Veranstaltungen Schleswig-Holstein
Dezember 2018

 

Logo 875 Jahre Lübeck hat Geburtstag © Lübeck und Travemünde Marketing (LTM)Lübeck hat Geburtstag

2018 feiert die Hansestadt Lübeck ihr Stadtjubiläum „875 Jahre“

Die „ Königin der Hanse “ feiert, feiern Sie mit!
2018 wird Lübeck 875 Jahre alt und feiert das ganze Jahr über Geburtstag.

Zum Auftakt des Stadtjubiläums präsentiert der Fachbereich Kultur der Hansestadt Lübeck gemeinsam mit den Lübeck und Travemünde Marketing GmbH (LTM) und vielen Programmpartnern, Förderern und Sponsoren das offizielle Jahrbuch mit dem Jubiläumsprogramm rund um Kunst, Kultur und Historie und die eigens erstellte Webseite unter www. luebeck-hat-geburtstag.de .

Die Höhepunkte des Programms sind das HanseKulturFestival (8.-10. Juni 2018), die Lange Nacht der Lübecker Literatur (29. Juni 2018) und die Ausstellung „ 875 Jahre – LÜBECK ERZÄHLT UNS WAS “, die Lübecks Stadtgeschichte vom 09. September 2018 bis 06. Januar 2019 im Museumsquartier St. Annen und im Europäischen Hansemuseum vorstellt.

Stadtjubiläum Veranstaltungsübersicht (pdf) Stand 11.01.2018, Änderungen vorbehalten

875 Jahre Lübeck »Veranstaltungen Dezember 2018« (pdf)

»Rahmenprogramm« zur Sonderausstellung: 875 Jahre – Lübeck erzählt uns was

weitere Infos:  www.luebeck-hat-geburtstag.de

Foto © Lübeck und Travemünde Marketing (LTM)


noch bis 02. Dezember 2018

Fischers Wiehnacht

Fischers Wiehnacht in Niendorf an der OstseeTradition und Gemütlichkeit im Niendorfer Hafen

Bei frischen Waffeln, duftendem Punsch, Bratwurst und frisch zubereitetem Backfisch können es sich die Besucher unter dem Crossover Zelt mit dem bunten Sternenhimmel gemütlich machen, sich verzaubern lassen und verweilen.

Ein weiteres reichhaltiges gastronomisches Angebot finden Fischers Wiehnacht Gäste an den Verkaufsbuden und Verkaufswagen, leckere Flammkuchen, herzhafte Teigtaschen, Süßkartoffelpommes, verschiedene Suppen-auch vegetarisch und vegan, aber auch süße Backwaren werden geboten.

Während sich die Eltern am Sanddornpunsch oder Winzer-Glühwein erwärmen, können Kinder im Kinderzelt am Samstag und Sonntag von 14:00 – 17:00 Uhr weihnachtliche Windlichter basteln, die bemalt oder beklebt werden. An zwei Feuerkörben wird Stockbrot zur Stärkung geröstet.

An allen drei Tagen um 16:00 Uhr kommt der Weihnachtsmann mit dem Boot in den Hafen gefahren und hat für die Kinder eine kleine Leckerei im Gepäck.

Ein großes beheiztes Ausstellerzelt lädt alle Besucher ein, sich mit tollen handgefertigten Geschenkideen und Kunsthandwerk für Nikolaus und Weihnachten einzudecken. Verkauft werden unter anderem Holzarbeiten, allerlei Genähtes, Kekse, Weihnachtsdekorationen für drinnen & draußen, Mützen und Schals, Silberschmuck, Blumengestecke und Weihnachtskränze.

Feuerkörbe sorgen auf der Festwiese für knisternde Gemütlichkeit.

Von Freitag bis Sonntag führt DJ René Kleinschmidt durch das musikalische Programm.

Gleich der Freitagnachmittag startet mit einem Highlight auf der Bühne, wenn um 16:30 Uhr Nicole Mühle mit ihrer wunderbaren Stimme das Publikum verzaubert. Am Samstag geben dann die Timmendorfer Chöre LaTiDo und der Shantychor Timmendorfer Strand Fischers Wiehnacht die Ehre. An allen drei Tagen werden darüber hinaus auch aktuelle Hits und Oldies, sowie deutsche und amerikanische Weihnachtslieder auf der Bühne erklingen.

Auf der Seite von Klüver freuen sich die Seenotretter über einen Besuch auf ihrem Seenotkreuzer. Hier können alle Interessierten viel erfahren über die Arbeit der Retter. Der Besuch ist kostenfrei.

Der Sonntag startet mit dem traditionellen Gottesdienst um 11:00 Uhr und im Anschluss wird Dr. Ster mit der Big Band des Ostsee Gymnasiums für flotte Jazzmusik sorgen.

Jedermann ist herzlich eingeladen seinen ganz besonderen Weihnachtsmoment im Niendorfer Hafen zu erleben.

Musikprogramm:

Freitag:
16:00 Uhr Weihnachtsmann kommt per Schiff
16:30 – 17:30 Uhr Nicole Mühle
18:30 – 20:00 Uhr Lukas Kowalski und Band
Samstag:
12:00 – 13:00 Uhr LaTiDo
15:00 – 16:00 Uhr Shantychor Timmendorfer Strand
16:00 Uhr Weihnachtsmann kommt per Schiff
16:30 – 17:30 Uhr Sandra Willersen
18:30 – 21:00 Uhr Stay Tuned
Sonntag:
11:00 – 12:00 Uhr Gottesdienst
12:00 – 13:00 Uhr Sandra Willersen
15:00 – 16:00 Uhr Big Band Ostsee-Gymnasium Timmendorfer Strand
16:00 Uhr Weihnachtsmann kommt per Schiff
17:00 – 18:00 Uhr The Reminders
An allen drei Tagen führt DJ René Kleinschmidt durch das Programm!

Freitag 16:00 – 20:00 Uhr
Samstag 11:00 – 21:00 Uhr
Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Hafen, 23669 Niendorf an der Ostsee

Infos: www.niendorf-ostsee.de  und www.timmendorfer-strand.de


noch bis 02. Dezember 2018

Pronstorfer Weihnacht

Torhaus Gut PronstorfEinmal im Jahr ist alles wie früher!
Die Pronstorfer Weihnacht auf Gut Pronstorf statt. Alles erstrahlt in weihnachtlichem Glanz. Das Pronstorfer Torhaus als Hotel ist zu einem Schmuckstück geworden, wie es einst von der Erbauerin Adelheid Gräfin zu Rantzau nach Plänen von Ernst Prinz gedacht war.

Dem Besucher präsentiert sich eine großrahmig angelegte Hofanlage im Weihnachtsglanz. Alle ehemaligen Wirtschaftsgebäude wie die alte Haferscheune, der Kuhstall und der Kutschstall prägen die Pronstorfer Weihnacht. Das Kernstück des Gutes ist das 1728 erbaute Barocke Herrenhaus. Die darauf zuführende Allee wird von flackernden Feuerkörben gesäumt. Am Nachmittag wird es durch die besondere Beleuchtung besonders gemütlich.

Ein Dorf im Dorf
Hüttendorf Gut Pronstorf findet für vier Wochenenden die Pronstorfer Weihnacht statt.

Dafür wird der Stil kleiner schwedischer Holzhäuser ein eindrucksvolles Hüttendorf mit ganz eigenständigem Charakter im Alleegarten aufbauen.

Hier werden sich Aussteller mit ihrem exquisiten Sortiment präsentieren.
Flechtwaren, Laternen, Floristik, handgearbeitete Steinbrunnen und vieles mehr wird dort zu finden sein.

Himmlische Gaben
In den liebevoll restaurierten Gebäuden und im winterlichen Gutspark gibt es für Groß und Klein, für Jung und Alt überall Überraschendes zu entdecken.

Künstlerische Kunsthandwerker und ideenreiche Künstler lassen sich beim Entstehen ihrer Objekte aus Glas, Ton, Holz, Karton, Metall, Porzellan, Stoffen, Leder und Gold über die Schulter gucken.

Weihnachtsmarkt Gut PronstorfUm die 100 Stände sind eine vielfältige Fundgrube für wunderbare Geschenke, von der einmaligen Antiquität bis zur exquisiten Rarität. Honig, Käse, Floristik, Pronstorfer Wildprodukte aus hiesigem Forst, frisch geräucherter Fisch, Pestos, Gebäck, frisch gebackenes Brot, Marmeladen usw.

Für unsere kleinen Gäste wird in der Kinderscheune etwas vorbereitet. Dort kann man an jedem Samstag und Sonntag Neuigkeiten vom Kasperle erfahren. Maxi Knopp, unser Weihnachtszauberer, nicht nur die Kleinen. Auf dem ganzen Gutshof sorgt er für große Staunen und Entzücken.
Auch die Geschichtenzeltburg Pronstorfland wird dabei sein. Dort können spannende Geschichten gelauscht werden und Glitzersternchen mit Edelsteinen sind sicher auch dabei.
Komplettiert wird unser Kinderprogramm mit Kindern der begehrten Winterrutsche.

Die Gastronomie
Gut Pronstorf Herrnhuter Sterne Besuchen Sie eines unserer Cafés im Kuh- oder Pferdestall und genießen Sie eine große Auswahl an Kuchen und Torten. Köstlichkeiten aus der Region locken zum Probieren, von rustikal Gegrilltem bis Wilden Grafen, ein herzhaftes Wildburger oder Wildsteak à la Pronstorf, Pellkartoffeln mit Sour Cream & Lachs, Erbsensuppe und auch der Weihnachts-Punsch wird natürlich nicht fehlen.

Wenn es etwas feiner sein soll, erwartet Sie unser Pronstorfer Team im Kutschstall. Dort können Sie die Speisekarte am knisternden Kamin genießen.

Weihnachtsbaumverkauf
Kenner kommen gerne wieder und holen ihren Weihnachtsbaum ab dem 01. Dezember direkt vom Förster. Während der Baum im Anschluss an die Auswahl für den Heimtransport wartet, trifft man im Pferdestall des Torhauses bei Punsch und sonstigem Schmaus zum Klönschnack.

Fr, Sa, So jeweils 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: 5, – €, freitags 3, – €, Kinder bis 16 Jahre frei

Parken: frei (sonntags für Bustouren keine Parkmöglichkeiten)

Ort: Gut Pronstorf, Gutshof 1, 23820 Pronstorf (zwischen Lübeck und Bad Segeberg)

Infos: www.gutpronstorf.de

Text und Fotos © Gut Pronstorf


noch bis 02. Dezember 2018

Möllner Weihnachtsmarkt

Möllner WeihnachtsmarktDer Kragen wird hochgeschlagen, die Schornsteine ​​rauchen und die Straßen liegen schon kurz nach dem Mittag in einer kühle Dämmerung getaucht. Doch in diesen winterlichen Stunden geht es um den Geruch von Mutzen und Gewürzen durch Mölln und um den Marktplatz in der Eulenspiegelstadt Mölln. Es ist Zeit für den Möllner Weihnachtsmarkt.

In festlichem Lichterglanz erstrahlt der Marktplatz der wohl schönste Weihnachtsbaum Norddeutschlands mit seinen abertausenden Lichtern und roten Kugeln. Zu seinen Füßen tummeln sich stimmungsvolle Stände, die mit Glühwein, Grillspezialitäten, Mutzen, Poffertjes und herzhafte Speisen zu genussvollen Stunden einladen. Viele weitere Stände mit weihnachtlichen Dekorationen und allerlei Geschenkideen bieten Nützliches für die Lieben zuhause.

Freitag 15:00 – 20:00 Uhr
Samstag und Sonntag 11:00 – 20:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Historischer Marktplatz in 23879 Mölln

www.moelln-tourismus.de


noch bis 02. Dezember 2018

Kunsthandwerkermarkt

Möllner WeihnachtsmarktIm Historischen Rathaus bietet der Kunsthandwerkermarkt eine weitere Auswahl für einen Bummel über den Weihnachtsmarkt.

In großer Sorgfalt hergestellter Silberschmuck, Naturseife, gefilzte Mützen, Kerzen, Keramiken, Adventsgestecke und viele weitere, kunstvolle Präsente werden dort mit zwei Ebenen angeboten.

freitags 15:00 – 20:00 Uhr
samstags und sonntags von 11:00 – 20:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Historisches Rathaus, Marktstraße 12, 23879 Mölln

www.moelln-tourismus.de


noch bis 02. Dezember 2018

Weihnachtsmarkt auf Gut Basthorst

Weihnachten Gut BasthorstMitten in der Adventszeit bietet gut basthorst den traditionellen und stimmungsvollen Weihnachtsmarkt an rund 300 Ausstellern verschiedenster Regionen und Bereiche.

Mit viel Liebe hergestellte Produkte aus fast allen Bereichen, wie etwa Holzverarbeitung, Schmiedekunst, Schmuck und Leder, Puppenherstellung, Glaskunst und Bleiverglasung, Korbflechterei, Kunstmalerei, Trachten und ländliche Mode sowie Floristik und Antikem werden dazu gebracht, wie ausreichend kulinarische Spezialitäten. Vom Prager Schinken, ausgefallenen Wildspezialitäten, verschiedenen Käsesorten, Fischräucherei, Flammkuchen, ofenfrisch gebackenem Brot, Crêpes, Fliederbeer-, Apfel- und Honigpunsch bis hin zu Bratäpfeln und Bratenäpfeln.

Es wird auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Kutschfahrten durch die winterliche Landschaft stattfinden.

Für die kleinen Besucher gibt es die Märchenwerkstatt.

Highlight am letzten Adventswochende:
Krippenspiel mit echten Tieren in der Pfannenscheune
13:00 – 17:00 Uhr immer zur vollen Stunde

Termine:
Fr – So 23. – 25.11.2018 vorweihnachtlicher Basar
Fr – So 30.11. – 02.12.2018
Fr – So 07. – 09.12.2018
Fr – So 14. – 16.12.2018
Fr – So 21. – 23.12.2018
jeweils 11:00 – 19:00 Uhr

Ort: Gut Basthorst, 21493 Basthorst

Eintritt:  6, – € pro Person, Kinder / Jugendliche unter 16 Jahren sind
Hunde erlaubt angeleint mitgenommen werden.
Parkplätze: keine Parkgebühr

Infos: www.gutbasthorst.de


noch bis 23. Dezember 2018

10 Jahre Weihnachtsmarkt bei MÖBEL KRAFT

MÖBEL KRAFT WeihnachtsmarktGroßer Weihnachtsmarkt mit Kunsthandwerk
Eröffnung am 30.11.2018 mit Gratis – Figurentheater um 15 Uhr und Gratis – Eislaufen um 16 Uhr

Es ist wieder soweit!
Vom 30.11. bis 23.12.2018 öffnet in Bad Segeberg der große MÖBEL KRAFT Weihnachtsmarkt zum 10. Mal seine Pforten. Die Kunden und Besucher von MÖBEL KRAFT erwartet in dem beheizten, rund 1.200 Quadratmeter großen Zelt am Rande des MÖBEL KRAFT Parkplatzes ein Weihnachtsparadies mit einzigartigem Kunsthandwerk, wunderbaren Geschenkartikeln und kulinarischen Leckereien.

Zum Weihnachtsmarkt bei MÖBEL KRAFT gehört die Eislaufbahn, die mit rund 600 Quadratmetern die größte mobile und überdachte in Schleswig-Holstein ist und auf der bis zu 160 Fahrer gleichzeitig unterwegs sein können. Die Bahn wird bis einschließlich 06. Januar 2019 aufgestellt bleiben. Zur offiziellen Eröffnung am Freitag, 03.11.2018 um 16 Uhr, gilt: Gratis – Eislaufen für Alle! (ab ca.17 Uhr)

Weihnachten ist Märchenzeit. Und damit die Wochen bis zum langersehnten Heiligabend nicht so lang werden, bietet MÖBEL KRAFT mit dem Figurentheater Calimero in beheizten Pagoden an den jeweiligen Wochenenden allen Kindern von 2 – 8 Jahren Bühnenstücke an, wie z. B. „Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch“, „Yakari und großer Adler“ oder „Ein Feuerwerk für den Fuchs“. Am Eröffnungstag am Freitag, 30.11.2018 um 15 Uhr, gilt: Gratis – Vorstellung für Alle! Präsentiert wird: „Yakari und kleiner Donner“.

Aktionen:
Malu Chayenne Hess30.11.2018 – offizielle Eröffnung
16 Uhr – Eröffnung des Weihnachtsmarktes mit Eiskunstlaufvorführung durch Malu Chayenne Heß und weitere Eiskunstläufer des HSV
Ab 17 Uhr – Gratis Eislaufen für alle!

Eislaufbahn:
30.11. – 06.01.2019
für Schulklassen:
Montag – Freitag von 09:00 – 10:30 Uhr und von 11:00 – 12:30 Uhr (10:30 – 11:00 Uhr wird das Eis erneuert)
Anmeldung von Schulklassen unter 04551 50 114 unbedingt erforderlich!
für Alle:
Montag bis Freitag von 12:30 – 20:00 Uhr (in den Ferien von 11:00 – 20:00 Uhr)
Samstag von 11:00 – 18:30 Uhr
Sonntag von 10:30 – 18:00 Uhr
(zwischenzeitlich wird das Eis erneuert)

Eislaufbahn bei MÖBEL KRAFT in Bad SegebergPreise für 90 Min Eislaufen:
Erwachsene 3 €
Kinder bis 16 Jahre 2 €
Schlittschuhverleih 2 € / Paar (solange Vorrat reicht)

Geschlossen:
24.12.2018 – 26.12.2018
31.12.2018 – 01.01.2019

02. und 16.12.2018 – Fotos mit dem Weihnachtsmann
11:00 – 18:00 Uhr – Der Weihnachtsmann ist da und verteilt Süßes auf dem Weihnachtsmarkt – Fotografin Franziska Prauß macht Fotos von Kindern und dem Weihnachtsmann

Figurentheater Calimero:
Figurentheater Calimero - YAKARIjeden Freitag, Samstag und Sonntag (30.11. – 23.12.2018)
2 Vorstellungen pro Tag um 11:00 und 15:00 Uhr (freitags nur um 15:00 Uhr).
für Kinder von 2 – 8 Jahren
(Gruppen ab 20 Personen bitte anmelden unter 04551 50 114).
GRATISVORSTELLUNG AM ERÖFFNUNGSTAG um 15:00 Uhr!
Präsentiert wird: “Yakari und kleiner Donner
Also: FRÜH SEIN, lohnt sich!
(nur am Eröffnungstag keine Voranmeldung möglich, max. 90 Personen, Einlass: ca. 30 Min. vor Beginn)
Programm: Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch, Findus zieht um, Ein Feuerwerk für den Fuchs, Yakari und großer Adler, Yakari und kleiner Donner (wechselnd in der Uhrzeit)
Preise: 3,50 € pro Person je Vorstellung
Dauer: ca. 60 Min. mit Pause (Einlass: ca. 30 Min. vor Beginn)
Ort: beheizte Pagode auf dem Weihnachtsmarktgelände
Max. 90 Personen je Vorstellung
(Anmeldungen für Gruppen ab 20 Personen werden erbeten unter Tel. 04551 50 114)

Tannenbaumverkauf:
30. 11. – 23.12.2018
Montag – Freitag: 09:00 – 20:00 Uhr
Sonntag: 11:00 – 18:00 Uhr
Preise Nordmanntanne:
ab 1,30 m 10,- €
ab 1,60 m 15,- €
ab 1,90 m 20,- €
(Nur solange der Vorrat reicht!)

Georgie Carbutler © Carlos GoetheGeorgie Carbutler und seine Gitarre:
06., 13. und 20.12.2018
15:00 – 18:00 Uhr – Der Musiker „Georgie Carbutler“ erhellt donnerstags mit seiner Gitarre das Weihnachtsmarktzelt mit winterlich-weihnachtlichen Liedern und stimmungsvollem Gesang.
Am 06.12.2018 singt Georgie Carbutler mit den Kindern Weihnachtslieder. Dabei werden Süßigkeiten im Café Klönschnack verteilt.

Tombola:
jeden Samstag und Sonntag
Große Tombola mit attraktiven Preisen zu Gunsten des Lions Club Bad Segeberg
2 Lose = 1,- €

Öffnungszeiten:
Weihnachtsmarkt 30.11. – 23.12.2018
montags – samstags 11:00 – 19:00 Uhr
sonntags 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: MÖBEL KRAFT, Ziegelstraße 1, 23795 Bad Segeberg
www.moebel-kraft.de


noch bis 30. Dezember 2018

Weihnachtsmarkt und Zwergenwald

Zwergenwald Bad SchwartauDer Weihnachtsmarkt mit Zwergenwald wird wieder eröffnet. Bis zum 30.12.18 kann man sich auf dem Weihnachtsmarkt vergnügen und auch den Zwergen wieder bei der Arbeit zu sehen.

täglich von 10:00 – 20:00 Uhr
24. Dezember bis 12:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Fußgängerzone, 23611 Bad Schwartau

www.zwergenwald.info


noch bis 06. Januar 2019

Lichterstadt Eutin

Lichterstadt EutinUnter dem Motto „Alte Fassaden im neuen Licht“ erstrahlt Eutins historische Häuser, das Schloss, aber auch Bäume und Denkmäler zur Advents- und Weihnachtszeit in faszinierenden Farben.

Diese ungewöhnliche und hier im Norden einzigartige Beleuchtungsaktion bringt täglich ab 16:45 Uhr eine einmalige Atmosphäre in die Stadt, die noch keine norddeutsche Stadt zu kopieren hat!

täglich ab ca. 16:45 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Eutin

Veranstalter: Wirtschaftsvereinigung Eutin
www.wv-eutin.de

Infos: www.lichterstadt.de


noch bis 31. Dezember 2018

Weihnachtszauber in Oldenburg in Holstein

Weihnachtsmarkt in Oldenburg in Holstein © Edda RamspeckDer Oldenburger Rathausvorplatz glänzt in weihnachtlichem Flair.

Öffnungszeiten:
täglich 11:00 – 20:00 Uhr
Fr und Sa bis 21:00 Uhr
So 13:00 – 20:00 Uhr
Heiligabend und 1. Weihnachtstag geschlossen.
2. Weihnachtstag 15:00 – 20:00 Uhr
Silvester 11:00 – 15:00 Uhr und ab 21:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Markt – Rathausvorplatz, 23758 Oldenburg in Holstein
www.weihnachtsmarkt.oldenburg-holstein.de

www.facebook.com/weihnachtsmarkt.oldenburg.holstein

Foto © Edda Ramspeck


noch bis 12. Januar 2019

Schwanensee in Stützstrümpfen

„Schwanensee in Stützstrümpfen“ © Theaterschiff LübeckDer Tante-Emma-Laden in Grotenbüll macht dicht. Im Nachbarort hat ein großes Einkaufscenter eröffnet. Da kann Tante Emma nicht mehr mithalten. Alles muss raus, doch selbst der Räumungsverkauf läuft schleppend an. Die Verkäuferinnen Doro, Hanna und Dany müssen ihren letzten Lohn bangen.

Da hat Doros Sohn Tim die scheinbar rettende Idee. Heute wird niemand mehr einfach nur einkaufen. Alles wird zum EVENT! Zusammen mit den Damen entwickelt ein Ballettabend: „ SCHWANENSEE IN STÜTZSTRÜMPFEN! „Die drei Damen vom Deich kennen kein Pardon. Da ein Schwänchen fehlt muss der Chef mit ran! Vorhang auf “, der sterbende Schwan tritt auf!

Unter der Regie von Manuel Ettelt spielen Jacqueline Batzlaff, Sonja Hebestadt, Sylvia Moss, Erwin Bruhn und Michael Svensson.

Eintritt:  29, – / 26, – €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Pressezentrum / Lübeck, im Citti -Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

Spielplan »September – Dezember 2018« (pdf)


01.und 02. Dezember 2018

Kunsthandwerkermarkt „Lüb’sche Wiehnacht“

Schuppen 6 in LübeckBesuchen Sie den adventlich geschmückten, urigen Hafenschuppen 6 und entdecken Sie das besondere Angebot eines liebevoll handgefertigtem Kunsthandwerk. Alles – nur nicht gewöhnlich!

Exklusive und fantasievolle Keramikarbeiten, anspruchsvolle Holzarbeiten, knifflige Geduld- und Geschicklichkeitsspiele bis hin zu Kunterbuntem aus den Nähwerkstätten unserer Aussteller – der Kreativität unserer Kunsthandwerker sind kaum Grenzen gesetzt.

An der Kaikante darf natürlich auch Schmuck aus ganz anderen Materialien nicht fehlen. Ganz bestimmt finden Sie ein Stück, das zu Ihnen passt. Wie wäre es mit einer Pralinen-Kette ??

Kunsthandwerkermarkt „Lüb'sche Wiehnacht“ im Schuppen 6 in LübeckTragbares Modedesign, dreidimensionale Kunstwerke, Naturseifen aus edlen Ölen, bezaubernde handgearbeitete Scherenschnitte im adventlichen Design – lassen Sie sich überraschen.

Erleben Sie die Herstellung einer farbigen und formenreichen Ledercollage, verfolgen Sie die Entstehung eines Schreibgerätes an der Drechselmaschine, schauen Sie zu den historischen Handwerkshandspinnerei – das ist Kunst-Handwerk zum Anfassen!

Auch das Kulinarische kommt im Schuppen 6 nicht zu kurz. Hausgemachtes in ungewöhnlichen Kreationen finden Sie bei unseren Ausstellern – Konfitüren, Chutneys und Gebäck.

Genießen Sie in unserer kleinen Cafeteria in vorweihnachtlicher Atmosphäre leckere Waffeln, selbstgebackenen Kuchen und kleine Snacks. Das verführerische Aroma von Kaffee, Punsch und Glühwein überzieht den Kunsthandwerkermarkt Lüb’sche Wiehnacht mit seinem Duft.

Freuen Sie sich auf eine stimmungsvolle Atmosphäre.
Wir freuen uns auf Sie.

jeweils 11:00 – 18:00 Uhr

Ort: Schuppen 6, An der Untertrave 47a (Ecke Drehbrücke), 23552 Lübeck

Eintritt: 2,00 € (auch für Gruppen), Kinder bis 12 Jahre frei

www.schuppen6.com


01. und 02. Dezember 2018

Kreis der Künste in Eutin e.V.
Advents-Ausstellung 2018

Plakat Kreis der Künste in Eutin - Adventsausstellung © Gudrun KöhlerGezeigt werden Arbeiten – Kunsthandwerk, Töpferei, Malerei, Plastiken, Skulpturen, Fotografien unserer Kunstkreis-Mitglieder, mit musikalischer Begleitung.

Das Tischbein-Gartenhaus ist von einem der letzten Unwetter so stark beschädigt worden, dass eine Nutzung nur noch eingeschränkt möglich ist.
Der Kreis der Künste in Eutin e. V. sucht weiterhin DRINGEND Sponsoren für die Restaurationsarbeiten am denkmalgeschütztenTischbein-Gartenhaus.

Ausstellungseröffnung am Samstag 15:00 Uhr.

Öffnungszeiten:
Samstag 11:00 – 17:00 Uhr
Sonntag 14:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Kreis der Künste in Eutin e. V., Stolbergstraße 8, 23701 Eutin
www.kunstkreiseutin.de


01. und 02. Dezember 2018

Malenter Weihnachtsdorf im Kurpark

Logo Malenter WeihnachtsdorfGlühweinduft, Zimtgeruch, Kunsthandwerk und ein stimmungsvolles Weihnachtsprogramm erleben Sie auch in diesem Jahr beim Besuch des Malenter Weihnachtsdorfes am ersten Adventswochenende im Kurpark Malente.

In gemütlichen Holzhäuschen bieten Händler ihre Waren, von Kunstvoll Gefertigtem über Tannengrün und Holsteiner Spezialitäten bis hin zu süßen und herzhaften Leckereien. Stimmungsvolle Live-Musik und knisternde Feuer in den Kaminhäuschen sorgen für festliche Atmosphäre.

Sa 11:00 – 19:00 Uhr
So 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei, um Spenden wird
Freunde des Kurparks eV

Ort: Kurpark und Haus des Kurgastes, Bahnhofstraße 4a, 23714 Malente

Infos: www.kurpark-malente.de

Text und Foto © Freunde des Kurparks e. V.


01. und 02. Dezember 2018

Weihnachtsmarkt Schloss Hagen

Schloss Hagen WeihnachtenDieses Jahr findet der traditionelle Weihnachtsmarkt auf Schloss Hagen in Kiel, am ersten, zweiten und dritten Adventswochenende statt.

Über 60 Aussteller bieten ihre weihnachtlichen Waren im und vor dem Schloss an.

Selbstverständlich wird auch ausreichend für das leibliche Wohl gesorgt.

Wir freuen uns, Sie auf dem Weihnachtsmarkt begrüßen zu dürfen.
Gemeinde Probsteierhagen

samstags und sonntags jeweils 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Schloss Hagen, Schloßstraße 16, 24253 Probsteierhagen
www.schloss-hagen.de


01. – 16. Dezember 2018

Weihnachtsmarkt auf Gut Stockseehof

Gut Stockseehof im WinterAuch in diesem Jahr veranstaltet das gute Stockseehof wieder den traditionellen Weihnachtsmarkt, der zu den besten (Adventsmärkten) der Gütern Norddeutschlands gezählt werden darf. Außerdem ist der einzige Markt dieser Art, der auch werktags geöffnet ist.

Die Besucher können hier bei ca. 120 in- und ausländischen Ausstellern Christbaumschmuck, wertvolle Geschenke, Schmuck, festliche Dekorationen, schöne Wohnaccessoires, Seifen & Düfte, Kuriositäten & Raritäten, alte Stoffe, Bücher, Countrymode, Spielzeug und Kunsthandwerk finden.

Außerdem gibt es Holsteiner Delikatessen vom Hof ​​und aus der Region, Wildspezialitäten, Fleisch, Wurst- & Käsewaren, Marmeladen, frischgebackenes Bauernbrot, Waffeln, Obsttorten und Weihnachtsgebäck.

