Sie sind hier: Startseite » Archiv » Veranstaltungen SH 2016 » Schleswig-Holstein Veranstaltungen Dezember 2016

Veranstaltungen Schleswig-Holstein
Dezember 2016

 

noch bis 06. Dezember 2016

„ZEIT DES ERINNERNS“
Über 50 Veranstaltungen erinnern an Opfer der NS-Herrschaft

Stolperstein Erich Mühsam vor dem Buddenbrookhaus in LübeckGEDENKEN – EHREN – MAHNEN – BEGEGNEN

Wer dachte, der „braune Spuk“ sei 50 Jahre nach Kriegsende vorbei, wurde Anfang der neunziger Jahre schmerzhaft eines Besseren belehrt. Neo-Nazi-Aufmärsche, Brandanschläge auf Asylbewerberheime und zuletzt auf die Synagoge in der St. Annen-Straße schreckten die Bürger in Lübeck auf. Doch diese ließen sich nicht davon einschüchtern, noch verzagten sie. Zahlreiche Einzelpersonen und unterschiedliche Initiativen standen dagegen auf und setzten dem Wüten dieser Brandstifter ganz entschieden ein Erinnern, Mahnen und Nachdenken entgegen.

Seit dem hat sich vieles in unserer Gesellschaft zum Guten entwickelt, andererseits hat sich an der Notwendigkeit des Wachsamseins gegenüber rechtsradikaler Aktivitäten in unserer Gesellschaft nichts geändert.

Zum mittlerweile 26. Mal veranstalten in diesem Jahr Bürgerinnen und Bürger, Kirchengemeinden, Museen und Vereine Lübecks vielfältige Aktionen zum Gedenken an die Opfer nationalsozialistische Gewalt aber auch zugleich zur Stärkung des Bewusstseins politischen Verantwortlichkeit aller in unserer Stadt.

Das Programm gibt es unter:

www.luebeck-pride.de/zeit-des-erinnerns-programm_final.pdf

Ort: diverse Veranstaltungsorte in Lübeck


noch bis 01. Januar 2017

Kindereisbahn in Lübeck

Kindereisbahn in LübeckHighlight im Weihnachtswunderland ist die 200 qm große Kindereisbahn für Kinder bis 10 Jahren oder einer Körpergröße bis 1,60 m. Mit den niedlichen Lauf-Lern-Pinguinen erobern auch Anfänger die Eisbahn im Nu.

Die Gastronomie an der Eisbahn ist täglich bis 21:00 Uhr geöffnet, Freitag und Samstag bis 22:00 Uhr (Ausnahme: Heiligabend geöffnet von 11:00 – 14:00 Uhr).

täglich 11:00 Uhr – 19:00 Uhr
24.12.2016 11:00 – 14:00 Uhr
31.12.2016 11:00 – 19:00 Uhr Jahresausklang
01.01.2016 11:00 – 19:00 Uhr Neujahrslaufen

Buchung der Eisbahn für Schulklassen unter 0451-4091917

Eintritt: 3,00 € pro Kind (inkl. Schlittschuhausleihgebühr)

Ort: Weihnachtswunderland an der Obertrave, 23552 Lübeck


noch bis 08. Januar 2017

Eisbahn in Eutin

Eisbahn EutinEislaufen in Eutin (Marktplatz) vom 24.11.16 – 08.01.2017 auf einer 450 m² großen überdachte Eisbahn.

Ein modernes Eisbahnsystem,das auch bei niedrigen Temperaturen für Spaß und Aufregung sorgt.

Auf einer überdachten Eislauffläche 15x30m können alle Teilnehmer gleichzeitig herumtoben oder einfach einen entspannten Moment des Gleitens genießen. Ideal geeignet,um kalte Wintertage in ein Erlebnis zu machen.

Preise für Schlittschuhlaufen:
Kinder/Jugendliche bis einschl. 14 Jahre pro Std. 2,50 €
(10er Karte 20,- €)
Jugendliche/Erwachsene pro Std. 3,- € (10er Karte 25,00 €)

Schlittschuhe ausleihen pro Std. 2,50 €
Helme, Schoner, Pinguin alles pro Std. und Stück 1,- €
Schulklassen/Kindergärten etc. pro Std. 2,- €, Schlittschuhverleih 1,- €
Eisbahn komplett Mieten pro Std. auf Anfrage (z. B. für Eishockey)
Eisstockschießen pro Pers. und Spiel 10,- € (erst ab 4 Personen möglich)

Eisbahnfläche 15x30m (450 m²), 300 Paar Schlittschuhe im Verleih Größen von 27 bis 49, 16 Eisstöcke, 15 Gehhilfen (Pinguin), 25 Helme, 60 Knieschoner.

Donnerstag 24.11.2016 – Sonntag 08.01.2017
täglich von 13:00 – 22:00 Uhr (alle Sonntage ab 11:00 Uhr geöffnet)

09:00 – 13:00 Uhr nur Schulklassen, Kindergärten etc. (außerhalb der Ferienzeit)
13:00 – 18:00 Uhr Schlittschuhlaufen für jedermann (innerhalb der Ferienzeit täglich ab 10:00 Uhr)
18:15 – 22:00 Uhr reserviert für Eisstockschießen, Eishockey etc.
Heiligabend 09:00 – 15:00 Uhr
Silvester 9:00 – 17:00 Uhr
25. und 26.12. von 12:00 – 19:00 Uhr
Neujahr von 12:00 – 19:00 Uhr

Wenn keine Reservierungen vorliegen, dann kann man bis 21:00 Uhr Schlittschuhlaufen!
Bitte vorher erfragen! Fred Tel. 01715307335

Ort: Marktplatz, 23701 Eutin

Veranstalter: Georgs Festival Catering GmbH, Hasenkoppel 16, 23730 Neustadt i. H.
www.eisbahn-eutin.de


noch bis 08. Januar 2017

Eislaufbahn Bad Segeberg

Eislaufbahn bei MÖBEL KRAFT in Bad SegebergZum Weihnachtsmarkt bei MÖBEL KRAFT gehört die Eislaufbahn, die mit rund 600 Quadratmetern die größte mobile und überdachte in Schleswig-Holstein ist und auf der bis zu 160 Fahrer gleichzeitig unterwegs sein können.
Die Bahn wird bis einschließlich 08. Januar aufgestellt bleiben.
Zur Eröffnung am Freitag, 25.11, um 16 Uhr, gilt: Gratis-Eislaufen für alle ab 17:00 Uhr

Eislaufbahn 25.11.2016 – 08.01.2017:
Für Schulklassen:
Montag – Freitag 09:00 – 10:30 Uhr und 11:00 – 12:30 Uhr ( 10:30 – 11:00 Uhr wird das Eis erneuert )
Anmeldung von Schulklassen unter 04551-50629 unbedingt erforderlich!

Für Alle:
Montag bis Freitag von 13:00 – 20:00 Uhr ( in den Ferien von 11:00 – 20:00 Uhr )
Samstag von 11:00 – 19:00 Uhr
Sonntag von 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt:
90 Min Eislaufen:
Erwachsene 3 €
Kinder bis 16 Jahre 2 €
Schlittschuhverleih 2 €/Paar (solange Vorrat reicht)

Ort: MÖBEL KRAFT, Ziegelstraße 1, 23795 Bad Segeberg
www.moebel-kraft.de


noch bis 19. Februar 2017

„40 aufwärts“

"40 aufwärts" © Theaterschiff LübeckProsecco, Pop & Paranoia

Was, wenn der Aufzug stecken bleibt und 4 Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, darin gefangen sind?

Die 40 schon überschritten, teilen sich die trinkfreudige Amanda, die mollige Cindy, die rasende Reporterin Karoline und die chaotische Johanna nicht nur den begrenzten Raum, sondern auch Lust, Frust, Freud und Leid in dieser misslichen Lage.
Müssen sie die Nacht gemeinsam in diesem Lift verbringen? Schaffen es die einfältigen Wartungsangestellten Kurt und Erwin sie zu retten? Oder ist hier bald Schicht im Schacht?
Nachdem man sich unfreiwillig kennengelernt und altersbedingte Gemeinsamkeiten festgestellt hat, kommt die Erkenntnis: Selbst ist die Frau!

Musikalisch zur Hilfe stehen ihnen Tom Jones, Zarah Leander, Lady Gaga, Village People, Udo Jürgens, Hildegart Knef, die Bee Gees und viele mehr.

Eines steht fest: Ob die Damen es schaffen, den Fahrstuhl zu verlassen oder nicht, Sie werden einen amüsanten Abend verbringen, der viel zu schnell zu Ende geht.

Mit Astrid Schulz, Leena Fahje, Heike Schmidt u.a.
Regie: Craig Simmons
Choreographie: Mary C. Bernet
Autor: Astrid Schulz

Eintritt: 25,- / 28 €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de, bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Pressezentrum, im Citti-Markt, bei tips&TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

Spielplan » November 2016 – Juli 2017 « (pdf)


noch bis 26. Februar 2017

Ratzeburger „Eisvergnügen“

SchlittschuheAuf einer 450 m² großen Eisbahn kann ab dem 11. November 2016 die eine oder andere Pirouette gedreht werden.

Bis zum 26.02.1017 können hier alle Eisliebhaber aus Ratzeburg und Umgebung die Kufen zum Glühen bringen.

täglich ab 10:00 Uhr
24./25. Dezember geschlossen

Eintritt:
Kinder / Jugendliche bis einschl. 15 Jahre 2,50 €, 10er Karte 20 €
Jugendliche /Erwachsene ab 16 Jahre 3 €, 10er Karte 25 €
Familienkarte (2 EW.+3 Kinder) 10 €
Schulklassen (ab 10 Pers.) 2 €/ p. P.
Zusätzlich:
Leihschlittschuhe 3 €
Helme, Protektoren 1 €
Lauflernhilfe normal 1 €
Lauflernhilfe Figur 3 €

Gesamte Eisfläche (pro Stunde) auf Anfrage!
Eisstockschießen pro Bahn 90 €
Alle Preise gelten für jeweils eine Stunde.

Ort: Marktplatz, 23909 Ratzeburg

www.ratzeburger-eisvergnuegen.de


01. Dezember 2016

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAchtung: vom 29.09.2016 bis voraussichtlich Ende März 2017 findet der Ökologische Wochenmarkt jeweils donnerstags von 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr nicht wie gewohnt im Kurpark statt, sondern am Vorplatz am Bürgerhaus in Scharbeutz.

Auf diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird hierbei speziell auch auf Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


01. Dezember 2016

Bürgerentscheid Lübeck: Info-Veranstaltung

Museumshafen an der Untertrave in LübeckSachliche Debatte zum Umbau der Untertrave und den Folgen der Abstimmung in der MuK

Die Hansestadt Lübeck lädt alle Lübecker Bürgerinnen und Bürger am Donnerstag, 01. Dezember 2016, ein, sich im Rahmen einer Veranstaltung in der Musik- und Kongresshalle (MuK) über die geplante Umbaumaßnahme „An der Untertrave“ sowie dem damit verbundenen Bürgerentscheid zu informieren.

Die Informationsveranstaltung dient der Meinungsbildung der Lübeckerinnen und Lübecker für das Abstimmungsverhalten am 18. Dezember 2016.

Im Mittelpunkt steht nicht die Frage, wer „Recht“ hat, sondern welche Folgen das Ergebnis des Bürgerentscheids in den nächsten Jahren auslösen wird – und wer davon positiv oder negativ berührt wird.
Dazu wird Moderator Dr. Frank Claus (IKU – Dialoggestalter) in kurzen Talkrunden mit denjenigen sprechen, die diese Folgen tragen werden. Der Moderator wird dies ohne eigene Wertung tun. Er wünscht sich eine sachliche Debatte über die konfliktreichen Themen von Bäumen über das Stadtbild bis hin zu den Kosten.

Promenade am Museumshafen LübeckBereits vor Beginn der Informationsveranstaltung haben die Bürgerinnen und Bürger Gelegenheit, sich im Foyer der MuK über die Standpunkte der Hansestadt Lübeck und dem Aktionsbündnis „Lübecks Linden Leben lassen“ anhand von Präsentationen zu informieren.

Einlass zur Veranstaltung ist ab 18 Uhr über die Landseite, Willy-Brandt-Allee, Beginn 19 Uhr.

Hintergrund:
Die Hansestadt Lübeck plant die Umgestaltung der Straße „An der Untertrave“.
Entstehen soll eine breite, barrierefreie Promenade an der Kaikante, mehr Platz für Cafés und Geschäfte vor den Häusern sowie mehr Sicherheit für alle. Dafür sollen die 48 Winterlinden durch 60 neue Bäume ersetzt werden.
Am 18. Dezember 2016 sind die Lübecker aufgefordert, im Rahmen eines Bürgerentscheids über die Zukunft der Untertrave abzustimmen.
Dann haben die Bürgerinnen und Bürger die Wahl: „Sollen die vorhandenen Winterlinden der Straße „An der Untertrave“ zwischen der Braunstraße/Holstentor und der Drehbrücke erhalten bleiben und die Umgestaltungspläne entsprechend geändert werden?“

Donnerstag 19:00 Uhr, Einlass ab 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: MUK (Eingang Landseite), Willy-Brandt-Allee 10, 23554 Lübeck

www.untertrave.luebeck.de

www.luebecks-linden-leben-lassen.de


01. Dezember 2016

Klavierabend mit Gastpianistin Nina Tichman

Musikhochschule LübeckZu einem Klavierabend mit der Gastdozentin Nina Tichman lädt die Musikhoch-schule Lübeck (MHL) am Donnerstag, 1. Dezember ein. Ab 19.30 Uhr präsentiert die renommierte Pianistin romantische und impressionistische Werke im Kammermusiksaal.

Auf dem Programm stehen Debussys populäre „Suite bergamasque“. Den bekannten  dritten Satz des Werkes mit dem Titel „Clair de Lune“ hat der französische Komponist nach einem Gedicht von Paul Verlaine geschrieben.

Weiterhin interpretiert Tichman fünf der zahlreichen Mazurken, die Chopin komponiert hat. Obwohl sie durch den traditionellen polnischen Tanz inspiriert sind, bestechen sie durch anspruchsvolle Chromatik und dramatische Harmonik.

Im zweiten Konzertteil erklingt Schuberts Sonate c-Moll D 958, die der Komponist in seinem Todesjahr 1828 als erste von drei Klaviersonaten geschrieben hat.

Die Pianistin hat für ihr Programm bewusst Werke ausgewählt, die nicht das herkömmliche Bild der Komponisten widerspiegeln. Tichman: „Debussy ist neoklassisch, die Chopin-Mazurken hochgradig komplex und kontrapunktisch und Schubert extrem dramatisch.“

Nina Tichman, die als Professorin an der Hochschule für Musik in Köln unterrichtet, gibt als Gastdozentin einen Meisterkurs für Studierende der MHL-Klavier-klassen.
Als Solistin, Kammermusikerin und Pädagogin gastiert sie auf zahlreichen internationalen Konzertpodien und Festivals.
Nina Tichmans umfassende Diskographie belegt ihre künstlerische Vielseitigkeit, unter anderem hat sie das Gesamtklavierwerk von Debussy und Copland eingespielt.
Fernsehen und Rundfunk auf fünf Kontinenten widmeten ihr ausführliche Portraits.
2001 gründete Tichman zusammen mit Ida Bieler und Maria Kliegel das Xyrion Trio.

Donnerstag 19:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Kammermusiksaal, Musikhochschule, An der Obertrave/Große Petersgrube, 23552 Lübeck
www.mh-luebeck.de


01. Dezember 2016

Vortrag
Reklame, Kunst und Propaganda

Stadthauptmannshof Medaillongebäude in MöllnFormen des Bismarck-Kults.
Vortrag von Dr. Maik Ohnezeit, Friedrichsruh

Friedrichsruh als ehemaliger Wohn- und Alterssitz Otto von Bismarcks war über Jahrzehnte Anlaufstation für Verehrer aus aller Welt. Insbesondere zu Feier- und Gedenktagen versammelten sich dort zahlreiche Besucherinnen und Besucher, darunter auch Vertreter von Parteien, Verbänden und Vereinen, um dem ersten Reichskanzler zu huldigen und seiner zu gedenken.

Eng damit verbunden war die Instrumentalisierung des »Eisernen Kanzlers« und seines politischen Werks insbesondere durch konservative sowie völkisch-nationalistische Kreise in der wilhelminischen Ära.

Im Ersten Weltkrieg erreichte die mythische Verklärung Bismarcks einen Höhepunkt. Doch erst nach dem Nationalsozialismus setzte die Dekonstruktion des Bismarck-Mythos’ ein.

Der Vortrag beleuchtet verschiedene Formen sowie die Bedeutung der kultischen Verehrung des »Reichsgründers« vom Kaiserreich bis in die Bundesrepublik hinein.

Dr. Ohnezeit ist Leiter der Archiv- und Museumspädagogik und Referent für historisch-politische Bildung der Otto-von-Bismarck-Stiftung.

Donnerstag 19:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, 23879 Mölln

Info: Stiftung Herzogtum Lauenburg, Tel.: 04542 87000
www.stiftung-herzogtum.de


01. Dezember 2016

Jan‘s Garage in Concert:
Mac Arnold & Plate Full O‘Blues (USA)
Rockin‘ Chicago & Southern Bluesrock

Mac Arnold © Stephen StinsonDie Konzertreihe „Jan‘s Garage in Concert“ will mit ca. 4 Konzerten im Jahr, die in einer einzigartigen Kulisse stattfinden, nämlich einer Autowerkstatt, den Besuchern einen Abend voller Spaß und guter Musik ermöglichen. Und das Schönste daran: der Eintritt ist kostenlos. Für Getränke & Speisen ist stets gesorgt.

Am 13. Oktober 2016 fand das erste Konzert von „Jan‘s Garage in Concert“ statt und hat die Erwartungen der Veranstalter übertroffen. Mit der Band „Troy & Friends“ haben sie voll ins Schwarze getroffen und konnten ca. 300 Besuchern mit diesem einzigartigen Konzert einen schönen Abend ermöglichen.

Die US-Blueslegende Mac Arnold (u.a. Temptations, BB King, Muddy Waters) gibt sein einziges Konzert seiner großen Europa-Abschiedstournee im Norden bei uns in Jan‘s Garage in Eutin.

Beste Party-Stimmung ist garantiert.

Seine Band „Plate Full O‘Blues“ besteht aus Austin Brashier (Gitarre, Vocals) und Max Hightower (Keyboards, Harmonica, Gitarre) und Denis Agenet (Schlagzeug).

Mac Arnolds (Bass, Gesang) kuriose Besonderheit: er spielt unter anderem auf einer „gas can guitar“ – eine Gitarre aus einem Benzinkanister gebaut.
Passender geht‘s gar nicht für ein Konzert in einer Autowerkstatt.

Donnerstag 20:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Werkstatt des Autohauses am Bungsberg Arend Knoop e.K., Industriestraße 1, 23701 Eutin

www.ambungsberg.de

www.macarnold.com

Foto © Stephen Stinson


02. Dezember 2016

„Archäologische Sprechstunde“ im zeiTTor

Steine am Strand - Archäologische Sprechstunde zeiTTorAm Freitag können in der „Archäologischen Sprechstunde“ im zeiTTor-Museum der Stadt Neustadt in Holstein Fundstücke vorgestellt werden.
Es werden Scherben, Versteinerungen, Steingeräte und alles was „alt“ ist bestimmt.
Es dürfen gerne skurrile Objekte dabei sein.
Wer keine Fundstücke hat, ist ebenso herzlich willkommen. In der gemütlichen Runde gibt es immer Interessantes zu sehen.

Freitag 15:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: zeiTTor, Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor
23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561-619305
www.zeittor-neustadt.de


02. Dezember 2016

Büchersprechstunde der Eutiner Landesbibliothek

Lesende von Karlheinz Goedtke vor der Landesbibliothek EutinKostenlose Begutachtung und Bewertung alter Bücher sowie Beratung in Restaurierungsfragen.

