern mit dem Abschluss eines Konzertdiploms. Im Anschluss daran besuchte er die Meisterklasse von Konstantin Lifschitz an der Hochschule in Luzern um das Solistendiplom zu erwerben. Seit 2014 ist Volodymyr Lavrynenko Konzertexamens-Student an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Er hat erfolgreich an vielen musikalischen Wettbewerben in Deutschland und im europäischen Ausland teilgenommen. Im Jahr 2017 wurde er Kulturpreisträger der Hamburger Berenberg-Stiftung, die ihn als „außerordentliches Talent“ würdigte.

Freuen Sie sich auf einen schönen Konzertabend.

Donnerstag 20:00 Uhr

Eintritt: frei, um eine Kollekte am Ausgang wird gebeten.

Ort: Petri-Kirche, Sydowstraße 14, 23669 Timmendorfer Strand – OT Niendorf/Ostsee
www.kirche-niendorf-ostsee.de

www.eduard-don.de


28. – 30. Juni 2019

Exklusiv & Lecker –
Markt für Kunst, Kulinarik, Handwerk und Design

Hutmacherin - Exklusiv & Lecker – Markt für Kunst, Kulinarik, Handwerk und DesignExklusiv & Lecker“, der Markt für Kunsthandwerk, Kulinarik und Design findet zum dritten Mal im Niendorfer Hafen statt.

Aussteller sind neben kleinen Manufakturen und Direktvermarktern, die kulinarische Leckerbissen anbieten, vor allem Künstler, Handwerker und Designer, die ihr Handwerk professionell betreiben und vom Verkauf Ihrer selbst gefertigten Produkte leben. Präsentiert werden in dem schönen Ambiente des pittoresken Hafens, mit der Ostsee und den Fischkuttern im Blick, erlesene und ausgefallene Einzelstücke und Kleinserien, die immer den Charakter des Besonderen und Individuellen haben. Die Qualität der angebotenen Waren ist hoch, denn Hobbykünstler und Händler sind auf diesem Markt nicht zugelassen.

An rd. 45 Ständen werden Silber-, Gold- und Edelsteinschmuck, edles Strickdesign, maßgeschneiderte Mode, Hüte und Mützen, Taschen aus Leder und Stoff, Gürtel und Schals, aber auch  handgefertigte Bürsten und Besen, dekorative Grafiken oder Spiele aus Holz angeboten. Dabei sind auch Anbieter von Marmeladen, Chutneys und Senf, leckerer Lakritze, eine Edelobstbrennerei und ein biologisches Weingut, sowie eine Fischräucherei und ein Käsehändler. Die Produzenten, Künstler, Handwerker und Designer sind selbst anwesend und geben gern über ihre Produkte, die verwendeten Materialien und die Herstellung Auskunft.

Dekoration für drinnen und draußen, Zauberhaftes für Groß und Klein, Nützliches und Spielerisches, aber auch kulinarische Leckereien – kurz: für jeden ist etwas dabei. Für alle, die sich für altes Handwerk interessieren, modernes Design und hochwertiges Material schätzen und regionale Produkte bevorzugen, ist ein Bummel über diesen Markt ein Muss.

Freitag, Samstag und Sonntag jeweils 10:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Hafen, 23669 Timmendorfer Strand/Niendorf

www.keramikmaerkte.de


28. – 30. Juni 2019

Bratheringsfest

Fischeramt in Neustadt in HolsteinDieses Fest, das Besucher und Einheimische fest in ihrem Terminkalender eingetragen haben, findet wie in den Vorjahren auf dem Netztrockenplatz am Fischereihafen statt.

Die Fischer braten an allen drei Tagen in großen Pfannen frische Heringe und dazu gibt es viel Livemusik.

Neben gebratenem Hering werden natürlich auch wieder leckere Fischbrötchen verkauft.

Im Festzelt wird die Dorfschänke Merkendorf weitere süße und herzhafte Leckereien anbieten.

Auch das Feuerschiff „Fehmarnbelt“ und weitere Schiffe werden anlässlich des Bratheringsfestes im Hafen liegen. Besucherinnen und Besucher können sich diese Schiffe im Rahmen von „open ship“ angucken.
Auch die DGzRS wird sich am Bratheringsfest beteiligen und bietet mit der „Wieksberg“ kleine Hafenrundfahrten an.