Weihnachtsmarkt auf Gut StockseehofAuf dem großen Platz vor den Scheunen stehen allein die weihnachtlich dekorierten, die Besucher einstimmen auf die schöne Atmosphäre in der mollig warmen Fachwerkscheune.
Leckereien – deftiger Erbsensuppe, Bratkartoffeln & knackigem Grünkohl, Crêpes, Flammkuchen und heißem Glühwein in vielen Geschmacksrichtungen –  direkt aus der Gutsküche  stärken.

Für kinder gibt es am Wochenende eine schöne Bastelecke, und mit etwas Glück können Sie auch den Nikolaus treffen!

Natürlich bietet das gut auch Weihnachtsbäume in allen Sorten und Größen – frisch geschlagen aus dem eigenen Forst.
Der Verkauf von Tannengrün und Weihnachtsbäumen findet vom 01. – 23. Dezember 2018 von 11:00 bis 18:00 Uhr statt.
Baumschleppen? – Kein Thema!
Wir bringen Ihren gekauften Weihnachtsbaum zum Ende des Parkplatzes. Sie können in Ruhe über unseren Markt schlendern und Ihren Baum auf dem Weg nach Hause ab.
täglich von 11:00 – 18:00 Uhr

Tannenbaumverkauf auf Gut StockseehofEintritt:
Mo – Fr 3, – €
Sa und So 6, – €
Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre zahlen keinen Eintritt!
Das Eintrittsgeld wird beim Kauf eines Weihnachtsbaumes angerechnet (1 Karte pro Baum).

Ort: Gut Stockseehof, 24326 Stocksee
www.stockseehof.de

Text und Fotos © Park & ​​Garden Gbr Stockseehof


01. Dezember 2018

„Adventsmarkt und Andacht an der Turmhügelburg“

Adventsandacht in der Turmhügelburg LütjenburgAdvent
… schnell noch einen Kranz besorgen, am besten mit elektrischen Kerzen, zum Anzünden fehlt die Zeit. Dann noch Plätzchen backen – oh nee, dauert zu lange, auch schnell welche einkaufen. Ist die Wohnung schon adventlich dekoriert? – Schnell, schnell, Hektik …

HALT !!
Die Zeit der Besinnung, die Vorbereitung auf die Ankunft Jesu, ist heute nicht mehr so ​​besinnlich, wie sie sein sollte.

Sie müssen am 01.12.2018 zum mittelalterlichen Adventsmarkt in die Turmhügelburg Lütjenburg kommen.

Lassen Sie sich von 11:00 bis 17:45 Uhr durch die gemütlich geschmückten Gebäude und bei Kerzen- und Talglichtern in eine andere, längst vergangene Zeit entführen. Tauchen Sie ein in die gemütliche, einhüllende und innerlich wie auch äußerlich wärmende Atmosphäre. Schlendern Sie langsam zu den feinen Ständen der Handwerker und Händler, schauen, feilschen und kaufen Sie von Hand gemachte Waren, sitzen entspannt am Feuer und klingen oder hören die Musik von TriScurria oder den Geschichten des Barden McKenzie zu.
Oder genießen Sie leckere Bratwürste vom Grill …

Höhepunkt und Abschluss des Adventsmarktes wird um 18:00 Uhr im großen Wirtschaftsgebäude bei Kerzenlicht und Öllampenschein sein.
Durch Bruder Raedwulf (Kantor Ralf Popken) – unter der Mitwirkung des Mittelalter-Ensembles “Cantemus” und den Kindern und Jugendlichen der “Schola cantorum” – wird die gemütliche Adventsstimmung ganz in ihren Bann …

Den Markt und die Andacht können Sie nacheinander, Kakao, Plätzchen und Schmalzstullen nachwirken und ausklingen lassen. Bitte einen Becher mitbringen!

So können Sie die Turbulente, moderne Adventszeit tragen.

Ihr Burgherr Eberhard von Bodendiek

Bitte denken Sie an die Temperaturen angepasste Kleidung, die Gebäude sind nicht geheizt!

Bitte für den Heimweg an Laternen, Fackeln oder auch neuzeitliche Taschenlampen denken !!

Samstag 11:00 – 20:00 Uhr
Andacht 18:00 Uhr

Ort: Turmhügelburg, Nienthal, 24321 Lütjenburg

Parkmöglichkeit gibt es auf dem Parkplatz gegenüber der Burg, wenn die Witterung das zulässt. Auch der Parkplatz im Gewerbegebiet Bunendorp kann genutzt werden.

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!
www.turmhuegelburg.de


01. und 02. Dezember 2018

7. Husumer Marzipanmarkt im Weihnachtshaus

Marzipanstücke © WeihnachtshausAm ersten Adventswochenende lädt das Weihnachtshaus zu vorweihnachtlichen Genüssen ein: Lassen Sie sich von Marzipanen verschiedenen Herstellern wie den verschiedenen Schokoladen- und Gebäckspezialitäten verführen.

„Das Brot der Engel“ ist bis heute eine der begehrtesten Köstlichkeiten für die Festtage.
Wie unterschied sich aber Rohmassen von verarbeitetem Marzipan, war hinter den Begriffen Königsberger oder Lübecker Marzipan verbirgt?
Kann man Qualität am Geschmack erkennen?
Der Marzipanmarkt hält Antworten auf diese Fragen bereit.

Marzipan-Rohmassen von unterschiedlichen Mandeln und Persipan

Husumer Marzipanmarkt © Weihnachtshaus HusumAuch zahlreiche weitere Schokoladen- und Gebäckspezialitäten warten auf die Besucher.

Wie immer gibt es Gelegenheit, den „ Theodor Storm Punsch “ nach einem Originalrezept des berühmten Husumer Dichters zu probieren.

Eine Vielfalt an Ausstechformen und Rezeptbüchern zur Weihnachtsbäckerei rundet das Angebot ab.

Sa und So jeweils 11:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Weihnachtshaus , Westerende 46, 25813 Husum
Tel. 04841-6685908 und 04841-83520
www.weihnachtshaus.info

Flyer Weihnachtshaus (pdf)

Foto © Weihnachtshaus


01. Dezember 2018 – 06. Januar 2019

Hafenheimat on Ice

SchlittschuheMit einer 30 x 15 m großen Eisbahn auf der “Hafen-Westseite” startet Neustadt i. H in die Wintersaison – und das nicht nur mit Schlittschuhen, sondern auch mit Eisstockschießen. Show-Acts und Veranstaltungen werden rund um die Eisbahn stattfinden.

Zum besonderen Flair kommt der Budenzauber dazu – gemütlich draußen verweilen mit einem Glühwein, Punsch oder Kakao, dazu Leckeres vom Grill.

Jeder kann sich im „Eisstockschießen“ versuchen – jeden Abend mit Anmeldung ab ca. 18:30 Uhr – Es wird viele Sonderveranstaltungen (hauptsächlich an den Wochenenden) mit Musik, Kinderschminken, Feuershows oder auch Artistik rund um die Eisbahn-Saison geben.

Abgerundet wird die Eisbahn-Attraktion mit winterlichem Lichtambiente und einem passenden Zelt (Winterhütten-Ambiente), in welchem sich die Gäste gemütlich mit Glühwein, Punsch etc. aufwärmen können.

Neustadt schwingt die Kufen. Sei auch du mit dabei!

Öffnungszeiten:
samstags 
und sonntags 11:00 – 18:00 Uhr
montags – freitags 14:00 – 18:00 Uhr

24. – 26.12.2018 11:00 – 18:00 Uhr

Eisstockschießen
täglich 18:30 – 22:00 Uhr (außer bei Sonderveranstaltungen, 24.-26.12.2018, 31.12.2018)
Anmeldung unter Tel. 01773412410
Preis pro Person: 10 € (Buchung ab 4 Personen auf Anfrage möglich, für 60 – 90 Min. eine Bahn)

Programm:
01.12.2018 um
16:00 Uhr Eröffnungsfeier
16:30 Uhr Feuershow auf ICE Feuertanz, Artistik & Funkenspektakel
17:00 Uhr Disco On Ice Eislaufen und Feierlichkeiten rund um die Eisbahn, mit musikalischer Unterhaltung vom DJ

29.12.2018
16:30 Uhr Feuershow auf ICE Feuertanz, Artistik & Funkenspektakel
18:00 Uhr Hafen Live Handgemachte Musik bei Licht- und Eisstimmung im „Hafenheimat On Ice“ Zelt

31.12.2018
20:00 Uhr Silvester Hafenheimat on Ice 
An der Eisbahn wird die große ” Silvester auf Eis-Party gefeiert . Gute DJ-Musik, Punsch & Cocktails mit bester Hafen-Aussicht

Eintritt: Kinder bis 14 Jahre: 2,50 €
Kinder ab 15 Jahre und Erwachsene: 3,00 €
Schlittschuhverleih: 3,00 €

10er Karte: Kinder bis 15 J. 20, – €, Erwachsene 25, – €
Kindergärten und Schulklassen 2, – € p.P., inkl. Leihgebühr für Schlittschuhe

Ort:  Hafenwestseite, 23730 Neustadt i. H.

www.luebecker-bucht-ostsee.de


01. Dezember 2018 – 10. Februar 2019

Winterliches Eisvergnügen in der Lübecker Bucht
‘Dünenmeile on Ice’

Dünenmeile auf Eis in ScharbeutzMit einer Eisbahn, der Dünenmeile auf dem Seebrückenvorplatz geht es in die Wintersaison und das nicht nur mit Schlittschuhen, sondern auch mit Eisstockschießen, vielen spannenden Überraschungs-Aktionen, Spielen und Show-Acts. Fehlen darf nicht der Budenzauber – gemütlich draußen mit einem Glühwein, Punsch oder Kakao, dazu leckeres vom Grill und danach warme, süße Mutzen, gebrannte Mandeln oder lieber eine heiße Waffel genießen.

Öffnungszeiten:
samstags, sonntags und alle Tage zwischen Weihnachten und Neujahr: 12:00 – 14:30 und 15:00 – 18:00 Uhr
an allen anderen Tagen: 15:00 Uhr – 18:00 Uhr
Darüber hinaus wird die Eisbahn für Kindergärten und Schulen nach Voranmeldung vormittags ab 10:00 Uhr mit Voranmeldung geöffnet. Anmeldung unter Tel. 0176  576 941 88 oder unter 0177  447 45 80.
ab 18:30 Uhr After-Work-Eisstockschießen nach Voranmeldung unter Tel. 0176  576 941 88 oder unter 0177  447 45 80.

Preise:
Normalpreis ab 16 Jahre 3,00 €
10er Karte ab 16 Jahre 27,00 €
Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre 2,50 €
10er Karte Jugendliche (bis 15 Jahre) 22,00 €
Kinder bis einschl. 5 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen erhalten freien Eintritt!
Familienkarte (2 Erwachsene + max. 2 eigene Kinder ab 6) 9,00 €
Leihgebühr Schlittschuhe 3,00 €
Schlittschuhschleifen 5,00 €
Spikes 2,00 €
Laufhilfe / Pinguin 1,00 € (pro Stunde)

Termine für die Feuershow auf ICE und andere Veranstaltungen unter  www.duenenmeile-on-ice.de/veranstaltungen .

Ort: Seebrückenvorplatz, Höhe Strandallee 134, 23683 Scharbeutz
www.duenenmeile-on-ice.de


01. und 02. Dezember 2018

Advent-Boat-Show

ancora Marina - AusstellungshalleAm 1. und 2. Dezember findet die Advent-Boat-Show in der Ausstellungshalle der ancora Marina statt.

Du bist herzlich eingeladen, eine stimmungsvolle Vorweihnachtszeit in der ancora Marina zu genießen. Besuche unsere zahlreichen Aussteller, besichtige die neuesten Yachten und informiere dich bei Glühwein und Schmalzbrot über die neuesten Trends, während deine Kinder viel Spaß an unserem arborea-Weihnachtsbasteltisch haben.

Wir freuen uns auf dein Kommen!

Samstag und Sonntag 11: 00 – 17: 00 Uhr

Eintritt: frei

Ort:  Ancora Marina, Ausstellungshalle I, An der Wiek 7-15, 23730 Neustadt in Holstein
www.ancora-marina.de


01. Dezember 2018

Öffentliche Führung
Klosterkirche – Pferdestall – Museum.
Weltkulturerbe St. Katharinen

Katharinenkirche Lübeck © Michael HaydnInteressierte Besucher können an einer einstündigen Führung durch den Kirchenraum teilnehmen.

Ein besonderes Highlight: der aus Grabplatten bestehende Boden, der von Bürgermeistern, Pestopfern und früh verstorbenen Wunderkindern berichtet.

Samstag 11:30 – 12:30 Uhr

Eintritt: 6 €, Kinder 5,50 €

Ort: Katharinenkirche, Königstraße/Ecke Glockengießerstraße, 23552 Lübeck
www.museumskirche.de

Foto © Michael Haydn


01. Dezember 2018

Öffentliche Führung
SPOT ON – Lübeck gläubig
Experten erzählen aus 875 Jahren Stadtgeschichte

Logo 875 Jahre Lübeck hat Geburtstag © Lübeck und Travemünde Marketing (LTM)Die Kirchen Lübecks waren im Mittelalter angefüllt mit einer Vielzahl von farbigen Bildtafeln, Skulpturen und Wandmalereien. Sie dienten dem religiösen Ritus und der Volksfrömmigkeit.

Die Figur der Maria nimmt darin als Kirchen- und Stadtpatronin eine herausragende Stellung ein. Nach der Einführung der Reformation wird sie jedoch nach und nach zu einem Zankapfel zwischen Katholizismus und Protestantismus.

Dr. Jutta Petri-Meyer führt am Samstag unter dem Motto ‚SPOT ON – Lübeck gläubig‘ durch die Ausstellung zum Stadtjubiläum 875 Jahre – Lübeck erzählt uns was im Museumsquartier St. Annen und stellt die Etappen dieser spannungsreichen Geschichte dar.

Samstag 15:00 – 16:30 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 16 €, Ermäßigte 14 €, Kinder 10 €, inklusive Museumseintritt

Ort: Museumsquartier St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.museumsquartier-st-annen.de

Foto © Lübeck und Travemünde Marketing (LTM)


01.und 02. Dezember 2018

Weihnachtsmärchen
„Gurkes Glück“

Plakat „Gurkes Glück“ -Weihnachtsmärchen - Theater Eutiner MischpokeRegisseur Alexander Grau hat für die Aufführungen in diesem Jahr ein neues und somit noch unbekanntes Stück ausgewählt. „Wir sind wirklich das zweite Theater, welches Gurkes Glück auf die Bühne bringt“, so Grau. Aber es ist sicher, dass auch das Publikum sich von der Magie verzaubern lassen wird. „Carolin Jeldens Geschichte ist unglaublich humorvoll und farbenprächtig. Sie spielt in einer fantastischen Welt, die perfekt auf unsere Bühne passt “, schwärmt der Regisseur weiter.

Und damit toben in diesem Winter zahlreiche zauberhafte Wesen über die Bühne des Kommunalen Kinos Binchen in Eutin und entführen alle kleinen und großen Zuschauer ab 5 Jahren auf eine abenteuerliche Reise:
Gurke ist ein Pechvogel: Gwendolin über den Weg! Das ist nichts von Lamprechts neuer Geschäftsidee, der “Glühwürmchenlampe”, und befreit kurzerhand alle kleinen Tiere aus den Gläsern. Natürlich muss Gurke für den Schaden den Kopf hinhalten! Arbeits- und Mitteltreppe jetzt durch den Arvenwald, in dem es immer dunkler wird. Denn der große Berg hinter dem Wald wächst und verdunkelt Tal und Stadt; bald wird auf den Feldern nichts mehr gedeihen. Gwendolin wird darum vom Königlichen Boten beauftragt, dem großen Berggeist Opfergaben zu bringen, um ihn milde zu stimmen. Als sie im dunklen Wald in Schwierigkeiten gerät, ist Gurke zum Glück zur Stelle. Mit Hilfe einer Flatterfee,

Samstag und Sonntag jeweils 15:00 Uhr

Eintritt: Kinder 6 €, Erwachsene 8 €
Karten: Tourist-Info, Ticket-Shop, Markt 19, Eutin, Tel. 04521 709734

Ort: Binchen FilmKunstTheater, Albert-Mahlstedt-Straße 2a, 23701 Eutin

www.theater-eutiner-mischpoke.de


01. und 02. Dezember 2018

Wo Dornröschen 100 Jahre schlief …
Märchenführung für Familien im Schloss Eutin

Märchenführung Dornröschen © Schloss EutinAm ersten Adventswochenende wird es märchenhaft im Schloss Eutin.

Am Samstag und Sonntag nimmt Museumsführerin Monika Seeger-Schreiber Familien mit auf einen erzählten Streifzug durch die Säle und Gemächer von Schloss Eutin und begibt sich mit ihnen in die Zeit, als hier Dornröschen 100 Jahre schlief.

Vom Brunnen mit dem Frosch, der der Königin die Geburt einer Königstochter prophezeit, über die Küche, in der der Küchenjunge vom Essen nascht bis hin zum geheimnisvollen Turmzimmer mit dem Spinnrad – im Schloss wird die Geschichte von Dornröschen lebendig.

Samstag und Sonntag jeweils 15:00 Uhr

Teilnahme: Wer als kleine Familie kommt, zahlt 12 €, große Familien 20 €.

Ort: Schloss Eutin, Schlossplatz 5, 23701 Eutin
www.schloss-eutin.de


01. Dezember 2018

Ratzeburger Dommusiken
Paradiesmusik

Ratzeburger Domzum Advent

Christian Skobowsky – Orgel

Samstag 17:00 Uhr

Eintritt:  frei, Spende erbeten

Ort:  Ratzeburger Dom, Paradies (Vorhalle des Ratzeburger Domes), Domhof 35, 23909 Ratzeburg
www.ratzeburgerdom.de


01. Dezember 2018

Fackelwanderung in Rettin

Fackelwanderung am Winterstrand © TALBEine Fackelwanderung mit maritimen Hintergrund und Winterstrand-Ambiente im Gepäck.

Lass dich (ver-)führen in der Dunkelheit den Strand deines Lebens zu erkunden, Schritt für Schritt durch einen sinnfrohen und winterlich erlesenen Abend.

Samstag 18:30 – 19:30 Uhr

Teilnahme:  5 €, Fackel inklusive!
Keine Voranmeldung nötig.

Treffpunkt: Kleine Seebrücke Rettin, Strandweg, 23730 Rettin

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB)


01. Dezember 2018

Polarlichter in der Arktis

MondPolarlichter sind, wenn man Glück hat, nicht nur eine Stelle am Himmel, sondern der Betrachter von allen Seiten. Das kann so viel sein, wo man zuerst hinschauen soll.

Lasse dich verzaubern von Bilder und Videos dieses atemberaubenden Himmelsschauspiels.

Samstag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme:  20,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


02. Dezember 2018

Exkursion
Wasseramselbeobachtung

Museum für Natur und Umwelt LübeckDas Museum für Natur und Umwelt, der NABU Lübeck und der Verein Natur und Heimat laden am Sonntag zu einer vogelkundlichen Exkursion ein.

Gemeinsam mit Karin Saager (NABU Lübeck) werden bei dem Spaziergang an der Schwentine Wasseramseln beobachtet.
Mit etwas Glück können die TeilnehmerInnen auch die Gebirgsstelze und den Eisvogel entdecken.

Auf der Exkursion gilt Rucksackverpflegung

Sonntag 08:45 – ca. 15:30 Uhr

Teilnahme: frei. Für einen Gruppenfahrschein werden anteilig Fahrtkosten für den Zug nach Raisdorf erhoben.
Um Anmeldungen wird bis zum 30.11.2018 unter 0451 892205 gebeten.

Treffpunkt: Der genaue Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben.

www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de

www.bund-luebeck.de


02. Dezember 2018

Weihnachten für die Tiere
Einweihung des neuen Katzendorfs

KatzeAm 1. Advent findet in diesem Jahr die „Einweihung des neuen Katzendorfs“ und das Fest „Weihnachten für die Tiere“ im Lübecker Tierheim statt.

Lassen Sie sich bei Kaffee und Kuchen, Suppe, Punsch und anderen Leckereien in weihnachtliche Stimmung versetzen. Stöbern Sie auf unserem Weihnachtsbasar nach Weihnachtsgeschenken für Ihre Lieben.

Und beschenken Sie auch die Tiere: In diesem Jahr sammeln wir für die Einrichtung der neuen Katzenhäuser.

Spenden Sie hierfür direkt im Tierheim in die Spendendose oder überweisen Sie Ihre Spende auf das Sonderkonto des Tierheims:

Volksbank Lübeck
IBAN: DE28 2309 0142 0005 224918
BIC: GENODEF1HLU
Stichwort: Katzendorf

Gerne nehmen wir wieder Kaffee- und Kuchenspenden entgegen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Ihr Tierheim-Team

Sonntag 12:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Tierheim Lübeck, Resebergweg 20, 23569 Lübeck-Kücknitz
Infos: www.tierschutz-luebeck.de


02. Dezember 2018

Öffentliche Führung
LÜBECK ERZÄHLT UNS WAS
Märchenerzählen mit Birte Bernstein

Birte Bernstein © Thorsten WulffGeschichten und Geschichte auf lebendige Weise erfahren!

Erzählkünstlerin Birte Bernstein lädt zu einer Reise in Lübecks bewegte Vergangenheit im Museumsquartier St. Annen ein.

Anhand ausgewählter Exponate der Ausstellung »875 Jahre – Lübeck erzählt uns was« erzählt sie frei und lebendig Märchen und Sagen und erweckt altehrwürdige Bürgermeister, Teufel, Tänzerinnen und sogar Till Eulenspiegel zum Leben. Erstaunliche und mystische, gruselige und unterhaltsame Geschichten warten!

Sonntag 14:30 – 15:45 Uhr

Eintritt: 1 Erwachsener mit Kindern 13 €, 2 Erwachsene mit Kindern 20 €
Erwachsene 16 €, Ermäßigte 14 €, Kinder bei 10 €

Ort: Museumsquartier St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.museumsquartier-st-annen.de

Foto © Thorsten Wulff


02. Dezember 2018

Lesung
Hannah Miska
Der stille Handel
Alfred Roßner – Lebensretter im Schatten der SS

Gedenkstätte AhrensbökEs ist eine wahre Geschichte. Alfred Roßner, ein Mann aus dem Vogtland (Sachsen) übernahm 1940 die enteignete Textilfabrik eines jüdischen Freundes in dem von den Deutschen besetzten Oberschlesien.
Als Treuhänder der SS war Roßner geschäftlich ebenso erfolgreich wie als Lebensretter: Er ließ in großem Umfang Uniformen für die Wehrmacht nähen und bewahrte Tausende seiner jüdischen Arbeiterinnen und Arbeiter sowie deren Angehörige vor der Deportation in den Tod. Er besorgte ihnen falsche Papiere, warnte sie vor den SS-Schergen, versteckte Verfolgte. Bis auch die Stadt Bendzin „judenfrei“ gemacht wurde.

Der stille Handel. Alfred Roßner – Lebensretter im Schatten der SS“ heißt die Romanbiografie von Hannah Miska.

Die Autorin wird am Sonntag aus ihrem Buch lesen, das die bewegende Geschichte eines Mannes erzählt, der zu den unbekannten Helden in der Zeit des nationalsozialistischen Terrorregimes gehörte. In seiner Heimat Falkenstein im Vogtland lange unbekannt, erinnerten sich nach ihrer Befreiung Überlebende aus Bendzin an Roßners übermenschliches Verhalten. Sie sorgten dafür, dass er als „Gerechter unter den Völkern“ des Staates Israel ausgezeichnet wurde.
Roßner bezahlte seinen selbstlosen Einsatz mit dem Leben.

Mit der sorgfältig recherchierten Romanbiografie bewahrt Hannah Miska einen besonderen Deutschen vor dem Vergessen. Sein Beispiel zeige, so die Autorin, welche Handlungsspielräume es in der NS-Diktatur gab. Das – spannend geschriebene – Buch berichte vom Mut, dem widerständigen Verhalten und der Zivilcourage eines Einzelnen in Zeiten von Krieg und mörderischer Verfolgung.

Die Lesung beschließt die Sonderausstellung „Was konnten sie tun? Widerstand gegen den Nationalsozialismus 1939 – 1945“, die seit August in der Gedenkstätte Ahrensbök gezeigt wird.
Diese Ausstellung der Stiftung 20. Juli 1944 in Zusammenarbeit mit der Berliner Gedenkstätte Deutscher Widerstand zeigt wie vielfältig die Formen des Widerstands gegen den Nationalsozialismus
waren.

Alfred Roßner gehört zu den unbekannten Helden, dem nun mit Miskas Romanbiografie ein spätes Denkmal gesetzt wurde.

Interessierte sind zu dieser besonderen Veranstaltung in die Gedenkstätte Ahrensbök eingeladen.

Sonntag 15:00 Uhr

Die Gedenkstätte ist jeden Sonntag von 14:00 bis 17:00 Uhr, jeden Dienstag und jeden Donnerstag von 09:00 bis 12:00 Uhr geöffnet.
Sie kann nach Anmeldung auch an anderen Tagen besucht werden.
Das Gebäude liegt an der Flachsröste 16 im Ahrensböker Ortsteil Holstendorf an der Bundesstraße 432, Tel. 04525–493 060
Extra Parkmöglichkeiten: B 432 Einfahrt Flachsröste, links über das Betriebsgelände der Firma OHZ, Ostholsteinisches Holzkontor

Eintritt: frei, Spenden sind willkommen.

Ort: Gedenkstätte Ahrensbök, Flachröste 16, 23623 Ahrensbök
www.gedenkstaetteahrensboek.de


02. Dezember 2018

Turmsanierung in der Marienkirche in Lübeck beginnt mit Adventkonzert

St. Marien zu Lübeck © TraveMediaAm 1. Adventsonntag lädt die Kirchengemeinde St. Marien zu Lübeck zu einem Adventkonzert in den zur Zeit nicht beheizbaren Innenraum des Gotteshauses mit Musik von Händel, Bach und weiteren Komponisten, bevor unter Mitwirkung von Bürgermeister Jan Lindenau um 17:00 Uhr die Auftaktveranstaltung zur Turmsanierung mit Informationen und fachlichen Erläuterungen beginnt. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) unterstützt in diesem Jahr bereits die Sanierung und Restaurierung des Nordkapellenfrieses mit 20.000 €.

Die Lübecker Marienkirche ist aufgrund der scheinbaren Schwerelosigkeit des Raumeindrucks die Vorlage für unzählige gotische Backsteinkirchen an der Ostseeküste bis nach Riga und Malmö. Innerhalb von 130 Jahren wurde sie dreimal grundlegend verändert. Der heutige Kirchenbau ist eine dreischiffige Basilika mit Umgangschor und Kapellenkranz. Er entstand im 13. Jahrhundert und erhielt 1351 seine Doppelturmfassade. Mit 103 Metern Länge und dem 38,3 Meter hohen Mittelschiff und dem 126 Meter hohen Turmpaar war die Marienkirche eine der größten Kirchenbauten des Mittelalters.

Das hohe Mittelschiff überragt, von Obergadenfenstern belichtet, die Seitenschiffe und den Umgangschor. Zwischen den Fenstern setzen die Strebebögen an, die den Schub der Gewölbe nach außen auf die Strebepfeiler ableiten. Die Chorscheitelkapelle wird fast wie ein eigenständiger Zentralbau ausgeführt und damit als besonderer Baukörper hervorgehoben. In der Marienkirche sind die typischen Stilelemente der Gotik in ihrer norddeutschen Backsteinausprägung vorbildlich umgesetzt.

Die Marienkirche und der Lübecker Dom zählen zu den Kleinodien der historischen Altstadt der Hansestadt Lübeck, die 1987 als erste Stadt zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde. St. Marien in Lübeck ist eines der über 190 Denkmalen, die die private Denkmalschutzstiftung dank ihrer Spender und der Mittel der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, bisher allein in Schleswig-Holstein fördern konnte.

Sonntag 16:00 Uhr

Eintritt: frei, Spenden erbeten

Ort: St. Marien zu Lübeck, Marienkirchhof 2-3, 23552 Lübeck
www.st-marien-luebeck.de

www.denkmalschutz.de


02. Dezember 2018

Hat es den Weihnachtsstern wirklich gegeben?

MondZur Zeit der Geburt Jesu wird in den Schriften von einem Weihnachtsstern berichtet. Er soll die drei Weisen aus dem Morgenland geleitet haben. Hat es sich so wirklich zugetragen?

Eine Betrachtung der Ereignisse dieser Zeit aus drei Blickwinkeln: Historisch, astronomisch, kulturell.

Sonntag 16:00 – 17:00 Uhr

Teilnahme:  10,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


03. Dezember 2018

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue in HaffkrugAuf dem Haffkruger findet der Seebrückenvorplatz von 09:00 bis 14:00 Uhr einen Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100% Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Bio-Lebensmittel angeboten werden, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihren Qualitätssicherungssystemen verbunden sind ) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den besten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


03., 04. und 05. Dezember 2018

Das Beste von Heinz Erhardt

Heinz Erhardt - Christian Schliehe - Theaterschiff LübeckDer Kabarettist und Komiker der ersten Stunde des BRD ist einzigartig, seine Lieder und Texte leben auch ohne ihn weiter: Ernstes und Urkomisches, Sinniges und Hintersinniges, denn ” Humor ist eigentlich eine ernste Sache …

Verse, Filme und Schlager: Charmant-witzige Liebeslieder, Stimmung, Lebensgefühl und Swing der 50er und 60er Jahre des letzten Jahrhunderts für einen vergnüglichen und unterhaltsamen Abend für alle Generationen.

Der Schauspieler Christian Schliehe hat den Heinz-Erhardt-Abend nicht nur inszeniert, sondern spielt ihn auch selbst.

Montag, Dienstag und Mittwoch jeweils 20:00 Uhr

Eintritt:  28, – / 25, –  €

Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Pressezentrum, im Citti-Markt, bei Tipps & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff .

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.christianschliehe.de

Spielplan »September – Dezember 2018« (pdf)


03. Dezember 2018

LiteraTour Nord
Joachim Zelter liest aus
„Im Feld: Roman einer Obsession“

Joachim Zelter © Steffen SixtAuch in diesem Herbst und Winter begeben sich AutorInnen auf die LiteraTour Nord: Mit drei Lesungen im Jahr 2018 und drei weiteren Terminen 2019 begrüßt Lübeck in Kooperation mit dem Buddenbrookhaus erneut sechs AutorInnen der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur, die ihre aktuellen Bücher in der Hansestadt vorstellen. Am Montag liest Joachim Zelter in der Buchhandlung Hugendubel aus seinem Roman „Im Feld: Roman einer Obsession“.

»Rennradtreff. Christi Himmelfahrt. Donnerstag um 10 Uhr. Der Radverein lädt ein. Auch Nichtmitglieder sind willkommen!« Mit dieser Ankündigung gerät der Erzähler mitten hinein in die Parforce-Fahrt einer Rennradgruppe, die bald alle Maße und Vorstellungen sprengt. Virtuos erzählt Joachim Zelter die Sogwirkung eines rastlosen Pelotons: das Zusammenwirken von Fahrrad, Mensch und sozialer Gruppe. Ein Räderwerk der Tempoverschärfungen, der Höhenmeter und der immer größer werdenden Distanzen, ein fortwährendes Weiter und immer weiter so. Am Ende handelt Zelters neuer Roman von uns allen: von Anpassung und Bereitwilligkeit, von Leistungsdruck und subtiler Tempoverschärfung, von der Unfähigkeit, auch nur eine Pedalumdrehung auszulassen. Es ist der Roman einer Besessenheit. Zehn Jahre nach dem Erscheinen seines Romans »Schule der Arbeitslosen« und acht Jahre nach dem Erscheinen seines Romans »Der Ministerpräsident«, mit dem er zum Deutschen Buchpreis nominiert war, legt Joachim Zelter neuerlich eine gesellschaftspolitische Parabel von eminenter Wucht und Tragweite vor.

Joachim Zelter, 1962 in Freiburg geboren, studierte und lehrte englische Literatur in Tübingen und Yale.
Freier Schriftsteller & passionierter Radsportler. Sein literarisches Werk wurde vielfach ausgezeichnet, zuerst mit dem renommierten Thaddäus-Troll-Preis, zuletzt mit dem Jahresstipendium des Landes Baden-Württemberg sowie dem Gisela-Scherer-Stipendium der Stadt Hausach im Schwarzwald. 2010 war er für den Deutschen Buchpreis nominiert. Seit 2000 erscheinen Joachim Zelters Bücher bei Klöpfer & Meyer. Zuletzt 2012, mit großem Erfolg »untertan«, dann 2013, die Novelle »Einen Blick werfen« sowie 2016 sein wieder aufgelegter Kultroman »Briefe aus Amerika«.

Montag 20:00 – 21:00 Uhr

Eintritt: 10 €, ermäßigt 7 €
Kartenvorverkauf: Buchhandlung Hugendubel Tel. 0451 160060

Ort: Buchhandlung Hugendubel, Königstraße 67a, 23552 Lübeck

www.buddenbrookhaus.de

www.literatournord.de

Foto © Steffen Sixt


04. Dezember 2018

Lesung
Dörte Hansen liest aus »Mittagsstunde«
GRASS MEETS OVERBECK

Dörte Hansen © Sven JaaxIm Rahmen der Reihe » Grass meets Overbeck « liest Dörte Hansen aus ihrem Buch » Mittagsstunde « in den Kammerspielen im Theater Lübeck.
Dies ist eine gemeinsame Veranstaltung mit der Overbeck-Gesellschaft Lübeck und dem Radisson Blu Senator Hotel.

Die Wolken hängen schwer über der Geest, als Ingwer Feddersen, 47, in sein Heimatdorf zurückkehrt. Er hat hier noch etwas gut zumachen. Großmutter Ella ist dabei, ihren Verstand zu verlieren, Großvater hält in seinem alten Dorfkrug stur die Stellung. Er hat die besten Zeiten hinter sich, genau wie das ganze Dorf. Wann hat dieser Niedergang begonnen? In den 1970ern, als nach der Flurbereinigung erst die Hecken und dann die Vögel verschwanden? Als die großen Höfe wuchsen und die kleinen starben? Als Ingwer zum Studium nach Kiel gehen und den Alten mit dem Gasthof sitzen lassen? Mit großer Wärme erzählt Dörte Hansen von Verschwinden, von Verlust, Abschied und von einem Neubeginn.

Dörte Hansen, geboren 1964 in Husum, arbeitet nach seinem Studium der Linguistik als NDR-Redakteurin und Autorin für Hörfunk und Print. Ihr Debüt » Altes Land « wurde 2015 zum » Lieblingsbuch des unabhängigen Buchhandels « gekürt und avancierte zum Jahresbestseller 2015 der SPIEGEL-Bestsellerliste. Dörte Hansen lebt mit ihrer Familie in Nordfriesland.

Dienstag 19:30 – 21:00 Uhr

Eintritt: Karten für 12/9 € sind nur im Museumsshop erhältlich, unter Tel. 0451 122 4230 oder per E-Mail an: shop@grass-haus.de

Ort:  Theater Lübeck, Kammerspiele, Beckergrube 16, 23552 Lübeck

www.grass-haus.de

www.overbeck-gesellschaft.de

Foto © Sven Jaax


04. Dezember 2018

Vortrag
„Zwischen Bauern und Königen –
Spätmittelalterliche Burgen in Nordfriesland und Dithmarschen“

Turmhügelburg in LütjenburgVortrag von Jens Boye Volquartz, MA CAU Kiel, Historisches Seminar – Regionalgeschichte

Mit Burgen an der schleswig-holsteinischen Westküste wird im Allgemeinen nicht gerechnet. Wie sich jedoch zeigt, bauten sich nicht nur dänische Adelige, sondern auch nordfriesische Großbauern derartige Anlagen. Die Dithmarscher hingegen verzichteten gänzlich auf bewohnbare Wehrbauten, legten aber Bollwerke und Geländeverstärkungen an, die sie erfolgreich gegen große Heere auswärtiger Invasoren einzusetzen vermochten. Auch in Nordfriesland finden sich zahlreiche Konflikte im Umfeld der spätmittelalterlichen Burgen. Könige, Adelige, Großbauern und Untertanen finden sich in den Schriftquellen als Akteure wieder, die sowohl miteinander kooperierten als auch stritten. Die Anlagen selbst dienten hierbei als Machtressource, wurden als solche von den Zeitgenossen gesehen. Ihr Potential maß sich an Widerständen wie beispielsweise Belagerungen.

Im Vortrag wird neben dem Überblick über die Burgenlandschaft der Westküste und ihrer Besonderheiten, die Rolle dieser Befestigungen in den Auseinandersetzungen zwischen Landesherrschaft und bäuerlicher Bevölkerung des Spätmittelalters behandelt.

Wir hoffen auf möglichst viele interessierte Besucher bei diesem sicher wieder hochinteressanten Vortrag.

Dienstag 19:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Gaststätte “Lüttje Burg“, Markt 20, 24321 Lütjenburg

www.turmhuegelburg.de


05. – 10. Dezember 2018

Erzgebirgischer Kunsthandwerker-Weihnachtsmarkt

Erzgebirgischer Kunsthandwerker-Weihnachtsmarkt in Bad SchwartauDie Kunsthandwerker aus dem Erzgebirge haben schon angekündigt, bereits zum 27. Mal, uns mit ihren tollen Arbeiten zu beglücken.

Lokale Rohstoffe, zum Beispiel Fichte, Ahorn, Stoffen aus Flachs und Leinen sind das Material, welches verwendet wird.
Das Handwerk hat eine Qualität, die bei entsprechender Pflege, viele Jahrzehnte überdauert und so gern auch von Generation zu Generation weitergegeben wird – Wertarbeit aus dem Erzgebirge.

Gewinnen erhält man originale Waren aus dem Erzgebirge, aber das Live-Erlebnis der Herstellung, Tipps zum richtigen Umgang und Hintergrundinformationen erhält man an einem anderen Ort zu Weihnachten in so konzentrierter Form und auf sympathische Weise wie zum Kunsthandwerker-Weihnachtsmarkt in der Krummlandhalle Bad Schwartau.

Sehen Sie den Handwerkern live über die Schulter und erwerben Sie einen der tollen Kunsthandwerke.

Auf diesem Weihnachtsmarkt ist für jeden etwas dabei.

täglich von 10:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Krummland-Halle, Schulstraße 10 (Elisabeth-Selbert-Gemeinschaftsschule), 23611 Bad Schwartau

Text und Foto © Stadt Bad Schwartau

www.erzgebirge-bad-schwartau.jimdo.com


05. Dezember 2018

Kinder-Weltraum-Forscher-Club

MondWie weit ist es zu den Sternen, Sonne und Mond?
Warum gefallen die Pinguine am Südpol eigentlich nicht von der Erdkugel?
Warum gibt es Ebbe und Flut und was muss man tun, um zum Mond zu fliegen?

Diese Fragen und noch mehr werden beim Kinder-Weltraum-Forscher-Club behandelt.

Mittwoch 15:00 – 16:00 Uhr

Eintritt:  10,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


05. Dezember 2018

Nachmittags-Führung mit Dr. Julia Hümme
Der Maler Leonhard Boldt (1875-1963)
Ausstellung 25.11.2018 – 03.02.2019

Leonhard Boldt, Park der Villa Borghese, 1908, Öl auf Leinwand © Sparkassen-Kulturstiftung OHBei einem Rundgang werden anhand von ausgewählten Arbeiten das malerische Werk Leonhard Boldts, sein Werdegang und die Besonderheiten in der künstlerischen Umsetzung seiner Porträt- und Landschaftsmotive sowie seine Verdienste in der landschaftlichen Gestaltung in und um Eutin erläutert.

In der Zeit vom 25. November 2018 bis 03. Februar 2019 widmet sich das Ostholstein-Museum dem Leben und Werk des Eutiner Malers Leonhard Boldt, der sich in den knapp sieben Jahrzehnten seines Schaffens nicht nur künstlerisch als Porträt- und Landschaftsmaler überregional einen Namen gemacht, sondern auch in der Eutiner Landschaftsgestaltung rund um die Seen großen nachhaltigen Einfluss genommen hat.

1875 in ärmlichen Verhältnissen in Eutin geboren, studierte Leonhard Boldt nach einer Barbierlehre an den Kunstakademien in Berlin und München, besuchte die Académie Julien in Paris und wurde Meisterschüler des bekannten Porträtisten Hubert von Herkomer in London, bevor er nach seiner Heirat 1905 mit der reichen Schweizerin Marie Siegrist in Berlin, Eutin und Hamburg wohnhaft wurde. Zahlreiche Studienreisen führten ihn u. a. in die Schweiz, nach Holland, Italien und Bornholm.

Seine Porträts, die Leonhard Boldt als Auftragsarbeiten zum Teil nach Fotografien schuf, bestechen zum einen durch seinen Blick für die charakteristischen Züge seines Gegenübers, zum anderen durch seine der Wirklichkeit verpflichteten Malweise, die gerade in den Kohle- und Bleistiftzeichnungen eine fotografische Wirkung entfaltet.

Die frühen Landschaftsbilder des Künstlers sind im Gegensatz dazu noch ganz dem Spätimpressionismus verpflichtet. Erst in den Jahren nach dem Ersten Weltkrieg gelangt Leonhard Boldt auch hier zu einer reduzierten, natur- und detailgetreuen Wiedergabe des Motivs.

In seinem ausgewogenen künstlerischen Schaffen widmete sich Leonhard Boldt der Porträt- und hiesigen Landschaftsmalerei, als Privatmann engagierte er sich in besonderem Maße für seine Heimatstadt und deren landschaftliche Umgebung, indem er am großen Eutiner See und am Kellersee Wanderwege und Uferbefestigungen anlegen ließ sowie in der Stadt die Gestaltung von Rosengarten, Stadtbucht und Seepark initiierte. Für seine Verdienste wurde er 1950 zum ersten Ehrenbürger Eutins ernannt.

Heutzutage befinden sich nur wenige Werke des Malers in öffentlichem Besitz. Für die Ausstellung wurde das Ostholstein-Museum durch zahlreiche Leihgaben aus Privatbesitz unterstützt.

Mittwoch 15:00 Uhr

Eintritt: 5,00 €, ermäßigt 2,50 €

Ort: Ostholstein-Museum, Schlossplatz 1, 23701 Eutin
www.oh-museum.de

Foto © Sparkassen-Kulturstiftung OH


05. Dezember 2018

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme:  10,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


05. Dezember 2018

Die Fenster zum Himmel in den orthodoxen Kirchen

Eutiner LandesbibliothekVortrag von Prof. Dr. Andreas Müller (Universität Kiel, Institut für Kirchengeschichte)

Veranstaltung der Universitätsgesellschaft Schleswig-Holstein, Sektion Eutin

Mittwoch 19:30 Uhr

Teilnahme: 5 €, Mitglieder der Universitätsgesellschaft frei

Ort:  Eutiner Landesbibliothek,  Seminarraum,  Schlossplatz 4, 23701 Eutin 

www.lb-eutin.de


06. Dezember 2018

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAn diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden Bio-Lebensmittel angeboten, die unter den Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihrer ökologischen Qualität verbunden sind Qualitätssicherungssystem des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird dies besonders für Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


06. Dezember 2018

Zwanzigste Aufbrüche mit „Sax und Sinus“

Donny Karsadi © Musikhochschule Lübeck (MHL) Zum zwanzigsten Konzert der Reihe „Aufbrüche“ lädt die Musikhochschule Lübeck (MHL) am Donnerstag ins Buddenbrookhaus ein.
Unter dem Motto „Sax und Sinus“ präsentieren MHL-Studierende und Donny Karsady Werke für Saxophon und Live-Elektronik.

Die jungen Musikerinnen und Musiker stellen Werke vor, in denen sich das Solosaxophon mit digitalen Klängen verbindet. Die aus einer Tonbandeinspielung kommenden oder live-elektronischen Töne, die zum Teil komplexe prozessuale Veränderungen hörbar machen, haben die Studierenden der Saxophonklasse mit dem elektronischen Studio gemeinsam erarbeitet. Das Stück „Tread on a trail“ des Amerikaners Terry Riley besteht im Original aus einer einstimmigen Melodie mit einigen Spielregeln. Im Rahmen eines Saxophonkongresses in Lugano wurde mit Zustimmung des Komponisten eine Tonbandversion für Saxophonquartett erarbeitet, die im Konzert eingespielt wird. Die jungen Musikerinnen und Musiker müssen im Zusammenspiel mit einer Person am Mischpult, die künstlerisch mitgestaltet, neue Herausforderungen meistern.

Interpreten sind Sonia Tcherepanov, Santa Bukovska, Ivan Tumanov und Luyu Niu am Saxophon sowie Donny Karsadi an der Live-Elektronik.

In der Reihe „Aufbrüche“ erproben Studierende und Dozierende neue Konzertformen. Die MHL bietet eine Bühne für experimentierfreudiges Publikum, das Buddenbrookhaus den passenden Konzertort im „Meng 6“, wo demnächst der Erweiterungsbau entstehen soll.

Donnerstag 19:30 – 21:00 Uhr

Eintritt: 4 €, ausschließlich Abendkasse

Ort: Buddenbrookhaus, Mengstraße 6, 23552 Lübeck
www.buddenbrookhaus.de

www.mh-luebeck.de

Foto © Musikhochschule Lübeck (MHL)


06. Dezember 2018

„Wir in Eutin“ mit adventlicher Musik für Posaunen-Ensemble

MHL Klaase Ranzenberger © MHL LübeckAm Donnerstag sind Studierende der Musikhochschule Lübeck (MHL) unter dem Motto „Wir in Eutin“ im Schloss Eutin zu Gast. Ab 19:30 Uhr präsentieren sie in der Schlosskirche weihnachtliche Musik von Barock bis Rock.

Die Studierenden der Posaunenklasse von Michael Ranzenberger stellen adventliche Sätze und Bearbeitungen für Bläser-Ensemble vor, wie unter anderem Ausschnitte aus Corellis berühmtem Weihnachtskonzert und Humperdincks „Hänsel und Gretel“. Außerdem erklingen internationale Klassiker und beschwingte Medleys, einige davon eigens für das Konzert arrangiert.

Das Ensemble setzt sich zusammen aus Mitgliedern der MHL-Posaunenklasse von Michael Ranzenberger, darunter sehr junge Studierende, solche, die sich im Masterstudium befinden und junge Berufsmusiker, die bereits ein Orchesterengagement haben. Das Ensemble gründete sich 2012 und spielt in wechselnder Besetzung.

In der Reihe „Wir in Schleswig-Holstein“ ist es bereits im NDR-Fernsehen aufgetreten.
Ein breites Publikum für den warmen und gleichzeitig glanzvollen Klang der Posaune zu begeistern, ist das Hauptanliegen der jungen Musiker.

Donnerstag 19:30 Uhr

Eintritt: 13 €, ermäßigt 9 €
Vorverkauf im Eutiner Schloss Tel. 04521 709734
und Abendkasse

Ort: Schloss Eutin, Schlosskapelle, Schlossplatz 5, 23701 Eutin
www.schloss-eutin.de

Foto © MHL Lübeck


06. Dezember 2018

Überforderte Hausfrauen am Rande
des Nervenzusammenbruchs

Das neue Weihnachtsprogramm Lidwina Wurth

Lidwina Wurth © Thomas BergLidwina Wurth sinniert und singt über die Weihnachtsfreuden einer Hausfrau. Machen Sie wirklich glücklich und machen die ganzen Arbeit, denn „Seit Joseph stehen die Männer an Weihnachten nur unnütz herum“ (Queen Victoria). Aber! – Das bißchen Haushalt macht sich von allein – sagt mein Mann!

Martin Karl-Wagner und Thomas Goralczyk lassen die Sängerin natürlich nicht allein und unterstützen die Künstlerin mit den passenden und unpassenden Melodien.
So macht Advend wieder Spaß.

Donnerstag 20:00 Uhr

Eintritt: 16, – €
Kartenverkauf:
musicbuero, Tel. 04521-74528 und www.musicbuero.de

Ort: Museum des Kreises Plön, Johannisstraße 1, 24306 Plön

www.musicbuero.de

Foto © Thomas Berg


07. – 09. Dezember 2018

Pronstorfer Weihnacht

Torhaus Gut PronstorfEinmal im Jahr ist alles wie früher!
Die Pronstorfer Weihnacht auf Gut Pronstorf statt. Alles erstrahlt in weihnachtlichem Glanz. Das Pronstorfer Torhaus als Hotel ist zu einem Schmuckstück geworden, wie es einst von der Erbauerin Adelheid Gräfin zu Rantzau nach Plänen von Ernst Prinz gedacht war.

Dem Besucher präsentiert sich eine großrahmig angelegte Hofanlage im Weihnachtsglanz. Alle ehemaligen Wirtschaftsgebäude wie die alte Haferscheune, der Kuhstall und der Kutschstall prägen die Pronstorfer Weihnacht. Das Kernstück des Gutes ist das 1728 erbaute Barocke Herrenhaus. Die darauf zuführende Allee wird von flackernden Feuerkörben gesäumt. Am Nachmittag wird es durch die besondere Beleuchtung besonders gemütlich.

Ein Dorf im Dorf
Hüttendorf Gut Pronstorf findet für vier Wochenenden die Pronstorfer Weihnacht statt.

Dafür wird der Stil kleiner schwedischer Holzhäuser ein eindrucksvolles Hüttendorf mit ganz eigenständigem Charakter im Alleegarten aufbauen.

Hier werden sich Aussteller mit ihrem exquisiten Sortiment präsentieren.
Flechtwaren, Laternen, Floristik, handgearbeitete Steinbrunnen und vieles mehr wird dort zu finden sein.

Himmlische Gaben
In den liebevoll restaurierten Gebäuden und im winterlichen Gutspark gibt es für Groß und Klein, für Jung und Alt überall Überraschendes zu entdecken.

Künstlerische Kunsthandwerker und ideenreiche Künstler lassen sich beim Entstehen ihrer Objekte aus Glas, Ton, Holz, Karton, Metall, Porzellan, Stoffen, Leder und Gold über die Schulter gucken.

Weihnachtsmarkt Gut PronstorfUm die 100 Stände sind eine vielfältige Fundgrube für wunderbare Geschenke, von der einmaligen Antiquität bis zur exquisiten Rarität. Honig, Käse, Floristik, Pronstorfer Wildprodukte aus hiesigem Forst, frisch geräucherter Fisch, Pestos, Gebäck, frisch gebackenes Brot, Marmeladen usw.

Für unsere kleinen Gäste wird in der Kinderscheune etwas vorbereitet. Dort kann man an jedem Samstag und Sonntag Neuigkeiten vom Kasperle erfahren. Maxi Knopp, unser Weihnachtszauberer, nicht nur die Kleinen. Auf dem ganzen Gutshof sorgt er für große Staunen und Entzücken.
Auch die Geschichtenzeltburg Pronstorfland wird dabei sein. Dort können spannende Geschichten gelauscht werden und Glitzersternchen mit Edelsteinen sind sicher auch dabei.
Komplettiert wird unser Kinderprogramm mit Kindern der begehrten Winterrutsche.

Die Gastronomie
Gut Pronstorf Herrnhuter Sterne Besuchen Sie eines unserer Cafés im Kuh- oder Pferdestall und genießen Sie eine große Auswahl an Kuchen und Torten. Köstlichkeiten aus der Region locken zum Probieren, von rustikal Gegrilltem bis Wilden Grafen, ein herzhaftes Wildburger oder Wildsteak à la Pronstorf, Pellkartoffeln mit Sour Cream & Lachs, Erbsensuppe und auch der Weihnachts-Punsch wird natürlich nicht fehlen.

Wenn es etwas feiner sein soll, erwartet Sie unser Pronstorfer Team im Kutschstall. Dort können Sie die Speisekarte am knisternden Kamin genießen.

Weihnachtsbaumverkauf
Kenner kommen gerne wieder und holen ihren Weihnachtsbaum ab dem 01. Dezember direkt vom Förster. Während der Baum im Anschluss an die Auswahl für den Heimtransport wartet, trifft man im Pferdestall des Torhauses bei Punsch und sonstigem Schmaus zum Klönschnack.

Fr, Sa, So jeweils 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: 5, – €, freitags 3, – €, Kinder bis 16 Jahre frei

Parken: frei (sonntags für Bustouren keine Parkmöglichkeiten)

Ort: Gut Pronstorf, Gutshof 1, 23820 Pronstorf (zwischen Lübeck und Bad Segeberg)

Infos: www.gutpronstorf.de

Text und Fotos © Gut Pronstorf


07. – 09. Dezember 2018

Möllner Weihnachtsmarkt

Möllner WeihnachtsmarktDer Kragen wird hochgeschlagen, die Schornsteine ​​rauchen und die Straßen liegen schon kurz nach dem Mittag in einer kühle Dämmerung getaucht. Doch in diesen winterlichen Stunden geht es um den Geruch von Mutzen und Gewürzen durch Mölln und um den Marktplatz in der Eulenspiegelstadt Mölln. Es ist Zeit für den Möllner Weihnachtsmarkt.

In festlichem Lichterglanz erstrahlt der Marktplatz der wohl schönste Weihnachtsbaum Norddeutschlands mit seinen abertausenden Lichtern und roten Kugeln. Zu seinen Füßen tummeln sich stimmungsvolle Stände, die mit Glühwein, Grillspezialitäten, Mutzen, Poffertjes und herzhafte Speisen zu genussvollen Stunden einladen. Viele weitere Stände mit weihnachtlichen Dekorationen und allerlei Geschenkideen bieten Nützliches für die Lieben zuhause.

Freitag 15:00 – 20:00 Uhr
Samstag und Sonntag 11:00 – 20:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Historischer Marktplatz in 23879 Mölln

www.moelln-tourismus.de


07. – 09. Dezember 2018

Kunsthandwerkermarkt

Möllner WeihnachtsmarktIm Historischen Rathaus bietet der Kunsthandwerkermarkt eine weitere Auswahl für einen Bummel über den Weihnachtsmarkt.

In großer Sorgfalt hergestellter Silberschmuck, Naturseife, gefilzte Mützen, Kerzen, Keramiken, Adventsgestecke und viele weitere, kunstvolle Präsente werden dort mit zwei Ebenen angeboten.

freitags 15:00 – 20:00 uhr
samstags und sonntags von 11:00 – 20:00 uhr

Eintritt: frei

Ort: Historisches Rathaus, Marktstraße 12, 23879 Mölln

www.moelln-tourismus.de


07. – 09. Dezember 2018

Weihnachtsmarkt auf Gut Basthorst

Weihnachten Gut BasthorstMitten in der Adventszeit bietet gut basthorst den traditionellen und stimmungsvollen Weihnachtsmarkt an rund 300 Ausstellern verschiedenster Regionen und Bereiche.

Mit viel Liebe hergestellte Produkte aus fast allen Bereichen, wie etwa Holzverarbeitung, Schmiedekunst, Schmuck und Leder, Puppenherstellung, Glaskunst und Bleiverglasung, Korbflechterei, Kunstmalerei, Trachten und ländliche Mode sowie Floristik und Antikem werden dazu gebracht, wie ausreichend kulinarische Spezialitäten. Vom Prager Schinken, ausgefallenen Wildspezialitäten, verschiedenen Käsesorten, Fischräucherei, Flammkuchen, ofenfrisch gebackenem Brot, Crêpes, Fliederbeer-, Apfel- und Honigpunsch bis hin zu Bratäpfeln und Bratenäpfeln.

Es wird auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Kutschfahrten durch die winterliche Landschaft stattfinden.

Für die kleinen Besucher gibt es die Märchenwerkstatt.

Highlight am letzten Adventswochende:
Krippenspiel mit echten Tieren in der Pfannenscheune
13:00 – 17:00 Uhr immer zur vollen Stunde

Termine:
Fr – So 23. – 25.11.2018 vorweihnachtlicher Basar
Fr – So 30.11. – 02.12.2018
Fr – So 07. – 09.12.2018
Fr – So 14. – 16.12.2018
Fr – So 21. – 23.12.2018
jeweils 11:00 – 19:00 Uhr

Ort: Gut Basthorst, 21493 Basthorst

Eintritt:  6, – € pro Person, Kinder / Jugendliche unter 16 Jahren sind
Hunde erlaubt angeleint mitgenommen werden.
Parkplätze: keine Parkgebühr

Infos: www.gutbasthorst.de


07. – 09. Dezember 2018

Adventsbasar in der Kunsttankstelle

Kunsttankstelle LübeckAn diesen Tagen findet in der Kunsttankstelle ein Adventsbasar statt. Kunst und Kunstgewerbliches wird zu sehen und zu kaufen sein.

Die Garagenateliers sind geöffnet und in der Galerie gibt es Musik und  Punsch, Kuchen und Kaffee.

Freitag, Samstag und Sonntag jeweils 15:00 – 19:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Kunsttankstelle Defacto Art, Wallstraße 3-5, 23560 Lübeck
www.defacto-art.de


07. Dezember 2018

„Archäologische Sprechstunde“ im zeiTTor

Steine ​​am Strand - Archäologische Sprechstunde zeiTTorAm Freitag können in der „Archäologischen Sprechstunde“ im zeiTTor-Museum der Stadt Neustadt in Holstein Fundstücke vorgestellt werden.
Es werden Scherben, Versteinerungen, Steingeräte und alles war „alt“ bestimmt.
Es darf gerne skurrile Objekte dabei sein.
Wer keine Fundstücke hat, ist ebenso herzlich willkommen. In der gemütlichen Runde gibt es immer Interessantes zu sehen.

Freitag 15:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: zeiTTor, Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor
23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561-619305
www.zeittor-neustadt.de


07. Dezember 2018

Büchersprechstunde in der Eutiner Landesbibliothek

Lesende von Karlheinz Goedtke vor der Landesbibliothek EutinKostenlose Begutachtung und Bewertung alter Bücher sowie Beratung in Restaurierungsfragen.

Die Kosten für die Landesbibliothek in Grenzen halten müssen, können nur einzelne Stücke begutachtet und bewertet werden.

Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Freitag 16:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Eutiner Landesbibliothek, Schlossplatz 4, 23701 Eutin
www.lb-eutin.de


07. Dezember 2018

Fackelwanderung in Sierksdorf

Fackelwanderung am Winterstrand © TALBEine Fackelwanderung mit maritimen Hintergrund und Winterstrand-Ambiente im Gepäck.

Lass dich (ver-)führen in der Dunkelheit den Strand deines Lebens zu erkunden, Schritt für Schritt durch einen sinnfrohen und winterlich erlesenen Abend.

Freitag 18:00 – 19:00 Uhr

Teilnahme:  5 €, Fackel inklusive!
Keine Voranmeldung nötig.

Treffpunkt:  Fischerplatz am Strand, Am Strande / Ecke Bergweg, 23730 Sierksdorf

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB)


07. Dezember 2018

Schwarze Löcher – dunkle Materie – dunkle Energie

MondWie und wann wurden sie entdeckt?
Was ist ein schwarzes Loch und was ist die dunkle Energie?
Wozu ist das eigentlich gut? Welche Bedeutung haben sie?
Wo kommt sowas in der Natur vor und wie sieht es aus?

Freitag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme:  20,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


07. Dezember 2018

Adventskonzert mit
Sergi Bezrukov und Roman Antonyuk

Roman Antonyuk und Sergi Bezrukov © Sergi BezrukovDer ukrainische Bariton und Banduraspieler Roman Antonyuk und der Tenor/Countertenor Sergi Bezrukov gastieren am Freitag, dem 07. Dezember 2018, um 19:30 Uhr in der Niendorfer Petri-Kirche.

Schon mehrfach sind die Sänger in unserer Kirche aufgetreten und haben immer wieder das Publikum mit ihren einfühlsamen Gesängen begeistert.

Als Begleitinstrumente sind zu hören: Akkordeon, Bandura und Perkussion.

Auf dem Programm stehen u. a.: Internationale  Advents- und Weihnachtslieder, Lieder der Kosaken, bekannte Stücke wie „Abendglocken“ und „Ave Maria“ sowie Weihnachtslieder von der Seefahrt.

Freitag 19:30 Uhr

Eintritt: frei, um eine Kollekte am Ausgang wird gebeten.