Da sich der Aufwand für die Landesbibliothek in Grenzen halten muss, können nur einzelne Stücke begutachtet und bewertet werden.

Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Freitag 16:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Eutiner Landesbibliothek, Schlossplatz 4, 23701 Eutin
www.lb-eutin.de


02. Dezember 2016

Nikolausfilzen

Uhlenkolk MöllnMit Wolle, Wasser und Seife wollen wir Nikolausstiefel, Wichtel, Weihnachtskugeln etc. filzen.

Bitte bringen Sie hierfür Handtücher und eine Rührschüssel mit.

Für Erwachsene, (Kinder ab 9 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen)

Leitung: Traute Tockhorn-Kruckow

Freitag 17:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme:
4,00 €, zzgl. Material 5,00 – 10,00 €
Anmeldung bis 20.11.2016 12:00 Uhr

Ort: Naturparkzentrum Uhlenkolk, Waldhallenweg 11. 23879 Mölln
www.moelln-tourismus.de/naturparkzentrum


02. Dezember 2016

Fackelwanderung in Scharbeutz

Fackelwanderung am Winterstrand © TALBEine Fackelwanderung mit maritimen Hintergrund und Winterstrand-Ambiente im Gepäck.

Lass dich (ver-)führen in der Dunkelheit den Strand deines Lebens zu erkunden, Schritt für Schritt durch einen sinnfrohen und winterlich erlesenen Abend.

Vor oder nach dem Strandgang trifft man sich zu einem wärmenden Getränk, denn auch der Winter ist durchaus gesellig.

Freitag 18:00 – 19:00 Uhr

Teilnahme: kostenlos – Fackel inklusive!
Für Kinder, die noch zu klein für eine eigene Fackel sind, kann vor Ort ein LED-Stab zum Preis von 2 € gekauft werden.

Treffpunkt: Seebrücke Scharbeutz, Höhe Strandallee 134, 23683 Scharbeutz

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB)


02. Dezember 2016

Taschenlampenführung „Tausendundeine Nacht“

Achim BrockTausendundeine Nacht im TheaterFigurenMuseum –
Taschenlampenführung durch die dunkle Ausstellung

Der Schauspieler Achim Brock entführt Sie mit neuen Märchen in die Welt des Orients.

Als Aladin verkleidet, begleitet Sie der Märchenerzähler mit einer Taschenlampe durch die dunkle Ausstellung.

Freitag 19:00 Uhr

Eintritt:
Erwachsene | Ermäßigte | Kinder (6-12):
12 | 8 | 6 € inkl. Sekt oder Brause

Begrenzte Teilnehmerzahl, Taschenlampen werden gestellt.
Bitte anmelden unter 0451-78626

Die Veranstaltung ist für Erwachsene und furchtlose Kinder ab 8 Jahren geeignet.

Ort: TheaterFigurenMuseum Lübeck, Kolk 14, 23552 Lübeck
Tel. 0451-78626, Fax 0451-78436
www.theaterfigurenmuseum.de

www.facebook.com/theaterfigurenmuseum

www.twitter.com/TFM_Luebeck

Flyer TheaterFigurenMuseum (pdf)


02. Dezember 2016

Fackelwanderung am Timmendorfer Winterstrand

Plakat Fackelwanderung Timmendorfer StrandGenießen Sie Timmendorfer Strand bei einer Fackelwanderung.

Bei der winterlichen Wanderung mit Feuer und Flamme in netter Gesellschaft ist die Hektik des Alltages schnell vergessen und macht Platz für viele besondere Eindrücke und Erinnerungen.

Die Wanderungen in Timmendorfer Strand beginnen und enden an der Maritim Seebrücke.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit den Abend bei einem heißen Tee ausklingen und die gewonnenen Eindrücke Revue passieren zu lassen.

Freitag 19:30 Uhr

Teilnahme: Die Fackeln und die Wanderung sind kostenfrei.

Treffpunkt: Maritim Seebrücke, 23669 Timmendorfer Strand

www.timmendorfer-strand.de


02. Dezember 2016

6. Wiehnacht an de Küst 2016 –
dat Plattdüütsch-Event

Timmerhorst und Heinrich Evers - Wiehnacht an de KüstWas in den Jahren 2011, 2012, 2013, 2014 und 2015 u. a. in Neustadt in Holstein, Oldenburg, Bad Malente, Süsel, Lübeck und Hamburg überaus erfolgreich begann, findet auch im Jahre 2016 wieder seine Fortsetzung.

„Wiehnacht an de Küst 2016“ wird durchgeführt von der seit über 35 Jahren bestehenden Musikgruppe Timmerhorst und dem plattdeutschen Urgestein aus Neustadt in Holstein, Heinrich Evers.

Timmerhorst steht für: Fünf stimmgewaltige Küstenbarden in ihrem unermüdlichen Einsatz mit Banjo, Gitarre, Akkordeon, Bass und Schlagzeug für den Erhalt und die Förderung des plattdeutschen Liedgutes und der plattdeutschen Sprache. Timmerhorst wird traditionelle Lieder aber auch selbstarrangierte Melodien mit plattdeutschem Text wie z.B. „Rudi mit de rode Nees“, „Santa Claas“ und den Michael Jackson-Hit „Wi sünd de Welt“ vortragen. Freut Euch auch auf Uraufführungen von neuen plattdeutschen Advents- und Weihnachtsliedern während der diesjährigen Tournee.

Begleitet wird die Weihnachtstour wieder vom „Plattdeutsch-Papst“, wie der Neustädter Gärtnermeister i. R. Heinrich Evers von seinen musikalischen Freunden der Gruppe Timmerhorst liebevoll getauft wurde. Heiner, de Plattsnacker, wie er sich selbst gerne nennt, wird aus seinem „Plattdüütsch Leesbook“ Besinnliches zur Weihnachtszeit aber auch eine Menge Humorvolles vortragen. Heinrich Evers ist seit 2014 der 1. offizielle Plattdeutschbeauftragte des Kreises Ostholstein, gibt plattdeutsche Kurse bei der Volkshochschule und bietet im Internet das kostenlose Plattdeutsch-Wörterbuch „Platt för Plietsche“ an.

Die Neustädter Veranstaltung wird auch im Jahre 2016 wieder – wie mit großem Erfolg 2015 – durch das Ulli-Rath-Brass-Quartett verstärkt.

Freut Euch auf ein unterhaltsames, weihnachtlich besinnliches, aber authentisch norddeutsches, windgegerbtes Weihnachtsprogramm mit Heiner de Plattsnacker , der Gruppe Timmerhorst und dem Ulli-Rath-Brass-Quartett.

Freitag 19:30 – 22:00 Uhr

Eintritt: 12,- € zzgl. VVK
Kartenvorverkauf:
der reporter – Hochtorstrasse 19, 23730 Neustadt i.H., Tel. 04561-51700
Theateragentur Haase – Linaustrasse 10, 23730 Neustadt i.H., Tel. 04561-2333

Ort: Theatersaal Jacob-Lienau-Schule, Schulstr. 4, 23730 Neustadt

www.timmerhorst.de

www.blumen-evers.de

www.rath-musik.de


03. Dezember 2016 bis 15. Januar 2017

Winterliches Eisvergnügen in der Lübecker Bucht
‚Dünenmeile on ice‘

Dünenmeile on ice in ScharbeutzMit einer Eisbahn, der Dünenmeile on Ice auf dem Seebrückenvorplatz Scharbeutz geht es in die Wintersaison –und das nicht nur mit Schlittschuhen, sondern auch mit Eisstockschießen, vielen spannenden Überraschungs-Aktionen, Spielen und Show-Acts. Fehlen darf nicht der Budenzauber – gemütlich draußen verweilen mit einem Glühwein, Punsch oder Kakao, dazu leckeres vom Grill und danach warme, süße Mutzen, gebrannte Mandeln oder lieber eine heiße Waffel genießen.

Montag – Freitag:
10:00 – 13:00 Uhr freier Eintritt für Kindergärten und Schulen (Voranmeldung erforderlich)
15:00 – 18:00 Uhr
18:30 – 20:00 Uhr Eisstockschießen nach Voranmeldung, Tel. 0177-8300015
Samstag und Sonntag / an und zwischen den Feiertagen sowie in den Ferien:
12:00 – 14:30 Uhr
15:00 – 18:00 Uhr
18:30 – 20:00 Uhr Eisstockschießen nach Voranmeldung, Tel. 0177-8300015

Heiligabend & Silvester
24.12.2016 12:00 Uhr – 16:00 Uhr Schlittschuhlaufen,  kein Eisstockschießen an diesem Tag
31.12.2016 12:00 Uhr – 16:00 Uhr & 22:00 Uhr – 24:00 Uhr Schlittschuhlaufen, kein Eisstockschießen an diesem Tag

Jeden Samstag (außer an Heiligabend & Silvester) wird es ab 18 Uhr eine spektakuläre Feuer-Show geben.

Preise:
Normalpreis ab 16 Jahre 3,00 €
10er Karte ab 16 Jahre 27,00 €
Kinder und Jugendliche bis 15 Jahren 2,00 €
10er Karte Jugendliche (bis 15 Jahren) 18,00 €
Kinder bis einschl. 5 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen erhalten freien Eintritt!
Familienkarte (2 Erwachsene + max. 2 eigene Kinder ab 6) 8,00 €
Leihgebühr Schlittschuhe 3,00 €
Schlittschuhschleifen 4,00 €
Spikes 1,50 €
Laufhilfe/Pinguin 1,00 € (pro Stunde)

Ort: Seebrückenvorplatz, Höhe Strandallee 134, 23683 Scharbeutz
www.duenenmeile-on-ice.de


03. Dezember 2016

48. Lübecker Eisarsch

Eisarsch-Regatta © Lübecker Yacht Club, Udo OttMit der Eisarsch-Regatta des Lübecker Yacht-Club ist es ein wenig wie mit dem Grünkohl: Erst der Frost macht ihn so richtig gut. Und so ist es kein Wunder, dass sich nach dem Kälteeinbruch vor einigen Tagenn die Meldeliste für das Segel-Winterspektakel auf der Wakenitz schon kräftig gefüllt hat. Kälte scheint garantiert, coole Typen auch, wenn die Eisarsch-Gilde des LYC zu dem vorweihnachtlichen Segelevent schlechthin einlädt:
Am Samstag, 3. Dezember, zwängen sich gestandene Seemänner ab 25 Jahren in kleine Opti-Kisten und wetteifern auf der Wakenitz, um eine Trophäe der besonderen Art. Seit 1969 geht es bei der Kult-Regatta um mehr als nur die Ehre. Es geht darum, zum Ausklang des Jahres den vielleicht eigenwilligsten Pokal des deutschen Segelsports, einen eiskalten Po-Po, zu ergattern. Über 60 Meldungen sind schon eingegangen.

Nationale und internationale Meister, Weltumsegler und America’s-Cup-Teilnehmer haben sich schon an dem Unternehmen versucht. Und es gibt echte Experten dieses besonderen Wettkampfs, der zur Freude der Zuschauer nicht mit spektakulären Start- und Tonnenmanövern in Sichtweite geizt und auch für manche unfreiwillige Bade-Einlage der Athleten sorgt.

Der Hamburger Sven Kruse strebt bereits seinen fünften Sieg beim Eisarsch an. Damit wäre er der alleinige Rekord-Sieger. Vor zehn Jahren gewann das Leichtgewicht von der Alster erstmals den Pokal, 2008 wiederholte er seinen Sieg. Und nach dem Erfolg von 2013 machte er im vergangenen Jahr das Sieger-Quartett voll. „Ich komme wieder und nehme einen fünften Sieg in Angriff“, kündigte Kruse im vergangenen Jahr direkt nach der Siegerehrung an, und tatsächlich gehörte er zu den ersten Meldungen, die auf dem Meldeportal (www.manage2sail.com) eingegangen sind.

Das Spektakel beginnt traditionell schon weit vor dem Start. Denn das Startgeld wird nach Gewicht des Teilnehmers berechnet, womit sich zum öffentlichen Wiegen die Männer oftmals ihrer Kleidung bis zur Unterwäsche entledigen. Mit dem Startschuss um 14 Uhr wird es dann aber ernst, und es gibt tolle Bilder der großen Optimisten-Flotte vor dem Lübecker Panorama.

Meno Bülow, Ingo Hüter und Michael Westfehling sind Anwärter auf den Clubpreis. Segler aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Berlin haben ihr Kommen angekündigt. Und die Meute wird nicht lockerlassen, um sich dem Titelverteidiger auf dem Sturm zu einem weiteren Sieg in den Weg zu stellen. Allen voran das Trio des Lübecker SV mit Meno Bülow, Ingo Hüter und Michael Westfehling (Foto von links). Zusammen gewannen sie in den vergangenen vier Jahren den Clubpreis („Die drei Ärsche“) und landeten alle drei unter den Top-Ten im vergangenen Jahr. Hüter (2014) und Bülow (1997) gewannen auch schon den Eisarsch.

Dass den Seglern nicht kalt wird, dafür sorgt das ein oder andere wärmende Kurzgetränk vor dem Start. Von Land aus heizt Livemusik dem Geschehen ein, der Live-Kommentar von Walter Mielke, dem langjährigen Obersten Wettfahrtleiter der Travemünder Woche, sorgt für die nötigen Informationen für die mitgereisten Fans. Nach Regattaschluss geht es zum gemütlichen Teil in die Vereinsgaststätte des LYC, und zur Siegerehrung gibt es neben diversen Wanderpokalen bestes Lübecker Marzipan für die erfolgreichen Teilnehmer.

Meldungen sind über das Meldeportal www.manage2sail.com abzugeben.
Meldeschluss ist der 30. November.
Informationen gibt es bei Chef-Organisator Jan Stemmler (Tel. 0172-5383153).

Zeitplan:
11:00 Uhr: Beginn offizielles Wiegen, Regattabüro öffnet
13:00 Uhr: Wiegeschluss
13:00 Uhr: Steuermannbesprechung am Clubhaus (Roeckstr. 54, 23568 Lübeck)
14:00 Uhr: Regattastart (Geplant sind zwei Up-and-Downs)
ab ca. 16:00 Uhr: Siegerehrung im Clubhaus. Je nach Wind und Wetter ist die Dauer der Wettfahrt wie immer ungewiss.

Samstag ab 11:00 Uhr

Teilnahme: 0,25 € pro Kilogramm

Ort: Wakenitz vor dem LYC, Roeckstraße 54, 23568 Lübeck
www.lyc.de

Foto © Udo Ott/LYC


03. und 04. Dezember 2016

ancora Advent Boat Show

ancora Marina AusstellungshallePräsentation von Segel- und Motoryachten mit maritimem adventlichen Rahmenprogramm

Am 3. und 4. Dezember findet die Advent-Boat-Show in der neuen Ausstellungshalle der ancora Marina statt.

Genießen Sie an beiden Tagen ab 11 Uhr die Vorweihnachtszeit in maritimer Atmosphäre und informieren Sie sich über die neuesten Trends, während Ihre Kinder sich spielerisch beschäftigen können.

Besichtigen Sie die neuesten Yachten und tauschen Sie sich bei Glühwein und Schmalzbrot mit Gleichgesinnten aus.

Samstag 11:00 – 18:00 Uhr
Sonntag 11:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Ausstellungshalle I, ancora Marina, An der Wiek 7-15, 23730 Neustadt in Holstein
www.ancora-marina.com


03. und 04. Dezember 2016

„Weihnacht im Schloss“
Kiwanis Club Ostholstein e. V.

WeihnachtsglockeTraditionell bringt jedes Jahr der Kiwanis Club Ostholstein zur Weihnachtszeit das Schloss zum Klingen:
Ein musikalisches Programm bietet Anlass zum Verweilen bei Punsch und Waffeln im festlich dekorierten Innenhof.

Ein kleiner Kunsthandwerkermarkt erwartet die Gäste in der alten Küche.

Verkauf von Speisen und Getränken durch die Mitglieder des Kiwanis Clubs Ostholstein zugunsten von bedürftigen Kindern und Jugendlichen im Kreis Ostholstein.

Samstag 13:00 – 19:00 Uhr
Sonntag 12:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei, Spende erbeten

Ort: Schloss Eutin, Schlossplatz 5, 23701 Eutin

www.kiwanis-ostholstein.de


03. und 04. Dezember 2016

Nussknacker-Familienführung
Adventliches Rätselraten im Schloss

Schloss EutinFür die Weihnachtszeit haben wir eine neue Familienführung für Sie entwickelt: Knacken Sie auf Ihrem Weg durchs Schloss die Rätselnüsse und finden Sie den Weg zur abschließenden Lösung – wer findig ist, wird auch belohnt!

Samstag und Sonntag jeweils 13:00 und 15:30 Uhr

Teilnahme: 
Erwachsene | Kinder | Familien
11 | 5 | 16 €

Ort: Schloss Eutin, Schloßplatz 5, 23701 Eutin
www.schloss-eutin.de


03. Dezember 2016

Ich singe dir mit Herz und Mund
Adventssingen für alle

Maria-Magdalenen-Kirche in MalenteMitsingen – Mitbrummen – Zuhören – Instrumente spielen

Samstag 16:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Maria-Magdalenen-Kirche, Bahnhofstr. 64, 23714 Malente

www.kirchengemeindemalente.de


03. Dezember 2016

Erzähl-Kunst in der Köhlerhütte

Uhlenkolk MöllnDer Geschichtenerzähler Gerd Brandt lädt zu einem Nachmittag der Erzählkunst in die Köhlerhütte.

Phantastische, besinnliche und heitere Märchen und Geschichten aus aller Welt erwarten die Zuhörer.

Begleitet werden die Ohrenlichter von Trommelschlägen und Gesängen, die die bezaubernde Atmosphäre am Lagerfeuer der Köhlerhütte noch magischer erscheinen lassen.

Ein Erlebnis für die ganze Famiie und alle Sinne.
Diese Veranstaltung ist für Erwachsene und Kinder ab 7 Jahre geeignet.

Leitung: Gerd Brandt, Tokatakiya

Samstag 16:30 – 18:00 Uhr

Eintritt:
Kinder 4,00 €, Erwachsene11,00 €
Mindestteilnehmer: 20 Personen
Anmeldung bis 02.12.2016 12:00 Uhr

Ort: Köhlerhütte, Naturparkzentrum Uhlenkolk, Waldhallenweg 11. 23879 Mölln
www.moelln-tourismus.de/naturparkzentrum


03. Dezember 2016

Konzert zum 2. Advent

St. Petri in RatzeburgUkrainische, russische, englische und deutsche Lieder mit Igor Levitan (Bariton) und Vano Lobzhanidze

Leitung: Karl Vernergold

Samstag 17:00 Uhr

Eintritt: frei, um eine Spende wird gebeten

Ort: Stadtkirche St. Petri, Barlachstraße 7, 23909 Ratzeburg
www.st-petri-ratzeburg.de


03. Dezember 2016

Ratzeburger Dommusiken:
ADVENTSSINGEN im Ratzeburger Dom

Ratzeburger DomIm Rahmen des Ratzeburger Inseladvents laden die Chöre des Ratzeburger Domes zum Zuhören und Einstimmen in Adventslieder ein.

Zudem erklingt adventliche Chormusik u. a. von Andreas Hammerschmidt, Heinrich Schütz, Edvard Grieg und Bernhard Opitz.

Ratzeburger Domfinken
Ratzeburger Domchor
Leitung: Christian Skobowsky

Samstag 17:00 Uhr

Eintritt: frei, Spende erbeten

Ort: Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg

Info: Evangelisch-Lutherische Domkirchgemeinde zu Ratzeburg
Domhof 35, 23909 Ratzeburg, Tel. 04541-3406
www.ratzeburgerdom.de


03. Dezember 2016

Fackelwanderung in Pelzerhaken

Fackelwanderung am Winterstrand © TALBEine Fackelwanderung mit maritimen Hintergrund und Winterstrand-Ambiente im Gepäck.

Lass dich (ver-)führen in der Dunkelheit den Strand deines Lebens zu erkunden, Schritt für Schritt durch einen sinnfrohen und winterlich erlesenen Abend.