Freitag 11:00 – 22:00 Uhr
Samstag 11:00 – 22:00 Uhr
Sonntag 11:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Fischeramt Neustadt e. V., Am Hafensteig, 23730 Neustadt

www.luebecker-bucht-ostsee.de


28. Juni 2019

„Archäologische Sprechstunde“ im zeiTTor

Steine ​​am Strand - Archäologische Sprechstunde zeiTTorAm Freitag können in der „Archäologischen Sprechstunde“ im zeiTTor-Museum der Stadt Neustadt in Holstein Fundstücke vorgestellt werden.
Es werden Scherben, Versteinerungen, Steingeräte und alles war „alt“ bestimmt.
Es darf gerne skurrile Objekte dabei sein.
Wer keine Fundstücke hat, ist ebenso herzlich willkommen. In der gemütlichen Runde gibt es immer Interessantes zu sehen.

Freitag 14:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: zeiTTor, Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor
23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561-619305
www.zeittor-neustadt.de


28. Juni 2019

Salsa on the beach

Rasoul KhalkhaliDiese beliebte, etablierte Veranstaltung ist in der Lübecker Bucht schon Tradition. Dieses Tanz-Ereignis können alle Gäste jeden Alters in einmaliger Atmosphäre mit südamerikanischem Flair barfuß im Sand unter freiem Himmel erleben.

Die Rhythmen von Salsa, Merengue und Bachata versprühen pure Lebensfreude. Im Tanz kann man seine Körpersprache kennen und lieben lernen und neue Wege der Kommunikation ohne Worte finden.

Den Gästen stehen Tanzlehrer Rasoul und sein Team zur Seite, um die Grundschritte locker zu erlernen.

Einfach mitmachen und ausprobieren ist hier die Devise.

Nicht nur Tanz ist angesagt, sondern auch afrikanische und orientalische Trommel-Rhythmen stehen auf dem Programm.

Schaulustige können sich von der Seebrücke aus inspirieren lassen.

Freitag 18:30 – 22:00 Uhr

Teilnahme: frei

Ort: Aktionsstrand, An der Seebrücke, Höhe Strandallee 134 23683 Scharbeutz

www.luebecker-bucht-ostsee.de

www.salsafreunde-luebeck.de


28. Juni 2019

Schwarze Löcher – dunkle Materie – dunkle Energie

MondWie und wann wurden sie entdeckt?
Was ist ein schwarzes Loch und was ist die dunkle Energie?
Wozu ist das eigentlich gut? Welche Bedeutung haben sie?
Wo kommt sowas in der Natur vor und wie sieht es aus?

Freitag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme:  25,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


28. Juni 2019

69. Eutiner Festspiele
Kiss me, Kate
Premiere

Logo Eutiner FestspieleDer Widerspenstigen Zähmung von Shakespeare soll als Musical aufgeführt werden.

In den Hauptrollen: Produzent Fred Graham (Petruchio) und Lilli Vanessi (Katharina) – einst glücklich als Ehepaar, doch nun geschieden. Zwar haben beide neue Partner … aber sind die alten Leidenschaften wirklich erloschen? Mal fliegen die Fetzen – mal sprühen die Funken. Kann Fred trotz aller Ohrfeigen, die er kassiert, die widerspenstige Lilli zähmen, so wie es Petruchio mit Katharina versucht? Was ist Bühne, was ist Leben? Was ist Spiel, was ist Ernst? Irrungen, Wirrungen: ein Paar, ein Verlobter, eine Affäre und zwei Ganoven. Ein Blumenstrauß, ein Missverständnis und ein Schuldschein. Ein Feuerwerk an Dialogen und dazu Cole Porters hinreißende Musik: Viel zu heiß … und doch Wunderbar – so wunderbar, dass Kiss me, Kate 1949 den allerersten Tony Award als bestes Musical gewinnen konnte.

Freitag 20:00 Uhr

Eintritt:
PK 1 – 58,00 €
PK 2 – 52,00 
PK 3 – 47,00 €
PK 4 – 35,00 €
PK 5 – 18,00 €

Ort: Eutiner Festspiele, Seebühne, Alter Bauhof 11, 23701 Eutin
www.eutiner-festspiele.de


28. Juni 2019

Karl-May-Spiele
Generalprobe von „Unter Geiern – Der Sohn des Bärenjägers”
zu besonders günstigen Konditionen

Freilichttheater Bad SegebergWer als einer der ersten die neue  Inszenierung „Unter Geiern – Der Sohn des Bärenjägers“ und auch den neuen Winnetou Alexander Klaws  im Freilichttheater am  Kalkberg erleben möchte, hat dazu am Freitag, 28. Juni, um 20:00 Uhr,  bei der öffentlichen Generalprobe Gelegenheit.

Die beiden diesjährigen Gaststars sind Larissa Marolt als Tiffany O’Toole und Raúl Richter, der die Rolle von Martin Baumann, dem Sohn des Bärenjägers übernommen hat.