Ort: Petri-Kirche, Sydowstraße 14, Timmendorfer Strand – OT Niendorf/Ostsee
www.kirche-niendorf-ostsee.de

Foto © Sergi Bezrukov


07. Dezember 2018

Tanz-Licht-Musik-Raum −
Gedenkkonzert zum Kniefall von Warschau

St. Jakobi zu LübeckZu einem „Tanz-Licht-Musik-Raum“ im Gedenken an den 07. Dezember 1970 lädt die Musikhochschule Lübeck (MHL) am Freitag in Kooperation mit der Musikhochschule Łódź und der „Stiftung zum 7. Dezember 1970“ in die St. Jakobi Kirche zu Lübeck ein.

Willy Brands Kniefall am Mahnmal des Warschauer Ghettos war eine besondere Geste und machte den Weg frei für ein neues Denken und einen anderen Umgang mit den damaligen Ostblockstaaten.

Studierende und Pädagogen der Musikhochschulen Lübeck und Łódź bringen das Ereignis mit einem außergewöhnlichen Raumklang an drei Kirchenorgeln, Live-Elektronik und Schlagzeug in St. Jakobi eindrucksvoll zu Gehör. Tanz, Licht- und Videoinstallationen begleiten das Konzert, das von Professor Franz Danksagmüller geleitet und von der „Stiftung 7. Dezember 1970“ gefördert wird.

Zu erleben sind unter anderem Werke polnischer und deutscher Komponisten des 20. Jahrhunderts sowie Improvisationen, die von choreografischen Bildern begleitet werden. In stimmungsvoller Beleuchtung der Kirche werden die Videoprojektionen mit historischem Filmmaterial und eigens produzierten Videos des Görlitzer Filmproduzenten Steffen Cieplik an verschiedenen Standorten in der Kirche gezeigt.

Franz Danksagmüller (Lübeck), Elżbieta Aleksandrowicz und Krzysztof Urbaniak (beide Łódź) koordinieren das Projekt.

An den Orgeln spielen Lukas Mosur (Łódź) sowie die MHL-Kirchenmusikstudierenden Maja Vollstedt, Sarah Proske und Fabio Paiano, der das Projekt im Rahmen seiner Semesterarbeit organisiert hat.

Die Performance thematisiert verschiedene zeitliche Ebenen der vergangenen mehr als 70 Jahre. Videoaufnahmen berichten von den damaligen Ereignissen und werden mit Improvisationen und eigens für das Konzert komponierter Musik zu einem Gesamtkunstwerk. „Wir gestalten unser Kunstwerk mit sehr vielen unterschiedlichen und ungewöhnlichen Elementen. Sie werden von Dozierenden und Studierenden beider Hochschulen getrennt voneinander vorbereitet und in St. Jakobi zusammengesetzt,” erläutert Franz Danksagmüller. Sechs Tänzerinnen, zwei Studierende und zwei Dozierende aus dem polnischen Łódź kommen dafür in die Hansestadt.

Die „Stiftung zum 7. Dezember 1970“ initiiert am Jahrestag des Kniefalls regelmäßig ein Konzert in einer der vier Lübecker Innenstadtkirchen. Der ehemalige Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Rolf Grasse hat die Stiftung ins Leben gerufen, um die Erinnerung an den „Kniefall von Warschau“ wachzuhalten. Diese Geste des früheren Bundeskanzlers und Friedensnobelpreisträgers Willy Brandt sorgte als Zeichen der Versöhnung weltweit für Aufsehen.

Im Anschluss an das Konzert besteht die Möglichkeit zum Gedankenaustausch.

Freitag 19:30 – 20:30 Uhr

Eintritt: frei, um Spenden wird gebeten

Ort: St.-Jakobi-Kirche, Jakobikirchhof 3, 23552 Lübeck

www.mh-luebeck.de


07. Dezember 2018

Bremer Shakespeare Company
Doktor Faustus

Bremer Shakespeare Company - Doktor Faustus © Marianne MenkeDrama von Christopher Marlowe

Kein Mensch darf sein wollen wie Gott und erforschen, »was die Welt im Innersten zusammenhält« (Goethe). Einer, der das wagt, ist der legendäre Faustus, dessen historische Existenz kaum bekannt ist. Umso mehr fasziniert er als sagenumwobene, als literarische Gestalt.

Schon lange vor Goethe hat ihm der englische Dramatiker Christopher Marlowe, Zeitgenosse von Shakespeare (und einer kühnen These zufolge verleugneter Autor von dessen Werken), 1589 ein Drama gewidmet. Seine Bearbeitung geht auf das mittelalterliche Volksbuch der »Historia von D. Johan Fausten« zurück, die 1588 ins Englische übersetzt worden war. Der Übersetzer hatte die Vorlage sehr frei behandelt und unter anderem Fausts Reisen nach Italien und in die Ruinen des antiken Roms verlegt. Marlowe folgte dieser Umarbeitung weitgehend, sein Faustus ist aber – trotz vieler magischer Momente – kein mittelalterlicher Quacksalber, sondern schon ein moderner Mensch, der dem Intellekt vertraut und letzte Geheimnisse entschlüsseln möchte. Dafür geht er den berühmten Pakt mit Mephistopheles ein, der ihm 24 Jahre lang fast jeden Wunsch auf der Stelle erfüllt. Am Ende muss Faustus aber dennoch verbittert feststellen, dass all sein Wissen ihn nicht von der Todesangst befreit.

Die Bremer Shakespeare Company hat das Stück in der Übersetzung von Rainer Iwersen in eine neue Rahmenhandlung eingebettet und aus dem Drama eine »clowneske Tragödie mit Musik« gemacht, natürlich mit aktuellen Anspielungen: Ein Clownstrupp, der bessere Zeiten gesehen hat, präsentiert das Schauspiel von Marlowe, gewissermaßen als Theater im Theater, wild und scharf wechselnd zwischen mittelalterlichem Bilderbogen, Rüpelszenen, poetischen Monologen und glasklar und psychologisch überraschenden Dialogen. Nur warum sagt der Teufel immer wieder: »Wo wir sind, ist die Hölle«?

Es gab viel Lob nach der Bremer Premiere: »bildgewaltig, mitreißend, erschreckend«, schrieb zum Beispiel der »Delme-Report«: »Doktor Faustus ist ein Fest für Theaterliebhaber

Freitag 20:00 Uhr

Eintritt: 14 €, ermäßigt 10 €
Vorverkauf:
Tourist-Info Eutin, Markt 19, 23701 Eutin, Tel. 04521-70970
und unter www.kulturbund-eutin.de
Abendkasse ab 19:00 Uhr

Ort: Binchen FilmKunstTheater, Albert-Mahlstedt-Straße 2a, 23701 Eutin
www.kulturbund-eutin.de

Foto © Marianne Menke


08. Dezember 2018

Die Ostholsteiner
traditioneller Werkstatt-Basar

Keramikfiguren aus dem Oldenburger TalenteHaus © Die OstholsteinerAm Samstag  veranstalten die „Eutiner Werkstätten für angepasste Arbeit“ den schon weithin bekannten Weihnachtsbasar – schließlich ist Kunsthandwerk und anderes Handgemachtes als Weihnachtsgeschenk besonders gefragt.

Besonders im Fokus sind die handwerklichen Produkte aus den Werkstätten der Einrichtung für behinderte Menschen von Die Ostholsteiner. Das sind beispielsweise Tassen, Schalen oder Gartendekorationen aus Keramik vom Oldenburger „TalenteHaus“, Kerzen aus dem Eutiner „Scandy“-Laden, Grafikarbeiten der Schwentinentaler Werkstatt oder Federtaschen und Sportbeutel aus Segelstoff vom Heiligenhafener Standort.

Neben diesen Produkten aus den eigenen Werkstätten sind aber auch private Kunsthandwerkerinnen mit Ständen im geheizten Saal dabei: Buchbindearbeiten, Pralinen, Strickwaren oder Imkereiprodukte könnten so als Geschenk auf dem Gabentisch der Besucher landen. Zum Imbiss oder Mittagessen hält die Kantine der Werkstatt die leckere, traditionelle Erbsensuppe und Bock- und Bratwürste aber auch Kuchen, Kaffee, Tee, Glühwein und Säfte bereit.

Wer ungewöhnliche Unterhaltung sucht, kann sich am frühen Nachmittag die Line-Dancer-Show der „Dance Hall Devils“ anschauen. Außerdem können sich Interessierte bei Rundgängen um 11:00 und 14:00 Uhr die Eutiner Werkstatt zeigen lassen und sich aus erster Hand über die Arbeit hier informieren.

Nicht zuletzt kann man bei Besuch des Weihnachtsbasares in der Eutiner Werkstatt für angepasste Arbeit schon seinen Weihnachtsbaum erstehen: Mit den frisch geschlagenen Nordmann-Tannen aus den nahen Wäldern der herzoglich-oldenburgische Forstverwaltung kann man sich ein regionales Produkt in die Stube stellen.

Parkplätze gibt es ausreichend auf dem Gelände oder in der Siemensstraße. Gut verbinden lässt sich der Werkstattmarkt übrigens mit einem Besuch im Eutiner Schloss – dort findet am selben Tag die „Weihnacht´ im Schloss“ statt.

Samstag 10:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Werkstatt für angepasste Arbeit Eutin, Siemensstraße 19, 23701 Eutin
www.die-ostholsteiner.de


08. Dezember 2018

Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung
VERTRIEBEN – VERLOREN – VERTEILT.
Drehscheibe Pöppendorf 1945-1951

Pöppendorf Leben in den Baracken © Fotoarchiv der Hansestadt LübeckDas Pöppendorfer Lager: Die öffentliche Führung im Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk informiert über die gesamte Sonderausstellung »VERTRIEBEN – VERLOREN – VERTEILT. Drehscheibe Pöppendorf 1945-1951«.

Im Waldhusener Forst, zwischen dem alten Bahnhof Kücknitz und dem Dorf Pöppendorf, befand sich nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges das größte Flüchtlingsdurchgangslager Norddeutschlands. Zwischen Ende 1945 und Anfang 1951 fanden hier mehr als eine halbe Millionen Vertriebene aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten Aufnahme.
Im Frühjahr 1951 wurde das Lager schließlich aufgelöst und abgerissen.

Ergänzend zu der Ausstellung hat der Verein für Lübecker Industrie und Arbeiterkultur e. V. eine Dokumentation in Buchform herausgegeben. Dieses ist zu beziehen für 10 € im Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk.

Samstag 11:00 – 13:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 7 €, Kinder & Jugendliche von 6-15 Jahren 2 € und von 16-18 Jahren 5 €

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de


08. Dezember 2018

Schlosskinder basteln Baumschmuck

Schlosskinder © Schloss EutinWie hat man früher Feste gefeiert?
Wo wurde gekocht und gebacken?
Und welche Leckereien wurden beim Festessen aufgetischt?

Am Samstag können neugierige Schlosskinder von 6 bis 10 Jahren beim Erkunden von Rittersaal, Anrichtezimmer und Speisesaal Antworten auf diese Fragen erhalten.

In der Museumswerkstatt entsteht hinterher allerlei Baumschmuck für die Weihnachtstanne zu Hause.

Samstag 11:00 – 13:00 Uhr

Eintritt: 2 €
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ort: Schloss Eutin, Schlossplatz 5, 23701 Eutin
www.schloss-eutin.de


08. und 09. Dezember 2018

Kreis der Künste in Eutin e.V.
Advents-Ausstellung 2018

Plakat Kreis der Künste in Eutin - Adventsausstellung © Gudrun KöhlerGezeigt werden Arbeiten – Kunsthandwerk, Töpferei, Malerei, Plastiken, Skulpturen, Fotografien unserer Kunstkreis-Mitglieder, mit musikalischer Begleitung.

Das Tischbein-Gartenhaus ist von einem der letzten Unwetter so stark beschädigt worden, dass eine Nutzung nur noch eingeschränkt möglich ist.
Der Kreis der Künste in Eutin e. V. sucht weiterhin DRINGEND Sponsoren für die Restaurationsarbeiten am denkmalgeschütztenTischbein-Gartenhaus.

Öffnungszeiten:
Samstag 11:00 – 17:00 Uhr
Sonntag 14:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Kreis der Künste in Eutin e. V., Stolbergstraße 8, 23701 Eutin
www.kunstkreiseutin.de


08. und 09. Dezember 2018

Festlicher Lichterglanz über dem Kloster Preetz
Weihnachtsmarkt 2018

KrippeWeihnachtlich geschmückte Verkaufsstände auf dem Weihnachtsfest und so mancher Herzenswunsch kann hier erfüllt werden.

Für vieles ist gesorgt z. B. Wärme für die kalte Winterszeit gestrickt, gehäkelt oder auch genäht.
Wer die Poesie liebt, greift bei altem Porzellan oder Karten aus Omas Zeiten zu.
Dekorativer Schmuck für den Weihnachtsbaum oder auch liebevoll gefertigter Silberschmuck für das Festkleid verfeinern das jeweilige Outfit.

Leckerbissen in jeder Form werden angeboten, die Auswahl ist groß, sehr verführerisch.
Der Punschausschank z. B. verleitet zur Wildbratwurst, gebrannte Mandeln, Crêpes mit Preetzer
Der klösterliche Wildhandel bietet aus der Klosterjagd an. Nach fein abgestimmten Rezepturen werden die Produkte in unserer Wildküche zubereitet wie z. B. Wildsalami, Leberwurst, Hirschschinken.

Frisch geschlagene Weihnachtsbäume aus dem Klosterforst mit ihren Nadelduft viele Käufer an. Geruhsam wird der Christbaum für das Fest ausgesucht sein, die Auswahl ist groß, die Entscheidung mitunter schwierig. Angespitzt und gut verpackt läßt sich gut mit nach Hause nehmen.

Weihnachtliche Klänge aus dem Drehorgel oder von Jagdhornbläsern intoniert, – so lässt es sich herrlich über den Markt bummeln bis zur Klosterkirche.
Dort ist, wie seit einigen Jahren, eine Krippenausstellung zu sehen. 30/40 Krippen aus aller Welt zeigen die Weihnachtsgeschichte und laden zum Verweilen ein.

Überall ist Bethlehem (Titel der Ausstellung) – ist die Friedensbotschaft zum Heiligen Abend.

Wir freuen uns auf viele Besucher und wünschen schöne, erholsame Stunden bei uns.

samstags und sonntags jeweils 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Adeliges Kloster Preetz, Klosterhof 5, 24211 Preetz
www.klosterpreetz.de


08. und 09. Dezember 2018

Weihnachtsmarkt Schloss Hagen

Schloss Hagen WeihnachtenDieses Jahr findet der traditionelle Weihnachtsmarkt auf Schloss Hagen in Kiel, am ersten, zweiten und dritten Adventswochenende statt.

Über 60 Aussteller bieten ihre weihnachtlichen Waren im und vor dem Schloss an.

Selbstverständlich wird auch ausreichend für das leibliche Wohl gesorgt.

Wir freuen uns, Sie auf dem Weihnachtsmarkt begrüßen zu dürfen.
Gemeinde Probsteierhagen

samstags und sonntags jeweils 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Schloss Hagen, Schloßstraße 16, 24253 Probsteierhagen
www.schloss-hagen.de


08. Dezember 2018

Öffentliche Führung
Klosterkirche – Pferdestall – Museum.
Weltkulturerbe St. Katharinen

Katharinenkirche Lübeck © Michael HaydnInteressierte Besucher können an einer einstündigen Führung durch den Kirchenraum teilnehmen.

Ein besonderes Highlight: der aus Grabplatten bestehende Boden, der von Bürgermeistern, Pestopfern und früh verstorbenen Wunderkindern berichtet.

Samstag 11:30 – 12:30 Uhr

Eintritt: 6 €, Kinder 5,50 €

Ort: Katharinenkirche, Königstraße/Ecke Glockengießerstraße, 23552 Lübeck
www.museumskirche.de

Foto © Michael Haydn


08. Dezember 2018

OverBlick – Kunstworkshop

Logo 100 Jahre Overbeck-GesellschaftWorkshop für Kinder ab 6 Jahren

Zur aktuellen Ausstellung im sanierten Overbeck-Pavillon: „ALLE. Künstlerinnen und Künstler in der Overbeck-Gesellschaft Lübeck 1918-2018“ bieten wir wieder einen Kunstworkshop für Kinder.

In dem Workshop befassen wir uns in einer kleinen Führung mit ausgewählten Werken der aktuellen Ausstellung und sprechen über die Motive der Künstler. Dabei vergleichen wir alte Kunstwerke mit Skulpturen und Fotografien zeitgenössischer Künstler. Wie lassen sich Raum, Tiefe und weitere perspektivische Effekte erzeugen?

Anschließend wollen wir selbst kreativ werden und erschaffen räumliche Illusionen mit Öl- und Pastellkreiden und versuchen innerhalb des Malereiprozesses unsere Lieblingsmotive in Szene zu setzen.

Kursleitung: Angela Siegmund

Samstag 12:00 Uhr

Teilnahme: frei
Um eine verbindliche Anmeldung unter Tel. 0451 74760 oder info@overbeck-gesellschaft.de wird gebeten.

Ort: Overbeck-Gesellschaft, Königstr. 11, 23552 Lübeck, Zugang durch das Museum Behnhaus
www.overbeck-gesellschaft.de


08. und 09. Dezember 2018

15. Ratzeburger Inseladvent

RatzeburgAngelockt vom Duft aus Gewürzen, Glühwein und frisch gebrannten Mandeln können die Besucher vom Ratzeburger Weihnachtsmarkt auf die Insel auf dem Ratzeburger Marktplatz schauen. Für die Kinder wird es einen kleinen Märchenwald geben. Hier können kleine Holzhütten mit Märchendarstellungen bestaunt und bewundert werden.

Stationen: Petrikirche, Petri-Forum, Weber-Museum, Kreismuseum, Dom / Kreuzgang.

Programm Petrikirche am 08.12.2018:
Schrangenstraße 3
12:00 Uhr: Vorweihnachtliches Konzert mit den „ Petri-Sternen “ und den „ Weggefährten
13:30 Uhr: Chöre der Lauenburgischen Gelehrtenschule
15:00 Uhr: Posaunenchor der St. Petri-Gemeinde
16 : 00 Uhr: „Big Brass Company“ des Marion-Dönhoff-Gymnasiums Mölln
17:00 Uhr: Ensembles der Musikschule aus Namysłów, Polen

Programm Petrikirche am Sonntag 09.12.2018:
Schrangenstraße 3
17:00 Uhr: Ziehung der Gewinner des Preisausschreibens (1.-3. Preis)

Petri-Forum
Am Markt 7 (nur am Samstag geöffnet!)
„Kaffee, Kunst und Literatur“
Im Petri-Forum am Marktplatz wird Kaffee und Kuchen für die Gäste angeboten. Kunst, denn regionale Künstler zeigen ihre Werke. Auch Literaturfreunde kommen auf ihre Kosten, denn der beliebte Büchertisch bietet gebrauchte Literatur an.

Kreismuseum
Domhof 12
Das Kreismuseum lädt in die Ausstellung „ Christbaumschmuck und Modelleisenbahn aus alter Zeit“Ein. Die Ausstellung zeigt ua über 400 Exponate Christbaumschmuck (aus der Zeit zwischen 1830 und 1945) aus Glas, Tragant, Spinnglas, Tinsel und leonischen Drähten. Wie immer zeigt das Kreismuseum eine alte Modelleisenbahnanlage der Spur 0, fast genau mit „Märklin“ – und „Bing“ -Artikeln aus der Zeit von 1905-1930, darunter ein seltener Schienenzeppelin und mehrere Bahnhöfe. Die Anlage ist in diesem Jahr mit einem wertvollen Märklin-Zeppelin bereichert, der über ihr schwebt. An beiden Insel-Advents-Tagen fährt die Modelleisenbahn ganztägig. Am Samstag gibt es außerdem 17 Uhr ein weihnachtliches Konzert des Klavierduos Reeper. Am Sonntagnachmittag wartet der Weihnachtsmann von 14:00 – 17:00 Uhr im Rokoko-Saal auf die Kinder, die dort ihren Wunschzettel abgeben.

Dom / Kreuzgang
Domhof 35
Die Service Clubs Rotary und Inner Wheel bieten im historischen Kreuzgang wieder viele Dinge zum Verkauf, die auf Weihnachten einstimmen oder als Geschenkideen überzeugen. Von Alpaka-Wollprodukten über Holzspielzeug und Weihnachtsschmuck bis zu den Futterglocken für die Vögel im winterlichen Garten. Mit dabei auch wieder die traditionellen Misteln, die Rotarier von einem exklusiven Anbieter aus Polen selbst abholen. Für stimmungsvolle Musik sorgen Teilnehmer der Kreismusikschule. Neben dem legendären Kuchenbüfett werden auch Suppe, Waffeln und Punsch ausgeschenkt. Der Dombasar ist gemeinnützig: Der Reinerlös ist in diesem Jahr für das Projekt „ Schutzräume für Frauen und Kinder “ des Frauenhauses Schwarzenbek bestimmt.

Programm Dom am Samstag 08.12.2018:
17:00 Uhr Konzert für Kinder und Erwachsene
Musik von Peter Tschaikowsky
Sabine Reisener – Erzählerin
Christian Skobowsky – Orgel
Abendkasse: 5 €

Programm Dom am Sonntag 09.12.2018:
10:15 Uhr Gottesdienst zum 2. Advent
17:00 Uhr Chormusik zum Advent – Chöre der Lauenburgischen Gelehrtenschule

Haus Mecklenburg – Kunstgalerie
Domhof 41
Die Kunstgalerie ist geöffnet und Familie Noffke freut sich auf Ihren Besuch. Im Barockenhaus, ehemals ua Residenz und Domkaserne, wird die aktuelle Ausstellung zum Thema „ 4 aus dem NordenMit ausgesucht feiner Kunst aus dem nördlichen Deutschland und Berlin gezeigt: „Der Norden ist magisch, der Norden kennt lange Dämmerungen und wechselhafte Licht- und Dunkelstimmungen. Die Temperaturen des Nordens wechseln in seinem Licht erkennbar zu sein. Die Melancholie und auch die Empathie ist daher eine Qualität, welche die Ambivalenz des nördlichen Lebens fortlaufend prägen. Das erzeugt ein Seinswahrnehmung elementarer Qualität. “Zum Insel-Advent wird es eine besondere, stimmungsvolle Atmosphäre in der Galerie geben.

Weber-Museum 
Domhof 5
Die A. Paul Weber-Gesellschaft lädt ein zum „ Advent im Weber-Museum “. Verweilen Sie in unserem kleinen Café mit einer großen Auswahl an selbstgebackenen Torten und Kuchen und genießen Sie einen alkoholfreien Apfelpunsch oder unsere Spezialität, den köstlichen „ Eulentrunk“. Im Obergeschoss werden ausgewählte Arbeiten von Paul Webers und Büchern zu Sonderpreisen verkauft sowie eine Klappkarte mit einem weihnachtlichen Motiv des Künstlers. Ein kleiner aber feiner Weihnachtsbasar mit Kunsthandwerk und weihnachtlichen Bastelarbeiten runden das Angebot ab. Auch in diesem Jahr hat Hartmut Weber, Sohn A. Paul Webers, interessante Keramiken angefertigt, teilweise in Raku-Technik. Es können auch wieder bleiverglaste Fensterbilder aus den Fensterscheiben der Stadtkirche St. Petri als besonderes Weihnachtsgeschenk erworben werden. A. Paul Webers mit weihnachtlichen Motiven zu sehen sein. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei.

Preisausschreiben
There ist wieder ein Preisausschreiben mit drei Preisen (1. Preis: 75 € -Gutschein, 2. Preis: 50 € -Gutschein und 3. Preis: 25 € -Gutschein für eine Ratzeburger Geschäft). Die Gewinnkarten sind bei den Ausstellern des Insel-Advents erhältlich. Die Stempelkarten müssen am 8. und 9. Dezember 2018 an allen Stationen abgestempelt werden und in der entsprechenden Box in der Stadtkirche St. Petri eingeworfen werden. Die Verlosung erfolgt am Sonntag, 9.12.2018 um 17 Uhr in der Stadtkirche St. Petri. Die Gewinner werden ggfl. schriftlich (Hinweis: Ein Stempel in der Stadtkirche St. Petri und im Petri-Forum können nur am Samstag geholt werden. Die Gewinnkarten sind somit auch ohne beide Stempel gültig).

Der kleine, aber gemütliche Weihnachtsmarkt hat bereits ab dem 7.12. bis zum 23.12.2018 täglich geöffnet (11:00 – 18:00 Uhr).

Eintritt: frei

Ort: Petrikirche, Petri-Forum, Weber-Museum, Kreismuseum, Dom / Kreuzgang, 23909 Ratzeburg


08. und 09. Dezember 2018

„Weihnacht im Schloss“
Kiwanis Club Ostholstein e. V.

Weihnacht im Schloss © Kiwanis Club OstholsteinDer Kiwanis Club Ostholstein zur Weihnachtszeit das Schloss zum Klingen:
Ein musikalisches Programm anlass zum Verweilen bei Punsch und Waffeln im festlich dekorierten Innenhof.

Samstag 13:00 – 20:00 Uhr
Sonntag 12:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei, Spende erbeten

Ort: Schloss Eutin, Schlossplatz 5, 23701 Eutin

www.kiwanis-ostholstein.de

Fotos © Kiwanis Club Ostholstein


08. Dezember 2018

Öffentliche Führung
SPOT ON – Lübeck nationalsozialistisch
Experten erzählen aus 875 Jahren Stadtgeschichte

Logo 875 Jahre Lübeck hat Geburtstag © Lübeck und Travemünde Marketing (LTM)Ein Spazierstock mit einem Geheimnis, ein Scherbenhaufen und eine Bürgermeisterkette befinden sich in der Ausstellung 875 Jahre – Lübeck erzählt uns was im Museumsquartier St. Annen: drei sehr unterschiedliche Relikte aus der Zeit vor und nach 1933.

Was haben diese Dinge und einige weitere mit Lübeck während der Zeit des Nationalsozialismus zu tun?

Das erläutert der Direktor des Archivs der Hansestadt Lübeck, Dr. Jan Lokers, im Rahmen der Führung „SPOT ON – Lübeck nationalsozialistisch“ am Samstag im Museumsquartier St. Annen.

Die TeilnehmerInnen erfahren dabei die eigene, sehr besondere Geschichte der Objekte, die viel über die „braunen Jahre“ Lübecks erzählt.

Samstag 15:00 – 16:30 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 16 €, Ermäßigte 14 €, Kinder 10 €, inkl. Museumseintritt

Ort: Museumsquartier St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.museumsquartier-st-annen.de

Foto © Lübeck und Travemünde Marketing (LTM)


08.und 09. Dezember 2018

Weihnachtsmärchen
„Gurkes Glück“

Plakat „Gurkes Glück“ -Weihnachtsmärchen - Theater Eutiner MischpokeRegisseur Alexander Grau hat für die Aufführungen in diesem Jahr ein neues und somit noch unbekanntes Stück ausgewählt. „Wir sind wirklich das zweite Theater, welches Gurkes Glück auf die Bühne bringt“, so Grau. Aber es ist sicher, dass auch das Publikum sich von der Magie verzaubern lassen wird. „Carolin Jeldens Geschichte ist unglaublich humorvoll und farbenprächtig. Sie spielt in einer fantastischen Welt, die perfekt auf unsere Bühne passt “, schwärmt der Regisseur weiter.

Und damit toben in diesem Winter zahlreiche zauberhafte Wesen über die Bühne des Kommunalen Kinos Binchen in Eutin und entführen alle kleinen und großen Zuschauer ab 5 Jahren auf eine abenteuerliche Reise:
Gurke ist ein Pechvogel: Gwendolin über den Weg! Das ist nichts von Lamprechts neuer Geschäftsidee, der “Glühwürmchenlampe”, und befreit kurzerhand alle kleinen Tiere aus den Gläsern. Natürlich muss Gurke für den Schaden den Kopf hinhalten! Arbeits- und Mitteltreppe jetzt durch den Arvenwald, in dem es immer dunkler wird. Denn der große Berg hinter dem Wald wächst und verdunkelt Tal und Stadt; bald wird auf den Feldern nichts mehr gedeihen. Gwendolin wird darum vom Königlichen Boten beauftragt, dem großen Berggeist Opfergaben zu bringen, um ihn milde zu stimmen. Als sie im dunklen Wald in Schwierigkeiten gerät, ist Gurke zum Glück zur Stelle. Mit Hilfe einer Flatterfee,

Samstag und Sonntag jeweils 15:00 Uhr

Eintritt: Kinder 6 €, Erwachsene 8 €
Karten: Tourist-Info, Ticket-Shop, Markt 19, Eutin, Tel. 04521 709734

Ort: Binchen FilmKunstTheater, Albert-Mahlstedt-Straße 2a, 23701 Eutin

www.theater-eutiner-mischpoke.de


08. Dezember 2018

Offenes Singen zum Advent für Jung & Alt

Stadtkirche in Neustadt in HolsteinOffenes Singen mit dem Kinder- & Elternchor

Samstag 16:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Stadtkirche, 23730 Neustadt in Holstein

Veranstalter: Ev.-Luth. Kirchengemeinde Neustadt in Holstein, Kirchenstr. 7, 23730 Neustadt in Holstein
Tel. 04561-17945
www.stadtkirche-neustadt.de


08. Dezember 2018

Ratzeburger Dommusiken
Konzert für Kinder und Erwachsene

Ratzeburger DomMusik von Peter Tschaikowsky

Sabine Reisener – Erzählerin
Christian Skobowsky – Orgel

Samstag 17:00 Uhr

Eintritt:  5, – €, Abendkasse

Ort:  Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg
www.ratzeburgerdom.de


08. und 09. Dezember 2018

Junge Pianisten präsentieren Haydns Klavierwerk I bis VI

Musikhochschule LübeckJoseph Haydn gehört zu den großen Komponisten der Wiener Klassik. Sein Klavierwerk steht im Mittelpunkt eines sechsteiligen Konzertzyklus, zu dem die Musikhochschule Lübeck (MHL) am Samstag ab 18 Uhr und am Sonntag ab 17 Uhr mit jeweils drei Konzerten einlädt. Sechzehn MHL-Studierende der Klavierklassen und der Musiktheorie geben in moderierten Konzerten einen Einblick in das Lebenswerk des Komponisten.

