Veranstaltungen Schleswig-Holstein
Dezember 2017

 

noch bis 01. Januar 2018

Kindereisbahn in Lübeck

Herrnhuter SternHighlight im Weihnachtswunderland ist die 200 qm große Kindereisbahn für Kinder bis 12 Jahren.
Mit den niedlichen Lauf-Lern-Pinguinen erobern auch Anfänger die Eisbahn im Nu.

täglich 11:00 Uhr – 19:00 Uhr
24.12. und 25.12. 2017 geschlossen

Eintritt: 1,50 € pro Kind, Schlittschuhausleihgebühr 2 €

Ort: Weihnachtswunderland, Spielplatz vor dem Café Fräulein Brömse, am Europäischen Hansemuseum, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu


noch bis 07. Januar 2018

Eisbahn in Eutin

Eisbahn EutinEislaufen in Eutin (Marktplatz) vom 23.11.17 – 07.01.2018 auf einer 600 m² großen überdachten Eisbahn.

Ein modernes Eisbahnsystem,das auch bei niedrigen Temperaturen für Spaß und Aufregung sorgt.

Auf einer überdachten Eislauffläche 20×30 m können alle Teilnehmer gleichzeitig herumtoben oder einfach einen entspannten Moment des Gleitens genießen. Ideal geeignet, um kalte Wintertage zu einem Erlebnis zu machen.

Preise für Schlittschuhlaufen:
Kinder/Jugendliche bis einschl. 14 Jahre pro Std. 2,50 € (10er Karte 20,- €)
Jugendliche/Erwachsene pro Std. 3,- € (10er Karte 25,00 €)

Schlittschuhe ausleihen pro Std. 2,50 €
Helme, Schoner, Pinguin alles pro Std. und Stück 1,- €
Schulklassen/Kindergärten etc. pro Std. 2,- €, Schlittschuhverleih 1,- €
Eisbahn komplett Mieten pro Std. 100,- € zum Eishockey spielen oder einfach zum Schlittschuhlaufen ab 18:30 Uhr möglich!
Eisstockschießen pro Pers. und Spiel 10,- € (erst ab 4 Personen möglich)

Eisbahnfläche 20×30 m (600 m²), 300 Paar Schlittschuhe im Verleih Größen von 27 bis 49, 16 Eisstöcke, 15 Gehhilfen (Pinguin), 25 Helme, 60 Knieschoner.

Donnerstag 23.11.2017 – Sonntag 07.01.2018
täglich von 13:00 – 22:00 Uhr (alle Sonntage ab 11:00 Uhr geöffnet)

09:00 – 13:00 Uhr nur Schulklassen, Kindergärten etc. (außerhalb der Ferienzeit)
13:00 – 18:30 Uhr Schlittschuhlaufen für jedermann (innerhalb der Ferienzeit täglich ab 11:00 Uhr)
19:00- 22:00 Uhr reserviert für Eisstockschießen, Eishockey etc.
Heiligabend 09:00 – 15:00 Uhr
Silvester 09:00 – 15:00 Uhr
25. und 26.12. von 12:00 – 17:00 Uhr
Neujahr von 12:00 – 17:00 Uhr

Wenn keine Reservierungen vorliegen, dann kann man bis 21:00 Uhr Schlittschuhlaufen!
Bitte vorher erfragen!
Eisbahn Fred Tel. 01715307335

Ort: Marktplatz, 23701 Eutin

Veranstalter: Georgs Catering GmbH, Am Rugenbarg 18, 23730 Neustadt in Holstein
www.eisbahn-eutin.de


noch bis 21. Januar 2018

Ratzeburger „Eisvergnügen“

SchlittschuheAuf einer 450 m² großen Eisbahn kann ab dem 10. November 2017 die eine oder andere Pirouette gedreht werden.

Bis zum 21.01.1018 können hier alle Eisliebhaber aus Ratzeburg und Umgebung die Kufen zum Glühen bringen.

Öffnungszeiten:
Mo – Do 12:00 – 20:00 Uhr
Fr und Sa 10:00 – 22:00 Uhr
Feiertage, Ferien und Sonntag 10:00 – 20:00 Uhr geöffnet
24./25. Dezember geschlossen
In Ausnahmefällen kann die gesamte Eisbahn stundenweise vermietet sein!

Eintritt:
Kinder/Jugendliche bis einschl. 15 Jahre 2,50 €, 10er Karte 20 €
Jugendliche/Erwachsene ab 16 Jahre 3 €, 10er Karte 25 €
Familienkarte (2 Erw.+3 Kinder) 10 €
Schulklassen (ab 10 Pers.) 2 €/ p. P.
Zusätzlich:
Leihschlittschuhe 3 €
Helme, Protektoren 1 €
Lauflernhilfe Figur 3 €

Gesamte Eisfläche (pro Stunde) auf Anfrage!
Eisstockschießen pro Bahn 90 €

Alle Preise gelten für jeweils eine Stunde.

Ort: Marktplatz, 23909 Ratzeburg

www.ratzeburger-eisvergnuegen.de


noch bis 27. Januar 2018

Doch lieber Single?!

Doch lieber Single?! © Theaterschiff LübeckAm Freitag feiert das Theaterschiff Lübeck ab 20 Uhr die Premiere der Komödie „Doch lieber Single?!“, eine musikalische Komödie über die Ehe, bei der kein Auge trocken bleibt.

Kann eine Paartherapie Spaß machen? Mit der neuen musikalischen Komödie „Doch lieber Single?!“ tritt das Theaterschiff ab November den Beweis an!

Es sind gleich zwei Pärchen, die sich Hilfe von Paartherapeut Rüdiger erhoffen: Bei Wolfgang und Vera – beide um die 50 – ist nicht erst seit gestern die Luft raus: Sie will Nähe, er will seine Ruhe.
Gabi und Frank – beide um die 30 – sind gestresst von ihrer dreijährigen allergie-geplagten Tochter. Oder rühren ihre Spannungen doch eher daher, dass Gabi stets bestimmt und Frank immer kuscht?
Rüdiger, selbst eher glücklos in Liebesdingen, zieht alle Register der Tanz- und Gesangstherapie, um neuen Schwung in die festgefahrenen Beziehungen unserer beiden hilfesuchenden Paare zu bringen.
Ein mitreißender, leidenschaftlicher und heiterer Theaterabend mit den Hits von Falco, Bonnie Tyler, Dalida, Joy Division u. v. m.

Eintritt: 25,-/28€
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de, bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Pressezentrum, im Citti-Markt, bei tips&TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

Spielplan » September – Dezember 2017 « (pdf)


01. Dezember 2017 bis 11. Februar 2018

Winterliches Eisvergnügen in der Lübecker Bucht
‘Dünenmeile on ice’

Dünenmeile on ice in ScharbeutzMit einer Eisbahn, der Dünenmeile on Ice auf dem Seebrückenvorplatz Scharbeutz geht es in die Wintersaison –und das nicht nur mit Schlittschuhen, sondern auch mit Eisstockschießen, vielen spannenden Überraschungs-Aktionen, Spielen und Show-Acts. Fehlen darf nicht der Budenzauber – gemütlich draußen verweilen mit einem Glühwein, Punsch oder Kakao, dazu leckeres vom Grill und danach warme, süße Mutzen, gebrannte Mandeln oder lieber eine heiße Waffel genießen.

Montag – Freitag:
10:00 – 13:00 Uhr freier Eintritt für Kindergärten und Schulen (Voranmeldung erforderlich)
15:00 – 18:00 Uhr – in den Ferien ab 12:00 Uhr geöffnet
18:30 – 20:00 Uhr Eisstockschießen nach Voranmeldung, Tel. 0177-8300015
Samstag und Sonntag, an und zwischen den Feiertagen sowie in den Ferien:
12:00 – 14:30 Uhr
15:00 – 18:00 Uhr
18:30 – 20:00 Uhr Eisstockschießen nach Voranmeldung, Tel. 0177-8300015

Preise:
Normalpreis ab 16 Jahre 3,00 €
10er Karte ab 16 Jahre 27,00 €
Kinder und Jugendliche bis 15 Jahren 2,00 €
10er Karte Jugendliche (bis 15 Jahren) 18,00 €
Kinder bis einschl. 5 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen erhalten freien Eintritt!
Familienkarte (2 Erwachsene + max. 2 eigene Kinder ab 6) 8,00 €
Leihgebühr Schlittschuhe 3,00 €
Schlittschuhschleifen 5,00 €
Spikes 2,00 €
Laufhilfe/Pinguin 1,00 € (pro Stunde)

Ort: Seebrückenvorplatz, Höhe Strandallee 134, 23683 Scharbeutz
www.duenenmeile-on-ice.de


01. Dezember 2017

„Archäologische Sprechstunde“ im zeiTTor

Steine am Strand - Archäologische Sprechstunde zeiTTorAm Freitag können in der „Archäologischen Sprechstunde“ im zeiTTor-Museum der Stadt Neustadt in Holstein Fundstücke vorgestellt werden.
Es werden Scherben, Versteinerungen, Steingeräte und alles was „alt“ ist bestimmt.
Es dürfen gerne skurrile Objekte dabei sein.
Wer keine Fundstücke hat, ist ebenso herzlich willkommen. In der gemütlichen Runde gibt es immer Interessantes zu sehen.

Freitag 15:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: zeiTTor, Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor
23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561-619305
www.zeittor-neustadt.de


01. Dezember 2017

Büchersprechstunde in der Eutiner Landesbibliothek

Lesende von Karlheinz Goedtke vor der Landesbibliothek EutinKostenlose Begutachtung und Bewertung alter Bücher sowie Beratung in Restaurierungsfragen.

Da sich der Aufwand für die Landesbibliothek in Grenzen halten muss, können nur einzelne Stücke begutachtet und bewertet werden.

Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Freitag 16:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Eutiner Landesbibliothek, Schlossplatz 4, 23701 Eutin
www.lb-eutin.de


01. Dezember 2017 – 07. Januar 2018

Eislaufbahn Bad Segeberg

Eislaufbahn bei MÖBEL KRAFT in Bad SegebergZum Weihnachtsmarkt bei MÖBEL KRAFT gehört die Eislaufbahn, die mit rund 600 Quadratmetern die größte mobile und überdachte in Schleswig-Holstein ist und auf der bis zu 160 Fahrer gleichzeitig unterwegs sein können.
Zur Eröffnung am Freitag, 01.12. 2017, um 16 Uhr, gilt: Gratis-Eislaufen für alle ab 17:00 Uhr

Malu Chayenne Heß, die aktuelle Hamburger Junioren Meisterin und Teilnehmerin der Deutschen Nachwuchs Meisterschaft 2016, wird um 16 Uhr mit weiteren Eiskunstläuferinnen/ Eiskunstläufern der Eiskunstlaufsparte des HSV unseren Weihnachtsmarkt feierlich eröffnen!

für Schulklassen:
Montag – Freitag von 09:00 – 10:30 Uhr und von 11:00 – 12:30 Uhr (10:30 – 11:00 Uhr wird das Eis erneuert)
Anmeldung von Schulklassen unter 04551 50 114 unbedingt erforderlich!
für Alle:
Montag bis Freitag von 13:00 – 20:00 Uhr (in den Ferien von 11:00 – 20:00 Uhr)
Samstag von 11:00 – 19:00 Uhr
Sonntag von 11:00 – 18:00 Uhr
(zwischenzeitlich wird das Eis erneuert)

Preise für 90 Min Eislaufen:
Erwachsene 3 €
Kinder bis 16 Jahre 2 €
Schlittschuhverleih 2 € / Paar (solange Vorrat reicht)

Ort: MÖBEL KRAFT, Ziegelstraße 1, 23795 Bad Segeberg
www.moebel-kraft.de


01. Dezember 2017

Fackelwanderung in Sierksdorf

Fackelwanderung am Winterstrand © TALBEine Fackelwanderung mit maritimen Hintergrund und Winterstrand-Ambiente im Gepäck.

Lass dich (ver-)führen in der Dunkelheit den Strand deines Lebens zu erkunden, Schritt für Schritt durch einen sinnfrohen und winterlich erlesenen Abend.

Freitag 18:00 Uhr

Teilnahme: kostenlos – Fackel inklusive!
Für Kinder, die noch zu klein für eine eigene Fackel sind, kann vor Ort ein LED-Stab zum Preis von 2 € gekauft werden.

Treffpunkt: Fischerplatz am Strand, Am Strande/Ecke Bergweg, 23730 Sierksdorf

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB)


01. Dezember 2017

Märchenführung „Tausendundeine Nacht“

Achim Brock - TheaterFigurenMuseum Lübeck © Thorsten WulffTaschenlampenführung durch die dunkle Ausstellung

Achim Brock ist ein zum Leben erwachtes Märchenbuch.
Der Schauspieler und Rezitator entführt Sie gestenreich in die phantastische Welt des Orients.

Als Aladin verkleidet, begleitet er Sie mit spannenden neuen Märchen und orientalischen Geschichten und einer Taschenlampe durch die dunkle Ausstellung, in der die Theaterfiguren nur noch Statisten sind.

Die Veranstaltung ist für Erwachsene und wagemutige Kinder ab 8 Jahren geeignet.

Freitag 19:00 Uhr, Einlass ab 18:30 Uhr

Eintritt:
Erwachsene | Ermäßigte | Kinder (6-12):
12 | 8 | 6 € inkl. Sekt oder Brause

Begrenzte Teilnehmerzahl, Taschenlampen werden gestellt.
Bitte anmelden unter 0451-78626

Ort: TheaterFigurenMuseum Lübeck, Kolk 14, 23552 Lübeck
Tel. 0451-78626, Fax 0451-78436
www.theaterfigurenmuseum.de

www.facebook.com/theaterfigurenmuseum

www.twitter.com/TFM_Luebeck

Flyer TheaterFigurenMuseum (pdf)

Foto © Thorsten Wulff


02. Dezember 2017

Familienführung:
Papageien, Panther, Pinselstriche – Geheimnisse des Behnhauses

Die Söhne des Dr. Linde - Museum Behnhaus DrägerhausSpannende Geschichten hinter den Türen des Behnhauses:
Am Samstag lädt das Museum Behnhaus Drägerhaus zu einer Familienführung ein.

Unter dem Titel „Papageien, Panther, Pinselstriche – Geheimnisse des Behnhauses“ können die kleinen und großen Teilnehmer erfahren, welche spannenden Geschichten die prächtigen Möbel und geheimnisvollen Bilder im Museum erzählen. Wer genau hinguckt, kann ungeahnte Details entdecken.

Samstag 15:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: 1 Erw. mit Kindern 13 €, 2 Erw. mit Kindern 20 €

Ort: Museum Behnhaus Drägerhaus, Königstraße 9-11, 23552 Lübeck
www.museum-behnhaus-draegerhaus.de


02. Dezember 2017

Ratzeburger Dommusiken
Orgelmusik zum Advent
Ratzeburger Dom

Domorganist Christian Skobowsky

Samstag 17:00 Uhr

Eintritt: frei, Spende erbeten

Ort: Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg
www.ratzeburgerdom.de


02. Dezember 2017

Fackelwanderung in Rettin

Fackelwanderung am Winterstrand © TALBRomantik, Geselligkeit und feuriges Erlebnis … die Fackelwanderungen am Strand von Rettin.
Eine Fackelwanderung mit maritimen Hintergrund und Winterstrand-Ambiente im Gepäck.

Lass dich (ver-)führen in der Dunkelheit den Strand deines Lebens zu erkunden, Schritt für Schritt durch einen sinnfrohen und winterlich erlesenen Abend.

Alle Fackelwanderungen stehen unter einem bestimmten Motto, zum Beispiel Sagen, Seefahrtserzählungen Piraten und vieles mehr.

Samstag 18:30 Uhr

Teilnahme: kostenlos – Fackel inklusive!
Für Kinder, die noch zu klein für eine eigene Fackel sind, kann vor Ort ein LED-Stab zum Preis von 2 € gekauft werden.

Treffpunkt: kleine Seebrücke Rettin, Strandweg, 23730 Rettin

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB)


02. Dezember 2017

Konzertabend mit NORMA

NORMA © Konstantin ArticusSie kommt von der einzigartigen Insel FÖHR. Ihre Muttersprache ist Friesisch. So singt sie natürlich auch ihr einfühlsames Repertoire in Hochdeutsch,
Friesisch und ganz neu im Programm Plattdeutsch. Sehr persönlich und ausgesprochen ausdrucksstark.

Die jetzige Wahlhamburgerin veröffentlichte 2013 ihr erstes Album „Wie Weit“ mit Liedern des Innehaltens, der kleinen Momente und großen Gefühle. Aktuell steht  ihr zweites Album mit dem Titel “Rückenwind” in den Startlöchern, welches Anfang November offiziell Release feierte. Dieses wird Norma im Dezember dann ganz sicher auch im Gepäck haben, um einige musikalische Kostproben daraus zum Besten zu geben.

Freut Euch auf eine tolle Veranstaltung in den atmosphärischen und “kommodigen” Räumen des Sachsenhofes Klingberg. Das Team des Hofcafés vor Ort sorgt für das leibliche Wohl der Gäste. Von der Musik berührt werden, die Gedanken treiben lassen, nette Gespräche führen und eine gute Zeit verbringen. Kommt vorbei!

Samstag 19:30 Uhr

Eintritt: frei, Spende erbeten

Ort: Sachsenhof, Gärtnerstraße 29, 23684 Klingberg
www.scharbeutz-sachsenhof.de

www.offene-buehne-klingberg.de

www.normamusik.de

Foto © Konstantin Articus


02. Dezember 2017

Glory Row zu Gast im Forum

© Glory RowDie Kulturwerkstatt Forum präsentiert am Samstag ein Highlight der regionalen Rock-Szene: Glory Row aus Lübeck steht für anspruchsvolle Rock-Klassiker aus den 70er Jahren.

Authentisch und mitreißend werden die großen Bands der 70er: Deep Purple, Manfred Mann, Emerson Lake and Palmer, Uriah Heep, Led Zeppelin, ZZ-Top bis Pink Floyd – perfekt gecovert, in authentischem Sound und mit eigenen Rock- und Classic Elementen verfeinert.

Eine filigran gespielte Gitarre von Ritchie Blackmore und die röhrende Hammond Orgel von Jon Lord erleben ihre Auferstehung.

Die mitreißende Spielfreude der Band, verbunden mit beeindruckenden Soloanteilen und treibendem Groove, garantiert ein eindrucksvolles Konzert. Die Band verspricht ein besonderes Ereignis, ausgesuchte musikalische Delikatessen in höchster Qualität mit klassischen Elementen, virtuos interpretiert. Glory Row hat sich in über 15 Jahren ihres Bestehens eine eingefleischte, treue Fangemeinde erspielt. Ein volles Haus und mehrere Zugaben sind Standard ihrer Konzerte.

Glory Row sind: Stephan Polack (Gesang u. Leadgitarre), Jens-Peter Lorenzen (Hammond-Orgel, Keyboards u. Gesang), Jens Voigt (Gitarre u. Gesang), Rüdiger Isler (Bass), André Kappes (Drums). Hörbeispiele auf www.glory-row.de

Samstag 20:30 Uhr, Einlass ab 20:00 Uhr

Eintritt: 12 €, ermäßigt 10 €

Ort: Kulturwerkstatt Forum, Wieksbergstrasse 2-4, 23730 Neustadt
www.kulturwerkstattforum.de

Foto © Glory Row


02. Dezember 2017

TOP 40 TANZ-NACHT
in der Strandhalle Grömitz

Plakat TOP 40 TANZ-NACHT © Stephan NanzAm  02. Dezember 2017 startet um 20:30 Uhr die 3. große „TOP 40 TANZ-NACHT“!
Nach den großen Erfolgen der ersten Veranstaltungen ist man sich sicher: Das neue Event am Ostsee-Party-Himmel für alle Junggebliebenen um die 40 und aufwärts hat Kultcharakter. Direkt von der Weihnachtsfeier auf die Tanzfläche !!!

Von den beliebten Discofox-Ohrwürmern über großartige Rock-Klassiker der 70er bis 90er Jahre bis zu den angesagten Chart Hits werden DJ-Profi Stephan Nanz und Co-DJ Jay O`Gee alle Gäste in eine unvergessliche Tanz- und Partystimmung versetzten.

Für das leibliche Wohl sorgt das Strandhallen Team mit Szenegetränken und verführerischen Cocktails, außerdem stehen leckere Snacks bereit.

Diesmal wird es zusätzlich auf der überdachten Terrasse eine Glühweintheke mit Blick auf die Ostsee geben und im Saal wird wieder kräftig das Tanzbein geschwungen.

Auf nach Grömitz in die Strandhalle, denn bei der TOP 40 TANZ-NACHT mit Stephan Nanz erlebt man erstklassige Unterhaltung!!!

Samstag 20:30 Uhr

Eintritt: 10,- €, Einlass ist für alle Gäste ab 30

Ort: Strandhalle Grömitz, Kurpromenade 56, 23743 Grömitz
www.strandhalle-groemitz.de

www.stephan-nanz.de


03. Dezember 2017

Exkursion
Rund um den Mechower See

Museum für Natur und Umwelt LübeckVogelkundliche Tageswanderung:
Das Lübecker Museum für Natur und Umwelt, der NABU Lübeck und der Verein Natur und Heimat e. V. laden zu einer Exkursion rund um den Mechower See ein, der Teil eines Vogelschutzgebietes ist.

Unter der Leitung von Karin Saager (NABU Lübeck) erkunden die Teilnehmer das Gebiet auf einer ca. 8 km langen Tageswanderung.

Es bietet sich die Möglichkeit, Nandus, verschiedene Wasservögel oder sogar den Raubwürger zu beobachten.

Ein gemeinsames Kaffeetrinken im „Grenzhus“ in Schlagsdorf ist vorgesehen.

Sonntag 09:15 – 17:00 Uhr

Teilnahme: frei
Da Fahrgemeinschaften gebildet werden, werden anteilige Fahrtkosten erhoben.
Eine Anmeldung ist bis zum Freitag, 01. Dezember 2017, unter Tel. 0451 892205 möglich.

Treffpunkt: wird bei der Anmeldung bekannt gegeben

www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de

www.nabu-luebeck.de


03. Dezember 2017

Weihnachtswelt St. Annen:
Kinderführung, Spielenachmittag und Kulinarisches

Ensemble © Sammlung Müller-AlbrechtEin Sonntag in der Weihnachtswelt St. Annen erleben:
Am Sonntag stimmt das Lübecker St. Annen-Museum mit einem abwechslungsreichen vorweihnachtlichen Programm für Klein und Groß in der Sonderausstellung Weihnachtswünsche auf die Adventszeit ein.

Um 11:00 Uhr erwartet die jungen Besucher die einstündige Kinderführung „Es weihnachtet sehr!“ mit Dr. Bettina Zöller-Stock.
Gemeinsam begeben sich die interessierten Teilnehmer auf Entdeckungsreise:
Wie und womit haben unsere Urgroßeltern als Kinder gespielt und was haben sie sich zu Weihnachten gewünscht?

Der Eintritt zur Führung kostet für einen Erwachsenen mit Kindern 13 Euro, für zwei Erwachsene mit Kindern 20 Euro.
Der Museumseintritt ist im Preis enthalten, so dass auch das nachmittägige Programm besucht werden kann.

Von 14 bis 16 Uhr findet der Spielenachmittag „WARTEN auf Weihnachten“ statt. Mit historischen Spielen vertreiben sich die Teilnehmer ab 9 Jahren die Wartezeit bis zum Fest. Dabei stehen nicht nur Klassiker wie ‚Mensch ärgere dich nicht‘ auf dem Plan: Auch fast vergessener Ratespaß wie das Nüsschenspiel kann entdeckt werden!
Die Teilnahme ist im Museumseintritt enthalten.
Wer vom vielen Spielen hungrig ist, kann sich im Kunst Café im Museumsquartier verwöhnen lassen. Dort erwartet die Gäste ein besonders weihnachtlicher Mittagstisch.

Auch Punsch und Glühwein laden zum Verweilen ein. Geschenkestöbern im Museumsshop rundet den weihnachtlichen Sonntag ab.

Sonntag ab 10:00 Uhr

Eintritt: siehe oben

Ort: St. Annen-Museum, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.st-annen-museum.de


03. Dezember 2017

Ratzeburger Dommusiken
Musik im Gottesdienst zum 1. Advent

Ratzeburger DomRatzeburger Domchor

Sonntag 10:15 Uhr

Eintritt: frei, Spende erbeten

Ort: Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg
www.ratzeburgerdom.de


03. Dezember 2017

Workshop:
Experimente – Entdeckungsreise in die Welt der Chemie und Physik

Museum für Natur und Umwelt LübeckLangweiliger Sonntagvormittag?
Muss nicht sein!

Zu einem Workshop am Sonntag laden das Museum für Natur und Umwelt und der Naturwissenschaftliche Verein zu Lübeck e. V. interessierte Familien ein.