Vor oder nach dem Strandgang trifft man sich zu einem wärmenden Getränk, denn auch der Winter ist durchaus gesellig.

Samstag 17:30 – 18:30 Uhr

Teilnahme: kostenlos – Fackel inklusive!
Für Kinder, die noch zu klein für eine eigene Fackel sind, kann vor Ort ein LED-Stab zum Preis von 2 € gekauft werden.

Treffpunkt: Seebrückenvorplatz Pelzerhaken, Strandallee, 23730 Pelzerhaken

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB)


03. Dezember 2016

Weihnachtskonzert des Spielmannszuges TSV Malente

Spielmannzug TSV MalenteTraditionelles Weihnachtskonzert des Spielmannzuges TSV Malente

Samstag 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Kursaal,  Haus des Kurgastes,  Bahnhofstr. 4a, 23714 Bad Malente

www.sz-malente.de


03. Dezember 2016

Drunken Swallows
Special Guests:
Breathing Punx & Ulfopdenerv

Drunken SwallowsAm Samstag dem 3. Dezember bringen gleich 3 Bands im Forum den Punkrock auf die Bühne.

Mit dabei sind die Oldenburger „Drunken Swallows“, aus Timmendorfer Strand die „Breathing Punx“ und aus Neustadt „Ulfopdenerv“. Auch über einen Special Guest wird spekuliert.

Drunken Swallows bestehen seit August 2009. Ein wilder Haufen norddeutscher Dorfjungs, die ihr Nest in Oldenburg/Holstein, direkt an der Ostsee bauten und von dort aus in die weite Welt hinaus fliegen.
Bestehend aus Schlagzeug, Bass und zwei Gitarren schmettern die Jungs dem Hörer deutschen Punkrock um die Ohren und erzählen in ihren Texten Geschichten aus dem wahren Leben – egal, ob es dabei um ein folgenschweres Trinkgelage geht oder darum, den Mut zu haben seine Meinung frei zu äußern.
Aber auch die Liebe kommt nicht zu kurz und Freunde des Spaßpunks kommen ebenfalls das Ein oder Andere mal auf ihre Kosten. Auch wenn ein Großteil der Songs mit einer dicken Gitarrenwand und erhöhtem Tempo gespielt wird, gibt es auch ruhigere, sentimentale Stücke, bei denen die Band und Franks Stimme ihre Wandlungsfähigkeit beweisen.
Humorvoll, energiegeladen und mit großem Sound immer geradeaus.
Bei Liveauftritten leben sie auf und haben sichtlich Spaß dabei und genau das stellt die Sympathie her, die man den Typen direkt abgewinnen muss.

Die im Jahr 2013 gegründete Band „Breathing Punx“ der School of Rock Timmendorfer Strand versteht sich als Punkrock – Band in bester Tradition der 80er Jahre.
Breathing Punx, das sind Sänger Alex, Drummer Leo, Bassist Hannes und die Gitarristen Meiko und Jaybee.
Nach einigen Jahren an Bandhistorie blickt die Band auf viele erfolgreiche Konzerte zurück. Highlights dabei waren das Regionalfinale des Emergenza Bandcontests in der Markthalle Hamburg, das Ziegelei-Open-Air in Twistringen und ihr Jahresabschlusskonzert 2015 im Dr. Rock Lübeck.
Neben einem reichhaltigen Repertoire an Cover-Songs, die von alten Rockklassikern bis zu den neusten Erscheinungen der Punkszene reichen, hat die Band schon viele eigene Songs komponiert und zum Teil auch schon aufgenommen. Das Debüt-Album ist in Arbeit.
Die Band kann jedoch nicht nur mit E-Gitarre und Schlagzeug ihre Zuschauer begeistern, sondern auch unplugged mit Cajon und Akustik-Gitarre.
Die Vorbilder jedes eigenen Bandmitglieds sind zwar zum Teil echt verschieden, sind aber alle im bandeigenen Stil wiederzufinden. Die Geschmäcker reichen hierbei von Rockgiganten wie Guns N’ Roses ,über Reggealegende Bob Marley bis hin zu deutschen Punkbands wie den Ärzten, den Toten Hosen und den Szene-Bands ZSK und Wizo.

Ulfopdenerv ist das Alter Ego von UKG136 und der Neustädter wird in diesem neuen Projekt den schmalen Grat zwischen Akustik-Schreipunk und melancholischem Liedermacher-Weltschmerz Gerödel wagen.

Die Kulturwerkstatt Forum e.V. freut sich auf Bands und Gäste.

Samstag 20:00 Uhr, Einlass 19:30 Uhr

Eintritt: 15 €, ermäßigt 12 €

Ort: Kulturwerkstatt FORUM, Wieksbergstraße 2-4, 23730 Neustadt in Holstein
www.kulturwerkstattforum.de

www.facebook.com/forumneustadt

www.drunkenswallows.de

www.breathingpunx.com


04. Dezember 2016

Workshop
Man muss das Eisen schmieden, solange es heiß ist.

Industriemuseum Geschichtswerkstatt HerrenwykIm Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk heißt es ab 10 Uhr: Man muss das Eisen schmieden, solange es heiß ist.

Interessierte Besucher können im Rahmen eines Schmiede-Workshops selbst ein Eisenteil anfertigen.

Zuschauen ist auch erlaubt.

Sonntag 10:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: 
Erwachsene | Ermäßigte | Kinder:
3 | 1,50 | 1,50 €

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de


04. Dezember 2016

Neustädter Kulturmatinee:
„Es weihnachtet“
Lesung mit Anja Es

Anja Es © Karl Erhard VögeleAm 4. Dezember 2016 findet eine Weihnachtslesung mit Anja Es – weihnachtlich – pointiert – witzig – bitterböse – aus Erfahrung gut im Neustädter Theatersaal an der Jacob-Lienau-Schule statt.

Diesen Termin sollten Sie nicht verpassen.

Die Künstlerin Anja Es stellt existentielle Fragen zu Weihnachten:
Was schenke ich Schatzi?
Was macht der Weihnachtsmann beim Psychiater?
Wie feiern Walter, der Wal und Ali, der Aal?
Und wieso bekommt Tante Helga einen Luftbefeuchter und wie macht man aus dem Weihnachtsfest ein beschauliches Fest voller Wahrheiten und schonungsloser Offenheit?

Mit ihren rabenschwarzen Gedichten, amüsanten Einblicken in die Welt der Weihnacht und Texten voller Zuversicht, dass nächstes Jahr alles besser wird, sorgt sie für heimelige Stimmung.

Der Akkordeonist Peter Loose umrahmt das Ganze mit weihnachtlicher Musik.

Sonntag 11:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Theatersaal der Jacob-Lienau-Schule, Schulstraße 2, 23730 Neustadt in Holstein

Flyer » Theater in der Stadt und Neustädter Kulturmatinee 2016/17 « (pdf)

www.anja-es.de

Foto © Karl Erhard Vögele


04. Dezember 2016

Workshop für Menschen aller Glaubensrichtungen:
Skylight – Himmelslicht

SKYLIGHT - St. Annen-MuseumHimmelslicht im Museum:
Fenster sind die Verbindung zwischen innen und außen, zwischen dem Eigenen und dem Anderen, sie schützen und öffnen zugleich.

Lübeck hat prächtige Kirchenfenster, die in Verbindung mit Licht zu leuchtenden Kostbarkeiten werden.

Das St. Annen-Museum im Museumsquartier lädt am zweiten Adventssonntag, 4. Dezember 2016, zu einem ungewöhnlichen Workshop ein: Menschen aller Nationalitäten und Glaubensrichtungen können gemeinsam ein leuchtend buntes Fenster gestalten, das in der Vorweihnachtszeit zum Symbol für ein friedliches Miteinander werden soll.

Das Museum wünscht sich, dass einheimische Familien ebenso mitmachen wie Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die Neubürger in Lübeck sind.

Bastelmaterial wird zur Verfügung gestellt, es gibt Übersetzer für Englisch, Dari und Farsi.

Sonntag 13:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: Kinder frei, Erwachsene 3,50 €

Ort: St. Annen-Museum, Museumsquartier, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.st-annen-museum.de


04. Dezember 2016

Brock: Weihnachtsgeschichte nach Charles Dickens.

Achim BrockSzenische Erzählung mit Achim Brock

Ein weihnachtlicher Nachmittag mit dem Schauspieler Achim Brock als Dickens‘ „Scrooge“.

Wir versetzen uns gedanklich nach London. Es ist kalt, sehr kalt und neblig – man sieht die Hand vor Augen nicht. Die Geräusche der Stadt dringen wie durch Watte an unsere Ohren. Es ist die Heilige Nacht und alles eilt nach Hause oder macht noch letzte Besorgungen. Alle Menschen freuen sich – außer Ebenezer Srooge, ein habgieriger, verschlossener und einsamer Griesgram.

In dieser Weihnachtsnacht bekommt er jedoch seltsamen Besuch: Sein verstorbener Geschäftspartner erscheint mit der eindringlichen Aufforderung, sein Leben zu ändern und kündigt ihm den Besuch von drei weiteren Gespenstern an. So kommt es, dass ihm um ein Uhr nachts der Geist der vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Weihnacht einen Besuch abstattet.

Achim Brock nimmt uns mit dieser bewegenden Erzählung von Charles Dickens mit in das London des 18. Jahrhunderts.

Die Veranstaltung ist für Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren geeignet.

Samstag 16:00 – 18:00 Uhr

Eintritt:
Erwachsene | Ermäßigte | Kinder (6-12):
12 | 8 | 6 €
Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 0451-78626

Ort: TheaterFigurenMuseum Lübeck, Kolk 14, 23552 Lübeck
Tel. 0451-78626, Fax 0451-78436
www.theaterfigurenmuseum.de

www.facebook.com/theaterfigurenmuseum

www.twitter.com/TFM_Luebeck

Flyer TheaterFigurenMuseum (pdf)

www.achimbrock.de


04. Dezember 2016

Weihnachtsoratorium in der St.-Petri-Kirche

St. Petri in Ratzeburg„Jauchzet, frohlocket, auf, preiset die Tage, rühmet, was heute der Höchste getan!“
Mit diesen Worten beginnt das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach.

Der Besuch dieses beliebten und so häufig aufgeführten Werkes zählt traditionell zu den Höhepunkten im kirchlichen Konzertjahr. Bach schrieb das Weihnachtsoratorium 1734/35 auf der Grundlage der volkstümlichen Darstellung des Weihnachtsgeschehens im Lukas-Evangelium.

In Ratzeburg erklingt das Weihnachtsoratorium mit seinen Teilen I-III in der Stadtkirche St. Petri. Das Konzert bildet den Abschluss des „Ratzeburger Inseladvents“, der an diesem Wochenende viele Besucher in die weihnachtlich geschmückte Stadt ziehen wird.

Es singen und spielen die Kantorei St. Georg, der Chor der St. Petri-Kirche (Einstudierung: Martin Soberger) und das Collegium Musicum Lübeck.
Als Solisten sind Dorothea Gotthelf (Sopran), Anne Hansen (Alt), Keunhyung Lee (Tenor), und Christoph Liebold (Bass) zu hören.
Die Gesamtleitung hat Ulrike Meyer-Borghardt.

Sonntag 18:00 – 19:30 Uhr

Eintritt: 15,- €, Schüler 5,- €
Karten sind ausschließlich an der Abendkasse erhältlich.
Die Kasse öffnet um 17:15 Uhr.

Ort: Stadtkirche St. Petri, Barlachstraße 7, 23909 Ratzeburg
www.st-petri-ratzeburg.de

www.st-georgsberg.de


05. Dezember 2016

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue in HaffkrugAuf dem Haffkruger Seebrückenvorplatz findet immer montags vormittags von 09:00 bis 14:00 Uhr ein Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100 % Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Auf dem Bio-Wochenmarkt werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den geplanten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt nun auch in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


06. Dezember 2016

VHS-Bernsteinwerkstatt im Eiszeitmuseum

Logo Schleswig-Holsteinisches EiszeitmuseumBesuchen Sie am 06. Dezember 2016 die VHS-Bernsteinwerkstatt im Schleswig-Holsteinischen Eiszeitmuseum in Lütjenburg.

In der Zeit von 14:00 bis 16:00 Uhr haben Sie die Möglichkeit kleine persönliche Geschenke aus Bernstein für das bevorstehende Weihnachtsfest selbst anzufertigen und erfahren auch gleich alles über das fossile Baumharz.

Wie kommt die Fliege in den Bernstein und warum schwimmt er in Salzwasser?

Dienstag 14:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: 15 €, inkl. Material
Anmeldung bitte über die VHS Lütjenburg unter der Rufnummer 04381-419288 oder im Eiszeitmuseum unter Tel. 04381-415210.

Ort: Schleswig-Holsteinisches Eiszeitmuseum, Nienthal 7, 24321 Lütjenburg
www.eiszeitmuseum.de


06. Dezember 2016

Dit un dat op Platt ünner’t Strohdack vun de Thomsen-Kaat

Thomsen Kate in MalenteGemütliches Kaffeetrinken und Geschichten in plattdeutscher Sprache.

Dienstag 15:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Thomsen-Kate, Marktstr. 13, 23714 Bad Malente

Veranstalter: Lenter Gill, 23714 Malente, Tel. 04521-1721
www.lenter-gill.de


06. Dezember 2016

Das Ende des Staates?
Zwischen „Staatsversagen“ und Staatseuphorie

Stadthauptmannshof Medaillongebäude in MöllnDas Ende des Staates ist schon oft vorhergesagt worden, bislang aber noch nicht eingetreten.

In letzter Zeit häufen sich aber Anzeichen für Funktionsverluste von Staatlichkeit, die von dem Verzicht auf Einreise- und Grenzkontrollen angesichts von Flüchtlingsströmen über die Schwierigkeiten der Regulierung von Finanzmärkten und ungeklärten Fragen der Digitalisierung bis hin zu rechtsstaatlichen Defiziten reichen.

Viele Entscheidungen kann der Staat auch gar nicht mehr selbst treffen, da er die betreffenden Hoheitsrechte, etwa die Währungshoheit, auf die Europäische Union übertragen hat. Der damit erhoffte Zugewinn an Handlungsfähigkeit ist in den aktuellen Krisen der Europäischen Union aber auch fraglich geworden.

Auf der anderen Seite gewinnt das Bild des starken, unabhängigen Nationalstaates gerade viele neue Anhänger, die dafür Errungenschaften der europäischen Einigung zu opfern bereit sind. Zugleich erleben die Bürger einen Staat, der Fragen des täglichen Lebens bis ins Detail regeln will.
Der Glaube an die staatliche Regelungsallmacht kennt offenbar kaum noch Grenzen.

Der Vortrag beleuchtet verschiedene Funktionsverluste von Staatlichkeit anhand konkreter Beispiele und zeigt Wege zu einer modernen Staatlichkeit im 21. Jahrhundert auf, die zwischen „Staatsversagen“ und Staatseuphorie liegt.

Prof. Dr. Utz Schliesky ist Direktor des Schleswig-Holsteinischen Landtages und Geschäftsführender Vorstand des Lorenz-von-Stein-Instituts für Verwaltungswissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Dienstag 19:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, 23879 Mölln

Veranstalter: Stiftung Herzogtum Lauenburg
www.kulturportal-herzogtum.de


06. Dezember 2016

„Wallfahrten in Waffen –
Der Kreuzzug Kaiser Friedrichs II. 1228/29“

Turmhuegelburg LütjenburgDen Vortrag hält Prof. Dr. Detlev Kraack – Technische Universität Berlin/Gymnasium Schloß Plön.

Die Kreuzzugsunternehmung Kaiser Friedrichs II. in den Jahren 1228/29 stellt sich in mehrerlei Hinsicht als ein Curiosum dar.
Im Vorfeld hatte Friedrich den gelobten Kreuzzug mehrfach verschoben, war im Jahre 1227 schließlich aufgebrochen, aber nur kurze Zeit später wegen einer in seinem Heer grassierenden Seuche wieder umgekehrt.
Dies bewertete der Papst als Bruch des geleisteten Gelübdes und belegte den Kaiser mit dem Kirchenbann. Davon unbeeindruckt schiffte sich Friedrich im Sommer 1228 dennoch nach Palästina ein. Dort eingetroffen begann er nun nicht etwa einen Kriegszug gegen die Muselmanen, sondern verständigte sich mit dem Sultan Al-Kamil auf einen 10-jährigen Frieden, der beider Seiten Interessen Rechnung trug.

Die Christen bekamen die Heiligen Stätten in Bethlehem, Jerusalem und Nazareth zugesprochen, die Muslime behielten sich Zugang und Kontrolle des Tempelberges und der Al-Aqsa-Moschee vor. Für die Gläubigen beider Seiten wurde der freie Zugang zu den heiligen Stätten vereinbart. Außerdem wurde verabredet, auf Gegner der Friedensregelungen mäßigend einzuwirken.

Während wir dies heute als weitsichtig und geradezu weise einschätzen, sahen sich Friederichs zeitgenössischen Gegner in ihren schlimmsten Befürchtungen bestätigt: Statt mit dem Schwert in der Hand zur Befreiung der heiligen Städten zu kämpfen, hatte sich der Kaiser mit dem leibhaftigen Teufel eingelassen und am Ende als Ketzer seinen Glauben verraten.

Für Friedrich selbst war der Aufenthalt im Heiligen Land noch aus einem anderen Grund wichtig, hatte er doch einige Jahre zuvor Isabella von Brienne, die Erbin des Königreichs Jerusalem geheiratet und konnte vor Ort den Anspruch auf seine Herrschaft als „König von Jerusalem“ durch die (Selbst-)Krönung in der Grabeskirche unterstreichen.

Wir freuen uns auf möglichst viele interessierte Besucher bei diesem sicher wieder hochinteressanten Vortrag.

Dienstag 19:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Gaststätte “Lüttje Burg“, Markt 20, 24321 Lütjenburg

www.turmhuegelburg.de


07. Dezember 2016

Adventsklönschnack im Eiszeitmuseum

Logo Schleswig-Holsteinisches EiszeitmuseumKommen Sie mit Ihren Funden und Fragen am 07. Dezember von 14 bis 16 Uhr in das Schleswig-Holsteinische Eiszeitmuseum in Lütjenburg und feiern mit uns ein wenig den Advent und das ausklingende Jahr 2016.

Die Eiszeitbäckerei sorgt für kleine Leckereien.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Mittwoch 14:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: 4 €

Ort: Schleswig-Holsteinisches Eiszeitmuseum, Nienthal 7, 24321 Lütjenburg
www.eiszeitmuseum.de


07. Dezember 2016

Das kleine Konzert: „Märchen und Musik“

St. Georg auf dem Berge in RatzeburgSusanne Söder-Beyer erzählt Geschichten für Erwachsene, musikalisch begleitet von Susanne Horn (Viola da Gamba) und Ulf Dressler (Laute).

Mittwoch 18:00 – 19:00 Uhr

Eintritt: frei, um eine Spende für die Kirchenmusik wird gebeten

Ort: Kirche St. Georg auf dem Berge, Wedenberg 9, 23909 Ratzeburg
www.st-georgsberg.de


07. Dezember 2016

Manuela Uhl „Zu Gast bei Brahms“

Villa Eschenburg LübeckAm Mittwoch, 7. Dezember 2016 bekommt das Publikum unter dem Motto „Zu Gast bei Brahms“ erneut einen persönlichen Blick auf eine Künstlerpersönlichkeit, die an der Musikhochschule Lübeck (MHL) lehrt. Um 19:00 Uhr nimmt diesmal die renommierte Sängerin Manuela Uhl auf dem weißen Sessel in der Villa Eschenburg Platz.

International bekannte Künstler gehören zum Lehrkörper der MHL. Dass sie nicht nur herausragende Musiker, sondern auch spannende Persönlichkeiten sind, bringt Prof. Wolfgang Sandberger, Leiter des Brahms-Instituts, in seiner Reihe „Zu Gast bei Brahms“ ans Licht.