Im sechsteiligen Konzertzyklus stellen die jungen Interpreten aus den MHL-Klavierklassen und die Moderatoren aus den Theorieklassen gemeinsam mit Professor Sascha Lino Lemke das umfassende Klavierschaffen des großen Komponisten vor und zeigen, dass er oft zu Unrecht im Schatten von Mozart und Beethoven steht. Anhand von Klangbeispielen geben sie einen Einblick in Haydns Leben und einen chronologischen Überblick über sein Klavierwerk. Es moderieren Ya-Chuan Wu, Lars Opfermann und Sascha Lino Lemke.

Der Konzertzyklus startet unter dem Motto „Quasi una fantasia“ mit drei Werken aus allen Schaffensperioden Haydns. Weitere Themenkonzerte wie „Original und Fälschung“ führen von Haydns frühen Werke über „Clavierinstrumente“, „Formspiele und Klangrede“ und „Haydn und die Welt“ bis hin zu seinen großformatigen „Londoner Konzert-Sonaten“, die Haydn in seinen späten Jahren in England komponierte. Ursprünglich nur für den höfischen Klavierunterricht konzipiert, eroberten sie, auch durch die Entwicklung klangvollerer Instrumente, schließlich doch den Konzertsaal. In seinem reichen Sonatenschaffen – Haydn komponierte allein über 60 Klaviersonaten –  entwickelte er die Gattung mit einem unbändigen Experimentierwillen weiter und brach durch seinen radikalen Umgang mit der Form manche Konvention. Dabei breitet er eine Fülle schöner Melodien, harmonischen Reichtum, spielerischen Witz und metrische Überraschungen aus. Seit Beginn des Wintersemesters haben die jungen Pianistinnen und Pianisten, die aus sechs Nationen nach Lübeck gekommen sind, an den Werken gearbeitet.

1761 wurde Haydn Kapellmeister auf dem Landsitz der wohlhabenden ungarischen Familie Esterházy in Eisenstadt. In Abgeschiedenheit von anderen Komponisten und musikalischen Strömungen entwickelte er dabei eine musikalische Eigenständigkeit, die auch in seinem abwechslungsreichen Klavierwerk zum Ausdruck kommt. In seinen 30 Jahren als Hofmusiker des Fürsten führte er ein bodenständiges Leben. Er leitete Orchester und Oper und produzierte eine Fülle von Kompositionen. Haydn selbst schrieb dazu: „Ich war von der Welt abgesondert, niemand in meiner Nähe konnte mich an mir selbst irremachen und quälen, und so musste ich original werden.“ Als Fürst Esterhazy 1790 starb, änderte sich Haydns Leben: Der an Musik uninteressierte Nachfolger des Fürsten entließ die gesamte Hofmusik und schickte Haydn in Pension. Mit fast 60 Jahren ging der Komponist daraufhin nach England, wo er seine neuen Sinfonien mit großem Orchester aufführen konnte. Das Publikum stürmte in seine Konzerte und so konnte er spät schließlich doch noch internationalen Ruhm erwerben.

Samstag 18:00 Uhr
Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: 14 € und 19 €, ermäßigt 8 € und 12 € für jeweils drei Konzerte
Karten gibt es bei allen dem Lübeck-Ticket angeschlossenen Vorverkaufsstellen und online unter www.luebeck-ticket.de.
Restkarten sind eine Stunde vor Konzertbeginn an der Abendkasse „An der Obertrave“ erhältlich.

Ort: Musikhochschule Lübeck, Großer Saal, An der Obertrave/Große Petersgrube 21, 23552 Lübeck
www.mh-luebeck.de


08. Dezember 2018

„Der Messias“
Oratorium von Georg Friedrich Händel

Kammerchor OstholsteinNach dem großen Erfolg mit der Aufführung des Weihnachtsoratoriums von JS Bach im Jahr 2017 lädt der Kammerchor Ostholstein zu einem weiteren musikalischen Highlight in der katholischen Kirche St. Paulus, Timmendorfer Strand, Poststraße 30 ein.

In einem festlichen Rahmen kommen die drei Teile des berühmten Oratoriums „ Der Messias “ von Georg Friedrich Händel für Soli, Chor und Orchester zur Aufführung.

Das in 17 Tagen geschaffene Werk 1742 in Dublin war die Hauptstadt Irlands und gehört seitdem zu den volkstümlichsten Werken der Welt.
Bestandteil dieses Werks ist der berühmte Chorsatz ” Halleluja “, der weltweit schnelle göttliche Verehrung genießt. Feierliche Chorklänge und liebliche Arien bereiten auf dem Kommen des Messias vor.

Für diese Aufführung konnten mit Regine Adam, Sopran, Christa Bonhoff, Alt, Dantes Diwiak, Tenor und Christfried Biebrach, Bass, hochkarätige, bekannte Gesangssolisten gewonnen werden.
Es singt der Kammerchor Ostholstein, bestehend aus 45 Damen und Herren.
Es spielt ein Kammerorchester aus 17 Mitgliedern des Philharmonischen Orchesters Lübeck (2 Oboen, Fagott, 2 Trompeten, Pauken, Orgel und Streichorchester).
Der Dirigent ist Henning Rabe.

Samstag 19:00 Uhr

Eintritt:  25, – €, Schüler und Studenten 20, – €
Vorverkauf: Touristinformation Timmendorfer Strand, Timmendorfer Platz 10 (Tel: 04503-35770)
Balticum Verlag / der Reporter in Neustadt, Hochtorstr. 19, Tel. 04561-51700
Restposten gibt es an der Abendkasse, die ab 18:00 Uhr geöffnet sein wird.

Ort:  St. Paulus, Poststraße 30, 23669 Timmendorfer Strand


08. Dezember 2018

Ein Abend mit den Sternen

MondUnterhaltung, Staunen und Lernen mit den Sternen:
Welche Technik ist verbaut?
Was kann man sehen und wie sieht das denn alles so aus?

Mit Erläuterungen vom Astronomen – bei Bedarf!

Samstag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme:  20,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


08. Dezember 2018

„Tango im Advent“

Musikhochschule LübeckStudierende der Musikhochschule Lübeck (MHL), Raul Jaurena am Bandoneon und Bernd Ruf an der Klarinette stellen die vielen Facetten des Tangos vor und infizieren ihr Publikum mit dem Tango-Virus.

Bandoneon-Maestro Raul Jaurena und Klarinettist Bernd Ruf, Professor an der MHL, spielen seit 20 Jahren zusammen. Sie leiten das Konzert und präsentieren gemeinsam mit dem MHL-Tango-Ensemble in der Musik- und Kunstschule Lübeck bei „Tango im Advent“ die vielen Facetten des Tangos. Dabei wird der Konzertort gleichzeitig zur Milonga: Tango wird konzertiert und getanzt, vom Tangoklassiker aus der Entstehungszeit, über Tango Argentino der Goldenen Ära bis hin zum Tango Nuevo Piazzollas. Im MHL-Tango-Ensemble spielen rund 20 vom Tango begeisterte Studierende verschiedener Studiengänge. Die Arrangements für Violine, Bass, Flöte, Klarinette, Piano und Bandoneon, die Jaurena eigens für das MHL-Tango-Ensemble angefertigt hat, garantieren dabei einen ureigenen Tango-Sound.

Jaurena, der das MHL-Tango-Ensemble regelmäßig unterrichtet, zählt zu den besten Bandoneon-Meistern der Welt. Er spielte in den großen Tango-Orchestern Lateinamerikas und arbeitete unter anderem mit Yo Yo Ma, Giora Feidman und den Stuttgarter Philharmonikern. 2007 erhielt er in der Kategorie bestes Tango-Album den Latin Grammy für sein Album „Te Amo Tango“. Seit 2008 spielen der Bandoneonist und der Lübecker Klarinettist als „Jaurena Ruf Project“ Tango-Kammermusik und haben bislang fünf Tango-CD-Einspielungen veröffentlicht.

Wer sich noch Schliff für die Milonga holen möchte, kann ab 19:30 Uhr zeitgleich zum Konzert die Práctica mit Tangolehrer Hector im Kleinen Saal der Musik- und Kunstschule besuchen. Der Eintritt hierfür kostet 4 €.

Ab 21 Uhr gibt es eine Milonga mit dem MHL-Tango-Ensemble und Tango-DJ Martin Schwutke.

Samstag 19:30 Uhr

Eintritt: 6 €, nur Abendkasse

Ort: Musik- und Kunstschule Lübeck, Großer Saal, Kanalstr. 42-50, 23552 Lübeck

www.mh-luebeck.de


08. Dezember 2018

Das besondere Weihnachtskonzert

Basilika AltenkrempeAn diesem Tag wird es mit den ukrainischen Musikern ein ganz besonderes Erlebnis geben.

Wer schon mal ein Bandura-Konzert erlebt hat, weiß, dass dies eine ganz berührende Art von Musik in der Adventszeit ist.

Im Programm sind internationale Advents- und Weihnachtlieder, Kosakenlieder, Abendglocken, Ave-Maria sowie Weihnachtslieder von der Seefahrt.

Roman Antonyuk – Bariton, Bandura (typisches Begleitinstrument der Kosaken). Sergi Bezrukov – Tenor (Countertenor), Akkordeon, Perkussion.

Samstag 19:30 – 21:00 Uhr

Eintritt: frei, Spenden sind willkommen.

Ort: Basilika Altenkrempe, Milchstrasse 18, 23730 Altenkrempe


08. Dezember 2018

Malenter Kultur Samstag
Les Brünettes
The Beatles Close-Up reduced to the vox!

Les Brünettes - Beatles © Markus Engels PhotographyAm 08. Dezember 2018 kann man sich auf einen ganz besonderen Malenter Kultur Samstag freuen, wenn Les Brünettes mit The Beatles Close-Up reduced to the vox! ihre purste und direkteste Annäherung an die Musik der Beatles darbieten. Es ist ein Fest, zu erleben, wie Les Brünettes ihre enormen stimmlichen Möglichkeiten in den Dienst dieser zeitlosen Songs stellen – nicht nur für eingefleischte Beatles Fans.

In ihren Arrangements lassen sich die vier von den Pilzköpfen zu kreativen, spielerischen, manchmal frechen Höhenflügen inspirieren. Sie entstauben die viel gehörten großen Hits, entdecken eher unbekanntere Songs und überraschen mit Querverbindungen zwischen den Stücken.

In ihren eigenen Stücken umschreiben Les Brünettes als Songwriterinnen dann dabei das, was sie selbst an den Geschichten der Beatles berührt. Wer ist der Fool On The Hill wirklich, ist er nicht weiser als wir alle – und wer wäre er heute? Wie mag sich das Mädchen gefühlt haben, das das spießige Elternhaus verlässt (in Anlehnung an She’s leaving home)?
Wie muss es sein, all jene zu verlieren, die einem wichtig sind – so wie seinerzeit Paul McCartney, der das Ende der Beatles vielleicht bis heute nicht ganz überwunden hat?
Und schließlich ein Song für eine der beeindruckendsten Frauen in der Beatles-Geschichte, Yoko Ono, die erst Neid, dann offenen Hass und schließlich den Mord ihres Mannes vor den eigenen Augen ertragen musste und trotzdem immer unbeirrt als kreative und inspirierende Künstlerin arbeitete.

Les Brünettes wagen eine Nahaufnahme der Beatles, die die Sängerinnen aber selbst mit einschließt.
Das musikalische Spektrum von der Unbeschwertheit und genialen Einfachheit der frühen Jahre bis zur späten Schaffensphase der Beatles mit ihren komplexeren Songstrukturen und Instrumentierungen performen Les Brünettes auf der Bühne mitreißend, sinnlich und voller Energie.

Jede der vier exquisiten Musikerinnen bringt ihren eigenen, ganz persönlichen Zugang zu den Beatles in die Show mit ein, die trotz oder gerade wegen des tiefen Respekts vor deren musikalischem Schaffen aber nie nur nostalgisches Schwelgen ist. Sie ist vielmehr ein Gesamtkunstwerk, das rockt, das groovt, das swingt – und mit dem warmen und harmonischen Zusammenklang der vier Frauenstimmen immer direkt ins Herz geht.

Les Brünettes:
Lisa Herbolzheimer, Julia Pellegrini, Stephanie Neigel und Juliette Brousset

Samstag 20:00 Uhr, Einlass ab 19:30 Uhr

Eintritt: Tickets sind online auf www.eventbrite.com und bei den Tourist-Infos in Malente, Eutin, Plön und Lütjenburg für 26 € erhältlich.
Restkarten werden an der Abendkasse für 31 € erhältlich sein.

Ort: Haus des Kurgastes, Bahnhofstraße 4a, 23714 Malente

www.lesbruenettes.de

Foto © Markus Engels Photography


09. Dezember 2018

Familienführung
Kaufmannskind

Holstentor LübeckZeitreise in das Leben von Kaufmannskindern: Eine Familienführung im Lübecker Holstentor am Sonntag nimmt die kleinen und großen TeilnehmerInnen unter dem Titel „Kaufmannskind“ mit in eine Kaufmannsfamilie vor 500 Jahren.

Wie sah ein Tag im Leben eines Kindes aus?
Wie wurde gewohnt, gegessen und gelebt?

Gemeinsam tauschen sich die TeilnehmerInnen über Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen früher und heute aus.

Sonntag 11:00 – 12:00 Uhr

Teilnahme: 1 Erwachsener mit Kindern 13 €, 2 Erwachsene mit Kindern 20 €

Ort: Museum Holstentor, Holstentorplatz, 23552 Lübeck
www.museum-holstentor.de


09. Dezember 2018

Workshop
“Bei uns blinkt es!” – Weihnachtssterne aus Kupfer

Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwykvorweihnachtlicher Familiensonntag für Kinder und Eltern

Bei uns blinkt es“: Am Sonntag findet im Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk ein vorweihnachtlicher Workshop statt, bei dem die ganze Familie Weihnachtssterne aus Kupfer herstellen kann.

Durch schneiden, schleifen, biegen und hämmern entsteht in zwei Stunden ein blinkendes Unikat für den Weihnachtsbaum oder den Adventskranz.

Sonntag 11:00 – 13:00 Uhr

Teilnahme: 1 Erwachsener und Kinder 13 €, 2 Erwachsene und Kinder 20 €

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de


09. Dezember 2018

Neustädter Kulturmatinee
Die Weihnachtsgans Auguste

Die Weihnachtsgans Auguste - Neustädter KulturmatineeAm 09. Dezember 2018 kommt die Hörgeschichte „ Die Weihnachtsgans Auguste “ mit „ Little Opera “ im Theatersaal der Jacob-Lienau-Schule zur Aufführung. Es gibt viel Musik zum Mitfiebern, Mitsingen und Mitschnattern.

Der Opernsänger Luitpold Löwenhaupt hat Appetit auf Gänsebraten mit Rotkraut und Klößen. Auf dem Markt findet auch der passende Braten, lebend und schnatternd. Zuhause angekommen wird die Weihnachtsgans herzlich und begeistert empfangen. Peterle, der kleine Sohn, freundet sich mit Auguste und erfährt so mancherlei kluge Dinge über das Leben von ihr. Aber auch Elli und Gerda, ihre Schwestern, sind von der gefiederten Hausgenossin fasziniert. Wird Vater Löwenhaupt die Weihnachtsgans wirklich verspeisen? Oder passiert noch ein kleines Weihnachtswunder?

Diese spannende und gleichzeitig anrührende Geschichte von Friedrich Wolf begeistert seit Generationen. Packend erzählt von Sabine Maria Schoeneich, hinreißend gesungen von Philip Lüsebrink und klangvoll am Klavier begleitet von Simone Anders.

Sonntag 11:00 Uhr

Eintritt:  frei

Ort:  Theatersaal an der Jacob-Lienau-Schule, Schulstraße 2, 23730 Neustadt in Holstein

www.stadt-neustadt.de/Freizeit-Kultur/Theater-in-der-Stadt

www.sabinemariaschoeneich.de

www.philipluesebrink.de

www.klavier-stunde.de


09. Dezember 2018

Menschenrechtler der ersten Stunde
Stéphane Hessel: Widerstandskämpfer, Überlebender und lebenslanger Aktivist
Vortrag zum 70. Jahrestag der Erklärung der Menschenrechte

Gedenkstätte AhrensbökEs grenzte an ein Wunder, dass er überlebte. Weil ein Mithäftling (Eugen Kogon) ihm die Identität eines zuvor verstorbenen Häftlings verschaffte, konnte der als Spion von der Gestapo in Paris verhaftete französische Widerstandskämpfer Stéphane Hessel die Konzentrationslager Buchenwald und Mittelbau- Dora lebend verlassen.

Er wusste das Überleben zu nutzen. Stéphane Hessel, in Berlin als Sohn des Schriftstellers Franz Hessel und der Modejournalistin Helen Grund geboren, war ein lebenslanger Aktivist. Die Familie lebte seit 1924 in Frankreich, Sohn Stéphane war seit 1937 französischer Staatsbürger. Nach dem Zusammenbruch der nationalsozialistischen Diktatur und der Befreiung aus KZ-Haft ging Hessel 1946 zu den Vereinten Nationen in New York, wo er die Erklärung der Menschenrechte mit verfasste.

Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte wurde am 10. Dezember 1948 von der UN-Generalversammlung verkündet und statuierte: „Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren“.

Der Historiker Jörg Wollenberg führte in den Jahren 2007 und 2008 mehrere Gespräche mit Hessel, der 2013 in Paris starb.

Aus Anlass des 70. Jahrestages der Erklärung der Menschenrechte wird Wollenberg am Sonntag in einem Vortrag mit Filmausschnitten über seine Gespräche mit Stéphane Hessel in Bild und Ton berichten.

Als „Ambassadeur der France“ für das befreite Frankreich setzte sich Hessel in den folgenden Jahren für die Absicherung und den Ausbau der Menschenrechte ein. Als über 90-jähriger Erfolgsautor veröffentlichte er 2010/11 die viel diskutierten Streitschriften „Empört Euch!“ und „Engagiert Euch!“. Sie wurden in 40 Sprachen auch ins Deutsche übersetzt und in Millionenauflagen gedruckt. Erneut forderte Hessel in diesen Schriften zum friedlichen Widerstand und gegen die Verletzung der Menschenrechte und die Zerstörung der Umwelt auf.

Interessierte sind zu der spannenden Veranstaltung eingeladen.

Sonntag 15:00 Uhr

Dieser Vortrag  ist die letzte Sonntagsveranstaltung der Gedenkstätte in diesem Jahr. Das Haus bleibt bis 27. Januar 2019, dem internationalen Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus,
sonntags geschlossen.
Es kann dienstags und donnerstags von 09:00 bis 12:00 Uhr oder nach Anmeldung auch an anderen Tagen besucht werden.

Das Gebäude liegt an der Flachsröste 16 im Ahrensböker Ortsteil Holstendorf an der Bundesstraße 432, Tel. 04525–493 060
Extra Parkmöglichkeiten: B 432 Einfahrt Flachsröste, links über das Betriebsgelände der Firma OHZ, Ostholsteinisches Holzkontor

Eintritt: frei, Spenden sind willkommen.

Ort: Gedenkstätte Ahrensbök, Flachröste 16, 23623 Ahrensbök
www.gedenkstaetteahrensboek.de


09. Dezember 2018

Lesung in der Kunsttankstelle
Tankworte

Regine Mönkemeier, Thomas Radbruch und Peter FischerAm Sonntag findet in der Galerie der Kunsttankstelle Defacto – Art eine adventliche Lesung statt.

Dies ist die erste Lesung dieser Art. Tankworte ist ein Lesungsformat, bei dem Vereinsmitglieder eigene oder fremde Texte lesen.
Etwa viermal im Jahr wird dazu eingeladen.

In dieser spannenden Lesung hören Sie: Regine Mönkemeier, Thomas Radbruch und Peter Fischer.

Das Ganze wird musikalisch umrahmt.

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Kunsttankstelle Defacto Art, Wallstraße 3-5, 23560 Lübeck
www.defacto-art.de


10. Dezember 2018

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue in HaffkrugAuf dem Haffkruger findet der Seebrückenvorplatz von 09:00 bis 14:00 Uhr einen Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100% Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Bio-Lebensmittel angeboten werden, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihren Qualitätssicherungssystemen verbunden sind ) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den besten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


11. Dezember 2018

„Glögg und Co.
Handel und Verbrauch asiatischer und mediterraner Früchte im Hanseraum des Mittelalters“

Gewürze im Raum Brügge © Europäisches Hansemuseum, Foto: Olaf Malzahn Am 11. Dezember 2018 wird es auch im Rahmen der Wissenschaftsreihe „Handel, Geld und Politik vom Mittelalter bis heute“ weihnachtlich.

Prof. Dr. Carsten Jahnke (Kopenhagen) spricht über „Glögg und Co. Handel und Verbrauch asiatischer und mediterraner Früchte im Hanseraum des Mittelalters“. Denn die wenigsten wissen, dass auch im Mittelalter schon gewürzter Wein getrunken wurde, wobei die Zutaten so ziemlich die gleichen waren wie heute. Glögg ist nur ein Beispiel von vielen, dass die Lübecker im 13. und 14. Jahrhundert asiatische und mediterrane Gewürze und Waren gekannt und in großen Mengen verbraucht haben. Auch arabischer Reis, indischer Ingwer oder afrikanische Gewürze waren gang und gäbe.

Der Vortrag zeigt die weitreichenden Handelsbeziehungen Lübecks auf und erläutert, wie die Waren in die Stadt kamen und wozu sie genutzt wurden.

Dienstag 19:00 – 21:00 Uhr

Eintritt: frei
Um Anmeldung unter invitation@hansemuseum.eu oder Tel. 0451 80 90 99 0 wird gebeten.

Ort: Europäisches Hansemuseum, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu

Foto © Europäisches Hansemuseum, Foto: Olaf Malzahn


11. und 12. Dezember 2018

„Heinz Rühmann“
Ein Abend mit Christian Schliehe

Christian Schliehe - Heinz Rühmann © Theaterschiff Lübeck„Ich brech die Herzen der stolzesten Frauen!“

Nach Heinz Erhardt schlüpft Christian Schliehe in der Figur eines weiteren ungemein populären und beliebten Schauspielers des 20. Jahrhunderts.
Heinz Rühmann, der große Komödiant und Charakterdarsteller mit dem verschmitzten Lächeln im Augenwinkel, spielt sich über viele Jahrzehnte in den Herzen der Deutschen.

In der „ Feuerzangenbowle “ als Pfeiffer mit drei F, als „ Charleys Tante “, dem „ braven Soldat Schwejk “, als „ Mustergatte “, als Hauptmann von Köpenik , als rührender Clown in „ Wenn der Vater mit dem Sohne “, „ Pater Brown “und zahllosen weiteren Klassikern.

Erleben Sie einen Abend mit seinen bekanntesten Filmrollen und vielen beliebten Schlagern wie „ Ein Freund, ein guter Freund “, „ Das kann doch ein Seeman nicht erschüttern “, „ Li-Li-Li-Liebe “, „ Jawoll meine Herren “ und vielen weiteren Evergreens, die bis heute beliebte Ohrwürmer sind!

Ein Abend zum Mitsingen und Mitlachen, zum Erinnern und Neuentdecken!

Dienstag und Mittwoch jeweils 20:00 Uhr

Eintritt: 28 € und 25 €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Pressezentrum, im Citti-Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.christianschliehe.de

Spielplan »September – Dezember 2018« (pdf)

Foto © Theaterschiff Lübeck


11. Dezember 2018

Niederdeutsche Bühne Lübeck
„Seemannsgarn“

Shanty-Chor „De Seilers“Ein buntes Programm mit dem Lübecker Shanty-Chor „De Seilers“ und Geschichten, gelesen von Ensemblemitgliedern der Niederdeutschen Bühne.

Aus der Not eine Tugend machen, vor dieser Aufgabe stand die Niederdeutsche Bühne, allen voran die Bühnenleiterin Brigitte Koscielski, als klar war, das wegen Erkrankungen im Ensemble die ursprünglich geplante Inszenierung „Dree Herrn“ ausfallen muss.

Nun geht die Bühne einmal andere Wege und hat stattdessen ein buntes Programm mit plattdeutschen Liedern, gesungen von dem 27 Mann starken Shanty Chor „De Seilers“, die von 6 Musikern begleitet werden, zusammengestellt. Dazu gibt es kleine besinnliche und heitere Geschichten, gelesen von Mitgliedern der NBL.

Bekannte Lieder animieren zum Mitsingen und Weihnachtslieder mit plattdeutschen Texten stimmen das Publikum auf das bevorstehende Fest ein.
Mitsingen ausdrücklich erwünscht!

Dienstag 20:00 Uhr

Eintritt: 12,00 -18,00 €
Karten: Theater Lübeck Tel. 0451 39 96 00 oder an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Ort: Theater Lübeck, Kammerspiele, Beckergrube 16, 23552 Lübeck
www.theaterluebeck.de

www.niederdeutsche-buehne-luebeck.de


12. Dezember 2018

Orgelmusik zur Marktzeit

Markt und Stadtkirche in Neustadt in HolsteinSie sind herzlich eingeladen in der Atmosphäre eines Gotteshauses bei Orgelklang zu verweilen.

Jan Penták, Musikhochschule Lübeck

Mittwoch 11:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Stadtkirche, 23730 Neustadt in Holstein

Veranstalter: Ev.-Luth. Kirchengemeinde Neustadt in Holstein, Kirchenstr. 7, 23730 Neustadt in Holstein
Tel. 04561-17945
www.stadtkirche-neustadt.de


12. Dezember 2018

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Montag 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme:  10,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


13. Dezember 2018

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAn diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden Bio-Lebensmittel angeboten, die unter den Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihrer ökologischen Qualität verbunden sind Qualitätssicherungssystem des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird dies besonders für Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


13. Dezember 2018

Öffentliche Führung
SPOT ON – Lübeck kreativ und schaffensfreudig
Experten erzählen aus 875 Jahren Stadtgeschichte

Logo 875 Jahre Lübeck hat Geburtstag © Lübeck und Travemünde Marketing (LTM)Lübeck ist nicht nur für seine großen Literaten bekannt, sondern hat bereits seit dem Mittelalter große Meister inspiriert. Ergebnis ist heute unter anderem die größte Sammlung norddeutscher Schnitzkunst in Museumsbesitz, die die hohe Qualität des Schaffens unter Beweis stellt.

Dr. Dagmar Täube, Leiterin des St. Annen-Museums, führt am Donnerstag durch die Ausstellung zum Stadtjubiläum 875 Jahre – Lübeck erzählt uns was und zeigt, wie kreativ und offen Lübeck für künstlerisches wie handwerkliches Schaffen war und bis heute noch ist. Nicht zuletzt dokumentieren dies die Fischfiletiermaschine ebenso wie die Fotografien von Thomas Elsner.

Donnerstag 15:30 – 17:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 16 €, Ermäßigte 14 €, Kinder 10 €, inkl. Museumseintritt

Ort: Museumsquartier St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.museumsquartier-st-annen.de

Foto © Lübeck und Travemünde Marketing (LTM)


13. –  22.12.2018

„Plön – ein Wintermärchen“

PlönNach der Premiere im letzten Jahr findet der kleine aber feine Weihnachtsmarkt “Plön- Ein Wintermärchen” dieses Jahr erneut auf dem Wentorper Platz statt.

Neben einer Punschbude, einem Crepesstand und einem Grillstand wird es, wie im letzten Jahr, ein Kinderzelt von der Familienbildungsstätte geben. Zusätzlich ist der Weihnachtsmarkt dieses Jahr komplett überdacht,um jedem Wetter zu trotzen.

donnerstags und freitags 16:00 – 22:00 Uhr
samstags 12:00 – 22:00 Uhr
sonntags 12:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Innenstadt, 24306 Plön


13. Dezember 2018

Filmabend im Schloss
„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ (1973)

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel © DEFA-Stiftung, Jaromír KomárekWer das Kult-TV-Märchen Drei Haselnüsse für Aschenbrödel liebt, darf sich auf Donnerstag freuen. Dann wird der beliebte Märchenfilm in der Alten Küche von Schloss Eutin gezeigt.

Mit Gebäck und Punsch können es sich junge und junggebliebene Besucher auf Stühlen und mitgebrachten Kissen gemütlich machen und sich von der stets aufs Neue mitreißenden Geschichte verzaubern lassen.

Donnerstag 17:30 Uhr

Eintritt: frei, um eine Spende wird gebeten.

Ort: Schloss Eutin, Alte Küche, Schloßplatz 5, 23701 Eutin
www.schloss-eutin.de

Foto © DEFA-Stiftung, Jaromír Komárek


13. Dezember 2018

Galaxien – Welteninseln im All

MondMit folgenden Themen und Fragen beschäftigen wir uns in dieser Stunde:

  • Die unterschiedlichen Bauarten der Galaxien, Größe und Masse
  • Die Sache mit der Lichtgeschwindigkeit
  • Wie weit ist es zu den fernen Welten?
  • Wie viele Galaxien gibt es?

Donnerstag 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme:  12,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


14. – 16. Dezember 2018

Pronstorfer Weihnacht

Torhaus Gut PronstorfEinmal im Jahr ist alles wie früher!
Die Pronstorfer Weihnacht auf Gut Pronstorf statt. Alles erstrahlt in weihnachtlichem Glanz. Das Pronstorfer Torhaus als Hotel ist zu einem Schmuckstück geworden, wie es einst von der Erbauerin Adelheid Gräfin zu Rantzau nach Plänen von Ernst Prinz gedacht war.

Dem Besucher präsentiert sich eine großrahmig angelegte Hofanlage im Weihnachtsglanz. Alle ehemaligen Wirtschaftsgebäude wie die alte Haferscheune, der Kuhstall und der Kutschstall prägen die Pronstorfer Weihnacht. Das Kernstück des Gutes ist das 1728 erbaute Barocke Herrenhaus. Die darauf zuführende Allee wird von flackernden Feuerkörben gesäumt. Am Nachmittag wird es durch die besondere Beleuchtung besonders gemütlich.