Zu einem günstigen Preis – Erwachsene 14,- Euro und Kinder 12,- Euro – und bei freier Platzwahl können die Besucher erleben, wie viel Action und Spannung, aber auch Gefühl und Humor die neue Aufführung hat. Mit diesem neuen Abenteuer gehen die Karl-May-Spiele in ihre  68. Saison.

Eine Applausordnung am Ende des Stückes gibt es aber nicht, denn nach altem Theaterbrauch darf erst die Premiere beklatscht werden.

Premiere Samstag 20:30 Uhr
weitere Spieltage bis 08.09.2019:
do, fr, sa jeweils 15:00 und 20:00 Uhr
so 15:00 Uhr

Freitag 20:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 14,- €, Kinder 12,- €, freie Platzwahl
Die Karten für die Generalprobe gibt es direkt an der Tageskasse, die ab 10:00 Uhr geöffnet ist.
Einlass ist ab 19:00 Uhr.

Ort: Freilichttheater, Karl-May-Platz, 23795 Bad Segeberg
www.karl-may-spiele.de


29. Juni 2019

11. Neustadt-Cup
Regatta & Programm auch für „Sehleute“

Segelfreunde aufgepasst! Am Samstag, 29. Juni 2019, findet der diesjährige ‚Neustadt Cup‘ statt.
Anmeldungen für die beliebte Segelregatta in der Neustädter Bucht werden ab sofort entgegengenommen.

Yardstick-Regatta mit Spaß und sportlicher Passion
Professionelle Organisation, eine interessante Regatta in einem attraktiven Segelrevier und ein vielfältiges Rahmenprogramm – das sind die Zutaten für den ‚Neustadt Cup‘, der jährlich viele Segler in die Neustädter Bucht lockt. Es geht vor allem um den Spaß am Segelsport, der alle Teilnehmer eint; um einen unvergesslichen Tag auf der Ostsee und um ein gemeinsames Erlebnis für die ganze Familie. Und es geht um den Neustadt Cup! Der namensgebende Wanderpokal wechselt jedes Jahr den Besitzer und wird auch in diesem Jahr wieder an die nach berechneter Zeit schnellste Yacht aller Gruppen vergeben. Im Wettkampf um diesen Pokal mischt sich in die pure Segelfreude auch eine Portion sportliche Passion.

Programm von Freitagabend bis Samstagnacht
Am Samstag, 29. Juni 2019, ist es wieder soweit. Entlang der Neustädter Bucht bieten die teilnehmenden Yachten des Neustadt Cups ein traumhaft schönes Bild und jede Menge maritimes Flair.

Von vielen Aussichtspunkten am Strand entlang – sei es die Mole der ancora Marina, das Neustädter Strandbad oder die Steilküste Pelzerhakens – können weiße und auch bunte Segel bestaunt werden. So ist der Neustadt Cup nicht nur bei Seglern sehr beliebt, sondern auch bei Gästen, die einfach das maritime Ambiente mögen. Diese sind nicht nur als Zuschauer bei der Regatta herzlich willkommen, sondern ebenso als Gast bei der abendlichen Siegerehrung mit anschließender Live-Musik und Speis und Trank in geselliger, maritimer Runde. Der Eintritt ist kostenfrei.

Für die teilnehmenden Segler beginnt der Neustadt Cup schon am Freitag, 28. Juni 2019. Um 18.00 Uhr werden sie in der Ausstellungshalle I in der ancora Marina begrüßt und um 18.30 Uhr findet hier das Regattatraining mit der Regattaleitung statt. Diese übernimmt in diesem Jahr wieder Herr Andreas Beckmann vom Neustädter Segler Verein (NSV).

Der Samstagmorgen beginnt für die Segler um 07:30 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück und der Ausgabe der Segelanweisungen. Nach der anschließenden Skipperbesprechung geht es dann in einer großen Parade durch den Neustädter Stadthafen. Zwischen allen teilnehmenden Yachten an diesem ganz besonderen Schiffskonvoi werden Gutscheine des neuen ARBOREA Hotels verlost. Die besten Plätze zur Beobachtung bieten sich zwischen 10:00 und 11:00 Uhr entlang der Promenade Jungferstieg und auch auf der Brücke zum Binnenwasser.

Um 12.00 Uhr beginnt dann die diesjährige Regatta um den begehrten Wanderpokal. Nach intensiven Segelstunden auf der Ostsee – je nach Windlage und Yachttyp voraussichtlich zwei bis vier Stunden – stehen die Gewinner 2019 fest.