Kinder (ca. 8 bis 12 Jahre) und Erwachsene können gemeinsam forschen und Neues lernen.
Bei der „Entdeckungsreise in die Welt der Chemie und Physik“ erfahren die Teilnehmer, wie man eine kleine Rakete ohne Feuer betreiben kann oder wie es möglich ist, über Wasser zu laufen. Experimentiert wird im Museum mit Materialien, die man im Supermarkt, in der Drogerie oder im Baumarkt kaufen kann.

Workshopleiter ist Dr. Wolfgang Czieslik, ehemaliger Leiter des Gymnasiums am Mühlenberg in Bad Schwartau.

Sonntag 11:00 – 13:30 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 6 €, Ermäßigte 3 €, Kinder 2 €
Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 0451 122-2296.

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


03. Dezember 2017

Vorweihnachtliche Matinée:
Kunst im Kreißsaal

Heinrich Eduard Linde-Walther - Kind im Spielzimmer © Museum Behnhaus DrägerhausOutings“ nun auch im Kreißsaal:
Im Rahmen ihres Kunstprojekts „Outings“ machten die  Lübecker Künstlerinnen Ulrike Heil und Ingeborg Pieper Ende 2015 Kunst für viele Menschen zugänglich:
Sie fotografierten Bilder im Museum Behnhaus Drägerhaus und ließen daraus Ausschnitte in Großdruck anfertigen, die sie in der Lübecker Altstadt an Wände klebten.

Nun haben die „Outings“ einen weiteren Platz gefunden: Sie sind seit kurzem auch im Kreißsaal der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein zu sehen, darunter auch das „Kind im Spielzimmer“ von Heinrich Eduard Linde-Walther, welches sich auch in Überlebensgröße am Bunker gegenüber der Aegidienkirche befindet, oder die Pringsheim-Kinder – darunter Thomas Manns spätere Ehefrau Katia – aus dem Bild „Kinderkarneval“ von Friedrich August von Kaulbach.

„Wir möchten mit dieser Aktion, bei der hauptsächlich Kinder aus den berühmten Kunstwerken im Behnhaus ausgestellt sind, ein Bewußtsein für diese wunderbaren Gemälde und deren Inhalte schaffen, und dies an einem Ort, wo Kinder das Licht Lübecks erblicken. So wie Kinder das Leben von uns allen bereichern, tun dies auch die Kunstwerke“, so Prof. Dr. Achim Rody, Direktor der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe des UKSH, Campus Lübeck.

Dr. Alexander Bastek, Leiter des Museums Behnhaus Drägerhaus, ergänzt: „Die Outings-Aktion vor zwei Jahre brachte unsere Gemälde in die Stadt hinaus. Die Identifikation der Lübecker mit ihrer Sammlung ist seitdem noch intensiver geworden. Ich freue mich daher sehr, dass wir diesen Weg mit der Aktion am UKSH fortsetzten können. Der Gedanke, dass Kinder- und Familienbilder aus dem Behnhaus nun die Neugeborenen im Kreißsaal ‚begrüßen‘, ist einfach großartig“.

Zugleich wird so der Bogen zur aktuellen Ausstellung 100 Meisterwerke des Museums Behnhaus Drägerhaus geschlagen, in der die gezeigten Lieblingsbilder von den Museumsbesuchern ausgewählt wurden – darunter auch die nun im Kreißsaal präsentierten „Outings“, die so zeitgleich an ganz verschiedenen Orten in Lübeck präsent sind.

Anlässlich der derzeitigen Ausstellung der Bilder im Kreißsaal veranstalten die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe des UKSH, Campus Lübeck und das Museum Benhaus Drägerhaus am Sonntag eine gemeinsame Matinée, um die „Outings“ mit den dazugehörigen Gemälden vorzustellen.

Programm:

11:00 Uhr Musik Begrüßung und Einführung A. Rody
11:15 Uhr Outing-Projekt in der Frauenklinik A. Bastek
11:45 Uhr Musik
11:55 Uhr Schaumgeboren oder durch eine Jungfrau? Darstellungen von Geburt in der Kunst I. Wenderholm
12:30 Uhr Verabschiedung und Musik Duo Eliotes – Irene Aristei, Konzertharfe und Arevik Khachatryan, Flöte

Sonntag 11:00 – 12:30 Uhr

Eintritt: frei
Anmeldungen werden beim Universitätsklinikum Schleswig-Holstein Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe unter Tel. 0451 500-41 700 entgegengenommen.

Ort: Center of Brain, Behaviour and Metabolism (Haus 66), Foyer, Marie-Curie-Straße, 23562 Lübeck

www.museum-behnhaus-draegerhaus.de

Foto © Museum Behnhaus Drägerhaus


03. Dezember 2017

Familienführung
„Das Mittelalter beleuchten“

Familienführung im Hansemuseum Lübeck © Olaf MalzahnWo haben die Kaufleute der Hansezeit auf der Kogge übernachtet?
Welche Handelswaren findet man im Kaufmannskeller?
Und welche Geheimnisse verbergen sich auf der mittelalterlichen Baustelle?

Antworten auf diese Fragen bietet die beliebte Familienführung des Europäischen Hansemuseums, bei der Jung und Alt die Dauerausstellung mit der Taschenlampe erkunden.

Sonntag 14:00 – 15:00 Uhr

Teilnahme: Die Führung kostet 3,50 Euro zzgl. Eintritt ins Hansemuseum, Kinder von 6 bis 16 Jahren zahlen nur den Eintritt.
Treffpunkt ist im Foyer, eine Anmeldung unter Tel. 0451 80 90 99 13 wird aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl empfohlen.

Ort: Europäisches Hansemuseum Lübeck, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu

Foto © Olaf Malzahn


03. Dezember 2017

Workshop und Führung für Kinder:
Bescherung unterm Weihnachtsbaum – Geschenkdosen gestalten

Bescherung unterm Weihnachtsbaum © Industriemuseum Geschichtswerkstatt HerrenwykEin Kinderworkshop mit Führung stimmt im Lübecker Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk am Sonntag auf die Weihnachtszeit ein.

Interessierte Kinder ab 8 Jahren können auf einer Führung durch die Ausstellung Bescherung unterm Weihnachtsbaum mit Helga Martens, Vorsitzende des Vereins für Lübecker Industrie- und Arbeiterkultur, Geschichten über Geschenke hören, die vor langer Zeit unter dem Weihnachtsbaum gelegen haben.

Kleine Knabbereien und selbst geknackte Nüsse lassen das alte Weihnachten auch geschmacklich erleben.

Da in der Ausstellung auch Spielzeuge aus der heutigen Zeit zu sehen sind, sind die jungen Besucher dazu eingeladen, das eine oder andere eigene weihnachtliche Erlebnis zu erzählen.

Im anschließenden Workshopteil werden mit kleinen Gemälden versehene Geschenkdosen gestaltet.
Der Maler Holger Jörn führt dazu in die Techniken der Federzeichnung und Aquarellmalerei ein.

Sonntag 14:00 – 17:00 Uhr

Teilnahme: 2 € zzgl. 1,50 € Materialkosten
Eine Anmeldung ist erforderlich unter Tel. 045174894.

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de

Foto © Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk


03. Dezember 2017

Nussknacker-Familienführung
Wer knackt das Rätsel?

Nussknacker-Führung © Schloss EutinJede Menge Rätselnüsse gibt es im Advent für Groß und Klein im Schloss Eutin zu knacken: Quer durch alle Räume der herzoglichen Residenz und bis unters Dach zur alten Turmuhr weisen die bunten Nussknackerfiguren den Weg zum verborgenen Weihnachtsschatz.
Nebenbei erhalten die Teilnehmer spannende Einblicke in das Leben bei Hofe und die Kunstwerke des Schlosses.

Sonntag 15:00 Uhr

Teilnahme: 4 €, zzgl. Eintritt

Ort: Schloss Eutin, Schlossplatz 5, 23701 Eutin
www.schloss-eutin.de

Foto © Stiftung Schloss Eutin


03. Dezember 2017

Erzähl-Kunst in der Köhlerhütte

Naturparkzentrum UhlenkolkPhantastische, besinnliche und heitere Märchen und Geschichten aus aller Welt erwarten die Zuhörer.

Ein Erlebnis für die ganze Familie.

Sonntag 16:00 – 17:30 Uhr

Teilnahme: 5,- bis 12,- €
Anmeldung unter Tel. 04542 803-345

Ort: Naturparkzentrum Uhlenkolk, Waldhallenweg 11, 23879 Mölln
www.moelln-tourismus.de/naturparkzentrum

www.tokatakiya.de


04. Dezember 2017

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue in HaffkrugAuf dem Haffkruger Seebrückenvorplatz findet immer montags vormittags von 09:00 bis 14:00 Uhr ein Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100 % Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Auf dem Bio-Wochenmarkt werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den geplanten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt nun auch in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


04., 5., 06. und 07. Dezember 2017

Macho Man

Macho Man - Manuel Ettelt © Theaterschiff LübeckVon Montag bis Donnerstag, 04. bis 07. Dezember 2017 jeweils um 20 Uhr, gastiert der Schauspieler Manuel Ettelt – bekannt als Bauer Jan aus Landeier 1 und 2 – mit seinem Solostück „Macho Man“ erneut an Bord des Theaterschiffs.

Um die Trennung von seiner Freundin zu verdauen, fliegt Daniel in die Türkei, wo sein bester Freund Mark als Animateur arbeitet. Dort passiert ein Wunder: Die bezaubernde Aylin, in die der ganze Club verliebt ist, interessiert sich für ihn, den Schattenparker. Von den 68ern erzogen, lebte er dreißig Jahre als Weichei. Jetzt verliebt sich eine Türkin in ihn. Daniel schwebt im siebten Himmel. Schnell wird er aber wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt, als er, zurück in Deutschland, Aylins türkische Großfamilie kennenlernt. Soll er nach dem Essen bei den Schwiegereltern in spe spülen helfen? Über Griechen-Witze lachen? Und was tun, als er ins Männercafé eingeladen wird und dann auch noch in die türkische Disco?

„Macho Man“ gibt auf ironische Weise Einblicke in deutsch-türkische Verhältnisse wobei die typischen Klischees humorvoll überspitzt werden. Grimme-Preisträger Moritz Netenjakob ist einer der gefragtesten deutschen Comedy-Autoren. Er schreibt Fernsehserien wie „Anke“, „Dr. Psycho“ oder „Stromberg“. Der Roman „Macho Man“ wurde von Gunnar Dreßler für die Bühne adaptiert und ist nun als Gastspiel des Theaterschiffs Bremen in Lübeck zu sehen.

Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag jeweils 20:00 Uhr

Eintritt: 25,-/28,- €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de, bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Pressezentrum, im Citti-Markt, bei tips&TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.facebook.com/ettelt/

Spielplan » September – Dezember 2017 « (pdf)


04. Dezember 2017

LiteraTour Nord
Jochen Schmidt liest aus seinem Roman „Zuckersand“

Jochen_Schmidt © Susanne SchleyerAuch in diesem Herbst und Winter begeben sich Autoren und Autorinnen auf die LiteraTour Nord:
Mit drei Lesungen im Jahr 2017 und drei weiteren Terminen 2018 begrüßt Lübeck erneut sechs deutschsprachige Autoren, die ihre aktuellen Bücher in der Hansestadt vorstellen.

Am Montag liest Jochen Schmidt in der Buchhandlung Hugendubel aus seinem Roman „Zuckersand“.

Jochen Schmidt (geb. 1970 in Berlin) war Mitbegründer der Berliner Lesebühne „Chaussee der Enthusiasten” und als Kolumnist und Übersetzer tätig. Seine mehrfach ausgezeichneten, oft autobiografisch inspirierten Texte bewegen sich zwischen pointierter Komik und existenzieller Melancholie. 2017 erscheint sein Roman „Zuckersand“.

Zum Inhalt:
der zweijährige Karl entdeckt die Welt und sein Vater möchte ihm dabei nicht im Wege stehen. Gemeinsame Expeditionen – durch Wohnung, Straße und Spielplatz – lösen beim Vater zahlreiche Erinnerungen an die eigene Kindheit aus, aus der er Dinge retten und bewahren möchte. Doch darin birgt sich Konfliktpotenzial: So gerne Karls Vater auch seine eigene „Wunderkammer“ voller für ihn bedeutsamer Gegenstände bewahren möchte, so schwer wird es dadurch, endlich eine gemeinsame Wohnung mit Karls Mutter Klara zu beziehen, die ihm aus der Denkmalschutzbehörde per SMS Anweisungen zu Karls Erziehung schickt.

Jochen Schmidts neuer, ebenso komischer wie zutiefst berührender Roman ist eine Wunderkammer der Beobachtungen, Begegnungen und Reflexionen. Illustriert wurde das Werk „Zuckersand“ von der Hamburger Buchillustratorin und diesjährigen Hans-Meid-Preisträgerin Line Hoven, deren Arbeiten seit Sonntag, 19. November 2017, in der Ausstellung Scratch My Back in der Lübecker Kunsthalle St. Annen zu sehen sind.

Informationen zur Lesereise, den Autorinnen und Autoren finden Sie unter www.literatournord.de.

Montag 20:00 Uhr

Eintritt: 8 / 6 € (Abokarte 40/30 €)

Ort: Buchhandlung Hugendubel, Königstraße 67a, 23552 Lübeck

www.buddenbrookhaus.de


05. Dezember 2017

„Neue Forschungen zur Archäologie der späten Altsteinzeit in Schleswig-Holstein“

Turmhügelburg in LütjenburgVortrag von Herrn Ingo Clausen, MA, Archäologisches Landesamt Schleswig, Außenstelle Neumünster

Erst am Ende der Eiszeit erobert der anatomisch moderne Mensch auch die nördlichen Hemisphären seiner damaligen Welt. Die Gletscherfronten sind nach Schweden und Norwegen zurück verlegt, Nordsee und weite Teile der südlichen Ostsee liegen trocken. Eine Steppentundra, später ersetzt von einem Birken- und Kiefernwald, bieten eiszeitlichen Jagdgemeinschaften einen weiten Lebensraum. Als erste Pioniere erreichen diese Jäger ein völlig anderes Schleswig-Holstein, als wir es heute kennen.

Hochgradig an ihre jeweilige Umwelt angepasst, entwickeln die damaligen Menschen unterschiedliche Überlebensstrategien. Gebunden an stark wechselnde Klimate und somit eingebettet in andersartige Lebensräume, entwickeln sich im Zeitraum von etwa 12.500 bis 10.000 v. Chr. unterschiedliche Kulturen. Deren Genese, die Erschließung ehemaliger Jagdstrategien und Wanderbewegungen, die Rekonstruktion der jeweiligen Umweltverhältnisse sowie deren Auswirkungen auf kulturelle Entwicklungen sind Schwerpunkte der aktuellen Forschungen.

Der Vortragende berichtet anschaulich und mit vielen Bildern über seine langjährigen Arbeiten, welche facettenreiche und detaillierte Einblicke in die längst vergangenen Tage der eiszeitlichen Jäger bieten.

Wir freuen uns auf möglichst viele interessierte Besucher bei diesem sicher wieder hochinteressanten Vortrag.

Dienstag 19:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Gaststätte “Lüttje Burg“, Markt 20, 24321 Lütjenburg

Veranstalter: Gesellschaft der Freunde der mittelalterlichen Burg in Lütjenburg e.V.
www.turmhuegelburg.de


06. Dezember 2017

Gallery Talk
mit den Sammlern Sieglinde und Uwe Müller-Albrecht

Ensemble © Sammlung Müller-AlbrechtIn einem Gallery Talk im Rahmen der aktuellen Sonder- und Weihnachtsausstellung Weihnachtswünsche. Die Welt des Spielzeugs um die Jahrhundertwende bietet das Lübecker St. Annen-Museum am Mittwoch die Gelegenheit, an einem Rundgang mit Sieglinde und Uwe Müller-Albrecht teilzunehmen, aus deren umfangreicher Sammlung zahlreiche Exponate in der Ausstellung zu sehen sind.

Die Besucher können an dem persönlichen Blick des Sammlerehepaars auf ihre Stücke teilhaben und mit ihnen über ihre Sammelleidenschaft ins Gespräch kommen.
Zahlreiche Anekdoten und Geschichten – wie funktioniert eigentlich ein CandyContainer und was ist das Besondere an einer Badepuppe? – erwarten die interessierten Teilnehmer.

Mittwoch 15:00 – 16:30 Uhr

Teilnahme: Erwachsene: 7 €, Ermäßigte: 3,50 €, Kinder: 2,50 €

Ort: St. Annen-Museum, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.st-annen-museum.de


06. Dezember 2017

Öffentliche Nikolausstadtführung
für Erwachsene und Kinder

Eisenbahnanlage © Kreismuseum RatzeburgPassend zum Nikolaus bietet die Tourist-Information Ratzeburg am Mittwoch eine öffentliche Nikolausstadtführung mit der Stadtführerin Ute Fritzsche an.

Zum Beginn der Führung geht es in die beliebte Sonderausstellung „Weihnachtsschmuck und Modelleisenbahnen aus alter Zeit“ ins Kreismuseum, die in diesem Jahr bereits zum 12. Mal gezeigt wird. Bestaunen Sie Christbaumschmuck aus Kaisers Zeiten, zauberhaft geschmückte Weihnachtsbäume sowie die früheste Weihnachtskarte der Welt. Ein besonderes Highlight ist die Modelleisenbahnanlage aus der Zeit von 1910 –1925.

Lassen Sie sich weihnachtlich einstimmen mit einem Rundgang über den winterlichen Domhof. Lauschen Sie der Geschichte und den Geschichtchen einer fast 1000-jährigen Stadt.

Abschließend haben Sie die Möglichkeit, den Abend beim gemütlichen Glühwein- und Punschtrinken auf dem Marktplatz (auf eigene Kosten) ausklingen zu lassen.

Weitere Informationen gibt es bei der Tourist-Information im Ratzeburger Rathaus (Tel. 04541 / 8000-886).

Mittwoch 16:00 – ca. 17:30 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 5,- €, Kinder 3,- €
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 

Treffpunkt: Kreismuseum Herzogtum Lauenburg,, Domhof 12, 23909 Ratzeburg

www.ratzeburg-tourismus.de

Foto © Kreismuseum Ratzeburg


06. Dezember 2017

Buchpräsentation:
„Alles gesagt?“ mit Herausgeber Dr. Uwe Neumann

Buchcover "Alles gesagt?: Eine vielstimmige Chronik zu Leben und Werk von Günter Grass" © Steidl VerlagAm Mittwoch präsentiert der Herausgeber Dr. Uwe Neumann im Lübecker Günter Grass-Haus das Werk „Alles gesagt? Eine vielstimmige Chronik zu Leben und Werk von Günter Grass“.

Eine Besonderheit:
In der Anthologie steht nicht die öffentliche Person Grass im Mittelpunkt – stattdessen geben Freunde und Feinde, Wegbegleiter und Kritiker Auskunft über „ihren“ Grass.
Zu Wort kommen vor allem Schriftsteller, Politiker, aber auch Persönlichkeiten, die man mit Günter Grass gemeinhin nicht in Verbindung bringt – von Boris Becker über Ulrike Meinhof und David Bowie bis hin zum Papst.

Ein Kernstück der chronologisch geordneten Anthologie bilden rund 380 unveröffentlichte Briefe an den weltweit für Furore sorgenden Autor. Auch bei den meisten anderen Zeugnissen handelt es sich um weniger bekannte, abseitige, originelle Texte.

Auf der Buchpräsentation mit Uwe Neumann können interessierte Besucher so ein facettenreiches Werk kennen lernen, das sich zum Ziel setzt, dem häufig eindimensionalen Bild des Literaturnobelpreisträgers ein komplexeres entgegenzusetzen.

Mittwoch 19:30 Uhr

Eintritt: 9,-/6,- €
Karten sind im Museumsshop und unter Tel. 0451 122 4230 erhältlich.

Ort: Günter Grass-Haus, Glockengießerstraße 21, 23552 Lübeck
www.grass-haus.de

Foto © Steidl Verlag


07. und 08. Dezember 2017

Young Saxophone Academy

SaxophonAm Donnerstag und Freitag lädt die Musikhochschule Lübeck (MHL) erstmals zur „Young Saxophone Academy“ ein.

Unter Anleitung von hochkarätigen Dozenten bietet die Academy in Kooperation mit der Lübecker Musikschule der Gemeinnützigen einen öffentlichen Meisterkurs sowie Konzerte der Teilnehmenden und Dozenten, bei denen das klassische Saxophon im Mittelpunkt steht.

Mit Raphael Camenisch (Lugano), Dejan Prešiček (Ljubljana), Johannes Thorell (Aarhus) und Rico Gubler (Lübeck) unterrichten bei der ersten Lübecker „Young Saxophone Academy“ vier international renommierte Dozenten für klassisches Saxophon.

Rund 20 fortgeschrittene Laien, Schülerinnen und Schüler der Lübecker Musikschulen und Studierende der MHL aus Deutschland, Österreich und China nehmen teil.

Die Academy findet im Rahmen des dritten Lübecker Saxophonfestivals statt, das die Musikschule der Gemeinnützigen veranstaltet. Professor Rico Gubler, Saxophonist und Präsident der MHL kündigt an: „Lübeck wird zur Saxophonstadt! Sowohl an der Musikschule der Gemeinnützigen als auch an der MHL wird auf höchstem Niveau unterrichtet. Gastdozenten aus Dänemark, Slowenien, Schweiz und Deutschland unterrichten den Nachwuchs gemeinsam und rücken das klassische Saxophon gebührend in den Fokus.“

Öffentlicher Meisterkurs und Teilnehmerkonzerte
Beim öffentlichen Meisterkurs können Zuhörer den Unterricht miterleben und den Dozenten beim Vermitteln von Spieltechnik und Interpretation über die Schulter schauen:
Jeweils ab 10 Uhr startet der Meisterkurs am Donnerstag in Raum 18 und am Freitag in vier parallelen Räumen in der MHL.
In drei Konzerten am Freitag um 17 Uhr, 18 Uhr und 19 Uhr in der Stadtbibliothek Lübeck präsentieren sich Teilnehmende des Meisterkurses. Mit Werken alter Meister wie Buxtehude und Händel sowie zeitgenössischen Stücken von Mickey Nicolas, Hiroki Takahashi und Philippe Geiss gewähren sie Einblick in das klassische Saxophonrepertoire.
Zu den jungen Interpreten gehört das Ensemble „Passion du Saxophone“, das an der Lübecker Musikschule der Gemeinnützigen von Lilija Russanowa unterrichtet wird.

Abschlusskonzert der Dozenten
Im Abschlusskonzert um 20 Uhr stellen sich im Scharbausaal der Stadtbibliothek Lübeck die Dozenten Johannes Thorell, Dejan Prešiček, Raphael Camenisch und Rico Gubler selber als Interpreten vor.
Zeitgenössische Werke für Saxophon stehen auf dem Programm, unter anderem von der slowenischen Komponistin Urska Pompe, den Italienern Giacinto Scelsi und Marco Momi sowie vom Schweden Kent Olofsson.
Die Interpreten beweisen, wie viele aufregende neue Werke in den letzten Jahrzehnten für das Instrument entstanden sind.

Donnerstag ab 10:00 Uhr MHL
Freitag ab 20:00 Uhr MHL
17:00 – 20:00 Uhr Stadtbibliothek Lübeck

Eintritt: frei zu allen Veranstaltungen der „Young Saxophone Academy

Orte: Musikhochschule Lübeck, Große Petersgrube 21, 23552 Lübeck
Stadtbibliothek Lübeck, Hundestraße 5, 23552 Lübeck

www.mh-luebeck.de


07. Dezember 2017

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAuf diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird hierbei speziell auch auf Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


07. Dezember 2017

Von Nikolaus und Barbara, Adventskranz und Adventskalender, Brauchtum und Legenden

Stadthauptmannshof Medaillongebäude in MöllnFührung und Vortrag im Rahmen der Krippenausstellung

Donnerstag 18:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, 23879 Mölln

Veranstalter: Stiftung Herzogtum Lauenburg
www.kulturportal-herzogtum.de


07. Dezember 2017

Vortrag:
Nicht nur zur Weihnachtszeit:
„Es grünt so grün“ mit Knut Sturm

Museum für Natur und Umwelt LübeckWohlfühlort Wald:
Am Donnerstag laden das Museum für Natur und Umwelt und der Grüne Kreis Lübeck e. V. zu einem Vortrag von Knut Sturm, Forstamtsleiter des Lübecker Stadtwaldes, Forstwirt und Ökologe, ein.

Unter dem Titel „Es grünt so grün“ spricht Knut Sturm über die Fichte, den Baum des Jahres 2017.

Auch der Wald als Wohlfühlort für physische und psychische Befindlichkeiten, Walderlebnispfade und Wissenswertes über die Waldakademie werden Thema sein.

