Sie sind hier: Startseite » Archiv » Veranstaltungen SH 2020 » Schleswig-Holstein Veranstaltungen Dezember 2020

Veranstaltungen Schleswig-Holstein
Dezember 2020

 

01. – 24. Dezember 2020

online
Digitaler Adventskalender der LÜBECKER MUSEEN

Digitaler Adventskalender der LÜBECKER MUSEENFür die Adventszeit hat sich der Verbund der LÜBECKER MUSEEN etwas Besonderes einfallen lassen: Ab dem 01. Dezember 2020 ist auf dem Facebook- und Instagram-Account sowie auf der Homepage der LÜBECKER MUSEEN ein digitaler Adventkalender zu finden.

Bis zum 24. Dezember 2020 wird täglich je ein winterliches oder weihnachtliches Exponat aus einem der Häuser präsentiert.

Mit einem Klick auf das jeweilige „Türchen“ kann zunächst das Bild des Ausstellungsstücks gesehen werden, bevor dann die Hintergründe dazu sowie die Museumszugehörigkeit enthüllt werden.

www.die-luebecker-museen.de
www.facebook.com/luebeckermuseen
www.instagram.com/dieluebeckermuseen

Foto © die LÜBECKER MUSEEN


01. – 24. Dezember 2020

online
Adventskalender der Deutschen Stiftung Denkmalschutz
Rätseln fürs Fernweh und tolle Preise

Schloss Pillnitz in Dresden © Deutsche Stiftung DenkmalschutzDeutschland und die Welt. Die Deutschen reisen gerne und viel. 55 Millionen Deutsche unternahmen noch 2019 insgesamt über 70 Millionen Urlaubsreisen.

Da allerdings in diesem Jahr doch alles anders war, lädt der Online-Adventskalender der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) in diesem Jahr zu einer gedanklichen Weltreise ein. Vom 01. Dezember 2020 bis zum Heiligen Abend spielen die 24 Rätselfragen zu DSD-Förderprojekten nachhaltig mit dem Fernweh-Aspekt.

Zahlreiche Denkmale in Deutschland greifen bekanntlich die Baustile fremder Länder auf. Sie versetzen den Betrachter damit etwas in Urlaubsstimmung. So entfloh ein sächsischer Kurfürst – nach dessen Namen hinter einem der Türchen des Kalenders gefragt wird – durch das Bauvorhaben Schloss Pillnitz seinem Alltag, indem er sich gedanklich in asiatisch inspirierte Gegenden begab. Schloss und Park Pillnitz sind ein kulturhistorisches Ensemble von europäischem Rang. Über einhundert Jahre wurde hier gebaut. Zunächst Heimstatt einer Mätresse, wurde es danach zum „Lustschloss für Park- und Wasserfeste“. Das Wasserpalais war gleich von der Elbe aus über eine prächtige Freitreppe bei Gondelpartien zu erreichen, die in Dresden starteten. Die erhaltenen Freskenmalereien sind ein frühes Beispiel für die Chinoiserie. Das Bedürfnis der höfischen barocken Gesellschaft nach Abwechslung und Exotik schlug sich nieder in Malereien, aber auch den “chinesischen” Formen des Schlosses mit seinen Pagodendächern. Pillnitz ist nur eine der täglich wechselnden Szenerien im Adventskalender.

Jeden Tag wird unter den erfolgreichen Rätselteilnehmern ein attraktiver Preis verlost – von leckeren Lebkuchen bis zu Hotelübernachtungen in einzigartigen Denkmalen.

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz freut sich wie in den vergangenen Jahren auch 2020 über eine rege Teilnahme.

www.denkmalschutz.de/adventskalender

Foto © Deutsche Stiftung Denkmalschutz


01. – 24. Dezember 2020

online
„Grüne Weihnachten“ in der Hansestadt Lübeck
24 Empfehlungen für ein klimafreundliches Weihnachtsfest

Das Team der Klimaleitstelle Hansestadt Lübeck © Hansestadt LübeckAdventskalender der Klimaleitstelle: 24 Empfehlungen für ein klimafreundliches Weihnachtsfest

Basteln, Backen, Spielen sowie Geschenke und natürlich das beste Essen des Jahres – das alles verbinden wir mit Weihnachten. Bereits jetzt in der Vorweihnachtszeit laufen die Vorbereitungen für die Feiertage auf Hochtouren. Aber Corona und/oder Klimawandel, all dies kann gerade in diesem Jahr unsere Festfreude trüben, zwingen uns jedenfalls, gewohnte Verhaltensweisen zu überdenken. Dass es auch anders geht, zeigt der Adventskalender mit klimafreundlichen Tipps für „Grüne Weihnachten“, den die Mitarbeitenden der Klimaleitstelle zusammengestellt haben.