Ein Dorf im Dorf
Hüttendorf Gut Pronstorf findet für vier Wochenenden die Pronstorfer Weihnacht statt.

Dafür wird der Stil kleiner schwedischer Holzhäuser ein eindrucksvolles Hüttendorf mit ganz eigenständigem Charakter im Alleegarten aufbauen.

Hier werden sich Aussteller mit ihrem exquisiten Sortiment präsentieren.
Flechtwaren, Laternen, Floristik, handgearbeitete Steinbrunnen und vieles mehr wird dort zu finden sein.

Himmlische Gaben
In den liebevoll restaurierten Gebäuden und im winterlichen Gutspark gibt es für Groß und Klein, für Jung und Alt überall Überraschendes zu entdecken.

Künstlerische Kunsthandwerker und ideenreiche Künstler lassen sich beim Entstehen ihrer Objekte aus Glas, Ton, Holz, Karton, Metall, Porzellan, Stoffen, Leder und Gold über die Schulter gucken.

Weihnachtsmarkt Gut PronstorfUm die 100 Stände sind eine vielfältige Fundgrube für wunderbare Geschenke, von der einmaligen Antiquität bis zur exquisiten Rarität. Honig, Käse, Floristik, Pronstorfer Wildprodukte aus hiesigem Forst, frisch geräucherter Fisch, Pestos, Gebäck, frisch gebackenes Brot, Marmeladen usw.

Für unsere kleinen Gäste wird in der Kinderscheune etwas vorbereitet. Dort kann man an jedem Samstag und Sonntag Neuigkeiten vom Kasperle erfahren. Maxi Knopp, unser Weihnachtszauberer, nicht nur die Kleinen. Auf dem ganzen Gutshof sorgt er für große Staunen und Entzücken.
Auch die Geschichtenzeltburg Pronstorfland wird dabei sein. Dort können spannende Geschichten gelauscht werden und Glitzersternchen mit Edelsteinen sind sicher auch dabei.
Komplettiert wird unser Kinderprogramm mit Kindern der begehrten Winterrutsche.

Die Gastronomie
Gut Pronstorf Herrnhuter Sterne Besuchen Sie eines unserer Cafés im Kuh- oder Pferdestall und genießen Sie eine große Auswahl an Kuchen und Torten. Köstlichkeiten aus der Region locken zum Probieren, von rustikal Gegrilltem bis Wilden Grafen, ein herzhaftes Wildburger oder Wildsteak à la Pronstorf, Pellkartoffeln mit Sour Cream & Lachs, Erbsensuppe und auch der Weihnachts-Punsch wird natürlich nicht fehlen.

Wenn es etwas feiner sein soll, erwartet Sie unser Pronstorfer Team im Kutschstall. Dort können Sie die Speisekarte am knisternden Kamin genießen.

Weihnachtsbaumverkauf
Kenner kommen gerne wieder und holen ihren Weihnachtsbaum ab dem 01. Dezember direkt vom Förster. Während der Baum im Anschluss an die Auswahl für den Heimtransport wartet, trifft man im Pferdestall des Torhauses bei Punsch und sonstigem Schmaus zum Klönschnack.

Fr, Sa, So jeweils 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: 5, – €, freitags 3, – €, Kinder bis 16 Jahre frei

Parken: frei (sonntags für Bustouren keine Parkmöglichkeiten)

Ort: Gut Pronstorf, Gutshof 1, 23820 Pronstorf (zwischen Lübeck und Bad Segeberg)

Infos: www.gutpronstorf.de

Text und Fotos © Gut Pronstorf


14. – 16. Dezember 2018

Möllner Weihnachtsmarkt

Möllner WeihnachtsmarktDer Kragen wird hochgeschlagen, die Schornsteine ​​rauchen und die Straßen liegen schon kurz nach dem Mittag in einer kühle Dämmerung getaucht. Doch in diesen winterlichen Stunden geht es um den Geruch von Mutzen und Gewürzen durch Mölln und um den Marktplatz in der Eulenspiegelstadt Mölln. Es ist Zeit für den Möllner Weihnachtsmarkt.

In festlichem Lichterglanz erstrahlt der Marktplatz der wohl schönste Weihnachtsbaum Norddeutschlands mit seinen abertausenden Lichtern und roten Kugeln. Zu seinen Füßen tummeln sich stimmungsvolle Stände, die mit Glühwein, Grillspezialitäten, Mutzen, Poffertjes und herzhafte Speisen zu genussvollen Stunden einladen. Viele weitere Stände mit weihnachtlichen Dekorationen und allerlei Geschenkideen bieten Nützliches für die Lieben zuhause.

Freitag 15:00 – 20:00 Uhr
Samstag und Sonntag 11:00 – 20:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Historischer Marktplatz in 23879 Mölln

www.moelln-tourismus.de


14. – 16. Dezember 2018

Kunsthandwerkermarkt

Möllner WeihnachtsmarktIm Historischen Rathaus bietet der Kunsthandwerkermarkt eine weitere Auswahl für einen Bummel über den Weihnachtsmarkt.

In großer Sorgfalt hergestellter Silberschmuck, Naturseife, gefilzte Mützen, Kerzen, Keramiken, Adventsgestecke und viele weitere, kunstvolle Präsente werden dort mit zwei Ebenen angeboten.

freitags 15:00 – 20:00 uhr
samstags und sonntags von 11:00 – 20:00 uhr

Eintritt: frei

Ort: Historisches Rathaus, Marktstraße 12, 23879 Mölln

www.moelln-tourismus.de


14. – 16. Dezember 2018

Weihnachtsmarkt auf Gut Basthorst

Weihnachten Gut BasthorstMitten in der Adventszeit bietet gut basthorst den traditionellen und stimmungsvollen Weihnachtsmarkt an rund 300 Ausstellern verschiedenster Regionen und Bereiche.

Mit viel Liebe hergestellte Produkte aus fast allen Bereichen, wie etwa Holzverarbeitung, Schmiedekunst, Schmuck und Leder, Puppenherstellung, Glaskunst und Bleiverglasung, Korbflechterei, Kunstmalerei, Trachten und ländliche Mode sowie Floristik und Antikem werden dazu gebracht, wie ausreichend kulinarische Spezialitäten. Vom Prager Schinken, ausgefallenen Wildspezialitäten, verschiedenen Käsesorten, Fischräucherei, Flammkuchen, ofenfrisch gebackenem Brot, Crêpes, Fliederbeer-, Apfel- und Honigpunsch bis hin zu Bratäpfeln und Bratenäpfeln.

Es wird auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Kutschfahrten durch die winterliche Landschaft stattfinden.

Für die kleinen Besucher gibt es die Märchenwerkstatt.

Highlight am letzten Adventswochende:
Krippenspiel mit echten Tieren in der Pfannenscheune
13:00 – 17:00 Uhr immer zur vollen Stunde

Termine:
Fr – So 23. – 25.11.2018 vorweihnachtlicher Basar
Fr – So 30.11. – 02.12.2018
Fr – So 07. – 09.12.2018
Fr – So 14. – 16.12.2018
Fr – So 21. – 23.12.2018
jeweils 11:00 – 19:00 Uhr

Ort: Gut Basthorst, 21493 Basthorst

Eintritt:  6, – € pro Person, Kinder / Jugendliche unter 16 Jahren sind
Hunde erlaubt angeleint mitgenommen werden.
Parkplätze: keine Parkgebühr

Infos: www.gutbasthorst.de


14. Dezember 2018

Fackelwanderung in Scharbeutz

Fackelwanderung am Winterstrand © TALBEine Fackelwanderung mit maritimen Hintergrund und Winterstrand-Ambiente im Gepäck.

Lass dich (ver-)führen in der Dunkelheit den Strand deines Lebens zu erkunden, Schritt für Schritt durch einen sinnfrohen und winterlich erlesenen Abend.

Freitag 18:00 – 19:00 Uhr

Teilnahme:  5 €, Fackel inklusive!
Keine Voranmeldung nötig.

Treffpunkt: Seebrücke Scharbeutz, Höhe Strandallee 134, 23683 Scharbeutz

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB)


14. Dezember 2018

Adventskonzert

Basilika AltenkrempeUnmittelbar vor dem 3. Advent werden die mehr als 40 Sängerinnen und Sänger des Basilika-Chores ein vielseitiges Programm zu Weihnachtszeit vorstellen.

Werke von Rheinberger, Rutter und Vaughan-Williams sowie Weihnachtslieder werden zu hören sein, auch zum Mitsingen.

Leitung: Raphael Arnault
Orgel: Fabio Paiano

Freitag 19:30 – 21:00 Uhr

Eintritt: frei, Spenden sind willkommen.

Ort: Basilika Altenkrempe, Milchstrasse 18, 23730 Altenkrempe


15. und 16. Dezember 2018

Kreis der Künste in Eutin e.V.
Advents-Ausstellung 2018

Plakat Kreis der Künste in Eutin - Adventsausstellung © Gudrun KöhlerGezeigt werden Arbeiten – Kunsthandwerk, Töpferei, Malerei, Plastiken, Skulpturen, Fotografien unserer Kunstkreis-Mitglieder, mit musikalischer Begleitung.

Das Tischbein-Gartenhaus ist von einem der letzten Unwetter so stark beschädigt worden, dass eine Nutzung nur noch eingeschränkt möglich ist.
Der Kreis der Künste in Eutin e. V. sucht weiterhin DRINGEND Sponsoren für die Restaurationsarbeiten am denkmalgeschütztenTischbein-Gartenhaus.

Öffnungszeiten:
Samstag 11:00 – 17:00 Uhr
Sonntag 14:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Kreis der Künste in Eutin e. V., Stolbergstraße 8, 23701 Eutin
www.kunstkreiseutin.de


15. und 16. Dezember 2018

Festlicher Lichterglanz über dem Kloster Preetz
Weihnachtsmarkt 2018

KrippeWeihnachtlich geschmückte Verkaufsstände auf dem Weihnachtsfest und so mancher Herzenswunsch kann hier erfüllt werden.

Für vieles ist gesorgt z. B. Wärme für die kalte Winterszeit gestrickt, gehäkelt oder auch genäht.
Wer die Poesie liebt, greift bei altem Porzellan oder Karten aus Omas Zeiten zu.
Dekorativer Schmuck für den Weihnachtsbaum oder auch liebevoll gefertigter Silberschmuck für das Festkleid verfeinern das jeweilige Outfit.

Leckerbissen in jeder Form werden angeboten, die Auswahl ist groß, sehr verführerisch.
Der Punschausschank z. B. verleitet zur Wildbratwurst, gebrannte Mandeln, Crêpes mit Preetzer
Der klösterliche Wildhandel bietet aus der Klosterjagd an. Nach fein abgestimmten Rezepturen werden die Produkte in unserer Wildküche zubereitet wie z. B. Wildsalami, Leberwurst, Hirschschinken.

Frisch geschlagene Weihnachtsbäume aus dem Klosterforst mit ihren Nadelduft viele Käufer an. Geruhsam wird der Christbaum für das Fest ausgesucht sein, die Auswahl ist groß, die Entscheidung mitunter schwierig. Angespitzt und gut verpackt läßt sich gut mit nach Hause nehmen.

Weihnachtliche Klänge aus dem Drehorgel oder von Jagdhornbläsern intoniert, – so lässt es sich herrlich über den Markt bummeln bis zur Klosterkirche.
Dort ist, wie seit einigen Jahren, eine Krippenausstellung zu sehen. 30/40 Krippen aus aller Welt zeigen die Weihnachtsgeschichte und laden zum Verweilen ein.

Überall ist Bethlehem (Titel der Ausstellung) – ist die Friedensbotschaft zum Heiligen Abend.

Wir freuen uns auf viele Besucher und wünschen schöne, erholsame Stunden bei uns.

samstags und sonntags jeweils 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Adeliges Kloster Preetz, Klosterhof 5, 24211 Preetz
www.klosterpreetz.de


15. und 16. Dezember 2018

Weihnachtsmarkt Schloss Hagen

Schloss Hagen WeihnachtenDieses Jahr findet der traditionelle Weihnachtsmarkt auf Schloss Hagen in Kiel, am ersten, zweiten und dritten Adventswochenende statt.

Über 60 Aussteller bieten ihre weihnachtlichen Waren im und vor dem Schloss an.

Selbstverständlich wird auch ausreichend für das leibliche Wohl gesorgt.

Wir freuen uns, Sie auf dem Weihnachtsmarkt begrüßen zu dürfen.
Gemeinde Probsteierhagen

samstags und sonntags jeweils 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Schloss Hagen, Schloßstraße 16, 24253 Probsteierhagen
www.schloss-hagen.de


15. Dezember 2018

Öffentliche Führung
Klosterkirche – Pferdestall – Museum.
Weltkulturerbe St. Katharinen

Katharinenkirche Lübeck © Michael HaydnInteressierte Besucher können an einer einstündigen Führung durch den Kirchenraum teilnehmen.

Ein besonderes Highlight: der aus Grabplatten bestehende Boden, der von Bürgermeistern, Pestopfern und früh verstorbenen Wunderkindern berichtet.

Samstag 11:30 – 12:30 Uhr

Eintritt: 6 €, Kinder 5,50 €

Ort: Katharinenkirche, Königstraße/Ecke Glockengießerstraße, 23552 Lübeck
www.museumskirche.de

Foto © Michael Haydn


15. Dezember 2018

OverBlick – Kunstworkshop

Logo 100 Jahre Overbeck-GesellschaftWorkshop für Jugendliche ab 14 Jahren

Zur aktuellen Ausstellung im sanierten Overbeck-Pavillon: „ALLE. Künstlerinnen und Künstler in der Overbeck-Gesellschaft Lübeck 1918-2018“ bieten wir wieder einen Kunstworkshop für Kinder.

In dem Workshop befassen wir uns in einer kleinen Führung mit ausgewählten Werken der aktuellen Ausstellung und sprechen über die Motive der Künstler. Dabei vergleichen wir alte Kunstwerke mit Skulpturen und Fotografien zeitgenössischer Künstler. Wie lassen sich Raum, Tiefe und weitere perspektivische Effekte erzeugen?

Anschließend wollen wir selbst kreativ werden und erschaffen räumliche Illusionen mit Öl- und Pastellkreiden und versuchen innerhalb des Malereiprozesses unsere Lieblingsmotive in Szene zu setzen.

Kursleitung: Angela Siegmund

Samstag 13:00 Uhr

Teilnahme: frei
Um eine verbindliche Anmeldung unter Tel. 0451 74760 oder info@overbeck-gesellschaft.de wird gebeten.

Ort: Overbeck-Gesellschaft, Königstr. 11, 23552 Lübeck, Zugang durch das Museum Behnhaus
www.overbeck-gesellschaft.de


15. Dezember 2018

Brahms-Institut feiert „Weihnachten mit Brahms“

Villa Eschenburg - Brahms-Institut LübeckAm Samstag lädt das Brahms-Institut an der Musikhochschule Lübeck (MHL) zu seinem traditionellen Weihnachtskonzert „Weihnachten mit Brahms“ ein. Moderiert von Institutsleiter Professor Wolfgang Sandberger, gestalten MHL-Studierende und Gäste, darunter die Schauspielerin Rachel Behringer einen stimmungsvollen musikalischen Adventsnachmittag mit Musik und Texten in der Villa Brahms.

Das preisgekrönte Duo Anouchka und Katharina Hack präsentiert Leos Janačeks kammermusikalische Märchenerzählung „Pohadka“ für Violoncello und Klavier. Anouchka Hack spielt als Preisträgerin des Deutschen Musikinstrumentenfonds ein Violoncello des venezianischen Geigenbauers Bartolomeo Tassini aus dem Jahr 1769. Gemeinsam mit Mezzosopranistin Iuliia Tarasova, Mitglied im Internationalen Opernelitestudio der MHL und des Theater Lübeck, interpretiert das Geschwisterduo das „Geistliche Wiegenlied“ von Johannes Brahms. „Adagio und Allegro“ op. 70 in der Originalfassung für Horn und Klavier waren für Robert Schumann als eines der ersten romantischen Kammermusikwerke für modernes F-Horn ein instrumentales Experiment. Der mehrfach mit Preisen und Stipendien ausgezeichnete junge MHL-Hornist Sten Erik Prée leiht dem Stück den lyrischen Klang seines Instrumentes. Schauspielerin Rachel Behringer, Ensemblemitglied im Theater Lübeck, rezitiert amüsante und nachdenkliche Texte zur Adventszeit. Die Moderation hat Institutsleiter Professor Wolfgang Sandberger.

Parallel zum Konzert ist die Ausstellung des Brahms-Instituts „Neue Bahnen – Robert Schumann und Johannes Brahms“ zum letzten Mal in diesem Jahr geöffnet.

Ab 14 Uhr versüßen in der Villa Brahms hausgebackene Torten und Kuchen den Konzertnachmittag (nicht im Eintrittspreis enthalten).

Samstag 15:00 Uhr

Eintritt: 8 € und 10 €, keine Ermäßigung
Vorverkauf ausschließlich bei der „Konzertkasse“, Königstraße 67a, 23552 Lübeck erhältlich, Restkarten gibt es an der Tageskasse ab 14 Uhr

Ort: Villa Brahms, Jerusalemsberg 4, 23568 Lübeck
www.brahms-institut.de

www.mh-luebeck.de


15. Dezember 2018

Öffentliche Führung
GLÄNZENDE ERINNERUNGEN – Lebkuchen, Puppenstube, Weihnachtsbaum
MuseumsMomente – Führungen für Menschen mit Zeit

Logo Museumsquartier St. AnnenWie war das noch in Kindertagen, wenn die ersten Lichter des Adventskranzes leuchteten, gebacken und gebastelt wurde, man auf ersehnte Geschenke wartete und Lieder und Bräuche auflebten?

Am 15. Dezember 2018 geht in der öffentlichen Führung GLÄNZENDE ERINNERUNGEN – Lebkuchen, Puppenstube, Weihnachtsbaum die weihnachtliche Reise vom Mittelalter bis in die heutige Zeit durch das alte St. Annen-Kloster los – auch mit Geheimnisvollem wie einem alten „Grönauer“, Magenmorsellen und einer kleinen Blume …

Anschließend haben alle BesucherInnen die Möglichkeit, den weihnachtlichen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen im Museumscafé ausklingen zu lassen.

Samstag 15:00 – 16:30 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 16 €, Ermäßigte 14 €, Kinder 10 €, inkl. Museumseintritt

Ort: Museumsquartier St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.museumsquartier-st-annen.de


15. und 16. Dezember 2018

Weihnachtsmärchen
„Gurkes Glück“

Plakat „Gurkes Glück“ -Weihnachtsmärchen - Theater Eutiner MischpokeRegisseur Alexander Grau hat für die Aufführungen in diesem Jahr ein neues und somit noch unbekanntes Stück ausgewählt. „Wir sind wirklich das zweite Theater, welches Gurkes Glück auf die Bühne bringt“, so Grau. Aber es ist sicher, dass auch das Publikum sich von der Magie verzaubern lassen wird. „Carolin Jeldens Geschichte ist unglaublich humorvoll und farbenprächtig. Sie spielt in einer fantastischen Welt, die perfekt auf unsere Bühne passt “, schwärmt der Regisseur weiter.

Und damit toben in diesem Winter zahlreiche zauberhafte Wesen über die Bühne des Kommunalen Kinos Binchen in Eutin und entführen alle kleinen und großen Zuschauer ab 5 Jahren auf eine abenteuerliche Reise:
Gurke ist ein Pechvogel: Gwendolin über den Weg! Das ist nichts von Lamprechts neuer Geschäftsidee, der “Glühwürmchenlampe”, und befreit kurzerhand alle kleinen Tiere aus den Gläsern. Natürlich muss Gurke für den Schaden den Kopf hinhalten! Arbeits- und Mitteltreppe jetzt durch den Arvenwald, in dem es immer dunkler wird. Denn der große Berg hinter dem Wald wächst und verdunkelt Tal und Stadt; bald wird auf den Feldern nichts mehr gedeihen. Gwendolin wird darum vom Königlichen Boten beauftragt, dem großen Berggeist Opfergaben zu bringen, um ihn milde zu stimmen. Als sie im dunklen Wald in Schwierigkeiten gerät, ist Gurke zum Glück zur Stelle. Mit Hilfe einer Flatterfee,

Samstag und Sonntag jeweils 15:00 Uhr

Eintritt: Kinder 6 €, Erwachsene 8 €
Karten: Tourist-Info, Ticket-Shop, Markt 19, Eutin, Tel. 04521 709734

Ort: Binchen FilmKunstTheater, Albert-Mahlstedt-Straße 2a, 23701 Eutin

www.theater-eutiner-mischpoke.de


15. Dezember 2018

Musik zur Advents- & Weihnachtszeit

Stadtkirche in Neustadt in HolsteinFröhliche und nachdenkliche, besinnliche und mitreißende Musik mit der Evang. Kantorei Neustadt, dem Posaunenchor und einem Vocalensemble.

Leitung: Andreas Brunion

Samstag 16:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Stadtkirche, 23730 Neustadt in Holstein

Veranstalter: Ev.-Luth. Kirchengemeinde Neustadt in Holstein, Kirchenstr. 7, 23730 Neustadt in Holstein
Tel. 04561-17945
www.stadtkirche-neustadt.de


15. Dezember 2018

Ratzeburger Dommusiken
Christmas Jazz

Ratzeburger Dom»O kleine Stadt Bethlehem« – Weihnachtliche Musik im Jazzgewand

Junge Musiker vom Jazzinstitut Berlin lassen sich von der Atmosphäre und Musik der Adventszeit inspirieren. Vielleicht gelingt es ihnen, dass ihre Zuhörer bei einigen Liedern einstimmen, unterstützt durch den Domorganisten.

Jakob Reisener & Friends
Christian Skobowsky – Orgel

in Zusammenarbeit mit JAZZ IN Ratzeburg e. V.

Samstag 17:00 Uhr

Eintritt: 11, – €, erm. 7,50 €, (freie Platzwahl)
Abendkasse

Ort:  Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg
www.ratzeburgerdom.de


15. Dezember 2018

Vortrag
Geschichten vom Glauben, Unglauben und Aberglauben
mit Pastor Thomas Baltrock

Logo Museumsquartier St. AnnenGeschichten vom Glauben, Unglauben und Aberglauben: am Samstag hält Pastor Thomas Baltrock von der St. Aegidienkirche einen Vortrag im Museumsquartier St. Annen.

Im Anschluss wird sich bei einem Glas Wein unterhalten.

Samstag 18:00 – 19:30 Uhr

Eintritt: Erwachsene 12 €, Ermäßigte 10 €, Kinder 6 €

Ort: Museumsquartier St. Annen, Foyer der Kunsthalle, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.museumsquartier-st-annen.de


15. Dezember 2018

Polarlichter in der Arktis

MondPolarlichter sind, wenn man Glück hat, nicht nur eine Stelle am Himmel, sondern der Betrachter von allen Seiten. Das kann so viel sein, wo man zuerst hinschauen soll.

Lasse dich verzaubern von Bilder und Videos dieses atemberaubenden Himmelsschauspiels.

Samstag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme:  20,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


15. Dezember 2018

Drei Mal Mozart mit dem MHL-Ensemble für Alte Musik

Musikhochschule LübeckZu einem Konzert mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart lädt die Musikhochschule Lübeck (MHL) am Samstag ein. Ab 19:30 Uhr musizieren im Großen Saal das MHL-Ensemble für Alte Musik und der Pianist Rodolfo Focarelli als Solist unter der Leitung von Professor Hans-Jürgen Schnoor.

Mit seinem Ensemble für Alte Musik hat der Cembalist und MHL-Professor für Alte Musik Hans-Jürgen Schnoor dieses Semester ein reines Mozart Programm erarbeitet. Es erklingen das Klavierkonzert A-Dur, die Ouvertüre zu „Don Giovanni“ und die Prager Sinfonie.

Mozarts tragisches Musikdrama „Don Giovanni“ ging als Meisterwerk in die Operngeschichte ein. Mozart schrieb die berühmte Ouvertüre dazu erst in der Nacht vor der Premiere. Seine Sinfonie in D-Dur wird oft mit „Don Giovanni“ in Beziehung gesetzt, obwohl sie erst zehn Monate später in Prag das Licht der Welt erblickte, was ihr den Beinamen „Prager Sinfonie“ einbrachte. Ihre weit ausladende, spannungsvolle Einleitung scheint tatsächlich schon die düstere Atmosphäre der Opernszenen Don Giovannis vorwegzunehmen. Uraufgeführt in Rahmen einer Prager Akademie, soll Mozart so sehr mit seinen pianistischen Fähigkeiten überzeugt haben, dass die Sinfonie bei den Kritikern zunächst gar keine Beachtung fand.

Auch Klavierstudent Rodolfo Focarelli überzeugt mit seinen pianistischen Fähigkeiten. Der 26-jährige Student aus der Klasse von Professor Konrad Elser wurde gerade mit den Kiwanis-Preis 2018 ausgezeichnet. Er übernimmt den virtuosen Solopart im Klavierkonzert A-Dur KV 488. Es ist eines der berühmtesten Werke Mozarts und besticht durch seine reife, sinfonische Instrumentation.

Das Ensemble für Alte Musik tritt regelmäßig im Rahmen der Projekte für Alte Musik an der MHL auf, die auch durch Vorlesungen und Seminare begleitet werden. Sein Begründer und Leiter Hans-Jürgen Schnoor ist Professor für historische Tasteninstrumente an der MHL. Er konzertiert am Cembalo, Hammerklavier und an der Orgel solistisch, aber auch als Liedbegleiter und Kammermusikpartner in verschiedenen Ensembles, unter anderem im Ensemble Enrico Leone. Zahlreiche Rundfunkaufnahmen dokumentieren seine Arbeit.

Samstag 19:30 Uhr

Eintritt: 14 € und 19 €, ermäßigt 8 € und 12 €
Karten gibt es bei allen dem Lübeck-Ticket angeschlossenen Vorverkaufsstellen und online unter www.luebeck-ticket.de.
Restkarten sind eine Stunde vor Konzertbeginn an der Abendkasse „An der Obertrave“ erhältlich.

Ort: Musikhochschule Lübeck, Großer Saal, An der Obertrave/Große Petersgrube 21, 23552 Lübeck
www.mh-luebeck.de


15. Dezember 2018

Weihnachts-TOP 40 TANZ-NACHT
in der Strandhalle Grömitz

Plakat TOP 40 TANZ-NACHT - Dezember 2018 © Stephan NanzAm 15. Dezember 2018 pünktlich um 20:30 Uhr startet in der Strandhalle zum letzten Mal in diesem Jahr das Kult-Event am Ostsee-Party-Himmel für alle Junggebliebenen um die 40 und aufwärts: die TOP40 TANZ-NACHT!

Bei einem Musikrepertoire von den beliebtesten Discofox-Ohrwürmern über großartige Rock-Klassiker der 70er bis 90er Jahre bis zu den angesagten Chart-Hits wird jeder Tanzbegeisterte auf seine Kosten kommen. An diesem Abend wird Kult-DJ Stephan Nanz erneut alle Gäste in eine unvergessliche Tanz- und Partystimmung versetzten.

Für das leibliche Wohl sorgt das Strandhallen-Team mit Szenegetränken und verführerischen Cocktails. Die Terrasse der Strandhalle erstrahlt zudem in weihnachtlichem Lichterglanz und lädt mit Glühwein und Grillwurst zum Verweilen ein.

Im neuen Jahr findet dann am 26. Januar 2019 die Jahresauftakts-TOP40 TANZ-NACHT statt.

Auf nach Grömitz in die Strandhalle, denn bei der TOP40 TANZ-NACHT mit Stephan Nanz erlebt man erstklassige Unterhaltung!!!

Einlass ist ab 30 Jahren.

Samstag 20:30 Uhr

Eintritt: 10,- €
Karten im Vorverkauf gibt es ab sofort in der Strandhalle Grömitz.

Ort: Strandhalle Grömitz, Kurpromenade 56, 23743 Grömitz
www.strandhalle-groemitz.de

www.stephan-nanz.de


16. Dezember 2018

Sonntags-Führung mit Dr. Julia Hümme
Der Maler Leonhard Boldt (1875-1963)
Ausstellung 25.11.2018 – 03.02.2019

Leonhard Boldt, Park der Villa Borghese, 1908, Öl auf Leinwand © Sparkassen-Kulturstiftung OHBei einem Rundgang werden anhand von ausgewählten Arbeiten das malerische Werk Leonhard Boldts, sein Werdegang und die Besonderheiten in der künstlerischen Umsetzung seiner Porträt- und Landschaftsmotive sowie seine Verdienste in der landschaftlichen Gestaltung in und um Eutin erläutert.

In der Zeit vom 25. November 2018 bis 03. Februar 2019 widmet sich das Ostholstein-Museum dem Leben und Werk des Eutiner Malers Leonhard Boldt, der sich in den knapp sieben Jahrzehnten seines Schaffens nicht nur künstlerisch als Porträt- und Landschaftsmaler überregional einen Namen gemacht, sondern auch in der Eutiner Landschaftsgestaltung rund um die Seen großen nachhaltigen Einfluss genommen hat.

1875 in ärmlichen Verhältnissen in Eutin geboren, studierte Leonhard Boldt nach einer Barbierlehre an den Kunstakademien in Berlin und München, besuchte die Académie Julien in Paris und wurde Meisterschüler des bekannten Porträtisten Hubert von Herkomer in London, bevor er nach seiner Heirat 1905 mit der reichen Schweizerin Marie Siegrist in Berlin, Eutin und Hamburg wohnhaft wurde. Zahlreiche Studienreisen führten ihn u. a. in die Schweiz, nach Holland, Italien und Bornholm.

Seine Porträts, die Leonhard Boldt als Auftragsarbeiten zum Teil nach Fotografien schuf, bestechen zum einen durch seinen Blick für die charakteristischen Züge seines Gegenübers, zum anderen durch seine der Wirklichkeit verpflichteten Malweise, die gerade in den Kohle- und Bleistiftzeichnungen eine fotografische Wirkung entfaltet.