Donnerstag 19:00 – 20:00 Uhr

Eintritt: frei, um eine Spende wird gebeten

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


07. Dezember 2017

Vortrag
„Die Reformation im Norden – Eine Erfolgsgeschichte kritisch hinterfragt“

Diekseepromenade MalenteAls Martin Luther vor 500 Jahren am 31. Oktober 1517 seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg anschlug, wurde nicht nur eine Kirchenreformation eingeleitet, sondern es war auch der Beginn eines Veränderungsprozesses im politischen und gesellschaftlichen Leben. Wie verlief die Reformation im Norden?

Mit Prof. Dr. Detlev Kraack wird zu dem Thema ein ausgewiesener Experte der Landesgeschichte referieren und mit den Veranstaltungsbesuchern diskutieren. Neben seiner Unterrichts- und Lehrtätigkeit ist der Referent Sprecher des Arbeitskreises für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Schleswig-Holsteins, Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Schleswig-Holsteinische Geschichte und Herausgeber der Zeitschrift der Gesellschaft für Schleswig-Holsteinische Geschichte. Außerdem hat Prof. Dr. Kraack zahlreiche Publikationen zu landesgeschichtlichen Themen veröffentlicht.

Die Reformation im Norden? Aus protestantischer Sicht scheint die Sache einigermaßen klar zu sein: Eine von Krisenszenarien geschüttelte katholische Kirche, die sich mehr und mehr von den Menschen und ihren Problemen entfremdet hatte, vermochte den lutherischen Predigern, die in den 1520er Jahren auch nördlich der Elbe die Menschen zu faszinieren wussten, kaum etwas entgegenzusetzen. Feldklöster und städtische Bettelordenskonvente wurden aufgelöst und Domkapitel säkularisiert, die vorreformatorischen Geistlichen entweder für die Verkündigung der neuen Lehre gewonnen oder vom Hof gejagt. Mit der Morgenröte der Reformation erlebte das Land gleichsam eine zweite, vom wahren Glauben getragene Christianisierung.

Der Vortrag „möchte im Jahr der Reformation wider den Stachel locken und aus historischer Perspektive einiges an der lutherischen Legendenbildung zurechtrücken, um dem Gesamtphänomen dadurch vielleicht umso mehr gerecht zu werden.“

Donnerstag 19:30 Uhr

Eintritt: 5,- €, ermäßigt 3,- €

Ort: Haus des Kurgastes, Vortragszimmer, Bahnhofstr. 4a, 23714 Malente
www.malente-tourismus.de


08. Dezember 2017

Fackelwanderung in Scharbeutz

Fackelwanderung am Winterstrand © TALBWinterwärmegefühl am Strand deines Lebens bedeutet Romantik, Geselligkeit und feuriges Erlebnis …
Eine Fackelwanderung mit maritimen Hintergrund und Winterstrand-Ambiente im Gepäck.

Lass dich (ver-)führen in der Dunkelheit den Strand deines Lebens zu erkunden, Schritt für Schritt durch einen sinnfrohen und winterlich erlesenen Abend.

Freitag 18:00 Uhr

Teilnahme: kostenlos – Fackel inklusive!
Für Kinder, die noch zu klein für eine eigene Fackel sind, kann vor Ort ein LED-Stab zum Preis von 2 € gekauft werden.

Treffpunkt: Seebrücke Scharbeutz, Höhe Strandallee 134, 23683 Scharbeutz

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB)


08. Dezember 2017

Duoabend mit Troels Svane und Konstanze Eickhorst

Villa Eschenburg - Brahms-Institut LübeckZu einem Duoabend mit dem Cellisten Troels Svane und der Pianistin Konstanze Eickhorst lädt das Brahms-Institut an der Musikhochschule Lübeck (MHL) am Freitag in den Hansensaal ein.

Die beiden international renommierten Interpreten, beide Professoren an der MHL, stellen Meilensteine der Duoliteratur von Haydn, Beethoven, Schumann, Brahms und Ginastera vor.

Die beiden MHL-Professoren Troels Svane und Konstanze Eickhorst eröffnen den Abend mit Beethovens einfallsreichen Variationen über das Weihnachtslied „Tochter Zion, freue dich“. Der Komponist beweist hier als Meister der Variation einmal mehr, dass er jedem noch so geringen Thema eine unendliche Fülle an Gestalten ablauschen konnte. Zwei Jahre vor Beethovens Variationen entstand die große Klaviersonate C-dur Hob. XVI/50, die Konstanze Eickhorst vorstellt. Joseph Haydn, bei dem Beethoven zeitweilig Kompositionsunterricht nahm, komponierte sie während seiner zweiten England-Reise, bei der er die britische Weltstadt in einen regelrechten Taumel versetzte, ehe er sich in Wien zur wohlverdienten Ruhe setzte. 1815, seine Gehörprobleme hatten sich längst ins Tragische gesteigert, schrieb Beethoven noch einmal zwei Sonaten für Violoncello und Klavier, die als Opus 102 erschienen und seinen Zeitgenossen offenbar Rätsel aufgaben: „Beim ersten Hören ohnmöglich (zu) verstehen«, notierte ein zeitgenössischer Kritiker zum Opus 102.

Nach der Pause nehmen Troels Svane und Konstanze Eickhorst einen großen historischen und geographischen Schwung ins 20. Jahrhundert. Zu Hören sind das Adagio und Allegro As-dur op. 70 von Robert Schumann. Der Romantiker par excellence experimentiert in den beiden Stücken mit verschiedenen Kombinationen, um den „innigsten, zartesten Ausdruck“ und die „feurigste Leidenschaftlichkeit“ zu finden, die das Publikum bis heute so an ihm schätzt.

Vom Feuer der Begeisterung spricht auch die anschließende erste Cello-Sonate von Johannes Brahms, in der der Komponist wie in vielen seiner frühen Werke den gefürchteten Schatten Beethovens mit jugendlichem Enthusiasmus zu eigenen Kreationen nutzt.

Zum Abschluss präsentiert das Duo die „Pampeana“ Nr. 2 des argentinischen Komponisten Alberto Ginastera: Ursprünglichkeit heimatlicher Folklore, die in ihrer Wechselhaftigkeit erfahrene Weite der Pampa und sein Empfinden für urgewaltige Rhythmen verbinden sich in dieser Musik zu einem Kehraus, der Ginasteras internationalen Rang unmittelbar begreiflich macht.

Der Däne Troels Svane unterrichtet an der MHL und an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin. Darüber hinaus gibt er Meisterkurse in der ganzen Welt.

Konstanze Eickhorst ist für ihr atemberaubendes Temperament bekannt, mit dem sie pianistische Herausforderungen meistert. Für die Einspielung des Franz-Schmidt-Quintetts „Für die linke Hand allein“, erhielt sie vor kurzem den Echo-Klassik-Preis 2017.

Beide Musiker sitzen in der Jury bedeutender internationaler Wettbewerbe.

Freitag 19:00 Uhr

Eintritt: 5 und 8 € (keine Ermäßigung)
Restkarten sind ab 18 Uhr an der Abendkasse erhältlich, dann gibt es auch Catering in der Villa Brahms (nicht im Eintrittspreis enthalten).
Vorverkauf an der Konzertkasse im Hause Hugendubel, Tel. 0451 702320

Ort: Villa Brahms (Eschenburg), Jerusalemsberg 4, 23568 Lübeck

www.mh-luebeck.de

www.brahms-institut.de


08. Dezember 2017

Debütpreisverleihung
an Simon Strauß

Simon Strauß © Martin WalzDer Debütpreis des Buddenbrookhauses geht in diesem Jahr an den in Frankfurt am Main lebenden Schriftsteller und Journalisten Simon Strauß. Die Jury würdigte mit der Preisvergabe seinen Erstlingsroman „Sieben Nächte“, in dem ihm ein eindrucksvolles Porträt seiner Generation gelungen ist. Am Freitag erfolgt die feierliche Preisverleihung im Audienzsaal des Lübecker Rathauses.

Der Debütpreis wird seit dem Jahr 2003 vom Lions Club Lübeck-Hanse gestiftet.
Bisherige Preisträger sind Christof Hamann (2003), Juliane Hielscher (2005), Robert Seethaler (2007), Jan Christophersen (2009), Nino Haratischwili (2011), Carmen Stephan (2013) und Verena Boos (2014/2015).

In seinem Debütroman erzählt Simon Strauß von einem jungen Mann an der Schwelle, der alles aufbringt, um sich Gewohnheit und Tristesse zu verwehren. In sieben Nächten will er sich daher sieben Todsünden hingeben, als Alternative zu einem Leben in Sicherheit und geregelten Bahnen. Selbstkritisch präsentiert der Roman einen jungen Mann der sogenannten Generation Y, der Generation der Behüteten und Privilegierten, der Erfahrungen außerhalb der eigenen Wohlfühlzone sucht. In der Begründung der Jury heißt es, dass Simon Strauß neben dem Porträt der heute um die 30-Jährigen auch eine philosophisch reflektierte Fiktion geschaffen habe. Beeindruckt habe die Jury auch die Theoretisierung der Autorschaft in diesem schmalen, nur 138 Seiten umfassenden Roman.

Die Preisverleihung an Simon Strauß beginnt um 19:30 Uhr. Nach einer Begrüßung durch Dr. Birte Lipinski, Leiterin des Buddenbrookhauses, hält Jürgen Feldhoff, Jurymitglied und Redakteur bei den Lübecker Nachrichten, die Laudatio auf den Preisträger.
An die Preisverleihung schließt sich eine kurze Lesung des Autors aus einem neuen Text an. Musikalisch untermalt wird die Veranstaltung vom Esmé Quartett.

Freitag 19:30 Uhr

Eintritt: frei
Aufgrund der begrenzten Platzzahl ist eine vorzeitige Anmeldung unter Tel. 0451 122 4190 erforderlich.

Ort: Audienzsaal des Lübecker Rathauses, Breite Str. 62, 23552 Lübeck
www.buddenbrookhaus.de

Foto © Martin Walz


08. Dezember 2017

„Joseph, wir brauchen einen Krippenplatz“

Comedian Harmonists Today © Kuno RudolphAm 08. Dezember 2017 setzt „Theater in der Stadt“ die Spielzeit mit der Weihnachtsgeschichte „Joseph, wir brauchen einen Krippenplatz“ mit den Comedian Harmonists Today im Neustädter Theatersaal an der Jacob-Lienau-Schule fort.

Zum Weihnachtskonzert kommt die Gruppe aus Berlin diesmal wieder im typischen Harmonists-Stil, aber nun wird es weihnachtlich. Begleiten Sie Maria und Joseph in der guten alten Weihnachtsgeschichte (mit einem liebevollen Augenzwinkern) auf ihrer “Suche nach einem Krippenplatz” in unsere heutige Zeit. Mit Geschichten und Gedichten zur Weihnachtzeit, verpackt in bekannte „Hits“ und Evergreens der Comedian Harmonists Today wird der Advent nicht nur besinnlich, sondern harmonistisch.

Die Comedian Harmonists Today, bekannt aus Oliver Berbens Filmreihe “Das Adlon. Eine Familiensaga” (Regie: Uli Edel, ZDF 2013), sind aktuell im Schlosspark Theater Berlin unter der Leitung von Dieter Hallervorden zu sehen.

Sie sind die Hauptdarsteller aus der Uraufführung “Comedian Harmonists 2. Teil – Jetzt oder nie” am Theater am Kurfürstendamm (Regie: Martin Wölffer, Autor: Gottfried Greiffenhagen, Musik: Jörg Daniel Heinzmann). Seitdem stehen die 5 hervorragenden Sänger und der Pianist gemeinsam auf der Bühne. Mittlerweile können sie auf zahlreiche Premieren und viele Gala- und Fernsehauftritte zurückblicken.

Und wenn man sich fragt, wie die weltberühmte Gruppe aus den goldenen Zwanzigern heute klingen würde, kann man das in den neuen Arrangements von z.B. Songs der neuen deutschen Welle nicht nur hören sondern erleben.

Freitag 20:00 Uhr

Eintritt: 23,00 – 29,00 €
Es gelten die Abonnements gelb.

Kartenvorverkauf:
KulturService, Zimmer 10 des Neustädter Rathauses, Am Markt, Tel. 04561 619321,
Konzert-Agentur Haase, Lienaustr. 10, 23730 Neustadt, Tel. 04561 8585 oder freecall 0800-23 33 33 0
Tourist-Info Eutin, Markt 19, 23701 Eutin, Tel. 04521-70970
Tourist-Info Neustadt/Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Neustadt-Pelzerhaken, Tel. 04503 7794-180
Tourist-Info Scharbeutz, Strandallee 134, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503 7794-160
Online unter http://neustadt.leoticket.de
Abendkasse ab 19:00 Uhr

Ort: Theatersaal der Jacob-Lienau-Schule, Schulstraße 2, 23730 Neustadt in Holstein

www.comedian-harmonists-today.de

Foto © Kuno Rudolph


09. Dezember 2017

Adventsbasteln im Naturpark-Haus

TannenbaumAm Samstag bieten die FÖJlerinnen Sonja Fischer (NABU Natur-, Umwelt- und Abfallberatungsstelle Plön) und Lou-Isa Becker (Naturpark Holsteinische Schweiz e.V.), eine Bastelaktion passend zur Adventszeit an.
Kinder von 6 bis 12 Jahren können verschiedene Arten von Windlichtern und Windspielen basteln.

Jeder kann seiner Fantasie freien Lauf lassen. Die Bastelaktion geht von 10 bis 12 Uhr. Für das Material wird ein Kostenbeitrag von 1,50€ pro Kind erhoben. Wer hat, kann gerne eine Papierserviette mit Lieblingsmotiv und Altglas (z. B. 1 bis 2 Marmeladengläser) mitbringen.

Samstag 10:00 – 12:00 Uhr

Teilnahme: Kostenbeitrag von 1,50 € pro Kind
Anmeldung bis zum 06.12.2017 unter 04522 749380 (FÖJ= Freiwilliges Ökologisches Jahr)

Ort: Naturpark-Haus, Schlossgebiet 9 (Uhrenhaus), 24306 Plön
www.naturpark-holsteinische-schweiz.de


09. und 10. Dezember 2017

14. Ratzeburger Inseladvent

RatzeburgMitten auf der Insel auf dem Ratzeburger Marktplatz um den großen Weihnachtsbaum und auf dem Platz vor der St. Petri Kirche präsentieren sich zahlreiche Aussteller mit typisch weihnachtlichen Angeboten.

Highlight ist in diesem Jahr ist unter anderem das Ratzeburger Eisvergnügen mit seiner großen Eisfläche.

Samstag 11:00 – 18:00 Uhr
Sonntag 12:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Marktplatz – Dom/Kreuzgang – Kreismuseum – St. Petri – Bischofsherberge – Jugendherberge – CVJM – Haus Mecklenburg – Weber-Museum , 23909 Ratzeburg


09. und 10. Dezember 2017

Dombasar im Kreuzgang

Ratzeburg DomEin weihnachtliches Angebot erwartet die Besucher auf dem Basar der Rotary-Clubs und des Inner-Wheel Clubs im historischen Kreuzgang des Ratzeburger Domes.

Von Misteln, Kerzen, Honig, Nistkästen bis zu anspruchsvollem Kunsthandwerk reicht das Angebot.

Ergänzt wird es durch das legendäre Kuchen- und Tortenbuffet in der Cafeteria, das durch Herzhaftes wie Quiche erweitert wird.
Vor dem Kreuzgang wird es wieder Wildbratwürste geben und eine Suppe.

Samstag 11:00 – 18:00 Uhr
Sonntag 12:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Dom, 23909 Ratzeburg
www.rotary.org/de

www.iwc-herzogtum-lauenburg.de


09. Dezember 2017

Der Weg nach Bethlehem
Wie zogen Maria und Josef von Nazareth nach Bethlehem?
Eine Spurenlese

Stadthauptmannshof Medaillongebäude in MöllnKurzvortrag im Rahmen der Krippenausstellung

Samstag 15:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, 23879 Mölln

Veranstalter: Stiftung Herzogtum Lauenburg
www.kulturportal-herzogtum.de


09. Dezember 2017

Ratzeburger Dommusiken
Musikalisches Puppenspiel
Ratzeburger Dom

Leider fällt das Puppenspiel aufgrund einer Erkrankung der Puppenspielerin aus!!!

Stattdessen laden Sabine Reisener und Domorganist Christian Skobowsky zur selben Zeit zum Weihnachtsliedersingen ein. Alle Teilnehmer haben die Möglichkeit, in bekannte Weisen einzustimmen und sich auf diesem Weg auf das Fest einzustimmen und vorzubereiten.
Eintritt: frei, Spenden willkommen.

Zum Ratzeburger Inseladvent gibt es ein tolles musikalisches Puppenspiel für Groß und Klein:
Von der Prinzessin, die keine Pfeffernüsse backen konnte. Nach einem Kunstmärchen von Richard von Volkmann-Leander.

Es wird Musik von Telemann, Hertel, Marais, Couperin, Philidor, Leclair und Lambert gespielt.

Marta Olejko hat die Inszenierung des Puppenspiels übernommen.
Es spielt das Ensemble für Alte Musik in Schwerin:
Gudrun Bassarak (Flöten) Silke Thomas-Drabon (Musette- Dudelsack) Uta Wendorf (Cembalo) Tilman Köhler (Viola da gamba)

Samstag 17:00 Uhr

Eintritt: 5,- €
Karten gibt es an der Abendkasse.

Ort: Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg
www.ratzeburgerdom.de


09. Dezember 2017

Fackelwanderung in Pelzerhaken
mit anschließender Live-Musik
von Markus Rollwage

Fackelwanderung am Winterstrand © TALBWinterwärmegefühl am Strand deines Lebens bedeutet Romantik, Geselligkeit und feuriges Erlebnis …
Eine Fackelwanderung mit maritimen Hintergrund und Winterwärmegefühl im Gepäck.

Lass dich (ver-)führen in der Dunkelheit den Strand deines Lebens zu erkunden, Schritt für Schritt durch einen sinnfrohen und winterlich erlesenen Abend.

Nach der Fackelwanderung kannst du bei Klönschnack in geselliger Runde auf der Pelzerhakener Winterterrasse im Gestrandet wieder auftauen.

Alle Fackelwanderungen stehen unter einem bestimmten Motto, zum Beispiel Sagen, Seefahrtserzählungen, Piraten und vielem mehr.

Samstag 18:30 Uhr

Teilnahme: kostenlos – Fackel inklusive!
Für Kinder, die noch zu klein für eine eigene Fackel sind, kann vor Ort ein LED-Stab zum Preis von 2 € gekauft werden.

Treffpunkt: Seebrückenvorplatz Pelzerhaken, Strandallee, 23730 Pelzerhaken

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB)


10. Dezember 2017

Öffentliche Führung
„Bescherung unterm Weihnachtsbaum“

Bescherung unterm Weihnachtsbaum © Industriemuseum Geschichtswerkstatt HerrenwykAm Sonntag führt die Kuratorin Helga Martens durch die Ausstellung Bescherung unter dem Weihnachtsbaum im Lübecker Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk.

Die aktuelle Weihnachtsausstellung des Industriemuseums präsentiert Spielzeug aus den letzten 120 Jahren – Spielzeug, das Kinder in Weihnachtstuben der breiten Bevölkerungsschichten unter dem Weihnachtsbaum fanden, das geliebt, bespielt und teilweise auch arg „zerspielt“ worden ist.

Helga Martens erzählt Geschichten rund um Weihnachtsgeschenke, die zu vergangenen Zeiten unter dem Weihnachtsbaum gelegen haben.

Die Führung richtet sich an Interessierte jeden Alters und ist besonders geeignet für Familien.

Sonntag 11:00 – ca. 12:00 Uhr

Teilnahme: 4 €, ermäßigt 2 €

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de


10. Dezember 2017

Fossilienwerkstatt im Eiszeitmuseum

Logo Schleswig-Holsteinisches EiszeitmuseumAuch in der Adventszeit begrüßen wir Sie wieder in der Fossilienwerkstatt im Schleswig-Holsteinischen Eiszeitmuseum in Lütjenburg.

Am 10. Dezember 2017 haben Sie die Möglichkeit Fossilien zu präparieren und Bernstein zu schleifen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Sonntag 11:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: 4 € pro Aktion, zzgl. Museumseintritt: Erwachsene 4 €, Kinder 2 €

Ort: Schleswig-Holsteinisches Eiszeitmuseum, Nienthal 7, 24321 Lütjenburg
www.eiszeitmuseum.de


10. Dezember 2017

Familienführung
„Das Mittelalter beleuchten“

Familienführung im Hansemuseum Lübeck © Olaf MalzahnWo haben die Kaufleute der Hansezeit auf der Kogge übernachtet?
Welche Handelswaren findet man im Kaufmannskeller?
Und welche Geheimnisse verbergen sich auf der mittelalterlichen Baustelle?

Antworten auf diese Fragen bietet die beliebte Familienführung des Europäischen Hansemuseums, bei der Jung und Alt die Dauerausstellung mit der Taschenlampe erkunden.

Sonntag 14:00 – 15:00 Uhr

Teilnahme: Die Führung kostet 3,50 Euro zzgl. Eintritt ins Hansemuseum, Kinder von 6 bis 16 Jahren zahlen nur den Eintritt.
Treffpunkt ist im Foyer, eine Anmeldung unter Tel. 0451 80 90 99 13 wird aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl empfohlen.

Ort: Europäisches Hansemuseum Lübeck, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu

Foto © Olaf Malzahn


10. Dezember 2017

FamilienSonntag:
WUNDERN über alte Märchen

Logo St. Annen-MuseumWas verbirgt sich im Turmzimmer des Schlosses?
Und wo ist der Schlüssel zum Schatzkästchen?

Am Sonntag nimmt Märchenerzählerin Birte Bernstein kleine und große Zuhörer im Rahmen des FamilienSonntags im Lübecker St. Annen-Museum mit auf eine märchenhafte Reise.

Unter dem Motto „WUNDERN über alte Märchen“ erfahren die Teilnehmer allerlei Geschichten zum Wundern und Staunen – begleitet mit Musik und Klängen feiner Instrumente.

Sonntag 14:00 – 15:00 Uhr

Teilnahme: 1 Erwachsener mit Kindern 13 €, 2 Erwachsene mit Kindern 20 €

Ort: St. Annen-Museum, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.st-annen-museum.de


10. Dezember 2017

Nussknacker-Familienführung
Wer knackt das Rätsel?

Nussknacker-Führung © Schloss EutinJede Menge Rätselnüsse gibt es im Advent für Groß und Klein im Schloss Eutin zu knacken: Quer durch alle Räume der herzoglichen Residenz und bis unters Dach zur alten Turmuhr weisen die bunten Nussknackerfiguren den Weg zum verborgenen Weihnachtsschatz.
Nebenbei erhalten die Teilnehmer spannende Einblicke in das Leben bei Hofe und die Kunstwerke des Schlosses.

Sonntag 15:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 12,- €, Kinder 6,- €, Familien 20,- €, inkl. Eintritt

Ort: Schloss Eutin, Schlossplatz 5, 23701 Eutin
www.schloss-eutin.de

Foto © Stiftung Schloss Eutin


10. Dezember 2017

Katharina Martini
mit “Junges Trio Furioso”

Hasselburg TorhausGemeinsam mit Jinju Oh (Klavier) und Rebecca Falk (Cello) ist Katharina Martini (Querflöte) im Dezember als “Junges Trio Furioso” zu erleben.

Katharina Martini, geboren 1999, ist mehrfache 1. Preisträgerin nationaler und internationaler Wettbewerbe. 2016 gewann sie bei der “American Protégé: Woodwind and Brass Competition 2016” den 1. Preis, den Judges Distinction Award (Plaque Trophy) und einen damit verbundenen Auftritt in der Carnegie Hall in New York für 2017. Die Teilnahme wurde ihr durch das Gerd Bucerius Stipendium ermöglicht, das ihr 2016 als Stipendiatin der Deutschen Stiftung Musikleben verliehen wurde. Seit 2016 ist sie zudem Stipendiatin der “Freunde Junger Musiker e. V. Frankfurt” sowie der “Freunde Junger Musiker e. V. Mainz-Wiesbaden”. 2016 konzertierte sie im Barocksaal des Herrenhauses. 2015 wurde sie in Hasselburg im Rahmen des Schleswig-Holstein Musikfestivals mit dem Nachwuchsförderpreis der Sparkassenstiftung ausgezeichnet.

Jinju Oh wurde in Seoul/Südkorea geboren und begann ihre musikalische Ausbildung im Alter von 7 Jahren, hier zeigte sich schon ihre ausgeprägte Musikalität. Sie studierte an der Sunhwa Arts High School und der Ewha Womans University in Seoul und schloss dort ihr Bachelor Studium Klavier mit Auszeichnung ab. Ab dem Wintersemester 2013/14 begann sie ihr Masterstudium im Fach Klavier an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main bei Frau Prof. Catherine Vickers und Korrepetition bei Herrn Prof. Eugen Wangler. Im Wintersemester 2016/17 wird sie, an der Hochschule für Musik in Mainz, ihren Master “Liedbegleitung/Korrepetition” bei Herrn Prof. Burkhard Schaeffer machen.