„Es geht nicht darum, sich in allem einzuschränken, sondern mit kreativen Ideen neue und spannende Wege zu gehen, um so dem Credo „Gemeinsam auf Klimakurs“ auch in dieser besinnlichen Zeit gerecht zu werden“, betont Umweltsenator Ludger Hinsen. „Das Angebot reicht von verschiedenen Basteltipps, über nachhaltige Geschenkideen bis hin zu Rezeptvorschlägen für das diesjährige Weihnachtsmenü, so dass sicherlich für alle etwas Inspirierendes dabei ist.“

Vom 1. bis zum 24. Dezember 2020 wird täglich um 14 Uhr unter www.luebeck.de/klima-adventskalender eine ganz persönliche Empfehlung eines Mitarbeitenden der Klimaleitstelle veröffentlicht, wie man einem klimafreundlichen Weihnachtsfest ein wenig näher kommen kann. Und das mit oftmals verblüffend einfachen Mitteln!

Die Klimaleitstelle wünscht allen beim Ausprobieren viel Spaß und Erfolg! Fragen und Anregungen zum Thema Klimaschutz sind jederzeit herzlich willkommen und können per Mail an klimaleitstelle@luebeck.de gesendet werden.

Weitere Informationen zum Klimaschutz in Lübeck sind online abrufbar unter www.luebeck.de/klimaschutz

Foto © Hansestadt Lübeck

05. Dezember 2020

Öffentliche Führung
„Schnappschuss“

Aus der Serie „Balkon“ Moschee © Orhan Pamuk, Steidl VerlagFotografien von Orhan Pamuk

Öffentliche Führung zur Sonderausstellung im Günter Grass-Haus mit dem Titel „Fotografien von Orhan Pamuk

Besucher:innen können unter fachkundiger Leitung anhand der beeindruckenden Fotografien des türkischen Literaturnobelpreisträgers Orhan Pamuk in das lebendige Istanbul eintauchen.
Zwischen Melancholie, Schwermut und Hoffnung spiegeln die Bilder den Seelenzustand des Autors wider.

Im Anschluss wird die Dauerausstellung über Günter Grass besucht.

Samstag 11:00 – 12:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 12 €, Ermäßigte 8 €, Kinder 6,50 €
Eine Anmeldung ist unter Tel. 0451 122 4230 oder per E-Mail an grass-haus-shop@luebeck.de erforderlich.

Ort: Günter Grass-Haus, Glockengießerstraße 21, 23552 Lübeck
www.grass-haus.de

Foto © Orhan Pamuk, Steidl Verlag


05. Dezember 2020

Führung auf dem Gelände des Geschichtserlebnisraums

Geschichtserlebnisraum in Lübeck-KücknitzUm die Arbeit des Geschichtserlebnisraumes einmal persönlich kennenzulernen und sich einen Eindruck von der Klosterbaustelle zu verschaffen, findet am Samstag eine Führung mit Frank Thomas vom Geschichtserlebnisraum vor Ort in Kücknitz statt.

Samstag 15:00 Uhr

Teilnahme: 5 €
Eine Anmeldung unter invitation@hansemuseum.eu oder telefonisch unter 0451 80 90 99 0 ist erforderlich.

Treffpunkt: Geschichtserlebnisraum Roter Hahn, Pommernring 58, 23569 Lübeck-Kücknitz
www.geschichtserlebnisraum.de

www.hansemuseum.eu


06. Dezember 2020

nur online
Digitale Adventslesung des EHM
Linas Reise – Ein Ausflug in die Hansezeit

Linas Reise - Ein Ausflug in die Hansezeit © Europäisches HansemuseumDas Europäische Hansemuseum nimmt Kinder und Familien in der Vorweihnachtszeit mit auf eine Reise in die Hansezeit.

In vier Teilen veröffentlicht das Museum jeden Adventssonntag ab 10:00 Uhr auf seinem YouTube-Kanal den Kinderkatalog »Linas Reise – Ein Ausflug in die Hansezeit«.

Die kleinen und großen Zuhörer:innen erwartet ein aufregendes Abenteuer: Das junge Mädchen Lina hat eigentlich nur das Europäische Hansemuseum besuchen wollen, doch urplötzlich findet sie sich mitten im russischen Nowgorod, in der Zeit des niederdeutschen Kaufmannsbundes, wieder. Zum Glück lernt sie den Kaufmannssohn Johann kennen, mit dessen Hilfe sie von Nowgorod über die Ostsee nach Lübeck zurück reist.