Abends treffen sich alle wieder in der Ausstellungshalle I der ancora Marina und dem Gewinner der Segelregatta wird vom Schirmherren und Bürgervorsteher der Stadt Neustadt in Holstein, Sönke Sela, feierlich der Neustadt-Cup-Wanderpokal überreicht. Zudem erhalten in jeder Gruppe jeweils die ersten 5 Platzierungen einen Glaspreis und der Gewerbeverein Neustadt in Holstein vergibt wieder das ‚Blaue Band‘. Bei Live-Musik von „Stay Tuned“ klingt der aufregende Regatta-Tag stimmungsvoll und gesellig aus.

Teilnahme und Preise
Die Einteilung der Yachten erfolgt in fünf Gruppen (I-V) nach der Yardstickrevierliste für die Lübecker Bucht und der DSV-Yardstickliste bzw. ersatzweise einem Yardstick-Zertifikat für die Lübecker Bucht. Der Kurs für die Yachten der Gruppen III und IV ist etwas kürzer, die schnelleren Yachten segeln eine Extra-Runde, um diesen Booten eine ordentliche Segelzeit zu ermöglichen. Die Kurse für 2019 werden in diesem Jahr einige Wochen vorher veröffentlicht, so dass auch “Neueinsteiger” vorab die Möglichkeit haben, diese Kurse einmal abzusegeln.

Neben dem Neustadt-Cup werden weitere Pokale verliehen:
Blaues Band der Neustädter Bucht:
wird vom örtlichen Gewerbeverein dem schnellsten Schiff nach gesegelter Zeit verliehen
Anton-Schräder-Gedächtnispreis:
Wanderpreis für die schnellste Yacht der Gruppen III und IV nach berechneter Zeit
Stressless-Cup:
wird für außergewöhnliche Leistungen jeglicher Art während der Wettfahrt verliehen (z. B. besonders sportliches Verhalten)
Punktpreise:
Jede Gruppe erhält fünf Preise für die Erstplatzierten. Jede teilnehmende Yacht erhält ein Erinnerungsgeschenk.
Hafenmeister-Cup:
Für die Crew der Yacht mit der weitesten Anreise auf eigenem Kiel
Najad-Cup:
Für die Crew der schnellsten Najad-Yacht im Feld
Hanse-Cup:
Für die Crew der schnellsten Hanse-Yacht im Feld

Die Veranstalter und Organisatoren:
Beim Neustadt-Cup handelt es sich um eine gemeinsame Segelregatta der Stadt Neustadt in Holstein, der ancora Marina, der Stadtwerke Neustadt in Holstein (SWNH), des Neustädter Segler-Vereins und der Tourismus-Agentur Lübecker Bucht.
Die Regattaleitung in 2019 übernimmt Herr Andreas Beckmann vom NSV Neustadt. Schirmherr ist der Bürgervorsteher der Stadt Neustadt in Holstein, Sönke Sela.

Anmeldung:
Anmeldungen nimmt die ancora Marina ab sofort entgegen:
Frau Bei Riedel-Wang
b.riedel-wang@ancora-marina.com, Tel. 04561- 51 71 19
online: www.neustadt-cup.de/meldeunterlagen
Anmeldeschluss ist der 21. Juni 2019.

Samstag 07:30 – 19:30 Uhr

Teilnahme: Meldegeld 39 € pro Boot

Ort: Hafen und Ostsee, 23730 Neustadt in Holstein

www.neustadt-cup.de


29. Juni 2019

Wochenmarkt-Jazz
Jolly Jazz Fools

Jazz KlarinetteTraditional Jazz at it’s best

Vom ersten Juni- bis bis zum letzten August-Wochenende ist in Eutin “Wochenmarkt-Jazz-Zeit”.

13 Bands sind engagiert, Bühne, Zelt und Biertische stehen bereit.

Auf dem kleinen, historischen Platz zwischen Witwenpalais und Küchenhaus, gleich neben dem Eutiner Wochenmarkt also, wird immer samstags ab 11:00 Uhr live, umsonst und draußen Jazz gespielt.

Samstag 11:00 – 13:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: kleiner Hinterhof zwischen Witwenpalais und Küchenhaus am Eutiner Marktplatz, 23701 Eutin

www.holsteinischeschweiz.de/wochenmarkt-jazz

www.jazzband.de


29. Juni 2019

“Viertel nach Zwölf Konzerte”
Klassik in der Katharinenkirche

Katharinenkirche LübeckIn der Katharinenkirche zu Lübeck ist die Konzertsaison eröffnet: Die Konzertreihe „Viertel nach Zwölf“ findet auch an diesem Samstag statt.

Die Besucher*innen erwarten dieses Mal Werke von Mozart.