Rebecca Falk, geboren 1998, erhielt im Alter von 5 Jahren ihren ersten Cellounterricht und mit 7 Jahren ihren ersten Klavierunterricht. Seit dem Wintersemester 2013 studiert Sie als Jungstudentin an der Musikhochschule Freiburg Cello bei Beverley Ellis und Prof. Elena Cheah sowie Klavier bei Prof. Christoph Sischka. Sie gewann mit ihrem Cello- und Klavierspiel bereits zahlreiche Preise bei Wettbewerben, u.a. beim Markgräfler Musikwettbewerb (2012), dem Jugendwettbewerb des Tonkünstlerverbands Baden-Württemberg (2013) und dem Carl-Schroeder Wettbewerb (2016). Rebecca ist achtfache Bundespreisträgerin bei Jugend musiziert. Darunter sind vier erste Preise, für die sie jeweils mit der Höchstpunktzahl ausgezeichnet wurde.

Programm:
Joseph Haydn –  Trio in D-Major Hob. XV 16
Carl Maria von Weber – Trio in G-Minor Op. 63
Friedrich Kuhlau – Grand Trio Op. 119
Bach – Sonate für Flöte, Klavier und Basso Continuo

Sonntag 16:00 – 18:00 Uhr

Eintritt:Eintritt:
Kat. 1: 30 €, Schüler und Studenten 25 €
Kat. 2: 25 €, Schüler und Studenten 20 €
Kat. 3: 20 €, Schüler und Studenten 15 €
Vorverkaufsstellen:
Konzertagentur Haase, Lienaustraße 10, 23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561-4402
Buchhandlung Buchstabe, Am Markt 13, 23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561-4411
Die Abendkasse ist ab 18:00 Uhr geöffnet.

Ort: Kultur Gut Hasselburg, Allee 4, 23730 Altenkrempe Hasselburg
www.hasselburg.de

www.katharinamartini.jimdo.com


10. Dezember 2017

Johann Sebastian Bach
Weihnachtsoratorium

Regine Adam © Claudia TimmannDas Weihnachtsoratorium von J.S. Bach ist ein sechsteiliges Werk für Soli (SABT), gemischten Chor und Orchester. Es ist das populärste aller geistlichen Vokalwerke Bachs und zählt zu seinen berühmtesten Kompositionen.

Feierliche Eröffnungs- und Schlusschöre, die Vertonung der neutestamentlichen Weihnachtsgeschichte nach Texten von Lukas und Matthäus in den Rezitativen, eingestreute Choräle u. a. von Martin Luther und Arien der Gesangssolisten prägen das Werk.

Das Oratorium besteht aus einer Folge von sechs Kantaten, deren einzelne Teile erstmals vom Thomanerchor in Leipzig in den sechs Gottesdiensten am ersten, zweiten und dritten Weihnachtsfeiertag 1734 und zu Neujahr, am Sonntag nach Neujahr und dem Epiphaniasfest 1735 in der Nikolaikirche und der Thomaskirche vorgetragen wurden.

Heute wird das Werk häufig in der Advents- und Weihnachtszeit ganz oder in Teilen aufgeführt.

Als krönenden Abschluss des Lutherjahres bringt der Kammerchor Ostholstein die Kantaten I– IV des Weihnachtsoratoriums am 10. Dezember 2017 um 17:00 Uhr in der Pauluskirche in Timmendorfer Strand zur Aufführung.

Der Kammerchor Ostholstein ist ein Ensemble mit mehr als 40 Mitgliedern über den Kreis Ostholstein hinaus. Leiter des Chores ist seit Jahrzehnten Henning Rabe.

Als Solisten werden am 10. Dezember die Sopranistin Regine Adam, die Altistin Christa Bonhof, der Tenor Dantes Diwiak und der Bass Christfried Biebrach zu hören sein, die derzeit alle zum Ensemble des NDR Chores gehören und regelmäßig unter großen Dirigenten wie Daniel Barenboim, Kent Nagano und Herbert Blomstedt in der Hamburger Leisz-Halle, der Elbphilharmonie, aber auch an internationalen Konzerthäusern, wie dem Théatre des Champs-Elysées in Paris singen.

Komponiert wurde das Weihnachtsoratorium für großes Orchester mit zwei Flöten, vier Oboen, drei Trompeten, Fagott, Pauke, Orgel und diversen Streichern, so dass an dem Abend 22 Instrumentalisten vom Philharmonischen Orchester Lübeck den Chor und die Solisten begleiten werden.
Die Orgel wird Prof. Ernst-Erich Stender spielen, ehemals Organist an St. Marien zu Lübeck.

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: 25 €, Schüler und Studenten 20 €
Vorverkauf: Balticum Verlag/der reporter in Neustadt, Hochtorstr. 19, 23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561 51700
Tourist-Information Timmendorfer Strand, Timmendorfer Platz 10, 23669 Timmendorfer Strand, Tel. 04503 35770
Restkarten an der Abendkasse ab 16:00 Uhr

Ort: St. Paulus-Kirche, Poststraße 30, 23669 Timmendorfer Strand

www.timmendorfer-strand.de

Foto © Claudia Timmann


10. Dezember 2017

WAGNERS SALONQUARTETT
Aus den Salons der Buddenbrookzeit

WAGNERS SALONQUARTETTDie meisten Buddenbrooks waren unmusikalisch … so heißt es aus dem Munde von Tony Buddenbrook und dennoch ist der Roman voller Musik.

WAGNERS SALONQUARTETT spielt die Melodien aus Thomas Manns Meisterwerk. Werke von Mozart, Offenbach, Wagner, Chopin und vielen anderen aus der Zeit der Belle Epoque.

Nicht allein der Advent und das Weihnachtsfest wurden feierlich mit Musik begangen, am zweiten Weihnachtsfeiertag war der Beginn der Ballsaison, die von der gutbürgerlichen Gesellschaft Lübecks ebenso intensiv gefeiert wurde wie in den großen Metropolen und bei Hof.

Walzer, Ouvertüren und Quadrille erklingen und natürlich auch das beliebte „Santa Lucia“ der italienischen Drehorgelspieler, die zur Weihnachtszeit in die ehrwürdige Hansestadt gekommen waren.

Nach der Veranstaltung bietet Ihnen das Restaurant Gelegenheit für einen kulinarischen Ausklang des Abends.
Um Tischreservierung unter Tel. 04561 16010 wird gebeten.

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: 16,00 €
Kartenverkauf:
musicbuero, Tel. 04521 74528 und www.musicbuero.de

Ort: Hofanlage Marienhof, Veranstaltungsraum über dem Restaurant, Rosengarten 50, 23730 Neustadt

www.musicbuero.de


11. Dezember 2017

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue in HaffkrugAuf dem Haffkruger Seebrückenvorplatz findet immer montags vormittags von 09:00 bis 14:00 Uhr ein Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100 % Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Auf dem Bio-Wochenmarkt werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den geplanten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt nun auch in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


11. Dezember 2017

1. Klangbilderkonzert:
Hanseatische Barockmeister

Remter - St. Annen-Museum © Michael HaydnFestliches Konzert mit hanseatischen Barockmeistern:
Am Montag lädt das Lübecker St. Annen-Museum in Kooperation mit dem Theater Lübeck zum 1. Klangbilderkonzert mit Kompositionen von Dietrich Buxtehude, Georg Friedrich Händel, Carl Philipp Emanuel Bach und Georg Philipp Telemann ein.

Die norddeutsche Musiklandschaft in der Barockzeit wurde geprägt und gestaltet von zahlreichen Musikerpersönlichkeiten, deren Ruf weit über die Grenzen Norddeutschlands hinaus strahlte. Eng mit Lübeck verbunden ist Dietrich Buxtehude, der bedeutendste Vertreter der norddeutschen Orgeltradition und langjähriger Organist in St. Marien. Georg Friedrich Händel ließ sich in Hamburg nieder und gestaltete die bürgerliche Operntradition entscheidend mit, später bewarb er sich erfolglos um die Buxtehude-Nachfolge in Lübeck. Als Johanneumskantor und Musikdirektor der fünf Hauptkirchen in Hamburg wirkte Georg Philipp Telemann, ebenso wie später sein Patensohn, der „Hamburger Bach“ Carl Philipp Emanuel.

Montag 19:30 – 21:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 10,- €, Ermäßigte und Kinder 7 €
Karten sind nur an der Theaterkasse Lübeck erhältlich; die Platzzahl ist begrenzt.

Ort: Remter des St. Annen-Museums, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.st-annen-museum.de

Foto © Michael Haydn


11., 12., 13. und 14. Dezember 2017

Piaf – Der Spatz von Paris

Piaf - Der Spatz von Paris © Theaterschiff LübeckVon Montag bis Donnerstag, 11. bis 14. Dezember sowie Mittwoch und Donnerstag, 27. und 28. Dezember 2017 jeweils um 20 Uhr, gastiert die Schauspielerin und Sängerin Mary C. Bernet erneut als Edith Piaf auf dem Theaterschiff Lübeck.

Wer kennt sie nicht, die große Chansons des „Spatzen von Paris“? „La vie en rose“, „Milord“, „Padam Padam“ und natürlich „Non, je ne regrette rien“. Edith Piaf, Enkelin einer Bordellköchin und Halbwaise, mit vier Jahren fast erblindet, mit zehn auf der Straße. Im Paris der 30er Jahre wurde sie als Talent entdeckt und stieg zum internationalen Star auf. Werden Sie Zeuge des ebenso glamourösen wie dramatischen Lebens der berühmten Sängerin, ihre Männer und Liebhaber, Exzesse und Erfolge, und genießen Sie ihre hinreißend schönen Chansons.

Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag jeweils 20:00 Uhr

Eintritt: 28,-/25,- €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de, bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Pressezentrum, im Citti-Markt, bei tips&TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

Spielplan » September – Dezember 2017 « (pdf)


12. Dezember 2017

Besinnliches im Advent

Diekseepromenade MalenteDer Harfenspieler und Musiker Christian Leichtfuß gestaltet im Rahmen der monatlichen Kneippvorträge einen besinnlichen Adventsabend am Dienstag um 19:00 Uhr im Haus des Gastes in Bad Malente-Gremsmühlen.

Es erwarten Sie kleine Geschichten und Gedichte, untermalt von Harfenmusik und Kerzenschein.

Gesundheitsinteressierte haben zuvor die Möglichkeit, die Kneippsprechstunde mit dem Osteopathen und Gesundheitsberater Erich J. Conradi um 18:00 Uhr zu besuchen.

Dienstag 19:00 Uhr

Eintritt: 5,- €

Ort: Lesezimmer, Haus des Kurgastes, Bahnhofstr. 4a, 23714 Bad Malente

www.malente-tourismus.de


12. Dezember 2017

Kennen Sie Weihnachten? … wirklich?

Rathaus RatzeburgWeihnachtstraditionen – erklärt von Jane Kischel und musikalisch umrahmt von Jörg-Rüdiger Geschke.
Weihnachten im Wandel der Zeit.

In der ganzen Eile, wo wir über nichts anderes als Weihnachtsbaum aussuchen, Kekse backen, Geschenke kaufen, Menu planen nachdenken, ist es an der Zeit, kurz inne zu halten und darüber nachzudenken, warum wir uns das Ganze eigentlich „antun“.

Entdecken Sie in gemütlicher Atmosphäre – gemischt mit zarten Weihnachtstönen – Antworten auf die Fragen zu Weihnachten, die Sie sich vermutlich nie gestellt haben.

Dienstag 19:00 Uhr

Eintritt: 1 Tüte selbstgebackene Kekse

Ort: Ratssaal des Rathauses, Rathaus, Unter den Linden 1, 23909 Ratzeburg


12. Dezember 2017

Premiere
“Kugelfisch Hawaii”

"Kugelfisch Hawaii" - Niederdeutsche Bühne Lübeck © Dennis BoldtBegleiten Sie uns auf unserer Silvesterkreuzfahrt mit der MS Augusta!

Unter diesem Motto hebt sich der Vorhang für die Niederdeutsche Bühne Lübeck e. V. zur zweiten Premiere der Saison am Dienstag, den 12.12.2017 um 20:00 Uhr in den Kammerspielen des Theater Lübeck.

Ein Schiff, welches einem „Seelenverkäufer“ gleicht. Als Besatzung nur noch der Kapitän und der Maschinist und “Mädchen für alles“ Alfred und 2 Passagiere, der Reporter Benno mit Freundin Silvia, … nicht zu vergessen die Geister Opernsänger Willem und Prinzessin Fanny, die sich vor langer Zeit auf dem Dampfer trauen ließen, um sogleich nach dem Genuss der Spezialität des Schiffskochs „Kugelfisch Hawaii“ das Zeitliche zu segnen. Mittlerweise können sie sich nicht mehr ausstehen, werden aber nur erlöst, wenn ein anderes Paar in der Silvesternacht heiratet. Da kommen Silvia und Benno gerade recht …

Das ist der Stoff aus dem der Spaß für die ganze Familie (ab 10 Jahren) gemacht ist und einen vergnüglichen Abend verspricht.

Roland Gabor feiert in der Rolle des Alfred sein 25-jähriges Bühnenjubiläum, die Regie liegt in den bewährten Händen von Uwe Wendtorff.

Gespielt wird auf Plattdeutsch und wenn diese Sprache auch nicht mehr jeder spricht, so versteht man sie doch problemlos.

Dienstag 20:00 Uhr

Eintritt: zwischen 11,- und 17,- €
Karten an der Abendkasse oder unter Tel. 0451 399600 (Theater Lübeck)

Ort: Theater Lübeck, Kammerspiele, Beckergrube 16, 23552 Lübeck

www.niederdeutsche-buehne-luebeck.de

Foto © Dennis Boldt


13. Dezember 2017

Meisterwerke in der Mittagspause

Die Söhne des Dr. Linde - Museum Behnhaus DrägerhausMeisterwerk und Mittagstisch:
Eine neue Führungsreihe im Lübecker Museum Behnhaus Drägerhaus lädt Besucher dazu ein, eine unterhaltsame Mittagspause mit Kunstgenuss zu erleben.

Im Rahmen der aktuellen Ausstellung 100 Meisterwerke findet die Führung „Meisterwerke in der Mittagspause“ mit anschließendem Mittagstisch im Marlistro Museumscafé statt.

In einer 30-minütigen Kurzführung lernen die Teilnehmer einmal im Monat die Highlights der Ausstellung zu einem jeweils wechselnden Thema kennen.

Im Anschluss an die Führung ist für die Besucher ein Platz im Marlistro Museumscafé reserviert.
Teilnehmer der Führung erhalten zu ihrem Gericht ein kleines Wasser oder eine kleine Saftschorle gratis dazu.
Die Führung kann auch unabhängig vom anschließenden Mittagstisch besucht werden.

Weiterer Termin: Mittwoch 10. Januar 2018 um 12:00 Uhr

Mittwoch 12:00 -12:30 Uhr

Eintritt Museum Behnhaus Drägerhaus:  7,50 €, inkl. Kurzführung

Ort: Museum Behnhaus Drägerhaus, Königstraße 9-11, 23552 Lübeck
www.museum-behnhaus-draegerhaus.de


13. Dezember 2017

Nachmittags-Führung mit Dr. Julia Hümme
durch die aktuelle Sonderausstellung
“Mensch und Meer”
– Gemälde der Düsseldorfer Malerschule
aus der Sammlung der Dr. Axe-Stiftung

Andreas Achenbach - Havarie am Alten Pier © Dr. Axe-StiftungBei einem Rundgang werden anhand von ausgewählten Arbeiten die Entwicklungen der deutschen Landschafts- und Genremalerei des 19. und frühen 20. Jahrhunderts vorgestellt, individuelle künstlerische Sichtweisen der Maler auf das Motiv von Mensch und Meer erläutert und dabei auf die Besonderheiten der Düsseldorfer Malerschule hingewiesen.

In der Zeit vom 15. Oktober 2017 bis 28. Januar 2018 zeigt das Ostholstein-Museum in Eutin unter dem Titel „Mensch und Meer“ rund 60 Landschafts- und Genrebilder der im 19. Jahrhundert international bekannten Düsseldorfer Malerschule aus der Sammlung der Dr. Axe-Stiftung Bonn. Zu den in der Ausstellung vertretenen Künstlern gehören so bekannte Düsseldorfer Maler wie Andreas Achenbach, Carl Irmer, Olof August Anders Jernberg, Rudolf Jordan, Otto Karl Kirberg und viele mehr.

Schon früh wurde von den Düsseldorfer Landschaftsmalern die pleinair-Malerei, das Malen im Freien, praktiziert. Ihre Motive fanden die Künstler dabei nicht nur im näheren städtischen Umfeld und in der Landschaft am Niederrhein, sondern vor allem auch an den Küsten: Nord- und Ostsee wurden schon bald zu einem beliebten Motiv bei den Vertretern der Landschaftsmalerei, aber auch Figuren- und Genremaler aus Düsseldorf zog es an die Küsten Norddeutschlands und der benachbarten Niederlande, wo sie das Leben der Fischer und Seeleute studierten.
Zeigen die Landschaftsbilder des 19. und frühen 20. Jahrhunderts die vielseitigen Landstriche an den Küsten in ihren unterschiedlichen charakteristischen Ausprägungen, so stellen die Genremaler den Alltag der dortigen Bevölkerung zum Teil in humoristischer, zum Teil in dramatischer Weise in ihren Bildern dar.

Die Dr. Axe-Stiftung mit Sitz in Bonn wurde im Jahr 1997 von Dr. Hans Günther Axe (1920-2008) gegründet, der nach dem Zweiten Weltkrieg ein erfolgreiches Versicherungsmaklerunternehmen aufbaute. Die Dr. Axe-Stiftung übernahm 2008 das Lebenswerk des Stifters und führt es seitdem in seinem Sinne weiter. Sie ist auf ein breites Spektrum gemeinnütziger, sozialer und mildtätiger Zwecke ausgerichtet.

Mit dem 2011 eröffneten Hasenberghof in Kronenburg / Eifel verfügt die Stiftung über ein außergewöhnliches, von Dr. Axe ausgewähltes Domizil, das die Verbindung höchst unterschiedlicher Stiftungszwecke zulässt. In dem dort neu eingerichteten Kunstkabinett finden regelmäßig wechselnde Ausstellungen mit Gemälden aus der Sammlung der Dr. Axe-Stiftung statt, deren Schwerpunkt auf Werken der Düsseldorfer Malerschule liegt.

Dr. Axe besaß selbst Werke von Künstlern wie Andreas und Oswald Achenbach, die den Grundstock der Sammlung der Dr. Axe-Stiftung bilden.
Die bestehende Sammlung wird durch Neuankäufe ständig erweitert und auch an andere Museen und Institutionen ausgeliehen.

Begleitend zur Ausstellung liegt ein Katalog vor.

Mittwoch 15:00 Uhr

Teilnahme: 5,00 €, ermäßigt 2,50 €

Ort: Ostholstein-Museum Eutin, Schlossplatz 1, 23701 Eutin
www.oh-museum.de

www.axe-stiftung.de

Foto © Dr. Axe-Stiftung


13. Dezember 2017

Lesung im Rahmen von „Der Norden liest“
Katja Riemann: „Weg sein – Hier sein“

Katja Riemann © Mathias BothorSie ist eine der bekanntesten und renommiertesten Schauspielerinnen des deutschen Films: Katja Riemann.

Im Rahmen der Reihe „Der Norden liest“ vom Kulturjournal des NDRs präsentiert die UNICEF-Botschafterin am Mittwoch ein Projekt, das ihr besonders am Herzen liegt: Sie stellt literarische Texte geflüchteter syrischer Autoren vor.

Die Anthologie „Weg sein – Hier sein” versammelt Texte von 19 Autoren, die nach Deutschland geflohen sind. Sie schreiben über ihr altes Leben, über Arbeit, Familie, Freunde, und darüber, wie schwer es ist, in der neuen Welt einen Platz zu finden.

Die Violinistin Franziska Hölscher und der Pianist Severin von Eckardstein setzen dazu musikalische Kontraste mit europäischer und orientalischer Musik.
Die in Heidelberg geborene Franziska Hölscher gehört zu den gefragtesten Geigerinnen der jungen Generation, sie spielte unter anderem mit internationalen Solisten wir Martha Agerich.
Der Pianist Severin von Eckardtstein ist Preisträger des renommierten Brüsseler Klavierwettbewerbs „Grand Prix International Reine Elisabeth“; er kuratiert gemeinsam mit Hölscher die Kammermusikreihe “Klangbrücken” im Konzerthaus Berlin.

Der Abend wird von Julia Westlake vom NDR Kulturjournal moderiert.

Es handelt sich um eine Veranstaltung in Kooperation mit NDR Kultur, dem Günter Grass-Haus, dem Theater Lübeck, der Kulturwerft Gollan, dem Literaturhaus Schleswig-Holstein sowie der Büchereizentrale Schleswig-Holstein. Schirmherrin ist die Stiftung Lesen.

Mittwoch 20:00 – 22:00 Uhr

Eintritt: 10 €, zzgl. VVK
Karten sind an der Theaterkasse Lübeck, unter Tel. 0451 399600 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Ort: Kulturwerft Gollan, Einsiedelstraße 6, 23554 Lübeck

Infos: www.ndr.de/dernordenliest

www.grass-haus.de

Foto © Mathias Bothor


14. Dezember 2017 – 02. Januar 2018

Musikalischer Winterzauber

Weihnachtsmarkt in Timmendorfer StrandDampfende Glühweinbecher, der Duft von Plätzchen und gebrannten Mandeln, sowie allerlei Süßes, glückliches Kinderlachen und das festliche Leuchten von mehr als 111.000 Lichtern – eine herrliche weihnachtliche Stimmung erwartet die Gäste in Timmendorfer Strand.

Alle Jahre wieder wird der musikalische  Winterzauber im Zentrum von Timmendorfer Strand aufgebaut. Dieses Fest hat Tradition und erfreut sich mit jedem weiteren Jahr einer stetig wachsenden Beliebtheit.  Täglich ab 12:00 Uhr lädt die Aktivgruppe Timmendorfer Strand zum Verweilen ein. Der Weihnachtsmann kommt  jeden Tag zwischen 15  und 16 Uhr und erfreut die kleinen und großen Herzen.

Während Sie in Ruhe shoppen, vergnügen sich die Kinder im heißgeliebten Bärenwald.

Auf der Showbühne mitten zwischen den vielen bunt geschmückten Buden unterhalten neben traditionellen Weihnachtsliedern alte und neue Musik-Hits die Besucher.
Live dabei:
Timmendorfer Skiffle, Double DJ Ötzi, Junge Hanseaten, Band Sixty-5, Mona´s Party-Band-Musik, Tom Miller ELVIS, Mario (Westernhagen) Luis & Chris, Urban Beach, LaTiDo-Chor, DJ Rene Kleinschmidt

Am Sonntag, den 17. Dezember 2017 unser Highlight-Sonntag im Mittelpunkt:
Ab 14:00 Uhr DJ René Kleinschmidt, Jörg Lornsen & Ladina (timmenlov), Ernest Clinton, Viviparie, Andreas Wallbruch und Nicole Mühle.
Feierliche Ansprache von Prof. Pastor Vogel um 19:00 Uhr.
Zum Abschluss „AVE MARIA“ gesungen Nicole Mühle.

täglich ab 12:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: 23669 Timmendorfer Strand
www.timmendorfer-strand.de


14. Dezember 2017

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAuf diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird hierbei speziell auch auf Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


14. Dezember 2017

Führung, Spaziergang und Weinprobe für Genießer
„Es fehlte nicht an einer Flasche Rotwein …“

Buddenbrookhaus LübeckWeinprobe und Spaziergang in der Adventszeit:
Thomas Manns „Buddenbrooks“ und seine anderen Werke sind voller Beschreibungen von Geselligkeiten, bei denen auch ein Glas Wein nicht fehlen darf.

In Kooperation mit der historischen Weinhandlung Tesdorpf, die Vorbild für die guten Freunde und Nachbarn der Buddenbrooks, die Weinhändler Kistenmaker, waren, lädt das Buddenbrookhaus regelmäßig zu einem besonderen Erlebnis für Genießer ein:
Im Rahmen des Führungsangebotes „Es fehlte nicht an einer Flasche Rotwein …“ mit Kulturvermittlerin Heide Aumann können interessierte Besucher im Dezember an stimmungsvollen Kurzführungen durch das Buddenbrookhaus mit einem anschließenden literarischen Spaziergang durch die Lübecker Altstadt teilnehmen, der in der Weinhandlung Tesdorpf endet.
Nach einer Führung durchs Haus kann dort bei einer Weinprobe der berühmte Rotspon genossen werden.