Sein aktueller Gast, Sopranistin Manuela Uhl, gehört international zu den gefragtesten Interpretinnen der Werke von Strauss und Wagner. Weltweit singt sie die großen Sopranpartien des jugendlich-dramatischen Fachs. Mit seinen charmanten und hartnäckigen Fragen geht Sandberger nicht nur musikalischen Themen auf den Grund, sondern ermöglicht einen sehr persönlichen Blick auf die Sängerin.
Wie es im Talk-Format populär ist, lässt Sandberger seine Gäste auch zehn Sätze zu kulturpolitischen, persönlichen oder tagesaktuellen Themen vollenden. So gelingt ein umfassendes Portrait seiner Gesprächspartner.

Im Anschluss an das Gespräch wird Manuela Uhl zusätzlich ihr aktuelles Lieblingsstück präsentieren, welches bleibt eine Überraschung.

Die Sopranistin studierte in Salzburg und Zürich und war schon bald ständiger Gast auf internationalen Konzertpodien.
Sie konzertierte mit Orchestern wie dem Los Angeles Philharmonic Orchestra, dem Orchestra Sinfonica di Milano Giuseppe Verdi, den New Japan Philharmonic in Tokio und den Berliner Philharmonikern.
Seit 2011 ist die Sängerin, nach langjährigem Festengagement an der Deutschen Oper Berlin freischaffend tätig. Renommierte Dirigenten wie Thielemann, Nagano, Bychkov, Maazel und Cobos arbeiten regelmäßig mit ihr zusammen.
Außerdem war die Schleswig-Holsteinerin in vielen Rundfunk und Fernsehübertragungen zu erleben und hat zahlreiche CDs und DVDs veröffentlicht.
Sie ist dreifache Mutter und passionierte Hobbyseglerin.

Im Brahms-Institut wird ab 18:00 Uhr ein Catering angeboten.

Mittwoch 19:00 Uhr

Eintritt: 5 € / 8 €, es gibt keine Ermäßigung.
Karten sind im Vorverkauf bei der Konzertkasse, Königstraße 67A, 23552 Lübeck, Tel. 0451-702320 erhältlich.
Restkarten gibt es eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse.

Ort: Brahms-Institut, Villa Eschenburg, Jerusalemsberg 4, 23568 Lübeck
www.brahms-institut.de

www.mh-luebeck.de


07. Dezember 2016

Gesundheitsvortrag
„Gesund in die Weihnachtszeit mit veganer Ernährung“

Diekseepromenade in MalenteDer Tourismus-Service Malente lädt zum Gesundheitsvortrag mit Mareike Jagszent, Dipl. Umweltwissenschaftlerin & Mediatorin.

Weihnachtszeit ist Schlemmerzeit von Plätzchen bis zum Festtagsbraten.

Vegan gibt es alles was das Herz begehrt – auch in der Weihnachtszeit.

Die Gesundheit dankt es uns ebenso wie die Tiere.

Warum vegan?

Gesundheitliche Vorteile und welche leckeren und gesunden Alternativen habe ich?

Mittwoch 19:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Haus des Kurgastes, Bahnhofstr. 4a, 23714 Malente
www.malente-tourismus.de


07. Dezember 2016

Literatur in der Kirche – Texte zum Nachdenken

Maria-Magdalenen-Kirche in MalenteErzählungen von Lew Tolstoi
– Gott sieht die Wahrheit, aber sagt sie nicht sogleich
– Die drei Einsiedler
– Wie viel Erde braucht der Mensch?

Mittwoch 19:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Maria-Magdalenen-Kirche, Bahnhofstr. 64, 23714 Malente

www.kirchengemeindemalente.de


08. Dezember 2016

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAchtung: vom 29.09.2016 bis voraussichtlich Ende März 2017 findet der Ökologische Wochenmarkt jeweils donnerstags von 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr nicht wie gewohnt im Kurpark statt, sondern am Vorplatz am Bürgerhaus in Scharbeutz.

Auf diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird hierbei speziell auch auf Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


08. Dezember 2016

„EXTRASCHICHT“
Führung und Konzert im Overbeck-Pavillon

Sven Kroner - Atelierwand 2015 © Anne de Villepoix, ParisWir laden Sie im Rahmen unserer Ausstellung „Double Act“ zu unserer Afterwork-Veranstaltung „Extraschicht“ im Overbeck-Pavillon ein. Besuchen Sie unseren abendlichen Treff für kulturinteressierte Freunde und Mitglieder der Overbeck-Gesellschaft und jenen, die es werden wollen. Erleben Sie aktuelle Kunst in entspannter Atmosphäre mit allen, die den sonntäglichen Führungstermin nicht wahrnehmen können.

Sven Kroner. Walk like a giant
Aus den Gemälden von Sven Kroner spricht eine gewisse Sehnsucht, genährt von nostalgischen Empfindungen über Gewesenes – der Wunsch nach Einfachheit und Sorglosigkeit, nach der schicksalhaften Unvorhersehbarkeit und Irrationalität von Natur.
Auch wenn in einigen Arbeiten unbezwingbare Urkräfte Gestalt gewinnen, versucht der Künstler keineswegs mythische Differenzen mit dem Irdischen darzustellen. Vielmehr wird die große Gebärde durch Ironie und Übertreibung ausgehöhlt, scheint die imposante Umgebung den Menschen nicht sonderlich zu beeindrucken.
Kroners Autos fahren auf Autobahnen unbeirrbar prachtvollen Sonnenuntergängen entgegen, seine Skiläufer sind beim Ausweichen vor Lawinen viel zu gewandt, um sich über ihr Leben Gedanken zu machen.
In einer neuen Serie von Arbeiten thematisiert Sven Kroner den „Ausblick“, indem er sich der Metapher des Fensters bedient.
Hierbei handelt es sich um das klassische Motiv der malerischen Selbstreflexion. Der Blick wird gerahmt und in einen konkreten räumlichen Zusammenhang gestellt.

Und im Anschluss:
MODERIERTES KONZERT VON UND MIT STUDENTEN DER MUSIKHOCHSCHULE LÜBECK

Auf dem Programm:
Das Quartett Levár spielt
Maurice Ravel (1875-1937): Streichquartett F-Dur, op. 35
I. Allegro moderato. Très doux
II. Assez vif. Très rythmé
III. Très lent
IV. Vif et agité

Mit Katharina Licht – Violine
Theresa Reustle – Violine
Caroline Spengler – Viola
Mona Ernst – Violoncello

Moderation von Marion Krall.

Wir erwarten Sie zu einem anregenden Abend im Pavillon!

Donnerstag 19:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Overbeck-Gesellschaft, Königstraße 11 (Zugang durch die Bürgergärten), 23552 Lübeck
www.overbeck-gesellschaft.de

Foto © Anne de Villepoix, Paris


08. Dezember 2016

Erna, der Baum nadelt – oder
dann weihnachtet mal schön …!

Armin DiedrichsenNatürlich kennen wir alle die botanischen Dramen, die in bundesdeutschen Weihnachtszimmern jedes Jahr erneut gespielt werden und wir sind stillvergnügte Beobachter der zerstrittenen Familien, die Frieden suchen und Geschenke ernten …

Wieder einmal kommt das Fest und mit ihm heitere, freundliche und unverschämte Geschichten, zelebriert von Armin Diedrichsen, umrahmt mit der (un)passenden Musik von Thomas Goralczyk und Martin Karl-Wagner.

Es wird auf das Übelste drauf los geweihnachtet!
Mal mit einer Träne im Knopfloch, mal mit Häme, aber immer mit Stil!

Erscheinen Sie, sonst weinen Sie!

Donnerstag 20:00 Uhr

Eintritt: 16,00 €
Kartenvorverkauf:
musicbuero, Tel. 04521-74528 und www.musicbuero.de
Tourist-Info Eutin Tel. 04521-709734
Agentur Haase Neustadt Tel. 04561-2333
Kartenreservierung Ostholstein-Museum Tel. 04521-788520)

Ort: Museum des Kreises Plön, Johannisstraße 1, 24306 Plön

www.musicbuero.de


09. und 10. Dezember 2016

Motorsägenkurs für private Brennholzwerber

Uhlenkolk MöllnDer Lehrgang geht über 1 ½ Tage und besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil.

Die Leitung übernimmt der Forstwirt Martin Maronde.

Die Teilnehmerzahl ist pro Ausbilder auf maximal acht Personen begrenzt.
Die Teilnehmer müssen volljährig sein.

Ziel des Lehrganges ist es, Grundkenntnisse im Umgang mit der Motorsäge und der Schutzausrüstung sowie über die praktische Umsetzung am liegenden und am zu fällenden Holz zu vermitteln.

Die Kosten belaufen sich auf 100,00 €. Der Betrag ist am Lehrgangstag in bar zu bezahlen. Nur nach eingegangener Zahlung sind Sie zur Teilnahme an dem Lehrgang berechtigt.

Am Ende der Veranstaltung erhält jeder Teilnehmer eine Lehrgangsbescheinigung des Stadtwaldes Mölln.

Sicherheitskleidung ist erforderlich!
Helm mit Gehör- und Gesichtsschutz, Schnittschutzhose, Schnittschutzschuhe sowie Handschuhe.

Es ist empfehlenswert, die eigene Motorsäge mitzubringen.

Lehrgangsplan:
1. Tag: Theoretischer Teil im Seminarraum, 17:00 – 20:00 Uhr
2. Tag: Praktische Übungen im Möllner Stadtwald, 08:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: 100,00 €
Mindestteilnehmer: 5 Personen
Anmeldung bis 01.12. 2016

Ort: Naturparkzentrum Uhlenkolk, Waldhallenweg 11. 23879 Mölln
www.moelln-tourismus.de/naturparkzentrum


09. Dezember 2016

Fackelwanderung in Haffkrug

Fackelwanderung am Winterstrand © TALBEine Fackelwanderung mit maritimen Hintergrund und Winterstrand-Ambiente im Gepäck.

Lass dich (ver-)führen in der Dunkelheit den Strand deines Lebens zu erkunden, Schritt für Schritt durch einen sinnfrohen und winterlich erlesenen Abend.

Vor oder nach dem Strandgang trifft man sich zu einem wärmenden Getränk, denn auch der Winter ist durchaus gesellig.

Freitag 18:00 – 19:00 Uhr

Teilnahme: kostenlos – Fackel inklusive!
Für Kinder, die noch zu klein für eine eigene Fackel sind, kann vor Ort ein LED-Stab zum Preis von 2 € gekauft werden.

Treffpunkt: Seebrücke Haffkrug, Höhe Strandallee, 23683 Haffkrug

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB)


09. Dezember 2016

1944 – Es war einmal ein Drache …

Stadthauptmannshof Medaillongebäude in MöllnAusgangspunkt ist eine wahre Geschichte aus dem Frauenkonzentrationslager Ravensbrück: Dezember 1944, 10.000 sogenannte Schutzhäftlinge befinden sich im Lager, darunter fast 400 Kinder. Für diese Kinder bereiten die Frauen von Ravensbrück ein Weihnachtsfest vor.

Es ist die Geschichte dieser Frauen und erzählt auch von einer Kindheit im Konzentrationslager. Eine Geschichte um Verzweiflung, Hoffnung, Lebensmut und Zukunft.

Die bild- und symbolreiche Inszenierung verbindet geschickt das Puppen- und Figurentheater mit der Schauspielkunst von Dörte Kiehn und Gabriele Parnow-Kloth.

Das Tandera Theater existiert seit 1986 als professionelles Tourneetheater mit Gastspielen im gesamten Bundesgebiet.

Das Stück ist für Jugendliche und Erwachsene ab 14 Jahren geeignet. Es wird eine Vormittagsaufführung für SchülerInnen geben.

Eine Initiative des Musik-/Theater-Beirats der Stiftung.

Freitag 19:30 Uhr

Eintritt: 5,00 € – 8,00 €
Reservierung ist möglich unter Tel. 04542-87000

Ort: Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, 23879 Mölln

Veranstalter: Stiftung Herzogtum Lauenburg
www.kulturportal-herzogtum.de

www.tandera.de


09. und 10. Dezember 2016

Familie Malentes Musik aus Studio C

Plakat Familie Malentes Musik aus Studio CSchlagerparade und Sketche der wilden 60er Jahre mit der Familie Malente

Am Freitag den 09.12.2016 und am Sonnabend, den 10.12.2016 jeweils um 20:00 Uhr zeigt die „Familie Malente“ die musikalische Comedy-Revue „Familie Malentes Musik aus Studio C“ im Theatersaal an der Jacob-Lienau-Schule in Neustadt in Holstein.

Zum Inhalt:
Die Gastgeber Peter und Vico Malente präsentieren zusammen mit den „Rosie Singers“ beliebte Schlagerstars und Teenager-Melodien. Und das alles in Farbe und Stereo!
Auf geht’s in die wilden Sixties der deutschen Fernsehunterhaltung. Dabei entführen sie Ihre Gastgeber gekonnt und stilsicher ins Fernsehglück von damals. Der Schnittchenteller und der Käseigel stehen bereit und werden Ihnen einen unvergesslichen Abend bereiten. Eine atemberaubende Zeitreise in eines der schönsten Jahrzehnte beginnt!

Peter und Vico Malente:
Gemeinsam stehen die beiden Schauspieler und Musicaldarsteller seit 1998 auf der Bühne. Begonnen haben sie ihre Karriere im legendären „Schmidts Tivoli Theater“ in Hamburg, wo sie zum Beispiel in über 400 Vorstellungen der Schlager-Revue „Fifty-Fifty“ zu sehen waren. Unzählige Auftritte in der bekannten „Schmidt-Mitternachtsshow“ brachte dem Künstler-Duo bundesweite TV-Präsenz.

Durch ihre Auftritte im „Tivoli“ entdeckten Peter und Vico ihre Liebe zu den Schlagern und der Lebensart der 50er und 60er Jahre und entschlossen sich, ihre eigenen Theaterproduktionen zu realisieren.
Mit vom Publikum umjubelten Schlager-Revuen wie „Souvenirs“ (2003) und „Mit 17 hat man noch Träume“ (2008) ging Familie Malente seitdem auf Gastspielreise durch ganz Deutschland.

Kritiken:
So schön kann Klamotte sein! Wie eine schillernde Perlenkette! FAZ
Absolute Weltklasse! Bild Düsseldorf
Die Malentes sind brillant! Kultig, lustvoll durchgeknallt! Bonner General Anzeiger

Freitag und Samstag jeweils 20:00 Uhr

Eintritt: 22,00 – 28,00 €
Beide Veranstaltungen sind ausverkauft.

Kartenvorverkauf:
KulturService, Zimmer 10 des Neustädter Rathauses, Am Markt, Tel. 04561-619321,
Konzert-Agentur Haase, Lienaustr. 10, 23730 Neustadt, Tel. 04561-8585 oder freecall 0800-23 33 33 0
Tourist-Info Eutin, Markt 19, 23701 Eutin, Tel. 04521-70970
Abendkasse ab 19:00 Uhr

Ort: Theatersaal der Jacob-Lienau-Schule, Schulstraße 2, 23730 Neustadt in Holstein

Flyer » Theater in der Stadt und Neustädter Kulturmatinee 2016/17 « (pdf)

www.familiemalente.de


10. Dezember 2016

Workshop
Holzhandwerk und mittelalterliche Spiele

Turmhügelburg LütjenburgSpielen im Mittelalter?
Auch wenn die Menschen im Mittelalter sehr viel und schwer arbeiten mussten, – und zwar schon von Kindesbeinen an – haben Kinder und auch Erwachsene sehr gern gespielt.

Am 10.12.2016 zeigt Grønsmede in einem Workshop von 10:00 bis 13:00 Uhr in der Turmhügelburg Lütjenburg was, womit und wie im Mittelalter gespielt wurde.

Kinder ab 10 Jahren, Jugendliche und Erwachsene werden aus Holz Spielzeug schnitzen und dann anschließend damit spielen.

Samstag 10:00 – 13:00 Uhr

Teilnahme: 19 €
Voranmeldung erforderlich unter www.groensme.de/kontakt/ oder Tel. 0151-16521594 (bitte vormittags).
Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen (max. 10)

Ort: Turmhügelburg Lütjenburg, Nienthal an der L165, 24321 Lütjenburg
www.turmhuegelburg.de


10. und 11. Dezember 2016

Nussknacker-Familienführung
Adventliches Rätselraten im Schloss

Nussknacker-Familienführung im Schloss EutinFür die Weihnachtszeit haben wir eine neue Familienführung für Sie entwickelt:
Jede Menge Rätselnüsse gibt es im Advent für Groß und Klein im Schloss Eutin zu knacken.
Quer durch alle Räume der herzoglichen Residenz weisen die bunten Nussknacker den Weg zum verborgenen Weihnachtsschatz.

Samstag und Sonntag jeweils 13:00 und 15:30 Uhr

Teilnahme: 
Erwachsene | Kinder | Familien
11 | 5 | 16 €

Ort: Schloss Eutin, Schloßplatz 5, 23701 Eutin
www.schloss-eutin.de


10. Dezember 2016

Workshop
Vom Schaf zum Kleid

Turmhügelburg LütjenburgDie Herstellung der Kleidung in einer Zeit, in der es noch keine Läden gab, in denen man „mal eben“ z. B. ein neues Kleid kaufen konnte, ist vielfältig und spannend.

Wie wird aus der Wolle ein Faden, ein Stoff, ein Kleid oder eine Hose?

Am 10.12.2016 können unter der Anleitung von  Grønsmede Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene  in einem Workshop von 14:00 bis 17:00 Uhr in der Turmhügelburg Lütjenburg eigenhändig die verschiedenen Schritte ausprobieren.

Samstag 14:00 – 17:00 Uhr

Teilnahme: 19 €
Voranmeldung erforderlich unter www.groensme.de/kontakt/ oder Tel. 0151-16521594 (bitte vormittags).
Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen (max. 10)

Ort: Turmhügelburg Lütjenburg, Nienthal an der L165, 24321 Lütjenburg
www.turmhuegelburg.de


10. Dezember 2016

„Wiehnacht an de Küst“
mit Timmerhorst und Heiner de Plattsnacker

Timmerhorst und Heinrich Evers - Wiehnacht an de KüstPlattdeutsches Konzert mit der Gruppe Timmerhorst und dem Plattsnacker Heinrich Evers aus Neustadt in Holstein

Samstag 15:00 Uhr

Eintritt: 12,- € zzgl. VVK
Vorverkaufsstellen:
Tourismus-Service Malente, Bahnhofstr. 3, 23714 Malente
B. Suhr, Bahnhofstr. 54, 23714 Malente

Ort: Haus des Kurgastes, Bahnhofstr. 4a, 23714 Malente

www.timmerhorst.de

www.blumen-evers.de


10. Dezember 2016

Familienkino:
Aufregung um Weihnachten

Aufregung um WeihnachtenEine lettische Kleinstadt in den 20er Jahren:
Der Familie Cirulitis stehen leider keine besonders erfreulichen Weihnachten bevor. Der Vater ist arbeitslos und kann seine Ehefrau und die fünf Kinder (drei Mädchen und zwei Jungen zwischen drei und zwölf Jahren) nur mühsam mit Klavierstunden über Wasser halten, die er der ebenso netten wie untalentierten Konkordia erteilt.

Doch da sind ja noch seine Kinder, denen es nie an guten Einfällen fehlt: Mal bedrängen sie ihren gutmütigen und liebevollen Vater, sein selbstkomponiertes Loblied auf ihre Mutter zu singen, um ihn von der verhängnisvollen Frage nach den Zeugnissen abzulenken, mal tragen sie Weihnachtsbäume aus, wobei schließlich auch für sie ein Baum „übrig bleibt“.

Doch diesmal scheint alles gegen sie zu sein: Der Hauswirt droht mit Kündigung, ein Dieb stiehlt ihr letztes Geld und aus der versprochenen Stelle als Lehrer an einer Musikschule wird auch nichts.