Die frühen Landschaftsbilder des Künstlers sind im Gegensatz dazu noch ganz dem Spätimpressionismus verpflichtet. Erst in den Jahren nach dem Ersten Weltkrieg gelangt Leonhard Boldt auch hier zu einer reduzierten, natur- und detailgetreuen Wiedergabe des Motivs.

In seinem ausgewogenen künstlerischen Schaffen widmete sich Leonhard Boldt der Porträt- und hiesigen Landschaftsmalerei, als Privatmann engagierte er sich in besonderem Maße für seine Heimatstadt und deren landschaftliche Umgebung, indem er am großen Eutiner See und am Kellersee Wanderwege und Uferbefestigungen anlegen ließ sowie in der Stadt die Gestaltung von Rosengarten, Stadtbucht und Seepark initiierte. Für seine Verdienste wurde er 1950 zum ersten Ehrenbürger Eutins ernannt.

Heutzutage befinden sich nur wenige Werke des Malers in öffentlichem Besitz. Für die Ausstellung wurde das Ostholstein-Museum durch zahlreiche Leihgaben aus Privatbesitz unterstützt.

Sonntag 11:00 – 12:30 Uhr

Eintritt: 5,00 €, ermäßigt 2,50 €

Ort: Ostholstein-Museum, Schlossplatz 1, 23701 Eutin
www.oh-museum.de

Foto © Sparkassen-Kulturstiftung OH


16. Dezember 2018

16. Scharbeutzer Adventsmarkt

Herrnhuter WeihnachtssternAlle Jahre wieder verwandelt sich der Bürgerhausvorplatz in ein weihnachtliches Wintermärchen.
Bereits zum 16. Mal öffnet der Scharbeutzer Adventsmarkt seine Türen und lässt die Vorfreude auf das schönste Fest des Jahres wachsen.

Der imposante Tannenbaum in der Mitte des Navajas-Platzes sowie die festlich geschmückten Holzhütten und die verlockenden Düfte einer Vielzahl von Köstlichkeiten verbreiten auch in diesem Jahr wieder eine unvergleichliche Adventsstimmung.

Lassen Sie sich auf das Weihnachtsfest einstimmen und genießen Sie einen heißen Glühwein in stimmungsvollem Ambiente.

Sonntag 13:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort:  Bürgerhaus, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz
www.luebecker-bucht-ostsee.de/scharbeutz


16. Dezember 2018

Wo Dornröschen 100 Jahre schlief …
Märchenführung für Familien im Schloss Eutin

Märchenführung Dornröschen © Schloss EutinAm Adventssonntag wird es märchenhaft im Schloss Eutin.

Museumsführerin Monika Seeger-Schreiber nimmt Familien mit auf einen erzählten Streifzug durch die Säle und Gemächer von Schloss Eutin und begibt sich mit ihnen in die Zeit, als hier Dornröschen 100 Jahre schlief.

Vom Brunnen mit dem Frosch, der der Königin die Geburt einer Königstochter prophezeit, über die Küche, in der der Küchenjunge vom Essen nascht bis hin zum geheimnisvollen Turmzimmer mit dem Spinnrad – im Schloss wird die Geschichte von Dornröschen lebendig.

Sonntag jeweils 15:00 Uhr

Teilnahme: Wer als kleine Familie kommt, zahlt 12 €, große Familien 20 €.

Ort: Schloss Eutin, Schlossplatz 5, 23701 Eutin
www.schloss-eutin.de


16. Dezember 2018

Hat es den Weihnachtsstern wirklich gegeben?

MondGab es tatsächlich den leuchtenden Stern, einen Kometen, oder verhielt es sich ganz anders?

Sonntag 16:00 – 17:00 Uhr

Teilnahme:  10,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


16. Dezember 2018

Überforderte Hausfrauen am Rande
des Nervenzusammenbruchs

Lidwina Wurth © Thomas BergDas neue Weihnachtsprogramm Lidwina Wurth

Lidwina Wurth sinniert und singt über die Weihnachtsfreuden einer Hausfrau. Machen Sie wirklich glücklich und machen die ganzen Arbeit, denn „Seit Joseph stehen die Männer an Weihnachten nur unnütz herum“ (Queen Victoria). Aber! – Das bißchen Haushalt macht sich von allein – sagt mein Mann!

Martin Karl-Wagner und Thomas Goralczyk lassen die Sängerin natürlich nicht allein und unterstützen die Künstlerin mit den passenden und unpassenden Melodien.
So macht Advend wieder Spaß.

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: 18,00 €
Kartenverkauf:
musicbuero, Tel. 04521 74528 und www.musicbuero.de

Ort:  Hofanlage Marienhof, Veranstaltungsraum über dem Restaurant, Rosengarten 50, 23730 Neustadt

www.musicbuero.de

Foto © Thomas Berg


16. Dezember 2018

Niederdeutsche Bühne Lübeck
„Seemannsgarn“

Shanty-Chor „De Seilers“Ein buntes Programm mit dem Lübecker Shanty-Chor „De Seilers“ und Geschichten, gelesen von Ensemblemitgliedern der Niederdeutschen Bühne.

Aus der Not eine Tugend machen, vor dieser Aufgabe stand die Niederdeutsche Bühne, allen voran die Bühnenleiterin Brigitte Koscielski, als klar war, das wegen Erkrankungen im Ensemble die ursprünglich geplante Inszenierung „Dree Herrn“ ausfallen muss.

Nun geht die Bühne einmal andere Wege und hat stattdessen ein buntes Programm mit plattdeutschen Liedern, gesungen von dem 27 Mann starken Shanty Chor „De Seilers“, die von 6 Musikern begleitet werden, zusammengestellt. Dazu gibt es kleine besinnliche und heitere Geschichten, gelesen von Mitgliedern der NBL.

Bekannte Lieder animieren zum Mitsingen und Weihnachtslieder mit plattdeutschen Texten stimmen das Publikum auf das bevorstehende Fest ein.
Mitsingen ausdrücklich erwünscht!

Sonntag 15:00 Uhr

Eintritt: 12,00 -18,00 €
Karten: Theater Lübeck Tel. 0451 39 96 00 oder an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Ort: Theater Lübeck, Kammerspiele, Beckergrube 16, 23552 Lübeck
www.theaterluebeck.de

www.niederdeutsche-buehne-luebeck.de


16. Dezember 2018

Kuratorenführung durch 875 Jahre – Lübeck erzählt uns was:
HAUTNAH

Logo 875 Jahre Lübeck hat Geburtstag © Lübeck und Travemünde Marketing (LTM)Unter dem Titel 875 Jahre – LÜBECK ERZÄHLT UNS WAS präsentieren die Lübecker Museen, das Europäische Hansemuseum, das Archiv der Hansestadt Lübeck, die Stadtbibliothek und der Bereich Archäologie und Denkmalpflege seit dem 9. September 2018 100 Schätze der Lübecker Vergangenheit.

In der Kuratoren-Führung HAUTNAH mit Kurator Dr. Jörg Rosenfeld am Sonntag können die BesucherInnen einen Blick hinter die Kulissen der Ausstellung werfen.

Ob außerirdischer Meteorit, geheimnisvolle Miniatursärge oder Fischfiletiermaschine – in dieser Kuratorenführung werden die Dinge zum Sprechen gebracht.

Sonntag 15:00 – 16:30 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 16 €, Ermäßigte 14 €, Kinder 10 €, inkl. Museumseintritt

Ort: Museumsquartier St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.museumsquartier-st-annen.de

Foto © Lübeck und Travemünde Marketing (LTM)


16. Dezember 2018

Öffentliche Führung
WERKSTATTGESPRÄCHE – ICH WAR EINMAL …
»Pfeife rauchen, Butt essen und ein Glas Rotwein trinken«

Werkstattgespräche © Dirk Reinartz/Günter und Ute Grass Stiftung/Steidl Verlag»Pfeife rauchen, Butt essen und ein Glas Rotwein trinken«: am 16.12.2018 startet im Günter Grass-Haus die neue Reihe WERKSTATTGESPRÄCHE – ICH WAR EINMAL …  zum Genuss- und Familienmensch Günter Grass.

Folgen Sie dem streitbaren Geist für eine Stunde an jedem dritten Sonntag eines Monats. Von inspirierenden Refugien über die Autostopp-Reisen der frühen Jahre bis hin zu Gesprächen mit Lübecker Künstlern wird Sie vieles überraschen, was Kunst- und Kulturvermittlerin Annette Klockmann für Sie bereithält.

Sonntag 15:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 11 €, Ermäßigte 7,50 €, Kinder 6,50 €
Um eine Anmeldung wird gebeten unter Tel. 0451 122 4230 oder per E-Mail an shop@grass-haus.de

Ort: Günter Grass-Haus, Glockengießerstraße 21, 23552 Lübeck
www.grass-haus.de

Foto © Dirk Reinartz/Günter und Ute Grass Stiftung/Steidl Verlag


16. Dezember 2018

Adventliches Praxistraining für junge Dirigenten

St. Jakobi zu LübeckZu einem Konzert mit weihnachtlichen Werken lädt die Musikhochschule Lübeck (MHL) am Sonntag nach St. Jakobi ein.
Ab 17 Uhr präsentieren zwanzig MHL-Studierende Arien und Orchesterstücke von Händel und Corelli.
Beim Dirigat wechseln sich sechs angehende Kirchenmusiker aus der Dirigierklasse von Frank Maximilian Hube ab.

Gesangssolisten und Instrumentalstudierende der MHL stellen Arien, Rezitative und Ensemblestücke aus Händels Messias sowie Corellis berühmtes Concerto Grosso vor, auch als Weihnachtskonzert bekannt. Als Solisten singen Jasmin Delfs (Sopran), Xuebin Chen (Alt), Jeremy Almeida (Tenor) und Tom Kessler (Bass).

Sechs Kirchenmusikstudierende haben sich im Dirigierunterricht einige Semester mit der Orchesterleitung beschäftigt. Im Konzert wechseln sie sich mit dem Dirigat ab und dokumentieren, dass sie in der Lage sind, ein Orchester und Solisten musikalisch durch die Aufführung zu begleiten. Dabei ist eine perfekte Körperbeherrschung in Verbindung mit unangestrengter Transparenz im musikalischen und emotionalen Ausdruck das Ziel, wie der 23-jährige Kirchenmusikstudent Jakob Rieke erläutert. „Im Konzert sind wir gefordert, Arien und Rezitativen eine gute Struktur zu geben, die das Miteinander von Gesangsstimme und Ensemble unterstützt und die orchestralen Passagen, in denen man viele Instrumente unter einen Hut muss, klar zu gestalten. Die Verbindung führt hoffentlich zu Musik, an der alle Zuhörer ihre Freude haben werden.

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: 14 €, ermäßigt 10 €
Karten sind ausschließlich an der Abendkasse in St. Jakobi erhältlich.

Ort: St.-Jakobi-Kirche, Jakobikirchhof 3, 23552 Lübeck

www.mh-luebeck.de


17. Dezember 2018

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue in HaffkrugAuf dem Haffkruger findet der Seebrückenvorplatz von 09:00 bis 14:00 Uhr einen Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100% Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Bio-Lebensmittel angeboten werden, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihren Qualitätssicherungssystemen verbunden sind ) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den besten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


18. Dezember 2018

Vortrag
Wald in Finnland:
Erleben und Entdecken mit Ingrid Schweitzer

Museum für Natur und Umwelt LübeckDer Grüne Kreis Lübeck e. V. und das Museum für Natur und Umwelt laden zum  Vortrag über Finnlands Wälder in der Gemeinnützigen ein.

Ingrid Schweitzer zeigt nicht nur die Bedeutung des Waldes als Ökosystem und als wichtigsten Wirtschaftsfaktor auf, sondern zugleich auch als bewirtschafteten Lebensraum.

Das langjährige Erleben der Landschaft finnischer Wälder regt zum Nachdenken über Nachforschungen zu weiteren Zusammenhängen an. Dabei stößt die Aufmerksamkeit gegenüber einem lieb gewonnenen Stück Natur immer auch in dessen kulturelle Dimension vor.

Dienstag 19:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Die Gemeinnützige, Königstraße 5, 23552 Lübeck

www.gruener-kreis-luebeck.de

www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


18. und 19. Dezember 2018

„Piaf – der Spatz von Paris“

Piaf - Der Spatz von Paris © Theaterschiff LübeckEin Solo-Stück mit Mary C. Bernet

Wer kennt sie nicht, die großen Chansons des „ Spatzen von Paris “?

La vie en rose “, „ Milord “, „ Padam-Padam “ und natürlich „ Non, je ne regrette rien “.

Edith Piaf, Enkelin einer Bordellköchin und Halbwaise, mit vier Jahren schnell erblindet, mit zehn auf der Straße. Im Paris der 30er Jahre wurde sie als Talent entdeckt und stieg zum internationalen Star auf. Werden Sie Zeuge des ebenso glamourösen wie dramatischen Lebens der berühmten Sängerin, ihrer Männer und Liebhaber, Exzesse und Erfolge, und genießen Sie die hinreißend schönen Chansons.

Dienstag und Mittwoch jeweils 20:00 Uhr

Eintritt: 28 € und 25 €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck, im Pressezentrum / Lübeck, im Citti-Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.marycbernet.de

Spielplan »September – Dezember 2018« (pdf)

Foto © Theaterschiff Lübeck


18. und 19. Dezember 2018

Niederdeutsche Bühne Lübeck
„Seemannsgarn“

Shanty-Chor „De Seilers“Ein buntes Programm mit dem Lübecker Shanty-Chor „De Seilers“ und Geschichten, gelesen von Ensemblemitgliedern der Niederdeutschen Bühne.

Aus der Not eine Tugend machen, vor dieser Aufgabe stand die Niederdeutsche Bühne, allen voran die Bühnenleiterin Brigitte Koscielski, als klar war, das wegen Erkrankungen im Ensemble die ursprünglich geplante Inszenierung „Dree Herrn“ ausfallen muss.

Nun geht die Bühne einmal andere Wege und hat stattdessen ein buntes Programm mit plattdeutschen Liedern, gesungen von dem 27 Mann starken Shanty Chor „De Seilers“, die von 6 Musikern begleitet werden, zusammengestellt. Dazu gibt es kleine besinnliche und heitere Geschichten, gelesen von Mitgliedern der NBL.

Bekannte Lieder animieren zum Mitsingen und Weihnachtslieder mit plattdeutschen Texten stimmen das Publikum auf das bevorstehende Fest ein.
Mitsingen ausdrücklich erwünscht!

Dienstag und Mittwoch jeweils 20:00 Uhr

Eintritt: 12,00 -18,00 €
Karten: Theater Lübeck Tel. 0451 39 96 00 oder an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Ort: Theater Lübeck, Kammerspiele, Beckergrube 16, 23552 Lübeck
www.theaterluebeck.de

www.niederdeutsche-buehne-luebeck.de


19. Dezember 2018 – 02. Januar 2019

Musikalischer Winterzauber

Weihnachtsmarkt in Timmendorfer StrandDampfende Glühweinbecher, der Duft von Plätzchen und gebrannten Mandeln, sowie allelei Süßes, glückliche Kinderlachen und die festlichen Leuchten von mehr als 111.000 Lichtern – eine herrliche weihnachtliche Stimmung für die Gäste in Timmendorfer Strand.

Alle Jahre wieder wird der musikalische Winterzauber im Zentrum von Timmendorfer Strand aufgestellt. Dieses Fest hat Tradition und erfreut sich mit jedem Jahr eines stetig wachsenden Wachstums. Täglich ab 12:00 Uhr lädt die Aktivgruppe Timmendorfer Strand zum Verweilen ein. Der Weihnachtsmann kommt jeden Tag zwischen 15 und 16 Uhr und erfreut die kleinen und großen Herzen.

Während Sie in Ruhe shoppen,  vergnügen  sich die Kinder im heißgeliebten Bärenwald.

täglich ab 12:00 Uhr

» Programm „Musikalischer Winterzauber“ 2018/19 «

Eintritt: frei

Ort: 23669 Timmendorfer Strand
www.timmendorfer-strand.de


19. Dezember 2018

Exkursion
Interkultureller Treff – Obstbiotop im Jahreswandel

ÄpfelNaturbeobachtungen im Biotop: Am Mittwoch laden das Museum für Natur und Umwelt, Hanse Obst e. V., die Royal Rangers, „Moisling hilft“, der Grüne Kreis Lübeck e. V., Shelter for Children und Essbare Stadt Lübeck zu einer Exkursion als interkulturellem Treff ein.

Unter dem Titel „Obstbiotop im Jahreswandel“ führt Heinz Egleder, Obstliebhaber und Pfadfinder, Kinder und Erwachsene durch die Travewiesen zwischen Moisling und Buntekuh und lädt zu faszinierenden Naturbeobachtungen ein.

Auf dem Freigelände der Royal Rangers wachsen 50 Obstbäume und über 170 Pflanzenarten; auch unzählige Wildtiere wohnen hier.

Unter freiem Himmel lernen die interessierten BesucherInnen sich untereinander und ihre Umwelt näher kennen.

Gummistiefel zum Ausleihen, Apfelsaft und kleine Überraschungen gratis erwarten die jungen TeilnehmerInnen der Exkursion.

Auskunft zur Veranstaltung wird unter Tel. 0176 278 40 625 erteilt.

Mittwoch 15:00 – 17:00 Uhr

Teilnahme: frei

Treffpunkt: Moislinger Baum (Buslinien 5, 11, 12), Eingangstor vor der Travebrücke, 23558 Lübeck

www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


19. Dezember 2018

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme:  10,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


20. Dezember 2018

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAn diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden Bio-Lebensmittel angeboten, die unter den Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihrer ökologischen Qualität verbunden sind Qualitätssicherungssystem des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird dies besonders für Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


20. Dezember 2018

Remter-Konzert
Weihnachtskonzert

Logo Museumsquartier St. AnnenWeihnachtsklänge: am Donnerstag findet ein gemütliches Remter-Konzert im Museumsquartier St. Annen statt.

Im Foyer der Kunsthalle werden Maike Albrecht (Sopran), Anna Melkonyan (Violine), Sergio Sanchez (Oboe), Thibault Back (Viola da Gamba) und Hans J. Schnoor (Cembalo) zusammen eine Stunde lang musizieren.

Donnerstag 18:00 – 19:00 Uhr

Eintritt: frei, um Spenden wird gebeten.

Ort: Museumsquartier St. Annen, Foyer der Kunsthalle St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.museumsquartier-st-annen.de


21. Dezember 2018

Der liebe gute Weihnachtsmann … kommt zum Fototermin

Der liebe gute WeihnachtsmannAm Freitag erwartet Timmendorfer Strand hohen Besuch: „Claudius“, der nördlichste Weihnachtsmann Deutschlands, der das besondere Güteversprechen – dem Ehrenkodex des Weihnachtsmann verpflichtet – erfüllt, kommt von 14:00 bis 17:00 Uhr für ein Fotoshooting in die „Passage Kurpromenade“.

Vor einer wunderschönen, weihnachtlichen Kulisse, ergänzt um einen rot-goldenen Barockstuhl sowie Geschenkpakete, bietet sich – Eltern mit Kindern, Omas/Opas, Tanten/Onkel sowie anderen Interessierten – die Möglichkeit, sich mit „Claudius“ in einem weihnachtlichen Setting fotografieren lassen. Dabei können Gäste ihre eigene Kamera verwenden und/oder auch ein Selfie mit dem lieben guten Weihnachtsmann machen.

Die gesamte Aktion wird gesponsert von den Geschäften der „Passage Kurpromenade“ und ist für die Kunden und Gäste aus nah und fern kostenfrei. Auf gezielte Nachfrage ist bei „Claudius“ – ebenfalls kostenfrei – auch eine Autogrammkarte mit persönlicher Widmung erhältlich.

Claudius“ ist seit mehr als 30 Jahren in/für Deutschland „der liebe gute Weihnachtsmann“. Die mit dem Ehrenkodex verbundenen Qualitätsstandards besagen zum Beispiel, dass er stets korrekt gekleidet ist. Bei „Claudius“ alles besonders hochwertig und authentisch: wie z. B. die goldene runde Brille – ein Original aus 1920. Überdies isst, trinkt oder raucht er – während der Arbeit – nicht. Er ist großzügig und freundlich, und er strahlt Güte und Harmonie aus.
Zusätzlich dabei haben wird er:
• eine Erzgebirgische Weihnachtslaterne (Nachbau aus dem 19. Jahrhundert),
• das berühmte Goldene Buch,
• eine goldene Glocke und
• die goldenen Zaubertürschlüssel für jedes Haus.

Selbstverständlich hat Weihnachtsmann „Claudius“ auch Naschies dabei. Auch für alle Erwachsenen, die im Herzen jung geblieben sind und z. B. ihr Gedicht einwandfrei aufsagen können, gibt es aus dem großen Jutesack eine Kleinigkeit.

Freitag 14:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Passage Kurpromenade, 23669 Timmendorfer Strand

www.der-liebe-gute-weihnachtsmann.de


21. – 23. Dezember 2018

Möllner Weihnachtsmarkt

Möllner WeihnachtsmarktDer Kragen wird hochgeschlagen, die Schornsteine ​​rauchen und die Straßen liegen schon kurz nach dem Mittag in einer kühle Dämmerung getaucht. Doch in diesen winterlichen Stunden geht es um den Geruch von Mutzen und Gewürzen durch Mölln und um den Marktplatz in der Eulenspiegelstadt Mölln. Es ist Zeit für den Möllner Weihnachtsmarkt.

In festlichem Lichterglanz erstrahlt der Marktplatz der wohl schönste Weihnachtsbaum Norddeutschlands mit seinen abertausenden Lichtern und roten Kugeln. Zu seinen Füßen tummeln sich stimmungsvolle Stände, die mit Glühwein, Grillspezialitäten, Mutzen, Poffertjes und herzhafte Speisen zu genussvollen Stunden einladen. Viele weitere Stände mit weihnachtlichen Dekorationen und allerlei Geschenkideen bieten Nützliches für die Lieben zuhause.

Freitag 15:00 – 20:00 Uhr
Samstag und Sonntag 11:00 – 20:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Historischer Marktplatz in 23879 Mölln

www.moelln-tourismus.de


21. – 23. Dezember 2018

Kunsthandwerkermarkt

Möllner WeihnachtsmarktIm Historischen Rathaus bietet der Kunsthandwerkermarkt eine weitere Auswahl für einen Bummel über den Weihnachtsmarkt.

In großer Sorgfalt hergestellter Silberschmuck, Naturseife, gefilzte Mützen, Kerzen, Keramiken, Adventsgestecke und viele weitere, kunstvolle Präsente werden dort mit zwei Ebenen angeboten.

freitags 15:00 – 20:00 uhr
samstags und sonntags von 11:00 – 20:00 uhr

Eintritt: frei

Ort: Historisches Rathaus, Marktstraße 12, 23879 Mölln

www.moelln-tourismus.de


21. – 23. Dezember 2018

Weihnachtsmarkt auf Gut Basthorst

Weihnachten Gut BasthorstMitten in der Adventszeit bietet gut basthorst den traditionellen und stimmungsvollen Weihnachtsmarkt an rund 300 Ausstellern verschiedenster Regionen und Bereiche.

Mit viel Liebe hergestellte Produkte aus fast allen Bereichen, wie etwa Holzverarbeitung, Schmiedekunst, Schmuck und Leder, Puppenherstellung, Glaskunst und Bleiverglasung, Korbflechterei, Kunstmalerei, Trachten und ländliche Mode sowie Floristik und Antikem werden dazu gebracht, wie ausreichend kulinarische Spezialitäten. Vom Prager Schinken, ausgefallenen Wildspezialitäten, verschiedenen Käsesorten, Fischräucherei, Flammkuchen, ofenfrisch gebackenem Brot, Crêpes, Fliederbeer-, Apfel- und Honigpunsch bis hin zu Bratäpfeln und Bratenäpfeln.

Es wird auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Kutschfahrten durch die winterliche Landschaft stattfinden.

Für die kleinen Besucher gibt es die Märchenwerkstatt.

Highlight am letzten Adventswochende:
Krippenspiel mit echten Tieren in der Pfannenscheune
13:00 – 17:00 Uhr immer zur vollen Stunde

Termine:
Fr – So 23. – 25.11.2018 vorweihnachtlicher Basar
Fr – So 30.11. – 02.12.2018
Fr – So 07. – 09.12.2018
Fr – So 14. – 16.12.2018
Fr – So 21. – 23.12.2018
jeweils 11:00 – 19:00 Uhr

Ort: Gut Basthorst, 21493 Basthorst

Eintritt:  6, – € pro Person, Kinder / Jugendliche unter 16 Jahren sind
Hunde erlaubt angeleint mitgenommen werden.
Parkplätze: keine Parkgebühr

Infos: www.gutbasthorst.de


21. Dezember 2018

Minnesang mit Holger Schäfer
zur Weihnachtszeit

Holger Schäfer © Heinrich RipkeBei warmem Kerzenlicht und Harfenklang begeben sich Besucher am Freitag auf eine musikalische Reise in die alte Zeit. Denn dann erzählt der preisgekrönte Minnesänger Holger Schäfer  in der Schlosskirche Wintermärchen und Lieder von Licht im Dunkeln.

Das Programm aus bekannten und weniger bekannten Adventsliedern lädt in der wohligen Atmosphäre des Kirchenraumes zum gemeinsamen Singen, Lauschen und Träumen ein.

Freitag 17:00 – 18:30 Uhr

Eintritt: 10 €, ermäßigt 8 €

Ort: Schloss Eutin, Schlosskirche, Schlossplatz 5, 23701 Eutin
www.schloss-eutin.de

Foto © Heinrich Ripke


21. Dezember 2018

Fackelwanderung in Haffkrug

Fackelwanderung am Winterstrand © TALBEine Fackelwanderung mit maritimen Hintergrund und Winterstrand-Ambiente im Gepäck.

Lass dich (ver-)führen in der Dunkelheit den Strand deines Lebens zu erkunden, Schritt für Schritt durch einen sinnfrohen und winterlich erlesenen Abend.

Freitag 18:30 – 19:30 Uhr

Teilnahme:  5 €, Fackel inklusive!
Keine Voranmeldung nötig.

Treffpunkt: Seebrücke Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB)


21. Dezember 2018

Ein Abend mit den Sternen

MondUnterhaltung, Staunen und Lernen mit den Sternen:
Welche Technik ist verbaut?
Was kann man sehen und wie sieht das denn alles so aus?

Mit Erläuterungen vom Astronomen – bei Bedarf!

Freitag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme:  20,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


22. und 23. Dezember 2018

Kreis der Künste in Eutin e.V.
Advents-Ausstellung 2018

Plakat Kreis der Künste in Eutin - Adventsausstellung © Gudrun KöhlerGezeigt werden Arbeiten – Kunsthandwerk, Töpferei, Malerei, Plastiken, Skulpturen, Fotografien unserer Kunstkreis-Mitglieder, mit musikalischer Begleitung.

Das Tischbein-Gartenhaus ist von einem der letzten Unwetter so stark beschädigt worden, dass eine Nutzung nur noch eingeschränkt möglich ist.
Der Kreis der Künste in Eutin e. V. sucht weiterhin DRINGEND Sponsoren für die Restaurationsarbeiten am denkmalgeschütztenTischbein-Gartenhaus.

Öffnungszeiten:
Samstag 11:00 – 17:00 Uhr
Sonntag 14:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Kreis der Künste in Eutin e. V., Stolbergstraße 8, 23701 Eutin
www.kunstkreiseutin.de


22. Dezember 2018

Öffentliche Führung
Klosterkirche – Pferdestall – Museum.
Weltkulturerbe St. Katharinen

Katharinenkirche Lübeck © Michael HaydnInteressierte Besucher können an einer einstündigen Führung durch den Kirchenraum teilnehmen.

Ein besonderes Highlight: der aus Grabplatten bestehende Boden, der von Bürgermeistern, Pestopfern und früh verstorbenen Wunderkindern berichtet.

Samstag 11:30 – 12:30 Uhr

Eintritt: 6 €, Kinder 5,50 €

Ort: Katharinenkirche, Königstraße/Ecke Glockengießerstraße, 23552 Lübeck
www.museumskirche.de

Foto © Michael Haydn


22. Dezember 2018

Öffentliche Führung
SPOT ON – Lübeck historisch – richtig gut erzählt
Experten erzählen aus 875 Jahren Stadtgeschichte

Logo 875 Jahre Lübeck hat Geburtstag © Lübeck und Travemünde Marketing (LTM)Wer gut erzählen kann, dem hängen die Zuhörer bekanntlich an den Lippen.

Die Jubiläumsausstellung 875 Jahre – Lübeck erzählt uns was birgt einen großen Schatz an gut gefeilten Sätzen, die zum Schmunzeln, zum Lachen, zum Innehalten und zum Wachwerden verführen können.

Die Führung SPOT ON – Lübeck historisch – richtig gut erzählt im Museumsquartier St. Annen, die sich an Liebhaber und Laien wendet, lädt herzlich ein, sich von den gut erzählten Geschichten aus der Lübecker Geschichte verführen zu lassen.

Samstag 15:00 – 16:30 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 16 €, Ermäßigte 14 €, Kinder 10 €, inklusive Museumseintritt

Ort: Museumsquartier St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.museumsquartier-st-annen.de

Foto © Lübeck und Travemünde Marketing (LTM)


22. Dezember 2018

Hat es den Weihnachtsstern wirklich gegeben?

MondGab es tatsächlich den leuchtenden Stern, einen Kometen, oder verhielt es sich ganz anders?

Samstag 16:00 – 17:00 Uhr

Teilnahme:  10,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


22. Dezember 2018

Heute ist Vollmond

MondMondbeobachtung mit dem Teleskop und vielen wichtigen Informationen zu unserem Trabanten.

Ein unterhaltsames Programm über unseren Mond.