Doch wird sie es schaffen, aus der Hansezeit wieder in ihre eigene Zeit zu gelangen?

Das können Interessierte an den Adventssonntagen, am 29. November, 6. Dezember sowie 13. und 20. Dezember 2020 bei der Online-Lesung herausfinden.

Das Angebot ist kostenfrei und öffentlich über den YouTube-Kanal des Europäischen Hansemuseums zugänglich.

Sonntag 10:00 Uhr

Eintritt: frei/online

Ort: Europäisches Hansemuseum Lübeck, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu

Foto © Europäisches Hansemuseum


07. Dezember 2020

50 Jahre Kniefall von Warschau
Gedenkkonzert der Stiftung zum 7. Dezember 1970

Briefmarke zu Willy Brandts Kniefall von Warschau vor 50 JahrenZum 50. Jahrestag des Kniefalls von Willy Brandt in Warschau lädt die „Stiftung zum 7. Dezember 1970“ am Montag zu einem Gedenkkonzert mit Studierenden der Musikhochschule Lübeck (MHL) ein. Das Konzert wird ab 20 Uhr im MHL-Streaming-Kanal und im Offenen Kanal Lübeck ausgestrahlt.

Zum fünften Mal veranstaltet die „Stiftung zum 7. Dezember 1970“ ihr jährliches Konzert in Erinnerung an den Kniefall Willy Brandts vor dem Denkmal der Helden des Warschauer Ghettos.

In diesem Jahr sind es Studierende der MHL, die mit Werken von Johannes Brahms und Krzysztof Penderecki an diesen bewegenden Moment in der Geschichte der Bundesrepublik erinnern: 25 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs bat Willy Brandt als damaliger Bundeskanzler mit seiner stillen Demutsgeste um Vergebung für die Verbrechen der deutschen Besatzer in Osteuropa und insbesondere in Polen. Er ebnete damit den Weg für einen innereuropäischen Aussöhnungsprozess und für die innerdeutsche Auseinandersetzung mit einer verbrecherischen Vergangenheit.

Partner der „Stiftung zum 7. Dezember 1970“ ist in diesem Jahr die MHL, die das online-Konzert produziert hat.
Dank dieser wunderbaren Zusammenarbeit“, so der Stiftungsratsvorsitzende Henning Scheve, „können wir trotz der Corona-Pandemie an den 50. Jahrestag des Kniefalls erinnern. Und wir können gemeinsam auf das große Konzertereignis in Danzig, Warschau und Lübeck aufmerksam machen, das die MHL aus Anlass des Jahrestages für dieses Jahr geplant hatte, wegen der Pandemie aber erst im kommenden Jahr realisieren kann.

Auf dem Programm steht das Stück „Per Slava“ von Krzysztof Penderecki, das Giljae Lee aus der Cello-Klasse von Troels Svane vorstellt. Von Johannes Brahms erklingt das Klaviertrio op. 8 in H-Dur, interpretiert von Alexandra Suhr (Violine), Florian Schmidt (Violoncello) und Jakob Linowitzki (Klavier).

Henning Scheve, Stiftungsratsvorsitzender der „Stiftung 7. Dezember 1970“, führt in die Veranstaltung ein.

Bettina Greiner vom Willy-Brandt-Haus liest aus den „Erinnerungen“ von Willy Brandt.

Jörg Linowitzki von der MHL gibt einen Ausblick auf das Konzertprojekt im nächsten Jahr.

Das Konzert zum 50. Jahrestag des Kniefalls von Warschau wird am Montag, 07. Dezember 2020, um 20 Uhr im Streaming-Kanal der MHL unter www.mhl-streaming.de und im Offenen Kanal Lübeck auf der Frequenz 98,8 MHz übertragen.

Montag 20:00 Uhr

Eintritt: frei, nur online

Ort: Musikhochschule Lübeck, Große Petersgrube 21, 23552 Lübeck
www.mh-luebeck.de


08. Dezember 2020

Online-Vortrag
über die Lübecker Marienkirche

St. Marien zu Lübeck © TraveMediaAm Dienstag widmet sich Gerald Schwedler (Kiel) in einem Online-Vortrag der Lübecker Marienkirche.