Donnerstag 17:00 – 18:50 Uhr

Teilnahme: 13,- €

Ort: Buddenbrookhaus, Mengstraße 4, 23552 Lübeck
www.buddenbrookhaus.de


14. Dezember 2017

Franz von Assisi
Wegbereiter der Weihnachtskrippe

Stadthauptmannshof Medaillongebäude in MöllnVortrag und Führung im Rahmen der Krippenausstellung

Donnerstag 18:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, 23879 Mölln

Veranstalter: Stiftung Herzogtum Lauenburg
www.kulturportal-herzogtum.de


14. Dezember 2017

Musikalische Performance über den „Freien Fall“

Musikhochschule LübeckDie Musikhochschule Lübeck (MHL) lädt am Donnerstag zu einer ungewöhnlichen Performance unter dem Motto „Freier Fall“ ein.
Im Rahmen einer Prüfung präsentieren Studierende der MHL um 20 Uhr eine musikalische Performance mit Improvisation, Sprache, Bewegung und Tanz.

Katharina Brauer und Karin Knobloch studieren Elementare Musikpädagogik in der Klasse von Prof. Marno Schulze und haben die Performance im Rahmen ihrer künstlerisch-pädagogischen Praxisprüfung vorbereitet.

Es erklingen Stücke von Krzystof Meyer, Etienne Isoz und Philip Glass sowie eigene Improvisationen – unter anderem für „herunterfallende Dinge“.
Inspiriert ist das Motto „Freier Fall“ durch den französischen Artisten Philippe Petit, der 1974 weltweit Aufmerksamkeit mit einem illegalen Hochseilakt zwischen den Türmen des World Trade Centers in New York erregte.

Die Performance beleuchtet das spektakuläre Kunststück als ein Spiel mit der Schwerkraft und ihren manchmal unvorhersehbaren Konsequenzen.
Marno Schulze, Professor für Elementare Musikpädagogik an der MHL, beschreibt die Aufführung als ,,imaginären Balanceakt zwischen Einfall, Vorfall und Zufall. Das Ende bleibt offen.“

Weitere Mitwirkende sind Ching-Fen Chiu, Konrad Fischer, Rebecca Letmathe, Tatjana Sandhöfer, Lina Gronemeyer und Antje Knobloch.

Donnerstag 20:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Musikhochschule Lübeck, Große Petersgrube 21, 23552 Lübeck
www.mh-luebeck.de


14. Dezember 2017

GODEWIND
Weihnachts-Akustiktour 2017

GODEWIND Weihnachts-Akustiktour 2017 © Torsten LandsbergerFür viele Fans ist „Weihnachten dann, wenn Godewind aufgetreten ist“, so formulierte es einmal Nordfrieslands Landrat Dieter Harrsen.

Die Godewinds nehmen in dieser Zeit die Konzertbesucher in dieser hektischen Zeit an die Hand und lassen mit leiseren Tönen den Alltag vergessen, so die Frontfrau Anja Bublitz.

Godewind ist bekannt dafür, dass sie sich stets neu erfinden und trotzdem ihren Wurzeln treu bleiben und so wird sich die Band bei ihrer Weihnachts-Akustiktour 2017 von einer ganz neuen Seite präsentieren. Der Konzertsaal wird dieses Jahr zum Wohnzimmer! Es hat den Charme und Flair eines unplugged Konzertes, das Publikum ist ganz nah dran – mittendrin – und wird auf die für Godewind typische und ganz spezielle stimmungsvolle und musikalische Weihnachtsreise eingeladen. „Dieses ganz neue und sehr persönliche Konzert wird natürlich durch die besinnlichen und fröhlichen Weihnachtslieder und Geschichten aus unserem Repertoire vieler bisherigen Weihnachts-CDs ergänzt“, so die Band Godewind.

Die „Botschafter des Nordens“ und „Träger des Nordfriesischen Kulturpreises für Literatur, Musik und Kunst“ ziehen auf ihrer Weihnachts-Akustiktour Ihre Besucher mit Ihren Liedern auf hoch- und plattdeutsch erneut in ihren Bann und begeistern so ganz Norddeutschland.

Godewind, das sind seit Jahren:
Anja Bublitz, (Gesang), Shanger Ohl (Gesang, Keyboards, Akkordeon), Heiko Reese (Gesang, Schlagzeug, Perkussion, Akkordeon) und Sven Zimmermann (Gesang, Gitarre, Bass, Kontrabass). Ergänzt werden die Godewinds auf ihrer Tournee von Holger Petersen (diverse Gitarren).

Donnerstag 20:00 – 22:00 Uhr

Eintritt: 31,- und 33,50 €, zzgl. VVK
Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufstellen und auf www.eventim.de

Ort: Kolosseum, Kronsforder Allee 25, 23560 Lübeck

www.godewind.de

Foto © Torsten Landsberger


15. Dezember 2017

Orgelmusik zur Marktzeit

Markt und Stadtkirche in Neustadt in HolsteinAm letzten Freitag eines jeden Monats erklingen 30-minütige Orgelmusiken zur Marktzeit.

Sie sind herzlich eingeladen, in der gelassenen Atmosphäre eines Gotteshauses bei Orgelklang zu verweilen.

N.N., Musikhochschule Hamburg

Freitag 11:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Stadtkirche, 23730 Neustadt in Holstein

Veranstalter: Ev.-luth. Kirchengemeinde Neustadt in Holstein, Kirchenstr. 7, 23730 Neustadt in Holstein
Tel. 04561-17945
www.stadtkirche-neustadt.de

www.kirchenmusik-neustadt.de


15. Dezember 2017

Öffentliche Führung
Marionetten, Schatten & Magie –
Die Welt des Figurentheaters

TheaterFigurenMuseum LübeckÖffentliche Führung durch die Dauerausstellung und die aktuelle Sonderausstellung Asienreise. Theater & Figuren

Jede Figur erzählt Kulturgeschichte.

Lernen Sie in einer unserer spannenden Führungen durch die Dauerausstellungen die bunte Welt des Figurentheaters kennen!

Die Ausstellung zeigt Theaterfiguren aus drei Jahrhunderten aus Europa, Afrika und Asien. Darunter sind Handpuppen, Marionetten, Stab- und Schattenspielfiguren sowie mechanische Figuren.

Dazu all das, was zum Figurentheater gehört: Plakate, Requisiten, Musikinstrumente und vollständige Theaterkulissen.

Freitag 15:00 – 16:30 Uhr

Teilnahme:
Erwachsene | Ermäßigte | Kinder (6-12):
10 | 6,50 | 5,50 €, inkl. Museumseintritt

Ort: TheaterFigurenMuseum Lübeck, Kolk 14, 23552 Lübeck
Tel. 0451-78626, Fax 0451-78436
www.theaterfigurenmuseum.de

www.facebook.com/theaterfigurenmuseum

www.twitter.com/TFM_Luebeck

Flyer » TheaterFigurenMuseum « (pdf)


15. Dezember 2017

Fackelwanderung in Haffkrug

Fackelwanderung am Winterstrand © TALBWinterwärmegefühl am Strand deines Lebens bedeutet Romantik, Geselligkeit und feuriges Erlebnis …
Eine Fackelwanderung mit maritimen Hintergrund und Winterstrand-Ambiente im Gepäck.

Lass dich (ver-)führen in der Dunkelheit den Strand deines Lebens zu erkunden, Schritt für Schritt durch einen sinnfrohen und winterlich erlesenen Abend.

Freitag 18:30 Uhr

Teilnahme: kostenlos – Fackel inklusive!
Für Kinder, die noch zu klein für eine eigene Fackel sind, kann vor Ort ein LED-Stab zum Preis von 2 € gekauft werden.

Treffpunkt: Seebrücke Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB)


15. Dezember 2017

Taschenlampenführung „Der Schatz der Piratin“

Piratin © Thorsten WulffDer Schatz der Piratin – Taschenlampenführung durch die dunkle Ausstellung

Im Museum wird es plötzlich dunkel …
Im Schein der Taschenlampe sehen Sie die Schätze einer Piratin, die auf ihren Beutezügen die Welt bereiste und nun ihre haarsträubenden Geschichten erzählt.

Mit der Schauspielerin Lidwina Wurth.

Die Veranstaltung ist für Erwachsene und unerschrockene Kinder ab 8 Jahren geeignet.

Taschenlampen werden gestellt!

Freitag 19:00 – 20:30 Uhr

Eintritt:
Erwachsene | Ermäßigte | Kinder (6-12):
12 | 8 | 6 € inkl. Sekt oder Brause
Begrenzte Teilnehmerzahl, bitte anmelden unter 0451-78626

Ort: TheaterFigurenMuseum Lübeck, Kolk 14, 23552 Lübeck
Tel. 0451-78626, Fax 0451-78436
www.theaterfigurenmuseum.de

www.facebook.com/theaterfigurenmuseum

www.twitter.com/TFM_Luebeck

Flyer » TheaterFigurenMuseum « (pdf)

Foto © Thorsten Wulff


15. Dezember 2017

Lesung und Gespräch
Die Autorin Nino liest aus „Das achte Leben (Für Brilka)“

Nino Haratischwili © Danny Merz/SollsuchstelleKommunismus und heiße Schokolade:
Beides bringt die Autorin und Regisseurin Nino Haratischwili in ihrem Familienroman „Das achte Leben (Für Brilka)“ auf bemerkenswerte Weise zusammen.

Am Freitag liest die gebürtige Georgierin auf Einladung des Lübecker Buddenbrookhaus bei BoConcept Lübeck aus ihrem außergewöhnlichen Roman. Die preisgekrönte Autorin und Regisseurin wurde 1983 in Tbilissi (Georgien) geboren, lebt derzeit in Hamburg und schreibt auf Deutsch. Ihr Romandebüt „Juja“ (2010) war auf der Longlist des Deutschen Buchpreises sowie auf der Shortlist des ZDF-aspekte-Literaturpreises zu finden und gewann 2011 den Debütpreis des Buddenbrookhauses. Für „Das achte Leben (Für Brilka)“, erschienen 2014, erhält sie den Literaturpreis des Kulturkreises der Deutschen Wirtschaft und den Anna Seghers-Preis sowie ein Grenzgänger-Stipendium der Robert-Bosch-Stiftung für ihre Recherchen in Russland und Georgien. 2017 bringt die Regisseurin Jette Steckel den Roman am Hamburger Thalia Theater als Uraufführung auf die Bühne – mit herausragendem Erfolg.

Auf knapp 1.300 Seiten erzählt Nino Haratischwilis Familienroman von acht außergewöhnlichen Schicksalen und rund einem Jahrhundert georgischer Geschichte – angefangen bei der Oktoberrevolution bis zum Zerfall der Sowjetunion. Die Geschichte beginnt in Georgien im Jahr 1900: Mit der Geburt Stasias, der Tochter eines angesehenen Schokoladenfabrikanten, öffnet der epochale Roman, und erstreckt sich von dort über sechs Generationen, stets begleitet von einem geheimnisvollen, Fluch bringenden Schokoladenrezept. Stasia wächst in der wohlhabenden Oberschicht auf und heiratet bereits in jungen Jahren den Weißgardisten Simon Jaschi, der am Vorabend der Oktoberrevolution nach Petrograd versetzt wird. Als Stalin an die Macht kommt, sucht Stasia mit ihren beiden Kindern Kitty und Kostja in Tbilissi Schutz bei ihrer Schwester Christine, die bekannt ist für ihre atemberaubende Schönheit. Doch als der Geheimdienstler Lawrenti Beria auf sie aufmerksam wird, hat das fatale Folgen …

In seiner epochalen Breite „ist ‚Das achte Leben (Für Brilka)‘ einer jener großen, erzählseligen Romane, die bei allem Furor eine klare Linie verfolgen, die ins Weite greifen, ohne sich zu verlieren, die ein Panorama aufspannen und jedes Detail in dessen Dienst zu stellen wissen“, so Tilman Spreckelsen, F.A.Z.

Im Anschluss an die Lesung spricht Dr. Birte Lipinski, Leiterin des Buddenbrookhauses, mit Nino Haratischwili über die Themen Familie, Fluch und Fluchtpunkt.

Freitag 19:30 – 21:00 Uhr

Eintritt: 8 €, ermäßigt 6 €
Karten können im Buddenbrookhaus, Mengstraße 4, 23552 Lübeck erworben werden.

Ort: BoConcept Lübeck, Dr.-Julius-Leber-Straße 3-7, 23552 Lübeck

www.buddenbrookhaus.de

Foto © Danny Merz/Sollsuchstelle


15. Dezember 2017

7. Wiehnacht an de Küst 2017 –
dat Plattdüütsch-Event

Timmerhorst und Heinrich Evers - Wiehnacht an de KüstBereits zum siebenten Male findet die plattdeutsche Veranstaltung “Wiehnacht an de Küst” in Neustadt in Holstein statt.

“Wiehnacht an de Küst 2017” wird durchgeführt von der seit über 35 Jahren bestehenden Musikgruppe Timmerhorst und dem plattdeutschen Urgestein aus Neustadt in Holstein, Heinrich Evers.

Timmerhorst steht für: Fünf stimmgewaltige Küstenbarden in ihrem unermüdlichen Einsatz mit Banjo, Gitarre, Akkordeon, Bass und Schlagzeug für den Erhalt und die Förderung des plattdeutschen Liedgutes und der plattdeutschen Sprache. Timmerhorst wird traditionelle Lieder aber auch selbstarrangierte Melodien mit plattdeutschem Text wie z.B. “Rudi mit de rode Nees”, “Santa Claas” und den Michael Jackson-Hit “Wi sünd de Welt” vortragen. Freut Euch auch auf Uraufführungen von neuen plattdeutschen Advents- und Weihnachtsliedern während der diesjährigen Tournee.

Begleitet wird die Weihnachtstour wieder vom “Plattdeutsch-Papst”, wie der Neustädter Gärtnermeister i. R. Heinrich Evers von seinen musikalischen Freunden der Gruppe Timmerhorst liebevoll getauft wurde. Heiner, de Plattsnacker, wie er sich selbst gerne nennt, wird aus seinem “Plattdüütsch Leesbook” Besinnliches zur Weihnachtszeit aber auch eine Menge Humorvolles vortragen. Heinrich Evers ist seit 2014 der 1. offizielle Plattdeutschbeauftragte des Kreises Ostholstein, gibt plattdeutsche Kurse bei der Volkshochschule und bietet im Internet das kostenlose Plattdeutsch-Wörterbuch “Platt för Plietsche” an.

Die Neustädter Veranstaltung wird auch im Jahre 2017 wieder – wie mit großem Erfolg 2015/2016 – durch das Ulli-Rath-Brass-Quartett verstärkt.

Freut Euch auf ein unterhaltsames, weihnachtlich besinnliches, aber authentisch norddeutsches, windgegerbtes Weihnachtsprogramm mit Heiner de Plattsnacker , der Gruppe Timmerhorst und dem Ulli-Rath-Brass-Quartett.

Freitag 19:30 – 22:00 Uhr

Eintritt: 12,- € zzgl. VVK
Kartenvorverkauf:
der reporter – Hochtorstrasse 19, 23730 Neustadt i.H., Tel. 04561-51700
Theateragentur Haase – Linaustrasse 10, 23730 Neustadt i.H., Tel. 04561-2333

Ort: Theatersaal Jacob-Lienau-Schule, Schulstr. 4, 23730 Neustadt

www.timmerhorst.de

www.blumen-evers.de

www.rath-musik.de


15. Dezember 2017

Stoner Rock im Forum

Johnny Matters UnchainedAm Freitag gibt es in Neustadt im Forum gleich zweimal Stoner Rock auf die Ohren. Dieses Mal dabei sind: „Johnny Matters Unchained“ aus Hamburg und „Black Moon Down“ aus Lübeck.

Johnny Matters Unchained haben sich 2015 in Hamburg gegründet.Zusammen verbinden sie die vielfältigen musikalischen Ideen in ihren Köpfen mit den aufrichtigen Texten von Johnny zu detailgetreuen Songs, welche vor unbändiger Energie sprühen. Der ausverkaufte EP-Release in der Bar 227, sowie mehreren Gigs im Knust waren nur einige Erfolge in ihrer Geschichte.

Darüber hinaus ist inzwischen musikalisch viel passiert. Einflüsse von zum Beispiel Nine Inch Nails, Rage Against The Machine oder diversen Crossover-Bands sind stärker vertreten und zeichnen eine härtere Richtung mit gleichzeitig starker Vielfalt ab.

„Vom Neumond geboren, in Schwärze auf der Erde…“
BLACK MOON DOWNSo könnte es heißen, wenn man BLACK MOON DOWN beschreiben wollte. Aber besser sollte man sich die 3 Musiker aus dem Norden lieber anhören, um dann von dem düsteren musikalischen Gebräu der 2 Löwen und dem Skorpion überwältigt zu werden! So wie der Neumond schwarz und unsichtbar, aber nichtsdestotrotz da ist, so verborgen und abgründig sind die Themen der Songs der Düsteren Drei. Romantik, komplizierte Liebe, Scheitern und dunkle Philosophie – alles ist dabei!In der Musik vereinigen sich Einflüsse aus Gothic, Metal, Rock und Stoner zu einem Stil, den die Band selbst als „Dark Moon Rock“ bezeichnet. BLACK MOON DOWN geht im Frühjahr 2015 aus der Band SIN REACTOR hervor, nachdem die drei verbliebenen Mitglieder nach dem Weggang ihres zweiten Gitarristen beschlossen, zu dritt weiterzumachen. Die Debüt- EP „Far From Heaven“ mit 4 Songs wurde am 22. September 2017 veröffentlicht und ist seitdem im Handel erhältlich.

Freitag 21:00 Uhr, Einlass ab 20:30 Uhr

Eintritt: 9 €, ermäßigt 7 €

Ort: Kulturwerkstatt Forum, Wieksbergstrasse 2-4, 23730 Neustadt
www.kulturwerkstattforum.de


16. Dezember 2017

Öffentliche Führung
MuseumsMomente
BEZAUBERND – Geschichte(n) der Spielzeugwelt vergangener Tage

Bär © Sammlung Müller-AlbrechtPuppenstuben, Zinnsoldaten und Papiertheater zauberten am Weihnachten vergangener Tage glänzende Kinderaugen. Ob ein weiteres zauberhaftes Detail zum Puppenhaus oder neue Kulissen zum Papiertheater dazu kamen, eine biedermeierliche Puppendame den Gabentisch zierte oder gar etwas ganz Neues die Spielstuben und Kinderzimmer zu einem kleinen Weihnachtstraum machte – in jedem Fall verbanden sich mit den Geschenken selige Kindheitsmomente.

Den Erinnerungen an solche vergangene Weihnachten widmet sich am Samstag die Führungsreihe „MuseumsMomente“ unter dem Titel „BEZAUBERND – Geschichte(n) der Spielzeugwelt vergangener Tage“.

Kulturvermittlerin Annette Klockmann führt durch die zauberhafte Weihnachtausstellung Weihnachtswünsche des Lübecker St. Annen-Museums und lässt anhand der Exponate schöne Weihnachtserinnerungen wieder auferstehen.

Samstag 15:00 – 16:30 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 11 €, Ermäßigte 7,50 €, Kinder 6,50 €, inkl. Museumseintritt

Ort: St. Annen-Museum, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.st-annen-museum.de

Foto © Sammlung Müller-Albrecht


16. Dezember 2017

„Joyeux Noël“
Brahms-Institut feiert französische Weihnacht

Villa Eschenburg - Brahms-Institut LübeckDas Brahms-Institut an der Musikhochschule Lübeck (MHL) lädt unter dem Motto „Joyeux Noël“ zur Finissage seiner Ausstellung „Konfrontationen – Brahms und Frankreich“ ein.

Die traditionelle Veranstaltung in der Reihe „Weihnachten mit Brahms“ steht in diesem Jahr unter einem französischen Stern.

Weihnachtliche Werke der französischen Komponisten Hector Berlioz, Gabriel Fauré, Claude Debussy, Maurice Ravel und der Französin Cecile Chaminade werden von Studierenden und Absolventen der MHL gestaltet.
Unter ihnen sind die Sopranistin Lisa Ziehm, die Klarinettistin Julia Puls sowie der Pianist Viktor Soos.
Unter anderem erklingt „Le noël des oiseaux“ der erfolgreichen, 1944 gestorbenen Cecile Chaminade. Sie wurde 1913 als erste Komponistin Frankreichs in die „Légion d’Honneur“, einem französischen Verdienstorden aufgenommen.

Neben den musikalischen Darbietungen liest Rachel Behringer, Schauspielerin im Ensemble des Theater Lübeck, aus weihnachtlichen Werken französischer Autoren.
Professor Dr. Wolfgang Sandberger, Leiter des Brahms-Instituts, führt moderierend durch den Nachmittag.
Im Anschluss lädt er zur letzten Führung durch die Ausstellung „Konfrontationen – Brahms und Frankreich“ ein.

Die Villa Brahms steht Besucherinnen und Besuchern bereits ab 14 Uhr offen. Im historischen Wintergarten der Villa Brahms werden Kaffee und Selbstgebackenes angeboten, während im Landschaftspark der Winter Einzug hält.

Samstag 15:00 Uhr

Eintritt: 8 und 10 € (keine Ermäßigung)
Restkarten und Catering gibt es eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn.
Vorverkauf an der Konzertkasse im Hause Hugendubel, Tel. 0451 702320

Ort: Villa Brahms (Eschenburg), Jerusalemsberg 4, 23568 Lübeck

www.mh-luebeck.de

www.brahms-institut.de


16. Dezember 2017

Die Improvisionäre spielen Ringelnatz – und was ihr wollt!

Improvisionäre © Anne SturmImprotheater und Ringelnatz:
Die Improvisionäre sind die witzigste, originellste, einzigartigste und bescheidenste Improvisationstheatergruppe der Welt.

Am Samstag besuchen die Akteure das Lübecker Günter Grass-Haus im Rahmen der Sonderausstellung Ringelnatz. Kunst und Komik für eine furiose Improtheatershow – gespielt wird Ringelnatz und was das Publikum sich wünscht.
In rund 90 Minuten entsteht dabei nach den Ideen der Besucher ein komplettes Stück, das so nie geprobt wurde und nie wieder zu sehen sein wird.

Das Ensemble aus Berlin besteht aus Schauspielern mit Zusatzqualifikationen in Theaterpädagogik, Kommunikations-, Diversity-team- und Eventmanagement, Logopädie, sowie Sozial- und Wirtschaftswissenschaften. Seit acht Jahren spielen die Improvisionäre regelmäßige Improshows für Kinder und Erwachsene, geben Theaterkurse und Trainings.

Die Veranstaltung eignet sich gut für Familien mit Kindern.

Samstag 15:00 – 16:30 Uhr

Eintritt: Erwachsene 9,- €, Ermäßigte und Kinder 5,- €

Ort: Günter Grass-Haus, Glockengießerstraße 21, 23552 Lübeck
www.grass-haus.de

www.improvisionaere.com

Foto © Anne Sturm


16. Dezember 2017

Wann wurde Jesus tatsächlich geboren?
Historisches zu Weihnachten

Stadthauptmannshof Medaillongebäude in MöllnKurzvortrag im Rahmen der Krippenausstellung

Samstag 15:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, 23879 Mölln

Veranstalter: Stiftung Herzogtum Lauenburg
www.kulturportal-herzogtum.de


16. Dezember 2017

Szenische Erlebnisführung
Das Sams sucht den Spaß

Sams - Führung im TheaterFigurenMuseum © Olaf MahlzahnMacht ein Museumsbesuch eigentlich Spaß?
Aber sicher! Besonders, wenn das Sams dabei ist.

Gemeinsam mit Herrn Taschenbier und dem Sams begegnen wir den fröhlich- frechen Figuren im TheaterFigurenMuseum: Guignol aus Frankreich, Karagöz aus der Türkei, Zhu Bajie aus China und natürlich dem Kasper. Und jede Figur erzählt eine ganz besondere Geschichte. Aber passt auf, dass das Sams keine Theaterfigur anknabbert, wenn Herr Taschenbier es einmal aus den Augen lässt!

Die szenische Führung mit der Schauspielerin Lidwina Wurth unter der Regie von Sascha Mink ist für Kinder ab 6 Jahren geeignet.

Samstag 16:00 – 17:00 Uhr

Teilnahme:
Erwachsene | Ermäßigte | Kinder:
12 | 8 | 6 €, inkl. Eintritt
Anmeldung unter Tel. 0451-78626

Ort: TheaterFigurenMuseum, Kolk 14 , 23552 Lübeck
www.theaterfigurenmuseum.de

Foto © Olaf Mahlzahn


16. Dezember 2017

Lebendiger Advent
Adventskonzert mit Flauti Eckernförde

Flauti Eckernförde - Lebendiger AdventZum Adventskonzert des Blockflötenquartetts Flauti Eckernförde lädt die Stiftung Schloss Eutin am Samstag in die Schlosskirche ein.
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Lebendiger Advent sind die Konzerte von Ursula Bookmeyer, Kerstin Graw, Inga Reese und Monika Wesnigk bereits ein liebgewonnener Bestandteil geworden.