Samstag 19:00 – 20:30 Uhr

Teilnahme:  20,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


22. und 23. Dezember 2018

Ratzeburger Dommusiken
Weihnachten in Venedig

Ratzeburger DomAntonio Vivaldi – Der Winter aus den »Vier Jahreszeiten«
Alessandro Marcello – Concerto d-Moll für Oboe und Orchester
Antonio Vivaldi – Magnificat für Soli, Chor und Orchester

Antonio Vivaldi war 15 Jahre lang Instrumentallehrer, Orchesterleiter und später Konzertmeister der Ospedale della Pietà in Venedig, einem Waisenhaus für Mädchen. Hier entstand eine Reihe seiner berühmtesten Violinkonzerte und das Magnificat. Reisende kamen von weit her, um Vivaldi mit ihren Schülerinnen in der Kirche Santa Maria della Pietà zu hören.

Marie Luise Werneburg – Sopran
Geneviève Tschumi – Mezzosopran
Annegret Siedel – Barockvioline
Luise Haugk – Barockoboe
Ratzeburger Domfinken
Sängerinnen des Ratzeburger Domchores
Bremer Bach Consort
Leitung: Christian Skobowsky

Samstag 19:00 Uhr
Sonntag 12:00 Uhr

Eintritt:  12, – / 20, – / 30, – €
Vorverkauf:
Buchhandlung Weber, Herrenstraße 10, Tel. 04541 80 26 80 1
https://veranstaltungen.weber-buch-rz.de

Ort:  Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg
www.ratzeburgerdom.de


23. Dezember 2018

Faulenzerkrippen mit weihnachtlichem Knabbern
bei Kerzenschein und Geschichten für jedes Alter

Industriemuseum Geschichtswerkstatt HerrenwykKurz vor dem Fest noch einmal gemütlich zusammensitzen, Kekse und Nüsse knabbern, dem flackernden Licht der Kerzen zuschauen und kleine Geschichten rund um Weihnachten hören: dazu lädt das Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk ein.

Eine kleine Ausstellung von „Faulenzerkrippen“ kann betrachtet werden, bunte Krippen aus Papier und Pappe.

Ein geruhsames Ausklingen der Vorweihnachtszeit erhöht die Freude auf das kommende Fest.

Sonntag 11:00 – 13:00 Uhr

Teilnahme: 1 Erwachsener und Kinder 13 €, 2 Erwachsene und Kinder 20 €

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de


23. Dezember 2018

Öffentliche Führung
BEVOR DIE FARBE TROCKNET

Aquadichte © Steidl Verlag, Günter und Ute Grass Stiftung„Bevor die Farbe trocknet, wenige Wörter in Fluß gebracht…“ – Mit dem farbigen Pinsel schreibt Günter Grass Texte in seine Aquarelle hinein, mischt Worte und Farben in den dazugehörigen Aquadichten, die 1997 im Band ‚Fundsachen für Nichtleser ‘.

In der Führung am 21. Oktober, im Günter Grass-Haus werden die Besucherinnen und Besucher eingeladen, genau das zu sehen, wie Wort und Bild ineinanderfließen.

Seit dem 16. Oktober werden die Farben und Farben der farbenfrohen Aquarelle von Günter Grass gezeigt, darunter Porträts, Landschaften, Reiseeindrücke sowie kleine und große Fundstücke des Alltags.

Die BesucherInnen der Führung erhalten exklusiv im Marlistro Museumscafé in der Königstr. 15 einen Becher Kaffee und ein Stück Kuchen für 5 €.

Weiterer Termin: 30.12.2018 um 15:00 Uhr

Sonntag 15:00 – 15:30 Uhr

Teilnahme:  9 €, ermäßigt 5,50 €
Die Anmeldung zur Führung ist im Museumsshop unter Tel. 0451 122 4230 oder unter shop@grass-haus.de möglich.

Ort:  Günter Grass-Haus, Glockengießerstraße 21, 23552 Lübeck
www.grass-haus.de

Foto © Steidl Verlag, Günter und Ute Grass Stiftung


23. Dezember 2018

Siegfried W. Kernen liest:
Weihnachten mit Hans Fallada

Schloss Hagen ProbsteierhagenVon Hans Fallada sind wir heute, wenn überhaupt, noch keine Romane Kleiner Mann – war Nonne? , Bauern, Bonzen und Bomben und wer
einmal aus dem Blechnapf frißt bekannt. Aber vor allem seine kleinen Geschichten.

In seinen weihnachtlichen Erzählungen hat er den Glanz und das bunte Glück dieser Zeit gefeiert – als ein Fest des Lachens und der Magie, die Kinderherzen höher schlagen lässt.
Weihnachten ist für ihn ein magisches, duftendes, freundliches Fest für die Geheimnisse, Kinder und Lachen, auch und gerade die Umstände, unter denen es begangen wird, also gar nicht freundlich sind.

Der bekannte Hamburger Schauspieler hat eine stimmungsvolle Geschichtenauswahl zusammengestellt.

Martin Karl-Wagner – Flöte und Thomas Goralczyk – Klavier spielen schwungvolle Musik der zwanziger Jahre.

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: 18, – €
Kartenverkauf:
musicbuero, Tel. 04521-74528 und www.musicbuero.de

Ort:  Schloss Hagen, Schlossstraße 16, 24253 Probsteierhagen

www.musicbuero.de


24. Dezember 2018

Ratzeburger Dommusiken
Musik zur Christnacht

Ratzeburger DomChristian Skobowsky – Orgel

Montag 23:00 Uhr

Eintritt:  frei, Spende für Brot für die Welt

Ort:  Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg
www.ratzeburgerdom.de


26. Dezember 2018 – 01. Januar 2019

“Feuer & Flamme”

Feuer & Flamme Scharbeutz © TALBIn Scharbeutz lädt die Veranstaltung ‚Feuer & Flamme ‘in ein Winterdorf in Strandnähe ein. Hier bummelt man gemütlich über einen kleinen Wintermarkt, genießt kulinarische Leckereien und genießt Live-Musik und Licht- und Feuerinszenierungen.

Mittlerweile schon als Kultveranstaltung wird ‘Feuer & Flamme’ im Kurpark von Scharbeutz zwischen den Jahren gefeiert. Brennende Feuer, Fackeln, sowie Licht-Illuminationen und weiße Pagodenzelten verheißen ein ganz besonderes winterliches Erlebnis. Zusammen mit den beleuchteten ‚DÜNENMEILE ON ICE ‘und dem Wintermarkt mit vielen Hütten, sorgt die Veranstaltung für ein unvergessliches Winter-Strand-Ambiente und bietet einen Treffpunkt für fröhliches Beisammensein.

Flambierte Getränke, feurige Suppen sowie eine tägliche Live-Musik für einen wärmenden Flair an den kalten Winterabenden.

Am letzten Tag des Jahres bis in das neue Jahr hinein, wird die legendäre Silvesterparty mit dem ‚DJ Robomix‘ gefeiert.

Programm:

Mittwoch:
ab 12:00 Uhr Feuer & Flamme Markt
17:00 – 21:00 Uhr Livemusik mit Phillip David
Donnerstag:
ab 12:00 Uhr Feuer & Flamme Markt
17:00 – 21:00 Uhr Livemusik mit The Fab Beats
19:00 Uhr Feuershow mit Lux & Ayana
Freitag:
ab 12:00 Uhr Feuer & Flamme Markt
17:00 – 21:00 Uhr Livemusik mit EatMoreFish
19:00 Uhr Feuershow mit Lux & Ayana
Samstag:
ab 12:00 Uhr Feuer & Flamme Markt
17:00 – 21:00 Uhr Livemusik Roarings 40´s
19:00 Uhr Feuershow mit Lux & Ayana
Sonntag:
ab 12:00 Uhr Feuer & Flamme Markt
17:00 – 21:00 Uhr Livemusik 8 to the bar
Montag
ab 12:00 Uhr: Feuer & Flamme Markt
18:00 –  03:00 Uhr Silvester Party mit DJ Robomix aus Hamburg
Dienstag:
11:00 – 16:00 Uhr Jazzfrühshoppen Livemusik mit New Orleans Seniors

Eintritt: frei

Ort:  Kurpark Scharbeutz, Am Kurpark, 23683 Scharbeutz

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus-Agentur Lübecker Bucht (TALB)


26. Dezember 2018

Exkursion
Interkultureller Treff – Obstbiotop im Jahreswandel

ÄpfelNaturbeobachtungen im Biotop: Am Mittwoch laden das Museum für Natur und Umwelt, Hanse Obst e. V., die Royal Rangers, „Moisling hilft“, der Grüne Kreis Lübeck e. V., Shelter for Children und Essbare Stadt Lübeck zu einer Exkursion als interkulturellem Treff ein.

Unter dem Titel „Obstbiotop im Jahreswandel“ führt Heinz Egleder, Obstliebhaber und Pfadfinder, Kinder und Erwachsene durch die Travewiesen zwischen Moisling und Buntekuh und lädt zu faszinierenden Naturbeobachtungen ein.

Auf dem Freigelände der Royal Rangers wachsen 50 Obstbäume und über 170 Pflanzenarten; auch unzählige Wildtiere wohnen hier.

Unter freiem Himmel lernen die interessierten BesucherInnen sich untereinander und ihre Umwelt näher kennen.

Gummistiefel zum Ausleihen, Apfelsaft und kleine Überraschungen gratis erwarten die jungen TeilnehmerInnen der Exkursion.

Auskunft zur Veranstaltung wird unter Tel. 0176 278 40 625 erteilt.

Mittwoch 15:00 – 17:00 Uhr

Teilnahme: frei

Treffpunkt: Moislinger Baum (Buslinien 5, 11, 12), Eingangstor vor der Travebrücke, 23558 Lübeck

www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


26. Dezember 2018

Es ist ein Elch entsprungen
Lesung mit dem Schauspieler Siegfried W. Kernen

Siegfried W. KernenRiesenpech für den Weihnachtsmann. Nach der alljährlichen Generalüberholung wird der Test von der Kurve getragen, mit turbulenten Folgen.

Andreas Steinhöfel ist mit dieser Geschichte das beste Weihnachtsbuch seit Jahren gelungen. Siegfried W. Kernen hat das Buch für die Lesung eingerichtet, der Flötist Martin Karl-Wagner und Thomas Goralczyk am Klavier nur den Text mit fröhlichen, weihnachtlichen Melodien ab.

Mittwoch 17:00 Uhr

Eintritt: 18, – €
Kartenverkauf:
musicbuero, Tel. 04521-74528 und www.musicbuero.de

Ort: Bootshaus, Seepark 1, 23701 Eutin

www.musicbuero.de


26. Dezember 2018

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme:  10,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


27. Dezember 2018 – 01. Januar 2019

Haffkruger Punschtreff

Haffkrug © TALBMusik, heiße Getränke und Leckereien auf die Hand – das sind die Zutaten des Punschtreffs in Haffkrug.

Für jeden Geschmack ist etwas dabei: deftige Grillereien und süße Leckereien, Räucherfisch ( vor Ort geräuchert), Feuerzangenbowle und natürlich der namensgebende heiße Punsch laden zu winterlicher Geselligkeit mit Seeblick ein.

Programm:

Donnerstag:
11:00 – 18:00 Uhr Musikalischer Start mit DJ
17:00 – 17:20 Uhr Feuershow auf dem Seebrückenvorplatz Haffkrug
Freitag:
11:00 – 18:00 Uhr Musik vom Plattenteller
17:00 – 17:20 Uhr Feuershow auf dem Seebrückenvorplatz Haffkrug
Samstag:
11:00 – 16:00 Uhr Musik vom Plattenteller
ab 16:00 Uhr Live-Musik “FARENSPEEL”, Winter im Norden
17:00 – 17:20 Uhr Feuershow auf dem Seebrückenvorplatz Haffkrug
Sonntag:
11:00 – 17:00 Uhr Musik vom Plattenteller
ab 17:00 Uhr Live-Musik “Das Duo DELUXE”, Sanfte Balladen und rockige Songs
Montag:
13:00 – 18:00 Uhr Musikalischer Start in den letzten Tag des Jahres, (… lassen Sie sich überraschen)
Dienstag:
11:00 Uhr Live-Musik “HIT SKIP”, heiter bis rockig

Eintritt: frei

Ort:  Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee, 23683 Haffkrug

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus-Agentur Lübecker Bucht (TALB)


27. Dezember 2018

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAn diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden Bio-Lebensmittel angeboten, die unter den Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihrer ökologischen Qualität verbunden sind Qualitätssicherungssystem des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird dies besonders für Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


27. Dezember 2018

Kinder-Weltraum-Forscher-Club

MondWie weit ist es zu den Sternen, Sonne und Mond?
Warum gefallen die Pinguine am Südpol eigentlich nicht von der Erdkugel?
Warum gibt es Ebbe und Flut und was muss man tun, um zum Mond zu fliegen?

Diese Fragen und noch mehr werden beim Kinder-Weltraum-Forscher-Club behandelt.

Donnerstag 15:00 – 16:00 Uhr

Eintritt:  10,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


27. Dezember 2018

Nachmittags-Führung mit Dr. Julia Hümme
Der Maler Leonhard Boldt (1875-1963)
Ausstellung 25.11.2018 – 03.02.2019

Leonhard Boldt, Park der Villa Borghese, 1908, Öl auf Leinwand © Sparkassen-Kulturstiftung OHBei einem Rundgang werden anhand von ausgewählten Arbeiten das malerische Werk Leonhard Boldts, sein Werdegang und die Besonderheiten in der künstlerischen Umsetzung seiner Porträt- und Landschaftsmotive sowie seine Verdienste in der landschaftlichen Gestaltung in und um Eutin erläutert.

In der Zeit vom 25. November 2018 bis 03. Februar 2019 widmet sich das Ostholstein-Museum dem Leben und Werk des Eutiner Malers Leonhard Boldt, der sich in den knapp sieben Jahrzehnten seines Schaffens nicht nur künstlerisch als Porträt- und Landschaftsmaler überregional einen Namen gemacht, sondern auch in der Eutiner Landschaftsgestaltung rund um die Seen großen nachhaltigen Einfluss genommen hat.

1875 in ärmlichen Verhältnissen in Eutin geboren, studierte Leonhard Boldt nach einer Barbierlehre an den Kunstakademien in Berlin und München, besuchte die Académie Julien in Paris und wurde Meisterschüler des bekannten Porträtisten Hubert von Herkomer in London, bevor er nach seiner Heirat 1905 mit der reichen Schweizerin Marie Siegrist in Berlin, Eutin und Hamburg wohnhaft wurde. Zahlreiche Studienreisen führten ihn u. a. in die Schweiz, nach Holland, Italien und Bornholm.

Seine Porträts, die Leonhard Boldt als Auftragsarbeiten zum Teil nach Fotografien schuf, bestechen zum einen durch seinen Blick für die charakteristischen Züge seines Gegenübers, zum anderen durch seine der Wirklichkeit verpflichteten Malweise, die gerade in den Kohle- und Bleistiftzeichnungen eine fotografische Wirkung entfaltet.

Die frühen Landschaftsbilder des Künstlers sind im Gegensatz dazu noch ganz dem Spätimpressionismus verpflichtet. Erst in den Jahren nach dem Ersten Weltkrieg gelangt Leonhard Boldt auch hier zu einer reduzierten, natur- und detailgetreuen Wiedergabe des Motivs.

In seinem ausgewogenen künstlerischen Schaffen widmete sich Leonhard Boldt der Porträt- und hiesigen Landschaftsmalerei, als Privatmann engagierte er sich in besonderem Maße für seine Heimatstadt und deren landschaftliche Umgebung, indem er am großen Eutiner See und am Kellersee Wanderwege und Uferbefestigungen anlegen ließ sowie in der Stadt die Gestaltung von Rosengarten, Stadtbucht und Seepark initiierte. Für seine Verdienste wurde er 1950 zum ersten Ehrenbürger Eutins ernannt.

Heutzutage befinden sich nur wenige Werke des Malers in öffentlichem Besitz. Für die Ausstellung wurde das Ostholstein-Museum durch zahlreiche Leihgaben aus Privatbesitz unterstützt.

Donnerstag 15:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: 5,00 €, ermäßigt 2,50 €

Ort: Ostholstein-Museum, Schlossplatz 1, 23701 Eutin
www.oh-museum.de

Foto © Sparkassen-Kulturstiftung OH


27. Dezember 2018

Laternenscheinführung

Laternenscheinführung © zeiTTorNeustadts Geschichte und Anekdoten zu später Stunde: Am 27. Dezember 2018 führt Gerrit Gätjens durch das nächtliche Neustadt.

Geschichte und Geschichten, Wahres und Legenden, Grusel und Gelächter – im Schein von Laternen gibt Gerrit Gätjens Interessantes über die Neustädter Historie, Sagen und unheimliche Geschichten aus der Region und auch manche Anekdote zum besten.

Laternen werden vor Ort in begrenzter Stückzahl zur Verfügung gestellt.

Donnerstag 18:00 – 19:00 Uhr

Teilnahme: 3,50 €
ermäßigt, z. B. mit Ostseecard, 2,50 €
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren frei

Treffpunkt: zeiTTor, Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor
23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561-619305
www.zeittor-neustadt.de

Foto © zeiTTor


27. Dezember 2018

WEIHNACHTSORATORIUM

Plön mit NikolaikircheDie Plöner Kantorei, Solisten, und Orchester führen das Weihnachstoratorium von Joh. Seb. Bach, Kantaten 1, 4 und 5 auf.

Lena Langenbacher – Sopran
Manuela Mach – Alt
Jeremy Almeida Uy – Tenor
Michael Pommer – Bass
Plöner Kantorei
Orchester-Leitung: KMD Henrich Schwerk

Donnerstag 19:30 Uhr

Eintritt: 15,00 € , erm. 12 €, Kinder, Jugendliche und Geringverdienende frei

Ort: Nikolaikirche Plön, Markt 25, 24306 Plön
www.kirche-ploen.de

www.ploener-kantorei.de


28. Dezember 2018

Erzählkunst:
Von Abschied und Neubeginn

Hospitalkirche Neustadt in HolsteinAbschied und Neuanfang liegen in der Luft zwischen den Jahren. Das alte Jahr geht zu Ende und Neues will einziehen in Herzen und Köpfe. Das Kind in der Krippe erzählt von dem Neuen, das klein beginnt. Seit der Wintersonnenwende werden die Tage wieder länger – kaum spürbar noch, und doch flüstern auch sie schon von dem neuen Leben, das kommen wird.

Luise Gündel, Rainer Mensing, Ingeborg Reiners-Woch und Claudia Süssenbach laden ein zu einem Abend mit frei erzählten Märchen und Geschichten. Dafür öffnet die kleine und feine Hospitalkirche am Neustädter Hafen nun schon zum dritten Mal ihre Türen. Die vier ausgebildeten Erzählerinnen und Erzähler bereiten dem alten Jahr einen stimmungsvollen Abschied und machen sich mit ihren Zuhörern auf die Suche nach dem Neuen, dessen Zauber schon in der Luft liegt.

Die Erzählungen sind geeignet für Menschen ab ca. 10 Jahren.

In der Pause gibt es heißen Punsch und Kekse.

Freitag 17:30 – 19:15 Uhr

Eintritt: frei, um eine Spende wird gebeten.

Ort: Hospitalkirche, Am Hafen, 23730 Neustadt i. H.

www.erzaehlspur.de


28. Dezember 2018

Polarlichter in der Arktis

MondPolarlichter sind, wenn man Glück hat, nicht nur eine Stelle am Himmel, sondern der Betrachter von allen Seiten. Das kann so viel sein, wo man zuerst hinschauen soll.

Lasse dich verzaubern von Bilder und Videos dieses atemberaubenden Himmelsschauspiels.

Samstag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme:  20,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


28. Dezember 2018

311. Schlosskonzert
Weihnachtskonzert mit dem Ensemble Asterion (Salzburg)

Ensemble Asterion © André HinderlichMit dem traditionellen Weihnachtskonzert findet das diesjährige Plöner Konzertjahr im Prinzenhaus seinen würdigen Abschluss. In dem wunderschönen Haus aus dem Rokoko-Zeitalter werden – passend zur Weihnachtszeit – Klänge des Barocks den festlichen und stimmungsvoll ausgeleuchteten Raum erfüllen.

Eingeladen ist das Asterion Ensemble aus der Mozart-Stadt Salzburg, dessen drei Mitglieder sich dort am weltberühmten Mozarteum kennen gelernt haben: die Blockflötistin Elisabeth Wirth und der Blockflötist Maximilian Volbers schlossen in Salzburg ihr Masterstudium bei der hoch angesehenen Flötistin Dorothee Oberlinger ab, der Cembalist Andreas Gilgers ist dort bereits seit 2016 als Lehrkraft tätig.

Die Liebe zur Barockmusik mit ihren wunderbaren Ausdrucksmöglichkeiten und Affekten brachte die drei Musiker zusammen – und mittlerweile auch auf die Bühnen ganz Deutschlands. Mit seinem Programm unternimmt das Asterion Ensemble einen Streifzug durch die europäische Musikgeschichte, der durch Deutschland (Bach, Händel und Schmelzer), Italien (Corelli und Fontana), Spanien (Victoria), Frankreich (Dandrieu und Hotteterre), die Niederlande (van Eyck) und England (Locke) führen wird.
Und mit weihnachtlichen Weisen wird nicht gespart, sogar Corellis beliebtes „Weihnachtskonzert“ wird in einer Trio-Fassung von J. Walsh erklingen!

Da kann man allen Musikliebhabern nur zurufen: sichern Sie sich Karten für dieses besondere Konzertereignis der Weihnachtszeit.

Freitag 19:30 Uhr

Eintritt: 28 €, ermäßigte Karten 23,- €
Vorverkaufsstellen:
Tourist Info Großer Plöner See, Bahnhofstr. 5, 24306 Plön, Tel. 04522 50950
Buchhandlung Schneider, Lübecker Str. 18, 24306 Plön, Tel. 04522 749900

Ort: Prinzenhaus Plön, Schloßgebiet 10, 24306 Plön
www.prinzenhausploen.de

Foto © André Hinderlich


29. Dezember 2018

„Fest zwischen den Jahren“

Fest zwischen den Jahren - Niendorf/OstseeAuch in diesem Jahr, wenn sich das Jahr dem Ende neigt, soll es noch einmal so richtig gemütlich werden für alle Besucher und Gäste neben der Hafen Info in Niendorf/Ostsee.

Der Fremdenverkehrsverein Ostseeheilbad Niendorf e.V. (FVV), mit Unterstützung der Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH (TSNT), veranstaltet erstmals neben der Hafen Info sein Fest zwischen den Jahren am Samstag ab 11:00 Uhr.

In netter Atmosphäre rund um den geschmückten Tannenbaum sind alle Gäste, Urlauber und Einheimische zum 10. Niendorfer Fest beim Jahresausklang herzlich willkommen.  Die Besucher treffen sich bei heißem Glühwein und Sanddornpunsch, fruchtigem Kinderpunsch, leckerer Bratwurst am knisternden Feuerkorb zum gemütlichen Plausch und Verweilen.

Für Hintergrundmusik sorgt DJ René Kleinschmidt, von 16 bis 18 Uhr sorgt ein Überraschungsgast für den richtigen Hüftschwung. Das Tanzbein darf gerne geschwungen werden.

Samstag ab 11:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: neben der Hafen-Information, Im Hafen 4 und 5, 23669 Niendorf/Ostsee


29. Dezember 2018

Öffentliche Führung
SPOT ON – Lübeck historisch – richtig gut erzählt
Experten erzählen aus 875 Jahren Stadtgeschichte

Logo 875 Jahre Lübeck hat Geburtstag © Lübeck und Travemünde Marketing (LTM)Wer gut erzählen kann, dem hängen die Zuhörer bekanntlich an den Lippen.

Die Jubiläumsausstellung 875 Jahre – Lübeck erzählt uns was birgt einen großen Schatz an gut gefeilten Sätzen, die zum Schmunzeln, zum Lachen, zum Innehalten und zum Wachwerden verführen können.

Die Führung SPOT ON – Lübeck historisch – richtig gut erzählt im Museumsquartier St. Annen, die sich an Liebhaber und Laien wendet, lädt herzlich ein, sich von den gut erzählten Geschichten aus der Lübecker Geschichte verführen zu lassen.

Samstag 15:00 – 16:30 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 16 €, Ermäßigte 14 €, Kinder 10 €, inklusive Museumseintritt

Ort: Museumsquartier St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.museumsquartier-st-annen.de

Foto © Lübeck und Travemünde Marketing (LTM)


30. Dezember 2018

Leinen los!
Piratenführung für Familien

Holstentor LübeckNur für Mutige?
Am Sonntag können furchtlose Kinder und ihre erwachsenen Begleiter mit einer Piratin das Holstentor entdecken.

In der Führung „Leinen los!“ geht es um famose Geschichten, dunkle Steintürme und geheimnisvolle Schätze!

Sonntag 11:00 – 12:00 Uhr

Teilnahme: 1 Erwachsener mit Kindern 13,- €, 2 Erwachsene mit Kindern 20,- €

Ort: Museum Holstentor, Holstentorplatz, 23552 Lübeck
www.museum-holstentor.de


30. Dezember 2018

Öffentliche Führung
BEVOR DIE FARBE TROCKNET

Aquadichte © Steidl Verlag, Günter und Ute Grass Stiftung„Bevor die Farbe trocknet, wenige Wörter in Fluß gebracht…“ – Mit dem farbigen Pinsel schreibt Günter Grass Texte in seine Aquarelle hinein, mischt Worte und Farben in den dazugehörigen Aquadichten, die 1997 im Band ‚Fundsachen für Nichtleser ‘.

In der Führung am 21. Oktober, im Günter Grass-Haus werden die Besucherinnen und Besucher eingeladen, genau das zu sehen, wie Wort und Bild ineinanderfließen.

Seit dem 16. Oktober werden die Farben und Farben der farbenfrohen Aquarelle von Günter Grass gezeigt, darunter Porträts, Landschaften, Reiseeindrücke sowie kleine und große Fundstücke des Alltags.

Die BesucherInnen der Führung erhalten exklusiv im Marlistro Museumscafé in der Königstr. 15 einen Becher Kaffee und ein Stück Kuchen für 5 €.

Sonntag 15:00 – 15:30 Uhr

Teilnahme:  9 €, ermäßigt 5,50 €
Die Anmeldung zur Führung ist im Museumsshop unter Tel. 0451 122 4230 oder unter shop@grass-haus.de möglich.

Ort:  Günter Grass-Haus, Glockengießerstraße 21, 23552 Lübeck
www.grass-haus.de

Foto © Steidl Verlag, Günter und Ute Grass Stiftung


31. Dezember 2018

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue in HaffkrugAuf dem Haffkruger findet der Seebrückenvorplatz von 09:00 bis 14:00 Uhr einen Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100% Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Bio-Lebensmittel angeboten werden, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihren Qualitätssicherungssystemen verbunden sind ) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den besten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


31. Dezember 2018

Theater in der Stadt
„Flieg mich zum Mond“
Erinnerungen an Frank Sinatra, Dean Martin und Liza Minnelli

Flieg mich zum Mond © Philip Lüsenbrink Erleben eine Erinnerung an die Könige des Swing und Jazz mit Philip Lüsenbrink als Frank Sinatra, Stefan Linker als Dekan Martin und Kristin Riegelsberger als Liza Minnelli im Neustädter Theatersaal der Jacob-Lienau-Schule.
Freuen Sie sich auf drei Freunde, ihre Scherze und ihre schönsten Lieder.

Im Sands Hotel steht das große Konzert „ Swinging Las Vegas “ auf dem Plan. Auf die Bühne kommen Thomas, Dietrich und Lisa… Und siehe da: die Legende lebt!

Nach historischem Vorbild präsentiert der Hamburger einen Abend voller Erinnerungen an die größten Künstler ihrer Zeit. Mit ihren Hits wie: „ Vielleicht diesmal “, „ Flieg mich zum Mond “, „ Fremde in der Nacht “, „ Buona Sera Signorina “, „ Volare “, „ That’s Amore “, „ Cabaret “ oder das unvergessene „ New York New York “.

Montag 20:00 Uhr

Eintritt:  25, – €
Kartenvorverkauf:
KulturService, Zimmer 10 des Neustädter Rathauses, Am Markt, Tel. 04561-619321,
Konzert-Agentur Haase, Lienaustr. 10, 23730 Neustadt, Tel. 04561-8585 oder freecall 0800-23 33 33 0
Tourist-Informationen Eutin, Scharbeutz und Pelzerhaken
Online-Tickets www.stadt-neustadt.de/tickets

Abendkasse ab 19:00 Uhr (Tel. 04561 40718 17)

Ort:  Theatersaal an der Jacob-Lienau-Schule, Schulstraße 2, 23730 Neustadt in Holstein

www.stadt-neustadt.de/Freizeit-Kultur/Theater-in-der-Stadt

Foto © Philip Lüsenbrink


31. Dezember 2018

Silvester on the Beach

Silvester am Strand in Timmendorfer StrandDie Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH lädt zum Jahreswechsel alle Partyfreunde an die Maritim Seebrücke in Timmendorfer Strand ab 21 Uhr ein.

Die beliebte „Silvester on the Beach-Party“ sorgt auch in diesem Jahr wieder für beste Stimmung neben der Maritim Seebrücke.

„Moderator Christopher Scheffelmeier und DJ Tobias Gellert werden die Strandbesucher bestens unterhalten und für die richtige Partymusik sorgen“, freut sich Martina Block von der TSNT GmbH.

Auch knallfreudige Gäste kommen nicht zu kurz. Eine Abbrennzone von 4 Meter Breite direkt an der Wasserkante macht ein entspanntes Feuerwerken zum Jahreswechsel möglich.

Eine Auswahl an Getränken-Punsch, Bier,  fruchtig oder spritzige Cocktails, hält das Team von Cocktail Revolution bereit, auf dem Seebrückenvorplatz kann herzhaft und süß gespeist werden. Ausgefallene Burgervariationen, Crazy Dogs, Pommes, Chips, Falafel sowie Crêpes und Waffeln laden zum Verweilen ein.

Die gastronomischen Betriebe stehen bereits am Sonntag, 30. Dezember von 12 Uhr bis 22 Uhr für alle Besucher zur Verfügung.

Jedermann ist herzlich eingeladen den Jahreswechsel in Timmendorfer Strand zu feiern.

Sonntag ab 21:00 – 02:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Maritim Seebrücke, 23669 Timmendorfer Strand

Infos: www.timmendorfer-strand.de

Text und Foto © Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH

weiter zum Januar »


Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.