Die Reihe wird bis zum 21. September mit Konzerten unterschiedlichster Besetzung an jedem Samstag fortgesetzt.

Samstagmittag spielt das Ensemble „Venti del Nord“ Serenaden in Es-Dur und c-Moll für 2 Klarinetten, 2 Oboen, 2 Hörner und 2 Fagotte.

Samstag 12:15 – 13:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 2 €, Ermäßigte 2 €, Kinder 1,50 €

Ort: Katharinenkirche, Königstraße, Ecke Glockengießerstraße, 23552 Lübeck
www.museumskirche.de


29. Juni 2019

Astronomie Grundkurs

MondIm Astronomie Grundkurs beschäftigen wir uns mit folgenden Fragen:

Welche Himmelskörper gibt es und wie weit sind sie entfernt?
Was ist der Unterschied zwischen Planeten und Sternen?
Wodurch ergeben sich eigentlich Tag und Nacht, ein Monat, ein Jahr?
Wie kommt es zu den Jahreszeiten und wer macht Ebbe und Flut?
Welche Sternbilder gibt es und was ist der Unterschied zu einem Tierkreiszeichen?

Samstag 15:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: 12,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


29. Juni 2019

Ratzeburger Dommusiken
Orgelsommer 2019
Konzert mit Anne Michael

Ratzeburger DomWerke von César Franck · Arvo Pärt · Franz Danksagmüller
“Improvisationen”

Anne Michael/Meldorfer Dom

Samstag 18:00 Uhr

Eintritt: 10,00 €, ermäßigt 6 €, Abendkasse (freie Platzwahl)

Ort: Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg
www.ratzeburgerdom.de


29. Juni 2019

Ein Abend mit den Sternen

MondUnterhaltung, Staunen und Lernen mit den Sternen:
Wie baut man eine Sternwarte, welche Technik ist verbaut?
Was kann man beobachten und wie sieht das denn alles so aus?

Mit Erläuterungen vom Astronomen – bei Bedarf!

Samstag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme: 25,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein
www.sterne-fuer-alle.de


29. Juni 2019

Musik und Sagen an der Turmhügelburg

Turmhügelburg in LütjenburgEs war einmal …” – so beginnen viele Märchen. Und wenn wir dies hören, dann sind wir ganz gespannt, was für eine schöne Geschichte wir jetzt erzählt bekommen. Alle sind dann ganz Ohr – egal ob jung oder alt, groß oder klein.

Dass Märchen nichts von ihrem Zauber verloren haben, werden Ihnen gern die Barden Alda und Orianna mit ihren Sagen und Geschichten aus alter Zeit am Samstag beweisen.

Musikalisch wird der Abend mit dem Ensemble “Musica fiata holsatiana” mit ihren historischen Holzblasinstrumenten sowie dem Jugendchor der “Schola cantorum” mit Liedern aus dem Mittelalter und der Renaissance – unter der Leitung von Bruder Raedwulf (Ralf Popken) – gestaltet.

Lassen Sie sich durch diesen Hör-Hoch-Genuss verzaubern und entführen.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Samstag 19:00 Uhr

Eintritt: frei, Spenden werden am Ausgang erbeten.
Parkmöglichkeiten sind an der Burg vorhanden.

Ort: Turmhügelburg Lütjenburg, Nienthal an der L165, 24321 Lütjenburg
www.turmhuegelburg.de


29. Juni 2019

Sinfoniekonzert präsentiert junge Solisten

Musikhochschule LübeckIn einem Sinfoniekonzert präsentieren am Samstag drei junge Solisten der Musikhochschule Lübeck (MHL) und das Philharmonische Orchester der Hansestadt Lübeck Werke von Schumann, Elgar und Veress. Unter Leitung von GMD Andreas Wolf spielen die Cellistinnen Anastasia Feruleva und Yukyung Ma sowie der Klarinettist Wooyun Kim.

Der 26-jährige Südkoreaner Wooyun Kim aus der Klasse von Professorin Sabine Meyer stellt sich mit dem Klarinettenkonzert von Sándor Veress vor, ein Schüler von Béla Bartók und Zoltán Kodály. Es gehört zum Spätwerk des Komponisten und ist nur selten auf der Konzertbühne zu hören. Einerseits den Volksliedern seiner transsylvanischen Heimat verpflichtet, war Veress andererseits offen für die Moderne und ließ sich von der Zwölftonmusik Schönbergs und Weberns inspirieren. Mit aufglühenden Farben und ungarischen Klängen wird der junge Klarinettist hier die gesanglichen Fähigkeiten seines Instruments ausloten.