Auf ihren bis zu über zwei Meter großen Blockflöten und Gemshörnern spielen die vier Frauen Weihnachtsmusiken aus aller Welt – von alten Weihnachtssätzen aus dem 15. Jahrhundert über traditionelle deutsche, polnische und niederländische Weihnachtslieder, bis zu neueren Kompositionen des Finnen Jiri Laburda oder des Amerikaners Allan Rosenheck.

Aufgelockert werden die Musikstücke durch lyrische Vorträge von Robert Döhring.

In einer Pause besteht die Möglichkeit, das Gehörte nachklingen zu lassen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Samstag 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Schloss Eutin, Schlosskirche, Schlossplatz 5, 23701 Eutin
www.schloss-eutin.de


16. Dezember 2017

Fackelwanderung in Neustadt

Fackelwanderung am Winterstrand © TALBRomantik, Geselligkeit und feuriges Erlebnis … die Fackelwanderungen am Strand von Neustadt.
Eine Fackelwanderung mit maritimen Hintergrund und Winterwärmegefühl im Gepäck.

Lass dich (ver-)führen in der Dunkelheit den Strand deines Lebens zu erkunden, Schritt für Schritt durch einen sinnfrohen und winterlich erlesenen Abend.

Alle Fackelwanderungen stehen unter einem bestimmten Motto, zum Beispiel Sagen, Seefahrtserzählungen, Piraten und vieles mehr.

Samstag 18:30 Uhr

Teilnahme: kostenlos – Fackel inklusive!
Für Kinder, die noch zu klein für eine eigene Fackel sind, kann vor Ort ein LED-Stab zum Preis von 2 € gekauft werden.

Treffpunkt: Fischer’s Ostseelounge, Am Strande 4, 23730 Neustadt i.H.

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB)


16. Dezember 2017

Süßer die Glocken nie klingen
Lieder zur Adventszeit
Volker Bengl – Tenor

Volker Bengl © Claude LangloisIn der Adventszeit nähern wir uns einem der emotionalen und spirituellen Höhepunkte des Jahres. Paradoxerweise häufen sich  gerade in den Wochen vor Weihnachten die Termine und Verpflichtungen, und die Sehnsucht nach innerer Einkehr und Besinnlichkeit findet keinen Raum, in dem sich das Tor zur Seele öffnen kann.

In seinen vorweihnachtlichen Konzerten kreiert der bekannte Tenor Volker Bengl eine Atmosphäre des Friedens und der Innerlichkeit, um gemeinsam mit seinem Publikum der Bedeutung des Weihnachtsfests neu zu begegnen – und auch, um die Erinnerungen zu durchstreifen an die Zeit der Kindheit, in der uns das Fest der Liebe so glanzvoll und zauberhaft erschien, wie es von seinem Schöpfer gedacht ist.

Volker Bengl blickt als Sänger bereits auf eine lange Karriere zurück. In Ludwigs-hafen in der Pfalz geboren, trat er nach dem Studium an der Musikhochschule Mannheim-Heidelberg am Staatstheater Saarbrücken sein erstes Festengagement an. Anschließend war er für 16 Jahre festes Ensemble-Mitglied am Staatstheater am Gärtnerplatz in  München. Darüber hinaus sang er bislang an zahlreichen Theatern und Opernhäusern, darunter die Wiener Volksoper und die Semperoper Dresden. Sein Repertoire umfasst 80 Opern- und Operettenrollen. Nahezu 1.000 weltweit gesungene Konzerte, zahlreiche TV-Shows, sowie sechs auf dem Markt erschienene Solo-CD´s runden seine künstlerische Bilanz ab. Zuletzt hat er die 70 Titel umfassende CD-Box  „Das große Starportrait Volker Bengl – Dein will ich sein“, die nur über Readers Digest zu beziehen ist, veröffentlicht.

Samstag 19:00 Uhr

Eintritt: 20,- €
Karten gibt es über Tourismus-Service Malente, Bahnhofstrasse 3, 23714 Bad Malente, Tel. 04523 9590-120

Ort: Maria-Magdalenen-Kirche, Bahnhofstraße, 23714 Bad Malente

www.volkerbengl.de

Foto © Claude Langlois


16. Dezember 2017

Ratzeburger Dommusiken
J. S. Bach: Weihnachtsoratorium – Kantaten I-III
Ratzeburger Dom

Heidi Maria Taubert – Sopran
Marlen Herzog – Alt
Michael Peiler – Tenor
Friedemann Klos – Bass
Chor der Lauenburgischen Gelehrtenschule
Ratzeburger Domchor
Telemannisches Collegium Michaelstein

Leitung: Christian Skobowsky

Samstag 19:00 Uhr

Eintritt: 10,-, 20,-, 30,-, 40,- €
Vorverkauf ab 27.11.2017 Buchhandlung Weber, Herrenstraße 10, 23909 Ratzeburg, Tel. 04541 8026801
Restkarten an der Abendkasse

Ort: Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg
www.ratzeburgerdom.de


16. Dezember 2017

MHL-Ensemble für Alte Musik präsentiert Mozart

Musikhochschule LübeckAm Samstag lädt die Musikhochschule Lübeck (MHL) zu einem Mozartabend ein.
Das MHL-Ensemble für Alte Musik präsentiert unter der Leitung von Hans-Jürgen Schnoor Meisterwerke des Komponisten.

Auf dem Programm stehen die Ouvertüre zur „Zauberflöte“, die Gran Partita und das Klavierkonzert in C-Dur mit Hyelee Clara Chang als Solistin. Die bekannte Ouvertüre zu seiner Märchenoper „Die Zauberflöte“ schrieb Mozart in ungeheurer Geschwindigkeit erst zwei Tage vor der Uraufführung. Sie fand 1791 kurz vor Mozarts Tod im Freihaustheater in Wien statt. Trotz seines schlechten gesundheitlichen Zustands und seiner finanziellen Not, gelang Mozart mit der „Zauberflöte“ ein heiteres Bühnenstück, das mit den Eröffnungsakkorden seiner Ouvertüre und dem anschließenden fugenähnlichen Allegro direkt in die Zauberreiche der Königin der Nacht und Sarastros entführt.

Danach ist die Bläserserenade in B-Dur, besser bekannt unter dem Namen „Gran Partita“ zu hören, die Mozart in seinen ersten Wiener Jahren schrieb, als der Karriereweg für ihn aufwärts ging. Die B-Dur-Serenade ist ein Ausnahmewerk, in dem der Komponist Sinfonik, Kammermusik, Volkstümlichkeit, Theatralik und Intimität zu einem opulenten Werk verbindet. Mit sieben Sätzen ist sie unter seinen 30 Serenaden die größte, in zeitlicher Dimension und instrumentaler Besetzung und dauert mit 50 Minuten sogar länger als jede seiner Sinfonien.

Abschließend präsentiert die in Südkorea geborene Pianistin Hyelee Clara Chang, Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe und Studentin in der Klasse von Prof. Konrad Elser, Mozarts bekanntes Klavierkonzert in C-Dur. In nur vier Wochen geschrieben, gehört es durch seine reiche Orchestrierung zu den großen sinfonischen Klavierkonzerten. Mozart schrieb das Werk für die eigenen Konzertaufführungen in Wien. Der 29-Jährige saß bei der Uraufführung 1785 selber am Klavier.
Es erlangte neue Berühmtheit, als der schwedische Regisseur Bo Widerberg das Thema des zweiten Satzes als Soundtrack für seinen Liebesfilm „Elvira Madigan“ einsetzte und ist deshalb auch als „Klavierkonzert Elvira Madigan“ bekannt.

Samstag 19:30 Uhr

Eintritt: 14,- €, ermäßigt 8,- €
Karten sind in allen dem Lübeck-Ticket angeschlossenen Vorverkaufsstellen und online unter www.mh-luebeck.de erhältlich.
Restkarten gibt es für 19,- € (ermäßigt 12,- €) an der Abendkasse.

Ort: Musikhochschule Lübeck, Große Petersgrube 21, 23552 Lübeck
www.mh-luebeck.de


17. Dezember 2017

30 Jahre Kulturmatinee in Neustadt in Holstein
Weihnachten mit Viviparie

Weihnachten mit ViviparieMelodien aus Operette und Musical

Die Neustädter Kulturmatinee wird 30 Jahre. Am 11. Oktober 1987 wurde das erste Gastspiel der Reihe, damals noch „Kultur im Rathaus“ aufgeführt.

Am Sonntag wird dieses Jubiläum mit dem Konzert „Weihnachten mit Viviparie“ im Neustädter Theatersaal an der Jacob-Lienau-Schule gefeiert. Aus diesem Anlass wird der damalige Kulturamtsleiter Peter Grotz, der die Reihe ins Leben gerufen hat, uns mit einem Grußwort erfreuen.

Danach wird das Trio Viviparie die schönsten weihnachtlichen Melodien und Stücke aus Musical und Operette für die schönste Zeit im Jahr darbieten. Es beginnt mit schönen und bekannten Musicals und einigen weltbekannten Operettenhits und wird zum Ende hin sehr weihnachtlich mit unvergessenen Weihnachtsliedern und –arien. Ein feierliches Programm zur Weihnachtszeit, das Sie verzaubern wird. Humorvoll, sympathisch, außergewöhnlich – einfach Viviparie.

VIVIPARIE, das sind Valerie Koning, Marian Henze und Nikolai Juretzka gemeinsam auf einer Bühne und es bedeutet Glamour, Leidenschaft, Gefühl – und das immer live!

Die drei Musiker sind echte Freunde, die ihre gemeinsame Liebe für die Musik verbindet. Große Opernarien, gefühlvolle Musicalklänge, spritzige Operettenmelodien, unvergessene Swingklassiker – in ihren Shows ist für jeden etwas dabei: Sie singen nicht nur, sie entertainen. Mit seinen über zehn Bühnenprogrammen ist Viviparie mittlerweile deutschlandweit erfolgreich unterwegs.

Sonntag 11:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Theatersaal der Jacob-Lienau Schule, Schulstrasse 2, 23730 Neustadt in Holstein

www.vivi-parie.de


17. Dezember 2017

Lernwerkstatt
“Fossilien & Bernstein”

Logo Schleswig-Holsteinisches EiszeitmuseumAm Sonntag freuen wir uns Sie im Schleswig-Holsteinischen Eiszeitmuseum in Lütjenburg zu unserer Lernwerkstatt “Fossilien & Bernstein” einladen zu dürfen.

Schauen Sie vorbei und überzeugen Sie sich, wir faszinierend Eiszeit sein kann.

Präparieren Sie Fossilien oder schleifen Sie gerne einen Rohbernstein.

Sonntag 11:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: 4 € pro Aktion, zzgl. Museumseintritt: Erwachsene 4 €, Kinder 2 €

Ort: Schleswig-Holsteinisches Eiszeitmuseum, Nienthal 7, 24321 Lütjenburg
www.eiszeitmuseum.de


17. Dezember 2017

Einführung in das Weihnachtsoratorium:
“Wir haben einen Stern gesehen”

Ratzeburger DomEinführung mit Domkantor Christian Skobowsky und allen Konzertmitwirkenden.

Sonntag 11:00 Uhr

Eintritt: frei, Spende erbeten

Ort: Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg
www.ratzeburgerdom.de


17. Dezember 2017

“Herr Yamashiro bevorzugt Kartoffeln”
Autoren-Lesung mit Christoph Peters, Berlin
mit anschließender Teevorführung

Plakat Lesung "Herr Yamashiro bevorzugt Kartoffeln" © Ostholstein-Museum EutinDer Autor Christoph Peters wird aus seinem 2014 erschienenenBuch “Herr Yamashiro bevorzugt Kartoffeln” lesen, eine deutsch-japanische Komödie, die auf den Erlebnissen des Keramikers Jan Kollwitz beruhen, als dieser vor rund 30 Jahren einen renommierten japanischen Ofensetzer bat, ihm in Cismar einen traditionellen Anagama-Brennofen zu bauen. Im Anschluss wird Herr Peters eine japanische Teevorführung präsentieren.

Zum Buch:
“Jahrelang hat Ernst Liesgang im fernen Osten bei einem japanischen Meister demutsvoll das Töpfern erlernt. Zurück in seiner deutschen Heimat, will er sich in einem verschlafenen Nest an der Ostsee einen lang gehegten Traum erfüllen und einen Anagama, einen traditionellen japanischen Holzbrandofen, errichten lassen. Durch glückliche Umstände gelingt es ihm, für diese schwierige Aufgabe Tatsuo Yamashiro zu gewinnen, einen der angesehensten und erfahrensten Ofensetzer seines Landes. Mit einem ganzen Tross japanischer Helfer trifft Yamashiro im Frühling 1989 an der Ostsee ein. Und während der Bau trotz einer Reihe überraschender Schwierigkeiten langsam voranschreitet, prallen Tag für Tag die unterschiedlichen Temperamente und die beiden gegensätzlichen Welten aufeinander. Mit der Fülle und dem Zeremoniell der japanischen Kultur in keinerlei Weise vertraut, sehen sich Liesgangs deutsche Freunde und Bekannte – nicht anders als die bodenständigen Bewohner des Ortes – einem ebenso befremdlichen wie faszinierenden Kunst- und Lebensverständnis gegenüber. Den japanischen Besuchern ergeht es umgekehrt kaum anders. Allen voran Herrn Yamashiro, der – sehr zum Entsetzen seiner eigens mitgereisten Köchin – regelrechte Begeisterung für Mettbrötchen, Frikadellen, Schnitzel, Kartoffeln und klaren Schnaps entwickelt.”

Zum Autor:
Christoph Peters wurde 1966 in Kalkar geboren und lebt heute in Berlin.
Er ist Autor zahlreicher Romane sowie mehrerer Erzählbände, zuletzt „Selfie mit Sheikh“.
Für seine Bücher wurde er vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem aspekte-Literaturpreis.

Sonntag 11:30 – 13:00 Uhr

Eintritt: 12,- €
Kartenvorverkauf Ostholstein-Museum und Touristinformation Eutin

Ort: Ostholstein-Museum Eutin, Schlossplatz 1, 23701 Eutin
www.museum.kreis-oh.de


17. Dezember 2017

Der liebe gute Weihnachtsmann

Der liebe gute WeihnachtsmannAm Sonntag, dem 17.12.2017 wird „Claudius“ der einzige Weihnachtsmann in Schleswig-Holstein mit einem Ehrenkodex-Gütesiegel- für einen Fototermin in der „Passage Kurpromenade“ von 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr anwesend sein.

Alle Eltern mit Kindern, Omas und Opas sowie andere Interessierte können sich anlässlich des Termins mit „Claudius“ -dem zertifizierten Weihnachtsmann- in einem weihnachtlichen Setting fotografieren lassen. Dabei können die Gäste ihre eigenen Kameras verwenden bzw. ein Selfie mit dem Weihnachtsmann machen.

Die gesamte Aktion wird gesponsert von den Geschäften der „Passage Kurpromenade“ und ist für die Kunden und Gäste aus nah und fern kostenfrei.

Gleichzeitig hat „Claudius“ – der Weihnachtsmann – kleine Geschenke für die Kinder dabei.

Claudius“ ist der einzige professionelle Weihnachtsmann in Schleswig-Holstein mit dem Ehrenkodex -Gütesiegel- einer von 24 bundesweit. Mit dabei hat er:
1 Weihnachtslaterne aus dem 19. Jahrhundert,
1 goldenes Buch,
1 Glocke und die
Zauberschlüssel für jedes Haus sind auch dabei.
Die 24 professionellen Weihnachtsmänner in Deutschland haben sich verpflichtet, nie zu fluchen und stets korrekt und aufwendig gekleidet zu sein. Schmutzige Handschuhe gibt es nicht.
Die zertifizierte Weihnachtsmänner müssen besonders großzügig und freundlich sein, Güte und Harmonie ausstrahlen.

Zum Abschluss des kostenlosen Fototermins gibt es für jeden kleinen Besucher noch eine Süßigkeit aus dem großen Jutesack.

Sonntag 12:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Passage Kurpromenade, 23669 Timmendorfer Strand

www.der-liebe-gute-weihnachtsmann.de


17. Dezember 2017

Familienführung
„Das Mittelalter beleuchten“

Familienführung im Hansemuseum Lübeck © Olaf MalzahnWo haben die Kaufleute der Hansezeit auf der Kogge übernachtet?
Welche Handelswaren findet man im Kaufmannskeller?
Und welche Geheimnisse verbergen sich auf der mittelalterlichen Baustelle?

Antworten auf diese Fragen bietet die beliebte Familienführung des Europäischen Hansemuseums, bei der Jung und Alt die Dauerausstellung mit der Taschenlampe erkunden.

Sonntag 14:00 – 15:00 Uhr

Teilnahme: Die Führung kostet 3,50 Euro zzgl. Eintritt ins Hansemuseum, Kinder von 6 bis 16 Jahren zahlen nur den Eintritt.
Treffpunkt ist im Foyer, eine Anmeldung unter Tel. 0451 80 90 99 13 wird aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl empfohlen.

Ort: Europäisches Hansemuseum Lübeck, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu

Foto © Olaf Malzahn


17. Dezember 2017

Ratzeburger Dommusiken
J. S. Bach: Weihnachtsoratorium – Kantaten IV-VI
Ratzeburger Dom

Heidi Maria Taubert – Sopran
Marlen Herzog – Alt
Michael Peiler – Tenor
Friedemann Klos – Bass
Chor der Lauenburgischen Gelehrtenschule
Ratzeburger Domchor
Telemannisches Collegium Michaelstein

Leitung: Joachim Thomas/Christian Skobowsky

Sonntag 15:00 Uhr

Eintritt: 10,-, 20,-, 30,-, 40,- €
Vorverkauf ab 27.11.2017 Buchhandlung Weber, Herrenstraße 10, 23909 Ratzeburg, Tel. 04541 8026801
Restkarten an der Abendkasse

Ort: Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg
www.ratzeburgerdom.de


17. Dezember 2017

“Kugelfisch Hawaii”

"Kugelfisch Hawaii" - Niederdeutsche Bühne Lübeck © Dennis BoldtBegleiten Sie uns auf unserer Silvesterkreuzfahrt mit der MS Augusta!

Unter diesem Motto hebt sich der Vorhang für die Niederdeutsche Bühne Lübeck e. V. zum zweiten Theaterstück der Saison in den Kammerspielen des Theater Lübeck.

Ein Schiff, welches einem „Seelenverkäufer“ gleicht. Als Besatzung nur noch der Kapitän und der Maschinist und “Mädchen für alles“ Alfred und 2 Passagiere, der Reporter Benno mit Freundin Silvia, … nicht zu vergessen die Geister Opernsänger Willem und Prinzessin Fanny, die sich vor langer Zeit auf dem Dampfer trauen ließen, um sogleich nach dem Genuss der Spezialität des Schiffskochs „Kugelfisch Hawaii“ das Zeitliche zu segnen. Mittlerweise können sie sich nicht mehr ausstehen, werden aber nur erlöst, wenn ein anderes Paar in der Silvesternacht heiratet. Da kommen Silvia und Benno gerade recht …

Das ist der Stoff aus dem der Spaß für die ganze Familie (ab 10 Jahren) gemacht ist und einen vergnüglichen Abend verspricht.

Roland Gabor feiert in der Rolle des Alfred sein 25-jähriges Bühnenjubiläum, die Regie liegt in den bewährten Händen von Uwe Wendtorff.

Gespielt wird auf Plattdeutsch und wenn diese Sprache auch nicht mehr jeder spricht, so versteht man sie doch problemlos.

Sonntag 15:00 Uhr

Eintritt: zwischen 11,- und 17,- €
Karten an der Tageskasse oder unter Tel. 0451 399600 (Theater Lübeck)

Ort: Theater Lübeck, Kammerspiele, Beckergrube 16, 23552 Lübeck

www.niederdeutsche-buehne-luebeck.de

Foto © Dennis Boldt


17. Dezember 2017

Nussknacker-Familienführung
Wer knackt das Rätsel?

Nussknacker-Führung © Schloss EutinJede Menge Rätselnüsse gibt es im Advent für Groß und Klein im Schloss Eutin zu knacken: Quer durch alle Räume der herzoglichen Residenz und bis unters Dach zur alten Turmuhr weisen die bunten Nussknackerfiguren den Weg zum verborgenen Weihnachtsschatz.
Nebenbei erhalten die Teilnehmer spannende Einblicke in das Leben bei Hofe und die Kunstwerke des Schlosses.

Sonntag 15:00 Uhr

Teilnahme: 4 €, zzgl. Eintritt

Ort: Schloss Eutin, Schlossplatz 5, 23701 Eutin
www.schloss-eutin.de

Foto © Stiftung Schloss Eutin


17. Dezember 2017

Eisblumen
Geschichten und Musik

Dagmar Laurensmit der Schauspielerin Dagmar Laurens (Ehrenmitglied des Lübecker Theaters) & dem Regisseur Uli Sandau vom Theater Partout

Diese äußerst beliebte Winterreihe startete im Dezember 1999 im Theater Partout in der Wahmstraße, wurde dann traditionell bis 2014 in der Königstraße fortgesetzt und erfährt nun seine Wiederaufnahme in dem schönen defacto-Rahmen.

Entfliehen Sie für zwei stimmungsvolle Stunden der Dezemberhektik, träumen Sie sich mit uns in glitzernde Landschaften, wo funkelnde Eisblumen an den Fensterscheiben blühen.

Die schönsten Eiskristalle haben wir für Sie ausgesucht, kleine filigrane Kostbarkeiten in Wort und Ton. Genießen Sie bei heißen Getränken, einem guten Tröpfchen und kleinen Köstlichkeiten diesen besonderen Verwöhn-Nachmittag!

Und da die Adventszeit nun mal von der Vorfreude und der Spannung lebt, so soll das genaue Programm noch nicht verraten werden – aber Sie können sicher sein, dass garantiert für jeden etwas dabei ist!

Sonntag 16:00 Uhr

Eintritt: 10,- €, ermäßigt 8,- €
Tickets an der Abendkasse
Vorverkauf: Theater Partout, Königstraße 17, 23552 Lübeck, Tel. 0451 7 00 04

Ort: Kunsttankstelle, Wallstraße 3-5, 23560 Lübeck


17. Dezember 2017

Sofja Gülbadamova
“Weltklassik am Klavier – Tschaikowsky pur – die Jahreszeiten!”

Sofja Gülbadamova © Sceneline Studios HamburgAusnahmepianistin Sofja Gülbadamova – vielfach ausgezeichnet für ihr intensives und leidenschaftliches Spiel – gilt als begnadete Solistin. Ihre Klavierabende begeistern ihr Publikum im In- und Ausland; aber auch ihre diesjährige Zusammenarbeit mit den Dirigenten Michail und Dmitri Jurowski hat international für viel Furore gesorgt.

Am Sonntag gastiert die Russin beim Freunde des Kurparks e. V. im Kursaal des Hauses des Kurgastes in Malente mit den einzigartigen „Jahreszeiten“ von Peter Tschaikowsky – einem stimmungsvollen, musikalischen Spaziergang durch das Jahr.

SOFJA GÜLBADAMOVA
Sofja Gülbadamova, «für die poetische Schönheit» ihres Spiels und ihre «frappierende Musikalität, Klangfantasie, tiefenentspannte Pianistik und eine erstaunlich vielfältige Gestaltungspalette» von der Presse gefeiert, zählt zu den herausragendsten Musikerinnen ihrer Generation.
Preisträgerin und Gewinnerin zahlreicher Wettbewerbe in den USA, Frankreich, Spanien, Russland, Deutschland, Österreich und Belgien, gewann sie im Jahr 2008 gleich zwei Klavierwettbewerbe in Frankreich: Den Concours international pour piano in Aix-en-Provence sowie den 6. Internationalen Francis-Poulenc-Wettbewerb. Als echter «pianistischer Tsunami» bezeichnet, konzertiert Sofja Gülbadamova erfolgreich in ganz Europa sowie in Russland, Chile, Argentinien. Sie hat mehrere CDs in Deutschland und Frankreich eingespielt, die ausgezeichnete Kritiken erhielten.

“Weltklassik am Klavier – Tschaikowsky pur – die Jahreszeiten!”
Die Entstehung des bekanntesten Klavierzyklus Tschaikowskys, den “Jahreszeiten“, verdanken wir dem Petersburger Verleger Nikolaj Bernard, der den Komponisten im November 1875 darum bat, für jede Ausgabe seiner monatlich erscheinenden Zeitschrift “Nouvelliste” jahreszeitlich passende Klavierstücke zu komponieren. “Sehr in Stimmung, mich jetzt mit Klavierstücken zu beschäftigen”, schrieb Tschaikowsky die zwölf Stücke sogar innerhalb weniger Monate. Als vollständige Sammlung mit dem Untertitel “Zwölf charakteristische Bilder” erschienen sie Ende 1876 bei Bernard und dann, neu gestochen, als “12 Morceaux charactéristiques op. 37bis” beim Hauptverleger des Komponisten, Jürgenson. Letzterer hat wiederum die Klavierstücke op. 51 in Auftrag gegeben, obwohl die ursprüngliche Idee und Anregung für die einzelnen Titel ebenfalls von Nikolaj Bernard stammte.