Da ist guter Rat teuer, aber Hilfe kommt von unerwarteter Seite …

Lettland, 1993
empfohlen ab 5 Jahren
Länge: 72 Minuten

Samstag 16:00 Uhr

Eintritt: 2 € für alle Zuschauer bis 16 Jahre, alle anderen zahlen 4 €
Ein Vorverkauf findet nicht statt.
Das Kino öffnet ca. 15 min vor Vorstellungsbeginn.

Ort: Kommunales Kino, Mengstraße 35, 23539 Lübeck
www.kjhroehre-luebeck.de


10. Dezember 2016

Messa di gloria – G. Puccini
Vom Himmel hoch – F. Mendelssohn-Bartholdy

Markt und Stadtkirche in Neustadt in HolsteinKantoreien Oldenburg & Neustadt
Lisa Ziehm – Sopran
Jun-Sang Han – Tenor
Christos Pelekanos – Bariton
Sinfonietta Lübeck
Ltg. Matthias Voget / Andreas Brunion

Samstag 17:00 Uhr

Eintritt:
7,- | 10,- | 13,- |16,- € VVK
7,50 | 11,- |14.30 |17,50 € AK
Vorverkaufsstellen:
Touristinformation Pelzerhaken, Sierksdorf & Scharbeutz
Touristinformation Eutin & Timmendorfer Strand
alle Pressezentren der Lübecker Nachrichten
der reporter, Neustadt
Druckatelier Schwarz, Neustadt
Konzertagentur Haase, Neustadt

Ort: Stadtkirche, 23730 Neustadt in Holstein

Veranstalter: Ev.-luth. Kirchengemeinde Neustadt in Holstein, Kirchenstr. 7, 23730 Neustadt in Holstein
Tel. 04561-17945
www.stadtkirche-neustadt.de

www.kirchenmusik-neustadt.de

Flyer » Neustädter Musiksommer 2016 «


10. Dezember 2016

Flauti Eckernförde
Adventskonzert in der Schlosskirche

Flauti EckernfördeDas Quartett aus Eckernförde bietet ein Programm klassischer bis unbekannterer Weihnachtslieder in ungewöhnlichen Besetzungen von Flöten und Krummhörnern.

Im Wechsel führt eine kleine Lesung durch die Weihnachtsgeschichte – adventliche Vorfreude in der Schlosskirche.

Samstag 17:00 Uhr

Eintritt: frei, Spende erbeten

Ort: Schlosskirche, Schloss Eutin, Schlossplatz 5, 23701 Eutin
www.schloss-eutin.de

www.facebook.com/FlautiEckernfoerde


10. Dezember 2016

Ratzeburger Dommusiken:
Orgel-Andacht zum Advent

Ratzeburger DomDer Organist der Lübecker Bodelschwingh- und Bugenhagenkirche verbindet Musik von Johann Sebastian Bach und Felix Mendelssohn Bartholdy sowie eigene Improvisationen mit bekannten Adventsliedern.

An der Großen Orgel: Simon Schumacher

Samstag 17:00 Uhr

Eintritt: frei, Spende erbeten

Ort: Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg

Info: Evangelisch-Lutherische Domkirchgemeinde zu Ratzeburg
Domhof 35, 23909 Ratzeburg, Tel. 04541-3406
www.ratzeburgerdom.de


10. Dezember 2016

Fackelwanderung in Neustadt

Fackelwanderung am Winterstrand © TALBEine Fackelwanderung mit maritimen Hintergrund und Winterstrand-Ambiente im Gepäck.

Lass dich (ver-)führen in der Dunkelheit den Strand deines Lebens zu erkunden, Schritt für Schritt durch einen sinnfrohen und winterlich erlesenen Abend.

Vor oder nach dem Strandgang trifft man sich zu einem wärmenden Getränk, denn auch der Winter ist durchaus gesellig.

Samstag 17:30 – 18:30 Uhr

Teilnahme: kostenlos – Fackel inklusive!
Für Kinder, die noch zu klein für eine eigene Fackel sind, kann vor Ort ein LED-Stab zum Preis von 2 € gekauft werden.

Treffpunkt: Fischer’s Ostseelounge, Am Strande 4, 23730 Neustadt i.H.

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB)


10. Dezember 2016

Festliches Weihnachtskonzert
„Schwingt freudig euch empor“

St. Nicolai-Kirche MöllnEin festliches Weihnachtskonzert mit Werken von Johann Sebastian und Joseph Haydn mit dem Nicolai-Chor Mölln

Johann Sebastian Bach: Kantate zum 1. Advent „Schwingt freudig euch empor“ BWV 36
Joseph Haydn: Missa Sancti Nicolai G-Dur Hob 22/6
Johann Sebastian Bach: IV. Kantate aus dem Weihnachtsoratorium BWV 248 „Fallt mit Danken“

Uta Singer – Sopran
Anne-Beke Sontag – Alt
Timo Rößner – Tenor
Martin Backhaus – Bass
Volker Jänig – Orgel
Nicolai-Chor Mölln
Collegium musicum Lübeck (Alexander Mottok)
Leitung: Annette Elisabeth Arnsmeier

Samstag 18:00 Uhr

Eintritt: 18 | 15 | 12 €, zzgl. VVK
Kartenvorverkauf ab 22.11.2016 unter 04542-856880

Ort: St. Nicolai-Kirche Mölln, Am Markt 10, 23879 Mölln
www.kirche-moelln.de


10. Dezember 2016

Fackelwanderung in Sierksdorf

Fackelwanderung am Winterstrand © TALBEine Fackelwanderung mit maritimen Hintergrund und Winterstrand-Ambiente im Gepäck.

Lass dich (ver-)führen in der Dunkelheit den Strand deines Lebens zu erkunden, Schritt für Schritt durch einen sinnfrohen und winterlich erlesenen Abend.

Vor oder nach dem Strandgang trifft man sich zu einem wärmenden Getränk, denn auch der Winter ist durchaus gesellig.

Samstag 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: kostenlos – Fackel inklusive!
Für Kinder, die noch zu klein für eine eigene Fackel sind, kann vor Ort ein LED-Stab zum Preis von 2 € gekauft werden.

Treffpunkt: Fischerplatz am Strand, Am Strande/Ecke Bergweg, 23730 Sierksdorf

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB)


11. Dezember 2016

Workshop
Kräuter und Kochen im Mittelalter

Turmhügelburg LütjenburgWas aßen die Menschen im Mittelalter, als es noch keine Kühlschränke und Supermärkte gab?

Wie kochten sie in Zeiten ohne Elektroherd oder Mikrowellenofen?

Wie und womit würzten sie ihre Speisen?

Am 11.12.2016 können Sie in einem Workshop von 10:00 bis 17:00 Uhr in der Turmhügelburg Lütjenburg mit Grønsmede die kulinarischen Genüsse dieser Zeit erleben.

Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene  werden auf dem Feuer kochen, riechen und schmecken – kurz mit allen Sinnen erleben und genießen.

Sonntag 10:00 – 17:00 Uhr

Teilnahme: 39 €
Voranmeldung erforderlich unter www.groensme.de/kontakt/ oder Tel. 0151-16521594 (bitte vormittags).
Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen (max. 10)

Ort: Turmhügelburg Lütjenburg, Nienthal an der L165, 24321 Lütjenburg
www.turmhuegelburg.de


11. Dezember 2016

Anekdoten-Führung
mit Regine Jepp, Eutin „Ansichtssache“
(Hätten Sie’s erkannt?)
– Postkarten und Fotos von Eutin aus 100 Jahren

Plakat Ansichtssache - Ostholstein-MuseumBei einem Rundgang wird Frau Jepp als 1. Vorsitzende der Bürgergemeinschaft und Kennerin der Eutiner Stadtgeschichte anhand von ausgewählten Fotografien und Postkarten Wissenswertes, Spannendes und auch Überraschendes zu einzelnen Eutiner Straßenzügen, zu den Häusern und ihren damaligen Bewohnern erzählen. Freuen Sie sich auf eine kurzweilige und zum Teil amüsante Führung durch das Eutin der vergangenen knapp hundertfünfzig Jahre!

Am Ende eines ereignisreichen Jahres widmet sich das Ostholstein-Museum in der letzten Ausstellung seiner Museumssaison 2016 einem Thema mit besonderem Lokalkolorit.

Mit einer großen Auswahl an Fotografien und Postkarten, die hauptsächlich aus dem Bestand des Museums stammen, wird Eutin im Wandel ab 1870 präsentiert – eine Zeitreise, die bei so manch einem Erinnerungen wecken wird und durch die alten Straßen und Gassen der Stadt, vorbei an längst vergessenen, verlorenen oder auch vollkommen anders gestalteten Häusern führt.

Hätten Sie’s erkannt?
Die Besucher sind dabei aufgefordert, in der Ausstellung selber aktiv zu werden: Denn bei einigen der Aufnahmen finden sie neben einer Beschriftung und näheren Informationen auch eine inhaltliche Frage zum abgebildeten Motiv. Die Antwort darauf erfahren sie dann auf einer beiliegenden Beschriftungstafel. Die Besucher dürfen sich somit auf ein wenig Rätselraten, einen regen Austausch vor den Bildern und einige Überraschungen bei den Antworten freuen! Denn die immer wiederkehrende Frage in der Ausstellung lautet: „Hätten Sie’s erkannt?“.

Die Ausstellung, die in Zusammenarbeit mit der Bürgergemeinschaft Eutin stattfindet, wird durch ein buntes Veranstaltungsprogramm mit Anekdoten-Führung, Foto-Sprechstunde, Abendvortrag und Finissage begleitet. Die Termine hierzu werden in der Tagespresse und auf der Homepage des Museums bekannt gegeben.

Sonntag 11:30 – 12:30 Uhr

Eintritt: 5,00 €, ermäßigt 2,50 €

Ort: Ostholstein-Museum, Schloßplatz 1, 23701 Eutin
www.oh-museum.de


11. Dezember 2016

Solokonzerte in St. Jakobi

St. Jakobi LübeckDie Musikhochschule Lübeck (MHL) lädt am Sonntag, 11. Dezember 2016 zu einem Solistenkonzert mit Werken von Haydn, Mozart und Rheinberger ein.
Ab 17 Uhr präsentieren MHL-Studierende musikalische Kostbarkeiten des 18. und 19. Jahrhunderts in der Lübecker Kirche St. Jakobi.

Unter der Leitung von Frank Maximilian Hube und Hans-Jürgen Schnoor präsentieren sich vier junge Solisten und ein MHL-Kammerorchester mit einem breit gefächerten Programm.

Die junge Cellistin Laura Moinian aus der Klasse von Prof. Troels Svane spielt Haydns zweites Cellokonzert in D-Dur aus der Zeit der reifen „Wiener Klassik“, das für seine weiche, geschmeidige Melodik bekannt ist.

Die Violinistin Annette Köhler aus der Klasse von Prof. Heime Müller bringt Mozarts anspruchsvolles und einprägsames Violinkonzert in A-Dur zu Gehör. Studierende der MHL begleiten sie und entfalten den reichen Orchesterklang, der das Werk auszeichnet.

Eine innige klangliche Verbindung gehen Orgel und Orchester in Rheinbergers zweitem Orgelkonzert in g-Moll ein, mit dem Michael Min Knudsen aus der Klasse von Prof. Arvid Gast sein Konzertexamen ablegt. Knudsen hat seinen aktuellen Studienschwerpunkt auf die deutsche Romantik gelegt und spielt das Werk an der großen Schuke-Orgel.

Die Sopranistin Lena Langenbacher aus der Klasse von Isabel Schaarschmidt stellt sich mit Mozarts Konzertarie „Vorrei spiegarvi, oh Dio!“ KV 418 vor.

Die Kooperation mit St. Jakobi bietet MHL-Studierenden seit 2004 die Möglichkeit, an den berühmten Orgeln zu spielen und an Projekten im historischen Kirchenraum mitzuwirken.

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: 14 €, ermäßigt 10 €
Karten sind an allen dem „Lübeck-Ticket“ angeschlossenen Vorverkaufsstellen erhältlich.
Restkarten gibt es an der Abendkasse.

Ort: St. Jakobi, Jakobikirchhof 3, 23552 Lübeck

www.mh-luebeck.de


11. Dezember 2016

Wenn Kekse hart und Herzen weich werden

Siegfried W. KernenSiegfried W. Kernen liest weihnachtliche Geschichten von Heinrich Seidel und William Somerset Maugham.

Martin Karl-Wagner – Flöte und Thomas Goralczyk – Klavier umrahmen die Lesung mit humorvoll-stimmiger Musik.

Siegfried W.Kernen ist für seine Weihnachtslesungen stets auf der Suche nach Texten, die zwar die festliche Stimmung, die wir mit Tannenbaum und Lichterglanz verbinden, nicht vermissen lassen, in denen aber Nachdenklichkeit, Heiterkeit und Humor nicht zu kurz kommen.
Oft gelingen ihm dabei wahre Funde, wie im Fall der beiden Erzählungen „Weihnachts-Kreuzfahrt“ von William Somerset Maugham und „Das Weihnachtsfest“ von dem einst viel gelesenen Heinrich Seidel, eine alt-berliner Geschichte voller Witz und Charme, die es wert ist, nicht vergessen zu werden.

Nach der Veranstaltung bietet Ihnen das Restaurant Gelegenheit für einen kulinarischen Ausklang des Abends.
Um Tischreservierung unter Tel. 04561-6010 wird gebeten.

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: 16,00 €
Kartenverkauf:
musicbuero, Tel. 04521-74528 und www.musicbuero.de

Ort: Hofanlage Marienhof, Veranstaltungsraum über dem Restaurant, Rosengarten 50, 23730 Neustadt

www.musicbuero.de


12. Dezember 2016

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue in HaffkrugAuf dem Haffkruger Seebrückenvorplatz findet immer montags vormittags von 09:00 bis 14:00 Uhr ein Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100 % Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Auf dem Bio-Wochenmarkt werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den geplanten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt nun auch in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


13. Dezember 2016

Kneipp-Sprechstunde und Vortrag
GODO-Gangschule – der Ballengang lässt das Herz hüpfen

Diekseepromenade MalenteHat der bewusste Vorfußgang gesundheitliche Vorteile?
Fällt so die Bewegung leichter?
Sind die Auswirkungen unserer Gangart auf Körper, Geist und Seele bedeutender als wir ahnen?
Können so Krankheiten am Skelett-System, im Herz-Kreislauf-System, im Nerven- und Abwehrsystem beeinflusst werden?

Dr. med. Peter Greb, Allgemeinarzt, Humanmorphologe und Leiter der GODO-Gangschule in Kiel, der sich seit über 40 Jahren mit dem menschlichen Gangverhalten beschäftigt, referiert über dieses Thema und gibt praktischen Unterricht.

Information können Sie vorab über das NZN in Kiel erhalten unter Tel. 0431- 67939672.

Um 18:00 Uhr findet im Haus des Kurgastes Malente (Vortragszimmer) eine Sprechstunde des Kneipp-Vereins statt.
Grundlage der traditionellen westlichen Naturheilverfahren sind die fünf Säulen nach Pfarrer Kneipp.
Zu Anwendungen und Kuren können Sie hier Auskunft von einem Kneipp-Experten bekommen.
Die Beratung ist kostenfrei.

Dienstag
18:00 Uhr Kneipp-Sprechstunde
19:00 Uhr Vortrag

Eintritt:
Kneipp-Sprechstunde: frei
Vortrag: 5,- €
Anmeldung zum Vortrag: Tourismus-Service Malente, Tel. 04523-9590130

Ort: Vortragsraum, Haus des Kurgastes, Bahnhofstraße 4a, 23714 Malente
www.malente-tourismus.de


14. Dezember 2016

KunstImPuls:
Kunstnachmittag für Menschen mit Demenz

Museum Behnhaus Drägerhaus LübeckEtwa 1,5 Millionen Menschen in Deutschland leiden an Demenz, weltweit sind es knapp 47 Millionen. Ihre Zahl steigt rasant an.

Demenz-Patienten leiden insbesondere unter Störungen des Kurzzeitgedächtnisses und einer damit einher gehenden Vergesslichkeit, die sich bis zum Verlust der Sprach- und Rechenfähigkeiten ausweiten kann.

Kunst und Kultur können wichtige Schlüssel zur emotionalen Welt von Menschen mit Demenz sein. Die Betroffenen sind jedoch auf eine besondere Art der Kommunikation angewiesen.
Deshalb haben die Lübecker Museen ein besonderes Angebot für demente Menschen entwickelt. Es versucht, an Erinnerungen anzuknüpfen.

Erinnerungsarbeit ist wichtig, da sie das Fortschreiten der Erkrankung nach Ansicht von Experten verzögern kann.

Seit September bietet das Museum Behnhaus Drägerhaus Kunstnachmittage für früh- bis mitteldemente Menschen, ihre Partner und Begleiter an.

Das Museum verfügt über einen reichen Schatz an Bildern, die in großen Formaten zu einem assoziativen Kunstspaziergang einladen.

Die Führungen finden in kleinen Gruppen statt. Auf Wunsch kann sich ein Workshop mit einer Kunsttherapeutin anschließen.

Mittwoch 14:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: 4,- € zzgl. Eintritt (7 € | 3,50 € | 2,50 €)
Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 0451-1224148.

Ort: Museum Behnhaus Drägerhaus, Königstraße 9-11, 23552 Lübeck
www.museum-behnhaus-draegerhaus.de

Flyer KunstImPuls (pdf)


15. Dezember 2016

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAchtung: vom 29.09.2016 bis voraussichtlich Ende März 2017 findet der Ökologische Wochenmarkt jeweils donnerstags von 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr nicht wie gewohnt im Kurpark statt, sondern am Vorplatz am Bürgerhaus in Scharbeutz.

Auf diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird hierbei speziell auch auf Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


15. Dezember 2016

Fackelwanderung entlang des Dieksees

Diekseepromenade MalenteBegleiten Sie den ortskundigen Wanderführer Otto Lepin und erleben Sie eine winterliche Fackelwanderung zu den Spiegelteichen im Diekseeholm.

Donnerstag 17:00 Uhr

Teilnahme: kostenlos
Nur mit Anmeldung bis 1 Tag vorher beim Tourismus-Service Malente, Tel. 04523-9590130

Treffpunkt: Tourismus-Service, Bahnhofstr. 3, 23714 Malente
www.malente-tourismus.de


15. Dezember 2016

Abend-Führung mit Dr. Julia Hümme
durch die Sonderausstellung
Wenzel Hablik (1881-1934)
– Maler, Kunsthandwerker, Visionär

Wenzel Hablik - Eismeer, 1910 - Öl auf LeinwandBei einem Rundgang werden anhand von ausgewählten Arbeiten ein Überblick über das vielseitige malerische und gestalterische Schaffen des Itzehoer Künstlers Wenzel Hablik (1881-1934) gegeben und dabei die Besonderheiten in seinem künstlerischen Werk erläutert, das von Malerei, Grafik, Kunsthandwerk und Architektur geprägt war.

In der Zeit vom 20. November 2016 bis 29. Januar 2017 widmet sich das Ostholstein-Museum dem reichen Schaffen des Malers, Grafikers, Innenarchitekten und Kunsthandwerkers Wenzel Hablik (1881-1934), der bis heute nicht nur zu den bedeutendsten Expressionisten in Schleswig-Holstein gehört, sondern auch deutschlandweit als wichtiger Vertreter der expressionistischen Architektur bekannt ist.

Das facettenreiche Werk Wenzel Habliks umfasst große Ölbilder von Sternenhimmeln mit Planetenbahnen, Porträts und norddeutsche Landschafts- und Meeresbilder, Zeichnungen und Aquarelle von utopischen Weltraumsiedlungen, beeindruckende Möbel und Textilien, kleine Kristallschlösser, exotische Muschelsammlungen, tierische Figuren aus Metall und vieles mehr.

Mit Ölbildern, Zeichnungen, Aquarellen, ausgewählten Möbeln und Designobjekten zeigt die Ausstellung einen repräsentativen Querschnitt aus dem beeindruckenden Schaffen dieses vielseitigen Künstlers, der viele Jahre gemeinsam mit seiner Frau, der Webmeisterin Elisabeth Lindemann, in Itzehoe lebte und arbeitete.