Robert Schumann schrieb sein Cellokonzert a-Moll op. 129 in nur zwei Wochen. Es sei „so recht im Cellocharakter geschrieben“, befand seine Ehefrau Clara. Doch der Solist Bockemühl, dem Schumann sein Werk zugeeignet hatte, verweigerte die Aufführung, weil er die Musik nicht „klingend und melodiös“ fand. So fand die erste Aufführung erst 1860 statt, vier Jahre nach Schumanns Tod.

Heute gehört das Werk zum cellistischen Standardrepertoire. Den weniger auf Bravour, denn auf Klang und Kantabilität angelegten Solopart wird die 25-jährige Russin Anastasia Feruleva aus der Klasse von Professor Troels Svane präsentieren. Die junge Cellistin Yukyung Ma, ebenfalls aus der Klasse von Troels Svane, interpretiert Edward Elgars melancholisches Cellokonzert in e-Moll op. 86. Er schrieb es 1919, ein Jahr nach dem Ersten Weltkrieg, den er als schweres Trauma und als Abschied von den kulturellen und humanen Idealvorstellungen des bürgerlichen Europas erlebte. Die Komposition beginnt mit einer Klage, vorgetragen vom Cello allein, in die der Komponist seinen ganzen Schmerz legt. Elgars Werk wird von einer einfachen musikalischen Sprache getragen, aus der sein Zeitgenosse Ernest Newman „tiefe Weisheit und Schönheit“ hörte.

Samstag 19:30 Uhr

Eintritt: 14 € und 19 €, ermäßigt 8 € und 12 €
Karten gibt es in allen dem Lübeck-Ticket angeschlossenen Vorverkaufsstellen und unter www.luebeck-ticket.de.
Restkarten sind eine Stunde vor Konzertbeginn an der Abendkasse „An der Obertrave“ erhältlich.

Ort: Musikhochschule Lübeck (MHL), Großer Saal, An der Obertrave/Große Petersgrube 21, 23552 Lübeck
www.mh-luebeck.de


29. Juni – 08. September 2019

Karl-May-Spiele
„Unter Geiern – Der Sohn des Bärenjägers”

Freilichttheater Bad SegebergPremiere Samstag 20:30 Uhr

weitere Spieltage bis 08.09.2019:
do, fr, sa jeweils 15:00 und 20:00 Uhr
so 15:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 19,- € – 31,50 €, Kinder 15,50 € – 25,50 € (nummerierte Plätze)

Ort: Freilichttheater, Karl-May-Platz, 23795 Bad Segeberg
www.karl-may-spiele.de


30. Juni 2019

Kiesgrubenschätze
Fossilien sammeln bei Malente

Fossilien © Sonja Fuhrmann - Naturparkhaus - PlönDie Landschaft in der Holsteinischen Schweiz wurde bis vor ca. 12.000 Jahren stark durch die letzte Eiszeit, die Weichsel-Kaltzeit, geprägt. Mächtige Gletscher bewegten sich von Skandinavien dorthin und brachten große Mengen Schutt und Geröll mit, welche die hügelreiche Landschaft im östlichen Schleswig-Holstein schufen. In diesem Material wurden auch zahlreiche Fossilien transportiert, die heutzutage beim Kiesabbau wieder ans Tageslicht treten.

Für Kinder und Erwachsene, die sich auf die spannende Suche nach diesen alten Überresten von Pflanzen und Tieren sowie verschiedenen Gesteinen machen möchten, bietet der Naturpark Holsteinische Schweiz e. V. zusammen mit dem Fossiliensammler Lutz Förster Entdeckertouren bei Malente an.

Herr Förster hilft bei der Bestimmung der Funde und weiß viel Interessantes zu berichten.

Wer teilnehmen möchte, bringe bitte festes Schuhwerk, ein Sammelgefäß/Beutel, Regen- und Sonnenschutz, Getränke/Verpflegung für den eigenen Bedarf und, falls vorhanden, eine Lupe sowie eine Warnweste mit. Die Weste kann ansonsten auch vor Ort geliehen werden.

Die weiteren Teilnahmebedingungen finden sich auf www.naturpark-holsteinische-schweiz.de unter „Naturpark-Veranstaltungen“.

Weitere Termine für die Fossiliensuche: 07.07., 21.07. und 11.08.2019, ebenfalls jeweils von 10:00 – 12:30 Uhr

Sonntag 10:00 – 12:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 5,- €, Kinder 2,50 €, Familien 12 €
Für alle Veranstaltungen ist wegen der begrenzten Teilnehmerzahl eine Anmeldung unter Tel. 04522 749380 erforderlich!