Diese zählt nicht nur zu den gotischen Spitzenwerken Europas, sondern hatte auch zu Zeiten der Hanse eine besondere Bedeutung, trafen sich hier doch die Ratssendeboten vor den Hansetagen, bevor sie sich anschließend ins Lübecker Rathaus begaben.

Aber wie konnte dieses außergewöhnliche Bauwerk finanziert werden?
Was waren die kulturellen und ökonomischen Hintergründe des Baus?

Dabei spielten nicht nur Kirchenabgaben, Stiftungen, die Verflechtungen von Rat und Kirche oder das schlechte Gewissen der Kaufleute, sondern auch der Repräsentationsanspruch der Lübecker Bürgerschaft eine entscheidende Rolle.

Der Vortrag wird live um 18 Uhr auf www.hansemuseum.eu/live übertragen und ist im Anschluss weiterhin auf dem YouTube-Kanal des EHM zugänglich.

Das Angebot findet im Rahmen der Wissenschaftsreihe »Handel, Geld und Politik vom Mittelalter bis heute« statt.

Dienstag 18:00 Uhr

Eintritt: frei/online

Ort: Europäisches Hansemuseum Lübeck, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu


13. Dezember 2020

nur online
Digitale Adventslesung des EHM
Linas Reise – Ein Ausflug in die Hansezeit

Linas Reise - Ein Ausflug in die Hansezeit © Europäisches HansemuseumDas Europäische Hansemuseum nimmt Kinder und Familien in der Vorweihnachtszeit mit auf eine Reise in die Hansezeit.

In vier Teilen veröffentlicht das Museum jeden Adventssonntag ab 10:00 Uhr auf seinem YouTube-Kanal den Kinderkatalog »Linas Reise – Ein Ausflug in die Hansezeit«.

Die kleinen und großen Zuhörer:innen erwartet ein aufregendes Abenteuer: Das junge Mädchen Lina hat eigentlich nur das Europäische Hansemuseum besuchen wollen, doch urplötzlich findet sie sich mitten im russischen Nowgorod, in der Zeit des niederdeutschen Kaufmannsbundes, wieder. Zum Glück lernt sie den Kaufmannssohn Johann kennen, mit dessen Hilfe sie von Nowgorod über die Ostsee nach Lübeck zurück reist.

Doch wird sie es schaffen, aus der Hansezeit wieder in ihre eigene Zeit zu gelangen?

Das können Interessierte an den Adventssonntagen, am 29. November, 6. Dezember sowie 13. und 20. Dezember 2020 bei der Online-Lesung herausfinden.

Das Angebot ist kostenfrei und öffentlich über den YouTube-Kanal des Europäischen Hansemuseums zugänglich.

Sonntag 10:00 Uhr

Eintritt: frei/online

Ort: Europäisches Hansemuseum Lübeck, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu

Foto © Europäisches Hansemuseum


17. Dezember 2020

nur online
Hansemuseum Quiz Night

EHM Zur Güldenen Kogge © Tim EckhorstAm Donnerstag ist es soweit:
Das Europäische Hansemuseum lädt zur ersten virtuellen »Hansemuseum Quiz Night« ein.

Ganz nach Tradition englischer Pub-Quizze findet ein virtuelles Quiz über die Hansezeit statt, bei dem die Teilnehmenden ihr Wissen über die Hanse auf unterhaltsame Weise testen können.
In welchem heutigen Stadtteil lag das Londoner Kontor »Stalhof« und warum war Hering ein so wichtiges Grundnahrungsmittel?

Interessierte sind eingeladen, zuhause ihr Lieblingsgetränk bereit zu halten und ihr Wissen rund um die Hansezeit und das Europäische Hansemuseum unter Beweis zu stellen.

Am Ende des Abends wird der Hansemuseum-Quiz-Champion gekürt.

Donnerstag 19:00 Uhr

Teilnahme: frei/online
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Treffpunkt: ist im virtuellen Gasthaus »Zur güldenen Kogge« auf Zoom.
Der Link zum Zoom-Event wird im Vorfeld auf der Website unter www.hansemuseum.eu veröffentlicht.
Europäisches Hansemuseum Lübeck, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu

Foto © Tim Eckhorst


20. Dezember 2020

nur online
Digitale Adventslesung des EHM
Linas Reise – Ein Ausflug in die Hansezeit

Linas Reise - Ein Ausflug in die Hansezeit © Europäisches HansemuseumDas Europäische Hansemuseum nimmt Kinder und Familien in der Vorweihnachtszeit mit auf eine Reise in die Hansezeit.