1881 in Böhmen geboren, studierte er in Wien und Prag und ließ sich schließlich 1907 in Itzehoe nieder. Während ihm in seiner Malerei vor allem das Meer, die Küsten, die Heide- und Hügellandschaften als Motive dienten, waren es die Berge mit ihren Kristallvorkommen, die ihn zu seinen atemberaubenden Architekturutopien inspirierten. Der Idee folgend, dass künstlerische Qualität für die Ausgestaltung aller Lebensbereiche Geltung habe, entwarf Hablik zudem extravagante Raumkonzepte für zahlreiche öffentliche und private Interieurs in Norddeutschland.

Sämtliche Exponate in der Ausstellung stammen aus dem Bestand des Wenzel-Hablik-Museums in Itzehoe, dem wir herzlich für die Unterstützung bei diesem Ausstellungsvorhaben danken.
Unser Dank gilt ebenfalls der Sparkassen-Kulturstiftung Ostholstein, die diese Ausstellung finanziell gefördert hat.

Donnerstag 18:00 – 19:00 Uhr

Eintritt: 5,00 €, ermäßigt 2,50 €

Ort: Ostholstein-Museum, Schloßplatz 1, 23701 Eutin
www.oh-museum.de


15. Dezember 2016

„Flucht aus Afghanistan – Asyl in Deutschland“

Rathaus in RatzeburgInformationen für Flüchtlinge sowie ihre Unterstützerinnen und alle Interessierten.
Vortrag mit Reinhard Pohl (Journalist)

Im ersten Teil informieren wir über Afghanistan:
Rund 150.000 Flüchtlinge kamen im Jahre 2015 aus Afghanistan nach Deutschland. Eine Ursache dafür war die Zunahme von Anschlägen, Gewalt und Kämpfen zwischen Regierungstruppen, Taliban und einer Vielzahl von Milizen und bewaffneten Gruppen im Land. Diese Anschläge und Kämpfe, aber auch Entführungen und Zwangsrekrutierungen haben mit dem Abzug der NATO-Kampftruppen zum 31. Dezember 2014 sprunghaft zugenommen.

Allerdings herrscht in Afghanistan seit 1979 Krieg. Die Intervention der Sowjetunion dauerte bis 1988. Danach führten die siegreichen Mudschaheddin-Gruppen einen Bürgerkrieg gegeneinander, aus dem die Taliban 1994 siegreich hervorgingen. Aber der Krieg gegen die Nordallianz ging weiter, bis 2001 die USA und andere NATO-Staaten intervenierten. Sie installierten zwar eine neue Regierung, konnten aber nie das gesamte Land unter Kontrolle bringen. In diesen vierzig Jahren sind Millionen Afghaninnen und Afghanen vor allem nach Pakistan und in den Iran geflohen.

Im zweiten Teil informieren wir über das Asylverfahren:
Wir erklären die Stationen des Asylverfahrens Schritt für Schritt. Dabei gehen wir auch auf die Veränderungen im Gesetz und in der Organisation des Bundesamtes ein. Wir erläutern die Bedeutung der Bescheide und erklären, wie man nach einer Anerkennung weiter vorgehen kann. Danach erläutern wir, wie man gegen eine Ablehnung klagen kann. Wir stellen aber auch Möglichkeiten vor, eine Aufenthaltserlaubnis unabhängig von einem Asylverfahren zu erhalten.

Auch auf die neuen Abkommen zur Erleichterung von Abschiebungen zwischen Deutschland, Afghanistan und der EU gehen wir ein.

Die Veranstaltung richtet sich an ehrenamtliche Unterstützer ebenso wie an die Flüchtlinge selbst.

Der Vortrag ist zweisprachig, eine Dolmetscherin wird ins Dari (Ostpersisch) dolmetschen.

Dolmetscherin: Rayana Fakhri

Donnerstag 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Ratssaal, Rathaus, Unter den Linden 1, 23909 Ratzeburg


15. Dezember 2016

Weihnachtskonzert mit dem collegium musicum hamburg

Rokokosaal im Kreismuseum Ratzeburg Arcangelo Corelli – Concerto grosso / g-moll op. 6/8 / „fatto per la notte di natale“ 
Johann Sebastian Bach
– Air aus Ouvertüre / Orchestersuite / Nr.3 D-Dur BWV 1068
Johann Pachelbel – Canon und Gigue in D-Dur für drei Violinen und Basso continuo
Johann Melchior Molter – Concerto Pastorale G-Dur für Streicher und Basso continuo

Freitag 19:00 Uhr, Einlass um 18:40 Uhr

Eintritt: 12,00 €, ermäßigt 8,- €
Karten erhältlich in der Musikschule MusicArte, Schrangenstraße 3, Tel. 04541-8089700 und an der Abendkasse.
Die Abendkasse ist ab 18:00 Uhr geöffnet.

Ort: Rokokosaal, Kreismuseum, Domhof 12, 23909 Ratzeburg

Veranstalter: Stiftung Herzogtum Lauenburg in Kooperation mit dem Kreismuseum
www.kulturportal-herzogtum.de

www.kmrz.de

www.collegium-musicum-hamburg.de


15. Dezember 2016

Wer nimmt Oma?
Hans Scheibners Weihnachtskult(ur)programm

Wer nimmt Oma - Hans ScheibnerWeihnachtsmann in Nöten:
Wer nimmt Oma 2016?

Die Geschichte vom Weihnachtsmann in Nöten ist die klassische Weihnachtsstory, um die sich wieder einmal alles dreht.

Wie soll der gute alte Nikolaus in diesem verrückten Weihnachtstress, mitten im Familienkrach, oder gar auf der Betriebsweihnachtsfeier noch einen frohen Menschen finden?

Mit neuen Liedern, Sketchen und Geschichten führt Hans Scheibner uns mitten hinein in die komischen Weihnachtskatastrophen, in den Geschenke-Zirkus, zu den falschen Weihnachtsengeln und den ganz modernen „Wir-machen-Weihnachten-nicht-mit!“-Zeitgenossen.

Dazu gehört natürlich auch die Geschichte von der resoluten Oma Beerbaum, die plötzlich verschwunden ist – weil sie keiner nehmen wollte.

Mit einem Wort: Schrecklich gemütliche Weihnachten – mit Hans Scheibner, Petra Milchert und Raffaela Scheibner.

Bücher und Hörbücher im Handel:
„Wer nimmt Oma?“
„Wer nimmt diesmal Oma?“
„Wohin mit Oma?“
„Wo bleibt Oma?“

Auszeichnungen: 
Deutscher Hörbuchpreis

Auf Tour:
Hans Scheibner, Petra-Verena Milchert , Raffaela Scheibner
am Klavier : Berry Sarluis

Donnerstag 19:30 Uhr

Eintritt: 18,00 €
Vorverkauf: Tourismus-Service Malente, Bahnhofstraße 3, 23714 Bad Malente, Tel. 04523-9590120

Ort: Kursaal, Haus des Kurgastes, Bahnhofstr. 4a, 23714 Malente

www.hansscheibner.de


16. Dezember 2016 – 08. Januar 2017

Musikalischer Winterzauber

Weihnachtsmarkt in Timmendorfer StrandDampfende Glühweinbecher, der Duft von Plätzchen und gebrannten Mandeln, sowie allerlei Süßes, glückliches Kinderlachen und das festliche Leuchten von mehr als 150.000 Lichtern – eine herrliche weihnachtliche Stimmung erwartet die Gäste in Timmendorfer Strand.

Alle Jahre wieder wird der musikalische  Winterzauber im Zentrum von Timmendorfer Strand aufgebaut. Dieses Fest hat Tradition und erfreut sich mit jedem weiteren Jahr einer stetig wachsenden Beliebtheit. Diesmal geht der Winterzauber vom 16. Dezember bis 08. Januar 2017. Dann heißt es wieder: “Musik liegt in der Luft“. Täglich ab 12:00 Uhr lädt die Aktivgruppe Timmendorfer Strand zum Verweilen ein. Der Weihnachtsmann kommt  jeden Tag zwischen 15  und 16 Uhr und erfreut die kleinen und großen Herzen.

Wer in Ruhe shoppen möchte, während sich die Kinder im heißgeliebten Bärenwald vergnügen, kann dies am Sonntag, den 18.12.2016 ab 12 Uhr tun.

Auf der Showbühne im Festzelt mitten zwischen den vielen bunt geschmückten Buden unterhalten neben traditionellen Weihnachtsliedern alte und neue Musik-Hits die Besucher.
Live dabei sind in diesem Jahr  u.a. die Timmendorfer Skiffle Group, DJ Ötzi Double, DJ René Kleinschmidt,  André Parker,  die Band Sixty-5, Mona, Tom Miller alias ELVIS, Luis & Chris und Urban Beach.
Das Highlight wird in diesem Jahr das kleine Weihnachtskino im Festzelt sein.

Am 19. + 20. Dezember werden Weihnachtsfilme, wie Die Feuerzangenbowle, Kevin allein Zuhause und Die Eiskönigin – Völlig unverfroren auf einer LED-Leinwand gezeigt.

Sonntag der 18. Dezember wird unser Highlight Sonntag, so Heinz Meyer, 1. Vorsitzender der Aktivgruppe Timmendorfer Strand.  Ab 14 Uhr folgt ein toller Musikact mit dem  Shanty-Chor Blau-weiße Jungs, Viviparie mit Jan Baruschke , Andreas Wallbruch und Nicole Mühle. Eine feierliche Ansprache kommt auch in diesem Jahr wieder von Prof. Pastor Vogel um 18.00 Uhr. Zum Abschluss wird von Nicole Mühle das  „AVE MARIA“ gesungen.

Programm Musikalischer Winterzauber » (pdf)

täglich ab 12:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: 23669 Timmendorfer Strand
www.timmendorfer-strand.de


16. Dezember 2016

Orgelmusik zur Marktzeit

Markt und Stadtkirche in Neustadt in HolsteinAm letzten Freitag eines jeden Monats erklingen 30-minütige Orgelmusiken zur Marktzeit.

Sie sind herzlich eingeladen, in der gelassenen Atmosphäre eines Gotteshauses bei Orgelklang zu verweilen.

Freitag 11:00 Uhr

Kai Krakenberg, Husum

Eintritt: frei

Ort: Stadtkirche, 23730 Neustadt in Holstein

Veranstalter: Ev.-luth. Kirchengemeinde Neustadt in Holstein, Kirchenstr. 7, 23730 Neustadt in Holstein
Tel. 04561-17945
www.stadtkirche-neustadt.de

www.kirchenmusik-neustadt.de

Flyer » Neustädter Musiksommer 2016 «


16. Dezember 2016

Öffentliche Führung
Marionette, Schatten & Magie –
Die Welt des Figurentheaters

TheaterFigurenMuseum LübeckJede Figur erzählt Kulturgeschichte.

Lernen Sie in einer unserer spannenden Führungen durch die Dauerausstellungen die bunte Welt des Figurentheaters kennen!

Die Ausstellung zeigt Theaterfiguren aus drei Jahrhunderten aus Europa, Afrika und Asien. Darunter sind Handpuppen, Marionetten, Stab- und Schattenspielfiguren sowie mechanische Figuren.

Dazu all das, was zum Figurentheater gehört: Plakate, Requisiten, Musikinstrumente und vollständige Theaterkulissen.

Freitag 15:00 – 16:15 Uhr

Eintritt:
Erwachsene | Ermäßigte | Kinder (6-12):
10 | 6,50 | 5,50 €

Ort: TheaterFigurenMuseum Lübeck, Kolk 14, 23552 Lübeck
Tel. 0451-78626, Fax 0451-78436
www.theaterfigurenmuseum.de

www.facebook.com/theaterfigurenmuseum

www.twitter.com/TFM_Luebeck

Flyer TheaterFigurenMuseum (pdf)


16. Dezember 2016

Fackelwanderung in Scharbeutz

Fackelwanderung am Winterstrand © TALBEine Fackelwanderung mit maritimen Hintergrund und Winterstrand-Ambiente im Gepäck.

Lass dich (ver-)führen in der Dunkelheit den Strand deines Lebens zu erkunden, Schritt für Schritt durch einen sinnfrohen und winterlich erlesenen Abend.

Vor oder nach dem Strandgang trifft man sich zu einem wärmenden Getränk, denn auch der Winter ist durchaus gesellig.

Freitag 18:00 – 19:00 Uhr

Teilnahme: kostenlos – Fackel inklusive!
Für Kinder, die noch zu klein für eine eigene Fackel sind, kann vor Ort ein LED-Stab zum Preis von 2 € gekauft werden.

Treffpunkt: Seebrücke Scharbeutz, Höhe Strandallee 134, 23683 Scharbeutz

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB)


16. Dezember 2016

Taschenlampenführung „Der Schatz der Piratin“

Piratin © Thorsten WulffDer Schatz der Piratin – Taschenlampenführung durch die dunkle Ausstellung

Im Museum wird es plötzlich dunkel …
Im Schein der Taschenlampe sehen Sie die Schätze einer Piratin, die auf ihren Beutezügen die Welt bereiste und nun ihre haarsträubenden Geschichten erzählt.

Mit der Schauspielerin Lidwina Wurth.

Die Veranstaltung ist für Erwachsene und unerschrockene Kinder ab 8 Jahren geeignet.

Taschenlampen werden gestellt!

Freitag 19:00 – 20:30 Uhr

Eintritt:
Erwachsene | Ermäßigte | Kinder (6-12):
12 | 8 | 6 € inkl. Sekt oder Brause
Begrenzte Teilnehmerzahl, bitte anmelden unter 0451-78626

Ort: TheaterFigurenMuseum Lübeck, Kolk 14, 23552 Lübeck
Tel. 0451-78626, Fax 0451-78436
www.theaterfigurenmuseum.de

www.facebook.com/theaterfigurenmuseum

www.twitter.com/TFM_Luebeck

Flyer TheaterFigurenMuseum (pdf)

Foto © Thorsten Wulff


16. Dezember 2016

Lauenburgische Weihnacht

Stadthauptmannshof Medaillongebäude in MöllnBereits ins dritte Jahr geht das Veranstaltungsformat, das Musik zum Advent mit Musikerinnen und Musikern aus der Region zeigt: alte und neue, aber auch zeitlos klassische Klänge, Lieder und Melodien aus allen Ländern der Erde –Musik zur Jahreszeit, die zur Besinnung einlädt und die Ohren öffnet.

Versierte Musikerinnen und Musiker aus unterschiedlichen Genres kommen am 3. Adventswochenende ein weiteres Mal zusammen, um zwei besondere musikalische Abende zu gestalten und das Publikum auf eine musikalische Reise mitzunehmen.

2015 war das Ensemble in folgender Besetzung unterwegs: Anna Bertram (Piano und Gesang), Jörg-Rüdiger Geschke (Gesang und Fingerstyle-Gitarre), Peter Köhler (Cello), Christoph Oeding (Jazz-Gitarre), Lorenz Stellmacher (Piano, Akkordeon, Nyckelharpa, Dudelsack und Flöte), Benjamin Lütke (Schlagzeug) und als spezielle Gäste das Gesangsensemble »ARTgenossen«.

Freitag 19:30 Uhr

Eintritt: 12,00 €
Reservierung ist möglich unter Tel. 04542-87000

Ort: Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, 23879 Mölln

Veranstalter: Stiftung Herzogtum Lauenburg
www.kulturportal-herzogtum.de


17. und 18. Dezember 2016

Nussknacker-Familienführung
Adventliches Rätselraten im Schloss

Nussknacker-Familienführung im Schloss EutinFür die Weihnachtszeit haben wir eine neue Familienführung für Sie entwickelt:
Jede Menge Rätselnüsse gibt es im Advent für Groß und Klein im Schloss Eutin zu knacken.
Quer durch alle Räume der herzoglichen Residenz weisen die bunten Nussknacker den Weg zum verborgenen Weihnachtsschatz.

Samstag und Sonntag jeweils 13:00 und 15:30 Uhr

Teilnahme: 
Erwachsene | Kinder | Familien
11 | 5 | 16 €

Ort: Schloss Eutin, Schloßplatz 5, 23701 Eutin
www.schloss-eutin.de


17. Dezember 2016

Benefizkonzert des Kammerchors Ostholstein

Benefizkonzert Kammerchor OstholsteinAuf dem Programm stehen weihnachtliche Solo-, Instrumental- und Chorwerke von „Tochter Zion“ (G.Fr. Händel) bis zu „White Christmas“ und „Jingle Bells“.

Die Ausführenden sind:
Heike Meyer, Sopran und Lorenz Kock, Tenor
Prof. Ernst-Erich Stender, Klavier
Es spielt ein Instrumentalensemble.
Es singt der Kammerchor Ostholstein.
Die musikalische Leitung hat Henning Rabe.
Die Moderation/Lesungen übernimmt Dr. Heinz Noftz, Neustadt in Holstein.

Der Erlös kommt dem Riesen-Adventskalender und dem Kinderschutzbund zugute.

Samstag 16:00 – Ca. 18:00 Uhr, Einlass ab 15:00 Uhr

Eintritt: 10,- €
Vorverkauf:
Balticum Verlag, Hochtorstraße 19, 23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561-51700
Konzertkasse Haase, Lienaustraße 10, 23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561-2333
Tourismus-Agentur Lübecker Bucht, Tel. 04503-7794-100
Tageskasse ab 15:00 Uhr

Ort: Aula der Jacob-Lienau Schule, Schulstrasse 2, 23730 Neustadt in Holstein

www.kammerchor-ostholstein.de


17. Dezember 2016

„Ein Abend mit Walther von der Vogelweide“

Holger SchäferDer Minnesänger Holger Schäfer präsentiert Lieder und Geschichten aus der Feder des wohl berühmtesten Minnesängers des Mittelalters: Walther von der Vogelweide.

Eine besinnlich-nostalgische Reise in ferne Zeiten.

Samstag 17:00 Uhr

Eintritt:
Erwachsene | Kinder| Familien
11 | 5 | 16 €

Ort: Schloss Eutin, Schlossplatz 5, 23701 Eutin
www.schloss-eutin.de

www.harfe-und-sang.de


17. Dezember 2016

Fackelwanderung in Pelzerhaken

Fackelwanderung am Winterstrand © TALBEine Fackelwanderung mit maritimen Hintergrund und Winterstrand-Ambiente im Gepäck.

Lass dich (ver-)führen in der Dunkelheit den Strand deines Lebens zu erkunden, Schritt für Schritt durch einen sinnfrohen und winterlich erlesenen Abend.

Vor oder nach dem Strandgang trifft man sich zu einem wärmenden Getränk, denn auch der Winter ist durchaus gesellig.

Samstag 17:30 – 18:30 Uhr

Teilnahme: kostenlos – Fackel inklusive!
Für Kinder, die noch zu klein für eine eigene Fackel sind, kann vor Ort ein LED-Stab zum Preis von 2 € gekauft werden.

Treffpunkt: Seebrückenvorplatz Pelzerhaken, Strandallee, 23730 Pelzerhaken

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB)


17. und 18. Dezember 2016

Ratzeburger Dommusiken:
Weihnachtskonzert

Ratzeburger Dom»Wegbereiter des Weihnachtsoratoriums«
ROGIER MICHAEL – Historia von der Empfängnis unsers Herren Jesu Christi
HEINRICH SCHÜTZ – Weihnachts-Historia
MICHAEL PRAETORIUS – »Meine Seel erhebt den Herren« á 19
JOHANN SEBASTIAN BACH – Sanctus D-Dur BWV 238

Im Zentrum des Weihnachtskonzerts steht das erste deutschsprachige Weihnachtsoratorium, 70 Jahre vor J. S. Bachs »Jauchzet, frohlocket« von Heinrich Schütz komponiert, die Weihnachts-Historia.

Eine Generation davor hat der Leipziger Thomaskantor Rogier Michael eine Historia vertont, die der weihnachtlichen Vorgeschichte gewidmet ist. Der in ihr enthaltene Lobgesang der Maria »Meine Seel erhebt den Herren« hat den großen Renaissancekomponisten Michael Praetorius zu seinem Logesang mit nicht weniger als 19 verschiedenen und in mehreren Gruppen im Raum verteilten Stimmen inspiriert.