Treffpunkt: Der genaue Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben.

www.naturpark-holsteinische-schweiz.de


30. Juni 2019

Workshop
„Mein Europabild“

Für Freiheit und Republik - Europäisches Hansemuseum Lübeck © Charleen BermannSehe ich mich als Lübecker*in, Hanseat*in, Europäer*in?

Diesen und anderen Fragen geht Enrico Kreft in seinem Workshop „Mein Europabild“ nach, der am Sonntag im Europäischen Hansemuseum stattfindet.

Europa ist seit knapp 70 Jahren der Lebensraum, der Frieden, Sicherheit und Wohlstand stiftet. Im Workshop bekommen Teilnehmende den Raum, über ihr eigenes Europabild nachzudenken und darüber zu diskutieren.

Welche Chancen habe ich?
Kann und will ich Europa (er-)leben und mich für die europäische Demokratie einsetzen?

Der Workshop findet im Rahmen der Sonderausstellung „Für Freiheit und Republik!“ statt, die sich mit dem Einsatz der Organisation Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold für den Schutz der demokratischen Weimarer Republik (1918 – 1933) beschäftigt.

Der Workshop ist kostenfrei und richtet sich an alle ab 18 Jahren.

Sonntag 11:00 – 15:00 Uhr

Teilnahme: frei
Eine Anmeldung unter invitation@hansemuseum.eu oder unter  Tel. 0451 8090 990 ist erforderlich.

Ort: Europäisches Hansemuseum, Raum „Visby“, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu

Foto © Europäisches Hansemuseum, Foto: Charleen Bermann


30. Juni 2019

Öffentliche Führung
„Erinnerung und Neuanfang.
Das Hochofenwerksgelände – wie es war – wie es ist“

Kühlturm © Industriemuseum Geschichtswerkstatt HerrenwykAm Sonntag können interessierte Besucher:innen an einer Führung über das Gelände des ehemaligen Hochofenwerks in Herrenwyk teilnehmen.

Vom Werk und seinen Einrichtungen ist heute nicht mehr viel zu sehen. Nur ein Gang über das Werksgelände lässt die Ausdehnung der Fläche erahnen, auf der zu Zeiten der Hochkonjunktur des Werkes über 2.800 Menschen gearbeitet haben.

Anhand von alten Fotoaufnahmen kann die Entwicklung des Werksgeländes von seiner Öffnung 1906 bis heute rekonstruiert werden.

Auch der Niedergang des Hochofenwerkes und die anschließende Dekontaminierung des verseuchten Bodens sind Thema der Führung.

Sonntag 11:00 – 13:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 7 €, Kinder und Jugendliche 6-15 Jahre 2 €, 16-18 Jahre 5 €
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Treffpunkt: Parkplatz des Supermarktes famila, Möllerung 11-13, 23569 Lübeck
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de


30. Juni 2019

Familien-Führung mit Esther Dörrhöfer
durch die aktuelle Sonderausstellung
Janosch – Maler und Illustrator
(10.5.-11.8.2019)

Janosch, Wildes Schaukeln © Janosch film & medien AG Ob jung oder alt – in einer besonders abgestimmten Führung bekommen Familien Gelegenheit, gemeinsam in die facettenreiche Welt des bekannten Kinderbuchautors- und illustrators Janosch einzutauchen: Neben den beliebten Figuren wie Tiger, Bär und Tigerente werden auch seine Ölbilder und Aquarelle mit Landschafts-, Blumen- und Figurenmotiven vorgestellt und ein besonderes Augenmerk auf den Menschen hinter dem Künstler gelegt.

In seiner Sommerausstellung im Dachgeschoss widmet sich das Ostholstein-Museum mit rund 90 Arbeiten auf Papier und Leinwand dem breitgefächerten künstlerischen Schaffen des bekannten Illustrators und Autors Janosch.

Der Name Janosch ist den meisten Menschen aus Kindertagen ein Begriff, kennt doch beinahe jeder Tiger und Bär aus den Buchklassikern „Oh, wie schön ist Panama“ oder „Post für den Tiger“. Janosch alias Horst Eckert gehört zu den bedeutendsten Kinderbuchautoren und -illustratoren des 20. Jahrhunderts. Seine Zeichnungen, Illustrationen und Geschichten wurden nicht nur mit angesehenen Literaturpreisen, sondern auch mit zahlreichen Kultur-, Kunst- und Filmpreisen ausgezeichnet.