PETER TSCHAIKOWSKY- Die Jahreszeiten op. 37bis
Januar – Am Kamin
Februar – Karneval
März – Lied der Lerche
April – Schneeglöckchen
Mai – Weiße Nächte
Juni – Barkarole
Juli – Lied des Schnitters
August – Die Ernte
September – Jagd
Oktober – Herbstlied
November – Auf der Troika
Dezember – Weihnachten
– Pause –
PETER TSCHAIKOWSKY – Klavierstücke op. 51
1. Valse de salon
2. Polka peu dansante
3. Menuetto scherzoso
4. Natha-valse
5. Romance
6. Valse sentimentale

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: 20,00 €, Ermäßigt 15,00 €, Jugendliche bis 18 Jahren frei
Reservierungen: telefonisch unter 0211 936 5090

Ort: Haus des Kurgastes, Kursaal, Bahnhofstr. 4a, 23714 Malente

www.weltklassik.de

www.gülbadamova.com

Foto © Sceneline Studios Hamburg


17. Dezember 2017

Armin Diedrichsen liest Heinrich Böll:
Nicht nur zur Weihnachtszeit

Armin DiedrichsenHeinrich Theodor Böll, einer der bedeutendsten deutschen Schriftsteller der Nachkriegszeit, wurde am 21. Dezember 1917 in Köln geboren. Er war also, allein durch seinen Geburtstag, dem Weihnachtsfest sehr nahe. Seine 1952 geschriebene humoristische Erzählung Nicht nur zur Weihnachtszeit zeigt uns ein überraschendes Bild des besinnlichen Festes und seiner Nachwirkungen.
Die Mutter des Hauses, 62, kerngesund, wird nach der Weihnachtsfeier von dem Wahn ergriffen, jeden Tag um 18:30 Uhr sei Heiliger Abend.
Alle Versuche, den Spuk zu bannen, werden mit fürchterlichen Schreikrämpfen der in Feierstarre Gefallenen quittiert.
Mit der Schokolade des Baumbehangs schmelzen auch Moral und Zusammenhalt der gutbürgerlichen Familie. Und über Allem thront der Weihnachtsengel, der in gewissen Abständen „Frieden, Frieden‘‘ flüstert.

Zum Anlass des 100. Geburtstages Heinrich Bölls liest Armin Diedrichsen diese Erzählung, wobei er mit nicht immer ernsthaft interpretierten Weihnachtsmelodien musikalisch von Martin Karl-Wagner und Thomas Goralczyk begleitet wird.

Sonntag 20:00 Uhr

Eintritt: 16,00 €
Kartenvorverkauf:
musicbuero, Tel. 04521-74528 und www.musicbuero.de

Ort: Schloss Hagen, Schlossstraße 16, 24253 Probsteierhagen

www.musicbuero.de


18. Dezember 2017

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue in HaffkrugAuf dem Haffkruger Seebrückenvorplatz findet immer montags vormittags von 09:00 bis 14:00 Uhr ein Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100 % Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Auf dem Bio-Wochenmarkt werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den geplanten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt nun auch in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


18., 19. und 20. Dezember 2017

David Wehle
“Total voll!”

Total voll! - David Wehle © Theaterschiff LübeckVon Montag bis Mittwoch, 18. bis 20. Dezember 2017 jeweils um 20 Uhr, gastiert das Theaterschiff Bremen erneut mit der Komödie „Total voll!“, einem Solostück mit dem Schauspieler David Wehle, an Bord des Theaterschiffs Lübeck.

Ben, ein arbeitsloser Schauspieler, verdient sich seinen Lebensunterhalt bei der Kartenhotline eines Theaters. Die Jubiläums-Show eines ständig ausverkauften Stücks steht an. Jeden Tag muss er sich von den Anrufern beleidigen und bedrohen lassen. Alle wollen Karten für die Vorstellung und sein Privatleben steht ebenfalls Kopf. Kurz vor dem Nervenzusammenbruch unterläuft Ben ein fataler Fehler …

Dieses Stück ist ein großes Vergnügen der besonderen Art:
44 Rollen, gespielt von einem Schauspieler, an einem Abend!

Klingt wahnsinnig? Ist es auch!

Mittwoch und Donnerstag jeweils 20:00 Uhr

Eintritt: 25,-/28,- €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de, bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Pressezentrum, im Citti-Markt, bei tips&TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

Spielplan » September – Dezember 2017 « (pdf)


19. Dezember 2017

Aufbrüche XIV mit ,,Tomato is a fruit“

Buddenbrookhaus LübeckIn der Reihe „Aufbrüche“ der Musikhochschule Lübeck (MHL) präsentiert das Quartett ,,Tomato is a fruit“ am Dienstag sein neues Programm.

„What is a human being if not water?“ fragen die vier jungen Musikerinnen und Musiker und laden in der ungewöhnlichen Besetzung Saxophon und Schlagzeug zu einer musikalischen Erkundungstour ins Buddenbrookhaus ein.

Die Saxophonistinnen Jana De Troyer und Santa Bukovska sowie Irini Aravidou und Luca Musy am Schlagzeug stellen junge Komponisten neben alte Tondichter.

Es erklingen Werke renommierter Komponisten des 20. und 21. Jahrhunderts, darunter auch zwei Uraufführungen: ein Stück des Franzosen Timothée Quost und der Lettin Alise Rancāne.

Quartett-Mitglied Jana De Troyer erklärt: „Wir spielen gedruckte und unfassbare Noten und kombinieren zeitgenössische Musik mit traditionellen Werken. Unser Ensemblename passt zu uns: Wir sind sehr seriös mit dem was wir machen, aber gleichzeitig ein wenig verrückt.“ Um neue Klänge zu erzeugen, arbeitet „Tomato is a fruit“ eng mit anderen Künstlern und Komponisten zusammen.

Das Quartett gründete sich 2016 und hat viele Uraufführungen, graphische Musik, Performance und Electronics im Programm, wobei auch szenische Aspekte eine wichtige Rolle spielen. Das Ensemble hat weltweit junge Komponisten inspiriert, die ihm Stücke gewidmet haben.

In der Reihe „Aufbrüche“ erproben Studierende und Dozierende neue Konzertformen.
Die MHL bietet dabei eine Bühne für experimentierfreudiges Publikum, das Buddenbrookhaus den passenden Konzertort im „Meng 6“, wo in den nächsten Jahren der Erweiterungsbau entstehen soll.

Dienstag 19:30 Uhr

Eintritt: 4,- €, ausschließlich an der Abendkasse

Ort: Buddenbrookhaus, Mengstraße 6, 23552 Lübeck

www.mh-luebeck.de


19. Dezember 2017

“Kugelfisch Hawaii”

"Kugelfisch Hawaii" - Niederdeutsche Bühne Lübeck © Dennis BoldtBegleiten Sie uns auf unserer Silvesterkreuzfahrt mit der MS Augusta!

Unter diesem Motto hebt sich der Vorhang für die Niederdeutsche Bühne Lübeck e. V. zum zweiten Theaterstück der Saison in den Kammerspielen des Theater Lübeck.

Ein Schiff, welches einem „Seelenverkäufer“ gleicht. Als Besatzung nur noch der Kapitän und der Maschinist und “Mädchen für alles“ Alfred und 2 Passagiere, der Reporter Benno mit Freundin Silvia, … nicht zu vergessen die Geister Opernsänger Willem und Prinzessin Fanny, die sich vor langer Zeit auf dem Dampfer trauen ließen, um sogleich nach dem Genuss der Spezialität des Schiffskochs „Kugelfisch Hawaii“ das Zeitliche zu segnen. Mittlerweise können sie sich nicht mehr ausstehen, werden aber nur erlöst, wenn ein anderes Paar in der Silvesternacht heiratet. Da kommen Silvia und Benno gerade recht …

Das ist der Stoff aus dem der Spaß für die ganze Familie (ab 10 Jahren) gemacht ist und einen vergnüglichen Abend verspricht.

Roland Gabor feiert in der Rolle des Alfred sein 25-jähriges Bühnenjubiläum, die Regie liegt in den bewährten Händen von Uwe Wendtorff.

Gespielt wird auf Plattdeutsch und wenn diese Sprache auch nicht mehr jeder spricht, so versteht man sie doch problemlos.

Dienstag 20:00 Uhr

Eintritt: zwischen 11,- und 17,- €
Karten an der Abendkasse oder unter Tel. 0451 399600 (Theater Lübeck)

Ort: Theater Lübeck, Kammerspiele, Beckergrube 16, 23552 Lübeck

www.niederdeutsche-buehne-luebeck.de

Foto © Dennis Boldt


21. Dezember 2017

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAuf diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird hierbei speziell auch auf Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


21. Dezember 2017

Führung, Spaziergang und Weinprobe für Genießer
„Es fehlte nicht an einer Flasche Rotwein …“

Buddenbrookhaus LübeckWeinprobe und Spaziergang in der Adventszeit:
Thomas Manns „Buddenbrooks“ und seine anderen Werke sind voller Beschreibungen von Geselligkeiten, bei denen auch ein Glas Wein nicht fehlen darf.

In Kooperation mit der historischen Weinhandlung Tesdorpf, die Vorbild für die guten Freunde und Nachbarn der Buddenbrooks, die Weinhändler Kistenmaker, waren, lädt das Buddenbrookhaus regelmäßig zu einem besonderen Erlebnis für Genießer ein:
Im Rahmen des Führungsangebotes „Es fehlte nicht an einer Flasche Rotwein …“ mit Kulturvermittlerin Heide Aumann können interessierte Besucher im Dezember an stimmungsvollen Kurzführungen durch das Buddenbrookhaus mit einem anschließenden literarischen Spaziergang durch die Lübecker Altstadt teilnehmen, der in der Weinhandlung Tesdorpf endet.
Nach einer Führung durchs Haus kann dort bei einer Weinprobe der berühmte Rotspon genossen werden.

Donnerstag 17:00 – 18:50 Uhr

Teilnahme: 13,- €

Ort: Buddenbrookhaus, Mengstraße 4, 23552 Lübeck
www.buddenbrookhaus.de


21. Dezember 2017

Abendführung:
Blühende Meisterwerke –
Garten- und Blumendarstellungen im Behnhaus Drägerhaus

Die Söhne des Dr. Linde - Museum Behnhaus DrägerhausKulturgenuss zum Feierabend:
Einmal monatlich bietet das Lübecker Musem Behnhaus Drägerhaus eine neue Führungsreihe an.

Bei den „Abendführungen“ wird jeden Monat pünktlich zum Feierabend zu besonderen Themenschwerpunkten durch das Museum und seine aktuelle Ausstellung der 100 Meisterwerke geführt.

Besonders spannend:
Die Teilnehmer erleben das Behnhaus ganz exklusiv außerhalb der offiziellen Öffnungszeiten.

Der nächste Termin der Reihe beschäftigt sich am Donnerstag, 21. Dezember 2017, mit dem Thema „Blühende Meisterwerke – Garten- und Blumendarstellungen im Behnhaus Drägerhaus“.

Donnerstag 17:00 – 18:00 Uhr

Teilnahme: 4 €, zzgl. Eintritt

Ort: Museum Behnhaus Drägerhaus, Königstraße 9-11, 23552 Lübeck
www.museum-behnhaus-draegerhaus.de


21. Dezember 2017

Remter-Konzert
Musik zu Weihnachten

Remter - St. Annen-Museum © Michael HaydnAm Donnerstag können interessierte Besucher festliche Musik zur Einstimmung auf Weihnachten in den historischen Gemäuern des St. Annen-Museums erleben.

Die musikalische Reise führt die Besucher dieses Mal durch Italien, Spanien, Frankreich und Deutschland.

Die Musiker sind Anna Melkonyan (Violine), Maike Albrecht (Sopran) und Hans J. Schnoor (Cembalo).

Donnerstag 18:00 – 19:00 Uhr

Eintritt: frei, Spende erbeten

Ort: St. Annen-Museum, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.st-annen-museum.de

Foto © Michael Haydn


21. Dezember 2017

Wenn Zeitzeugen reden könnten:
Zur Sache bitte! König Herodes – Herbergswirt – Hirtenjunge

Stadthauptmannshof Medaillongebäude in MöllnVortrag und Führung im Rahmen der Krippenausstellung

Donnerstag 18:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, 23879 Mölln

Veranstalter: Stiftung Herzogtum Lauenburg
www.kulturportal-herzogtum.de


22. Dezember 2017

Kinder Weltraum Forscher Club

  • MondWie weit ist es zu den Sternen, zur Sonne und zum Mond?
  • Warum fallen die Pinguine am Südpol eigentlich nicht von der Erdkugel runter?
  • Warum gibt es Ebbe und Flut und was muss man tun, um zum Mond zu fliegen?

All’ diese Fragen und noch mehr werden beim Kinder Weltraum Forscher Club behandelt.

Ein Programm für kleine Forscher, aber sehr gut auch für Erwachsene, die in das Thema einsteigen möchten.

Zum Mitmachen, Staunen und Lernen.

Freitag 16:00 – 17:00 Uhr

Teilnahme: 10,00 €

Ort: Kinder Weltraum Forscher Club, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos: www.sterne-fuer-alle.de, Tel. 04561 5 26 27 30


22. Dezember 2017

Fackelwanderung in Scharbeutz

Fackelwanderung am Winterstrand © TALBWinterwärmegefühl am Strand deines Lebens bedeutet Romantik, Geselligkeit und feuriges Erlebnis …
Eine Fackelwanderung mit maritimen Hintergrund und Winterstrand-Ambiente im Gepäck.

Lass dich (ver-)führen in der Dunkelheit den Strand deines Lebens zu erkunden, Schritt für Schritt durch einen sinnfrohen und winterlich erlesenen Abend.

Freitag 18:00 Uhr

Teilnahme: kostenlos – Fackel inklusive!
Für Kinder, die noch zu klein für eine eigene Fackel sind, kann vor Ort ein LED-Stab zum Preis von 2 € gekauft werden.

Treffpunkt: Seebrücke Scharbeutz, Höhe Strandallee 134, 23683 Scharbeutz

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB)


23. Dezember 2017

Kinder Weltraum Forscher Club

  • MondWie weit ist es zu den Sternen, zur Sonne und zum Mond
  • Warum fallen die Pinguine am Südpol eigentlich nicht von der Erdkugel runter?
  • Warum gibt es Ebbe und Flut und was muss man tun, um zum Mond zu fliegen?

All’ diese Fragen und noch mehr werden beim Kinder Weltraum Forscher Club behandelt.

Ein Programm für kleine Forscher, aber sehr gut auch für Erwachsene, die in das Thema einsteigen möchten.

Zum Mitmachen, Staunen und Lernen.

Samstag 15:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: 10,00 €

Ort: Kinder Weltraum Forscher Club, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos: www.sterne-fuer-alle.de, Tel. 04561 5 26 27 30


22. Dezember 2017

Fackelwanderung am Niendorfer Winterstrand

Fackelwanderung am Winterstrand © TALBGenießen Sie den Niendorfer Strand bei einer Fackelwanderung.

Bei der winterlichen Wanderung mit Feuer und Flamme in netter Gesellschaft ist die Hektik des Alltages schnell vergessen und macht Platz für viele besondere Eindrücke und Erinnerungen.

Die Wanderung beginnt und endet am Niendorfer Balkon.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit den Abend bei einem heißen Tee ausklingen und die gewonnenen Eindrücke Revue passieren zu lassen.

Freitag 19:30 Uhr

Teilnahme: Die Fackeln und die Wanderung sind kostenfrei.

Treffpunkt: Hafeninfo, Niendorfer Hafen, Strandstraße 37f, Im Hafen 4+5, 23669 Niendorf/Ostsee

www.timmendorfer-strand.de

Foto © TALB


23. Dezember 2017

Kinder Weltraum Forscher Club

  • MondWie weit ist es zu den Sternen, zur Sonne und zum Mond
  • Warum fallen die Pinguine am Südpol eigentlich nicht von der Erdkugel runter?
  • Warum gibt es Ebbe und Flut und was muss man tun, um zum Mond zu fliegen?

All’ diese Fragen und noch mehr werden beim Kinder Weltraum Forscher Club behandelt.

Ein Programm für kleine Forscher, aber sehr gut auch für Erwachsene, die in das Thema einsteigen möchten.

Zum Mitmachen, Staunen und Lernen.

Samstag 15:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: 10,00 €

Ort: Kinder Weltraum Forscher Club, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos: www.sterne-fuer-alle.de, Tel. 04561 5 26 27 30


23. Dezember 2017

Fackelwanderung in Pelzerhaken

Fackelwanderung am Winterstrand © TALBWinterwärmegefühl am Strand deines Lebens bedeutet Romantik, Geselligkeit und feuriges Erlebnis …
Eine Fackelwanderung mit maritimen Hintergrund und Winterwärmegefühl im Gepäck.

Lass dich (ver-)führen in der Dunkelheit den Strand deines Lebens zu erkunden, Schritt für Schritt durch einen sinnfrohen und winterlich erlesenen Abend.

Nach der Fackelwanderung kannst du bei Klönschnack in geselliger Runde auf der Pelzerhakener Winterterrasse im Gestrandet wieder auftauen.

Alle Fackelwanderungen stehen unter einem bestimmten Motto, zum Beispiel Sagen, Seefahrtserzählungen, Piraten und vielem mehr.

Samstag 18:30 Uhr

Teilnahme: kostenlos – Fackel inklusive!
Für Kinder, die noch zu klein für eine eigene Fackel sind, kann vor Ort ein LED-Stab zum Preis von 2 € gekauft werden.

Treffpunkt: Seebrückenvorplatz Pelzerhaken, Strandallee, 23730 Pelzerhaken

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB)


24. Dezember 2017

Ratzeburger Dommusiken
Orgelmusik zur Christnacht
Ratzeburger Dom

Christian Skobowsky – Orgel

Sonntag 23:00 Uhr

Eintritt: Spende (Brot für die Welt)

Ort: Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg
www.ratzeburgerdom.de


26. Dezember 2017 – 01. Januar 2018

“Feuer & Flamme” in Scharbeutz

Feuer & Flamme Scharbeutz © TALBIn Scharbeutz lädt die Veranstaltung ‚Feuer & Flamme’ in ein Winterdorf in Strandnähe ein. Hier bummelt man gemütlich über einen kleinen Wintermarkt, gönnt sich kulinarische Leckereien und genießt Live-Musik und Licht- und Feuerinszenierungen.

Mittlerweile schon als Kultveranstaltung wird ‚Feuer & Flamme‘ im Kurpark von Scharbeutz zwischen den Jahren gefeiert. Brennende Feuer, Fackeln, sowie Licht-Illuminationen an gläsernen und weißen Pagodenzelten verheißen ein ganz besonderes winterliches Erlebnis. Zusammen mit der beleuchteten ‚DÜNENMEILE ON ICE‘ und dem Wintermarkt mit vielen Hütten, sorgt die Veranstaltung für ein unvergessliches Winter-Strand-Ambiente und bietet einen Treffpunkt für fröhliches Beisammensein.

Flambierte Getränke, feurige Suppen sowie ein tägliche Live-Musik in einem großen beheizten Zelt sorgen zusätzlich für ein wärmendes Flair an den kalten Winterabenden. Am letzten Tag des Jahres bis in das neue Jahr hinein, wird die legendäre Silvesterparty mit dem ‚DJ Robomix‘ gefeiert.

Programm:
26.12.2017
ab 12:00 Uhr Feuer & Flamme Wintermarkt
17:00 – 21:00 Uhr Livemusik mit Friedrich JR.
27.12.2017
ab 12:00 Uhr Feuer & Flamme Wintermarkt
17:00 – 21:00 Uhr Livemusik mit Heinrich von Handzahm
ab 19:00 Uhr Feuershow mit Lux & Ayana
28.12.2017
ab 12:00 Uhr Feuer & Flamme Wintermarkt
17:00 – 21:00 Uhr Livemusik mit Roarings 40´s
ab 19:00 Uhr Feuershow mit Lux & Ayana
29.12.2017
ab 12:00 Uhr Feuer & Flamme Wintermarkt
17:00 – 21:00 Uhr Livemusik Projekt Caramba
ab 19:00 Uhr Feuershow mit Lux & Ayana
30.12.2017
ab 12:00 Uhr Feuer & Flamme Wintermarkt
17:00 – 21:00 Uhr Livemusik 8 to the bar
ab 19:00 Uhr Feuershow mit Lux & Ayana
31.12.2017
ab 12:00 Uhr Feuer & Flamme Wintermarkt
18:00 – 03:00 Uhr Silvesterparty mit DJ Robomix aus Hamburg
01.01.2018
11:00 – 16:00 Uhr Jazzfrühschoppen
12:00 – 16:00 Uhr Livemusik mit Old Buddies Jazzband

täglich ab 12:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Kurpark Scharbeutz, Am Kurpark, 23683 Scharbeutz

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus-Agentur Lübecker Bucht (TALB)


26. Dezember 2017

Kinder Weltraum Forscher Club

  • MondWie weit ist es zu den Sternen, zur Sonne und zum Mond
  • Warum fallen die Pinguine am Südpol eigentlich nicht von der Erdkugel runter?
  • Warum gibt es Ebbe und Flut und was muss man tun, um zum Mond zu fliegen?

All’ diese Fragen und noch mehr werden beim Kinder Weltraum Forscher Club behandelt.

Ein Programm für kleine Forscher, aber sehr gut auch für Erwachsene, die in das Thema einsteigen möchten.

Zum Mitmachen, Staunen und Lernen.

Dienstag 15:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: 10,00 €

Ort: Kinder Weltraum Forscher Club, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos: www.sterne-fuer-alle.de, Tel. 04561 5 26 27 30


26. Dezember 2017

Siegfried W. Kernen liest:
Weihnachten mit Hans Fallada

Siegfried W. KernenVon Hans Fallada sind uns heute, wenn überhaupt, noch seine Romane Kleiner Mann – was nun?, Bauern, Bonzen und Bomben und Wer einmal aus dem Blechnapf frißt bekannt. Aber besonders seine kleinen Geschichten sind es wert wieder entdeckt zu werden.

In seinen weihnachtlichen Erzählungen hat er den stillen Glanz und das bunte Glück dieser Zeit gefeiert – als ein Fest des Lachens und der Magie, das Kinderherzen höher schlagen lässt. Weihnachten ist in seinen Geschichten ein magisches, duftendes, freundliches Fest, eines, zu dem Geheimnisse, Kinder und Lachen gehören, auch und gerade wenn die Umstände, unter denen es begangen wird, so gar nicht freundlich sind.

Der bekannte Hamburger Schauspieler Siegfried W.Kernen hat eine stimmungsvolle Geschichtenauswahl zusammengestellt.
Sein einnehmender Vortragsstil wird von Martin Karl-Wagner – Flöte und Thomas Goralczyk – Klavier mit schwungvoller Musik aus den zwanziger Jahren unterstützt.

Montag 17:00 Uhr

Eintritt: 16,00 €
Kartenvorverkauf:
musicbuero, Tel. 04521-74528 und www.musicbuero.de

Ort: Bootshaus, Seepark 1, 23701 Eutin

www.musicbuero.de


27. Dezember 2017 – 01. Januar 2018

Haffkruger Punschtreff

Haffkrug © TALBMusik, heiße Getränke und Leckereien auf die Hand – das sind die Zutaten des Punschtreffs in Haffkrug, der auf dem Seebrückenvorplatz Haffkrug stattfindet.

Für jeden Geschmack ist etwas dabei: deftige Grillereien und süße Leckereien, Räucherfisch, Feuerzangenbowle und natürlich der namens gebende heiße Punsch laden zu winterlicher Geselligkeit mit Seeblick ein.

täglich 11:00 – 18:00 Uhr
Silvester 20:00 – 02:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee, 23683 Haffkrug

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus-Agentur Lübecker Bucht (TALB)


27. Dezember 2017

Nachmittags-Führung mit Dr. Julia Hümme
durch die aktuelle Sonderausstellung
“Mensch und Meer”
– Gemälde der Düsseldorfer Malerschule
aus der Sammlung der Dr. Axe-Stiftung

Andreas Achenbach - Havarie am Alten Pier © Dr. Axe-StiftungBei einem Rundgang werden anhand von ausgewählten Arbeiten die Entwicklungen der deutschen Landschafts- und Genremalerei des 19. und frühen 20. Jahrhunderts vorgestellt, individuelle künstlerische Sichtweisen der Maler auf das Motiv von Mensch und Meer erläutert und dabei auf die Besonderheiten der Düsseldorfer Malerschule hingewiesen.

In der Zeit vom 15. Oktober 2017 bis 28. Januar 2018 zeigt das Ostholstein-Museum in Eutin unter dem Titel „Mensch und Meer“ rund 60 Landschafts- und Genrebilder der im 19. Jahrhundert international bekannten Düsseldorfer Malerschule aus der Sammlung der Dr. Axe-Stiftung Bonn. Zu den in der Ausstellung vertretenen Künstlern gehören so bekannte Düsseldorfer Maler wie Andreas Achenbach, Carl Irmer, Olof August Anders Jernberg, Rudolf Jordan, Otto Karl Kirberg und viele mehr.