Mirko Ludwig – Evangelist, Tenor
Jana Reiner – Sopran
Anna Terterjan – Sopran
Beat Dudeck – Altus
Christoph-Friedrich Sonntag – Tenor
Sönke Tams Freier – Bass
Joachim Perlberg – Bass
Mitglieder des Ratzeburger Domchors
Bremer Studentenbarockorchester
Leitung: Christian Skobowsky

Samstag 19:00 Uhr
Sonntag 15:00 Uhr

Eintritt: 14 | 22 | 30 €
Tageskasse 45 Minuten vor Beginn
Vorverkauf ab 28. November 2016:
Buchhandlung Weber, Herrenstraße 10, 23909 Ratzeburg, Tel. 04541-8026801

Ort: Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg

Info: Evangelisch-Lutherische Domkirchgemeinde zu Ratzeburg
Domhof 35, 23909 Ratzeburg, Tel. 04541-3406
www.ratzeburgerdom.de


17. Dezember 2016

Weihnachtskonzert mit dem MHL-Ensemble für Alte Musik

Musikhochschule LübeckDie Musikhochschule Lübeck (MHL) lädt am Samstag, 17. Dezember 2016 zu einem Weihnachtskonzert in den Großen Saal ein.
Unter der Leitung von Hans-Jürgen Schnoor stimmt das MHL-Ensemble für Alte Musik ab 19:30 Uhr mit Werken von C.P.E. Bach, Haydn und Mozart auf die Festtage ein.

Studierende des MHL-Ensembles für Alte Musik präsentieren unter Leitung von MHLProfessor Hans-Jürgen Schnoor Arbeitsergebnisse aus dem laufenden Wintersemester.

Es erklingt die Sinfonie G-Dur für Streichorchester von C.P.E. Bach. Der zweitälteste Sohn Johann Sebastians galt zu Lebzeiten als berühmtester Vertreter seines Namens und wurde spätestens im Jubiläumsjahr 2014 mit vielen Konzerten und Einspielungen neu ins Blickfeld gerückt.
Über seinen wegbereitenden Kompositionsstil soll Mozart gesagt haben: „Er ist der Vater, wir sind die Bubn.“

Cellistin Friederike Seeßelberg aus der Klasse von Prof. Troels Svane spielt das erste Cellokonzert in C-Dur von Haydn, das noch stark ausgeprägte Zeichen des Spätbarock trägt. Prägnant ist der Wechsel von Solo- und Tuttipassagen.

Solist Korbinian Bubenzer, ebenfalls aus der Klasse von Troels Svane, stellt Haydns zweites Cellokonzert in D-Dur aus dem Jahr 1783 vor. Man hielt es lange für eine Komposition von Antonin Kraft, dem Haydn das Werk widmete. Erst 200 Jahre später wurde Haydns autographe Partitur wiederentdeckt.

Außerdem erklingt die 40. Sinfonie g-Moll, die zu Mozarts bekanntesten Werken gehört. Mozart häufte Schulden an und musste Bettelbriefe an Freunde und Bekannte schreiben, als er das Werk komponierte. Trotzdem ist Düsternis nicht der vorherrschende Charakter des Werkes.

Das Ensemble für Alte Musik der MHL formiert sich regelmäßig neu und tritt projektbezogen auf, um die Besonderheiten der historischen Aufführungspraxis zu erarbeiten.

Der Begründer und Leiter des Ensembles Hans-Jürgen Schnoor ist Professor für historische Tasteninstrumente an der MHL.

Samstag 19:30 Uhr

Eintritt: 14,- und 19,- €, ermäßigt 8,- und 12,- €
Karten sind in allen dem Lübeck-Ticket angeschlossenen Vorverkaufsstellen sowie eine Stunde vor Konzertbeginn an der Abendkasse der MHL (An der Obertrave) erhältlich.

Ort: Großer Saal, Musikhochschule, An der Obertrave/Große Petersgrube, 23552 Lübeck
www.mh-luebeck.de


18. Dezember 2016

Neustädter Kulturmatinee:
Rockos Reisen
Musikalische Lesung für Kinder ab 6 Jahre

Diese Veranstaltung fällt leider aus gesundheitlichen Gründen aus!

Peter Korbel © Wolfram SchrollAm 18. Dezember 2016 wird im Neustädter Theatersaal an der Jacob-Lienau-Schule „Rockos Reisen“ mit Peter Korbel für Kinder ab 6 Jahre aufgeführt.

Es ist eine heiterwitzige Geschichte über Rocko und seine Weltreise, in die auch musikgeschichtliche Elemente einfließen und somit die Erzählung zu einer kleinen musikalische Zeitreise macht.

Dieses Gastspiel ist für die ganze Familie geeignet.

Peter Korbel erzählt und spielt in seinem dreisätzigen Werk für Gitarre die Geschichte von Rocko dem Hahn, dem sein Gitarrenlehrer keine neuen Lieder mehr zeigen kann. Um sie zu finden, begibt er sich auf eine Weltreise.
Venezuela ist Rockos erstes Ziel. Mit seinem Kater Franz bereist er weitere interessante Länder rund um den Globus und erlebt einige Abenteuer. Dabei lernt er nicht nur neue Lieder, Weisen und Rhythmen kennen, sondern erfährt auch viel Wissenswertes über die Musik und deren Herkunft.
Nach seiner letzten Station in Spanien kehrt er voller Energie, inspiriert vom Flamenco und mit neuen Liedern aus aller Welt im Gepäck, nach Hause zurück.

Und wie es in Märchen so ist: Rocko wird zum Star!

Sonntag 11:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Theatersaal der Jacob-Lienau-Schule, Schulstraße 2, 23730 Neustadt in Holstein

Flyer » Theater in der Stadt und Neustädter Kulturmatinee 2016/17 « (pdf)

www.peterkorbel.de

Foto © Wolfram Schroll


18. Dezember 2016

Lichterkirche am 3. Advent

St. Nicolai-Kirche MöllnSingen von vielen schönen, alten und neuen Advents- und Weihnachtsliedern bei Kerzenschein

Leitung: Anette Elisabeth Arnsmeier und Andrea Battige

Sonntag 15:00 – 16:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: St. Nicolai-Kirche Mölln, Am Markt 10, 23879 Mölln
www.kirche-moelln.de


18. Dezember 2016

Lesung Brock: Norwegisches Märchen

Achim BrockWo Aschenbrödel ein Junge ist und Trolle silberne Enten horten Achim Brock liest norwegische Märchen in der Weihnachtsausstellung des TheaterFigurenMuseums.

Sonntag 16:00 – 16:30 Uhr

Teilnahme: kostenlos / Museumseintritt: Erwachsene | Ermäßigte | Kinder (6-12):  7 | 3,50 | 2,50 €
Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 0451-78626

Ort: TheaterFigurenMuseum Lübeck, Kolk 14, 23552 Lübeck
Tel. 0451-78626, Fax 0451-78436
www.theaterfigurenmuseum.de

www.facebook.com/theaterfigurenmuseum

www.twitter.com/TFM_Luebeck

Flyer TheaterFigurenMuseum (pdf)

www.achimbrock.de


18. Dezember 2016

Hänsel und Gretel – oder
vom Hexenhaus zur Weihnachtsgans

Schloss Hagen ProbsteierhagenAuch in diesem Jahr ist der bekannte Hamburger Schauspieler Siegfried W. Kernen in Schloss Hagen zu Gast.

Gemeinsam mit seinen Freunden von WAGNERS SALONQUARTETT interpretiert er Humperdincks weihnachtliche Märchenoper in einer Fassung für die Westentasche.

Garantiert gesangsfrei, aber mit sämtlichen Hits.

Eine erschröckliche Geschichte mit Happy End für nervenstarke Menschen von 9 bis 99!

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: 18,00 €
Kartenvorverkauf:
musicbuero, Tel. 04521-74528 und www.musicbuero.de

Ort: Schloss Hagen, Schlossstraße 16, 24253 Probsteierhagen

www.musicbuero.de


19. Dezember 2016

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue in HaffkrugAuf dem Haffkruger Seebrückenvorplatz findet immer montags vormittags von 09:00 bis 14:00 Uhr ein Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100 % Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Auf dem Bio-Wochenmarkt werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den geplanten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt nun auch in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


19. Dezember 2016

Lehrerfortbildung zu Adoleszenzliteratur
mit dem Schriftsteller Feridun Zaimoglu

Feridun Zaimoglu © Klaus HaagLiebe, Identitätssuche, Selbstbehauptung, Rebellion – das sind die großen Themen der Pubertät, die auch von jungen deutschsprachigen Autoren immer wieder intensiv betrachtet und beschrieben wurden.

Ein neues Führungsangebot des Günter Grass-Hauses in Lübeck beschäftigt sich mit literarischen Jugenddarstellungen vor unterschiedlichen historischen und gesellschaftlichen Hintergründen.

Das Angebot richtet sich insbesondere an Oberstufenschüler (ab Klassenstufe 11) und ihre Lehrer.

Am Montag, 19. Dezember, bietet das Museum dazu eine Lehrerfortbildung an.
Der Leiter des Günter Grass-Hauses, Jörg-Philipp-Thomsa, wird mit dem Schriftsteller Feridun Zaimoglu im Scharbausaal der Stadtbibliothek über Adoleszenzliteratur diskutieren.

Die Teilnahme an der Lehrerfortbildung ist auch für andere Interessierte möglich.

Montag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme: 7,- €
Anmeldung unter Tel. 0451-1224230

Ort: Scharbausaal / Stadtbibliothek, Hundestraße 5-17, 23552 Lübeck

www.grass-haus.de

Foto © Klaus Haag


22. Dezember 2016

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAchtung: vom 29.09.2016 bis voraussichtlich Ende März 2017 findet der Ökologische Wochenmarkt jeweils donnerstags von 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr nicht wie gewohnt im Kurpark statt, sondern am Vorplatz am Bürgerhaus in Scharbeutz.

Auf diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird hierbei speziell auch auf Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


23. Dezember 2016

Fackelwanderung in Scharbeutz

Fackelwanderung am Winterstrand © TALBEine Fackelwanderung mit maritimen Hintergrund und Winterstrand-Ambiente im Gepäck.

Lass dich (ver-)führen in der Dunkelheit den Strand deines Lebens zu erkunden, Schritt für Schritt durch einen sinnfrohen und winterlich erlesenen Abend.

Vor oder nach dem Strandgang trifft man sich zu einem wärmenden Getränk, denn auch der Winter ist durchaus gesellig.

Freitag 18:00 – 19:00 Uhr

Teilnahme: kostenlos – Fackel inklusive!
Für Kinder, die noch zu klein für eine eigene Fackel sind, kann vor Ort ein LED-Stab zum Preis von 2 € gekauft werden.

Treffpunkt: Seebrücke Scharbeutz, Höhe Strandallee 134, 23683 Scharbeutz

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB)


23. Dezember 2016

Fackelwanderung am Niendorfer Winterstrand

Plakat Fackelwanderung Timmendorfer StrandGenießen Sie Niendorf an der Ostsee bei einer Fackelwanderung.

Bei der winterlichen Wanderung mit Feuer und Flamme in netter Gesellschaft ist die Hektik des Alltages schnell vergessen und macht Platz für viele besondere Eindrücke und Erinnerungen.

In Niendorf treffen sich die Gäste regelmäßig am Niendorfer Balkon, um die Dunkelheit bei der Wanderung am Strand mit den Fackeln zu erleuchten.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit den Abend bei einem heißen Tee ausklingen und die gewonnenen Eindrücke Revue passieren zu lassen.

Freitag 19:30 Uhr

Teilnahme: Die Fackeln und die Wanderung sind kostenfrei.

Treffpunkt: Niendorfer Balkon, Strandstraße, 23669 Niendorf/Ostsee

www.timmendorfer-strand.de


25. Dezember 2016 – 01. Januar 2017

„Feuer & Flamme“ in Scharbeutz

Feuer & Flamme Scharbeutz © TALBIm Scharbeutzer Kurpark lädt am ersten Weihnachtsfeiertag die Veranstaltung ‚Feuer & Flamme‘ mit ihrem Winterdorf in Strandnähe zu winterlichem Bummeln und Genießen ein.

Bis einschließlich 01.01.2017 und täglich ab 12 Uhr findet man hier in den weißen Pagodenzelten und an den neu gestalteten Hütten fröhliche Geselligkeit und vielerlei Leckereien. Ein kleiner Wintermarkt ergänzt die stimmungsvolle Veranstaltung.

Lagerfeuer und Feuer-Lichteffekte sorgen für ein behagliches ‚Winterwärmegefühl‘. Wer möchte, kann sich auch mit einer heißen Suppen oder einem flambierten Getränk verwöhnen.

Ab 17 Uhr heizen zusätzlich verschiedene Livekünstler den Gästen musikalisch ein und vom 27.12. bis 30.12 – täglich um 19 Uhr- zeigt „Lux & Ayana“ eine spektakuläre Feuershow.

Der Countdown bis zum Jahreswechsel startet mit der Silversterfeier am 31.12.2016 ab 18 Uhr mit DJ Robomix und der Neujahrsauftakt wird am 01.01. 2017 ab 11 Uhr bei einem Jazzfrühschoppen mit Musik von der ‚Old Buddies Jazzband‘ fröhlich beschwingt gestaltet.

Programm:
25.12.2016
ab 12:00 Uhr Feuer & Flamme Wintermarkt
17:00 – 21:00 Uhr Livemusik mit Binta & Band
26.12.2016
ab 12:00 Uhr Feuer & Flamme Wintermarkt
17:00 – 21:00 Uhr Livemusik mit Friedrich JR.
27.12.2016
ab 12:00 Uhr Feuer & Flamme Wintermarkt
17:00 – 21:00 Uhr Livemusik mit Projekt Caramba
ab 19:00 Uhr Feuershow mit Lux & Ayana
28.12.2016
ab 12:00 Uhr Feuer & Flamme Wintermarkt
17:00 – 21:00 Uhr Livemusik mit Emma Longard
ab 19:00 Uhr Feuershow mit Lux & Ayana
29.12.2016
ab 12:00 Uhr Feuer & Flamme Wintermarkt
17:00 – 21:00 Uhr Livemusik mit Roaring 40’s
ab 19:00 Uhr Feuershow mit Lux & Ayana
30.12.2016
ab 12:00 Uhr Feuer & Flamme Wintermarkt
17:00 – 21:00 Uhr Livemusik mit Miu
ab 19:00 Uhr Feuershow mit Lux & Ayana
31.12.2016
ab 12:00 Uhr Feuer & Flamme Wintermarkt
18:00 – 03:00 Uhr Silvesterparty mit DJ Robomix aus Hamburg
01.01.2017
11:00 – 16:00 Uhr Jazzfrühschoppen
12:00 – 16:00 Uhr Livemusik mit Old Buddies Jazzband

Eintritt: frei

Ort: Kurpark Scharbeutz, Am Kurpark, 23683 Scharbeutz

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus-Agentur Lübecker Bucht (TALB)


25. Dezember 2016
Achtung Terminverschiebung auf den 26.12.2016!!!

Eiskunstlauf-Show

Malu Chayenne HessEiskunstlauf-Show mit Malou Chayenne Heß (Hamburger Meisterin) mit Eiskunstlauf-Freunden des Hamburger Schlittschuh-Clubs

Sonntag 12:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Seebrückenvorplatz Scharbeutz, Höhe Strandallee 134, 23683 Scharbeutz

www.duenenmeile-on-ice.de


25. Dezember 2016

Fackelwanderung in Rettin

Fackelwanderung am Winterstrand © TALBEine Fackelwanderung mit maritimen Hintergrund und Winterstrand-Ambiente im Gepäck.

Lass dich (ver-)führen in der Dunkelheit den Strand deines Lebens zu erkunden, Schritt für Schritt durch einen sinnfrohen und winterlich erlesenen Abend.

Vor oder nach dem Strandgang trifft man sich zu einem wärmenden Getränk, denn auch der Winter ist durchaus gesellig.

Sonntag 18:00 – 19:00 Uhr

Teilnahme: kostenlos – Fackel inklusive!
Für Kinder, die noch zu klein für eine eigene Fackel sind, kann vor Ort ein LED-Stab zum Preis von 2 € gekauft werden.

Treffpunkt: Kleine Seebrücke Rettin, Strandweg, 23730 Rettin

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB)


26. Dezember 2016

Eiskunstlauf-Show

Malu Chayenne HessEiskunstlauf-Show mit Malou Chayenne Heß (Hamburger Meisterin) mit Eiskunstlauf-Freunden des Hamburger Schlittschuh-Clubs

Montag 12:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Seebrückenvorplatz Scharbeutz, Höhe Strandallee 134, 23683 Scharbeutz

www.duenenmeile-on-ice.de


26. Dezember 2016

Siegfried W. Kernens Weihnachts-Wundertüte

Siegfried W. KernenEine Wundertüte, deren Inhalt verraten wird, bevor man sie öffnet, ist natürlich keine Wundertüte mehr.

Deshalb nur so viel: Der Hamburger Schauspieler Siegfried W. Kernen ist auf der Suche nach unterhaltsamen, anrührenden und humorvollen Weihnachtsgeschichten erneut fündig geworden bei unseren skandinavischen Nachbarn, in Frankreich, in Böhmen und in Deutschland.

Er verspricht zwei vergnügliche Stunden, in denen er von Martin Karl–Wagner und Thomas Goralczyk mit Pfiff und guter Laune unterstützt wird.

Lassen Sie sich überraschen!

Montag 17:00 Uhr

Eintritt: 16,00 €
Kartenvorverkauf:
musicbuero, Tel. 04521-74528 und www.musicbuero.de

Ort: Bootshaus, Seepark 1, 23701 Eutin

www.musicbuero.de


27. Dezember 2016 – 01. Januar 2017

Haffkruger Punschtreff

Haffkrug © TALBFeurig zeigt sich auch in diesem Jahr das ‚Winterdorf‘ in Haffkrug.

Von Dienstag, 27.12.2016, bis zum Neujahrstag, 01.01.2017, kann man gesellige Stunden beim traditionellen Punschtreff auf dem Seebrückenvorplatz verbringen.

Eine Feuershow begeistert Besucher am 27., 28. und 29.12., jeweils um 17 Uhr.

Das neue Jahr wird in Haffkrug mit einem Konzert der Kult-Band „Timmerhorst“, am 01.01.2017, um 11:11 Uhr, begrüßt.

täglich ab 11:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee, 23683 Haffkrug

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus-Agentur Lübecker Bucht (TALB)


27. Dezember 2016

Laternenscheinführung

Laternenscheinführung © zeiTTorGeschichte und Geschichten, Wahres und Legenden, Grusel und Gelächter – im Schein von Laternen gibt Gerrit Gätjens Interessantes über die Neustädter Historie, Sagen und unheimliche Geschichten aus der Region und auch manche Anekdote zum besten.

Am Schluss des winterlichen Laternen-Spaziergangs durch die Neustädter Innenstadt und am Hafen entlang wartet ein leckerer Punsch (nach Wunsch mit oder ohne Alkohol).

Dienstag 18:00 Uhr

Teilnahme: kostenlos

Treffpunkt: zeiTTor, Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor
23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561-619305
www.zeittor-neustadt.de

Foto © zeiTTor


28. Dezember 2016

KunstImPuls:
Kunstnachmittag für Menschen mit Demenz

Museum Behnhaus Drägerhaus LübeckEtwa 1,5 Millionen Menschen in Deutschland leiden an Demenz, weltweit sind es knapp 47 Millionen. Ihre Zahl steigt rasant an.

Demenz-Patienten leiden insbesondere unter Störungen des Kurzzeitgedächtnisses und einer damit einher gehenden Vergesslichkeit, die sich bis zum Verlust der Sprach- und Rechenfähigkeiten ausweiten kann.