Janoschs künstlerische Ausdrucksweise, sein Mal- und Zeichenstil sind unverkennbar. Seine Werke stecken dabei voller humoristischer Details, die nicht selten Kritik an der Gesellschaft beinhalten. Nicht nur die von ihm gewählten Farben unterstützen dabei die jeweilige inhaltliche Thematik und tragen damit Symbolcharakter, sondern vor allem die Sprache wird von Janosch als ein wichtiges gestalterisches Element eingesetzt: Gedanken, Sprüche, Reime und Konversationen sind als Teil des Ganzen in die Bildkomposition eingebunden: Ob unvermittelt im Zentrum des Blattes, als Schild oder Sprechblase sind sie ein wichtiges Stilmittel in seinen künstlerischen Arbeiten.

Janosch, der sich vor allem als Illustrator von Kinder- und Erwachsenen-Büchern, mit seiner wöchentlichen Kolumne „Wondrak“ im ZEIT-Magazin sowie vielen weiteren Publikationen einen Namen gemacht hat, geht auch als selbständiger Künstler seinen Weg. Doch nur wenigen sind seine Landschaften, Porträts und Stillleben bekannt, die im Zusammenspiel mit den Illustrationen in der Eutiner Ausstellung einen umfassenden Überblick über sein Schaffen geben.

Sonntag 11:30 – 12:30 Uhr

Eintritt: 6,00 €, ermäßigt 3,00 €, Kinder bis 14 Jahre: frei; Kinder bis 18 Jahre und Museumscard: frei

Ort: Ostholstein-Museum, Schlossplatz 1, 23701 Eutin
www.oh-museum.de

Foto © Janosch film & medien AG


30. Juni 2019

Führung
„Jonathan Meese –
»Dr. Zuhause: K.U.N.S.T. (Erzliebe)« Mutter / Evolution“

Jonathan Meese in Lübeck © Photography Jan Bauer.Net / Courtesy Jonathan Meese.ComDie Suche nach einem Zuhause in Meeses Kunst

Am Sonntag können Kunstliebhaber:innen unsere aktuelle Sonderausstellung „Jonathan Meese – »Dr. Zuhause: K.U.N.S.T. (Erzliebe)« – Mutter / Evolution“ erkunden.

Die Kunsthalle St. Annen präsentiert innerhalb des Projektes »Dr. Zuhause: K.U.N.S.T. (Erzliebe)« eine Vielzahl an eindrucksvollen großformatigen Werken der zeitgenössischen Kunst aus Meeses OEuvre.

Der Künstler bezieht sich in seiner Arbeit immer wieder auf ikonische Bilder und Vorbilder aus der Kunst und auf den Absolutheitsanspruch ihrer Freiheit. Meese, dem Lübeck nicht fremd ist, thematisiert in dieser Schau auch die Suche nach einem Lebensort, das Wohnen des Menschen und die damit verbundene Geborgenheit.

Die Ausstellung bietet einen Überblick über das bisherige Schaffen des Künstlers, zeigt aber auch aktuelle Werke aus dem Jahr 2019.

Sonntag 15:00 – 16:30 Uhr

Eintritt: Erwachsene 11 €, Ermäßigte 7,50 €, Kinder 6,50 €

Ort: Kunsthalle St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.kunsthalle-st-annen.de

Foto © Photography Jan Bauer.Net / Courtesy Jonathan Meese.Com


30. Juni 2019

69. Eutiner Festspiele
Kiss me, Kate

Logo Eutiner FestspieleDer Widerspenstigen Zähmung von Shakespeare soll als Musical aufgeführt werden.

In den Hauptrollen: Produzent Fred Graham (Petruchio) und Lilli Vanessi (Katharina) – einst glücklich als Ehepaar, doch nun geschieden. Zwar haben beide neue Partner … aber sind die alten Leidenschaften wirklich erloschen? Mal fliegen die Fetzen – mal sprühen die Funken. Kann Fred trotz aller Ohrfeigen, die er kassiert, die widerspenstige Lilli zähmen, so wie es Petruchio mit Katharina versucht? Was ist Bühne, was ist Leben? Was ist Spiel, was ist Ernst? Irrungen, Wirrungen: ein Paar, ein Verlobter, eine Affäre und zwei Ganoven. Ein Blumenstrauß, ein Missverständnis und ein Schuldschein. Ein Feuerwerk an Dialogen und dazu Cole Porters hinreißende Musik: Viel zu heiß … und doch Wunderbar – so wunderbar, dass Kiss me, Kate 1949 den allerersten Tony Award als bestes Musical gewinnen konnte.

Sonntag 16:00 Uhr

Eintritt:
PK 1 – 58,00 €
PK 2 – 52,00 
PK 3 – 47,00 €
PK 4 – 35,00 €
PK 5 – 18,00 €

Ort: Eutiner Festspiele, Seebühne, Alter Bauhof 11, 23701 Eutin
www.eutiner-festspiele.de


weiter zum Juli »


Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.