Schon früh wurde von den Düsseldorfer Landschaftsmalern die pleinair-Malerei, das Malen im Freien, praktiziert. Ihre Motive fanden die Künstler dabei nicht nur im näheren städtischen Umfeld und in der Landschaft am Niederrhein, sondern vor allem auch an den Küsten: Nord- und Ostsee wurden schon bald zu einem beliebten Motiv bei den Vertretern der Landschaftsmalerei, aber auch Figuren- und Genremaler aus Düsseldorf zog es an die Küsten Norddeutschlands und der benachbarten Niederlande, wo sie das Leben der Fischer und Seeleute studierten.
Zeigen die Landschaftsbilder des 19. und frühen 20. Jahrhunderts die vielseitigen Landstriche an den Küsten in ihren unterschiedlichen charakteristischen Ausprägungen, so stellen die Genremaler den Alltag der dortigen Bevölkerung zum Teil in humoristischer, zum Teil in dramatischer Weise in ihren Bildern dar.

Die Dr. Axe-Stiftung mit Sitz in Bonn wurde im Jahr 1997 von Dr. Hans Günther Axe (1920-2008) gegründet, der nach dem Zweiten Weltkrieg ein erfolgreiches Versicherungsmaklerunternehmen aufbaute. Die Dr. Axe-Stiftung übernahm 2008 das Lebenswerk des Stifters und führt es seitdem in seinem Sinne weiter. Sie ist auf ein breites Spektrum gemeinnütziger, sozialer und mildtätiger Zwecke ausgerichtet.

Mit dem 2011 eröffneten Hasenberghof in Kronenburg / Eifel verfügt die Stiftung über ein außergewöhnliches, von Dr. Axe ausgewähltes Domizil, das die Verbindung höchst unterschiedlicher Stiftungszwecke zulässt. In dem dort neu eingerichteten Kunstkabinett finden regelmäßig wechselnde Ausstellungen mit Gemälden aus der Sammlung der Dr. Axe-Stiftung statt, deren Schwerpunkt auf Werken der Düsseldorfer Malerschule liegt.

Dr. Axe besaß selbst Werke von Künstlern wie Andreas und Oswald Achenbach, die den Grundstock der Sammlung der Dr. Axe-Stiftung bilden.
Die bestehende Sammlung wird durch Neuankäufe ständig erweitert und auch an andere Museen und Institutionen ausgeliehen.

Begleitend zur Ausstellung liegt ein Katalog vor.

Mittwoch 15:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: 5,00 €, ermäßigt 2,50 €

Ort: Ostholstein-Museum Eutin, Schlossplatz 1, 23701 Eutin
www.oh-museum.de

www.axe-stiftung.de

Foto © Dr. Axe-Stiftung


27. Dezember 2017

Fürchtet euch nicht …
ENGEL – Ihre Geschichte, Herkunft und Bedeutung

Stadthauptmannshof Medaillongebäude in MöllnFürchtet euch nicht … ENGEL – Ihre Geschichte, Herkunft und Bedeutung

Mittwoch 18:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, 23879 Mölln

Veranstalter: Stiftung Herzogtum Lauenburg
www.kulturportal-herzogtum.de


27. Dezember 2017

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 10,00 €

Ort: Erlebnis Sternwarte, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos: www.sterne-fuer-alle.de, Tel. 04561 5 26 27 30


27. und 28. Dezember 2017

Piaf – Der Spatz von Paris

Piaf - Der Spatz von Paris © Theaterschiff LübeckMittwoch und Donnerstag, 27. und 28. Dezember 2017 jeweils um 20 Uhr, gastiert die Schauspielerin und Sängerin Mary C. Bernet erneut als Edith Piaf auf dem Theaterschiff Lübeck.

Wer kennt sie nicht, die große Chansons des „Spatzen von Paris“? „La vie en rose“, „Milord“, „Padam Padam“ und natürlich „Non, je ne regrette rien“. Edith Piaf, Enkelin einer Bordellköchin und Halbwaise, mit vier Jahren fast erblindet, mit zehn auf der Straße. Im Paris der 30er Jahre wurde sie als Talent entdeckt und stieg zum internationalen Star auf. Werden Sie Zeuge des ebenso glamourösen wie dramatischen Lebens der berühmten Sängerin, ihre Männer und Liebhaber, Exzesse und Erfolge, und genießen Sie ihre hinreißend schönen Chansons.

Mittwoch und Donnerstag jeweils 20:00 Uhr

Eintritt: 28,-/25,- €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de, bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Pressezentrum, im Citti-Markt, bei tips&TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

Spielplan » September – Dezember 2017 « (pdf)


27. Dezember 2017

“Kugelfisch Hawaii”

"Kugelfisch Hawaii" - Niederdeutsche Bühne Lübeck © Dennis BoldtBegleiten Sie uns auf unserer Silvesterkreuzfahrt mit der MS Augusta!

Unter diesem Motto hebt sich der Vorhang für die Niederdeutsche Bühne Lübeck e. V. zum zweiten Theaterstück der Saison in den Kammerspielen des Theater Lübeck.

Ein Schiff, welches einem „Seelenverkäufer“ gleicht. Als Besatzung nur noch der Kapitän und der Maschinist und “Mädchen für alles“ Alfred und 2 Passagiere, der Reporter Benno mit Freundin Silvia, … nicht zu vergessen die Geister Opernsänger Willem und Prinzessin Fanny, die sich vor langer Zeit auf dem Dampfer trauen ließen, um sogleich nach dem Genuss der Spezialität des Schiffskochs „Kugelfisch Hawaii“ das Zeitliche zu segnen. Mittlerweise können sie sich nicht mehr ausstehen, werden aber nur erlöst, wenn ein anderes Paar in der Silvesternacht heiratet. Da kommen Silvia und Benno gerade recht …

Das ist der Stoff aus dem der Spaß für die ganze Familie (ab 10 Jahren) gemacht ist und einen vergnüglichen Abend verspricht.

Roland Gabor feiert in der Rolle des Alfred sein 25-jähriges Bühnenjubiläum, die Regie liegt in den bewährten Händen von Uwe Wendtorff.

Gespielt wird auf Plattdeutsch und wenn diese Sprache auch nicht mehr jeder spricht, so versteht man sie doch problemlos.

Mittwoch 20:00 Uhr

Eintritt: zwischen 11,- und 17,- €
Karten an der Abendkasse oder unter Tel. 0451 399600 (Theater Lübeck)

Ort: Theater Lübeck, Kammerspiele, Beckergrube 16, 23552 Lübeck

www.niederdeutsche-buehne-luebeck.de

Foto © Dennis Boldt


28. Dezember 2017

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAuf diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird hierbei speziell auch auf Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


28. Dezember 2017

Kinder Weltraum Forscher Club

  • MondWie weit ist es zu den Sternen, zur Sonne und zum Mond
  • Warum fallen die Pinguine am Südpol eigentlich nicht von der Erdkugel runter?
  • Warum gibt es Ebbe und Flut und was muss man tun, um zum Mond zu fliegen?

All’ diese Fragen und noch mehr werden beim Kinder Weltraum Forscher Club behandelt.

Ein Programm für kleine Forscher, aber sehr gut auch für Erwachsene, die in das Thema einsteigen möchten.

Zum Mitmachen, Staunen und Lernen.

Donnerstag 16:00 – 17:00 Uhr

Teilnahme: 10,00 €

Ort: Kinder Weltraum Forscher Club, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos: www.sterne-fuer-alle.de, Tel. 04561 5 26 27 30


28. Dezember 2017

Führung, Spaziergang und Weinprobe für Genießer
„Es fehlte nicht an einer Flasche Rotwein …“

Buddenbrookhaus LübeckWeinprobe und Spaziergang in der Adventszeit:
Thomas Manns „Buddenbrooks“ und seine anderen Werke sind voller Beschreibungen von Geselligkeiten, bei denen auch ein Glas Wein nicht fehlen darf.

In Kooperation mit der historischen Weinhandlung Tesdorpf, die Vorbild für die guten Freunde und Nachbarn der Buddenbrooks, die Weinhändler Kistenmaker, waren, lädt das Buddenbrookhaus regelmäßig zu einem besonderen Erlebnis für Genießer ein:
Im Rahmen des Führungsangebotes „Es fehlte nicht an einer Flasche Rotwein …“ mit Kulturvermittlerin Heide Aumann können interessierte Besucher im Dezember an stimmungsvollen Kurzführungen durch das Buddenbrookhaus mit einem anschließenden literarischen Spaziergang durch die Lübecker Altstadt teilnehmen, der in der Weinhandlung Tesdorpf endet.
Nach einer Führung durchs Haus kann dort bei einer Weinprobe der berühmte Rotspon genossen werden.

Donnerstag 17:00 – 18:50 Uhr

Teilnahme: 13,- €

Ort: Buddenbrookhaus, Mengstraße 4, 23552 Lübeck
www.buddenbrookhaus.de


28. Dezember 2017

Feuer & Eis
Spielst du gern mit dem Feuer oder führst andere aufs Glatteis?

Hospitalkirche Neustadt in HolsteinFeuer und Eis – zwei Gegensätze wie sie größer kaum sein könnten.
Doch wenn die Tage kurz und die Nächte lang sind, darf es gern mal extrem werden.

Zwischen den Jahren lädt das Erzählkollektiv, bestehend aus Luise Gündel, Rainer Mensing, Ingeborg Reiners-Woch und Claudia Süssenbach, zu Märchen und Geschichten in die kleine Kirche im Neustädter Hafen ein. Die vier an der Berliner Universität der Künste ausgebildeten ErzählerInnen entfachen das Feuer Ihrer Fantasie und jagen Ihnen den einen oder anderen eisigen Schauer über den Rücken. Von den Feuern des Olymp bis in die schnee- und eisbedeckten Weiten Russlands geht die Erzählreise am Donnerstag, den 28. Dezember 2017.

In der Pause gibt es heißen Punsch am Feuerkorb.

Donnerstag 17:30 – 19:30 Uhr

Eintritt: frei, um Spenden wird gebeten

Ort: Hospitalkirche am Hafen, Am Hafen , 23730 Neustadt in Holstein


28. Dezember 2017

Laternenscheinführung

Laternenscheinführung © zeiTTorGeschichte und Geschichten, Wahres und Legenden, Grusel und Gelächter – im Schein von Laternen gibt Gerrit Gätjens Interessantes über die Neustädter Historie, Sagen und unheimliche Geschichten aus der Region und auch manche Anekdote zum besten.

Am Schluss des winterlichen Laternen-Spaziergangs durch die Neustädter Innenstadt und am Hafen entlang wartet ein leckerer Punsch (nach Wunsch mit oder ohne Alkohol).

Donnerstag 18:00 – 19:00 Uhr

Teilnahme: 3,50 €
mit Gästekarte 2,50 €
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren frei

Treffpunkt: zeiTTor, Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor
23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561-619305
www.zeittor-neustadt.de

Foto © zeiTTor


28. Dezember 2017

Die Legende vom vierten König

Stadthauptmannshof Medaillongebäude in MöllnKurzvortrag und Abschluss der Krippenausstellung

Donnerstag 18:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, 23879 Mölln

Veranstalter: Stiftung Herzogtum Lauenburg
www.kulturportal-herzogtum.de


28. Dezember 2017

Konzert zum Jahresausklang

Trinkkurhalle in Timmendorfer StrandWAGNERS SALONQUARTETT spielt schwungvolle Musik vom Strausswalzer, argentinischen Tangos bis zu Opern und Operettenmelodien.

Ein amüsantes Konzert zum Jahresende mit gefühlvollen Melodien, schwungvollen Rhythmen und einer unterhaltsamen Conférence.

Es musizieren Juliana Soproni – Violine, Martin Karl-Wagner – Flöte/Bass, Klaus Liebetrau – Fagott und Thomas Goralczyk – Klavier.

Donnerstag 19:00 Uhr

Eintritt: 18,00 €
Kartenvorverkauf:
musicbuero, Tel. 04521-74528 und www.musicbuero.de

Ort: Rotunde Trinkkurhalle, Kurpromenade, 23669 Timmendorfer Strand

www.musicbuero.de


28. Dezember 2017

306. Schlosskonzert
Boreas Quartett Bremen mit weihnachtlichen Klängen

Boreas Quartett © Barbara FrommannBoreas – der Gott des Nordwindes – gab dem Blockflöten-Quartett seinen Namen. Wind, also Atemluft, bringt die Instrumente zum Klingen, auf denen das mehrfach preisgekrönte Boreas Quartett Bremen Werke aus der Blütezeit der „Consort-Musik“ spielt.

Die vier Musikerinnen – Luise Manske, Julia Fritz, Elisabeth Champollion und Jin Ju Baek – werden von der Fachpresse gelobt für ihre „klangsinnliche Meisterschaft“, ihre „lebendige, große Ausdruckskraft, überragende Technik, perfekte Intonation und unglaubliche Präzision im Zusammenspiel“.

Im Gepäck:
ein Instrumentarium von über 40 Flöten verschiedener Bauart und Größe, darunter ein zwölfteiliges Renaissance-Consort, gebaut nach Originalinstrumenten des 16. Jahrhunderts. Was wäre eine pastorale Szene, eine Liebesidylle, ein Engelschor ohne Blockflötenklang? Für Menschen und Musikhörer in der Barockzeit ist klar: Himmel, Engel, Hirten, aber auch die Liebe lassen sich von keinem anderen Instrument besser darstellen als von der Blockflöte.

Mit weihnachtlicher Musik von Johann Sebastian Bach, Samuel Scheidt, William Byrd u. a. lädt das Boreas Quartett Bremen zu einem besinnlichen, stimmungsvollen Konzertabend ein.

Donnerstag 19:30 Uhr

Eintritt: 28,- €, ermäßigt 23,- €
Kartenvorverkauf:
Tourist Info Großer Plöner See, Bahnhofstr. 5, 24306 Plön, Tel. 04522 50950
Buchhandlung Schneider, Lübecker Str. 18, 24306 Plön, Tel. 04522 749900

Ort: Prinzenhaus, Schloßgebiet 10, 24306 Plön
www.prinzenhausploen.de

www.boreas-quartett.de

Foto © Barbara Frommann


29. Dezember 2017

“Fest zwischen den Jahren”

Plakat "Fest zwischen den Jahren" - Niendorf OstseeWenn das Jahr sich dem Ende neigt, soll es noch einmal so richtig gemütlich werden auf dem „Niendorfer Balkon“.

In diesem Jahr veranstaltet der Fremdenverkehrsverein Ostseeheilbad Niendorf e.V. (FVV) mit Unterstützung der Timmendorfer Strand-Niendorf Tourismus GmbH (TSNT) am Freitag ab 11:00 Uhr wieder das beliebte Fest auf dem Seebrückenvorplatz „Niendorfer Balkon“.

Rund um den noch geschmückten Weihnachtsbaum sind alle Gäste, Urlauber und Einheimischen zum 9. Niendorfer Fest zum Jahresausklang herzlich willkommen.

Die Besucher treffen sich bei heißem Glühwein, Kakao, selbst gebackenen Kuchen, frischen Kaffee, leckerer Bratwurst, frisch aufgeschnittenes Spanferkel, Räucherfisch sowie Crêpes am Feuerkorb zum gemütlichen Klönschnack am Meer.

DJ Jay O’Gee“ (John O’Gallagher) ist einer der bekannten DJs Ostholsteins und besticht durch seine gekonnte Kombination mit guter Musik und Moderation. Durch seine auf das Publikum abgestimmte Musikauswahl ist er auf Veranstaltungen aller Art ein Garant für eine tolle Stimmung.
Ein perfektes “Beat to Beat Mixing“, und seine unverkennbare Stimme runden das Angebot weiter ab.

Mit auf der Bühne ist die „Atlantic Dance Band“.
Die Band, bestehend aus einer Frau und vier Männern, brilliert auf der Bühne mit Oldies, Schlagern und Evergreens, modern und frisch verpackt.
… und natürlich alles live, zum Mittanzen und schunkeln.

Freitag ab 11:00 Uhr

Vorläufiger Programmablauf:
11:00 – 13:00 Musik Infos mit DJ Jay O´Gray
13:00 – 14:00 Hintergrund Musik mit Hinweisen zum Programm
14:00 – 17:00 DJ Jay O´Gray incl. Musik Quiz
17:00 – 20:00 Live Atlantic Dance Band – Oldies, Schlager, Evergreens, Discofox, Partyhits, 70er & 80er

plus kostenloser Verlosungsaktion unter den anwesenden Gästen mit tollen Preisen
… und das alles am Feuerkorb bei Musik, Erbsensuppe, Glühwein u. v. m.

Freitag 11:00 – 20:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Niendorfer Balkon, Strandstraße 150, 23669 Niendorf/Ostsee

www.niendorf-ostsee.de


30. Dezember 2017

Öffentliche Führung
Jahresausklang bei den Buddenbrooks

Buddenbrookhaus LübeckDen Jahresausklang stilvoll mit Prosecco genießen:
Am Samstag, 30. Dezember 2017, bietet das Lübecker Buddenbrookhaus zweimal Gelegenheit, das endende Jahr 2017 auf einer Führung mit Prosecco-Empfang und anschließendem Kurzspaziergang durch Lübeck zu feiern und sich auf Silvester einzustimmen.

Jeweils um 11 und um 14 Uhr können die Besucher an der einstündigen Führung mit Kulturvermittlerin Heide Aumann teilnehmen.
Sie startet am Buddenbrookhaus und führt durch die Lübecker Altstadt.

Samstag 11:00 Uhr und 14:00 Uhr

Teilnahme: 12,- €
Um Voranmeldung wird gebeten unter Tel. 0451 122 41 90.

Ort: Buddenbrookhaus, Mengstraße 4, 23552 Lübeck
www.buddenbrookhaus.de


30. Dezember 2017

Gallery Talk
mit den Sammlern Sieglinde und Uwe Müller-Albrecht

Ensemble © Sammlung Müller-AlbrechtZauberhafte Gelegenheit zum Jahresausklang:
Das Lübecker St. Annen-Museum lädt am Samstag zu einem Gallery Talk im Rahmen der aktuellen Sonder- und Weihnachtsausstellung Weihnachtswünsche. Die Welt des Spielzeugs um die Jahrhundertwende mit dem Sammlerehepaar Sieglinde und Uwe Müller-Albrecht ein, aus deren faszinierender Sammlung zahlreiche Exponate in der Ausstellung zu sehen sind.

Die Besucher können an dem persönlichen Blick der Sammler auf ihre Stücke teilhaben und mit ihnen über ihre Sammelleidenschaft ins Gespräch kommen.
Zahlreiche Anekdoten und ungewöhnliche Geschichten – wie funktioniert eigentlich ein CandyContainer und was ist das Besondere an einer Badepuppe? – erwarten die interessierten Teilnehmer.

Samstag 15:00 – 16:30 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 7,- €, Ermäßigte 3,50 €, Kinder 2,50 €

Ort: St. Annen-Museum, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.st-annen-museum.de


30. Dezember 2017

Laternenscheinführung

Laternenscheinführung © zeiTTorGeschichte und Geschichten, Wahres und Legenden, Grusel und Gelächter – im Schein von Laternen gibt Gerrit Gätjens Interessantes über die Neustädter Historie, Sagen und unheimliche Geschichten aus der Region und auch manche Anekdote zum besten.

Am Schluss des winterlichen Laternen-Spaziergangs durch die Neustädter Innenstadt und am Hafen entlang wartet ein leckerer Punsch (nach Wunsch mit oder ohne Alkohol).

Samstag 18:00 – 19:00 Uhr

Teilnahme: 3,50 €
mit Gästekarte 2,50 €
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren frei

Treffpunkt: zeiTTor, Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor
23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561-619305
www.zeittor-neustadt.de

Foto © zeiTTor


30. Dezember 2017

“Hafen Live”
Das Neustädter Hafen-Honky-Tonk in der Nacht vor Silvester

Hafen Neustadt © TALB‚Hafen Live‘ – das steht für eine Kultveranstaltung und einen ganz besonderen Abend. In der Nacht vor Silvester kann man hier bestens für das neue Jahr vorglühen und auf maritime Art und Weise handgemachte Musik und gleichzeitig leckere Happen genießen.

Festlich illuminiert zeigt sich die Gastronomie am Neustädter Hafen zum Jahresausklang. Aus sechs verschiedenen Lokalen und Restaurants klingt Live-Musik und fröhliche Stimmen. Die Besucher wandern von einer Location zur nächsten, genießen den Abend, die Geselligkeit, die Leichtigkeit dieses Events. Die lichtgeschmückten Traditionssegler leuchten mit den Illuminationen an Land um die Wette und spiegeln sich auf den leichten Ostseewellen im Hafenbecken. Auch das Restaurant ‚Pier 19‘, das in der ancora Marina liegt, beteiligt sich erstmalig an dem maritimen Honky-Tonk und bietet begleitend zu regionalen Leckereien stimmungsvolle Unplugged-Musik.

Übersicht Locations & Bands ‚Hafen Live‘ 2017:

Waterkant: Esther Jung & Lukas Kowalski
alles “handmade” – zwei Akustikgitarren, zwei Stimmen bekannt durch “the Voice of Germany”

Gemütlich: Joe Green
Rock & Oldies mit akustischer Gitarre und unverwechselbarer Stimme

Miera Mare Meeresküche: Norma
Authentische, handgemachte Popmusik auf Hochdeutsch, Friesisch und Plattdeutsch

Krabbes Restaurant: Poems for Jamiro
Indie-Pop/Singer-Songwriter-Duo mit atmosphärischen, filigranen Electro-Klängen

Klüvers Brauhaus: ToffieM
Eine Prise Standup-Comedy & eine total originelle, frische, freche, interaktive, einmalige Musiksingsangshow

Piräus: Urban Beach
Die charismatischen Entertainer mit Lagerfeuer- und Beachmusic

Pier 19: Wendt & Beuthien
Rock & Pop – gute Stimmung mit unplugged-Klängen in der ancora Marina

Samstag 20:00 – 23:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Hafen Neustadt – Vor dem Brücktor , 23730 Neustadt in Holstein und
‚Pier 19‘ – An der Wiek 7, 23730 Neustadt in Holstein

Foto © Tourismus-Agentur Lübecker Bucht (TALB)


31. Dezember 2017

„Der Jahresrückblick!
Das wars mit Stars 2017!
Jörg Knör showt zurück“

Leider schon ausverkauft!!!

Jörg KnörAuf der Bühne erwartet Sie Jörg Knör mit einem Jahresrückblick 2017.

Sonntag 20:00 Uhr

Eintritt: 25,- €
Kartenvorverkauf:
KulturService, Zimmer 10 des Neustädter Rathauses, Am Markt, Tel. 04561 619321,
Konzert-Agentur Haase, Lienaustr. 10, 23730 Neustadt, Tel. 04561 8585 oder freecall 0800-23 33 33 0
Tourist-Info Eutin, Markt 19, 23701 Eutin, Tel. 04521-70970
Tourist-Info Neustadt/Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Neustadt-Pelzerhaken, Tel. 04503 7794-180
Tourist-Info Scharbeutz, Strandallee 134, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503 7794-160
Online unter http://neustadt.leoticket.de
Abendkasse ab 19:00 Uhr

Ort: Theatersaal der Jacob-Lienau Schule, Schulstrasse 2, 23730 Neustadt in Holstein

www.knoer.de


31. Dezember 2017

Silvester on the Beach

Silvester on the Beach in Timmendorfer StrandZum Jahreswechsel lädt die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH alle Partyfreunde an die Maritim Seebrücke in Timmendorfer Strand ein.

Die beliebte „Silvester on the Beach-Party“ sorgt auch in diesem Jahr wieder ab 21 Uhr für beste Stimmung direkt auf dem Strand.

Moderator Dirk Böge und DJ Tobias Gellert werden den Gästen am Strand und auf dem Seebrückenvorplatz so richtig einheizen.

Auch knallfreudige Gäste kommen nicht zu kurz. Eine Abbrennzone direkt an der Wasserkante macht ein entspanntes Feuerwerken zum Jahreswechsel möglich.

Das Team von Cocktail Revolution freut sich in diesem Jahr auf eine Vielzahl an Gästen und taucht den Seebrückenvorplatz und die Dünenkante in ein ganz neues Licht. In weißen Pagodenzelten werden herzhafte und süße Leckereien angeboten. Ob Bratwurst, Burger oder spritzige Cocktails, es kann ausgiebig geschlemmt werden.

Jedermann ist herzlich eingeladen den Jahreswechsel in Timmendorfer Strand zu feiern.

Sonntag ab 21:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Maritim Seebrücke, 23669 Timmendorfer Strand

Infos: www.timmendorfer-strand.de

Text und Foto © Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH


Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.