In vier Teilen veröffentlicht das Museum jeden Adventssonntag ab 10:00 Uhr auf seinem YouTube-Kanal den Kinderkatalog »Linas Reise – Ein Ausflug in die Hansezeit«.

Die kleinen und großen Zuhörer:innen erwartet ein aufregendes Abenteuer: Das junge Mädchen Lina hat eigentlich nur das Europäische Hansemuseum besuchen wollen, doch urplötzlich findet sie sich mitten im russischen Nowgorod, in der Zeit des niederdeutschen Kaufmannsbundes, wieder. Zum Glück lernt sie den Kaufmannssohn Johann kennen, mit dessen Hilfe sie von Nowgorod über die Ostsee nach Lübeck zurück reist.

Doch wird sie es schaffen, aus der Hansezeit wieder in ihre eigene Zeit zu gelangen?

Das können Interessierte an den Adventssonntagen, am 29. November, 6. Dezember sowie 13. und 20. Dezember 2020 bei der Online-Lesung herausfinden.

Das Angebot ist kostenfrei und öffentlich über den YouTube-Kanal des Europäischen Hansemuseums zugänglich.

Sonntag 10:00 Uhr

Eintritt: frei/online

Ort: Europäisches Hansemuseum Lübeck, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu

Foto © Europäisches Hansemuseum


21. Dezember 2020

Öffentliche Führung
„Schnappschuss“

Aus der Serie „Balkon“ Moschee © Orhan Pamuk, Steidl VerlagFotografien von Orhan Pamuk

Öffentliche Führung zur Sonderausstellung im Günter Grass-Haus mit dem Titel „Fotografien von Orhan Pamuk

Besucher:innen können unter fachkundiger Leitung anhand der beeindruckenden Fotografien des türkischen Literaturnobelpreisträgers Orhan Pamuk in das lebendige Istanbul eintauchen.
Zwischen Melancholie, Schwermut und Hoffnung spiegeln die Bilder den Seelenzustand des Autors wider.

Im Anschluss wird die Dauerausstellung über Günter Grass besucht.

Samstag 11:00 – 12:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 12 €, Ermäßigte 8 €, Kinder 6,50 €
Eine Anmeldung ist unter Tel. 0451 122 4230 oder per E-Mail an grass-haus-shop@luebeck.de erforderlich.

Ort: Günter Grass-Haus, Glockengießerstraße 21, 23552 Lübeck
www.grass-haus.de

Foto © Orhan Pamuk, Steidl Verlag


26. Dezember 2020

Sternen-Spaziergang

Sternen-Spaziergang in der Lübecker Bucht © Sterne für alleGeschichten von kleinen Lichtern und großen Leuchten

Sterne sehen und verstehen – das können Besucher bei dem Sternen-Spaziergang in der Lübecker Bucht. Astronom und Leiter der Sternwarte Neustadt, Peter Weinreich, erzählt hierbei unterhaltsam und leicht verständlich von den Geheimnissen des Universums.

Beim gemeinsamen Wandern durch die stillen Felder werden Sterne und Sternenbilder erklärt und die Teilnehmer lernen unter der fachkundigen Anleitung, in dem Gefunkel am Firmament Formen und Figuren zu erkennen. Getreu dem Motto ‚Sterne für alle‘ bekommen hierbei auch Laien einen Zugang zur faszinierenden Welt der Sterne. Neben wissenschaftlichen Aspekten wird auch die Mythologie beleuchtet, denn immer schon rankten sich um die Sternenbilder Geschichten und Sagen.

Die Magie der Sterne erklärt Peter Weinreich mit ihrer Unerreichbarkeit und ihrer seltenen Schönheit. Der Mensch kann die Sterne nicht beeinflussen, aber er kann sie ansehen, staunen und verstehen. Schnell überträgt sich seine eigene Begeisterung auf die teilnehmenden Besucher, die eingeladen sind, bei einem von Weinreichs Lieblingszitaten die Alltagssorgen für einen Moment gen Himmel zu schicken, denn: Vom Mond aus betrachtet, ist das alles gar nicht so wichtig.

Die Sichtbarkeit der Sterne ist wetterabhängig. Bei schlechtem Wetter gibt es ein Ersatzprogramm (“Der aktuelle Himmel am Bildschirm” mit atemberaubenden Bildern aus der Sternwarte).

Samstag 18:00 – ca. 18:45 Uhr

Teilnahme: 10,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730
max. Teilnehmerzahl: 10 Personen

Treffpunkt: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de

Foto © Sterne für alle


Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.