Kunst und Kultur können wichtige Schlüssel zur emotionalen Welt von Menschen mit Demenz sein. Die Betroffenen sind jedoch auf eine besondere Art der Kommunikation angewiesen.
Deshalb haben die Lübecker Museen ein besonderes Angebot für demente Menschen entwickelt. Es versucht, an Erinnerungen anzuknüpfen.

Erinnerungsarbeit ist wichtig, da sie das Fortschreiten der Erkrankung nach Ansicht von Experten verzögern kann.

Seit September bietet das Museum Behnhaus Drägerhaus Kunstnachmittage für früh- bis mitteldemente Menschen, ihre Partner und Begleiter an.

Das Museum verfügt über einen reichen Schatz an Bildern, die in großen Formaten zu einem assoziativen Kunstspaziergang einladen.

Die Führungen finden in kleinen Gruppen statt. Auf Wunsch kann sich ein Workshop mit einer Kunsttherapeutin anschließen.

Mittwoch 14:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: 4,- € zzgl. Eintritt (7 € | 3,50 € | 2,50 €)
Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 0451-1224148.

Ort: Museum Behnhaus Drägerhaus, Königstraße 9-11, 23552 Lübeck
www.museum-behnhaus-draegerhaus.de

Flyer KunstImPuls (pdf)


28. Dezember 2016

Nachmittags-Führung mit Ulrike Plötz
durch die Sonderausstellung
Wenzel Hablik (1881-1934)
– Maler, Kunsthandwerker, Visionär

Wenzel Hablik - Eismeer, 1910 - Öl auf LeinwandBei einem Rundgang werden anhand von ausgewählten Arbeiten ein Überblick über das vielseitige malerische und gestalterische Schaffen des Itzehoer Künstlers Wenzel Hablik (1881-1934) gegeben und dabei die Besonderheiten in seinem künstlerischen Werk erläutert, das von Malerei, Grafik, Kunsthandwerk und Architektur geprägt war.

In der Zeit vom 20. November 2016 bis 29. Januar 2017 widmet sich das Ostholstein-Museum dem reichen Schaffen des Malers, Grafikers, Innenarchitekten und Kunsthandwerkers Wenzel Hablik (1881-1934), der bis heute nicht nur zu den bedeutendsten Expressionisten in Schleswig-Holstein gehört, sondern auch deutschlandweit als wichtiger Vertreter der expressionistischen Architektur bekannt ist.

Das facettenreiche Werk Wenzel Habliks umfasst große Ölbilder von Sternenhimmeln mit Planetenbahnen, Porträts und norddeutsche Landschafts- und Meeresbilder, Zeichnungen und Aquarelle von utopischen Weltraumsiedlungen, beeindruckende Möbel und Textilien, kleine Kristallschlösser, exotische Muschelsammlungen, tierische Figuren aus Metall und vieles mehr.

Mit Ölbildern, Zeichnungen, Aquarellen, ausgewählten Möbeln und Designobjekten zeigt die Ausstellung einen repräsentativen Querschnitt aus dem beeindruckenden Schaffen dieses vielseitigen Künstlers, der viele Jahre gemeinsam mit seiner Frau, der Webmeisterin Elisabeth Lindemann, in Itzehoe lebte und arbeitete.

1881 in Böhmen geboren, studierte er in Wien und Prag und ließ sich schließlich 1907 in Itzehoe nieder. Während ihm in seiner Malerei vor allem das Meer, die Küsten, die Heide- und Hügellandschaften als Motive dienten, waren es die Berge mit ihren Kristallvorkommen, die ihn zu seinen atemberaubenden Architekturutopien inspirierten. Der Idee folgend, dass künstlerische Qualität für die Ausgestaltung aller Lebensbereiche Geltung habe, entwarf Hablik zudem extravagante Raumkonzepte für zahlreiche öffentliche und private Interieurs in Norddeutschland.

Sämtliche Exponate in der Ausstellung stammen aus dem Bestand des Wenzel-Hablik-Museums in Itzehoe, dem wir herzlich für die Unterstützung bei diesem Ausstellungsvorhaben danken.
Unser Dank gilt ebenfalls der Sparkassen-Kulturstiftung Ostholstein, die diese Ausstellung finanziell gefördert hat.

Mittwoch 15:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: 5,00 €, ermäßigt 2,50 €

Ort: Ostholstein-Museum, Schloßplatz 1, 23701 Eutin
www.oh-museum.de


28. Dezember 2016

WEIHNACHTSKONZERT IM PRINZENHAUS
Compagnia Sprezzatura spielt Händel, Telemann, Platti u.a.

Compagnia Sprezzatura © Mike TurnbullMit dem schon Tradition gewordenen Weihnachtskonzert im Prinzenhaus geht das Konzertjahr in Plön am 28. Dezember auf seinen prachtvollen Schluss-Akkord zu.

Im stimmungsvollen Licht erklingen dort noch einmal Meisterwerke der klassischen Musik, die dem wunderbaren Ambiente entsprechend aus der Epoche der Barockzeit stammen.

Mit dem neu gegründeten Barocktrio Compagnia Sprezzatura kommen drei junge Musiker nach Plön, die das Spielen auf alten Original-Instrumenten und den improvisatorisch freien Umgang mit der Barockmusik lieben.

Der Blockflötist Claudius Kamp, die Cellistin Konstanze Waidosch und der Lauten-Spieler Bernhard Reichel lernten sich schon während ihres Studiums kennen und haben mittlerweile gemeinsame Konzerterfahrungen gesammelt, die auch schon auf internationale Musikfestivals führten.

Ihr aktuelles Programm widmet sich deutschen und italienischen Komponisten des Spätbarocks. Zu jener Zeit waren italienische Musiker dermaßen begehrt, dass Königshäuser ganz Europas um ihre Gunst buhlten. Der italienische Geschmack verdrängte nach und nach den französischen, sodass auch deutsche Musiker häufig nach Italien geschickt wurden, um den damals völlig neuen affektgeladenen, feurigen und virtuosen Stil der Italiener zu erlernen.

Einen Einblick in diese Welt geben die drei exzellenten Barockspezialisten mit ihrem Programm, das Werke von Händel, Telemann, Baron, Platti und Sammartini reizvoll gegenüberstellt.

Ein Hochgenuss für alle Freunde der Barockmusik – und des Prinzenhauses!

Mittwoch 19:30 Uhr

Eintritt: 28,00 €, ermäßigt 23,- €
Kartenvorverkauf:
Tourist Info Großer Plöner See, Bahnhofstr. 5, 24306 Plön, Tel. 04522-0950
Buchhandlung Schneider, Lübecker Str. 18, 24306 Plön, Tel. 04522-749900

Ort: Prinzenhaus Plön, Schloßgebiet 10, 24306 Plön

Veranstalter: Prinzenhaus zu Plön e.V.
www.prinzenhausploen.de

Foto © Mike Turnbull


29. Dezember 2016

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAchtung: vom 29.09.2016 bis voraussichtlich Ende März 2017 findet der Ökologische Wochenmarkt jeweils donnerstags von 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr nicht wie gewohnt im Kurpark statt, sondern am Vorplatz am Bürgerhaus in Scharbeutz.

Auf diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird hierbei speziell auch auf Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


29. Dezember 2016

Zwölf heilige Nächte

Hospitalkirche Neustadt in HolsteinWenn der Heilige Abend mit seinem Trubel vorbei ist, dann kehrt Ruhe ein.
In der Zeit zwischen den Jahren ruht vielerorts Arbeit und Geschäftigkeit, es ist Zeit für Rückschau auf das Vergangene und Vorausschau auf das Kommende.

Seit alter Zeit gelten die zwölf Nächte zwischen Weihnachten und Dreikönigstag als heilige Zeit. Für die Völker des Nordens war es die Zeit, in der Odin mit seinem wilden Heer im Sturmwind durch die Nächte tobte und in der Frau Holle übers Land zog, um die Felder mit Fruchtbarkeit für das kommende Jahr zu segnen.
Viel altes Brauchtum rankt sich um diese Tage und Nächte, manches davon wurde später christlich neu gedeutet. In die alten Rauhnächte brachten die Christen das Licht des Gottessohnes Jesus Christus und konnten anknüpfen an alte Wahrheiten, die sie neu erzählten.

Von diesen alten Wahrheiten der zwölf Nächte erzählen am Donnerstag, 29. Dezember um 17:30 Uhr in der Hospitalkirche Claudia Süssenbach, Luise Gündel, Inge Reiners-Woch und Rainer Mensing. Die vier Erzähler haben das Handwerk der Erzählkunst gemeinsam an der Universität der Künste in Berlin gelernt und freuen sich auf Zuhörer und Zuhörerinnen ab 10 Jahren.

Donnerstag 17:30 – 19:30 Uhr

Eintritt: frei, Spende erbeten

Ort: Hospitalkirche am Hafen, Am Hafen, 23730 Neustadt i.H.

Info: Evangelische Kirchengemeinde Neustadt i.H.
www.stadtkirche-neustadt.de


29. Dezember 2016

Laternenscheinführung

Laternenscheinführung © zeiTTorGeschichte und Geschichten, Wahres und Legenden, Grusel und Gelächter – im Schein von Laternen gibt Gerrit Gätjens Interessantes über die Neustädter Historie, Sagen und unheimliche Geschichten aus der Region und auch manche Anekdote zum besten.

Am Schluss des winterlichen Laternen-Spaziergangs durch die Neustädter Innenstadt und am Hafen entlang wartet ein leckerer Punsch (nach Wunsch mit oder ohne Alkohol).
Laternen werden in begrenzter Anzahl zur Verfügung gestellt.

Donnerstag 18:00 – 19:00 Uhr

Teilnahme: kostenlos

Treffpunkt: zeiTTor, Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor
23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561-619305
www.zeittor-neustadt.de

Foto © zeiTTor


29. Dezember 2016

Wien, Berlin, New York

Armin DiedrichsenWAGNERS SALONQUARTETT und Armin Diedrichsen – Gesang und Moderation nehmen Sie mit auf eine musikalische Reise um die Welt.

Hören Sie schwungvolle Musik von Johann Strauß, Paul Lincke, Carl Zeller, Irving Berlin, Robert Stolz und vielen anderen.

Es musizieren:
Juliana Soproni – Violine
Martin Karl-Wagner – Flöte/Bass
Klaus Liebetrau – Fagott
Thomas Goralczyk – Klavier

Donnerstag 19:00 Uhr

Eintritt: 18,00 €
Kartenvorverkauf:
musicbuero, Tel. 04521-74528 und www.musicbuero.de

Ort: Rotunde Trinkkurhalle, Kurpromenade, 23669 Timmendorfer Strand

www.musicbuero.de


29. Dezember 2016

„Schwanensee in Stützstrümp“ –
Plattdeutsches Theater

Diekseepromenade MalenteDie Lenter Gill präsentiert die „Niederdeutsche Bühne Preetz“.

Donnerstag 19:30 Uhr

Eintritt: 8,- €

Ort: Haus des Kurgastes, Kursaal, Bahnhofstr. 4a, 23714 Malente
Vorverkauf ab 05.12.2016:
Tourismus-Service Malente, Bahnhofstraße 3, 23714 Bad Malente

www.nbpreetz.de


30. Dezember 2016

Fackelwanderung in Scharbeutz

Fackelwanderung am Winterstrand © TALBEine Fackelwanderung mit maritimen Hintergrund und Winterstrand-Ambiente im Gepäck.

Lass dich (ver-)führen in der Dunkelheit den Strand deines Lebens zu erkunden, Schritt für Schritt durch einen sinnfrohen und winterlich erlesenen Abend.

Vor oder nach dem Strandgang trifft man sich zu einem wärmenden Getränk, denn auch der Winter ist durchaus gesellig.

Freitag 18:00 – 19:00 Uhr

Teilnahme: kostenlos – Fackel inklusive!
Für Kinder, die noch zu klein für eine eigene Fackel sind, kann vor Ort ein LED-Stab zum Preis von 2 € gekauft werden.

Treffpunkt: Seebrücke Scharbeutz, Höhe Strandallee 134, 23683 Scharbeutz

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB)


30. Dezember 2016

‚Hafen Live‘

Hafen Neustadt © TALBAm 30. Dezember bieten 6 Bands in 6 Lokalitäten ‚Live-Musik in der Hafengastronomie‘ – den Kennern als ‚Hafen Live‘ bekannt.

Eine perfekte Gelegenheit, den bevorstehenden Jahreswechsel zu feiern.

‚Hafen Live‘ kombiniert gute Musik mit winterlicher Wohlfühlstimmung und netten Begegnungen.

Dabei bietet der Hafen mit den lichtergeschmückten Traditionsseglern eine besondere Kulisse für den Abend und auch das Motiv für manch‘ ein schönes (Erinnerungs-)Foto.

Dieses musikalische i-Tüpfelchen können Gäste und Einheimische bei freiem Eintritt erleben.

Programm:
Wann Wo Wer
20:00 Uhr Gemütlich Frank Plagge – Acoustic Blues & more
20:00 Uhr Waterkant Zeitgefühl – Bekannte Rock und Pop Songs, aktuelle, deutsche Musik unplugged
20:30 Uhr Klüvers Brauhaus ToffieM – Originelle, frische, freche, interaktive, einmalige Musiksingsangshow
20:30 Uhr Krabbes Restaurant Mace Sharp and Halebops – Rock ’n’ Roll, Rockabilly, Boogie, Blues & Swing
20:30 Uhr Miera Mare Meeresküche Lutopia Orchestra – Rhythm ‘n‘ Blues, Folk, Polka und trashiger Funk
20:30 Uhr Piräus Urban Beach – Minimalistische Instrumentierung – ganz großer Sound!

Freitag ab 20:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Hafen Neustadt, Vor dem Brücktor, 23730 Neustadt

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus-Agentur Lübecker Bucht (TALB)


31. Dezember 2016

„The Petits fours“

© „The Petits fours“Ein stilvoller Mix aus Burlesque, Tanz, Ballett, Gesang und Comedy mit “The Petits Fours”

„Theater in der Stadt“ zeigt am 31. Dezember 2016 um 20:00 Uhr eine Burlesque-Show mit „The Petits fours“ im Neustädter Theatersaal an der Jacob-Lienau-Schule.

Auf der Bühne erwartet Sie ein stilvoller Mix aus Burlesque, Tanz, Ballett, Gesang und Comedy. Ein Hauch Frivolität, ein Schuss Nostalgie und eine Prise Sinnlichkeit, garniert mit einem Augenzwinkern: „The Petits Fours Show“.
Dieses, mit unwiderstehlichen Zutaten versetzte, Rezept der Weiblichkeit gastiert Silvester 2016 auch in Neustadt in Holstein. Eine erotisch, musikalische Reise, inszeniert von reizenden, mit Reizen nicht geizenden Künstlerinnen, welche in verschiedensten Facetten ins Rampenlicht gesetzt werden.
Der WDR nennt die Damen „lasziv und niveauvoll appetitliche Häppchen“ und spätestens seit Dita von Teese ist Burlesque vielen ein Begriff.

Burlesque Verführung auf höchstem Niveau

Fantasievolle Darbietungen in einem Spiel aus Eleganz und Amüsement zeigt „Miss Golden Treasure“ in ihren glamourösen Kostümen. Verführerisch verzaubert Ballerina „Mademoiselle Parfait“ das Publikum mit ihrem Federfächer.
Neben Burlesquer Kunst, Comedy, pompösen Kostümen, präsentiert Ihnen das Gesangstrio „The Pearlettes“ wahrhaftige musikalische Perlen längst vergangener Zeiten. Jedoch sind nicht alle Damen auf der Bühnen aus Fleisch und Blut, besonders gespannt sein darf der Gast auf die Premiere der „Stella se Vende“, der weltweit ersten Burlesquepuppe. Die Bezeichnung der Damen „Petits Fours“ kommt nicht von ungefähr, denn schließlich sind alle Frauen süße Versuchungen unter deren bunten Zuckerguss sich verlockende Creme köstlicher Biskuit verbergen, jede in einer anderen Geschmacksrichtung. Man(n) kann ihnen einfach nicht widerstehen.
Fazit des Abends sollte sein: Sich selbst nicht weniger ernst zu nehmen, ganz nach dem Motto „Sei wie du bist und liebe es“ und wenn das Leben mal langweilig erscheint, hilft ganz viel Glitzer!

Nachdem die Burlesque Show erst Köln im Sturm und dann das Publikum im berühmten Schmidts TIVOLI Theater auf der Reeperbahn erobert hat, sorgen die Künstlerinnen rund um die beiden Produzentinnen Nina Bingemer und Clarissa Karnikowski jetzt deutschlandweit für Furore.

Burlesque erfreut sich immer größerer Beliebtheit, auf der Bühne gehörte die Petits Fours Show längst zu den Highlights in diesem Genre. Im Publikum sitzen sowohl 20jährige Rockabilly’s als auch ältere Damen und Herren, die gerne einmal das etwas andere Theater-Programm erleben möchten. „Die Show der Petits Fours setzt eben neue Maßstäbe in der Verkörperung des Burlesque“, berichtet das begeisterte Publikum.

Glamourös, witzig und verführerisch: „The Petits Fours“ beherrschen die Kunst, stilvoll, elegant und vor allem mit einem Augenzwinkern die Hüllen fallen zu lassen. Von der zarten Ballett-Tänzerin bis hin zum Vollweib ist alles an Frauentypen vertreten und es darf viel gelacht werden.

Die Zuschauer dürfen gespannt sein und sich auf einen sehr unterhaltsamen Abend freuen!

Samstag 20:00 – ca. 22:30 Uhr

Eintritt: 25,00 €
Leider schon ausverkauft!!!

Kartenvorverkauf:
KulturService, Zimmer 10 des Neustädter Rathauses, Am Markt, Tel. 04561-619321,
Konzert-Agentur Haase, Lienaustr. 10, 23730 Neustadt, Tel. 04561-8585 oder freecall 0800-23 33 33 0
Tourist-Info Eutin, Markt 19, 23701 Eutin, Tel. 04521-70970
Abendkasse ab 19:00 Uhr

Ort: Theatersaal der Jacob-Lienau-Schule, Schulstraße 2, 23730 Neustadt in Holstein

Flyer » Theater in der Stadt und Neustädter Kulturmatinee 2016/17 « (pdf)

www.the-petits-fours.de


31. Dezember 2016

Silvester on the Beach

Silvester on the Beach in Timmendorfer StrandZum Jahreswechsel lädt die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH alle Partyfreunde an die Maritim Seebrücke in Timmendorfer Strand ein.

Christopher Scheffelmeier und Tobias Gellert vom NDR 2 werden den Gästen am Strand und auf dem Seebrückenvorplatz so richtig einheizen.

„Alle Strandbesucher zählen die letzten Sekunden – den Countdown – des alten Jahres mit Torben Pöhls, bevor das neue Jahr mit einem bunten Feuerwerk direkt an der Wasserkante angezündet wird“, so Joachim Nitz von der TSNT GmbH. „Auch dies ist schon eine alte Tradition“.

In den Verkaufsbuden, welche an der Dünenkante und auf dem Seebrückenvorplatz stehen, werden herzhafte und süße Leckereien angeboten. Ob Bratwurst, Pommes oder frische Crêpes, für den kleinen und großen Hunger ist gesorgt.

Die Feuerwerkskörper dürfen nur in einem abgegrenzten Bereich gezündet werden, so dass für die Gäste keine Gefahr besteht.

Samstag ab 21:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Maritim Seebrücke, 23669 Timmendorfer Strand

Infos: www.timmendorfer-strand.de

Text und Foto © Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH


31. Dezember 2016

Orgelkonzert zu Silvester

St. Nicolai-Kirche MöllnBenefiz-Konzert für die Scherer-Bünting-Orgel
an der Orgel: Annette Elisabeth Arnsmeier

Samstag 23:00 Uhr

Eintritt: frei, besondere Spendenaktion für die Restaurierung der Orgel

Ort: St. Nicolai-Kirche Mölln, Am Markt 10, 23879 Mölln
www.kirche-moelln.de


weiter zum Januar »


Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.